Teilnahmebedingungen zum if DESIGN AWARD

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teilnahmebedingungen zum if DESIGN AWARD 2015 01"

Transkript

1 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD 2015 Der if DESIGN AWARD 2015 setzt sich aus folgede Disziplie zusamme: Product Packagig Commuicatio Iterior Architecture Professioal Cocept Verastalter des if DESIGN AWARD ist die if Iteratioal Forum Desig GmbH (im Folgede if geat). Voraussetzug für die Zulassug zur Teilahme ist, dass die eigereichte Beiträge, abhägig vo der ausgewählte Diszipli, folgede Bediguge erfülle: Diszipli: Product Diszipli: Packagig Diszipli: Commuicatio Diszipli: Iterior Architecture Diszipli: Professioal Cocept Seriell gefertigte Produkte, die zum Zeitpukt der Ameldug icht läger als zwei Jahre auf dem Markt sid oder im Wettbewerbsjahr 2015 i Serie gehe Verpackuge, die zum Zeitpukt der Ameldug icht älter als zwei Jahre sid oder im Wettbewerbsjahr 2015 produziert werde. Beiträge, die zum Zeitpukt der Ameldug icht älter als zwei Jahre sid oder im Wettbewerbsjahr 2015 realisiert ud veröffetlicht werde. Projekte, die eie aktuelle Bezug aufweise, der zum Zeitpukt der Ameldug icht älter als zwei Jahre ist, auch we die Etwicklug scho lägere Zeit zurück liegt. Zukuftsweisede, professioelle Kozepte ud Studie, dere Realisierug icht geplat, oder vor 2016 zu erwarte ist. Präsetatio der Wettbewerbsbeiträge zur Jury Abhägig vo der gewählte Diszipli ud der etsprechede Kategorie müsse die Beiträge im Origial oder ahad vo digitale Medie zur Jury eigereicht werde. Die etsprechede Aforderuge a die Beiträge sid im Teilehmerbereich my if veröffetlicht. Ei Beitrag mit mehrere Kompoete oder i verschiedee Ausführuge ka als Serie agemeldet werde. Alle Elemete der Serie müsse der Jury zur Beurteilug vorliege. Midestes ei Elemet muss als Origialprodukt, weitere Elemete köe i gedruckter Form (Broschüre, Poster), eigesedet werde. Die etsprechede Iformatioe zur Eisedug ud zum Rückversad sid im Teilehmerbereich my if veröffetlicht.

2 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Kategorie Die Teilahme am if DESIGN AWARD 2015 ist i de folgede Disziplie ud Kategorie ausgeschriebe: 1.0 Product 2.0 Packagig 3.0 Commuicatio 4.0 Iterior Architecture 5.0 Professioal Cocept 1.01 Automobiles / Vehicles / Bikes 1.02 Sports / Leisure 1.03 Watches / Jewelry 1.04 Audio / Video 1.05 Telecommuicatio 1.06 Computer 1.07 Office 1.08 Lightig 1.09 Home Furiture 1.10 Kitche 1.11 Household / Tableware 1.12 Bathroom 1.13 Buildig Techology 1.14 Public Desig 1.15 Medicie / Healthcare 1.16 Idustry / Skilled Trades 1.17 Textiles / Wall / Floor 2.01 Beverages 2.02 Food 2.03 Beauty 2.04 Medicie / Healthcare 2.05 Household 2.06 Cosumer Products 2.07 Idustry / B2B 2.08 Idepedet Packagig 3.01 Websites 3.02 Apps / Software 3.03 Film / Video 3.04 Corporate Idetity 3.05 Brad Idetity 3.06 Magazies / Press / Publishig 3.07 Advertisig 3.08 Aual Reports 3.09 Typography / Sigage 3.10 Evets 4.01 Exhibitios / Trade Fairs 4.02 Shops / Showrooms 4.03 Hotels / Spas / Restaurats / Bars 4.04 Residetial 4.05 Offices / Workspaces 4.06 Public 4.07 Istallatios 5.01 Mobility 5.02 Livig Spaces 5.03 Sustaiability 5.04 Health 5.05 Food / Water 5.06 Tools 5.07 Educatio 5.08 Usability / Iterface 5.09 Safety 5.10 Leisure Termie im Überblick Erster Ameldetermi: 30. April bis 25. Juli 2014 Letzter Ameldetermi: 26. Juli bis 17. Oktober 2014 Eireichug zur Jury: Digitale Medie: bis 5. Dezember 2014 Beitragseisedug: 27. Oktober bis 5. Dezember 2014 Jurysitzug: 20. bis 22. Jauar 2015 Juryergebisse: Ede Jauar 2015 if desig award ight: 27. Februar 2015 Veröffetlichug i der if olie exhibitio ud im if rakig: 27. Februar 2015 Erscheiugstermi der if desig app: 27. Februar 2015 Ausstellug der Gewierbeiträge i der if desig exhibitio Hamburg: Teil 1 ab 28. Februar 2015

3 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Koste für die Teilahme Diszipli: Product Disziplie: Commuicatio, Packagig, Iterior Architecture, Professioal Cocept Ameldug bis : Ameldug bis : EUR 350 pro Beitrag EUR 450 pro Beitrag Ameldug bis : Ameldug bis : EUR 200 pro Beitrag EUR 300 pro Beitrag Hieri sid folgede Leistuge ethalte Bearbeitugsgebühre Aahme ud Lagerug der Beiträge zur Jury Jury Koste bei Auszeichug Disziplie: Product, Packagig EUR pro Beitrag Disziplie: Commuicatio, Iterior Architecture, Professioal Cocept EUR pro Beitrag Hieri sid folgede Leistuge ethalte Nutzug des if DESIGN AWARD Logos, zeitlich ubefristet Präsetatio i der if desig app für drei Jahre Präsetatio i der if olie exhibitio if desig exhibitio Hamburg Physische Präsetatio i eier vo drei mehrmoatige Ausstelluge Digitale Präsetatio gazjährig Nach Vereibarug: Mietfreie Nutzug der Räume der if desig exhibitio Hamburg für Evets Mietfreie eimoatige Soderausstellug im if showcase ikl. Vortragsverastaltug i der Reihe if desig salo Videopräsetatio if talkig head i der if desig exhibitio Hamburg ud auf der if Website (Erstellug durch de Preisträger) Abbildug im if rakig Textbausteie für die eigee Presse- ud PR-Arbeit Eiladug zur if desig award ight 2015 Weitere Beefits für Preisträger fide Sie im Teilehmerbereich my if. Für alle hier aufgezählte Leistuge etstehe grudsätzlich keie Folgekoste über das erste Jahr hiaus.

4 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Zahlugsbediguge Voraussetzug für die Teilahme am Wettbewerb ist die fristgerechte Zahlug der Teilahmekoste. Diese Koste sid Bestadteil der zum Zeitpukt der Ameldug gültige Teilahmebediguge ud Leistugsbeschreibuge. Bei Auszeichug ist die Zahlug der Auszeichugskoste verpflichted. Die Koste pro ausgezeichetem Beitrag sid Bestadteil der für de laufede Wettbewerb gültige Teilahmebediguge ud Leistugsbeschreibuge. Bei alle geate Koste hadelt es sich um Nettobeträge ggf. zuzüglich Umsatzsteuer i Abhägigkeit der Leistug ud des Sitzes des Leistugsempfägers. Die Rechug ist zahlbar durch Überweisug, Scheck oder per Kreditkarte ierhalb 14 Tage ach Rechugsstellug. Bestimmuge für die Teilahme Die Teilahme am if DESIGN AWARD steht geerell alle atürliche oder juristische Persoe oder rechtsfähige Persoegesellschafte ( 14 Absatz 1 BGB) zu, dere Beiträge die Voraussetzuge für die Zulassug zur Teilahme erfülle. Die Voraussetzuge für die Zulassug vo Beiträge sid abhägig vo der ausgewählte Diszipli ud werde vo if im Teilehmerbereich my if erläutert. Der if DESIGN AWARD ist gegliedert i: Ameldug, Zulassug zur Teilahme (Teilahmebediguge), Jurierug, Auszeichug ud bei Auszeichug die damit zusammehägede Leistuge. Je ach Wettbewerbsstadium werde uter de achfolged beschriebee Voraussetzuge die folgede dargestellte Leistuge erbracht. Ergäzed dazu gelte die Allgemeie Geschäftsbediguge der if Iteratioal Forum Desig GmbH. Ameldug ud Vertragsabschluss Die Teilahme am if DESIGN AWARD setzt die Registrierug des Teilehmers i my if ud die Ameldug seies Beitrags i eier Diszipli voraus. Die Beitragsameldug ka ur olie auf der if Website vorgeomme werde ud ist ierhalb der Frist, die für de Wettbewerb vorgesehe ist, vorzuehme. Der Teilehmer verpflichtet sich, zwecks optimaler Präsetatio zur Jurierug ud im Falle der Auszeichug, die ageforderte Materialie ud Date für jede agemeldete Beitrag vollstädig eizureiche. Diese werde vo if im Teilehmerbereich my if festgelegt. Per erhält der Teilehmer eie automatische Ameldebestätigug. Hiermit kommt der Vertrag zwische dem Teilehmer ud if zustade. Mit dieser Bestätigug erhält der Teilehmer eie Beitragsummer (Etry-ID), die bei der Eireichug seier Uterlage ud jeder Korrespodez zu verwede ist. Weicht der Ihalt der Ameldebestätigug vom Ihalt der Ameldug des Teilehmers ab, so kommt der Vertrag ach Maßgabe der Ameldebestätigug zustade, es sei de, der Teilehmer widerspricht bie zwei Woche schriftlich. Die Ameldug mehrerer Beiträge ist möglich. Ei Beitrag ka jedoch icht i mehrere Kategorie eigereicht werde. Ei Beitrag mit mehrere Kompoete oder i verschiedee Ausführuge ka als Serie agemeldet werde. Bei der Ameldug vo Beiträge a eiem mit mehrere Kategorie ausgestaltete Wettbewerb behält sich if das Recht vor, de für eie bestimmte Kategorie eigereichte Beitrag eier adere Kategorie zuzuorde, we es für de Beitrag zum Vorteil ist. Jury Die eigereichte Beiträge werde i eier icht öffetliche Jury bewertet. Dieses Auswahlverfahre erfolgt durch eie atioal oder iteratioal besetzte Jury. Sollte ei Juror direkt a eiem eigereichte Beitrag beteiligt sei, etfällt sei Stimmrecht für diese Beitrag. Die Kriterie zur Bewertug eies Beitrags werde vo if im Teilehmerbereich my if erläutert. Ausgezeichet werde die Beiträge, die de Bewertugskriterie etspreche. Eie limitierte Azahl vo Beiträge wird mit dem if gold award ausgezeichet. Die Etscheiduge der Jury sid rechtsgültig ud icht zu begrüde. Eie Zesur durch if erfolgt icht. Der Rechtsweg gege eie Etscheidug der Jury ist ausgeschlosse.

5 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Bestimmuge ach der Auszeichug, Kommuikatio Die vo der Jury ausgezeichete Beiträge erhalte de if DESIGN AWARD. Mit Zuerkeug der Auszeichug erhält der Preisträger das Servicepaket Beefits für Preisträger, das im Teilehmerbereich my if erläutert wird. Dieses Servicepaket ist vom Preisträger verbidlich azuehme ud wird als gebuchte Leistug i eiem Betrag i Rechug gestellt. Alle eigereichte Texte, Bilder, Audio-Dateie ud weitere veröffetlichte Iformatioe uterliege dem Copyright vo if. Eie Reproduktio oder Wiedergabe des Gaze oder vo Teile ist ohe die schriftliche Geehmigug vo if icht gestattet. Die Höhe dieser Koste wird gesodert festgelegt. Hiweis: Die Veröffetlichugsrechte a alle Bilder ud Texte liege beim Preisträger. Der Preisträger räumt if für alle zur Verfügug gestellte Beiträge (Fotos ud Texte) ei uetgeltliches, zeitlich, räumlich ud ihaltlich ubeschräktes Nutzugsrecht a sämtliche Urheber- ud Leistugsschutzrechte ei, ohe if zu verpflichte, die Urheber der Beiträge ametlich zu ee. Sollte die Urheber deoch Asprüche gegeüber if gelted mache, stellt der Preisträger if vo diese Asprüche frei. Logoutzug if stellt kostelos ei digitales Logo sowohl für de ausgezeichete Wettbewerbsbeitrag als auch für die Positio im if rakig zur Verfügug. Der Preisträger ist berechtigt, das if DESIGN AWARD Logo im Zusammehag mit dem ausgezeichete Wettbewerbsbeitrag ud das if rakig Logo geerell für Werbemaßahme ud Kommuikatiosarbeit zu utze. Beide Logos köe zeitlich ubegrezt eigesetzt werde. Wird der ausgezeichete Wettbewerbsbeitrag i Form, Material, Farbe oder Fuktio verädert, ka das Logo icht verwedet werde. if desig app Die if desig app ethält eie Darstellug der ausgezeichete Beiträge mit Foto ud Text i Deutsch ud Eglisch sowie Agabe über Hersteller/Auftraggeber ud Desiger. Die Eitragug i die App ist für alle ausgezeichete Beiträge mit zweisprachigem Beitragstext ud Bildmaterial verbidlich. Grudsätzlich behält if sich das Recht vor, die mit der Ameldug eigereichte Texte zu überarbeite ud zu veröffetliche. Die Veröffetlichug erfolgt ohe weitere Freigabe des Preisträgers. Liege Text- ud Bildmaterial icht i der erforderliche Form, Azahl oder Qualität vor, hat if das Recht, vo eier Präsetatio abzusehe. if ist i der Art ud Weise der Präsetatio der Wettbewerbsbeiträge gestalterisch frei. if behält sich das Recht vor, alle ausgezeichete Beiträge auch i eiem Pritmedium zu veröffetliche. if olie exhibitio Alle Preisträger werde mit ihrem Beitrag i der if olie exhibitio auf der if Website zeitlich ubegrezt veröffetlicht. Die Darstellug der ausgezeichete Beiträge erfolgt mit Foto ud Text i Deutsch ud Eglisch sowie Agabe über Hersteller/Auftraggeber ud Desiger. Die Eitragug i die if olie exhibitio ist für alle ausgezeichete Beiträge mit zweisprachigem Beitragstext ud Bildmaterial verbidlich. Grudsätzlich behält if sich das Recht vor, die mit der Ameldug eigereichte Texte zu überarbeite ud zu veröffetliche. Die Veröffetlichug erfolgt ohe weitere Freigabe des Preis-trägers. Liege Text- ud Bildmaterial icht i der erforderliche Form, Azahl oder Qualität vor, hat if das Recht, vo eier Präsetatio abzusehe. if ist i der Art ud Weise der Präsetatio der Wettbewerbsbeiträge gestalterisch frei.

6 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Ausstellug Die ausgezeichete Beiträge werde, soweit möglich, physisch i drei mehrmoatige Teilausstelluge i der if desig exhibitio Hamburg präsetiert. Digital werde alle ausgezeichete Beiträge gazjährig präsetiert. if etscheidet über die optimale Präsetatiosform zur Ausstellug, also digital oder im Origial. Die Wahl des Präsetatiosorts ud die kuratorische Betreuug durch if ist Gegestad der gebuchte Beefits für Preisträger ud durch de Gewier icht zu beastade. Die Teilahme dara ist für alle prämierte Beiträge verbidlich. Alle Preisträger köe zusätzlich die Räume der if desig exhibitio Hamburg für PR- oder Kudeevets mietfrei utze. Zudem steht de if Preisträger das if showcase, eie 12 Meter lage Vitriewad im Foyer, für eie vierwöchige Ausstellug mietfrei zur Verfügug. Parallel dazu ka die Verastaltugsreihe if desig salo geutzt werde. Diese Leistuge erfolge auf Afrage durch de Preisträger ud ach Vereibarug mit if. if talkig head I eiem durch de Teilehmer erstellte Kurz-Video, dem if talkig head, köe alle Preisträger die Bedeutug des Themas Desig für ihr Uterehme vorstelle. Die Guidelies zur Erstellug eies if talkig head köe bei if agefragt werde. Preisverleihug / if desig award ight Die Ehrug der Preisträger erfolgt währed eier besodere Verastaltug, der if desig award ight. Die Gold-Preisträger werde hier für ihre herausragede Leistuge durch Übergabe der if Skulptur geehrt. Zertifikat Alle Preisträger köe währed der if desig award ight ei Zertifikat i Form eier gedruckte Urkude persölich i Empfag ehme. Ei achträglicher Versad der Urkude erfolgt icht jedoch steht jedem Preisträger ach der Verastaltug eie etsprechede druckfähige PDF-Datei zum Dowload im Teilehmerbereich my if zur Verfügug. Bei Bedarf ka das Zertifikat als Aufsteller (21 x 21 cm, Alumiium gebürstet) kostepflichtig bestellt werde. if rakig Nach jeder if desig award ight wird das if rakig aktualisiert. Zwischezeitliche Korrekture bleibe if vorbehalte. Alle Preisträger erkläre sich bereits mit der Ameldug a eiem if Wettbewerb damit eiverstade, im if rakig geat zu werde. Die Positio im if rakig wird ebefalls i der if olie exhibitio gekezeichet. Das if rakig basiert auf der Azahl a erreichte Auszeichuge i if Wettbewerbe der letzte drei Jahre. Es gliedert sich i die Bereiche compay (Hersteller, Auftraggeber) ud creative (Ihouse Desiger, extere Desigbüros, Kommuikatiosageture, Architekte/Iearchitekte). Sid bei eiem Beitrag mehr als zwei Adresse beteiligt, werde die Rakigpukte a die bei der Ameldug jeweils zuerst geate compay ud creative Adresse vergebe. Firmebereiche ud Netzwerkageture eies Lades werde grudsätzlich zu eier Firmemarke bzw. eier Ageturmarke zusammegeführt. Auf Wusch ka die Zusammefassug auch läderübergreifed erfolge.

7 Teilahmebediguge zum if DESIGN AWARD Presse- ud Mediearbeit Soweit es für de Wettbewerb vorgesehe ist, werde die ausgezeichete Beiträge i die Pressearbeit vo if itegriert. Die Ergebisse des if DESIGN AWARD werde direkt im Aschluss a die Jury durch if veröffetlicht. if gibt auch eie ausführliche Meldug alässlich der if desig award ight heraus. Hadlig ud Logistik if bietet keie Trasport ud keie Rücksedug vo Beiträge a. Der Teilehmer hat seie Beiträge kostefrei für if zur Jurierug eizureiche. Alle etstehede Gebühre sowie die Zollgebühre für de Im- ud Export hat der Teilehmer zu trage. Die Eireichug der agemeldete Beiträge muss bis zu eiem bestimmte Termi a usere Logistikparter erfolge. Die Logistikaschrift sowie weitere Aforderuge zur Eisedug der Beiträge ud Termie sid im Teilehmerbereich my if aufgeführt. Sofer ei Beitrag zur Rücksedug a de Teilehmer vorgesehe ist, muss eie wiederverwedbare Trasportverpackug beutzt werde. Die eigereichte Beiträge müsse ach der Jury zu eiem durch if ageküdigte Termi abgeholt werde. Erfolgt keie fristgerechte Abholug seites des Teilehmers bzw. eies vo ihm beauftragte Uterehmes, werde die Beiträge etsorgt. if überimmt keie Obhutspflicht für die eigereichte Beiträge ud empfiehlt dem Teilehmer de Abschluss eier Trasport- ud Ausstellugsversicherug, mit der er sich gege etwaige dara im Zuge des Trasports ud der Ausstellug eitretede Schäde (Beschädigug, Zerstörug oder Diebstahl vo Beiträge) versicher ka. Rücktritt vom Vertrag / Storierugskoste Eie kostefreie Storierug vo Amelduge ist ierhalb vo 14 Tage ach dem Datum der Ameldug schriftlich a möglich. Daach falle 100% der Ameldekoste pro Beitrag des betreffede Wettbewerbs als Storierugskoste a. Eie icht erfolgte Eisedug bzw. Bereitstellug vo Material zur Beurteilug des Beitrags durch die Jury gilt icht als Storierug. Schlussbestimmuge Vereibaruge, die vo diese Bediguge abweiche, bedürfe der Schriftform. Sollte eizele Bestimmuge der vorstehede Bediguge uwirksam sei oder werde, so wird dadurch die Wirksamkeit der Bediguge im Übrige icht berührt. Stad März 2014

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1.

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1. Preisblatt über Netzaschlüsse Erdgas, Trikwasser, Strom ud Ferwärme, Baukostezuschüsse ud sostige Koste Gültig ab 1. Jui 2015 Service Preisblatt Netzaschluss ud sostige Koste zu de Ergäzede Bestimmuge

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Sicherheitspreis Baden-Württemberg

Sicherheitspreis Baden-Württemberg Sicherheitspreis Bade-Württemberg www.sicherheitsforum-bw.de Bewerbugsuterlage Bitte reiche Sie Ihre vollstädige Bewerbugsuterlage zum Sicherheitspreis bis zum 17.01.2015 (Poststempel) ei: Sicherheitsforum

Mehr

Aktueller Status hinsichtlich der angekündigten Kursgewinnsteuer

Aktueller Status hinsichtlich der angekündigten Kursgewinnsteuer ÄNDERUNGEN IM JAHR 2011 Aktueller Status hisichtlich der ageküdigte Kursgewisteuer Abei möchte wir Sie über wesetliche Ihalte aus der Regierugsvorlage Budgetbegleitgesetz 2011-2014 vom 30.11.2010 zur Kursgewibesteuerug

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Karten für das digitale Kontrollgerät

Karten für das digitale Kontrollgerät Karte für das digitale Kotrollgerät Wichtige Iformatioe TÜV SÜD Auto Service GmbH Die Fahrerkarte Im Besitz eier Fahrerkarte muss jeder Fahrer sei, der ei Kraftfahrzeug mit digitalem Kotrollgerät zur Persoebeförderug

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo?

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo? DER WEG ZU IHREM SHOP Was ist Mambo ud was steckt dahiter? Grudlage eies Frachiseehmers Wer macht was? Was liefert Mambo? Was liefert Mambo och? Was ist? Ud wer steht dahiter? Was ist Mambo ud was steckt

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015 3 Steuererklärugsverfahre im Kalederjahr 2015 3.1 Neueruge / Allgemeie Iformatioe - Die Steuerpflichtige erhalte die am meiste verwedete Steuerformulare. Sie kote dem Steueramt des Katos Solothur durch

Mehr

Baugrundstück für Individualisten

Baugrundstück für Individualisten Immobilie Baugrudstück für Idividualiste Courtage: Kaufpreis: Auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

10. Fachtagung Tag der Kommunen Rheinland-Pfalz

10. Fachtagung Tag der Kommunen Rheinland-Pfalz 10. Fachtagug Tag der Kommue Rheilad-Pfalz Bige, 24. Jui 2014 Theme des Tages Kommuale News - Steuer, Gebühre, Beiträge, weitere Neueruge Durchsetzug Äderuge Grudzüge Alles kommualer Forderuge im Isolvezverfahre

Mehr

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause Immobilie Heute Kapitalalage morge ei Zuhause Courtage: Kaufpreis: Preis auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892

Mehr

Kontaktdaten Stadt Dinkelsbühl Adresse: Segringer Straße 30. E-Mail: Telefon: (09851) 902-240 Fax: (09851) 902-209. a) Allgemeines

Kontaktdaten Stadt Dinkelsbühl Adresse: Segringer Straße 30. E-Mail: Telefon: (09851) 902-240 Fax: (09851) 902-209. a) Allgemeines GROSSE KREISSTADT DINKELSBÜHL Auswahlverfahre - eistufig - zur Bestimmug e es Netzbetreibers für de Aus- bzw. Aufbau eies NGA-Netzes im Rahme der Richtliie zur Förderug des Aufbaus vo Hochgeschwidigkeitsetze

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Korrekturrichtlinie zur Studienleistung Wirtschaftsmathematik am 22.12.2007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S11-071222

Korrekturrichtlinie zur Studienleistung Wirtschaftsmathematik am 22.12.2007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S11-071222 Korrekturrichtliie zur Studieleistug Wirtschaftsmathematik am..007 Betriebswirtschaft BB-WMT-S-07 Für die Bewertug ud Abgabe der Studieleistug sid folgede Hiweise verbidlich: Die Vergabe der Pukte ehme

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

B. Sachliche und geschäftsverteilungsmäßige Zuständigkeit des Familiengerichts 1

B. Sachliche und geschäftsverteilungsmäßige Zuständigkeit des Familiengerichts 1 Reemers Publishig Services GmbH O:/DAV/Boer_Hadbuch_Familierecht/3d/av.1059.p0001.3d from 12.05.2010 09:52:38 B. Sachliche ud geschäftsverteilugsmäßige Zustädigkeit des Familiegerichts 1 Beispiel 1: Beim

Mehr

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009 Awederiformatio [ Istallatio medisig Sigaturkarte ] 10-2009 medisig earztausweis medisig epsychotherapeuteausweis medisig ZOD Card medisig Card Impressum Herausgeber: medisig GmbH Sitz der Gesellschaft:

Mehr

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung?

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung? Factorig Alterative zur Bakfiazierug? Beschreibug Factorig Im Factorigverfahre schließ e Uterehme ud Factor eie Vertrag, auf desse Grudlage alle kü ftige Forderuge des Uterehmes laufed gekauft werde. Zuvor

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Compliance in der Bauindustrie

Compliance in der Bauindustrie Eiladug Wir lade Sie herzlich ei zu userer Vortragsverastaltug Compliace i der Bauidustrie Bauuterehme bewege sich i eiem schwierige Wettbewerbsumfeld mit hohem Kokurrezdruck. Dabei sid sie uterschiedlichste,

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

2 Wahl des Betriebsrats

2 Wahl des Betriebsrats 2 Wahl des Betriebsrats Übersicht R R Stadardprobleme aus diesem Kapitel 1 1. Wer ist wahlberechtigt?.. 1 2. Soderküdigugsschutz bei Wahle.... 2 3. Afechtug ud Nichtigkeit vo Betriebsratswahle.... 3 4.

Mehr

Lerneinheit 2: Grundlagen der Investition und Finanzierung

Lerneinheit 2: Grundlagen der Investition und Finanzierung Lereiheit 2: Grudlage der Ivestitio ud Fiazierug 1 Abgrezug zu de statische Verfahre Durchschittsbetrachtug wird aufgegebe Zeitpukt der Zahlugsmittelbewegug explizit berücksichtigt exakte Erfassug der

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stude Rufbereitschaft Beratug ud Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgug Pflegekurse für Agehörige Ambulate Pflege ud Assistez Leistuge der Pflegeversicherug Herzlich willkomme im Ev. Johaeswerk Die Pflege

Mehr

ANMELDEBOOKLET CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 16 & 17, 2015 COLOGNE. www.dmexco.com

ANMELDEBOOKLET CONNECTING THE GLOBAL DIGITAL ECONOMY SEPTEMBER 16 & 17, 2015 COLOGNE. www.dmexco.com ANMELDEBOOKLET 2015 VERANSTALTER IDEELLER UND FACHLICHER TRÄGER INHABER DER MARKE DMEXCO UNTER BESONDERER MITWIRKUNG www.dmexco.com 2 INHALT Rückblick dmexco 2014 3 Kotakt 4 Das Wichtigste i Kürze 5 Formulare

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

Kompetenzinventar im Prozess der Berufswegeplanung Teilhabe am Arbeitsleben für junge Menschen mit einer Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt

Kompetenzinventar im Prozess der Berufswegeplanung Teilhabe am Arbeitsleben für junge Menschen mit einer Behinderung am allgemeinen Arbeitsmarkt Grudaussage Kompetezivetar im Prozess der Berufswegeplaug Teilhabe am Arbeitslebe für juge Mesche mit eier Behiderug am allgemeie Arbeitsmarkt G R U N D A U S S A G E N 1 1. Eileitug / Wirkugsbereich I

Mehr

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104 PROZESSAUTOMATION HANDBUCH Fettschichtsesor FAU-104 ISO9001 Es gelte die Allgemeie Lieferbediguge für Erzeugisse ud Leistuge der Elektroidustrie, herausgegebe vom Zetralverbad Elektroidustrie (ZVEI) e.v.

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung ARCHIV Archivierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Fuktiosübersicht... 5 Autor: Markus Bergehrer ARCHIV Archivierug 2 1 Leistugsbeschreibug Mit Ageda ARCHIV

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

52 % * ERTRAGS- CHANCE STEIGEN SIE AUF! 13,0 MaxiRend Control 23 ZEICHNUNGSFRIST: 19.02. BIS 16.03.2007

52 % * ERTRAGS- CHANCE STEIGEN SIE AUF! 13,0 MaxiRend Control 23 ZEICHNUNGSFRIST: 19.02. BIS 16.03.2007 QUALITÄT ZAHLT SICH AUS. 13,0 MaxiRed Cotrol 23 52 % * ERTRAGS- CHANCE STEIGEN SIE AUF! * Effektive Redite: 9,81 % p. a. uter Berücksichtigug des Ausgabeaufschlages (Aahme: Zahlug des Bous vo 52 % am Ede

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013

Aussteller- und Sponsoreninformation. zur 17. Internet World am 19.-20. März 2013 Aussteller- ud Sposoreiformatio zur 17. Iteret World am 19.-20. März 2013 Date ud Fakte Seit 1997 ist die Iteret World die E-Commerce-Messe der Evet für Iteret-Professioals ud Treffpukt für Etscheider

Mehr

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering

DCP Manufaktur - Digital Cinema Mastering DCP Maufaktur Sebastia Böhm ud Alexis Michaltsis GbR PREISLISTE (Stad: 05.02.2014) Alle Preise sid Nettopreise i EURO, zzgl. 19% MwSt. Mit Erscheie eier eue Preisliste verliere die hier agegebee Preise

Mehr

Meine Rechte und Pflichten als Vater

Meine Rechte und Pflichten als Vater Beck-Rechtsberater im dtv 50756 Meie Rechte ud Pflichte als Vater Vaterschaft - Sorgerecht - Umgag - Namesrecht - Uterhaltsfrage - Erbrechtliche ud Steuerrechtliche Frage vo Dr. Beate Weritzig 2. Auflage

Mehr

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN Geldalage ist icht ur eie Frage des Vertraues, soder auch das Ergebis eier eigehede Aalyse der Fiazsituatio! Um Ihre optimale Beratug zu gewährleiste, dokumetiere wir gemeisam

Mehr

Hier Position für Kanzleilogo. GoBD. Wesentliche Änderungen durch Einführung der GoBD und Umsetzungsempfehlungen von DATEV

Hier Position für Kanzleilogo. GoBD. Wesentliche Änderungen durch Einführung der GoBD und Umsetzungsempfehlungen von DATEV Hier Positio für Kazleilogo GoBD Wesetliche Äderuge durch Eiführug der GoBD ud Umsetzugsempfehluge vo DATEV Wesetliche Äderuge ud Schwerpukte der GoBD Hier Positio für Kazleilogo Allgemeies Die Regeluge

Mehr

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer Immobilie IM OSTEN VIEL NEUES... Courtage: Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Deutschlad räumt auf Aktiostage "Deutschlad räumt auf" zuguste des RTL-Spedemarathos Mitarbeiter optimiere eie Tag lag ihre Arbeitsplatz ud helfe Kider Vom "Volltischler"...... zum leichtere Arbeite. Abschließedes

Mehr

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex TEHNIHE UNIVEITÄT HEMNITZ FAULTÄT FÜ INFOMATI Hardwarepraktikum im W /3 Versuch 3 equetielle ysteme I Gruppe 8: aia Bär hristia Hörr obert ex hemitz, 7. November Hardwarepraktikum equetielle ysteme I Aufgabe

Mehr

Studieren an der Hochschule München

Studieren an der Hochschule München Abteilug Studium Bereich Beratug ud Immatrikulatio Lothstraße 34, 80335 Müche Zimmer: A 33/34 Immatrikulatio Telefo: 089 1265-5000 E-Mail: immatrikulatio@hm.edu Besuchszeite Immatrikulatio: Motag, Diestag

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Swiss Life EuropaRente 2007 die Indexpolice! (aktienindizierte Rentenversicherung) (Tranche 2007E)

Allgemeine Bedingungen für Swiss Life EuropaRente 2007 die Indexpolice! (aktienindizierte Rentenversicherung) (Tranche 2007E) Allgemeie Bediguge für Swiss Life EuropaRete 2007 die Idexpolice! (aktieidizierte Reteversicherug) (Trache 2007E) Sehr geehrte Kudi, sehr geehrter Kude, 1 Welche Leistuge werde erbracht? die folgede Bediguge

Mehr

Bewertungen. BBWP ist auf die Thematik der Bewertungen spezialisiert. Reorganisation Konsolidierung Intern. Expansion Exit / Nachfolge

Bewertungen. BBWP ist auf die Thematik der Bewertungen spezialisiert. Reorganisation Konsolidierung Intern. Expansion Exit / Nachfolge BEWERTUNGEN SPEZIALISIERUNG 2 Bewertuge Bewertugsrelevate Fragestelluge ergebe sich i alle Phase eies Uterehmes ud köe gesellschafts-, bilaz- oder steuerrechtlich veralasst sei. Sie trete allerdigs isbesodere

Mehr

Zukunft Bauen in Europa Architektur und Technik multifunktionaler Gebäudehüllen aus Stahl

Zukunft Bauen in Europa Architektur und Technik multifunktionaler Gebäudehüllen aus Stahl Eiladug zum Praxis-Semiar Zukuft Baue i Europa Architektur ud Techik multifuktioaler Gebäudehülle aus Stahl 21. April 2016, Maiz Mit Fachausstellug & Airport-Besichtigugstour Wirtschaftsvereiigug Stahl

Mehr

Printausgaben. Inhalt. Printausgaben Seite 3 Onlineausgaben Seite 9 Bestellung Seite 16

Printausgaben. Inhalt. Printausgaben Seite 3 Onlineausgaben Seite 9 Bestellung Seite 16 Ihalt Pritausgabe Seite 3 Olieausgabe Seite 9 Bestellug Seite 16 Pritausgabe Bager Verlag GmbH Ratheauplatz 24 50674 Köl Tel.: (0221) 460 14-0 Fax: (0221) 460 14-25 ifo@bager.de www.bager.de Verlage Seite

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

PFLEGERECHT. BAGS-Kollektivvertrag im Mischbetrieb. Zuwendungen zu Ersatzpflege-Kosten. Unterbringung: offen versus geschlossen

PFLEGERECHT. BAGS-Kollektivvertrag im Mischbetrieb. Zuwendungen zu Ersatzpflege-Kosten. Unterbringung: offen versus geschlossen Schriftleitug: Marti Greifeeder ud Klaus Mayr 2/2011 Österreichische Zeitschrift für PFLEGERECHT Zeitschrift für die Heim- ud Pflegepraxis ud Krakeastalte GuKG, Arbeitsrecht & Astalterecht BAGS-Kollektivvertrag

Mehr

Versicherungstechnik

Versicherungstechnik Operatios Research ud Wirtschaftsiformati Prof. Dr. P. Recht // Dipl.-Math. Rolf Wedt DOOR Versicherugstechi Übugsblatt 3 Abgabe bis zum Diestag, dem 03..205 um 0 Uhr im Kaste 9 Lösugsvorschlag: Vorbereituge

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

Tec7 Technologiemanagement

Tec7 Technologiemanagement Tec7 Techologiemaagemet Tec 7 bietet Techologiegesellschafte professioelle Beratug ü ber die ideale Strukturierug ud Nutzug vo alterative Fiazierugsmöglichkeite. Wir greife dazu auf Möglichkeite wie Beteiligugs-,

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

Lösungen zu Kontrollfragen

Lösungen zu Kontrollfragen Lehrstuhl für Fiazwirtschaft Lösuge zu Kotrollfrage Fiazwirtschaft Prof. Dr. Thorste Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswisseschaft 2 Forme der Fremdfiazierug (Kapitel 6) Allgemeier Überblick 89. Ma ka die

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

Finanzwirtschaftliche Formeln

Finanzwirtschaftliche Formeln Bueffelcoach Olie Service Bilazbuchhalter Übersichte Fiazwirtschaft Fiazwirtschaftliche Formel AuF Aufzisugsfaktor ( 1+ i) Zist eie heutige Wert mit Zis ud Ziseszis für Jahre auf, hilft also bei der Frage,

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786 Für Ihre Uterlage Vertragsagebot für Darleheskoto 2004760786 Darlehesehmer Max Musterma Vorgagsummer 0840759173 (0) Ihr Darlehesatrag vom 01.06.2015 Beleihugsobjekt Musterstr. 100, 12345 Musterstadt Nutzugsart

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Betriebswirt/-in im Automobilgewerbe HFP

Betriebswirt/-in im Automobilgewerbe HFP Betriebswirt/-i im Automobilgewerbe HFP H Ö H E R E F A C H S C H U L E Betriebswirt/-i im Automobilgewerbe HFP Betriebswirt/-i im Automobilgewerbe HFP H Ö H E R E F A C H S C H U L E 4 TBZ Höhere Fachschule

Mehr

A/D UND D/A WANDLER. 1. Einleitung

A/D UND D/A WANDLER. 1. Einleitung A/D UND D/A WANDLER. Eileitug Zur Umwadlug physikalischer Größe, beispielsweise i eie Spaug, werde Wadlerbausteie - auch allgemei Sigalumsetzer geat- beötigt. Ei Sesor liefert ei aaloges Sigal, das i geeigeter

Mehr

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014

Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik. Unsere Angebote 2013/2014 Zum Erfolg mit Dermato -Kosmetik Usere Agebote 2013/2014 2 Wir über us Sie möchte Umsatzeibuße im Arzeimittelbereich kompesiere ud besoders hohe Erträge erziele? Da bietet Ihe die rediteträchtige Kategorie

Mehr

HandyNews. Fette Beute: Jagdsaison! auf Original Netzbetreiber-Flatrates! Monatspaketpreis. Sony Ericsson K850i im Flat M: Flatrate schon ab 24,95 5

HandyNews. Fette Beute: Jagdsaison! auf Original Netzbetreiber-Flatrates! Monatspaketpreis. Sony Ericsson K850i im Flat M: Flatrate schon ab 24,95 5 ! im er ur b N tem p Se Fette Beute: 0 % Top-Hady! auf Origial Netzbetreiber-Flatrates! Soy Ericsso K80i im Flat M: Flatrate scho 24,9 14,9 Nokia 6210 Navigator 3G 1) Navigatio für D/A/CH 6 Moate gratis

Mehr

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab Eidgeössisches Departemet des Ier EDI Budesamt für Statistik BFS Führugsstab Dezember 2009 Kudebefragug BFS 2009 Berichterstattug 2/62 Ihaltsverzeichis 1 Zusammefassug 7 2 Ausgagslage, Ziel ud Erhebugsstruktur

Mehr

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen

Organisatorische Strukturen und Stammdaten in ERP-Systemen Attributame Beschreibug Name des Lerobjekts Autor/e Zielgruppe Vorwisse Lerziel Beschreibug Dauer der Bearbeitug Keywords Orgaisatorische Strukture ud Stammdate i ERP-Systeme FH Vorarlberg: Gasser Wirtschaftsiformatik

Mehr

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet Humboldt-Uiversität zu Berli Istitut für Iformatik Logik i der Iformatik Prof. Dr. Nicole Schweikardt Page-Rak: Markov-Kette als Grudlage für Suchmaschie im Iteret Skript zum gleichamige Kapitel der im

Mehr

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind gern für Sie da.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind gern für Sie da. ING-DiBa AG 60628 Frakfurt am Mai Mustervermittler Musterstr. 1 61234 Musterstadt ING-DiBa AG Immobiliefiazierug Theodor-Heuss-Allee 2 60486 Frakfurt am Mai Telefo 069 / 50 60 30 90 16.03.2016 Vorgagsummer:

Mehr

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S

Statistik mit Excel 2013. Themen-Special. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S Statistik mit Excel 2013 Peter Wies Theme-Special 1. Ausgabe, Februar 2014 W-EX2013S 3 Statistik mit Excel 2013 - Theme-Special 3 Statistische Maßzahle I diesem Kapitel erfahre Sie wie Sie Date klassifiziere

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsmathematik Prüfungsleistung WI-WMT-P12 040703. Studiengang Fach Art der Leistung Klausur-Knz. Datum 03.07.

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsmathematik Prüfungsleistung WI-WMT-P12 040703. Studiengang Fach Art der Leistung Klausur-Knz. Datum 03.07. Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Wirtschaftsigeieurwese Wirtschaftsmathematik Prüfugsleistug WI-WMT-P 040703 Datum 03.07.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich:

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

UMTS-Minuten- Pakete Plus. Pakete Plus. Mehr Unterhaltung, mehr Spaß. Mehr Unterhaltung, mehr Spaß

UMTS-Minuten- Pakete Plus. Pakete Plus. Mehr Unterhaltung, mehr Spaß. Mehr Unterhaltung, mehr Spaß UMTS-Miute- Pakete Plus Mehr Uterhaltug, mehr Spaß UMTS-Miute- Pakete Plus Mehr Uterhaltug, mehr Spaß mobilcom Commuicatiostechik GmbH Postfach 520 24753 Redsburg Telefo: 0 18 05 / 45 84 58 ( 0,12/Mi)

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac Die Gasgesetze Die Beziehug zwische olume ud Temeratur (Gesetz vo J.-L. Gay-Lussac ud J. Charles): cost. T oder /T cost. cost.. hägt h vo ud Gasmege ab. Die extraolierte Liie scheidet die Temeratur- skala

Mehr

20. IMF. Wir haben immer und speziell dieses Jahr Wind in den Segeln. 8. und 9. Juni 2010 Inselhalle Lindau/Bodensee

20. IMF. Wir haben immer und speziell dieses Jahr Wind in den Segeln. 8. und 9. Juni 2010 Inselhalle Lindau/Bodensee Iteratioales Maagemet- Forum für Gemeischaftsgastroomie & Caterig Perspektive 2010 plus 8. ud 9. Jui 2010 Iselhalle Lidau/Bodesee Wir habe immer ud speziell dieses Jahr Wid i de Segel. Ud wir sid sicher,

Mehr

Agiles Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareentwicklung

Agiles Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareentwicklung Agiles Projektmaagemet i der öffetliche Verwaltug: Mehr Flexibilität durch iterative Softwareetwicklug www.fuehrugskraefte-forum.de Agiles Projektmaagemet i der öffetliche Verwaltug: Mehr Flexibilität

Mehr

Mietnebenkosten von A-Z

Mietnebenkosten von A-Z Beck-Rechtsberater im dtv 50758 Mietebekoste vo A-Z Begriffe, Musterformulieruge, Berechugsbeispiele, Checkliste vo Dr. Klaus Lützekirche 6. Auflage Verlag C.H. Beck Müche 2014 Verlag C.H. Beck im Iteret:

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

System Weiterbildug für die Beste Top-Coach Lea Itesive Lerreise ud Traiig für fortgeschrittee Praxisexperte Kaize-Maager, TPM*-Koordiatore, KVP*-Traier, Lea-Coachs,... Wissestrasfer bei de Beste vor Ort

Mehr

ZAHLUNG. Zahlungsverkehr

ZAHLUNG. Zahlungsverkehr ZAHLUNG Zahlugsverkehr Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Fuktiosübersicht... 05 Autor: Markus Maier ZAHLUNG Zahlugsverkehr 02 1 Leistugsbeschreibug Die

Mehr

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110 Name, Vorame Matrikel-Nr. Studiezetrum Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studieleistug Datum 10.11.2001 BW-WMT-S12 011110 Verwede Sie ausschließlich das

Mehr