Sicherstellung von Transparenz und Kontinuität globaler Produktionsnetzwerke Secure global Transparency and Business Continuity

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sicherstellung von Transparenz und Kontinuität globaler Produktionsnetzwerke Secure global Transparency and Business Continuity"

Transkript

1 Sicherstellung von Transparenz und Kontinuität globaler Produktionsnetzwerke Secure global Transparency and Business Continuity Geocom User-Konferenz München 24. Februar 2015 Thomas Bella, Tobias Engel 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh

2 Agenda 1 Wir über uns 2 Situation und Herausforderungen 3 Lösungsansätze und Vorgehen 4 Q&A 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 2

3 Agenda 1 Wir über uns 2 Situation und Herausforderungen 3 Lösungsansätze und Vorgehen 4 Q&A 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 3

4 1 Wir über uns Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh Gründung Gründer in Karlsruhe-Ettlingen Dr.-Ing. Ralf Hofmann und Dr.-Ing. Lutz Mieschke Gesellschafter Dr.-Ing. h. c. F. Porsche AG (81,8%) l Dr.-Ing. Ralf Hofmann (18,2%) Geschäftsführer Dr.-Ing. Ralf Hofmann (Vorsitzender) Hauptsitz Film- und Medienzentrum l Königsallee 49 l Ludwigsburg Mitarbeiter l Umsatz über Mitarbeiter l 152,8 Mio. EUR Umsatz (2013) Beratungsansatz Philosophie Branchenfokus Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung Prozesslieferant Excellence: Qualität l Professionalität l Partnerschaft l Wirtschaftlichkeit EFQM-Level Recognised for Excellence Automotive- und Fertigungsbranche 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 4

5 1 Wir über uns Weltweite Standorte 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 5

6 1 Wir über uns Aktuelles IT & Prozess Beratungsportfolio entlang der Wertschöpfungskette Product Lifecycle Mgmt. Supply Chain Mgmt. Production & Operations Mgmt. Customer Relations Mgmt. After Sales Retail Mgmt. Human Resources Finance& Controlling Business Intelligence Technology Services Application Mgmt. Services PLM Strategy & Consulting Supply Chain & Demand Planning Strategic Production Consulting CRM Strategy& Consulting Spare Parts Retail Consulting Planning Template Development and Rollouts BI Strategy CIO Consulting Application Consulting Product Cost Procurement& Quality Production Planning Digital incl. Connected CRM & Social CRM Service Retail Service Sourcing Governance, Risk and Compliance BI Technology System Harmonization Application& Process Services Product Development Process (PDP) SAP PLM Consulting & Solution Implementation PTC Windchill Solution Integration Production Logistics Sales Logistics Service Lean Production Manufacturing Execution Maintenance Sales Force Automation incl. Mobile CRM Analyticsincl. Segmentation & Campaign Vertical Retail Integration Warranty Processes (Pro-active) Complaint Fleet MHP Dealer Performance Finance and Controlling for Automotive Retailers Affiliation Performance Development& Talent Business Process Development & Optimization Legaland Fiscal Requirements Accounts, Reportingand Consolidation Integrated Corporate Planning Analytical Business Processes Next Generation BI & BIG DATA Enterprise Content Standard Software Individual Software DS Enovia V6 Solution Integration SpareParts (Pro-active) Complaint Dealer Systems Transition & Change Mobile BI Scenarios CRM IT Consulting & Solution Implementation MHP Carbon Administrative Core Processes Innovations Industry 4.0 Connected Vehicle Real-time Business Sustainable Mobility Cloud Compute Social Business Mobile Business 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 6

7 1 Wir über uns Aktuelles Beratungsportfolio entlang den Geschäftsbereichen Focus: Value Chain Excellence (VCE) Value Chain Excellence Strategy & Organisation Processes& Concepts Functional / IT specification, RFP R&D Production Planning Production Procurement Logistics IT & Systems Quality-& Riskmanagement Finance, Controlling, HR, Legal Strategy& Organisation IT-& Process supplier Implementation, Outsourcing Application 6 7 Sales Aftersales Core Processes Supporting Processes 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 7

8 Wir über uns MHP: Consulting Value Chain Excellence Value Chain Excellence (VCE) steigert Unternehmenswerte. VCE optimiert Geschäftsprozesse und die Organisation unter Berücksichtigung der strategischen Ausrichtung und der IT Systeme. MHP verfügt über umfassendes Branchen-und Prozesswissen. Das MHP Vorgehensmodell sichert eine schnelle und erfolgreiche Projektdurchführung unterstützt durch ein zielorientiertes Qualitätsund Change Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 8

9 1 Wir über uns Value Chain Excellence (VCE) Beratungsportfolio Value Chain Strategische Planung Supply Chain Innovationsmanagement Produktentwicklung & Lifecycle Planung Montage Marketing & Sales Lieferant Procurement Supply Chain Operations Kunde Fertigung Logistik After Sales Finance & Controlling Qualitätsmanagement IT VCE integriert alle Bestandteile der Supply Chain erweitert um unterstützende Prozesse innerhalb der Value Chain 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 9

10 1 Wir über uns Wir steigern den Unternehmenswert -durch ganzheitliche Betrachtung und Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Veränderungen. Die strategische Ausrichtung ist die Grundlage für alle weiteren Aktivitäten. Prozesse & Organisation Ausrichten von Prozessen und Organisation an strategischen Zielen und unterstützenden Technologien. Kennzahlen Transparenz über alle wesentlichen Informationen. Bereitstellung von Werkzeugen und Methoden zur Steuerung des Unternehmens. IT Systeme Eröffnen neuer Möglichkeiten durch den Einsatz innovativer Technologien. Strategischer Einfluss von Technologien auf das Business. of Change Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Veränderungen. Ausrichtung auf Fähigkeiten, Verhalten und Werte der Beteiligten Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 10

11 Agenda 1 Wir über uns 2 Situation und Herausforderungen 3 Lösungsansätze und Vorgehen 4 Q&A 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 11

12 Exkursion Betrachtung eines typischen Risiko Prozesses Ziele setzen Betrachtungsumfang Klassifizierung Risiken identifizieren Risikokategorien Informationsquellen Risiken bewerten Impact Assessm. Matrix/Logik Externe Quellen Maßnahmen definieren Business Case Aktionsplan Realisierung Kontrollieren Controlling Reporting Verbessern Integrierter Prozess und nutzerfreundliche IT Lösung Eigene Darstellung 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 12

13 2 Situation Globale Herausforderungen und Trends haben massiven Einfluss auf die Wertschöpfungsketten von produzierenden Unternehmen Hochgradig individuelle und volatile Kundenanforderungen Globalisierung Kostendruck Urbanisierung Mobilität Risiko!? Finanzrisiko Ressourcenknappheit Demografischer Wandel Globale Vernetzung (Industrie 4.0) Schnell wechselndes und komplexes Produkt- und Serviceportfolio 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 13

14 2 Situation Wie gehen Unternehmen heute mit dem Thema Risiko um? Risiko affine Funktionen im Unternehmen Ethics & Compliance Company Insurance Service Corporate Social Responsibility, Investor Relation Allg. hohes Risikobewusstsein der Entscheidungsträger erkennbar: Wie beurteile ich das Risiko? (Eintrittswahrscheinlichkeit vs. Auswirkung auf Unternehmen) Was muss/kann ich unternehmen, um das Risiko zu reduzieren? Mit welchen Kosten muss ich wie kalkulieren? Program & Controlling Risk & Opportunity (Risk Performance Manager) 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 14

15 2 Situation Entscheidungsträger anerkennen, dass Detailkenntnisse über Liegenschaften/ Lieferanten undihre geografische Lage ein Wettbewerbsvorteil sind Source: Source: Japan International Cooperation Agency 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 15

16 2 Situation Unternehmenslenker müssen die geopolitischen Entwicklungen und deren Auswirkungen auf Ihre Geschäftsprozesse jederzeit überblicken Conflict Minerals Supply - Comply with the US Dodd-Frank-Act 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 16

17 2 Herausforderungen Basis für Transparenz und Kontinuität in der Wertschöpfungskette ist die systematische Analyse von Risiken, bspw. Naturkatastrophen Die Risikogruppe Naturkatastrophen ist sehr vielschichtig und komplex zugleich. Geowissenschaftler gemeinsam mit Experten aus unterschiedlichsten Fachbereichen, wie bspw. der Informationstechnologie, stellen Unternehmen schon heute hilfreiche Werkzeuge (Systeme/Tools) zur Verfügung, um Risiken kalkulierbar zu machen. Jeder Standort muss individuell bewertet werden. Jede Lagerhaltung, jeder Transportweg, Mitarbeiter/in im Auslandseinsatz, etc. muss in der globalen Wettbewerbssituation hinsichtlich den Gefahren von Erdbeben, Vulkanen, Hochwasser, Sturm, Hagel, etc. evaluiert werden. Ziel muss es sein: Kenntnis zu erlangen, über Häufigkeit, Intensität und über die wirtschaftlichen Folgen im Eintrittsfall einer Naturgefahr. Daraus lassen sich dann entsprechende Vorsorge-Maßnahmen ableiten und priorisieren Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 17

18 2 Herausforderungen Die Supply Chain Performance hängt maßgeblich von Transparenz und Sicherheit (Kontinuität) ab Transparenz und Sicherheit Systematische Lieferantenbewertung Optimierung Beschaffungslogistik Kostentransparenz Supply Chain Sicherheit in Logistikkette Flexibilität in der Logistikkette sehr hohe Bedeutung hohe Bedeutung geringe Bedeutung keine Bedeutung Eigene Darstellung 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 18

19 Agenda 1 Wir über uns 2 Situation und Herausforderungen 3 Lösungsansätze und Vorgehen 4 Q&A 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 19

20 3 Lösungsansatz The Power of Mapping Die Entwicklung und Optimierung der Lieferanten und der Lieferkette sind fester Bestandteil einer erfolgreichen Unternehmensstrategie. Was u.a. genau dabei beachtet werden muss: Transportkosten(inkl. Zugang zu Häfen, Flughäfen, etc) Service Level (vertragliche Lieferzeiten, Kundenservice, 24/7, Ersatzteilmgmt.) Lokale Lohnkosten Lokales Bildungs-/Ausbildungsniveau Energiekosten, Versorgungssicherheit Rohmaterialbezug Steuerniveau CO2 Abdruck/Abgaben Corporate Social Responsibility Versicherungspolicen Lokale bzw. regionale Risikobewertung Die Darstellung von Informationen und/oder KPIs und die Simulationsmöglichkeit auf einer dynamischen Kartenoberfläche verschafft Transparenz und Entscheidungssicherheit 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 20

21 3 Lösungsansatz Dynamic Supply Chain : Ein modularer 4-Stufen Ansatz Intensität der Zusammenarbeit / Informationsaustausch in der Lieferkette Eigene Darstellung 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 21

22 3 Lösungsansatz Stufe1: Asset Mapping Situation Lösung Standorte/Gebäude sind global verteilt Standort-/Gebäudedaten stehen in einem System online (24/7) per Browser zur Verfügung Techn. Zustand der Gebäude, Produktionshallen ist unklar Daten können mit bestehenden IT System ausgetauscht werden Informationen liegen in unterschiedlichen Abteilungen Risikorelevante Informationen können visualisiert und selektiert werden Standort/Risikobewertung nicht oder nur teilweise realisiert RoI bspw. durch Reduzierung von Versicherungspolicen möglich 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 22

23 3 Lösungsansatz Stufe 1: Asset Mapping Quelle: ESRI / Geocom 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 23

24 3 Lösungsansatz Stufe2: SupplierRisk (Bewertung und Entwicklung) Situation Lösung Lieferanten Risikobewertungsprozess fehlt oder ist mangelhaft Lieferantenbewertung- und Entwicklung, inkl. Risiko Prozess Lieferkonditionen, Incoterms, Service Levels nicht transparent Visualisierung von Risikoinformationen auf Lieferantenkoordinaten Risiken werden nicht ganzheitlich in Verhandlungs-Szenarien betrachtet Relevante Lieferanteninformationen stehen in einem System 24/7 bereit Sicherstellung von Ethik&Compliance Richtlinien aus Kundenperspektive Autom. Risikomeldungssystem, Krisenmanagementunterstützung Single Source Lieferanten, undurchsichtige Eigentümer-u. Interessensstrukturen RoI bspw. durch Optimierung der Verhandlungsposition 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 24

25 3 Lösungsansatz Stufe2: SupplierRisk (Bewertung und Entwicklung) Quelle: ESRI / Geocom 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 25

26 3 Lösungsansatz Stufe 3: Supply Chain Risk Situation Lösung Unternehmen managen Ihre Lieferkette(n) nicht pro-aktiv Visualisierung der Risiken entlang der Lieferkette, Absicherung der Lieferkette Lieferkonditionen, Service Levels nachgelagerter Lieferanten sind nicht transparent Risiken werden überwiegend auf Tier 1 Ebene verlagert (kritische Materialen, Recycling, Fälschungen) Abhängigkeiten, Materialallokationen Lagerbestände in der Lieferkette sind unklar Bullwip-Effekte in der Halbleiterindustrie Transparenz von Kostentreibern in der Lieferkette Szenariobeurteilung, Best (Re-)Routing in der Risikobetrachtung Erhöhung der Supply Chain Performance durch gemeinsame Informationsplattform RoI bspw. durch Optimierung der Liefertreue/Qualität, Warenbestände, Transportkosten und Service Levels 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 26

27 3 Lösungsansatz Stufe 3: Supply Chain Risk Quelle: ESRI / Geocom 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 27

28 3 Lösungsansatz Stufe4: Dynamic Supply Chain Risk Verarbeitung von Echzeitdaten im System (bspw. bei Unwetterwarnungen) Störungsmeldungen via SMS oder / Krisenmanagement Informations- System Risikobetrachtung und Optimierung von Lieferketten in Echtzeit Quelle: ESRI / Geocom Vordenker investieren in durchgängige Informationssysteme und teilen gezielt Informationen nach dem need to know Prinzip 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 28

29 3 Vorgehen Exemplarische Vorgehensweise in einem Supply Chain Risk Assessment Identifikation Analyse Design & Concept Realisierung & Support Interviews Benchmarking Definition des Untersuchungsumfangs Geschäfts- Prozessanalyse (Gap-Analyse) Workshops (Anforderungen, Use Cases) Definition bzw. Kallibrierung Entwicklung DSCRM Konzept Visualisierung der Prozesse, I/F und IT Systeme, Definition der Governance(Projekt und Betrieb), Kontinuierlicher Abgleich auf Realisierbarkeit Einbindung interner/externer Datenquellen Dynamic SCRM Stufe 1 Dynamic SCRM Stufe 2 Dynamic SCRM Stufe 3 Dynamic SCRM Stufe 4 Our Added Value in quality - in time - in scope Tailored Processes In-depth Knowledge Recognized Solution Trusted Partner 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 29

30 Agenda 1 Wir über uns 2 Situation und Herausforderungen 3 Lösungsansätze und Vorgehen 4 Q&A 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 30

31 4 Q&A People do not decide to become extraordinary. They decide to accomplish extraordinary things. Sir Edmund Hillary 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 31

32 Ansprechpartner Wir freuen uns über die Vereinbarung zu einem persönlichen Gespräch Thomas Bella Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für und IT Beratung HighLight Towers Mies-van-der-Rohe-Str München Mobile In Kooperation mit unserem strategischen Partner 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh 32

MHP Vorgehensmodell - Cloud Integration Hochintegriert und sicher zugleich.

MHP Vorgehensmodell - Cloud Integration Hochintegriert und sicher zugleich. MHP Vorgehensmodell - Cloud Integration Hochintegriert und sicher zugleich. Thorsten Schwab 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh Agenda 1. Wir über uns [MHP] 2. SaaS

Mehr

BI Strategy MHP Big Data Future Studie

BI Strategy MHP Big Data Future Studie BI Strategy MHP Big Data Future Studie Uwe Trost und Fabian Kehle MHPBoxenstopp: 12.05.2015 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh MHPBoxenstopp: BI Strategy Ihre Gesprächspartner

Mehr

Unternehmenspräsentation Mieschke Hofmann und Partner (MHP) 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh

Unternehmenspräsentation Mieschke Hofmann und Partner (MHP) 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Unternehmenspräsentation Mieschke Hofmann und Partner (MHP) 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung mbh Agenda 1 Wir über uns 2 Der Unterschied 3 Die Leistung 4 Die Kompetenz

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION MHP A Porsche Company. 2015 MHP A Porsche Company

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION MHP A Porsche Company. 2015 MHP A Porsche Company UNTERNEHMENSPRÄSENTATION MHP A Porsche Company 2015 MHP A Porsche Company Agenda 1 Wir über uns 2 Der Unterschied 3 Die Leistung 4 Die Kompetenz 5 Zusammenfassung 2015 MHP A Porsche Company 3 Agenda 1

Mehr

Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward

Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward Pole Position Data Quality Projekterfahrungsbericht zur Optimierung von Reporting Prozessen mit dem Information Steward Jörg Herrmann, Jakob Wößner Information Governance Day: 25.09.2013 2013 Mieschke

Mehr

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 SAP HANA Im Takt des Motors Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) - A Porsche Company Unser Beratungsansatz Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung

Mehr

Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni. Henning Brockmeyer. Vorstellung.

Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni. Henning Brockmeyer. Vorstellung. Spannende Automotive-Projekte entlang der Supply Chain Perspektiven & Projektbeispiele als Alumni 28.04.2012, Henning Brockmeyer/ Falco Holborn 2012 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und

Mehr

Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig

Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig CLAAS im Überblick Mähdrescher Feldhäcksler Traktoren Futtererntemaschinen Teleskoplader

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda - BTO IT heute Was nützt IT dem Business? Die Lösung: HP Software BTO Q&A IT heute Kommunikation zum Business funktioniert schlecht IT denkt und arbeitet in Silos und ist auch so organisiert Kaum

Mehr

Leitfaden und Strategieentwicklung für die Einführung der In-MemoryTechnologie SAP HANA

Leitfaden und Strategieentwicklung für die Einführung der In-MemoryTechnologie SAP HANA Leitfaden und Strategieentwicklung für die Einführung der In-MemoryTechnologie SAP HANA Tobias Hund MHP AK Instandhaltung & Servicemanagement: 17.04.2015 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite

Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite 1 itsmf Deutschland e.v. Service Strategie und Sourcing Governance als Werkzeuge zur Durchsetzung der Sourcing Ziele auf Kundenseite Ben Martin, Glenfis AG Zürich 26.09.2012 Service Strategie und Sourcing

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

MHP BI Optimization Solution Ihre Lösung für einen maximalen Return on Investment Ihrer SAP BW Systemlandschaft!

MHP BI Optimization Solution Ihre Lösung für einen maximalen Return on Investment Ihrer SAP BW Systemlandschaft! MHP BI Optimization Solution Ihre Lösung für einen maximalen Return on Investment Ihrer SAP BW Systemlandschaft! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement!

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10.

Titel1. Titel2. Business Analytics als Werkzeug zur. Unternehmenssteuerung. Business Excellence Day 2015. Michael Shabanzadeh, 10. Titel1 Business Analytics als Werkzeug zur Titel2 Unternehmenssteuerung Business Excellence Day 2015 Michael Shabanzadeh, 10. Juni 2015 World Communication GmbH 2015 Seite 1 Definition Business Analytics

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

Transforming Supply Chains Delivering Operational Value. Unternehmenspräsentation von J&M

Transforming Supply Chains Delivering Operational Value. Unternehmenspräsentation von J&M Transforming Supply Chains Delivering Operational Value Unternehmenspräsentation von J&M Wer ist J&M Consulting? Zahlen und Fakten auf einen Blick J&M Consulting 1997 gegründet 482 Klienten 40 Länder 320

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Simon Zeiss Carsten Weber. 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh

Simon Zeiss Carsten Weber. 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Optimiertes Monitoring und Reaktion für Ihre IDocs und XML Nachrichten durch den Fachbereich im SAP MHPBoxenstopp AddOn Business Process Monitor 05.02.2013 Simon Zeiss Carsten Weber 2013 Mieschke Hofmann

Mehr

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen

Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen Neue Strategien und Innovationen im Umfeld von Kundenprozessen BPM Forum 2011 Daniel Liebhart, Dozent für Informatik an der Hochschule für Technik Zürich, Solution Manager, Trivadis AG Agenda Einleitung:

Mehr

Menschen gestalten Erfolg

Menschen gestalten Erfolg Menschen gestalten Erfolg 2 Editorial Die m3 management consulting GmbH ist eine Unternehmensberatung, die sich einer anspruchsvollen Geschäftsethik verschrieben hat. Der konstruktive partnerschaftliche

Mehr

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation MHP Lösung

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer

pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer pro advise Unternehmenspräsentation Andreas Kories, Geschäftsführer In der Umsetzung entsteht Bewegung, unsere Leistungen sind Ihr Nutzen Erfahrene zertifizierte Projektmanager, Projektleiter und Terminplaner

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Analytisches CRM in der Automobilindustrie 22. CRM-Symposium des FWI e. V.

Analytisches CRM in der Automobilindustrie 22. CRM-Symposium des FWI e. V. Analytisches CRM in der Automobilindustrie 22. CRM-Symposium des FWI e. V. Dr. Horst-Florian Jaeck 17. Oktober 2013 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses!

MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! MHP Test Management Qualität ist kein Zufall Ihre Lösung zur Abdeckung des ganzheitlichen Testprozesses! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

THE TRANSFORMATION EXPERTS. www.tci-partners.com

THE TRANSFORMATION EXPERTS. www.tci-partners.com THE TRANSFORMATION EXPERTS WAS VERSTEHEN WIR UNTER TRANSFORMATION Veränderungen am Markt und in der Gesellschaft erfordern ständige, grundlegende Anpassungen des Geschäftsmodels. Wir bezeichnen das als

Mehr

MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion

MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion MHP Manufacturing Suite Modulare Erweiterungen zur Optimierung der Produktion Sebastian Holzschuh, Carsten Weber MHPBoxenstopp: 02.07.2013 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für - und IT-Beratung

Mehr

MHP Dealer Performance Management Ihre Unternehmensperformance optimal im Blick!

MHP Dealer Performance Management Ihre Unternehmensperformance optimal im Blick! MHP Dealer Performance Management Ihre Unternehmensperformance optimal im Blick! Hartmut Mast Präsentation Business Solutions 2014 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation

Mehr

IT als Service. ein alternatives Leistungsmodell. Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs. Gartner Deutschland

IT als Service. ein alternatives Leistungsmodell. Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs. Gartner Deutschland IT als Service ein alternatives Leistungsmodell Klaus Thomas Executive Partner Executive Programs Gartner Deutschland 1 Gartner Weltweit größtes IT Research-Unternehmen 2008 45.000 Kunden in 10.000 Unternehmen

Mehr

Cloud basiertes Asset Management

Cloud basiertes Asset Management Products Solutions Services Cloud basiertes Asset Management Asset Information Management im Industrie-4.0-Zeitalter Andreas Buchdunger, Endress+Hauser Dr. Barbara Schennerlein, SAP Slide 1 ABU Cloud for

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz

Unternehmenspräsentation. 2007 Raymon Deblitz Unternehmenspräsentation 2007 Raymon Deblitz Der zukünftige Erfolg vieler Unternehmen hängt im Wesentlichen von der Innovationsfähigkeit sowie von der Differenzierung ab Vorwort CEO Perspektive Anforderungen

Mehr

MHP Fleet Management Ihre ganzheitliche Lösung für alle Kernprozesse des Fuhrparkmanagements!

MHP Fleet Management Ihre ganzheitliche Lösung für alle Kernprozesse des Fuhrparkmanagements! MHP Fleet Management Ihre ganzheitliche Lösung für alle Kernprozesse des Fuhrparkmanagements! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Explore. Share. Innovate.

Explore. Share. Innovate. Explore. Share. Innovate. Vordefinierte Inhalte & Methoden für das Digitale Unternehmen Marc Vietor Global Consulting Services Business Development and Marketing Vordefinierte Inhalte & Methoden für das

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals 1) Weiterbildung an der Donau-Universität Krems Donau-Universität Krems

Mehr

IT und Prozesse als Schrittmacher auf dem Weg zu mehr Kundenzufriedenheit & Produktivität

IT und Prozesse als Schrittmacher auf dem Weg zu mehr Kundenzufriedenheit & Produktivität 1 IT und Prozesse als Schrittmacher auf dem Weg zu mehr Kundenzufriedenheit & Produktivität Das Beispiel: Hilti Fleet Management Marco Meyrat Mitglied der Konzernleitung Zürich, 17. März 2008 2 Agenda

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience Service schrittweise und systematisch umsetzen Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience santix in Kürze santix ist Unternehmensberatung und Lösungsanbieter

Mehr

BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun?

BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun? BIG DATA@Automotive: Die Daten sind da! Was nun? BITKOM Big Data Summit 2014 Alf Porzig& Uwe Trost BIG DATA, MHP, Alf Porzig BIG DATA @ Automotive Enterprise Intelligence Use Cases entlang der Wertschöpfungskette

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

DRAFT. Porsche Consulting

DRAFT. Porsche Consulting Wettbewerbsfähige Prozesse am Beispiel des Porsche Produktionssystems sowie dessen Übertragung auf die Software-Entwicklung Darius Khodawandi, Geschäftsbereichsleiter Software & Elektronik Microsoft Executive

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

USE CASE TELEMAtik auf dem feld INDUSTRie 4.0

USE CASE TELEMAtik auf dem feld INDUSTRie 4.0 USE CASE TELEMAtik auf dem feld INDUSTRie 4.0 Released 12. Dezember 2013 Telematik auf dem feld VERNETZTE ERNTE-KAPITÄNE Ein deutscher Landwirt produziert heute Lebensmittel für 140 Menschen 1. Ein Hektar

Mehr

CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS!

CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS! CRM meets SPM - Über die Konvergenz von CRM und SPM! MUNICONS( think!(act!(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!rolf Pollmeier!!!MuniConS GmbH! Keynote MuniConS Rolf Pollmeier, Geschäftsführer MuniConS! Im Zentrum

Mehr

IT-Service Management

IT-Service Management IT-Service Management Der IT-Service wird im IT-Haus erbracht Dipl. Ing. Dr.Dr. Manfred Stallinger, MBA manfred.stallinger@calpana.com calpana business consulting gmbh Das IT-Haus ein Service-Punkt mit

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

Was hat SAP mit BWL zu tun...

Was hat SAP mit BWL zu tun... Was hat SAP mit BWL zu tun... und warum gibt es so viele SAP-Berater? Was macht SAP eigentlich? Praktische BWL! Ringvorlesung WS 2009/10 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Was heißt...? Enterprise

Mehr

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com.

1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. www.infor.com. 1 Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Infor PM 10 Launch Infor Unternehmensüberblick Pascal Strnad Regional Vice President Infor PM CH & A Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Agenda

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung

IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung Ralf Heib Senior Vice-President Geschäftsleitung DACH IT-Beratung: Vom Geschäftsprozess zur IT-Lösung www.ids-scheer.com Wofür steht IDS Scheer? Wir machen unsere Kunden in ihrem Geschäft erfolgreicher.

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHPUnternehmensporträt Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHP Ihr Prozesslieferant und Automotive-Experte. MHP auf einen Blick eratungsansatz Erfolgreicher Start aus der Pole-Position.

Mehr

Harmonisierte Sprachen in allen SAP-Systemen Schnelle und einheitliche Übersetzungen in SAP MHPBoxenstopp AddOn Translation Manager 22.01.

Harmonisierte Sprachen in allen SAP-Systemen Schnelle und einheitliche Übersetzungen in SAP MHPBoxenstopp AddOn Translation Manager 22.01. Harmonisierte Sprachen in allen SAP-Systemen Schnelle und einheitliche Übersetzungen in SAP MHPBoxenstopp AddOn Translation Manager 22.01.2013 Carsten Weber 2013 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe

Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe IT-Beratung für Logistik und Optimales Outsourcing als strategische Aufgabe Agenda IT Sourcing: Anspruch und Wirklichkeit Ausgangslage und Zielsetzung b Logo Sourcing Scope-Workshop Das Logo Broker-Modell:

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH

Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH Forum zum Erfahrungsaustausch in Sachen Qualitätsmanagement SUBSEQ Consulting GmbH im September 2010 Herzlich Willkommen! Wir begrüßen Sie recht herzlich zum GÄSTELISTE: 1. Q-DAY Q in München Seite 1 Ziel

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat CI Corporate Sector Information Systems and Services 1 CI/CES4 26.10.2010 Labor Management Konferenz 2010 Robert Bosch GmbH 2010.

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

MHP Servicemanagement Solution Ihre ideale Lösung zur Steuerung und Organisation des IT-Servicemanagements!

MHP Servicemanagement Solution Ihre ideale Lösung zur Steuerung und Organisation des IT-Servicemanagements! MHP Servicemanagement Solution Ihre ideale Lösung zur Steuerung und Organisation des IT-Servicemanagements! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. AspenTech

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. AspenTech Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma AspenTech Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung AspenTech unterstützt mit seinen Software-Lösungen unterdem

Mehr

Process Management Office Process Management as a Service

Process Management Office Process Management as a Service Process Management Office Process Management as a Service Unsere Kunden bringen ihre Prozesse mit Hilfe von ProcMO so zur Wirkung, dass ihre IT- Services die Business-Anforderungen schnell, qualitativ

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG

EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG EFFIZIENZ IM EINKAUF MIT DER LIEFERANTEN PLATTFORM ARIBA WACHSEN GROWTH THROUGH AUS EIGENER OUR KRAFT OWN RESOURCES INTRODUCING A FAMILY RUN BUSINESS EIN FAMILIENUNTERNEHMEN MIT BESONDERER PRÄGUNG AGENDA

Mehr

Electronic Supply Chain Management

Electronic Supply Chain Management Electronic Supply Chain Management Thomas Wällisch 2003 www.waellisch.de by Thomas Wällisch 1 Inhalt Marktentwicklungen, die Supply Chain Management erfordern Ziele des Supply Chain Management (SCM) Umsetzung

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

SAP Supply Chain Execution Platform

SAP Supply Chain Execution Platform Westernacher Click n Go Webinar: SAP Supply Chain Execution Platform Prozesse, Funktionen, Mehrwerte Matthias Hollenders, Dominik Metzger May 2015 www.westernacher.com 0 Agenda Vorstellung Westernacher

Mehr

Transforming IT into Business Value

Transforming IT into Business Value Stand 16.09.2009 Transforming IT into Business Value Andreas Ziegenhain CEO Deutschland München, 20. Oktober 2009 Agenda Krise und Megatrends als Chance zukünftiger Geschäftserfolge Wertsteigerungshebel

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

Oracle SCM Einführungsprojekte

Oracle SCM Einführungsprojekte Oracle SCM Einführungsprojekte Herausforderungen in der Praxis PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Anke Elsten 25. Juni 2013 1 V_14062013 Warum??? entscheidet sich ein Unternehmen für eine Software Einführung? Drohender

Mehr

IIBA Austria Chapter Meeting

IIBA Austria Chapter Meeting covalgo consulting GmbH IIBA Austria Chapter Meeting ITIL und Business Analyse 20. März 2012 Dr. Gerd Nanz 1040 Wien, Operngasse 17-21 Agenda Ein Praxisbeispiel Was ist Business Analyse? Was ist ein Service

Mehr

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH

IT-Sourcing-Check. InnovationTrust Consulting GmbH IT-Sourcing-Check Vorgehensmodell InnovationTrust Consulting GmbH Inhalt 1. Ausgangssituation / Zielsetzung 2. Grundlagen / Rahmenbedingungen 3. Vorgehensmodell IT-Sourcing-Check, Vorgehensmodell; 2 Permanente

Mehr

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten Thomas Ehret, Franke Kitchen Systems Group (Aarburg, Schweiz), email:

Mehr