ISO Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz Infoanlass für Business-Software-Anbieter 17. September 2015

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ISO 20022 Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz Infoanlass für Business-Software-Anbieter 17. September 2015"

Transkript

1 ISO Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz Infoanlass für Business-Software-Anbieter 17. September 2015

2 2

3 Agenda Grundsätzliche Überlegungen zur Standardisierung Ziele der Migration ZV CH Roadmap Überweisungen Einzahlungsschein mit Datencode Projekt LEON Dokumentation und Testmöglichkeiten 3

4 Treiber der Standardisierung Regulatorische Anforderungen Europäische Standardisierung Internationale Entwicklung Kostendruck ZV CH Informationsmanagement Internationale Kunden Verkürzung Time to Market Produkt mit Zukunft 4

5 Initiative Migration Zahlungsverkehr Gestartet 2010 durch den VR der SIX Interbank Clearing AG, als Entscheidungsgremium des Finanzplatzes Schweiz rund um Fragen des Zahlungsverkehrs Ziele: Harmonisierung des Zahlungsverkehrs mit SEPA Harmonisierung des dualen Zahlungsverkehrssystem Banken/PostFinance. Inhalte sind identisch strukturiert aufbereitet End-to-end-Durchgängigkeit des Meldungsstandards (keine Medienbrüche, keine Konvertierung) Automatisierte Verarbeitung dank durchgängiger Referenzen Reduktion der Belegvielfalt. Belegarten mit und ohne strukturierte Referenz werden zusammengefasst Einfachere Umsetzung zukünftiger Compliance-Anforderungen. Flexibler ISO Standard vereinfacht technische Anpassungen 5

6 Roadmap 6

7 Abhängigkeit innerhalb der Roadmap Voraussetzungen für die Einführung des Einzahlungsscheins mit Datencode (ES mit DC) Migration Interbanken ZV SIC 4 Migration Banken Abschluss ist Voraussetzung PF Migration Banken Migration Überweisungen Kunde-Bank Angebot Finanzinstitute «pain» Angebot SW-Hersteller «pain» Abschluss ist Voraussetzung Migration Endkunden auf Überweisungsmeldungstyp «pain» Migration Auslieferungen Kunde-Bank Finanzinstitute bieten «camt»- Meldungen für Endkunden an SW-Hersteller bieten «camt»- Meldungen an Abschluss ist Voraussetzung Markteinführung Einzahlungsschein mit Datencode Zahlungsempfänger stellen auf «camt» um* Druckereien können Einzahlungsschein mit DC erstellen Dez 2017 Jan 2018 Juni 2018 Juli 2018 * Fähigkeit der Zahler zur Verabeitung von «camt»-meldungen ist keine Voraussetzung für ES 7

8 Wo stehen wir heute? Überweisungen Interbank-Zahlungsverkehr: Planung mit allen Banken abgeschlossen. Mitte 2017 werden 85% des Interbank- Zahlungsverkehrsvolumen mit ISO abgewickelt. Abschluss der Umstellung ist per Ende 2017 geplant. Kunde-Bank: Zur Zeit sind nur wenige Firmenkunden auf ISO migriert (> 1%). Kommunikationsmassnahmen werden intensiviert. Wegen der regulatorischen Anforderungen müssen alle Kunden per Mitte 2018 migriert sein. 8

9 Einzahlungsschein mit Datencode 9

10 Einzahlungsschein mit Datencode Eigenschaften und Vorteile für Zahlungsempfänger Nur noch 1-stufiges Verfahren. Direkte Adressierung des Begünstigtenkontos über IBAN. Geldfluss wird schneller. Referenznummer: alle Stellen ausser Prüfziffer frei verwendbar. 140 Zeichen für Verwendungszweck (Mitteilung). Kundenteil im QR-Code, 35 Zeichen frei verwendbar für interne Prozesssteuerung (wird nicht übertragen). Für den Zahlungspflichtigen: Datenübernahme aus QR-Code ins E-Banking per Handy-App. Minimale Fehlerrate beim Scanning des QR-Codes. 10

11 Einzahlungsschein mit Datencode Zukunftsgerichtetes Design: QR-Code enthält alle angedruckten Daten des ES. Kann auch losgelöst vom ES benutzt werden. Langfristige Ablösung des ES durch QR-Code direkt auf Rechnung oder alternativ durch E-Rechnung. Dokumentation: Mass- und Gestaltungsmuster sowie die Struktur des QR- Codes sind verfügbar und auf publiziert (vorerst nur auf Deutsch). 11

12 Lastschrift/E-Rechnung ZV Migration Schweiz Implementierung von ISO Harmonisierung Zahlungsverkehr in der Schweiz Förderung E-Rechnung Time-to-Market verbessern Optimierung heutiger Funktionen Neue Funktionen einführen Harmonisierung der LS-Verfahren Ausbau E-Rechnung E-Rechnung wird verbessert und mit Lastschrift kombiniert, Synergien werden genutzt. Projekt LEON: Lastschrift und E-Rechnung Online Neu 12

13 Lastschrift/E-Rechnung aktueller Stand Verfahren und Funktionsumfang sind definiert Umsetzung E-Rechnung bei Finanzinstituten Ende 2017 Umsetzung Lastschrift bei Finanzinstituten Ende

14 Dokumentation und Testmöglichkeiten Schweizer Empfehlungen Validierungsportal 14

15 Schweizer Empfehlungen ISO Kunde-Bank Publiziert unter Die Empfehlung werden von allen Schweizer Finanzinstituten unterstützt, der Einführungszeitpunkt wird im Programm «Migration Zahlungsverkehr Schweiz» abgestimmt (www.migration-zv.ch). 15

16 Schweizer Empfehlungen ISO Kunde-Bank Bestehende Dokumente Eine aktuelle Version der Dokumente wurde am 10. August 2015 publiziert Die Empfehlungen bestehen zurzeit aus folgenden Dokumenten: Business Rules (generelle Definitionen und übergreifende Regeln) Implementation Guidelines für Überweisungen (pain.001) Implementation Guidelines für Cash Management (camt.052/053/054) Implementation Guidelines für das Schweizer Lastschriftverfahren (pain.008) Implementation Guidelines für SEPA-Lastschriften (pain.008) Swiss Usage Guide (Anwendungsfälle und Beispiele) 16

17 Schweizer Empfehlungen ISO Kunde-Bank Validierungsportal Die Migration von Kunden, Softwareherstellern und Finanzinstituten wird durch ein zentrales Validierungsportal für Kunde-Bank-Meldungen unterstützt. Sämtliche Meldungen, zu welchen Implementation Guidelines publiziert wurden, können im Portal gegen diese getestet werden. 17

18 Weiterführende Informationen finden Sie auf Basisinformationen, Zeitplan, Richtlinien, Vorgaben, Testmöglichkeiten (deutsch) (französisch) (englisch) Serviceangebot, Verfügbarkeit, Testmöglichkeiten bei Banken Product Manager Bank 18

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

ISO 20022 Migration Zahlungsverkehr Schweiz

ISO 20022 Migration Zahlungsverkehr Schweiz ISO 20022 Migration Zahlungsverkehr Schweiz «Swiss Banking Operations Forum» Andreas Galle, Leiter Business Management, SIX Interbank Clearing AG 5. Mai 2015 Initiative Migration Zahlungsverkehr Gestartet

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz «Roadshow 2014» Andreas Galle, Head Business Management, SIX Interbank Clearing AG 21. November 2014 Seite 1 Agenda Einführung Status Bereich Überweisungen Status Bereich

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz "Swiss Banking Operations Forum" Roger Mettier, Leiter Payments Solutions, Credit Suisse AG Zürich, 6. Mai 2014 6. Mai 2014 Seite 1 Agenda Status Bereich Belege Abschaffung

Mehr

Die Implementierung des Schweizer ISO Standards ist stärker abgestimmt. Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG

Die Implementierung des Schweizer ISO Standards ist stärker abgestimmt. Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG Die Implementierung des Schweizer ISO-20022-Standards ist stärker abgestimmt Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG Agenda ISO 20022 im Schweizer Zahlungsverkehr Die Schweizer

Mehr

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und ---

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und --- TREASURY FORUM 20. Mai 2014 Steigenberger Bellerive au Lac, Zürich Migration Zahlungsverkehr Schweiz - das neue schweizerische Überweisungs- Mit neuen Lösungen zu signifikanten und Kosteneinsparungen Lastschriftverfahren

Mehr

LEON: mehr Vorteile durch Synergie

LEON: mehr Vorteile durch Synergie LEON: mehr Vorteile durch Synergie «Swiss Banking Operations Forum» Boris Brunner, SIX Interbank Clearing AG, Projektleiter LEON 6. Mai 2014 Seite 1 Ersatzmaschine oder Zusammenlegung der Produktion? Wie

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Andreas Galle, Business Management, SIX Interbank Clearing AG 28. August 2012 1 Internationale Marktentwicklung

Mehr

ISO Payments: Schweizer Empfehlungen ISO Dokumente, Versionsmanagement, Testplattformen, AOS

ISO Payments: Schweizer Empfehlungen ISO Dokumente, Versionsmanagement, Testplattformen, AOS Infoanlass für Business-Software-Anbieter, Bern, 10. Juni 2016 ISO Payments: Schweizer Empfehlungen ISO 20022 Dokumente, Versionsmanagement, Testplattformen, AOS Istvan Teglas, SIX Interbank Clearing,

Mehr

BSA Breakout Session: Harmonisierung der Schweizer Lastschriftverfahren. 17. September 2015

BSA Breakout Session: Harmonisierung der Schweizer Lastschriftverfahren. 17. September 2015 BSA Breakout Session: Harmonisierung der Schweizer Lastschriftverfahren 17. September 2015 Agenda 1 Überblick und Vergleich: Heutiger Setup und zukünftiges Lastschriftverfahren 2 Zwischenetappen auf dem

Mehr

Wie werde ich ISO 20022-Nutzer in eurosic & SIC Der Weg von SIC 3 zu SIC 4 «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr»

Wie werde ich ISO 20022-Nutzer in eurosic & SIC Der Weg von SIC 3 zu SIC 4 «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Wie werde ich ISO 20022-Nutzer in eurosic & SIC Der Weg von SIC 3 zu SIC 4 «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Andreas Galle, SIX Interbank Clearing AG, Head Business Management

Mehr

Einheit statt Vielfalt. Der neue Zahlungsverkehr kommt

Einheit statt Vielfalt. Der neue Zahlungsverkehr kommt Einheit statt Vielfalt Der neue Zahlungsverkehr kommt Der harmonisierte Zahlungsverkehr schafft neue Standards Einheit bringt Klarheit und mehr Effizienz bei tieferen Kosten. Genau das strebt die europäische

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Unternehmenskunden Region Ostschweiz Öffentlich Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Markus Gyger Cash Management Consultant 20. April 2015 Um was geht es? Die Vielfalt der Verfahren, Standards & Formate

Mehr

ISO 20022 der neue Standard

ISO 20022 der neue Standard ISO 20022 der neue Standard «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Istvan Teglas, SIX Interbank Clearing AG, Produkt Management 28. August 2012 Agenda 1. Gründe für die Einführung

Mehr

Der Einzahlungsschein mit Datencode

Der Einzahlungsschein mit Datencode Infoanlass für Business-Software-Anbieter, Bern, 10. Juni 2016 Der Einzahlungsschein mit Datencode Patrick Belk, Boxcon AG, Leiter AGr. Belege Agenda Auftrag der Arbeitsgruppe Belege (AGr. Belege) Herausforderungen

Mehr

Stand QR-Rechnung. Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Infoanlass für Business-Software-Anbieter 13. November 2017

Stand QR-Rechnung. Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Infoanlass für Business-Software-Anbieter 13. November 2017 Stand QR-Rechnung Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Infoanlass für Business-Software-Anbieter 13. November 2017 Die QR-Rechnung Mehr Flexibilität & einfache Handhabung Unterstützt E-Banking TWINT

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert Weshalb harmonisiert die Schweiz den Zahlungsverkehr auf ISO 20022? Die Verfahren der Schweizer

Mehr

Welche Unterstützung bieten wir Ihnen für Ihre ISO 20022-Migration? «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr»

Welche Unterstützung bieten wir Ihnen für Ihre ISO 20022-Migration? «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Welche Unterstützung bieten wir Ihnen für Ihre ISO 20022-Migration? «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Istvan Teglas, SIX Interbank Clearing AG, Produkt Management 26. September

Mehr

Harmonisierung im Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung im Zahlungsverkehr Schweiz Harmonisierung im Zahlungsverkehr Schweiz Status und Ausblick Boris Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung, SIX Interbank Clearing AG Agenda Stand der Migration auf ISO 20022 Neue Betriebszeiten und neues

Mehr

Projekt LEON: Gemeinsam sind wir stärker!

Projekt LEON: Gemeinsam sind wir stärker! Projekt LEON: Gemeinsam sind wir stärker! «Roadshow 2014» Boris Brunner, SIX Interbank Clearing AG, GPL LEON 21. November 2014 Seite 1 Ersatzmaschine oder Zusammenlegung der Produktion? Wie nutze ich die

Mehr

LEON Lastschrift und E-Rechnung

LEON Lastschrift und E-Rechnung LEON Lastschrift und E-Rechnung Eine gemeinsame, zentrale Infrastruktur Timo Stein, Gesamtprojektleiter LEON Swiss Banking Operations Forum, 12. Mai 2016 Agenda Vorstellung LEON Aktuelle Situation Nächste

Mehr

Harmonisierung ZV Schweiz

Harmonisierung ZV Schweiz Harmonisierung ZV Schweiz Zahlungsverkehr mit ISO 20022 Die neue Welt des Zahlungsverkehrs in der Schweiz 08. September 2016 Rolf Jaeger / Kurt Bührer Kundenberater PostFinance Harmonisierung des Zahlungsverkehrs

Mehr

Die QR-Rechnung. Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Roadshow in Zürich 25. Oktober 2017

Die QR-Rechnung. Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Roadshow in Zürich 25. Oktober 2017 Die QR-Rechnung Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Roadshow in Zürich 25. Oktober 2017 Inhalt Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz und warum? Warum ersetzt der QR-Code den Einzahlungsschein? Welche

Mehr

Information IBAN Integration Pinus Kreditor. Gültig ab Version 3.7. 2008 Pinus AG, www.pinus.ch

Information IBAN Integration Pinus Kreditor. Gültig ab Version 3.7. 2008 Pinus AG, www.pinus.ch Information IBAN Integration Pinus Kreditor Gültig ab Version 3.7 2008 Pinus AG, www.pinus.ch 1. Einleitung Am 1. Januar 2002 wurden in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion Euro-Banknoten und

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Stand der Arbeiten und nächste Schritte

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Stand der Arbeiten und nächste Schritte Migration Zahlungsverkehr Schweiz Stand der Arbeiten und nächste Schritte "Roadshow Zahlungsverkehr Schweiz" Roger Mettier, Credit Suisse AG 2. Oktober 2012 1 Handlungsbedarf für die Schweiz angesichts

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Electronic Banking Attila Imre Produktmanager Electronic Banking Der Zahlungsverkehr im Umbruch EPC Directory end-to-end Referenz EPC Bank Identifier BIC / SWIFT

Mehr

Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz. Informationen für Firmenkunden

Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz. Informationen für Firmenkunden Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz Informationen für Firmenkunden Inhalt 1 Einheit bringt Klarheit und mehr Effizienz 5 2 Was verändert sich? 6 2.1 Überweisungen 6 2.2 Lastschriften 8 2.3 Zahlungsbelege

Mehr

Migration auf ISO in SIC & eurosic

Migration auf ISO in SIC & eurosic Migration auf ISO 20022 in SIC & eurosic «Roadshow 2014» Christian Schwinghammer, SIX Interbank Clearing AG 21. November 2014 Agenda 1. Zirkular vom 5. August 2014 2. Regeln für die Migration 3. Vorbereitung

Mehr

Herzlich willkommen. Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Herzlich willkommen. Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Herzlich willkommen Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 31. Mai 2017 Boris Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung, Agenda Harmonisierung bei der ZKB Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

NOVO Finance Event Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

NOVO Finance Event Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz NOVO Finance Event 2016 Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 1 Ausgangslage Europa hat seinen Zahlungsverkehr per August 2014 auf SEPA und damit auf den neuen Standard ISO-20022 migriert. Der Finanzplatz

Mehr

Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022. November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG

Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022. November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022 November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG Bitte einsteigen: Mehr Zugkraft für die Migration auf ISO 20022 Nächster Halt: Neuer Zahlungsverkehr.

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz. Was Unternehmen wissen sollten.

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz. Was Unternehmen wissen sollten. Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Was Unternehmen wissen sollten. Was finden Sie wo? Was Unternehmen wissen und tun sollten Hintergrundinfos für Interessierte PaymentStandards.CH eine Initiative des

Mehr

Die QR-Rechnung ersetzt den Einzahlungsschein Swiss Banking Operations Forum. Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Zürich, 17.

Die QR-Rechnung ersetzt den Einzahlungsschein Swiss Banking Operations Forum. Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Zürich, 17. Die QR-Rechnung ersetzt den Einzahlungsschein Swiss Banking Operations Forum Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Zürich, 17. Mai 2017 Inhalt Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Warum ersetzt die

Mehr

Zahlungsverkehr Schweiz

Zahlungsverkehr Schweiz Zahlungsverkehr Schweiz Strukturierte Adressen werden im Schweizer Zahlungsverkehr zum Standard Beni Schwarzenbach Senior Product Manager, Roadshow in Zürich, 25. Oktober 2017 Was sind «Strukturierte Adressdaten»?

Mehr

Einflüsse von neuen Standards in der Finanzindustrie

Einflüsse von neuen Standards in der Finanzindustrie mastering the financial supply chain Einflüsse von neuen Standards in der Finanzindustrie Technologieoutlook und IT-Trends als Chance für den Geschäftserfolg Future Network September 2013 Inhalt Wie wird

Mehr

Business Software für KMU. Umstellung Zahlungsverkehr auf Format ISO 20022 für Zahlungen an PostFinance

Business Software für KMU. Umstellung Zahlungsverkehr auf Format ISO 20022 für Zahlungen an PostFinance Business Software für KMU Tutorial Finanzbuchhaltung Umstellung Zahlungsverkehr auf Format ISO 20022 für Zahlungen an PostFinance Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Hausbank... 2 2.2 HRM

Mehr

Was macht die Zürcher Kantonalbank in Bezug auf die Harmonisierung?

Was macht die Zürcher Kantonalbank in Bezug auf die Harmonisierung? Was macht die Zürcher Kantonalbank in Bezug auf die Harmonisierung? Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 31.05.2017, Matthias Sailer, Leiter Produktmanagement

Mehr

Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Hannes Polit Leiter Rollout Projekt Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 01.09.2017 Wenn Sie diesen Text lesen können,

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Info-Veranstaltung für Banken Zürich, 31. August 2017 Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Boris Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung, SIX Interbank Clearing AG Agenda Hintergründe Ziele und Vorteile

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Informationskonzept Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Informationskonzept Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Informationskonzept Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Version vom 3. Mai 2017 1/8 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage Grundinformationen 3 2. Betroffene Unternehmen und Institutionen 3 3. Betroffene

Mehr

READINESS-INDEX Migration Zahlungsverkehr Schweiz. Erste Befragungswelle Februar 2015

READINESS-INDEX Migration Zahlungsverkehr Schweiz. Erste Befragungswelle Februar 2015 READINESS-INDEX Migration Zahlungsverkehr Schweiz Erste Befragungswelle Februar 2015 Inhaltsverzeichnis Zur Studie Untersuchungsansatz Seite 3 Management Summary Seite 5 Ergebnisse der Befragung Stand

Mehr

Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs. Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs. Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 17. Januar 2017 Hannes Polit Leiter Rollout Projekt Harmonisierung ZV CH Die Harmonisierung des Zahlungsverkehrs CH läuft

Mehr

Leitfaden zu Quicken 2012

Leitfaden zu Quicken 2012 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Wir machen den Weg frei. Leitfaden zu Quicken 2012 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt

Mehr

Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile

Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile Peter Ruoss, UBS Switzerland AG Head Product Management Payment Products Agenda Die Symbiose von

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine

Hessisches Ministerium der Finanzen. SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Hessisches Ministerium der Finanzen SEPA Single Euro Payments Area (Einheitlicher Zahlungsverkehrsraum) SEPA für Vereine Übersicht 1. Allgemeines zu SEPA 2. Inwiefern sind Vereine davon betroffen? 1. Schwerpunkt:

Mehr

Lastschrift Update Roadmap. Thomas Hildebrandt, Teilprojektleiter

Lastschrift Update Roadmap. Thomas Hildebrandt, Teilprojektleiter Lastschrift 2017 Update Roadmap Thomas Hildebrandt, Teilprojektleiter Agenda Lastschrift: unterstützt Format ISO 20022 Roadmap für den Finanzplatz Schweiz Ausprägung pain.008 in der Schweiz Was ist wichtig

Mehr

Die neue Lösung für die Einzahlungsscheine

Die neue Lösung für die Einzahlungsscheine Die neue Lösung für die Einzahlungsscheine Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Thomas Reske SIX Interbank Clearing AG Zürich, 31. Mai 2017 Inhalt Harmonisierung

Mehr

Der neue «Zahlteil QR-Rechnung»

Der neue «Zahlteil QR-Rechnung» Der neue «Zahlteil QR-Rechnung» Die neue QR-Rechnung ersetzt ab 2019 die bestehenden sieben Versionen des Einzahlungsscheins. Der Einzahlungsschein heisst neu nicht mehr Einzahlungsschein, sondern offiziell

Mehr

Interaktion Kunde Bank ISO Patterns

Interaktion Kunde Bank ISO Patterns Infoanlass für Business-Software-Anbieter, Bern, 10. Juni 2016 Interaktion Kunde Bank ISO 20022 Patterns Peter Ruoss, UBS AG AGr. Migration ZV CH Agenda Sektion 1: Sammelbuchung Grundlagen Sektion 2: Einzel-

Mehr

Umstellung elektronische Kontodokumente auf ISO 20022

Umstellung elektronische Kontodokumente auf ISO 20022 Umstellung elektronische Kontodokumente auf ISO 20022 Mit unseren elektronischen Kontodokumenten nach ISO- 20022-Standard verwalten Sie Ihre Finanzen schneller, einfacher und erst noch kostenlos. Damit

Mehr

VERÄNDERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR SCHWEIZ

VERÄNDERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR SCHWEIZ VERÄNDERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR SCHWEIZ Informationen für Geschäftskunden INHALT 1 Einheit bringt Durchgängigkeit und mehr Effizienz 3 2 Was verändert sich? 4 2.1 Überweisungen 4 2.2 Lastschriften 4 2.3

Mehr

Produktneuentwicklung: SEPA. Stand: Juli 2013

Produktneuentwicklung: SEPA. Stand: Juli 2013 Produktneuentwicklung: SEPA Stand: Juli 2013 VORABINFORMATION Sehr geehrter Damen und Herren, uns ist es sehr wichtig, dass Sie über die geplante Umsetzung des Themas SEPA in büro + / ERP-complete informiert

Mehr

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum

www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum www.oberbank.at SEPA Single Euro Payments Area Der einheitliche Eurozahlungsverkehrsraum Aus Inlandszahlungsverkehr und Auslandszahlungsverkehr wird im Euro-Raum ein einheitlicher europäischer Zahlungsverkehr.

Mehr

Einzahlungsscheine! harmonisierung des zahlungsverkehrs: das müssen sie wissen.

Einzahlungsscheine! harmonisierung des zahlungsverkehrs: das müssen sie wissen. Einzahlungsscheine! harmonisierung des zahlungsverkehrs: das müssen sie wissen. Weshalb wird der Zahlungsverkehr harmonisiert? In der Schweiz gibt es heute sieben verschiedene Belegarten und mehr als zehn

Mehr

SEPA (Single Euro Payments Area)

SEPA (Single Euro Payments Area) SEPA (Single Euro Payments Area) Europa wächst ab 2014 zahlungstechnisch enger zusammen Referent Unternehmen Aareon Ein AG Unternehmen der Aareal Bank 1 Was ist SEPA? SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher

Mehr

Vision E-Rechnung. Einführung Ambitionen & Trends. SIX Paynet, Ivo Portmann, Head Business Development. swissdigin-forum,

Vision E-Rechnung. Einführung Ambitionen & Trends. SIX Paynet, Ivo Portmann, Head Business Development. swissdigin-forum, [[PowerPointImage("BackgroundFirst", GetMasterPropertyValue("Organisation", "PowerPointDescriptor"))]] Vision E-Rechnung Einführung Ambitionen & Trends SIX Paynet, Ivo Portmann, Head Business Development

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 SEPA-Umstellung: Single Euro Payment (1) Area IBAN (SEPA)-Umstellung & BIC anpassen Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem

Mehr

Euro-Zahlungsverkehrsraum

Euro-Zahlungsverkehrsraum Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Information für Firmenkunden der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach eg Übersicht Ziele

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

Agenda. ARCON Kundentagung, Juni 2015 2

Agenda. ARCON Kundentagung, Juni 2015 2 Jubiläums-Kundentagung 2015 Herzlich willkommen Agenda 13.45 ABACUS Software: Wichtigste Neuerungen in der Version 2015 Mobiles Arbeiten 15.15 Kaffeepause mit Info-Points zu ABACUS und ICT Themen 16.00

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

SEPA-Datenformat Hintergründe zum verwendeten Datenformat

SEPA-Datenformat Hintergründe zum verwendeten Datenformat SEPA-Datenformat Hintergründe zum verwendeten Datenformat Für das Einreichen und die Abwicklung belegloser SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften gibt es ein neues, europaweit anerkanntes, XML-basiertes

Mehr

Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel

Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel 6 Programme, Produkte, Technologien Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel Die Schaffung des einheitlichen Euro- Zahlungsraums (SEPA) der Europäischen Union nutzen die Schweizer

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

Anleitung E-Banking Business Edition

Anleitung E-Banking Business Edition Anleitung E-Banking Business Edition 1. Lastschrifteinzug a) Aufruf der Anwendung unter www.rb-pfaffenhausen.de im Bereich Firmenkunden Achtung!! Ihr Konto muss für die E-Banking Business Edition, sowie

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz "Swiss Banking Operations Forum" Roger Mettier, Leiter Payments Solutions, Credit Suisse AG Zürich, 17. April 2013 1 Agenda Handlungsbedarf Harmonisierung und Annäherung

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Vereine 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der Zeitplan zur Umsetzung Lastschrifteinzug

Mehr

Migra/on Zahlungsverkehr Schweiz

Migra/on Zahlungsverkehr Schweiz READINESS INDEX Migra/on Zahlungsverkehr Schweiz Zweite Befragungswelle November 2015 Inhalt Zur Studie Untersuchungsansatz Seite 3 Management Summary Seite 4 Ergebnisse der Befragung Kapitel 1: Migra/on

Mehr

Leitfaden zu VR-Networld

Leitfaden zu VR-Networld Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Wir machen den Weg frei. Leitfaden zu VR-Networld Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt

Mehr

Herzlich Willkommen DIGITALISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR. www.consultingcluster.ch

Herzlich Willkommen DIGITALISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR. www.consultingcluster.ch Herzlich Willkommen DIGITALISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR www.consultingcluster.ch Harmonisierung ZV CH Zahlungsverkehr mit ISO 20022 Die neue Welt des Zahlungsverkehrs in der Schweiz 25. April 2016 Dieter

Mehr

Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum. Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17.

Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum. Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17. Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17. Mai 2017 Agenda Die Symbiose von EBICS und ISO 20022 ist mehr als ihre

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business.

MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA. Mitten im Leben. Mitten im Business. MITTEN IM BUSINESS VOM EINHEITLICHEN EURO-ZAHLUNGSVERKEHRSRAUM PROFITIEREN! SEPA Mitten im Leben. Mitten im Business. WAS IST SEPA? SEPA ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments

Mehr

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1 1 Organisation Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen Analysieren Sie Ihren eigenen Zahlungsverkehr Wo bzw. in welchen Systemen/Programmen entstehen Zahlungen (Überweisungen und Lastschriften)? Analysieren

Mehr

SEPA Migration in Österreich

SEPA Migration in Österreich SEPA Migration in Österreich Informationsveranstaltung Graz, 25. Juni 2012 1 Agenda Informationen zu SEPA Migration Österreich Infrastruktur Überweisungen Lastschriften Auswirkungen auf Unternehmen und

Mehr

ISO 20022 im Überblick

ISO 20022 im Überblick Inhaltsverzeichnis Was ist ISO 20022? 2 Wo sind die ISO-20022-Nachrichten veröffentlicht? 2 Welche Bereiche umfasst ISO 20022? 2 Welche Bedeutung hat ISO 20022 für die Standardisierung? 3 Welche Bedeutung

Mehr

Die wichtigsten Begriffe

Die wichtigsten Begriffe Die wichtigsten Begriffe Inhalt BIC... 2 IBAN... 2 Gläubiger-Identifikationsnummer... 2 Sepa... 2 Sepa- Überweisung... 2 Sepa- Basis- Lastschriftverfahren... 3 Sepa- Firmen- Lastschriftverfahren... 3 Sepa

Mehr

Das NSA-Projekt & die neue SIC 4 -Plattform

Das NSA-Projekt & die neue SIC 4 -Plattform Das NSA-Projekt & die neue SIC 4 -Plattform «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Jean-Pierre Groner, SIX Interbank Clearing AG, Gesamtprojektleiter NSA 28. August 2012 Was steckt

Mehr

Harmonisierung ZV CH Zahlungsverkehr mit ISO Die neue Welt des Zahlungsverkehrs

Harmonisierung ZV CH Zahlungsverkehr mit ISO Die neue Welt des Zahlungsverkehrs Harmonisierung ZV CH Zahlungsverkehr mit ISO 20022 Die neue Welt des Zahlungsverkehrs 11. März 2016 Martin Tremblau Begleitung Kundenprojekte & Software Partner Informationsfilm über ISO 20022 von PostFinance

Mehr

Nur noch. 5 Monate FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx. Rahmenmandat vs.

Nur noch. 5 Monate FIRMENKUNDEN. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx. Rahmenmandat vs. Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Auszugsinformationen CAMT / MT9xx Rahmenmandat vs. Einzelmandat Nur noch 5 Monate Die WGZ BANK als Zentralinstitut der genossenschaftlichen FinanzGruppe in Nordrhein-

Mehr

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank SEPA Informationen zur Einführung Mehr als eine Bank 1 Karin Karnitzschky Leiterin ebanking & Vereinsbetreuung SEPA WAS ÄNDERT SICH FÜR VEREINE? 2 Welche Änderungen erwarten uns? 3 Überblick: SEPA - Hintergrundinfos

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

SEPA. kurz und knapp erklärt

SEPA. kurz und knapp erklärt SEPA kurz und knapp erklärt Was versteht man unter Sepa? Sepa ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Mit Sepa wird ab 1. Februar 2014 der

Mehr

SEPA-Umstellung. Ausgangszahlungen (Credit Transfer) b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien

SEPA-Umstellung. Ausgangszahlungen (Credit Transfer) b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien SEPA-Umstellung Ausgangszahlungen (Credit Transfer) Version: V 0.1 Autor(en): Barbara Pavelic Datum: 13.11.2013 Dokumenation_b1c_ SEPA_Credit Transfer.docx

Mehr

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen Walter Jung Erste Bank Agenda Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen - SEPA Die SEPA Checkliste für Unternehmen - QR-Code QR-Code auf Zahlungsanweisung / Rechnung

Mehr

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens

SEPA. Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens SEPA Single Euro Payments Area Wesentliche Neuerungen bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens 2 3 Der europäische Zahlungsverkehr wird Realität Mit SEPA (Single Euro Payments Area) wird der EU-Zahlungsverkehr

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (ÜBERWEISUNGEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (ÜBERWEISUNGEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung

SEPA aktuell. 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Die SEPA-Überweisung Nr. 03 München 01/2013 SEPA aktuell 1. Februar 2014: Nur noch 1 Jahr, um Ihr Unternehmen SEPA-fit zu machen! Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihrem Unternehmen bleibt jetzt noch gut ein Jahr,

Mehr

Leitfaden zu Starmoney 9.0

Leitfaden zu Starmoney 9.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney 9.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

SEPA. Die Weichen sind gestellt

SEPA. Die Weichen sind gestellt SEPA Die Weichen sind gestellt Einführung SEPA ist, nach der Euroeinführung 2001, der nächste logische Schritt, den Zahlungsverkehr zu vereinheitlichen. Der Fahrplan ist nun, vor allem aus politischen

Mehr

NEUERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR. Umstellung und Anpassung der aktuellen Systeme bis 2021

NEUERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR. Umstellung und Anpassung der aktuellen Systeme bis 2021 NEUERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR Umstellung und Anpassung der aktuellen Systeme bis 2021 NEUERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR Der Schweizer Finanzmarkt übernimmt den internationalen Meldungs-Standard ISO 20022 im

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

SEPA Ein Blick auf die technischen Anforderungen. Nachrichtenformate der SEPA

SEPA Ein Blick auf die technischen Anforderungen. Nachrichtenformate der SEPA Nr. 06 München 04/2013 SEPA aktuell SEPA Ein Blick auf die technischen Anforderungen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit diesem bereits sechsten Newsletter zur Umstellung auf die neuen SEPA-

Mehr

SKSF CSNF SCFS. Bericht über SKSF-Aktivitäten seit dem letzten Swiss SPTC Meeting. Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten

SKSF CSNF SCFS. Bericht über SKSF-Aktivitäten seit dem letzten Swiss SPTC Meeting. Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten Willy Brandt Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Deutscher Kanzler SKSF CSNF SCFS Bericht über SKSF-Aktivitäten seit dem letzten Swiss

Mehr

Schweizer Lastschriftverfahren quo vadis?

Schweizer Lastschriftverfahren quo vadis? Schweizer Lastschriftverfahren quo vadis? Swiss Banking Operations Forum 2013 Martin Frick, Leiter Electronic Payments, SIX Payment Services Agenda 1. Ausgangslage Schweiz 2. Warum die Prüfung einer Alternative

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr