Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau"

Transkript

1 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Gebietsleitung Wetterau Mittwochsreihe an der THM: Grundlagenwissen Vermögensaufbau Bausparen und Immobilien

2 Agenda 2 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

3 Agenda 3 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

4 Agenda 4 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

5 Text 5

6 Geschichte 6 der erste kollektive Spargedanke bereits um 200 v. Chr. in China Die erste Bausparkasse 1775 in Birmingham 1885 wurde die erste deutsche Bausparkasse, die Bausparkasse für Jedermann durch Pastor von Bodelschwingh in Bielefeld gegründet. Endgültiger Durchbruch des Bausparsystems in den Jahren , aufgrund des hohen Finanzmittelbedarfs für den Wiederaufbau nach dem 1. Weltkrieg Ende der 30er Jahre wurde das Lossystem durch ein Bewertungsverfahren ersetzt, um zu bestimmen, wer nun das von der Bauspargemeinschaft angesparte Guthaben bekommt. Nach der Währungsreform 1948 begann mit dem Wirtschaftswunder der Aufschwung der deutschen Bausparkassen 1973 Bausparkassengesetz und Bausparkassenverordnung seit 1991 Öffnung der Bausparkassen Richtung Europa

7 Was ist Bausparvertrag? Ein Bausparvertrag ist ein Sparvertrag, den der Anleger (Bausparer) mit einer Bausparkasse abschließt. 7 Er wird hauptsächlich für die Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Maßnahmen eingesetzt. Die vertraglich vereinbarte Bausparsumme wird zu einem vertraglich festgelegten Prozentsatz angespart. Der bis zur abgeschlossenen Vertragssumme fehlende Teil wird bei Zuteilung des Bausparvertrags als Bauspardarlehen gewährt, so dass der Bausparer bei Zuteilung über die volle Bausparsumme verfügen kann. Der Bausparer hat einen Rechtsanspruch auf das Bauspardarlehen, der sogar vererbbar ist.

8 Wie funktioniert Bausparen? 8 Im 1. Jahr 10 Bauwillige Jahressparrate 100 GE/Bauwilliger Zahlen in Bausparkollektiv ein Baukosten 1000 GE/Haus Jahr

9 Der Grundgedanke des Bausparens 9 Bauen ohne Bausparkasse: jeder muss 10 Jahre warten, bevor er ein Haus bauen kann Bauen mit Bausparkasse: alle Bauwilligen zahlen 100 GE/Jahr in das Bausparkollektiv ein 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr Jahr Sparleistungen 10 x 100 = x 100 = x 100 = x 100 =100 Tilgungen = 0 1 x 100 = x 100 = x 100 = 900 Summe Ergebnis: Die durchschnittliche Wartezeit sinkt von 10 auf 5,5 Jahre

10 Agenda 10 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

11 Bausparkassen in Deutschland (Auswahl) 11

12 Bausparkassen 12 Der Bausparmarkt in Deutschland wird zu etwa zwei Drittel durch 12 private Bausparkassen und zu etwa einem Drittel durch zehn Landesbausparkassen abgedeckt. Der Bausparmarkt im Jahr 2010 Private Bausparkassen Landesbausparkassen Neugeschäft (Anzahl) 2 Mio. (+1,3 %) 1,3 Mio. (+4,8%) Neugeschäft (Summe) 56 Mrd. Euro (+4,9%) 34,6 Mrd. Euro (+6,6%) Anteil Wohn-Riester 7% 15% Vertragsbestand (Anzahl) 19 Mio. (0%) 10,9 Mio. (-0,5%) Vertragsbestand (Summe) 516 Mrd. Euro (+2,4%) 265 Mrd. Euro (+2,1%) Quelle: VdPB, LBS

13 Zugehörigkeiten am Beispiel der LBS 13 Finanzgruppe

14 Agenda 14 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

15 Grundsätzliches Der BauSparVertrag wird hauptsächlich für die Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Maßnahmen eingesetzt. 15 Der Bausparvertrag ist eine Anlageform für die vermögenswirksamen Leistungen, zur Gewährung der Arbeitnehmer Sparzulage und Wohnungsbauprämie und kann auch zur Nutzung der staatlich geförderten Altersvorsorge der Riester-Rente verwendet werden. Der Bauspartarif bestimmt die Zinssätze (Sparzins und Darlehenszins), die Ansparzeit, die Tilgungszeit, eine eventuelle Mindestvertragsdauer, das Mindestguthaben bei Zuteilung, die Regelspar- und Tilgungsbeiträge und die Abschlussgebühr bereits bei Vertragsabschluss. Bausparkassen bieten unterschiedliche Bauspartarife an, z. B. Standardtarife, Schnellspartarife, Langzeittarife, variable Tarife. Die Laufzeit eines Standardtarifs beträgt zwischen 18 und 20 Jahren, davon sind etwa 8 Jahre Ansparzeit.

16 Das LBS Bausparangebot 16 Classic B VL / WOP Gewinnbringend sparen (mindestens 7 Jahre) Classic S Kaufen / Bauen / Umschulden Kurzfristig finanzieren & flexibel bleiben Classic N Renovieren, Modernisieren, Umschulden und Versorgen, niedriger Sollzins Classic F Auf längere Sicht kaufen, bauen und umschulden Classic FR Auf längere Sicht kaufen, bauen und umschulden Finanzieren mit Riester-Förderung Classic SR Bauen und Kaufen & dabei flexibel bleiben. Mit Riester-Förderung Classic FL Kaufen/Bauen/Modernisieren & dabei flexibel bleiben. Niedrige Darlehensrate Classic Young Junge Kunden dauerhaft binden, ideales Geschenk, keine Kontogebühr, Attraktive Rendite, WOP

17 Classic B 17 Tarifmerkmale Sparzins / Bonus in % p.a. 1,00 / 1,00 Mindestsparguthaben % der BS 45 Wartezeit bei der Regelbesparung 9 Jahre 5 Monate Wartezeit bei 40 % Soforteinzahlung Wartezeit bei 45 % Soforteinzahlung 7 Jahre 4 Monate Sollzins in % p.a. 3,95 Effektiver Jahreszins in % gem. PAngV 4,15 Zins- und Tilgungsbeitrag ( der BS, monatl) 6 Bausparsumme ab 10 T Bonus für Sparer, bis zu 10 Jahre hohen Guthabenverzinsung

18 Classic F/ Classic FR 18 Tarifmerkmale Sparzins / Bonus in % p.a. 0,50 Mindestsparguthaben % der BS 40 Wartezeit bei der Regelbesparung Wartezeit bei 40 % Soforteinzahlung Wartezeit bei 45 % Soforteinzahlung 8 Jahre 6 Monate 4 Jahre 3 Monate 3 Jahre 8 Monate Sollzins in % p.a. 2,65 Effektiver Jahreszins in % gem. PAngV 3,35 Zins- und Tilgungsbeitrag ( der BS, monatl) 6 Bausparsumme ab 25 T Mit Fplus ermäßigte Ansparung bei niedriger Darlehensrate und günstigem Nominalzins Im Classic FR Nutzung der Riester-Förderung in der Spar- und Darlehensphase

19 Classic Young 19 Tarifmerkmale Sparzins / Bonus in % p.a. 1,0 / 10 auf max. 480 p.a. Mindestsparguthaben % der BS 45 Wartezeit bei der Regelbesparung 9 Jahre 10 Monate Wartezeit bei 40 % Soforteinzahlung Wartezeit bei 45 % Soforteinzahlung 84 Monate Sollzins in % p.a. 4,25 Effektiver Jahreszins in % gem. PAngV 4,81 Zins- und Tilgungsbeitrag ( der BS, monatl) 6 Bausparsumme 10 T Junge Kunden dauerhaft binden, ideales Geschenk, keine Kontoführungsgebühr, Attraktive Rendite, WOP

20 Classic S / Classic SR 20 Tarifmerkmale Sparzins / Bonus in % p.a. 1,00 Mindestsparguthaben % der BS 40 Wartezeit bei der Regelbesparung Wartezeit bei 40 % Soforteinzahlung Wartezeit bei 45 % Soforteinzahlung 8 Jahre 5 Monate 3 Jahre 3 Monate 2 Jahre 10 Monate Sollzins in % p.a. 3,65 Effektiver Jahreszins in % gem. PAngV 4,15 Zins- und Tilgungsbeitrag ( der BS, monatl) 6 Bausparsumme ab 10 T Universeller Bauspar- und Finanzierungstarif, schnelle Zuteilung bei Sonderzahlungen Im Classic SR Nutzung der Riester-Förderung in der Spar- und Darlehensphase

21 Classic N 21 Tarifmerkmale Sparzins / Bonus in % p.a. 0,50 Mindestsparguthaben % der BS 45 Wartezeit bei der Regelbesparung 9 Jahre 10 Monate Wartezeit bei 40 % Soforteinzahlung Wartezeit bei 45 % Soforteinzahlung 5 Jahre 1 Monate Sollzins in % p.a. 1,45 Effektiver Jahreszins in % gem. PAngV 1,82 Zins- und Tilgungsbeitrag ( der BS, monatl) 8 Bausparsumme max.75 T pro Person Supergünstig finanzieren, kurze Darlehenslaufzeit, niedrige Gesamtkosten, Krankenversicherung fürs Haus

22 Classic FL 22 Tarifmerkmale Sparzins / Bonus in % p.a. 0,50 Mindestsparguthaben % der BS 45 Wartezeit bei der Regelbesparung 9 Jahre 11 Monate Wartezeit bei 40 % Soforteinzahlung Wartezeit bei 45 % Soforteinzahlung 5 Jahre 3 Monate Sollzins in % p.a. 2,65 Effektiver Jahreszins in % gem. PAngV 3,15 Zins- und Tilgungsbeitrag ( der BS, monatl) 4 Bausparsumme ab 10 T Sie sichern sich schon heute günstige Sollzinsen und eine niedrige monatliche Darlehensrate

23 Agenda 23 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

24 Sparphase 24 In der Sparphase wird das für die Zuteilung notwendige Mindestsparguthaben angesammelt. Der Bausparer sollte den Bausparvertrag mindestens mit dem Regelsparbeitrag (je nach Tarif monatlich zwischen 3 und 10 der Bausparsumme) besparen. Die Zahlungsweise und -höhe (monatlich, vierteljährlich etc.) kann vom Bausparer selbst gewählt werden. Die meisten Bausparkassen haben in ihren Allgemeinen Bedingungen festgelegt, dass bei einer Nichtbesparung des Vertrages die Kündigung durch die Bausparkasse ausgesprochen werden kann.

25 Wie funktioniert Bausparen? 25 Sparphase Sparbeiträge Zinsen Staatliche Förderung - Wop - VL - AVWL - Wohn-Riester Zuteilung Darlehensphase Bauspardarlehen Feste Zinsen Gleichbleibende Tilgungsrate Wohn-Riester-Förderung

26 Staatliche Förderungen 26 Wohnungsbauprämie (WoP) Arbeitnehmer-Sparzulage Prämie 8,8 % p.a. Alleinstehende bis zu 45,06 Verheiratete bis zu 90,11 zu versteuerndes Einkommen Alleinstehende bis zu Verheiratete bis zu Kinder ab 16 Jahren eigenständig WoP-berechtigt 9 % auf max. 470 pro Arbeitnehmer zu versteuerndes Einkommen Alleinstehende bis zu Verheiratete bis zu % auf Deka-Anlagen auf max. 400 pro Arbeitnehmer Beispiel: Ehepaar mit 2 Kindern; Ehemann berufstätig, Ehefrau ist Hausfrau Maximaler Bruttoverdienst pro Jahr für Arbeitnehmersparzulage: , für Wohnungsbauprämie: ,

27 Staatliche Förderung 27 Riester-Förderung mit LBS-Riester-Bausparen Grundzulage jährlich Alleinstehende bis zu 154 Verheiratete bis zu 308 Einmaliger Bonus von 200 für junge Leute unter 25 Jahren Kinderzulage jährlich/je Kind vor 2008 geboren 185 ab 2008 geboren 300 Für volle Zulage jährlich 4 % vom sozialversicherungspflichtigen Vorjahres- Bruttoeinkommen (mind.60 max ) Betrag = Sparbeiträge + Staatliche Zulagen Beispiel 1: Eine Familie mit zwei Kindern, eines vor und eines nach 2008 geboren, erhält in 20 Jahren allein an reiner Förderung. Zusätzlich können sich Steuervorteile ergeben, die wiederum als zusätzliche Tilgungsleistungen eingesetzt die Finanzierungslast erheblich senken. Beispiel 2: Ein Azubi im 1. Ausbildungsjahr kann mit 5 Euro monatlich die volle Riesterförderung (154 Euro/Jahr) und sogar 200 Euro Berufseinsteigerbonus erhalten! Dazu wird muss nur der Sockelbeitrag von 60 Euro im Jahr bezahlt werden, da ein Vorjahresbruttoverdienst nicht existiert. Insgesamt können staatliche Zulagen, Steuervorteile und Zinsersparnis über betragen!

28 Zuteilung 28 Als Zuteilung des Bausparvertrags wird die grundsätzliche Freigabe seitens der Bausparkasse zur Auszahlung bezeichnet. Zum Zeitpunkt der Zuteilung kann der Bausparer sich das Guthaben und - nach Stellung einer ausreichenden Sicherheit - das Darlehen auszahlen lassen. Eine Zuteilung des Bausparvertrages kann erfolgen, wenn die Zuteilungsvoraussetzungen erfüllt sind. Die Kriterien für die Zuteilungsreife sind in den Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge (ABB) festgelegt und variieren je nach Tarif und Bausparkasse

29 Zuteilungsvoraussetzungen 29 In der Regel werden folgende Zuteilungsvoraussetzungen vereinbart: Mindestguthaben: Das Bausparguthaben muss einen vertraglich festgelegten Prozentsatz (in der Regel 40 % oder 50 %) der Bausparsumme erreicht haben. Als Bausparguthaben wird die Summe der auf einen Bausparvertrag geleisteten Einzahlungen (inklusive der vermögenswirksamen Leistungen), sowie der gutgeschriebenen Zinsen und Wohnungsbauprämien bezeichnet. Mindestvertragsdauer: Zeitraum, der zwischen Abschluss und frühestmöglichem Zuteilungstermin eines Bausparvertrages liegt. Mindestbewertungszahl: Vertraglich festgelegte Bewertungszahl, die für eine Zuteilung mindestens erreicht werden muss. Mindestsparzeit: Beschreibt die Zeit zwischen Vertragsabschluss und dem frühst möglichen Zuteilungstermin. Sie umfasst je nach Tarif zwischen 12 und 60 Monaten

30 Zuteilung Da das Bauspardarlehen im Wesentlichen aus dem Guthaben anderer Bausparer, deren Vertrag noch nicht zuteilungsreif ist, gezahlt wird, ist nicht genau vorhersehbar, wie viel Kapital zur Zuteilung zur Verfügung stehen wird. 30 Deshalb kann keine feste Bewertungszahl angegeben werden, ab der ein Vertrag zugeteilt wird. Bausparkassen dürfen auch keine verbindlichen Aussagen über die Zuteilungsaussichten machen. Die Zuteilungsreihenfolge wird anhand der Bewertungszahl festgelegt. Die Bewertungszahlen werden an festgelegten Bewertungsstichtagen berechnet und der Höhe nach geordnet. Der Bausparvertrag mit der höheren Bewertungszahl hat für die Zuteilung den Vorrang. Die Bewertungszahl wird aus den Sparbeiträgen, den angefallenen Zinsen und der Laufzeit des Vertrages errechnet. Als Bewertungsstichtage werden bei älteren Tarifen die Quartalsenden (31.3., 30.6., und ) verwendet. Heute sind monatliche Berechnungen üblich.

31 Agenda 31 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

32 Darlehensphase In der Darlehensphase wird das Bauspardarlehen getilgt. 32 Das Bauspardarlehen ist mit einem bei Abschluss des Bausparvertrages festgelegten Zinssatz ausgestattet und bleibt für die gesamte Laufzeit unverändert. Das Bauspardarlehen kann jederzeit ganz oder teilweise zurückgezahlt werden, ohne dass die bei Banken üblichen Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen. Bauspardarlehen sind Annuitätendarlehen mit einem Festzins über die gesamte Laufzeit. Die anfängliche Tilgung beträgt, je nach Tarif, zwischen 0,2 % und 0,9 % der Bausparsumme je Monat. Bauspardarlehen werden, so es erforderlich ist, im Grundbuch nachrangig abgesichert Unter gewissen Voraussetzungen ist gar keine grundbuchmäßige Absicherung notwendig. Blankodarlehen bis Euro möglich. Für ein solches Blankodarlehen muss dann noch nicht einmal die theoretische Möglichkeit einer grundpfandrechtlichen Absicherung vorhanden sein, so dass z. B. auch Mieter für die Modernisierung ihrer Mietwohnung ein solches Blankodarlehen erhalten können. Hier liegt ein ganz entscheidender Vorteil des Bausparens, nämlich garantiert niedrige Darlehenszinsen trotz Verzicht auf dingliche Sicherheiten.

33 Wofür kann ein LBS-Bausparvertrag verwendet werden? Modernisieren und Renovieren Kauf von Haus, Wohnung, Bauland (auch mit Riester-Förderung) Ablösung von Wohnungsbaukrediten 33 An- und Umbaumaßnahmen Erben auszahlen Nutzung des Guthabens zur Verwirklichung anderer Wünsche (Förderung und Fristen beachten) Altersvorsorge

34 Agenda 34 Das Bausparen: Geschichte / Idee Markt Technik: - Grundsätzliches - Sparphase - staatliche Vergünstigungen - Darlehensphase - Verwendungsmöglichkeiten Vor- und Nachteile Kosten

35 Vorteile Die Konditionen werden Ihnen garantiert. Bei Abschluss Ihres Bausparvertrages stehen sowohl die Darlehens- als auch die Guthabens Zinsen fest. 35 Sie haben keinen Sparzwang und können Ihr Bausparkonto jederzeit und sehr flexibel besparen. Sie können die staatlichen Vergünstigungen Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage nutzen und über Riester Bausparverträge (Wohnriester) etwas für Ihre Rente tun. Übrigens ist der Wohn Riester Vertrag die einzigste Altersvorsorge, die Sie schon vor der Rente nutzen können! Im Bauspardarlehen liegt ein weiterer Vorteil des Bausparens, nämlich garantiert niedrige Darlehenszinsen trotz Verzicht auf dingliche Sicherheiten. Flexible Rückzahlungsmöglichkeit oberhalb der Pflichtrate, jederzeit Sondertilgungen möglich und jederzeit zurückzahlbar. Bausparen ist sicher und durch den Kollektivgedanken völlig unabhängig vom Kapitalmarkt Zins. Bausparen sichert Ihnen Ihren Folgezins in Ihrer Immobilienfinanzierung

36 Der beste Grund für LBS-Bausparen Durchschnittliche Hypothekenzinsen der letzten 20 Jahre 36

37 Nachteile 37 Das Bauspardarlehen ist zweckgebunden und darf nur für Wohnimmobilien eingesetzt werden Der bei Abschluss des Bausparvertrages berechnete Zuteilungszeitpunkt darf nicht garantiert werden. Seit einigen Jahren herrscht in Deutschland ein Zinstief am Kapitalmarkt, welches Bausparkassen schwer zu schaffen macht, da die Guthabenszinsen und etwaige Boni vertraglich festgelegt sind und nicht wie z. B. bei Tagesgeldkonten angepasst werden können. Der Abschluss eines Bausparvertrages kostet Geld. Abschlussgebühren für Bausparverträge betragen zwischen 1 und 1,6%. Bei der Darlehensaufnahme können Darlehensgebühren anfallen

38 Agenda 38 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

39 Wohneigentum beliebteste Form der Altersvorsorge 39 Quelle: tns infratest, Finanzforschung, Trendindikator 2010, Juni 2010

40 Agenda 40 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

41 Grundsätzliches 41 Warum eine Immobilie? In welchem Zeithorizont denke ich hierbei? Was bin ich bereit hierfür zu tun? Was kann ich mir leisten? Wie soll mein Heim aussehen? Möchte ich selbst bauen? Will ich mit anpacken? und, und, und...

42 Agenda 42 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

43 Fundorte 43 Beim Immobilienmakler (Achtung: Makler arbeiten nicht kostenlos!) Nachbar / Freunde / Bekannte In den Tageszeitungen Im Internet: In den Amtsgerichten

44 Agenda 44 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

45 ... der richtige Preis ist immer der Preis, den Sie bereit sind dafür zu zahlen... aber: Tipp 1: holen Sie sich Infos. Lesen Sie Zeitung. Informieren Sie sich im Internet. Fragen Sie die Nachbarn. Tipp 2: Ein Gutachten, von den Ortsgerichten erstellt, ist nicht so teuer. Tipp 3: Ihre Bank wird die gefundene Immobilie einschätzen und kennt die Immobilienpreise vor Ort. Fragen Sie Ihre Bank nach dem realistischen Wert.

46 Agenda 46 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

47 Kaufnebenkosten 47 Grunderwerbssteuer 3,5% des Kaufpreises Notargebühren 1,0% des Kaufpreises Grundbuchkosten 0,5% des Kaufpreises Maklergebühren 5,95% des Kaufpreises Finanzierungskosten Umzugskosten Zwischenfinanzierungskosten Renovierungskosten Modernisierungskosten Neue Möbel ect bitte in Ihrem Finanzierungsplan nicht vergessen!

48 Agenda 48 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

49 Geld für Ihre Immobilie bekommen Sie bei einer Bank/Sparkasse, bei einer Versicherung und bei einer Bausparkasse. Bitte die Oma nicht vergessen! Arbeitgeber vergeben oft auch Darlehen Öffentliche Fördermittel / Vergünstigungen bekommen Sie bei der KfW, der Wi-Bank und oft auch bei den Städten und Gemeinden.

50 Agenda 50 Immobilien: Wo finde ich meine Immobilie...der richtige Preis? Kosten beim Kauf Die Finanzierung Immobilie als Kapitalanlage

51 Kapitalanlage in Immobilien 51 Tipp s und Hinweise: KA in Immobilien sind gefördert und können deshalb steuerlich geltend gemacht werden. Die Abschreibung für Gebäude oder Wohnungen, die nicht zum Betriebsvermögen gehören und Wohnzwecken dienen und die nach dem 31. Dezember 1924 fertiggestellt worden sind, jährlich 2 Prozent und die vor dem 1. Januar 1925 fertiggestellt worden sind, jährlich 2,5 Prozent der Anschaffungs- oder Herstellungskosten. Kaufen Sie in der Nähe Ihres Wohnortes Lassen Sie auch hier den Preis checken Und: lassen Sie sich steuerlich beraten.

52 52 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft

Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Sparplan der Bausparkasse Mainz Aktiengesellschaft Produkt: Bausparvertrag Produktinformationen: Ein Bausparvertrag ist ein zinssicheres Spar- und Finanzierungsprodukt. Alle Angaben in diesem Sparplan

Mehr

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.10.2012 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Service-Center

Mehr

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der LBS Hessen-Thüringen Tarife der LBS Hessen-Thüringen Stand: 01.07.2013 Landesbausparkasse Hessen-Thüringen Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt Ständeplatz 17, 34117 Kassel Postadresse:

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Zukunft planen mit Produkten nach Maß

Zukunft planen mit Produkten nach Maß 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie auf der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Bausparen mit maximalen Vorteilen

Bausparen mit maximalen Vorteilen Top-Konditionen: Darlehenszinsen ab 1,44 % 1 Guthabenzinsen bis 3,26 % 2 Zins-Garantie für Ihre Ziele: Bausparen mit maximalen Vorteilen Bausparen gibt Sicherheit Ohne Kompromisse ans Ziel Sie wollen Ihre

Mehr

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555

Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de. Telefon: 0228 5500 5555 19 Bausparen BHW Bausparen eine geniale Produktidee BHW Bausparen ist sicher und bei allen Vorzügen auch noch unglaublich flexibel. Sehen Sie in der Übersicht im Innenteil, wie BHW Sie mit starken Leistungen

Mehr

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen

Glossar Anteilseigner Bauspardarlehen Bausparguthaben Bausparen Glossar Anteilseigner Schwäbisch Hall ist die Bausparkasse der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Anteilseigner sind die genossenschaftlichen Zentralbanken DZ BANK (81,8%) und WGZ BANK (15%) sowie rund

Mehr

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Was Sie beim Kauf beachten sollten Für Anleger, die einen langfristigen Vermögensaufbau oder das Wachstum ihres Portfolios im Visier haben, sind Anleihen lediglich als risikoabfedernde Beimischung (etwa 20 40 %) zu Aktien geeignet; für

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse Geldanlage Produktprofil Wüstenrot Wohnsparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Medieninformation. Bauspar-Glossar

Medieninformation. Bauspar-Glossar Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Telefon: 0791/46-6385 Telefax: 0791/46-4072 presse@schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de Bauspar-Glossar Abschlussgebühr...

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,35 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

Bausparen - Gewinner der Finanzkrise? BVK-Jahreshauptversammlung 2009 28. 29. Mai 2009

Bausparen - Gewinner der Finanzkrise? BVK-Jahreshauptversammlung 2009 28. 29. Mai 2009 Bausparen - Gewinner der Finanzkrise? BVK-Jahreshauptversammlung 2009 28. 29. Mai 2009 Aktuelle Pressezitate zum Thema Bausparen Die "Spießer" sind die Gewinner der Finanzkrise Quelle: Welt Online, 27.01.2009

Mehr

Vorteile für Sie. Keine Kontoführungs- und Darlehensgebühren. Guthabensverzinsung fest: 1 % taggenau. Darlehenszins: 2%, effektiv: 2,25% Seite 1

Vorteile für Sie. Keine Kontoführungs- und Darlehensgebühren. Guthabensverzinsung fest: 1 % taggenau. Darlehenszins: 2%, effektiv: 2,25% Seite 1 Tarif-Highlights Bausparen Vorteile für Sie : n Keine Kontoführungs- und Darlehensgebühren Guthabensverzinsung fest: 1 % taggenau Darlehenszins: 2%, effektiv: 2,25% Seite 1 Das Bausparkonto bildet die

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014

Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Deutsche Bank Bauspar AG Stand vom 6. Januar 2014 Tarif FörderBausparen (R) (ab 08.06.2009) R1 R2 R3 Voraussichtliche Ansparzeit bis zur Zuteilung bei Regelbesparung Guthabenzins pro Jahr in % Abschlussgebühr

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

BAUSPAREN - ein cooler Evergreen erobert die Welt. Präsentation von Rainer Hager Fundamenta-Lakáskassza, Ungarn

BAUSPAREN - ein cooler Evergreen erobert die Welt. Präsentation von Rainer Hager Fundamenta-Lakáskassza, Ungarn BAUSPAREN - ein cooler Evergreen erobert die Welt Präsentation von Rainer Hager Fundamenta-Lakáskassza, Ungarn Inhalt der Präsentation o Grundprinzip des Bausparsystems o Bausparen heute eine Idee für

Mehr

vermittelt durch: vermittelt an: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren.

vermittelt durch: vermittelt an: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren. vermittelt an: vermittelt durch: WÜNSCHE. ERFÜLLEN. Bausparen Menschen schützen. Werte bewahren. WERTE. SCHAFFEN. Bausparen ist ein sicherer Wert in unserer Zeit Bausparen ist ein moderner Klassiker. Es

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester?

Wohn-Riester. Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest. Unsere Themen. 1. Warum Wohn-Riester? Wohn-Riester Finanzieren Sie mit dem Sieger der Stiftung Warentest Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren mit dem LBS-Riestermodell? Unsere Themen 1. Warum Wohn-Riester? 2. Warum finanzieren

Mehr

Gewinnbringend Bausparen.

Gewinnbringend Bausparen. Gewinnbringend Bausparen. Mit attraktiven Zinsen und staatlicher Förderung. Bei Bedarfsfeldkennzeichnung Ideal Bausparen - Rentabel mit bis zu 4% * Guthabenzinsen! * Details siehe Innenseite. Wüstenrot

Mehr

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht.

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Bausparen vermögensaufbau Die eigene Immobilie einfach bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Schaffen Sie jetzt den FREIraum für Ihre eigenen Ideen. Ein eigenes Dach über dem Kopf gibt Ihrer Kreativität

Mehr

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge Inhalt 1. Was wird gefördert? 2. Wie viel Prozent bringt das? 3. In welchem Alter ist das sinnvoll? 4. Wie viel muss man sparen? 5. Bis zu welchem Einkommen gibt es Förderung? 6. Wie groß sollten die Verträge

Mehr

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main

fll Verlag Recht und Wirtschaft GmbH Frankfurt am Main Die Bausparfinanzierung Die finanziellen Aspekte des Bausparvertrages als Spar- und Kreditinstrument von Diplom-Mathematiker Professor Dr. phil. habil. Hans Laux Ludwigsburg 7., völlig neubearbeitete Auflage

Mehr

Jeder finanziert im Leben ein Haus.

Jeder finanziert im Leben ein Haus. Jeder finanziert im Leben ein Haus. Nur die wenigsten Ihr eigenes. Neu! Gehen Sie kein Risiko ein und stellen Sie Ihre Immobilienfinanzierung schon heute auf ein solides Fundament. Miete macht auf lange

Mehr

Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken. WohnSparen mit Wüstenrot

Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken. WohnSparen mit Wüstenrot Geschenke vom Staat: mehr, als Sie denken WohnSparen mit Wüstenrot Ihre finanziellen Vorteile jetzt kennenlernen und nutzen! Insbesondere beim Bausparen profitieren Sie von staatlicher Förderung. Wir stellen

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung!

Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! Fünf gute Tipps zur staatlichen Sparförderung! www.sparkasse-herford.de Möglichkeiten der staatlichen Förderung Verschenken Sie kein Geld, das Ihnen zusteht! Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele

Mehr

Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank

Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank Vorwort Ihr MiniTrainer zum Thema Bausparverträge bei der Postbank Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, es gibt viele Wege, für das berufliche Umfeld zu lernen: Sie lesen ein Fachbuch, Sie bearbeiten

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse GELDANLAGE Produktprofil Wüstenrot Ideal Bausparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen

Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen BHW Bausparkasse AG Willkommen in der neuen Produktwelt Bausparen BHW Bausparprodukte 2014 für BCA Partner Thomas Kehr Agenda Ausgangssituation und Hintergrund Das Geschäftsfeld Bausparen Eine Marke Produkte

Mehr

Bausparen kann so vielseitig sein

Bausparen kann so vielseitig sein Bausparen kann so vielseitig sein Inhalt Alles auf einen Blick: S. 1 Schwäbisch Hall Auf diese Steine können Sie bauen S. 3 Die Bausparidee: Mit Eigenkapital und günstigem Baugeld in die eigenen vier Wände

Mehr

Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de

Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de . Weil Wohnen mehr als Bauen ist. Das neue Wüstenrot Wohnsparen Cederic Bekaert Seniorgebietsleiter Key Account 0176 750 150 13 cederic.bekaert@wuestenrot.de Bausparen früher und heute: Das neue Wüstenrot

Mehr

Alle Möglichkeiten im Überblick.

Alle Möglichkeiten im Überblick. THEMENBEREICH BAUSPAREN UND FINANZIEREN Alle Möglichkeiten im Überblick. 1. Neubau und Kauf 2. Anschlussfinanzierung 3. Vermögensaufbau: Heute den Grundstein für morgen legen. 4. Modernisierung: Den Wert

Mehr

Ihre persönliche Bausparberechnung

Ihre persönliche Bausparberechnung Ihre persönliche Bausparberechnung Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir fürsiefolgende Bausparmodellrechnung durchgeführt: Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme

Mehr

Aktionsangebot. Aktionsangebot

Aktionsangebot. Aktionsangebot Preisverzeichnis der Wüstenrot Bausparkasse Nr. 20/2014 gültig ab 08.10.2014 Aktionsangebot Wüstenrot Riester-VD bei neu abzuschließenden Bausparverträgen Modell Tarif- Soll- Tilg. Monatl. Sollzins Effektiver

Mehr

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause Deutsche Bank Bankamız Bausparen Willkommen im eigenen Zuhause Erst sparen, dann entscheiden. Im Leben gibt es immer wieder große Ziele: die Schule abschließen, einen Beruf erlernen, eine Familie gründen.

Mehr

Bausparen mit Wüstenrot.

Bausparen mit Wüstenrot. Bausparen mit Wüstenrot. Finanzieren mit Zinssicherheit Darlehenszinsen ab 1,00 % fest Bauen Kaufen Renovieren Schuld ablösen Sparen mit festen Zinsen interessante Guthabenszinsen Flexibel sparen Vermögen

Mehr

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011 5207.011 www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. OLB-BauFInanZIerunG das Spricht für eine olb-baufinanzierung. Träumen auch Sie von den eigenen vier

Mehr

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG

Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Aachener Bausparkasse AG ALTE LEIPZIGER Bauspar AG Bausparkasse Mainz AG Bausparkasse Schwäbisch Hall AG BHW Bausparkasse AG Debeka Bausparkasse AG Deutsche Bank Bauspar AG Deutsche Bausparkasse Badenia

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Langfristig günstig finanzieren.

Langfristig günstig finanzieren. Deutsche Bank Bauspar AG Information für Vertriebspartner Ausgabe 28/2011; im Test 17 Institute Langfristig günstig finanzieren. Deutsche Bank OptimoBaudarlehen/ Deutsche Bank OptimoBaudarlehen Forward

Mehr

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz.

BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG. Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. BAUSPAREN BAUFINANZIERUNG Bauen, modernisieren, kaufen, umschulden. Flexibel Bausparen mit dem neuen Tarif AL-Bau finanz. Beim Sparen baue ich auf Erfahrung und Kompetenz. Wer mitten im Leben steht, trägt

Mehr

Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht?

Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht? Finanzierung Bauspardarlehen - Zuteilung annehmen oder nicht? von Dipl.-Kfm. Dirk Klinkenberg, Rösrath Durch das seit Jahren sinkende Zinsniveau entsteht für viele Mandanten bei zuteilungsreifen Bauspardarlehen

Mehr

Finanzratgeber Privatkunden

Finanzratgeber Privatkunden Finanzratgeber Privatkunden - Bausparen Finanzratgeber Privatkunden Leitfaden Bausparen Herausgeber: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG Juni 2013 Finanzratgeber Privatkunden Leitfaden Bausparen Herausgeber:

Mehr

Bausparen eine der beliebtesten Sparformen

Bausparen eine der beliebtesten Sparformen Träume finanzieren Arbeitsblatt B1 Seite 1 Deutschland das Sparerland Sparen liegt im Trend. Junge Menschen in Deutschland sparen gut ein Fünftel (20,4 Prozent) ihres verfügbaren Einkommens. Von durchschnittlich

Mehr

vertrag Die Sparzeit ab September 2014 bis zur Ausz

vertrag Die Sparzeit ab September 2014 bis zur Ausz Stand: Oktober 2014 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, aufgrund Ihrer Angaben haben wir f folgende Bausparmodellrechnung durchgef Daten Ihres Bausparkontos Bausparsumme EUR 20.000 im

Mehr

* Für einen 35-jährigen männlichen Darlehensnehmer unter Einrechnung der aktuellen Überschussbeteiligung von 38 %

* Für einen 35-jährigen männlichen Darlehensnehmer unter Einrechnung der aktuellen Überschussbeteiligung von 38 % Das Wichtigste zum "Classic Young" im Überblick in Euro 10.000 Abschlussgebühr in % der 1,00 Regelsparrate in der 4 Guthabenzinsen jährlich in % 1,50 Bonus auf Spareinzahlungen aus max. 480 Euro p.a. in

Mehr

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld

Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld v e r d i - M i t g l i e d e r s e r v i c e. d e VL Vermögenswirksame Leistungen Wer sie nicht nutzt, verschenkt Geld Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht jeden Monat eine Extrazahlung

Mehr

Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten.

Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Wünsche sind zum Erfüllen da! Wer träumt nicht von einem unbeschwerten Wohnen

Mehr

Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife

Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife Ab 01.06.2011: Die neuen BHW Tarife Ab 01.06.2011: Neues BHW Tarifangebot für alle Zielgruppen Geändert! BHW Dispo maxx Geändert! BHW V3 Plus Neu! BHW Wohn maxx Unverändert! BHW Förder maxx Neu: mit Jugendprämie

Mehr

Günstige Zinsen für die Zukunft sichern

Günstige Zinsen für die Zukunft sichern Bausparkasse Schwäbisch Hall AG Presse und Information 74520 Schwäbisch Hall Ihr Ansprechpartner: Dr. Karl-Heinz Glandorf Telefon: 0791/46-2406 Telefax: 0791/46-4072 kh.glandorf @schwaebisch-hall.de www.schwaebisch-hall.de

Mehr

Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifangebots

Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifangebots Die wichtigsten Eckpunkte des neuen Tarifangebots Über alle Tarife hinweg Absenkung Zinsniveau auf Guthaben und Darlehensseite Top Darlehenszinssätze: gebundener Sollzinssatz zwischen 1,0 % und 3,2 % Guthabenverzinsung

Mehr

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen Stand Juni 2016 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Vorwort Diese allgemeinen Informationen dienen als erste Orientierung und Information in allgemeiner

Mehr

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge

Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Meister-BAföG zur beruflichen Aufstiegsförderung 55 Staatliche Förderung der Vermögensbildung und Altersvorsorge Der Staat fördert die Vermögensbildung der Arbeitnehmer durch eine Geldzulage, die sogenannte

Mehr

Sparteninformation Riester-Rente

Sparteninformation Riester-Rente Riester-Rente Schon jetzt an später denken Informationsmaterial Wunsiedler Str. 7 95032 Hof/Saale Tel: 09281/7665133 Fax: 09281/7664757 E-Mail: info@anders-versichert.de Web: www.anders-versichert.de facebook:

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver

Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver Wohn-Riester AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! AACHENER-Bausparen jetzt noch attraktiver! Tarif Altersvorsorge-BSV Tarif R 1 und R 2 Basis sind die bekannten Tarife N 1 und N 2 R 1 Renditesparen

Mehr

Tarifmerkmale Riester Classic

Tarifmerkmale Riester Classic Tarifmerkmale Riester Classic Tarif Riester Classic Riester Classic L Riester Classic N Mindestbausparsumme 5.000 T 5.000 T 5.000 T Regelsparrate 1 4 3 4 Guthaben-Zins 1,0 % 1,0 % 0,5 % Mindestansparung

Mehr

Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierung Beck professionell Immobilienfinanzierung Die beste Strategie fürs Kaufen und Bauen Bearbeitet von Michael Hölting 9. Auflage 2016. Buch. 282 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 68791 4 Format (B x L): 14,1 x

Mehr

Merkblatt Vermögenswirksame Leistungen

Merkblatt Vermögenswirksame Leistungen Merkblatt Vermögenswirksame Leistungen Sie haben Glück: In Ihrem Tarifvertrag sind vermögenswirksame Leistungen vorgesehen. Oder zahlt Ihr Chef solche Leistungen freiwillig? Dann können Sie sich als Angestellter,

Mehr

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr!

Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Private Altersvorsorge mit Riester-Förderung Wir denken an Sie. Jahr für Jahr! Damit Sie die maximale Riester-Förderung erhalten! Wer riestert, hat mehr im Alter Wenn Sie Ihren Lebensstandard im Alter

Mehr

GESCHÄFTSPARTNER-INFO. Bausparen. Baufinanzierungen. Kapitalanlagen. Kurzratgeber

GESCHÄFTSPARTNER-INFO. Bausparen. Baufinanzierungen. Kapitalanlagen. Kurzratgeber GESCHÄFTSPARTNER-INFO Bausparen Baufinanzierungen Kapitalanlagen Kurzratgeber Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 5 Bausparen Das Prinzip Bausparen 6 So funktioniert Bausparen 7 Allgemeine Bausparvorteile

Mehr

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester

Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Inhaltsverzeichnis FAQ Wohnriester Was ist die neue Eigenheimrente bzw. der Wohnriester? Ab wann gilt das Gesetz? Wofür kann ich die Eigenheimrente bzw. den Wohnriester einsetzen? Wie werden Tilgungsleistungen

Mehr

Das neue Eigenheimrentengesetz

Das neue Eigenheimrentengesetz Bald wohn ich mietfrei. Mit staatlicher Riesterförderung. Das neue Eigenheimrentengesetz Endlich! Mit Riester in die eigenen vier Wände. Rückwirkend zum 01. Januar 2008 wird auch der Bau oder Kauf von

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 23.03.2015 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 23.03.2015 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie?

Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie? Nutzen Sie die staatliche Riester-Förderung! Unsere Riester-Rente. Und wie viel bekommen Sie? www.sparkasse-herford.de/riester-rente Qualifizierte Riester-Beratung Wir sind Deutschlands erste Sparkasse

Mehr

Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex. BHW FörderBausparen Flex. BHW News 06/2015 18.05.2015

Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex. BHW FörderBausparen Flex. BHW News 06/2015 18.05.2015 BHW News 06/2015 18.05.2015 Markteinführung neuer Wohn-Riester-Tarif BHW FörderBausparen Flex Im Januar 2014 wurde im Geschäftsfeld Bausparen eine neue BHW Produktgeneration ausgerollt. Nun wurde auch

Mehr

Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015

Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015 Zuhause Vertragsbeginn ab 26.11.2015 Stand: 21.03.2016 Sehr geehrte Bausparerin, sehr geehrter Bausparer, herzlichen Dank, dass Sie sich fürs LBS-Bausparen entscheiden möchten. Wir unterstützen und beraten

Mehr

Üppige Geschenke: So fördert Vater Staat Haus und Familie

Üppige Geschenke: So fördert Vater Staat Haus und Familie PRESSEMITTEILUNG Üppige Geschenke: So fördert Vater Staat Haus und Familie Kündigt sich der Nachwuchs an, wird es bei jungen Paaren oft eng in der alten Wohnung. Für viele ist der Zuwachs das Signal, die

Mehr

sind out. Auf diesen Nenner lässt sich die jüngste Riester-Statistik des Bundesarbeitsministeriums

sind out. Auf diesen Nenner lässt sich die jüngste Riester-Statistik des Bundesarbeitsministeriums Sonderdruck aus Finanztest 11/01 Sonderdruck Riester- Hits fürs Eigenheim Riester-Bausparen. Die besten Riester-Bauspar - verträge aus unserem Test sind erste Wahl, um fürs Eigenheim zu sparen. Doch eine

Mehr

im Zinstief Wie Bausparkassen reagieren und Kunden profitieren

im Zinstief Wie Bausparkassen reagieren und Kunden profitieren Bausparen im Zinstief Wie Bausparkassen reagieren und Kunden profitieren Aktuell Weitreichende Folgen der europäischen Zinspolitik Seite 2-3 Daten Ziele, Zinsen, Zulagen Seite 4-5 Prinzip Sparen für sich

Mehr

FINANZtest-Trophäe geht nach Hamburg Presseartikel vom 18.10.2006

FINANZtest-Trophäe geht nach Hamburg Presseartikel vom 18.10.2006 FINANZtest-Trophäe geht nach Hamburg Presseartikel vom 18.10.2006 Verbrauchermagazin bestätigt: Finanzierungstarif der SIGNAL IDUNA Bauspar AG ist spitze Hamburg, 18.10.2006 - In seinem soeben veröffentlichten

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Größte Vorsicht vor dem Bauspar-Bluff!

Größte Vorsicht vor dem Bauspar-Bluff! Größte Vorsicht vor dem Bauspar-Bluff! Bausparverträge bringen auf dem Papier jedenfalls in der Regel einen jährlichen Guthabenszins von 2,5% bis 4,5%. Die Zinsen werden jedoch oft weitgehend oder ganz

Mehr

Hauptstadt Messe. Fonds Finanz Maklerservice und DSL Bank. Ihr Partner in der Baufinanzierung. Frank Ikus, Abteilung VDV 16.09.

Hauptstadt Messe. Fonds Finanz Maklerservice und DSL Bank. Ihr Partner in der Baufinanzierung. Frank Ikus, Abteilung VDV 16.09. Hauptstadt Messe Fonds Finanz Maklerservice und DSL Bank Ihr Partner in der Baufinanzierung Frank Ikus, Abteilung VDV 16.09.2014 Agenda Die DSL Bank stellt sich vor Warum DSL Bank? Produkte Konditionen

Mehr

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05.

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05. Antwort Oldenburgische Landesbank AG Stichwort: OLB-Baufinanzierung Postfach 26 05 Gebühr bezahlt Empfänger VMP 26016 Oldenburg OLB-Baufinanzierung Planen Sie. Mit uns. 905207.038 Träumen auch Sie von

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf der AltvPIBV

Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf der AltvPIBV Berlin, 18.08.2014 Verband der Privaten Bausparkassen Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen Gemeinsame Stellungnahme zum Entwurf der AltvPIBV Übersicht 1. 1 Grundlegender Inhalt des Produktinformationsblatts...2

Mehr

BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60]

BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60] BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60] Die Eheleute Bernd und Nicole Krause beabsichtigen, eine 3-Zimmer-Wohnung zu einem Kaufpreis von 210.000,00 zzgl. einem Tiefgaragenstellplatz von 15.000,00 zu erwerben.

Mehr

Finanzierungsvergleich. für. Berthold Bausparen

Finanzierungsvergleich. für. Berthold Bausparen Finanzierungsvergleich für Berthold Bausparen erstellt durch Martin Mustermann Steuerberater Wirtschaftprüfer Rentenstraße 8 Musterstadt www.mustermann.de Inhaltsverzeichnis 1 Auftrag 2 2 Prämissen 3 3

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart ein Rundumsorglos-Paket für die finanzielle Unabhängigkeit. MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart kann alles, was ein Girokonto können

Mehr

1) Vgl. Schiebel, Heinrich (1997) S. 83. 2) Vgl. Heimann, Alfred et al. (1998), S. 70ff. 3) Vgl. Pohl, Detlef (1999) S. 88.

1) Vgl. Schiebel, Heinrich (1997) S. 83. 2) Vgl. Heimann, Alfred et al. (1998), S. 70ff. 3) Vgl. Pohl, Detlef (1999) S. 88. 1 1. Einleitung Vermögenswirksame Leistungen ist ein Begriff, der bereits seit mehreren Jahren in aller Munde ist und von vielen als eine attraktive Variante des Sparens genutzt wird. Am 19.01.1989 trat

Mehr

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug für Sie zusammengestellt. Sollten Sie eine Frage haben, die Sie hier nicht

Mehr

Bausparen. Dr. Eberhard Bertsch

Bausparen. Dr. Eberhard Bertsch Bausparen Grundzüge des Systems Spezialitätsprinzip Dr. Eberhard Bertsch Konferenz Das Bausparsystem als Chance in der Finanzkrise am 19.05.2009 in Moskau Veranstalter: Deutsch-Russische Auslandshandelskammer

Mehr

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender.

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Renovieren, Modernisieren, Energie sparen. WÜSTE N ROT UNSER NIEDRIGSTER DARLEHENSZINS A L L E R Z E I T E N Wenn Ihr Eigenheim in die Jahre kommt Sichern

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen

Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Bausparvertragsnummer: Allgemeine Bedingungen für Bausparverträge Tarif LBS-Bausparen Stand 21.03.2016 Gültig für Vertragsabschlüsse ab 21.03.2016 Präambel: Inhalt und Zweck des Bausparens Präambel: Inhalt

Mehr

Wohn-Riester. Altersvorsorge-Bausparkonto

Wohn-Riester. Altersvorsorge-Bausparkonto Wohn-Riester Altersvorsorge-Bausparkonto Allgemeines Gültigkeit des Gesetzes seit 01.01.2008 Mit Wohn-Riester wird die ersparte Miete einer Geldrente gleichgestellt. Bausparen und Baudarlehen - zertifiziert

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände

Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände 21. April 2008 Eigenheimrente stärkt die private Altersvorsorge Riester-Förderung erleichtert den Weg in die eigenen vier Wände LBS-Chef Heinz Panter begrüßt die geplante Eigenheimrente: Die Koalition

Mehr

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen

Ihre Baufinanzierung. Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen Ihre Baufinanzierung Individuelles Finanzierungsmodell für Peter Musterkunde Hilde Musterkunde Erstellt am Ihr persönlicher Kundenberater Bernd Berater Beratergasse 15 81247 Beratungen Inhalt Deckblatt

Mehr

Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG

Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG Bausparkassen und ihre Herausforderungen in der Niedrigzinsphase Umfang der Aktivitäten von Bausparkassen In Deutschland gibt es 21 Bausparkassen mit ca. 200 Mrd. Bilanzsumme. Es existieren 9 Landesbausparkassen

Mehr

Individuelle Beratung für Generationen seit Generationen.

Individuelle Beratung für Generationen seit Generationen. Die lebenslange Zusatzrente! Individuelle Beratung für Generationen seit Generationen. Sparkassen-VorsorgePlus Geschenkt: 9OO für M IA + EMMA + SOPHIA Der solide Sparplan für eine lebenslange Zusatzrente

Mehr

BAUSPAREN DER GROßE RATGEBER

BAUSPAREN DER GROßE RATGEBER BAUSPAREN DER GROßE RATGEBER 8/27/2015 Ratgeber rund ums Bausparen Dieser Ratgeber wurde erstellt von Einem Gemeinschaftsprojekt von Der Fairsicherungsladen GmbH und Planquadrat F GmbH Bausparen Der große

Mehr

Eigenheimrente die neue staatlich geförderte Altersvorsorge

Eigenheimrente die neue staatlich geförderte Altersvorsorge Eigenheimrente die neue staatlich geförderte Altersvorsorge Das Eigenheimrentengesetz vom 1. August 2008 hat die staatliche Förderung für die Altersvorsorge auf das selbst genutzte Wohneigentum ausgeweitet.

Mehr

Informationen zur Baufinanzierung.

Informationen zur Baufinanzierung. Verhaltenskodex für die Vergabe von wohnungswirtschaftlichen Krediten. Informationen zur Baufinanzierung. LBS 1101001320//2014.11 Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse

Mehr