Amadeus Converter Trainingshandbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amadeus Converter Trainingshandbuch"

Transkript

1 Amadeus Converter shandbuch

2 Inhaltsverzeichnis _ Basis Information zu Amadeus 4 _ Sign In 5 _ Kodierfunktionen 7 _ Allgemeine Eingaben und Funktionen 10 Informationenseiten der Fluggesellschaften 10 Help-Seiten 10 _ Availability 11 AN-Optionen 12 Ändern der Availability (Shortcuts) 12 Alternative Flugtage 13 _ Dual Citypair Display 14 _ Umsteigezeiten 15 _ Operational Flight Information 15 _ Schedule 16 _ Timetable 17 _ PNR Aufbau 18 _ Fare Quote Display 28 USA/KANADA Domestic Flights 30 Optionen für das Fare Quote Display 31 _ Routing- und Meilenvorschriften 32 Fare Quote Routing 32 _ Meilenberechnung 34 _ Abfrage von Buchungsklassen 35 _ Fare Quote Notes 36 _ Währungsumrechnung 38 _ Abfrage von Steuern (Taxen) 39 _ Informative Pricing 40 Folgetransaktionen nach FQP 41 Optionen 41 _ Itinerary Pricing 43 _ Amadeus Best Pricer 47 Abfrage mit nachträglicher Umbuchung 47 Abfrage mit sofortiger Umbuchung 48 Zusammenfassung 49 _ Berechnung von Airline Service Fees 50 _ Optionale PNR-Elemente 51 Options-Element 51 General Remark Element 51 Confidential Remark Element 51 Document Remark Element 51 OSI-Element 52 Informational-Segment 52 _ Frequent Flyer 53 Page 2 of 91

3 _ Serviceleistungen 55 _ Sitzplatzreservierung 55 _ Meals 60 _ Gepäck 62 _ Andere SSR 67 _ APIS Advanced Passport Information Service 68 _ AUXILIARY-ELEMENT 69 _ Änderung von PNR Elementen 70 _ Reiseplan 72 _ Reisebeschreibung über Internet 73 _ Manueller Split 74 _ Kopierfunktion 76 _ Queue 77 _ TST - Transitional Stored Ticket 81 _ Amadeus e-support Centre 83 Nach Lösungen in der Wissensdatenbank suchen 83 Themenbereiche durchsuchen 85 _ ANHANG 86 PNR History 86 Past Date Records 87 Amadeus Search-PNR Listen 87 Gruppenbuchung 89 Page 3 of 91

4 Basis Information zu Amadeus Amadeus ist einer der führenden Technologie-Partner für die gesamte Reiseindustrie. Das Unternehmen bietet Marketing-, Vertriebs- und IT-Lösungen, die Wachstum sowie Erfolg seiner Kunden in der stets im Wandel begriffenen Reisebranche unterstützen. Amadeus wurde 1987 von den Fluggesellschaften Air France, Iberia, Lufthansa und SAS gegründet und ist seit 1992 komplett in Betrieb. Seit dem 29. April 2010 wird Amadeus an der spanischen Börse gehandelt. Über Reisebüros weltweit sowie mehr als Airline-Verkaufsbüros nutzen die Amadeus- Technologie. Amadeus verfügt über Vertriebs- und Marketing-Büros, die 195 Märkte betreuen. Das Unternehmen beschäftigt über Mitarbeiter aus 123 Nationen. Das Angebot, das über Amadeus-Technologie gebucht werden kann, umfasst 424 Fluglinien, über Hotels plus die Angebote von HRS, Destinations of the World und Transhotels, 30 Autovermietungen, 207 Reiseveranstalter, 13 Kreuzfahrtanbieter und Fährunternehmen und 6 Versicherungsunternehmen. Amadeus hat Zentralen in Madrid (Hauptsitz & Marketing), Sophia Antipolis (Entwicklung) und Erding (Rechenzentrum) und betreibt regionale Büros in Miami, Buenos Aires, Bangkok und Dubai. Amadeus ist durchgängig neutral in der Angebotsdarstellung (nach EU-Richtlinien). Amadeus stellt eine große Anzahl von Komfortfunktionen bereit, die den Mitarbeitern am Counter die tägliche Arbeit erleichtern. Amadeus ist gerade bei anspruchsvollen Aufgaben (z.b. komplexe Tarifberechnungen) besonders leistungsfähig. Amadeus bietet Ihnen eine graphische Benutzeroberfläche (Amadeus Selling Platform), um Ihnen die Arbeitsabläufe zu vereinfachen und dabei Zeit zu sparen. Amadeus Austria Amadeus wurde 1987 als START Austria von den Gesellschaftern Deutsche Lufthansa AG und START Datentechnik für Reise und Touristik GmbH gegründet. Amadeus Austria arbeitet eng mit Partnerunternehmen zusammen, die spezifisches Beratungs- Know-how in die Tourismusbranche einbringen. Derzeitige Partner sind TravelTainment (Booking Engines Touristik und Beratungstool Bistro Portal), GIATA (Content-Erfassung) Ypsilon (Booking Engine Flug) und Umbrella (Mid-Office-Systeme für Reisebüros). Technische Zusammenhänge Ein Beispiel einer Mietwagenreservierung, einer Flugreservierung mit anschließendem Ticketing und einer Rechnung zeigt zumindest in groben Umrissen den technischen Aufbau. Ihre Amadeus-Flug- Abfrage wird von Ihrem Reisebüroterminal über das IP-Netz vom Amadeus-Rechenzentrum nach Erding weitergeleitet. Der Druck eines Tickets bzw. einer Rechnung wird vom Amadeus-Rechner in München verarbeitet. Page 4 of 91

5 Technischer Aufbau von Amadeus Airline- Rechner Mietwagen Anbieter Hotel Anbieter Service- Rechenzentren + Inhouse - Rechner Event ca. 200 Reiseveranstalter TUI, Thomas Cook GTT, TERRA,... Amadeus Bahn Insurance Cruise, Ferry IP-Netz (Public Internet) Reisebüros in Österreich Page 5 of 91

6 Sign In Für das Arbeiten mit Amadeus ist eine Sign-In Nummer notwendig, mit der Sie sich beim Amadeus Rechner in Erding anmelden. Die anderen Arbeitsbereiche von Amadeus, wie z.b. Touristik, Bahn etc. haben eigene Masken und sind von der AMA-Maske, also auch vom Sign In/Sign Out unabhängig. Production System (Echtbetrieb) Folgendermaßen können Sie sich in der AMA-Maske anmelden: Command Page Amadeus Selling Platform Einstieg JI 1002AB/GS - Passwort JI * 1002AB/GS - Passwort Sign In für die erste verfügbare Work Area Gleichzeitiges Sign In für alle 6 Work Areas Aus Kreditkarten-Missbrauchsgründen ist es verpflichtend, Passwörter nach dem Sign-In einzugeben. Alle 90 Tage ist es notwendig, diese zu ändern. JI1002AB/GS-altes P./neues P. Änderung des Passworts Wechsel der Work Area JM B JD Wechsel in die Work Area B Darstellen der Signübersicht Ausstieg JO JO* Sign Out für die aktive Work Area Gleichzeitiges Sign Out für alle Work Areas Es ist auch möglich, sich ein persönliches Sign In anzulegen zu lassen (z.b. mit vierstelliger Durchwahl und den Initialen). Schicken Sie einfach eine an Wir benötigen die Office-ID, das gewünschte Sign und den Namen des Benutzers. Arbeiten Sie 1,5 Stunden nicht im System, erfolgt ein automatisches Sign Out! HELP-SEITE HE JI oder HE SIGN IN Page 6 of 91

7 Kodierfunktionen Zum Arbeiten im Amadeus Cryptic Mode benötigt man für die Eingaben in der Verfügbarkeit und im Fare Quote-Bereich mehrstellige Codes für Städte, Flughäfen, Diese können mit den folgenden Transaktionen ermittelt werden: Flughäfen/Städte DAN NEW YORK Kodieren von Städtenamen (englische Schreibweise) Städte- bzw. Flughafenname Staat (Stelle 1-2) und Bundesland (Stelle 3-4) DAN SING* bei nicht genau bekannter Schreibweise mit * DAN BREGENZ/N Suche der 10 nächstgelegenen Flughäfen DAN GOA/IN Mit Angabe des Landes (IN-India) DANJACKSON/USMS Mit Angabe des Landes und des Bundesstaates DAC DFW Entschlüsseln von City-Codes In Amadeus Speed Mode: Anklicken des 3 Letter Codes durch die rechte Maustaste Page 7 of 91

8 Länder und Währungen DC CANADA Kodieren von Ländernamen DC FR Entschlüsseln von ISO-Ländercodes und Darstellung des Währungscodes Bundesstaaten (gilt nur für Australien, Argentinien, Brasilien, Kanada und USA) DNS QUEBEC Kodieren eines Bundesstaates/einer Provinz DNS US CA DNS AU Dekodieren eines Bundesstaates/einer Provinz Alle Bundesstaaten eines Landes Fluggesellschaften DNA VARIG DNA EI DNA 125 Kodierung von Fluglinien Entschlüsseln von Fluggesellschaften Dekodieren von Prefix Codes In Amadeus Speed Mode: Anklicken des 2 Letter Codes der Fluglinie mittels rechter Maustaste Flugzeugtypen DNE D10 Entschlüsseln von Flugzeugtypen In Amadeus Speed Mode: Anklicken mittels rechter Maustaste auf den Flugzeugtyp Berechnung von Tagen DD 20SEP DD 20SEP/10 DD 20SEP/ -7 DD 20SEP/-14/11 DD 20SEP/ 8OCT Berechnung des Wochentages Berechnung eines zukünftigen Datums (hier 10 Tage später) Berechnung eines vergangenen Datums (hier 7 Tagefrüher) Berechnung von mehreren Daten gleichzeitig Berechnung eines Reisezeitraumes Page 8 of 91

9 Umsteigepunkte DRT VIEDPS Umsteigepunkte zwischen 2 Punkten Maximum elapsed flying time Umsteigepunkt Gesamtmeilen DRT19JULPARSFO DRTPARSFO/AAF Umsteigepunkte für ein bestimmtes Datum Umsteigepunkte mit einer bestimmten Airline HELP-SEITE HE CONVERT Page 9 of 91

10 Allgemeine Eingaben und Funktionen Informationsseiten der Fluggesellschaften GG AIR YY GG AIR OS GG AIR YY MINORS Übersicht der Airline Informationen Die Ausgabe ist je nach Airline unterschiedlich Info-Seiten der Austrian Airlines Infos der jeweiligen Airline (YY) zur Buchung von unbegleiteten Kindern Blätterfunktionen MU Move up zurückblättern MD Move down weiterblättern MT Move Top zur ersten Seite blättern MB Move Bottom zur letzten Seite blättern MP AN Move Previous + der letzten Eingabe Hier: Die letzte AN Ausgabe erscheint Redisplay (RE) Alt Taste und Taste Alt Taste und Taste die letzte Eingabe wird aufgerufen alle Eingaben werden dargestellt und man kann dann gezielt (durch Anklicken) auswählen HELP-SEITE HE SCROLL Help-Seiten Die Online Hilfe-Seiten enthalten eine detaillierte Beschreibung aller Eingabeformate, inklusive Ein- und Ausgabebeispiele. HE HE NAME HE NM HE/ Aufruf der HELP Themenübersicht HE Themenname (gewünschtes Kapitel) HE Transaktionscode Wechsel auf die entsprechende Hilfeseite nach einer Fehlermeldung Page 10 of 91

11 Availability Mit dem Transaktionscode AN können Sie sich Flüge für eine bestimmte Strecke in neutraler Reihenfolge darstellen lassen. Die Ausgabe zeigt dann alle Flüge mit verfügbaren oder als Warteliste buchbaren Klassen. Die Flüge sind in folgender Reihenfolge dargestellt: _ Nonstop Flüge nach Abflugzeit _ Direktflüge nach Reisezeit _ Umsteigeverbindungen nach Reisezeit Die Abfrage ist jeweils für max. 361 Tage im Voraus und 3 Tage in die Vergangenheit möglich. AN Availability neutral (geordnet nach Gesamtreisedauer) AN20JUNVIEPAR Beispiel einer Basiseingabe AA AD Availability on Arrival (geordnet nach Ankunftszeit) Availability on Departure (geordnet nach Abflugzeit) HELP-SEITE HE AVAIL oder HE AN AN 20NOV VIEPAR Flugnummer Laufnummer Airport Code (evtl. mit Terminal) Gesamtreisezeit Alle buchbaren Klassen mit verfügbarer Sitzplatzanzahl (0, W, L oder R = Warteliste) Abflug- u. Ankunftszeit Page 11 of 91

12 AN-Optionen Die Verfügbarkeitsabfrage kann mit folgenden Optionen spezifiziert werden: 1700 Uhrzeit AN15DECVIEFRA1700 /A Airline AN15DECVIEBOS/AOS,LH (max. 6) /A+ ohne Codeshares AN15DECVIEFRA/A+OS /ABA699 bestimmte Flugnummer AN15DECVIELON/ABA699 /A*A Star Alliance AN15DECVIESYD/A*A /A*O Oneworld AN15DECVIEBUE/A*O /A*S Skyteam AN15DECVIEJNB/A*S /B3 bookable Seats AN20DECVIEJFK/AOS/CK/B3 /C Class AN20DECVIEZRH/AOS/CY,M (max.3) /O Online Dienste AN10DECVIEBOS/O /X Umsteigeort AN10DECVIEMIA/XCDG (max. 3 /XFRA,MUC) Sie können bei der Eingabe auch mehrere Optionen miteinander kombinieren. Ändern der Availability (Shortcuts) Das System merkt sich die jeweils letzte Bildschirmausgabe einer Verfügbarkeit. Diese kann durch Verwendung von Shortcuts nachträglich verändert werden. Alle anderen verwendeten Optionen bleiben erhalten. AC 28DEC AC-3 AC 7 ACR 14 AC/ASK AC GRZ AC // HAM AC /CM ACSN SCAN neues Datum Flug 3 Tage früher Flug 7 Tage später City Pair umkehren, 14 Tage später (Rückflug) andere Fluglinie neuer Abflugsort neuer Ankunftsort bestimmte Klasse filtern Wechsel in die Schedules Wechsel aus den Schedules Page 12 of 91

13 Alternative Flugtage Im Amadeus besteht die Möglichkeit mehrere Tage hintereinander auf Verfügbarkeit zu prüfen. Seven Day Search Beim Seven Day Search sucht das System ab dem angegebenen Datum in einem Zeitraum von sieben Tagen die gewünschten Flüge und stellt die früheste verfügbare Verbindung dar. Schrägstrich nach AN bewirkt den Seven Day Search Hinweis auf Tag der ehest möglichen Verbindung AN/08APRVIEROM/AOS/B4/CM Abfrage nach dem ABC System Search Alternative Dates Beim Search Dates sucht das System einige Tage vor und nach dem gewünschten Flugdatum. AN /S+2 Search previous and next two days (max. 3) Page 13 of 91

14 Dual City Pair Display Mit einer einzigen Abfrage können Sie sich zwei verschiedene Strecken gleichzeitig am Bildschirm darstellen lassen (geteilter Bildschirm). Hierbei kann es sich um einen Hin- und Rückflug oder auch um zwei verschiedene Flugstrecken handeln. Bei der dualen Abfrage werden die City Pairs mit einem * getrennt. Eingabe: AN15MAYSZGFRA*20MAY Pro City Pair werden maximal 8 Flüge dargestellt, wobei das zweite City Pair immer mit Laufnummer 11 beginnt. Sie erhalten die gleichen Informationen wie bei einer getrennten Abfrage. AN10OCTFRAHAM*+3 AN 15MAY SZGLON/ABA*20MAY 3 Tage später AN08AUGVIEBCN1100*15AUG1500 Hin- und Rückflug mit Uhrzeit SN10JUNVIEZRH*ZRHSZG AN12OCTMUCLHR*21OCTLHRSZG Bestimmte Airline (auch für Rückflug, sofern Sie keine andere angeben). Wenn die Option nur nach dem zweiten Flugpaar eingegeben wird, gilt sie nur für das zweite Flugpaar. Hin- und Rückflug für eine unterschiedliche Strecke am selben Tag Zwei unterschiedliche Städtepaare mit anderem Rückflugdatum Mit den Standard-Blätterfunktionen MD, MU, MN, MY blättern Sie beide City Pairs in die gewünschte Richtung. Mit dem Zusatz von F (First) und S (Second) an die Standardformate können Sie jedes City Pair einzeln blättern. MDF MDS MUS MNS Move Down First (Erstes City Pair vorblättern) Move Down Second (Zweites City Pair vorblättern) Move Up Second (Zweites City Pair zurückblättern) Move Next Second (Zweites City Pair nächster Tag) Page 14 of 91

15 Veränderung eines Dual City Pair Displays Alle vorhandenen Shortcut-Optionen gelten auch für das Dual City Pair Display. Sie können für die erste, die zweite oder für beide Strecken benutzt werden, wobei ein * als Trennzeichen dient. AC14FEB*15FEB AC1* AC*2 Neues Datum für erstes und zweites City Pair Neuer Abflug (1 Tag später) für das erste City Pair Neuer Abflug (2 Tage später) für das zweite City Pair Buchung aus dem Dual City Pair Eingabe : SS SS2Y2*12 Transaktionscode 2 Personenanzahl Y Buchungsklasse 2 Laufnummer * Trennzeichen 12 Laufnummer des Rückfluges (hier gleiche Klasse wie Hinflug) SS1C1*Y11 Buchung mit unterschiedlichen Klassen für Hin und Rückflug HELP-SEITE HE AVAILABILITY Umsteigezeiten DM LH/JFK/UA DM AF/ORY-PAR/DL DM OS/CPH/SK/15MAY DM 1 Umsteigezeiten für best. Fluglinien (LH auf UA) Umsteigezeiten mit Flughafenwechsel in Paris Umsteigezeiten für best. Datum Umsteigezeiten aus Verfügbarkeit Operational Flight Information In der Darstellung der Fluginformationen finden sie Details zu folgenden Bereichen: _ Buchungsklassen _ Mahlzeiten an Bord _ Fluggerät _ Zwischenlandungen _ Code Share _ Sitzplatzanzahl und -konfiguration DONG091/31MAY DO4 Fluginformation für NG 091 am 31. Mai Abfrage mit Laufnummer aus einer Availability oder aus einem bereits gebuchten PNR DO1/2 Abfrage von einer Umsteigeverbindung in Laufnummer 1, Zeile 2 HE MEAL.64 Darstellen der Mahlzeitcodes Page 15 of 91

16 In Amadeus Speed Mode Anklicken der Flugnummer mittels rechter Maustaste Schedule Die Schedule Ausgabe gibt Ihnen eine neutral sortierte Übersicht aller bestehenden Flugverbindungen, einschließlich deren Verfügbarkeiten. Der Unterschied zur Availability (AN) besteht darin, dass auch vollständig ausgebuchte und gestrichene Flüge, sowie nicht mehr buchbare Reservierungsklassen, dargestellt werden. Außerdem werden Flüge von Non-Participating Airlines, d. h. nicht über Amadeus buchbare Fluggesellschaften, gezeigt, wenn die Option /AYY oder /AXX (für eine bestimmte Airline) hinzugefügt wird. Diese Flüge werden dann jedoch ohne die Verfügbarkeit der Plätze dargestellt. SN Schedule neutral Auch ausgebuchte Klassen werden dargestellt Page 16 of 91

17 SN25JUNSZGFRA Darstellung aller (auch der ausgebuchten) Flüge Beim Amadeus Schedule können alle AN-Optionen verwendet werden. Ändern des Schedule Displays SC Schedule Change SCAN Wechsel vom Schedule in die Availability SC3 SC-4 SC/AAF Schedule 3 Tage später Schedule 4 Tage früher Schedule nur von einer bestimmten Fluglinie Timetable Mit dem Timetable können Sie sich Flugverbindungen unabhängig von der Verfügbarkeit darstellen lassen. TN TN 20OCT MIA ORL TN VIELON/FR Timetable Neutral Eingabe der Strecke und evtl. des Datums nur Flüge, die an einem Freitag gehen Zeilennummer, Codeshare, Flugnummer, hier: AA = tatsächliches Fluggerät; JJ: Flugnummer, die im Ticket steht Verkehrstage: 1 Montag 2 Dienstag, usw. D Daily X6 Täglich außer Samstag Anzahl der Zwischenstopps Ohne Angabe eines Datums werden die Flüge für die nächsten 7 Tage dargestellt. Es werden immer zuerst Nonstop- und Direktverbindungen dargestellt, danach folgen die Umsteigeverbindungen (gekennzeichnet durch: CONNECT XX) Airlines ohne Verkaufsabkommen mit Amadeus werden im TN Display nur dann gezeigt, wenn Sie die Option /AYY (YY für alle Airlines) oder /AXX (XX für eine bestimmte Airline) hinzufügen. HELP-SEITE HE TN Page 17 of 91

18 PNR Aufbau Flugbuchungen werden aus Verfügbarkeiten heraus vorgenommen. Eine Buchung kann frühestens 361 Tage im Voraus angelegt werden. Um einen PNR (Passenger Name Record) abschließen zu können, müssen folgende Pflichtelemente vorhanden sein: _ Flugstrecken _ Passagiername(n) _ Kontaktelement (Address+Phone) _ Ticketingelement Die Reihenfolge der Elemente beim PNR-Aufbau spielt keine Rolle. Buchungsablauf Im Zuge der Buchung werden die gebuchten Strecken bepreist und gegebenenfalls in die richtige Buchungsklasse umgebucht. Die Bepreisung kann dann auch in der Buchung gespeichert werden. Amadeus speichert den Preis in Form einer Ticketmaske (Druckvorlage für die Ausstellung) ab. Da ein Ticket immer auf den Passgiernamen lauten muss, ist der Zeitpunkt der Namenseingabe für die Verwendung der verschiedenen Bepreisungstransaktionen ausschlaggebend. Ist bei der Bepreisung noch kein Name vorhanden, so kann der Preis zwar ermittelt werden aber noch nicht gespeichert werden. Im Falle eines bereits eingegebenen Namens können die Preisberechnung und die Hinterlegung des Preises in einer Transaktion erfolgen. Folgende beiden Situationen sollen die beiden Möglichkeiten näher erklären. Die genauen Eingabeformate werden im Anschluss an die Buchungsvorgänge erläutert. Situation Laufkunde (Namen nicht vorhanden) Schritt 1 Flüge aus der Verfügbarkeit buchen Flugnummer Buchungsklassen Gesamtreisedauer Flüge buchen: SS = Transaktionscode 1 = Personenanzahl Y = Buchungsklasse 1 = Laufnummer Flugzeiten Diesen Vorgang auch für den Rückflug durchführen! Page 18 of 91

19 Schritt 2 Preisermittlung (mit automatischer Umbuchung) Bepreisung: FXR = Best Price mit autom. Umbuchung in die günstigste verfügbare Klasse /R,UP = Tarifklassen Published und Unpublished Amadeus prüft im Hintergrund alle Tarife für die gebuchten Flüge auf Anwendbarkeit und Verfügbarkeit. Danach bucht das System die Buchungsklassen richtig um und stellt den Preis inklusive Kerosinzuschlag und aller Taxen dar. umgebuchte Klasse Freigepäck Basispreis lt. FQD Taxen Namensfeld: NM = Transaktionscode 1 = Personenanzahl Nachname / Vorname MR = männl. Passagier MRS = weibl. Passagier Endpreis Page 19 of 91

20 Schritt 3 Namenseingabe und Vervollständigung der Buchung Pflichtfelder: AP freier Text = Kontaktfeld TKOK = Ticketfeld ER = Speicherbefehl Nach Eingabe aller Pflichtelemente kann die Buchung nun gespeichert werden. Nach dem Speicherbefehl ist die Buchung unter ihrem neuen Record Locator gespeichert. Nun muss der Preis, der im Schritt 2 ermittelt wurde, in Form der Ticketmaske hinterlegt werden. Page 20 of 91

21 Schritt 4 Preisspeicher FXP = Bepreisung aktueller Buchungsklassen mit Hinterlegung der Ticketmaske ER = Speichern der Ticketmaske Diese Transaktion bepreist nur die vorhandenen Klassen. Eine irrtümliche Umbuchung in eine falsche Buchungsklasse ist somit ausgeschlossen. Die Ticketmaske muss nun auch noch gespeichert werden. Das Vorhandensein eines gespeicherten Preises ist dann in der Buchung mit ---TST--- gekennzeichnet. Page 21 of 91

22 Schritt 5 Ablegen der Buchung IG = Buchung schließen Situation Stammkunde (Namen bereits vorhanden) Schritt 1 Flüge aus der Verfügbarkeit buchen Diesen Vorgang auch für den Rückflug durchführen! Flüge buchen: SS = Transaktionscode 1 = Personenanzahl Y = Buchungsklasse 1 = Laufnummer Page 22 of 91

23 Schritt 2 Namenseingabe und Vervollständigung der Buchung Namensfeld: NM = Transaktionscode 1 = Personenanzahl Nachname / Vorname MR = männl. Passagier MRS = weibl. Passagier Schritt 3 Preisermittlung (mit autom. Umbuchung) und Preisspeicher Bepreisung: FXB = Best Price mit autom. Umbuchung in die günstigste verfügbare Klasse und Erstellung der Ticketmaske Amadeus prüft im Hintergrund alle Tarife für die gebuchten Flüge auf Anwendbarkeit und Verfügbarkeit. Danach bucht das System die Buchungsklassen richtig um und stellt den Preis inklusive Kerosinzuschlag und aller Taxen dar. Gleichzeitig wird die Ticketmaske im Hintergrund vorbereitet. Beim folgenden Speicherbefehl können nun sowohl die Buchungselemente als auch die Ticketmaske gleichzeitig gespeichert werden. Page 23 of 91

24 Speichern: ER = Speichern der Buchung und der Ticketmaske Das Vorhandensein eines gespeicherten Preises ist dann in der Buchung mit ---TST--- gekennzeichnet. Schritt 4 Ablage der Buchung IG = Buchung schließen Page 24 of 91

25 Eingabeformate der PNR Pflichtelemente Flugbuchung (aus AN-Abfrage) SS1C1 Segment Sell, Anzahl Passagiere, Klasse, Laufnummer SS2JF1 SS1Q2/PE Buchung von verschiedenen Klassen bei Umsteigeverbindungen Wartelistenbuchung HELP-SEITEN HE SS Namenselement NM 1MOZART/AMADEUS MR 1 Passagier (max. 60 Zeichen) NM 1EINSTEIN/ALBERT MR DR 1 Passagier mit Titel NM 2 DUCK/DONALD MR/DAISY MRS 2 Passagiere NM 1BIEBER/JUSTIN MR (IDDOB20JUL96) 1 Jugendlicher NM 1MUELLER/ANNA (CHD/14OCT07) 1 Kind (2 11 Jahre) NM 1DOUGLAS/KIRK MR (INF/MICHAEL/12FEB12) Passagier und 1 Baby (mit Geburtsdatum) NM 2HUBER/NINA MRS(INF/ANNA/12NOV12) /FRITZ MR 2 Passagiere und 1 Baby NM 1LEEB/JOSEF MR(INFBERGER/PAUL/23JUN12) Baby mit anderem Familiennamen NM 1WILLIAMS/ROBBIEMR 1SPEARS/BRITNEYMRS 2 Passagiere mit unterschiedlichen Namen HELP-SEITE HE NM Address & Phone Element Es bleibt dem Agenten überlassen, welche Informationen im AP-Element eingegeben werden. Es sind max. 90 Zeichen möglich. Hier einige Beispiele: AP freier Text Eingabe des freien Textes AP INN 0512/ H/P2 Private Telefonnummer (Home) für Passagier 2 AP Telefonnummer + Reisebüroname (siehe Eingabe PV) Eingabe der -Adresse APE- vertrauliche -Adresse (nur im eigenen Büro sichtbar) HELP-SEITE HE AP Ticketing Element TK OK Pflichtelement für PNR-Aufbau TK TL/12FEB Ticket Time Limit mit Datum auf Standard-Queue 8 TK TL/12FEB/Q82 Time Limit mit Weiterleitung auf private Queue TK TL/12FEB/-freier Text Time Limit mit Zusatztext HELP-SEITE HE TK Page 25 of 91

26 Best Pricer - Transaktionen FXA Darstellung des günstigeren verfügbaren Tarifs FXU Laufnummer anschließende Umbuchung mit Speicherung des gewünschten Tarifs (Folgetransaktion nach FXA) FXZ Laufnummer anschließende Umbuchung der Flüge ohne Speicherung des Tarifs (Folgetransaktion nach FXA) FXB Sofortige Umbuchung mit Speicherung des günstigsten anwendbaren Tarifs FXR FXL Sofortige Umbuchung ohne Speicherung des Tarifs Darstellung des günstigsten möglichen Tarifs mit Überprüfung der Verfügbarkeit aber ohne Möglichkeit der automatischen Umbuchung Optionen (gültig für alle FX-Transaktionen außer Folgetransaktionen) /S4,5 Darstellung des Tarifs mit Segmentauswahl /R,UP /KC Darstellung der günstigeren verfügbaren Uni- bzw. Published Fares Suche nach günstigeren Tarifen in einer anderen Kabine (hier C für Business Class) Bitte überprüfen Sie unbedingt die Tarifbestimmungen/Note nach einer Umbuchung mit FXB, da sich evtl. die Fristen für Ticketausstellung, Umbuchungsgebühren usw. ändern können (Eingabe FQN Laufnummer)! HELP-SEITE HE BESTPRICER Buchungsabschluss (End Transaction) ET End Transaction ER End Transaction and Retrieve (Abschluss und Wiederaufruf der Buchung) Um Zeit zu sparen, können die Transaktionen NM, SS, TK, AP und ER mit einem ; kombiniert werden. Ignore Wird in einem einmal abgeschlossenen PNR etwas verändert, was nicht verändert werden sollte, können Sie (vor ET/ER) alle zuletzt gemachten Eingaben mit dem Transaktionscode IG wieder löschen. Der PNR bleibt unverändert. Wurde eine Buchung noch nie abgeschlossen, wird diese mit IG gelöscht. IG IR Ignore (und automatischer Abschluss der Buchung) Ignore and Retrieve (Ignorieren der letzten Eingaben u. sofortiger Wiederaufruf der Buchung) Buchungen, die länger als 3 Std. geöffnet sind und nicht bearbeitet wurden, werden automatisch ignoriert (IG eingeben). PNR Aufruf Mit folgenden Eingaben können Sie sich eine bereits abgeschlossene Buchung wieder aufrufen: RT DIUVQR RT/T RT/LEE Retrieval mit Buchungsnummer Retrieval mit Anfangsbuchstaben Retrieval mit Familiennamen Page 26 of 91

27 Retrieval mit Anfangsbuchstabe Aktive Buchung Gestrichene Buchung RT 3 RT 0 Auswahl der gewünschten Buchung mit Laufnummer zurück zur Namensliste nach Aufruf einer Buchung Sind Sie in einem Buchungsvorgang, können Sie sich mit RT den jeweils aktuellen Stand Ihrer Buchung darstellen. Airline Record Locator RL Darstellen der Buchungsnummer im System der Fluglinie Darstellung der airline-eigenen Buchungsnummer nach Buchungsabschluss Page 27 of 91

28 Fare Quote Display Im Amadeus Fare Quote System sind sowohl IATA-Tarife als auch die Tarife einzelner Fluggesellschaften gespeichert. Die Daten stammen aus den Systemen der Amadeus Partner Airlines, der SITA, OAG, ATPCO und der IATA. Die Tarife werden bis zu 4x täglich in die Amadeus Tarifdatenbank eingespielt, um die größtmögliche Aktualität zu gewährleisten. Tarife können mit FQD bis zu 12 Monate rückwirkend und bis zu 18 Monate im Voraus dargestellt werden. Mit dem Fare Quote Display haben Sie die Möglichkeit diverse Preisgruppen im Amadeus darzustellen: _ IATA Fares _ Published Carrier Fares _ Unpublished Carrier Fares _ Corporate Discounted Fares Das Fare Quote Display ist unabhängig von einer Buchung aufrufbar. Eventuell anzuwendende Berechnungsregeln werden nicht berücksichtigt. Tarifabfrage Laufnummer FARE BASIS Tarifkennung AP Vorausbuchungsfrist MIN / MAX Mindest-Aufenthalt Max. Gültigkeit +: mehr Infos in den Fare Notes Mileage-Spalte: M Meilentarif R-Routingtarif AL Airline, die diesen Tarif anbietet OW (One way) Einfacher Flug. RT (Return) Hinund Rückflug. PEN (Penalty) Informationen über Umbuchungs- und Stornogebühren: NRF Non-refundable P50 50% Stornogebühren 700 Stornogebühren in der jeweiligen Lokalwährung Saisonzeiten Page 28 of 91

29 Fare Basis Kennungen Kennung ZZ ZS SD PX AP AB SX CD DL SH ST CN CP BB EE F C Y Bedeutung Jugendtarif Jugend- und Studententarif Studententarif PEX-Tarif Apex-Tarif Apex-Tarif Superpex Tarif Seniorentarif Gastarbeitertarif Ehegattentarif Vollzahler Ehegattentarif 50% ermäßigt Begleitpersonentarif Vollzahler Begleitpersonentarif 50% ermäßigt Eurobudget Excursion Tarif First Class Business Class Economy Class Dates / Days Kürzel Bedeutung Erklärung S Seasonal Einschränkungen nach Saisonzeiten C Complete Die Reise muss zu diesem Zeitpunkt beendet sein F Final Der Rückflug muss bis zum angegebenen Datum angetreten werden O Originate Der Hinflug muss am oder vor dem angegebenen Datum angetreten werden L Last Die Ticketausstellung ist nur zum angegebenen Zeitpunkt erlaubt B Before Die Ticketausstellung muss bis zum angegebenen Datum erfolgen A After Die Ticketausstellung ist ab dem angegebenen Datum möglich E Effective Der Reisebeginn ist ab dem angegebenen Zeitpunkt möglich M Modified Eventuelle Änderungen sind ab dem angegebenen Datum möglich X Cancelled Der Tarif ist ab dem angegebenen Datum ungültig T Tarif Der Tarif darf erst ab dem angegebenen Datum berechnet werden F : Fare Die Fare Spalte (F) stellt den Buchstaben dar, der den ermäßigten Tarif beschreibt: Kennung N C U D V W A B OHNE Bedeutung Negotiated Fare Corporate Nego Fare Dynamic Discount Fare Corporate Dynamic Discount Fare Privat Fare Corporate Private Fare ATPCO Nego Fare ATPCO Corporate Nego Fare Published Fare Page 29 of 91

30 USA/KANADA Domestic Flights Das Fare Quote Display für USA und Kanada Inlandsflüge weist ein paar Unterschiede auf: FQD LAXSFO/AUA/10JUL Spalte USD: OW- und RT-Tarife (hier in USD) werden in einer Spalte angezeigt, wobei die RT- Tarife mit einem R gekennzeichnet sind. Spalte RTG: Routingspalte: Auflistung des Routings auf der letzten Seite blättern mit MD/MB oder mit FQR+Laufnummer Page 30 of 91

31 Optionen für das Fare Quote Display /AOS /AAF/D12SEP /DJAN/ALH,LX /AOS/IX /D10SEP11 /D21OCT* /AOS/D12SEP*14SEP /KY (Y=Economy, C=Business, F=First) /IR /IO /IH /IU /R,NUC /R,-IN /R,-CHX /R,-ZZ /R,-IT /R,-VA /R,-VC /R,U /R,U,U /R,UP,U /R,*NPE /R,*PE100A /R,*NAP Abfrage für Airline OS, heutiges Datum Bestimmte Airline, bestimmtes Datum Bestimmtes Monat, mehrere Airlines (max.3) Darstellung des niedrigsten Tarifs zuerst bei Airlineabfrage Zurückliegendes Datum (max.1 Jahr) Bestimmtes Datum mit Überprüfung der Vorausbuchungsfrist Bestimmtes Abflug- und Rückflugdatum : Überprüfung von Vorausbuchungsfrist, Min. und Max Stay Transportklasse (hier: Economy) Nur Round-Trip Tarife Nur One-Way Tarife Halbe RT-Tarife in NUC (für manuelle Fare Calculation) Unsaleable Fares (Tarife mit Verkaufseinschränkung) Tarife in NUC Infanttarife Kindertarife Jugendtarife It-Tarife VUSA-Tarife für Erwachsene VUSA-Tarife für Kinder Corporate Uni-Fares Uni-Fares und Corporate Uni-Fares Uni-, Published und Corporate Uni-Fares Tarife ohne Penalties Tarife mit max. EUR 100 Umbuchungs-/Stornogeb. Tarife ohne Vorausbuchungsfrist HELP-SEITE HE FQD Page 31 of 91

32 Routing- und Meilenvorschriften Im Flugbereich unterscheidet man bei Umsteigeverbindungen zwischen Routing- und Meilenvorschriften. Heutzutage haben die meisten Fluglinien der Einfachheit halber auf Routingvorschriften umgestellt. Es kann aber in manchen Fällen (z.b. bei IATA-Tarifen) auch noch Meilenvorschriften geben. Bei der Routingvorschrift ist der Umsteigepunkt vorgegeben und die Flugmeilen bleiben unberücksichtigt, bei der Meilenvorschrift ist es umgekehrt. Fare Quote Routing FQR Laufnummer Routingabfrage nach FQD Schritt 1 FQD-Abfrage Routingvorschrift Page 32 of 91

33 Schritt 2 - Routingdarstellung Ein - zwischen den Orten weist auf die Verbindlichkeit dieser Kombination hin. Ein / bedeutet die freie Wahl zwischen den Umsteigeorten/Airlines. Qatar A. - QR Rangun RGN Myanmar A. 8M Doha DOH Siem Reap REP Qatar A. - QR Bangkok BKK Bangkok A. - PG Im Speed-Mode kann das Routing mittels Doppelklick auf die R-Kennung in der Meilenspalte abgefragt werden. Page 33 of 91

34 Meilenberechnung Tarife, für die Sie in der Meilenspalte des Fare-Quote-Displays ein M finden, setzen voraus, dass die geflogene Streckenführung innerhalb einer bestimmten Anzahl an Meilen liegt (MPM). Sie können die Meilen für eine Reiseroute mit maximal 28 Flugsegmenten berechnen. Nur die letzte Zeile der FQM-Ausgabe ist relevant. Ticketed Point Mileage MPM: Maximum Permitted Mileage HGL: Higher Level Mileage 25% Mileage Column XTRA: Extra Mileage DC: Direction Code CUM: Cumulative Mileage LVL: Level Meilenaufschlag LWL: Low Level Mileage FQMMUCNCE**MRSBCN FQMVIEFRA/VEHSYD FQM*VIEZRH FRM1 FRM/S4-6 Bodenbeförderung zwischen Nizza und Marseille Meilenberechnung mit Routingangabe Meilenzuschlagstabelle Nach FQD-Abfrage: zeigt Preis und Meilen bei 0M, 5M, Aufschlag usw. für Tarif mit Laufnummer 1 Darstellung der Meilenberechnung aus einem aktiven PNR (für alle oder für spezifische Segmente) HELP-SEITE HE FQM Page 34 of 91

35 Abfrage von Buchungsklassen Die Buchungsklassen sind normalerweise identisch mit dem ersten Buchstaben der Fare Basis. Es kann von diesem System aber auch Ausnahmen geben z.b. bei Fremdzubringern, Regionalflügen, Inlandsflügen. Zur Kontrolle bzw. als Information können Sie sich die Buchungsklassen nach jeder FQD-Abfrage darstellen lassen. FQS Laufnummer FQS2 /ALX Abfrage der Standardbuchungsklasse Auswahl einer Fluglinie (Fremdzubringer) Standardklasse Ausnahmen von Standardklasse Ausnahmen für Fremd-Airlines Page 35 of 91

36 Fare Quote Notes Die Fare Notes enthalten alle Tarifbestimmungen, die bei Anwendung eines Tarifs zu beachten sind. Die Notes werden bei airlinespezifischen Tarifen von der jeweiligen Fluggesellschaft und bei YY- Tarifen von der IATA festgelegt. FQN Laufnummer FQN 1*LIST FQN 3* PE, SO, FL,CO Fare Quote Note eines bestimmten Tarifs Selektion der Kategorien Es werden nun alle Kapitel (Kategorien) zu diesem Tarif aufgelistet. Die Kategorien werden pro Tarif immer in der gleichen Reihenfolge dargestellt. Aus der Übersicht wählen Sie nun die gewünschten Kategorien durch Eingabe des zweistelligen Codes aus: Kategorien Schlüsselwörter Erklärung RU RULE APPL Rule Application (Anwendung) AP ADVANCE Advance Reservation/Ticketing FL FLIGHT APPLICATION Flugeinschränkungen PE PENALTIES Storno- und Umbuchungsgebühr SR SALES Sales Restrictions CD CHILD Child Discount TF TRANSFER Transfers SO STOPOVER Stopovers MN MINIMUM Minimum Stay AD AGENT Agent Discounts CO COMBINALIBILITY Kombination SE SEASON Saisonzeiten Page 36 of 91

37 Weitere Schlüsselwörter finden Sie unter HE FQN, MS 316. Tarif bestehend aus mehreren Komponenten (nach PNR-Bepreisung): Wenn ein Tarif in mehrere Komponenten aufgeteilt ist, geben Sie die Fare Note Abfrage, wie folgt ein: FQN 1-1*AP, PE HELP-SEITE HE FQN Page 37 of 91

38 Währungsumrechnung Sie können jeden Betrag in die von Ihnen gewünschte Währung umrechnen. Standardmäßig wird dieser mit der aktuellen Bankers Selling Rate (BSR) dargestellt. FQC FQC 1200USD Fare Quote Currency Conversion Umrechnung einer Fremdwährung in die Lokalwährung Der gewünschte Betrag wird mit der zur Anwendung kommenden Bankers Selling Rate (mit Datum) dargestellt. Ist eine BSR nicht verfügbar, verwendet das System automatisch die IATA Clearing House Rate. (ICH). Den Währungscode erhalten Sie z.b. mit der Abfrage: DC Ländername z.b. DC Sweden (englische Schreibweise). FQC 100EUR/USD FQC 100USD/*NBO FQC 240GBP/EUR/20MAR13 Umrechnung der Lokalwährung in eine Fremdwährung mit jeweiligem Airport oder City Code für ein zurückliegendes Datum (bis zu 12 Monate) HELP-SEITE HE FQC Page 38 of 91

39 Abfrage von Steuern (Taxen) Mit der folgenden Eingabe erhalten Sie genaue Informationen über anfallende Steuern eines bestimmten Landes: _ Steuern, die im Ticket stehen und vorab kassiert werden _ Steuern, die vom Passagier bei Ausreise im Zielgebiet in Landeswährung bezahlt werden müssen. FQN TAX/AUSTRIA FQN TAX/VIE FQN PSC/TH Taxinformation mit Ländernamen Taxinformation mit Citycode Abfrage der Passenger Service Charge mit Countrycode Informationen betreffend die YQ/YR-Taxen wurden aufgrund der schlechten Informationspolitik seitens der Fluglinien komplett aus dem Amadeus-System genommen. Page 39 of 91

40 Informative Pricing Das Informative Pricing bietet die Möglichkeit der automatischen Tarifberechnung einer Reiseroute ohne vorliegende Flugbuchung. Es können bis zu 14 Flugsegmente mit maximal 2 Surface Segmenten und bis zu 6 verschiedene Passagier- bzw. Ermäßigungscodes in einer einzigen Transaktion vom System kalkuliert werden. Nach dem Transaktionscode FQP werden alle Orte (auch Transferorte Überprüfung evtl. mit TN) eingegeben, je nach gewünschter Reiseroute des Kunden. Alle Tarife werden in EUR dargestellt und auch sämtliche anfallende Steuern sind daraus ersichtlich (max. 20 Steuern). Verwenden Sie bei der FQP-Abfrage immer die Airport Codes, damit die richtigen Taxen für den jeweiligen Flughafen berechnet werden! Transaktionscode Airport-Code Stopover Optionen (Einschränkungen) FQP VIE /AOS /CV /D17SEP ORD - /ALX /CV /D29SEP ZRH /ALX /CV /D29SEP * VIE /R,UP *) Optionen, die sich wiederholen müssen nicht doppelt eingegeben werden FQP VIE /AOS /CV /D17SEP ORD- /ALX /CV /D29SEP ZRH VIE /R,UP Farebasis Passenger Type Code Flugpreis in EUR inklusive Taxen Discount MSG: Messages: Informationen, betreffend des angewandten Tarifs: FL Einschränkung auf bestimmte Flugnummern RB Notwendigkeit der Überprüfung von Buchungsklassen RE Reservierungseinschränkungen RO Möglichkeit der Anwendung einer höheren Buchungsklasse SR Verkaufseinschränkungen Page 40 of 91

41 Folgetransaktionen nach FQP FQS 2 Darstellung der Buchungsklassen für Laufnummer 2 FQQ 2 Darstellung des Ticket Image für Laufnummer 2 FQN 2 Abfrage der Fare Note des Tarifs mit Laufnummer 2 FQN 2-1 Auswahl bei mehreren Tarifkomponenten MP FQP zurück zur vorherigen FQP Ausgabe MU FQP zurück zur Tarifliste (Übersicht) nach FQQ Optionen Mit verschiedenen Optionen können Sie die Preisberechnung spezifizieren. Je mehr Optionen Sie verwenden, umso genauer wird die Tarifberechnung. Folgende Optionen werden zwischen den entsprechenden City Codes eingegeben: /ABA /D14SEP /CM /VEH bestimmte Fluggesellschaft (hier BA) z.b. FQP bestimmtes Reisedatum bestimmte Buchungsklasse bestimmtes globales Routing - Stopover ( - nach 3-Letter-Code) - - Surface (Bodenbeförderung) Surface-Segment mit Stopover /R,WT /R,04JAN13 wenn mehr als 20 Taxen dargestellt werden sollen Abfrage für ein zurückliegendes Datum Orten! Ein Bindestrich nach einem City-Code bedeutet automatisch einen Transfer an allen anderen Folgende Optionen gelten für die gesamte Strecke und werden daher an das Ende der FQP-Eingabe gesetzt: /L nur günstigsten Tarif anzeigen (Lowest Fare) z.b. FQP FRA/ALHLAX-FRA/L /M Spiegelung des Hinfluges (Mirror Image) z.b. FQP SZG/ASRZRHLON-/M /R,UP gleichzeitige Darstellung von Uni-und Published Fares z.b. FQP VIE/AOSFRA/AUSLGA- FRA/AOSVIE/R,UP /R Ermäßigungscode (Reduction) z.b. FQP MUCATH MUC/RCH Page 41 of 91

42 Möchten Sie mehrere Ermäßigungscodes eingeben, müssen Sie diese mit einem * trennen: FQP IAD /AUA LAS /AUA SFO/ AUA LAX/RVAC*V06 Kennung Bedeutung CH Child IN Infant ZZ Jugendlicher ZS Student CD Senior VAC VUSA Tarif Erwachsener VNN VUSA Tarif Child (NN = Alter des Kindes) SH Ehegatten-Tarif Vollzahler ST50 Ehegatten-Tarif Begleitperson AD75 Agentenermäßigung CP Begleitperson - 50% CN Begleitperson Vollzahler FP Family Plan Pax (Erwachsener) FC Family Plan Child LBR Gastarbeiter / Erwachsener (Labour) LNN Gastarbeiter-Kind (NN = Alter des Kindes, z.b. L07) LIF Gastarbeiter-Baby (Labour-Infant) Das Datum zwischen den Airport Codes gibt dabei das Abflugdatum an, das Datum am Ende der Preisabfrage gibt das Datum der Ticketausstellung bekannt. Die Abfrage geht maximal 12 Monate zurück, für USA und Kanada maximal 6 Monate. Vor allem für Ticketumschreibungen ist diese Eingabe notwendig. HELP-SEITEN HE FARES Page 42 of 91

43 Itinerary Pricing Mit dem Itinerary Pricing sucht das System einen Preis für die bereits gebuchten Strecken und Klassen. Wird ein Tarif gefunden, so wird dieser angezeigt und abgespeichert. Wenn es keinen Tarif in den gebuchten Klassen gibt, so zeigt das System alle gültigen Tarife unabhängig von den gebuchten Klassen an, ohne diese jedoch im Hintergrund auf Verfügbarkeit zu überprüfen. Nun kann entweder in die benötigte Buchungsklasse manuell umgebucht werden, oder einer der angezeigten Tarife kann ohne Umbuchung aufgezwungen werden. (Fluglinienabhängig!) Sie können bei Roundtrip Reisen bis zu 14 Flugsegmente mit maximal 2 Surface Segmenten (Bodenbeförderung) und bei Oneway Reisen bis zu 12 Flugsegmente mit maximal 2 Surface Strecken automatisch vom System berechnen lassen. Das System überprüft zum Zeitpunkt der Bepreisung die dem Tarif zugrunde liegenden Bestimmungen (z.b. Vorausbuchungsfristen, Minimum- und Maximal-Aufenthalt). Die jeweils gültigen Tarifbestimmungen müssen in jedem Fall beachtet werden! Amadeus übernimmt keine Garantie für Fehler in der Bepreisung, die aus der Nichtbeachtung der Fare-Note resultieren (z.b. Datum der Ticketausstellung). Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Info-Seiten: GGAMAATCLAIMS und GGAMADEAGENT. Transaktionscodes: FXP FXX FXP/R,UP FXP/RZZ FXP/R,UP,ZZ Preisberechnung mit Abspeicherung des Tarifs Preisberechnung ohne Abspeicherung des Tarifs Preisberechnung Uni- bzw. Published Fares Preisberechnung mit Ermäßigungscode, nur Published Fares Kombination Jugendtarif, Published und Unifares Page 43 of 91

44 Buchung: Eingabe: FXP/R,UP Beispiel ohne Tarifauswahl: Passenger Type Code Tarif pro Passagier mit Angabe der Währung Steuern pro Passagier Number of Persons Last Date to Ticket Information Penalty Information bei ATPCO Tarifen Endorsements für Tarife im Reso 100 Format Mit RT gelangen Sie wieder zu Ihren gebuchten Flügen. Mit ER speichern Sie die Tarifdaten und beenden die Buchung. Page 44 of 91

45 Buchung: Eingabe: FXP/R,UP Beispiel mit Tarifauswahl: Eingabe: FXT2 Auswahl des Tarifs FXT 2 Tarifauswahl für Tarif 2 (nur nach FXP möglich) FXT 2 / P1-2 Tarifauswahl für Passagier 1 und 2 FXT 1/P2 // 2/P1 Tarifauswahl 1 für Passagier 2 und Tarif 2 für P1 FQQ 1 FXV 3 Darstellung des Tarifs 1 (keine Speicherung möglich) Aufzwingen eines Tarifs ohne Umbuchung in die benötigte Klasse (nach Meldung: NO FARES/RBD/CARRIER/PASSENGER TYPE ) HELP SEITE HE FXP Aufzwingen einer anderen Buchungsklasse Falls Sie die Meldung: No Fares/rbd/carrier/passenger type attn verify booking class see fqs erhalten, kann der Tarif nicht gespeichert werden, da Sie die Flüge in einer Buchungsklasse gebucht haben, zu der es keinen Tarif gibt. Page 45 of 91

46 Eingabe: FXP/R,UP FXP/R,UP Eingabe: FXV 3 Aufzwingen des Tarifs in einer anderen Buchungsklasse Da Sie beim Aufzwingen keine Tarifgarantie erhalten, ist dieses Vorgehen nur mit Autorisierung der jeweiligen Fluglinie erlaubt. Es obliegt der Fluglinie, dieses Verfahren in Amadeus sperren zu lassen (z.b. OS, LH). Page 46 of 91

47 Amadeus Best Pricer Die Amadeus Best Pricer Funktion ermöglicht die Darstellung bzw. Bepreisung des günstigsten, verfügbaren Tarifs. Die Amadeus Best Pricer Funktionalität garantiert die Umbuchung im qualitativ besten Buchungsverfahren. Die 100%ige Buchungsgarantie ist somit gewährleistet. Die Amadeus Best Pricer Funktion kann nicht für unterschiedliche Passagiertypen (z. B. Jugendliche und Senioren) angewandt werden. Abfrage mit nachträglicher Umbuchung FXA FXA/R,UP Darstellung der günstigeren verfügbaren Published Fares Uni- und Published Fares FXU Laufnummer anschließende Umbuchung und Speicherung des gewünschten Tarifs (Voraussetzung: Name muss im PNR vorhanden sein) FXZ Laufnummer anschließende Umbuchung der Flüge ohne Speicherung des Tarifs (Es muss kein Name in der Buchung vorhanden sein) Buchung: Schritt 1 Darstellung der günstigsten, verfügbaren Tarife Eingabe: FXA/R,UP Darstellung aller verfügbaren Tarife Page 47 of 91

48 Schritt 2 - Auswahl des Tarifs und Umbuchung in die entsprechende Buchungsklasse Eingabe: FXU 8 Umbuchung auf den gewählten Tarif Abfrage mit sofortiger Umbuchung Sie können sich Ihre Buchung auch sofort mit einer Transaktion in die Klasse mit dem günstigsten anwendbaren Tarif umbuchen lassen. FXB FXR FXL Sofortige Umbuchung in die Klasse mit dem günstigsten anwendbaren veröffentlichten Tarif (Name muss in der Buchung vorhanden sein). Sofortige Umbuchung ohne Speicherung des Tarifs (Name muss nicht vorhanden sein) Darstellung des günstigsten möglichen Tarifs mit Überprüfung der Verfügbarkeit aber ohne Möglichkeit der automatischen Umbuchung Optionen (gültig für alle FX-Transaktionen) /S4 Darstellung des Tarifs nur für das Segment 4 /R,UP /KC Darstellung der günstigeren verfügbaren Uni- bzw. Published Fares Suche nach günstigeren Tarifen in einer anderen Kabine (hier C für Business Class) Weiter Optionen - siehe auch Kapitel FQD Bitte überprüfen Sie unbedingt die Tarifbestimmungen/Note nach einer Umbuchung mit FXB, da sich evtl. die Fristen für Ticketausstellung, Umbuchungsgebühren usw. ändern können (Eingabe FQN Laufnummer)! HELP-SEITE HE BESTPRICER Page 48 of 91

49 Zusammenfassung FXX FXP FXA FXR FXB FXL FXV Bepreisung in der gebuchten Klasse ohne Aufbau eines TST s Bepreisung in der gebuchten Klasse und Aufbau eines TST s Darstellung einer Liste mit günstigeren anwendbaren Tarifen Umbuchung in günstigsten anwendbaren Tarif ohne TST Aufbau Umbuchung in günstigsten anwendbaren Tarif und Aufbau eines TST s Darstellung des günstigsten möglichen Tarifs und Anzeige der Verfügbarkeit (ohne automatische Umbuchung) Aufzwingen eines alternativen Tarifs in einer anderen Buchungsklasse Page 49 of 91

50 Berechnung von Airline Service Fees Amadeus Airline Service Fees (ASF) ist die Amadeus Lösung für die automatisierte Berechnung und Erhebung von Airline-Entgelten für Kreditkartenzahlungen, die gemäß IATA Definition als OB Fees bezeichnet werden. Durch die automatische und korrekte Berechnung des Entgelts werden Ihre Arbeitsprozesse nur wenig beeinflusst und Agent Debit Memos (ADM) vermieden. OB Fees werden von der ausstellenden Fluggesellschaft (Validating Carrier) definiert und dem Reisenden zum Zeitpunkt der ersten Ticketausstellung berechnet. OB Fees sind nicht erstattbar. / R,UP, FA-OBFCA Option zur Berechnung der OB Fees(nutzbar mit FQP, FXP, FXX, FXB, FXR, FXA) FPCC VI /0513/ P1 Eingabe der Kreditkartennummer mit Passagierzuordnung (VI=Visa, CA=Mastercard, AX=American Express, DC=Diners Club, TP=Airplus) Die OB Fees werden automatisch vom System ermittelt. Wenn die Form of Payment (FOP) als FP Element vor der Preisermittlung eingegeben wurde, wird auf dieser Basis die korrekte OB Fee berechnet. Berechnung der Airline Service Fee Page 50 of 91

51 Optionale PNR-Elemente Neben den bereits bekannten Pflichtelementen gibt es auch sogenannte optionale Elemente. Sie können, müssen aber nicht, in den PNR eingegeben werden (nur bei Bedarf). Options-Element Die Buchung wird zum gewünschten Datum in die sog. Queue gestellt. Der freie Text kann max. 40 Zeichen enthalten. OP 20DEC/PNR STORNIEREN Option mit Datum und freiem Text General Remark Element Die Remark-Elemente (freier Text, maximal 126 Zeichen) können von jedem gelesen werden, der eine Zugriffsberechtigung auf die Buchung hat, auch die gebuchte Airline, wenn sie Amadeus als Reservierungssystem nutzt. RM TICKETS AUSSTELLEN RMA/ freier Text Eingabe eines freien Textes nach dem Transaktionscode Unterteilung in RM-Kategorien (A-Z möglich) Confidential Remark Element Vertrauliche Bemerkungen können nur von den Zugriffsberechtigten auf den PNR gelesen werden (Office ID). RC SCHWIERIGE KUNDIN RC SZG1A0983/FREUND DER GESCHÄFTSLEITUNG Eingabe eines freien Textes nach dem Transaktionscode Eingabe mit Office ID HELP-SEITE HE RM Document Remark Element Sie haben die Möglichkeit, einen freien Text für den Kunden einzugeben, der dann auf dem Reiseplan erscheint und mit ausgedruckt wird. RIR WIR WUENSCHEN GUTEN FLUG Text, der auf dem Reiseplan ersichtlich ist Page 51 of 91

52 OSI-Element Das OSI-Element kann sowohl automatisch erzeugt (z.b. bei Eingabe der Child-Kennung im Namen) als auch manuell aufgebaut werden. Mithilfe eines OSI-Elements kann man Informationen für alle im PNR gebuchten Fluglinien (YY) oder nur für eine bestimmte Airline zugänglich machen. Diese kann dann von der jeweiligen Airline, unabhängig welches Reservierungssystem sie nutzt, gelesen werden. Eine Queueplatzierung erfolgt, die Fluglinie muss allerdings keine Antwort senden. OS YY BRITISH AMBASSADOR Other Service Information (freier Text, englisch) OSI-Element Bitte verwenden Sie bei Eingabe von OSI-Elementen keine Sonderzeichen! HELP-SEITE HE OS Informational-Segment Das Informationssegment dient dazu, Strecken, die nicht geflogen werden (Surface Strecken: Bodenbeförderung oder Gabelflug), zu Informationszwecken in den PNR einzugeben, damit die Kontinuität des Reiseverlaufs gewährleistet ist. Falls Sie die Surface Strecke nicht eingeben, erhalten Sie bei PNR-Abschluss vom System einen Warnhinweis. Sie müssen dann nochmals mit ER/ET abschließen. Die Fehlermeldung wird jedoch vor jedem Abschluss dieses PNR s wieder auftauchen. SI ARNK Special Information Arrival Not Known Page 52 of 91

53 Frequent Flyer Informationen zu den Vielfliegerprogrammen der Airlines finden Sie jeweils in den AIS-Seiten der Fluggesellschaften, z.b. GGAIRLHFREQUENT für Lufthansa. Darstellung der Frequent Flyer Nummer FFD Transaktionscode FFD LH Darstellung des Karteninhabers Amadeus stellt nun den Namen zu der angegebenen Nummer dar. Die automatische Darstellung des Namens erfolgt jedoch nur dann, wenn die Airline Ihre Frequent Flyer Datenbank in Amadeus gespeichert hat! Ob dies der Fall ist, können Sie mit der Eingabe GGPCALFUN (Spalte FFL: YES) überprüfen. Eingabe der Vielfliegernummer FFN FFN LH /P1 Transaktionscode Eingabe der Vielfliegernummer mit Passagierzuordnung FFN LH nachträgliche Eingabe einer LH Vielfliegernummer (mit Meilensammlung) Ausgabe bei Beteiligung mehrerer Airlines am Routing für LH, UA und SK übernommen Amadeus überprüft die Kartennummer und sendet sie automatisch an alle gebuchten Partner der kartenausstellenden Airline. Falls eine Airline an dem gebuchten Routing nicht teilnimmt, wird dies von Amadeus überprüft, und es wird kein SSR Element kreiert. Page 53 of 91

54 Eingabe vorläufiger Miles & More Teilnehmer SR FQTV LH LH Da bei einer vorläufigen Vielfliegernummer die Kundendaten noch nicht in der Amadeus Vielfliegerdatenbank gespeichert sind, ist eine Eingabe mit FFN noch nicht möglich. Agreement Tabelle Amadeus prüft die gegenseitige Anerkennung der Vielfliegerkarten anhand der Agreement Tabelle. Viele Airlines haben Abkommen miteinander, die es erlauben, untereinander Meilen zu sammeln. Übersicht der Airlines, die ein gegenseitiges Abkommen haben: VFFD VFFD IB Agreement Tabelle Liste der Airlines, die mit IB ein Abkommen haben.(nur IB wird dargestellt) Übersicht der Airlines, die mit IB ein Abkommen haben HELP-SEITE HE FFN Page 54 of 91

55 Serviceleistungen Im Amadeus können eine Fülle von Serviceleistungen für den Kunden dazu gebucht werden. Dabei kann es sich um Sitzplätze, Essenswünsche, Übergepäck, handeln. Zurzeit unterscheiden wir im Amadeus einerseits Serviceleitungen, die kostenfrei sind bzw. deren Preis bei der Airline angefragt werden muss und andererseits solche Leistungen, die im Amadeus bepreist werden können. Diese letzteren bezeichnet man auch als Ancillary Services. Sitzplatzreservierung Eine Sitzplatzreservierung kann nur vorgenommen werden, wenn alle Flugsegmente bestätigt sind. Bei Stornierung eines Fluges wird automatisch auch die Sitzplatzreservierung gestrichen. Der zeitliche Rahmen in dem Sitzplatzreservierungen möglich sind, ist von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft verschieden. Ist ein Sitzplatz nicht buchbar (z.b. wenn das Abflugdatum bei einer Airline zu weit im Voraus liegt) bekommen Sie vom System die Meldung: NO ASR POSSIBLE FOR SEGMENT 5. Kostenlose Sitzplatzreservierung mit einem Sitzplan An der einheitlichen Darstellung von Sitzplänen im Amadeus Format nehmen alle Amadeus System User Airlines und einige Airlines, die Sitzplatz-Vereinbarungen mit Amadeus haben, teil. Schritt 1 - Aufruf des Sitzplans in einem PNR Eingabe: SM2 oder Doppelklick auf die Klasse (nur im Speed Mode) Page 55 of 91

56 Schritt 2 Sitzplatzauswahl per Mausklick Sitzplatzauswahl durch Anklicken Danach muss die Buchung noch mit ER/ET gespeichert werden. Sitzplatzreservierung ohne Sitzplan Wenn kein Sitzplan zur Verfügung steht, kann man einen bestimmten Sitzplatz anhand von Optionen anfordern. Außerdem kann man jederzeit automatisch für Amadeus System User Airlines eine Sitzplatzreservierung anhand von Optionen vornehmen (ohne Aufruf von SM). ST Seat, Anforderung eines Nichtraucherplatzes für alle Passagiere und alle Flugsegmente Eingabe: ST /W Page 56 of 91

57 Das System hat den Fensterplatz bei AF angefordert (Status HN). Bei der Rückbestätigung (Advicecode KK) wird die gebuchte Sitzplatznummer mitübermittelt. Die Bestätigung oder Ablehnung eines bestimmten Sitzplatzes erfolgt über die Queue 1 CONFO. Optionen Bordbereiche /W Window Fensterplatz /A Aisle Gangplatz /B Bulkhead erste Reihe Passagiertypen /H Handicap Seat Behinderter (und SSR Element) /I Infant Passagier mit Baby ST/A /U Unaccompanied Minor unbegleitetes Kind Nichtraucher, Gang für alle Passagiere und Flüge ST/WB/P3 Fenster, erste Reihe, nur für Passagier 3 ST/AH/P1/S2-6 Nichtraucher, Gang für einen Behinderten, Segmente 2-6 HELP-SEITE HE SEAT Kostenpflichtige Sitzplatzreservierung Etliche Fluglinien berechnen für Reservierungen von speziellen Sitzen oder auch allgemein bei besonders günstigen Tarifen Extrakosten. Diese kostenpflichtigen Sitzplätze sind im Sitzplan immer blau umrandet und unterscheiden sich dadurch von den kostenfreien Sitzplätzen. Schritt 1 Sitzplan aufrufen Page 57 of 91

58 Schritt 2 Sitze per Mausklick buchen / vor SSR ist die Kennung für einen kostenpflichtigen Sitzplatz Schritt 2a (optional) gebuchte Sitze darstellen Eingabe: RT STR Page 58 of 91

59 Schritt 3 Sitzplätze bepreisen und TSM erstellen Eingabe: FXG Bepreisung der Sitzplätze mit Erstellung eines TSM Schritt 3a (optional) TSM darstellen Eingabe: TQM/M1 Es wird pro Person ein eigenes TSM erstellt Reason for Issuance Code Schritt 4 Zahlungsart eingeben TMI /M1 /FP-INV TMI /M1-2 /FP-CCVI4548./0815 Bezahlung mit Rechnung für einzelnes TSM Bezahlung mit Kreditkarte für mehrere TSM Schritt 5 EMD drucken Die Ausstellung eines EMD (Electronic Miscellanous Document) für die Bezahlung der Sitzplatzreservierung erfolgt über ein IATA-Büro. Erstellung, Änderung, Stornierung und Druck eines EMD werden detailliert im Amadeus Ticketing-Kurs geschult. HELP-SEITE HE ANCILLARY MS190 Page 59 of 91

60 Meals Natürlich können sie im Amadeus auch spezielle Essenswünsche ihrer Kunden berücksichtigen. Besonders für Allergiker, Vegetarier oder auch für religiöse Passagiere besteht die Möglichkeit eine entsprechende Mahlzeit zu bestellen. Das ist natürlich nur auf Flugstrecken möglich wo grundsätzlich ein Essen für die Passagiere vorgesehen ist. Im Billigsegment bieten Fluglinien Mahlzeiten als bezahlbare Zusatzleistung an, die über das System reserviert werden können. Kostenlose Mahlzeiten SR VGML SR VGML /P1 SR VGML /P1,3-4 SR VGML /S2-4 SR SPML allergic to nuts /P1 Anfrage für ein vegetarisches Essen mit Passagierzuordnung für mehrere Passagiere mit Segmentzuordnung mit Zusatztext (nur bei Special Meal notwendig) Mahlzeiten Codes Code AVML BBML CHML DBML GFML KSML LCML LFML LPML LSML MOML NSML ORML RVML SPML VGML HELP-SEITE Erläuterung Asian Vegetarian Meal Baby Meal Child Meal Diabetic Meal Gluten Free Meal Kosher Meal Low Calorie Meal (kalorienarm) Low Cholesterol/Low Fat Meal Low Protein Meal (proteinarm)l Low Sodium Meal (salzarm) Moslem Meal No Salt Added Meal Oriental Meal Raw Vegetarian Meal (Rohkost) Special Meal Vegetarian Meal HE MEAL Kostenpflichtige Mahlzeiten Schritt 1 Servicekatalog aufrufen Eingabe: FXK Page 60 of 91

61 FXK kompletter Servicekatalog FXK /G-ML Katalog für Gruppe Meals Group Codes (ATPCO): ML Meal, BG Baggage, LG - Lounge Access, IE - In-flight Entertainment Beschreibung Mealcode Buchungsmethode Preis pro Strecke Code Buchungsmethoden SSR über Special Service Request SVC über manuelles Servicesegment SEA über Sitzplatzanforderung CBD Carrier wegen Buchungsmethode kontaktieren NBR keine Buchung erforderlich - (leer) keine spezifischen Voraussetzungen Schritt 2 Mahlzeit buchen Eingabe des Mealcodes mit Passagier- und Segmentzuordnung Ausstellungsfrist Page 61 of 91

62 Schritt 3 Mahlzeit bepreisen Eingabe: FXH Bepreisung der Sitzplätze ohne Erstellung eines TSM Schritt 4 EMD ausstellen Gepäck Über Amadeus kann man auch die diversen Gepäcksarten, die der Passagier auf die Reise mitnehmen möchte, vorab reservieren und buchen. Beim Gepäck unterscheidet man drei verschiedene Arten: _ Handgepäck (wird an Bord mitgenommen) _ Freigepäck (im Ticketpreis enthalten, wird im Frachtraum transportiert) _ Über-/Sondergepäck (kostenpflichtig) Handgepäck Bei Handgepäck handelt es sich um Gepäcksstücke, die in die Kabine mitgenommen werden dürfen und nicht eingecheckt werden müssen. Die gültigen Maßangaben und Gewichtsobergrenzen können sie am besten auf der Homepage der Fluglinie feststellen. Freigepäck Beim Freigepäck haben viele Fluglinien bereits auf das Piece Concept umgestellt. Dabei wird das Freigepäck nicht nach Gewicht sondern nach Stückzahl berechnet. Wenn von der Fluglinie nicht anders angegeben, darf das jeweilige Gepäcksstück nicht mehr als 23 kg wiegen. Freigepäck Page 62 of 91

63 Man kann die Gepäcksbestimmungen am einfachsten im Internet auf der Homepage der diversen Fluglinien nachlesen. Beispiel: Über-/Sondergepäck Alle zusätzlichen oder besonderen Gepäcksstücke müssen auf jeden Fall bei der Fluglinie angefordert und von dieser rückbestätigt werden. Um Details zur Abwicklung und ggf. aktuelle Preise zu erfahren, empfiehlt es sich, die am Routing beteiligten Fluglinien zu kontaktieren. Nicht bepreisbares Übergepäck SR XBAG- TTL 30KG 80x50x20 SR XBAG-. /P1 SR XBAG-./S3-4 SR XBAG-./P1 /S3-4 Eingabe für allg. Übergepäck mit Passagierzuordnung mit Segmentzuordnung Kombination aus Passagier- und Segmentzuordnung Gepäckscodes Code AVIH BULK CBBG FRAG PETC SPEQ XBAG Erläuterung Animal in Hold (Tier im Frachtraum) Bulky Baggage (sperriges Gepäck) Cabin Baggage (G. in der Kabine, eigener Platz) Fragile Baggage (zerbrechliches Gepäck) Pet in Cabin (Tier in der Kabine) Sports Equipment (Sportausrüstung) Excess Baggage (Übergepäck) Bepreisbares Übergepäck Bei Fluglinien, die Amadeus Ancillary Services nutzen, kann das Übergepäck sowohl gebucht als auch bepreist werden. Page 63 of 91

64 Schritt 1 Gepäckskatalog aufrufen Group BG = Übergepäck Wenn die Checkbox FXK markiert ist öffnet sich der Katalog im Grafikmodus Page 64 of 91

65 Schritt 2 Gepäcksart auswählen und Beschreibungstext eingeben Beschreibungstext eingeben Das korrekte Eingabeformat wird dargestellt. Grüner Kontrollstreifen läuft bei richtiger Eingabe darunter mit. Die Anforderung wird ins kryptische PNR übernommen. Schritt 3 Übergepäck berechnen Eingabe: FXG Bepreisung der Sitzplätze mit Erstellung eines TSM Page 65 of 91

66 Schritt 3a (optional) TSM darstellen Beschreibung Gesamtpreis Schritt 4 EMD ausstellen Page 66 of 91

67 Andere SSR Außer Sitzplatzreservierungen, Essensbestellungen und Übergepäck können Sie auch andere Serviceleistungen für Passagiere buchen, wie z.b. Rollstuhlanforderungen, Hilfe beim Transfer, Unbegleitete Kinder, Bitte kontaktieren Sie auf jeden Fall die Fluglinie, um sich über den genauen Ablauf bei der Buchung und am Flughafen zu informieren. Servicecodes Code BLND BSCT DEAF DOCS MAAS OTHS PCTC UMNR WCHR WCOB WEAP Erläuterung Blind Passenger (Angabe, ob mit Blindenhund) Baby Basket (Babyliege) Tauber Passagier APIS-Daten (Passagierpassdaten) Meet and Assist (Hilfe beim Transfer) Other Services (allg. Anfragen) Passenger Contact (Kontaktdaten im Ausland) Unaccompanied Minor (unbegleitetes Kind) Wheelchair for Ramp (Rollstuhl bis zur Rampe) Wheelchair on Board (Rollstuhl im Flugzeug) Weapon (Jagd- / Sportwaffe) Es empfiehlt sich die Verwendung des Grafikmodus, da hier alle Anforderungscodes aufgelistet sind und die Eingabe enorm erleichtert wird. Im Formatmodus sind die Eingaben gleich wie bei den Übergepäcksanforderungen (siehe dort). grafisches PNR Passagier-/ Segmentzuordnung erforderlich Liste aller Servicecodes Page 67 of 91

68 APIS Advanced Passport Information Service Für einige Länder, besonders für die USA, ist es notwendig, dass man vor der Einreise die Kundendaten (z.b. Namen, Geburtsdatum, Passnummer, ) schon vorab bekannt gibt. Diese Angaben können Sie problemlos im Amadeus machen. Formatmodus SR DOCS SRDOCS OS-HK1-P /AUT / /AUT /14APR69 /M /26OCT16 /SCHERMANN /TIMO /H /P1 Transaktionscode vollständiges Eingabeformat mit allen Passagierdaten Code Erläuterung Verpflichtung /P Dok.typ (P = Pass, I = Personalausweis) optional /AUT Ausstellungsland des Dok. optional / Dokumentnummer (max. 15 Zeichen) optional /AUT Nationalität optional /14APR 69 Geburtsdatum Pflicht /M Geschlecht (M=männl., F=weiblich) Pflicht /26OCT16 Ablaufdatum des Dokuments optional /SCHERMANN Nachname Pflicht /TIMO Vorname Pflicht /H Halter des Dok. (nur bei Multi-Pass.Pass) optional /P1 Passagierzuordnung Pflicht Grafische Oberfläche (Ausschnitt) grafisches PNR In der grafischen Oberfläche (Register PNR) muss man nur unter Services-APIS die Felder mit den bekannten Passagierdaten ausfüllen und danach auf Weiter klicken. Die Daten werden im Hintergrund in die kryptische Buchung übernommen. Page 68 of 91

69 AUXILIARY-ELEMENT Auxiliary Segments dienen dazu, um Reiseleistungen, die außerhalb von Amadeus gebucht wurden, an der richtigen Stelle im Reiseverlauf zu verwalten. HU1A HK1 STO 15MAR-18MAR/freier Text Hilfssegment für ein Hotel in Stockholm CU1A HK1 FCO 23AUG-30AUG ECMN /CF /P1 TU1A HK1 MIA 12SEP-18SEP/freier Text RU1A HK1 NCE 15JUL /freier Text Hilfssegment für einen Mietwagen in Rom Hilfssegment für eine Tour-Leistung Hilfssegment für div. andere Leistungen (Versicherungen,.) HELP-SEITE HE AUX Stornierung von Elementen Sie können alle PNR-Elemente mit dem folgenden Transaktionscode stornieren: XE Cancel Element (Stornierung einzelner Elemente) XE 2 Stornierung von Element 2 (Namens- oder Flugsegment!) XE 2,9 Stornierung der Elemente 2 und 9 XE 2-9 Stornierung der Elemente 2 bis 9 XE 2,4-9 Stornierung der Elemente 2 und 4 bis 9 ET oder ER Speicherung der Stornierung und Abschluss bzw. erneuter Aufruf Nach der Stornierung rücken die verbleibenden Elemente entsprechend automatisch auf. Haben Sie ein Element versehentlich gestrichen, geben Sie vor Buchungsabschluss IR ein. Beachten Sie, dass man nicht gleichzeitig ein Namenselement und ein Flugsegment stornieren kann. Sie müssen z.b. nach einer Namensstornierung die Buchung erst abschließen, damit Sie weitere Aktionen vornehmen können! Wenn Sie einen Passagier stornieren, werden automatisch alle zugehörigen bzw. zugeordneten Elemente storniert und die Platzanzahl der Flüge entsprechend reduziert. XI ET oder ER Gesamtstorno Cancel Itinerary, die gesamte Buchung wird gestrichen Speicherung der Stornierung und Abschluss bzw. erneuter Aufruf der Buchung HELP-SEITE HE XI Page 69 of 91

70 Änderung von PNR Elementen Segmentänderungen Ein PNR-Element (z. B. AP, TK) können Sie folgendermaßen verändern: Geben Sie die Laufnummer des zu verändernden Elements ein, gefolgt von einem Schrägstrich und dem neuen Inhalt des Elements. Für alle PNR Elemente können jederzeit Änderungen vorgenommen werden. Eine Ausnahme stellen SSR Elemente dar, diese müssen mit XE Laufnummer storniert und neu eingegeben werden! Gebuchte Flüge können nur mit SB-Transaktion oder XE und Neubuchung geändert werden. 6/ Änderung eines AP Elements über die Laufnummer 7/TICKETS MR MUELLER SENDEN Änderung von RM Elementen über die Laufnummer 6/P2 Eine Passagierzuordnung hinzufügen oder ändern 12/25AUG Änderung des Datums eines Ticketing Elements 7/12FEB Änderung des Datums einer Option HELP-SEITE Automatische Umbuchung von Flügen Es ist möglich, mit einer einzigen Transaktion, die Klasse und/oder das Datum eines oder mehrerer Segmente umzubuchen. Mit dieser Transaktion bucht Amadeus den gewünschten Flug neu (gleiche Maschine/Flugnummer) und streicht die alte Flugbuchung. Ist eine gewünschte Verbindung nicht mehr verfügbar, bekommen Sie vom System Alternativen anhand einer Availability angeboten. Bitte verwenden Sie diese Transaktion nicht, um DL- und LX-Flüge umzubuchen, da im Fluglinien-System sonst eine Doppelbuchung entsteht. SB Transaktionscode SB T Umbuchung aller Segmente in Klasse T SB 11DEC3 Neues Datum für Flugstrecke Segment 3 SB C3,5 Neue Klasse C, nur für Segmente 3 und 5 SB C3-5 Neue Klasse, nur für Segmente 3 bis 5 SB T11DEC3 Neue Klasse, neues Datum, nur für Segment 3 HELP-SEITE HE REBOOK Veränderung eines Namenselements Unabhängig von den Möglichkeiten einen Namen im Amadeus System zu ändern, gelten für Namensänderungen bei jeder Fluggesellschaft andere Bedingungen (bitte Informationen zu Namensänderungen in den AIS-Seiten der Airlines nachlesen, z.b. GG AIR BA RESERVATIONS). Oft bewirkt eine Namensänderung eine Streichung der Flüge (bei kritischer Buchungslage, wenn Klasse auf Warteliste oder schon ausgebucht ist)! Sie müssen sich also immer eine Namensänderung vorher von der Fluggesellschaft genehmigen lassen, da unter Umständen eine vorhandene Page 70 of 91

71 Buchungsgarantie verfällt! In diesem Fall ist es besser, eine Buchung neu anzulegen, als den Namen zu ändern! Mit einem neuen Verfahren können einige Airlines nun Name Changes direkt über das System ablehnen. (Meldung: Name Change is restricted by airline )! Weitere Hinweise dazu finden Sie auch unter GG AMA DE AGENT.140. Namensänderungen für Vielflieger (Frequent Flyer) sind nicht erlaubt! Name Change Bei einem Name Change geht Amadeus davon aus, dass ein anderer Passagier fliegt. Alle dem Passagier zugeordneten Elemente außer der Sitzplatz-Reservierung werden somit automatisch storniert. 3/1MAYER/ANTON MR Laufnummer des zu ändernden Passagiers 1Nachname/Vorname der neuen Person 2/BERTA MRS Name Change für den Vornamen mit der Laufnummer 2 Änderung von Klammerzusätzen 1/(IDDOB14OCT96) nachträgliches Hinzufügen des Geburtsdatums 2/(INF/TOBIAS/23JAN13) nachträgliches Hinzufügen eines Infant zu Person 2 1/(CHD/28AUG07) Hinzufügen des Passagiertyps Child 1/ Löschen des Klammerzusatzes Ein nachträglicher Zusatz zum Namenselement, wie z.b. das Geburtsdatum für einen Jugendlichen, bedeutet für Amadeus auch eine Namensänderung! Name Update Die Namenskorrektur (Name Update) wird bei ursprünglich falscher Schreibweise des Namens vorgenommen. Das System geht davon aus, dass der Passagier derselbe bleibt. Alle dem Namen zugeordneten Elemente bleiben erhalten. Da einige Airlines nicht zwischen Name Change und Name Update unterscheiden, muss auch ein Name Update vorher mit der Fluggesellschaft abgeklärt werden! NU Name Update NU3/1GLISSMANN/LISA MRS NU Laufnummer des zu ändernden Namenselements 1 Nachname/Vorname in der geänderten Schreibweise Page 71 of 91

72 Reiseplan Sie haben die Möglichkeit, für den Kunden einen Reiseplan auszudrucken. Mit den nachfolgenden Eingaben können Sie sich den Reiseplan zunächst darstellen: IBD IED Darstellung Itinerary Basic Display (Basis Reiseplan) Itinerary Extended Display (Erweiterter Reiseplan) Bei dem erweiterten Reiseplan werden zusätzlich Hinweise zur Verpflegung an Bord, OSI und SSR Informationen, sowie die Anzahl eventueller Zwischenstopps und die gesamte Reisedauer angegeben. Außerdem werden Informationen über Operational Carrier sowie der Record Locator Return (airlineeigene Buchungsnummer) und evtl. Flugzeugwechsel dargestellt bzw. ausgedruckt. Nach Darstellung mit IBD/IED kann der Reiseplan von jedem Agenten auf Papier ausgedruckt werden (Taste COPY ) Druck des Reiseplans IBP Druck des Reiseplans (Basic) IEP Druck des Reiseplans (Extended) Bei IBP und IEP wird pro Passagier ein Reiseplan erstellt! IEP-EML-Mail Adresse des Kunden IEPJ IEP-EMLA automatischer Reiseplan-Versand via Druck eines Reiseplans für alle gebuchten Passagiere automatischer Reiseplan-Versand aus dem AP-Element HELP-SEITE HE IEP Page 72 of 91

73 Reisebeschreibung über Internet Der Kunde kann seine eigenen Reisedaten via Internet abrufen: Wenn Sie Ihre Reisedetails anzeigen lassen möchten, geben Sie die von Ihrem Reiseanbieter erhaltene AMADEUS-Reservierungsnummer sowie Ihren Nachnamen ein und klicken Sie auf EINGABE. Page 73 of 91

74 Manueller Split Voraussetzung für den manuellen Split ist ein bereits abgeschlossener PNR für mehrere Personen. Möchte ein Passagier davon umbuchen oder Teilstrecken stornieren, so muss dieser erst abgetrennt (gesplittet) werden. SP SP 2 SP 2-4,6 Split Party Passagier mit Laufnummer 2 wird abgesplittet Passagiere 2 bis 4 und 6 werden abgesplittet Herr Moser möchte den Rückflug auf 30. Oktober umbuchen. Eingabe: SP 2 Nach dem Split erscheint nur dieser Passagier bzw. nur diese Passagiere am Bildschirm, bei dem/denen etwas geändert werden soll. Der PNR hat zunächst die Kennung XXXXXX. Anschließend muss der abgesplittete PNR mit EF (end and file) abgeschlossen werden. Dadurch erhält diese Buchung einen eigenen Record Locator (=Associate PNR). Nach EF erscheint automatisch der Original PNR am Bildschirm. Dieser wird mit ET/ER abgeschlossen (=Parent PNR). Jetzt können Änderungen vorgenommen werden (z. B. Teilstorno mit XE, Umbuchung mit SB) In beiden Buchungen erscheint eine Split-Information mit Datum des Splits, der Buchstabenkombination des Sign In, der Office-ID und dem Record Locator der angeschlossenen Buchung. RT/Name Retrieval mit Passagiername Page 74 of 91

75 Die Kennung ---AXR--- in der Kopfzeile gibt den Hinweis, das zu diesem PNR ein AXR-Record (Associated Cross Reference) vorhanden ist (weitere abgesplittete Person). RTAXR Aufruf der Namensliste der Passagiere, die ursprünglich im Original-PNR vorhanden waren (nach RT/Name) RT Laufnummer Aufruf der gewünschten Buchung aus der Namensliste Page 75 of 91

76 Kopierfunktion Falls Sie eine Buchung bereits abgeschlossen haben und die gleichen Segmente (z.b. für einen weiteren Passagier) nochmals buchen wollen, können Sie die Buchung kopieren. RRA Eingabe nach geöffnetem PNR Nach RRA: AXR-Vermerk (Verknüpfung der beiden PNR s ) Mit RRA werden alle aktiven und auch offenen Flugsegmente, sowie AP-, RM-, OSI-, und SSR- Elemente ohne Passagierzuordnung kopiert. Passagierzugeordnete Elemente werden standardmäßig nicht kopiert. Zusätzlich werden alle Hotel- und Car-Segmente, falls vorhanden, kopiert. RRA/2 PNR wird für 2 Passagiere kopiert RRA/S3,6-8 kopieren der Segmente 3 und 6-8 RRA/CY PNR wird in die Y-Klasse kopiert RRN Kopieren des PNRs ohne AXR-Verknüpfung RRI Kopieren der Flugstrecke ohne andere PNR-Daten RRP/P1 Kopieren der Passagierdaten für P1 HELP-SEITE HE COPY Page 76 of 91

77 Queue Die Amadeus Queue dient der Kommunikation zwischen Reisebüros und Airlines, sowie der Kommunikation der Reisebüros untereinander. Sie ist ein Speicher für buchungsbezogene Mitteilungen, ein Terminkalender und gleichzeitig eine Art elektronischer Briefkasten. Jedes Reisebüro hat eine eigene Queue. Sie erhalten vom jeweiligen Anbieter beispielsweise buchungsbezogene Mitteilungen zu angeforderten Leistungen, Bestätigungen/ Ablehnungen von Buchungen auf Warteliste oder Zeitenänderungen. Zusätzlich können Sie Nachrichten innerhalb des eigenen Büros oder an ein anderes Büro verschicken. Es ist deshalb notwendig, mindestens einmal täglich die Queue aufzurufen. Gesamtübersicht über alle aktivierten Queues QTQ Queue Total all Queues, Ohne Kategorien und Date Ranges Alle Queue Arten werden übersichtlich auf einer Bildschirmseite dargestellt. Queue Arten Queuenummer Bedeutung Erklärung Queue 0 GENERAL General Queue Queue 1 CONFO Confirmation Queue (SSR, Airline Messages) Queue 2 KL Confirmation from Waitlist Queue Queue 3 OPTION Option Queue Queue 4 RPCHNG Responsibility Change Queue Queue 7 SKEDCHG Schedule Change Queue Queue 8 TKTG Ticketing Arrangement Queue Queue 12 XTL Expired Ticket Time Limit Queue Queue 23 RQR Request for Reply Queue Queue 87 GRPS Group Review Queue Queue 94 MSG-CP Customer Profile Queue Queue 96 MSG-PDR Past Date Request Queue Queue 97 MESSAGE Message Queue (nur Texte) Queuebearbeitung Übersicht der zu bearbeitenden Queues QT Queue Total Anhand dieser Übersicht können Sie erkennen, in welchen Kategorien und Date Ranges Buchungen oder Nachrichten aufgelaufen sind, die Sie bearbeiten müssen. Leere Queue Arten werden nicht Page 77 of 91

78 angezeigt. Einige der Queue Arten sind hier von Amadeus in sogenannte Kategorien (Category z.b. Air, Hotel, Car) und Zeitbereiche (Date Ranges) unterteilt. Generell können die Kategorien 0 bis 19 vom System vordefiniert sein. In Queue 1 (Confirmation Queue) ist eine Buchung aufgelaufen (Q/TTL = 1) und zu bearbeiten: Je nach Kategorie einer Queue kann diese in 4 Date Ranges unterteilt sein. Auflaufende Buchungen werden dadurch automatisch nach zeitlicher Dringlichkeit sortiert. Queue Start Mit dem folgenden Transaktionscode öffnen Sie diese Buchung: QS Queue Start QS8 C0 mit Angabe der Queuenummer und Kategorie (C) Advice Codes Rückmeldungen der Fluggesellschaften, Hotels etc. werden mit Advice Codes (Hinweiscodes) im PNR an Ihr Reisebüro geschickt und in die Queue gestellt. Eine Liste aller Advice- und Status Codes finden Sie auf der AIS Seite GGCODE.64. Einzelne Codes können auch direkt mit GG CODE Anfangsbuchstabe aufgerufen werden (z.b. GGCODE H). Advice Code Erklärung Statuscode KK Confirmed from request HK (holding confirmed) Bestätigung nach einer Anfrage KL Confirmed from waitlist HK Warteliste ist bestätigt TK New timings advised HK Zeitenänderung eines bestätigten Fluges TL New timings advised on waitlist HL (have listed) Zeitenänderung für einen Flug auf Warteliste UU Unable to confirm, sector waitlisted HL Warteliste nach Anfrage US Unable to accept sale, have waitlisted HL Warteliste nach Bestätigung NO No action taken Entfernung aus PNR keine Aktion seitens der Fluglinie (schickt meist Erklärung als SSR-Element) UC Unable to confirm, closed for sale Entfernung aus PNR Flug ist für den Verkauf gesperrt UN Unable to confirm, flight not operating Entfernung aus PNR Flug findet nicht statt HX Holding cancelled Stornomeldung der Fluglinie Sie geben nun zur Bestätigung den Transaktionscode ERK oder ETK ein. Beide Eingaben ändern die Advice Codes automatisch in die entsprechenden Statuscodes (HK/HL) ab und entfernen NO, UC und UN-Segmente aus der Buchung. Erst danach ist es möglich, eine Preisberechnung vorzunehmen und ein Ticket auszustellen. Page 78 of 91

79 ERK ETK Die Buchung wird abgeschlossen und sofort wieder geöffnet. Die Buchung wird automatisch abgeschlossen und aus der Queue entfernt. Der nächste PNR erscheint, solange in der jeweiligen Kategorie oder dem jeweiligen Date Range noch Buchungen vorhanden sind. CONFO - SPCL SVC Q1 C6 D4 (0) --- RLR --- RP/VIE1A098A/VIE1A098A CG/SU 11JUL01/0740Z ZUWE3M VIE1A098A/2702CG/11JUL01 1.MOSER/HANSMR 2 OS 121 C 15NOV 4 VIEFRA HK *1A/E* 3 OS 128 C 25NOV 7 FRAVIE HK *1A/E* 4 AP VIE AMADEUS AUSTRIA - A 5 TK OK11JUL/VIE1A098A 6 SSR RQST OS HK1 VIEFRA/01AN,P1/S2 Der Advice Code KK wurde in den Statuscode HK umgewandelt. Jeder PNR erscheint in einer Kategorie bzw. einem Date Range nur einmal! Entfernung aus der Queue QN Queue Next Der dargestellte PNR wird unverändert aus der Queue entfernt (z. B. nach ERK). Bei der Bearbeitung der Message Queue, löschen Sie so die gelesene Nachricht. Danach wird automatisch der nächste Vorgang zur Bearbeitung dargestellt, solange bis keine Meldungen bzw. PNR s mehr in der Queue vorhanden sind. Sobald Sie eine Message (Text) oder Buchung mit QN aus der Queue entfernen, ist diese nicht mehr über die Queue aufrufbar! Zurückstellen von Vorgängen Mit der Eingabe QD können Vorgänge zeitlich zurückgestellt werden, z.b. wenn Sie den Kunden gerade nicht erreichen. QD QD 1500 QD 20DEC IG Zurückstellen des PNRs ans Ende der Queue Der PNR wird in der Queue zurückgestellt und erscheint ab Uhr wieder Der PNR kommt erscheint am 20. DEC wieder auf Ihre ursprüngliche Queue Mit Ignore wird die Buchung unbearbeitet an das Ende der Queue gestellt Unterbrechen der Queue Bearbeitung QI Queue Ignore - Der dargestellte Vorgang bleibt unverändert und wird an das Ende der Queue gereiht. Der Queue Modus wird mit der Meldung IGNORIERT QUEUE AUSSTIEG beendet. Befinden sich keine Buchungen bzw. Messages mehr in der Queue, bekommen Sie folgende Meldung dargestellt: ALL QUEUE/CATEGORY/DATE-RANGE EMPTY Page 79 of 91

80 Grafik: QT QS ERK (bei Q1, Q2, Q7) QN QD QD1600 oder QD 20AUG QI HELP-SEITE HE QUEUE PNR Security- Zugriffsrechte (ES-Element) Mit dem ES-Element können Sie ausgewählte PNRs einem anderen Büro, z.b. für die Flugschein- Ausstellung, zugänglich machen. Die Verantwortlichkeit für die Buchung bleibt in Ihrem Büro. Sie erhalten weiterhin alle Queue Nachrichten und können Ihre Kunden lückenlos informieren. ES ES SZGL12900-B ES SZGL12900-T Extended Security Lese- und Schreibzugriff (B-Both) für das Reisebüro mit dem angegebenen Office Code. Ticketingzugriff für das Reisebüro mit dem angegebenen Office-ID Wie gehen Sie vor: > Eingabe eines Remark-Elements (freier Text): RM BITTE UM TICKETAUSSTELLUNG VIELEN DANK RB SONNENSCHEIN Erstellung eines Lese- und Schreibzugriffs: ES VIEL12905-B > Senden der Buchung per Computer in eine vereinbarte Queue (z.b. hier Queue 4) des Partnerbüros: QE/VIEL12905/4 Die Buchung ist nach Übermittlung automatisch abgeschlossen ES-LNZL12345-B, GRZL23456-B ESD ESX Zugriffsberechtigung für bis zu fünf Office ID s Darstellung der Büros mit Zugriffserlaubnis Streichen der Zugriffserlaubnis Page 80 of 91

81 TST - Transitional Stored Ticket Amadeus speichert den Tarif im PNR in Form einer Ticketdruckvorlage (Ticketmaske) ab, dem sogenannten Transitional Stored Ticket, kurz TST. Nach Wiederaufruf des PNR s ist der Tarif im Hintergrund gespeichert. Über dem abgeschlossenen PNR erscheint der Hinweis TST (Transitional Stored Ticket). Sie können bis zu 10 verschiedene Tarife pro Passagiere abspeichern. TST-Darstellung Eingabe: TQT TST-Nummer Last Ticket Date Freigepäck Farebase Flugpreis Taxen Totalbetrag Statuscode OK Falls Sie unterschiedliche Tarife gespeichert haben, erscheint eine Tarifliste Auswahl aus einer Tarifliste: TQT/T1 Aufruf des ersten TSTs aus der TST Liste TQT/P2 TQT/P1/INF Aufrufen des TSTs für 2. Passagier (gleicher Tarif) Aufrufen des Infant TSTs. Page 81 of 91

82 In Amadeus Speed Mode: Auswahl des TSTs durch Markieren In Amadeus Speed Mode (gespeichertes TST) Passagierliste Aufruf aller Strecken Taxliste HELP-SEITE HE TQT Streichen eines TST s Eine durchgeführte Preisberechnung kann auch wieder gelöscht werden (der Hinweis ----TST--- über dem PNR bleibt aber bestehen): TTE TTE/T1 TTE/P2 TTE/P1/INF TTE/ALL Löschen eines TST s Streichen des ersten TST s Streichen des TST s für 2. Passagier Streichen des Infant-TST s Streichen aller TST s Um das Löschen eines TST s zu speichern, muss die Buchung abgeschlossen werden. HELP-SEITE HE TTE Page 82 of 91

83 Amadeus e-support Centre Das Amadeus e-support Centre ist eine Online-Informationsplattform für Expedienten. Durch die Bereitstellung einer Wissensdatenbank erhalten Sie Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen, wie z.b. Fehlermeldungen, Tipps, Informationen zu Produkten und Produkteinführungen, sowie aktuellen Hinweisen bei Ausfällen. Sie erreichen das Amadeus e-support Centre innerhalb der Amadeus Selling Platform durch Klick auf das e-support Icon in der Registerleiste. Einmalige Registrierung Um auf das Amadeus e-support Centre zugreifen zu können, müssen Sie sich zunächst mit Ihrem persönlichen Amadeus Sign In in der Amadeus Selling Platform anmelden. Anschließend klicken Sie auf das e-support Icon und Sie werden durch einen Online-Registrierungsprozess geführt. Die Anmeldung im e-support Centre ist einmalig. Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie zukünftig direkt auf die Online Informationsplattform zugreifen. Nach Lösungen in der Wissensdatenbank suchen Sie können direkt von der Eingangsseite aus die Wissensdatenbank nach Stichwörtern oder Fehlermeldungen durchsuchen. Geben Sie eine Frage, ein oder mehrere Stichwörter ein, um ein bestmögliches Suchergebnis zu erzielen und klicken Sie anschließend auf Suche. Informationen zur Suche: _ Es werden Lösungen angezeigt, die einen oder mehrere Ihrer Suchbegriffe enthalten. _ Es werden auch Synonyme angezeigt. Beispiel: Bei der Eingabe von sell kann ein Artikel zur Amadeus Selling Platform angezeigt werden. _ Die Suchfunktion unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung. _ Lassen Sie zwischen den Wörter Leerzeichen und fügen Sie weitere einschlägige Suchbegriffe ein, wie z.b. Produktnamen oder Produktversionen. Suche nach Fehlermeldungen Geben Sie Fehlermeldungen in das Suchfeld ein und klicken Sie anschließend auf Suche. Die Datenbank zeigt Schritte zur Problemidentifizierung und mögliche Lösungsvorschläge an. Die Verwaltung Ihrer Suchergebnisse Die Suchergebnisse werden in einer Liste untereinander angezeigt und sind nach Relevanz sortiert. An erster Stelle werden die Antworten angezeigt, die die angegebenen Suchbegriffe im Titel Page 83 of 91

84 beinhalten. Danach folgen Antworten mit den häufigsten Suchbegriffen innerhalb einer Lösung. Klicken Sie auf das Suchergebnis, um sich den vollständigen Artikel anzeigen zu lassen. Jedes Suchergebnis beinhaltet eine kurze Zusammenfassung und ein Symbol, das anzeigt, um was für eine Art von Antwort (z.b. Fehlermeldung, Tipp) es sich handelt. Fehlerbehebung Anleitung Fehlermeldung Tipp Suchergebnisse verfeinern Sollte Ihre Suche zu viele Antwortmöglichkeiten generieren, dann nutzen Sie zur besseren Übersicht die Filter-Funktion in der rechten Spalte unterhalb der Liste. _ Geben Sie einen neuen Suchbegriff ein; _ Wählen Sie einen Produktbereich aus; _ Wählen Sie die Art der Antwort / Lösung aus Page 84 of 91

85 Nutzen Sie die erweiterte Suchfunktion Wenn Sie Ihre Suche durch weitere Suchoptionen eingrenzen möchten, dann klicken Sie auf Erweiterte Suche in der linken Menüleiste. Folgende Suchoptionen können genutzt werden: _ Suchbegriffe: Entscheiden Sie, ob das Suchergebnis alle Suchbegriffe, nur einen Suchbegriff oder die genaue Reihenfolge der eingegebenen Suchbegriffe anzeigen soll. _ Themenbereich: Die Suche wird auf einen bestimmten Themenbereich beschränkt. _ Zuletzt geändert: Mit dieser Option werden Ihnen nur Suchergebnisse angezeigt, die vor kurzem geändert wurden (letzte Woche, letzter Monat oder vor sechs Monaten). _ Anzahl der Ergebnisse: Mit dieser Option kann eingestellt werden, wie viele Antworten pro Seite angezeigt werden sollen. Themenbereiche durchsuchen Alle Antworten im Amadeus e-support Centre sind in produktspezifische Gruppen unterteilt. Als Expedient können Sie direkt über die Eingangsseite auf diese Gruppen zugreifen und nach möglichen Antworten durchsuchen. Klicken Sie auf Themenbereiche durchsuchen in der linken Menüleiste. Klicken Sie auf eine Unterkategorie innerhalb einer Gruppe, um sich weitere Antwortmöglichkeiten anzeigen zu lassen. Klicken Sie auf eine der Lösungen, um sich den vollständigen Text anzeigen zu lassen. Anmerkung: Dieselbe Lösung kann in mehreren Themenbereichen vertreten sein. Page 85 of 91

A ma m deus F are r s Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Jänner 2009

A ma m deus F are r s Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Jänner 2009 Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Jänner 2009 2 Inhaltsverzeichnis: FARE QUOTE DISPLAY 5 USA/KANADA DOMESTIC D FLIGHTS 11 ABFRAGE VON BUCHUNGSKLASSEN 14 FARE QUOTE ROUTING 15 FARE QUOTE NOTES

Mehr

Amadeus Ticket Reissue

Amadeus Ticket Reissue Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Juli 2008 2 Inhaltsverzeichnis: GRUNDLAGEN 5 REVALIDIERUNG 5 ELEKTRONISCHE UMBUCHUNG/REVALIDATION 5 REVALIDIERUNG SCHRITT FÜR SCHRITT 5 TICKETUMSCHREIBUNGEN VOR

Mehr

Lufthansa Quick-Guide zu den neuen Europa-Tarifen

Lufthansa Quick-Guide zu den neuen Europa-Tarifen Lufthansa Quick-Guide zu den neuen Europa-Tarifen Einige Fragen zu den neuen Europa-Tarifen, die noch häufiger auftauchen, haben wir hier für Sie kurz und knapp beantwortet. 1) Wie frage ich die neuen

Mehr

Amadeus Air Basic Trainingshandbuch

Amadeus Air Basic Trainingshandbuch Amadeus Air Basic shandbuch amadeus.com/at Inhaltsverzeichnis _ Basis Information zu Amadeus 4 _ Sign In 6 Production System (Echtbetrieb) 6 _ Calculator 7 Flughäfen/Städte 7 Länder und Währungen 8 Bundesstaaten

Mehr

Amadeus Air Grundlagenseminar Handbuch Stand: August 2010

Amadeus Air Grundlagenseminar Handbuch Stand: August 2010 Grundlagenseminar Handbuch Stand: August 2010 2 Inhaltsverzeichnis BASIS INFORMATION ZU AMADEUS 5 SIGN IN 7 PRODUCTION SYSTEM (ECHTBETRIEB) 7 PRACTICE TRAINING 7 CALCULATOR 8 FLUGHÄFEN/STÄDTE 8 LÄNDER

Mehr

Amadeus Schulungen 2015

Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Schulungen 2015 Amadeus Air Reservation Grundlagen Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC Ca. 3 Monate Reisebüro-Erfahrung Verkaufsmitarbeiter und Auszubildende, die bislang keine oder wenig Erfahrung

Mehr

Amadeus Ticket Reissue Trainingshandbuch

Amadeus Ticket Reissue Trainingshandbuch Amadeus Ticket Reissue shandbuch Inhaltsverzeichnis Grundlagen 3 Revalidierung 3 Revalidierung - Ablauf 3 Ticketumschreibungen 6 Ticketumschreibung OHNE Aufzahlung 6 Ticketumschreibung mit TARIF Aufzahlung

Mehr

Buchungsunterlagen TOMA

Buchungsunterlagen TOMA Buchungsunterlagen TOMA Stand: August 2015 Autor: myaustrian Holidays P a g e 1 1. Index 2. Mögliche Aktionscodes... 3 3. Darstellen einer Buchung... 3 4. Anlegen einer Buchung... 4 4.1. Roundtrip-Buchung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07

Inhaltsverzeichnis. Plating Carrier Logic / Nov-07 TraviAustria Akademie Booking File Ready for Ticketing Inhaltsverzeichnis Booking File Ready for Ticketing...1 Allgemeines...1 Funktion...1 Eingabeformate...2 Fehlermeldungen:...6 Zusammenfassung Eingaben...7

Mehr

Amadeus Basic Grundlagenseminar Handbuch Stand: Februar 2008

Amadeus Basic Grundlagenseminar Handbuch Stand: Februar 2008 Grundlagenseminar Handbuch Stand: Februar 2008 2 Inhaltsverzeichnis BASIS INFORMATION ZU AMADEUS 5 SIGN IN 7 PRODUCTION SYSTEM (ECHTBETRIEB) 7 PRACTICE TRAINING 7 CALCULATOR 8 FLUGHÄFEN/STÄDTE 8 LÄNDER

Mehr

Amadeus Fares Trainingshandbuch

Amadeus Fares Trainingshandbuch Amadeus Fares shandbuch amadeus.com/at Inhaltsverzeichnis _ Einleitung 3 _ Fare Quote Display 3 Tarifabfrage 3 USA/KANADA Domestic Flights 5 Optionen für das Fare Quote Display 6 _ Routing- und Meilenvorschriften

Mehr

Amadeus Ticket Changer. User Guide

Amadeus Ticket Changer. User Guide Amadeus Ticket Changer User Guide INHALTSVERZEICHNIS Einführung... 3 Mögliche Umschreibungen... 3 Voraussetzungen... 3 Mögliche Änderungen im Reiseverlauf... 4 Formateingaben... 4 ATC-Optionen... 5 Dokumentausstellung...

Mehr

Amadeus Basic Grundlagenseminar Handbuch Stand: August 2008

Amadeus Basic Grundlagenseminar Handbuch Stand: August 2008 Grundlagenseminar Handbuch Stand: August 2008 2 Inhaltsverzeichnis BASIS INFORMATION ZU AMADEUS 5 SIGN IN 7 PRODUCTION SYSTEM (ECHTBETRIEB) 7 PRACTICE TRAINING 7 CALCULATOR 8 FLUGHÄFEN/STÄDTE 8 LÄNDER

Mehr

Amadeus Light Ticketing

Amadeus Light Ticketing Amadeus Austria Marketing GmbH Tel.: +43 (0)50 88 90-0 Fax: +43 (0) 50 88 90-9 E-Mail: vertrieb.at@amadeus.com at.amadeus.com Amadeus Germany GmbH Tel.: +49 (0) 61 72-91 32 80 Fax: +49 (0) 61 72-91 32

Mehr

AIRBERLIN & NIKI IN CETS

AIRBERLIN & NIKI IN CETS AIRBERLIN & NIKI IN CETS Buchungsanleitung Allgemein CODE IM FELD VERANSTALTER/KATALOG AIRB 010 BUCHUNGSKLASSEN UND TARIFAUSWAHL Z JustFly Kurz- und Mittelstrecke Economy Class E FlyDeal Kurz-, Mittel-

Mehr

Die neuen Europa-Tarife Factsheet

Die neuen Europa-Tarife Factsheet Die neuen Europa-e Factsheet So individuell wie die Reisewünsche Ihrer Kunden Mit Light, Classic und Flex können Ihre Kunden bei Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS jetzt aus drei neuen Economy Class

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@)

Dokumentation. Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@) Buchungsanleitung Travel-IT (BUM@) Stand: 21. Februar 2011 Inhalt 1 Vorbemerkungen... 4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly.com... 5 3 Erstellung einer Buchung... 6 3.1 Gerätevakanz... 6 3.2 Buchungsanfrage...

Mehr

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009 Quick Guide zur Nutzung des Online Buchungssystems Enterprise Online - Cytric für Geschäftsreisen Stand Dezember 2009 Anmeldung Startseite Rufen Sie Ihr Buchungssystem unter dem Ihnen bekannten Link auf

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA)

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Stand: 30. März 2010 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly...5 3 Erstellung einer Buchung...6 3.1 Gerätevakanz...6 3.2 Buchungsanfrage...7

Mehr

TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH

TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH TraviAustria Akademie LIMITED DROP THROUGH - 1 - LIMITED DROP THROUGH Limited Drop Through ist die Möglichkeit, Ihre Gruppenbuchungen direkt im Austrian Airlines Reservierungssystem zu bearbeiten. Dort

Mehr

QUICK REFERENZ TOURONLINE. Sollten Sie trotz allem nicht weiterkommen. Hotelplan-Helpdesk 043 211 88 88. wir helfen Ihnen gerne!

QUICK REFERENZ TOURONLINE. Sollten Sie trotz allem nicht weiterkommen. Hotelplan-Helpdesk 043 211 88 88. wir helfen Ihnen gerne! QUICK REFERENZ TOURONLINE Sollten Sie trotz allem nicht weiterkommen Hotelplan-Helpdesk 043 211 88 88 wir helfen Ihnen gerne! Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 08:30h 18:00h und Samstags

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin

Dokumentation. Buchungsanleitung MySabre+merlin Buchungsanleitung MySabre+merlin Stand: 12. März 2009 Inhalt 1 Vorbemerkungen...4 2 Einbuchung...5 2.1 SMILE Tarif...5 2.1.1 Buchung des SMILE Tarifs...5 2.1.2 Flugumbuchung im SMILE Tarif...10 2.2 FLEX

Mehr

TACS Training Manual. Wie funktioniert TACS?

TACS Training Manual. Wie funktioniert TACS? TACS Training Manual Wie funktioniert TACS? GlobRes sendet jeden Tag eine Datei mit den Reservierungsdetails aller Ihrer Gäste des vergangenen Tages an die Firma Perot. Perot lädt diese Daten anschließend

Mehr

Öffnen Sie den Fun Pass unter Access Your Booking Now weiter mit View Details und dann mit Check-In

Öffnen Sie den Fun Pass unter Access Your Booking Now weiter mit View Details und dann mit Check-In Öffnen Sie den Fun Pass unter Access Your Booking Now weiter mit View Details und dann mit Check-In Booking Number: Geben Sie hier Ihren persönlichen, sechsstelligen Carnival- Buchungscode ein (z.b. 5T6S35)

Mehr

Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch

Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch Auf unserer Webseite www.carnivalcruiseline.de/.at klicken Sie oben rechts auf Carnival Online Check-In Anschließend werden Sie automatisch weitergeleitet. Geben Sie die erforderlichen Daten unter Organizer

Mehr

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.44 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Darstellung von Zusatzdaten auf dem Reiseplan... 2 II. Deaktivierung der Autovervollständigung der Login Daten im Browser... 3 III. Kennwortwechsel mit erneuter

Mehr

Amadeus Change Over 2

Amadeus Change Over 2 Amadeus Converter 2 INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG... 6 EINSTIEG IN DIE AMADEUS SELLING PLATFORM... 6 SIGN IN... 7 KODIERFUNKTIONEN... 8 AVAILABILITY UND SCHEDULES... 9 Seven Day Search... 10 Carrier Preferred

Mehr

Galileo Versicherungstool

Galileo Versicherungstool Galileo Versicherungstool 1 Version Versicherungstool/2.00 Kontakt TraviAustria GmbH Dresdner Straße 81-85 A-1200 Wien Tel.: ++43 / (0)1 / 33 7 33-0 Fax: ++43 / (0)1 / 33 7 33-733 www.travi.com Über TraviAustria

Mehr

Anleitung TourOnline Select - Kuoni Citytrips - Dynamic

Anleitung TourOnline Select - Kuoni Citytrips - Dynamic Anleitung TourOnline Select - Kuoni Citytrips - Dynamic Seite 3 Seite 10 Seite 16 Seite 1 von 30 Inhalt 1. Select Ablauf - Katalogangebot... 3 1.1 Einstieg / Suchmaske... 4 1.2 Flugmaske... 5 1.3 Hotelauswahl...

Mehr

AMADEUS TOMA 2-5 SABRE RED+MERLIN 6-9 BISTROPORTAL 10-14 TR@FFICS COSMO 15-17 TR@FFICS TBM 18-21 JACK PLUS 22-25 LMPLUS 26-28 BUMA 29-32

AMADEUS TOMA 2-5 SABRE RED+MERLIN 6-9 BISTROPORTAL 10-14 TR@FFICS COSMO 15-17 TR@FFICS TBM 18-21 JACK PLUS 22-25 LMPLUS 26-28 BUMA 29-32 Buchungsguide CRS-SYSTEM SEITE AMADEUS TOMA 2-5 SABRE RED+MERLIN 6-9 BISTROPORTAL 10-14 TR@FFICS COSMO 15-17 TR@FFICS TBM 18-21 JACK PLUS 22-25 LMPLUS 26-28 BUMA 29-32 SCHMETTERLING VANESSA 33-35 Buchungsguide

Mehr

1. Voraussetzungen und generelle Regelungen

1. Voraussetzungen und generelle Regelungen Lufthansa Regeln zum Umgang mit langfristigen Flugplanänderungen und kurzfristigen Lufthansa Flugstreichungen (Umbuchungen / Umschreibungen / Erstattungen im Reisebüro) Version 6, 1. Oktober 2015 Änderungen

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

Amadeus Fax and Email Plus

Amadeus Fax and Email Plus Amadeus Austria Marketing GmbH Tel.: +43 (0) 88 90-52 Fax: +43 (0) 88 90-9 E-Mail: vertrieb.at@amadeus.com at.amadeus.com Amadeus Fax and Email Plus Kurzanleitung Version 2.0 16.06.2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

TOUR ONLINE das Taschenmesser der Reisebranche

TOUR ONLINE das Taschenmesser der Reisebranche TOUR ONLINE das Taschenmesser der Reisebranche Bereits ab CHF 20.-/Monat erhalten Sie direkten Zugang zu den meisten Schweizern Veranstaltern VORZÜGE VON TOUR ONLINE Eine Lösung für alle und überall: Über

Mehr

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!)

TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) TAP Produktinformation Brasilien (Änderungen vorbehalten!) Zusätzlicher Service Rail&Fly Vorteil zum Abflughafen In 1. Klasse In 2. Klasse Bequem Flexibel Flugticket mit DB-Fahrschein gegen Aufpreis Frankfurt,

Mehr

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Empfehlung: Eine Sondermahlzeit sollte bereits bei der Buchung bestellt werden. Bitten Sie Ihr Buchungsbüro um die Anforderung einer Bestätigung für die

Mehr

Travelport Smartpoint 7.0 Updates/Erneuerungen

Travelport Smartpoint 7.0 Updates/Erneuerungen Travelport Smartpoint 7.0 Updates/Erneuerungen Start of Message (SOM) kann überall plaziert werden Mit der Eingabe Shift+> auf die gewünschte Stelle oder 1 x HOME Cursor geht links 2 x HOME Cursor geht

Mehr

Amadeus e-travel Management. Für clevere. Travel Assistants

Amadeus e-travel Management. Für clevere. Travel Assistants Amadeus e-travel Management Sales & e-commerce Für clevere Travel Assistants Für clevere Travel Assistants Schnell im Internet buchen e-travel Management ist ein Internet- Buchungsportal für Geschäftsreisende.

Mehr

Deutsche Ausfüllhilfe zur Eröffnung eines Pay Pal Kontos.

Deutsche Ausfüllhilfe zur Eröffnung eines Pay Pal Kontos. 1) START Hier klicken Dann kommt folgender Schirm: 2) AUSWAHL DER KONTOART Hier können Sie wählen zwischen Personal Account (Privatkonto) oder Business Account (=Geschäftskonto). Das Gewünschte bitte anklicken,

Mehr

Amadeus Air Advanced Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Oktober 2010

Amadeus Air Advanced Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Oktober 2010 Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Oktober 2010 2 Inhaltsverzeichnis: ALTERNATIVE FLUGVERFÜGBARKEITEN 5 ALTERNATIVE FLUGTAGE 5 DUAL CITY PAIR DISPLAY 5 FLUGALLIANZEN 7 OPTIONALE PNR-ELEMENTE 8

Mehr

Amadeus Air Advanced Trainingshandbuch

Amadeus Air Advanced Trainingshandbuch Amadeus Air Advanced shandbuch amadeus.com Inhaltsverzeichnis _ Flugverfügbarkeiten 3 Alternative Reihung 3 Alternative Flugtage 3 DUAL CITY PAIR DISPLAY 4 Ändern des Availability Displays (Shortcuts)

Mehr

Sitzplatzreservierung Reisebüro FAQs

Sitzplatzreservierung Reisebüro FAQs Sitzplatzreservierung Reisebüro FAQs 1. Für welche Klassen und Tarifarten ist eine Sitzplatzgebühr anwendbar? Economy Class Special und Saver Tarife für alle Tickets, die ab dem 3. Oktober 2016 neu ausgestellt

Mehr

Amadeus Advanced Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: März 2006

Amadeus Advanced Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: März 2006 Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: März 2006 2 Inhaltsverzeichnis: CALCULATOR... 6 RZEIT... 6 MSTEIGEZEIT... 6 DATUM UND UHRZEIT UMSTEIGEZEIT AVAILABILITY UND SCHEDULE... 7 CARRIER PREFERRED RRED

Mehr

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung:

Folgende Tarifoptionen stehen Ihren Kunden auf Flügen von Swiss International zur Verfügung: Neues Tarifkonzept Swiss International Wie Sie bereits diversen Fachmedien entnehmen konnten, wurde seitens Swiss International am 23.06.2015 ein neues Tarifkonzept für Europa eingeführt. Folgende Tarifoptionen

Mehr

Dienstreise-Abrechnung

Dienstreise-Abrechnung Dienstreise-Abrechnung Allgemeines Ist die Dienstreise abgeschlossen, so hat der Benutzer die Möglichkeit, die Reiseabrechnung mit den tatsächlich angefallen Kosten und Reisezeiten zu befüllen. Der Reiseantrag,

Mehr

BUCHUNGSANLEITUNG Jack Plus

BUCHUNGSANLEITUNG Jack Plus 1.) Wissenswertes Sie können in über eine Buchungshilfe buchen, eine Produktsuche vornehmen oder die Buchungsdaten direkt eingeben. Bei der Buchungshilfe und der Produktsuche entfällt ein Nachschlagen

Mehr

Smartpoint 4.x. Release Notes

Smartpoint 4.x. Release Notes Smartpoint 4.x Release Notes 1 Allgemeine Informationen Version: Travelport Smartpoint 4.0 Kontakt: TraviAustria GmbH Dresdner Straße 81-85 1200 Wien, Austria T: +43-1-33733-0 F: +43-1-33733-733 W: www.traviaustria.com

Mehr

Executive Education Global Mobility Partner Program. Lufthansa Angebot für Universitäten. Batch PDF Merger FRA XP/E

Executive Education Global Mobility Partner Program. Lufthansa Angebot für Universitäten. Batch PDF Merger FRA XP/E Lufthansa Angebot für Universitäten Batch PDF Merger Das Lufthansa Executive Education Mobility Partner Program Lufthansa bietet Ihnen ein Netzwerk von mehr als 200 Zielen in über 80 Ländern weltweit Das

Mehr

Einchecken mit dem Online Check-in. Einchecken mit dem Online Check-in

Einchecken mit dem Online Check-in. Einchecken mit dem Online Check-in Ob zuhause oder am Arbeitsplatz überall dort, wo Ihnen Internet zur Verfügung steht, können Sie mit dem Lufthansa Online Check-in für Ihren Flug einchecken. Ganz einfach und flexibel, alleine oder mit

Mehr

Beispielbuchung Bitte klicken Sie auf den Button ChoiceAir

Beispielbuchung Bitte klicken Sie auf den Button ChoiceAir Beispielbuchung Bitte klicken Sie auf den Button ChoiceAir Buchungsmöglichkeiten Flüge buchen. ChoiceAir dient zur Reservierung der Flüge. Sobald Sie eine Kreuzfahrtreservierung angelegt haben, können

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 1

Inhaltsverzeichnis. Seite 1 Benutzer und Berichtigungen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1 Allgemeines... 3 2 Benutzer anlegen, aktivieren, inaktivieren, löschen... 4 2.1 Neuen Anwender anlegen... 8 2.2

Mehr

mittels Direktabfrage in allen gängigen Buchungssystemen alle gängigen Preisvergleichssysteme Transfer im in der Regel inklusive

mittels Direktabfrage in allen gängigen Buchungssystemen alle gängigen Preisvergleichssysteme Transfer im in der Regel inklusive Mit alltours-x und byebye zu mehr Umsatz Die dynamischen Marken von alltours sollten heute in keiner Kundenberatung mehr fehlen. Mit alltours-x und byebye bieten sich Ihnen mehr Flexibilität, mehr Flugkapazität

Mehr

Leitfaden zur Internet-Buchung für Agenturen

Leitfaden zur Internet-Buchung für Agenturen Leitfaden zur Internet-Buchung für Agenturen www.scandlines.de erstellt von: Scandlines Deutschland GmbH Hochhaus am Fährhafen D-18119 Rostock-Warnemünde Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkung... 2 2. Voraussetzung...

Mehr

Anleitung: Einchecken am Automaten. Einchecken am Automaten

Anleitung: Einchecken am Automaten. Einchecken am Automaten Sie möchten für Ihren Flug am Flughafen einchecken? Dann nutzen Sie den Lufthansa Check-in Automaten. Sie erhalten hier für sich und Ihre Begleitpersonen schnell und bequem Ihre Bordkarte ganz gleich,

Mehr

Preisliste. Amadeus Austria Marketing GmbH

Preisliste. Amadeus Austria Marketing GmbH Produkt EUR Zahlungsweise Front Office Systeme Amadeus Selling Platform Mit der Amadeus Selling Platform können im Expertenmodus oder auf leicht verständlichen grafischen Benutzeroberflächen Flüge, Hotels,

Mehr

CRS Buchungshilfe. Diese Buchungshilfe soll Ihnen beim täglichen Umgang mit Ihrem CRS helfen und die Abfragen, bzw. Buchungen erleichtern.

CRS Buchungshilfe. Diese Buchungshilfe soll Ihnen beim täglichen Umgang mit Ihrem CRS helfen und die Abfragen, bzw. Buchungen erleichtern. CRS Buchungshilfe Diese Buchungshilfe soll Ihnen beim täglichen Umgang mit Ihrem CRS helfen und die Abfragen, bzw. Buchungen erleichtern. Eingabefelder: EXP: Ihre Expedientennummer VERANSTALTER: HERM für

Mehr

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen.

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen. Jugendamt Ferienprogramme der Stadt Nürnberg Online-Anmeldung Schritt für Schritt 1. Öffnen von www.ferien.nuernberg.de 2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich

Mehr

Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung

Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung Buchungsanleitung ERV Expert Gruppen-Reiseversicherung Inhaltsverzeichnis 1. Berater 4 2. Inkassoverfahren 4 3. Reisedaten 4 4. Buchungshinweis 4 5. Name Reisegruppe/Reiseziel 4 6. Bahnreise 4 7. Versicherte

Mehr

Buchungsanleitung e-t@cs

Buchungsanleitung e-t@cs Buchungsanleitung e-t@cs Inhaltsverzeichnis Ansprechpartner Seite 2 1. Einmalige Grundeinstellungen/Hinterlegung der Agenturnummer Seiten 3 4 2. Aufrufen eines touristischen Vorgangs Seiten 5 6 3. Buchungsmaske

Mehr

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm Lehrlings- und Fachausbildungsstelle EDV-Prüfungsprogramm Bedienungsanleitung DI Friedrich Koczmann Seite 1 02.09.09 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...4 1.1 Voraussetzungen...4 1.2 Funktionen des Programms...4

Mehr

Tennisplatzreservierung mit dem neuen ebusy Lite 3.0!

Tennisplatzreservierung mit dem neuen ebusy Lite 3.0! Tennisplatzreservierung mit dem neuen ebusy Lite 3.0! Dieser kurze Überblick erklärt die Bedienung des neuen ebusy Lite 1. Zugang zur elektronische Stecktafel Die System-Adresse in der Browser-Adressleiste

Mehr

Amadeus Air Advanced Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Jänner 2009

Amadeus Air Advanced Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Jänner 2009 Grundlagenseminar Trainingshandbuch Stand: Jänner 2009 2 Inhaltsverzeichnis: AVAILABILITY UND SCHEDULE 5 CARRIER PREFERRED DISPLAY... 5 ALLIANCE DISPLAY... 5 DUAL CITY PAIR DISPLAY...6 SEVEN DAY SEARCH...

Mehr

Datenbanken Kapitel 2

Datenbanken Kapitel 2 Datenbanken Kapitel 2 1 Eine existierende Datenbank öffnen Eine Datenbank, die mit Microsoft Access erschaffen wurde, kann mit dem gleichen Programm auch wieder geladen werden: Die einfachste Methode ist,

Mehr

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di

Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di Online-Reisemittelbestellung zum 3. ordentlichen Bundeskongress der ver.di 1. Anmeldung im System Das Passwort für die erstmalige Benutzung wird an Ihre E-Mail-Adresse versendet, sofern Ihre E-Mail-Anschrift

Mehr

Training Environment Frequently Asked Questions Version 1.5

Training Environment Frequently Asked Questions Version 1.5 Training Environment Frequently Asked Questions Version 1.5 Inhaltsverzeichnis 1 Amadeus Training Environment... 4 2 Besonderheiten... 4 3 Frequently Asked Questions... 4 3.1 Benötige ich für das Amadeus

Mehr

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko

REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko REISEANGEBOT Unternehmerreise der IHK für München und Oberbayern vom 28.06. bis 04.07. 2015 nach Mexiko Die IHK für München und Oberbayern hat unserem Reisebüro den Auftrag zur Reisebuchung erteilt. In

Mehr

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA

Access 2010. Grundlagen für Anwender. Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012. inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA Andrea Weikert 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Access 2010 Grundlagen für Anwender inkl. zusätzlichem Übungsanhang ACC2010-UA 3 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 3 Daten in Formularen bearbeiten

Mehr

Amadeus Fare Wizard Anleitung Stand: 07.01.08

Amadeus Fare Wizard Anleitung Stand: 07.01.08 Amadeus Fare Wizard Stand: 07.01.08 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1Diese Beschreibung...3 1.1Features des Amadeus Fare Wizards...3 1.2Anmeldung...3 1.3Startseite...4 1.4Menu...5 1.5Inhalte Menueleiste

Mehr

Amadeus Hotel Store. Tipps & Tricks Oktober 2009. Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel

Amadeus Hotel Store. Tipps & Tricks Oktober 2009. Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel Amadeus Hotel Store Tipps & Tricks Oktober 2009 Taking hotel consolidator content to a new level with Transhotel Inhaltsverzeichnis 1. Buchen direkt aus dem Flug-PNR... 3 1.1. Aufruf von Amadeus Hotel

Mehr

BCD Travel Business Benutzerhandbuch Juli 2006

BCD Travel Business Benutzerhandbuch Juli 2006 BCD Travel Business Benutzerhandbuch Juli 2006 Page 1 of 40 1 ANMELDEN...3 1.1 ANMELDEN...3 1.2 HOME...4 2 PROFIL...5 2.1 PERSÖNLICHE DATEN...5 2.2 ZAHLUNG...5 2.3 ZUSTELLUNG...5 2.4 PRÄFERENZEN...6 2.5

Mehr

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008)

Rail&Fly E-Ticketing. Information für IATA-Agenturen. Rail&Fly E-Ticketing. (Stand: 01. Juli 2008) Rail&Fly E-Ticketing Information für IATA-Agenturen Rail&Fly E-Ticketing (Stand: 01. Juli 2008) Index 1 Vorwort 3 2 Buchen von Rail&Fly-Segmenten... 3 3 Reisedokumente für Rail&Fly-Kunden 3 4 Zeitliche

Mehr

TUIfly über TOMA. Abfrage von Flugzeiten, aus der Vakanz heraus mit Auswahl des Positionsbuchstaben in der Multifunktionszeile

TUIfly über TOMA. Abfrage von Flugzeiten, aus der Vakanz heraus mit Auswahl des Positionsbuchstaben in der Multifunktionszeile TUIfly über TOMA TUIfly-Hilfe: email: toma-hilfe@tuifly.com Einbuchen über TOMA Veranstalter TFLY Reiseart: -keine- Übersicht der Aktionen I G GF GK GZ BA B BR Informationen über TUIfly Seitennummer in

Mehr

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co)

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) Erstellen von Datenträgern In der Frühzeit der EDV wurden Daten hauptsächlich mittels Datenträgern übermittelt, d.h. die Daten wurden auf ein Magnetband, eine

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Personen, welche an dem Programm airberlin exquisite der Airberlin PLC & Co. Luftverkehrs

Mehr

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Entfernung des Tausender-Trennzeichens bei Hotel- und Mietwagenbuchungen... 2 II. Auswahl der Anzeige stornierter Reisemittel... 3 III. Automatische Datumsformat-Vorgabe

Mehr

Linienflüge in. Version 1.4

Linienflüge in. Version 1.4 Linienflüge in Version 1.4 September 2013 Index 1. Einführung...4 1.1 Ihre Vorteile auf einen Blick...4 2. Voraussetzungen...4 3. Linienflugangebote...5 4. Buchungsanfrage / Vakanzfenster... 6-7 5. Buchungsmaske...

Mehr

TSA - Secure Flight Final Rule

TSA - Secure Flight Final Rule TSA - Secure Flight Final Rule Fragen und Antworten Stand: Juli 2010 Version 1 We fly for your smile. Inhalt TSA Secure Flight Programm...2 Was bedeutet Secure Flight für den Flugreisenden?...2 Welche

Mehr

Amadeus Austria Training mit System

Amadeus Austria Training mit System 1 Amadeus Austria Training mit System Inhaltsverzeichnis 1 CLASSROOM TRAININGS... 3 1.1. Amadeus Air... 4 1.2. Amadeus Air Advanced... 4 1.3. Amadeus TOMA Basic... 5 1.4. Amadeus TOMA Advanced... 5 1.5.

Mehr

F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015

F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015 F, C oder Y- Class? Travelport Roadshow Juni 2015 Präsentatoren Dieter Rumpel - Country Manager Beat Rosser - Account Management Ueli Eichelberger - Account Management Alessandro Calo - New Business Kontakt

Mehr

X10.01 - Diverses. Inhalt. Neue Umsatzsteuer ID Felder. PDF Druck

X10.01 - Diverses. Inhalt. Neue Umsatzsteuer ID Felder. PDF Druck X10.01 - Diverses Inhalt Neue Umsatzsteuer ID Felder PDF Druck Exchange Ticket als Refund neue Seriendruckfelder Passwortrecht Feeregelwerke IBAN / BIC in Zahlkarte/Überweisung PDF Druck PDF in Dokumentenverwaltung

Mehr

Generelle Info s zur elektronischen Stecktafel der Tennisabteilung

Generelle Info s zur elektronischen Stecktafel der Tennisabteilung Generelle Info s zur elektronischen Stecktafel der Tennisabteilung Zugang zur elektronischen Stecktafel Voraussetzung für den Betrieb dieses Systems ist der kostenlose Flash-Player von Adobe. Stellen Sie

Mehr

Onlinebuchungssystem

Onlinebuchungssystem Onlinebuchungssystem Inhaltsverzeichnis 1. Zugang zur Online Buchungsmaschine... 1 2. LogIn... 1 3. Die Start Menü Seite ( Personal Portal )... 1 4. Benutzerprofil überprüfen... 2 5. Ihr Passwort ändern...

Mehr

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business)

Sonderregelungen Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Air Berlin ( www.airberlin.com) Economy: 20 kg Business: 30 kg Bei Flügen in oder aus den USA oder Kanada gilt eine Gepäcksregelung von 2x 23 kg (Economy), bzw. 2x 32 kg (Business) Für Inhaber der "topbonus

Mehr

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA)

Dokumentation. Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Buchungsanleitung Amadeus Tour Market (TOMA) Stand: 12. März 2009 Inhalt 1 Vorbemerkungen...5 2 Übersicht der Aktionen bei TUIfly...6 3 Erstellung einer Buchung...7 3.1 Gerätevakanz...7 3.2 Buchungsanfrage...8

Mehr

Beschreibung der Homepage

Beschreibung der Homepage Beschreibung der Homepage Alle hier beschriebenen Funktionen können nur genutzt werden, wenn man auf der Homepage mit den Zugangsdaten angemeldet ist! In der Beschreibung rot geschriebene Texte sind verpflichtend!

Mehr

Buchungsanleitung Midoco

Buchungsanleitung Midoco Buchungsanleitung Midoco Inhaltsverzeichnis Wissenswertes und Ansprechpartner Seite 3 Buchung aus einem Auftrag heraus Seite 4 Erklärung der Felder Seite 5 Buchung mit dem Versicherungsvorschlag Seite

Mehr

Rail&Fly eticketing jetzt auch für Lufthansa

Rail&Fly eticketing jetzt auch für Lufthansa Rail&Fly eticketing jetzt auch für Lufthansa Ab dem 19.10.2010 steht Ihnen das elektronische Rail&Fly Verfahren auch für Lufthansa etix zur Verfügung. Sie können dann bequem und schnell Rail&Fly Zubringer

Mehr

Vorarlberger Reisespezialist Rhomberg Reisen per CETS buchbar

Vorarlberger Reisespezialist Rhomberg Reisen per CETS buchbar Vorarlberger Reisespezialist Rhomberg Reisen per CETS buchbar Die neuen Reiseprogramme vom Vorarlberger Reisespezialisten Rhomberg Reisen einfach und bequem per Klick and Go über CETS buchen. Über Rhomberg

Mehr

Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014

Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014 Norddeutsche Landesverbände - Stand vom 17.06.2014 Einleitung... 2 01 Webseite aufrufen... 3 02 Saison 2014-15... 4 03 NDBEM... 5 04 NDBMM... 6 05 SSI... 7 06 Sonstiges... 8 07 Dateien sortieren... 9 08

Mehr

Buchungsanleitung Amadeus Insurance über Command Page

Buchungsanleitung Amadeus Insurance über Command Page Buchungsanleitung Amadeus Insurance über Command Page 1. Um Amadeus Insurance über AMA effizient nutzen zu können, sollten Sie die generellen Einstellungen im Office Profile einmalig festlegen, ansonsten

Mehr

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet Städtereisen nach Mass mit Flug, Zug, Hotel und Extraleistungen werden von unserem Programm dynamisch zusammengestellt, berechnet und gebucht

Mehr

airberlin business benefits

airberlin business benefits airberlin business benefits Individuelle Produkte für Firmenkunden Ob kleine Arztpraxis, Anwaltskanzlei, Mittelständler oder Großkonzern, airberlin hat für jedes Unternehmen ein passendes Angebot, das

Mehr

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten

FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten FERNHEIZWERKE Software zur Sammlung der Betriebsdaten Über dieses Programm können die Betriebsdaten einer Anlage eingegeben werden und dann automatisch via E-Mail ans Amt für Energieeinsparung an die Email

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

IRIS.plus NEWS. Optionen sind nun für alle Angebote (Katalog, Sie-sparen und TOP Angebote) möglich!

IRIS.plus NEWS. Optionen sind nun für alle Angebote (Katalog, Sie-sparen und TOP Angebote) möglich! NEU Tagesaktuelle Preise IRISplus NEWS ab sofort gibt es für die Mittelstrecke und TUI Autoreisen nur mehr gültigen Preis pro Hotel und Marke in IRISplus! Sie erkennen am Symbol, dass der Preis reduziert

Mehr

TOUR ONLINE BASIS KURS

TOUR ONLINE BASIS KURS MANUAL 1 TOUR ONLINE... 3 1.1 WAS IST TOUR ONLINE?... 3 1.2 WELCHE ARTEN VON LEISTUNGEN KÖNNEN ÜBER TOUR ONLINE GEBUCHT WERDEN?... 3 2 EINSTIEG INS TOUR ONLINE... 4 2.1 VENDOR NEWS... 4 2.2 VENDOR SERVICES...

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

AIR INDIA. Frankfurt am Main, den 12.05.2010. Sehr geehrte Partner,

AIR INDIA. Frankfurt am Main, den 12.05.2010. Sehr geehrte Partner, AIR INDIA Frankfurt am Main, den 12.05.2010 Sehr geehrte Partner, Agenturen und GDS/CRSs gehören in unserer Branche zu den Partnern der Airlines. Abgesehen von den bereits bestehenden Vorschriften und

Mehr

CETS Buchungsanleitung

CETS Buchungsanleitung Jumbo Individualreisen & Pauschalreisen Welches Produkt buche ich wo? Fernreisen (Asien, Orient, Afrika, Inselzauber, Südamerika & Karibik) Pauschalreisen: Es gibt für jede Destination fertig zusammengestellte,

Mehr

Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de

Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de Unter der Adresse http://www.ludwigsburg.de/vkselbsteintrag können sogenannte Selbsteinträge in den Kalender von ludwigsburg.de

Mehr