Dokumentengeschäft und Zahlungsverkehr im Außenhandel

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dokumentengeschäft und Zahlungsverkehr im Außenhandel"

Transkript

1 Dokumentengeschäft und Zahlungsverkehr im Außenhandel 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. von Edgar Huber und Hanspeter Schäfer 3., überarbeitete Auflage Fritz Knapp Verlag Frankfurt am Main

2 Inhaltsverzeichnis I. Die Zahlungs- und Lieferbedingungen im Außenhandel und ihre Sicherungsfunktion 13 - Erläuterung der INCOTERMS Bemerkungen zu den INCOTERMS 19 - Erläuterungen der Zahlungsbedingungen 20 Vorauskasse 20 Dokumenten-Akkreditiv 22 Kasse gegen Dokumente 23 Dokumente gegen Akzept 24 Nachnahme 24 Offenes Zahlungsziel 25 - Zusammenfassung 26 - Zahlungsbedingungen und ihre Finanzierungslasten 26 - Allgemeine Risiken im Export und ihre Absicherung 32 Vorwort zu den Kapiteln II und III, die Einheitlichen Richtlinien" für Inkassi (ERI) und Akkreditive (ERA) 36 II. Die ERI", Revision 1978, ICC-Broschüre Nr. 322 bzw. Revision 1995, ICC-Broschüre Nr III. Die ERA", Revision 1993, ICC-Broschüre Nr Bemerkungen zu den ERA 39 - Erläuterungen der einzelnen Artikel 42 IV. Charakter und Funktion der Dokumente Sichttratte und Wechsel Handelsrechnung (Handelsfaktura) Zollrechnung (Zollfaktura) Konsulatsrechnung (Konsulatsfaktura) Gewichts- und Packliste Ursprungszeugnis Versicherungspolice Versicherungszertifikat Einführung in die verschiedenen Transportdokumente Konnossemente (BL) 129 a) das klassische" Seekonnossement 129 b) das multimodale" Transportdokument 131 c) das Negotiable FIATA Multimodal Transport Bill of Lading (FBL) Nichtbegebbarer Seefrachtbrief Eisenbahnduplikatfrachtbrief 136

3 - Luftfrachtbrief Internationaler Frachtbrief (CMR-/LKW-Frachtbrief) Spediteurübernahmebescheinigung (FCR) Posteinlieferungsschein Kurierempfangsbestätigung Sonstige Dokumente 152 Gesundheitszertifikat 152 Qualitätszertifikat 152 Analysenzertifikat 154 Warenverkehrsbescheinigung 154 Fumigation Certificate 154 V. Das Export-Dokumenten-Inkasso Auftragsverhältnisse Risiken im Inkassoverkehr Zahlungs- und Inkassobedingungen 161 a) bei Lieferung 161 b) nach Ablauf einer bestimmten Frist Die technische Abwicklung Gebühren und Kosten Zusammenfassung 165 VI. Das Import-Dokumenten-Inkasso Auftragsverhältnisse Risiken im Inkassoverkehr Zahlungs- und Inkassobedingungen Die technische Abwicklung Gebühren und Kosten 177 VII. Das Dokumenten-Akkreditiv Charakter und Funktion Rechtsbeziehungen/Auftragsverhältnisse Das widerrufliche Akkreditiv Das unwiderrufliche Akkreditiv 194 a) unbestätigt 194 b) bestätigt Das revolvierende Akkreditiv 195 a) nicht-kumulativ 195 b) kumulativ Das übertragbare Akkreditiv Das Back-to-Back-Akkreditiv Der Commercial Letter of Credit (CLC) Das red clause"-/ green clause"-akkreditiv Das Rembours-Akkreditiv 200 a) direkt 200 b) indirekt 200

4 - Das Deferred-Payment-Akkreditiv Die Änderung 202 a) widerrufliche Akkreditive 202 b) unwiderrufliche Akkreditive 202 VIII. Die technische Abwicklung des Export-Dokumenten- Akkreditivs Sichttratte und Wechsel Handelsfaktura Gewichts- und Packliste Ursprungszeugnisse Versicherungspolice und -Zertifikat Versanddokumente 210 Konnossement 210 Nichtbegebbarer Seefrachtbrief 214 Charterpartie-Konnossement 215 Multimodales Transportdokument 215 Luftfrachtbrief 217 Internat. Frachtbrief (CMR-/LKW-Frachtbrief) 219 Eisenbahnduplikatfrachtbrief 220 Spediteurübernahmebescheinigung 222 Posteinlieferungsschein 222 Kurierempfangsbestätigung Andere Dokumente Verfalldaten und Vorlagefristen 224 IX. Die technische Abwicklung des Import-Dokumenten- Akkreditivs Änderungen Dokumentenprüfung Zusammenfassung 241 X. Garantien im Außenhandel Die Bürgschaft Die Garantie 246 a) direkte Garantie 246 b) indirekte Garantie 247 Bietungsgarantie 248 Liefer- und Leistungsgarantie 253 Anzahlungsgarantie 254 Gewährleistungsgarantie 261 Vertragserfüllungsgarantie 261 Zahlungsgarantie 262 Konnossementsgarantie 267 Zahlbarkeit 269

5 - Befristung Der Standby Letter of Credit" Zusammenfassung 270 XI. Kurzfristige Außenhandelsfinanzierung Kontokorrentkredite Scheckgutschriften Eurokredite Euro-Importfinanzierungen Wechseldiskontierungen Forfaitierung von Akkreditivforderungen Forfaitierung mit HERMES-Deckung Bevorschussung von Akkreditivdokumenten Negoziierung von Akkreditivdokumenten Bevorschussung von Inkassodokumenten 279 XII. Die Transportversicherung im Außenhandel Kosten- und Gefahrenübergang ADS Güterversicherung 1973/ Formen der Transportversicherung Havarie-grosse DTV-Export-Schutzklausel DTV-Import-Schutzklausel Institute Cargo Clause (engl. Form) Schlußbemerkung 289 Verzeichnis der Abkürzungen 291 Stichwort-Verzeichnis 295 Texte/Textmuster, Grafiken, Vordrucke, Dokumente, Abbildungen A. Texte/Textmuster - Bietungsgarantie, direkt (deutsch) Bietungsgarantie, direkt (englisch) Bietungsgarantie, indirekt (englisch) Liefergarantie, direkt (deutsch) Liefergarantie, direkt (englisch) Liefergarantie, indirekt (englisch) Anzahlungsgarantie, direkt (deutsch) Anzahlungsgarantie, direkt (englisch) Anzahlungsgarantie, indirekt (englisch) Zahlungsgarantie, direkt (deutsch) Zahlungsgarantie I, direkt (englisch) Zahlungsgarantie II, direkt (englisch) 266

6 B. Grafiken - Gefahren-/Kostenübergang 18 - Vertrags-, Forderungs-, Risikoverhältnisse im Zahlungsverkehr 29 - Rechtsverhältnisse der Beteiligten: Lieferung gegen offenes Ziel 30 Dokumente gegen Zahlung 158 Dokumentenakkreditiv Schematische Darstellung des Ablaufs eines Liefergeschäfts gegen: Offenes Ziel 31 Dokumenten-Inkasso 166 Akkreditiv, unbestätigt 191 Akkreditiv, bestätigt Versicherungsdokumente Verladedokumente 128 C. Vordrucke/Dokumente - Sichtwechsel Handelsrechnung Zollrechnung Ursprungszeugnis Versicherungszertifikat (deutsch) Insurance Certificate (englisch) Konnossement Konnossement (Place of Receipt) Negotiable FIATA Multimodal B/L Nichtbegebbarer Seefrachtbrief Eisenbahnduplikatfrachtbrief Luftfrachtbrief einer Fluggesellschaft Luftfrachtbrief eines Spediteurs (as carrier) CMR-/LKW-Frachtbrief Spediteurübernahmebescheinigung Posteinlieferungsschein Kurierempfangsbescheinigung Kundenauftrag für Exportinkasso Inkassoauftrag an Inkassobank (Sicht) Inkassoauftrag an Inkassobank (Akzept) Import-Inkasso, Avisierung (Sicht) Import-Inkasso, Avisierung (Akzept) Zahlungsauftrag ( Anlage Z 1 zur AWV") Meldung über Zahlungen im Außenwirtschaftsverkehr ( Anlage Z 4 zur AWV") Export-Akkreditiv, Avisierung Export-Akkreditiv, Dokumentenversand Import-Akkreditiv, Kundenauftrag

7 - Import-Akkreditiv, Eröffnung Zahlungsauftrag (Z 1 für Import-Akkreditiv) 243 D. Abbildungen 1. Container-Terminal Wilhelm Kaisen", Stromkaje in Bremerhaven. Im Vordergrund: Vollcontainerschiff mit ca TEU = 20" Container Barges bis 800 to Ladung werden eingeschwommen und mit bordeigenem Liftsystem auf die Stellplätze verbracht Löschen von Papier-Rollen mit Spezialgeschirr in Bremen-Stadt Löschen von Citrusfrüchten aus Israel in Bremen-Stadt (Neustädter Hafen) Container-Terminal Wilhelm Kaisen", Bremerhaven Container shipped on board" Absetzen von Containern in Seeschiff, Container-Terminal Wilhelm Kaisen", Bremerhaven Löschen von Kaffee in Bremen-Stadt (Überseehafen) Umschlag von Industrieanlagen im Neustädter Hafen, Bremen-Stadt Löschen von Tabak aus Südostasien, Bremen-Stadt Umschlag von Rohren direkt aus Waggons ins Seeschiff, Bremen-Stadt Portalstapler bei der Schiffsabfertigung Umschlag von Schwergut mit Schwimmkran, Bremen-Stadt Umschlag von Cellulose mit Roll-Trailem, Bremen-Stadt Portalstapler Ro/Ro-Umschlag in Bremerhaven Löschen von Baumwolle, Bremen-Stadt Container-Terminal Wilhelm Kaisen", Bremerhaven Vordergrund: 2 Autotransportschiffe mit PKWs für Bremerhaven. Hintergrund: Schiff übernimmt PKWs für Übersee Autotransportschiffe mit PKWs für den Export nach Übersee Columbuspier", Fahrgastanlage in Bremerhaven mit 3 Passagier-/Kreuzfahrtschiffen. Stückgut-Terminal Columbuskaje" für Güter von und nach Fernost und Südostasien Kühlschiffe mit Bananen für den deutschen und europäischen Markt. Diese Anlage dient ausschließlich dem Bananen- Umschlag

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...5 Einleitung...7

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...5 Einleitung...7 Vorwort...5 Einleitung...7 1 Anbahnung von Auslandsgeschäften... 15 1.1 Innerbetriebliche Voraussetzungen... 16 1.2 Art und Umfang der benötigten Informationen... 18 1.3 Informations- und Beratungsstellen

Mehr

Zahlung und Zahlungssicherung im Außenhandel

Zahlung und Zahlungssicherung im Außenhandel Zahn Zahlung und Zahlungssicherung im Außenhandel 6., neubearbeitete und erweiterte Auflage von Johannes C. D. Zahn Ekkard Eberding Dietmar Ehrlich w DE G TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT Fachbereich 1

Mehr

FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN. 24. Juni 2015

FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN. 24. Juni 2015 FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN 24. Juni 2015 1 Leistungsspektrum Kundenservice das A & O 2 Unser Leistungsspektrum FINANZIERUNG UND ABSICHERUNG VON AUSLANDSGESCHÄFTEN Unterstützung

Mehr

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie.

Exporttechnik 1-4 Änderungen vorbehalten. Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen der IHK-Akademie Ostwestfalen GmbH. www.ihk-akademie. Exporttechnik 1-4 Exporttechnik 1: Grundlagen des Exports Das Exportgeschäft weist wegen zusätzlicher Risiken zum Teil erhebliche Abweichungen gegenüber dem Inlandsgeschäft auf. Dies gilt sowohl für die

Mehr

Einführung in die Exportfinanzierung

Einführung in die Exportfinanzierung Einführung in die Exportfinanzierung Grundlagen der internationalen Zahlungs-, Finanzierungsund Sicherungsinstrumente Von Professor Dr. Siegfried Georg Häberle Zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage

Mehr

Das Dokumentenakkreditiv im Internationalen Handelsverkehr

Das Dokumentenakkreditiv im Internationalen Handelsverkehr Das Dokumentenakkreditiv im Internationalen Handelsverkehr unter besonderer Berücksichtigung der Einheitlichen Richtlinien und Gebräuche für Dokumentenakkreditive, Revision 1993 (ERA 500) von Professor

Mehr

für die Akkreditiverfüllung gemäß ERA 600

für die Akkreditiverfüllung gemäß ERA 600 Nr. 01 München Checkliste für die Akkreditiverfüllung gemäß Auszahlung des Dokumentengegenwerts durch die dazu benannte Bank erfolgt nur gegen Vorlage akkreditivkonformer Dokumente. Enthalten die Dokumente

Mehr

Checkliste nach Erhalt eines Exportakkreditives

Checkliste nach Erhalt eines Exportakkreditives nach Erhalt eines Exportakkreditives Das Dokumenten-Akkreditiv (Letter of Credit, L/C) ist nach wie vor ein bedeutendes und bewährtes Instrument zur Zahlungssicherung im Außenhandel. Die Bedingungen des

Mehr

Weltweit handeln. Chancen nutzen, Risiken minimieren Das dokumentäre Auslandsgeschäft. Lorem ipsum dolobeni est.

Weltweit handeln. Chancen nutzen, Risiken minimieren Das dokumentäre Auslandsgeschäft. Lorem ipsum dolobeni est. Weltweit handeln Chancen nutzen, Risiken minimieren Das dokumentäre Auslandsgeschäft Commerzbank AG Zentrale Kaiserplatz Frankfurt am Main www.commerzbank.de Postanschrift 60261 Frankfurt am Main Tel.

Mehr

Checkliste für die Akkreditiverfüllung

Checkliste für die Akkreditiverfüllung Checkliste für die Akkreditiverfüllung Gliederung 1. Allgemeines 2. Wechsel 3. Rechnungen a. Handelsrechnung b. Konsularfaktura 4. Transportdokumente a. Konnossement b. Luftfrachtbrief c. Andere Transportdokumente

Mehr

Neue Entwicklungen im dokumentären Zahlungsverkehr

Neue Entwicklungen im dokumentären Zahlungsverkehr Neue Entwicklungen im dokumentären Zahlungsverkehr Friedbert Romünder Helmut Zimmermann Produktvertrieb und Beratung Zahlungsverkehr WGZ BANK Düsseldorf Die WGZ BANK im Markt Mitgliedsbanken Firmenkunden

Mehr

Unterstützendes Ausbildungsangebot für Bankkaufleute. Lehr- und Stoffverteilungsplan. Internationaler Zahlungsverkehr

Unterstützendes Ausbildungsangebot für Bankkaufleute. Lehr- und Stoffverteilungsplan. Internationaler Zahlungsverkehr Unterstützendes Ausbildungsangebot für Bankkaufleute Kirchfeldstraße 60 40217 Düsseldorf Telefon 0211 38 92-523 Telefax 0211 38 92-555 04/2006 Vorbemerkungen 1. Zielsetzung des Lehrgangs Für Sparkassen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Dokumentenakkreditiv. Von Peter Apathy unter Mitarbeit von Thomas Katzenberger

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Dokumentenakkreditiv. Von Peter Apathy unter Mitarbeit von Thomas Katzenberger VII Vorwort der Autoren des 5. Bandes..... Abkürzungsverzeichnis... Abgekürzt zitierte Literatur.... Autoren- und Mitarbeiterliste... Seite V XIII XXI XXV 1. Kapitel Das Dokumentenakkreditiv Von Peter

Mehr

Akkreditiveröffnungsauftrag

Akkreditiveröffnungsauftrag Akkreditiveröffnungsauftrag an Eröffnung durch Swift brieflich 50: Auftraggeber Kto.-Nr. Norddeutsche Landesbank Girozentrale Friedrichswall 10 30159 Hannover Bankverbindung des Begünstigten SWIFT-Code:

Mehr

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten

Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Checkliste zur Erstellung von Akkreditivdokumenten Beim Eingang eines Akkreditivs muss der Exporteur sehr genau prüfen, ob er die Bedingungen erfüllen und ordnungsgemäße Dokumente bei der Bank vorlegen

Mehr

Auftrag zur Eröffnung eines unwiderruflichen Dokumenten-Akkreditivs - Teil A -

Auftrag zur Eröffnung eines unwiderruflichen Dokumenten-Akkreditivs - Teil A - Dokumenten-Akkreditivs - Teil A - Bank des Auftraggebers ( Hausbank ) zur Weiterleitung an: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank Frankfurt Hamburg München Stuttgart Der Auftraggeber beauftragt

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Dokumentenakkreditiv

Dokumentenakkreditiv Dokumentenakkreditiv Arten der Zahlung: Barzahlung (prompte Zahlung) = dem Verkäufer am liebsten spätere Zahlung (Lieferantenkredit), (selten Vorauszahlung) Probleme treten auf: Bsp. bringen: Nichtzahlung,

Mehr

Anwaltshandbuch Forderungsmanagement

Anwaltshandbuch Forderungsmanagement Emmert/ Huber 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Anwaltshandbuch Forderungsmanagement von Thomas Emmert,

Mehr

Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen

Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen Die Exportabwicklung mit Akkreditivdeckungen Vorteilhaft, aber nicht einfach! Das Akkreditiv oder international auch Letter of Credit (L/C) genannt, ist ein beliebtes Zahlungsmittel im Außenhandel mit

Mehr

Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung

Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung Saarbrücker Handbuch der Betriebswirtschaftlichen Beratung Herausgegeben von Professor Dr. Karlheinz Küting Bearbeitet von Professor Dr. Hartmut Bieg, Saarbrücken vbp/stb Dr. Wilfried Dann, Saarbrücken

Mehr

INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser

INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser INCOTERMS 2010 Ein Wegweiser 2 Inhalt INCOTERMS DEFINITION 3 GESCHICHTE 3 ZWECK DER INCOTERMS 3 VERTRÄGE IM AUSSENHANDELSGESCHÄFT 3 INCOTERMS IN DER RECHTSPRECHUNG 3 WAS REGELN DIE INCOTERMS? 3 WAS REGELN

Mehr

Außenhandel. Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft. Herausgeber: Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert

Außenhandel. Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft. Herausgeber: Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft Herausgeber: Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert Außenhandel von Prof. Dr. Dipl.-Kfm. F.-Ulrich Jahrmann 5., überarbeitete und verbesserte Auflage FRIEDRICH KIEHL

Mehr

Guter Rat bei Insolvenz

Guter Rat bei Insolvenz Beck-Rechtsberater Guter Rat bei Insolvenz Problemlösungen für Schuldner und Gläubiger Von Prof. Dr. jur. Hans Haarmeyer, Bonn, unter Mitarbeit von Christian Stoll, M. A., Hannover 1. Auflage Stand: Mai

Mehr

Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven

Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven 2 3 Hinweise zur Abwicklung von Exportakkreditiven Diese Zusammenfassung soll Ihnen helfen, Schwierigkeiten bei der Abwicklung von Export-Akkreditiven zu

Mehr

Akkreditiv-Workshop am 10. März 2015. bei

Akkreditiv-Workshop am 10. März 2015. bei Akkreditiv-Workshop am 10. März 2015 bei Ihre Moderatorin Manuela Robinson UniCredit Bank AG Leiterin Foreign Trade Service Nürnberg Tel. 0911/2164-1111 Manuela.Robinson@unicredit.de 2 2 Themen unseres

Mehr

Ausgehende Auslandszahlungen sind Zahlungen, die Gebietsansässige an Gebietsfremde leisten unabhängig davon, in welchem Land das Konto geführt wird.

Ausgehende Auslandszahlungen sind Zahlungen, die Gebietsansässige an Gebietsfremde leisten unabhängig davon, in welchem Land das Konto geführt wird. FRW II / 2. Internationale Finanzierung / 2.2 Auslandszahlungsverkehr Ausgehende Auslandszahlungen sind Zahlungen, die Gebietsansässige an Gebietsfremde leisten unabhängig davon, in welchem Land das Konto

Mehr

RISIKOMANAGEMENT IM AUSSENHANDEL WEGWEISER FÜR SICHERE ExPORT- UND IMPORTGESCHÄFTE STARKE WURZELN. STARKE PARTNERSCHAFT.

RISIKOMANAGEMENT IM AUSSENHANDEL WEGWEISER FÜR SICHERE ExPORT- UND IMPORTGESCHÄFTE STARKE WURZELN. STARKE PARTNERSCHAFT. RISIKOMANAGEMENT IM AUSSENHANDEL WEGWEISER FÜR SICHERE ExPORT- UND IMPORTGESCHÄFTE STARKE WURZELN. STARKE PARTNERSCHAFT. Inhalt 1 DOKUMENTÄRES AUSSENHANDELSGESCHÄFT 5 1.1 Risikoabsicherung im Außenhandel

Mehr

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at

Ready to Run. Incoterms. www.intercargo.at Ready to Run Incoterms 2010 www.intercargo.at Versicherungspflicht, Gefahr- und Kostenübernahme nach den Incoterms 2010 Carrier Landesgrenze Hafen Schiff Hafen Benannter Carrier Landesgrenze Hafen Schiff

Mehr

Odontographie. Gert-Horst Schumacher Michael Gente. Anatomie der Zähne und des Gebisses. Hüthig Verlag Heidelberg. 5., überarbeitete Auflage

Odontographie. Gert-Horst Schumacher Michael Gente. Anatomie der Zähne und des Gebisses. Hüthig Verlag Heidelberg. 5., überarbeitete Auflage 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Gert-Horst Schumacher Michael Gente Odontographie Anatomie der Zähne

Mehr

GÜNTER BLESCH CLAUDIA LANGE (Hrsg.)

GÜNTER BLESCH CLAUDIA LANGE (Hrsg.) GÜNTER BLESCH CLAUDIA LANGE (Hrsg.) Kontoeröffnung und Kreditgewährung für ausländische Kunden Exportfinanzierung: Bankgarantie, Akkreditiv und Inkassi Auslandszahlungsverkehr: SEPA, Embargo, Meldepflichten

Mehr

Steuerberater-Jahrbuch 2006/2007. v. *' **' '' zugleich Bericht über*'deii ; S'8*; : Fachkongress der Steuerberater Köln, 26. und 27.

Steuerberater-Jahrbuch 2006/2007. v. *' **' '' zugleich Bericht über*'deii ; S'8*; : Fachkongress der Steuerberater Köln, 26. und 27. Steuerberater-Jahrbuch 2006/2007 v. *' **' '' zugleich Bericht über*'deii ; S'8*; : Fachkongress der Steuerberater Köln, 26. und 27. September 2006 2008 AGI-Information Management Consultants May be used

Mehr

Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen Gesetzestext mit Materialien Datenschutz-Verordnungen und Richtlinien im Anhang

Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen Gesetzestext mit Materialien Datenschutz-Verordnungen und Richtlinien im Anhang 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Datenschutzgesetz Grundsätze und europarechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Der ratgeber FÜr Das DokUmenten- GeschÄFt. Dokumenteninkasso, export-/importakkreditiv.

Der ratgeber FÜr Das DokUmenten- GeschÄFt. Dokumenteninkasso, export-/importakkreditiv. Der ratgeber FÜr Das DokUmenten- GeschÄFt. Dokumenteninkasso, export-/importakkreditiv. Inhalt. Das Dokumenteninkasso. Schema eines Dokumenteninkassos. 7 Allgemeines zum Dokumenteninkasso. 7 Tipps zum

Mehr

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten

8 Internationale Geschäftstätigkeit. Lindner u. a.: Wirtschaft verstehen Zukunft gestalten 8 Internationale Geschäftstätigkeit 1 8 Internationale Geschäftstätigkeit 8 Internationale Geschäftstätigkeit 2 Österreichs Exportprodukte 8 Internationale Geschäftstätigkeit 3 Exporte/Importe 8 Internationale

Mehr

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER

INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER INCOTERMS 2000 EIN WEGWEISER 3 INCOTERMS DEFINITION Die INCOTERMS (International Commercial Terms Offi cial Rules for the Interpretation of Trade Terms) regeln den Gefahren- und Kostenübergang vom Verkäufer

Mehr

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011

SDV Geis GmbH. Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit. Incoterms 2010. www.sdv-geis.com 20.01.2011 SDV Geis GmbH Sea-, Air- und Projektlogistik weltweit Incoterms 2010 www.sdv-geis.com Agenda Was sind die Incoterms? Was regeln die Incoterms? Incoterms 2010 Änderungen Sieben multimodal anwendbaren Klauseln

Mehr

KurtEbert. Warenwirtschaftssysteme und Warenwirtschafts- Controlling. Verlag Peter Lang Frankfurt am Main Bern New York

KurtEbert. Warenwirtschaftssysteme und Warenwirtschafts- Controlling. Verlag Peter Lang Frankfurt am Main Bern New York KurtEbert 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Warenwirtschaftssysteme und Warenwirtschafts- Controlling

Mehr

Leasing für die Praxis

Leasing für die Praxis 008 AGI-Informaton Management Consultants May be used for personal purporses only or by lbrares assocated to dandelon.com network. Hans-Joachm Spttler Leasng für de Praxs 6., vollständg überarbetete Auflage

Mehr

Rechtsprobleme im Auslandsgeschäft

Rechtsprobleme im Auslandsgeschäft Bernstorff_tw. Fr. Mitsch K1 17.02.2006 9:28 Uhr Seite III Rechtsprobleme im Auslandsgeschäft Ein Praxishandbuch für international tätige Unternehmen und Kreditinstitute unter besonderer Berücksichtigung

Mehr

Konditionen für Korrespondenzbanken MAI 2016

Konditionen für Korrespondenzbanken MAI 2016 Konditionen für Korrespondenzbanken MAI 2016 I. Kontoführung (EUR-Konten), Treasury Clearing MT2XX 1. Zinsen 1.1 Habenzinsen (Entgelt): Weitergabe der tagesaktuellen Einlagefazilität der EZB als Entgelt.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

Zeit im Blickfeld. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung

Zeit im Blickfeld. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung Zeit im Blickfeld 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ergebnisse einer repräsentativen Zeitbudgeterhebung

Mehr

Journalistische Ethik

Journalistische Ethik 2135-2824 Barbara Thomaß 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Journalistische Ethik Ein Vergleich der

Mehr

Rechnung Handels- oder Proforma-Rechnung mit Wert aller angeführten Güter, auch bei Waren, die kostenlos geliefert werden.

Rechnung Handels- oder Proforma-Rechnung mit Wert aller angeführten Güter, auch bei Waren, die kostenlos geliefert werden. Stichwortverzeichnis Seefracht Seefracht Seefracht zeichnet sich durch die Kosteneffizienz des Transportes aus. Der Transportweg nimmt mehr Zeit in Anspruch als Luftfracht, aber gerade große Mengen kommen

Mehr

Risiken und Zahlungssicherung

Risiken und Zahlungssicherung Im Binnenhandel stützen sich die Handelspartner auf inländische Gesetze und Regelungen. So kann z. B. bei Zahlungsverzug eine Betreibung eingeleitet werden. Die Wirtschaft profitiert zudem von den stabilen

Mehr

Bilanzanalyse. Von Universitätsprofessor Dr. Heinz Rehkugler. und Universitätsprofessor Dr. Thorsten Poddig

Bilanzanalyse. Von Universitätsprofessor Dr. Heinz Rehkugler. und Universitätsprofessor Dr. Thorsten Poddig 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Bilanzanalyse Von Universitätsprofessor Dr. Heinz Rehkugler und Universitätsprofessor

Mehr

Qualitätssicherung von Dienstleistungsbegegnungen

Qualitätssicherung von Dienstleistungsbegegnungen Christiane Erbel 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Qualitätssicherung von Dienstleistungsbegegnungen

Mehr

Handbuch Personalentwicklung

Handbuch Personalentwicklung Reiner Bröckermann/Michael Müller-Vorbrüggen (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch Personalentwicklung

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Führung. Claus Steinle. Grundlagen, Prozesse und Modelle der Führung in der Unternehmung C.E. POESCHEL VERLAG STUTTGART 1978

Führung. Claus Steinle. Grundlagen, Prozesse und Modelle der Führung in der Unternehmung C.E. POESCHEL VERLAG STUTTGART 1978 Claus Steinle 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Führung Grundlagen, Prozesse und Modelle der Führung

Mehr

Spielregeln des Private Banking in der Schweiz

Spielregeln des Private Banking in der Schweiz MONIKA ROTH RECHTSANWÄLTIN/WIRTSCHAFTSMEDIATORIN 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Spielregeln des

Mehr

Anwendungspotenziale synchroner Multimediakommunikation

Anwendungspotenziale synchroner Multimediakommunikation Ralph Nebe 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Anwendungspotenziale synchroner Multimediakommunikation

Mehr

Ralf Budinsky. Aktienindexfonds. Produktidee und Umsetzung. Bankakademie Verlag GmbH

Ralf Budinsky. Aktienindexfonds. Produktidee und Umsetzung. Bankakademie Verlag GmbH Ralf Budinsky 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Aktienindexfonds Produktidee und Umsetzung Bankakademie

Mehr

Finanzmathematik. Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten in der Investitions- und Bankwirtschaft. begründet von Eugen Caprano f

Finanzmathematik. Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten in der Investitions- und Bankwirtschaft. begründet von Eugen Caprano f Finanzmathematik Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten in der Investitions- und Bankwirtschaft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated

Mehr

Neue Entwicklungen im Hochschulwesen der USA

Neue Entwicklungen im Hochschulwesen der USA Thomas R.Hummel (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Neue Entwicklungen im Hochschulwesen der

Mehr

S Kreissparkasse Steinfurt. Internationales Geschäft macht man am besten mit Nachbarn. www.ksk-steinfurt.de/international

S Kreissparkasse Steinfurt. Internationales Geschäft macht man am besten mit Nachbarn. www.ksk-steinfurt.de/international S Kreissparkasse Steinfurt Internationales Geschäft macht man am besten mit Nachbarn. 1 www.ksk-steinfurt.de/international International aktiv. In 2012 110 Mio. US Dollar Gesamtumsatz im internationalen

Mehr

Akkreditive und Inkassi

Akkreditive und Inkassi Akkreditive und Inkassi www.raiffeisen.at Autoren: Autoren-Team aus Fachleuten der Raiffeisen Bankengruppe Österreich, welche im täglichen Kundenkontakt zu Außenhandelsfirmen stehen. Fragen: Fragen beantwortet

Mehr

Ökologische Psychotherapie

Ökologische Psychotherapie 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ökologische Psychotherapie Theorie und Praxis von Jürg Willi unter

Mehr

O REILLY. Oracle PL/SQL Programmierung. - - - - Paris - - Steven Feuerstein. mit Bill Pribyl. Deutsche Übersetzung von Dorothea Reder 2.

O REILLY. Oracle PL/SQL Programmierung. - - - - Paris - - Steven Feuerstein. mit Bill Pribyl. Deutsche Übersetzung von Dorothea Reder 2. 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. 2. AUFLAGE Oracle PL/SQL Programmierung Steven Feuerstein mit Bill

Mehr

IMMOBILIENFINANZIERUNG

IMMOBILIENFINANZIERUNG MICHAEL HOLTING 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. EIN RATGEBER DER ZDF- WIRTSCHAFTS- REDAKTION IMMOBILIENFINANZIERUNG

Mehr

Logistik: Rundreisen und Touren

Logistik: Rundreisen und Touren Logistik: Rundreisen und Touren 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Von Universitätsprofessor Dr. Wolfgang

Mehr

Betriebliches Rechnungswesen

Betriebliches Rechnungswesen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Betriebliches Rechnungswesen Bilanz und Erfolgsrechnung Kosten- und

Mehr

Grundlagen der Gründungsfinanzierung

Grundlagen der Gründungsfinanzierung Klaus Nathusius 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Grundlagen der Gründungsfinanzierung Instrumente

Mehr

Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb. Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung

Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb. Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung Veranstaltung des Arbeitskreises Management, Marketing und Vertrieb Exportfinanzierung in der praktischen Anwendung Exportfinanzierung mit der Deutschen Bank Global Trade Finance Trade & Risk Sales Structured

Mehr

5 Unterschiede der Lean Production-Anwendung in Japan und in Deutschland 35

5 Unterschiede der Lean Production-Anwendung in Japan und in Deutschland 35 Herausforderang Lean Production Möglichkeiten zur wettbewerbsgerechten Erneuerung von Unternehmen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated

Mehr

Nachhaltige Entwicklung im Energiesektor?

Nachhaltige Entwicklung im Energiesektor? Prognos AG (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Nachhaltige Entwicklung im Energiesektor? Erste

Mehr

Kosten- und Prozesscontrolling in der Versicherungswirtschaft

Kosten- und Prozesscontrolling in der Versicherungswirtschaft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Christoph Köster Kosten- und Prozesscontrolling in der Versicherungswirtschaft

Mehr

Logistiksysteme. Hans-Christian Pfohl. Betriebswirtschaftliche Grundlagen. Springer. Fünfte, neuarbeitete und erweiterte Auflage. Mit 118 Abbildungen

Logistiksysteme. Hans-Christian Pfohl. Betriebswirtschaftliche Grundlagen. Springer. Fünfte, neuarbeitete und erweiterte Auflage. Mit 118 Abbildungen Hans-Christian Pfohl 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Logistiksysteme Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Mehr

Erfolgreiche Schritte in die Berufspraxis

Erfolgreiche Schritte in die Berufspraxis Erfolgreiche Schritte in die Berufspraxis 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ein Leitfaden für Hochschulabsolventen

Mehr

Datenschutzrecht. Von Dr. Marie-Theres Tinnefeid. Dozentin für Datenschutzrecht und Dr. jur. Helga Tubies Regierungsdirektorin. 2.

Datenschutzrecht. Von Dr. Marie-Theres Tinnefeid. Dozentin für Datenschutzrecht und Dr. jur. Helga Tubies Regierungsdirektorin. 2. 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by Datenschutzrecht libraries associated to dandelon.com network. Von Dr. Marie-Theres Tinnefeid Dozentin für Datenschutzrecht

Mehr

FONDSFÜHRER RUDOLF RAUSCHENBERGER AKTIENFONDS IMMOBILIENFONDS MISCHFONDS INDEXFONDS UEBERREUTER EIN RATGEBER DER ZDF- WIRTSCHAFTS- REDAKTION

FONDSFÜHRER RUDOLF RAUSCHENBERGER AKTIENFONDS IMMOBILIENFONDS MISCHFONDS INDEXFONDS UEBERREUTER EIN RATGEBER DER ZDF- WIRTSCHAFTS- REDAKTION RUDOLF RAUSCHENBERGER EIN RATGEBER DER ZDF- WIRTSCHAFTS- REDAKTION 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network.

Mehr

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen o o Manfred Bruhn 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Qualitätsmanagement für Dienstleistungen Grundlagen,

Mehr

Identifizierung und Förderung Hochbegabter in den Schulen der Bundesrepublik Deutschland

Identifizierung und Förderung Hochbegabter in den Schulen der Bundesrepublik Deutschland Christian Fels 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Identifizierung und Förderung Hochbegabter in den

Mehr

Förderung von Unternehmensgründungen aus Hochschulen

Förderung von Unternehmensgründungen aus Hochschulen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Reihe: FGF Entrepreneurship-Research Monographien Band 27 Herausgegeben

Mehr

Zur Reihe: Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft... 5 Vorwort... 7 Inhaltsverzeichnis... 9 Abkürzungsverzeichnis... 19

Zur Reihe: Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft... 5 Vorwort... 7 Inhaltsverzeichnis... 9 Abkürzungsverzeichnis... 19 INHALTSVERZEICHNIS Zur Reihe: Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft... 5 Vorwort... 7 Inhaltsverzeichnis... 9 Abkürzungsverzeichnis... 19 A. EINFÜHRUNG... 21 1. Begriffe... 21 1.1 Außenhandel...

Mehr

Zahlungsabwicklung im internationalen Handel

Zahlungsabwicklung im internationalen Handel Zahlungsabwicklung im internationalen Handel Die Zeiten, in denen Händler auf Schiffen um die Welt reisten und Waren in fremden Häfen gegen Gold und Silber verkauften, sind lange vorbei. Der moderne Händler

Mehr

Masterkurs IT-Controlling

Masterkurs IT-Controlling Andreas Gadatsch Elmar Mayer 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Masterkurs IT-Controlling Grundlagen

Mehr

Konsumentenkredit und wirtschaftliche Entwicklung

Konsumentenkredit und wirtschaftliche Entwicklung 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Klaus Herbert Schuberth Konsumentenkredit und wirtschaftliche Entwicklung

Mehr

Software- Projektmanagement kompakt

Software- Projektmanagement kompakt lan l/l/. Ricketts Software- Projektmanagement kompakt 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Für Studium

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe. Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe. Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Incoterms 2010 Tipps zur Transportversicherung 02 03 Incoterms 2010 Manches hat sich geändert das Risiko bleibt Seit 1936 gibt die Internationale Handelskammer

Mehr

Die schwäbische Reichsritterschaft zwischen Westfälischem Frieden und Reichsdeputationshauptschluß

Die schwäbische Reichsritterschaft zwischen Westfälischem Frieden und Reichsdeputationshauptschluß Die schwäbische Reichsritterschaft zwischen Westfälischem Frieden und Reichsdeputationshauptschluß 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated

Mehr

Wenn s um die Welt geht. Heiko Böttjer

Wenn s um die Welt geht. Heiko Böttjer Wenn s um die Welt geht Heiko Böttjer Mehr Sicherheit im internationalen Geschäft Wenn s um die Welt geht... Agenda: 1 Rechtliche (Un)Sicherheiten 2 Zahlungsverkehr in der EU 3 Zahlungsverkehr weltweit

Mehr

Strategisches Beschaffungsmanagement in der Bauindustrie

Strategisches Beschaffungsmanagement in der Bauindustrie Jürgen Leinz 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Strategisches Beschaffungsmanagement in der Bauindustrie

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

Aufgabensammlung Elektrotechnik 1

Aufgabensammlung Elektrotechnik 1 Martin Vömel Dieter Zastrow 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Aufgabensammlung Elektrotechnik 1 Gleichstrom

Mehr

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS

10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS 10.43-6 INCOTERMS 2010 INternation COmmercial TERMS Die Incoterms 2010 treten am 01.01.2011 in Kraft. Incoterms haben keinen Gesetzesstatus, ältere Versionen verlieren durch Neufassungen NICHT ihre Gültigkeit

Mehr

Taschenbuch Versuchsplanung

Taschenbuch Versuchsplanung Wilhelm Kleppmann 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Taschenbuch Versuchsplanung Produkte und Prozesse

Mehr

Dokumentenakkreditiv

Dokumentenakkreditiv Das 23.09.2009 Seite 2 Das Akkreditiv ist im Außenhandel ein beliebtes Sicherungsinstrument für die Zahlung. Mit der Eröffnung eines Akkreditivs verpflichtet sich eine Bank (Akkreditivbank) in eigenem

Mehr

Internationales Kredit-Management

Internationales Kredit-Management Internationales Kredit-Management von Jürgen Capell/Axel Swinne TECHWISCHE HOCHSCHULE DARMSTADT Fachbereich 1 Gesamtbibliothek Betriebswirtschaftslehre lnvemc~nr. :. Abstoil-S r. :. Sachgebiete:. Alfred

Mehr

Arbeitsrechtliche Konkurrentenklage und Eingruppierungsklage im öffentlichen Dienst. Dr. jur. Wolfgang Zimmerling. Verlag Dr.OttoSchmidt Köln.

Arbeitsrechtliche Konkurrentenklage und Eingruppierungsklage im öffentlichen Dienst. Dr. jur. Wolfgang Zimmerling. Verlag Dr.OttoSchmidt Köln. Arbeitsrechtliche Konkurrentenklage und Eingruppierungsklage im öffentlichen Dienst 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Mobilfunk. Vom Statussymbol zum Wirtschaftsfaktor. Herausgegeben von Booz-Allen & Hamilton. KOMMUNIKATION HEUTE UND MORGEN q

Mobilfunk. Vom Statussymbol zum Wirtschaftsfaktor. Herausgegeben von Booz-Allen & Hamilton. KOMMUNIKATION HEUTE UND MORGEN q KOMMUNIKATION HEUTE UND MORGEN q 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Mobilfunk Vom Statussymbol zum Wirtschaftsfaktor.

Mehr

Havarie Grosse. Philip O. Groninger, Schifffahrtskaufmann & vereidigter Dispacheur Schlimme & Partner GmbH, Hamburg

Havarie Grosse. Philip O. Groninger, Schifffahrtskaufmann & vereidigter Dispacheur Schlimme & Partner GmbH, Hamburg Havarie Grosse Philip O. Groninger, Schifffahrtskaufmann & vereidigter Dispacheur Schlimme & Partner GmbH, Hamburg Berufsschule für Schifffahrt, etc. 10. Juni 2014 Vortragender Philip O. Groninger Schifffahrtskaufmann

Mehr

Geldanlage Vermögensbildung

Geldanlage Vermögensbildung 00 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Geldanlage Vermögensbildung Von Prof Dr. Hermann May unter Mitarbeit

Mehr

Die Zwangsvollstreckung in die Domain

Die Zwangsvollstreckung in die Domain Berichte aus der Rechtswissenschaft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Volker Herrmann Die Zwangsvollstreckung

Mehr

e-gouernmenc mit fabasoft: uom antrag bis zur Zustellung

e-gouernmenc mit fabasoft: uom antrag bis zur Zustellung 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. e-gouernmenc mit fabasoft: uom antrag bis zur Zustellung Dominik

Mehr

Angebotsmanagement professionell

Angebotsmanagement professionell 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. RalfStolle Michael Herrmann Angebotsmanagement professionell Erfolgreich

Mehr

KURZFRISTIGE UNTERNEHMENS- PLANUNG

KURZFRISTIGE UNTERNEHMENS- PLANUNG 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. KURZFRISTIGE UNTERNEHMENS- PLANUNG Budgetierung 12., unveränderte

Mehr

Leitfaden für Qualitätsauditoren

Leitfaden für Qualitätsauditoren 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Gerhard Gietl/Werner Lobinger Leitfaden für Qualitätsauditoren Planung

Mehr

Grundkurs Buchführung

Grundkurs Buchführung Benjamin Auer 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Grundkurs Buchführung Prüfungsrelevantes Wissen verständlich

Mehr