BAI Research Quarterly Juli 2014 Kurzzusammenfassung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BAI Research Quarterly Juli 2014 Kurzzusammenfassung"

Transkript

1 Bereits zum zweiten Mal veröffentlicht der (BAI) sein Research Quarterly, das nun zum ersten Mal auch Infrastruktur-Indizes in sein Spektrum aufgenommen hat. Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht über die Entwicklung der Hedgefonds-, Infrastruktur-, Private Equity und Rohstoffindizes im ersten Halbjahr Die Grafik zeigt die Renditen des ersten Halbjahres 2014 sowie einzeln für die beiden Quartale aus dem Hedgefonds-Bereich (Research Quarterly Seiten 2-3). Die Quartalsrenditen ergänzen sich dabei nicht perfekt zur Rendite des Gesamtjahres, da sie mit unterjähriger Verzinsung berechnet wurden. Abb. 1: Performance der Hedgefonds-Indizes im ersten Halbjahr Die Strategien Distressed Securities, Event Driven und Relative Value haben auf Jahressicht die beste Performance erzielt, während im zweiten Quartal die Emerging Markets (3,52%) und CTA-Strategien (3,08%), die sich vom negativen ersten Quartal (-1,59%) erholen konnten, vorne lagen. Schaut man sich weitere Kennzahlen an, so haben in Bezug auf die Sharpe-Ratio Merger Arbitrage (1,152) und Distressed Securities (0,926) am besten abgeschnitten. Der risikofreie Zinssatz für diese Kennzahl wurde aus den kurzfristigen Zinssätzen der USA und Deutschland gewichtet und auf 2,12% festgelegt. Grenzt man die risikoadjustierte Betrachtung lediglich auf Semi-Volatilitäten ein und trägt damit der Maßgabe vieler Marktteilnehmer Rechnung, Abweichungen nach unten anders zu bewerten als Abweichungen nach oben, so ergibt sich ein etwas anderes Bild. Die Sortino-Ratio weist Global Macro (2,420) und Merger Arbitrage (2,360) als im Verhältnis von Rendite und Risiko am besten positionierten Strategien aus. Diejenigen, die während der Finanzkrise zum schlechtes möglichen Zeitpunkt in Fund of Funds eingestiegen waren, waren nun nach sechseinhalb Jahren in der Lage, ihre Verluste wieder auszugleichen. Deutliche Verluste im laufenden Jahr hatten hingegen diejenigen zu verzeichnen, die sich auf Short Selling spezialisiert haben. Diese Strategie ist bei haussierenden Aktienmärkten in der Regel Belastungen unterworfen. Sie haben mit einem Minus von 2,67% ihre Verluste des ersten Quartals ausgeweitet, so dass auf Jahressicht ein Verlust von knapp fünf Prozent zu Buche steht. Seit 2005, soweit reicht der betrachtete Zeitraum, haben sie somit annualisiert einen Verlust von 5,51% auszuweisen. Die Korrelationen zum Aktienmarkt (MSCI World net) über alle Zyklen hinweg seit 2005 lagen -0,847 (Short Selling) und 0,896 (Equity Long/Short). Bei der Berechnung wurde das Verfahren der Rangkorrelation nach - 1 -

2 Spearman verwendet. Sämtliche Werte sind im unten stehenden Netzdiagramm auch für die Phasen, in denen der Aktienmarkt Verluste zu verzeichnen hatte, extra ausgewiesen. Aus Gründen der Darstellung wurde auf die Aufnahme der Short Selling-Strategien in das Netzdiagramm verzichtet. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Tatsache, dass die Korrelation für die Hedgefonds-Strategien durchweg geringer ist, wenn die globalen Aktienmärkte eine fallende Tendenz gezeigt haben. Abb. 2: Rangkorrelationen der Hedgefonds-Indizes zum MSCI World net EDHEC Convertible Arbitrage 1,00 EDHEC Fund of Funds 0,80 EDHEC CTA Global EDHEC Relative Value EDHEC Merger Arbitrage 0,60 0,40 0,20 0,00-0,20-0,40 EDHEC Distressed Securities EDHEC Emerging Markets Korr. MSCI World Korr. MSCI World EDHEC Global Macro EDHEC Equity Long/Short EDHEC Fixed Income Arbitrage EDHEC Event Driven EDHEC Equity Market Neutral In fallenden Märkten weisen neben Short Selling auch CTA Global eine negative Korrelation (-0,242) zu den Aktienmärkten aus, wobei ihre Gesamtkorrelation mit 0,273 ohnehin relativ gering ist. Eine deutlich geringere Korrelation in fallenden Märkten weisen ebenfalls Fixed Income Arbitrage und Global Macro auf, während die Korrelation von Equity Long/Short naturgemäß deutlich höher, wobei auch in fallenden Märkten um ca. ein Viertel geringer ist. Im Bereich der Infrastruktur-Indizes (Research Quarterly Seiten 4-5) haben wir uns den Dow Jones Brookfield Global, den NMX Composite sowie den NMX Europe und zwei Indizes aus der MSCI-Familie angeschaut. Abb. 3: Performance der Infrastruktur-Indizes-Indizes im ersten Halbjahr DJ Brookfield Global NMX Composite NMX Europe MSCI World ex Australia MSCI Europe - 2 -

3 Aus den Daten lässt sich erahnen, dass die europäischen Infrastrukturunternehmen, die in den Indizes abgebildet werden, im ersten Quartal deutlich besser abgeschnitten haben als im zweiten. Im zweiten Quartal sind andere Regionen die hier nicht näher betrachtet werden besser gelaufen. Nichtsdestotrotz ist der NMX Europe mit einer Performance von 17,70% seit Jahresbeginn am erfolgreichsten gewesen, während die MSCI- Indizes zwischen neun und zehn Prozent deutlich geringer rentierten. In den vergangenen fünf Jahren war eine global diversifizierte Anlage mit einer jährlichen Rendite von 31,25% (NMX Composite ) oder 23,51% (DJ Brookfield Global ) ebenfalls die bessere Alternative gegenüber einem europäischen Fokus mit 21,37% (NMX Europe). Dabei wies der NMX Europe eine leicht schlechtere Sharpe-Ratio, dafür aber eine deutlich bessere Sortino-Ratio (0,936 gegenüber 0,741) auf als der DJ Brookfield Global. Die Abweichungen negativer Art waren weniger stark ausgeprägt. Die Korrelationen zum MSCI World net zeigen in Bezug auf die MSCI-Indexfamilie konstruktionsbedingt deutlich höhere Werte an, während bspw. der NMX Composite eine Gesamtkorrelation von 0,531 aufweist. Die berechneten Korrelationen sind auch bei den Infrastrukturindizes in fallenden Märkten geringer als bei einer Gesamtbetrachtung. Im Gegensatz zu Hedgefonds ist eine deutlich höhere Volatilität im negativen Bereich zu verzeichnen, bei der der NMX Composite mit einem Wert von 7,95% auf Jahressicht noch am besten abschneidet. Den gleichen Berechnungen wurden die Net Asset Value (NAV) Indizes von LPX (Research Quaertly Seiten 6-7) unterzogen, um den Charakteristika von Private Equity besser zu entsprechen, als dies eine reine Marktwertbetrachtung ermöglicht hätte. Abb. 4: Performance der Private Equity Indizes im ersten Halbjahr Mit Abstand am erfolgreichsten war der Bereich Venture, der im ersten Halbjahr um 11,57% zugelegt hat und auch in den beiden Quartalen des Jahres für sich genommen am besten rentiert hat. Eine deutliche Verbesserung haben ebenfalls die britische Branche sowie die Fund of Funds erfahren, die im ersten Quartal nur ein halbes Prozent haben zulegen können. Über den gesamten Zeitraum der betrachteten Zeitreihe seit 2005 gesehen, haben alle Indizes mit einer durchschnittlichen jährlichen Performance zwischen 4,91% (LPX Fund of Funds NAV) und 6,64% (LPX Direct NAV) deutlich im Plus gelegen. Sowohl die Sharpe- als auch die Sortino-Ratios der Indizes liegen allerdings häufig unter denen der Hedgefonds- und Infrastrukturindizes, so dass dort eine etwas höhere risikoadjustierte Rendite erzielt werden konnte. Die höchste Sharpe- (0,293) und Sortino-Ratio (0,533) konnte der LPX Buyout NAV erzielen. Auffallend ist die bei allen Indizes vorherrschende deutlich linksschiefe, - 3 -

4 leptokurtische (steilgipflige) Verteilung. Die Verteilungsmasse befindet sich zu einem größeren Teil im positiven Bereich, wofür auch die durchweg über dem Wert von eins liegenden Omega-Ratios sprechen. Diese liegen zwischen 1,044 (LPX Direct NAV) und 1,198 (LPX Europe NAV) und beschreiben die wahrscheinlichkeitsgewichtete Verteilung der Renditen bezogen auf einen Schwellenwert (hier: 0,667%). Diese Kennzahl kann Aussagen darüber zulassen, ab welcher Renditeerwartung ein überproportionales Risiko eingegangen werden muss. Im Bereich der Rohstoff-Indizes (Research Quarterly Seiten 8-9) ergibt sich im zweiten Quartal ein durchaus gemischtes Bild. Das leichte Plus des Commodity Index von 0,63% war auf die gute Performance der Subindizes RICI Energy (4,99%) und RICI Metal (5,70%) zurückzuführen, während der RICI Agriculture ein deutliches Minus von 8,14% zu verzeichnen hatte. Im ersten Quartal hatte er noch um 12,34% zulegen können. Abb. 5: Performance der Rohstoff-Indizes im ersten Halbjahr ,00% 1 5,00% -5,00% RI Commodity Index RI Commodity Index Agriculture RI Commodity RI Commodity Index Energy Index Metal MSCI World CProd SC MSCI World ex AU CProd SC MSCI EM CProd SC -1 Die MSCI-Indizes aus dem produzierenden Bereich hingegen stehen nach einem schwachen bis schlechten ersten Quartal wieder stabiler da, wobei der MSCI Emerging Markets Commodity Producers SC Index mit einer Jahresperformance von lediglich 0,90% den geringsten Zuwachs zu verzeichnen hatte. Mit jeweils über 7% lagen die Indizes, die den globalen bzw. den globalen Markt ohne Australien abbilden deutlich im Plus. Damit erholen sich diese Indizes von ihrer schwachen jährlichen Performance auf Mehrjahressicht. Auf drei Jahre gesehen war lediglich der MSCI World ex AU Commodity Producers SC mit 0,02% im Plus. Alle übrigen betrachteten Indizes hatten, teils deutliche Verluste zu verzeichnen. Schlusslicht bildete das MSCI-Pendant für die Emerging Markets mit einem durchschnittlichen Jahresminus von über 10%. Die Volatilität im Rohstoffbereich ist im Vergleich mit den übrigen alternativen Anlageklassen hoch. Sie lag jährlich zwischen 19,80% und 28,80% seit Anfang Allerdings lag die Semi-Volatilität der negativen Renditen in jedem Fall unter diesen hohen Werten. So weist beispielsweise der RICI Agriculture bei einer Volatilität von 19,96% lediglich eine Semi-Volatilität von 13,18% aus. Die Abweichungen nach unten fallen insgesamt weniger dramatisch aus. Dies drückt sich auch im Vergleich der risikoadjustierten Kennzahlen aus. Reicht die Sharpe-Ratio von -0,056 (RICI Energy) bis 0,298 (RICI Metal), so liegen die Werte für die Sortino-Ratio zwischen 0,026 (RICI Energy) und 0,549 (RICI Metal). Risikoadjustiert ergibt sich somit ein deutliches Bild. In Bezug auf die Korrelationen zum Aktienmarkt weisen der RICI Agriculture (0,370) und der RICI Energy (0,381) die geringsten Werte auf. Diese liegen in den Phasen, in denen der MSCI World net Verluste aufweist leicht darunter

5 Abb. 6: Rangkorrelationen der Rohstoff-Indizes zum MSCI World net MSCI Emerging Markets Commodity Producers Sector Capped MSCI World ex AU Commodity Producers Sector Capped Commodity Index 1,00 0,80 0,60 0,40 0,20 0,00 Commodity Index Agriculture Commodity Index Energy Korr. MSCI World Korr. MSCI World MSCI World Commodity Producers Sector Capped Commodity Index Metal Auffallend sind wiederum die recht hohen Korrelationen Indizes aus dem MSCI-Universum, die zu einem Gutteil auf die Konstruktion durch MSCI zurückzuführen sind. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass über die Betrachtung der produzierenden Unternehmen über die Finanzierungsstruktur dieser Marktteilnehmer zusätzliche Aktienmarktrisiken Eingang in die Indizes gefunden haben. Kontakt: Nicolas Fuchshofen Referent Research und Öffentlichkeitsarbeit (BAI) Poppelsdorfer Allee Bonn Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet:

Diese Termine sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Inhalt. Sponsoren. NEWSLETTER August 2014. 09. September 2014 BAI Insight 22 Ort: Düsseldorf

Diese Termine sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Inhalt. Sponsoren. NEWSLETTER August 2014. 09. September 2014 BAI Insight 22 Ort: Düsseldorf NEWSLETTER August 2014 Diese Termine sollten Sie sich nicht entgehen lassen! 09. September 2014 BAI Insight 22 Ort: Düsseldorf 12. September 2014 BAI Insight 22 Ort: München Mehr Informationen unter: http://www.bvai.de/

Mehr

RQ Januar 2015 - Kurzzusammenfassung

RQ Januar 2015 - Kurzzusammenfassung Research Quarterly Januar 2015 - Kurzzusammenfassung Research Quarterly Januar 2015 - Kurzusammenfassung Erstmalig Alternative UCITS Indizes aufgenommen CTA-Strategien mit starker Performance Private Equity

Mehr

Rückblick 2014 Alternative UCITS

Rückblick 2014 Alternative UCITS Rückblick 2014 Alternative UCITS Deutlich geringere Volatilität bei UCITS-Strategien als an den Aktienmärkten CTA-Strategien in 2014 besonders erfolgreich UCITS-Hedgefonds verwalteten in 2014 in etwa 150

Mehr

Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005

Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005 Vorbesprechung Einheit 1, 14. Oktober 2005 Dr. Christoph Wiesmayr 0 Inhalte Historie Charakteristika von AI Alphaquellen von AI warum kann das funktionieren? Definitionen und Abgrenzungen Investmentstile

Mehr

Generieren Hedge Funds einen Mehrwert?

Generieren Hedge Funds einen Mehrwert? Dr. Andreas Signer Generieren Hedge Funds einen Mehrwert? Schwierigkeiten bei der Messung, Relativierung und neuer Erklärungsansatz Verlag Paul Haupt Bern Stuttgart Wien IX Inhaltsverzeichnis ABBILDUNGSVERZEICHNIS

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich

Inhalt. Alternative Investments im Vergleich. Alt. Investments auf Fonds-Basis 6. Strategien, Zahlen. Definitionen 8. FIAP AI Index Vergleich Alternative Investments Schwellenländerreport Gesamtmarktreport Report, 26. November 2007 2008 Inhalt Alternative Investments im Vergleich Strategien, Zahlen FIAP AI Index Vergleich Kennzahlen 2 3 4 5

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

1949 bis 2009 60 Jahre Hedgefonds (Stand: August 2009)

1949 bis 2009 60 Jahre Hedgefonds (Stand: August 2009) 1949 bis 2009 60 Jahre Hedgefonds (Stand: August 2009) Vor 109 Jahren, am 09.09.1900, wurde Alfred Winslow Jones geboren. Mit seinem 1949 gegründeten Fonds, der erstmals auch auf fallende Kurse setzen

Mehr

Managed Futures Anleihe

Managed Futures Anleihe NAV pro Anteil EUR 1,0133 NAV EUR 14.328.062 Anzahl Anteile 14.140.000 Das Marktumfeld im April war anspruchsvoll, da der seit Jahresbeginn an den meisten Märkten anhaltende Aufwärtstrend ein abruptes

Mehr

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Der September und der Oktober sind statistisch negative Monate, in einem Wahljahr hingegen ist noch nie etwas angebrannt, was uns zuversichtlich stimmt. Unsere Risikoprofile

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung 31. Dezember 2015 SAST BVG-Ertrag Tranche A (in CHF) Benchmark: Customized BM** Valor: 2455689 ISIN: CH0024556893 Periods -12-12 -60-60 -120-120 -104-104 12

Mehr

Die Regulierung von Hedge-Fonds

Die Regulierung von Hedge-Fonds Sebastian Bednarz Die Regulierung von Hedge-Fonds Eine rechtsvergleichende Untersuchung der Regulierungsdiskussion in Deutschland, den USA und Großbritannien Verlag Dr. Kovac 2009 Inhaltsverzeichnis Kapitel

Mehr

HfB Working Paper Series. Heterogenität von Hedgefondsindizes

HfB Working Paper Series. Heterogenität von Hedgefondsindizes HfB Working Paper Series No. 71 Heterogenität von Hedgefondsindizes Thomas Heidorn, Christian Hoppe, Dieter G. Kaiser April 2006 Sonnemannstr. 9 11 60314 Frankfurt an Main, Germany Phone: +49 (0) 69 154

Mehr

Managed Futures ( CTAs ) 18.1.2005

Managed Futures ( CTAs ) 18.1.2005 Managed Futures ( CTAs ) 18.1.2005 Dr. Christoph Wiesmayr 0 Historie Einer der frühen Investmentstile Viele Pioniere der 80er Jahre wie Tony CRABEL, Monroe TROUT: technisches, systematisches Trading im

Mehr

FTC Medienservice. Das Maß aller Hedge-Fonds. Editorial. April 2004. Hintergrundinformationen für Finanzjournalisten

FTC Medienservice. Das Maß aller Hedge-Fonds. Editorial. April 2004. Hintergrundinformationen für Finanzjournalisten Hintergrundinformationen für Finanzjournalisten Editorial Jüngst hat der renommierte Index-Anbieter MAR den FTC Futures Fund Dynamic zum zweitbesten Managed-Futures Produkt der Welt gekürt (Top10 Performance

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Juni 2014 Neuerungen im Untersuchungsdesign Seit Ende 2012 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung

Mehr

Interdependenzen von Hedge Funds zu Aktienund Rentenmärkten

Interdependenzen von Hedge Funds zu Aktienund Rentenmärkten Interdependenzen von Hedge Funds zu Aktienund Rentenmärkten Korrelations- und Betaanalyse Interdependenzen in Extremsituationen Diversifikationspotenziale Inhalt I) Hintergrund der Analyse der Interdependenzen

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

3rd Generation Asset Allocation mit Hilfe liquider alternativer Investments

3rd Generation Asset Allocation mit Hilfe liquider alternativer Investments 3rd Generation Asset Allocation mit Hilfe liquider alternativer Investments Berlin, den 22. November 2013 Frank Huttel, FiNet Asset Management AG Die FiNet-Gruppe Unternehmensprofil Die FiNet Asset Management

Mehr

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz VII Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis...XV Abbildungsverzeichnis... XXI Literaturverzeichnis...

Mehr

LGT Fonds - Steuerliche Berichterstattung Deutschland

LGT Fonds - Steuerliche Berichterstattung Deutschland Gemischte Fonds LGT Strategy 3 Years (CHF) B LI0008232139 10.02.2016 CHF 1'214.88 18.11 4.62 4.27 0.00 EUR 132.4812 31.05.2015 LGT Strategy 3 Years (CHF) C LI0247157030 10.02.2016 CHF 962.97 17.07-2.02-2.21

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Hedge Funds. Kategorien und Eigenschaften, theoretische Grundlagen und Umsetzung. von Prof. Dr. Martin Janssen

Hedge Funds. Kategorien und Eigenschaften, theoretische Grundlagen und Umsetzung. von Prof. Dr. Martin Janssen Hedge Funds Kategorien und Eigenschaften, theoretische Grundlagen und Umsetzung von Prof. Dr. Martin Janssen Luncheon für Rechtsanwälte der UBS AG, 30. Oktober 2003 Was ist ein Hedge Fund? Anlagevehikel,

Mehr

Hedge Funds Möglichkeiten des Risikomanagements für Banken

Hedge Funds Möglichkeiten des Risikomanagements für Banken International School of Management Dortmund Hedge Funds Möglichkeiten des Risikomanagements für Banken Lassen sich bankspezifische Risikodimensionen mit Hedge Fund Investments adressieren? Diplomarbeit

Mehr

FAM Pure Dimensional 30 Quartalsbericht Dezember 2015

FAM Pure Dimensional 30 Quartalsbericht Dezember 2015 FAM Pure Dimensional 30 Quartalsbericht Dezember 2015 Jahrzehnte der Forschung weisen den Weg. Die Mission von Dimensional Fund Advisors Ltd., einer Tochtergesellschaft des 1981 gegründeten US amerikanischen

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Hamburg, April 2015 Ich frage doch bloß: Wenn unser Einkommen fest verzinst wird, warum haben wir

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

Fit for Finance Advanced: Asset Management

Fit for Finance Advanced: Asset Management (Bitte in Blockschrift) Name und Vorname... Firma und Abteilung... Zertifikatsprüfung Fit for Finance Advanced: Asset Management Prüfungsdatum: 26.11.2012 Zeit: 17.30 19.00 Uhr Maximale Punktzahl: Bearbeitungszeit:

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2012 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2012 Neuerungen im Untersuchungsdesign 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung des untersuchten

Mehr

20 Fonds im Crashtest: Die besten Fonds für Infrastruktur-Aktien

20 Fonds im Crashtest: Die besten Fonds für Infrastruktur-Aktien 20 Fonds im Crashtest: Die besten Fonds für Infrastruktur-Aktien Im Gegensatz zu ihren Kollegen, die global anlegende Aktienfonds verwalten, haben Manager von Infrastruktur-Fonds ein vergleichsweise überschaubares

Mehr

Vontobel Strategie Zertifikate. Hedge Fonds. Ihr Zugang zu Hedge Fonds täglich an der Börse handelbar. Vontobel Derivative Products

Vontobel Strategie Zertifikate. Hedge Fonds. Ihr Zugang zu Hedge Fonds täglich an der Börse handelbar. Vontobel Derivative Products Vontobel Strategie Zertifikate Hedge Fonds Ihr Zugang zu Hedge Fonds täglich an der Börse handelbar Vontobel Derivative Products Vontobel Strategie Zertifikate 1 Inhalt Was sind Hedge Fonds 2 Ihre Idee

Mehr

working paper Hedge Funds als Bestandteil der Strategischen Asset Allocation? Dr. Reinhold Hafner Dr. Bernhard Brunner September 2004

working paper Hedge Funds als Bestandteil der Strategischen Asset Allocation? Dr. Reinhold Hafner Dr. Bernhard Brunner September 2004 working paper Hedge Funds als Bestandteil der Strategischen Asset Allocation? Dr. Reinhold Hafner Dr. Bernhard Brunner September 2004 risklab germany GmbH Nymphenburger Str. 112-116 80636 München Tel.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

The Trend is your friend

The Trend is your friend smn Diversified Futures Fund The Trend is your friend 0 smn INVESTMENT SERVICES smn das Unternehmen Unabhängiger Anbieter von Alternative Investments Entwicklung von Managed Futures Modellen seit 1990

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

BAI Insight 28 mit der Lupus alpha Asset Management AG Thema: Absolute Return / Alternative Investments Trends in der Asset Allocation

BAI Insight 28 mit der Lupus alpha Asset Management AG Thema: Absolute Return / Alternative Investments Trends in der Asset Allocation BAI Insight 28 mit der Lupus alpha Asset Management AG Thema: Absolute Return / Alternative Investments Trends in der Asset Allocation Frankfurt, 17. September 2015 Alternative UCITS Strategien in Asset

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2010

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2010 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2010 Eine Qualitätsanalyse 2007-2010 2 Untersuchungsdesign Datenanbieter Rückgriff auf ein vordefiniertes Fondsuniversum des Datenanalysehauses

Mehr

Aktuelle steuerliche Klassifikation hinsichtlich EURückbehalt*

Aktuelle steuerliche Klassifikation hinsichtlich EURückbehalt* Credit Suisse (Lux) Absolute Return Bond Fund -B- USD LU1120824096 LU - Transparent Credit Suisse (Lux) Absolute Return Bond Fund -BH- EUR LU1120824179 LU - Transparent Credit Suisse (Lux) Absolute Return

Mehr

Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht.

Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht. Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht. Münchner UnternehmerKreis IT Donnerstag, 17. Juni 2010 Christian Hafner Geschäftsführender Teilhaber Traktor vs. Formel 1 2

Mehr

Mitteilung an die Anleger

Mitteilung an die Anleger Publikation für die Schweiz: S. 1 Publikation für Liechtenstein: S. 8 Publikation für die Schweiz Mitteilung an die Anleger Swisscanto Asset Management AG (neu: Swisscanto Fondsleitung AG), als Fondsleitung,

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Globale Minimum-Varianz- Strategien 1997 bis 2006

Globale Minimum-Varianz- Strategien 1997 bis 2006 Globale Minimum-Varianz- Strategien 1997 bis 2006 Prof. Dr. Niklas Wagner, Universität Passau Torsten Wolpers, Commerzbank AG, Hannover Rüdiger Sälzle, FondsConsult Research AG Rottach-Egern, 17. April

Mehr

Theorie und Praxis der Geldanlage

Theorie und Praxis der Geldanlage Max Lüscher-Marty Theorie und Praxis der Geldanlage Band 3: Derivatprodukte und alternative Investments Verlag Neue Zürcher Zeitung Inhaltsverzeichnis 1 Aktien- und Aktienindexoptionen 15 Einführung und

Mehr

Hedge Funds: eine Alternative zu Obligationen und Aktien?

Hedge Funds: eine Alternative zu Obligationen und Aktien? Asset management UBS Institutional Funds Nur für professionelle Anleger April 2014 Hedge Funds: eine Alternative zu Obligationen und Aktien? Anleger, die einen grossen Teil ihres Vermögens in festverzinsliche

Mehr

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Risikomanagementkonferenz Neue Ansätze in der Asset Allocation Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Wenn man sich nur auf die Zahlen verlässt 2 When Elvis died in 1977, 170 people impersonated him professionally.

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Deutsche Bank db X-trackers Aktien: Land / Region Land / Region -Bezeichnung ISIN A/T S/V Deutschland DAX db x-trackers DAX LU0274211480 T S EURO STOXX 50 (Price) (EUR)

Mehr

Mehr Rendite bei weniger Risiko

Mehr Rendite bei weniger Risiko Mehr Rendite bei weniger Risiko Depotoptimierung mit Hilfe der Markowitz-Methode 1 Wie treffen Sie Ihre Anlageentscheidungen? 2 Anlageentscheidungen ich kaufe mir die Zeitschrift FINANZTEST ich verlasse

Mehr

Center of Private Equity Research

Center of Private Equity Research Research Summary EPRES Center of Private Equity Research Mai 2003 #4 www.cepres.de Analyse von öffentlich gehandelten Private Equity Instrumenten aus Sicht des Asset Managements Private Equity-Anlagen

Mehr

«Zürich» Anlagestiftung. Hedge Fund CHF per 30.06.2010

«Zürich» Anlagestiftung. Hedge Fund CHF per 30.06.2010 «Zürich» Anlagestiftung Hedge Fund CHF per 30.06. Inhalt Übersicht...2 Performance...3 Asset Allocation...4 Positionen...5 Bei allen Performance-Angaben in diesem Bericht handelt es sich um Nettorenditen.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung ANLAGEKONZEPT Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig an den internationalen Aktienmärkten, mit der Möglichkeit,

Mehr

Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr

Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr Für das erste Halbjahr 2014 verzeichnete der PFS Pensionskassen Index eine Rendite von 4,10%. Die BVG-Mindestverzinsung wurde somit deutlich

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016*

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* Rückblick Im Mai zeigten sich die internationalen Aktienmärkte gemischt. Die entwickelten Märkte (Europa, USA und Japan) waren zwischen 2

Mehr

Discussion Papers. Nr. 01/04. Chancen und Risiken von Hedge Funds als Anlagekategorie. Wolfgang Disch und Roland Füss

Discussion Papers. Nr. 01/04. Chancen und Risiken von Hedge Funds als Anlagekategorie. Wolfgang Disch und Roland Füss DISKUSSIONSBEITRÄGE Discussion Papers Nr. 0/04 Chancen und Risiken von Hedge Funds als Anlagekategorie Wolfgang Disch und Roland Füss Berufsakademie Villingen-Schwenningen Staatliche Studienakademie Fachbereich

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Der Markt für alternative UCITS Fonds ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Als führender Spezialist für die Strukturierung alternativer und traditioneller Investments im UCITS-Format

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds () Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds () ist die Abgabe eines

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,12 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennen lernen. Sie unser Partner Gegenseitiges Kennen lernen Ihr

Mehr

Depotreport Erstellt am 04.11.2013

Depotreport Erstellt am 04.11.2013 Erstellt für Herrn Max Mustermann Musterweg 1 59872 Meschede Deutschland Überreicht von Finanzberatung Mellin Axel Mellin Anschrift Kontakt Theodor-Storm-Str. 14 Telefon: 0291 9086437 59872 Meschede Fax:

Mehr

Lösungshinweise für die Klausur. Finanzwirtschaft II

Lösungshinweise für die Klausur. Finanzwirtschaft II Prof. Dr. Siegfried Trautmann Lehrstuhl für Finanzwirtschaft / FB 03 Johannes Gutenberg-Universität 55099 Mainz Lösungshinweise für die Klausur zur Vorlesung Finanzwirtschaft II (SS 2003) 08. August 2003

Mehr

Hidden Champions Tour 2011. Die Fondsindustrie verändert ihr Gesicht: VV-Fonds auf dem Vormarsch

Hidden Champions Tour 2011. Die Fondsindustrie verändert ihr Gesicht: VV-Fonds auf dem Vormarsch Hidden Champions Tour 2011 Die Fondsindustrie verändert ihr Gesicht: VV-Fonds auf dem Vormarsch Vortrag von Jürgen Dumschat Geschäftsführender Gesellschafter der AECON Fondsmarketing GmbH 1 Zum Aufwärmen

Mehr

Finreon Sustainable IsoPro

Finreon Sustainable IsoPro Finreon Sustainable IsoPro Trennung von Nachhaltigkeit und Portfoliokonstruktion Dr. Ralf Seiz, CEO Finreon, Lehrbeauftragter Universität St.Gallen Zürich, 5. Dezember 2013 Agenda Finreon & Inrate Nachhaltig

Mehr

ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt. Frankfurt, 28. März 2007

ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt. Frankfurt, 28. März 2007 ShortDAX Profitieren, wenn der DAX fällt Frankfurt, 28. März 2007 Short-Indizes und Short-Investments sind bereits etabliert niedrigere Transparenz bestehender Produkte Short-Produkte Short Investments

Mehr

FTC Capital GmbH. FTC Capital GmbH

FTC Capital GmbH. FTC Capital GmbH FTC Capital GmbH FTC Capital GmbH Praterstrasse 31/11 1020 Vienna Austria www.ftc.at office@ftc.at +43-1-585 61 69-0 Nicht zur Weitergabe not for distribution FTC Gideon I Systematische Aktienstrategie

Mehr

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015 Zürich Anlagestiftung Performancebericht per 31.08. Inhalt Anlagen... 2 Renditeübersicht (in %)... 3 BVG und Strategiefonds... 5 BVG Rendite... 5 Profil Defensiv... 6 BVG Rendite Plus... 7 Profil Ausgewogen...

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,08 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Dezember 2015

Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Dezember 2015 Strategie ausgewogen Quartalsbericht Honorar-VV per Dezember 2015 Ziel der ausgewogenen Vermögensverwaltung ist die Erwirtschaftung risikoadjustierter stabiler Erträge, möglichst unabhängig von verschiedenen

Mehr

6. Aktien. Aktien sind Wertpapiere, in denen das Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft ist. Rechtsgrundlage: Aktiengesetz

6. Aktien. Aktien sind Wertpapiere, in denen das Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft ist. Rechtsgrundlage: Aktiengesetz 6. Aktien Aktien sind Wertpapiere, in denen das Anteilsrecht an einer Aktiengesellschaft verbrieft ist. Rechtsgrundlage: Aktiengesetz Kennziffern für Aktien Kennzahlen für Aktien Ertragskennzahlen Risikokennzahlen

Mehr

Over 45 Years ofreliable Investing TM

Over 45 Years ofreliable Investing TM Over 45 Years ofreliable Investing TM Wenngleich frustrierend, sind Zeiträume mit enttäuschenden Resultaten des Marktes nicht ohne Präzedenzfall. Die Vergangenheit zeigt jedoch, dass auf diese schwierigen

Mehr

Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise

Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise Mit Optionsschreibestrategien durch die Krise Harald Bareit* Die Euro-Krise erfasst immer mehr Länder und ein vorläufiges Ende ist (noch) nicht absehbar. Die Kombination aus niedrigen Zinsen, dramatisch

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT

GEPRÜFTER JAHRESBERICHT GEPRÜFTER JAHRESBERICHT SAUREN FONDS-SELECT SICAV 31. Dezember 2008 Depotbank Fondsmanager INHALTSVERZEICHNIS BERICHT DES FONDSMANAGERS Seite 2 11 SAUREN FONDS-SELECT SICAV SAUREN GLOBAL DEFENSIV Seite

Mehr

Alternative Rohstoffe Chancen & Veranlagungen

Alternative Rohstoffe Chancen & Veranlagungen Alternative Rohstoffe Chancen & Veranlagungen VAI Veranstaltung Klagenfurt am Wörtersee Rainer Fritzsche September 2009 A member of the Man Group Wichtige Informationen Dieses Informationsmaterial wird

Mehr

9. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

9. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Studie 9. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Update per 30.09.2012 München, im November 2012 www.fondsconsult.de Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

Mehr

Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes

Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes eurex Bekanntmachung Rohstoffderivate: Umbenennung der Dow Jones-UBS-Indizes in Bloomberg-Indizes Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland und der Eurex

Mehr

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset Private Banking Kongress Hamburg Alleskönner Multi-Asset 4th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Unsere Themen Multi-Strategy der Alleskönner? Teil

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

Merrill Lynch Commodity Index Extra Fonds ETF AUF MERRILL LYNCH ROHSTOFFINDEX

Merrill Lynch Commodity Index Extra Fonds ETF AUF MERRILL LYNCH ROHSTOFFINDEX ETF AUF MERRILL LYNCH ROHSTOFFINDEX 1 Merrill Lynch Commodity Europe 1 Index Fund Extra Fonds (UCITS III Commodity ETF) 2 ETF auf Merrill Lynch Rohstoffindex Der Merrill Lynch Commodity Index Extra Fonds

Mehr

Besser investieren mit Hedgefonds

Besser investieren mit Hedgefonds Besser investieren mit Hedgefonds Basiswissen für Privatanleger Von Markus Sievers FinanzBuch Verlag München 2006 STRATEGIEN & TECHNIKEN Hedgefonds sind alles andere als homogen, also gleichartig. Es gibt

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Alternative Anlageklassen und Short ETFs. Mai 2010

Alternative Anlageklassen und Short ETFs. Mai 2010 Alternative Anlageklassen und Short ETFs Mai 2010 Agenda 1 Zugang zu Anlageklassen mit db x-trackers 2 Alternative Asset Klassen Ein Beispiel 3 Short ETFs Funktionsweise und Anwendung db x-trackers ETFs:

Mehr

Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating

Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating (Stand: 30.07.2014) 1 Die uro-fondsnote setzt sich zusammen aus 3 quantitativen Kriterien Dem Abschneiden

Mehr

VDAX-NEW. Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse

VDAX-NEW. Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse VDAX-NEW Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse Volatilität handeln Die Wertentwicklung eines Investments wird neben der Rendite auch vom Risiko bestimmt, mit dem die erwartete Rendite verknüpft

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

Erleben Sie eine bessere Investmenterfahrung

Erleben Sie eine bessere Investmenterfahrung Erleben Sie eine bessere Investmenterfahrung Zuletzt aktualisiert: 15. Mai 2015 1. Lassen Sie die Märkte für sich arbeiten Weltaktienhandel im Jahr 2014 Tagesdurchschnitt Anzahl der Trades 60 Millionen

Mehr

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden.

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden. zanox Mobile Performance Barometer 2015: Mobile Transaktionen erreichen einen neuen Höhepunkt im 4. Quartal 2014 (Smartphones und Tablets) mit Wachstumsraten von 128 % von September auf Oktober Tablets

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr