ABBILDUNGSVERZEICHNIS...III TABELLENVERZEICHNIS...III ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... IV

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ABBILDUNGSVERZEICHNIS...III TABELLENVERZEICHNIS...III ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... IV"

Transkript

1 INHALTSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS...III TABELLENVERZEICHNIS...III ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS... IV 1. Thematische Einordnung Problemstellung Ziel der Arbeit Zur Situation der Online-Medien Marktstrukturen Der Content-Markt Die Erlösmodelle der Online-Medien Paid Content - Von Free to Fee E-Pricing Wirtschaftliche Situation Die Behavioral Economics-Forschung Was ist Behavioral Economics? Das Standard Economic Model und dessen Grenzen Bereiche der Behavioral Economics-Forschung Experimental Economics Neuroeconomics Elektroencephalographie (EEG) Positronen-Emissions-Tomographie (PET) Funktionelle Magnetresonanztomographie (fmri) Anwendung der Verfahren bei Marktforschungsuntersuchungen Preispolitik und Behavioral Economics Preispolitik Behavioral Pricing Referenzpreise Wahrgenommene Preisfairness Preisbereitschaft Stand der Behavioral Economics-Forschung Anomalien des Standard Economic Models als Grundlage der Forschung Das Fairness-Konzept und die wahrgenommene Preisfairness...43 I

2 3.5.3 Studien zur Preisbereitschaft auf Basis der Prospect-Theorie Studien auf Basis des Mental Accountings Studien auf Basis des Anchoring Weitere Erkenntnisse und Forschungsfelder Konsequenzen für die Preisbereitschaft im Online-Journalismus Handlungsempfehlungen auf Basis der Forschungserkenntnisse Implikationen für die weitere Forschung Schlussbetrachtung und Ausblick...62 LITERATURVERZEICHNIS...64 II

3 LITERATURVERZEICHNIS Abeler, J. (2008): Essays in Behavioral Economics, Bonn, Univ., Diss., 2008, URL: (Abruf: , 09:25 Uhr). ACTA (2009): Zentrale Trends der Internetnutzung in den Bereichen Information, Kommunikation und E-Commerce, Institut für Demoskopie Allensbach, URL: (Abruf: , 19:17 Uhr). Ahlert, D./Kenning, P. (2004): Marke und Hirnforschung: Status quo, in: marketingjournal, 7-8/2004, S Ajzen, I./Driver, B. L. (1992): Contingent Value Measurement: On the Nature and Meaning of Willingness to Pay, in: Journal of Consumer Psychology, Nr. 4, Akerlof, G. A./Shiller, R. (2009): Animal Spirits: How human psychology drives the economy, and why it matters for global capitalism, Princeton Ariely, D. (2008): Predictably Irrational: The hidden forces that shape our decisions, London Ariely, D./Loewenstein, G./Prelec, D. (2003): "Coherent Arbitrariness": Stable Demand Curves Without Stable Preferences, in: The Quarterly Journal of Economics, (Februar 2003), S Ariely, D./Loewenstein, G./Prelec, D. (2006): Tom Sawyer and the Construction of Value, in: Journal of Economic Behavior and Organization, Vol. 60, S Ashraf, N./Camerer, C./Loewenstein, G. (2005): Adam Smith, Behavioral Economist, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 19, Nr. 3, S Bänsch, Axel (1998): Käuferverhalten, 8. Auflage, München Black, J./Hashimzade, N./Myles, G. (Hrsg.) (2009): A Dictionary of Economics - Oxford Reference Online, URL: BOOK_SEARCH.html?book=t19 (Abruf: , 18:27 Uhr). Bolton, G./Ockenfels, A. (2000): ERC: A Theory of Equity, Reciprocity and Competition, in: American Economic Review, Vol. 90, Nr. 1, S Bolton, L./Alba, J. (2006): Price Fairenss: Good and Service Differences and the Role of Vendor Costs, in: Journal of Consumer Research, Vol. 33, S Bolton, L./Warlop, L./Alba, J. (2003): Consumer Perceptions of Price (Un)Fairness, in: Journal of Consumer Research, Vol. 29, S Boumans, J. (2005): Paid Content: From Free to Fee, in: Bruck, P. A./Buchholz, A./Karssen, Z./Zerfass, A. (Hrsg.): E-Content - Technologies and Perspectives for the European Market, Berlin/Heidelberg 2005, S

4 Breunig, Ch. (2005): Paid Content im Internet - ein erfolgreiches Geschäftsmodell?, in: Media Perspektiven 08/2005, S Brooks, Ch. et al. (2002): Model Selection for an information technology, in: Computational Intelligence, Vol. 18, Nr. 4, S Buchholz, A./Zerfass, A. (2005): E-Content in Europe: Dimensions of an Emerging Field, in: Bruck, P. A./Buchholz, A. /Karssen, Z./Zerfass, A. (Hrsg.): E-Content - Technologies and Perspectives for the European Market, Berlin/Heidelberg 2005, S Camerer, C./Loewenstein, G. (2004): Behavioral Economics: Past, Present, Future, in: Camerer, C./Loewenstein, G./Rabin, M. (Hrsg.): Advances in Behavioral Economics, Princeton 2004, S Camerer, C./Loewenstein, G./Prelec, D. (2005): Neuroeconomics: How Neuroscience Can Inform Economics, in: Journal of Economic Literature, Vol. XLIII (März 2005), S Camerer, C./Thaler, R. (1995): Anomalies: Ultimatums, Dictators and Manners, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 9, Nr. 2, S Campbell, M. (1999): Perceptions of Price Unfairness: Antecedents and Consequences, in: Journal of Marketing Research, Vol. 36, S Carmon, Z./Ariely, D. (2000): Focusing on the Forgone: How Value Can Appear So Different to Buyers and Sellers, in: Journal of Consumer Research, Vol. 27, Nr. 3, S Chapman, G. B./Johnson, E. J. (2002): Incorporating the Irrelevant: Anchors in Judgments of Belief and Value, in: Gilovich, T./Griffin, D./Kahneman, D. (Hrsg.): Heuristics and Biases - The Psychology of Intuitive Judgment, Cambridge 2002, S Chyi, H. I. (2005): Willingness to Pay for Online News: An Empirical Study on the Viability of the Subscription Model, in: Journal of Media Economics, Vol. 18, Nr. 2, Clausen, T. (2009): Rationalität und Ökonomische Methode, Paderborn Coursey, D. L./Hovis, J. L./Schulze, W. D. (1987): The Disparity of Willingness to Accept and Willingness to Pay Measures of Value, in: The Quarterly Journal of Economics, Vol. 102, No. 3, S Dawes, R.M./Thaler, R. H. (1988): Anomalies: Cooperation, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 2, Nr. 3, S Diller, H. (1999): Entwicklungslinien in Preistheorie und -management, in: Marketing ZFP, 21. Jg. (1999), S Diller, H. (2008): Preispolitik, 4., vollständig neu überarbeitete und erweiterte Auflage, Stuttgart

5 Esch, F.-R./Möll, T. (2004): Mensch und Marke Neuromarketing als Zugang zur Erfassung der Wirkung von Marken, in: Gröppel-Klein, A. (Hrsg.): Konsumentenverhaltensforschung im 21. Jahrhundert, Wiesbaden 2004, S Fehr, E./Gächter, S. (2000): Cooperation and Punishment in Public Goods Experiments, in: The American Economic Review, Vol. 90, Nr. 4, (September 2000), S Fehr, Ernst/Schmidt, Klaus (1999): A Theory of Fairness, Competition and Cooperation, in: Quarterly Journal of Economics, Vol. 114 (August 1999), S Folmer, H. (2009): Why Sociology is Better Conditioned to Explain Economic Behaviour than Economics, in: KYKLOS, Vol. 62, Nr. 2, Frey, B. S./Pommerehne, W. W. (1993): On the Fairness of Pricing - A Empirical Survey among the General Population, in: Journal of Economic Behavior and Organization, Vol. 20, Nr. 3, S Friedman, M. (1953): Essays in Positive Economics, Chicago Froot, K. A./Thaler, R. A. (1990): Anomalies: Foreign Exchange, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 4, Nr. 3, S Germelmann, C. Ch./Gröppel-Klein, A. (2004): State of the Art der Imagery- Forschung und ihre Bedeutung für den Handel, in: Gröppel-Klein, A. (Hrsg.): Konsumentenverhaltensforschung im 21. Jahrhundert, Wiesbaden 2004, S GfK (2009): Pressemitteilung - Internationale GfK-Studie zur Internetnutzung in 17 Ländern: Die Bereitschaft für Internetinhalte zu bezahlen ist gering, URL: tml (Abruf: , 19:58 Uhr). Gilovich, Th./Griffin, D./Kahneman, D. (Hrsg.) (2002): Heuristics and Biases - The Psychology of Intuitive Judgment, Cambridge Gourville, J. T. (1998): Pennies-a-Day: The Effect of Temporal Reframing on Transaction Evaluation, in: Journal of Consumer Research, Vol. 24, S Gourville, J. T./Soman, D. (1998): Payment Depreciation: The Behavioral Effects of Temporally Separating Payments from Consumption, in: Journal of Consumer Research, Vol. 25, Nr. 2, S Guala, F. (2010): Historty of Experimental Economics, in: Durlauf, S. N./Blume, L. E. (Hrsg.): Behavioural and Experimental Economics, Basingstoke 2010, S Güth, W./Schmittberger, R./Schwarze, B. (1982): An Experimental Analysis of Ultimatum Bargaining, in: Journal of Economic Behavior and Organization, Vol. 3, Nr. 4, S

6 Hardie, B. G. S./Johnson, E. J./Fader, P. S. (1993): Modeling Loss Aversion and Reference Dependence Effects on Brand Choice, in: Marketing Science, Vol. 12, Nr. 4, S Häusel, H.-G. (2004): Brain Script - Warum Kunden kaufen, München Heath, C./Soll, J. B. (1996): Mental Budgeting and Consumer Decisions, in: Journal of Consumer Research, Vol. 23, S Helson, H. (1964): Adaption-level Theory: An Experimental and Systematic Approach to Behavior, New York Herrmann, A./Bauer, H. H. (1996): Ein Ansatz zur Preisbündelung auf der Basis der "prospect"-theorie, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 48. Jg., S Herrmann, A./Wricke, M./Huber, F. (2000): Kundenzufriedenheit durch Preisfairness, in: Marketing ZFP, 22. Jg. (2000), Nr. 2, S Heyman J./Ariely, D. (2004): Effort for Payment: A Tale of Two Markets, in: Psychological Science, Vol. 15, Nr. 11, S Ho, T./Lim, N./Camerer, C. (2006): Modeling the psychology of consumer and firm behavior with behavior economics, in: Journal of Marketing Research,Vol. 43, S Homburg, C./Koschate, N. (2005a): Behavioral Pricing-Forschung im Überlick. Teil 1: Grundlagen, Preisinformationsaufnahme- und Preisinformationsbeurteilung, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 75. Jg., Nr. 4, S Homburg, C./Koschate, N. (2005b): Behavioral Pricing-Forschung im Überblick. Teil 2: Preisinformationsspeicherung, weitere Themenfelder und zukünftige Forschungsrichtungen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 75. Jg., Nr. 5, S Huber, F./Vollhardt, K./Heußler, T. (2006): Emotion und Marke als Einflussfaktor der wahrgenommenen Preisfairness: Eine theoretische und empirisch experimentelle Analyse, Mainz Kahneman, D. (Hrsg.) (2005): Judgment under uncertainty: heuristics and biases Cambridge Kahneman, D./Knetsch, J. L./Thaler, R. H. (1986a): Fairness as a Constraint on Proffit-Seeking: Entitlements in the Market, in: The American Economic Review, Vol. 76, Nr. 4, S Kahneman, D./Knetsch, J. L./Thaler, R. H. (1986b): Fairness and the Assumptions of Economics, in: Journal of Business, Vol. 59. Nr. 4, S. S285-S300. Kahneman, D./Knetsch, J. L./Thaler, R. H. (1990): Experimental Test of the Endowment Effect and the Coase Theorem, in: The Journal of Political Economy, Vol. 98, Nr. 6, S

7 Kahneman, D./Knetsch, J. L./Thaler, R. H. (1991): Anomalies: The Endowment Effect, Loss Aversion, and Status Quo Bias, in: The Journal of Economic Perspectives, Vol. 5, Nr. 1, S Kahneman, D./Tversky, A. (1979): Prospect Theory: An Analysis of Decision under Risk, in: Econometrica, Vol. 47, Nr. 2, S Kalapurakal, R./Dickson, P./Urbany, J. (1991): Perceived Price Fairness and Dual Entitlement, in: Advances in Consumer Research, Vol. 18, S Kamen, J./Toman, R. (1970): Psychophysics of Prices, in: Journal of Marketing Research, Vol. 7 (Februar 1970), S Kamen, J./Toman, R. (1971): Psychophysics of Prices : A Reaffirmation, in: Journal of Marketing Research, Vol. 8 (Mai 1971), S Kenning, P. et al. (2005): Wie eine starke Marke wirkt, in: Harvad Business manager, 27. Jg. (März 2005), S Khalil, E. L. (Hrsg.) (2009a): The New Behavioral Economics, Band 1: A Taste of Fairness, Cheltenham Khalil, E. L. (Hrsg.) (2009b): The New Behavioral Economics, Band 2: A Taste for the Present, Cheltenham Khalil, E. L. (Hrsg.) (2009c): The New Behavioral Economics, Band 3: A Taste for Endowment, Identity and the Emotions, Cheltenham Kirchgässner, G (1991): Homo oeconomicus: das ökonomische Modell individuellen Verhaltens und seine Anwendung in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Tübingen Knetsch, J. L. (1989): The Endowment Effect and Evidence of Nonreversible Indifference Curves, in: The American Economic Review, Vol. 79, Nr. 5, S Knetsch, J. L./Sinden, J. A. (1984): Willingness to Pay and Compensation Demanded: Experimental Evidence of an Unexpected Disparity in Measures of Value, in: The Quarterly Journal of Economics, Vol. 99, Nr. 3, S Kohli, R./Mahajan, V. (1991): A Reservation-Price Model for Optimal Pricing of Multiattribute Products in Conjoint Analysis, in: Journal of Marketing Research, Nr. 28 (August 1991), S Koschate, N. (2002): Kundenzufriedenheit und Preisverhalten: Theoretische und empirisch experimentelle Analysen, Wiesbaden 2002, zugl.: Mannheim, Univ., Diss., Kroeber-Riel, W./Weinberg, P./Gröppel-Klein, A. (2009): Konsumentenverhalten, 9., überarbeitete, aktualisierte und ergänzte Auflage, München

8 Kubicek, H. (1997): Das Internet auf dem Weg zum Massenmedium? Ein Versuch, Lehren aus der Geschichte alter und neuer Medien zu ziehen, in: Werle, R./Lang, Ch. (Hrsg.): Modell Internet? Entwicklungsperspektiven neuer Kommunikationsnetze. Frankfurt/New York S Lambrecht, A./Skiera, B. (2006): Paying Too Much and Being Happy About It: Existence, Causes and Consequences of Tariff-Choice Biases, in: Journal of Marketing Research, Vol. 43, Nr. 2 (Mai 2006), S Lamont, O. A./Thaler, R. H. (2003): Anomalies: The Law of One Price Financial Markets, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 17, Nr. 4, S Loewenstein, G. (1999): Experimental Economics from the Vantage-Point of Behavioural Economics, in: The Economic Journal, Nr. 109, S. F25-F34. Loewenstein, G./Adler, D. (1995): A Bias in the Prediction of Tastes, in: The Economic Journal, Nr. 105, S Loewenstein, G./Preclec, D. (1992): Anomalies in Intertemporal Choice: Evidence and an Interpretation, in: The Quarterly Journal of Economics, (Mai 1992), S Loewenstein, G./Thaler, R. H. (1989): Anomalies: Intertemporal Choice, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 3, Nr. 4, S Lowengart, O. (2002): Reference Price Conceptualisations: An Integrative Framework of Analysis, in: Journal of Marketing Management, Vol. 18, S Maital, S. (Hrsg.) (2007): Recent Developments in Behavioral Economics, Cheltenham Mankiw, N. G. (2009): Principles of Economics, 5. Auflage, Mason Maxwell, S. (2002): Rule-based price fairness and its effect on willingness to purchase, in: Journal of Economic Psychology, Vol. 23, Nr. 2, S McFadden, D. (1999): Rationality for Economists?, in: Journal of Risk and Uncertainty, Vol. 19, Nr. 1-3, S Meffert, H./Burmann, Ch./Kirchgeorg, M. (2008): Marketing: Grundlage marktorientierter Unternehmensführung, 10., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, Wiesbaden Mill, J. S. (1836): On the Definition of Political Economy; and on the Method of "Investigation Proper to It", in: Robson, J. M. (Hrsg.): Collected Works of John Stuart Mill, Vol. 4: Essays on Economics and Society, Toronto 1967, S Monroe, K. B. (1971): "Psychophysics of Prices": A Reappraisal, in: Journal of Marketing Research, Vol. 8, Nr. 2, S Monroe, K. B. (1973): Buyers Subjective Perception of Price, in: Journal of Marketing Research, Vol. 10, Nr. 1, S

9 Monroe, K. B. (1990): Pricing: Making profitable decisions, 2. Auflage, New York Monroe, K. B./Lee, A. V. (1999): Remembering Versus Knowing: Issues in Buyers Processing of Price Information, in: Journal of the Academy of Marketing Science, 27. Jg., Nr. 2, S Morwitz, V. G./Greenleaf, E. A./Johnson, E. J. (1998): Divide and Prosper: Consumer's Reactions to Partitioned Prices, in: Journal of Marketing Research, Vol. 35, S Neis, S. (2008): Behavioral Pricing: Implikationen für digitale Güter, Saarbrücken Nitzsch, R. von (1998): Prospect Theory und Käufervehalten, in: Die Betriebswirtschaft, 58. Jg., Heft 5, S Odlyzko, A. (2001): Internet pricing and the history of Communications, in: Computer Networks, Vol. 36, S OPA (2006): Online Paid Content: U.S. Market Spending report. Online Publishers Association/comScore, URL: opa_paid_content_report_fullyear05.pdf (Abruf: , 19:34 Uhr). o.v. (2000): Turning Point Content, Content, Everywhere: Now It s Time To Pay, in: Columbia Journalism Review, Vol. 39, Nr. 2, S. 21. Pechtl, H. (2005): Preispolitik, Stuttgart Pieler, Michaela (2002): Zwischen Content und Commerce - Neue Erlösquellen für Verlage im Internet, in: Rolke, L./Wolff, V. (Hrsg.): Der Kampf um die Öffentlichkeit: Wie das Internet die Macht zwischen Medien, Unternehmen und Verbrauchern neu verteilt, Neuwied 2002, S Prelec, D./Loewenstein, G. (1998): The Red and the Black: Mental Accounting of Savings and Debt, in: Marketing Science, Vol. 17, Nr. 1, S Putler, D. S. (1992): Incorporating Reference Price Effects into a Theory of Consumer Choice, in: Marketing Science, Vol. 11, Nr. 3, S Quandt, T. (2005): Journalisten im Netz: Eine Untersuchung journalistischen Handelns in Online-Redaktionen, Wiesbaden Rabin, M. (1993): Incorporating Fairness into Game Theory and Economics, in: American Economic Review, Vol. 83, Nr. 5, S Rabin, M. (1998): Psychology and Economics, in: Journal of Economic Literature, Vol. 36 (März 1998), S Rabin, M. (2002): A perspective on psychology and economics, in: European Economic Review, Vol. 46, S Rabin, M./Thaler, R. H. (2001): Anomalies: Risk Aversion, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 15, Nr. 1, S

10 Riefler, K. (1996): Zeitungen online Chance oder Risiko?, in: Media Perspektiven, 10/1996, S Samuelson, L. (2005): Economic Theory and Experimental Economics, in: Journal of Economic Literature, Vol. XLIII (März 2005), S Schwartz, H. (2008): A Guide to Behavioral Economics, Falls Church Shampanier, K./Mazar, N./Ariely, D. (2007): Zero as a Special Price: The True Value of Free Products, in: Marketing Science, Vol. 26, Nr. 6, S Shapiro, B. P. (1968): The Psychology of Pricing, in: Harvard Business Review, Vol. 46, Nr. 4, S Shapiro, C./Varian, H. (1999): Information Rules: A Strategic Guide to the Network Economy, Boston Shiv, B./Carmon, Z./Ariely, D. (2005): Placebo Effects of Marketing Actions: Consumers May Get What They Pay For, in: Journal of Marketing Research, Vol. 42, Nr. 4, S Simon, H. (1992) Preismanagement: Analyse, Strategie, Umsetzung, 2. Auflage, Wiesbaden Simonson, I./Drolet, A. (2004): Anchoring Effects on Consumers' Willingness-to-Pay and Willingness-to-Accept, in: Journal of Consumer Research, Vol. 31 (Dezember 2004), S Skiera, B./Revenstorff, I. (1999): Auktionen als Instrument zur Erhebung von Zahlungsbereitschaften, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Vol. 51, Nr. 3, S Stahl, F. (2005): Paid Content - Strategien zur Preisgestaltung beim elektronischen Handel mit digitalen Inhalten, Wiesbaden State of the Media (2010): The State of the News Media An Annual Report on American Journalism, URL: (Abruf: , 19:52 Uhr). Sundararajan, A. (2004): Nonlinear Pricing of Information Goods, in: Management Science, Vol. 50, Nr. 12, S Thaler, R. H. (1980): Toward a positive Theory of Consumer Choice, in: Journal of Economic Behavior and Organization, Vol. 1, Nr. 1, S Thaler, R. H. (1985): Mental Accounting and Consumer Choice, in: Marketing Science, Vol. 4, Nr. 3, S Thaler, R. H. (1987): Anomalies: The January Effect, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 1, Nr. 1, S Thaler, R. H. (1988a): Anomalies: The Winner's Curse, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 2, Nr. 1, S

11 Thaler, R. H. (1988b): Anomalies: The Ultimatum Game, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 2, Nr. 4, S Thaler, R. H. (1990): Anomalies: Saving, Fungibility, and Mental Accounts, in: Journal of Economic Perspectives, Vol.4, Nr. 1, S Thaler, R. H. (1994): The Winner's Curse: Paradoxes and Anomalies of Economic Life, Princeton Thaler, R. H. (1999): Mental Accounting Matters, in: Journal of Behavioral Decision Making, 12, S Theysohn, S./Prokopowicz, A./Skiera, B. (2005): Der Paid-Content-Markt - Eine Bestandsaufnahme und Analyse von Preisstrategien, in: MW 4/2005, 2. Jg., S Tomer, J. F. (2007): What is Behavioral Economics?, in: The Journal of Socio- Economics, Vol. 36, S Trappel, J. (2007): Online-Medien: Leistungsprofil eines neuen Massenmediums, Konstanz Tversky, A./Kahneman, D. (1974): Judgment under Uncertainty: Heuristics and Biases, in: Science, New Series, Vol. 185, Nr. 4157, S Tversky, A./Kahneman, D. (1992): Advances in Prospect Theory: Cumulative Representation of Uncertainty, in: Journal of Risk and Uncertainty, Vol. 5, S Tversky, A./Thaler, R. H. (1990): Anomalies: Preference Reversals, in: Journal of Economic Perspectives, Vol. 4, Nr. 2, S Urbany, J. E./Dickson, P. R. (1990): Prospect Theory and Pricing Decisions, in: The Journal of Behavioral Economics, Vol. 19, Nr. 1, S Van Eimeren, B./Frees, B. (2009): Der Internetnutzer 2009 multimedial und total vernetzt? Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2009, in: Media Perspektiven 7/2009, S Varian, H. R. (2007): Grundzüge der Mikroökonomik, Studienausgabe, 7., überarbeitete und verbesserte Auflage, München VDZ (2003a): Pricing von Paid Content und Paid Services, Berlin VDZ (2003b): Paid Content Der Markt für Online Inhalte, Berlin VDZ (2004): Breitband-Content Geschäftsmodelle mit Massenmarktpotenzial, Berlin Vromen, J.J. (2007): Neuroeconomics as a Natural Extension of Bioeconomics: The Shifting Scope of Standard Economic Theory, in: Journal of Bioeconomics, Nr. 9, S

12 Wansink, B./Kent, R. J./Hoch, S. J. (1998): An Anchoring and Adjustment Model of Purchase Quantity Decisions, in: Journal of Marketing Research, Vol. XXXV (Februar 1998), S Weber, R. A./Camerer, C. (2006): Behavioral experiments in economics, in: Journal of Experimental Economics, Vol. 9, S Wilkinson, N. (2008): An Introduction to Behavioral Economics, Basingstoke Winer, R. (1988): Behavioral Perspective on Pricing: Buyer's Subjective Perceptions of Price Revisited, in: Devinney (Hrsg.): Issues in Pricing, Lexington 1988, S Wirtz, B. W. (2009): Medien- und Internetmanagement, 6., überarbeitete Auflage, Wiesbaden Wirtz, B. W./Kleineicken, A. (2000): Geschäftsmodelltypologien im Internet, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Nr. 11, S Wirtz, B. W./Olderog, T. (2001): E-Pricing: Die neue Herausforderung für Preismanagement, in: Hutter, Michael (Hrsg.) (2001): e-conomy 2.0: Management und Ökonomie in digitalen Kontexten, Marburg 2001, S Wricke, M. (2000): Preistoleranz von Nachfragern, Wiesbaden 2000, zugl.: Mainz, Univ., Diss., Wricke, M./Herrmann, A./Huber, F. (2000): Behavioral Pricing, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Nr. 12, S Wu, C.-S./Cheng, L.-L./Lin, H.-H. (2008): Exploring anchoring effect and the moderating role of repeated anchor in electronic commerce, in: Behaviour & Information Technology, Vol. 27, Nr. 1, S Xia, L./Monroe, K. B./Cox, J. (2004): The Price Is Unfair! A Conceptual Framework of Price Fairness Perceptions, in: Journal of Marketing, Vol. 68, S Zerdick, A./Picot, A./Schrape, K. (2001): Die Internet-Ökonomie: Strategien für die digitale Wirtschaft, European Communication Council, 3., erweiterte und überarbeitete Auflage, Berlin

Too Many Cooks but How is the Broth?

Too Many Cooks but How is the Broth? Too Many Cooks but How is the Broth? The Political Economy of Fragmentation Effects on Compensation Payments Dissertation Presented for the Degree of Doctor of Economics at the Faculty of Economics and

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

1. Der Default als Nachfragesteuerung bei regulären und nachhaltigen Produkten

1. Der Default als Nachfragesteuerung bei regulären und nachhaltigen Produkten 1. Der Default als Nachfragesteuerung bei regulären und nachhaltigen Produkten Ein Hauptinteresse jedes Unternehmens besteht darin die Nachfrage nach dem eigenen Produkt zu steigern. Dies kann über unterschiedliche

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK FINAL MODULE Finanz- und Anlageexperten Copyright 2014, AZEK AZEK, Feldstrasse 80, 8180 Bülach, T +41 44 872 35 35, F +41 44 872 35 32, info@azek.ch, www.azek.ch Inhaltsverzeichnis 1. Module zweites Semester...

Mehr

BEHAVIORAL GAME THEORY

BEHAVIORAL GAME THEORY BEHAVIORAL GAME THEORY Seminar: Montag, wöchentlich (2 SWS) 15:15 16:45 Uhr, HS 03 Beginn: 20.10.2003 Hinweis: Sprechzeiten: Zu dieser Veranstaltung bietet Manuela Vieth Übungsstunden an. Vorläufiger Termin

Mehr

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1.

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1. Stand 18.02.2013 Heribert Meffert Bibliothek Zeitschriften Zeitschrift Jahr Signatur Standort aktueller Absatzwirtschaft, Die Acquisa Ab 2010 enthält auch: Direktmarketing AMS Review 1958 N=1959, 1988,

Mehr

Forschungsbericht 2002

Forschungsbericht 2002 Lehrstuhl für Mikroökonomie und Laboratorium für experimentelle Wirtschaftsforschung (elab) Prof. Dr. Bettina Rockenbach Forschungsbericht 2002 1. Publikationen in internationalen referierten Fachzeitschriften

Mehr

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften 1 2 3 4 5 Publikation VHB Jourqual Ranking Punkte der Zeitschrift im Handelsblatt Ranking (p) Eigene Autoren- Punkte Handelsblatt-

Mehr

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16 Prof. Dr. Alois Paul Knobloch Lehrstuhl für BWL, insb. Rechnungswesen und Finanzwirtschaft Saarbrücken, den 02. Juli 2015 Seminar Aktuelle Fragen des Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft im WS 2015/16

Mehr

Big-Data and Data-driven Business KMUs und Big Data Imagine bits of tomorrow 2015

Big-Data and Data-driven Business KMUs und Big Data Imagine bits of tomorrow 2015 Big-Data and Data-driven Business KMUs und Big Data Imagine bits of tomorrow 2015 b Wien 08. Juni 2015 Stefanie Lindstaedt, b Know-Center www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center Research Center

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009)

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales Management an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Botts, Moritz/

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios

Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios Praktikum Entwicklung von Mediensystemen mit ios WS 2011 Prof. Dr. Michael Rohs michael.rohs@ifi.lmu.de MHCI Lab, LMU München Today Heuristische Evaluation vorstellen Aktuellen Stand Software Prototyp

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Ringvorlesung Forschungsschwerpunkte

Ringvorlesung Forschungsschwerpunkte Ringvorlesung Forschungsschwerpunkte Prof. Dr. Thorsten Poddig Universität Bremen Agenda Vorstellung des Lehrstuhls für Finanzwirtschaft Eigene Forschungsfelder Industrieprojekte Veröffentlichungen Entscheidungstheorie

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Bachelorseminar Marketing & Vertrieb SoSe 2015

Bachelorseminar Marketing & Vertrieb SoSe 2015 Bachelorseminar Marketing & Vertrieb SoSe 2015 Themen und Auswahlprozesse KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Zielgruppe

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.

Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc. Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 16.07.2014, Senatssaal (He16)

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Thementisch Anwendungsgebiete und

Thementisch Anwendungsgebiete und Thementisch Anwendungsgebiete und b Erfolgsgeschichten KMUs und Big Data Wien 08. Juni 2015 Hermann b Stern, Know-Center www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center Research Center for Data-driven

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities

Welcome. Thoughts on Brands Strategy & Activities Welcome Thoughts on Brands Strategy & Activities Why brands? Precondicions: - consistant unique look and branding - consistant product quality - standardized processes or product qualities - consistant

Mehr

Oliver Hinz. Vorlesung Electronic Markets (Bachelor) Wintersemester 2014/2015

Oliver Hinz. Vorlesung Electronic Markets (Bachelor) Wintersemester 2014/2015 Oliver Hinz Vorlesung Electronic Markets (Bachelor) Wintersemester 2014/2015 Prof. Dr. Oliver Hinz, Professur für Wirtschaftsinformatik, Fachgebiet Electronic Markets, TU Darmstadt, Hochschulstraße 1,

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052)

Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie. FernUniversität in Hagen (PRG, E051+E052) Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar WS 2014/15: Umweltökonomie Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung Adressatenkreis:

Mehr

Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Einleitung und Aufbau der Arbeit 1-2

Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis. Einleitung und Aufbau der Arbeit 1-2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis I - III IV V VI Einleitung und Aufbau der Arbeit 1-2 1. Ökonomische und Kunstökonomische Grundlagen

Mehr

Dr. Christoph Bühren

Dr. Christoph Bühren Lebenslauf 14.09.2015 Dr. Christoph Bühren Geburtsdatum: 15.08.1980 Email: buehren@uni-kassel.de Schule: August 1991 Juni 2000 Burggymnasium Altena Zivildienst: Juli 2000 Juni 2001 Ausbildung zum Rettungssanitäter

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi CHANGE MANAGEMENT SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Referat von: Stefanie Biaggi Marisa Hürlimann INAHLTSVERZEICHNIS Begrüssung und Einführung Begriffe & Grundlagen Kommunikation im Wandel Fallbeispielp

Mehr

Hotel Finance Forum 2009. Pricing auf Messers Schneide - zwischen strategischen Potenzialen und kurzfristigen Umsätzen

Hotel Finance Forum 2009. Pricing auf Messers Schneide - zwischen strategischen Potenzialen und kurzfristigen Umsätzen Hotel Finance Forum 2009 Pricing auf Messers Schneide - zwischen strategischen Potenzialen und kurzfristigen Umsätzen Kurzfassung Prof. Dr. Thomas Bieger IDT-HSG, Universität St. Gallen 26. November 2009,

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

10/1982-2/1986 Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH)

10/1982-2/1986 Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH) Professor Dr. Dr. h. c. mult. Christian Homburg UNIVERSITÄT Mannheim Lehrstuhl für ABWL und Marketing I Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMU) L 5, 1 68131 Mannheim Stand Januar 2015 LEBENSLAUF

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

Socio-economic importance of water in the Alps

Socio-economic importance of water in the Alps Socio-economic importance of water in the Alps Thomas Egger Director of the Swiss center for mountain regions (SAB) Observer at the Alpine Convention for Euromontana Seilerstrasse 4, 3001 Bern Waterbalance

Mehr

DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS

DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS DATA ANALYSIS AND REPRESENTATION FOR SOFTWARE SYSTEMS Master Seminar Empirical Software Engineering Anuradha Ganapathi Rathnachalam Institut für Informatik Software & Systems Engineering Agenda Introduction

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation Kreativität in der Produktion audiovisueller Unterhaltung Strategie für eine digitale Medienwelt? Pamela Przybylski Institut für Kommunikationswissenschaft

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 08.02.2012, 18.00 Uhr, Uni Ost,

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten Fachbereich BW L Lehrstuhl für Derivate Prof. Dr. Alexander Szimayer UHH Lehrstuhl für Derivate Von-Melle-Park 5 20146 Hamburg Hamburg Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten

Mehr

E-Business für Start-up Unternehmen

E-Business für Start-up Unternehmen E-Business für Start-up Unternehmen Reza Asghari University of Applied Sciences Braunschweig/Wolfenbüttel, Salzdahlumerstr. 46/48, 38302 Wolfenbuettel, Germany, Tel. +49-5331-9395250, Fax +49-5331- 9395002,

Mehr

Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR)

Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR) Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR) Prof. Dr. Stefan Bock Wirtschaftsinformatik und Operations Research Schumpeter School of Business and Economics 21. Oktober 2011

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Modul Strategic Management (PGM-07)

Modul Strategic Management (PGM-07) Modul Strategic Management (PGM-07) Beschreibung u. Ziele des Moduls Dieses Modul stellt als eine der wesentlichen Formen wirtschaftlichen Denkens und Handelns den strategischen Ansatz vor. Es gibt einen

Mehr

Soccer Analytics. Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport. Ulrik Brandes & Sven Kosub

Soccer Analytics. Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport. Ulrik Brandes & Sven Kosub Soccer Analytics Seminar zur Datenanalyse im Fußballsport Ulrik Brandes & Sven Kosub Fachbereich Informatik & Informationswissenschaft Universität Konstanz {Ulrik.Brandes,Sven.Kosub}@uni-konstanz.de Sommersemester

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Competitive Intelligence & Social Media Identifikation relevanter Themen und Trends auf strategischer Ebene. Alexander Stumpfegger, Thomas Sammer

Competitive Intelligence & Social Media Identifikation relevanter Themen und Trends auf strategischer Ebene. Alexander Stumpfegger, Thomas Sammer Competitive Intelligence & Social Media Identifikation relevanter Themen und Trends auf strategischer Ebene Alexander Stumpfegger, Thomas Sammer Vortragende Alexander Stumpfegger Pattern Science AG a.stumpfegger@cid.biz

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Prof. Dr. Alexander Haas Publikationen

Prof. Dr. Alexander Haas Publikationen Seite 1 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Institut für Marketing und Unternehmensführung Prof. Dr. Alexander Haas Publikationen Monographien und Herausgebertätigkeiten Haas, A., Ivens,

Mehr

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen

Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Unternehmensentwicklung und rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Berufsfelder Assistenz der Geschäftsführung in mittelständischen Unternehmen Strategieabteilungen großer Unternehmen Rechtsabteilungen

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht

Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Ethische Fragestellungen im Zusammenhang der Nanobiotechnologie: Eine kurze Übersicht Dr. Johann S. Ach Neue Möglichkeiten durch NT/NBT: Miniaturisierung Interaktion mit biologischen Systemen Neue Eigenschaften

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Modul Market-B-01: International Marketing

Modul Market-B-01: International Marketing Modul Market-B-01: International Marketing Modul Market-B-01: International Marketing Modul Market-B-01 International Marketing Credits Häufigkeit Dauer 6 ECTS Jährlich, WS 1 Semester Vor- und Nachbearbeitung

Mehr

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13 EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! SERVICE DESIGN DEFINITION Use Design Thinking and Design Methods for creating services that are USEFUL, USEABLE, DESIRABLE & VALUABLE AND DIFFERENT.

Mehr

Oliver Hinz. Vorlesung Social Network Analysis (Master) Sommersemester 2014

Oliver Hinz. Vorlesung Social Network Analysis (Master) Sommersemester 2014 Oliver Hinz Vorlesung Social Network Analysis (Master) Sommersemester 2014 Prof. Dr. Oliver Hinz, Professur für Wirtschaftsinformatik, Fachgebiet Electronic Markets, TU Darmstadt, Hochschulstraße 1, 64289

Mehr

Sommersemester 2011. TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1

Sommersemester 2011. TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Innovations- und Marketingmanagement im B2B-Marketing Konzept zur Vorlesung Sommersemester 2011 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2011 1 Lernziele

Mehr

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin Klinische Forschung 00qm\univkli\klifo2a.cdr DFG Denkschrift 1999 Aktuelles Konzept 2006 Workshop der PaulMartiniStiftung Methoden der Versorgungsforschung

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft

- Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld zwischen Medien, Rezipienten und Werbewirtschaft mailto:studie@media-economics.de 1. Crossmedia & Vermarktung - Die Marke Mensch im Kontext crossmedialer Markenführung - Telegenisierung im Sport Erfolgsfaktoren bei der Sportrechteverwertung - im Spannungsfeld

Mehr

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft

Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungswissenschaft Anlage 1 zur FSPO BuErz: Modul- und Prüfungsliste Bachelor-/Masterstudiengang und Spezielle Module Bildungs- und Erziehungs Bachelorstudiengang Modul- 01001 Einführung in die Grundlagen der Erziehungs

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Bachelor-Seminar am Lehrstuhl für Marketing und Services im Wintersemester 2013/2014. Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess

Bachelor-Seminar am Lehrstuhl für Marketing und Services im Wintersemester 2013/2014. Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess Bachelor-Seminar am Lehrstuhl für Marketing und Services im Wintersemester 2013/2014 Hinweise zu den Themen und zum Auswahlprozess Lehrstuhl für Marketing und Services, Prof. Dr. Dirk Totzek, WS 2013/2014

Mehr

Kunst und Unternehmen Berührungspunkte, Erfahrungen und Nutzen

Kunst und Unternehmen Berührungspunkte, Erfahrungen und Nutzen Syllabus Studium Generale Kunst und Unternehmen Berührungspunkte, Erfahrungen und Nutzen (SS 2014) Kontaktinformationen Prof. Dr. Carsten Baumgarth E-mail: cb@cbaumgarth.net Web Site: www.cbaumgarth.net

Mehr

International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management

International Journal of Entrepreneurship and Innovation Management Literaturvorschläge: Relevante Journals: Academy of Management Journal Academy of Management Review Strategic Management Journal Harvard Business Review Administrative Science Quarterly Management Science

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management

3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management 3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management Agenda Einführung Operationales Verrechnungspreis- Management Was bedeutet BEPS für Unternehmen?

Mehr

Behavioural Finance Psychologie des Investierens. Prof. Dr. Thorsten Hens SFI, Universität Zürich Institut für Banking und Finance

Behavioural Finance Psychologie des Investierens. Prof. Dr. Thorsten Hens SFI, Universität Zürich Institut für Banking und Finance Behavioural Finance Psychologie des Investierens Prof. Dr. Thorsten Hens SFI, Universität Zürich Institut für Banking und Finance Agenda 1. Fallstudie 2. Psychofallen 3. Empfehlung 4. Literatur 5. Experiment

Mehr

W. Schweiger and colleagues Slide 1

W. Schweiger and colleagues Slide 1 Prof. Dr. Wolfgang Schweiger Department of Public Relations & Communication of Technology (Fachgebiet Public Relations & Technikkommunikation) Institute of Media and Communication, TU Ilmenau W. Schweiger

Mehr

Homburg, Ch.; Krohmer, H. (2006), Grundlagen des Marketingmanagements, Gabler Verlag, Wiesbaden.

Homburg, Ch.; Krohmer, H. (2006), Grundlagen des Marketingmanagements, Gabler Verlag, Wiesbaden. Seite 1 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Institut für Marketing und Unternehmensführung Publikationen Monographien Krohmer, H. (1999), Marktorientierte Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

ab sofort im Sekretariat IMH Abteilung Handel: Frau Magerkorth, täglich 10.00-12.00 Uhr; Nikolausberger Weg 23.

ab sofort im Sekretariat IMH Abteilung Handel: Frau Magerkorth, täglich 10.00-12.00 Uhr; Nikolausberger Weg 23. Master-Studiengang Marketing und Distributionsmanagement WS 2006/2007 Synergiemodul: Das Distributionssystem in der Automobilbranche (Seminarraum des IMH) Anmeldung: Teilnehmerzahl: Termine & Themen: Kreditpunkte/Scheinerwerb:

Mehr

Oliver Hinz. Vorlesung Electronic Commerce (Bachelor) Sommersemester 2014

Oliver Hinz. Vorlesung Electronic Commerce (Bachelor) Sommersemester 2014 Oliver Hinz Vorlesung Electronic Commerce (Bachelor) Sommersemester 2014 Prof. Dr. Oliver Hinz, Professur für Wirtschaftsinformatik, Fachgebiet Electronic Markets, TU Darmstadt, Hochschulstraße 1, 64289

Mehr

Thema Bankenlandschaft im Umbau Substanz oder bloße Fassade? Verpflegungspauschale: 25 Euro Anmeldung an: anmeldung@hcf.unihannover.

Thema Bankenlandschaft im Umbau Substanz oder bloße Fassade? Verpflegungspauschale: 25 Euro Anmeldung an: anmeldung@hcf.unihannover. Computational Finance Donnerstag, 13.1.2011, 8:15 9:45 Michael H. Breitner (breitner@iwi.uni-hannover.de) Hans-Jörg von Mettenheim (mettenheim@iwi.uni-hannover.de) Hannover Finance Symposium Herzliche

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

ZfTM-Work in Progress Nr. 91: Einflüsse anbieterbezogener Einstellungen von Privatkunden auf deren Preisbereitschaft

ZfTM-Work in Progress Nr. 91: Einflüsse anbieterbezogener Einstellungen von Privatkunden auf deren Preisbereitschaft ZfTM-Work in Progress Nr. 91: Einflüsse anbieterbezogener Einstellungen von Privatkunden auf deren Preisbereitschaft Befunde zweier empirischer Studien Torsten J. Gerpott * 2009 * Univ.-Prof. Dr. Torsten

Mehr

Simulation of Longitudinal Beam Dynamics

Simulation of Longitudinal Beam Dynamics Fachgebiet Theoretische Elektrotechnik und Numerische Feldberechnung PD Dr. Markus Clemens DESY Beam Dynamics Meeting Simulation of Longitudinal Beam Dynamics, Markus Clemens Chair for Theory in Electrical

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Pricing in der Versicherungsindustrie: Welche Innovationen kommen auf uns zu?

Pricing in der Versicherungsindustrie: Welche Innovationen kommen auf uns zu? Pricing in der Versicherungsindustrie: Welche Innovationen kommen auf uns zu? Prof. Dr. Hato Schmeiser Geschäftsführender Direktor Institut für Versicherungswirtschaft, Universität St. Gallen Agenda Pricing

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie

Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Neue Publikationsformate und -strukturen in der Psychologie Möglichkeiten und Herausforderungen für die Bereitstellung und Qualitätssicherung von Forschungsdaten, Metadaten, Skripten & Co. Armin Günther

Mehr

Innovations- und Marketingmanagement

Innovations- und Marketingmanagement Innovations- und Marketingmanagement im B2B-Marketing Konzept der Vorlesung Sommersemester 2013 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2013 1 Lernziele

Mehr

Finanzverhalten Roman Inderst Goethe University Frankfurt am Main

Finanzverhalten Roman Inderst Goethe University Frankfurt am Main Finanzverhalten Roman Inderst Goethe University Frankfurt am Main Schlaglicht: Anlageberatung Eurobarometer 2003: In einigen eurpäischen Ländern so Deutschland erwarten mehr als 90% der Befragten Beratung

Mehr