e-funktionen f(x) = e x2

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "e-funktionen f(x) = e x2"

Transkript

1 e-funktionen f(x) = e x. Smmetrie: Der Graph ist achsensmmetrisch, da f( x) = f(x).. Nullstellen: Bed.: f(x) = 0 Es sind keine Nullstellen vorhanden, da e x stets positiv ist. 3. Extrema: notw. Bed.: f (x) = 0 f (x) = xe x f (x) = e x (x ) x = 0 f (0) = Max(0 ) 4. Verhalten von f für x ± lim f(x) = 0 x ± Auch ohne die. Ableitung wäre nun zu erkennen, dass E(0 ) ein Maximum sein muss. 5. Wendepunkte: notw. Bed.: f (x) = x f (x) = e x (x ) x / = ± W / (± e ) Die Existenz der Wendepunkte folgt aus dem Verhalten von f für x ±.. Nullstellen: Bed.: f(x) = 0 x = 0. Extrema: notw. Bed.: f (x) = 0 f (x) = e x (x x ) Funktion x = 0 f (0) = x = f () < 0 3. Verhalten von f für x und x x lim f(x) = lim x x e x = 0 lim f(x) = x f(x) = x e x f (x) = e x (x 4x+) Min(0 0) Max( 4 e ) 4. Wendepunkte: notw. Bed.: f (x) = 0 x / = ± Begründung für die Existenz der Wendepunkte x

2 Funktion f(x) = e x ke x, k > 0. Nullstellen. Extrema 3. Verhalten von f für x ± 4. Wendepunkte 5. Sei k = Parabel durch Max(0 ) mit bestmöglicher Approximation

3 Funktion f(x) = e x ke x, k > 0. Nullstellen: f(x) = 0 e x ke x = 0 e x ( ke x ) = 0 ke x = 0. Extrema: x = ln k notw. Bed.: f (x) = 0 f (x) = e x ke x f (x) = e x 4ke x x = ln k f (ln k ) = k < 0 Max(ln k k ) 3. Verhalten von f für x ± lim f(x) = lim x x (ex ke x ) = lim x ex ( ke x ) = lim f(x) = lim x x (ex ke x ) = lim x ex ( ke x ) = 0 4. Wendepunkte: notw. Bed.: f (x) = 0 f (x) = e x 4ke x x = ln k W(ln k 3 4k ) Die Existenz des Wendepunkts folgt aus dem Verhalten von f für x. 5. Sei k = Parabel durch Max(0 ) mit bestmöglicher Approximation: k = g(x) = ax + Bed.: f (0) = g (0) = a x = a = g(x) = x

4 Funktion f(x) = xe x. Wie lauten die Nullstellen, die Extrema und die x-koordinaten der Wendepunkte?. Bestimmen Sie lim f(x) und lim f(x). x x 3. Untersuchen Sie den Graphen von f auf Smmetrie. 4. Fertigen Sie eine Skizze des Graphen von f an. zur Kontrolle: f (x) = ( x ) e x, f (x) = (4x 3 6x) e x, ( ) ( Max, Min ), e e ( ( W (0 0), W 6... ), W 3 ) 6..., 5. Welches Rechteck (diagonale Eckpunkte im Ursprung und auf dem Graphen, siehe Grafik) hat maximalen Flächeninhalt? 0, x -0,5 4

5 0,5 - - x -0,5 0,5 A(x) x -0,5 A(x) = x f(x) A (x) = 0 = x = Maximum an der Stelle x = Begründung: lim A(x) = 0... x,0 0,5 - - x -0,5 allgemeiner Zusammenhang: Tangente an der Stelle x = : t(x) = e (x )+e A (x) = 0 = f(x)+x f (x) = 0, x 0 = f (x 0 ) = f(x 0) x 0 = t(0) = f(x 0 ) An der Stelle des Maximums gilt: Der -Achsenabschnitt der Tangente ist doppelt so groß wie der Funktionswert. 5

6 Die Graphen der Funktionen f(x) = e x und g(x) = e x+e x schließen mit der -Achse eine nach rechts unbegrenzte Fläche endlichen Inhalts A ein. Bestimmen Sie A (ohne GTR). Wie groß müsste eine rechte Grenze z für die Fläche gewählt werden, damit schon 99% von A erreicht würden? (ohne GTR) Ergebnisse: A = e z = ln0,0 = 4,605 6

7 Für jedes t > 0 ist eine Funktion f t gegeben durch f t (x) = e x (e x t), x R. a) Ermitteln Sie ohne GTR die Nullstellen und Extrema (x- und -Koordinate) (Begründung Min/Max ohne die. Ableitung). ( ) Für jedes t > 0 ist ein Punkt P t ln t t 4 gegeben. b) Auf welcher Kurve liegen die Punkte P t? c) Gibt es einen Punkt P t, der dem Ursprung am nächsten liegt? (mit GTR-Einsatz, jedoch kein Probieren) Wenn ja, welcher? (x- und -Koordinate) a) Nullstelle x = lnt ( ) Min ln t t 4 b) = e x c) P,34 ( 0,4 0,44) 7

8 Wie lautet ein Funktionsterm für g? f(x) = e x x g - 8

9 Gegeben sei f t (x) = xe tx tx, x R, t > 0. a) Untersuchen Sie die Funktionen f t auf Smmetrie, auf Asmptoten und Nullstellen. Skizzieren Sie den Graphen von f. 3 b) Ermitteln Sie die. Ableitung. c) Die. Ableitung lautet: f t (x) = (4t x 3 6tx) e tx An welchen Stellen liegen Wendepunkte vor? (Nur notwendige Bedingung betrachten.) d) Wie ist das a zu wählen, damit F t (x) = a(e tx +t x ) eine Stammfunktion ist? e) Wie lautet die Gleichung der Tangente von f an der Stelle x =? f) Ermitteln Sie die Ortskurve der Punkte W t ( 3 t f( 3 t )). 9

10 Gegeben sei f t (x) = xe tx tx, x R, t > 0. a) Untersuchen Sie die Funktionen f t auf Smmetrie, auf Asmptoten und Nullstellen. Skizzieren Sie den Graphen von f. 3 f t ( x) = f t (x) Es liegt Punktsmmetrie zum Koordinatenursprung vor. Asmptote: = tx x = 0 ist Nullstelle für alle t > 0. Nur für 0 < t < existieren weitere Nullstellen, beachte: lnt e tx t = 0, x /3 = ±, unter der Wurzel muss etwas Positives stehen. t b) Ermitteln Sie die. Ableitung. f t(x) = e tx tx e tx t c) Die. Ableitung lautet: f t (x) = (4t x 3 6tx) e tx An welchen Stellen liegen Wendepunkte vor? (Nur notwendige Bedingung betrachten.) 3 x = 0, x /3 = ± t d) Wie ist das a zu wählen, damit F t (x) = a(e tx +t x ) eine Stammfunktion ist? a = t e) Wie lautet die Gleichung der Tangente von f an der Stelle x =? = ( e )(x+) e f) Ermitteln Sie die Ortskurve der Punkte W t ( } {{ t f t ( } t )). x t = 3 x, h(x) = xe 3 3 x = xe e x = (e +)x e Es reicht hier, t = 3 x in f t (x) einzusetzen. f x - - 0

11 Gegeben sei f k (x) = (x+k) e x, k > 0. a) Untersuchen Sie die Funktionenschar f k auf Nullstellen, Extrema und auf das Verhalten für x und x. b) Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve der Extrema der Schar f k. c) Zeigen Sie, dass F k (x) = (x+k+) e x eine Stammfunktion von f k ist. d) Begründen Sie, dass die Fläche, die sich zwischen der x-achse und dem Graphen von f nach rechts ins Unendliche ausdehnt, einen endlichen Inhalt hat, und geben Sie diesen an. e) Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente im Punkt W ( k e k ). Diese begrenzt mit den Koordinatenachsen eine Dreiecksfläche. Für welchen Wert von k ist der Inhalt der Dreiecksfläche maximal? (GTR) Gegeben sei f k (x) = (x+k) e x, k > 0. a) Untersuchen Sie die Funktionenschar f k auf Nullstellen, Extrema und auf das Verhalten für x und x. f (x) = ( x k)e x, f (x) = ( +x+k)e x Nullstelle x = k, Max ( k e k ) lim f(x) =, lim f(x) = 0 x x b) Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve der Extrema der Schar f k. g(x) = e x c) Zeigen Sie, dass F k (x) = (x+k+) e x eine Stammfunktion von f k ist. d) Begründen Sie, dass die Fläche, die sich zwischen der x-achse und dem Graphen von f nach rechts ins Unendliche ausdehnt, einen endlichen Inhalt hat und geben Sie diesen an. A = e e) Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente im Punkt W ( k e k ). Diese begrenzt mit den Koordinatenachsen eine Dreiecksfläche. Für welchen Wert von k ist der Inhalt der Dreiecksfläche maximal? (GTR) A(k) = (4 k) e k, k max =, A max =

12 Tangente und Normalen. In der Grafik ist eine Tangente der Funktion f(x) = e x zu sehen, die durch den Punkt A( 3,4) verläuft. Wie groß ist der Inhalt der Fläche, den diese Tangente mit dem Graphen von f einschließt? Gibt es noch eine weitere Tangente, die durch A verläuft? A - - x. Eine Normale der Funktion f(x) = e x verläuft durch den Punkt A( ). Wie lautet die Nullstelle dieser Normalen? A - - x

13 Tangenten 3. Durch den Punkt A( 5) verlaufen zwei Tangenten der Funktion f(x) = x +4. Wie groß ist der Inhalt der Fläche, den diese Tangenten mit dem Graphen von f einschließen? 5 A x

14 Tangente und Normalen. In der Grafik ist eine Tangente der Funktion f(x) = e x zu sehen, die durch den Punkt A( 3,4) verläuft. Wie groß ist der Inhalt der Fläche, den diese Tangente mit dem Graphen von f einschließt? Gibt es noch eine weitere Tangente, die durch A verläuft? A B B(0,339,783), C(,733 0,099), D(,086 0,65) Tangente durch A und B: =,08 x+,9 Tangente durch A und D: =,335 x+,065 Flächeninhalt 0,8 (FE) - - x D C. Eine Normale der Funktion f(x) = e x verläuft durch den Punkt A( ). Wie lautet die Nullstelle dieser Normalen? Zeige, dass gilt: BC = f(x B ) +(f (x B )) Tipp: Satz des Pthagoras und Steigung des Dreiecks beachten. A B C - - x B(0,693,38), C(,430 0) Normale durch A und B: = 0,583 x+0,834 4

15 Tangenten 3. Durch den Punkt A( 5) verlaufen zwei Tangenten der Funktion f(x) = x +4. Wie groß ist der Inhalt der Fläche, den diese Tangenten mit dem Graphen von f einschließen? 5 A B 4 3 C x B( 0,73 3,73), C(,73 0,68) Tangente durch A und B: = 0,73 x+4,68 Tangente durch A und C: =,73 x+7,73 Flächeninhalt 0,866 =,73 (FE) 5

16 Normalen 4. Die Normale n der Funktion f(x) = e x verläuft durch den Punkt A ( e ). Eine zweite Normale verläuft senkrecht zu n durch B. Wie groß ist der Inhalt der grauen Fläche? Gibt es noch eine weitere Normale, die senkrecht zu n verläuft? A n B - - x - 6

17 Normalen 4. Die Normale n der Funktion f(x) = e x verläuft durch den Punkt A ( e ). Eine zweite Normale verläuft senkrecht zu n durch B. Wie groß ist der Inhalt der grauen Fläche? Gibt es noch eine weitere Normale, die senkrecht zu n verläuft? C A n B - - x - B(,469 0,3), C( 0,75,940) Normale durch A: = 0,680 x+0,056 Normale durch B: =,47 x,930 Schnittstelle x s = 0,93 Normale durch C: =,47 x+,68 Flächeninhalt 3,34 (FE) 7

18 . Gegeben ist die Funktionenschar f a (x) = x e a x. Die erste Ableitung lautet: f a (x) = ( x) ea x a) Untersuchen Sie die Funktionenschar f a auf Nullstellen, das Verhalten im Unendlichen, Extrempunkte, Wendepunkte und bestimmen Sie die Gleichungen der Wendetangenten. Skizzieren Sie die Graphen von f 3 und f 3. b) Für welche x gilt: f a (x) > f a (x)? c) Ermitteln Sie die Stelle x > des größtmöglichen Abstands der Punkte A a(x f a (x)) und B a (x f a (x)) in Abhängigkeit von a.. Bei einer Kurvenschar haben die Hochpunkte die Koordinaten H( 3 t 9 t ), t 0. Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Hochpunkte liegen. Das Ergebnis ist zu vereinfachen (weder Klammern noch Doppelbrüche). 3. Bei einer Kurvenschar haben die Wendepunkte die Koordinaten W(ln( t ) t 4 ), t > 0. Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Wendepunkte liegen. Das Ergebnis ist zu vereinfachen (weder Klammern noch Doppelbrüche). 4. Dem Graphen der Funktion f(x) = e x ist ein Rechteck größten Inhalts so einzubeschreiben, dass eine Seite auf der x-achse liegt. Zeigen Sie, dass Eckpunkte in den Wendepunkten liegen. 8

19 Ergebnisse. Gegeben ist die Funktionenschar f a (x) = x e a x. Die erste Ableitung lautet: f a(x) = ( x) e a x. a) Untersuchen Sie die Funktionenschar f a auf Nullstellen, das Verhalten im Unendlichen, Extrempunkte, Wendepunkte und bestimmen Sie die Gleichungen der Wendetangenten. Skizzieren Sie die Graphen von f 3 und f 3. Nullstelle x N = lim f(x) = 0, lim f(x) = x x f a(x) = (x ) e a x H a ( e a ) W a ( e a ) = e a x+4e a 4 3 f x - - f 3 b) Für welche x gilt: f a (x) > f a(x)? x > c) Ermitteln Sie die Stelle x > des größtmöglichen Abstands der Punkte A a(x f a (x)) und B a (x f a(x)) in Abhängigkeit von a. d a (x) = (x ) e a x d a(x) = (3 x) e a x. Bei einer Kurvenschar haben die Hochpunkte die Koordinaten H( 3 t 9 ), t 0. t Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Hochpunkte liegen. Das Ergebnis ist zu vereinfachen (weder Klammern noch Doppelbrüche). x E = 3 = 3 x 3. Bei einer Kurvenschar haben die Wendepunkte die Koordinaten W(ln( t ) t 4 ), t > 0. Bestimmen Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Wendepunkte liegen. Das Ergebnis ist zu vereinfachen (weder Klammern noch Doppelbrüche). = e x 4. x / = ±, siehe Seite 9

20 Gegeben seien die Funktionen f k (x) = (x+) e kx, x R, k > 0. a) In welchen Bereichen wachsen bzw. fallen deren Graphen? Ermitteln Sie die Schnittstelle der Graphen von f k und f k. Welche Stelle ergibt sich für k 0? Untersuchen Sie, ob sich die Graphen für k = 0,66 rechtwinklig schneiden. Für welches k liegt an der Stelle x = 0 ein Extremum vor? Für das Folgende sei k =. b) Die Parallele zur -Achse x = u, u 0, schneidet die Graphen von f und f. Für welches u ist der Abstand der beiden Schnittpunkte maximal? c) Der Graph von f schließt mit der x-achse eine nach rechts unbegrenzte Fläche ein. Hat diese Fläche einen endlichen Inhalt? 0

21 Gegeben seien die Funktionen f k (x) = (x+) e kx, x R, k > 0. a) In welchen Bereichen wachsen bzw. fallen deren Graphen? f (x) = ( kx+ k) e kx Ermitteln Sie die Schnittstelle der Graphen von f k und f k für x k k monoton steigend, für x k k monoton fallend. Welche Stelle ergibt sich für k 0? x S = k +k, x = 0 Untersuchen Sie, ob sich die Graphen für k = 0,66 rechtwinklig schneiden. Für welches k liegt an der Stelle x = 0 ein Extremum vor? k = Für das Folgende sei k =. b) Die Parallele zur -Achse x = u, u 0, schneidet die Graphen von f und f. Für welches u ist der Abstand der beiden Schnittpunkte maximal? d(u) = (u+) e u u max = 0,5 c) Der Graph von f schließt mit der x-achse eine nach rechts unbegrenzte Fläche ein. Hat diese Fläche einen endlichen Inhalt? A(u) = (u+) e u lim A(u) = u f k k = 0,66-3 x f k - d(u) k = - 3 x f k -

22 Saarland 005 (abgeändert) Gegeben ist die Funktion f a (x) = x e xa, x R, a R\{0}. a) Bestätigen Sie, dass gilt: f a(x) = e x a( x a 4x a +), x R b) Zeigen Sie, dass zwei verschiedene Funktionen der Schar stets genau einen Punkt gemeinsam haben. c) Untersuchen Sie den Graphen von f a auf Schnittpunkte mit der x-achse und auf Extrempunkte (zur Kontrolle: Maximumstelle bei a). d) Ermitteln Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Maxima der Schar liegen. e) Zeigen Sie, dass bei jeder Scharkurve die Maximumstelle in der Mitte zwischen den beiden Wendestellen liegt. f) Untersuchen Sie das Grenzverhalten von f a in Abhängigkeit von a. g) Bestimmen Sie die Funktion der Schar, deren Graph an der Stelle eine Tangente besitzt, die parallel zur x-achse verläuft. h) Skizzieren Sie den Graphen von f. i) Zeigen Sie, dass F (x) = ( x x )e x eine Stammfunktion von f ist. Berechnen Sie die Maßzahl der ins Unendliche reichenden Fläche, die vom Graph der Funktion f und der positiven x-achse begrenzt wird.

23 = x e a > 0 x a < 0 x 3

24 Saarland 005 (abgeändert) Gegeben ist die Funktion f a (x) = x e xa, x R, a R\{0}. a) Bestätigen Sie, dass gilt: f a(x) = e x a( x a 4x a +), x R f a(x) = e x a(x x ) a b) Zeigen Sie, dass zwei verschiedene Funktionen der Schar stets genau einen Punkt gemeinsam haben. O(0 0) c) Untersuchen Sie den Graphen von f a auf Schnittpunkte mit der x-achse und auf x = 0 Extrempunkte (zur Kontrolle: Maximumstelle bei a). Min(0 0); Max ( a 4a e ) d) Ermitteln Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Maxima der Schar liegen. = x e e) Zeigen Sie, dass bei jeder Scharkurve die Maximumstelle in der Mitte zwischen den beiden Wendestellen liegt. x W/ = a± a f) Untersuchen Sie das Grenzverhalten von f a in Abhängigkeit von a. z.b. a > 0: lim x f a(x) = 0 g) Bestimmen Sie die Funktion der Schar, deren Graph an der Stelle eine Tangente besitzt, die parallel zur x-achse verläuft. a = h) Skizzieren Sie den Graphen von f. i) Zeigen Sie, dass F (x) = ( x x )e x eine Stammfunktion von f ist. Berechnen Sie die Maßzahl der ins Unendliche reichenden Fläche, die vom Graph der Funktion f und der positiven x-achse begrenzt wird. F (x) = f (x) A = e 4

25 Wendepunkte x Gegeben ist die Funktionenschar f a (x) = x e xa, x R, a > 0. Die. Ableitung lautet: f a (x) = e x a ( x a 4x +) } {{ a } Polnom. Grades Um nachzuweisen, dass an den Stellen x / = (± )a Wendepunkte vorliegen (notw. Bed. f a(x) = 0), ist davon abzuraten, die 3. Ableitung heranzuziehen. Ein Wendepunkt ist ein Punkt des Funktionsgraphen, an dem der Graph sein Krümmungsverhalten ändert. Zwischen Tief- (Linkskurve) und Hochpunkt (Rechtskurve) muss daher ein Wendepunkt vorliegen. Da die x-achse hier Asmptote ist, muss sich die Krümmung nach dem Hochpunkt noch einmal ändern. Es können auch nicht mehr als Wendepunkte vorliegen, da ein Polnom. Grades (Parabel) maximal Nullstellen hat. Alternativ kann auf den Vorzeichenwechsel jeweils an beiden Nullstellen der Parabeln hingewiesen werden, da stets gilt: e xa > 0 x 5

26 Saarland 00 (abgeändert) Gegeben ist die Funktion f a (x) = a(ax+)e ax, x R, a R +. a) Bestätigen Sie, dass gilt: f a(x) = a 3 (ax )e ax b) Bestimmen Sie a so, dass die Funktion an der Stelle einen Wendepunkt besitzt. c) Diskutieren Sie die Funktion f: x (x+)e x. d) Der Graph von f schließt mit der x-achse eine ins Unendliche reichende Fläche ein. Untersuchen Sie, ob diese Fläche ein endliches Maß besitzt und geben Sie es gegebenenfalls an. e) Ermitteln Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Wendepunkte der Schar liegen. f) Bestimmen Sie die Gleichung der Wendetangenten t von f a. Die Wendetangente bildet mit den Koordinatenachsen ein Dreieck. Berechnen Sie den Flächeninhalt dieses Dreiecks. [Zur Kontrolle: t: = a e x+ 3a e ] g) Der Schnittpunkt N a von f a mit der x-achse, der Wendepunkt W a und der Schnittpunkt S a der Wendetangenten mit der x-achse bilden ein Dreieck. Zeigen Sie, dass dieses Dreieck gleichschenklig ist. Bestimmen Sie a so, dass das Dreieck rechtwinklig ist. 6

27 5 4 3 = ex x 7

28 5 4 3 a = e x 8

29 Saarland 00 (abgeändert) Gegeben ist die Funktion f a (x) = a(ax+)e ax, x R, a R +. a) Bestätigen Sie, dass gilt: f a(x) = a 3 (ax )e ax f a(x) = a 3 xe ax b) Bestimmen Sie a so, dass die Funktion an der Stelle einen Wendepunkt besitzt. x w = a, a = c) Diskutieren Sie die Funktion f: x (x+)e x. x N = ; Max(0 ); W ( e ) ;... d) Der Graph von f schließt mit der x-achse eine ins Unendliche reichende Fläche ein. Untersuchen Sie, ob diese Fläche ein endliches Maß besitzt und geben Sie es gegebenenfalls an. A = e e) Ermitteln Sie die Gleichung der Ortskurve, auf der alle Wendepunkte der Schar liegen. W( a a e ) = ex f) Bestimmen Sie die Gleichung der Wendetangenten t von f a. Die Wendetangente bildet mit den Koordinatenachsen ein Dreieck. Berechnen Sie den Flächeninhalt dieses Dreiecks. [Zur Kontrolle: t: = a e x+ 3a e ] A = 3a e 3 a = 9 e g) Der Schnittpunkt N a von f a mit der x-achse, der Wendepunkt W a und der Schnittpunkt S a der Wendetangenten mit der x-achse bilden ein Dreieck. Zeigen Sie, dass dieses Dreieck gleichschenklig ist. Bestimmen Sie a so, dass das Dreieck rechtwinklig ist. x Na = a ; x W a = a ; x S a = 3 a f a ( a ) = ; a = e 9

30 Saarland 004 (abgeändert) Gegeben ist die Funktion f a (x) = (x a)e (x a), a R. a) Bestimmen Sie die Funktion der Schar, deren Extrempunkt auf der -Achse liegt. b) Diskutieren Sie die Funktion f: x (x+)e x. c) Untersuchen Sie, ob b und c so bestimmt werden können, dass F(x) = (bx+c)e x eine Stammfunktion von f ist. d) Der Graph von f schließt mit der x-achse eine ins Unendliche reichende Fläche ein. Untersuchen Sie, ob diese Fläche ein endliches Maß besitzt und geben Sie es gegebenenfalls an. e) Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente vom Punkt P(3 0) an den Graphen von f. Gegeben ist nun die Funktion g(x) = e x. f) Berechnen Sie den Schnittpunkt S(x s s ) der Graphen von f und g und zeichnen Sie beide Graphen. g) Die PunkteA(x g(x)) undb(x f(x)) sindpunkteaufdem Graphenvon g bzw.von f,wobei x x s. Bestimmen Sie x so, dass die Länge der Strecke AB maximal ist. 30

31 x Die Graphen gehen durch Verschiebung auseinander hervor. 3

32 Saarland 004 (abgeändert) Gegeben ist die Funktion f a (x) = (x a)e (x a), a R. a) Bestimmen Sie die Funktion der Schar, deren Extrempunkt auf der -Achse liegt. f a(x) = (x a )e (x a), E ( +a e ), a = b) Diskutieren Sie die Funktion f: x (x+)e x. x N = ; Min ( 0 e ) ; W ( 4e ) ;... c) Untersuchen Sie, ob b und c so bestimmt werden können, dass F(x) = (bx+c)e x eine Stammfunktion von f ist. (x+) = b bx c = b =, c = 4 d) Der Graph von f schließt mit der x-achse eine ins Unendliche reichende Fläche ein. Untersuchen Sie, ob diese Fläche ein endliches Maß besitzt und geben Sie es gegebenenfalls an. A = e) Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente vom Punkt P(3 0) an den Graphen von f. = e x 6e Gegeben ist nun die Funktion g(x) = e x. f) Berechnen Sie den Schnittpunkt S(x s s ) der Graphen von f und g und zeichnen Sie beide Graphen. S( e) g) Die PunkteA(x g(x)) undb(x f(x)) sindpunkteaufdem Graphenvon g bzw.von f,wobei x x s. Bestimmen Sie x so, dass die Länge der Strecke AB maximal ist. d max = an der Stelle x = f g d(x) x 3

33 Ableitungen Übung. f(x) = x e kx f (x) =?. f(x) = 0,3 x e 0,x 3. f(x) = 5( x) e x 4. f(x) = k (e x k e xk ) 5. f(x) = x e kx+ 6. f(x) = (x k) e x x k 7. f(x) = 4e +k 8. f(x) = 40( e 5 x ) 33

34 Ableitungen Übung. f(x) = x e kx f (x) = ( kx) e kx. f(x) = 0,3 x e 0,x f (x) = (0,6x 0,06x ) e 0,x 3. f(x) = 5( x) e x f (x) = 5(x )e x 4. f(x) = k (e x k e xk ) f (x) = (e x k +e xk ) 5. f(x) = x e kx+ f (x) = x( kx)e kx+ 6. f(x) = (x k) e x f (x) = ( x +x+k)e x x k 7. f(x) = 4e +k f (x) = 4 k e x k +k 8. f(x) = 40( e 5 x ) f (x) = 6 5 ( e 5 x )e 5 x 34

35 f /4 f / x -. Gegeben ist die Funktionenschar f k (x) = x e kx, x R, k > 0. Ohne Nachweis kann im Folgenden benutzt werden: f k (x) = kx(kx 3) e kx a) Zeigen Sie, dass für die. Ableitung gilt: f k (x) = ( kx ) e kx Untersuchen Sie das Smmetrieverhalten von f k. Ermitteln Sie die Extrema. Auf welcher Ortskurve liegen sie? Untersuchen Sie, ob es eine Gerade gibt, die Tangente an alle Graphen von f k ist. Untersuchen Sie, ob es möglich ist, den Parameter k so zu wählen, dass der Graph von f k den Punkt H( 3 ) als Hochpunkt hat. Begründen Sie, dass der Graph von f k drei Wendepunkte hat. b) Ermitteln Sie a so, dass F k (x) = a e kx jeweils eine Stammfunktion von f k ist. Ermitteln Sie auf 3 Nachkommastellen genau den Wert für dasjenige k, für das gilt: 0 f k (x)dx = c) Sei für diese Teilaufgabe k =. Ermitteln Sie eine Stelle (auf der x-achse), für die die zugehörige Tangente die -Achse bei = schneidet. Beantworten Sie begründet anhand des Funktionsgraphen von f / die Frage, ob es mehrere dieser Stellen gibt. 35

36 f /4 f / x -. Gegeben ist die Funktionenschar f k (x) = x e kx, x R, k > 0. Ohne Nachweis kann im Folgenden benutzt werden: f k (x) = kx(kx 3) e kx a) Zeigen Sie, dass für die. Ableitung gilt: f k (x) = ( kx ) e kx Untersuchen Sie das Smmetrieverhalten von f k. Graphen punktsmmetrisch Ermitteln Sie die Extrema. Auf welcher Ortskurve liegen sie? E(± ± ), = k ke e x Untersuchen Sie, ob es eine Gerade gibt, die Tangente an alle Graphen von f k ist. = x Untersuchen Sie, ob es möglich ist, den Parameter k so zu wählen, dass der Graph von f k den Punkt H( 3 ) als Hochpunkt hat. nicht möglich Begründen Sie, dass der Graph von f k drei Wendepunkte hat. siehe S.4 b) Ermitteln Sie a so, dass F k (x) = a e kx jeweils eine Stammfunktion von f k ist. a = k Ermitteln Sie auf 3 Nachkommastellen genau den Wert für dasjenige k, für das gilt: f k (x)dx =..., k = e 4k, GTR, k = 0,398 0 c) Sei für diese Teilaufgabe k =. Ermitteln Sie eine Stelle (auf der x-achse)... e x x 3 = für die die zugehörige Tangente die -Achse bei = schneidet. x =,363, x =,30 Beantworten Sie begründet anhand des Funktionsgraphen von f / die Frage, ob es mehrere dieser Stellen gibt. vor und nach der Wendestelle... 36

37 Gegeben sei f(x) = 4xe x+. a) Untersuchen Sie die Funktion f auf Nullstellen, Extrema, Wendepunkte und auf das Verhalten für x und x. b) Zeigen Sie, dass F(x) = ( x ) e x+ eine Stammfunktion von f ist. Geben Sie eine Stammfunktion an, die durch den Ursprung verläuft und skizzieren Sie ihren Graphen. c) Begründen Sie, dass die Fläche, die sich zwischen der positiven x-achse und dem Graphen von f nach rechts ins Unendliche ausdehnt, einen endlichen Inhalt hat und geben Sie diesen an. d) Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente im Punkt W ( 4e ). Ermitteln Sie den Inhalt der Fläche, die von dem Graphen von f, der Tangente im Punkt W, und der x-achse umschlossen wird und sich nicht ins Unendliche ausdehnt. (GTR) 37

38 Gegeben sei f(x) = 4xe x+. a) Untersuchen Sie die Funktion f auf Nullstellen, Extrema, Wendepunkte und auf das Verhalten für x und x. f (x) = (4 8x)e x+, f (x) = 6(x )e x+ Nullstelle x = 0, Max( ), W( 4 e ) lim f(x) =, lim f(x) = 0 x x b) Zeigen Sie, dass F(x) = ( x ) e x+ eine Stammfunktion von f ist. Geben Sie eine Stammfunktion an, die durch den Ursprung verläuft und skizzieren Sie ihren Graphen. c) Begründen Sie, dass die Fläche, die sich zwischen der positiven x-achse und dem Graphen von f nach rechts ins Unendliche ausdehnt, einen endlichen Inhalt hat und geben Sie diesen an. A = e d) Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente im Punkt W ( 4e ). = 4 e x+ 8 e Ermitteln Sie den Inhalt der Fläche, die von dem Graphen von f, der Tangente im Punkt W, und der x-achse umschlossen wird und sich nicht ins Unendliche ausdehnt. (GTR) B = e e =,350 3 F 0 (x) = ( x ) e x+ +e 3 4 x x 38

39 Weiteres e-funktionen 39

)e2 (3 x2 ) a) Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie, ermitteln Sie die Nullstellen von f und bestimmen Sie das Verhalten von f für x.

)e2 (3 x2 ) a) Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie, ermitteln Sie die Nullstellen von f und bestimmen Sie das Verhalten von f für x. Analysis Aufgabe aus Abiturprüfung Bayern GK (abgeändert). Gegeben ist die Funktion f(x) = ( x )e ( x ). a) Untersuchen Sie den Graphen auf Symmetrie, ermitteln Sie die Nullstellen von f und bestimmen

Mehr

5.5. Abituraufgaben zu ganzrationalen Funktionen

5.5. Abituraufgaben zu ganzrationalen Funktionen .. Abituraufgaben zu ganzrationalen Funktionen Aufgabe : Kurvendiskussion, Fläche zwischen zwei Schaubildern () Untersuchen Sie f(x) x x und g(x) x auf Symmetrie, Achsenschnittpunkte, Extrempunkts sowie

Mehr

Aufgaben e-funktion. Gegeben sind die Funktionen f k (x) = x+k e x. a) Leite g(x) = 1 x k e x. ab.

Aufgaben e-funktion. Gegeben sind die Funktionen f k (x) = x+k e x. a) Leite g(x) = 1 x k e x. ab. Aufgaben e-funktion 7 6 5 4 3-3 - - 3 u 4 - Gegeben sind die Funktionen f k () = +k e. a) Leite g() = k e ab. b) Die Graphen von f und f 3, die -Achse und die Gerade = u (u > 0) begrenzen die Fläche A(u).

Mehr

Mathemathik-Prüfungen

Mathemathik-Prüfungen M. Arend Stand Juni 2005 Seite 1 1980: Mathemathik-Prüfungen 1980-2005 1. Eine zur y-achse symmetrische Parabel 4.Ordnung geht durch P 1 (0 4) und hat in P 2 (-1 1) einen Wendepunkt. 2. Diskutieren Sie

Mehr

Wurzelfunktionen Aufgaben

Wurzelfunktionen Aufgaben Wurzelfunktionen Aufgaben. Für jedes k (k > 0) ist die Funktion f k (x) = 8 (x k ) kx, 0 x gegeben. a) Untersuchen Sie die Funktion f k auf Nullstellen und Extrema. Ermitteln Sie lim f k(x) sowie für 0

Mehr

Bestimmung ganzrationaler Funktionen

Bestimmung ganzrationaler Funktionen Bestimmung ganzrationaler Funktionen 30 0 0-50 -40-30 -0-0 0 0 30 40 50 x. Eine Brücke ist 30 m hoch und hat eine Spannweite von 00 m. Welche Parabel beschreibt die Krümmung des Stützbogens? Wir führen

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2007 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1

Abiturprüfung Mathematik 2007 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1 Abiturprüfung Mathematik 007 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe. (8 Punkte) Das Schaubild einer Polynomfunktion. Grades geht durch den Punkt S(0/) und hat den 3 Wendepunkt

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2005 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis Gruppe I, Aufgabe A

Abiturprüfung Mathematik 2005 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis Gruppe I, Aufgabe A Abiturprüfung Mathematik (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis Gruppe I, Aufgabe A Für jedes a > ist eine Funktion f a definiert durch fa (x) = x (x a) mit x R a Das Schaubild von f

Mehr

Crashkurs sin 2 x + 5 cos 2 x = sin 2 x 2 sin x = 3

Crashkurs sin 2 x + 5 cos 2 x = sin 2 x 2 sin x = 3 Crashkurs. Funktion mit Parameter/Ortskurve - Wahlteil Analysis.. Gegeben sei für t > die Funktion f t durch f t (x) = 4 x 4t x 2 ; x R\{}. a) Welche Scharkurve geht durch den Punkt Q( 4)? b) Bestimme

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2008 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1

Abiturprüfung Mathematik 2008 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1 Abiturprüfung Mathematik (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe Für jedes t f t () + t R ist die Funktion f t gegeben durch = mit R. Das Schaubild von f t heißt K t.. (6 Punkte)

Mehr

Arbeitsblätter zur Vergleichsklausur EF. Aufgabe 1 Bestimme die Lösungen der folgenden Gleichungen möglichst im Kopf.

Arbeitsblätter zur Vergleichsklausur EF. Aufgabe 1 Bestimme die Lösungen der folgenden Gleichungen möglichst im Kopf. Arbeitsblätter zur Vergleichsklausur EF Arbeitsblatt I.1 Nullstellen Aufgabe 1 Bestimme die Lösungen der folgenden Gleichungen möglichst im Kopf. Beachte den Satz: Ein Produkt wird null, wenn einer der

Mehr

Gebrochen rationale Funktion f(x) = x2 +1

Gebrochen rationale Funktion f(x) = x2 +1 Gebrochen rationale Funktion f() = +. Der Graph der Funktion f ist punktsmmetrisch, es gilt: f( ) = ( ) + f() = f( ) = + = + = f(). An der Stelle = 0 ist f nicht definiert, an dieser Stelle liegt ein Pol

Mehr

1.3 Berechnen Sie die Koordinaten der Wendepunkte des Schaubildes der Funktion f mit f( x) x 6x 13

1.3 Berechnen Sie die Koordinaten der Wendepunkte des Schaubildes der Funktion f mit f( x) x 6x 13 Musteraufgaben ab 08 Pflichtteil Aufgabe Seite / BEISPIEL A. Geben Sie Lage und Art der Nullstellen der Funktion f mit f( x) ( x ) ( x ) ; x IR an.. Bestimmen Sie die Gleichung der Tangente in P( f ())

Mehr

Skripten für die Oberstufe. Kurvendiskussion. f (x) f (x)dx = e x.

Skripten für die Oberstufe. Kurvendiskussion. f (x) f (x)dx = e x. Skripten für die Oberstufe Kurvendiskussion x 3 f (x) x f (x)dx = e x H. Drothler 0 www.drothler.net Kurvendiskussion Zusammenfassung Seite Um Funktionsgraphen möglichst genau zeichnen zu können, werden

Mehr

Mathematik-Lexikon. Abszisse Die x-koordinate eines Punktes -> Ordinate

Mathematik-Lexikon. Abszisse Die x-koordinate eines Punktes -> Ordinate Mathematik-Lexikon HM00 Abszisse Die x-koordinate eines Punktes -> Ordinate Aufstellen von Funktionstermen Gesucht: Ganzrationale Funktion n-ten Grades: ƒ(x) = a n x n + a n-1 x n-1 + a n- x n- +... +

Mehr

Testprüfung (Abitur 2013)

Testprüfung (Abitur 2013) Testprüfung (Abitur 2013) Steve Göring, stg7@gmx.de 3. April 2013 Bearbeitungszeit: Zugelassene Hilfsmittel: 270 Minuten Taschenrechner (nicht programmierbar, nicht grafikfähig), Tafelwerk Name: Punkte:

Mehr

Abitur 2014 Mathematik Infinitesimalrechnung I

Abitur 2014 Mathematik Infinitesimalrechnung I Seite http://www.abiturloesung.de/ Seite 2 Abitur 204 Mathematik Infinitesimalrechnung I Die Abbildung zeigt den Graphen einer Funktion f. Teilaufgabe Teil A (5 BE) Gegeben ist die Funktion f : x x ln

Mehr

Kurvendiskussion Ganzrationale Funktion Aufgaben und Lösungen

Kurvendiskussion Ganzrationale Funktion Aufgaben und Lösungen Kurvendiskussion Ganzrationale Funktion Aufgaben und http://www.fersch.de Klemens Fersch 9. August 0 Inhaltsverzeichnis Ganzrationale Funktion Quadratische Funktionen f x) = ax + bx + c 8. Aufgaben...................................................

Mehr

und geben Sie die Gleichungen und Art aller Asymptoten an. an, bestimmen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte von G f auflösen x x 2 2 ( 2/ 0)

und geben Sie die Gleichungen und Art aller Asymptoten an. an, bestimmen Sie die Koordinaten der Achsenschnittpunkte von G f auflösen x x 2 2 ( 2/ 0) Abiturprüfung Berufliche Oberschule Mathematik Nichttechnik - A II - Lösung Teilaufgabe. x Gegeben ist die Funktion f( x) ( x ) in ihrer maximalen Definitionsmenge D f IR. Der zugehörige Graph heißt. Teilaufgabe.

Mehr

Demo: Mathe-CD. Prüfungsaufgaben Mündliches Abitur. Analysis. Teilbereich 1: Ganzrationale Funktionen 1. März 2002

Demo: Mathe-CD. Prüfungsaufgaben Mündliches Abitur. Analysis. Teilbereich 1: Ganzrationale Funktionen 1. März 2002 Prüfungsaufgaben Mündliches Abitur Analysis Teilbereich : Ganzrationale Funktionen Hier nur Aufgaben als Demo Datei Nr. 9 März 00 INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK Vorwort Die in dieser Reihe von

Mehr

Aufgabe 1. Zunächst wird die allgemeine Tangentengleichung in Abhängigkeit von a aufgestellt:

Aufgabe 1. Zunächst wird die allgemeine Tangentengleichung in Abhängigkeit von a aufgestellt: Aufgabe 1 1.1. Bestimmung von D max : 1. Bedingung: x >0 ; da ln(x) nur für x > 0 definiert ist. 2. Bedingung: Somit ist die Funktion f a nur für x > 0 definiert und sie besitzt eine Definitionslücke an

Mehr

FH- Kurs Mathematik Übungsaufgaben für 2. Klausur

FH- Kurs Mathematik Übungsaufgaben für 2. Klausur Aufgabe 1: Gegeben ist die Funktion f mit 1 f x = x x x + x R 8 3 2 ( ) = ( 3 9 + 27);. a) Untersuchen sie das Schaubild K von f auf Schnittpunkte mit den Koordinatenachsen, Hoch- und Tiefpunkte. Zeichnen

Mehr

Funktionenschar. Der Funktionsterm von f k (x) = 3x 2 3 k x3

Funktionenschar. Der Funktionsterm von f k (x) = 3x 2 3 k x3 Funktionenschar Der Funktionsterm von f k (x) = x k x enthält neben der Variablen x noch eine weitere Variable k, die Formvariable oder der Parameter. Zu jedem möglichen Wert von k gehört eine Funktion.

Mehr

Mathematik. Abiturprüfung 2014. Prüfungsteil A. Arbeitszeit: 90 Minuten. Bei der Bearbeitung der Aufgaben dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden.

Mathematik. Abiturprüfung 2014. Prüfungsteil A. Arbeitszeit: 90 Minuten. Bei der Bearbeitung der Aufgaben dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden. Mathematik Abiturprüfung 2014 Prüfungsteil A Arbeitszeit: 90 Minuten Bei der Bearbeitung der Aufgaben dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden. Zu den Themengebieten Analysis, Stochastik und Geometrie

Mehr

Übungsaufgaben zur Kurvendiskussion

Übungsaufgaben zur Kurvendiskussion SZ Neustadt Mathematik Torsten Warncke FOS 12c 30.01.2008 Übungsaufgaben zur Kurvendiskussion 1. Gegeben ist die Funktion f(x) = x(x 3) 2. (a) Untersuchen Sie die Funktion auf Symmetrie. (b) Bestimmen

Mehr

Abitur - Übung 1 Glege 9/11

Abitur - Übung 1 Glege 9/11 Abitur - Übung 1 Glege 9/11 Aufgabe 1.1) ganz-rationale Funktion 1.1.a) Bestimmen Sie eine ganz-rationale Funktion 3.Grades, deren Graph bei =4 die -Achse berührt und an deren Punkt (2/f(2)) die Tangente

Mehr

Mathematik Abitur Zusammenfassung Marius Buila

Mathematik Abitur Zusammenfassung Marius Buila Mathematik Abitur Zusammenfassung Marius Buila 1.Analysis 1.1 Grundlagen: Ableitung f (u) ist Steigung in Punkt P (u/f(u)) auf K f(x) = a * x r f (x) = a * r * x r-1 Tangentengleichung: y= f (u) * (x-u)

Mehr

Abschlussaufgabe Nichttechnik - Analysis II

Abschlussaufgabe Nichttechnik - Analysis II Analysis NT GS - 0.06.06 - m06_ntalsg_gs.mcd Abschlussaufgabe 006 - Nichttechnik - Analysis II.0 Gegeben sind die reellen Funktionen fx ( ) mit ID f = ID g = IR. ( ) = x und gx ( ) = fx ( ) +. Zeigen Sie,

Mehr

www.mathe-aufgaben.com

www.mathe-aufgaben.com Abiturprüfung Mathematik Baden-Württemberg (ohne CAS) Pflichtteil Aufgaben Aufgabe : ( VP) Bilden Sie die erste Ableitung der Funktion f mit f(x) = x sin( x + ) Aufgabe : ( VP) Berechnen Sie das Integral

Mehr

Höhere Mathematik 1 Übung 9

Höhere Mathematik 1 Übung 9 Aufgaben, die in der Präsenzübung nicht besprochen wurden, können in der darauf folgenden übung beim jeweiligen übungsleiter bzw. bei der jeweiligen übungsleiterin abgegeben werden. Diese Abgabe ist freiwillig

Mehr

Analysis 5.

Analysis 5. Analysis 5 www.schulmathe.npage.de Aufgaben Gegeben ist die Funktion f durch f(x) = 2 e 2 x 2 (x D f ) a) Geben Sie den größtmöglichen Definitionsbereich der Funktion f an und führen Sie für die Funktion

Mehr

PFLICHTTEIL FRANZ LEMMERMEYER

PFLICHTTEIL FRANZ LEMMERMEYER PFLICHTTEIL FRANZ LEMMERMEYER ( Bestimmen Sie die erste Ableitung der Funktion f(x mit f(x = (3x x + und Vereinfachen Sie so weit wie möglich. ( Bestimmen Sie diejenige Stammfunktion F (x von ( π f(x =

Mehr

Übungen zu Kurvenscharen

Übungen zu Kurvenscharen Übungen zu Kurvenscharen. Gegeben ist die Geradenschar g t : = (t ) ( t) + 9 (t 9) mit D(g t ) = R, t R. a) Zeichnen Sie die Graphen der Funktionen g und g in ein Koordinatensstem. b) Geben Sie die Schnittpunkte

Mehr

Bestimmung ganzrationaler Funktionen, Steckbriefaufgaben

Bestimmung ganzrationaler Funktionen, Steckbriefaufgaben Bestimmung ganzrationaler Funktionen, Steckbriefaufgaben 30 0 0-50 -40-30 -0-0 0 0 30 40 50 x. Eine Brücke ist 30 m hoch und hat eine Spannweite von 00 m. Welche Parabel beschreibt die Krümmung des Stützbogens?

Mehr

Koordinatengeometrie. Aufgabe 4 Untersuchen Sie die Funktion f(x) = x² 9.

Koordinatengeometrie. Aufgabe 4 Untersuchen Sie die Funktion f(x) = x² 9. Koordinatengeometrie Aufgabe 1 Gegeben sind der Punkt P (-1; 9) sowie die Geraden g: 3x y + 6 = 0 und h: x + 4y 8 = 0. a) Die Geraden g und h schneiden einander im Punkt S. Berechnen Sie die exakten Koordinaten

Mehr

Extremwertaufgaben. 3. Beziehung zwischen den Variablen in Form einer Gleichung aufstellen (Nebenbedingung),

Extremwertaufgaben. 3. Beziehung zwischen den Variablen in Form einer Gleichung aufstellen (Nebenbedingung), Extremwertaufgaben x. Ein Landwirt will an einer Mauer einen rechteckigen Hühnerhof mit Maschendraht abgrenzen. 0 Meter Maschendraht stehen zur Verfügung. Wie groß müssen die Rechteckseiten gewählt werden,

Mehr

Ergänzungsheft Erfolg im Mathe-Abi

Ergänzungsheft Erfolg im Mathe-Abi Ergänzungsheft Erfolg im Mathe-Abi Hessen Prüfungsaufgaben Grundkurs 2012 Grafikfähiger Taschenrechner (GTR), Computeralgebrasystem (CAS) Dieses Heft enthält Übungsaufgaben für GTR und CAS sowie die GTR-

Mehr

MATHEMATIK K1. Gesamtpunktzahl /30 Notenpunkte

MATHEMATIK K1. Gesamtpunktzahl /30 Notenpunkte MATHEMATIK K1 21.11.2013 Aufgabe 1 2 3 4 5 6 7 Punkte (max) 6 3 4 4 2 10 1 Punkte Gesamtpunktzahl /30 Notenpunkte Der GTR ist nur für die Lösung der Textaufgabe (und zur Kontrolle der andern) zugelassen.

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 13 Technik A II - Lösung mit CAS

Abiturprüfung Mathematik 13 Technik A II - Lösung mit CAS GS.6.6 - m6_3t-a_lsg_cas_gs.pdf Abiturprüfung 6 - Mathematik 3 Technik A II - Lösung mit CAS Teilaufgabe Gegeben ist die Funktion f mit ( x ) mit der Definitionsmenge D ( x ) ( x 3) f IR \ { ; 3 }. Teilaufgabe.

Mehr

Trigonometrische Funktionen

Trigonometrische Funktionen Trigonometrische Funktionen. Gegeben ist die Funktion f() = (sin( π )) Ihr Graph sei K. a) Skizzieren Sie K im Intervall [0,]. Geben Sie die Periode von f an. Geben Sie alle Hoch- und Tiefpunkte von K

Mehr

Gegeben ist die Funktion f durch. Ihr Schaubild sei K.

Gegeben ist die Funktion f durch. Ihr Schaubild sei K. Aufgabe I 1 Gegeben ist die Funktion f durch. Ihr Schaubild sei K. a) Geben Sie die maximale Definitionsmenge D f an. Untersuchen Sie K auf gemeinsame Punkte mit der x-achse. Bestimmen Sie die Intervalle,

Mehr

x 0 0,5 1 2 3 4 0,5 1 2. Die Quadratfunktion ist für x 0 streng monoton fallend und für x 0 streng monoton steigend.

x 0 0,5 1 2 3 4 0,5 1 2. Die Quadratfunktion ist für x 0 streng monoton fallend und für x 0 streng monoton steigend. Quadratische Funktionen ================================================================= 1. Die Normalparabel Die Funktion f : x y = x 2, D = R, heißt Quadratfunktion. Ihr Graph heißt Normalparabel. Wertetabelle

Mehr

Matura2016-Lösung. Problemstellung 1

Matura2016-Lösung. Problemstellung 1 Matura-Lösung Problemstellung. Die Funktion f( = + 9k + müsste bei = den Wert annehmen, also gilt + 9k + = k =. Wir betrachten den Bereich mit positiven Werten. Dann gilt: f ( = 8 + 8 = = ; = Bei liegt

Mehr

Abitur 2015 Mathematik Infinitesimalrechnung I

Abitur 2015 Mathematik Infinitesimalrechnung I Seite 1 Abiturloesung.de - Abituraufgaben Abitur 215 Mathematik Infinitesimalrechnung I Gegeben ist die Funktion f : x ( x 3 8 ) (2 + ln x) mit maximalem Definitionsbereich D. Teilaufgabe Teil A 1a (1

Mehr

GF MA Differentialrechnung A2

GF MA Differentialrechnung A2 Kurvendiskussion Nullstellen: Für die Nullstellen x i ( i! ) einer Funktion f gilt: Steigen bzw. Fallen: f ( x i ) = 0 f '( x) > 0 im Intervall I f ist streng monoton wachsend in I f '( x) < 0 im Intervall

Mehr

Abitur 2013 Mathematik Infinitesimalrechnung II

Abitur 2013 Mathematik Infinitesimalrechnung II Seite 1 http://www.abiturloesung.de/ Seite 2 Abitur 213 Mathematik Infinitesimalrechnung II Teilaufgabe Teil 1 1 (5 BE) Geben Sie für die Funktion f mit f(x) = ln(213 x) den maximalen Definitionsbereich

Mehr

Übungsbeispiele Differential- und Integralrechnung

Übungsbeispiele Differential- und Integralrechnung Übungsbeispiele Differential- und Integralrechnung A) Gegeben ist die Funktion: y = 2x 3 9x 2 + 12x. a) Skizzieren Sie die Funktion im Intervall [ 0,5; 3] b) Diskutieren Sie die Funktion (Nullstellen,

Mehr

1 2 x x. 1 2 x 4

1 2 x x. 1 2 x 4 S. Potenzfunktionen mit rationalen Exponenten und ihre Ableitung Zuordung f(x) = x g(x) = x h(x) = x k(x) = x p(x) = x 0, q(x) = x r(x) = x s(x) = x, 6 7 Wurzelfunktionen a) f(x) = x + D = [ ; [ f '(x)

Mehr

a) Prüfen Sie, ob die Graphen der Funktionen f und g orthogonal sind: f(x) = 1,5x 1; g(x) =

a) Prüfen Sie, ob die Graphen der Funktionen f und g orthogonal sind: f(x) = 1,5x 1; g(x) = 50 Kapitel 2: Rationale Funktionen und ihre Anwendungen 2.2.5 Orthogonale Geraden Geraden, die senkrecht aufeinander stehen, werden als zueinander orthogonale Geraden bezeichnet. Der Graph von g entsteht

Mehr

Übungsaufgaben zum Aufstellen von ganzrationalen Funktionsgleichungen

Übungsaufgaben zum Aufstellen von ganzrationalen Funktionsgleichungen Übungsaufgaben zum Aufstellen von ganzrationalen Funktionsgleichungen Aufgabe : Eine zum Ursprung symmetrische ganzrationale Funktion.Ordnung hat im Ursprung die Tangente mit der Gleichung y = 7x und in

Mehr

3 Differenzialrechnung

3 Differenzialrechnung Differenzialrechnung 3 Differenzialrechnung 3.1 Ableitungsregeln Übersicht Beispiel Vorgehen Potenzfunktionen f(x) = x 4 f (x) = 4 x 3 f(x) = x f (x) = 1 x 0 = 1 f(x) = x Hochzahl f (x) = Hochzahl x Hochzahl

Mehr

13 3. a) Uhrzeit Wasseranstieg (in cm pro Stunde)

13 3. a) Uhrzeit Wasseranstieg (in cm pro Stunde) 1 Funktionen als mathematische Modelle Noch it in Dierenzialrechnung? 1 1. a) Höhenänderung zwischen 0 m und 1 00 m (in der Horizontalen): ca. 800 m 600 m = 00 m durchschnittliche Änderungsrate im Intervall

Mehr

TK II Mathematik 2. Feststellungsprüfung Nachprüfung Arbeitszeit: 120 Minuten

TK II Mathematik 2. Feststellungsprüfung Nachprüfung Arbeitszeit: 120 Minuten . Feststellungsprüfung Nachprüfung 19.0.005 1. Untersuchen Sie die Funktion p ( ) = + 16 auf Monotonie und geben Sie auf Grund dieses Ergebnisses die Lage des Scheitels an. (10. Der Graph einer ganz rationalen

Mehr

Aufgaben zum Aufstellen von Funktionen aus gegebenen Bedingungen

Aufgaben zum Aufstellen von Funktionen aus gegebenen Bedingungen Augaben zum Austellen von Funktionen aus gegebenen Bedingungen 1. Die Parabel Gp ist der Graph der quadratischen Funktion p(. Diese Parabel schneidet die x-achse im Punkt N(6/0). Ihr Scheitelpunkt S(/yS)

Mehr

Hauptprüfung Abiturprüfung 2015 (ohne CAS) Baden-Württemberg

Hauptprüfung Abiturprüfung 2015 (ohne CAS) Baden-Württemberg Baden-Württemberg: Abitur 01 Pflichtteil www.mathe-aufgaben.com Hauptprüfung Abiturprüfung 01 (ohne CAS) Baden-Württemberg Pflichtteil Hilfsmittel: keine allgemeinbildende Gymnasien Alexander Schwarz www.mathe-aufgaben.com

Mehr

Abitur 2012 Mathematik Infinitesimalrechnung I

Abitur 2012 Mathematik Infinitesimalrechnung I Seite 1 http://www.abiturloesung.de/ Seite 2 Abitur 212 Mathematik Infinitesimalrechnung I Geben Sie zu den Funktionstermen jeweils den maximalen Definitionsbereich sowie einen Term der Ableitungsfunktion

Mehr

Bestimmung einer ganzrationalen Funktionenschar

Bestimmung einer ganzrationalen Funktionenschar Bestimmung einer ganzrationalen Funktionenschar x Gesucht ist eine Schar f a ganzrationaler Funktionen. Grades, deren Graphen durch A(0 ) und B( ) verlaufen und in A die Steigung a haben. Funktionenschar

Mehr

Kurvendiskussion. Gesetzmäßigkeiten. Lineare Funktionen. Funktionsgleichung

Kurvendiskussion. Gesetzmäßigkeiten. Lineare Funktionen. Funktionsgleichung Kurvendiskussion Gesetzmäßigkeiten Lineare Funktionen Funktionsgleichung y = mx + c m: Steigung c: y-achsenabschnitt (Funktionswert für y, bei dem der Graph die y-achse schneidet Beispiel : y = x 3 mit

Mehr

Aufgaben für Analysis in der Oberstufe. Robert Rothhardt

Aufgaben für Analysis in der Oberstufe. Robert Rothhardt Aufgaben für Analysis in der Oberstufe Robert Rothhardt 14. Juni 2011 2 Inhaltsverzeichnis 1 Modellierungsaufgaben 5 1.1 Musterabitur S60................................ 5 1.2 Musterabitur 3.1.4 B / S61..........................

Mehr

Hinweis: Dieses Aufgabeblatt enthält auch Teilaufgaben zum grafischen Integrieren. Tipp: NEW-Regel anwenden für alle Aufgaben.

Hinweis: Dieses Aufgabeblatt enthält auch Teilaufgaben zum grafischen Integrieren. Tipp: NEW-Regel anwenden für alle Aufgaben. Dokument mit 33 Aufgaben Hinweis: Dieses Aufgabeblatt enthält auch Teilaufgaben zum grafischen Integrieren. Tipp: NEW-Regel anwenden für alle Aufgaben. Aufgabe A1 gegründet Stellung. (1) besitzt im Intervall

Mehr

Aufgaben sind zum größten Teil ohne CAS zu lösen. Kontrolle mit CAS ist eine gute Übung

Aufgaben sind zum größten Teil ohne CAS zu lösen. Kontrolle mit CAS ist eine gute Übung Aufgaben sind zum größten Teil ohne CAS zu lösen. Kontrolle mit CAS ist eine gute Übung Analysis Aufgabe 2 Bestimmen Sie jeweils die Gleichung einer Funktion f mit folgenden Eigenschaften: a) Die Funktion

Mehr

Graphen zuordnen und Funktionsterme ermitteln

Graphen zuordnen und Funktionsterme ermitteln Aufgaben Analsis Flächenberechnung Ganzrationale Funktion Tangenten ohne Einsatz des GTR Integralfunktion Graphen zuordnen und Funktionsterme ermitteln Wahr oder falsch? Integralfunktion Wahr oder falsch?

Mehr

Analysis: Klausur Analysis

Analysis: Klausur Analysis Analysis Klausur zu Ableitung, Extrem- und Wendepunkten, Interpretation von Graphen von Ableitungsfunktionen, Tangenten und Normalen (Bearbeitungszeit: 90 Minuten) Gymnasium J Alexander Schwarz www.mathe-aufgaben.com

Mehr

3.3 Linkskurve, Rechtskurve Wendepunkte

3.3 Linkskurve, Rechtskurve Wendepunkte 166 FUNKTIONSUNTERSUCHUNGEN 3.3 Linkskurve, Rechtskurve Wendepunkte Einführung (1) Anschauliche Erklärung des Begriffs Wendepunkt Bei Motorradrennen lässt sich beobachten, wie sich die Motorradfahrer beim

Mehr

Abitur - Grundkurs Mathematik. Sachsen-Anhalt 2002. Gebiet G1 - Analysis

Abitur - Grundkurs Mathematik. Sachsen-Anhalt 2002. Gebiet G1 - Analysis Abitur - Grundkurs Mathematik Sachsen-Anhalt Gebiet G - Analsis Aufgabe.. Der Graph einer ganzrationalen Funktion f dritten Grades mit einer Funktionsgleichung der Form f a b c d a,b,c,d, R schneidet die

Mehr

Trassierung. c Roolfs

Trassierung. c Roolfs -6-5 - - - 5 x Modellieren Sie mit einem knickfreien Übergang den Verlauf einer Umgehungsstraße, die durch P(0 ) verlaufen soll (Angaben in km). Ermitteln Sie den kürzesten Abstand zum Ortsrand. -6-5 -

Mehr

Zusammenfassung Abitursstoff Mathematik

Zusammenfassung Abitursstoff Mathematik Zusammenfassung Abitursstoff Mathematik T. Schneider, J. Wirtz, M. Blessing 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Analysis 2 1.1 Monotonie............................................ 2 1.2 Globaler Verlauf........................................

Mehr

5.5. Prüfungsaufgaben zur graphischen Integration und Differentiation

5.5. Prüfungsaufgaben zur graphischen Integration und Differentiation 5.5. Prüfungsaufgaben zur graphischen Integration und Differentiation Aufgabe : Verschiebung und Streckung trigonometrischer Funktionen (5) a) Bestimmen Sie die Periode p sowie die Nullstellen der Funktion

Mehr

Ableitung und Steigung. lim h

Ableitung und Steigung. lim h Ableitung und Steigung Aufgabe 1 Bestimme die Ableitung der Funktion f(x) = x über den Differentialquotienten. f (x f '(x ) lim h h) f (x h ) (x lim h h) h x x lim h hx h h x h(x lim h h h) lim x h h x

Mehr

1 x x2 3 mit D f = IR. Teilaufgabe 1.1 (5 BE) Berechnen Sie die Nullstellen der Funktion f und geben Sie das Symmetrieverhalten von G f.

1 x x2 3 mit D f = IR. Teilaufgabe 1.1 (5 BE) Berechnen Sie die Nullstellen der Funktion f und geben Sie das Symmetrieverhalten von G f. Abschlussprüfung Berufliche Oberschule 0 Mathematik Nichttechnik - A II - Lösung Teilaufgabe.0 Gegeben ist die reelle Funktion f( x) x x mit D f = IR. Teilaufgabe. (5 BE) Berechnen Sie die Nullstellen

Mehr

Integralrechnung Aufgaben. Wasserbecken. Bergstollen-Aufgabe. BMX-Rampe. Deichquerschnitte. Wachstum von Wildblumen. Zuschauerquote.

Integralrechnung Aufgaben. Wasserbecken. Bergstollen-Aufgabe. BMX-Rampe. Deichquerschnitte. Wachstum von Wildblumen. Zuschauerquote. Integralrechnung Aufgaben Wasserbecken Bergstollen-Aufgabe BMX-Rampe Deichquerschnitte Wachstum von Wildblumen Zuschauerquote Wasserbecken Dreieck mit maximalem Flächeninhalt Ausflussgeschwindigkeit Gastank

Mehr

Abiturprüfung 2000 MATHEMATIK. als Grundkursfach. Arbeitszeit: 180 Minuten

Abiturprüfung 2000 MATHEMATIK. als Grundkursfach. Arbeitszeit: 180 Minuten Abiturprüfung 000 MATHEMATIK als Grundkursfach Arbeitszeit: 180 Minuten Der Fachausschuss wählt je eine Aufgabe aus den Gebieten GM1, GM und GM zur Bearbeitung aus. - - GM1. INFINITESIMALRECHNUNG I. 10

Mehr

f : x 2 x f : x 1 Exponentialfunktion zur Basis a. Für alle Exponentialfunktionen gelten die Gleichungen (1) a x a y = a x+y (2) ax a y = ax y

f : x 2 x f : x 1 Exponentialfunktion zur Basis a. Für alle Exponentialfunktionen gelten die Gleichungen (1) a x a y = a x+y (2) ax a y = ax y 5. Die natürliche Exponentialfunktion und natürliche Logarithmusfunktion ================================================================== 5.1 Die natürliche Exponentialfunktion f : x 2 x f : x 1 2 x

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 5 6. Semester ARBEITSBLATT 5. Kurvendiskussion

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang Arbeitsblatt 5 6. Semester ARBEITSBLATT 5. Kurvendiskussion ARBEITSBLATT 5 Kurvendiskussion Die mathematische Untersuchung des Graphen einer Funktion heißt Kurvendiskussion. Die Differentialrechnung liefert dabei wichtige Dienste. Intuitive Erfassung der Begriffe

Mehr

Pflichtteilaufgaben zu Funktionenkompetenz. Baden-Württemberg

Pflichtteilaufgaben zu Funktionenkompetenz. Baden-Württemberg Pflichtteilaufgaben zu Funktionenkompetenz Baden-Württemberg Hilfsmittel: keine allgemeinbildende Gymnasien Alexander Schwarz www.mathe-aufgaben.com September 016 1 Übungsaufgaben: Ü1: Die Abbildung zeigt

Mehr

c) Das Schaubild von verläuft im Schnittpunkt mit der y-achse steiler als die erste Winkelhalbierende.

c) Das Schaubild von verläuft im Schnittpunkt mit der y-achse steiler als die erste Winkelhalbierende. VP b) Das Schaubild von hat für 36 genau zwei Wendepunkte. c) Das Schaubild von verläuft im Schnittpunkt mit der y-achse steiler als die erste Winkelhalbierende. 3. Gegeben ist die Funktionenschar mit

Mehr

b) [2P] 7x Lösungsvorschlag 1: f '(x) = cos 3x 6x = 6x cos 3x

b) [2P] 7x Lösungsvorschlag 1: f '(x) = cos 3x 6x = 6x cos 3x K1 Punkte: / Note: Schnitt:.10.1 Pflichtteil (etwa 40 min) Ohne Taschenrechner und ohne Formelsammlung (Dieser Teil muss mit den Lösungen abgegeben sein, ehe der GTR und die Formalsammlung verwendet werden

Mehr

Kapitel 1:»Rechnen« c 3 c 4 c) b 5 c 4. c 2 ) d) (2x + 3) 2 e) (2x + 0,01)(2x 0,01) f) (19,87) 2

Kapitel 1:»Rechnen« c 3 c 4 c) b 5 c 4. c 2 ) d) (2x + 3) 2 e) (2x + 0,01)(2x 0,01) f) (19,87) 2 Kapitel :»Rechnen«Übung.: Multiplizieren Sie die Terme so weit wie möglich aus. a /5 a 5 Versuchen Sie, vorteilhaft zu rechnen. Übung.2: Berechnen Sie 9% von 2573. c 3 c 4 b 5 c 4 ( b 2 c 2 ) (2x + 3)

Mehr

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2011/2012

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2011/2012 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr / Fach (B) Prüfungstag 5. April Prüfungszeit Zugelassene Hilfsmittel Allgemeine Arbeitshinweise

Mehr

Lineare Funktionen und Funktionenscharen

Lineare Funktionen und Funktionenscharen . Erkläre folgende Begriffe: a) Ursprungsgerade b) Steigung bzw. Steigungsdreieck c) Steigende u. fallende Gerade d) Geradenbüschel, Parallelenschar e) y- Achsenabschnitt f) Lineare Funktion g) Normalform

Mehr

f. y = 0,2x g. y = 1,5x + 5 h. y = 4 6x i. y = 4 + 5,5x j. y = 0,5x + 3,5

f. y = 0,2x g. y = 1,5x + 5 h. y = 4 6x i. y = 4 + 5,5x j. y = 0,5x + 3,5 11. Lineare Funktionen Übungsaufgaben: 11.1 Zeichne jeweils den Graphen der zugehörigen Geraden a. y = 0,5x 0,25 b. y = 0,1x + 2 c. y = 2x 2 d. 2x + 4y 5 = 0 e. y = x f. y = 0,2x g. y = 1,5x + 5 h. y =

Mehr

KULTUSMINISTERIUM DES LANDES SACHSEN-ANHALT. Abitur April/Mai Mathematik (Grundkurs) Arbeitszeit: 210 Minuten

KULTUSMINISTERIUM DES LANDES SACHSEN-ANHALT. Abitur April/Mai Mathematik (Grundkurs) Arbeitszeit: 210 Minuten KULTUSMINISTERIUM DES LANDES SACHSEN-ANHALT Abitur April/Mai 004 Mathematik (Grundkurs) Arbeitszeit: 0 Minuten Der Prüfling wählt je eine Aufgabe aus den Gebieten G, G und G 3 zur Bearbeitung aus. Gewählte

Mehr

Mathematik. Abiturprüfung 2015. Prüfungsteil A. Arbeitszeit: 90 Minuten. Bei der Bearbeitung der Aufgaben dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden.

Mathematik. Abiturprüfung 2015. Prüfungsteil A. Arbeitszeit: 90 Minuten. Bei der Bearbeitung der Aufgaben dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden. Mathematik Abiturprüfung 2015 Prüfungsteil A Arbeitszeit: 90 Minuten Bei der Bearbeitung der Aufgaben dürfen keine Hilfsmittel verwendet werden. Zu den Themengebieten Analysis, Stochastik und Geometrie

Mehr

1 /41. Abschlussprüfung Fachoberschule 2010, (Mathematik) Aufgabenvorschlag B

1 /41. Abschlussprüfung Fachoberschule 2010, (Mathematik) Aufgabenvorschlag B , (Mathematik) / Gegeben ist eine Funktion f mit der Funktionsgleichung f ( x) = x x + x 6x+ ; x. Untersuchen Sie das Symmetrieverhalten des Graphen von f und begründen Sie Ihre Aussage. /. Untersuchen

Mehr

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung)

Ergänzungsprüfung. zum Erwerb der Fachhochschulreife Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife 2006 Prüfungsfach: Mathematik (nichttechnische Ausbildungsrichtung) Prüfungstag: Donnerstag, 22. Juni 2006 Prüfungsdauer: 09:00 12:00 Uhr Hilfsmittel:

Mehr

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2008 / 2009

Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 2008 / 2009 Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Abschlussprüfung an der Fachoberschule im Schuljahr 008 / 009 Fach (A) Name, Vorname Klasse Prüfungstag 9. April 009 Prüfungszeit Zugelassene Hilfsmittel

Mehr

Flächenberechnung mit Integralen

Flächenberechnung mit Integralen Flächenberechnung mit Integralen W. Kippels 30. April 204 Inhaltsverzeichnis Übungsaufgaben 2. Aufgabe................................... 2.2 Aufgabe 2................................... 2.3 Aufgabe 3...................................

Mehr

Abiturprüfung 2000 LK Mathematik Baden-Württemberg

Abiturprüfung 2000 LK Mathematik Baden-Württemberg Abiturprüfung 000 LK Mathematik Baden-Württemberg Aufgabe I 1 Analysis ( )² Gegeben ist die Funktion f durch f ( ) = ; D f. Ihr Schaubild sei K. ( 4) a) Geben Sie die maimale Definitionsmenge D f an. Untersuchen

Mehr

(Tipp: Formelbuch!) x3 dx?

(Tipp: Formelbuch!) x3 dx? Integralrechnung. bestimmte und unbestimmte Integrale (a) x ( + x ) dx =? (b) e x + e x dx =? (c) x 3 x + x x 6x + 9 dx =? (d) x cos x dx =?. Bestimmtes Integral x3 3x + 9 x dx =? 4 3. Bestimmtes Integral

Mehr

LMU MÜNCHEN. Mathematik für Studierende der Biologie Wintersemester 2016/17. GRUNDLAGENTUTORIUM 5 - Lösungen. Anmerkung

LMU MÜNCHEN. Mathematik für Studierende der Biologie Wintersemester 2016/17. GRUNDLAGENTUTORIUM 5 - Lösungen. Anmerkung LMU MÜNCHEN Mathematik für Studierende der Biologie Wintersemester 2016/17 GRUNDLAGENTUTORIUM 5 - Lösungen Anmerkung Es handelt sich hierbei um eine Musterlösung so wie es von Ihnen in einer Klausur erwartet

Mehr

= / 40. Abschlussprüfung Fachoberschule 2012 (Mathematik) Aufgabenvorschlag B. Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung

= / 40. Abschlussprüfung Fachoberschule 2012 (Mathematik) Aufgabenvorschlag B. Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung Abschlussprüfung Fachoberschule () Aufgabenvorschlag B / 4 Gegeben ist die Funktion f mit der Funktionsgleichung 4 f ( x) x x x = + +. Dazu ist ein Rechteck gegeben, dessen Seiten parallel zu den Koordinatenachsen

Mehr

Lösungen ==================================================================

Lösungen ================================================================== Lösungen ================================================================== Aufgabe Bestimme f '(x) a) f(x) = e x f '(x) = e x ( ) = 4 e c x b) f(x) = x e x f '(x) = e x ( ) = + e x c) f(x) = 3 e (x+)

Mehr

1 Analysis Kurvendiskussion

1 Analysis Kurvendiskussion 1 Analysis Kurvendiskussion 1.1 Allgemeingültige Betrachtungen Die folgenden aufgezeigten Betrachtungen und Rechenschritte gelten für alle Arten von Funktionen. Funktion (z.b. Polynom n-ten Grades) Schreibweise

Mehr

Analysis. A1 Funktionen/Funktionsklassen. 1 Grundbegriffe. 2 Grundfunktionen

Analysis. A1 Funktionen/Funktionsklassen. 1 Grundbegriffe. 2 Grundfunktionen A1 Funktionen/Funktionsklassen 1 Grundbegriffe Analysis A 1.1 Gegeben sei die Funktion f mit f(x) = 2 x 2 + x. a) Bestimme, wenn möglich, die Funktionswerte an den Stellen 0, 4 und 2. b) Gib die maximale

Mehr

e-funktionen Aufgaben

e-funktionen Aufgaben e-funktionen Aufgaben Die Fichte ist in Nordeuropa und den Gebirgen Mitteleuropas beheimatet. Durch Aufforsten wurde sie jedoch auch im übrigen Europa weit verbreitet. Fichten können je nach Standort Höhen

Mehr

Mathematik Name: Nr.4 K1 Punkte: /30 Note: Schnitt:

Mathematik Name: Nr.4 K1 Punkte: /30 Note: Schnitt: K Punkte: / Note: Schnitt: 9.5.6 Pflichtteil (etwa 4 min) Ohne Taschenrechner und ohne Formelsammlung (Dieser Teil muss mit den Lösungen abgegeben sein, ehe der GTR und die Formalsammlung verwendet werden

Mehr

Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung: 1. Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung:

Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung: 1. Bestimmen Sie jeweils die Lösungsmenge der Gleichung: Baden-Württemberg Übungsaufgaben für den Pflichtteil Gleichungslehre Stichworte: lineare Gleichungen; quadratische Gleichungen; Gleichungen höherer Ordnung; Substitution; Exponentialgleichungen; trigonometrische

Mehr

ABITURPRÜFUNG 2002 GRUNDFACH MATHEMATIK (HAUPTTERMIN)

ABITURPRÜFUNG 2002 GRUNDFACH MATHEMATIK (HAUPTTERMIN) ABITURPRÜFUNG 00 GRUNDFACH MATHEMATIK (HAUPTTERMIN) Arbeitszeit: Hilfsmittel: 10 Minuten Taschenrechner (nicht programmierbar, nicht grafikfähig) Tafelwerk Der Prüfungsteilnehmer wählt von den Aufgaben

Mehr

f : x y = mx + t Der Graph einer linearen Funktion ist eine Gerade, welche die y-achse im Punkt S schneidet. = m 2 x 2 m x 1

f : x y = mx + t Der Graph einer linearen Funktion ist eine Gerade, welche die y-achse im Punkt S schneidet. = m 2 x 2 m x 1 III. Funktionen und Gleichungen ================================================================== 3.1. Lineare Funktionen Eine Funktion mit der Zuordnungvorschrift f : x y = mx + t und m, t R heißt lineare

Mehr

III. Integralrechnung 7. Übungen für die Klausur Teil 1 - Integralrechnung

III. Integralrechnung 7. Übungen für die Klausur Teil 1 - Integralrechnung III. Integralrechnung 7. Übungen für die Klausur Teil - Integralrechnung Beachten Sie auch die Materialien aus dem Unterricht. Hier finden Sie viele Übungen, die Sie entweder noch nicht gemacht haben oder

Mehr