Haftpflichtversicherung

Save this PDF as:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Haftpflichtversicherung"

Transkript

1 Haftpflichtversicherung Kommentar zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) von Dr. Bernd Späte Regierungsdirektor im Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen *;» C. H. BEGK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG MÜNCHEN 1993

2 sverzeichnis Abkürzungsverzeichnis ' :. XV Literaturverzeichnis..,'..1:.' :.....,:,., ' XXI ', '. ' ' '?... '' " '. '.. ' i. \. i ' ' : p ;.. ' i...!.... T e i l A. T e x t ' ' '* - : -\ ' ' " Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) I. Der Versicherungsschutz ( 1-4)....-; i....:-.' :-i ! ' 1-1. Gegenstand der Versicherung...<, ' - 2 Vorsorge-Versicherung '...;. 1 < 3 Beginn und Umfang des Versicherungsschutzes !.. '.. 2 '" ' 4 Ausschlüsse.: '....." 4 II. Der Versicherungsfall ( 5,6) '....., Obliegenheiten des Versicherungsnehmers, Verfahren :.. 6 '' 6 R e c h t s v e r l u s t....'.,.. v > ;...' :.... ;.~. c 7 III. Das Versicherungsverhältnis ( '7 11)..".....''... :.<.. :....;..'., ; 7 7 Versicherung für fremde Rechnung, Abtretung des Versicherungsanspruchs. '.'.. '..'.... : '.' '.. ':" ' 7 8 Prämienzahlung, Prämienregulieruhg, Prämienahgleichung, Prämien-; rückerstattung I...' 1..'."...' Vertragsdauer, Kündigung... "... '..... ". '.' '. ' ,_, 1 0 Klagefrist..,.;'.".. /, " ; : :''-.". [..'_.'V-,' '' " " ' ''. ' 1 11 Anzeigen und Willenserklärungen..'.'^:.... V... '. :.". ;. 11 ', Teil B. Erläuterungen' "'. ( ' '.. ; Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) Vorbemerkung ;:.;...:: 13 I. Zweck, Einteilung und Geschichte der Allgemeinen Haftpflichtversicherung 14, 1. Zweck und Einteilung... ::.'..' Geschichte und Bedeutung der Haftpflichtversicherung "'.'...,...: 18 IL Rechtsgrundlagen der Allgemeinen Haftpflichtversicherung :.....'... ' Versicherungsvertrag : , 2. Gesetzliche Bestimmungen '".. '.'..'....,'.',' '..., III. Abschluß des Haftpflichtversicherungsvertrages.! ".. :. ".. :': '. ' Versicherungsvertrag ;. j Vertragsannahme :....../ Antragsbindefrist....,;..,.'..,.;.-.. : Haftung des Versicherers...,.; :r. o '...^-.,-. l.'.' , Versicherungspflicht. 87 I. Der Versicherungsschutz ; ( T 4) -... /.' i.'.' :". ;.' : '.''. v -'.-..!'.- : '1 Gegenstand der Haftpflichtversicherung......'. :...,/ :..> Die Vertragsparteien '..'.., Haftpflichtversicherung zugunsten anderer Personen.!.. ;.i Der Versicherungsfall und die zeitliche Abgrenzung des Versicherungsschutzes u\ :....: ;....;.r Wirksamkeit der Versicherung ;.:',:...:.. ;. :' Schadenarten -.':'.^.'.':< ' Rechtsgrundlagen der Haftpflichtanspriiche,.i..:.';.'. i.!.;.' Person und Rechtsstellung des Dritten'... :.' ; ;.i. r.!. >.i ' IX

3 8. Exkurs: Schadenersatzansprüche Dritter als Erfordernis der Haftpflichtversicherung Das versicherte Risiko Vorsorge-Versicherung Rechtsnatur der Vorsorgeversicherung Neues Risiko...;-..V.' :>.25O. 3. Erstreckung der-vorsorgeversicherung auf andere Versicherungsarten Beschränkung auf neu entstehende Risiken ( 1 Ziff. 2c;2Ziff. 1 AHB) Vorübergehende Risiken. ; : 254,'.;"' 6. Mitversicherte Personen.; ;;, '_ Doppelte Vorsorgeversicherung und Doppelversicherung Materieller. Versicherungsbeginn.... : f. :. > Anzeigepflicht... ; ?/ Aufforderung des Versicherers :...:. '.'......' Beweislast ".>'..,...' ::.. : Beitragsvereinbarung J ! ' Rückwirkendes Erlöschen der Vorsorgeversicherung ' ; Versicherungsfall vor Anzeigenerstattung-.'.<'.-...., Deckungssummen der Vorsorgeversicherung ( 2 Ziff. 2;AHB)...: Ausgenommene Risiken ( 2 Ziff. 3 AHB);....-."......'....! Beginn und Umfang des Versicherungsschutzes Versicherungsbeginn ( 3.1 AHB),..;,.,;. ;....,.:..'...' Folgen nicht rechtzeitiger Zahlung Der Haftpflichtversicherungsanspruch ( AHB)',..7-. ;,.,,-, Kostenzahlungspflicht des Versicherers "...!..-..-, 290 ; 5. Exkurs 1: Prozessuale Fragen zum Deckungsp.rozeß'.....,.-..._..." Exkurs 2: Deckungsprozeß und Haftpflichtprozeß ' Deckungssummenbegrenzung und Serienschäden ( 3II2 Abs. 1 AHB) Selbstbeteiligung ( 3 II,2 Abs'. 2 AHB). : '.'... ; Jahreshöchstleistung (Deckühgssummenmaximierung, 3 II" 2 Abs. 3 ' AHB).311,» 10. Prozeßführungsbefugnis und Kostentragung des Versicherers ( 3 II 3 ; AHB) ;'.../...'.'"..".".'..' ". :. :;. :..; Nichtanrechhung der Kosten. (.3 II 4 AHB).. '.".'.' 314 : 12. Anrechnung der. Prozeßkos'teh ( '3 III l'ahb) '.V.."...'.' :". '..,315 13:Abandon.. '..".':..... '.":'.' '..'.''..'...'.. >.',...'' Rentenzahlung ( 3 III 2 AHB) '..:..'...\...' 'Widerstandsklausel ( 3 III 3 AHB) :":'.-. '.. /.",.. :, ;./.. ' 323 Vor 4 (Ausschlüsse) :-.'. :...'..-. ' Aufbau der Ausschlußtatbestände...:-'......' Auslegung der Ausschlußtatbestände "..-.. " ' Abänderung der Ausschlußtatbestände....-:'.. : '328 4 Ausschlüsse Über den gesetzlichen Umfang hinausgehende Haftpflichtansprüche., Ansprüche aus Dienstbehinderung und Tumultschadengesetzen Behandlung von Auslandsschäden...,.: ;.....:...;:::'.' ; Sportklausel -v..-,-..- :..-..; Ausschlüsse des 4 I 5 AHB :. : :.... >.-!.,v...; Besitzklausel ( 4 I 6a AHB)... :.,,...." Tätigkeitsklausel ( b AHB).,.,: Erfüllungsausschlußklausel ( 416 Abs. 3 AHB)-..,;..'. : :." :' ; 9. Strahlenschäden '......t Vorsatzklausel ( 4 II 1 AHB)..,...' '.,! '. 11. Angehörigenklausel ( 4 II 2 AHB). >. I ;....' ' X

4 12.. Auflagenklausel ( 4 II 3 AHB) -...<.... ; : 13..Infektionsklausel( 4II4 AHB).:..:.!., Herstellungs-und Lieferungsklausel ( 4 II 5 AHB) 531 II. Der Versicherungsfal!^( 5, 6).,...', (,.'.....,,.., Obliegenheiten des Versicherungsnehmers, Verfahren., Allgemeines '.'...''.'.', :.,'.,'.... " " Der Versicherungsfallbegriff '..'.'...'.?.' "'..../..',' Anzeigenobliegehheiten '...'. :...,.V.,' , ' 4. Rettung?-und Aüfkl'ärungsobliegenheit ( 5 Ziff AHB) ' :'!.... ' 558 /' 5. Prozeßführung ( 5 Ziff. 4 ÄHB) '.".'".. '.' '''.V. '. : ' / ' Anerkenntnis- und Befriedigungsverbot ( 5 Ziff. 5 AHB) '.''.".. '. - ' Rentenanpassung ( 5 Ziff. 6 AHB)...:.'v'.'..''/'._'." Regulierungsvollmacht des Versicherers ( 5 Ziff. 7 AHB)"..:.:'.' Rechtsverlust- :.:./: '.'.'....'-..''.'.-..'....'... ' : Rechtsfolgen von Obliegenheitsverletzungen t, 59,4 2. Verschuldungsfragen und Einschränkung der.leistungsfreiheit" :.., Weitere Verwirkungsmöglichkeit,.,....."_...",.'..'. '...'.'. ;., 605 III. Das Versicherungsverhältnis ( 7-11) -:' ; v: ;...": :.'., Versicherung für fremde Rechnung, Abtretung des Versicherungsanspruchsi ,...,..., ' Rechtsstellung des Mitversicherten.._....,., i /.;, Personelle Aüsschlußtatbestände.( 7 Ziff.,2 AHB)'......',]_... : Eingeschlossene Ansprüche Abtretungsverbot ( 7 Ziff. 3 AHB) '....., Prämienzahlung, Prämienregulierung, Prämienangleichung, Prämienrückerstattung. '. '..".".,., :.'. :.,..., Vorbemerkung '.'..* Beitragszahlung *,.' Nichtzahlung des Folgebeitrags und Rechtsfolgen, '. ' '.. ' Beitragsregulierung , Beitragsanpassungsklausel ;...'.",.'. ;......', Beitragsverrechnung......,'..".' ',..., Vertragsdauer, Kündigung ';' /. '. ' ';..,. :'.'_':.:":. J!!.'.:'.''.... ' Vertrag'sdauer!... '.''.'-'. j:.' 1J.! ''.'."'..'. :-'.!',.".".^.'."'. ": ' Ordentliche Kündigung.... ;^;..."':',',''! '. f i-'.''.'v Kündigungsrecht des VN infolge Beitragsa'npassung ( '9 H'1'AHB) 645 u 4. Außerordentliches Kündigürigsrecht nach Eintritt des Versicherüngs- falles,...,,.:,,],...,..,;.,.,. -.y:...,......: : Außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund Kündigung bei längerfristigen Verträgen..,..., ~, Kündigungszugang,, t,.-,..,..," Wegfall.versicherter;Risiken..;.:...;.,......;..., , Klagefrist,..;.:.... t/...'v".....'. '..'..'.., Allgemeines...'.";'':'...'.'."..'.'.'..'.'...'.'....'..,' Klageerhebung.'...: \..:.....^...'.' Ablehnungsschreiben,..:;..,:,..... '.'..'.:.'..'.' :..' Die Sech'smonatsfrist '.. 7..'.'.' I'. :....'". '.. ' ' Anzeigen und Willenserklärungen,.'.'.; 667 " 1. A l l g e m e i n e s.. >.. [ -. '... :..;... '.'. i.. ^^.:,../....,; XI

5 2. Schriftform "...'.: ' : Erklärungsadressat '. : !... i 669 TeilC.. :ij_, Besondere Versicherungskohzepte auf der Grundläge' der'ahb I. Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen zur Privathaftpflicht-,.' Versicherung (BBR).'...' :.. :..' Vorbemerkung "......'.. '..'...'.' 674, 2. Haftpflicht als Privatperson aus den Gefahren des täglichen Lebens".' Einzelfälle von Haftpflichtgefahren aus dem täglichen Leben ' Personeller Umfang..... : :.... '..... l '. 693 \'._ 5. Fortsetzungsklausel."..,,..... :..... :..'._ Deckungserweiteruhgen.' ''."...: Gewässerschaden-Restrisiko (Ziff. III 4 BBR) '...".' Nicht versicherte Risiken (Ziff. IVBBR) II. Betriebshaftpflichtversicherung..','.'..'.''...'.".",.'':'.." Betriebshaftpflichtversicherung und Unterhehmensveräußerung... ~ Allgemeiner Teil einer Betriebshaftpflichtversicherung III. Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Produkt-Haft-,, ' Pflichtversicherung von Industrie- und Handelsbetrieben (Produkthaftpflicht-Modell) /..'..;'.., '... /. : 718 "'- Besondere Bedingungen für den alternativen Einschluß von Serienschäden- ' ' in die Produkthaftpflichtversicherung.. r.-..../.'.-....:. 721 Geschäftsplanmäßige Erklärüngen-der Versicherer zur Produkthaftpflichtversicherung.... ;... :..... :.!'..':'.:...'..\ Vorbemerkung. :. : : : :..' Gegenstand des Vertrages (Ziff. 1 ProdHM) Versichertes Risiko (Ziff. 2 ProdHM).. :.'....'..'...."..'. 728, 4. Deckungssummen (Ziff. 3 ProdHM)... ;. : : ,.:; Abgrenzungen und Erweiterungen des Versicherungsschutzes (Ziff. 4' ProdHM)....,. :..,. :......'....,..' Weiterverarbeitung und Weiterbearbeitung (Ziff. 4.3 ProdHM). :.." Aus-und Einbaukosten (Ziff. 4.4 ProdHM).... \ '" ; 8. Maschinenklausel (Ziff. 4.5 ProdHM) '.''......" Auslahdsdeckung (Ziff. 5 ProdHM) ' : '". V...' Nicht versichene Tatbestände (Ziff. 6 ProdHM), Zeitliche Begrenzung des Versicherungsschutzes (Ziff. 7 ProdHM) Serienschäden und Maximierung (Ziff. 8.1 und 2 ProdHM) ;. 13. Selbstbeteiligung (Ziff. 8.3 P.rodHM) ;.,..,. '..." Risikoerhöhungen und Risikoerweiterungen (Ziff. 9 ProdHM) IV. Risikobegrenzung durch Kraft-, Luft- und Wasserfahrzeugklauseln (Fahrzeugklauseln).....'". '..... '.'..'. '"''. '.'. 768 Geschäftsplanmäßige Erklärung'...' :"':'.....'..' 769 ' 1. Vorbemerkung zum Ausschluß von Kraftfahrzeugrisiken..' ' 2. Wesentliche Unterschiede zwischen Kleiner und Großer Benzinklausel Kraftfahrzeuggebrauch Große Kraft-, Luft- und Wasserfahrzeugklausel...'. 778 i. 5. Wasserfahrzeugrisiko Große Luftfahrzeugklausel '....'. [ '....** , 784 j,, 7. Kleine Kraft-, Luft- und Wasserfahrzeugklausel (Kleine Benzinklausel) 785. Anhang, ' ;. ', -.. : : I. Versicherungsvertragsgesetz (WG) - Auszug: a...'.;. : XII

6 II. Fundstellen für Besondere Bedingungen und Zusatzbedingungen Auf der Grundlage der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) Auf der Grundlage der Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden (AVB) 799 III. Geschäftsplanmäßige Erklärungen Geschäftsplanmäßige Erklärungen für die Allgemeine Haftpflicht- und Unfallversicherung Besondere Geschäftsplanmäßige Erklärungen 805 IV. Richtlinien über die Beseitigung von Doppelversicherungen in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung 809 Sachregister 811

Berufshaftpflichtversicherung des Architekten und Bauunternehmers

Berufshaftpflichtversicherung des Architekten und Bauunternehmers NJW-Praxis Band 48 Berufshaftpflichtversicherung des Architekten und Bauunternehmers von Dr. Max Schmalzl, Dr. Florian rause-allenstein 2., neu bearbeitete Auflage Berufshaftpflichtversicherung des Architekten

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 VII Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1 Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 A. Haftpflicht nach dem BGB 7 1. Gesetzliche Haftpflicht aus unerlaubten Handlungen (Deliktshaftung) 7 a) Allgemeine Haftpflichtgrundsätze

Mehr

Handbuch Bauversicherungsrecht

Handbuch Bauversicherungsrecht Handbuch Bauversicherungsrecht herausgegeben von Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- u. Architektenrecht, Hamburg unter Mitarbeit von Per Heinrichs Rechtsanwalt, Bad Bramstedt

Mehr

Produkthaftpflichtversicherung

Produkthaftpflichtversicherung Gelbe Erläuterungsbücher Produkthaftpflichtversicherung Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Produkthaftpflichtversicherung von Industrie- und Handelsbetrieben (Produkthaftpflicht-Modell)

Mehr

Bauversicherungsrecht

Bauversicherungsrecht Bauversicherungsrecht Haftungsfragen und Versicherungsschutz für Architekten, Ingenieure und Bauuntemehmen Rechtsanwalt Frank Meier, Hannover 1. Auflage 2006 $6 flurlstische GesamtbibllotheK {Technische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen (UHV und USV) (Stockmeier)

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen (UHV und USV) (Stockmeier) sverzeichnis Literaturverzeichnis..................................... Abkürzungsverzeichnis.................................. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen

Mehr

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis

Inhalt. Abkürzungsverzeichnis Inhalt Abkürzungsverzeichnis XIII I. Einleitung 1 II. Das Haftpflichtverhältnis 3 1. Planungsfehler 4 a) Erfolgshaftung 4 b) Planungstiefe 4 c) Bodengutachten 4 d) Beurteilungszeitpunkt 5 e) Einzelfälle

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Inhalt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis. Seite. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... Teil 1.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Inhalt Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis. Seite. Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... Teil 1. Inhalt Inhalt Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XV Teil 1. Texte 1. Allgemeine Bedingungen für die Bauleistungsversicherung durch Auftraggeber (ABN 2008)... 1 2. lauseln zu den Allgemeinen Bedingungen

Mehr

IV. Deckungsausschlüsse... 31 V. Obliegenheiten... 32 VI. Folgen von Obliegenheitsverletzungen... 33 VII. Selbstbeteiligung... 35 1.

IV. Deckungsausschlüsse... 31 V. Obliegenheiten... 32 VI. Folgen von Obliegenheitsverletzungen... 33 VII. Selbstbeteiligung... 35 1. Inhalt Lernziel... 11 A. Einleitung: Die Versicherungen in Transport und Logistik... 13 B. Die Verkehrshaftungsversicherung... 17 I. Begriff: Deckung für Spediteur, Frachtführer, Lagerhalter... 17 II.

Mehr

DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE

DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE Dr. Torsten Stade DIE KASKOVERSICHERUNG FÜR LUFTFAHRZEUGE PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Grundlagen 17 I. Wesen und Bedeutung der Luftfahrtkaskoversicherung

Mehr

Besondere Bedingungen und Erläuterungen für die Berufshaftpflicht von Lehrern

Besondere Bedingungen und Erläuterungen für die Berufshaftpflicht von Lehrern Besondere Bedingungen und Erläuterungen für die Berufshaftpflicht von Lehrern Seite 1 von 5 BBE 015 - Ausgabe JULI 2001 I. Gegenstand des Versicherungsschutzes Versichert ist im Rahmen der Allgemeinen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Abkiirzungsverzeichnis Literaturverzeichnis EINLEITUNG 1 TEIL I 1 DER PRIVATRECHTLICHE VERSICHERUNGSVERTRAG 3

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis. Abkiirzungsverzeichnis Literaturverzeichnis EINLEITUNG 1 TEIL I 1 DER PRIVATRECHTLICHE VERSICHERUNGSVERTRAG 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkiirzungsverzeichnis Literaturverzeichnis I IX XIII EINLEITUNG 1 TEIL I 1 DER PRIVATRECHTLICHE VERSICHERUNGSVERTRAG 3 I. Definition des privatrechtlichen Versicherungsvertrages

Mehr

MB/KK- und MB/KT-Kommentar

MB/KK- und MB/KT-Kommentar Bach/Moser Private Krankenversicherung MB/KK- und MB/KT-Kommentar Kommentar zu den 178 a ff. WG, zu den MB/KK und MB/KT und zu weiteren Gesetzes- und Regelwerken der Rechtspraxis in der Privaten Krankenversicherung

Mehr

Berufshaftpflicht für Steuerberater

Berufshaftpflicht für Steuerberater Versicherungsschein Haftpflichtversicherung Versicherungsnehmer/in Edelsinnstraße 7-11, 1120 Wien Tel.: +43 (0)50905 501-0 Fax: +43 (0)50905 502-0 Internet: www.hdi.at R. Urban GmbH Brunngasse 36 4073

Mehr

Ein Leitfaden für die Praxis

Ein Leitfaden für die Praxis Joachim Cornelius-Winkler Ein Leitfaden für die Praxis mit Übungsaufgaben, Kontrollfragen und Checklisten 3. überarbeitete Auflage mit den Änderungen der WG-Reform X VVW TV KARLSRUHE Inhaltsverzeichnis

Mehr

DIE VERSICHERTE GEFAHR UND DER VERSICHERUNGSFALL IN DER INDUSTRIE- STRAF-RECHTSSCHUTZ VERSICHERUNG

DIE VERSICHERTE GEFAHR UND DER VERSICHERUNGSFALL IN DER INDUSTRIE- STRAF-RECHTSSCHUTZ VERSICHERUNG DE BARBARA HALSER DIE VERSICHERTE GEFAHR UND DER VERSICHERUNGSFALL IN DER INDUSTRIE- STRAF-RECHTSSCHUTZ VERSICHERUNG PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Seite Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Unfallversicherung: AUB

Unfallversicherung: AUB Unfallversicherung: AUB ommentar zu den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) mit Sonderbedingungen von Wolfgang Grimm 4., neubearbeitete Auflage Unfallversicherung: AUB Grimm schnell und portofrei

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil des VVG................................... 1 A. Grundlagen.............................................. 1 B. Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)..................

Mehr

Anlage zum Versicherungsschein

Anlage zum Versicherungsschein I. Versichertes Risiko Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers aus der Organisation und Durchführung der im Versicherungsschein benannten Veranstaltung. II. Besondere Vereinbarungen

Mehr

Dievorvertragliche Anzeigeobliegenheit des Versicherungsnehmers

Dievorvertragliche Anzeigeobliegenheit des Versicherungsnehmers SusanneSchlenker Dievorvertragliche Anzeigeobliegenheit des Versicherungsnehmers Ein iberisch-deutscher Rechtsvergleich Nomos Inhaltsverzeichnis Abkûrzungsverzeichnis 15 Einleitung 17 1. Kapitel: Technische

Mehr

Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen

Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen Betriebs-Haftpflichtversicherung 1 Stand: 09.12.2014 Haftpflichtversicherung für den Betrieb von Kfz-modellen und Schiffsmodellen sowie Eisenbahnmodellen Zuständige Niederlassung: Niederlassung Mainz Hegelstraße

Mehr

Bruno Schatzmann. Dr. iur. Versicherungsschutz für die nichtgehörige Erfüllung von Kauf- und Werkverträgen in der Betriebshaftpflichtversicherung

Bruno Schatzmann. Dr. iur. Versicherungsschutz für die nichtgehörige Erfüllung von Kauf- und Werkverträgen in der Betriebshaftpflichtversicherung Bruno Schatzmann Dr. iur. Versicherungsschutz für die nichtgehörige Erfüllung von Kauf- und Werkverträgen in der Betriebshaftpflichtversicherung Stämpfli Verlag AG Bern 1999 Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abschnitt Seite Vorwort... V Hinweise zur Benutzung der CD-ROM... VII Inhaltsverzeichnis... IX Bearbeiterverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XXV Gesetz

Mehr

Die Allgemeinen Bestimmungen (Teil C der AVB) enthalten Regelungen, die sowohl für Teil A als auch für Teil B gelten.

Die Allgemeinen Bestimmungen (Teil C der AVB) enthalten Regelungen, die sowohl für Teil A als auch für Teil B gelten. Allgemeine Bedingungen zur Gothaer SB plus 2013 Hinweis: Die nachfolgenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) bestehen aus den Teilen A (Selbstbehalt- Versicherung), B (Separater Abwehrkostenschutz)

Mehr

2. Leistungsfreiheit des Versicherers... 61 II. Verspätete Zahlung einer Folgeprämie... 61 1. Qualifizierte Mahnung... 62 2. Rechtsfolgen... 63 G.

2. Leistungsfreiheit des Versicherers... 61 II. Verspätete Zahlung einer Folgeprämie... 61 1. Qualifizierte Mahnung... 62 2. Rechtsfolgen... 63 G. Inhalt Einleitung... 13 Teil 1 Kraftfahrtversicherung A. Rechtsgrundlagen... 17 I. Allgemeines... 17 II. Auslegung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen... 19 III. Wirksamkeitskontrolle von Allgemeinen

Mehr

MUSTER. Sicherungsschein für Kreditgeber Leasinggeber Versicherer (Name und Anschrift) Anzeige des Versicherungsnehmers zur

MUSTER. Sicherungsschein für Kreditgeber Leasinggeber Versicherer (Name und Anschrift) Anzeige des Versicherungsnehmers zur für Kreditgeber Leasinggeber Original für den Kredit-/Leasinggeber bitten den Versicherer, dem Geber einen zu diesen Versicherung den zu umseitigen Bedingungen. Die übereigneten/verleasten für Kreditgeber

Mehr

Prämienzahlweise. jährlich Jahresprämie EUR 684,50. Vom 07.10.2010 an wird Versicherungsschutz im folgenden Umfang gewährt:

Prämienzahlweise. jährlich Jahresprämie EUR 684,50. Vom 07.10.2010 an wird Versicherungsschutz im folgenden Umfang gewährt: Versicherungsnehmer/in IIIDI GERLING HDI-Gerling Firmen und Privat Vers. AG Betrieb Standort Hannover Firmen Postfach 21 27, 30021 Hannover Sachverständigenbüro Erik Schneider Gerhart-Hauptmann-Str. 15

Mehr

Haftpflichtversicherungsvertrag

Haftpflichtversicherungsvertrag Haftpflichtversicherungsvertrag zwischen Thüringer Ehrenamtsstiftung Löberwallgraben 8 99096 Erfurt und SV SparkassenVersicherung Bonifaciusstraße 18 99084 Erfurt 1 Präambel 1) Mit der Thüringer Ehrenamtsversicherung

Mehr

Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1. I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1

Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1. I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1 VII Abkürzungsverzeichnis XIII Teil 1 Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1 I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1 A Umfang der zivilrechtlichen

Mehr

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für

Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen. zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung. für Kundeninformationen und Versicherungsbedingungen zu Ihrer privaten Gothaer Krankenversicherung für Frau überreicht durch: Bergische Assekuranzmakler GmbH Telefon: 0202-31713155 Fax: 0202-31713165 E-Mail:

Mehr

1 Einführung... 1. A Problemstellung... 1. B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4. 2 Allgemeiner Teil... 9

1 Einführung... 1. A Problemstellung... 1. B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4. 2 Allgemeiner Teil... 9 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 1 A Problemstellung... 1 B Gegenstand und Gang der Untersuchung... 4 2 Allgemeiner Teil... 9 A Grundlagen... 9 I. Funktionen von Haftung und Versicherung... 9 1. Funktionen

Mehr

BESONDERE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN ZU IHRER JANITOS HAFTPFLICHTVERSICHERUNG BALANCE. Stand 01.04.2007

BESONDERE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN ZU IHRER JANITOS HAFTPFLICHTVERSICHERUNG BALANCE. Stand 01.04.2007 BESONDERE VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN ZU IHRER JANITOS HAFTPFLICHTVERSICHERUNG BALANCE Stand 01.04.2007 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE JANITOS HAFTPFLICHTVERSICHERUNG BALANCE Stand 01.04.2007

Mehr

Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht

Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht von Dr. Michael Burmann, Prof. Dr. Rainer Heß, Bernd-Matthias Höke, Kerstin Stahl 1. Auflage Das neue VVG im Straßenverkehrsrecht Burmann / Heß / Höke / et al. schnell

Mehr

Straße: MGA Schewe GmbH, Agt.: 26.055 Oberstr. 1 / am Markt, 44892 Bochum-Langendreer

Straße: MGA Schewe GmbH, Agt.: 26.055 Oberstr. 1 / am Markt, 44892 Bochum-Langendreer Antrag auf Privat-Familien/Partner-Haftpflicht Versicherung bei den Gothaer-Versicherungen Neuantrag Änderungsantrag: Name:: Aufnahme durch Straße: MGA Schewe GmbH, Agt.: 26.055 PLZ/Ort: Oberstr. 1 / am

Mehr

Das Verstoßprinzip in der Berufshaftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure - Fluch oder Segen?

Das Verstoßprinzip in der Berufshaftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure - Fluch oder Segen? Das Verstoßprinzip in der Berufshaftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure - Fluch oder Segen? Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt + Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Schiedsrichter

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Risiko- und Beitragsinformationen für die Stichwort Seite Überblick 2 3 Schadenbeispiele 4 Versicherungsbedingungen 5 Seite 1 von 6 Ärzteregress-Versicherung Überblick Zielgruppen - Humanmediziner Erläuterungen

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt 1. Art des angebotenen Versicherungsvertrages 2. Ihr versichertes Risiko Die gewünschte Tarifwahl ist durch den Abschlussvermittler kenntlich zu machen. Tarif uni-dent Komfort

Mehr

Inhalt. d) Kosten... 33

Inhalt. d) Kosten... 33 Inhalt A. Grundlagen... 13 I. Wirtschaftlicher Hintergrund... 13 II. Rechtsquellen... 14 III. Vertragliche Grundlagen... 15 IV. Kalkulatorische Grundlagen... 17 V. Grundlagen der substitutiven VI. Krankheitskostenvollversicherung...

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung. Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung. Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung Risikobeschreibung und Besondere Bedingungen zur Bauherrenhaftpflichtversicherung

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung Risikobeschreibung und Besondere Bedingungen zur Hundehaftpflichtversicherung

Mehr

Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) zur erweiterten Produkt-Haftpflichtversicherung (GDV-Modell Stand 2008) Inhaltsübersicht

Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) zur erweiterten Produkt-Haftpflichtversicherung (GDV-Modell Stand 2008) Inhaltsübersicht Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) zur erweiterten Produkt-Haftpflichtversicherung (GDV-Modell Stand 2008) Inhaltsübersicht Produkthaftpflichtrisiko 1 Gegenstand des Versicherungsschutzes

Mehr

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen Dr. Präve bezog sich insbesondere auf folgende Vorschriften der neuen InfoV: 1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen (1) Der Versicherer hat dem Versicherungsnehmer gemäß 7 Abs. 1 Satz 1

Mehr

D i e n s t r e i s e - R a h m e n v e r t r a g

D i e n s t r e i s e - R a h m e n v e r t r a g D i e n s t r e i s e - R a h m e n v e r t r a g zwischen dem Jugendhaus Düsseldorf e.v. CarI-Mosterts-Platz 1 40477 Düsseldorf im nachfolgenden kurz,,jugendhaus genannt als Versicherungsnehmerin und

Mehr

Haftung von IT-Unternehmen. versus. Deckung von IT-Haftpflichtpolicen

Haftung von IT-Unternehmen. versus. Deckung von IT-Haftpflichtpolicen Haftung von IT-Unternehmen versus Deckung von IT-Haftpflichtpolicen 4. November 2011 www.sodalitas-gmbh.de 1 Haftung des IT-Unternehmens Grundwerte der IT-Sicherheit Vertraulichkeit: Schutz vertraulicher

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis A. Einleitung... 1 I. Einführung... 1 II. Stand der Forschung... 2 III. Gang der Untersuchung... 4 B. Grundlegung... 7 I. Rechtsnatur von Obliegenheiten... 7 1. Rechtszwangtheorie...

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung Risikobeschreibung und Besondere Bedingungen zur Haus- und

Mehr

Versicherungspflicht der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Versicherungspflicht der Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Verordnung über die Berufshaftpflichtversicherung der Wirtschaftsprüfer und der vereidigten Buchprüfer (Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsverordnung WPBHV) Vom 18. Dezember 1998 (BGBl. I

Mehr

Kontrolle von Leistungsbeschreibungen in Allgemeinen Versicherungsbedingungen

Kontrolle von Leistungsbeschreibungen in Allgemeinen Versicherungsbedingungen Byeong-Gyu Choi Kontrolle von Leistungsbeschreibungen in Allgemeinen Versicherungsbedingungen PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften VII Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Laufende Versicherung

Laufende Versicherung Veröffentlichungen des Seminars fur Versicherungswissenschaft der Universität Hamburg und des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Hamburg e.v. Reihe A Rechtswissenschaft Heft 82 Herausgeber

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung

Berufshaftpflichtversicherung Nummer 0-0 Seite 1 / 6 Berufshaftpflichtversicherung Die Folgen kleiner und großer Fehler können Haftpflichtansprüche sein. Deshalb ist es wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen, um im Schadenfall gegen

Mehr

(LePHB 2015) Musterbedingungen des GDV. (Stand: 26. August 2015) Inhaltsübersicht

(LePHB 2015) Musterbedingungen des GDV. (Stand: 26. August 2015) Inhaltsübersicht Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zur fakultativen Verwendung. Abweichende Vereinbarungen sind möglich. Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen

Mehr

1.1 Risikoanalyse und Risikobewältigung 3

1.1 Risikoanalyse und Risikobewältigung 3 VII Abkürzungsverzeichnis XIII Lernziele 2 1. Grundlagen 3 1.1 Risikoanalyse und Risikobewältigung 3 1.2 Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) 7 1.2.1 Die GKV als Zweig der Sozialversicherung 7 1.2.2 Geltungsbereich

Mehr

An unser Angebot halten wir uns 4 Wochen ab dem heutigen Datum gebunden. Nach Ablauf dieser Frist verliert es seine Gültigkeit.

An unser Angebot halten wir uns 4 Wochen ab dem heutigen Datum gebunden. Nach Ablauf dieser Frist verliert es seine Gültigkeit. Postfach 12 03 52 10593 Berlin Herrn Peter Mustermann Musterstraße 00000 Musterstadt Postanschrift: Postfach 12 03 52 10593 Berlin Hausanschrift: Dovestraße 2-4 10587 Berlin Internet: www.axa.de Ihr Ansprechpartner:

Mehr

Eckehardt Maier-Sieg. Der Folgeschaden

Eckehardt Maier-Sieg. Der Folgeschaden Eckehardt Maier-Sieg Der Folgeschaden Haftung und Haftpflichtversicherungsschutz im Rahmen der Allgemeinen Haftpflichtversicherung Verlag Dr. Kovac Gliederung Seite Vorwort 1 Einfuhrung 3 I. Zum Verhältnis

Mehr

A Umfang der zivilrechtlichen Organhaftung 1 1. Wie haften Manager? 1 2. Wie haften leitende Angestellte? 3

A Umfang der zivilrechtlichen Organhaftung 1 1. Wie haften Manager? 1 2. Wie haften leitende Angestellte? 3 VII Abkürzungsverzeichnis XIII Teil 1 Die zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortung von Managern und Aufsichtsräten 1 I. Die zivilrechtlichen Grundlagen der Haftung 1 A Umfang der zivilrechtlichen

Mehr

G r u p p e n v e r s i c h e r u n g s v e r t r a g

G r u p p e n v e r s i c h e r u n g s v e r t r a g G r u p p e n v e r s i c h e r u n g s v e r t r a g auf Haftpflichtversicherung für die Mitglieder des Deutschen Verein für Vermessungswesen (DVW) Landesverein Bayern e. V. I. Vertragsnummer HV 100056/0100

Mehr

Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007

Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007 Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007 A Abkommen von der Fahrbahn Leistungspflicht des VR 6/07 98 Agent Aktivlegitimation Aktivlegitimation des mitversicherten Kindes 3/07

Mehr

GENTECHNOLOGIE IN DER HAFTPFLICHT- VERSICHERUNG

GENTECHNOLOGIE IN DER HAFTPFLICHT- VERSICHERUNG Dr. Jill Bohnhorst GENTECHNOLOGIE IN DER HAFTPFLICHT- VERSICHERUNG PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften 9 Inhaltsverzeichnis A. Problemdarstellung 17 B. Gang der Untersuchung 19 C. Gentechnologie

Mehr

Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung

Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung Rahmenvertrag zur Gruppenhaftpflichtversicherung 1. Versicherungsnehmer und Versicherer: Aufgrund des folgenden Rahmenvertrages werden Haftpflichtversicherungen abgeschlossen zwischen den Mitgliedsorganisationen

Mehr

Der Geschäftsleitervertrag

Der Geschäftsleitervertrag Der Geschäftsleitervertrag Begründung, Inhalt und Beendigung der Rechtsstellung der Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer in den Kapitalgesellschaften und Genossenschaften Dr. Theodor Baums Universitätsprofessor

Mehr

Bedingungen zur Haftpflichtversicherung INHALT. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Bedingungen zur Haftpflichtversicherung INHALT. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Sie haben bei der Würzburger Versicherungs-AG eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Für diesen Beweis Ihres Vertrauens in unsere Gesellschaft bedanken wir

Mehr

Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung Revision, 03.11.2014 Späte/Schimikowski Haftpflichtversicherung Kommentar zu den AHB und weiteren Haftpflichtversicherungsbedingungen Herausgegeben von Prof. Dr. Peter Schimikowski Fachhochschule Köln

Mehr

Gruppenversicherungen

Gruppenversicherungen Gruppenversicherungen von Dr. Annemarie Wieser V-J ÖSTERREICH Wien 2006 Abkürzungsverzeichnis 11 I. Vorbemerkung 21 II. Einführung 25 A) Bedeutung der Gruppenversicherung 25 B) Ziel der Untersuchung 27

Mehr

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung Private Krankenversicherung nach GKV-WSG und VVG-Reform von Dr. Volker Marko Verlag C.H. Beck München 2009 sübersicht Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Seite IX XVII XX A. Die

Mehr

ProtectionPlus die privaten Haftpflichtversicherungen

ProtectionPlus die privaten Haftpflichtversicherungen Vertragsinformation ProtectionPlus die privaten Haftpflichtversicherungen Stand: 01.07.2011 Continentale Sachversicherung AG Direktion: Ruhrallee 92, 44139 Dortmund www.continentale.de Inhalt: Seite Teil

Mehr

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott Reiseversicherung Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott 3., völlig neu bearbeitete Auflage Reiseversicherung

Mehr

Haftpflichtversicherung (AHB)

Haftpflichtversicherung (AHB) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) Stand: 01.01.2014 Continentale Sachversicherung AG Direktion: Ruhrallee 92, 44139 Dortmund www.continentale.de Inhalt: Seite A.

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015)

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS 2015) Vertragspartner Diese Vertragsgrundlagen gelten für Verträge mit der Generali Versicherung AG, 1010 Wien, Landskrongasse 1-3. Aufsichtsbehörde

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung AHB Stand: 01.01.2008 Anlage 590, SAP-Nr. 32 06 35 07.09 rn

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung AHB Stand: 01.01.2008 Anlage 590, SAP-Nr. 32 06 35 07.09 rn Bayerischer Versicherungsverband Versicherungsaktiengesellschaft Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung

Mehr

Transportversicherung

Transportversicherung Transportversicherung Zusatzbedingungen (ZB) zu den Allgemeinen Bedingungen für die Versicherung von Verkehrshaftungen (Spediteurhaftpflicht gemäss ABVH Spediteure 2008) Frachtführerhaftpflicht Ausgabe

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis:

Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Inhaltverzeichnis: Allgemeine Bedingungen für die Sachversicherung (ABS) Geltungsbereich: Die ABS gelten als Allgemeiner Teil jener Sachversicherungssparten, die auf die Geltung der ABS besonders hinweisen In dieser Bedingung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Die D&O-Versicherung, der Unternehmenskauf und deren ökonomische Hintergründe 22

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1 Die D&O-Versicherung, der Unternehmenskauf und deren ökonomische Hintergründe 22 Inhaltsverzeichnis Einleitung 19 Kapitel 1 Die D&O-Versicherung, der Unternehmenskauf und deren ökonomische Hintergründe 22 A. Die D&O-Versicherung 22 I. Geschichte 22 II. Rechtliche Rahmenbedingungen

Mehr

Risikominimierung durch Compliance-Organisation Vertragliche, zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortlichkeit von Führungskräften

Risikominimierung durch Compliance-Organisation Vertragliche, zivilrechtliche und strafrechtliche Verantwortlichkeit von Führungskräften 1 Risikominimierung durch Compliance-Organisation - Bearbeiter: Dr. Christian Holtermann 8 1.1 Beispiele für Haftungsrisiken für Unternehmen und Organe 8 1.2 Ziele der Compliance-Organisation 9 1.3 Einflussfaktoren

Mehr

Bedingungen zur Haftpflichtversicherung H 2O6-14 der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft

Bedingungen zur Haftpflichtversicherung H 2O6-14 der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Bedingungen zur Haftpflichtversicherung H 2O6-14 der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Leistungs-Extras ohne Extra-Beitrag: - von Angehörigen mitbewohntes Zweifamilienhaus (B 1.1.3)

Mehr

Bedingungen für die Reisehaftpflichtversicherung Stand: 01.01.2011

Bedingungen für die Reisehaftpflichtversicherung Stand: 01.01.2011 Bedingungen für die Reisehaftpflichtversicherung Stand: 01.01.2011 Produktinformationsblatt Die nachfolgende Darstellung soll Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Inhalte und Merkmale der angebotenen

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN JANITOS DECKUNGSKONZEPT BERUFS-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON ÄRZTEN, ZAHNÄRZTEN UND ÄRZTEN IN DER AUSBILDUNG

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN JANITOS DECKUNGSKONZEPT BERUFS-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON ÄRZTEN, ZAHNÄRZTEN UND ÄRZTEN IN DER AUSBILDUNG VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN JANITOS DECKUNGSKONZEPT BERUFS-HAFTPFLICHTVERSICHERUNG VON ÄRZTEN, ZAHNÄRZTEN UND ÄRZTEN IN DER AUSBILDUNG Stand 01.07.2013 Risikoträger: HDI Versicherung AG

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) esa AHB. Inhaltsübersicht. Umfang des Versicherungsschutzes

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) esa AHB. Inhaltsübersicht. Umfang des Versicherungsschutzes Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) esa AHB Inhaltsübersicht Umfang des Versicherungsschutzes 1 Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall 2 Vermögensschäden,

Mehr

Deckungskonzept für den Einzelhandel. Schutz für Betriebe. Tarif & Einschlüsse. www.volkswohl-bund.de

Deckungskonzept für den Einzelhandel. Schutz für Betriebe. Tarif & Einschlüsse. www.volkswohl-bund.de V E R S I C H E R U N G E N Deckungskonzept für den Einzelhandel Tarif & Einschlüsse Schutz für Betriebe www.volkswohl-bund.de Das Deckungskonzept für den Einzelhandel Der Kundenkreis: Bäckerei (mit Stehcafé)

Mehr

Versicherungsvorschlag vom 8. April 2010

Versicherungsvorschlag vom 8. April 2010 Haftpflichtversicherung sonstige Risiken Betriebsart: Beitrag pauschal: (Netto jährlich) Photovoltaik 75 EUR Versicherungsort:, Versicherungssummen Betriebshaftpflicht - inkl. Umwelt-Kompaktversicherung

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB 2008)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB 2008) DEG-PHV-003 Haftpflichtversicherung degenia classic Fassung März 2010 I Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB 2008) II Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen

Mehr

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1

Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 Produktinformationsblatt Tarif vitaz1 T556 03.11 7914 für Person: Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Krankenversicherung. Bitte beachten

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB 2008) Fassung Mai 2011

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB 2008) Fassung Mai 2011 DEG-HUG-002 Haftpflichtversicherung degenia Haus- und Grundbesitzer - Haftpflichtversicherung I Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB 2008) Fassung Mai 2011 II Besondere

Mehr

(AH617_201201) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) (AH500_2_201101)

(AH617_201201) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) (AH500_2_201101) (AH617_201201) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) (AH500_2_201101) Umfang des Versicherungsschutzes 1. Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall 2. Vermögensschäden,

Mehr

Die Versicherbarkeit von Emerging Risks in der Haftpflichtversicherung

Die Versicherbarkeit von Emerging Risks in der Haftpflichtversicherung Versicherungswissenschaft in Berlin Schriftenreihe des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft an der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität

Mehr

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse I 3 Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin Das neue VVG Erläuterungen Texte Synopse Vorwort 5 Verzeichnis der Kurzbezeichnungen, Quellen und erläuterungsbedürftigen Abkürzungen

Mehr

Bedingungen zur Haftpflichtversicherung H 2O6-14 der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft

Bedingungen zur Haftpflichtversicherung H 2O6-14 der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Bedingungen zur Haftpflichtversicherung H 2O6-14 der DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft Leistungs-Extras ohne Extra-Beitrag: - von Angehörigen mitbewohntes Zweifamilienhaus (B 1.1.3)

Mehr

Änderungen in den Verbraucherinformationen Stand 01/2013

Änderungen in den Verbraucherinformationen Stand 01/2013 Sehr geehrte Vertriebspartnerin, sehr geehrter Vertriebspartner, anhand der nachstehenden Gesamtübersicht können Sie die fachlichen Änderungen einsehen, die wir zum 1. Januar 2013 in den Verbraucherinformationen

Mehr

(AH615_201212) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) (AH500_0_201212)

(AH615_201212) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) (AH500_0_201212) (AH615_201212) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) (AH500_0_201212) Umfang des Versicherungsschutzes 1. Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall 2. Vermögensschäden,

Mehr

Bedingungen und Vereinbarungen für private Haftpflichtversicherungsrisiken Premium / Premium Plus

Bedingungen und Vereinbarungen für private Haftpflichtversicherungsrisiken Premium / Premium Plus Gemeinnützige Haftpflichtversicherungsanstalt Kassel Falderbaumstraße 41 34123 Kassel Service Hotline: Telefon 0561 50656-777 Telefax 0561 50656-888 info@hava-kassel.de www.hava-kassel.de Bedingungen und

Mehr

Die Rechtsstellung des Geschädigten gegenüber HGB- und CMR-Verkehrshaftungsversicherer

Die Rechtsstellung des Geschädigten gegenüber HGB- und CMR-Verkehrshaftungsversicherer Die Rechtsstellung des Geschädigten gegenüber HGB- und CMR-Verkehrshaftungsversicherer Tagung der DGTR 2013 in Bremen RA Peter Hans Engelmann, Nürnberg Gliederung Einleitung Rechtslage ohne drittschützendes

Mehr

Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG

Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG Inhaltsübersicht Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung der Europäische Reiseversicherung AG 1. Produktinformationsblatt zur Jahres-Reiserücktritts-Versicherung mit Selbstbeteiligung

Mehr

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 I. Grundbegriffe 5 II. Deckungen im Überblick 7 1. Zweige der klassischen Sachversicherung

Mehr

Vedat Laciner. Befristete Arbeitsverträge im türkischen und deutschen Arbeitsrecht

Vedat Laciner. Befristete Arbeitsverträge im türkischen und deutschen Arbeitsrecht Vedat Laciner Befristete Arbeitsverträge im türkischen und deutschen Arbeitsrecht Eine rechtsvergleichende Darstellung Verlag Dr. Kovac Hamburg 2005 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Heinz-Joachim Ritter

Heinz-Joachim Ritter Heinz-Joachim Ritter Die Folgen der grob fahrlàssigen Herbeifùhrung des Versicherungsfalls durch den Versicherungsnehmer in der Kasko-, Kfz-Haftpflicht- und Insassenunfallversicherung Rechtsvergleich Deutschland

Mehr

Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen

Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen Vertrag über die Betriebliche Krankenversicherung - Gruppenversicherung - (Tarife BKV) zwischen Firma XXXXXX Adresse 1 Adresse 2 (Versicherungsnehmer) KG- und Bayerische Beamtenkrankenkasse AG Maximilianstraße

Mehr

Schön, dass Sie sich für ein unbeschwertes Leben entschieden haben.

Schön, dass Sie sich für ein unbeschwertes Leben entschieden haben. ERGO Haftpflichtversicherung Bedingungen Schön, dass Sie sich für ein unbeschwertes Leben entschieden haben. Kundeninformation Versicherungsschutz in der Haftpflichtversicherung Merkblatt zur Datenverarbeitung

Mehr

Bedingungen für die Haftpflichtversicherung für Veranstalter Stand: 01.01.2008

Bedingungen für die Haftpflichtversicherung für Veranstalter Stand: 01.01.2008 Bedingungen für die Haftpflichtversicherung für Veranstalter Stand: 01.01.2008 Allgemeine Verbraucherinformationen Versicherungsunternehmen Union Reiseversicherung, Aktiengesellschaft Maximilianstraße

Mehr

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN ZU IHRER JANITOS PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG BASIC Stand: 01.06.2009

VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN ZU IHRER JANITOS PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG BASIC Stand: 01.06.2009 VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN UND INFORMATIONEN ZU IHRER JANITOS PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG BASIC Stand: 01.06.2009 Bedingungsnummer: 682033 ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE JANITOS HAFTPFLICHT- VERSICHERUNG

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) Inhaltsübersicht Bedingungen Umfang des Versicherungsschutzes 1. Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall 2. Vermögensschäden,

Mehr

Haftpflichtversicherung: AHB

Haftpflichtversicherung: AHB Haftpflichtversicherung: AHB Kommentar zu den AHB und weiteren Haftpflichtversicherungsbedingungen von Dr. Bernd Späte, Prof. Dr. Peter Schimikowski, Marion Harsdorf-Gebhardt, Dr. Claus von Rintelen, Winfried-Thomas

Mehr