Checkliste für die SEPA-Umstellung für CUZEA-Anwender/innen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste für die SEPA-Umstellung für CUZEA-Anwender/innen"

Transkript

1 Checkliste für die SEPA-Umstellung für CUZEA-Anwender/innen Grundlagen: Rundschreiben OKR v , AZ Nr. 1/7 Rundschreiben OKR v , AZ Nr. 9/7 Sie können die Rundschreiben herunterladen unter: Diese Zusammenstellung ist als Grundliste nur für CUZEA-Anwender erstellt. Navision-K-Anwender wurden mit den Rundschreiben des Referats IT umfassend informiert. Die vom Gesetzgeber vorgeschriebene SEPA-Umstellung hat das Ziel, den Zahlungsverkehr innerhalb der EU und weiterer 5 Staaten zu vereinheitlichen, so dass es keine Unterschiede im Zahlungsverkehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen mehr gibt. Das auffälligste Merkmal an der Umstellung ist, dass die Bankleitzahl und die Kontonummer durch die IBAN ersetzt werden. Ob die BIC als internationale Bankleitzahl noch für einen befristeten Zeitraum weiter verwendet werden muss, ist im Moment noch offen. Die Kirchenpflegen werden vom Finanzdezernat einschl. Referat IT bei der Umstellung gut unterstützt, damit der zusätzliche Aufwand in den örtlichen Kirchenpflegen minimiert wird. Folgende Schritte sind nach derzeitigem Stand von den örtlichen Kirchenpflegen durchzuführen: A. Kirchenpflegen, die keine Lastschrifteinzüge vornehmen Nr. Vorgang 1. Beantragung der Gläubiger-ID bei der Deutschen Bundesbank ( Muster eines Antrags s. Anlage 1 z. Rd.schr. v Für alle zur Kirchengemeinde gehörenden rechtlich unselbständigen Einrichtungen (z.b. Kindergarten), die selbständig Lastschriften einziehen, gilt die einheitliche Gläubiger-ID der Kirchengemeinde. 2. Nach Eingang des Mitteilungsschreibens der Dt. Bundesbank mit der Gläubiger-ID ist diese ins Vortragsbuch (VB) einzutragen - im allg. Teil unter der Ordnungsnummer Das Originalmitteilungsschreiben als Beilage zum VB ablegen. Kopie für die Handakten der Kirchenpflege machen. Wenn Sie keine Lastschriften bei der Bank einreichen wollen, braucht die Bank die Gläubiger-ID nicht. 3. Ergänzung von IBAN und BIC auf Briefbögen, Rechnungen oder Vordrucken, auf denen die Kontonummer der Kirchengemeinde angegeben ist (ggf. auch die Homepage der Kirchengemeinde aktualisieren). Für Briefe, Flyer etc. zum freiwilligen Gemeindebeitrag 2013 vormerken. In diesem Zusammenhang sollte auch geprüft werden, ob bei mehreren Girokonten nur selten benutzte Konten aufgelöst werden nach Eingang Gläubiger-ID 1

2 können. 4. Prüfen, ob die aktuelle CUZEA-Version im Einsatz ist (siehe auch das Merkblatt vom Referat IT, Anl. 3 z. Rd.schr. v ). Bitte ggf. die aktuelle Version herunterladen. Unter folgendem Link können Sie die aktuelle Cuzea-Version 5.2 d herunterladen: Es sollte mindestens die Version 5.03b auf Ihrem Rechner installiert sein, sonst funktioniert das Aufspielen des Updates im Dez / Jan nicht. Sofern Sie noch CuzeaN bzw. Cuzea4 im Einsatz haben, melden Sie sich an der Cuzea-Hotline im OKR (0711 / ). 5. Falls noch kein Online-Banking genutzt wird, Umstieg auf Online-Banking (mit Chipkartenlesegerät oder bei kleinen Kirchengemeinden mit Pin/Tan-Verfahren mit TAN- Generator) prüfen. Damit entfällt die Übermittlung der Zahlungsdateien mit Disketten. Manuelle Überweisungen werden zwar nach der SEPA-Umstellung noch möglich sein, die Gebühren dafür werden aber sicherlich deutlich ansteigen. Außerdem dürfte die Fehlerquote beim manuellen Ausfüllen von IBAN u. BIC höher sein als bisher bei Kto.nr. u. BLZ. Bitte das Merkblatt des OKR zum Online-Banking beachten (Anl. 4 z. Rd.schr. d. OKR v ). 6. Wenn ein Online-Banking-Zugang besteht: die Zahlungen (=Überweisungen) möglichst über CUZEA erstellen und die in CUZEA erzeugte DTAUS-Datei an die Bank übermitteln. Damit werden die Online-Zeiten minimiert, dies erhöht die Sicherheit beim Online-Banking. Und Sie müssen keine Daten doppelt erfassen. Nach dem Einspielen des Cuzea-Updates im Dez / Jan wird dann eine XML-Datei erzeugt statt der bisherigen DTAUS-Datei. 7. In CUZEA die Empfänger-Stammdaten durchsehen und entrümpeln. D.h., alle nicht mehr aktuellen Empfänger löschen. Insbesondere bei fusionierten Banken prüfen, ob die BLZ aktuell und die Kontonummer korrekt ist. 8. Wenn die Mitteilung des OKR kommt, dass das CUZEA- Update zum Download bereit steht: Bitte spielen Sie dieses CUZEA-Update erst nach dem Monatsabschluss Dezember 2013 ein. Nach dem Update können in CUZEA nur noch SEPA-Zahlungen erfasst werden. Bei Lastschrifteinzug bitte Besonderheiten hierzu bei Ziffer B. 4 beachten es empfiehlt sich, das Lastschriftverfahren auf SEPA vor Dezember 2013 umzustellen. 9. Zum vereinbarten Umstellungszeitpunkt: CUZEA-Update für die Umstellung herunterladen (siehe den Link dazu unter Nummer 4). Bitte bei der Cuzea-Hotline melden, wenn das Update auf CD gewünscht wird. Bitte beachten: Nach dem CUZEA-Update können über CUZEA keine Lastschriften mehr eingezogen werden. 10. In den Empfänger-Stammdaten erscheinen dann die neuen Felder für die IBAN und BIC. Es ist vorgesehen, dass diese neuen Felder über einen maschinellen Umschlüsselungslauf (Konvertierung) der bisherigen BLZ und KtoNrn. ausgefüllt werden. Nach 2 Dez / Januar 2014 Vor 1. Februar 2014 Nach Einspielung Update

3 Anstoßen des Konvertierungslaufs muss das Fehlerprotokoll abgearbeitet werden. Es empfiehlt sich dringend, bei den Überweisungen nach der Umstellung die Bankdaten mit den Informationen auf den Rechnungen zu vergleichen. 11. Umstellung auf SEPA durchführen, d.h. ab dem Umstellungszeitpunkt nur noch Überweisungen mit IBAN und BIC (statt Kontonummer und BLZ) vornehmen. Entsprechend Vereinbarung mit den Banken bzw. nach Einspielung Update B. Zusätzliche Arbeiten für Kirchenpflegen, die Lastschrifteinzüge vornehmen (z. B. Einzug von Elternbeiträgen für Kindergärten, Mitgliedsbeiträgen für Fördervereine etc.) Die bei A. genannten Punkte gelten entsprechend und werden hier aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht wiederholt. Mit CUZEA können nach dem SEPA-Update im Dezember 2013 / Januar 2014 keine Lastschriften mehr durchgeführt werden! CUZEA-Anwender können dann Lastschriften nur noch mit den von Banken angebotenen Programmen (meist kostenpflichtig) erstellen. Falls Sie nur wenige Lastschriften (z. B. von Dauerspendern) haben, können Sie sich den Umstellungsaufwand sparen, wenn die Dauerspender einen Dauerauftrag einrichten. Bitte ggf. frühzeitig mit den Spendern reden. Nr. Vorgang 1. Kopie der ausgedruckten Mitteilung der Gläubiger-ID bei allen Banken abgeben, über die Lastschriftzüge erfolgen. 2. Prüfen, ob für alle Lastschriftfälle schriftliche -rechtlich korrekte - Einzugsermächtigungen vorliegen. Fälle, in denen keine schriftliche Einzugsermächtigung (mit Angabe des Namens, der aktuellen Bankverbindung und der Unterschrift des Zahlungspflichtigen) vorliegt, in einer Excel-Liste für die Umstellung vormerken. Wenn es nur wenige Fälle sind, kann auch jetzt bereits ein schriftliches SEPA-Lastschrift-Mandat eingeholt werden (Muster Anl. 1 zum OKR- Rd.schr. v ). Das SEPA-Lastschrift-Mandat können Sie von der Homepage der Kirchenpflegervereinigung herunterladen. Ggf. können Sie dies auch als word-dokument von Ihrer Kirchlichen Verwaltungsstelle bekommen. 3. Mit CUZEA ist ab der SEPA-Umstellung kein Lastschrifteinzug mehr möglich! Prüfen und entscheiden, mit welchem Bankprogramm künftig die Lastschrifteinzüge durchgeführt werden. Evtl. neu bestellen und installieren. Mit dieser Bank dann klären, ob die Umdeutungsschreiben (siehe Nr. 5.) über das Bankprogramm erstellt werden können, wenn die Daten der Zahlungspflichtigen eingetragen sind. Ist dies über das Bankprogramm nicht möglich, evtl. die für das Umdeutungsschreiben notwendigen Daten in eine excel-tabelle eintragen, damit Sie die Umdeutungsschreiben als Serienbrief ausdrucken können. Die Vorlage nach Eingang Gläubiger-ID 3

4 für den Serienbrief können Sie von der Homepage der Kirchenpflegervereinigung runterladen. 4. Mit der Bank vereinbaren, ab wann die Lastschriften über SEPA eingezogen werden. Der Lastschrifteinzug mit einem Bankprogramm über SEPA kann auch schon vor der Umstellung in CUZEA erfolgen, da es keine Verknüpfung zu CUZEA gibt. Überweisungen können (bis zum Einspielen des Cuzea-Updates) parallel noch in alter Form mit BLZ und Kto.Nr. in Cuzea erstellt werden siehe auch Nr. A 6. Es empfiehlt sich, das Lastschriftverfahren auf SEPA vor Dezember 2013 umzustellen, da das Cuzea-Update erst im Dezember 2013 / Januar 2014 kommt und dann nur noch wenig Zeit verbleibt zum Versenden der Umdeutungsschreiben etc. Bitte beachten: Da die erste SEPA-Lastschrift mind. 6 Bankarbeitstage vor dem Fälligkeitszeitpunkt bei der Bank eingereicht werden muss, sollte der Umstellungszeitpunkt nicht zu kurz vor dem Lastschrifttermin vereinbart werden; bitte auch die vierzehntägige Frist für die Umdeutungsschreiben beachten (siehe Nr. 5)! Sie müssen wenn nicht bereits erledigt - die Sonderbedingungen für den Lastschrifteinzug bei Ihrer Bank wegen der SEPA-Umstellung neu vereinbaren (die Sondervereinbarungen zum Lastschriftverkehr wurden von Ihrer Bank zum angepasst und müssten Ihnen daher schon seit ca. 1 Jahr vorliegen). Für SFIRM-Anwender (Bankprogramm der Kreissparkassen): Bei Ihrer Kreissparkasse bitte die SEPA-Lizenz für SFIRM beantragen dies ist notwendig, damit Sie das SEPA-Lastschriftverfahren nutzen können. Bitte setzen Sie sich hier mit Ihrem Bankberater in Verbindung. 5. Bitte alle Schuldner informieren, bei denen Sie per Lastschrift einziehen, dass die bisherige Einzugsermächtigung in ein SEPA-Lastschriftmandat umgedeutet wird. In diesem Umdeutungsschreiben dann auch den Zeitpunkt der Umstellung mitteilen. (Muster Umdeutungsschreiben, s. Anl. 2 z. OKR-Rd.schr. v Dieses können Sie als Word-Dokument auf der Homepage der Kirchenpflegervereinigung herunterladen. Ggf. erhalten Sie es auch bei Ihrer Kirchl. Verwaltungsstelle. Dieses Umdeutungsschreiben gilt zugleich als die rechtlich vorgeschriebene Information über den ersten Lastschrifteinzug über SEPA. Daher muss es mindestens 14 Kalendertage vor dem ersten Lastschrifteinzug den Schuldnern zugegangen sein. Nach Abklärung mit Bank (bis Dezember 2013; Empfehlung: vorher) Nach Abklärung mit Bank s. Nrn Für die SEPA-Lastschriftmandate muss für jeden Zahlungspflichtigen, bei dem eine Einnahme per Lastschrift gezogen wird, eine Mandatsreferenznummer vergeben werden. Diese muss auch auf dem Umdeutungsschreiben aufgeführt werden. Diese Nummer hat max. 35 Stellen und kann sowohl Ziffern als auch Buchstaben enthalten. Wir empfehlen, dass Sie sich eine Liste in Excel anlegen und für jeden Zahlungspflichtigen eine fortlaufende Nummer vergeben. 4

5 Bitte die Gläubiger-ID in Ihrem Bankprogramm eintragen. Diese wird der XML-Datei, die von Ihrem Bankprogramm erzeugt wird, mitgegeben und wird von der Bank überprüft. 7. Umstellung des Lastschrifteinzugs auf SEPA durchführen Bitte beachten: Es gelten folgende Vorlagefristen bei Einreichung der Lastschriften: 6 Bankarbeitstage bei Erst- und Einmallastschriften (s. Nr. 4) 3 Bankarbeitstage bei Folgelastschriften Ändert sich bei einer Dauer -Lastschrift der Betrag (wie im September 2013 bei den Elternbeiträgen) dann handelt es sich hier um eine Erstlastschrift mit der Vorlagefrist von 6 Bankarbeitstagen. Neu: Ab verkürzen sich die o.g. Fristen auf 2 Bankarbeitstage! Entsprechend Vereinbarung mit den Banken Die SEPA-Lastschriftmandate sind ab dem jeweils letzten Einzug 36 Monate gültig. 8. Kopien der Umdeutungsschreiben auf die SEPA-Lastschriften sowie neue SEPA-Lastschriftmandate sind für die Dauer von mind. 14 Monaten nach Einzug der letzten Lastschrift aufzubewahren. Diese Arbeitshilfe wurde von uns nach den uns bis heute vorliegenden Informationen erstellt. Es kann in den nächsten Monaten noch Ergänzungen oder Änderungen geben. Bitte lesen Sie daher die weiteren Rundschreiben des Oberkirchenrats zu diesem Thema sorgfältig durch und informieren Sie sich ggf. auch bei den von den örtlichen Banken angebotenen Informationsveranstaltungen. Stand: KVSt Ludwigsburg /KVSt Heilbronn 5

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest Checkliste für Vereine Voraussetzungen Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest Nur mit Festlegung eines Verantwortlichen lässt sich

Mehr

Informationen zum SEPA-Zahlungsverkehr für Kirchengemeinden

Informationen zum SEPA-Zahlungsverkehr für Kirchengemeinden EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT 70012 STUTTGART, 2012-09-14 POSTFACH 10 13 42 Telefon 0711 2149-0 Ansprechpartner - Durchwahl Frau Silber - 583 E-Mail: Anja.Silber@elk-wue.de AZ 13.20-2 Nr. 9 / 7 An die Evang.

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Nicht lange warten jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrer

Mehr

Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Beträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung oder Abbuchungsauftrag ein? Damit Ihre Firma fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine Aufgrund von EU-Vorgaben werden die heutigen nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl zum 1. Februar 2014 durch die SEPA-Zahlverfahren mit internationaler

Mehr

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine 1.) Erstellen Sie einen Umsetzungszeitplan für Ihren Verein. Zeitplan für die Umsetzung erstellt. kein Zeitplan laut Einschätzung erforderlich. Erledigt am: 2.) Benennen Sie einen SEPA- Beauftragten /

Mehr

s Sparkasse Lippstadt

s Sparkasse Lippstadt Checkliste zur SEPA-Umstellung für Vereine Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrem Verein müssen Sie dabei viele Prozesse berücksichtigen, die nur mit einem

Mehr

1. Allgemeine Checkliste für Vereine

1. Allgemeine Checkliste für Vereine 1. Allgemeine Checkliste für Vereine Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein? o erledigt am:... o ist vorhanden o Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine SEPA Single Euro Payments Area Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine Unsere Themen Allgemeine Informationen zu SEPA Voraussetzungen für den Einzug von SEPA-Basis-Lastschriften Umstellung

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine Seite 1 / 5 Ihre SEPA-Ansprechpartner bei der Stadtsparkasse Hilchenbach für Vereine: Ansprechpartnerin Telefonnummer Mailadresse Regina Walter 02733/285-404 sepa@spk-hi.de Weitere Informationen und Mustervordrucke

Mehr

S Sparkasse Bad Neustadt a.d. Saale

S Sparkasse Bad Neustadt a.d. Saale Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug im neuen XML-Format Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu SEPA Seite 1 2. Voraussetzungen für die Umstellung auf SEPA Seite

Mehr

SEPA-Check für Vereine

SEPA-Check für Vereine Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Überprüfen Sie den Zahlungsverkehr Zahlungen beleghaft Zahlungen per Diskette oder Datenträger Zahlungen ausschließlich online SEPA-Lastschriften können

Mehr

S-Sparkasse Amberg-Sulzbach. Amberg-Sulzbach. SEPA für Vereine. 23.08.2013 Seite 1

S-Sparkasse Amberg-Sulzbach. Amberg-Sulzbach. SEPA für Vereine. 23.08.2013 Seite 1 S-Sparkasse S-Sparkasse Amberg-Sulzbach Amberg-Sulzbach SEPA für Vereine 23.08.2013 Seite 1 SEPA (Single European Payments Area) Der Geltungsbereich der SEPA-Migrationsverordnung umfasst derzeit insgesamt

Mehr

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready!

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! s Sparkasse Werl Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! Vorbereitung: Fragen zur aktuellen Abwicklung Ihres Zahlungsverkehrs. 1. Wie erteilen Sie Ihre Zahlungsaufträge?? per

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine SEPA-Checkliste für Vereine Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift ein. Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Checkliste entwickelt. Für Fragen steht Ihnen Ihre Volksbank

Mehr

Checkliste für SaarLB-Kunden zur Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren

Checkliste für SaarLB-Kunden zur Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren Checkliste für SaarLB-Kunden zur Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren Stand Juli 2013 Bei weiteren Fragen zur SEPA-Umstellung unterstützen wir Sie gerne: Pia Kuhn Eric Waller Tel. 0681383-1336 Tel. 0681383-1566

Mehr

SEPA-Checkliste für Firmen

SEPA-Checkliste für Firmen Seite 1 / 5 Ihre SEPA-Ansprechpartner bei der Stadtsparkasse Hilchenbach: Bereich Ansprechpartner Telefonnummer Mailadresse Allgemeine Fragen Andreas Schneider 02733/285-255 sepa@spk-hi.de Zahlungsverkehr

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Aufgabenliste

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

Wir machen den Weg frei.

Wir machen den Weg frei. t- uk Prod info! Ihr genereller SEPA Einstieg 1. Besteht bereits ein SEPA-Beauftragter für Ihre Firma? Noch nicht Ja, ist bereits vorhanden. Name: Unser Tipp: Nur mit der Festlegung eines SEPA-Verantwortlichen

Mehr

Die neue SEPA-Firmenlastschrift

Die neue SEPA-Firmenlastschrift Die Verordnung des Europäischen Parlaments (EU) Nr. 260/2012 vom 14. März 2012 bewirkt die Abschaltung der nationalen Zahlungsverkehrsverfahren zum 1. Februar 2014 und die Einführung eines Einheitlichen

Mehr

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1 1 Organisation Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen Analysieren Sie Ihren eigenen Zahlungsverkehr Wo bzw. in welchen Systemen/Programmen entstehen Zahlungen (Überweisungen und Lastschriften)? Analysieren

Mehr

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten?

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten? Update: Kurz vor Toresschluss hat die EU-Kommission unverhofft eine SEPA-Schonfrist beschlossen: Banken und Sparkassen können noch bis Ende Juli 2014 konventionelle Überweisungen und Lastschriften von

Mehr

Welche Arten von Zahlungsverkehrsaufträgen werden erstellt? - Überweisungen - Lastschriften

Welche Arten von Zahlungsverkehrsaufträgen werden erstellt? - Überweisungen - Lastschriften Checklisten für die SEPA-Umstellung im Verein 1. Organisatorische Maßnahmen o Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen im Vereinsvorstand o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung, ob Umstellung

Mehr

SEPA-Umstellung im Verein.

SEPA-Umstellung im Verein. SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung von Einzugsermächtigungen Checkliste

Mehr

SEPA im Verein. Eine Information für Vereinskunden der Raiffeisenbank Kemnather Land Steinwald eg

SEPA im Verein. Eine Information für Vereinskunden der Raiffeisenbank Kemnather Land Steinwald eg SEPA im Verein Eine Information für Vereinskunden der Inhalt 1. Einleitung 2. Exkurs IBAN und BIC 3. Die SEPA-Überweisung 4. Die SEPA-Lastschrift Gläubiger-ID Inkasso-Vereinbarung mit der Bank SEPA Lastschriftmandat

Mehr

Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? Noch nicht erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:

Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? Noch nicht erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen: SEPA-Checkliste für Firmenkunden 1. Checkliste für Ihren SEPA-Einstieg: Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen: Nur mit Festlegung

Mehr

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Stellen Sie

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core)

SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) Das SEPA-Verfahren (Direct Debit Core) ist vergleichbar mit dem der bisherigen Lastschrifteinzugsermächtigung. Steht Ihnen eine Zahlung zu, vereinbaren Sie hierfür ein

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Aufgaben Information Erledigt? Voraussetzungen 1. Beantragen einer Gläubiger- Jeder Lastschrifteinreicher benötigt eine Identifikationsnummer bei der eindeutige

Mehr

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Checkliste für Vereine Lastschrift beleghaft Ab dem 01.02.2014 wird der nationale bargeldlose Zahlungsverkehr durch die SEPA-Zahlverfahren abgelöst: Alle Überweisungen und Lastschriften in EURO auch innerhalb

Mehr

SEPA-Leitfaden. Inhaltsverzeichnis

SEPA-Leitfaden. Inhaltsverzeichnis SEPA-Leitfaden für Firmen und Vereine - Stand 1.1.2013 Inhaltsverzeichnis Teil A: Überweisungsverkehr... 2 Kennen Sie Ihre persönliche IBAN und BIC und haben Sie Ihre Rechnungs- Formulare bereits um diese

Mehr

Aufgaben Hinweise und Informationen Umsetzungsstand Das können Sie schon heute erledigen! Ändern Sie ggf. Ihre Formulare:

Aufgaben Hinweise und Informationen Umsetzungsstand Das können Sie schon heute erledigen! Ändern Sie ggf. Ihre Formulare: 1 SEPA-Checkliste Vereine Das können Sie schon heute erledigen! Beantragung einer Gläubiger- Identifikations-nummer (CI = Creditor Identifier) bei der Deutschen Bundesbank und Weitergabe der erhaltenen

Mehr

Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschrift und erster Einzug mit SPG-Verein

Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschrift und erster Einzug mit SPG-Verein S Stadtsparkasse Schwalmstadt SEPA-Team Internet: www.stadtsparlasse-schwalmstadt.de E-Mail: sepa@stadtsparkasse-schwalmstadt.de Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschrift und erster Einzug mit SPG-Verein Was

Mehr

Kundeninformation SEPA-Firmen-Lastschrift

Kundeninformation SEPA-Firmen-Lastschrift Kundeninformation SEPA-Firmen-Lastschrift Grundlagen zum Einsatz der SEPA-Firmen-Lastschrift September 2012 1 Inhalt Ablösung der nationalen Bezahlverfahren zum 01. Februar 2014 3 1. Einzug von Forderungen

Mehr

SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift

SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was hat sich unter SEPA geändert? 1.1) Aus Einzugsermächtigung wurde SEPA- Basislastschrift 1.2) Der Abbuchungsauftrag

Mehr

SEPA-Umstellungsanleitung Profi cash

SEPA-Umstellungsanleitung Profi cash In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in Profi cash hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA Aufträge beschreiben. Fällige Zahlungsverkehrsjobs

Mehr

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Checkliste

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Checkliste S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SEPA: Checkliste Abschaltung der bisherigen, nationalen Überweisungen und Lastschriften zugunsten der SEPA-Zahlverfahren am 1. Februar 2014 Inhalt 1. Checkliste: Grundlagen

Mehr

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein

S Stadtsparkasse Augsburg. SEPA-Umstellung im Verein S Stadtsparkasse Augsburg SEPA-Umstellung im Verein Vorwort Inhalt Änderung der Kontodaten Änderungen im Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA-Zahlverfahren

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA-Zahlverfahren Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA-Zahlverfahren Jetzt starten nicht lange warten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrem Verein müssen Sie

Mehr

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen in Ihrer Firma bzw. bilden Sie eine Projektgruppe

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen in Ihrer Firma bzw. bilden Sie eine Projektgruppe Checkliste für Firmen Voraussetzungen Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen in Ihrer Firma bzw. bilden Sie eine Projektgruppe Nur mit Festlegung von Verantwortlichen

Mehr

Informationen zu SEPA

Informationen zu SEPA Zweigverein Mitgliederverwaltung für die Zweigvereine Katholischer Deutscher Frauenbund Informationen zu SEPA In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie den Zahlungsverkehr in KDFB- Zweigverein vom bisherigen

Mehr

Bitte führen Sie vor der Umstellung eine Datensicherung Ihrer Profi cash-bestandsdaten durch.

Bitte führen Sie vor der Umstellung eine Datensicherung Ihrer Profi cash-bestandsdaten durch. SEPA-Umstellungsanleitung für Profi cash Diese Anleitung beschreibt die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in Profi cash hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA-Aufträge.

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste entwickelt. Für Fragen steht Ihnen Ihre

Mehr

Checkliste für Vereine bzw. Lastschrifteinreicher zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine bzw. Lastschrifteinreicher zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine bzw. Lastschrifteinreicher zur Umstellung auf SEPA Damit Ihr Verein bzw. Ihr Unternehmen fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Checkund Arbeitsliste entwickelt. Allgemeines Aufgaben

Mehr

Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren

Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig

Mehr

Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug im SEPA-Verfahren. 1. Allgemeine Informationen zu SEPA

Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug im SEPA-Verfahren. 1. Allgemeine Informationen zu SEPA Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug im SEPA-Verfahren Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu SEPA Seite 01 2. Voraussetzungen für die Umstellung auf SEPA Seite 02

Mehr

Haben Sie einen definitiven SEPA-Umstellungstermin festgelegt? noch nicht ja, am:.

Haben Sie einen definitiven SEPA-Umstellungstermin festgelegt? noch nicht ja, am:. SEPA-Checkliste für Vereine Aufgrund von EU-Vorgaben werden die heutigen nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl zum 1. Februar 2014 durch die SEPA-Zahlverfahren

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Sie ziehen Ihre fälligen Zahlungen per Lastschrift ein? Dann müssen Sie künftig einiges beachten: Ab 01.02.2014 sind nur noch Lastschriften

Mehr

Sparkasse Hochrhein. SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr

Sparkasse Hochrhein. SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr Der neue europäische Zahlungsverkehrsraum umfasst mit Deutschland 32 Teilnehmerstaaten Teilnehmende Länder Land Belgien Bulgarien Dänemark Deutschland

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

ebanking Business: Beitragseinzug per SEPA-Lastschrift

ebanking Business: Beitragseinzug per SEPA-Lastschrift ebanking Business: Beitragseinzug per SEPA-Lastschrift Beiträge werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die Lastschriften mit den Bankdaten der Mitglieder als sogenannten

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

Checkliste 10 Schritte zur SEPA-Umstellung im Verein - für Lastschrifteinreicher -

Checkliste 10 Schritte zur SEPA-Umstellung im Verein - für Lastschrifteinreicher - Checkliste 10 Schritte zur SEPA-Umstellung im Verein - für Lastschrifteinreicher - Name des Vereins: Ansprechpartner: Kontonummer: 1. Beantragung einer Gläubiger-ID Jeder Lastschrifteinreicher benötigt

Mehr

SEPA-Lastschrift-Einreichung. Leitfaden für Vereine. Stadtsparkasse Haltern am See Seite 1 von 12

SEPA-Lastschrift-Einreichung. Leitfaden für Vereine. Stadtsparkasse Haltern am See Seite 1 von 12 SEPA-Lastschrift-Einreichung Leitfaden für Vereine Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1. Pflicht zur Abschaltung der bisherigen Zahlverfahren... 3 2. Einzugsermächtigung wird SEPA-Basis-Lastschrift... 4

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um

SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um SEPA Die Stadtverwaltung Plauen stellt um Inhalt Was ist SEPA? Was ist IBAN und BIC? Was bedeutet SEPA für die Bürger? bei Überweisungen bei Lastschriften Was bedeutet SEPA für die Stadt Plauen? Wo findet

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Sie ziehen Ihre fälligen Zahlungen per Lastschrift ein? Dann müssen Sie künftig einiges beachten: Ab 01.02.2014 sind nur noch Lastschriften

Mehr

Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System

Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System Voraussetzungen Aufgabe Information Erledigt? 1. Beantragen einer Gläubiger- Identifikationsnummer bei der Deutschen Bundesbank 2. Abschluss einer

Mehr

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer?

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? SEPA kommt! Ab dem 1. Februar 2014 sollen auch in der SPD nur noch die neuen Zahlungswege verwendet

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit prüfen 3 1.3 IBAN und BIC

Mehr

Information für Kunden der EthikBank. Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1

Information für Kunden der EthikBank. Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1 Information für Kunden der EthikBank Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1 Gliederung 1. Was hat sich unter SEPA geändert? 1.1 Aus Einzugsermächtigung wurde SEPA-Basislastschrift 1.2 Der Abbuchungsauftrag

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine SEPA-Checkliste für Vereine Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste entwickelt. Für Fragen steht Ihnen Ihre Waldecker Bank gern zur Verfügung und unterstützt

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Hessisches Ministerium der Finanzen SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Übersicht 1. Allgemeines zu SEPA 2. Inwiefern sind Vereine davon betroffen? 1. Schwerpunkt:

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software Stand: Juli 2013 SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht möglich, eine SEPA-Lastschrift per Beleg, Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Online Banking-Zugang

Mehr

Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften

Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften Sie ziehen Ihre Forderungen per Lastschrift mit Einzugsermächtigung oder Abbuchungsauftrag ein? Damit Ihre Firma fit für SEPA wird, haben

Mehr

Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SFirm Anleitung zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschriften

Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SFirm Anleitung zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschriften Inhaltsverzeichnis 1 Vor der Umstellung von SEPA-Lastschriften 1.1 Beantragung einer Gläubiger-ID 1.2 Erforderliche Verträge mit Ihrer Sparkasse 1.3 Voraussetzungen SFIRM 2 Umstellung SFIRM 2.1 Einrichtung

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen 1. Organisatorische Maßnahmen o Bennen Sie einen oder mehrere SEPA-Verantwortliche/Ansprechpartner o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung,

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen lässt sich die Umstellung auf SEPA reibungslos bewerkstelligen.

SEPA-Checkliste für Vereine. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen lässt sich die Umstellung auf SEPA reibungslos bewerkstelligen. SEPA-Checkliste für Vereine 1. Allgemeine Checkliste: o Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein? o ist vorhanden o Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen

Mehr

Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug. 1. Allgemeine Informationen zu SEPA

Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug. 1. Allgemeine Informationen zu SEPA Leitfaden zur Umstellung auf SEPA-Lastschrift und erster Einzug Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu SEPA Seite 01 2. Voraussetzungen für die Umstellung auf SEPA Seite 02 3. Umstellung auf

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

Checkliste zur Umstellung auf SEPA

Checkliste zur Umstellung auf SEPA Checkliste zur Umstellung auf SEPA Aufgaben Themen Informationen Erledigt? Allgemeines Briefbogen und Rechnungen mit Ihren SEPA-Daten ergänzen Ergänzen Sie bereits jetzt Ihre IBAN und BIC der Raiffeisenbank

Mehr

Aufgaben Information Erledigt? Voraussetzungen. eine eindeutige ID. Dies wird über die bei Internetseite www.glaeubiger-

Aufgaben Information Erledigt? Voraussetzungen. eine eindeutige ID. Dies wird über die bei Internetseite www.glaeubiger- Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Sie fit für SEPA werden, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs...

SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4. SEPA im Vorher-Nachher-Vergleich... 7 FAQs... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis SEPA: Alle Fakten auf einen Blick... 2 SEPA-Überweisung... 3 SEPA-Lastschrift... 4 Vorgeschriebene Inhalte im SEPA-Mandat... 5 Basis- und Firmenlastschrift im Vergleich...

Mehr

Checkliste für Vereine

Checkliste für Vereine für die Umstellung auf SEPA-Zahlverfahren Seite 1 Sofort erledigen Benennen Sie einen SEPA- Verantwortlichen. Beantragen Sie bei der Deutschen Bundesbank eine Gläubiger Identifikationsnummer. Da die Umstellung

Mehr

Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren

Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 SEPA-Umstellung: Single Euro Payment (1) Area IBAN (SEPA)-Umstellung & BIC anpassen Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem

Mehr

S-Verein Online-Vereinsverwaltung. SEPA-Leitfaden Stand: 24. November 2013 Version: 1.05

S-Verein Online-Vereinsverwaltung. SEPA-Leitfaden Stand: 24. November 2013 Version: 1.05 S-Verein Online-Vereinsverwaltung SEPA-Leitfaden Stand: 24. November 2013 Version: 1.05 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU SEPA... 3 2 NOTWENDIGE VORAUSSETZUNGEN FÜR IHREN VEREIN... 4 3 SEPA-UMSTELLUNG

Mehr

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Checkliste für Unternehmen Lastschriften beleglos (online) Ab dem 01.02.2014 wird der nationale bargeldlose Zahlungsverkehr durch die SEPA-Zahlverfahren abgelöst: Alle Überweisungen und Lastschriften in

Mehr

Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum

Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum Sparkasse Wittenberg Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum 1. Beantragen einer Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger- ID) bzw. bei der Deutschen Bundesbank Jeder Lastschrifteinreicher

Mehr

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift INHALTSVERZEICHNIS 1. Was ändert sich durch SEPA beim Lastschriftverfahren?... 2 2. Was ist das SEPA-Basislastschriftverfahren?... 2 3. Was ist das SEPA-Firmenlastschriftverfahren?...

Mehr

SEPACheck. für Vereine. für Vereine. gut vorbereitet sein...

SEPACheck. für Vereine. für Vereine. gut vorbereitet sein... gut vorbereitet sein... für Vereine SEPACheck für Vereine Bankkunden in der gesamten EU müssen sich ab 01.02.2014 auf Änderungen im Zahlungsverkehr einstellen. Mit SEPA werden bargeldlose Zahlungen wie

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren Ab dem 1. Februar 2014 verändert SEPA, also der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland: Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro auch innerhalb Deutschlands

Mehr

Herzlich Willkommen! Raiffeisenbank eg Moormerland

Herzlich Willkommen! Raiffeisenbank eg Moormerland Herzlich Willkommen! Raiffeisenbank eg Moormerland SEPA: Neuerungen bei Lastschriften Raiffeisenbank eg Moormerland Inhalt 1. Einleitung 2. Die SEPA-Lastschrift Gläubiger-ID Inkasso-Vereinbarung mit der

Mehr

Vorbereitung auf die SEPA-Umstellung

Vorbereitung auf die SEPA-Umstellung Vorbereitung auf die SEPA-Umstellung Um den SEPA-Beitragseinzug durchzuführen, benötigen Sie eine Gläubiger Identifikationsnummer. Diese Gläubiger Identifikationsnummer können Sie in Deutschland bei der

Mehr

Sie ziehen Beträge per Lastschrift und Einzugsermächtigung ein? Dann sind bis 31.01.2014 einige Änderungen notwendig.

Sie ziehen Beträge per Lastschrift und Einzugsermächtigung ein? Dann sind bis 31.01.2014 einige Änderungen notwendig. Checkliste zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschrift (ehemalige Lastschrift mit Einzugsermächtigung) Sie ziehen Beträge per Lastschrift und Einzugsermächtigung ein? Dann sind bis 31.01.2014 einige Änderungen

Mehr

SEPA in der VR-NetWorld Software 5

SEPA in der VR-NetWorld Software 5 SEPA in der VR-NetWorld Software 5 Mit dieser Anleitung erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Neben SEPA-Überweisung und DTA-Konvertierung wird

Mehr

Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Vereine. Stand: 30.09.13 1

Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Vereine. Stand: 30.09.13 1 Kundenpräsentation SEPA-Lastschrifteinreicher Vereine Stand: 30.09.13 1 Einleitung/Disclaimer Diese Präsentation dient lediglich zu Informationszwecken und bietet einen allgemeinen Überblick zur Umsetzung

Mehr

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013 SEPA Single Euro Payment Area Frank Ziegler 27.06.2013 Warum SEPA? EU-Richtlinien 260/2012 bzw. 2007/64/EG Ziele: Stärkung der europäischen Wirtschaft Entwicklung effizienter europäischer Zahlungsverkehrsinstrumente

Mehr

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Umstellung für Firmen

S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen. SEPA: Umstellung für Firmen S Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SEPA: Umstellung für Firmen Abschaltung der bisherigen, nationalen Überweisungen und Lastschriften zugunsten der SEPA-Zahlverfahren am 1. Februar 2014 www.sparkasse-schrobenhausen.de/sepa

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung eines Vereins im Programm PC-VAB

Anleitung zur SEPA-Umstellung eines Vereins im Programm PC-VAB Anleitung zur SEPA-Umstellung eines Vereins im Programm PC-VAB Sehr geehrter Kunde, Stand Oktober 2013 mit Hilfe dieser Anleitung können Sie Schritt für Schritt Ihren Verein auf den neuen SEPA-Zahlungsverkehr

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

Sparkasse Hochrhein. SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa

Sparkasse Hochrhein. SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa Der neue europäische Zahlungsverkehrsraum umfasst mit Deutschland 32 Teilnehmerstaaten Teilnehmende Länder Land Belgien Bulgarien

Mehr

Umstellung auf SEPA und erster Einzug

Umstellung auf SEPA und erster Einzug Leitfaden Umstellung auf SEPA und erster Einzug Was heißt eigentlich SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, d.h. einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. An der SEPA nehmen alle Staaten

Mehr