Pocket LOOX Software Suite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pocket LOOX Software Suite"

Transkript

1 Handheld Deutsch Benutzerhandbuch Pocket LOOX Software Sute

2 Se haben technsche Fragen oder Probleme? Wenden Se sch btte an: unsere Hotlne/Help Desk (sehe de mtgeleferte Help Desk-Lste oder m Internet: Ihren zuständgen Vertrebspartner Ihre Verkaufsstelle Wetere Informatonen fnden Se n den Handbüchern "Scherhet" und "Garante". Aktuelle Informatonen zu unseren Produkten, Tpps, Updates usw. fnden Se m Internet:

3

4 Deses Handbuch wurde erstellt von cogntas. Gesellschaft für Technk-Dokumentaton mbh Herausgegeben von Fujtsu Semens Computers GmbH AG 08/05 Ausgabe 1 Bestell-Nr.: A26391-K151-Z

5 Pocket LOOX Software Sute FSC SpeedMenu Pocket LOOX Software Sute CONNECTMOBILITY- E2C FSC VoceRecorder FSC AudoPath Bedenungsanletung FSC Pannng FSC KeyLock FSC Password FSC Backup Ausgabe August 2005

6 Adobe und Acrobat snd Warenzechen von Adobe Systems Incorporated, de n bestmmten Ländern geschützt sen können. Intel st en engetragenes Warenzechen, XScale st Warenzechen der Intel Corporaton, U.S.A. Mcrosoft, Wndows und ActveSync snd engetragene Warenzechen der Mcrosoft Corporaton. Wndows Moble st en Warenzechen der Mcrosoft Corporaton. Das SD Logo st en Warenzechen von Secure Dgtal. De Bluetooth Warenzechen snd Egentum von Bluetooth SIG, Inc., U.S.A. lzensert für Fujtsu Semens Computers GmbH. Alle weteren genannten Warenzechen snd Warenzechen oder engetragene Warenzechen der jewelgen Inhaber und werden als geschützt anerkannt. Copyrght Fujtsu Semens Computers GmbH 2005 Alle Rechte vorbehalten, nsbesondere (auch auszugswese) de der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wedergabe durch Koperen oder ähnlche Verfahren. Zuwderhandlungen verpflchten zu Schadenersatz. Alle Rechte vorbehalten, nsbesondere für den Fall der Patentertelung oder GM-Entragung. Lefermöglchketen und technsche Änderungen vorbehalten.

7 Inhalt Pocket LOOX Software Sute... 1 Darstellungsmttel... 2 FSC SpeedMenu... 3 Schnellstart-Menü... 3 We kann man... 3 das Menü anpassen?... 3 das Menü mt Navgatonskreuz bedenen?... 3 das Menü mt der Scroll-Taste (3-Wege-Taste) bedenen?... 4 das Menü mt Stft bedenen?... 4 Aufbau des Menüs... 4 Man-Menü... 4 Quck-Menü... 5 Anpassungs-Menü... 5 Info... 5 Entrag ausschneden... 5 Entrag koperen... 5 Entrag enfügen... 5 Entrag löschen... 6 Untermenü-Entrag hnzufügen...6 Entrag hnzufügen... 6 Entrag umbenennen... 6 Entrag bearbeten... 6 Entrag nach oben verscheben... 6 Entrag nach unten verscheben... 6 Enträge sorteren... 7 Häufg gestellte Fragen... 7 CONNECTMOBILITY-E2C... 8 Überscht... 8 E2C Edtonen und Features... 8 Anletung für de ersten Schrtte Bespel 1: GPRS Internetverbndung über BT mt Ihrem Mobltelefon Bespel 2: WLAN-Verbndung mt enem "offenem" WLAN Access Pont Bespel 3: Erstellen enes neuen WLAN-Profls Evaluerungszetraum und Kauf ener Lzenz E2C beenden Beschrebung der Daloge von E2C Hauptdalog Benutzerdatendalog GPRS Provder-Auswahl Konfguraton Applkatonsleste E2C-Profle enrchten und verwalten WLAN-Verhalten beenflussen Bluetooth-Verhalten beenflussen Unterstützte Software Häufg gestellte Fragen A26391-K151-Z , Ausgabe 1

8 Inhalt FSC VoceRecorder...26 Überscht...26 Aufbau des Dsplays...26 Lste der Aufnahmen...26 Bedenfeld...27 Menüleste...27 Bedenung...28 Bedenung mt der Bedenoberfläche...28 Bedenung m En-Hand-Betreb (für Geräte mt Scroll-Taste)...31 Bedenung mt dem Navgatonskreuz...34 Enstellungen...37 Aufnahmen verwalten und synchronseren...38 FSC AudoPath...39 Überscht...39 Enstellungen...39 Automatsch...39 Audo-Ausgänge...40 Telefon-/Fresprechen-Modus...41 FSC Pannng...42 Überscht...42 Bedenung...42 Vorberetung...42 Anwendung...42 Hnwese...42 FSC KeyLock...43 FSC Password...44 Schützen des Geräts mt enem Kennwort...44 Wchtge Hnwese...44 FSC Backup...45 Überscht...45 FSC Backup starten...45 Daten schern...46 Wederherstellen der Daten...47 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

9 Pocket LOOX Software Sute De Pocket LOOX Software Sute besteht aus Programmen, de das Arbeten mt dem Pocket LOOX verbessern, de Bedenung verenfachen und zusätzlche Funktonen anbeten. Software FSC SpeedMenu CONNECTMOBILITY-E2C FSC Voce Recorder FSC Audo Path FSC Pannng FSC KeyLock FSC Password FSC Backup Verwendung Schnellstart Menü zur Erlechterung alltäglcher Abläufe. Passen Se das Menü Ihren egenen Bedürfnsse an. Unterstützt En-Hand-Bedenung. E2C Verbndungsmanager zur effzenten Nutzung und Verwaltung komplexer Internet und Intranet Verbndungen. Automatsert und mnmert Kunden-Interaktonen. Unterstützt Bluetooth, WLAN, IrDA, CF. Brngt echte Dctaphone Funktonaltät auf hren Pocket LOOX. Komfortable Bedenung von mehrfach aktven Audo-Ausgängen für hren Pocket LOOX. Wrd ncht auf allen Geräten unterstützt. Fnden Se es lästg m Internet Explorer zu scrollen? Brngen Se mt FSC Pannng Fensternhalte schnell n Scht. Besonders hlfrech be umfangrechen Internetseten. Schutz gegen ungewolltes Starten des Pocket-PC auf Tastendruck. Debstahlschutz Nutzen Se dauerhafte Kennwörter und schern se Ihr Gerät gegen Mssbrauch. Patenterte Lösung. Datenscherung und Wederherstellung. Wrd ncht auf allen Geräten unterstützt. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 1

10 Pocket LOOX Software Sute Darstellungsmttel In desem Handbuch werden folgende Darstellungsmttel verwendet:! Dese Schrft Dese Schrft Dese Schrft "Anführungszechen" kennzechnet Hnwese, deren Nchtbeachtung Ihre Gesundhet gefährdet oder zu Sachschäden führt. kennzechnet wchtge Informatonen und Tpps für den sachgerechten Umgang mt dem System. kennzechnet enen Arbetsschrtt, den Se ausführen müssen. stellt Bldschrmausgaben dar. stellt Texte dar, de Se über de Tastatur engeben müssen. kennzechnet Befehle oder Menüpunkte. kennzechnen Kaptelnamen und Begrffe, de hervorgehoben werden sollen. 2 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

11 FSC SpeedMenu FSC SpeedMenu Schnellstart-Menü Wollen Se schnellen Zugrff auf Programme und snd de Anwendungstasten alle belegt? Öffnen Se stets de glechen Dokumente und Verzechnsse? Fehlt Ihnen zuwel ene extra Hand zur Stftbedenung? Nutzen Se FSC SpeedMenu und beschleungen Se täglche Abläufe auf Ihrem Pocket LOOX! Erstellen und organseren Se Ihre egene Lste von häufg genutzten Dokumenten, Programmen und Verzechnssen. Öffnen Se dese schnell drekt aus dem Menü. Enhand- oder Stftbedenung je nach Wunsch. We kann man... das Menü anpassen? Das Menü besteht aus zwe Berechen. Se können bede nach Bedarf ändern. De Vorbelegung des Menüs st nur en Vorschlag. Um enen Entrag zu ändern, drücken Se etwa 1 bs 2 Sekunden mt dem Stft auf den gewünschten Menü-Entrag. En Popup-Menü wrd angezegt, das Ihnen de möglchen Aktonen zu desem Entrag betet. Ncht zutreffende Aktonen erschenen ausgegraut. das Menü mt Navgatonskreuz bedenen? Entrag wählen: Drücken Se auf dem Navgatonskreuz den Pfel nach oben oder nach unten. Ausgewählten Entrag aktveren: Drücken Se auf de Mtte des Navgatonskreuzes. Je nach Typ des Entrages wrd durch Aktverung en Programm gestartet, Untermenüs, Ordner oder Dokumente geöffnet. Ausgewähltes Untermenü öffnen: Drücken Se auf de Mtte des Navgatonskreuzes oder auf den Pfel nach rechts. Untermenü verlassen: Drücken Se auf den Pfel nach lnks. Wenn Se sch berets m Hauptmenü befnden, wrd das Programm beendet. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 3

12 FSC SpeedMenu das Menü mt der Scroll-Taste (3-Wege-Taste) bedenen? Wrd nur auf Geräten mt Scroll-Taste (3-Wege-Taste) unterstützt. Entrag wählen: Bewegen Se de Scroll-Taste (3-Wege-Taste) nach oben oder nach unten. Ausgewählten Entrag aktveren: Drücken Se auf de Mtte der Scroll-Taste (3-Wege-Taste). Je nach Typ des Entrages wrd durch Aktverung en Programm gestartet, Untermenüs, Ordner oder Dokumente geöffnet. Untermenü verlassen: Drücken Se auf de FSCSpeed-Taste. Wenn Se sch berets m Hauptmenü befnden, wrd das Programm beendet. das Menü mt Stft bedenen? Auslösen der gewünschten Akton (Entrag aktveren, Untermenü auswählen, Hlfe anzegen, Programm beenden): Drücken Se kurz auf den entsprechenden Menü-Entrag oder de entsprechende Schaltfläche. Vom Untermenü ns übergeordnete Menü zurückkehren: Drücken Se auf de Schaltfläche Pfel-Zurück, de sch n der Kopfleste des Menüs befndet. Popup-Menü aktveren: Drücken Se etwas länger auf den gewünschten Entrag. Im Popup- Menü können Se de Menüstruktur bearbeten. Näheres erfahren Se unter Popup-Menü. Aufbau des Menüs Das Menü besteht aus zwe Berechen, Man-Menü und Quck-Menü. Je nach Größe snd dese durch enen Balken oder durch enen Pfel-Balken getrennt. Man-Menü Im Man-Menü verwalten Se Ihre oft benutzten Dokumente und Programme n Ordnern und Unterordnern. Se können bs zu 20 Hauptenträge und Unterenträge anlegen. De Menü-Ttelleste zegt, welches Untermenü gerade geöffnet st. Wenn ncht alle Enträge auf das Dsplay passen, so verscheben Se enfach den dargestellten Berech. Betätgen Se den Pfel-Balken zum Scrollen. 4 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

13 FSC SpeedMenu Quck-Menü Das Quck-Menü st für Ihre bevorzugten Programme und Dokumente gedacht, de Se häufg aufrufen möchten. Ihre Enträge m unteren Menütel snd mmer schtbar und damt jederzet aufrufbar, unabhängg davon, welches Untermenü m Man-Menü aktv st. Se können bs zu fünf Enträge anlegen. Anpassungs-Menü Je nach Typ des ausgewählten Entrages snd manche der Aktonen ncht zutreffend und erschenen ausgegraut. Info Dese Funkton st nur für de Menü-Kopfleste verfügbar. Mt deser Anwesung können Se sch allgemene Informatonen über das Programm anzegen lassen. Entrag ausschneden Mt deser Anwesung entfernen Se enen Entrag aus der Lste. Enen ausgeschnttenen Entrag können Se ncht mehr auswählen. Se können den ausgeschnttenen Entrag jedoch mt der Funkton Entrag enfügen an ener anderen Stelle weder enfügen. Wenn Se enen Untermenü-Entrag ausschneden, werden auch alle untergeordneten Enträge ausgeschntten. Entrag koperen Mt deser Anwesung erstellen Se ene Kope des ausgewählten Entrags. Wenn Se enen Untermenü-Entrag ausschneden, werden auch alle untergeordneten Enträge ausgeschntten. Entrag enfügen Mt deser Anwesung fügen Se enen ausgeschnttenen oder koperten Entrag en. Der neue Entrag erschent m Menü genau über dem Entrag, auf dem Se das Popup-Menü aktvert hatten. Wenn Se das Popup-Menü auf der Pfel-Schaltfläche aktvert hatten, erschent Ihr neuer Entrag am Ende der Lste m Man-Menü. Da das Quck-Menü kene Untermenüs vorseht, können Se dort kene ausgeschnttenen oder koperten Untermenü-Enträge enfügen. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 5

14 FSC SpeedMenu Entrag löschen Nach enem Scherhetsdalog wrd der ausgewählte Entrag gelöscht. Untermenü-Entrag hnzufügen Dese Funkton st nur für Enträge m Man-Menü verfügbar. Mt deser Anwesung erstellen Se enen neuen Untermenü-Entrag. Der neue Entrag erschent m Menü genau über dem Entrag, auf dem Se das Popup-Menü aktvert hatten. Wenn Se das Popup- Menü auf der Pfel-Schaltfläche aktvert hatten, erschent Ihr neuer Entrag am Ende der Lste m Man-Menü. Entrag hnzufügen Mt deser Anwesung erstellen Se enen neuen Entrag. Der neue Entrag erschent m Menü genau über dem Entrag, auf dem Se das Popup-Menü aktvert hatten. Wenn Se das Popup-Menü auf der Pfel-Schaltfläche aktvert hatten, erschent Ihr neuer Entrag am Ende der Lste m Man-Menü. Entrag umbenennen Mt deser Anwesung ändern Se den Ttel enes Entrags. Entrag bearbeten Mt deser Anwesung bearbeten Se Ttel und Pfad enes Entrags. Entrag nach oben verscheben Mt deser Anwesung verscheben Se den ausgewählten Entrag um ene Poston nach oben. Wenn Se den obersten Entrag des Quck-Menüs n das Man-Menü verscheben wollen, verwenden Se de Anwesungen Entrag ausschneden und Entrag enfügen. Entrag nach unten verscheben Mt deser Anwesung verscheben Se den ausgewählten Entrag um ene Poston nach unten. Wenn Se den obersten Entrag des Quck-Menüs n das Man-Menü verscheben wollen, verwenden Se de Anwesungen Entrag ausschneden und Entrag enfügen. 6 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

15 FSC SpeedMenu Enträge sorteren Mt deser Anwesung sorteren Se de Enträge des Man-Menüs oder des Quck-Menüs alphabetsch. Im Man-Menü werden de vorhandenen Ordner n alphabetscher Rehenfolge angeordnet, darunter de restlchen Enträge, ebenfalls n alphabetscher Rehenfolge. Häufg gestellte Fragen We kann ch schnell enen Entrag m Quck-Menü aktveren? Wenn ch das FSC SpeedMenu starte, st der oberste Entrag m Man-Menü ausgewählt - muss ch durch alle Enträge bs nach unten scrollen? Nen, müssen Se ncht. Drücken Se nach dem Programmstart enfach de obere Pfeltaste (Pfel nach oben) oder drücken Se den Pfel nach oben auf dem Navgatonskreuz und Se gelangen sofort zum untersten Entrag. We füge ch den ersten Entrag n en leeres Menü en? Öffnen Se das Popup-Menü der Elemente "Trennbalken" oder "Fußleste". Der Entrag wrd dann m Man-Menü oder m unteren Quck-Menü engetragen. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 7

16 CONNECTMOBILITY-E2C CONNECTMOBILITY-E2C Überscht CONNECTMOBLITY-E2C (kurz E2C) st en Tool, mt dem Se sehr enfach mt nur enem Knopfdruck ene Verbndung zum Internet oder zum Intranet Ihrer Frma herstellen können. Wechseln Se mt wengen Klcks zwschen Ihrem Frmen-WLAN, Ihrem prvaten WLAN zuhause, oder enem WLAN-Hotspot m Cafe oder am Flughafen. Verbnden Se sch mt BT oder IrDA über Ihr GPRS-fähges Telefon ohne sch über Enstellungen Gedanken machen zu müssen und starten Se Ihre bevorzugte Applkaton automatsch. Se benötgen enen möglchst scheren Zugang zu Ihrem Frmennetz? E2C unterstützt Se herbe mt VPN-Technologe und WLAN-WPA. Se möchten Ihr prvates WLAN-Netz mt weng Aufwand sehr scher gestalten? Ken Problem! E2C betet Ihnen neben der WEP-Verschlüsselung auch das her zu empfehlende WPA-PreSharedKey- Verfahren an. E2C Edtonen und Features E2C exstert als Standard Edton we auch als Professonal Edton. Folgende Tabelle gbt enen Überblck, welche Features E2C n der jewelgen Edton benhaltet. Enge der Features snd an gewsse Systemvoraussetzungen gebunden. So kann ene WLAN- oder BT-Verbndung nur hergestellt werden falls en WLAN- oder BT-Hardwaremodul auf Ihrem Pocket-PC vorhanden st. Ähnlches glt für de Unterstützung von CF-Karten. Andere Features benötgen zusätzlche nstallerte Software, we z. B. der RSA-Soft Token. Feature Allgemene Features: Standard Edton Professonal Edton Erstellen separater Verbndungsprofle für en WLAN- und en GPRS/GSM-Zelnetzwerk Verwalten von mehreren WLAN-Zelnetzwerkproflen und von mehreren GPRS/GSM-Zelnetzwerkproflen E2C kann für Se bs zu sechs Bluetooth-Geräte verwalten und ermöglcht Ihnen so enen enfachen und schnellen Wechsel zwschen den Geräten Es st möglch, bs zu fünf Applkatonen nklusve Parameter für den automatschen Start nach dem Verbndungsaufbau zu konfgureren Automatsches Starten des Internet-Browsers mt vorkonfgurerter WEB-Adresse Kontextmenüs zum Steuern von WLAN- und BT-Funktonen 8 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

17 CONNECTMOBILITY-E2C Feature WLAN-Zelnetzwerk-Features: Standard Edton Professonal Edton Unterstützte Authentfzerungen: Offen, Gemensam, WPA und WPA-PSK WLAN WPA-Unterstützung für EAP-TLS und EAP-PEAP Unterstützte Verschlüsselung: Kene, WEP(64bt und 128bt), TKIP WLAN Ad-Hoc und Infrastructure Mode Hotspot-Unterstützung GPRS/GSM-Zelnetzwerk-Features: En Verbndungsprofl für das GPRS/GSM-Zelnetzwerk lässt sch ohne Änderung für en externes Bluetooth- oder Infrarot- Mobltelefon sowe für ene gesteckte Fujtsu Semens Computers GPRS-CF-Karte benutzen Unterstützung von GSM-, GPRS- und GPRS-WAP-Verbndungen Manuelle Engabe der GPRS-Verbndungsenstellungen nklusve eventueller zusätzlcher Modembefehle Enmalges automatsches Erkennen der GPRS- Verbndungsdaten mt dem ersten Mobltelefon, das zum Verbndungsaufbau verwendet wrd Automatsches Erkennen der GPRS-Verbndungsdaten be jedem Verbndungsaufbau (auch mt mehreren Mobltelefonen möglch) Aufbau ener GPRS-Verbndung auch m Ausland Unterstützte GPRS-Authentfzerungsprotokolle: PAP, CHAP, MS CHAP, MS CHAP 2 Manuelle Engabe der GSM-Verbndungsenstellungen nklusve eventueller zusätzlcher Modembefehle Unterstützte GSM-Authentfzerungen: Kennwort, RSA ID Scherhetsrelevante Features: VPN-Unterstützung für den Mcrosoft VPN-Clent RSA Token RSA Soft-Token Wahlwese Specherung aller Benutzernamen, Kennwörter und Gehemnummern (PIN), de für den Verbndungsaufbau benötgt werden A26391-K151-Z , Ausgabe 1 9

18 CONNECTMOBILITY-E2C Feature Netzwerkenstellungs-Features: TCP/IP: DHCP oder statsche IP-Adresse, Subnetmask, Standardgateway Be WLAN: wahlwese APIPA-Adresse zulassen Be GPRS/GSM: wahlwese SLIP, Softwarekomprmerung und IP-Headerkomprmerung zulassen DNS, WINS: automatscher Bezug oder statsche Enstellung der DNS, Alt DNS, WINS und Alt WINS-Adressen Proxyserver kann manuell konfgurert werden und unterstützt: HTTP, WAP (nur be GPRS/GSM), Socks4 und Socks5 Standard Edton Professonal Edton Zusätzlch zu den Features n der Standard Edton betet de Professonal Edton folgende Erweterungen: Mcrosoft IPSec VPN Unterstützung der Mcrosoft VPN-Clent-Software. Damt st de E2C Professonal Edton n der Lage, den kompletten Ablauf vom Verbndungsaufbau über VPN-Logn und anschleßendem Starten ener Anwendungs-Software zu automatseren. Automatsche Ermttlung der Verbndungsparameter für ene GPRS-Verbndung Mt ener Enschränkung lestet des berets de Standard Edton. Dese führt jedoch nur bs zur ersten erfolgrechen Verbndung ene automatsche Erkennung durch. Be der E2C Professonal Edton hngegen st es möglch, dese Erkennung vor jeder Verbndung durchzuführen. Des ermöglcht den problemlosen Wechsel zwschen Moblfunktelefonen, auch wenn se unterschedlche Moblfunknetzbetreber nutzen. Es st ncht nötg, de Konfguraton des GPRS/GSM-Zelnetzwerkes anzupassen. Unterstützung von mehreren Zelnetzwerken De E2C Professonal Edton ermöglcht belebg vele Zelnetzwerk-Konfguratonen. So st es möglch, sch verschedene Zelnetzwerk-Konfguratonen z. B. für das Frmen-WLAN-Netzwerk, das Hem- WLAN-Netzwerk und für en Hotspot-WLAN-Netzwerk enzurchten. Das Verbnden mt desen Netzwerken geht dann m Handumdrehen. Unterstützung des RSA SecureID Soft-Token De E2C Professonal Edton benhaltet auch ene drekte Unterstützung des RSA SecureID Soft- Token. Wrd für ene Verbndung en Token benötgt, so wrd deser von der E2C Professonal Edton drekt vom RSA SecureID Soft-Token abgefragt und wetergeletet. Das lästge Abtppen oder Koperen entfällt. Um dese Funkton nutzen zu können, st de Installaton der Soft-Token Zusatz-Software von RSA SecureID nötg. 10 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

19 CONNECTMOBILITY-E2C Anletung für de ersten Schrtte E2C wrd standardmäßg mt dem WLAN-Profl www-hotspot und dem GPRS/GSM-Profl www-gprs gelefert. Bespel 1: GPRS Internetverbndung über BT mt Ihrem Mobltelefon Nehmen wr an, Se möchten sch über Ihr Bluetooth-Mobltelefon ns Internet verbnden und dabe GPRS verwenden. Wr setzen Folgendes voraus: Se befnden sch n Ihrem Hematland Ihr Mobltelefon st engeschaltet Ihr Mobltelefon st m Netz Ihres Provders angemeldet Se verwenden E2C zum allerersten Mal Um de Internetverbndung mt Ihrem Pocket-PC dann herzustellen, gehen Se we folgt vor: Stellen Se scher, dass Ihr Mobltelefon Bluetooth aktvert hat. Starten Se E2C auf Ihrem Pocket-PC. Drücken Se de Schaltfläche Bluetooth n E2C. Im unteren Berech des E2C-Hauptdalogs befnden sch 4 Schaltflächen, de von lnks folgende Bedeutung haben: WLAN, Bluetooth, CF-GPRS-Karte, IrDA. Je nach dem welches Medum Se für ene Internetverbndung verwenden wollen, sollten se mt Ihrem Pocket-PC-Engabestft de jewelge Schaltfläche kurz antppen. De aktve Schaltfläche kann man an ener roten Umrandung erkennen. Danach wählen Se das GPRS/GSM-Zelnetzwerk www-gprs aus. Des können Se n dem obersten Dropdown-Menü Ihres Hauptdalogs durch enen Klck auf den Pfel nach unten vornehmen. Nach der ersten Installaton von E2C st des das enzg verfügbare Profl. Nun klcken Se auf de Schaltfläche Connect. En Dalog erschent, der Ihnen mttelt, dass kene Kopplung zu enem Bluetooth-Gerät vorhanden st. Bestätgen Se den Dalog mt OK. Danach erschent en Dalog, der nach den verfügbaren Bluetooth-DUN-Geräten, d. h. Ihrem Bluetooth-Mobltelefon sucht. Nach Ablauf von etwa 10 Sekunden st de Suche beendet. De gefunden Bluetooth-DUN-Geräte werden n dem oberen Auswahlmenü aufgelstet. Wählen Se Ihr Mobltelefon aus und klcken Se auf de Schaltfläche Hnzufügen. Schleßen Se den Dalog mt OK (rechts oben). Danach begnnt en Bluetooth-Authentfzerungsprozess, auch bekannt als "BT-Bondng". Ihr Mobltelefon und Ihr Pocket-PC fragt Se nach ener BT-PIN, de Se fre wählen können. Geben Se auf beden Geräten den glechen Schlüssel en und bestätgen Se den Dalog auf dem Pocket-PC mt OK. E2C erkennt automatsch Ihren Moblfunknetz-Provder und stellt alle für ene GPRS-Verbndung notwendgen Zugangsdaten auf Ihrem Pocket-PC automatsch en. Nach kurzer Zet snd Se mt dem Internet verbunden. Wenn Se de bestehende Verbndung weder trennen wollen, klcken Se auf de Schaltfläche Dsconnect. Nach en paar Sekunden st de Verbndung beendet. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 11

20 CONNECTMOBILITY-E2C Bespel 2: WLAN-Verbndung mt enem "offenem" WLAN Access Pont Nehmen wr an, Se möchten Ihren Pocket-PC mt enem "offenen" und ncht verschlüsselten WLAN Access Pont verbnden. Wr empfehlen Ihnen jedoch drngend enen WLAN Access Pont mmer zu schützen, m Frmenumfeld über WPA- oder VPN-Technologe und m Prvatberech mndestens mt WPA-PSK. Wr setzen Folgendes voraus: Se oder jemand anders betrebt enen offenen und ncht verschlüsselten WLAN Access Pont n Ihrer unmttelbaren Nähe. Se wssen den Namen des WLAN-Netzwerkes. Für unser Bespel soll der Name des WLAN- Netzwerkes (auch SSID genannt) mywlan sen. Der WLAN Access Pont betrebt enen DHCP-Server (oder enen anderen Rechner n dem Netzwerk). Um de Verbndung zu Ihrem WLAN Access Pont herzustellen, gehen Se we folgt vor: Starten Se E2C auf Ihrem Pocket-PC. Drücken Se auf de Schaltfläche WLAN n E2C. Im unteren Berech des E2C-Hauptdalogs befnden sch 4 Schaltflächen, de von lnks folgende Bedeutung haben: WLAN, Bluetooth, CF-GPRS-Karte, IrDA. Je nach dem welches Medum Se für ene Internetverbndung verwenden wollen, sollten se mt Ihrem Pocket-PC-Engabestft de jewelge Schaltfläche kurz antppen. De aktve Schaltfläche kann man an ener roten Umrandung erkennen. Danach wählen Se das WLAN-Zelnetzwerk: www-hotspot aus. Des können Se n dem obersten Dropdown-Menü Ihres Hauptdalogs durch enen Klck auf den Pfel nach unten vornehmen. Nach der ersten Installaton von E2C st des das enzg verfügbare Profl. Nun klcken Se auf de Schaltfläche Connect. Nach etwa 5 Sekunden erschent en Dalog, der alle gefundenen WLAN-Funknetzwerke auflstet. Hern sollten Se auch en Funknetzwerk mt dem Namen mywlan fnden. Wählen Se deses Funknetzwerk aus und bestätgen Se den Dalog mt OK. Anschlessend verbndet E2C Ihren Pocket-PC mt dem gewünschten Funknetzwerk. Wenn Se de bestehende Verbndung weder trennen wollen, klcken Se auf de Schaltfläche Dsconnect. Nach en paar Sekunden st de Verbndung beendet. Bespel 3: Erstellen enes neuen WLAN-Profls Starten Se E2C auf Ihrem Pocket-PC, um en neues WLAN-Profl zu erstellen. Öffnen Se m Menü des Hauptdalogs den Punkt Menü. Dann klcken Se auf Neues WLAN-Zelnetzwek und geben alle Daten für Ihr neues WLAN-Netzwerk auf den jewelgen Seten dort en. 12 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

21 CONNECTMOBILITY-E2C Evaluerungszetraum und Kauf ener Lzenz E2C Professonal Edton st n ener 30-Tage-Evaluerungsverson verfügbar. Während deser Zet können se alle Features der E2C Professonal Edton kostenlos ausproberen. Nach Ablauf der Evaluerungszet wrd E2C automatsch gesperrt. Se können dann entweder ene Lzenz für de E2C Standard Edton oder für de E2C Professonal Edton erwerben. Ene Lzenz von E2C können Se über oder über erhalten. Wenn E2C auf Ihrem Pocket LOOX berets vornstallert st, haben Se ebenfalls ene 30-Tage- Evaluerungsverson für de E2C Professonal Edton. Nach Ablauf der 30 Tage verfügen Se automatsch über ene E2C Standard Edton. Enen Upgrade auf ene E2C Professonal Edton können Se über oder über erwerben. E2C beenden Se haben zwe Möglchketen, E2C zu beenden: über den Menüentrag Programm beenden m Menü des E2C-Hauptdalogs oder über en langes Drücken mt Ihrem Engabestft auf de Schaltfläche Connect, und dann enen kurzen Klck auf Programm beenden Beschrebung der Daloge von E2C Hauptdalog Auswahl der Schnttstelle Durch Drücken ener Schaltfläche n den Berechen WLAN oder GPRS / GSM m unteren Bldschrmberech bestmmen Se, welche Schnttstelle für den Verbndungsaufbau benutzt werden soll. Se können zwschen folgenden Schnttstellen wählen (von lnks nach rechts): 1. WLAN 2. Bluetooth 3. CF-Karte 4. IrDA De momentan aktve Schnttstelle erkennen Se an der roten Umrandung. Es kann mmer nur ene Schnttstelle aktv sen. De Schaltflächen für WLAN und Bluetooth haben auch ene Funkton zum Beenflussen des WLAN- Verhalten und zum Beenflussen des Bluetooth-Verhaltens. Dese Funkton erschent durch en langes Drücken mt dem Engabestft auf der jewelgen Schaltfläche. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 13

22 CONNECTMOBILITY-E2C WLAN-Zelnetzwerk Wenn de Schaltfläche für de WLAN-Schnttstelle ausgewählt st, wrd de Konfguraton für das WLAN-Zelnetzwerk ausgewählt und der Name deses Zelnetzwerkes m Dropdown-Menü am oberen Bldschrmrand unter der Kopfzele WLAN-Zelnetzwerk angezegt. GPRS/GSM-Zelnetzwerk Wenn ene der Schaltflächen Bluetooth, CF-Karte oder IrDA ausgewählt st, wrd de Konfguraton für das GPRS/GSM-Zelnetzwerk ausgewählt und der Name deses Zelnetzwerkes m Dropdown-Menü am oberen Bldschrmrand unter der Kopfzele GPRS / GSM Zelnetzwerk angezegt. Applkatonsleste De Applkatonsleste befndet sch oberhalb der Schaltfläche Connect. Her können Abkürzungen für bs zu fünf Applkatonen engerchtet werden. Auch en Kommandozelenparameter für jede Applkaton lässt sch her festlegen (z. B. bem Internet Explorer de Internet-Adresse der gewünschten Websete). Durch kurzes Drücken auf enes der Programmsymbole können Se ene Applkaton auswählen. Dese wrd dann nach dem Verbndungsaufbau automatsch gestartet. Durch nochmalges kurzes Drücken auf das ausgewählte Programmsymbol können Se de Applkaton weder abwählen. In desem Fall wrd ken Programm nach dem Verbndungsaufbau gestartet. Durch langes Drücken auf enes der Programmsymbole öffnen Se das Kontextmenu zu desem Programm. Her st es möglch, das Programm sofort zur Ausführung zu brngen. Ganz rechts n der Applkatonsleste befndet sch ene Schaltfläche mt dem Symbol enes Schraubenschlüssels. Durch Drücken deser Schaltfläche gelangen Se n enen Dalog zur Konfguraton der Applkatonsleste. Es st möglch enzelne Applkatonen hnzuzufügen, zu ändern, zu löschen oder de Rehenfolge zu ändern. Schaltfläche Connect Nachdem Se de Schnttstelle und das Zelnetzwerk ausgewählt haben und eventuell de gewünschte Applkaton n der Applkatonsleste selektert haben, können Se durch Drücken der Schaltfläche Connect mt dem Verbndungsaufbau begnnen. Menüleste De Menüleste befndet sch ganz unten am Bldschrmrand. Enträge unter Menü: Bearb. Zelnetzwerk Öffnet de Konfguraton des ausgewählten Zelnetzwerkes. In Abhänggket von der ausgewählten Schnttstelle handelt es sch um das WLAN- bzw. GPRS/GSM- Zelnetzwerk. Lösche Zelnetzwerk Löscht das momentan ausgewählte Zelnetzwerk. In Abhänggket von der ausgewählten Schnttstelle handelt es sch um das WLAN- bzw. GPRS/GSM- Zelnetzwerk. Neues GPRS/GSM-Zelnetzwerk Legt en neues GPRS/GSM-Zelnetzwerk an und öffnet den Konfguratonsdalog, mt dem de enzelnen Werte gesetzt werden können. 14 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

23 CONNECTMOBILITY-E2C Neues WLAN-Zelnetzwerk Legt en neues WLAN-Zelnetzwerk an und öffnet den Konfguratonsdalog, mt dem de enzelnen Werte gesetzt werden können. Programm beenden Beendet E2C. Regstreren Öffnet den Dalog zum Regstreren der E2C-Software. Enträge unter RSA ID Benutze SW Token Aktvert/Deaktvert de Verwendung des RSA Soft-Token. (Um den RSA Soft-Token verwenden zu können, benötgen Se zusätzlche Software). (?) Öffnet de Onlne-Hlfe. () Öffnet den Dalog mt Programmnformatonen we z. B. de Programmverson. Benutzerdatendalog Wenn zur Herstellung der Verbndung zum gewünschten Zelnetzwerk Benutzerdaten erforderlch snd, werden dese nach Drücken auf de Schaltfläche Connect und vor dem egentlchen Verbndungsaufbau abgefragt. Abhängg von der Art der Verbndung kann es sch um folgende Daten handeln: Benutzername Kennwort RSA ID PIN RSA ID Token CF GPRS PIN Benutzername In desem Feld können Se auswählen, welcher Benutzername für dese Verbndung genutzt werden soll. Wrd mt desem Benutzernamen ene Verbndung aufgebaut (Drücken auf Schaltfläche Connect), so wrd der Benutzername von E2C n ener Lste gespechert und kann so später auch für andere Zelnetzwerke enfach ausgewählt werden. Zusätzlch merkt sch E2C auch, welcher Benutzername für welches Zelnetzwerk verwendet wurde und wählt desen bem nächsten Verbndungsaufbau automatsch für Se aus. Schaltfläche Abbrechen Der Verbndungsaufbau wrd abgebrochen. Se kehren zum Hauptdalog zurück. Schaltfläche Benutzer entf. Der ausgewählte Benutzername wrd aus der Lste der gespecherten Benutzer entfernt. Schaltfläche Connect De Daten aus desem Dalog werden übernommen und der Verbndungsaufbau begnnt. A26391-K151-Z , Ausgabe 1 15

24 CONNECTMOBILITY-E2C GPRS Provder-Auswahl Wenn E2C während dem Verbndungsaufbau mt enem GPRS-Netzwerk feststellt, dass Se sch ncht m Hematland befnden, versucht E2C den Hemat-Provder Ihres Mobltelefones auszulesen, um mt den dazugehörgen Enstellungen ene GPRS-Verbndung herzustellen. Sollte E2C den Hemat-Provder Ihres Mobltelefones ncht auslesen können, öffnet sch der Dalog GPRS Provder- Auswahl. Her können Se E2C de fehlenden Daten zum automatschen Aufbau der GPRS- Verbndung mttelen. E2C benötgt von Ihnen Angaben über das Land und den Hemat-Provder Ihres Mobltelefones. Land Provder Btte wählen Se aus dem Dropdown-Menü das Hematland Ihres Moblfunknetz- Provder aus. Nachdem Se das Land ausgewählt haben, stellen Se her Ihren Hemat- Moblfunknetz-Provder en. E2C benötgt de Angaben Ihres Hemat-Provders, um damt de GPRS-Verbndung herstellen zu können, da es dese Informaton ncht aus Ihrem Mobltelefon auslesen konnte. E2C kann Ihnen ncht garanteren, dass en GPRS Roamng-Abkommen zwschen Ihrem Hemat-Provder und dem ausländschen Provder vorhanden st, n wessen Netz Ihr Mobltelefon gerade engebucht st. Konfguraton Applkatonsleste Ganz rechts n der Applkatonsleste befndet sch ene Schaltfläche mt dem Symbol enes Schraubenschlüssels. Durch Drücken auf dese Schaltfläche gelangen Se n enen Dalog zur Konfguraton der Applkatonsleste. Funkton der Schaltflächen: Neu Hermt können bs zu 5 Applkatonen zur Applkatonsleste hnzugefügt werden. Bearb. Ermöglcht das Ändern der Applkaton und des Kommandozelenparameters des n der Lste ausgewählten Entrags. Löschen Entfernt den selekterten Entrag aus der Lste. ^ Verschebt den selekterten Entrag n der Lste um ene Poston nach oben. v Verschebt den selekterten Entrag n der Lste um ene Poston nach unten. E2C-Profle enrchten und verwalten Den Dalog zur Bearbetung der Konfguraton enes Profls (Zelnetzwerks) öffnen Se durch Auswahl des Entrags Bearb. Zelnetzwerk unter Menü n der Menüleste. In Abhänggket von der ausgewählten Schnttstelle handelt es sch um das WLAN- bzw. GPRS/GSM-Zelnetzwerk. Wählen Se unter Menü den Punkt Neues WLAN-Zelnetzwerk, um en neues WLAN-Profl (Zelnetzwerk) anzulegen. Wählen Se unter Menü den Punkt Neues GPRS/GSM-Zelnetzwerk, um en neues GPRS/GSM- Profl (Zelnetzwerk) anzulegen. 16 A26391-K151-Z , Ausgabe 1

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

IP Kamera 9483 - Konfigurations-Software Gebrauchsanleitung

IP Kamera 9483 - Konfigurations-Software Gebrauchsanleitung IP Kamera 9483 - Konfguratons-Software Gebrauchsanletung VB 612-3 (06.14) Sehr geehrte Kunden......mt dem Kauf deser IP Kamera haben Se sch für en Qualtätsprodukt aus dem Hause RAEMACHER entscheden. Wr

Mehr

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung Software Oberkategore Unterkategore Kompetenzstufe Voraussetzung Kompetenzerwerb / Zele: InDesgn CS4 Layoutgestaltung Erste Schrtte - Anlegen enes Dokumentes I a (Enfache Nutzung) kene N o 1a Umgang mt

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

Wiederherstellung installierter Software

Wiederherstellung installierter Software Wederherstellung nstallerter Software Copyrght Fujtsu Technology Solutons 2009 2009/04 SAP: 10601085772 FSP: 440000401 Publshed by Fujtsu Technology Solutons GmbH Mes-van-der-Rohe-Straße 8 80807 München,

Mehr

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein? FH@-Anwendung Für de Umsetzung von Strukturfonds-Förderungen st laut Vorgaben der EU de Enrchtung enes EDV- Systems für de Erfassung und Übermttlung zuverlässger fnanzeller und statstscher Daten sowe für

Mehr

BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719

BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 Inhalt Inhalt...2 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese... 3 Ihr T3 Compact auf enen Blck... 6 T3 IP Telefon n Betreb nehmen (I5)... 7 Grundregeln

Mehr

BA_T3Classic_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719

BA_T3Classic_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 BA_T3Classc_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 Inhalt Inhalt...2 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese... 3 Ihr T3 Classc auf enen Blck... 6 T3 IP Telefon n Betreb nehmen (I5)... 7 Grundregeln für

Mehr

MRKOMNO. kéì=~äw= pfabufp=ud. aáöáí~äéë=o åíöéå=l=sáçéçjpçñíï~êé=j=sfabufp hìêòäéçáéåìåöë~åäéáíìåö= aéìíëåü

MRKOMNO. kéì=~äw= pfabufp=ud. aáöáí~äéë=o åíöéå=l=sáçéçjpçñíï~êé=j=sfabufp hìêòäéçáéåìåöë~åäéáíìåö= aéìíëåü kéì=~äw= MRKOMNO pfabufp=ud aáöáí~äéë=o åíöéå=l=sáçéçjpçñíï~êé=j=sfabufp hìêòäéçáéåìåöë~åäéáíìåö= aéìíëåü 0123 Deses Produkt trägt das CE-Kennzechen n Überenstmmung mt den Bestmmungen der Rchtlne 93/42EWG

Mehr

T3 Compact zum Anschluss an IP Office

T3 Compact zum Anschluss an IP Office IP Telephony Contact Centers Moblty Servces T3 Compact zum Anschluss an IP Offce Benutzerhandbuch User s gude Manual de usuaro Manuel utlsateur Manuale d uso Gebrukersdocumentate Inhalt Inhalt Machen Se

Mehr

T3 Comfort zum Anschluss an IP Office

T3 Comfort zum Anschluss an IP Office IP Telephony Contact Centers Moblty Servces T3 Comfort zum Anschluss an IP Offce Benutzerhandbuch User s gude Manual de usuaro Manuel utlsateur Manuale d uso Gebrukersdocumentate Inhalt Inhalt Machen Se

Mehr

Integral T 3 Classic. Zum Anschluss an Integral 5. Bedienungsanleitung

Integral T 3 Classic. Zum Anschluss an Integral 5. Bedienungsanleitung Integral T 3 Classc Zum Anschluss an Integral 5 Bedenungsanletung Wchtge Hnwese Wchtge Hnwese An welchen Anlagen dürfen Se Ihr Telefon anschleßen Deses Telefon st nur für den Anschluss an Telekommunkatonsanlagen

Mehr

InfoTerminal Touch Gebrauchsanweisung

InfoTerminal Touch Gebrauchsanweisung Gebrauchsanwesung Bestell-Nr.: 2071 xx 1. Scherhetshnwese Enbau und Montage elektrscher Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Dabe snd de geltenden Unfallverhütungsvorschrften zu beachten.

Mehr

Vertrieb / CRM. Erfolgreiches Kundenmanagement mit staffitpro WEB

Vertrieb / CRM. Erfolgreiches Kundenmanagement mit staffitpro WEB Vertreb / CRM Erfolgreches Kundenmanagement mt staffitpro WEB Vertreb /CRM Aufgabe des Leadsmoduls Kontaktanbahnung: Enen neuen Lead erfassen Mt dem Leadsmodul halten Se de Kundendaten m Geschäftskontaktemodul

Mehr

Grundlagen Modul 4. Internet. Im Internet etwas suchen. Seite 1 GM4

Grundlagen Modul 4. Internet. Im Internet etwas suchen. Seite 1 GM4 Klene Schule Grundlagen Modul 4 Internet Im Internet etwas suchen Sete 1 De Schulungsunterlagen Der Aufbau De Schulungsunterlagen snd n verschedene Module aufgetelt. Enersets n Grundlagen Module, welche

Mehr

VIP X1600 M4S Encodermodul. Installations- und Bedienungshandbuch

VIP X1600 M4S Encodermodul. Installations- und Bedienungshandbuch VIP X1600 M4S Encodermodul de Installatons- und Bedenungshandbuch VIP X1600 XFM4 VIP X1600 M4S Inhaltsverzechns de 3 Inhaltsverzechns 1 Vorwort 7 1.1 Zu desem Handbuch 7 1.2 Konventonen n desem Handbuch

Mehr

Einführung in Origin 8 Pro

Einführung in Origin 8 Pro Orgn 8 Pro - Enführung 1 Enführung n Orgn 8 Pro Andreas Zwerger Orgn 8 Pro - Enführung 2 Überscht 1) Kurvenft, was st das nochmal? 2) Daten n Orgn mporteren 3) Daten darstellen / plotten 4) Kurven an Daten

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen www.dtco.vdo.de Enfach brllant, brllant enfach DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards n

Mehr

6.3 Installation. 5 Arbeitsfenster 6 Inbetriebnahme. 6.2.1 Filtereinstellungen 6.2.2 ed-adressierung. 6.5 Adressierung

6.3 Installation. 5 Arbeitsfenster 6 Inbetriebnahme. 6.2.1 Filtereinstellungen 6.2.2 ed-adressierung. 6.5 Adressierung Inhaltsverzechns 1 Zechen und... Symbole 5 2 Was st neu... m masterconfigurator 2.18 6 3 Enführung... 7 4 Installaton... 8 5 Arbetsfenster... 10 6 Inbetrebnahme... 12 6.1 Schnttstelle... wählen 12 6.2

Mehr

VIP X1600. Netzwerk Video Server. Installations- und Bedienungshandbuch

VIP X1600. Netzwerk Video Server. Installations- und Bedienungshandbuch VIP X1600 Netzwerk Vdeo Server de Installatons- und Bedenungshandbuch VIP X1600 Inhaltsverzechns de 3 Inhaltsverzechns 1 Vorwort 7 1.1 Zu desem Handbuch 7 1.2 Konventonen n desem Handbuch 7 1.3 Bestmmungsgemäße

Mehr

T3 Compact / T3 IP Compact zum Anschluss an Integral 5

T3 Compact / T3 IP Compact zum Anschluss an Integral 5 T3 Compact / T3 IP Compact zum Anschluss an Integral 5 Benutzerhandbuch User s gude Manual de usuaro Manuel utlsateur Manuale d uso Gebrukersdocumentate Inhalt Inhalt Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut

Mehr

Bedienungsanleitung für ISDN-Telefon Integral TH 13 angeschlossen an Anlagen Integral 33

Bedienungsanleitung für ISDN-Telefon Integral TH 13 angeschlossen an Anlagen Integral 33 Bedenungsanletung für ISDN-Telefon Integral TH 13 angeschlossen an Anlagen Integral 33 Snr. 4.998.079.093. 1/0400. Anl.SW E05. App.SW V6 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese Was Se auf

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen Enfach brllant, brllant enfach Immer de rchtge Lösung DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards

Mehr

Integral T 3 Compact. Zum Anschluss an Integral 5. Bedienungsanleitung

Integral T 3 Compact. Zum Anschluss an Integral 5. Bedienungsanleitung Integral T 3 Compact Zum Anschluss an Integral 5 Bedenungsanletung Wchtge Hnwese Wchtge Hnwese An welchen Anlagen dürfen Se Ihr Telefon anschleßen Deses Telefon st nur für den Anschluss an Telekommunkatonsanlagen

Mehr

Webshop Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Produkte aus dem Comarch Webshop auf Google Shopping zeigen. www.comarch-cloud.

Webshop Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Produkte aus dem Comarch Webshop auf Google Shopping zeigen. www.comarch-cloud. Webshop SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Produkte aus dem Comarch Webshop auf Google Shoppng zegen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 EINFÜHRUNG 3 2 PRODUKTATTRIBUTE ZUWEISEN 3 3 WEBSHOP KONFIGURIEREN

Mehr

Serie EE31. Anleitung. Logger- & Visualisierungssoftware. BA_EE31_VisuLoggerSW_01_de // Technische Änderungen vorbehalten V1.0

Serie EE31. Anleitung. Logger- & Visualisierungssoftware. BA_EE31_VisuLoggerSW_01_de // Technische Änderungen vorbehalten V1.0 Sere EE31 Anletung Logger- & Vsualserungssoftware BA_EE31_VsuLoggerSW_01_de // Technsche Änderungen vorbehalten V1.0 Logger- & Vsualserungssoftware - Sere EE31 ALLGEMEINES De beschrebene Software wurde

Mehr

Installationsanleitung Installation Instructions. METRAwin 90. 3-349-717-15 Version 8/05.13. Kalibriersoftware / Calibration Software

Installationsanleitung Installation Instructions. METRAwin 90. 3-349-717-15 Version 8/05.13. Kalibriersoftware / Calibration Software Installatonsanletung Installaton Instructons METRAwn 90 Kalbrersoftware / Calbraton Software 3-349-717-15 Verson 8/05.13 Copyrght Copyrght 2003-2013 GMC-I Messtechnk GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Dese

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Bedienungsanleitung für ISDN-Telefon Integral TM 13 angeschlossen an Anlagen Integral 33

Bedienungsanleitung für ISDN-Telefon Integral TM 13 angeschlossen an Anlagen Integral 33 Bedenungsanletung für ISDN-Telefon Integral TM 13 angeschlossen an Anlagen Integral 33 Snr. 4.998.079.094. 1/0400. Anl.SW E05. App.SW V6 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese Was Se auf

Mehr

2000/3/29 page i. Handbuch

2000/3/29 page i. Handbuch handbuch page Enterprse Edton Handbuch handbuch page c 2000 Stand: 29. März 2000 Exody, Eschborn Redakton: Marckus Kraft Text und Abbldungen wurden mt größter Sorgfalt erarbetet. Für eventuell verblebene

Mehr

T3 Classic / T3 IP Classic zum Anschluss an Integral 5

T3 Classic / T3 IP Classic zum Anschluss an Integral 5 IP Telephony Contact Centers Moblty Servces T3 Classc / T3 IP Classc zum Anschluss an Integral 5 Benutzerhandbuch User s gude Manual de usuaro Manuel utlsateur Manuale d uso Gebrukersdocumentate Inhalt

Mehr

Quellcode Installationsanweisungen Klickanweisungen

Quellcode Installationsanweisungen Klickanweisungen Quellcode Installatonsanwesungen Klckanwesungen Phase Projektplanung Projektrealserung Qualtätsscherung Projektabschluss Projektdokumentaton Telaufgabe Kundengespräch Durchführung der Ist-Analyse

Mehr

Dieses Programm ist lizenzfrei verwendbar und kann gratis von meiner Homepage herunter geladen werden.

Dieses Programm ist lizenzfrei verwendbar und kann gratis von meiner Homepage herunter geladen werden. Bedenungsanletung Buchhaltung Veren XY Bedenungsanletung Buchhaltung Veren XY Deses Programm st lzenzfre verwendbar und kann grats von mener Homepage herunter geladen werden. Das Programm st mt Excel 2010

Mehr

Ihr geschützter Bereich Organisation Einfachheit Leistung

Ihr geschützter Bereich Organisation Einfachheit Leistung Rev. 07/2012 Ihr geschützter Berech Organsaton Enfachhet Lestung www.vstos.t Ihr La geschützter tua area rservata Berech 1 MyVstos MyVstos st ene nformatsche Plattform für den Vstos Händler. Se ermöglcht

Mehr

S T A R T Moodle-Support für Lehrende zum Semesterstart

S T A R T Moodle-Support für Lehrende zum Semesterstart S T A R T Moodle-Support für Lehrende zum Semesterstart 1 Inhalt 1. Kursbeantragung Neue Kurse für das Semester beantragen 2. Kursrecyclng Kurse umbenennen Kurse n den aktuellen Berech verscheben Kurse

Mehr

INKASSO3. Betreiberdokumentation. Lesen Sie das Kapitel Sicherheitshinweise, bevor Sie an den Maschinen arbeiten.

INKASSO3. Betreiberdokumentation. Lesen Sie das Kapitel Sicherheitshinweise, bevor Sie an den Maschinen arbeiten. INKASSO3 DE Betreberdokumentaton Lesen Se das Kaptel Scherhetshnwese, bevor Se an den Maschnen arbeten. Betreberdokumentaton Inhaltsverzechns I. Symbolerklärung...2 II. Zu Ihrer Scherhet...3 III. Leferumfang

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt

MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt Inhalt MULTIVAC Kundenportal Enletung Errechbarket rund um de Uhr Ihre ndvduellen Informatonen Enfach und ntutv Hlfrech und aktuell Ihre Vortele m Überblck

Mehr

Top E604 ISDN Bedienungsanleitung

Top E604 ISDN Bedienungsanleitung SX 353 / SWZ PTT de / A31008-X353-P100-1-19 / cover_0_koeln.fm / 29.03.2005 Top E604 ISDN Bedenungsanletung SX 353 / SWZ PTT de / A31008-X353-P100-1-19 / cover_0_koeln.fm / 29.03.2005 2 SX 353 / SWZ PTT

Mehr

Inhalt. Kapitel. iseries Access für Windows

Inhalt. Kapitel. iseries Access für Windows Kaptel Band 1 Sete Kaptel 1 Seres Access für Wndows 1.1 De Installaton der Seres Access- Lzenzprogramme 1.1.2 Seres Access für Wndows auf dem PC nstalleren 1.1.2.1 Vor der Installaton 1.1.2.2 De IBM Seres

Mehr

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 Netzscherhet I, WS 2008/2009 Übung Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 1 Das GSM Protokoll ufgabe 1 In der Vorlesung haben Se gelernt, we sch de Moble Staton (MS) gegenüber dem Home Envroment (HE) mt Hlfe

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Deutsch

BEDIENUNGSANLEITUNG Deutsch BEDIENUNGSANLEITUNG Deutsch Inhaltsverzechns Komponenten ST2 03 Sperre deaktveren 08 Ersatztele 13 Leferumfang 03 PIN enstellen 08 Ersatz von Anbautelen am ST2 13 user nterface 04 Refenpanne und Ausbau

Mehr

Gigaset SX353isdn/SX303isdn

Gigaset SX353isdn/SX303isdn s Issued by Ggaset Communcatons GmbH Schlavenhorst 66, D-46395 Bocholt Ggaset Communcatons GmbH s a trademark lcensee of Semens AG Ggaset Communcatons GmbH 2008 All rghts reserved. Subject to avalablty.

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVIGON POCKET LOOX http://de.yourpdfguides.com/dref/3952518

Ihr Benutzerhandbuch NAVIGON POCKET LOOX http://de.yourpdfguides.com/dref/3952518 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVIGON POCKET LOOX. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVIGON POCKET

Mehr

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07 Auswertung von Umfragen und Expermenten Umgang mt Statstken n Maturaarbeten Realserung der Auswertung mt Excel 07 3.Auflage Dese Broschüre hlft bem Verfassen und Betreuen von Maturaarbeten. De 3.Auflage

Mehr

LCOS 9.10 RU1 Kurzvorstellung. www.lancom-systems.de

LCOS 9.10 RU1 Kurzvorstellung. www.lancom-systems.de LCOS 9.10 RU1 Kurzvorstellung www.lancom-systems.de Das LANCOM Betrebssystem LCOS und de entsprechenden Management-Tools (LCMS) stellen regelmäßg kostenfre neue Funktonen für aktuelle LANCOM Router, Access

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN

RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN Stand Jul 2014 Lebe Vermeter, wr möchten dem Suchenden das bestmöglche Portal beten, damt er be Ihnen bucht und auch weder unser Portal besucht. Um den Ansprüchen

Mehr

Technisches Handbuch. PlantWatchPRO. Supervisor für mittelgroße bis kleine Anlagen LEGGI E CONSERVA QUESTE ISTRUZIONI READ AND SAVE THESE INSTRUCTIONS

Technisches Handbuch. PlantWatchPRO. Supervisor für mittelgroße bis kleine Anlagen LEGGI E CONSERVA QUESTE ISTRUZIONI READ AND SAVE THESE INSTRUCTIONS PlantWatchPRO Supervsor für mttelgroße bs klene Anlagen Technsches Handbuch LEGGI E CONSERVA QUESTE ISTRUZIONI READ AND SAVE THESE INSTRUCTIONS I n t e g r a t e d C o n t r o l S o l u t o n s & E n e

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG Deutsch

BEDIENUNGSANLEITUNG Deutsch BEDIENUNGSANLEITUNG Deutsch INHALTSVERZEICHNIS Komponenten ST2 03 Sperre deaktveren Ersatztele Leferumfang 03 PIN enstellen Ersatz von Anbautelen am ST2 user nterface 04 Refenpanne und Ausbau der Laufräder

Mehr

Das gratis ebook fur deinen erfolgreichen Blogstart

Das gratis ebook fur deinen erfolgreichen Blogstart Das grats ebook fur denen erfolgrechen Blogstart präsentert von www.pascromag.de DAS ONLINE-MAGAZIN für dene täglche Inspraton aus den Berechen Desgn, Fotografe und Resen. Mt velen wertvollen Tpps. 1.

Mehr

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.2 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 11. September 2015

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.2 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 11. September 2015 Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE NetKalk.Netze 2015.2 Strom und Gas Stand des Handbuchs: 11. September 2015 INHALTSVERZEICHNIS 1 NetKalk.Netze als praktsche Software-as-a-Servce-Lösung... 5 1.1 Zugrff

Mehr

binäre Suchbäume Informatik I 6. Kapitel binäre Suchbäume binäre Suchbäume Rainer Schrader 4. Juni 2008 O(n) im worst-case Wir haben bisher behandelt:

binäre Suchbäume Informatik I 6. Kapitel binäre Suchbäume binäre Suchbäume Rainer Schrader 4. Juni 2008 O(n) im worst-case Wir haben bisher behandelt: Informatk I 6. Kaptel Raner Schrader Zentrum für Angewandte Informatk Köln 4. Jun 008 Wr haben bsher behandelt: Suchen n Lsten (lnear und verkettet) Suchen mttels Hashfunktonen jewels unter der Annahme,

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Verbinden Sie Ihr Hausgerät mit der Zukunft. Quick Start Guide 1

Verbinden Sie Ihr Hausgerät mit der Zukunft. Quick Start Guide 1 Verbnden Se Ihr Hausgerät mt der Zukunft. Quck Start Gude 1 e Zukunft begnnt ab jetzt n Ihrem Haushalt! Schön, dass Se Home onnect nutzen * Herzlchen Glückwunsch zu Ihrem Hausgerät von morgen, das schon

Mehr

Verbinden Sie Ihr Hausgerät mit der Zukunft. Quick Start Guide 1

Verbinden Sie Ihr Hausgerät mit der Zukunft. Quick Start Guide 1 Verbnden Se Ihr Hausgerät mt der Zukunft. Quck Start Gude e Zukunft begnnt ab jetzt n Ihrem Haushalt! Schön, dass Se Home onnect nutzen * Herzlchen Glückwunsch zu Ihrem Hausgerät von morgen, das schon

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Circuit Monitoring Systems (CMS) Bedienungsanleitung CMS-770-System. Datum: 10.10.2014

Circuit Monitoring Systems (CMS) Bedienungsanleitung CMS-770-System. Datum: 10.10.2014 (CMS) Datum: 10.10.2014 Scherhetshnwese Warnung Nchtbefolgung deser Hnwese kann zu tödlchen Verletzungen oder zu Sachschäden führen. Das Gerät darf nur von ener qualfzerten Person nstallert werden. Wenn

Mehr

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.1 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 1. Januar 2015 (SaaS)

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Netze 2015.1 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 1. Januar 2015 (SaaS) Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE NetKalk.Netze 2015.1 Strom und Gas Stand des Handbuchs: 1. Januar 2015 (SaaS) INHALTSVERZEICHNIS 1 NetKalk.Netze als praktsche Software-as-a-Servce-Lösung... 5 1.1

Mehr

Remote Power Switch. Installationsanleitung

Remote Power Switch. Installationsanleitung Remote Power Swtch Installatonsanletung Internatonal HQ Jerusalem, Israel Tel: + 972 2 535 9666 mncom@mncom.com w w w. m n c o m. c o m North Amercan HQ Lnden, NJ, USA Tel: + 1 908 4862100 nfo.usa@mncom.com

Mehr

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Tarife 4.0.101 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 6. Mai 2015

Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE. NetKalk.Tarife 4.0.101 Strom und Gas. Stand des Handbuchs: 6. Mai 2015 Anwenderhandbuch KALKULATIONSSOFTWARE NetKalk.Tarfe 4.0.101 Strom und Gas Stand des Handbuchs: 6. Ma 2015 INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG 1 Das Programm NetKalk.Tarfe... 5 1.1 Zugrff und Besonderheten...

Mehr

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e Andere Darstellungsformen für de Ausfall- bzw. Überlebens-Wahrschenlchket der Webull-Vertelung snd we folgt: Ausfallwahrschenlchket: F ( t ) Überlebenswahrschenlchket: ( t ) = R = e e t t Dabe haben de

Mehr

2. Spiele in Normalform (strategischer Form)

2. Spiele in Normalform (strategischer Form) 2. Spele n Normalform (strategscher Form) 2.1 Domnante Strategen 2.2 Domnerte Strategen 2.3 Sukzessve Elmnerung domnerter Strategen 2.4 Nash-Glechgewcht 2.5 Gemschte Strategen und Nash-Glechgewcht 2.6

Mehr

ÖSTERREICHISCHES ZENTRALES VERTETUNGSVERZEICHNIS (ÖZVV) FÜR RECHTSANWÄLTE

ÖSTERREICHISCHES ZENTRALES VERTETUNGSVERZEICHNIS (ÖZVV) FÜR RECHTSANWÄLTE ÖSTERREICHISCHES ZENTRALES VERTETUNGSVERZEICHNIS (ÖZVV) FÜR RECHTSANWÄLTE Anmelden m ÖZVV Öffnen Se Ihren Internetbrowser und geben Se de Adresse www.oezvv.at en. Geben Se unter ADVM-Code den Code des

Mehr

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte Referent: Rechtsanwalt Johannes Rothmund Dr. Lenweber & Partner Rechtsanwälte Lndenstr. 4 36037 Fulda Telefon 0661 / 250 88-0 Fax 0661 / 250 88-55 j.rothmund@lenweber-partner.de Defnton: egenständge Bezechnung

Mehr

Energiesäule mit drei Leereinheiten, Höhe 491 mm Energiesäule mit Lichtelement und drei Leereinheiten, Höhe 769 mm

Energiesäule mit drei Leereinheiten, Höhe 491 mm Energiesäule mit Lichtelement und drei Leereinheiten, Höhe 769 mm Montageanletung Energesäule mt dre Leerenheten, Höhe 491 mm 1345 26/27/28 Energesäule mt Lchtelement und dre Leerenheten, Höhe 769 mm 1349 26/27/28 Energesäule mt sechs Leerenheten, Höhe 769 mm, 1351 26/27/28

Mehr

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt -

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt - Flußnetzwerke - Strukturbldung n der natürlchen Umwelt - Volkhard Nordmeer, Claus Zeger und Hans Joachm Schlchtng Unverstät - Gesamthochschule Essen Das wohl bekannteste und größte exsterende natürlche

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder -

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder - Unverstät Mannhem Fakultät für Mathematk und Informatk Lehrstuhl für Mathematk III Semnar Analyss und Geometre Professor Dr. Martn Schmdt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf - Fxpunktsatz von Schauder - Ncole

Mehr

?? RUBRIK?? / 1 / Spezial

?? RUBRIK?? / 1 / Spezial ?? RUBRIK?? / 1 / Spezal carrere & more Semnarprogramm für Dozentnnen und Dozenten / 2 /?? RUBRIK?? Nveau st kene Handcreme! carrere & more Semnarprogramm für Dozentnnen und Dozenten S. 3 Vorwort S. 4

Mehr

Kommentierte Linkliste

Kommentierte Linkliste Mobbng Kommenterte Lnklste Mobbng fndet sch n allen sozalen Schchten und Altersgruppen: auch be Kndern und Jugendlchen. Aktuelle Studen kommen zu dem Ergebns, dass jede/r verte österrechsche SchülerIn

Mehr

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1 Modul 143 Backup- und Restore-Systeme mplementeren Technsche Berufsschule Zürch IT Sete 1 Warum Backup? (Enge Zahlen aus Untersuchungen) Wert von 100 MByte Daten bs CHF 1 500 000 Pro Vorfall entstehen

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick Onlne-ervces Vortele für en m Überblck teuerberechnung Jahresbschluss E-Mal Dgtales Belegbuchen Fgur-enzeln De Entfernung zu Ihrem Berater spelt mt deser Anwendung kene Rolle mehr. Und so funktonert s:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. BAND 1 Kapitel 1 Software-Architekturen. Kapitel 2 WDSC. Inhalt. i Seite 1

Inhaltsverzeichnis. BAND 1 Kapitel 1 Software-Architekturen. Kapitel 2 WDSC. Inhalt. i Seite 1 Inhalt Kaptel Inhaltsverzechns BAND 1 Kaptel 1 Software-Archtekturen 1.1 Archtekturmuster 1.1.1 Layers/Schchten 1.1.2 Clent/Server 1.1.3 MVC Model Vew Controller Sete 1 Ergänzung 14/2010 Kaptel 2 WDSC

Mehr

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick Onlne-ervces Vortele für en m Überblck Fgur-enzeln E-Mal Dgtales Belegbuchen Fgur-Gruppe teuerberater austausch mt Kassenbuch der Fnanzverwaltung onlne hreschluss Jahresbschluss De Entfernung zu Ihrem

Mehr

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1 Projektmanagement / Netzplantechnk Sommersemester 005 Sete 1 Prüfungs- oder Matrkel-Nr.: Themenstellung für de Kredtpunkte-Klausur m Haupttermn des Sommersemesters 005 zur SBWL-Lehrveranstaltung Projektmanagement

Mehr

phytron Ethernet Schnittstelle Firmware Version V (MCM) V (ETHS) ORIGINAL EINBAUANLEITUNG 02/2015 Manual MA 1280-A002 DE

phytron Ethernet Schnittstelle Firmware Version V (MCM) V (ETHS) ORIGINAL EINBAUANLEITUNG 02/2015 Manual MA 1280-A002 DE Ethernet Schnttstelle Frmware Verson V1.1.06 (MCM) V2.0.01 (ETHS) V2.4.0 (phylogic System) ORIGINAL EINBAUANLEITUNG 02/2015 Manual MA 1280-A002 DE Ethernet Schnttstelle 2015 Alle Rechte be Phytron GmbH

Mehr

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

Spiele und Codes. Rafael Mechtel

Spiele und Codes. Rafael Mechtel Spele und Codes Rafael Mechtel Koderungstheore Worum es geht Über enen Kanal werden Informatonen Übertragen. De Informatonen werden dabe n Worte über enem Alphabet Q übertragen, d.h. als Tupel w = (w,,

Mehr

Übung zur Vorlesung. Informationstheorie und Codierung

Übung zur Vorlesung. Informationstheorie und Codierung Übung zur Vorlesung Informatonstheore und Coderung Prof. Dr. Lla Lajm März 25 Ostfala Hochschule für angewandte Wssenschaften Hochschule Braunschweg/Wolfenbüttel Postanschrft: Salzdahlumer Str. 46/48 3832

Mehr

Verbinden Sie Ihren Geschirrspüler mit der Zukunft.

Verbinden Sie Ihren Geschirrspüler mit der Zukunft. 9000 991 436 Verbnden Se Ihren Geschrrspüler mt der Zukunft. Mt Home onnect kann Ihr Geschrrspüler vel mehr Schrtt 1: Rchten Se de Home onnect pp en Steuern Se Ihr Hausgerät ab sofort von unterwegs und

Mehr

netbank Ratenkredit Große Flexibilität hohe Sicherheit

netbank Ratenkredit Große Flexibilität hohe Sicherheit netbank Ratenkredt Große Flexbltät hohe Scherhet Beten Se Ihren Kunden mt dem netbank Ratenkredt mehr Frehet für ene schere Investton n de Zukunft. In deser Broschüre fnden Se alle wchtgen Informatonen

Mehr

Bedienungsanleitung. Elektronisches Stempelgerät für flexibel wählbare Abdrucke. Version 2.2

Bedienungsanleitung. Elektronisches Stempelgerät für flexibel wählbare Abdrucke. Version 2.2 Bedenungsanletung 880 Elektronsches Stempelgerät für flexbel wählbare Abdrucke Verson 2.2 2005 Ernst Rener GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. Übersetzungen, Nachdruck und sonstge Vervelfältgungen deser

Mehr

DALI Gateway Plus Best.-Nr. 2180 00

DALI Gateway Plus Best.-Nr. 2180 00 KNX Produktdokumentaton Stand der Dokumentaton: 28.08.2015 21803200 DALI Gateway Plus Inhaltsverzechns KNX Produktdokumentaton 1 Produktdefnton... 4 1.1 Produktkatalog... 4 1.2 Anwendungszweck... 4 2 Montage,

Mehr

Was haben Schüler und Großbanken gemein?

Was haben Schüler und Großbanken gemein? Armn Fügenschuh Aleander Martn Was haben Schüler und Großbanken gemen? Mathematsche Modellerung Analyse und Lösung am Bespel des Rucksackproblems Unter gegebenen Randbedngungen optmale Entschedungen zu

Mehr

Angeln Sie sich Ihr Extra bei der Riester-Rente. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE

Angeln Sie sich Ihr Extra bei der Riester-Rente. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Prvate Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Angeln Se sch Ihr Extra be der Rester-Rente. Rendtestark vorsorgen mt ALfonds Rester, der fondsgebundenen Rester-Rente der ALTE LEIPZIGER. Beste Rendtechancen

Mehr

Abenteuer Führung. Der Survival Guide für den ersten Führungsjob. Die erste Führungsaufgabe ist kein Zuckerschlecken!

Abenteuer Führung. Der Survival Guide für den ersten Führungsjob. Die erste Führungsaufgabe ist kein Zuckerschlecken! SEMINARPROGRAMME Abenteuer Führung Der Survval Gude für den ersten Führungsjob De erste Führungsaufgabe st ken Zuckerschlecken! Junge Hgh Potentals erkennen das schnell. Her taucht ene unangenehme Überraschung

Mehr

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz):

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz): LÖSUNG AUFGABE 8 ZUR INDUSTRIEÖKONOMIK SEITE 1 VON 6 Aufgabe 8 (Gewnnmaxmerung be vollständger Konkurrenz): Betrachtet wrd en Unternehmen, das ausschleßlch das Gut x produzert. De m Unternehmen verwendete

Mehr

Inhaltsverzeichnis Band 1

Inhaltsverzeichnis Band 1 Inhalt Kaptel Inhaltsverzechns Band 1 1 Systemgrundlagen / Archtektur LPAR 1.1 De Integraton von Wndows 1.2 De Integraton von LINUX 1.3 AIX auf eserver 5 1.4 En neues Store-Age mt 5/OS 1.5 Auswahl-Krteren

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

Förderungen. und Zuschüsse für Ihren Fernkurs. Steuerliche Absetzbarkeit. BAföG. Meister-BAföG. Bildungsgutschein der Arbeitsagentur

Förderungen. und Zuschüsse für Ihren Fernkurs. Steuerliche Absetzbarkeit. BAföG. Meister-BAföG. Bildungsgutschein der Arbeitsagentur Deutschlands größte Fernschule Förderungen und Zuschüsse für Ihren Fernkurs Steuerlche Absetzbarket BAföG Mester-BAföG Staatlche Förderung von bs zu 1 10.226, Bldungsgutschen der Arbetsagentur Förderprogramme

Mehr

SMARTHOME MyControl. Bedienungsanleitung B.E.G.

SMARTHOME MyControl. Bedienungsanleitung B.E.G. DE ARTHOE ycontrol Bedenungsanletung Inhaltsverzechns Was st und we funktonert marthome?... ARTHOEFamle und verwendete ymbole... Anlernen und Rechwetenvergrößerung... Inhalt und ontage... enü Enstellungenen

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen.

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen. IT- und achwssen: Was zusammengehört, muss weder zusammenwachsen. Dr. Günther Menhold, regercht 2011 Inhalt 1. Manuelle Informatonsverarbetung en ntegraler Bestandtel der fachlchen Arbet 2. Abspaltung

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Abschlussprüfung Sommer 2011

Abschlussprüfung Sommer 2011 Termn: Mttwoch, 4. Ma 2011 Abschlussprüfung Sommer 2011 Fach nfo rm at ker/fach nform atker n Anwend ungsentwckl ung 1196 Wrtschaftsund Sozalkunde 26 Aufgaben 60 Mnuten Prüfungszet 100 Punkte Bearbetungshnwese

Mehr