Andruck Informationen aus CIPS² auf Formularen und Logistikpapieren V2.3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Andruck Informationen aus CIPS² auf Formularen und Logistikpapieren V2.3"

Transkript

1 HANDBUCH Andruck Informationen aus CIPS² auf Formularen und Logistikpapieren V2.3 Stand: Autor: Markus Freudenthaler

2 Grundsätzliches: Dieses Handbuch beschreibt an Hand praktischer Beispiele welche Informationen in CIPS (Bestellwesen und Auftragswesen) auf den Formularen in CIPS bzw. den Logistikpapieren angedruckt werden. Die hier angeführten Beispiele beruhen auf LL-Bestellungen/LL-Aufträgen in CIPS: Fragestellungen (Klicken Sie auf den Link um auf das Thema anzuzeigen): Welche Informationen können im Bestellwesen wo erfasst werden? Kundenstamm Bemerkung im Bestellkopf/auf der Bestellposition Bestellabschluss Wo werden die Informationen aus dem Bestellwesen in CIPS angezeigt bzw. angedruckt? Bestellung Bestellübernahme-Protokoll Welche Informationen können im Auftragswesen wo erfasst werden? Kundenstamm Informationen im Auftragskopf/auf der Auftragsposition Bestellabschluss (LL-Aufträge) Wo werden die Informationen aus dem Auftragswesen in CIPS angezeigt bzw. angedruckt? Auftragsbestätigung in CIPS Lieferschein in CIPS Rechnung in CIPS Wo werden die Informationen aus dem Bestellwesen bzw. Auftragswesen auf den Logistikpapieren angedruckt? Lieferschein PBS-Austria Rechnung PBS-Austria Adressetikett Feldlängen in CIPS und Übergabe PBS-Austria 2

3 1. Welche Informationen können im Bestellsystem erfasst werden? [zum INHALT] 1.1. Kundenstamm [zum INHALT] Menü CIPS: Stammdaten / Kundenstamm 1) Kundenstamm / Reiter Adresse: Adressfelder: Besonders für LL-Bestellungen/Aufträge sind die im Kundenstamm definierten Adressfelder wichtig. Auf die Logistikpapiere (Lieferschein der PBS-Austria, Packschein etc.) werden folgende Felder übernommen: Name 1 Name 2 Name 3 (Ausnahme Lieferschein und Rechnung der PBS-Austria) Straße Land / PLZ / Ort 2) Kundenstamm / Reiter PBS: Kostenstellenbelieferung: Ist diese Option aktiviert, so erhält der Zusteller am Frachtschein die Info das die Zustellung direkt an die in den Adressdaten aufgeführte Person gehen soll (diese ist in der Regel unter Name3 eingetragen). 3

4 1.2. Bemerkung im Bestellkopf/auf der Bestellposition [zum INHALT] Bestellbemerkungen können grundsätzlich im Bestellkopf sowie auf Positionseben in der Bestellung erfasst werden: Bemerkung im Bestellkopf (diese wird auch als Bemerkung in der Bestellübersicht angeführt): Andruck CIPS: Bestellübernahme-Protokoll Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Rechnung PBS-Austria Bemerkung auf der Bestellposition: Andruck auf: Bestellausdruck Bestellübernahme-Protokoll Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Rechnung PBS-Austria 4

5 1.3. Bestellabschluss [zum INHALT] Beim Bestellabschluss können folgende Informationen erfasst bzw. eingesehen werden: Bemerkung: Die Bestellbemerkung aus dem Bestellkopf kann hier bei Bedarf noch abgeändert werden. Andruck CIPS: Bestellübernahme-Protokoll Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Rechnung PBS-Austria LS-Kopftext bzw. LS-Endtext: Erfassen Sie unter LS-Kopftext bzw. LS-Endtext weitere Informationen die auf den Logistikpapieren angedruckt werden sollen. Der LS-Kopftext ist mit der Bestellbemerkung aus dem Bestellkopf vorbelegt und kann hier weiter ergänzt werden. Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria 5

6 2. Wo werden die Informationen aus Bestellwesen in CIPS angezeigt bzw. angedruckt? [zum INHALT] 2.1. Bestellausdruck in CIPS [zum INHALT] Die auf der Bestellposition erfasste Bemerkung: 2.2. Bestellübernahme-Protokoll in CIPS (Warenübernahmeprotokoll) [zum INHALT] Die im Bestellkopf erfasste Bemerkung: Die auf der Bestellposition erfasste Bemerkung. 6

7 3. Welche Informationen können im Auftragswesen erfasst werden? [zum INHALT] 3.1. Kundenstamm [zum INHALT] Menü CIPS: Stammdaten / Kundenstamm 1) Kundenstamm / Reiter Adresse: Adressfelder: Besonders für LL-Bestellungen/Aufträge sind die im Kundenstamm definierten Adressfelder wichtig. Auf die Logistikpapiere (Lieferschein der PBS-Austria, Packschein etc.) werden folgende Felder übernommen: Name 1 Name 2 Name 3 (Ausnahme Lieferschein und Rechnung der PBS-Austria) Straße Land / PLZ / Ort Anrede: Die hier angeführte Anrede wird auf dem Angebotsformular angedruckt. Alternativer Name3: Sie können für die verschiedenen Formulare des Auftragswesens in CIPS (Angebot, Auftrag, Lieferschein, Rechnung) jeweils abweichende Informationen für das Feld Name3 erfassen (Taste F5 im Feld Name3 ). Diese werden auf den verschiedenen Ausdrucken in CIPS entsprechend angedruckt. Der alternative Name 3 für Lieferschein wird ebenfalls auf die Logistikpapiere von PBS-Austria übernommen. 2) Kundenstamm / Reiter PBS: Kostenstellenbelieferung: Ist diese Option aktiviert, so erhält der Zusteller am Frachtschein die Info das die Zustellung direkt an die in den Adressdaten aufgeführte Person gehen soll (diese ist in der Regel unter Name3 eingetragen). F 7

8 3.2. Informationen im Auftragskopf/auf der Auftragsposition [zum INHALT] Im Auftragskopf können Sie folgende Informationen hinterlegen: Kundenauftrag: Andruck CIPS: Auftrag, Lieferschein und Rechnung Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Besteller: Andruck CIPS: Auftrag, Lieferschein und Rechnung Bemerkung: Andruck CIPS: Auftrag, Lieferschein und Rechnung Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Die Bemerkung wird zudem in die Auftragsübersicht in CIPS übernommen. Webshop BeNr: ist nur bei Webshop-Aufträgen befüllt - mit der vom Shop vergebenen Nummer. Andruck CIPS: Auftrag, Lieferschein und Rechnung Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Auf der Auftragsposition können ebenfalls zusätzliche Informationen hinterlegt werden ( Text vor Auftrag, Text vor Artikel, Text nach Artikel, Text nach Auftrag ). Diese Informationen werden allesamt auf den Formularen in CIPS angedruckt. Für die Logistikpapiere (Lieferschein und Rechnung der PBS-Austria) hat aber nur der Text nach Artikel Bedeutung. Text nach Artikel: Positionieren Sie sich auf der jeweiligen Artikelposition und drücken Sie die Taste F6 (Alternativ auch über die Schaltfläche Text und Auswahl Text nach Artikel möglich). Nun können Sie den entsprechenden Text erfassen. Andruck CIPS: Auftrag, Lieferschein, Rechnung, Bestellung, Bestellübernahme- Protokoll Andruck Logistikpapiere: Lieferschein und Rechnung PBS-Austria 8

9 3.3. Bestellabschluss (LL-Aufträge) [zum Inhalt] Beim Bestellabschluss können folgende Informationen erfasst bzw. eingesehen werden: Bemerkung: Als Bemerkung wird bei LL-Aufträgen der Text Auftrag xx für Kunde xx angeführt. Dieser Text kann bei Bedarf editiert werden und wird als Bemerkung in der Bestellübersicht angeführt. Andruck CIPS: Bestellübernahme-Protokoll Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria Rechnung PBS-Austria LS-Kopftext bzw. LS-Endtext: Erfassen Sie unter LS-Kopftext bzw. LS-Endtext weitere Informationen die auf den Logistikpapieren angedruckt werden. Der LS-Kopftext ist mit der Bemerkung aus dem Auftragskopf bzw. Bemerkung beim Bestellabschluss vorbelegt und kann hier weiter ergänzt werden. Andruck Logistikpapiere: Lieferschein PBS-Austria 9

10 4. Wo werden die Informationen aus dem Auftragswesen in CIPS angezeigt bzw. angedruckt? [zum INHALT] 4.1. Auftragsbestätigung in CIPS [zum INHALT] Kundenauftrag, Besteller und Bemerkung aus dem Auftragskopf: Text nach Artikel aus der Auftragsposition: 4.2. Lieferschein in CIPS [zum INHALT] Kundenauftrag und Besteller und aus dem Auftragskopf: Text nach Artikel aus der Auftragsposition: 10

11 4.3. Rechnung in CIPS [zum INHALT] Kundenauftrag und Besteller und aus dem Auftragskopf: 11

12 5. Wo werden die Informationen aus dem Bestellwesen bzw. Auftragswesen auf den Logistikpapieren angedruckt? [zum INHALT] 5.1. Lieferschein PBS-Austria [zum INHALT] Adressfelder: Auf den Lieferschein werden die Felder Name1, Name2, Straße, Land, PLZ und Ort übernommen. Die Bestellnummer aus CIPS: Kundenauftrag (eigene Bestellnr. aus Auftragskopf bzw. die vom Kunden im Webshop vergebene Kundenbestellnummer Die vom Webshop generierte Bestellnummer LS-Kopftext aus CIPS (= Bemerkung aus dem Bestellkopf oder Auftragskopf) Artikelpositionsbemerkung (= Positionsbemerkung aus einer Bestellung oder Text nach Artikel aus einem LL-Auftrag) 12

13 5.2. Rechnung PBS-Austria [zum INHALT] Adressfelder: Auf die Rechnung werden die Felder Name1, Name2, Straße, Land, PLZ und Ort übernommen. Die Bestellnummer aus CIPS: Artikelpositionsbemerkung (= Positionsbemerkung aus einer Bestellung oder Text nach Artikel aus einem LL-Auftrag): 13

14 5.3. Adressetikett [zum INHALT] Adressfelder: Auf das Adressetikett werden die Felder Name1, Name2, Name3, Straße, Land, PLZ und Ort übernommen. Bei Auswahl eines alternativen Namen3 für die Lieferadresse wir dieser angeführt. 6. Feldlängen in CIPS und Übergabe an PBS-Austria [zum INHALT] Feld in CIPS Feldlänge CIPS Übergabe PBS-Austria Name 1 (Kundenstamm) 40 Zeichen 30 Zeichen Name 2 (Kundenstamm) 40 Zeichen 30 Zeichen Name 3 (Kundenstamm) 40 Zeichen 30 Zeichen Bemerkung Bestellkopf 40 Zeichen Wird 1:1 übernommen Bemerkung Bestellposition 40 Zeichen Wird 1:1 übernommen Bemerkung Auftragskopf 40 Zeichen Wird 1:1 übernommen Positionsbemerkung Bestellposition (Büroprofi-Webshop) Notiz Bestellabschluss (Büroprofi- Webshop) Interne Bestellnummer (Büroprofi-Webshop) 40 Zeichen Wird 1:1 übernommen Wird in CIPS als Bemerkung in die Bestellposition übernommen und an PBS-Austria übermittelt. 300 Zeichen Wird nicht an PBS-Austria übergeben 30 Zeichen Wird 1:1 übernommen Wird in CIPS als Kundenauftrag in den Auftragskopf übergeben 14

3.11.01 Kostenstellen

3.11.01 Kostenstellen Sie können nun Kostenstellen in Cips verwalten. Kostenstellen erfüllen folgende Zwecke: BP-Webshop Österreich: Kostenstellen werden an den Webshop übergeben und können einzelnen Benutzern freigeschalten

Mehr

Etikettendruck in CIPS² V2.0

Etikettendruck in CIPS² V2.0 HANDBUCH Etikettendruck in CIPS² V2.0 Stand: 01.02.2010 Autor: Markus Freudenthaler Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES... 3 2 ARTEN VON ETIKETTEN IN CIPS:... 3 3 LASERETIKETTEN... 4 3.1 LASER ARTIKELETIKETT...

Mehr

HANDBUCH Kundensonderpreise aus CIPS für den Büroprofi-Webshop

HANDBUCH Kundensonderpreise aus CIPS für den Büroprofi-Webshop HANDBUCH Kundensonderpreise aus CIPS für den Büroprofi-Webshop V2.2 Stand 16.03.2010 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Als Büroprofi-Partner haben Sie die Möglichkeit kundenspezifische Sonderpreise

Mehr

HANDBUCH Optimales Bestellen: CAOS-Bestellung mit Direktlieferung

HANDBUCH Optimales Bestellen: CAOS-Bestellung mit Direktlieferung HANDBUCH Optimales Bestellen: CAOS-Bestellung mit Direktlieferung V1.0 Stand 01.07.2011 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Das Bestellsystem bildet das Herzstück der CIPS-Anwendung. Sie erfassen

Mehr

Einrichten FIBU-Überleitung aus CIPS² Rechnungsüberleitung aus CIPS² V2.0

Einrichten FIBU-Überleitung aus CIPS² Rechnungsüberleitung aus CIPS² V2.0 HANDBUCH Einrichten FIBU-Überleitung aus CIPS² Rechnungsüberleitung aus CIPS² V2.0 Stand: 07.05.2010 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Benutzern der CIPS-Fakturierung stehen Schnittstellen zu

Mehr

Beschreibung Bestell-App für Smartphone

Beschreibung Bestell-App für Smartphone Beschreibung Bestell-App für Smartphone Suchen Sie im App Store nach synthesa bestell und laden Sie die kosten lose App herunter. Um sich in der App anmelden zu können, ist es notwendig sich über unsere

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> Webshop-Bestellungen können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine oder

Mehr

1.8 Seriendruck mit Grafik Beim Seriendruck kann eine Grafik oder ein RTF-Text eingefügt

1.8 Seriendruck mit Grafik Beim Seriendruck kann eine Grafik oder ein RTF-Text eingefügt rza fakt Version 2012 Seite 1 1. ERWEITERUNGEN IM GRUNDMODUL 1.1 Positionen von Musterkostenvoranschlägen importieren Haben Sie verschiedene Musterkostenvoranschläge gespeichert, können Sie während des

Mehr

Statistiken und Kundenbearbeitung für Büroprofi V1.1

Statistiken und Kundenbearbeitung für Büroprofi V1.1 HANDBUCH Statistiken und Kundenbearbeitung für Büroprofi V1.1 Stand: 01.03.2010 Autor: Markus Freudenthaler Inhaltsverzeichnis 1. VORBEREITENDEN TÄTIGKEITEN... 3 1.1. KUNDENEINTEILUNG... 3 1.2. SORTIMENTSZUORDNUNG...

Mehr

Produktionsbearbeitung. Reklamationsbearbeitung

Produktionsbearbeitung. Reklamationsbearbeitung Warenwirtschaft Verkauf Einkauf Produktionsbearbeitung Lagerverwaltung Reklamationsbearbeitung Wenn Sie Fragen haben dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter: OFFICE Telefon: 05765 / 942620

Mehr

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Streckengeschäft

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware - Made for the WEB. ESS Enterprise Solution Server. Streckengeschäft ESS Enterprise Solution Server 1 Inhaltsverzeichnis 1.Allgemeines...3 2.Angebot...4 2.1.Angebot erstellen...4 2.2.Anfrage(n) erzeugen...6 3.Anfragen...7 4.Kundenauftrag...8 4.1.Auftragsbestätigung drucken...9

Mehr

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep 1. Erstellen Sie ein neues Rechnungsformular Mit book n keep können Sie nun Ihre eigenen

Mehr

WIN- MAWI. Auftragsbearbeitung und Materialwirtschaft. Update März 2008. Nürnberg, 04.03.2008

WIN- MAWI. Auftragsbearbeitung und Materialwirtschaft. Update März 2008. Nürnberg, 04.03.2008 Wannemacher Software Service GmbH Kilianstr. 71, 90425 Nürnberg Tel.: 0911 34 63 93, Fax: 0911 3820 645 E-Mail: wannemacher@wannemacher.com Software und Dienstleistungen seit 1982 WIN- MAWI Auftragsbearbeitung

Mehr

Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger)

Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger) Schritt für Schritt zum ersten Auftrag Harmonia eco Schritt für Schritt zum ersten Auftrag (Verkauf Bücher, Noten, Tonträger) Um einen ersten Auftrag zu bearbeiten, müssen Sie einige Daten vorbereiten:

Mehr

Whitepaper Anzahlungsrechnungen. Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in WINLine FAKT / WINLine FIBU

Whitepaper Anzahlungsrechnungen. Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in WINLine FAKT / WINLine FIBU Whitepaper Anzahlungsrechnungen Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in WINLine FAKT / WINLine FIBU Copyright 2009 Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in Fakt / Fibu Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Inhalt...

Mehr

KURZANLEITUNG. Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND EINRICHTUNG. Auf der Kunden-Seite

KURZANLEITUNG. Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND EINRICHTUNG. Auf der Kunden-Seite KURZANLEITUNG Thema: e-vendo econnect HINTERGRUND Über das Interface e-vendo econnect können bei einem Lieferanten, der ebenfalls e-vendo- Nutzer ist, Verfügbarkeiten für Artikel abgefragt sowie Artikel

Mehr

eshop FAQ s - Häufig gestellte Kundenfragen

eshop FAQ s - Häufig gestellte Kundenfragen Antworten zu den Themen/Fragen An- / Abmeldung o Wie lange bleibe ich im eshop angemeldet? Kennwort o Wie lange ist das Initialkennwort gültig? o Was muss ich bei Vergabe eines eigenen, neuen Kennworts

Mehr

myfactory.go! - Einkauf Tutorial: Wie nutze ich die Bestellvorschläge? Inhalt

myfactory.go! - Einkauf Tutorial: Wie nutze ich die Bestellvorschläge? Inhalt Tutorial: Wie nutze ich die Bestellvorschläge? Sie haben die Möglichkeit in der Version automatisierte Bestellvorschläge aufzurufen. Anhand der beim Artikel hinterlegten Dispositionsmethode, der Wiederbeschaffungszeiten

Mehr

Verwaltung büroprofi-webshop (Fallbeispiele) V1.1

Verwaltung büroprofi-webshop (Fallbeispiele) V1.1 HANDBUCH Verwaltung büroprofi-webshop (Fallbeispiele) V1.1 Stand: 01.03.2010 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Der büroprofi-webshop bietet eine Vielzahl von Werkzeugen, die zum einen den Bestellprozess

Mehr

Parkraumverwaltung. Im Hauptmenü anklicken: Fuhrparkmanagement. Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Parkraumverwaltung Seite 1 von 13

Parkraumverwaltung. Im Hauptmenü anklicken: Fuhrparkmanagement. Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Parkraumverwaltung Seite 1 von 13 Handbuch Parkraumverwaltung Im Hauptmenü anklicken: Fuhrparkmanagement Parkraumverwaltung Copyright by rw data 2012 Bedienungsanleitung Parkraumverwaltung Seite 1 von 13 1 Vorbemerkung Diese Dokumentation

Mehr

NUTZUNG DER EBAY-SCHNITTSTELLE UNTER ORGAMAX

NUTZUNG DER EBAY-SCHNITTSTELLE UNTER ORGAMAX NUTZUNG DER EBAY-SCHNITTSTELLE UNTER ORGAMAX Inhalt 1 Einführung... 1 2 Einrichtung der ebay-schnittstelle... 2 3 Übersicht der ebay-verkäufe... 3 4 Abholen der ebay-verkäufe... 4 5 ebay-verkäufe umwandeln...

Mehr

Versandservice Stand März 2015

Versandservice Stand März 2015 Versandservice Stand März 2015 Seite 1 von 12 KNV-Versandservice Sie können über pcbis.de und fitbis.de KNV beauftragen, die bestellten Titel direkt an Ihren Kunden zu liefern. Auf Wunsch wird die Sendung

Mehr

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP

'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP 'RNXPHQWDWLRQ EHUGDV :DUHQZLUWVFKDIWVV\VWHP % UR3OXV1H[7 Inhaltsverzeichnis 2,QKDOWVYHU]HLFKQLV,QKDOWVYHU]HLFKQLV 9RUZRUW (LQI KUXQJ $QJHERW 2.1 Angebot: Adresse... 10 2.2 Angebot: Positionen... 11 2.3

Mehr

Kundeninformation zum neuen Bestellsystem. Ohne Installation sofort nutzbar!

Kundeninformation zum neuen Bestellsystem. Ohne Installation sofort nutzbar! Kundeninformation zum neuen Bestellsystem Ohne Installation sofort nutzbar! Installation des TROST CENTRO Patch Bitte folgen Sie dem in der E-Mail angegeben Link zum Download des Patch oder rufen Sie direkt

Mehr

IBIS Professional. z Dokumentation zur Dublettenprüfung

IBIS Professional. z Dokumentation zur Dublettenprüfung z Dokumentation zur Dublettenprüfung Die Dublettenprüfung ist ein Zusatzpaket zur IBIS-Shopverwaltung für die Classic Line 3.4 und höher. Dubletten entstehen dadurch, dass viele Kunden beim Bestellvorgang

Mehr

TIKOS Leitfaden. Annahmestellen

TIKOS Leitfaden. Annahmestellen TIKOS Leitfaden Annahmestellen Copyright 2015, Alle Rechte vorbehalten support@socom.de 05.05.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise zur Benutzung von TIKOS... 3 2. Voreinstellungen... 3 2.1. Provisionsgruppen

Mehr

3.35.01 PDF-Druck und Versand von Auftragsformularen

3.35.01 PDF-Druck und Versand von Auftragsformularen Sie können nun Auftragsdokumente sowie ganze Rechnungsläufe möglichst einfach per PDF versenden. Bitte beachten Sie dafür die in dieser Dokumentation geschilderten Konfigurationsparameter. Anmerkung: Der

Mehr

GISA. Kreditlimite. Kreditlimitenprüfung

GISA. Kreditlimite. Kreditlimitenprüfung GISA Kreditlimite Kreditlimitenprüfung Kreditlimitenprüfung 2 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung 3 1.1 Definition der Konfigurationseintragungen 4 1.2 Was passiert beim Drucken des Lieferscheines: 5 2 Erfassen

Mehr

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12

Rechnung schreiben-------------------------------------------------------------------------------------12 Inhaltsverzeichnis Bestellabwicklung Programm registrieren----------------------------------------------------------------------------------4 Kundenbestellungen -------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> E-Commerce-Bestellungen -> Webshop können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine

Mehr

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1

ReynaPro EOS manual. ReynaPro EOS Manual. 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 ReynaPro EOS Manual 23-12-2015 Reynaers Aluminium NV 1 1. Allgemein EOS = Electronic Ordering System Mit diesem System können Sie eine Bestellung elektronisch an uns übermitteln. Ihre Bestellung wird dann

Mehr

Protokoll der Anwendertagung April 2012 der Schreibwarenhändler. Papenburg, 23.04.2011

Protokoll der Anwendertagung April 2012 der Schreibwarenhändler. Papenburg, 23.04.2011 Protokoll der Anwendertagung April 2012 der Schreibwarenhändler Papenburg, 23.04.2011 Nach der Begrüßung durch Frau Hillebrandt führte Herr Wilhelmy durch die Tagung. Dabei sprach er alle Punkte der letzten

Mehr

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG Profitieren Sie jetzt und bestellen Sie ab sofort im neuen Online Shop von F. + H. Engel AG. Der Online Shop von F. + H. Engel AG beinhaltet über 250 000 Artikeln.

Mehr

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung

Verkauf: Vom Angebot zur Rechnung Anleitung mention Management Environment unterstützt Sie im Verkauf bei der Erstellung der Belege vom Angebot bis zur Rechnung. Sie greifen auf die bereits erfassten Kunden und Artikel zu. Bestandsänderungen

Mehr

myfactory.projektbuchhaltung

myfactory.projektbuchhaltung EDV-Service Olaf Börner myfactory.projektbuchhaltung Inhaltsverzeichnis Zweck des Zusatzmoduls... 1 Grundeinstellungen... 2 Erfassung von Mitarbeiterzeiten... 3 Kostenbuchung von Einkaufsbelegen... 6 Auswertung

Mehr

Gutscheinverwaltung in Cash V2.0

Gutscheinverwaltung in Cash V2.0 HANDBUCH Gutscheinverwaltung in Cash V2.0 Stand: 21.04.2011 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Dieses Handbuch beschreibt die komplette Gutscheinverwaltung in CIPS. Bei weiterführenden Fragen

Mehr

FAQ: BESTELLUNG ABSCHLIESSEN

FAQ: BESTELLUNG ABSCHLIESSEN FAQ: BESTELLUNG ABSCHLIESSEN BESTELLVORGANG: SCHRITT EINS FEINABSTIMMUNG IHRES WARENKORBES Klicken Sie um Produkte in Ihren Warenkorb zu legen Nachdem Sie Ihre Auswahl getätigt haben klicken Sie auf das

Mehr

Kurzanleitung Schneider Online Shop

Kurzanleitung Schneider Online Shop Kurzanleitung Schneider Online Shop Verzeichnis Web-Adresse Schneider Online Shop... 2 Navigation im Shop... 2 Anmelden... 4 Ich bin bereits Kunde... 4 Ich bin ein neuer Kunde... 5 Ihr Konto... 6 Kundendaten

Mehr

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können:

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können: GalBIB TSB - Titelstamm Bibliographie Mit dieser Erweiterung können: - CD's in den Titelstamm aufgenommen werden - Titel des Titelstamms im bibwin bibliographiert werden 1 Funktion...2 2 Installation...2

Mehr

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Lieferschein Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Lieferschein Lieferscheine Seite 1 Lieferscheine Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. STARTEN DER LIEFERSCHEINE 4 2. ARBEITEN MIT DEN LIEFERSCHEINEN 4 2.1 ERFASSEN EINES NEUEN LIEFERSCHEINS 5 2.1.1 TEXTFELD FÜR

Mehr

Abwicklung Lotto/Toto in Cash V2.0

Abwicklung Lotto/Toto in Cash V2.0 HANDBUCH Abwicklung Lotto/Toto in Cash V2.0 Stand: 26.04.2011 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Dieses Handbuch lieferte einen Vorschlag für die Abwicklung von Lotto/Toto in Cash. Bei weiterführenden

Mehr

Iscar Germany GmbH Toolshop Benutzerhandbuch

Iscar Germany GmbH Toolshop Benutzerhandbuch Iscar Germany GmbH Toolshop Benutzerhandbuch Iscar Germany GmbH Eisenstockstr. 14 76275 Ettlingen Tel. 07243/9908-0, Fax 07243 9908 93 e-mail: GmbH@iscar.de, Internet: www.iscar.de Inhaltsverzeichnis Wer

Mehr

Terminland Schritt für Schritt

Terminland Schritt für Schritt Einbindung von Terminland auf iphone, ipod Touch und ipad (ab Terminland-Version 10.08; Stand: 15.01.2016) Inhalt 1. Überblick... 2 2. Ermitteln der Internetadresse des Terminland-Terminplans... 2 3. Einbindung

Mehr

www.papier.ch Schulungsdokumentation E-Shop

www.papier.ch Schulungsdokumentation E-Shop Schulungsdokumentation E-Shop www.papier.ch 1 Schulungsinhalte Registrieren Willkommen! Angaben überprüfen Der Produktkatalog Suche / Erweiterte Suche Suchresultate Einkaufspalette Als Bestellvorlage speichern

Mehr

oder Oder 2. Auswahl-Möglichkeit in der einzelnen Detail-Artikelbeschreibung Wort Warenkorb anklicken

oder Oder 2. Auswahl-Möglichkeit in der einzelnen Detail-Artikelbeschreibung Wort Warenkorb anklicken Beschreibung des Bestellvorgangs im e-shop der SteinZeitOase Über die nachfolgenden zwei Möglichkeiten können Sie im e-shop Ihre gewünschten Artikel einzeln auswählen und in Ihren virtuellen Warenkorb

Mehr

Der Kundenmanager. Der Kundenmanager der Firma AED-SICAD ist ein Bestandteil des Web Order System (WOS) und unterscheidet zwischen folgenden Kunden:

Der Kundenmanager. Der Kundenmanager der Firma AED-SICAD ist ein Bestandteil des Web Order System (WOS) und unterscheidet zwischen folgenden Kunden: Der Kundenmanager Der Kundenmanager der Firma AED-SICAD ist ein Bestandteil des Web Order System (WOS) und unterscheidet zwischen folgenden Kunden: Geschäftskunden Bei Geschäftskunden handelt es sich um

Mehr

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten)

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) 1.1 Briefe Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) Hier können Sie beliebig viele Briefe zum Kunden erfassen

Mehr

Ihr Partner für weltweite Logistik YOUR LOGO

Ihr Partner für weltweite Logistik YOUR LOGO Ihr Partner für weltweite Logistik YOUR LOGO 1 2 3 4 5 6 7 Zugang ELOG Internet System via www.hanse-service.com Abfrage aktueller Lagerbestand / MHD Warenausgang Lieferanweisung an Hanse-Service erstellen

Mehr

Whitepaper Konzern - Konsolidierung

Whitepaper Konzern - Konsolidierung Whitepaper Konzern - Konsolidierung Copyright 2008 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Einrichtung... 4 3. Ablauf...8 4. Übergreifendes CRM Infosystem... 9 Seite 3 1. Allgemeine

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro 365 Thema So geht s: Erstellen einer Netto-Rechnung / Rechnung ohne Mehrwertsteuer Version/Datum ab 15.00.10.300 Um eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer

Mehr

BENUTZER INFO ONLINE SHOP

BENUTZER INFO ONLINE SHOP BENUTZER INFO ONLINE SHOP Weyland GmbH Niederlassung Gleisdorf Möbelshop Mit Hilfe unseres neuen Online - Bestellsystems können Sie ab sofort alle Standard Plattenzuschnitte (mit Bekantung) bequem über

Mehr

Europaschule Schulzentrum SII Utbremen. Die von uns bestellte Ware ist eingegangen und liegt in Form eines Lieferscheins und einer Rechnung vor.

Europaschule Schulzentrum SII Utbremen. Die von uns bestellte Ware ist eingegangen und liegt in Form eines Lieferscheins und einer Rechnung vor. Europaschule Schulzentrum SII Utbremen Dokumentation: Das Buchen des Waren- und des Rechnungseingangs (aus Beschaffung) Stand/Version: 19.09.2012 / Version 5.5.2 Autor: Beschreibung: Bemerkungen: Nils

Mehr

Intelligentes Rechnungsformular Physiotherapie

Intelligentes Rechnungsformular Physiotherapie Intelligentes Rechnungsformular Physiotherapie Demonstration der Funktionalität (Stand Januar 2014) 2 Formular öffnen (Folie a) Identifikation - Rechnungs-Nummer Beim Öffnen des Formulars wird eine eindeutige

Mehr

CLUB-SHOP MANUAL DIESES MANUAL RICHTET SICH AN ÖJV VEREINE ALS HILEFESTELLUNG ZUM OFFIZIELLEN CLUB-SHOP.

CLUB-SHOP MANUAL DIESES MANUAL RICHTET SICH AN ÖJV VEREINE ALS HILEFESTELLUNG ZUM OFFIZIELLEN CLUB-SHOP. CLUB-SHOP MANUAL DIESES MANUAL RICHTET SICH AN ÖJV VEREINE ALS HILEFESTELLUNG ZUM OFFIZIELLEN CLUB-SHOP. LIEBER VEREIN......die Vorarbeiten für die ÖJV-Rückennummer sind abgeschlossen und es besteht für

Mehr

Prozessbeschreibung Gratiserstattung / -abrechnung

Prozessbeschreibung Gratiserstattung / -abrechnung Prozessbeschreibung Gratiserstattung / -abrechnung Allgemeine Bedeutung In dieser Prozessbeschreibung werden die verschiedenen Möglichkeiten der Abwicklung von Gratislieferungen an Kunden im Auftrag von

Mehr

Sammelrechnung erstellen 3.11

Sammelrechnung erstellen 3.11 Sammelrechnung erstellen 3.11 Allgemein Dieses Programm ermöglicht, mehrere Aufträge der gleichen Auftragsart und dem gleichen Kunden innerhalb einer Filiale zu einer Sammelrechnung zusammenzufassen. Bei

Mehr

Sage Start Version 2013

Sage Start Version 2013 Sage Start Version 2013 Funktion Nummernserver Sage Start 11.04.2013 2/9 Ausgangslage... 3 Belegnummern Buchhaltung... 4 Nummerierung der Stammdaten... 6 Kunden und Lieferanten... 6 Artikel/Tätigkeiten...

Mehr

ebinterface - Rechnungen

ebinterface - Rechnungen TaskCenter ebinterface - Rechnungen (Konfiguration) Finanz-Online Konfiguration Inhaltsverzeichnis Hinweise... 3 Finanz-Online Konfiguration... 4 Allgemein... 4 1) USP-Administrator im FinanzOnline benennen...

Mehr

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK!

Server Windows XP professionell Workstation: Win 98 SE OK!!! Server: Win 98 SE Workstation: Windows XP NICHT OK! Update Informationen 2008-11 Allgemein... 1 Achtung! Wichtige Info für Netzwerke!!!... 1 Reporte / Formulare testen und übernehmen... 2 Testausdrucke einschalten... 2 Reportname feststellen... 2 Reporte

Mehr

Zahlungsbedingungen VK 1.9.4

Zahlungsbedingungen VK 1.9.4 1.9.4-Zahlungsbedingungen VK Allgemein In dieser Tabelle sind die eigenen Zahlungsbedingungen für den Verkauf definiert. Diese können den Kunden im 1.2 Kundenstamm zugeordnet werden und werden dann bei

Mehr

1 Zugangsdaten. 1.1 Registrieren. 1.2 Neu im Service Bund? ServiceBund ecommerce Plattform

1 Zugangsdaten. 1.1 Registrieren. 1.2 Neu im Service Bund? ServiceBund ecommerce Plattform 1 Zugangsdaten 1.1 Registrieren Als bestehender Kunde klicken Sie den Button "Registrieren" oben rechts und wählen dann entsprechend "Bestandskunde". Hinterlegen Sie im folgenden Schritt über das Formular

Mehr

TIKOS Leitfaden. Verkaufsverwaltung

TIKOS Leitfaden. Verkaufsverwaltung TIKOS Leitfaden Verkaufsverwaltung support@socom.de 17.01.2013 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Listenverkaufspreise anlegen... 3 3. Kundeneigene Verkaufspreise anlegen... 4 4. Auftragsart Verkauf

Mehr

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise

Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise Inhaltsverzeichnis: 1. Produktbeschreibung 1.1 Arbeitsweise 2. Funktionen der Menüleiste 2.1 Erfassung / Bearbeitung Angebote Aufträge Lieferschein Rechnung Rechnungsbuch Begleitliste 2.2 Auswertungen

Mehr

WYM - Änderungs-Historie 01.01.2010 bis 31.01.2010. - Inhaltsverzeichnis -

WYM - Änderungs-Historie 01.01.2010 bis 31.01.2010. - Inhaltsverzeichnis - WYM-Änderungshistorie 01.01.2010 bis 31.01.2010 - Seite 1 WYM - Änderungs-Historie 01.01.2010 bis 31.01.2010 - Inhaltsverzeichnis - Grundsystem, Dienstprogramme, Allgemein 3 EBMI-Dialog Kundenstamm; Anlegen

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16 / basisgetestet ab 1.12.0. Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechungsroutine jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

Ihr Laborexperte mit Tradition. Webshop Manual. www.behr-labor.de

Ihr Laborexperte mit Tradition. Webshop Manual. www.behr-labor.de Ihr Laborexperte mit Tradition Webshop Manual www.behr-labor.de Kunden ID beantragen 1. Schritt Um alle Funktionen des Shopsystem von behr Labor-Technik effektiv nutzen zu können, müssen Sie sich bei uns

Mehr

C AUFTRAGSERFASSUNG. Auftragsbeispiel. Schritt 1: Menüauswahl. Öffnen Sie über die Taskleiste das bereits gestartete Programm cargo support [dispo].

C AUFTRAGSERFASSUNG. Auftragsbeispiel. Schritt 1: Menüauswahl. Öffnen Sie über die Taskleiste das bereits gestartete Programm cargo support [dispo]. C AUFTRAGSERFASSUNG Öffnen Sie über die Taskleiste das bereits gestartete Programm cargo support [dispo]. Auftragsbeispiel Die Firma Weber Transporte erhält von der Firma Lindner in Villingen-Schwenningen

Mehr

WYM - Änderungs-Historie 01.02.2009 bis 28.02.2009. - Inhaltsverzeichnis -

WYM - Änderungs-Historie 01.02.2009 bis 28.02.2009. - Inhaltsverzeichnis - WYM-Änderungshistorie 01.02.2009 bis 28.02.2009 - Seite 1 WYM - Änderungs-Historie 01.02.2009 bis 28.02.2009 - Inhaltsverzeichnis - Grundsystem, Dienstprogramme, Allgemein 3 EBMI-Dialog zum Erfassen des

Mehr

SyMobile Editionen in der Übersicht

SyMobile Editionen in der Übersicht Funktionsumfang der SyMobile Editionen im Überblick: Kategorie: Ausgangsbelege Anzeige der Ausgangsbelege (Angebot Interessent, Angebot Kunde, Auftrag, Packzettel, Lieferschein, Teilrechnung, Rechnung,

Mehr

Abwicklung des Bestellvorgangs im Online Shop 31.08.2015

Abwicklung des Bestellvorgangs im Online Shop 31.08.2015 Abwicklung des Bestellvorgangs im Online Shop 31.08.2015 INHALT 1. Lieferland 2. Anmelde-Optionen 2.1. Gast Login 2.2. Registrieren 2.3. Login 3. E-Mail und Passwort 4. Menü Kundenkonto 5. Warenkorb befüllen

Mehr

NTCS WIEDERHOLFAKTURA & SAMMELRECHNUNG 10/04/13. BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

NTCS WIEDERHOLFAKTURA & SAMMELRECHNUNG 10/04/13. BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! NTCS WIEDERHOLFAKTURA & SAMMELRECHNUNG 10/04/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT WIEDERHOLFAKTURA... 3 STAMMDATEN... 3 Erfassungsart /

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Inhalt. Anleitung zur Benutzung des Profishops Kunden-Service-Terminal. 1. Anmeldung. 2. Grundlagen. 3. Paketaufträge (Drop-Shipping)

Inhalt. Anleitung zur Benutzung des Profishops Kunden-Service-Terminal. 1. Anmeldung. 2. Grundlagen. 3. Paketaufträge (Drop-Shipping) Inhalt 1. Anmeldung 2. Grundlagen 3. Paketaufträge (Drop-Shipping) 3.1 Artikel erfassen 3.2 Lieferadresse erfassen 3.3 Auftrag senden 3.4 Kassieren Version: 1.0 Seite 1 von 5 1.Anmeldung Nachdem Sie die

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld-Software zur Nutzung von SEPA-Lastschriften

SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld-Software zur Nutzung von SEPA-Lastschriften SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld-Software zur Nutzung von SEPA-Lastschriften Inhaltsverzeichnis: 1. SEPA-Umstellungshilfe Seite 2-4 2. Ändern einer bestehenden Lastschrift Seite 5 3. Anlegen einer

Mehr

Inventur. mit Microsoft Dynamics NAV 2013 R2

Inventur. mit Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Inventur mit Microsoft Dynamics NAV (2013 R2) Angaben zum Dokument Autor Pablo Maurer Revidiert von Armin Brack Version 2013 R2 Status Gültig In Arbeit: Ausgabedatum 26.05.14 Hinweise zu den Symbolen Wichtiger

Mehr

Handbuch ERP Rechnung

Handbuch ERP Rechnung Handbuch Rechnungen können aus einem Auftrag oder einer Auftragsbestätigung generiert werden. Dies geschieht durch Weiterverarbeiten zu mit Bestätigung. Änderungen gegenüber dem Ursprungsbeleg können selbstverständlich

Mehr

StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de

StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de Anleitung zur Pflege des StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de Wie Sie Ihre StudyDeals ganz einfach selber erstellen können! Inhaltsverzeichnis Wie komme ich zu meinen Zugangsdaten? 3 Login

Mehr

Elektronische Zustimmung

Elektronische Zustimmung Elektronische Zustimmung Stand: März 2015 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de Elektronische Zustimmung Inhalt Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Dienstleistungsportal

Mehr

Login Fenster. Hier können Sie ein neues Passwort anfordern, dieses wird an die hinterlegte Adresse gesendet

Login Fenster. Hier können Sie ein neues Passwort anfordern, dieses wird an die hinterlegte  Adresse gesendet Webshop Login Fenster Hier können Sie ein neues Passwort anfordern, dieses wird an die hinterlegte Email Adresse gesendet Seitenkopf Artikelsuchfeld Aus dem Shop abmelden Aufruf Kontaktformular Bestellübersicht

Mehr

ANLEITUNG FÜR EINKAUF IM ECHT WEBSHOP Seite 1 von 5

ANLEITUNG FÜR EINKAUF IM ECHT WEBSHOP Seite 1 von 5 ANLEITUNG FÜR EINKAUF IM ECHT WEBSHOP Seite von 5. Rufen Sie die den Händlershop im Internet auf: www.echt-design.de/shop Melden Sie sich im Shop mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an (). Klicken

Mehr

Kurzeinführung in Bovac Web

Kurzeinführung in Bovac Web Anleitung BovacWeb Kurzeinführung in Bovac Web 1. Anmeldung 3 2. Auswahlmenü (Inhaltsverzeichnis) 3 3. Online Bestellung 4 3.1 Bestellablauf 3.2 Bestell-Liste 4. Bestellung Reifen 5 5. Listen/Übersichten

Mehr

1. Einrichtung der Webshop-Schnittstelle epages im orgamax

1. Einrichtung der Webshop-Schnittstelle epages im orgamax 1. Einrichtung der Webshop-Schnittstelle epages im orgamax Über den Menüpunkt orgamax -> Einstellungen -> Webshop gelangen Sie zur Eingabe Ihrer Webshopdaten im orgamax Bitte beachten Sie dass nicht alle

Mehr

hekatec Erste Schritte in MAGPlan

hekatec Erste Schritte in MAGPlan Erste Schritte in MAGPlan Der Weg zum ersten automatisch generierten Wartungsauftrag. Mit MAGPlan ist der Aufwand von der Definition der Wartungsplanung bis zum ersten automatisch generierten Wartungsauftrag

Mehr

November 2012, Update 1.13.17

November 2012, Update 1.13.17 November 2012, Update 1.13.17 Sehr geehrte Nutzer der Software MMC, im Internet erhalten Sie ab sofort den neuen Programmstand 1.13.17 zum Download. Sie können diesen wie gewohnt über den Programmpunkt

Mehr

Kurzanleitung Rechnung Free/Small

Kurzanleitung Rechnung Free/Small Kurzanleitung Rechnung Free/Small 1 Hinweis: Falls Funktionen, Dialoge oder Buttons in Ihrer Version nicht enthalten sind, dann kann dies an Ihrer Version liegen. 1. Dokumentvorlage-Assistent Im Vorlage-Assistent

Mehr

Individuelle Formulare

Individuelle Formulare Individuelle Formulare Die Vorlagen ermöglichen die Definition von Schnellerfassungen für die Kontenanlage sowie für den Im- und Export von Stammdaten. Dabei kann frei entschieden werden, welche Felder

Mehr

Besteller zuweisen. Wählen Sie nun den Knoten "Kontaktpersonen" aus, und klicken Sie auf das Symbol "Erfassen".

Besteller zuweisen. Wählen Sie nun den Knoten Kontaktpersonen aus, und klicken Sie auf das Symbol Erfassen. Besteller zuweisen Wollen Sie einem Beleg einen Besteller zuweisen, so ist zu unterscheiden, ob es sich um den Kunden als Besteller oder um den Mitarbeiter als Besteller bei der Industrie handelt. 1. Handelt

Mehr

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Faktura. Erste Schritte

Erste Schritte. Lavid-F.I.S. Faktura. Erste Schritte Lavid-F.I.S. Dauner Straße 12, 41236 Mönchengladbach Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email info@lavid-software.net 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Wie erfasse ich Artikel?... 3 3 Wie lege ich ein Angebot für einen

Mehr

dikasse Rechnungskunden

dikasse Rechnungskunden Kapitel 11 dikasse Rechnungskunden Benutzer- handbuch Programm-Version 4.4.x - 01.12.2013 - Ansprechpartner für Rückfragen Name Geschäftsbereich Kontakt André Köhn Telefon: + 49 (4431) 896 0 Mobil: +49

Mehr

Werbedrucke online bestellen

Werbedrucke online bestellen Werbedrucke online bestellen Ihren persönlichen Werbedruck für Ihre Frankiermaschine: Ganz einfach im Online-Kundenportal von Pitney Bowes bestellen. NEU: Mit dem Werbestempel-Designer Programm Anleitung

Mehr

Anleitung zum Bestellformular für Geschäftsdrucksachen UZH

Anleitung zum Bestellformular für Geschäftsdrucksachen UZH Anleitung zum Bestellformular für Geschäftsdrucksachen UZH Wählen Sie zurück ein Thema zur Übersicht durch Anklicken Auftraggeber/ Rechnungsadresse Erfassung der administrativen Angaben des Auftraggebers

Mehr

Stand: 28.11.2011. Chargen-Verwaltung Modulbeschreibung

Stand: 28.11.2011. Chargen-Verwaltung Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines... 3 Voraussetzungen... 3 Chargen anlegen... 4 Chargen-Artikel ausliefern/verkaufen... 4 Chargenangaben auf Formularen drucken... 5 Chargen recherchieren... 5 Die Funktion ChargenManager...

Mehr

Im Reform-Partnerbereich haben Sie die Möglichkeit Gebrauchtmaschinen anzubieten. Unter dem Punkt Gebrauchtmaschinen können Sie diese verwalten.

Im Reform-Partnerbereich haben Sie die Möglichkeit Gebrauchtmaschinen anzubieten. Unter dem Punkt Gebrauchtmaschinen können Sie diese verwalten. Hilfe für den Partner-Bereich von Reform-Werke / Agromont Login Sie haben Ihre Zugangsdaten für den Shop erhalten und können sich über die Login-Maske anmelden. Ihr Benutzername entspricht Ihrer Kundennummer.

Mehr

Newsletter 102011. Erweiterung des elektronischen Lieferscheins. GLN für Bestellungen. Gruppieren von Lieferanten.

Newsletter 102011. Erweiterung des elektronischen Lieferscheins. GLN für Bestellungen. Gruppieren von Lieferanten. Newsletter 102011 Erweiterung des elektronischen Lieferscheins Um eine bessere Zuordnung der elektronischen Lieferscheine zu erzielen, wird zukünftig die Kundennummer die in den Lieferantenstammdaten,

Mehr

QUICK START GUIDE EASYORDER

QUICK START GUIDE EASYORDER QUICK START GUIDE EASYORDER HERZLICH WILLKOMMEN ZU IHREM ONLINE BESTELLSYSTEM FÜR OTOPLASTIKEN UND GEHÖRSCHUTZ. DIESER KURZE QUICK START GUIDE IST IHNEN BEHILFLICH BEI DEN ERSTEN SCHRITTEN MIT DEM NEUEN

Mehr

Anbindung an easybill.de

Anbindung an easybill.de Anbindung an easybill.de Stand: 14. Dezember 2011 2011 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Einleitung Pixtacy verfügt ab Version 2.3 über eine Schnittstelle zu dem Online-Fakturierungsprogramm easybill.de.

Mehr

Informatikshop Anleitung

Informatikshop Anleitung Informatikshop Anleitung Anmeldung: Um sich einzuloggen, drücken Sie auf den Button zum Login und geben Sie Ihren Username und Passwort ein. Wenn Sie wollen, dass diese Anmeldedaten gespeichert werden,

Mehr

Web Shop Anleitung 1

Web Shop Anleitung 1 Web Shop Anleitung 1 Inhaltsverzeichnis Webseite pagina 3 Einloggen pagina 4 Rechnungen ansehen pagina 7 Auftrag schreiben pagina 12 Auftrag ansehen Pagina 23 2 Sie gehen zum www.straathof.nl Dann klicken

Mehr

Handbuch zur Registrierkasse hellocash

Handbuch zur Registrierkasse hellocash Handbuch zur Registrierkasse hellocash Datum des Handbuchs: 11.01.2016 Programmversion: 1.0.1 Wenn du das liest, dann darf ich dich herzlich bei hellocash willkommen heißen und ich freue mich, dass du

Mehr

1 Konvertieren von Überweisungen 2

1 Konvertieren von Überweisungen 2 Inhalt Seite 1 Konvertieren von Überweisungen 2 2 Konvertieren von Lastschriften 3 2.1 Szenario 1: Voraussetzungen 3 Mandatsreferenz vergeben und mitgeteilt Umwidmung (Umwandlung vorhandener Einzugsermächtigungen)

Mehr