7. Münchner M&A Forum Corporate Akquisitionsfinanzierung. Peter Herreiner, UniCredit Bank AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "7. Münchner M&A Forum Corporate Akquisitionsfinanzierung. Peter Herreiner, UniCredit Bank AG"

Transkript

1 7. Münchner M&A Forum Corporate Akquisitionsfinanzierung Peter Herreiner, UniCredit Bank AG München, 30. November 2011

2 AGENDA 1. MARKTÜBERBLICK 2. QUERVERGLEICH CORPORATE- / PRIVATE EQUITY-GETRIEBENE TRANSAKTIONEN 3. CORPORATE FINANZIERUNGSSTRUKTUREN 4. ASPEKTE BEI DER IDENTIFIZIERUNG DER OPTIMALEN FINANZIERUNGSSTRUKTUR 5. AUSBLICK 2

3 M&A-Aktivität in Deutschland Financial Sponsor & Corporate Akquisitionen MARKTTRENDS Deutschland ist einer der aktivsten M&A Märkte in Europa ( ~ 10-15% des europäischen Marktvolumens) DEUTSCHLAND BUY-SIDE YTD FS FS as % of German Financial Sponsors Fin. Spons. as % of German Non-FS (implied) German total as % of Euro total Corporates 50% German as % of Euro total 40% 30% Trotz sehr hoher Aktivität im Private Equity Bereich vor 2009 lag der volumensmäßige Schwerpunkt der Aktivität durchgängig auf der Corporate-Seite YTD 20% 10% 0% Mit gestützt durch positive makroökonomische Rahmenbedingungen hat sich der M&A-Markt in 2010 bis ins 1. Halbjahr 2011 hinein wieder deutlich belebt, ist im 2. Halbjahr jedoch wieder deutlich zurückgefallen. DEUTSCHLAND SELL-SIDE YTD FS FS as % of German Financial Sponsors Fin. Spons. as % of German Non-FS (implied) German total as % of Euro total 50% Corporates German as % of Euro total 40% 30% 40 20% In 2010/2011 entfielen ca. 90% des deutschen Buy-Side Volumens auf Corporate-to- Corporate Transaktionen YTD 10% 0% 3 Source: Mergermarket, UniCredit Research

4 Deal - Volume in mn Corporate Syndicated Lending in Deutschland Hochvolatile Volumensentwicklung SYNDICATED LENDING IN DEUTSCHLAND (EXCL. PROJ. FIN, PE) Acquisitions Other Corporate Purpose Anteil Akquisitionsfinanzierung YTD 80% 0% 0% 40% 67% 33% 77% 31% 28% 49% 1% 6% 11% 70% 56% 23% 19% 50% 0% Source: Deallogic and UniCredit Research 4

5 Corporate Akquisitionen in Deutschland und M&A-induzierte Refinanzierungserfordernis M&A IN DEUTSCHLAND SYNDICATED LENDING IN DEUTSCHLAND Volume in bn Buy-Side Buy-Side 2010 Volume in mn YTD Financial Sponsors Corporates Acquisitions Other Corporate Purposes In 2009/2010 belief sich das Transaktionsvolumen im Corporate Segment auf 40,9 Mrd. bzw. 59,2 Mrd. Das Volumen syndizierter Akquisitionsfinanzierungen im gleichen Zeitraum lag bei Mrd. Transaktionen müssen im jeweiligen Kontext signifikant sein, um weitergehenden Finanzierungsbedarf auszulösen 5 Source: Mergermarket, UniCredit Research

6 AGENDA 1. MARKTÜBERBLICK 2. QUERVERGLEICH CORPORATE- / PRIVATE EQUITY-GETRIEBENE TRANSAKTIONEN 3. CORPORATE FINANZIERUNGSSTRUKTUREN 4. ASPEKTE BEI DER IDENTIFIZIERUNG DER OPTIMALEN FINANZIERUNGSSTRUKTUR 5. AUSBLICK 6

7 Leveraged Deals und Corporate Akquisitionen Corporate Akquisitionen PE-getriebene Transaktionen Rationale / Fokus Langfristige, strategische Überlegungen Realisierung von Synergien Arrondierung/ Konsolidierung mittelfristig IRR-getrieben Wachstumsperspektiven/ Profitabilitätssteigerung Struktur Joint Cash-Flows Unsecured/ secured Term Loans 1, 3, 5y & DCM take-outs Standalone-Finanzierung Fully secured Alphabet-Structure Leverage Resultierende Größe In der Nähe der Debt Capacity Company Rating X-sell Externes Rating, meist bei Listed Entities Internes Rating bei kleineren Kunden Transaktionen stark relationship-getrieben Products: DCM, ECM, Derivative, GTB Meist lediglich internes Rating durch die finanzierenden Banken Nicht primärer Fokus 7

8 Marktsegmentierung Akquisitionsfinanzierungen im Überblick (I) NET LEVERAGE - RATIO FINANZIERUNGSINSTRUMENTE Corporate Transactions Leveraged Deals Corporate Financing Finanzierungsinstrument Laufzeit Rückzahlung Senior Term Loans 1-5 Jahre balloon Betriebsmittellinie 1-5 Jahre endfällig High Grade/ High Yield Bond 5-10 Jahre endfällig Weitere Finanzierungsinstrumente möglich Leveraged Financing Finanzierungsinstrument Laufzeit Rückzahlung 0x 2,5x 3,5-3,7x Net Debt/EBITDA Corporate Akquisitionen 7,5x Senior Termn Loan A 7 Jahre tilgend Senior Termn Loan B 8 Jahre endfällig Senior Termn Loan C 9 Jahre endfällig RCF 7 Jahre endfällig 2nd lien 9.5 Jahre endfällig Mezzanine 10 Jahre endfällig High Yield Bond 10 Jahre endfällig Strategische Positionierung, Arrondierung von Geschäftsfeldern und Realisierung von Synergien im Vordergrund typischerweise auf Full Recourse Basis Typischerweise eher sehr langfristiges Engagement Im Regelfall kein Play um die Debt Capacity 8

9 AGENDA 1. MARKTÜBERBLICK 2. QUERVERGLEICH CORPORATE- / PRIVATE EQUITY-GETRIEBENE TRANSAKTIONEN 3. FINANZIERUNGSSTRUKTUREN 4. ASPEKTE BEI DER IDENTIFIZIERUNG DER OPTIMALEN FINANZIERUNGSSTRUKTUR 5. AUSBLICK 9

10 Finanzierungsstrukturen TYPISCHE COMBINED CASHFLOWS FINANZIERUNG STANDALONE NON-RECOURSE - FINANZIERUNG Gesellschafter Sales EBITDA Net Debt Net Leverage 6bn 600mn 1 bn 1,67 x Gesellschafter KäuferCo 100% Target Sales EBITDA Net Debt Net Leverage EV Sales EBITDA Net Debt Net Leverage 5bn 500mn 300mn 0,6 x 700mn 1bn 100mn 100mn 1,0 x EK 300 mn KäuferCo HoldCo Sales EBITDA Net Debt Net Leverage Akqui Debt 1bn 100mn 400 mn 4,0 x 300mn 100% Target EV Sales EBITDA Net Debt Net Leverage 700mn 1bn 100mn 100mn 1,0 x 10

11 Finanzierungsstrukturen DIVIDENDEN-BASIERTE HOLDCO- FINANZIERUNG MARGIN LOAN Gesellschafter Gesellschafter KäuferCo KäuferCo EK 400 mn EK HoldCo Akqui Debt 200mn HoldCo Akqui Debt Compliance mit LTV-Ratio 300mn 100% Target Dividenden EV Sales EBITDA Net Debt Net Leverage 700mn 1bn 100mn 100mn 1,0 x 100% Target AG Dividenden EV Sales EBITDA Net Debt Net Leverage 700mn 1bn 100mn 100mn 1,0 x 11

12 WC Transaktionsvolumen 7,0bn Syndicated Loan Facility Acqui Facility I Acquisition Facility II Exemplarische Finanzierungsstruktur Transaktionsvolumen 7 bn + 1bn RCF Acquisition Facility EUR 3,000mn (12+6 tenor, bullet) Kapitalerhöhung,Hybrid-Bond EUR 1500 mn oder Asset Disposals zur Ratingunterstützung Bond Take-out EUR 1,500mn 5/7/10y tenor Debt Target Acquisition Facility EUR 1,500mn (3y tenor, bullet) Tilgung aus cash-flow Bond Take-out EUR 750 mn 7y tenor Tilgung aus cash -flow Syndicated Loan EUR 2,500mn (5y tenor, amortizing) Refinanzierung Syndicated Loan 5 y EUR 1,500 Syndicated RCF EUR 1,000mn (5y tenor, revolving) Refinanzierung RCF 5y EUR 1,000mn t

13 AGENDA 1. MARKTÜBERBLICK 2. QUERVERGLEICH CORPORATE- / PRIVATE EQUITY-GETRIEBENE TRANSAKTIONEN 3. FINANZIERUNGSSTRUKTUREN 4. ASPEKTE BEI DER IDENTIFIZIERUNG DER OPTIMALEN FINANZIERUNGSSTRUKTUR 5. AUSBLICK 13

14 Strukturierte Finanzierungen sind ein mehrdimensionales Optimierungsthema Cash-Flow-Generierung Zyklizität Strategie Marktposition Industrie Marktliquidität in optionalen Produkten Zinsentwicklung in Teilmärkten Allg.Geschäftsbedingungen Marktstimmung Volumen Leverage / Rating Hintergrund (friendly) Regulatorische Anforderungen Grad der Publizität Rating (intern /extern) Kapitaldiversifizierung Flexibilität der Finanzierung Banken-/ Relationship Aspekte 14

15 Akquisitionsfinanzierungen Wichtigste Produkte im Überblick Senior Loans Schuldscheindarlehen Corporate Bond Sub-debt Equity Konditionen Stärkung EK Entlastung des laufenden CF Minimierung Publizität Markttiefe Relationship Refinanzierungsflexibilität 15

16 Transaktionsvolumen 1,55bn Syndicated Loan Facility Acquisition FacilityI K+S / Morton Salt Akquisition - Finanzierungsstruktur Transaktionsvolumen 1,55 bn Rating: unrated, danach Baa2/ BBB Leverage: 2.5x Acquisition Facility EUR 500 mn (12+6 tenor, bullet) Bond Take-out EUR 500 mn 5/7/10y tenor Syndicated TermLoan EUR 450 mn (3y tenor, amortizing) Tilgung aus cash -flow RCF Syndicated RCF EUR 600 mn (3y tenor, revolving) Refinanzierung RCF 3y EUR 600 mn t

17 Transaktionsvolumen USD 45,000 mn RCF C RCF B Term Loan B Term Loan A BHP / Potash Akquisition - Finanzierungsstruktur Transaktionsvolumen USD 45,0 bn Rating: A+/A1 Leverage: 0.1x / combined 1.4x Acquisition Facility USD 25,000 mn (1y + 1y tenor, bullet) Refinanzierung USD Bond USD 25,000 mn 5/7/10 y tenor Acquisition Facility USD 10,000 mn (3 y tenor, bullet) Tilgung aus cash -flow Refinanzierung USD Bond USD 5,000 mn 7 y tenor Revolving Credit Facility USD 5,000 mn (3 y tenor, bullet) Tilgung aus cash -flow Refinanzierung RCF 3 y USD 2,500 mn Revolving Credit Facility USD 5,000 mn (4 y tenor, bullet) Refinanzierung RCF 5 y USD 5,000 mn t

18 AGENDA 1. MARKTÜBERBLICK 2. QUERVERGLEICH CORPORATE/PE-GETRIEBENE TRANSAKTIONEN 3. FINANZIERUNGSSTRUKTUREN 4. ASPEKTE BEI DER IDENTIFIZIERUNG DER OPTIMALEN FINANZIERUNGSSTRUKTUR 5. AUSBLICK 18

19 Themenkomplexe großer aktuell diskutierter Akquisitionsfinanzierungen Kunde Banken Der Markt ist nicht tot, derzeit viele Diskussionen Auch sehr große Akquisitionsfinanzierungen sind aktuell möglich, jedoch zunehmend konzentriert auf Top-Bonitäten Pricing, insbesondere von großen Deals orientiert sich weniger an der Kundenbonität, sondern am letzten erforderlichen Lender Bankenappetit für underwriting risk vorhanden, gleichwohl top-heavy MLA- Konsortien Strukturen berücksichtigen verstärkt Bankenappetit für Funded Money Time-to-market bei underwriting risk zentral im Fokus schnelles Drehen in den Kapitalmarkt über Bonds, SSDs, USPPs, ECM, etc. Syndizierungsprozess startet sofort nach Ad-hoc über die Transaktion Struktur Final Take-Bankenliquidität im aktuellen Marktumfeld begrenzt Struktur: 50-70% als Bridge Fazilität, 30-max. 50% mittel- bis langfristig im Bankenkonsortium Bridge Fazilitäten enthalten Incentive Strukturen (z.b. Exploding Margin, Extension Fees) 19

Refinanzierung am Kapitalmarkt

Refinanzierung am Kapitalmarkt Akquisition durch Brückenkredit Refinanzierung am Kapitalmarkt Innenfinanzierung Revolvierende Kreditlinien Liquiditätslinien Garantien/Bürgschaften Unternehmensanleihen Syndizierte Kredite Commercial

Mehr

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser?

Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB. Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? Michael Kaiser, Flughafen München GmbH Thomas Haas, BayernLB Club Deal oder breite Syndizierung - was passt besser? 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 Agenda 1. Flughafen München GmbH (FMG)

Mehr

Strukturierte Investments im Private Debt-Markt. Eine Lösung für deutsche institutionelle Investoren in einem hochregulierten Niedrigzins-Markt

Strukturierte Investments im Private Debt-Markt. Eine Lösung für deutsche institutionelle Investoren in einem hochregulierten Niedrigzins-Markt Strukturierte Investments im Private Debt-Markt Eine Lösung für deutsche institutionelle Investoren in einem hochregulierten Niedrigzins-Markt Private Debt bezeichnet privat platzierte Fremdfinanzierungsinstrumente

Mehr

Berliner Börsenkreis. Überblick Finanzierung

Berliner Börsenkreis. Überblick Finanzierung Berliner Börsenkreis Überblick Finanzierung Zahlen und Fakten zur Commerzbank (1) Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in mehr als 50 Ländern. Fokus auf

Mehr

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1)

Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mezzaninekapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung (Teil 1) Mittelstandstag Österreich - Deutschland, Forum 8 25. November 2004 Dr. Dr. Roland Mittendorfer Grundvoraussetzungen für Mezzanine

Mehr

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 corpfina Corporate Finance Trends in Westeuropa Seite 1 Westeuropa: Zahl der Syndizierten

Mehr

Syndizierter Kredit: Basis einer

Syndizierter Kredit: Basis einer Stuttgart, 14.11.2012 Syndizierter Kredit: Basis einer diversifizierten Finanzierung Karl Krieger Group Treasurer Vaillant Group Überblick 1. Die Vaillant Group im Profil 2. Die einzelnen Finanzierungsinstrumente

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa

Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa Close Brothers Chemical Group Das Chemical Team für mittelgroße Transaktionen in Europa CLOSE BROTHERS Die Close Brothers Chemical Group ist ein internationales Team mit mehr als 50 Professionals in 17

Mehr

Bilanzen unter Stress Financial Covenants in der Krise

Bilanzen unter Stress Financial Covenants in der Krise Bilanzen unter Stress Financial Covenants in der Krise Vortrag anlässlich der 2nd Audit in Europe Conference 26 «Finanzielle Führung in Zeiten der Krise» 26. Juni 2009 Universität St. Gallen (HSG) Professor

Mehr

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Agenda 1 2 Marktüberblick Ausgestaltungsmerkmale d. Instrumente 3 Überblick 2011 Marktüberblick Anzahl der -Emissionen deutscher Unternehmen 70 60 50 Anzahl

Mehr

Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital

Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital Wir investieren in Ihre Zukunft Mezzaninkapital Flexibler Lückenfüller zwischen Eigen- und Fremdkapital Martin Steininger Vorstand ExpoFin, 23. 24., Augsburg Erste Spezialbank Österreichs zur Vergabe von

Mehr

Fact Sheet Syndizierte Kredite

Fact Sheet Syndizierte Kredite Fact Sheet Syndizierte Kredite Basisinformationen Fact Sheet Syndizierte Kredite 30. Mai 2013 Seite 1 Syndizierte Kredite das Grundprinzip Konsortium Kreditnehmer Bank 1 MLA Bank 2 MLA Bank 3 Arranger/Agent

Mehr

Munich REF Conference 27 November 2014

Munich REF Conference 27 November 2014 Munich REF Conference 27 November 2014 Case study: residential refinancing Look at the recent trend of large, residential refinancing and resurgence in multifamily financings Dr. Olaf Meisen, Partner -

Mehr

Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road

Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road Konsolidierung nationaler Märkte Yellow Brick Road Directory, Gelbe Seiten und Private Equity Dr. Gerhard Weißschädel 0 Veronis Suhler Stevenson & 3i 1981 gegründet mit dem Fokus auf Investments und Beratung

Mehr

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN

PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN PRIVATE EQUITY FINANZIERUNGEN Dipl.-Ing Ing.. Michael Fischer http://www.investmezzanin.com Ein Partnerunternehmen der 2 Inhaltsübersicht Anlassfälle einer Finanzierung Finanzierungsinstrumente Private

Mehr

Exportfinanzierung in MENA

Exportfinanzierung in MENA Exportfinanzierung in MENA MENA-Forum Bayern 2009 Erfolgreich von Nordafrika bis zum Arabischen Golf München, 02. Juli 2009 Peter Haitzinger GTB5E3 München, 02.07.2009 Agenda Langfristige Finanzierung

Mehr

Bankenbeziehung des Schweizer Garagen- und Autogewerbes

Bankenbeziehung des Schweizer Garagen- und Autogewerbes Bankenbeziehung des Schweizer Garagen- und Autogewerbes Auto & Wirtschaft, 17. Juni 2015 Patrick Sulser, Leiter Marktgebiet Zürich-City, Zürcher Kantonalbank Autogewerbe Mittelfristige Chancen-Risiken-Bewertung

Mehr

2010 COREALCREDIT BANK AG, Frankfurt am Main. Gestaltung: LinusContent

2010 COREALCREDIT BANK AG, Frankfurt am Main. Gestaltung: LinusContent Evolutionär anders. 2010 COREALCREDIT BANK AG, Frankfurt am Main Gestaltung: LinusContent AUF EINEN BLICK COREALCREDIT ist der auf Deutschland spezialisierte Immobilienfinanzierer, der Immobilienprofis

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

7. Deutsche Distressed-Asset-Konferenz

7. Deutsche Distressed-Asset-Konferenz 7. Deutsche Distressed-Asset-Konferenz Die Rahmenbedingungen für Distressed Asset 2012 Jochen Wentzler 21.03.2012 Inhalt Vorstellung 3 Vorbemerkung 5 Marktteilnehmer Unternehmen 10 Marktteilnehmer Insolvenzverwalter

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Ergebnisse 9M 2013 Schaeffler Gruppe

Ergebnisse 9M 2013 Schaeffler Gruppe Ergebnisse 9M 2013 Schaeffler Gruppe Klaus Rosenfeld CEO Schaeffler Gruppe 11. November 2013 Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Begriffe wie vorwegnehmen,

Mehr

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken

Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 7. Corporate Banking Tag der Börsen-Zeitung Strategische Ausrichtung des Corporate Banking Familiengeführte Unternehmen im Mittelstand Anforderungen an Banken 07. November 2013 Erfolgreiche Beratung familiengeführter

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Wohnhypotheken in den USA

Wohnhypotheken in den USA Kreditvergabe-Standards für Wohnhypotheken in den USA Zoltan Szelyes 1 1 Die in dieser Arbeit vertretenen Ansichten beruhen auf den persönlichen Einschätzungen des Autors und repräsentieren in keiner Weise

Mehr

Financial Stability Forum Bericht. Stand: 2. Oktober 2008

Financial Stability Forum Bericht. Stand: 2. Oktober 2008 08 Financial Stability Forum Bericht Erläuterungen zu von der Finanzmarktkrise betroffenen Portfolios des BayernLB-Konzerns zum 30. Juni 2008 Stand: 2. Oktober 2008 4 Financial Stability Forum Bericht

Mehr

Corporate Schuldscheindarlehen - Finanzierungsinstrument mit Zukunft? 30. Juni 2011

Corporate Schuldscheindarlehen - Finanzierungsinstrument mit Zukunft? 30. Juni 2011 Corporate Schuldscheindarlehen - Finanzierungsinstrument mit Zukunft? 30. Kennen Sie Corporate Schuldscheindarlehen? 1. Die erste Milliarde habe ich schon emittiert / investiert! 2. Zum Quartalsende mal

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

InfraEnergy Advisors GmbH

InfraEnergy Advisors GmbH InfraEnergy Advisors GmbH Energiewende und Lösungsvorschläge Dezember 2014 1 Aktuelle Herausforderungen für Energieunternehmen Die Energiewende hat durch ihren Paradigmenwechsel zu signifi- Kanten Auswirkungen

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Corporate Finance Advisors

Corporate Finance Advisors Zürich München Corporate Finance Advisors Proposal für Biogasanlagen in Rumänien, im Mai 2013 Agenda. 1 2 ARTEMIS Corporate Finance Projektbeschreibung 3 Warum ARTEMIS? Seite 2 ARTEMIS Corporate Finance

Mehr

Mehr Kick für Ihre Rendite: Mehr Kick für Ihre Rendite: Obligations ( CDO s ) Referent: Rainer Gogel, CFA Mehr Fonds-Kongress Kick für Ihre Mannheim, Rendite: 1. Collateralized Februar 2006Debt Mehr Kick

Mehr

Überblick und Entwicklung des. Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012

Überblick und Entwicklung des. Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012 Überblick und Entwicklung des österreichischen Covered Bond Marktes Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012 Erwartungen an die Spread-Kapazitäten Spreadentwicklung seit Jahresbeginn EZB (LTRO) hat

Mehr

IPONTIX Equity Consultants. Strukturierte Finanzierung von Handelsforderungen. Wie Unternehmen wachsende Umsätze finanzieren?

IPONTIX Equity Consultants. Strukturierte Finanzierung von Handelsforderungen. Wie Unternehmen wachsende Umsätze finanzieren? IPONTIX Equity Consultants Strukturierte Finanzierung von Handelsforderungen Wie Unternehmen wachsende Umsätze finanzieren? Präsentation von Michael Dressen, MD (ALSO) und Holger Diefenbach, Partner (IPONTIX)

Mehr

Finanzkrise 2007-2008. von Verena Köck

Finanzkrise 2007-2008. von Verena Köck Finanzkrise 2007-2008 von Verena Köck Inhalt Ursachen Niedrige Zinsen Änderungen im Bankensystem Billige Kredite und Immobilienboom Chronologie Verstärkungsmechanismen Loss Spiral und Margin Spiral Interbankenmarkt

Mehr

Oberoesterreichische Landesbank AG per 31.12.2013. 1. ÜBERBLICK in mn. EUR

Oberoesterreichische Landesbank AG per 31.12.2013. 1. ÜBERBLICK in mn. EUR Oberoesterreichische Landesbank AG per 31.12.213 Hypothekarische Pfandbriefe bzw. Hypothekarische Schuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK in mn. EUR Gesamtbetrag in Umlauf -Äquivalent: 1.895 Gesamtbetrag der

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

Roland Mittendorfer. Praxishandbuch Akquisitionsfinanzierung

Roland Mittendorfer. Praxishandbuch Akquisitionsfinanzierung Roland Mittendorfer Praxishandbuch Akquisitionsfinanzierung Roland Mittendorfer Praxishandbuch Akquisitionsfinanzierung Erfolgsfaktoren fremdfinanzierter Unternehmensübernahmen Bibliografische Information

Mehr

www.pwc.de/industrielle-produktion M&A-Aktivitäten Chemicals Viertes Quartal und Gesamtjahr 2013

www.pwc.de/industrielle-produktion M&A-Aktivitäten Chemicals Viertes Quartal und Gesamtjahr 2013 www.pwc.de/industrielle-produktion M&A-Aktivitäten Viertes Quartal und Gesamtjahr 2013 Globale M&A-Deals in der Chemieindustrie Gemessen an Zahl und Volumen der Deals ab 50 Mio. USD Gesamtjahr 2013 Nordamerika

Mehr

Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu?

Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu? Die Subprime-Krise : Was kommt auf Deutschland noch zu? Global Insight s Neujahrs-Prognose 28 16. Januar 27 Dr. Arne Holzhausen Inhalt Subprime-Krise: Stand der Dinge Gefahr einer Kreditklemme in Deutschland?

Mehr

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6.

Unser Know-how für Ihre Sicherheit. Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt. 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. Unser Know-how für Ihre Sicherheit Mittelstandsfinanzierung über den Kapitalmarkt 9. Structured FINANCE Karlsruhe, 6. November 2013 1 Worüber wir sprechen 1 2 3 4 5 6 Unternehmen Entwicklung Umsatz und

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Mathematiker in Banken

Mathematiker in Banken Mathematiker in Banken Matthias Tillmann Universität Münster 20.01.2008 Matthias Tillmann (WWU) Mathematiker in Banken 20.01.2008 1 / 23 Gliederung 1 Gliederung 2 Übersicht: Geschäftsbereiche der Dt. Bank

Mehr

Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013

Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013 Kredit, Schuldschein oder Bond: Bank oder Kapitalmarkt? Structured Finance Deutschland Karlsruhe, 6. November 2013 Sascha Röber Bereichsleiter Corporate Finance juwi-gruppe juwi - Die Energie ist da Die

Mehr

Jenseits des Bankkredits Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand

Jenseits des Bankkredits Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Technische Universität München Jenseits des Bankkredits Möglichkeiten und Grenzen alternativer Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin, 25. Juni 2014 Prof. Dr. Christoph

Mehr

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang?

Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Finanzmanagement und Bilanzmodernisierungsgesetz (BilMog): Ein Zusammenhang? Professor Dr. Bernd-Joachim Kruth Lehrstuhl für Finanzmanagement, FH Osnabrück 1 Finanzmanagement und BilMog: Ein Zusammenhang?

Mehr

MK advisory & PIUS Equity Kapital Know-how Personalbeschaffung. advisory

MK advisory & PIUS Equity Kapital Know-how Personalbeschaffung. advisory & PIUS Equity Kapital Know-how Personalbeschaffung MK Agenda Ziel Rückblick und Ausgangslage MK und IRC int. recruitment company: Kurzportrait PIUS Equity: Kurzportrait Entscheidende Synergien der Zusammenarbeit

Mehr

M.L. FISCHER RESEARCH

M.L. FISCHER RESEARCH M.L. FISCHER RESEARCH JANUAR 2010 Research Note 08 Corporate Finance Mergers & Acquisitions Akquisitionsfinanzierung 7 Seiten Internet: ISSN 2190-8451 Die Bestimmung der Schuldendienstfähigkeit eines Zielunternehmens

Mehr

Im Betriebsvermögen. Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne. steuerpflichtige Substanzgewinne

Im Betriebsvermögen. Im Privatvermögen steuerpflichtige Substanzgewinne. steuerpflichtige Substanzgewinne JPMorgan Investment Funds Ausschüttungsgleiche Erträge für Österreich für das Geschäftsjahr 1. Jänner bis 31. Dezember 2005 pwc Alle Beträge in EUR Klasse EUR Global Balanced Fund Class A (acc) LU0070212591

Mehr

Projektfinanzierung in der Immobilienwirtschaft

Projektfinanzierung in der Immobilienwirtschaft Sven Bienert Projektfinanzierung in der Immobilienwirtschaft Dynamische Veränderungen der Rahmenbedingungen und Auswirkungen von Basel II Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Hermann Francke

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008

Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar 10. Juni 2008 Was bringt die Post im ersten Quartal Dr. Rudolf Jettmar Der Post-Konzern im Überblick Brief Paket & Logistik Filialnetz Konzern Filialnetz 8,3% Paket & Logistik 31,9% Briefe Pakete Postdienstleistungen

Mehr

Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND

Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND Stand: April 2014 SCHULDSCHEINDARLEHEN K-BOND Ausgangslage Finanzierung Durch Umsetzung der Eigenkapitalanforderungen gemäß der Basel III Regularien: bieten immer weniger Banken langfristige Immobilienfinanzierungen

Mehr

LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen

LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen NPL Forum 2010 Prof. Dr. Christoph Schalast Dr. Jörg Wulfken LMA-Standards für Deutschland? Vertragsgestaltung bei NPL-Transaktionen Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Konferenzen

Mehr

Grundlagen Seminare und Zertifikatslehrgänge

Grundlagen Seminare und Zertifikatslehrgänge Grundlagen Seminare und Zertifikatslehrgänge BASIS Grundstufe Intensivkurs Bankfach MitarbeiterInnen mit kaufm. Lehre, Handelsschule oder technischer Ausbildung, QuereinsteigerInnen Bankfach für InformatikerInnen

Mehr

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung PRESSEMITTEILUNG Leudelange, den 25. März 2009 Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung Netto-Ergebnis von EUR 208 Millionen, 13,7% weniger als in 2007 Das verleaste Anlagevermögen

Mehr

8. Structured FINANCE Deutschland Kongress und Ausstellung für moderne Unternehmensfinanzierung und strukturierte Finanzprodukte

8. Structured FINANCE Deutschland Kongress und Ausstellung für moderne Unternehmensfinanzierung und strukturierte Finanzprodukte Thorsten Tygges Vorstand coop eg Referent Frank Bartschat Senior Director Corporate Finance Head of Primary Syndication Gastgeber Seite 1 März 2012 coop eg, Kiel EUR 110.000.000 Syndizierte Kreditfazilität

Mehr

Finanzierungsinitiative Erneuerbare Energie

Finanzierungsinitiative Erneuerbare Energie Finanzierungsinitiative Erneuerbare Energie Kommunalkredit Austria AG Kommunalkredit Austria AG Susanne Rischanek, Senior Account Manager Energie & Umwelt Inhaltsverzeichnis 1. Die Produkte anhand eines

Mehr

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund?

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? C ONSTELLATION Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? Young SECA Konferenz - 4. Juli 2012 1 Agenda 1. Über Constellation 2. Interessen der Schlüsselparteien 3. Vor- & Nachteile der Investitionstypen

Mehr

Internationale Projektfinanzierung

Internationale Projektfinanzierung Kreditgeschäft & Finanzierung Syndizierte Kredite STRUKTURIERUNG RISIKOSTEUERUNG DOKUMENTATION 3x kompakte Weiterbildung für Ihre Praxis Strukturierung Produkte Dokumentation Internationale Projektfinanzierung

Mehr

Makroökonomische Kreditrisikoprognose Financial Institutions. Wien, 29. April 2014

Makroökonomische Kreditrisikoprognose Financial Institutions. Wien, 29. April 2014 Makroökonomische Kreditrisikoprognose Financial Institutions Wien, 29. April 2014 CreditDynamix ist ein hochgradig effizientes Kreditrisikosystem welches höchste Transparenz bietet A B C D E Bilanzdaten

Mehr

Finanzierung und Portfolioanalyse für erneuerbare Energienprojekte. München, September 2011

Finanzierung und Portfolioanalyse für erneuerbare Energienprojekte. München, September 2011 Finanzierung und Portfolioanalyse für erneuerbare Energienprojekte Übersicht Leistungsspektrum Due Diligence Cashflow-Modellierung Termsheet-Konzept Szenario-Manager Portfolio-Manager und Reporting Fonds-Manager

Mehr

Verletzung von Financial Covenants: Was tun?

Verletzung von Financial Covenants: Was tun? Verletzung von Financial Covenants: Was tun? SECA Evening Event / 24. August 2009 Patrick Hünerwadel Marcel Tranchet Übersicht 1. Aktualität und Umfeld 2. Financial Covenants und deren Verletzung 3. Schaffung

Mehr

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013

VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 VP Bank Gruppe 18. März 2014 VP Bank Gruppe Jahresergebnis 2013 SIX Swiss Exchange Begrüssung Fredy Vogt Präsident des Verwaltungsrates Programm 1Begrüssung Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates 2

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Schuldscheine und PPP

Schuldscheine und PPP Schuldscheine und PPP Arbeitskreissitzung Finanzierung des Bundesverbands Private Public Partnership e.v. Montag, den 22. April 2015 / 13:00-17:00 Herbert Smith Freehills Germany LLP, Neue Mainzer Straße

Mehr

Private Acquisition Agreements Lessons Learned

Private Acquisition Agreements Lessons Learned David Oser Private Acquisition Agreements Lessons Learned 9. Schweizer Private Equity & Corporate Finance Kongress 1 Übersicht Ausgangslage Bis August 2007: Attraktives Pricing von Krediten und anderen

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

Norbert Abraham Auswahl von Suchmandaten

Norbert Abraham Auswahl von Suchmandaten Seit 15 Jahren liegt mein Schwerpunkte im Executive Search bei en, en, in angrenzenden Bereichen der Finanzindustrie sowie bei für die Finanzindustrie. ingeniam ist seit der Gründung im Financial-Services-Segment

Mehr

ANFORDERUNGEN AN DAS KEY ACCOUNT MANAGEMENTIM EUROPÄISCHEN MARKT FÜR FALTSCHACHTELN. Andreas Helbig 27.03.2014

ANFORDERUNGEN AN DAS KEY ACCOUNT MANAGEMENTIM EUROPÄISCHEN MARKT FÜR FALTSCHACHTELN. Andreas Helbig 27.03.2014 ANFORDERUNGEN AN DAS KEY ACCOUNT MANAGEMENTIM EUROPÄISCHEN MARKT FÜR FALTSCHACHTELN Andreas Helbig 27.03.2014 Über mich 49 Jahre Diplom-Kaufmann 23 Jahre im Vertrieb für Faltschachteln und Verpackungssysteme

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis 2014. 24. März 2015 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2014 24. März 2015 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

Incentage Business Forum

Incentage Business Forum Incentage Business Forum Die Schlüsselrolle der Liquiditätskosten für die Geschäftsmodelle der Banken 11. Oktober 2011 Liquiditätskosten und -Risiken in der Gesamtbanksteuerung R e g u l a t o r i s c

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Konsortialvertrag

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Konsortialvertrag Inhaltsverzeichnis Teil 1: Konsortialvertrag 1 I. Einleitung 3 II. Grundformen der Konsortialkredite 6 III. Arten/Gestaltungsalternativen 6 1. Zentraler Konsortialkredit/echter Konsortialkredit 6 2. Dezentraler

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

Der Syndizierte Kredit ein flexibles Finanzinstrument

Der Syndizierte Kredit ein flexibles Finanzinstrument Der Syndizierte Kredit ein flexibles Finanzinstrument Karlsruhe, 3. November 2008 Peter Radtke, REWE Group 1 Die REWE Group 2 Der Syndizierte Kredit 3 Die aktuellen Probleme 2 1 Die REWE Group 2 Der Syndizierte

Mehr

Treasury aktives Management finanzieller Risiken

Treasury aktives Management finanzieller Risiken Treasury aktives Management finanzieller Risiken Mag., Styria Media Group AG MMag., Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG FH-Prof. MMag., FH CAMPUS 02 Controllerforum 2012 Liquiditätssteuerung über den Kapitalmarkt

Mehr

Mittelstandsanleihen in Österreich

Mittelstandsanleihen in Österreich 028 Mittelstandsanleihen in Österreich 1 018 Flien 2 Mittelstandsanleihen S geht s! Wien, am 29.04.2014 3 Inhalt des Vrtrages Einrdnung in den Finanzierungsmix Mittelstandsanleihen: Situatin in Österreich

Mehr

Quo vadis? Langfristige Lösungen aus der aktuellen Finanzkrise

Quo vadis? Langfristige Lösungen aus der aktuellen Finanzkrise Quo vadis? Langfristige Lösungen aus der aktuellen Finanzkrise 6. BWL-Fakultätstag Ludwig-Maximilians-Universität Prof. Dr. Andreas Georgi München, 8. November 2008 Seite 1 Dominoeffekt der Finanzkrise

Mehr

Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010

Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010 Ergebnisentwicklung BayernLB-Konzern 1. Halbjahr und 2. Quartal 2010 30. August 2010 30.08.2010 Seite 1 1. Halbjahr 2010: Zufriedenstellend Insgesamt zufriedenstellender Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr

Mehr

Minimierung von Transferrisiken

Minimierung von Transferrisiken Minimierung von Transferrisiken Optimierung der Unternehmensstrategie unter Risikound steuerlichen Gesichtspunkten Moritz Freiherr Schenck München, 12. Mai 2010 ADVISORY Was sind Transferrisiken und welche

Mehr

Landesbank Baden-Württemberg

Landesbank Baden-Württemberg Richtungsweisend. Made in Germany. B.5. Mehrwert durch Financial Advisory. Mag. Günther Pastl, voestalpine AG; Martin Amann, Landesbank Baden-Württemberg. Landesbank Baden-Württemberg Alpbach, Landesbank

Mehr

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Walter Knabenhans Chief Executive Officer Medienkonferenz vom 12. August 2005 Zürich Beurteilung des Halbjahresergebnisses Kundenvermögen

Mehr

Dealbook 2013 Nachhaltiger Erfolg für unsere Mandanten Competence Center Transactions

Dealbook 2013 Nachhaltiger Erfolg für unsere Mandanten Competence Center Transactions Dealbook 2013 Nachhaltiger Erfolg für unsere Mandanten Competence Center Transactions An independent member of Baker Tilly International M&A-Markt in 2013 auf 5-Jahreshoch Der M&A-Markt in Deutschland

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

www.pwc.de Private Equity Investoren M&A-Aktivitäten in Deutschland Erstes Halbjahr 2014

www.pwc.de Private Equity Investoren M&A-Aktivitäten in Deutschland Erstes Halbjahr 2014 www.pwc.de Private Equity Investoren M&A-Aktivitäten in Deutschland Erstes Halbjahr 2014 Anzahl der Deals Transaktionswert in Mrd. Deals mit Private Equity-Käufern seit 2009 Gemessen an Zahl und Volumen

Mehr

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018

Factsheet der German Pellets GmbH 7,25 % Anleihe 2013/2018 Angaben zum Wertpapier Emittentin German Pellets GmbH Zeichnungsfrist 01.-05. Juli 2013 WKN/ISIN A1TNAP / DE000A1TNAP7 Sicherungsart * (unbesichert, Garantie, etc.) unbesichert Zinssatz 7,25 % p.a. Zinszahlungsmodus

Mehr

Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland

Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland 1 Finanzierungsstrukturen und -herausforderungen für Unternehmen in Deutschland FINANZIERUNGSSTUDIE AUSZUG Frankfurt, Oktober 2010 Inhalt Seite A. Ausgangssituation, Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

Mehr

Sicherheit und Mehr. Strukturierte Anleihen

Sicherheit und Mehr. Strukturierte Anleihen Sicherheit und Mehr Strukturierte Anleihen Frankfurt am Main, 11. Mai 2005 Suche nach Sicherheit Kapitalgarantie und Performance-Kick gesucht Umfeld ist bestimmt durch niedriges Zinsniveau und Reservation

Mehr

China öffnet die Grenzen Chance Deregulierung

China öffnet die Grenzen Chance Deregulierung Platzhalter Titelbild China öffnet die Grenzen Chance Deregulierung Ludger Nahen, Head of Financial Group Advisory 12. November 2014 Inhalt 1 im Überblick 2 Internationalisierung des Renmimbi 3 Optimierung

Mehr

CREDIT REPORT ------------------------------------------------------------------------------

CREDIT REPORT ------------------------------------------------------------------------------ Eurogate Trade Report CREDIT REPORT Order Details: Your reference: XXXXXXX Purchase order: 0999999999999 Delivery speed: Immediate Language: English COMPANY REPORTED TEST GRUP SRL Principal Address: Teststreet

Mehr

Unternehmensfinanzierung für den Mittelstand. Mitglied der MR&C GmbH 2011 All rights reserved.

Unternehmensfinanzierung für den Mittelstand. Mitglied der MR&C GmbH 2011 All rights reserved. Unternehmensfinanzierung für den Mittelstand Wir über uns Die Partner der BVCG-Gruppe beraten den Mittelstand in allen unternehmensrelevanten Bereichen und machen die Unternehmen dadurch nachhaltig erfolgreich.

Mehr

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG

Rede von. Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG Rede von Horst Baier Finanzvorstand der TUI AG anlässlich der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Sperrfrist: 28. Oktober 2014, Beginn der Hauptversammlung

Mehr

DZ BANK European ABS Research

DZ BANK European ABS Research 10.02.2014 PAGE 1 DZ BANK European ABS Research Optionen des Kredithandels die Alternative Kredit- und Infrastrukturfonds TSI Fachtagung, 12. Februar 2014 Agenda 10.02.2014 PAGE 2 1. Europäischer Verbriefungsmarkt

Mehr

CEE M&A Markt-Trends. Impulsvortrag. Quelle: ZEPHYR M&A Datenbank. CEE M&A Trends ZEPHYR M&A Datenbank. Mag. Emmanuel Ph. Jansa, Bureau van Dijk

CEE M&A Markt-Trends. Impulsvortrag. Quelle: ZEPHYR M&A Datenbank. CEE M&A Trends ZEPHYR M&A Datenbank. Mag. Emmanuel Ph. Jansa, Bureau van Dijk CEE M&A Markt-Trends Impulsvortrag Quelle:, Bureau van Dijk Agenda 1. Fragestellung: Wie hat sich M&A Markt im CEE Raum entwickelt? 2. Methodik 3. Entwicklung des Gesamtmarkts in der Region 4. Entwicklung

Mehr

EUROPA AUF DER VERLIERERSTRASSE?

EUROPA AUF DER VERLIERERSTRASSE? EUROPA AUF DER VERLIERERSTRASSE? JOSEF ZECHNER 09. APRIL 2014, WIEN 1 AGENDA DER BEITRAG DER FINANZMÄRKTE EUROPAS FINANZMÄRKTE IM INTERNATIONALEN VERGLEICH PROBLEMFELD 1: RISIKOANREIZE PROBLEMFELD 2: INNOVATIONSFINANZIERUNG

Mehr