Schritt für Schritt in die eigenen vier Wände

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schritt für Schritt in die eigenen vier Wände"

Transkript

1 Schritt für Schritt in die eigenen vier Wände Sie haben sich dazu entschlossen, Eigentum zu erwerben und vielleicht schon Ihr Traumobjekt gefunden, das nun finanziert werden soll? Ein Darlehen für eine private Baufinanzierung nimmt man in der Regel nur einmal im Leben auf. Als zukünftiger Eigentümer treffen Sie also eine Entscheidung mit großer Tragweite, die sorgfältig geplant sein will. Damit Sie bei der Finanzierung auf Nummer sicher gehen, zeigen wir Ihnen, was Sie wann und wie beachten sollten. So kommen Sie Schritt für Schritt in die eigenen vier Wände.

2 Welchen Finanzierungs bedarf habe ich? Beim Kauf oder Bau einer Immobilie fallen neben dem Kaufpreis weitere Kosten an, die Sie bei der Ermittlung des Finanzie rungs bedarfs berücksichtigen sollten. Es ist daher der genaue Bedarf für Ihr Darlehen zu ermitteln und sich zunächst einen Überblick über die notwendigen Aufwendungen sowie der vorhandenen Eigenmittel zu verschaffen. Berücksichtigen Sie bei der Planung auch künftige Ausgaben zur Absicherung der finanzierenden Personen und der Immobilie. Errechnen Sie Ihren Finanzierungsbedarf: Tipp: Eine erste Idee, wie hoch Ihr Finanzierungsspielraum ist und was das geplante Baudarlehen monatlich kostet, gibt der Baufinanzierungsrechner: Aufwendungen Euro Eigenmittel Euro Kaufpreis Grunderwerbssteuer (derzeit 4,5 % bis 6,5 % je nach Bundesland des Kaufpreises) Notar- und Grundbuchkosten (ca. 1,7 % des Kaufpreises) Maklerprovision (i. d. R. 3 6 % des Kaufpreises zzgl. Mehrwertsteuer) Ggf. Modernisierungsaufwand Sonstige Aufwendungen Summe Aufwendungen Summe Aufwendungen Summe Eigenmittel = Finanzierungsbedarf Bankguthaben Bausparguthaben Wertpapiere Bezahltes Grundstück Sonstige Eigenmittel Eigenleistungen Summe Eigenmittel 2

3 Kaufen statt mieten Das aktuell günstige Baugeld, die Immobilie als Altersvorsorge und wertbeständige Vermögensanlage sowie das unabhängige und selbständige Wohnen sind nur einige der vielen Gründe, die für den Erwerb eines eigenen Hauses oder einer Eigentumswohnung sprechen. Haben Sie sich schon einmal ausgerechnet, wie viel Miete Sie im Laufe der Zeit bezahlen? Unsere Miethochrech nungs tabelle zeigt Ihnen, wie viel Geld langfristig gesehen durch Mietzahlungen verloren geht. Monatliche Miete Summe nach 10 Jahren Summe nach 20 Jahren Summe nach 30 Jahren Summe nach 40 Jahren 500, , , , , 600, , , , , 700, , , , , 800, , , , , 900, , , , , 1.000, , , , , 1.500, , , , , Alle Angaben in Euro 3

4 Welchen Finanzierungs bedarf habe ich? Haushaltsrechnung wie viel kann ich mir leisten? Damit eine Finanzierung auf finanziell gesicherten Beinen stehen kann und die monatlichen Zahlungen dauerhaft aufgebracht werden können, ist eine gründliche, um fassende und vor allem aufrichtige Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben besonders wichtig. Da die Immobilienfinanzierung auf mehrere Jahre angelegt ist, sollten Sie auch mögliche Veränderungen Ihrer persön lichen Lebenssituation mit berücksichtigen. Mit der Haushaltsrechnung können Sie errechnen, wie hoch Ihre monatliche Zahlung für das Darlehen ausfallen kann. Haushaltsrechnung Monatliche Einnahmen Euro Monatliche Ausgaben Euro Nettoeinkommen Renten/Pensionen Mieterträge Sonstige regelmäßige Einkünfte Kosten für die Lebenshaltung Bisherige Miete Nebenkosten für Haus-/Grundbesitz Sonstige regelmäßige Ausgaben z. B. Krankenversicherung Kredit- und Leasingraten = Gesamteinnahmen im Monat = Gesamtausgaben im Monat Summe Einnahmen Summe Ausgaben = monatlich frei verfügbarer Betrag 4

5 Welche Darlehen gibt es? So individuell wie Ihre Bedürfnisse und Wünsche an Ihre eigenen vier Wände sind, so unterschiedlich sind auch die Finanzierungsmöglichkeiten. Detaillierte Informationen und maßgeschneiderte Lösungen erhalten Sie in einem persönlichen Bera tungs gespräch bei Ihrer BBBank. Welche Lösungen es gibt, zeigt die folgende Übersicht. Festzinsdarlehen Der Zinssatz wird für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben (Sollzinsbindung) und bleibt in dieser Zeit unverändert. Die Sollzinsbindung ist in der Regel kürzer als die gesamte Darlehenslaufzeit (vom Tilgungsbetrag abhängig). Während der Sollzinsbindung kann das Festzinsdarlehen nicht gekündigt werden. Nach Ablauf der Sollzinsbindung wird Ihnen ein neues Angebot für eine weitere Sollzinsbindung zu den dann aktuellen Konditionen unterbreitet. Variables Darlehen Baudarlehen mit veränderlichem Sollzinssatz Bei Baudarlehen mit veränderlichem Sollzinssatz wird der Sollzinssatz in einem bestimmten Turnus z. B. monatlich angepasst. Der Sollzinssatz orientiert sich dabei an einem Referenzzinssatz z. B. dem 3-Monats-Euribor. Eine Rückzahlung des Darlehens sowie Sondertilgungen sind jederzeit möglich. Neben Darlehen mit ausschließlich variablem Zinssatz gibt es auch eine Kombination aus festem und variablem Zinssatz. Annuitätendarlehen Die über die Gesamtlaufzeit gleich bleibende Rate setzt sich aus Zins und Tilgung zusammen. Mit fortlaufender Rückzahlung des Darlehens sinken die zu zahlenden Zinsen und der Tilgungsanteil erhöht sich dementsprechend. Die Annuität wird monatlich gezahlt. Weitere Informationen finden Sie unter Baufinanzierung: BBBank-BauXpress 5S BBBank-BauFlex S Schnelltilger-Darlehen Das Schnelltilger-Darlehen ist eine besondere Form des Annuitätendarlehens. Die Besonderheit liegt darin, dass Sie durch den Schnelltilger die Möglichkeit haben ggf. das Darlehen bis zum Ende der Sollzinsbindung komplett zu tilgen. Hierzu wird zu Beginn der Sollzinsbindung der Tilgungssatz in der dafür erforderlichen Höhe festgelegt. Die monatlich gleichbleibende Rate ist daher im Vergleich zu einem Annuitätendarlehen mit 1 % anfänglicher Tilgung entsprechend höher. Weitere Informationen finden Sie unter Baufinanzierung: BBBank-Schnelltilger 0S 5

6 Welche Darlehen gibt es? Zinszahlungsdarlehen (endfälliges Darlehen) Statt einer monatlichen Tilgung wird eine Tilgungsaussetzung für die Sollzinsbindung vereinbart. Während der Sollzinsbindung werden lediglich die Zinsen bezahlt. Anstelle eines monatlichen Tilgungsbetrages wird z. B. ein Bausparvertrag oder eine Lebensversicherung bespart. Das Darlehen wird bei Ende der Sollzinsbindung entweder in einem Betrag getilgt oder die Sollzinsbindung verlängert und z. B. der Bausparvertrag oder die Lebensversicherung weiter bespart. Forward-Darlehen Mit dem Forward-Darlehen können Sie sich einen günstigen Zinssatz für die Zukunft sichern. Häufigste Verwendung bei Anschlussfinanzierungen (Prolongationen). Bei einem Forward-Darlehen handelt es sich im Grunde um ein Annuitätendarlehen, bei dem eine Sondervereinbarung getroffen wird. Das Forward-Darlehen wird erst nach einer bestimmten Vorlaufzeit (i. d. R Monate) nach Vertrags abschluss ausgezahlt. Diese Vorlaufzeit zwischen Vertragsabschluss und Lauf zeit beginn wird als Forward-Periode bezeichnet. Es werden keine Bereitstellungszinsen in der Forward -Periode fällig. Weitere Informationen finden Sie unter Baufinanzierung: BBBank-Forward-Darlehen 6 Bausparvertrag/Bauspardarlehen Mit einem Bausparvertrag sichern Sie sich einen günstigen Zinssatz für ein künftiges Darlehen. Die Anspar- und Darlehensphase werden dabei miteinander kombiniert. Der Bausparvertrag wird über die gewünschte Bauspar summe angelegt. Zuerst erfolgen regelmäßige Sparleistungen in der Regel bis zur Hälfte der vereinbarten Bau spar summe. Nach der Ansparphase haben Sie die Möglichkeit das günstige Bauspardarlehen zu nutzen, das die andere Hälfte der vereinbarten Bausparsumme ausmacht. Weitere Informationen zum Bausparen mit unserem Partner, der Debeka, finden Sie unter Baufinanzierung: BBBank-Bausparen KfW-Förderdarlehen KfW-Darlehen (Kreditanstalt für Wiederaufbau) sind staatlich geförderte, zinsgünstige Darlehen. Im Bereich Bauen, Wohnen und Energiesparen steht Ihnen ein breites Spektrum an zinsgünstigen Förderprogrammen zur Verfügung. Die Antragstellung und Beratung erfolgt über Ihre BBBank-Filiale. Bei der Wahl des richtigen Förderprogrammes ist Ihnen Ihr Architekt oder Energieberater gerne behilflich. Weitere Informationen finden Sie unter

7 Sicherheiten Anders als bewegliche Güter werden Immobilien und deren Besitzverhältnisse sowie die auf der Immobilie liegenden Belastungen im Grundbuch mit der sogenannten Grund schuld eingetragen. Mit einer Grundschuld, die beim Notar bestellt wird, sichert sich der Gläubiger (z. B. die BBBank) seine Forderungen gegenüber dem Eigentümer. Grundschuld Die Grundschuld ist ein Pfandrecht an einer Immobilie. Die Immobilie dient damit als Sicherheit für das Darlehen. Zwei Arten: Buchgrundschuld (wird in das Grundbuch eingetragen) Briefgrundschuld (Eintragung im Grund buch und Erstellung eines Grundschuld briefes vom Grundbuchamt) Da der Darlehensnehmer auch mit seinem sonstigen Vermögen haftet, ist es üblich, dass er neben der Grundschuld ein notarielles, vollstreckbares Schuldanerkenntnis abgibt, mit dem er sich im Fall der Fälle einer sofortigen Zwangsvoll streckung in sein gesamtes Vermögen unterwirft. Weitere Sicherheiten Eine zusätzliche Besicherung des Darlehens kann auch durch die Abtretung von Ansprüchen aus Bausparverträgen, Lebensversicherungen oder Sparanlagen erfolgen. 7

8 Wel che Unterlagen soll ich mitbringen? So unterschiedlich die Immobilien sind, so individuell sind auch die Finanzierungslösungen. Für eine maßgeschneiderte Finanzierung benötigen wir Informationen über Ihre Einkommens- und Vermögenssituation. Anhand Ihrer persönlichen Daten, Ihrer Angaben zum Kaufobjekt und Ihren Wünschen erarbeiten wir dann ein individuelles Angebot. Mit den Unterlagen des rechts abgebildeten Auszuges aus der Checkliste Baufinanzierung sind Sie für ein Beratungsgespräch bestens gerüstet. 8

9 Checkliste Beratungsgespräch Objektunterlagen Aktuellen unbeglaubigten Grundbuchauszug (nicht älter als 6 Monate) Kopie Ihres notariellen Kaufvertrages ggf. zunächst Entwurf (ggf. Übergabe-, Erbbaurechts- oder Werkvertrag) Wohn- und Nutzflächenberechnung (m 2 ) Gebäudeversicherungsnachweis Lageplan (Flurkarte) des Grundstücks Kostenaufstellung, möglichst mit Kostenvoranschlägen Zusätzlich bei Erwerb einer Wohnung Teilungserklärung/Vertrag über die Begründung von Wohneigentum (Aufteilungsplan) Zusätzlich bei Erwerb eines Hauses Baubeschreibung (bei Bestandsimmobilie) Baupläne/Baugenehmigung Gesamtkostenaufstellung (bei Bauvorhaben) und Eigenleistungen Einkommensnachweise/Vermögensaufstellung Lohn- und Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate bzw. aktuelle Bezügemitteilung Letzter vorliegender Steuerbescheid Vermögensnachweise bzw. Nachweise aller Verbindlichkeiten (z. B. Darlehen) Selbstauskunft (Bankformular) Erhältlich bei Grundbuchamt Notar Verkäufer/Bauträger/Architekt Verkäufer/Makler/Hausverwaltung/ Versicherung Verkäufer/Kataster-/Vermessungsamt Architekt/Baufirma/Handwerker Erhältlich bei Grundbuchamt/Bauträger Erhältlich bei Verkäufer/Bauträger/Architekt Verkäufer/Bauträger/Architekt Eigene Unterlagen/Architekt Arbeitgeber/Dienstherr Finanzamt Bank/Versicherung/Bausparkasse BBBank 9

10 Worauf muss ich bei Vertrags abschluss achten? Wenn Sie Ihre Traumimmobilie gefunden und sich für ein konkretes Angebot entschieden haben, sollten Sie noch einige Dinge beachten. Für einen Darlehensvertrag ist die Schriftform erforderlich. Insbesondere enthält der Darlehensvertrag folgende Inhalte: Nettokreditbetrag Art und Weise der Rückzahlung zu bestellende Sicherheiten effektiver Jahreszins Vertragslaufzeit Kosten Information zum Widerrufsrecht Zusätzlich werden Ihnen vorvertragliche Informationen mit den wichtigsten vertraglichen Inhalten und wenn Sie es wünschen eine Erläuterungsbroschüre ausgehändigt. 10

11 Ablauf einer Finanzierung 1. Terminvereinbarung: Bei der Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch mit Ihrem BBBank-Berater erhalten Sie eine Checkliste, in der alle notwendigen Unterlagen für Sie aufgeführt sind. 2. Erstgespräch: Die Grundlagen für Ihre maßgeschneiderte Finanzierung werden geschaffen. Dabei stehen Ihre Wünsche, Ziele und Pläne im Vordergrund. 3. Zweitgespräch/Angebot: Unter Berücksichtigung aller Grundlagen und der eingereichten Unterlagen wird ein optimal auf Ihre Bedürf nisse ausgerichtetes Angebot präsentiert und besprochen. Der Darlehensantrag wird gestellt. 4. Vertragsunterzeichnung: Mit Ihnen werden alle Verträge besprochen und gemeinsam verabschiedet. Evtl. fehlende Unterlagen werden ergänzt und das weitere Vorgehen festgelegt. 5. Sicherheitenbestellung Bank: Die BBBank erstellt für Sie die Grundschuldbestellung für den Notar sowie eine evtl. notwendige Finanzierungs bestätigung. 6. Notartermin: Hier wird der notarielle Kaufvertrag abgeschlossen. Damit verbunden ist die Sicher heitenbestellung, die Auf - las sungs vormerkung im Grundbuch sowie der Abschluss möglicher Notar treuhandverträge zur Abwicklung der Kaufpreis zahlung. 7. Treuhandabwicklung Bank: Eine evtl. treuhänderische Abwicklung über die Bank wird durchgeführt. 8. Kaufpreiszahlung: Nach Vorlage der Auszahlungsvoraussetzungen und des notariellen Kaufvertrags werden die anstehenden Zahlungen durchgeführt. 9. Übergabe des Eigentums und Einzug: Herzlichen Glückwunsch! Die Finanzierung ist zu diesem Zeitpunkt zunächst abgeschlossen. Die weitere Betreuung wird mit Ihnen abgestimmt und vereinbart, damit Sie auch zukünftig optimal aufgestellt bleiben. 11

12 Folgekosten einer eigenen Immobilie Mit welchen Kosten muss ich bei meiner Immobilie künftig rechnen? Auch nach Erwerb der Immobilie sollten Rücklagen gebildet werden. Denn es gibt viele Gründe für die Renovierung, Modernisierung und zum Werterhalt bzw. zur Wertsteigerung Ihres Eigenheims. Folgende Grafik zeigt, mit welchen Kosten Sie bei einer eigenen Immobilie in Zukunft rechnen müssen. Dacheindeckung: alle Jahre 55, bis 275, Euro pro m 2 Fensteraustausch: alle Jahre je Fenster 250, bis 800, Euro Solarenergie (z. B. Photovoltaik): 5.000, bis , Euro Dachisolierung: alle Jahre 100, bis 200, Euro pro m 2 Neues Bad: alle Jahre 5.000, bis , Euro Heizkessel: alle Jahre 3.300, bis 7.500, Euro Außenputz: alle 20 Jahre 14, bis 50, Euro pro m 2 Außenanstrich: alle 5 10 Jahre 12, bis 30, Euro pro m 2 Wintergarten: 500, bis 1.300, Euro pro m 2 1) Falls wesentlicher Bestandteil des Gebäudes Quelle: Untersuchungen der SVP Deutschland AG Einbauküche 1) : alle Jahre 5.000, bis , Euro 12

13 Wichtige Fachbegriffe zur Baufinanzierung A Tipp: Um Ihr Finanzierungswissen zu testen und sich selbst noch fitter zu machen für das Projekt eigene vier Wände, lohnt ein Blick auf unseren Online-Wissenstest. oder Abnahmeverpflichtung Vom Darlehensnehmer eingegangene Verpflichtung, das Darlehen innerhalb der vereinbarten Frist (Abnahmefrist) abzunehmen. Absicherung Kreditinstitute verlangen für ausgegebene Baudarlehen eine Sicherheit. Üblich ist die Eintragung einer Grundschuld oder Hypothek ins Grundbuch. Anfängliche Tilgung Prozentsatz des Darlehens, den der Kreditnehmer im ers ten Jahr zurückzuzahlen hat. Im Laufe der Zeit steigt bei Annuitätendarlehen der Tilgungsanteil, da sich die Zinsraten verringern. Annuitätendarlehen Darlehen, bei dem die jährliche Leistung (= Annuität), die für Zins und Tilgung aufzubringen ist, während der vereinbarten Sollzinsbindung gleich bleibt (Seite 5). Anschlussfinanzierung Da Baudarlehen bei Ende der vereinbarten Sollzinsbindung i. d. R. erst zum Teil getilgt sind, muss für die verbleibende Restschuld ein neuer Darlehensvertrag geschlossen werden. Dabei werden die Konditionen neu verhandelt. Auszahlungsbetrag Betrag, den der Darlehensnehmer ausgezahlt bekommt. Von der Darlehenshöhe werden z. B. Bearbeitungsgebühren oder Disagio abgezogen. B Bauspardarlehen Darlehen aus einem Bausparvertrag, das man erhalten kann, wenn das erforderliche Mindestguthaben angespart und der Vertrag zugeteilt wurde. Die Höhe ergibt sich aus der Differenz zwischen der Bausparsumme und dem Sparguthaben. Bauspardarlehen haben einen für die gesamte Laufzeit gebundenen Sollzinssatz (Seite 6). Bereitstellungsfreie Zeit Die im Darlehensvertrag vereinbarte Frist, innerhalb derer das Darlehen zinsfrei bereitgestellt wird. Bereitstellungszinsen Sie werden für ein zugesagtes, aber noch nicht in Anspruch genommenes Darlehen fällig. Dies gilt vor allem für Baudarlehen, bei denen eine Auszahlung erst nach einem nachgewiesenen Baufortschritt erfolgt. D Darlehensbetrag Die gesamte Darlehenshöhe inkl. Gebühren und anderer Kosten, die verzinst wird und getilgt werden muss. Disagio oder Damnum Bezeichnet die Differenz zwischen dem Darlehensbetrag und Auszahlungskurs. Ein Disagio wird bei Auszahlung einbehalten und stellt eine vorgezogene Zinszahlung dar. 13

14 Wichtige Fachbegriffe zur Baufinanzierung E Effektiver Jahreszins Zinssatz, der die tatsächlich anfallenden Kosten für ein Darlehen angibt. Dabei werden auch Disagio, Bearbeitungsgebühren etc. berücksichtigt. Die Preisangabenverordnung schreibt die Angabe des effektiven Jahreszinses vor. Mithilfe des effektiven Jahreszinses können Darle hens ange bote mit gleicher Zinsfestschreibung ver glichen werden. Eigenkapital Sämtliche verfügbaren Geldmittel, die in eine Baufinanzierung einfließen können. Im weiteren Sinne zählen dazu z. B. auch ein vorhandenes Grundstück und Eigenleistungen. Euribor European Interbank Offered Rate; Geldmarktzinssatz, den Banken untereinander für Einlagen mit Laufzeiten zwischen einer Woche und einem Jahr verlangen. Variable Darlehen sind oft an den Euribor gekoppelt. F Festzinsdarlehen Darlehen, bei dem der Zinssatz für die gesamte Sollzinsbindung festgeschrieben ist, unabhängig davon, wie sich die Zinsen am Kapitalmarkt entwickeln (Seite 5). Förderdarlehen Baudarlehen, das dank staatlicher Förderprogramme zinsverbilligt angeboten werden kann, z. B. über die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Forward-Darlehen Darlehen zur Anschlussfinanzierung, bei dem die Konditionen längere Zeit vor Ablauf des beste henden Darlehens festgeschrieben werden (Seite 6). Fremdkapital Geldmittel, die als Darlehen für eine Baufinanzierung zur Verfügung gestellt werden. G Grundschuld Baudarlehen werden i. d. R. durch die Eintragung eines Grundpfandrechts im Grundbuch abgesichert. Das Kreditinstitut, zu dessen Gunsten diese Grundschuld eingetragen ist, kann seine Ansprüche damit geltend machen (Seite 7). Grundschuldabtretung Kommt es bei einer Umschuldung zum Wechsel des Darlehensgebers, werden bestehende Grundschulden meist in Form einer Abtretung an den neuen Darlehensgeber übertragen. H Hypothekendarlehen Baudarlehen, die durch Pfandrechte abgesichert sind. In der Praxis erfolgt dies heute meist durch eine Grundschuld. L Laufzeit Dauer bis zur kompletten Rückzahlung der Darlehen für eine Baufinanzierung. Die Laufzeit (bei privaten 14

15 Bau finanzierungen meistens 20 bis 30 Jahre) ist abhängig von der Höhe der monatlichen Tilgung und von Sonderzahlungen. M Monatliche Rate Regelmäßige monatliche Aufwendungen für Zins- und Tilgungszahlungen. Bei der Finanzierungsplanung spielt diese finanzielle Belastung eine zentrale Rolle. N Nebenkosten Kosten, die beim Immobilienerwerb zusätzlich zum Kaufpreis anfallen. Dazu gehören Grund erwerbsteuer, ggf. Maklercourtage und Gebühren für Notar und Grundbucheintragung. R Riester-Förderung Staatliche Zulagen für die private Altersvorsorge, die auch für den Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum eingesetzt werden können. Die Riester-Förderung gibt es für zertifizierte Baudarlehen und Bauspar verträge. S Schnelltilger-Darlehen Annuitätendarlehen gegebenenfalls mit Volltilgung innerhalb der vereinbarten Sollzinsbindung (Seite 5). Sollzinsbindung Im Darlehensvertrag wird ein gebundener Sollzins für einen bestimmten Zeitraum vereinbart. Nach Ablauf dieser Zeit wird der Zins entsprechend der Marktlage neu verhandelt. Sollzinssatz Der Zinssatz, mit dem der Darlehensbetrag pro Jahr verzinst wird. Zusammen mit dem anfäng lichen Tilgungssatz ergibt sich daraus die monatliche Rate oder Annuität. Sondertilgung Zusätzliche Rückzahlungsmöglichkeit, die über den vereinbarten jährlichen Tilgungssatz hinaus geht. Bei Darlehensverträgen wird oft die Möglichkeit von jährlichen Sonderzahlungen bis zu einem bestimmten Anteil der Darlehenssumme (z. B. 5 %) vereinbart. V Variables Darlehen Bei einem solchen Darlehen wird der Zinssatz je nach Lage am Kapitalmarkt nach oben oder nach unten angepasst. Die Zinsen orientieren sich dabei meist am 3-Monats-Euribor (Seite 5). Z Zinszahlungsdarlehen Darlehen, bei dem zunächst nur Zinsen fällig werden. Anstelle der Tilgung wird z. B. eine Lebensversicherung oder ein Bausparvertrag bespart, mit dem das Darlehen am Ende der Sollzinsbindung ganz oder teilweise zurückgezahlt wird (Seite 6). Zwischenfinanzierung Kurzfristige Kreditaufnahme, die die Zeit überbrückt, bis langfristige Finanzierungsmittel oder Eigenkapital zur Verfügung stehen. 15

16 AUSGABE DAS MAGAZIN RUND UM DIE EIGENEN VIER WÄNDE TECHNIK EINRICHTUNG SELBER MACHEN BBBank02S :32 Kontaktmöglichkeiten MB BBBa&nk BBBank Bauen & Wohnen So schützen Sie Ihr Heim Einbruch, Sturm, Blitzschlag: Tipps für ein sicheres Zuhause So kommt schnelles Internet in Ihr Haus S. 8 Hauptsache gemütlich: Sessel & Sofas S. 10 Raumtrennung mit Schiebetüren S. 14 Ideen und Tipps fürs eigene Zuhause bietet das Magazin BBBank Bauen & Wohnen. Das Themenspektrum reicht von Finanzierungstipps für Bauherren, Immobilienkäufer und Modernisierer bis hin zu Einrichtungsideen. Lassen Sie sich von BBBank-Bauen & Wohnen für Ihr Zuhause inspirieren. Die Online-Ausgabe lesen Sie hier: Damit Sie keine Ausgabe verpassen, abonnieren Sie dort einfach das kostenfreie emagazin. Mehr Informationen: in Ihrer Filiale vor Ort 07 21/ / Montag bis Freitag von Uhr Stand: 09/2015

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen Stand Juni 2016 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Vorwort Diese allgemeinen Informationen dienen als erste Orientierung und Information in allgemeiner

Mehr

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen!

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Ein eigenes Haus mit Garten für viele Menschen ist das noch immer der klassische Lebenstraum. Eine Möglichkeit wenn auch bei weitem nicht die einzige um diesen

Mehr

Das 1 X 1. für Ihre Immobilienfinanzierung

Das 1 X 1. für Ihre Immobilienfinanzierung CLEVER-EIGENHEIM Das CLEVERe 1 X 1 für Ihre Immobilienfinanzierung CLEVER-EIGENHEIM Marienstraße 23 / 63820 Elsenfeld Tel: 06022 70 97 830 www.clever-eigenheim.de / info@clever-eigenheim.de VORWORT Sehr

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Langfristig günstig finanzieren.

Langfristig günstig finanzieren. Deutsche Bank Bauspar AG Information für Vertriebspartner Ausgabe 28/2011; im Test 17 Institute Langfristig günstig finanzieren. Deutsche Bank OptimoBaudarlehen/ Deutsche Bank OptimoBaudarlehen Forward

Mehr

Team Hypostreet. Liebe Leserin, lieber Leser, Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung.

Team Hypostreet. Liebe Leserin, lieber Leser, Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung. Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung. Liebe Leserin, lieber Leser, wir würden Sie gerne bei Ihrem Weg zur perfekten Immobilien Finanzierung begleiten ganz gleich

Mehr

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011 5207.011 www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. OLB-BauFInanZIerunG das Spricht für eine olb-baufinanzierung. Träumen auch Sie von den eigenen vier

Mehr

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank Ratgeber Immobilienfinanzierung DB Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der Deutschen Bank INHALT Einleitung 3 Was ist ein Hypothekendarlehen der Deutschen Bank 4 Prozess

Mehr

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen Ihre Finanzierung im Detail VR-Realkr.Wohnungsb. (Vb) Unser Beratungsergebnis vom 02.10.2012 Ihr Ansprechpartner: Stefan Berner Telefon: 05222 /801-153 Die Tilgung wird zu einem festgelegten Zeitpunkt

Mehr

wie viel immobilie passt zu mir? KLARHEIT SCHAFFEN MIT DEM QUICK-CHECK UNSERES PARTNERS COMMERZBANK.

wie viel immobilie passt zu mir? KLARHEIT SCHAFFEN MIT DEM QUICK-CHECK UNSERES PARTNERS COMMERZBANK. wie viel immobilie passt zu mir? KLARHEIT SCHAFFEN MIT DEM QUICK-CHECK UNSERES PARTNERS COMMERZBANK. Ausfertigung für die Bank/den Vermittler eine Immobilienfinanzierung mit der Commerzbank lohnt sich.miete

Mehr

Kleiner Zins für große Pläne

Kleiner Zins für große Pläne Kleiner Zins für große Pläne Santander BauFinanzierung VORTEIL Mit dem 1I2I3 Girokonto kombinieren und Bonus sichern! Komplettpaket rund um Ihr Zuhause. Die Auswahl der richtigen BauFinanzierung soll vor

Mehr

Aktuelle Konditionen für eine Baufinanzierung

Aktuelle Konditionen für eine Baufinanzierung Aktuelle Konditionen für eine Baufinanzierung Ihr Ansprechpartner Firma Jörg Burger Herr Jörg Burger Im Grunde 16 51427 Bergisch Gladbach Telefon: 02204-609797 E-Mail: welcome@joerg-burger.de repräsentative

Mehr

Clevere Immobilienfinanzierung

Clevere Immobilienfinanzierung Clevere Immobilienfinanzierung Die Ihre Belastungen, meisten Immobilie. Bauherren, Ungünstige Immobilienkäufer Konditionen, falsche zahlen Anschlussfinanzierungen viel zu viel Geld für Ihre sorgen Finanzierung

Mehr

Darlehen und der Zweite Rang bei Baufinanzierungen

Darlehen und der Zweite Rang bei Baufinanzierungen 35 finanzplanung konkret Finanz-Training Darlehen und der Zweite Rang bei Baufinanzierungen Von Prof. Heinrich Bockholt Angesichts der niedrigen Sollzinssätze von Annuitätendarlehen stellt sich sehr oft

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Die Notare informieren Grundschulden Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Großer Markt 28 66740 Saarlouis Telefon 06831/ 94 98 06 und 42042 Telefax 06831/ 4 31 80 2 Info-Brief zum Thema Grundschulden

Mehr

BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60]

BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60] BFP07 Lösung: [870,00] + [150,60] Die Eheleute Bernd und Nicole Krause beabsichtigen, eine 3-Zimmer-Wohnung zu einem Kaufpreis von 210.000,00 zzgl. einem Tiefgaragenstellplatz von 15.000,00 zu erwerben.

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Bausparfinanzierung Übungsaufgaben zur Bausparfinanzierung Aufgabe 1 Anita Hegemann, 24 Jahre alt, ledig, hat seit Beginn Ihrer Berufsausbildung vermögenswirksame Leistungen und eigene Sparleistungen auf einen Bausparvertrag

Mehr

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht.

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Bausparen vermögensaufbau Die eigene Immobilie einfach bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Schaffen Sie jetzt den FREIraum für Ihre eigenen Ideen. Ein eigenes Dach über dem Kopf gibt Ihrer Kreativität

Mehr

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause

Deutsche Bank Bankamız Bausparen. Willkommen im eigenen Zuhause Deutsche Bank Bankamız Bausparen Willkommen im eigenen Zuhause Erst sparen, dann entscheiden. Im Leben gibt es immer wieder große Ziele: die Schule abschließen, einen Beruf erlernen, eine Familie gründen.

Mehr

6. Kapitel. Anschlussfinanzierung

6. Kapitel. Anschlussfinanzierung 6. Kapitel Anschlussfinanzierung Ist die Baufinanzierung abgeschlossen und sind die Gelder ausgezahlt, liegt es an Ihnen, die Raten regelmäßig zu zahlen. Ansonsten haben Sie erst mal eine finanzielle Ruhephase.

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten

IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses

Mehr

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31. Die neue Kreditvielfalt 55

Inhalt. Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5. Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31. Die neue Kreditvielfalt 55 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Unpassende Tilgung 6 Falsche Zinsbindung 12 Blindes Vertrauen 21 Knappe Kalkulation 26 Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler 31 So arbeiten Baugeldvermittler

Mehr

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt

2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler Neue Wege zum Kredit: Baugeldvermittler Die neue Kreditvielfalt 2 Inhalt Immobilienfinanzierung: Die größten Fehler 5 Fehler 1: Unpassende Tilgung 6 Fehler 2: Falsche Zinsbindung 12 Fehler 3: Blindes Vertrauen 21 Fehler 4: Knappe Kalkulation 26 Fehler 5: Ungenutzte

Mehr

Baufinanzierung bei der Volksbank Pirna eg. Grundlagen einer soliden Baufinanzierung. Hallo Sven,

Baufinanzierung bei der Volksbank Pirna eg. Grundlagen einer soliden Baufinanzierung. Hallo Sven, Hallo Sven, a Baufinanzierung bei der Volksbank Pirna eg Grundlagen einer soliden Baufinanzierung Ewald Saathoff, Vorstand Volksbank Pirna eg 08. Dezember 2012 1. Allgemeines, wirtschaftliches und persönliches

Mehr

Kindererziehungszeiten bei der Förderrente

Kindererziehungszeiten bei der Förderrente Kindererziehungszeiten bei der Förderrente 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20...? Pro Kind gibt es 3 Jahre Kindererziehungszeit plus das Jahr der Geburt. Ist das Jahr der Geburt während der Kindererziehungszeit

Mehr

Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierung Immobilienfinanzierung Die richtige Strategie 3., aktualisierte Auflage IMMOBILIEN- FINANZIERUNG Die richtige Strategie Werner Siepe 5 INHALT 9 WOFÜR SIE GELD BENÖTIGEN 9 Bau-, Kauf- oder Modernisierungs

Mehr

Die Entscheidung für den Kauf einer Immobilie ist von erheblicher Tragweite, verbunden mit einer langfristigen finanziellen Verpflichtungen.

Die Entscheidung für den Kauf einer Immobilie ist von erheblicher Tragweite, verbunden mit einer langfristigen finanziellen Verpflichtungen. Die Entscheidung für den Kauf einer Immobilie ist von erheblicher Tragweite, verbunden mit einer langfristigen finanziellen Verpflichtungen. Sie schmieden neue Pläne für Ihr Zuhause? Was Sie beachten müssen!

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Max Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot Ralf Borchers Kapitalanlage - Beratung Grupenstr. 2 30159 Hannover Ihr Ansprechpartner Herr Ralf Borchers Tel: 0511-89 99 68 10 info@ralf-borchers.de Unsere Anschrift Ralf Borchers Kapitalanlage - Beratung

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

MUSTER. Dieses Finanzierungsangebot ist zunächst freibleibend. Auf Ihren Wunsch werden wir Ihnen ein verbindliches Angebot erstellen.

MUSTER. Dieses Finanzierungsangebot ist zunächst freibleibend. Auf Ihren Wunsch werden wir Ihnen ein verbindliches Angebot erstellen. Frau Muster Kunde Rathausmarkt 1 20095 Hamburg Qualitätsservice Mühlenbrücke 8 23552 Lübeck Ihr Ansprechpartner: Herr Timo Renz Tel.: 0451/14081111 Fax: 0451/14089999 150.000,00 Euro für Ihre Immobilienfinanzierung

Mehr

www.taxator.eu R at a g t ebe b r I m m bili l e i n K a K uf

www.taxator.eu R at a g t ebe b r I m m bili l e i n K a K uf Ratgeber Immobilien Kauf Die Entscheidung für den Kauf einer Immobilie ist von erheblicher Tragweite, verbunden mit einer langfristigen finanziellen Verpflichtungen. Was Sie beachten müssen! Notar- und

Mehr

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Darlehensarten in der Baufi

Lernfeld/Fach: Baufinanzierungen bearbeiten Thema: Darlehensarten in der Baufi Übungsaufgaben Aufgabe 1 Die Eheleute Bernd und Nicole Krause beabsichtigen, eine 3-Zimmer-Wohnung zu einem Kaufpreis von 210.000,00 zzgl. einem Tiefgaragenstellplatz von 15.000,00 zu erwerben. Das Objekt

Mehr

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot DKB Grundbesitzvermittlung GmbH Kronenstr. 8/10 10117 Berlin Herrn Max Mustermann Ihr Ansprechpartner Frau Janine Stapel Tel: 030 / 120307545 Mobil: 0173 / 6256830 janine.stapel@dkb.de www.dkb-grund.de

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein!

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! GmbH preiswert-bauen24 preiswert-bauen24 GmbH, Teichstrasse 24, 02739 Eibau Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! Mögliche Bestandteile Ihrer Baufinanzierung: < Aktuelle Zinsen

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot r/d/s Schnitzler GmbH Liblarer Str. 70 50321 Brühl Herrn Detlef Henning Max Musterstr. 1 51147 Köln Ihr Ansprechpartner Herr Sebastian Suslik Tel: 02232-9230030 Fax: 022329230033 Mobil: 0173-3177526 s.suslik@my-baufinanzierung.de

Mehr

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen

Zinsbindungsfrist bei Annuitätendarlehen Früher oder später muss sich nahezu jeder Kreditnehmer Gedanken über die Anschlussfinanzierung machen. Schließlich werden die Zinsen für die meisten Darlehen nur über einen eher kurzen Zeitraum festgelegt,

Mehr

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen:

www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. hier zu hause. Ihre OLB. Unser Partner für Bausparen: www.olb.de Bausparen Vermögen flexibel und sicher aufbauen. 5135.099 5202.110 Unser Partner für Bausparen: hier zu hause. Ihre OLB. Bausparen Mit Wüstenrot hat die OLB den richtigen Partner für Sie. Wer

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot DKB Grundbesitzvermittlung GmbH Kronenstr. 8/10 10117 Berlin Herrn Max Mustermann Ihr Ansprechpartner Frau Janine Stapel Tel: 030 / 120307545 Mobil: 0173 / 6256830 janine.stapel@dkb.de www.dkb-grund.de

Mehr

10 Sichtweisen, Tipps und Fakten für Ihre bestmögliche Finanzierung

10 Sichtweisen, Tipps und Fakten für Ihre bestmögliche Finanzierung 10 Sichtweisen, Tipps und Fakten für Ihre bestmögliche Finanzierung 1 Grundsätzliches Die meisten Verbraucher machen den Fehler, dass sie bei den Verhandlungen mit ihrem zukünftigen Kreditgeber nur ihre

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Finanzielle Möglichkeiten richtig einschätzen... 3 2.1 Der Haushaltsplan... 3 2.1.1 Einkünfte... 3 2.1.2 Ausgaben... 4 2.1.3 Monatliche Belastbarkeit (Sparrate)...

Mehr

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender.

Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Machen Sie Ihr Zuhause schöner und energiesparender. Renovieren, Modernisieren, Energie sparen. WÜSTE N ROT UNSER NIEDRIGSTER DARLEHENSZINS A L L E R Z E I T E N Wenn Ihr Eigenheim in die Jahre kommt Sichern

Mehr

Handout Finanzierungsanbieter

Handout Finanzierungsanbieter Inhalt 1 Akquiseeinstieg... 2 1.1 Hilfreiche Tipps... 2 1.2 Wichtige Fragestellungen... 3 2 Die Nachbearbeitung... 4 2.1 Worauf muss ich in der Nachbereitung achten?... 4 2.2 Welche Inhalte sollte ich

Mehr

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite 1. Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten Die ersten Informationen über

Mehr

Glossar. Annuitäten - darlehen

Glossar. Annuitäten - darlehen 142 FINANZEN UND VERSICHERUNGEN Glossar Abruf-Dispokredit Annuitäten - darlehen Bankkarte Baufinanzierung Bausparen Ziel eines Bausparvertrags ist es, Eigenkapital für den Erwerb einer Immobilie anzusparen,

Mehr

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen 124/134 Kredit Förderziel Förderziel Das unterstützt den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Deutschland sowie den Erwerb von Genossenschaftsanteilen für selbstgenutzten

Mehr

IN ZUKUNFT IHR ZUHAUSE. BAUSPAREN.

IN ZUKUNFT IHR ZUHAUSE. BAUSPAREN. IN ZUKUNFT IHR ZUHAUSE. BAUSPAREN. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Bausparen?...3 2. Wie funktioniert Bausparen?...4 3. Die Voraussetzungen für ein Bauspardarlehen... 5 4. Das Prinzip vom Bauspar- und

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Fragebogen - Vorfälligkeitsentschädigung

Fragebogen - Vorfälligkeitsentschädigung 0 PRIKUMI ist das führende Immobilien- & Informationsportal für Internationale provisionsfreie Kauf- und Mietimmobilien. PRIKUMI ist Ihr Partner. Fragebogen - Vorfälligkeitsentschädigung Sie wollen wissen,

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Hauptstadt Messe. Fonds Finanz Maklerservice und DSL Bank. Ihr Partner in der Baufinanzierung. Frank Ikus, Abteilung VDV 16.09.

Hauptstadt Messe. Fonds Finanz Maklerservice und DSL Bank. Ihr Partner in der Baufinanzierung. Frank Ikus, Abteilung VDV 16.09. Hauptstadt Messe Fonds Finanz Maklerservice und DSL Bank Ihr Partner in der Baufinanzierung Frank Ikus, Abteilung VDV 16.09.2014 Agenda Die DSL Bank stellt sich vor Warum DSL Bank? Produkte Konditionen

Mehr

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren.

Bitte prüfen Sie meinen unverbindlichen Vorschlag. Sie haben damit einen wichtigen Baustein, Ihre Wünsche zu realisieren. Herrn Max Mustermann Musterstraße 2 24941 Flensburg Beispiel für Ihre persönliche Baufinanzierung Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Baufinanzierung. Aufgrund unseres

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum Eingangsstempel: Stadterneuerung, Wohnbauförderung Collinistraße 1 68161 Mannheim Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum Förderzweck Errichtung/Ersterwerb

Mehr

Baufinanzierungsfallen

Baufinanzierungsfallen Baufinanzierungsfallen Das irrsinnig niedrige Zinsniveau lässt die Herzen derjenigen hochschlagen, welche schon lange die eigenen vier Wände, entweder in Form einer schicken Eigentumswohnung oder eines

Mehr

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse

Anlageregion Deutschland. Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung oder 6 Monate nach Kündigung. Risikoklasse Geldanlage Produktprofil Wüstenrot Wohnsparen Anlageinstrument Bausparen Fälligkeit Bei Zuteilung Anlageregion Deutschland Konditionen Tarifabhängig Anlageklasse Bausparen Kapitalrückzahlung Bei Zuteilung

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05.

OLB-Baufinanzierung. Planen Sie. Mit uns. Stichwort: OLB-Baufinanzierung. Oldenburgische Landesbank AG. 26016 Oldenburg. Postfach 26 05. Antwort Oldenburgische Landesbank AG Stichwort: OLB-Baufinanzierung Postfach 26 05 Gebühr bezahlt Empfänger VMP 26016 Oldenburg OLB-Baufinanzierung Planen Sie. Mit uns. 905207.038 Träumen auch Sie von

Mehr

Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten.

Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Eigenkapital ansparen, Wohneigentum realisieren und erhalten. Wünsche sind zum Erfüllen da! Wer träumt nicht von einem unbeschwerten Wohnen

Mehr

Unterlagen zur Finanzierung

Unterlagen zur Finanzierung Unterlagen zur Finanzierung Persönliche Unterlagen: Lohn- / Gehaltsempfänger: Selbständige: bei Aushilfstätigkeit: Zinseinnahmen, Tantiemen, Sonderzahlungen: Kindergeld: Renten- / Pensionsempfänger: Unterhalt:

Mehr

Immobilien-Träume einfacher finanzieren

Immobilien-Träume einfacher finanzieren skyline Immobilien-Träume einfacher finanzieren Profitieren Sie von unserem umfassenden Konditionenvergleich in Verbindung mit unserem Partner PlanetHome. Ihr Traum vom Wohnen braucht ein solides Fundament

Mehr

Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile

Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile Die wichtigsten Formen von Baufinanzierungen inkl. deren Vor- und Nachteile Stolzer Besitzer eines Eigenheims zu sein, ist für viele ein großer Traum und Wunsch. Da jedoch die wenigsten in der Lage sind,

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Ihre persönliche Baufinanzierung

Ihre persönliche Baufinanzierung Ihre persönliche Baufinanzierung für Peter Musterkunde und Hilde Musterkunde Ihre Investition auf einen Blick Finanzierungsvorhaben Käufer Peter Musterkunde Hilde Musterkunde Eigennutzung 200.000 EUR 10.000

Mehr

Der Schlüssel für Ihr neues Zuhause

Der Schlüssel für Ihr neues Zuhause Der Schlüssel für Ihr neues Zuhause Kaufen Sie jetzt eine GEWOBA-Wohnung Kaufen günstiger als mieten! Günstig kaufen Sparen Sie sich die Miete! Solide Bremer Partner Nutzen Sie die Möglichkeit, eine Wohnung

Mehr

Flexibel gestalten. Immer eine gute Lösung

Flexibel gestalten. Immer eine gute Lösung Das passt zu Ihren Wohnwünschen Variable Laufzeiten, flexible Tilgungsmöglichkeiten, Eigenleistung und mehr: Lesen Sie im zweiten Teil unserer Serie, welche Bausteine bei einem perfekten Finanzierungsplan

Mehr

Kundeninformation. Stand 6/2010

Kundeninformation. Stand 6/2010 Kundeninformation 1 Inhalt Seite Voraussetzung für die Darlehensvergabe 3 Sicherheiten 4 Zinsvarianten 4 Rückzahlungsvarianten 5 Weitere Kosten 5 Weitere wichtige Informationen 6 ABC der Baufinanzierung

Mehr

Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser!

Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser! Die SpardaBaufinanzierung. Einfach besser! Attraktive Konditionen & faire Beratung: Klassische Baufinanzierung Forwarddarlehen Schnelltilgerdarlehen Modernisierungskredit Platz 1 Die WohlfühlBank! www.sparda-h.de

Mehr

IMMOBILIENFINANZIERUNG. Immobilienfinanzierung von A bis Z.

IMMOBILIENFINANZIERUNG. Immobilienfinanzierung von A bis Z. IMMOBILIENFINANZIERUNG Immobilienfinanzierung von A bis Z. Alles Wichtige auf einen Blick. A E. Abnahmeverpflichtung. Verpflichtung des Darlehensnehmers, das Darlehen durch Auszahlung in Anspruch zu nehmen.

Mehr

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt.

Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der Kredit, der sich Ihrem Leben anpassen lässt. Der faire Credit der TeamBank Österreich. Einfach fair beraten lassen. Der faire Credit. Wir schreiben Fairness groß. Deshalb ist der faire Credit: Ein

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

Anfrage für eine Kapitalbeschaffung Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus

Anfrage für eine Kapitalbeschaffung Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus Postanschrift: Kriegsstr. 212 b - 76135 Karlsruhe E-Mail: info@baufi-sued.de Telefax: 0721-13 25 28 20 Anfrage für eine Kapitalbeschaffung Bitte füllen Sie diese Anfrage so vollständig wie möglich aus

Mehr

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Immobilienfinanzierung......die Grundlagen Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Inhalt der nächsten 1,5 Stunden 1. Die Suche nach der passenden Immobilie 2. Überblick Immobilienfinanzierung

Mehr

9. UNTERLAGENCHECKLISTE Zur Genehmigung Ihres Darlehens müssen die nachstehend aufgeführten Unterlagen vollständig vorliegen.

9. UNTERLAGENCHECKLISTE Zur Genehmigung Ihres Darlehens müssen die nachstehend aufgeführten Unterlagen vollständig vorliegen. 9. UNTERLAGENCHECKLISTE Zur Genehmigung Ihres Darlehens müssen die nachstehend aufgeführten Unterlagen vollständig vorliegen. 1. Immer einzureichen unterschriebene Finanzierungsanfrage / Selbstauskunft

Mehr

Erläuterungen Kaufvertrag

Erläuterungen Kaufvertrag Erläuterungen Kaufvertrag Begriff Erläuterung Beurkundung erfolgt im Termin durch den Notar mittels Verlesung und Erläuterung des Kaufvertrags; erst damit sind die Beteiligten an ihren Vertrag gebunden;

Mehr

Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien.

Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien. Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien. Damit ist sie eine Form der langfristigen Kapitalanlage und dient zugleich der kurzfristig beginnenden Nutzung von Wohneigentum. 2011 Wolters Kluwer

Mehr

IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1.

IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1. IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in

Mehr

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial So teuer darf die Immobilie sein.4 So teuer darf die Immobilie sein Eine genaue Kalkulation ist die beste Grundlage für eine solide Immobilienfinanzierung. Ermitteln Sie deshalb zunächst mit einem Kassensturz

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

BAföG-Bankdarlehen Die Förderung für Ihren Studienabschluss

BAföG-Bankdarlehen Die Förderung für Ihren Studienabschluss BAföG-Bankdarlehen Die Förderung für Ihren Studienabschluss Bildung hat bei uns Kredit Eine gute Ausbildung ist eine Investition in die eigene Zukunft. Sie bringt aber auch finanzielle Belastungen mit

Mehr

Qualitäts- ertrauen Sie auf die Sparkasse Duisburg! Garantie

Qualitäts- ertrauen Sie auf die Sparkasse Duisburg! Garantie Sparkasse Duisburg Vertrauen Sie rund um Ihre Immobilie auf die Sparkasse Duisburg! en Sie au Qualitäts- Garantie sse Duisburg! Vertrauen Sie auf die Sparkasse Duisburg! auf uns können Sie sich verlassen!

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

3.3. Tilgungsrechnung

3.3. Tilgungsrechnung 3.3. Tilgungsrechnung Grundbegriffe Gegenstand der Tilgungsrechnung ist ein von einem Gläubiger (z. B. Bank) an einen Schuldner ausgeliehener Geldbetrag S; Bezeichnung: S... Schuld, Darlehen, Kredit Es

Mehr

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE: Insider-Info Nr. 41 für Immobilienfinanzierer Hallo, herzlich Willkommen zum Insider-Info für Immobilienfinanzierer. **************************************************************** BITTE BEACHTEN SIE:

Mehr

Herrn Max Mustermann Mustermann Str. 1. 27367 Sottrum 11.05.2012. Finanzierungsvorhaben

Herrn Max Mustermann Mustermann Str. 1. 27367 Sottrum 11.05.2012. Finanzierungsvorhaben Herrn Max Mustermann Mustermann Str. 1 Zweigstelle Telefon 04264 833 0 Telefax 04264 833 109 Bankleitzahl 29165681 Aufsichtsratsvorsitzender Heinrich Müller Vorstand Matthias Dittrich Stefan Hunsche Registergericht

Mehr

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Wie viel Haus kann ich mir leisten? EXPERTENSPRECHSTUNDE BEI BILD TEIL 4 Wie viel Haus kann ich mir leisten? Sie wollen sich den Traum vom Eigenheim erfüllen? BILD verrät Ihnen, wie Sie das anstellen! Wie gelingt mir der Traum vom Eigenheim?

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

bei Ihrem Immobilienkauf

bei Ihrem Immobilienkauf CLEVER-EIGENHEIM Augen auf bei Ihrem Immobilienkauf CLEVER-EIGENHEIM Marienstraße 23 / 63820 Elsenfeld Tel: 06022 70 97 830 www.clever-eigenheim.de / info@clever-eigenheim.de VORWORT Sehr geehrte Interessentin,

Mehr

Für alle, die Immobilien im Kopf haben.

Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Für alle, die Immobilien im Kopf haben. Zur Beratung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit. 1. Kundenbezogene Unterlagen Einkommen letzte drei Gehaltsabrechnungen Mieteingänge sonstige Einkommen Kopie

Mehr

Grundlagen der Baufinanzierung

Grundlagen der Baufinanzierung Grundlagen der Baufinanzierung Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Themen Eigentum vs. Miete Eigenkapital Finanzierungsbedarf

Mehr

Straße, Hausnummer. Ausweisnummer. Familienstand: Email-Adresse. Miete kalt (enfällt künftig ja nein) Lebenshaltungskosten. Bank- und Ratenkredite

Straße, Hausnummer. Ausweisnummer. Familienstand: Email-Adresse. Miete kalt (enfällt künftig ja nein) Lebenshaltungskosten. Bank- und Ratenkredite Selbstauskunft Persönliche Angaben Darlehensnehmer/in Herr Frau Darlehensnehmer/in (Miteigentümer/in) Herr Frau Name (auch Geburtsname) ggf. akademischer Titel geb. Straße, Hausnummer PLZ Wohnort Geburtsdatum

Mehr

Allgemeine Informationen Immobiliar-Verbraucherdarlehen

Allgemeine Informationen Immobiliar-Verbraucherdarlehen Allgemeine Informationen Immobiliar-Verbraucherdarlehen Inhalt 1. Vorwort 2. Zwecke, für die das Darlehen verwendet werden kann 3. Mögliche Formen der Sicherheiten Wie wird das Darlehen abgesichert? 4.

Mehr