Michael Georgi. Die Preisbildung bei öffentlichen. Aufträgen im Einklang mit. der VO PR 30/53

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Michael Georgi. Die Preisbildung bei öffentlichen. Aufträgen im Einklang mit. der VO PR 30/53"

Transkript

1 Michael Georgi Die Preisbildung bei öffentlichen Aufträgen im Einklang mit der VO PR 30/53 Eine empirische Untersuchung mit besonderem Fokus auf Dienstleistungen Verlag Dr. Kovac Hamburg 2015

2 IX ABBILDUNGSVERZEICHNIS TABELLENVERZEICHNIS FORMEL VERZEICHNIS ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XV XVI XVII XVHI 1. EINLEITUNG Motivation Zielsetzung und Forschungsansatz Aufbau der Arbeit 4 2. THEORETISCHE GRUNDLAGEN UND STAND DER FORSCHUNG Preisbildung bei öffentlichen Aufträgen, Funktion des Preisrechts im Kontext öffentlicher Beschaffungen Überblick über die wesentlichen Rechtsvorschriften System der Vergabe öffentlicher Aufträge System der Preisbildung bei öffentlichen Aufträgen gem. VOPR 30/ Verknüpfung des Preis- mit dem Vergaberecht Allgemeine Grundlagen zur VO PR 30/ Intention Geltungsbereich Grundprinzipien 23

3 X Ermittlung des Preistyps Preise für marktgängige Leistungen Selbstkostenpreise Ermittlung der Selbstkostenpreise Grundsätze der Selbstkostenpreiskalkulation Aufbau und Verfahren der Selbstkostenpreiskalkulation Ausgewählte Bestandteile des Selbstkostenpreises Prüfung der Preise Statistische Daten im Zusammenhang mit der VO PR 30/ Preisbildung und Kostenrechnung im Dienstleistungsbereich Abgrenzung des Dienstleistungsbegriffs Typisierung von Dienstleistungen Preisbildung im Dienstleistungsbereich Nachfrageorientierte Preisbildung Konkurrenzorientierte Preisbildung Kostenorientierte Preisbildung Einordnung des Ansatzes der VO PR 30/ Kostenrechnung im Dienstleistungsbereich Anforderungen an ein Kostenrechnungssystem im Dienstleistungsbereich Theorien zu Kostenrechnungssystemen im Dienstleistungsbereich Kostenrechnung in der dienstleistungsorientierten Unternehmenspraxis Einordnung des Ansatzes der LSP Zwischenfazit METHODISCHES VORGEHEN Begründung der gewählten Methodik 87

4 XI 3.2 Grundlagen der Grounded Theory Entstehung und Intention Theoretisches Sampling Kodierung und Kategorisierung Theoriegenerierung mittels komparativer Analyse Durchführung der empirischen Untersuchung Vorgehen im zeitlichen Ablauf Datenerhebung Entwicklung des Interviewleitfadens Auswahlkriterien der Interviewpartner Akquise der Interviewpartner Beschreibung des Samples Datenauswertung Transkription Datenanalyse und -Interpretation Gütekriterien qualitativer Forschung Validität Reliabilität ERGEBNISSE DER DATENANALYSE Anwendungsumfeld der VO PR 30/ Struktur der Auftragnehmer Struktur der öffentlichen Auftraggeber Struktur der öffentlichen Aufträge Zusammenfassung anhand von Arbeitshypothesen Anforderungen einer preisrechtskonformen Abwicklung öffentlicher Aufträge 124

5 XII Informations- und Kommunikationsmanagement Datenmanagement Dokumentation Datenaufbereitung Zusammenfassung anhand von Arbeitshypothesen Prozess der Abwicklung öffentlicher Aufträge Phase Phase II Phase III Entwicklung eines Prozessmodells Zusammenfassung anhand von Arbeitshypothesen Ermittlung des Preistyps in der Anwenderpraxis Marktpreise Anwendungsumfeld von Marktpreisen Ansätze der Marktpreisprüfung Selbstkostenpreise Anwendungsumfeld von Selbstkostenpreisen Selbstkostenfestpreise Selbstkostenrichtpreise Selbstkostenerstattungspreise Zuständigkeit bei Selbstkostenpreisprüfungen Zusammenfassung anhand von Arbeitshypothesen Ermittlung der Höhe des Selbstkostenpreise in der Anwenderpraxis Kalkulation von Selbstkostenpreisen Kalkulationsschema Mitarbeiterstundensatz 176

6 Xffl Ausgewählte Bestandteile der Selbstkostenpreise Löhne, Gehälter und andere Personalkosten Entwicklungs-, Entwurfs- und Versuchsaufträge Kalkulatorische Kosten Kalkulatorischer Gewinn Zusammenfassung anhand von Arbeitshypothesen Zwischenfazit und integrative Modellierung der Ergebnisse IMPLIKATIONEN UND GESTALTUNGSEMPFEHLUNGEN Ermittlung und Feststellung von Marktpreisen bei Dienstleistungen Kompetenzverteilung zur Feststellung des Preistyps Nachweiskriterien für Marktpreise bei Dienstleistungen Preisrechtliche Einführung des Wettbewerbspreises Kriterien für den Nachweis betriebssubjektiver Marktpreise Kalkulation von Dienstleistungen und Ermittlung von Mitarbeiterstundensätzen im Einklang mit den LSP Diskussion der Eignung des gem. LSP Nr. 10 (3) vorgesehenen Kalkulationsschemas für Dienstleistungen Ermittlung von Mitarbeiterstundensätzen im Einklang mit den LSP, Ermittlung der ansetzbaren Kosten Ermittlung der Basisbeschäftigung Ermittlung des wirtschaftlich angemessenen Auslastungsgrads Ermittlung angemessener Gewinne für Dienstleistungsaufträge Diskussion der Notwendigkeit eines rechnerischen Vorgehens der Ermittlung des kalkulatorischen Gewinns 240

7 XIV Diskussion der Eignung der,bonner Formel' als Methode der Gewinnermittlung bei Dienstleistungen Vergleich der Umsatzrenditen anlagenintensiver Unternehmen mit personalintensiven Dienstleistern Zweckerfüllung der,bonner Formel' bei Dienstleistungen Alternative Ansätze der Gewinnermittlung Gewinnermittlung anhand der,bonner Formel' Gewinnaufschlag auf Basis der marktüblichen Eigenkapitalverzinsung Betriebsüblicher Gewinn, branchenüblicher Gewinn und feste Zuschlagssätze Exkurs: Preis- und Gewinnermittlung bei öffentlichen Aufträgen in den USA Stellungnahme des Autors Zwischenfazit SCHLUSSBETRACHTUNG Limitationen Fazit und Ausblick 272 ANHANG 275 Anhang 1: Interviewleitfaden 275 Anhang 2: Kategoriensystem 278 LITERATURVERZEICHNIS 283 GESETZESURTEILE UND BESCHLÜSSE 308