Ausgabe Sommer 11. Interviews mit drei der neuen Dozenten ab Seite 6. mit viel Humor aufseite 54. war noch nie poetischer als ab Seite 34

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausgabe Sommer 11. Interviews mit drei der neuen Dozenten ab Seite 6. mit viel Humor aufseite 54. war noch nie poetischer als ab Seite 34"

Transkript

1 Ausgab Sommr 11 Exklusv!! Intrvws mt dr dr nun Dozntn ab St 6 Rätslspaß mt vl Humor aufst 54 Programmrn war noch n potschr als ab St 34 Wahl-Spzal mt vln Infos zur Hochschulwahl ab St 24

2

3 : l a r E d to ar n p aaft s sch hab dn r Fac h n d n l a nm s ab r tg ausd s Aus gw j dc h d W mu s s du au s t. Wag hafft, da t n kannnd s t du zal. g s c d n hal s t r f Wahl-S p H än m r- S mn gro ß s r r uns vo r, w S o m s M al n ll s t d s al s tchs chafts l r no c h z p s m S d Fa c ht d rnn n I n ddat n fürn n B rfts s p r chum d Kandr auc h Fachs cha fo s rund n. Auch ab r nd n htg n I nncht f hl t rv ws a m t a l l w c a t ü rl c h s g a b I n o ri n n n und l dürf n n d s r Au Pro f s s r hab n Wah s t D u n r n u n ( Juhu, w!! ). kann ng n dltät l s n f s s o rn! vo n r r Faku n Pro h gbt " c u h E s c n r u u l c h a ss t n un" B dürfn atk g nd t ü m W r lräts z ll an do d r I nfo uzwo rt d r r F ü n s p m a t k s s t s K b r n s s M ath ang p a Artk l ü c h w n r n d n u c h d r rs p ra L a n g u a S tud l. Ab r a ro grammrammng r s s rrä t s r s c h P a r P ro g n g n t s o t S hak s p f ntlch n. n, d n d t h o f L s r n n h mns t, T n g f s r u nd l n d r v fnd n ka d t L g n t s r t gab nd ndu s r Auks o mm n s gab s s s a D u n s g s - Au d Dn h raus t As nums. nd d n a n g r c h s S t u d u k n u c u mf nn m n d t n s n, E, Bg L m ch s p aß büns c ht E u k o la u n S l N n V ln w r Ka th rfr da k t u Räts h A s n u sc

4 Int 6 Int 10 Int Satz 13: Whr s sh? 14 Sc tor 3 22 H ow Inhaltsvrzchns = Stnzahln Em Tot Lat n an z c r r c r n n r hl p r u n Pn g Akt n b wa nn hul h r h sc hk n f ünf ssp l yo u p a aft k H oc osc m ro rk n g löm n t Sch Mo lam... a rt bra Sh a 30 k s Fac h 26 sch Wa hl to S w w w al n c rv rv rv Ed r ch t Fachschaftsztung/ASINUS 4

5 47 B ll 48 M c 50 H a TI P W r au s on AX b I n fo 9 n h n 200 h r t sc tn cs l sc Bs n s sl am k Zu m r z 1 rä t 201 r tsh Ar t o r da Th d r D yn o rt oft DM -B DFM... AG zw ku Kr u ro s a rd to n g w s o z st v r H ow Ma 43 g c Su b 41 rm at k Sommrsmstr Dss Systm st wohlgordnt! 61 Imprssum

6 Intrvw Intrvw mt Inhabr Profssor ds Srgo Lhrstuhls für Montngro Luft und Raumfahrtnformatk Hrr Montngro führt mch, währnd r mt nm Wäglchn nn Tl sns Büros umzht, zurst n sn nus Büro. Wann snd S frtg Umgzogn? Ich dnk schon am Frtag. W kamn S nach Würzburg? Was habn S bshr bruflchs und sonstg spannnds gmacht? Zurst war ch ng Jahr b dr Fraunhofr Gsllschaft, da hab ch Sturung von schrhtskrtschn Sachn gmacht, zum Bspl Esnbahnn, Hrzpumpn odr mdznsch Grät, also Sachn wo man sch nn Ausfall ncht Lstn kann. Dann war ch ng Jahr b dr DLR, da hab ch Satlltn programmrt, und st Oktobr 2010 bn ch hr. Abr an dsn Projktn DLR tc. mach ch wtr, also ch mach wtr d Programmrung von Satlltn. Wolltn S schon mmr Profssor wrdn? Nn, gntlch ncht W snd S dann hr glandt? Gut s war so n Ausschrbung... jmand hat mr gsagt, das könnt ntrssant sn. Und dann hab ch gdacht, mal probrn, mal shn, und s hat gklappt. S habn also schon mmr m Brch Informatk garbtt? Informatk - ja gut, n bsschn mhr als nur Informatk wnn man d Elktrotchnkantl sht.

7 Intrvw W gfällt s Ihnn hr n Würzburg, n dr Stadt und an dr Un? Mr gfällt s shr gut, d Brg fnd ch schön, das Wttr gfallt mr auch gut [zum Ztpunkt ds Intrvw gab s st Tagn strahlndn Sonnnschn, Anm. d. Author], und d Lut snd auch shr ntt. Warn S brts an nr andrn Hochschul? W ntstht b Ihnn n Vorlsung? Das klappt ganz gut, ch rstll nfach aus dr Erfahrung, also ohn Lhrbuch odr sowas, alls was ch rzähl snd Sachn d ch slbst gmacht hab. Und dahr kommt s zmlch natürlch zu sagn w hab ch s gmacht, w macht man s, und so wtr, nur mt dsm Vorghn muss ch von null anfangn, ch hatt nchts davor, und das st vl Arbt. Als Lhrbauftragtr war ch an dr TU Brln und vor vln vln Jahrn auch an dr FH Brln. W hat s Ihnn dort gfalln? Oh ganz gut, abr ch war nur Lhrbauftragtr, hab also nur Vorlsungn ghaltn. Wlch Vorlsungn habn s bshr ghaltn? Luft und Raumfahrtlabor, Borddatnvrarbtung m aktulln SS Grundlagn Zntralavonk m WS Wrdn S noch wtr Vorlsungn haltn? Ja, abr ch wl noch ncht wlch, wr snd noch dab d Vorlsungn zu vrtln. Zntralavonk wrd ch wdr machn und noch n d ch noch ncht wl. Jams suggstd ths, and I hav to agr. It' d b much wors

8 Intrvw An wlchm Thma forschn S grad? Vrlässlchkt. Vrlässlchs Computng könnt man sagn, was ch mmr gmacht hab, schrhtskrtsch Systm, auch n vrtltn Systmn. Shn S b Ihrr Forschung auch Anknüpfungspunkt zu dm Rst ds Insttuts? Bs jtzt noch ncht, abr das wrd sch schon zgn. Für all Forschungsarbtn brauch ch zurst Gldr, d aus Projktn kommn, und grad jtzt bn ch dab Projktanträg vorzubrtn und zu schrbn. Was st Ihr Endruck zu BA/MA und dm Modularsrtn Studnsystm? Ich prsönlch fnd Dplom bssr. Was ch mag st wnn ncht all Lut glch snd, sondrn wnn jdr sch spzalsrn kann und machn kann was hm gfällt und ncht Pauschal all Mnschn snd glch. Das fand ch b Dplom gut, b Bachlor/Mastr wrd ds Frht zmlch gkürzt, also fast all müssn fast das glch machn. Wrd s nn Mastr xtra für Lur gbn? Es gbt dn Mastr Informatk mt vrschdnn Schwrpunktn, und nr dsr Schwrpunkt st Luft und Raumfahrttchnk. Wr habn s noch ncht, abr ch hoff s kommt bald. Würdn S sch wünschn, dass das Dplomstudum paralll wtr angbotn wrd? Das wär schön W st dr Untrschd bm Übungsbtrb m Vrglch zu dn andrn Hochschuln? Übungn hatt ch frühr ncht, nur Vorlsungn, abr s läuft gut. W fndn S Bayrn als Hochschulstandort? B mr n dr Vorlsung, n dn Sachn d mch btrffn, brauch ch d Btlgung dr Studntn. Also von dr ganzn Un, von dr ganzn Wlt, von ganz Bayrn wll ch ncht sprchn, ch sprch nur von Sachn d n mnr Kontroll snd. Ich würd mnn das sch d Studntn so vl btlgn w S wolln, d Studntn bstmmn slbst wo s lang ght, was s ntrssrt und was hnn wchtg st. Was würdn S sch von dn Studrndn wünschn? Ich würd mr mhr Btlgung wünschn, mhr Lbn, dass man rchtg das Lbn untr dn Studntn sht und man n bsschn drkt Rückkopplung krgt, was hnn auf dm Hrzn lgt, was s machn wolln, grad auch n dr Vorlsung. Mn Fdback bschränkt sch auf Vorlsung und Übung, s st gntlch rcht kompakt. Manch kommn auch zu mr, abr das machn wng. En paar kamn schon, das fnd ch gut, wnn s zu mr kommn und sagn was s sch wünschn und das wrd natürlch brückschtgt. Vln Dank für das Intrvw. Jan Bühlr

9 Intrvw Auto odr Fahrrad odr Bus? Kaff odr T? Bvorzugtr Koffnlfrant? Br odr Wn? Ntbans odr Eclps? Strand odr Brg? Quck- odr Mrgsort? Lblngswbcomc? Lbr/Opn odr Mcrosoft? (Offc) Wlchs Btrbsystm vrwndn S? Ihr bvorzugt Programmrsprach? Ihr bvorzugts Programmrparadgma? Was machn S wnn S ncht n dr Un snd/hobbs? Flm machn? Wvl Hwstlln habn s momntan offn? - j nachdm - n Würzburg Fahrrad - Kaff - Ncht nötg - Nchts - Eclps - Brg - Qucksort - Knr (nur Papr, dort Clvr & Smart) - Opnoffc - Lnux - C++ - Objktorntrt und Impratv - Wnn ch ncht an dr Un bn dann schlaf ch, und wnn ch aufsth dann bn ch plötzlch an dr Un. Na gut, ch hab auch Hobbs, Klttrn, Tauchn, Fahrrad fahrn, Flm machn. - D Flm d ch jtzt mach snd zusammn mt Kndrn aus dr Krch. - 2, n Forschung und Lhr, zum Aufbau ds Lhrstuhls

10 Intrvw St Aprl 2011 hat unsr MathmatkInsttut n Profssorn n dssn Rhn. Ihr Nam st Prof. Dr. Anja Schlömrkämpr und s st Inhabrn ds nun Lhrstuhls XI (Mathmatk n dn Naturwssnschaftn). Grund gnug S w all andrn Nuzugäng auch zu ntrvwn. Asnus: W kamn S nach Würzburg? Schlömrkmpr: Ich hab nn Ruf rhaltn und bn dsm shr grn, auch aus prsönlchn Gründn gfolgt. [MPI] für Mathmatk n dn Naturwssnschaftn n Lpzg und promovrt 2002 an dr Unvrstät Lpzg. Von 2001 bs 2003 war ch als wssnschaftlch Mtarbtrn am Mathmatschn Insttut dr Unvrstät Oxford n Großbrtannn tätg. Im Jahr 2003 rhlt ch n Stll am Insttut für Analyss, Dynamk und Modllrung n Stuttgart. Dort war ch als Assstntn u.a. für dn Übungsbtrb von großn Mathmatk-Enführungsvranstaltungn für Physkr und Ingnur (ca. 450 Studrnd) als auch für Mathmatk-Vorlsungn m 3. Studnjahr vrantwortlch. Asnus: W sah Ihr akadmschr Wrdgang Anschlßnd gng ch 2005 als bshr aus? wssnschaftlch Mtarbtrn wdr an Schlömrkmpr: Ich hab von 1992 bs 1998 n Göttngn Physk auf Dplom studrt. Mn Dplomarbt schrb ch n dr Mathmatschn Physk gng ch als Doktorandn an das Max- Planck-Insttut das MPI n Lpzg. Es folgtn n Vrtrtungs- und n Gastprofssur an dr Un Erlangn m akadmschn Jahr 2009/2010. Bvor ch m Aprl dss Jahrs nach Würzburg kam, lrnt ch noch n halbs Jahr lang das Insttut für Angwandt Mathmatk dr Un Bonn knnn, wo ch

11 Intrvw n gn-stll m Rahmn mns DFG- Schlömrkmpr: Projkts hatt. Ich möchtn dn Kontakt zu dn Naturwssnschaftn ntnsvrn und das Asnus: Wchslspl zwschn Mathmatk und dn War Ihnn schon früh klar, dass S Naturwssnschaftn auch vrstärkt n d Mathmatk studrn wolln? Lhr nbndn/-brngn. Schlömrkmpr: Im nachhnn schon n dr Schul. Mch hat d Anwndung dr Mathmatk n dr Physk schon damals shr fasznrt. Da ch ds nur m Physk- abr ncht m Mathmatk-Untrrcht rfahrn hab, ntschd ch mch für n Physk-Studum. Noch frühr, brts n dr Grundschulzt, wollt ch übrgns Mathmatk-Lhrrn wrdn, was ch jtzt ja auch bn, nur bn an dr Hochschul. Hr kann ch Mathmatk auf nm hohn Nvau lhrn und s wtrntwckln und anwndn. Asnus: W gfällt s Ihnn hr n Würzburg? Schlömrkmpr: Shr gut. Wr snd wgn dr Kta-Plätz nach Rottndorf gzogn, wo wr uns auch schon rcht gut nglbt habn. Asnus: Und jtzt zur Un m Spzlln, was fällt m Vrglch zu dn andrn Unvrstätn, an dnn S schon warn, auf? Schlömrkmpr: Ich wurd shr frundlch m Insttut aufgnommn und mpfnd dn Umgang als shr angnhm, auch mt dn Studrndn. Es gbt vls, was andrs st, und vls, was ähnlch st. Auf Grund dr vln Wchsl n dr Vrgangnht hab ch mch vllcht n bsschn daran gwöhnt, dass Unvrstätn untrschdlch snd und doch auch wdrum ähnlch. In Würzburg gfällt s mr shr gut. Asnus: Was rwartn S sch von Ihrm Aufnthalt an dr Un Würzburg? Schlömrkmpr: En ausgfüllt Profssur, sow n gut Koopraton mt dn Naturwssnschaftn und auch nnrhalb dr Mathmatk. Asnus: Möchtn S währnd Ihrr Profssur an dr Unvrstät twas bwgn?

12 Intrvw Asnus: W st dr Untrschd bm Übungsbtrb m Vrglch zu andrn Hochschuln? Entwdr odr... n allr Kürz: Schlömrkmpr: Asnus: Auto odr Fahrrad? Schlömrkmpr: Bds! Ich fnd s shr gut, dass Studrnd d Möglchkt habn, hr Lösungn dr Übungn nzln abzugbn. Damt könnn s vl übn, mathmatsch Txt slbstständg zu vrfassn, was ldr aus fnanzlln Gründn ncht mmr angbotn wrdn kann. Ansonstn schnt dr Übungsbtrb ähnlch zu dm n Stuttgart zu sn. Asnus: W gfällt s Ihnn m nun Mathgbäud??! Asnus: Kaff odr T? Schlömrkmpr: T (Schwarz odr Kräutr)! Asnus: Br odr Wn? Schlömrkmpr: Wn! Asnus: Strand odr Brg? Schlömrkmpr: Brg! Schlömrkmpr:?! Varatonsrchnung Kurz und Knapp: Shr gut. Mr gfällt s, dass so vl Luft zwschn dn Häusrn st. Zudm fnd ch d Enrchtung shr gut glungn. Es fhln nur noch Klngktn, d n dn nächstn Wochn angpackt wrdn. Asnus: An wlchm Thma forschn S grad? Schlömrkmpr: Am Übrgang von dskrtn Systmn zu kontnurlchn Systmn. So bn ch twa an nm tfrn Vrständns ds Auftrtns von Brüchn ntrssrt, das ch zunächst mt nm ndmnsonaln dskrtn Systms von wchslwrkndn Atomn modllr. Dss könnn S sch vrnfacht als n Prlnktt mt shr vln Prln vorstlln, an dr man solang zht, bs s rßt. Ds lässt sch durch n Varatonsproblm bschrbn. Da d Anzahl dr Atom m Systm shr groß st, wll man dss

13 Intrvw Varatonsproblm approxmrn, um s bssr analysrn und numrsch untrsuchn zu könnn. Dazu untrsuch ch u.a., w sch das Varatonsproblm m Grnzübrgang zu unndlch vln Atomn vrhält. Ds lfrt n Varatonsproblm n nm kontnurlchn Systm. nzlnn Abgabn proftrn d Studrndn. Asnus: Wlchs Btrbssystm vrwndn S? Schlömrkmpr: Im Lnux-Vrbund dr Mathmatk vrwnd Asnus: ch natürlch Lnux. Ansonstn arbt ch W sht s hr mt nr auf mnm MacBook. ntrfakultärn Zusammnarbt aus? Asnus: Schlömrkmpr: Was snd Ihr Hobbs? Was machn S, Hrr Hlmk bantragt grad n wnn S ncht an dr Un snd? Gradurtnkollg b dr DFG, n das ch bnso w Kollgn aus dr (Bo-) Informatk und Physk nvolvrt bn. Es soll hrb um das Studum vrntztr Systm ghn, wofür wr Doktorandnstlln nwrbn wolln. Asnus: Habn S n Mnung zu dn Studngbührn? Schlömrkmpr: Frühr war ch daggn, doch hut snd mr auch Vortl rschtlch. Dr Übungsbtrb schnt sch dutlch bssr bwrkstllgn zu lassn, und von dn Schlömrkmpr: Wnn ch ncht arbt, gnß ch d mst Zt mt mnr Faml, nsbsondr mt unsrn zw klnn Kndrn. Außrdm ls ch grn Ztung und gh n Kunstausstllungn. Zudm wandr ch grn - als nächsts wolln wr d Wnbrg dr Umgbung rkundn - odr ch bn mt dm Rad untrwgs, um nfach nur n dr Natur zu sn. Asnus: Vln Dank für das Intrvw. Marc Völkr

14 Intrvw Intrvw mt Profssr Marc Latoschk Lhrstuhlnhabr Mnsch Computr Systm Asnus: W sah hr akadmschr Wrdgang aus, w kamn s nach Würzburg? Latoschk: Nach dm Abtur hab ch zurst Mathmatk mt Nbnfach Elktrotchnk n Padrborn studrt. Dann bn ch mmr wngr zu dn Mathmatk- und Elktrotchnkvorlsungn und mmr mhr zu dn Informatkvranstaltungn ggangn und schlßlch ganz zur Informatk, paralll m 3. Smstr dann auch zu nr andrn Hochschul, dr Unvrstät nach Blfld, gwchslt. Nach dm Vordplom bn ch für n Jahr an das Nw York Insttut of Tchnology. Als ch wdr kam, hab ch n Blfld mn Dplom frtg gmacht. Das war Schon rlatv früh, 1990, hab mch nbn mnm Studum slbstständg gmacht und für rlatv groß Frmn m ITSktor als Frlancr garbtt. Das wollt ch gntlch auch nach dm Studum so fortführn. Als ch dann mn Dplomurkund abgholt hab, hat mn Doktorvatr gsagt: "Stop, ch hab dn Dplomarbt glsn, fand ch shr gut. Wllst Du ncht n Doktorarbt b mr machn??" So rutscht man n n wssnschaftlch Karrr rn. Ich hab dann noch nbnhr vrsucht mn Gschäftsbzhungn aufrcht zu rhaltn. Abr nach nm Jahr war völlg klar, das ght ncht. Man kann ncht promovrn und glchztg noch vrsuchn slbstständg zu arbtn. Ens von bdn macht man halbhrzg.

15 Intrvw Asnus: Dr Brufungsprozss st b nr Unvrstät twas langwrg. Asnus: War hr Promotonsthma auch glchztg hr Thma das s jtzt noch machn, Mnsch-ComputrIntrakton? Latoschk: Ja, das Promotonsthma war "Multmodal Intrakton n dr vrtulln Raltät (Am Bspl dr vrtulln Konstrukton)" Da gng s darum CAD-Systm mt Sprach und Gstk zu sturn. In nr CAVE, nr Rundumprojkton, n dr man ngbttt st und d Objkt drdmnsonal sht, soll man ohn Maus und Tastatur rdn und gstkulrn könnn. Zum Bspl: "gb mr n Rad von folgndr Größ <Formgst>". Nach dr Promoton hab ch dann 6 Jahr als Wssnschaftlr mt Ltungsfunkton garbtt, bs ch nn Ruf nach Brln an d Hochschul für Tchnk und Wrtschaft auf n Profssur für Mdnnformatk bkam. Ich hab dn angnommn, wl ch gmrkt hatt, s kommn n nr wssnschaftlchn Karrr n dr Unvrstät, n dr s promovrt habn, ncht voran. S machn sch zwar nhaltlch unabkömmlch, rgndwann kann man dann auch vtl. außrplanmässgr Profssor wrdn. Das musst abr ncht sn. Glchztg zu mnr Bwrbung n Brln hab ch mch auch an dr Unvrstät Bayruth auf n Profssur bworbn. Brln war schnllr. En Jahr nachdm ch dort war kam d Zusag aus und m Anschluss dr Wchsl nach Bayruth. Latoschk: Also zw Jahr st schon hftg, das könnt sch d Wrtschaft nmals rlaubn. Als ch nach Bayruth kam, hatt ch nn glnd gsagt schwrgn Start. Ztglch kam n ausgsprochn ntrssant Ausschrbung für d Stll hr n Würzburg. D Konsqunz war n Bwrbung. Abr auch Würzburg hat dann fast wdr zw Jahr gbraucht. Da war n Bayruth längst alls gklärt, all Strtgktn vom Tsch und d Grupp hatt Fahrt aufgnommn. Dann rf mch, ch glaub m Novmbr ltztn Jahrs, Hrr Pupp an. Ich hab übrhaupt ncht mhr an d Bwrbung gdacht. Ich kannt hn ja, hab auch sn Lhrbuch n mnr Vorlsung bnutzt. Ich dacht, r wll mch zu nm Gastvortrag zwschn fränkschn Unvrstätn nladn. Ich hab übrhaupt ncht vrstandn, dass s n Bwrbungsvortrag sn sollt. Als s klar wurd, dass s um d zurücklgnd Bwrbung gng, war ch n wng übrrascht. Dann gng alls total schnll. Vor Whnachtn wurd offnschtlch, dass dr Ruf rfolgn wrd. Und so bn ch hr glandt. Ich wurd dann so n bßchn untr Zugzwang gstzt, wann ch anfang. Ich wollt gntlch rst zum 1.8., am End dr Vorlsungszt, anfangn. Ich bn ja ohn Lut gkommn. D snd noch n Bayruth und schlßn dort d Lhr ab und btrun Dplom-, Bachlor- und Mastr-Arbtn zu End. Hrr Pupp hat gschckt darauf gdrängt, dass ch frühr anfang, wl hr bn n nur Studngang st und d Studrndn noch n nn hrr offzll zugordntr zw Profssorn gshn habn

16 Intrvw Das wär mn Profssur und d dr Ergonom n dr Psycholog. Zw Vrfahrn, d sch rchtg n d Läng zogn. Ich bn bn dann auf jdn Fall (nschtg) ngknckt. Ich hab zurst gsagt "Nn, das mach ch ncht". D Hartnäkgkt und natürlch d Lag dr brts Studrndn hat mch abr übrzugt. Irgndwann hab ch gsagt, alls klar, dann machn wr das ab dm 1.5. Asnus: Also hat Hrr Pupp s übrrdt d Profssur hr anzunhmn? Latoschk: So kann man das sagn (lacht), r war schon shr übrzugnd. Abr nn, man kann sch ja ncht vor rgndwlchn Notwndgktn vrschlßn. Es kann ja ncht sn, das dr Jahrgang dann kompltt wg st und man ncht nmal Kontakt mt dnn ghabt hat. Das st ja auch schad für d Motvaton m Studngang. Dann hab ch zugsagt, abr mr schon rhofft, dass das hr twas flßndr abläuft. Asnus: Es wundrt uns das s noch ncht n d hmalg Mathmatk ngzogn snd Latoschk: En Raumzuordnung hab ch ja, abr d Räum müssn noch rnovrt wrdn. Ich war da schon mal. In ngn Räumn hat s zum Bspl ntnsv nach Lösungsmttln grochn, n andrn st dr Bodnblag rchtg stark dfkt, n nm st n Wspnnst. Das war so bdnklch, dass ch dn Btrbsarzt ngschaltt hab. Bvor twa ncht gklärt st, was da so rcht, kann man da w ch fnd kn Mtarbtr rnstzn Quatsch st s abr schon n wng, dass ch dort und n dm Gbäud 54 auf dn Lghtons stz. Wr wrdn vl mt dm Insttut für Mnsch-ComputrMdn kooprrn (dort st dr MCS Studngang angsdlt), d stzn m Gbäud 82 an dn Lghtons - so snd wr all gtrnnt. Zum Bspl bau ch mt Hrrn Stnck (Anm: Profssur für Mdnnformatk) n Labor auf, n räumlch Näh wär schon shr gut. Wngstns st d Informatk ncht ganz so wt wg. Asnus: Habn S dann Ihr Labor dort auf dn Lghtons? Latoschk: Das st alls offn. Mn Profssur hat n Zwtmtgldschaft n dr Phlosophschn Fakultät II. Wr habn lang nach Räumn gsucht, wo wr

17 Intrvw unsr Projktonswänd aufstlln könnn. Jtzt hab ch rfahrn, dass d Psycholog n nr Turnhall n dn Lghtons n CAVE aufbaun wll. Dann gbt s noch das Gbäud 54 n dn Lghtons, das hat nchts mt dr Informatk noch momntan mt Mnsch-Computr-Mdn zu tun, da hat man mr auch Räumlchktn zugsagt. Das st total snnlos, da rnnt man doch ncht n vrtl Stund hn nur um n kurzs Vr-AugnGspräch mt dn Mtarbtrn zu führn. Da st cht d Krux n dr Planung. Dswgn bstll ch auch noch kn Möbl, d übrgns 8 Wochn Lfrzt habn. Dnn sobald ch dn Status Quo zmntr st s schwr noch twas zu ändrn. Asnus: S habn hr vorhrgn Unvrstätn ja hr schnll gwchslt. Hr n Würzburg blbn s dann längr? Asnus: Dann kann man ja noch gar ncht wrklch fragn, w s Ihnn hr n Würzburg gfällt. Latoschk: D Stadt slbst gfällt mr shr gut, daggn st Bayruth ja schon n wng abglgn. Dass hr twa dr ICE hält macht vl Dng nfachr. Wr vrkaufn grad unsr Haus und wolln hr schnll ssshaft wrdn, das auch zu Ihrr Frag, ob ch längr hr blbn wrd. Abr dr Immoblnmarkt hr st katastrophal. En Immoblnblas mnr Mnung nach. D Bodnrchtwrt für n paar qm Fläch snd hr tls total übrschätzt und ntglst. Asnus: Was rwartn s sch von hrm Aufnthalt hr n Würzburg? Latoschk: Engagrt Studrnd. En Grund warum ch dn Wchsl gmacht hab war, dass d Id ds Studngangs Mnsch-Computr-Systm n shr gut st, d Vrmschung von Informatk und Psycholog. Egntlch st s so, dass man dn Lutn auch ruhg mhr Frht gbn sollt. Ich bn ja grad dab, d Studnordnung n bsschn nu zu ordnn. Man sollt twa b dr Auftlung Informatk/Psycholog durch d Wahlfächr auch vrschdn Schwrpunkt lgn könnn. Latoschk: Ich hoff (lacht). Also, dr holprg Start schockt mch jtzt ncht wrklch. Nach zw Wchsln wß man schon, was nn rwartt. Ich kümmr mch rst nmal um dn MCSStudngang und d Lhr dss Smstr und ab dm 1.8. ght s dann rchtg los

18 Intrvw Was auch ganz klar st: Es st kn Psycholog odr Informatk "lght". Das kann s ncht sn, das wrd s auch ncht sn. Wr müssn n sold Informatkausbldung n kurzr Zt lfrn: S müssn auch programmrn könnn, ganz bstmmt sogar. Ich knn jtzt nur dn rstn Jahrgang und muss sagn: Was ch da bshr gshn hab fühlt sch knn Dut andrs an als d Informatk. D Studrndn b mr m 3. Smstr snd total motvrt. Ich rwart mr nsbsondr auch n Koopraton mt ngn Kollgn hr. Bsplsws nutzt Hrr Paul aus dr Psycholog Vrtual Ralty für kogntv Studn, das rgänzt sch also shr gut. Hrr Stnck st auf dm glchn Gbt tätg w ch. Vl Vrfahrn aus dm Forschungsgbt von Hrr Pupp nutzn wr auch, mn Grupp vrbndt ja KI mt Computrgrafk. Ich hab schon mn Fühlr ausgstrckt, s gbt bstmmt noch vl mhr Profssurn und Gruppn, wlch spannnd für n Koopraton snd. Asnus: Wrd s auch Vorlsungn und Praktka für normal Informatkr gbn? Latoschk: Ja, mnr Mnung nach solltn all unsr nformatschn Vorlsungn göffnt wrdn. Wr wolln twa zum Start n dn nächstn Smstrn d Vorlsungn 3D-Computrgrafk und Mnsch-Computr-Intrakton, n nführnd Vorlsung n das Gbt, xportrn. Jdr Studngang sollt n zntral Vorlsung habn, wo rstmal das Fld gklärt wrd Asnus: Das st b uns n dr Informatk auch ncht dr Fall. Latoschk: Dr Anspruch dr Informatk st, dass man das Studum ohn Vorknntnss bgnnn kann. Das lässt sch abr kaum aufrcht rhaltn, wnn man sch anschaut, was ng Schuln schon an Informatkvorknntnssn vrmttln - abr ncht all. Asnus: Das wurd b uns auch rkannt und s wrd jtzt n Programmrvorkurs angbotn. Wr fndn s schad, dass s kn übrgrfnd nführnd Vranstaltung gbt. Latoschk: Hr Klarht zu schaffn st ncht so nfach, w man sch das vorstllt. Auch n nr solchn Enführungsvranstaltung wrdn sch Lut langwln. Als ch n d USA gng wurd dort auch nchts von mnm Vordplom angrchnt, sondrn ch hab b 5 Profssorn vorgsprochn, d mch ngschätzt habn. Enn goldnn Wg, w man das Problm n dn Grff bkommt, gbt s momntan ncht. Vllcht muss man wartn, bs d Informatk sch n dn Schuln so tablrt hat - odr man muss n Enstufung machn am Anfang. Das st n offn Frag. Sa Nothtz 2: ng c lan. Rg ht.

19 Intrvw Asnus: S habn n nm Vortrag rwähnt, dass s funktonal Sprachn bnutzn. Würdn s s sch wünschn, dass d Studntn auch n funktonal Sprach lrnn? Latoschk: Ich hab n Studntn ghabt, d funktonal Sprachn n nr Vorlsung glrnt habn, aussr mn gns rsts Smstr n Blfld (mt Mranda als Sprach). D habn s b mr glrnt, n dn Übungn. Das st n Entwcklung, d ch twas krtsr. Mnr Mnung nach sollt man mndstns dr vrschdn Entwcklungsparadgmn m Studum knnn lrnn: Objktorntrt, funktonal und dklaratv. Nbnhr lrnt man h d prozdural, mpratv Programmrung. Jd Sprach wrd hrn Anwndungszwck habn. Abr damt ch ntschdn kann, wlch d rchtg st, muss ch als Informatkr d andrn knnn. Asnus: W sht hr dalr Übungsbtrb aus? Gbn S n Übungsblatt odr snd S hr n Fan btrutr Übungn? Latoschk: Ich bn n Fan btrutr Übungn und hab dann gmrkt, dass d Studntn n Übungsblatt von mr wolltn. Also nhm ch, was an dr Tafl stht odr ch rzählt hab und mach n Übungsblatt daraus. Ich kontrollr das auch ncht. Es gbt Am End (nach ca 2/3 dr Vranstaltung) n groß Übung. Davor snd das alls schrttws Tlstück zur Hranführung. D groß Endaufgab und drn Abgab st ncht am End dr Vorlsungszt sondrn am End ds Smstrs. Ich möcht, dass d Lut n dr vorlsungsfrn Zt daran wtrarbtn. Das st ja kn Urlaub sondrn Zt zum Slbststudum. Sonst halbrt man d Zt ds Studums. Das st Unsnn. Man kann sch nmal d Woch mt Frundn trffn und d Übungsaufgabn machn. Dann am End gbt s nn Trmn, an dm all Gruppn hr Projkt vorstlln, am bstn mt Vortrag. Hängt vom Thma ab. Asnus: Also gbt s für dn Vortrag und das Projkt d ECTS-Punkt? Latoschk: Gnau, abr das kommt auf d Inhalt an. Oft gbt s auch noch n Klausur. Und bn das Endprojkt. Informatk hat twas mt handwrklchr Tätgkt zu tun. D bösn Falln dr Programmrstllung lrn ch ncht mt nm Blatt Papr und Hnschrbn. Asnus: An wlchm Thma forschn S grad? Latoschk: Momntan an Tchnologn für ntraktv Smulatonn als Bootstrappng für Systm für nuartg ntllgnt MnschMaschn-Intraktonn. Darauf aufbaund kommn dann spannnd Thmn bsplsws zur Kognton ds Mnschn, zu multmodaln Schnttstlln, zur vrtulln Rhabltaton, zum Entrtanmnt und Computrspln odr zur Körprwahrnhmung mt untrschdlchn Avatarn und mhr. Unsrr Mnung nach ght ds nur durch ntrdszplnär Ansätz, nsbsodnr bn durch n Vrbndung mt dr KI, unsr Grupp hßt ja auch "Intllgnt Graphcs". D

20 Intrvw Softwartchnolog, d abr momntan für solch Ansätz Stat-of-th-Art st, stagnrt st tlchn Jahrn. D Fähgktn dr Splngns twa shn zwar bndrucknd aus, abr mstns nur n dr Grafkausgab. Asnus: Wlch Art dr Smulatonn mnn S dnn? Latoschk: B uns m Fachgbt st dr Bgrff Smulaton rlatv klar dfnrt. Wr mnn mmr Echtzt-ntraktv Smulatonn, wo dr Bnutzr n nr Schlf ngbttt st. Wo Engabn sofort aufgnommn und ntrprtrt wrdn. Engbttt n n Systm a lá Matrx, wnn S dn Flm noch knnn (lacht). Ist ja schon twas ältr. Tchnk. Und auch um d Studrndn nfach zu motvrn und um Intrss zu wckn, w wrd das gmacht hntr dn Kulssn, w schwrg st das gntlch? Asnus: Snd S dann ng vrntzt mt dn Splhrstllrn? Latoschk: Mt ngn. Bsplsws snd Studrnd von mr zu Crytk gagangn, nachdm s frtg warn. Wr habn n lockr Vrbndung übr Kollgn zu Epc Gams m Rahmn dr Nutzung dr Unral Engn, d wr auch nstzn. Abr wo lrnn S, w man so twas macht? All d ch da knn snd Qurnstgr, mstns aus dr Computrgrafk. Es gbt kaum ddzrt Lhrprogramm dazu. Asnus: W shn s d aktull Entwcklung n dr Splbranch, mt Knct und W? Asnus: Was snd Ihr Hobbs? Latoschk: Supr, gut Erfndung! D Kamras und d Idn snd b uns n dr Forschung schon st vl Jahrn da. Das war abr bshr tur und aufwndg. Hut st das tchnsch und fnanzll vl nfachr. Asnus: Vrwndn S ds Systm dann auch n dr Forschung und n Vorlsungn? Latoschk: Ja, bds mal Ja. Als d W raus kam, hatt s sofort jdr n dr Hand. Wr habn d Konsoln auch all m Ensatz. Zum nn, wl wr uns auch dafür ntrssrn, w st dr Stand dr Latoschk: Das warn mal Basktball, das ght jtzt abr wgn nr Vrltzung ncht mhr. Ich mach abr noch rlatv vl Sport. Mn Hund st natürlch mmr dab. Ich ls shr grn, alls was m Brch Scnc- und Tchnology-Fcton odr zur Phlosoph odr dn Rskn und Chancn nur Tchnologn st. Und Rsn, nsbsondr n Europa! Aussrdm muss ch mch ja forschungsmäßg mmr auf dm nustn Stand dr Computrspltchnolog haltn ;), so s dnn ztlch noch ght. Johanns Wackr, Jürgn Bndr

21 Intrvw Kurz und knapp. Noch vr Fragn an Prof. Latoschk: Auto odr Fahrrad: Kaff odr T: Br odr Wn: Strand odr Brg: Dr Rdaktonsrkord lgt b untr dr Mnutn! Hängt von dr Dstanz ab. Grn auch zu Fuß. Kaff Bds Das st jds Jahr andrs. Momntan Brg

22 Allgmn En Mathmatkr braucht sn Tafl End ds Wntrsmstrs. 27. Januar Zum Brstn gfüllt st dr Audmax n dr Nun Un. Wr Pch b dr Parkplatzsuch hatt muss sch mt nm Sthplatz und schlchtr Ausscht bgnügn. En bsschn was von nr Sardnnbüchs hat das Ganz schon. Doch dann ght s los. D Mng hält dn Atm an und harrt dr Dng, d da kommn mögn. Man st gspannt. 22 Es st nus Trran, auf das sch d Studrndnvrtrtung mt dm rstn Würzburgr Scnc Slam bgbn hat. Doch dr übrfüllt Saal sprach für sch. Dr laut Jubl dr Studrndn nach dm rstn Vortrag auch. Bldgwaltg und anhand skurrlr Vrglch rzählt dr rst Sprchr vom Hodnknackrfsch und rläutrt damt n Vrfahrn b Bluttsts. Klngt komsch? Ist auch so... Zum kaputt lachn komsch W s zu solch abwgg schnndn Vrglchsmomntn kommt? Ganz nfach. S snd d Antwort auf d Frag, w man n komplzrts wssnschaftlchs Forschungsgbt amüsant und untrhaltsam aufbrtt und auch für Fach-Frmd zugänglch macht. Dnn gnau ds st d Id hntr dm Konstrukt Scnc Slam. Ähnlch w bm Potry Slam gbt s n Rh von Sprchrn, n nm vorggbnn Ztrahmn nn Vortrag übr hr Forschungsgbt haltn. Wchtg st dab ncht so shr dr wssnschaftlch Ghalt, als vlmhr d Art dr Darbtung. Kratvtät und Untrhaltungswrt snd b dr Burtlung bdutsam. D Jury bldt das Publkum: Mt nm Dzblmssgrät wurd am End d Lautstärk ds Applauss gmssn.

23 Allgmn Applaudrt und glacht wurd wahrlch vl an dsm Abnd m Januar. Wann bkommt man sonst schon mal Tlchnphysk anhand von qutsch-glbn Gummntn rläutrt? Danach wusst man ganz gnau Bschd, w d Arbt am CERN n Gnf funktonrt und auch was s mt dr Angst vor dn schwarzn Löchrn auf sch hat: Im Zwflsfall rttt uns n ggantschr Haufn von Entn-Exkrmntn. Auch dr Zusammnhang von chmschn Stoffn und nr Faschngsparty offnbart sch uns m Alltag hr sltn. kann, obwohl gntlch gar kn Platz mhr fr zu sn schn. Mt snm hm gnn Charm sorgt unsr Prof. Dobrowolsk auch mt ngn Kalaurn zur Bstchlchkt ds Portrs für Lachr. Ob dn Zuschaurn damt dr Unndlchkts-Bgrff wohl twas nähr gbracht wurd? Wr wß... lustg war's auf jdn Fall. Für dn Abnd ds 1 2.Jul plant dr SSR dn nächstn Scnc Slam. Nachdm dr Audmax d Massn an Studrndn ncht fassn konnt, soll dr Slam nun n dr Thatr rprobtn Stadtmnsa stattfndn. Doch ncht nur d Chm und d Physk Platz fürs Publkum gäb s also. Da s zum warn vrtrtn. Auch unsr Fakultät Rdaktonsschluss allrdngs rst n konnt mt nm Vortrag aufwartn. En angmldt Tlnhmrn gab, war noch Urgstn dr Mathmatk Profssor ncht klar, ob wr uch hr jtzt zum Scnc Dobrowolsk nutzt stlcht als nzgr d Slam am nladn könnn... Tafl. Dort rläutrt r w dr Portr ds Hlbrt-Hotls mt twas Raffnss mmr Anna Schuck mhr Gästn n Nachtquartr anbtn Flx Schulths

24 Fachschaft How to... Hochschulwahl Damt dnm prsönlchn Urnngang nchts mhr m Wg stht! All Jahr wdr...st m Sommrsmstr d Hochschul-Wahl. Du hast wahrschnlch am Anfang ds Smstrs auch mt dm Ausdruck dns Studn-Auswss d WahlBnachrchtgung rhaltn. bzuwohnn, wlchs das höchst Bschlussfähg Grmum nr Fakultät st, um so wchtg Entschdungn bnflussn zu könnn. Am End ds Spzals rfährst du mhr übr d aktulln Ergnss urr aktulln Sprchrnnn. Doch das macht doch h knn Snn wähln zu ghn sagst du dr? Außrdm wrdn d SprchrInnn automatsch n all wtrn un-wtn studntschn Grmn ntsandt. Allrdngs dürfn s ds Postn an d Nächst-Gwähltn abtrtn. Es gbt zw groß un-wt agrnd studntsch Grmn, dn Fachschaftnrat und dn studntschn Konvnt. Du fragst dch was das st? Auf knn Fall! Dahr hr w jds Jahr unsr Wahl-Spzal mt dn wchtgstn Informatonn. X X WANN st d Wahl? Am 12. Jul 2011 von 9.00 bs Uhr läuft d dsjährg Hochschul-Wahl. WO st d Wahl? Das lgt an dnr Fakultäts-Zughörgkt. In unsrr Fakultät fndt d Wahl tradtonll m SE III statt. Falls du Lhramt studrn solltst odr n Doppl-Studum btrbst, könntst du vtl. an nr andrn Fakultät wahlbrchtgt sn. Auskunft gbt das Wahl-Vrzchns. X WER stht zur Wahl? All Studrnd bkommn 3 Wahl-Bögn. Dr rst Bogn nthält d Lst dr zu wählndn Fachschafts-Vrtrtung, bsthnd aus sbn Studrndn aus dr jwlgn Fakultät. Auf dn nächstn Stn n dsm Hft rfährst du mhr übr d KanddatInnn dr Math-/InfoFachschaft. B dsm Bogn hast du 2 Stmmn und wählst damt d FachschaftssprchrInnn. Drn Aufgab st d Koordnaton und Organsaton dr Fachschaft. Als nzg nnrhalb dr Studrndn habn s d Möglchkt dm Fakultätsrat Dr Fachschaftnrat (kurz: FSR) st hauptsächlch für d Vrntzung allr Studrndr da. Dab ght s um Dng w das Ztfnstrmodll, d Organsaton dr Erst-Tag, b uns SchnuWo gnannt, abr auch d Bhrrschung dr anrollndn Lawn an nun Studrndn durch dn Doppltn Abturjahrgang. D Mtgldr machn sch Gdankn, w s ds Problm gmnsam lösn könnn, m Snn allr Studrndr. Das zwt groß Grmum, dr studntsch Konvnt, bstht zur Hälft aus dr Mtgldrn ds FSR und zur andrn Hälft aus dn Mtgldrn aus dn (poltschn) Hochschulgruppn und st unsr Lgslatv. D Zusammnstzung dsr Hochschulgrüpplrnnn bstmmst du mt dm zwtn Bogn. Du hast 20 Stmmn und darfst Panaschrn (Wahl von Prsonn aus untrschdlchn Lstn) und Kumulrn (max. 3 Stmmn pro Prson). Dss Mal habn sch fünf Grupprungn zur Wahl angmldt: D Grün Hochschulgrupp (GHG), d Juso & GEW-Hochschulgrupp,

25 Fachschaft d Lbral Hochschulgrupp (LHG), dr Rng Chrstlch-Dmokratschr Studntn (RCDS) und d Unabhängg Hochschulgrupp ggn Studngbührn (UHG) & DIE PIRATEN. Momntan bschäftgt sch dr Konvnt mt dr Stärkung dr studntschn Mtbstmmung, dm Ausbau dr studntschn Kndrbtruung und dm Umzug auf dn nun Hubland Campus Nord. Darübr hnaus st das studntsch Mtgld aus dm Snat auch automatsch Mtgld m Konvnt. Dsn studntschn SnatorIn kannst du mt dm drttn Bogn wähln. D KanddatInnn snd auch wdr von dn obn gnanntn HochschulGrupprungn. Du hast n Stmm, d du allrdngs ncht lchtfrtg vrgbn solltst. Dr odr d studntsch SnatorIn rgrt zwar ncht d Un, rhält abr durch sn bzw. hr Tlnahm bm Snat, dm höchstn Bschlussfähgn Grmum dr Un, wtrchndn Enblck n d Vorgäng unsrr Unvrstät und kann ntsprchnd handln. X WARUM solltst DU zur Wahl ggn? Das größt Problm b dr Vrtrtung dr studntschn Intrssn st d grng Wahlbtlgung. Dadurch wrd dn VrtrtrInnn häufg n Lgtmatonsdfzt konstrurt, um so rchtg und wchtg Entschdungn aufschbn zu könnn. Das kannst du vrhndrn, n dm du mt dnn Frundn und Kollgn wähln ghst. Für uch snd s nur fünf Mnutn, doch s proftrn all; d Aktvn nvstrn n Mng Zt, Gld (d Aufwandsntschädgung, d man rhält, dckt ncht mal d Handykostn) und Nrvn, also untrstütz s n hrr Arbt mt nm klarn Votum. Dnn nur mt studntschn VrtrtrInnn st s möglch das Smstr-Tckt Jahr für Jahr so günstg zu rhaltn, d HW-Löhn zumndst ab und zu anzuhbn, ggn Studngbührn aktv zu blbn und und und... X Du brauchst wtr INFOS? Kn Problm, komm doch nfach mal zu uns n d Fachschaft, nmm Dr nn Kaff odr n Mat und mach dr dn gns Bld. Odr gh nfach mal n d Stzung ds FSR odr Konvnts. Ds snd öffntlch und d Mtgldr frun sch übr nu Gschtr und dn Fragn. Wtr Infos rhältst du untr Also am glt: Prsonalausws ncht vrgssn und wähln ghn! Kathrn Nkolaus

26 Fachschaft #1 Bnjamn Eckstn Mastr Informatk Tag auch, ng von uch knnn mch schon, für dn Rst: ch bn dr langhaarg Jonglur, dr sch grn barfuß m Infogbäud tummlt. Ich möcht mch auch dss Jahr wdr für uch als gwählts Mtgld dr Fachschaft nstzn und, falls hr das wünscht, dn Postn ds Fachschaftssprchrs bstzn. Ich bn jtzt m Mastr Studum angkommn und zähl mch damt zu dn altn Hasn dr Math/Info. Vl Dmos ggn Studngbührn und dn Bldungsabbau sow dr Bldungsstrk warn Tl mns Studums und d lang Zt als Fachschaftlr habn mch zusätzlch (mnr Mnung nach postv) gprägt. Dshalb trau ch mr zu, uch n dn wchtgstn Grmn zu vrtrtn und ur Intrssn an d Profssorn und d Unltung hranzutragn. Ich hab mch durch d Anfäng dr Bachlorstudngäng gkämpft und knn d Problm, abr auch d Vortl dr modularsrtn Studngäng. Wchtg für mch st, dass all Studntn n dr Fachschaft n ggnt Anlaufstll für hr Sorgn und Problm fndn und d Studrndnschaft unsrr Fakultät durch dn Umzug dr Mathmatk ncht zrrssn wrd. Wr snd n Fakultät und wolln das auch blbn! Egal ob hr mr ur Stmm gbt odr ncht, wchtg blbt: ght wähln! Nur wnn hr ur Stmm für nn dr Kanddatn abgbt, könnn wr spätr gutn Gwssns für d Studrndn dr Math/Info sprchn. Also fru ch mch darauf, vl von uch am Wahltag zu shn! Eur Eck Bndkt Budg #3 Bachlor Informatk Ich bn m 4. Smstr m Studngang Informatk (Bachlor), und fast gnau so lang bn ch schon n dr Fachschaft aktv. Bsondrs wchtg fnd ch d Btruung dr Ersts n dr "Schnubbrwoch" als Tutor und währnd ds Programmrvorkurss, b dm ch dss Smstr als Ltr m Ensatz war. Als Organsator ds Erklärhw-Projkts dr Informatk vrsuch ch n zusätzlch Anlaufstll für d Fragn dr Anfängr zur Vrfügung zu stlln. Außrdm vrtrt ch st 2 Smstrn d Informatk-Studntn n dr Studngbührnkommsson und stz mch dafür n, dass ur Studngbührn zumndst snnvoll ngstzt wrdn, wnn hr s schon zahln müsst. Im vrgangnn Wntr war ch an nr Intatv ggn d Studngbührnrhbung an unsrm Insttut btlgt, m Rahmn drr ch d Glgnht hatt, Wssnschaftsmnstr Hubsch unsr Anlgn prsönlch zu schldrn

27 Fachschaft Andras Rosnbrgr Lhramt Gymnasum Mathmatk / Physk #2 Ich studr drzt m 6. Smstr Mathmatk und Physk auf Lhramt Gymnasum. Mn rstr rchtgr Kontakt mt unsrr Fachschaft kam zwar twas spät, abr st dr SchnuWo zum WS 2009/10 bn ch dab. Sthr vrsuch ch zu hlfn, wo ch kann; als Tutor für d Ersts, als Club-Mat-Bsorgr odr b dn Enkäufn und dm Ausschank auf Fstn. Es ght b uns abr wahrlch ncht nur um das Frn und um Alkohol, sondrn vlmhr darum, dn Studntn unsrr Fakultät n angnhm Atmosphär zu schaffn. D Fachschaft soll n rstr Ln n Anlaufstll für Problm odr Fragn allr Art sn und wngr n poltschs Instrumnt. Mr st d Näh und Untrstützung andrr Studrndn shr wchtg und ch hlf natürlch mmr shr grn b Fragn zum Studum odr falls nmal twas gbraucht wrd, sn s Prüfungsprotokoll odr nfach nur n Kaff. Warum alln arbtn, wnn s zusammn doch vl nfachr st?! Dsn Grundsatz vrtrt ch st ch aktv n unsrr Fachschaft mtarbt und wll hn natürlch auch wtrhn vrtrtn. Als gwählts Fachschaftsmtgld hab ch dann d Möglchkt, mch urr Wünsch odr Sorgn auch hochschulpoltsch anzunhmn. Falls hr ds Mnung tlt, würd ch mch shr übr ur Stmmn am 12. Jul frun. Marko Chlchowtz Bachlor Mathmatk / Nbnfach Informatk #4 Eng von uch knnn mch brts aus mnr Tätgkt als Erklärhw für d Informatk. Andr habn mch vllcht schon nmal n dr Fachschaft gshn. Schon st dm Anfang mns Mathmatkstudums hab ch mch für d Arbt dr Fachschaft ntrssrt und ch dnk s st an dr Zt n aktvr Roll darn zu spln. Dshalb hab ch bschlossn mch zur Wahl als gwähltr Fachschaftsvrtrtr zu stlln. Ich wrd dafür ntrtn d Studnbdngungn so angnhm w möglch für all zu gstaltn. Es wrdn n dr nächstn Zt ng Vrändrungn auf uns zukommn. Abr ch bn mr schr, das wr s gmnsam mstrn könnn

28 Fachschaft Bndkt Rs #5 Lhramt Gymnasum Mathmatk / Physk Hallo lb Mathmatkr und Informatkr! Ich hß Bndkt Rs und studr drzt m 6. Smstr Lhramt Mathmatk/Physk und kanddr b dr ansthndn Hochschulwahl als gwählts Fachschaftsmtgld. Warum? Wl d Fachschaft für vl n Slbstvrständlchkt st, als n Ort an dm s Kaff und Prüfungsprotokoll gbt. Dm st abr, w ch n dn vrgangn Smstrn fstgstllt hab, dfntv ncht so. Hntr dn Kulssn stckt vl Arbt, d oft anstrngnd, abr glchztg unhmlch spannnd st. Nbn Schubbrwoch und Sommrfst gbt s noch wtr unzählg Dng, d d Fachschaft für uch organsrt und rglt, z.b. als Trannr unsrr Fuballmannschaft hab ch m aktulln Sommrsmstr zum rstn Mal mn rst "gn" Poston ghabt und daran n Mng Spaß gfundn. B all dm was wr für uch tun, möcht ch mch n dn nächstn zw Smstr vrstärkt nbrngn und hoff dshalb auf ur Stmm b dr Hochschulwahl am 12. Jul. Nls Wsol #7 Bachlor Mathmatk / Informatk Ich hß Nls Wsol und studr m 4. Smstr BWL und Jura -nn Schrz: Math und Informatk. In dn nächstn 2 Jahrn wll ch bd Bachlor-Abschlüss rwrbn, m Momnt absolvr ch abr zunächst n Praxssmstr b nr Softwarfrma n dr Umgbung. In dr Fachschaft bn ch bsondrs mt dr Studngbührnkommsson btraut und war mhrmals Asnus-Chfrdaktur. Ich glaub, dass unsr Arbt für d Fakulät und d Studntn shr wchtg st, wl wr vl cool Sachn organsrn, d das Studrn nfach angnhmr machn! Am 12. Jul st Hochschulwahl!

29 Fachschaft Andras Schmdtk Tchnsch Informatk (Dplom) #6 Es gbt zw Wg durch das Studum. Dr n, wt schwrr, st dr, b dm man sch als Enzlkämpfr durch sn Studum schlägt. Hrb schtrt auch n großr Tl drr, d ds vrsuchn. Dr Zwt, mnr Anscht nach auch snnvollr st dr, b dm man sch ggnstg untrstützt und hlft. Dab gbt s Möglchktn, w Übungsgruppn, Tpps b "Ältrn" holn usw... Auch Hlf n dr Fachschaft st n Möglchkt. Hr bkommt man Infos zu Fragn, w wlchn Prüfr wähl ch m Vordplom, wlch dr Vorlsungn snd snnvoll, wr hlft mr, wnn rgndn Problm auftrtt. Auch ch fühl mch wtrhn dazu brufn, solch Fragn zu bantwortn, dahr bn ch "dab"! Satz 3: Your cloths. Gv thm to m. André Löfflr Bachlor Mathmatk / Nbnfach Informatk #8 Schrlch bstht das Studum aus vln Tln. Fachlchs und Intrdszplnärs gbn ECTS, Notn und Schn. Abr das kann doch gntlch ncht alls sn, odr? Aus gnau dsm Grund hab ch zum rstn Mal d Fachschaft bsucht... und bn dort gblbn! Grad unsr Fakultät btt hrn Studntn n Füll an Möglchktn zur gmnsamn Frztgstaltung: Brtt- und Rollnsplabnd, gmnsams Grlln, dvrs lustg Aktonn vor, zwschn, währnd und nach Vorlsungn, d bdn großn Fst, Sommrfst und Whnachtsfr, und mn prsönlchs Projkt: d Bllard AG. Ich wollt tlhabn und mch ngagrn. St mhrrn Smstrn arbt ch am Asnus mt, kauf zusammn mt andrn für d Fst n, btlg mch an dn Abndaktvtätn, spl Tutor für unsr Ersts und bn gntlch täglch an dr Un anzutrffn. Hochschulpoltk st ncht mn Hauptaugnmrk, darum könnn sch jn kümmrn, d Spaß daran habn. Ich möcht dazu btragn, alln Mtgldrn dr Fakultät n schöns Studum zu rmöglchn. Ich fru mch übr ur Stmm! Kommt und nutzt Eur Stmm!

30 Fachschaft Brcht dr Fachschaftssprchrnnn Unsr Amtszt nährt sch dm End und wr blckn zurück auf n rgnsrchs und ntrssants Jahr. Hochschulpoltk: rgnsrch und ntrssant? Das glaubt hr ncht? Dann lasst uch ns Bssrn blhrn und lst, was ur Fachschaftssprchrnnn zu brchtn habn. dafür mt langn Wartztn. Dass s so ncht wtrghn darf und m schlchtstn Fall -ganz plötzlch- auch ncht mhr wrd, st jdm klar. Doch d Mühln dr Bürokrat mahln langsam... Da snd wr dran: Wr machn Druck: Dr Konvnt vrabschdt nn Brf an unsrn Wssnschaftsmnstr Hubsch, n Wr brchtn zunächstn aus dn unw- dm d brsant Lag nochmals n alln tn studntschn Grmn: Dtals aufgzgt wurd. Zum Schluss stand d Fordrung nach schnllm Handln. Auch d oft dskutrt Campusrwtrung war n Thma m Konvnt. Dr studntsch Konvnt: Noch bvor dr Umbau n d Endphas gng, rhltn d Konvntsmtgldr n Führung auf dm nun Campus Nord. In nm Gspräch mt unsrm UnPräsdntn Forchl konntn wr dann unsr Anrgungn und Wünsch, abr auch unsr Bdnkn nbrngn. Zusammn mt dn Vrtrtrn und Vrtrtrnnn aus dn poltschn Hochschulgruppn stzn wr bd als Tl ds Fachschaftnrats mt m Konvnt. Hr bsprchn wr sämtlch Thmn, d uns Wr wolln ja schlßlch, dass sch zultzt ALLE twas anghn. jdr wohlfühlt. Wr sorgn dafür, dass auch so ganz alltäglch Dng, w d Vrsorgung En Bspl st hr d Mnsa-Problmatk. mt Süßm durch Snack-Automatn, Sanrungsbdürftg und marod präsntrt gwährlstt st. sch unsr Mnsa. Häufg ohn Pomms,

31 Fachschaft En ganz wchtgr Punkt m studntschn Konvnt war n dn ltztn zw Smstrn auch d studntsch Mtbstmmung. Wr arbtn stts daran, unsrr Stmm als Studrnd mhr Gwcht zu vrlhn. Dafür wurd m Wntrsmstr n Ausschuss ngrchtt, dr Möglchktn zur Vrbssrung dr studntschn Mtbstmmung rarbtt. Aus dsr produktvn Arbt ntstandn ng Vorschläg, d nun bald umgstzt wrdn solln. Immr wdr kommt s zu Informatonsdfztn n dn unvrstärn Grmn. Hr hlft nur dr Austausch zwschn dn studntschn Vrtrtrn und Vrtrtrnnn, um gmacht Fhlr ncht zu wdrholn. Bsondrs b Thmn d n groß Anzahl an Fakultätn btrfft, w das Ztfnstrmodll, st n Zusammnarbt unvrzchtbar. Wr bmühn uns, dn Vrantwortlchn auf d Fngr zu guckn, möglch Fhlntwcklungn schon früh aufzuzgn und so zu bhbn. Dafür habn wr auch Zum Bspl rhoffn wr uns mhr nn studntschn Vrtrtr und n Grchtgkt, wnn Anträg n dn studntsch Vrtrtrn n d Kommsson Studngbührn-Kommssonn b Ztfnstrmodll gwählt. Stmmnglchht als abglhnt gltn. Momntan hat hr dr vorstznd Profssor Untr nr manglndn Intr-Fakultärn d Entschdungsgwalt und kann so auch Zusammnarbt habn bsondrs d Studrndn unfrundlch Anträg durch- Lhramts-Studrndn zu ldn. Dahr hat boxn. sch dr FSR dazu ntschlossn nn AK Lhramt nzurchtn, damt Studrnd Mhr zur Arbt ds Konvnts könnt hr auf mt solchn Problmn, d auch schlcht dr Hompag und n dn öffntlchn n nr Fachschaft abgbldt wrdn Protokolln rfahrn. Odr schaut doch könnn, n zntral Plattform rhaltn. nfach mal auf nr dr öffntlchn Stzungn vorb. Mhr zur Arbt ds FSRs könnt hr auf dr Hompag und n dn öffntlchn Protokolln rfahrn. Odr schaut doch nfach mal auf nr dr öffntlchn Dr Fachschaftnrat: Stzungn vorb. Wchtg Infos zu Konvnt, FSR & Co.: All Fachschaftn unsrr Un ntsndn jwls zw gwählt Vrtrtr und Vrtrtrnnn n dn Fachschaftnrat (kurz: > Grmn dr Studrndnvrtrtung FSR). Hr ght s um d Vrntzung dr Fachschaftn und dn Austausch übr fakultär Vorgäng und Entschdungsfndungn. Nun brchtn wr auf dr fakultärn Ebn vom Fakultätsrat und dr Fachschaft:

32 Fachschaft Dr Fakultätsrat: D Fachschaft: Dr Fakultätsrat st ldr m Ggnsatz zu dn studntschn Grmn ncht-öffntlch. Trotzdm vrsuchn wr uch ng ntrssant Dng zu brchtn. Ncht nur n dr Hochschulpoltk, d uch wohl oft rcht abstrakt rschnt, sondrn auch m klnn Krs unsrr Fachschaft und Fakultät warn wr m ltztn Jahr tätg. Dn Anfang macht n Stllungnahm übr Studngbührn, d wr bd als Fachschaftssprchrnnnn gschrbn und ngbracht habn. Nach langn Dskussonn wurd ds Stallungnahm auch vrabschdt. Nachdm das Mathmatk-Insttut ja brts n dsm Sommrsmstr auf dn nun Campus Nord zog, wrd m Hrbst auch d Lhr dr Mathmatk folgn. Für n rfolgrchs Math-Studum st s unabdngbar, dass man m Tam Lösungn zu dn unzählgn Übungsblättrn Inhaltlch gng s um d Fststllung, dass rarbtt. Dafür st natürlch jd Mng unsr Fakultät mmr mhr b dr Arbtsraum von Nötn. Fnanzrung dr grundständgn Lhr auf d Studngbührn zurückgrfn muss. Dshalb habn wr bd uns m Namn dr Momntan arbtn wr daran, dass sch Fachschaft mt nm Brf an dm Unandrn Fakultätsrät unsrr Präsdntn Forchl gwandt. Wr rklärtn Stllungnahm anschlßn. unsr Stuaton und fordrtn das Vorzugsnutungsrcht dr umgbautn Auch n unsrm Fakultätsrat hat d Arbt Elmntary School für d Mathmatk. ds Ausschuss zur studntschn Mtbstmmung hr Wrkung gzgt: Ab So wolln wr schrstlln, dass sch dsm Smstr wrd s n Gast-Rcht n Übungn und Smnar ncht wtr als nötg dr ltztn Stzung unsrr Lgslatur- übr dn Campus vrtln. In dn Räumn prod für d nu gwähltn Fachschafts- dr hmalgn Elmntary School fndn sprchr gbn. Wr rhoffn uns dadurch sch dann zntral d Tlbblothk n größr Transparnz und n bssrr Mathmatk, n Cp-Pool, Smnarräum Übrgang n d nu Lgslaturprod. und außrdm unsr ganz bsondrs Schmuckstück: Satz Nc n 1: ght fo ra walk. Wundrbarrws konntn wr nämlch durch dss Engagmnt nn großn Raum n dr Elmntary School für uns und damt auch für uch gwnnn. Dsr Raum

33 Fachschaft soll als n Art offns Fachschaftszmmr dm Frn Lrnn dnn. Dm gmnschaftlchn Barbtn von Übungsblättrn stht also auch n Zukunft nchts m Wg. Auch unsrr Msson dn alltäglchn Wahnsnn an unsrr Fakultät so angnhm w möglch zu gstaltn vrsuchtn wr natürlch grcht zu wrdn. An dsr Stll müssn wr uns ganz bsondrs b unsrn andrn Fachschaftsmtgldrn bdankn. Los wrdt hr uns trotzdm ncht. D Fachschaft und d Hochschulpoltk kann auch wtr auf uns zähln. Vln Dank, für jglch Untrstützung, d wr n dsm Jahr von vln Stn rhaltn habn! Für d Zukunft wünschn wr uns, dass jnr Tl unsrr Kommltonn und Kommltonnnn, dr an dr Un mhr macht, als nur Studrn ncht mmr wtr schrumpft. Gnßt ur Studnzt! Ohn ds nämlch, sn s gwählt odr ncht-gwählt Mtgldr, wär vls ncht Und, ach ja, ght am wähln ;-) möglch gwsn. Sowohl d Organsaton von Schnubbrwoch, Whnachtsfr und Anna Schuck Sommrfst, als auch dr klnn Evnts w Kathrn Nkolaus RPG- odr Spl-Abnd macht sch ncht von alln. Insgsamt hattn wr m ltztn Jahr vl Arbt und Strss. Abr vor alln Dngn auch shr vl Spaß. Als Fachschaftssprchrn rhält man d Möglchkt, d Un nochnmal aus nr ganz andrn Prspktv zu btrachtn. Und man kann sagn: Es lohnt sch. Trotzdm st das End unsrr Amtszt auch n ndgültgs End, zumndst, n unsrr Poston als ur Fachschaftssprchrnnn. W hr vllcht schon gshn habt, trtn wr bd b dr nächstn Wahl ncht mhr für d Fachschaft an. Dafür st abr ncht, w man vllcht bfürchtn könnt, n Horrorjahr vrantwortlch. Nn, wr snd dr Hochschulpoltk ncht übrdrüssg. Vlmhr räumn wr dn Platz für unsrn Nachwuchs n dr Fachschaft. Vllcht für Dch?!

34

35 AKT I BEDINGUNGEN, VARIABLEN und STACKS als Datnstruktur zur Vrfügung. D Varablnnamn und Bfhl und d ganz Struktur ns Programms snd m Was kann man tun, wnn man gntlch für Stl von Shakspar-Stückn ghaltn. n Dplomprüfung lrnn muss und schon SZENE III: Programm-Dklaraton sn ganzn E-Mals sortrt hat? Man schaut mal n d Wkpda, fndt d En Programm bgnnt dahr mt nm Lst dr sotrschn Programmrsprachn, sucht sch davon n aus und lrnt TITEL gfolgt von dm AUTOR. Zusätzlch kann man noch n Bschrbung ds ds lbr! Stücks hnzufügn. Bndt wrd dsr Abschntt mt dm allrstn Punkt dr Dat. Ich ntschd mch dann für d SZENE I: Motvaton SZENE IV: Varabln-Dklaraton SHAKESPEARE PROGRAMMING LANGUAGE. Danach folgt d Vorstllung dr m Stück S fasznrt mch, wl man da Programm n Form von Shakspar-Dramn schrbt, also ncht mt kryptschn Bfhln, sondrn mt natürlchr Sprach m Stl von Shakspar-Dramn. Da ds Programmr-Sprach n sotrsch st, st s natürlch ncht für dn produktvn Ensatz gdacht. S st vlmhr n Proof of Concpt, dass auch potsch Sprach als Programmr-Sprach vrwndt wrdn kann. AKT II SZENE II: Bstandtl von Shakspar Dr Sprachumfang st dmntsprchnd bschränkt. Es sthn EIN-/AUSGABE von Zahln & Zchn, GOTO, ARITHMETISCHE AUSDRÜCKE, mtsplndn Charaktr. Ds snd d VARIABLEN. S müssn all zu Bgnn dklarrt wrdn. Als Namn müssn Prsonn aus Shakspar-Stückn gwählt wrdn. Nach nm Komma folgt dann n Bschrbung ds Charaktrs bzw. dr Varabl. SZENE V: Programm-Rumpf Kommn wr jtzt zum gntlchn Programm. Das wrd n AKTE und SZENEN ngtlt. Ds snd mt römschn Zahln durchnummrrt. D Sznnbschrbung dnt auch als KOMMENTAR und sollt ntsprchnd potsch sn. SZENE VI: Varabln-Intalsrung Um Varabln twas zuwsn zu könnn, müssn d ntsprchndn Charaktr auf dr Bühn sn. Ds gschht mt dm Bfhl [Entr <n odr mhr Namn>]

36 kann man d Zahl 3 darstlln, da "pg" Da Zuwsungn blödrrws nur übr ngatv bstzt und damt -1 st. YOU und ncht übr dn Namn funktonrn, solltn ncht mhr als zw Snd nun zw Prsonn auf dr Bühn durch Prsonn auf dr Bühn sn. Mt EXIT kann man n Fgur von dr Bühn [Entr Romo and Jult] schckn, mt EXEUNT mhrr auf nmal. so kann man Romo Jult dn Wrt 3 zuwsn, n dm Romo Jult SZENE VII: Varabln-Zuwsung folgndrmaßn ansprcht: Zuwsungn an Varabln funktonrn Romo: You ar as bautful as th sum dann n dr Form of an old brown tr and a pg. You/Thou ar as <Adjktv> as <Arthmtschr Ausdruck> Das st jtzt ncht grad shr potsch. Dazu muss man dann halt andr Wort wähln w: Für n arthmtschr Ausdruck sthn ADDITION, SUBTRAKTION, MULTIPLIKATION, DIVISION, MODULO, FAKULTÄT, und QUADRAT- und KUBIKBILDUNG zur Vrfügung. Romo: You ar as blossomng as th sum of a goldn flowr and an angl. Das st doch schon n vl schönr Zuwsung nr 3. Für n kompltt Lst allr Charaktrnamn und vrwndbarn Adjktv und Nomn, schaut am bstn n das nclud-vrzchns ds C-Qullcods (s.u.). ZAHLEN wrdn aus nm Nomn und Adjktvn gbldt. En ngatv bstzts Nomn hat dn Wrt SZENE IX: Charaktr als Stacks -1, all andrn +1. Jds Adjktv vor dm Jdr Charaktr kann ncht nur als nfach Nomn vrdopplt dn Wrt Zahl. Varabl, sondrn auch als Stack vrwndt wrdn. Dazu wst man hn mt SZENE VIII: Bspl-Zuwsung Bsplsws hat old brown tr dn Wrt 4, da "tr" nutral st, also +1, und zw Adjktv vorangstllt snd. Mt th sum of an old brown tr and a pg Rmmbr m an, sch dn aktulln Wrt ds Sprchrs zu mrkn. Mt Rcall <rgndwas> ruft man sch nn gmrktn Wrt wdr n Ernnrung. <Irgndwas> kann durch

37 nn blbgn Txt rstzt wrdn und so zur künstlrschn Ausgstaltung ds Programms gnutzt wrdn. SZENE XI: Bdngungn Ohn Bdngungn käm man n nm Programm natürlch ncht wrklch wt. Ds wrdn b Shakspar mt Fragn z.b. dr Form Am I ncr than you? ralsrt. Dab wrd gtstt, ob dr sprchndn Prson n höhrr Wrt als dr andrn Prson zugwsn st. Mt ngatvn Komparatvn w uglr kann man auf nn klnrn Wrt tstn und z.b. mt as good as auf Glchht. Durch Enfügn ns not kann man auf Unglchht tstn. Mt If so und If not kann man dann Zln bgnnn d nur ausgführt wrdn, wnn d Antwort zur ltztn Frag "ja" bzw. "nn" warn. SZENE XII: Sprungmarkn Shr snnvoll st das n Kombnaton mt Sprüngn. D Sznn ds aktulln Akts dnn als SPRUNGMARKEN für d GOTOs. Es gbt kn Möglchkt n nn andrn Akt zu sprngn. Wdr n Bspl: Romo: Ar you frndlr than a nobl angl? Jult: If so, lt us rturn to Scn II. If not, lt us procd to Scn X. Wnn Jult nun nn größrn Wrt als 2 (= nobl angl) hat, dann wrd zu Szn II zurückggangn, ansonstn zu Szn X vorgsprungn. SZENE XIII: Ausgab Für d Ausgab gbt s zw Bfhl: Opn your hart. und Spak your mnd. Dr Erst wst d andr Prson an, hrn Wrt als Zahl auszugbn, dr zwt gbt das zu dm ASCII-Wrt ghörnd Zchn aus. Analog gbt s für d Engab nr Zahl dn Bfhl Lstn to your hart und für d ns Zchns Opn your mnd. r d o n S? n s t h c n

Das Ziel ist das Ziel

Das Ziel ist das Ziel l tn-wc Tl 2 Das Zl st das Zl (c) 2013 Kathrn Pohnk/ tn-wcl - Slbst-Coachng & Mhr / Das Zl st das Zl / 1 l tn-wc Inhalt Tl 1 1. Enltung 2. Im Rückwärtsgang 3. Schrtt 1 Tl 2 1. Prsonal-Kanban - was st dnn

Mehr

Erläuterungen zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel

Erläuterungen zu Leitlinien zum Umgang mit Markt- und Gegenparteirisikopositionen in der Standardformel Erläutrungn zu Ltlnn zum Umgang mt Markt- und Ggnpartrskopostonn n dr Standardforml D nachfolgndn Ausführungn n dutschr Sprach solln d EIOPA- Ltlnn rläutrn. Währnd d Ltlnn auf Vranlassung von EIOPA n alln

Mehr

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bekanntmachung der Regeln für Energieverbrauchskennwerte im Wohngebäudebestand

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Bekanntmachung der Regeln für Energieverbrauchskennwerte im Wohngebäudebestand Bundsmnstrum für Vrkhr, Bau und Stadtntwcklung Bkanntmachung dr Rgln für nrgvrbrauchsknnwrt m Wohngbäudbstand Vom 30. Jul 2009 Im nvrnhmn mt dm Bundsmnstrum für Wrtschaft und Tchnolog wrdn folgnd Rgln

Mehr

L.JPH.WH.12.2014.0235. r d. i l

L.JPH.WH.12.2014.0235. r d. i l L.JPH.WH.12.2014.0235 a l l s r u n d u m d p l l Jnapharm GmbH & Co. KG Otto-Schott-Straß 15 07745 Jna Tlfon: 03641 648888 Fax: 03641 648889 www.jnapharm.d fraungsundht@jnapharm.d v o r wo r t nha l T

Mehr

Teil I: Offenes Beispiel

Teil I: Offenes Beispiel Mthodnlhr III 2/08 Nam: 1 Barbtungszt: 2 Stundn 30 Mnutn Zuglassn Hlfsmttl: Taschnrchnr Tl I: Offns Bspl Nordmo, E.D., Kalamazoo, M.: Statstk n dn Mdn Handys und Krbs: En Fall von Tlfon-Vrbndungn. Stochastk

Mehr

Das Gesetz unterscheidet zwei Arten von Rechtssubjekten:

Das Gesetz unterscheidet zwei Arten von Rechtssubjekten: Zusammnfassung -4- RWI [Prs.&Fam.-Rcht] St 1 von 7 Thomas Gallkr Übrscht Das schwzrsch Rcht bstht aus zw slbstständgn Tln: Schwzrschs Zvlgstzbuch (ZGB) o Prsonnrcht (ZGB Art 11-89) o Famlnrcht (ZGB Art

Mehr

Vorschlag (Endstand) für Normentext zur Berechnung der Lüftungswärmeverluste in EN 12831 (deutsch)

Vorschlag (Endstand) für Normentext zur Berechnung der Lüftungswärmeverluste in EN 12831 (deutsch) Insttut für Tchnsch Gbäudausrüstung Drsdn Forschung und nwndung GmbH Prof. Oschat - Dr. Hartmann - Dr. Wrdn - Prof. Flsmann Vorschlag (Endstand) für Normntxt ur Brchnung dr Lüftungswärmvrlust n EN 12831

Mehr

Herleitung und Umstellung der allgemeinen Zinseszinsformel

Herleitung und Umstellung der allgemeinen Zinseszinsformel Hrlung und Usllung dr allgnn Znssznsforl. Hrlung dr Znssznsforl Ggbn s n apal von, das zu Znssaz anglg wrd. Nach wls n Jahr wrdn d Znsn d apal zugschlagn. W hoch s das apal nach Jahrn? Jährlch Znsn wrdn

Mehr

Irland - Grafschaft Donegal

Irland - Grafschaft Donegal Irland - Grafschaft Dongal 1. 9. Jun 2016 g sondr Frn- und Wand l a b m n s n D t r f r z Harvys Pont Hotl drkt am S von Esk bln und W hlt A Ausgwä usflüg andrungn durch u d schönstn Landschaftn Dongals

Mehr

Richte. Deine Zukunft Mit Kohler. Peak Performance Levelling Machines

Richte. Deine Zukunft Mit Kohler. Peak Performance Levelling Machines Richt Din Zukunft Mit Kohlr Pak Prformanc Lvlling Machins 2 Chck in ins Komptnzcntr Richttchnik Wlchn Wg man im Lbn ght, hängt von dn Entschidungn ab, di in wichtign Momntn gtroffn wrdn. Grad jtzt ist

Mehr

3.1 Definition, Einheitsvektoren, Komponenten, Rechenregeln, Vektorraum

3.1 Definition, Einheitsvektoren, Komponenten, Rechenregeln, Vektorraum . Vktorn. Dfnton, Enhtsvktorn, Komponntn, Rchnrgln, Vktorrum Nn sklrn (Zhln mt Mßnht w Mss, Enrg, Druck usw.) wrdn n dr Physk vktorll Größn ("Pfl" mt Rchtung und Läng) vrwndt: Ortsvktor, Gschwndgkt, Vrschung,

Mehr

LEISTUNG VERGOLDET. immobilien. Expo Real. entscheidend für entscheider. >>> Das aktuelle Makler-Ranking zeigt, wer den Markt anführt

LEISTUNG VERGOLDET. immobilien. Expo Real. entscheidend für entscheider. >>> Das aktuelle Makler-Ranking zeigt, wer den Markt anführt mmobln ntschn fü ntsch Ausgab - 0 Ps Enzlhft www.mmoblnmanag. Son ü f k c u p p u g z n Fna Expo Ral l k a M Was t auf ßBanch ö g s n a n Münchn watt Dutschl MssoE-Commc n l b m m Nächsts Zl: fü Wohn Lbnsmttlnzlhanl

Mehr

Checkliste Wärmebrücken

Checkliste Wärmebrücken Enrg Chcklst Wärmbrückn Gmnd / Bavorhabn (Bzchnng nd Adrss) Projktvrfassng (Nam nd Adrss) Ort, Datm, Untrschrft > all bm Bavorhabn vorhandnn Wärmbrückn snd n dr Übrscht angkrzt ja nn > bm Enzlbatlnachws

Mehr

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c.

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c. Di FAIR-Mrkmal dr kbg! Bürgr-Enrgi für Schwalm-Edr! Unsr Stromtarif transparnt, günstig, fair! Di kbg ist in in dr Rgion sit 1920 vrwurzlt Gnossnschaft mit übr 1.400 Mitglidrn und in ihrm Wirkn fri von

Mehr

Analyse der Panelmortalität mit der Logistischen Regression

Analyse der Panelmortalität mit der Logistischen Regression Ptr von dr Lpp (Novmbr 3) Analys dr Panlmortaltät mt dr Logstschn Rgrsson Dr folgnd Txt war ursprünglch onzprt für n Untrrchtung m Rahmn ds wss. Brats ds ZPP (Praxspanl ds Zntralnsttuts für d assnärztlch

Mehr

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1

Kurse und Renditen von Anleihen. Ein Wörterbuch der Anleihenmärkte. Finanzmärkte und Erwartungen 6-1 K I T E L 6 Fnanzmärk und Erwarungn 6- Kurs und Rndn von nlhn nlhn unrschdn sch n zw wsnlchn Dmnsonn:. dm usfallrsko: Rsko, dass dr Emn dr nlh d vrsprochn Rückzahlung dr nlh nch n vollm Umfang lsn kann.

Mehr

Das Phasendiagramm des 3-Zustands- Pottsmodells

Das Phasendiagramm des 3-Zustands- Pottsmodells Das Phasndagramm ds 3-Zustands- Pottsmodlls Das Potts-Modll n Erwtrung ds Isng-Modlls von ssca athj TU raunschwg WS 04/05 Inhaltsvrzchns. Enltung. Das Isng-Modll. spl. Das Modll 3 3. Das Potts-Modll 5.

Mehr

Inhalt. Beschreibung von DNA- Sequenzen als Markov-Ketten. DNA-Sequenz. Markov-Ketten. X: Stochastische Sequenz. P(X): Wahrscheinlichkeit der Sequenz

Inhalt. Beschreibung von DNA- Sequenzen als Markov-Ketten. DNA-Sequenz. Markov-Ketten. X: Stochastische Sequenz. P(X): Wahrscheinlichkeit der Sequenz shrbung von D- Sunzn ls Mrkov-Kttn En Enführung Inhlt Mrkov-Kttn für -Islnds Hddn Mrkov Modls HMM für - Islnds usblk Uw Mnzl Rudbk bortory Usl Unvrsty D-Sunz D Rhnfolg dr sn m D -Molkül bstmmt dn uln ns

Mehr

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung

Das dine&shine KOnzept für Anlässe mit nachhaltiger Wirkung Das &sh KOzt für Aläss mt achhaltgr Wrkug Lass S us gmsam guts Tu. catrg solutos a r o v b y & s h a r o v b y & s h Usr acht Ltsätz Um usr Abscht kokrt lb u mss zu kö, hab wr acht Ltsätz frt. Ds Ltsätz

Mehr

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar.

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar. MtaBridg Di intllignt Softwar für vrntzt Kommunikation Qualität ist mssbar. GlutoPak DIE SOFTWARE, DIE VERNETZT MT-CA Als inhitlich Softwarlösung vrntzt di MtaBridg Ihr Brabndr -Grät sowohl mit dn Bnutzrn

Mehr

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main

Moderne Mietwohnungen Zentral leben im Gallusviertel Frankfurt am Main Modrn Mtwohnungn Zntrl lbn m Gllusvrtl Frnkfurt m Mn Mn Frnkfurt, mn Gllus, Mn Zuhus. Enfch wundrbr Wohnn. 108 Mtwohnungn, provsonsfr 02/03 Wllkommn Hrzlch wllkommn Klyrstrß 39 43, Frnkfurt m Mn Mn FrnkFurt

Mehr

Thatrschul Ldrprogramm Dnnr för En Sktch... am laufndn Band Rug Rössl-Rs achtrn Dk Nunsznrung ds Kultstücks op platt Sktch von Frdd Frnton Rg: Arnold Pruß Sktch und Lsungn von Mtgldrn ds Ensmbls Ltung:

Mehr

Otoskopie. Subjektiven Verfahren 18.08.2013. ORL Probleme in der Pädiatrie Praxis. Audiometrie. Objektiven Verfahren

Otoskopie. Subjektiven Verfahren 18.08.2013. ORL Probleme in der Pädiatrie Praxis. Audiometrie. Objektiven Verfahren ORL Prolm n dr Pädatr Praxs Krsaal Brn 13.9.2013 Praxsrlants zr pädatrschn Otolog T. Stojan, Zg & Lzrn E. Brch, Lzrn Otoskop Rotaton odr Zg dr Ohrmschl ggn hntn on zr Strckng ds Ghörgangs möglchst wtr

Mehr

1 Aufgaben Messen Sie mit dem Oberflächensperrschichtzähler die Elektronen-Spektren der 207 Bi- und

1 Aufgaben Messen Sie mit dem Oberflächensperrschichtzähler die Elektronen-Spektren der 207 Bi- und Bta-Spktroskop Anltung zur Auswrtung ds Bta-Spktroskop-Vrsuch ds rnphyskalsch Praktkums (3.Nov.6,. Hubr, S. Schpprs Vrson 5.Jan.7 Aufgabn... Bstmmung dr Multpolordnung dr 37 Ba-66-kV-Ln.... onvrsonslktronn....

Mehr

Bahnfahren ist meine Leidenschaft. Wenn dazu noch Eintritt für fast alle besonderen Sehenswürdigkeiten in der Schweiz dazu kommt und das ganze für

Bahnfahren ist meine Leidenschaft. Wenn dazu noch Eintritt für fast alle besonderen Sehenswürdigkeiten in der Schweiz dazu kommt und das ganze für T s r Bahnfahrn ist mn Ldnschaft. Wnn dazu noch Einitt für fast all bsorn Shnswürdigktn in dr Schwz dazu kommt u das ganz für nn Pauschalprs zu nutzn ist dann macht mich das nugirig. U so kam s, das ich

Mehr

Die indialogum GmbH stellt sich vor

Die indialogum GmbH stellt sich vor r ä w n i t s n i E v i t a l r h c u a n n i s n h o, n s w g. r r h l h t a M Di indialogum GmbH stllt sich vor Übr indialogum Prsonal, Bratung, Entwicklung Grn bitn wir Ihnn in dn dri Thmnfldrn Prsonal,

Mehr

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer.

Ohne Sparkasse fehlt was: * Ihr Immobilienpartner. Für Käufer. Ohn Spakass fht was: * Ih Immobnpatn. Fü Käuf. UMFASSEND: UNSER SERVICE FÜR IMMOBILIEN-KÄUFER! In dn vgangnn fünf Jahn habn w und 900 Immobn an zufdn Käuf vmttt. D Spakass Zonab st damt d gößt Immobnvmtt

Mehr

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016 An l äs s l i c h 2 5 0J a h r Wi n rpr a t r! Großr Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr Lib Frund ds Großn Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr! Es ist mir in bsondr Frud, Euch di Ausschribungsuntrlagn zum

Mehr

Gute Gründe für Französisch!

Gute Gründe für Französisch! Gut Gründ für Französisch! Willkommn in dr Wlt ds Lrnns Französisch zum Grifn nah! Blgiqu Luxmbourg Suiss Franc Europ Vil unsrr uropäischn Nachbarn sprchn Tunisi Liban französisch! Ob in dr Schwiz, in

Mehr

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie

Chemische Bindung - Grundprinzipien der Valenztheorie Chmsh ndung - Gundpnzpn d Valnztho Fagn: Waum bldn manh tom und and nht? Waum fndt man dfnt Popotonn (C 4 anstatt C 5 )? kläung von ndungslängn, -wnkln, -ngn t.. Klasssh lktostatsh Tho shwah Üblappung

Mehr

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit W i r k u n g s b r i c h t 2 0 1 4 Fastn stillt dn Hungr unsrr Zit 1 Dr Gsundhitsfördrr östrrichisch gsllschaft ggf für gsundhitsfördrung Hilfastn. Und Si fühln sich wi nugborn. Wi alls bgann Alls bgann

Mehr

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel ng Ausbildu adt... bi dr iblst E n i G LH tion in flich Z din bru vsti n I t u g Ein ukunft! LHG - in starkr Partnr für dn Lbnsmittlinzlhandl Di Lbnsmittlhandlsgsllschaft (LHG) ist di größt inhabrgführt

Mehr

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN!

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! BIER VON HIER info 1/10 Brauri Unsr Bir Laufnstrass 16, 4053 Basl Tlfon 061 338 83 83 info@unsr-bir.ch www.unsr-bir.ch HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! Dr Countdown läuft, bis End Fbruar

Mehr

VERSANDKATALOG 2015/2016

VERSANDKATALOG 2015/2016 Sit übr 30 Jahrn das Vrsandhaus für Jonglag, Artistik, Thatr und Spil VERSANDKATALOG 2015 / 2016 hauptkatalog 2015/2016 inn richtign Katalog, in dm Si blättrn könnn, dr dabi Gräusch von sich gibt und inn

Mehr

SALES COACH. Master und Professional - Lehrgänge 2013/2014. Puzzeln Sie Ihre Ausbildung

SALES COACH. Master und Professional - Lehrgänge 2013/2014. Puzzeln Sie Ihre Ausbildung SALES COACH Mastr und Profssional - Lhrgäng 2013/2014 Puzzln Si Ihr Ausbildung Coach Profssional Coach Stlln Si sich Ihr ganz prsönlichs Qualifizirungskonzpt Profssional Coach Mastr zusammn! kt Ab inr

Mehr

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht.

Clubbeitrag: Der Clubbeitrag wird problemlos monatlich von Ihrem Konto per Bankeinzugsverfahren abgebucht. & K Clu Amlug s 4 Woch ch E s sucht Kurs tfällt ANMELDEGEÜH vo 10,-- (pro K) - uch m spätr Clutrtt ch Ihrr Whl - Motlchr Clutrg hltt: Kurstlhm: Kurstlhm vo K mt Eltrtl (Säuglgsgrupp s 3.-6. Lsjhr) Kurstlhm

Mehr

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen Frum Wirtschaftsdutsch Dr Knjunktiv I 1 Gbrauch Dr Knjunktiv I wird u.a. vrwndt 1.) in dr indirktn Rd: Das Untrnhmn gab bkannt, dass sich sit März dr Auftragsingang shr psitiv ntwicklt hab. Witr btribsbdingt

Mehr

Wärmebrücken bei Gebäudemodernisierungen. Ratgeber für Baufachleute

Wärmebrücken bei Gebäudemodernisierungen. Ratgeber für Baufachleute Wärmbrückn b Gbädmodrnsrngn Ratgbr für Bafachlt Dsr Ratgbr ntrstützt Fachlt dab, d Wärmbrückn von Fassadndämmngn nzschätzn nd gt Lösngn z plann nd aszführn. Er nthält nfach Rchnwrt, sow Asführngsmpfhlngn

Mehr

Gillen s Backstube. Kostenlos für Sie zum Mitnehmen! DAS KUNDENMAGAZIN. Kunz Restaurant Mode trifft Genuss Schulstarter.

Gillen s Backstube. Kostenlos für Sie zum Mitnehmen! DAS KUNDENMAGAZIN. Kunz Restaurant Mode trifft Genuss Schulstarter. DAS KUNDENMAGAZIN Kostnos für S zum Mtnhmn! Gn s Backstub Ausgab 03/2014 Kunz Rstaurant Mod trfft Gnuss Schustartr Bäckr Gn GmbH - Gwrbgbt Hungrtha - 66606 B Vorwort Hrbstfrudn Marco Gn Lb Lsrnnn und Lsr,

Mehr

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011 Vorbritung Gomtrisch Optik Stfan Schirl Vrsuchsdatum: 22. Novmbr 20 Inhaltsvrzichnis Einführung 2. Wllnnatur ds Lichts................................. 2.2 Vrschidn Linsn..................................

Mehr

51. Musik pur im Reinbeker Schloss. Gegen»Klotz in der Landschaft«Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren gegen Wellpappenwerk von Michaelis Seite 19

51. Musik pur im Reinbeker Schloss. Gegen»Klotz in der Landschaft«Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren gegen Wellpappenwerk von Michaelis Seite 19 51. Jahr Nr. 12 29. Jun 2015 Nächst Ausgab: 13.7.2015 DRnBkr Mal: rdakton@drrnbkr.d Tl: (040) 727 30-117 Fax: -118 51. Jahrgang hr Autohaus all Markn s gbt vl Autowrkstättn, abr nur nmal KFZ-Mstrbtrb all

Mehr

Totalrevision Geldspielgesetz: Aktueller Stand und Perspektiven Swiss Sport Forum, Zürich, 29. Januar 2015

Totalrevision Geldspielgesetz: Aktueller Stand und Perspektiven Swiss Sport Forum, Zürich, 29. Januar 2015 Ednössschs Justz- und Pozdpartmnt EJPD Bundsamt für Justz BJ Drkton Totarvson Gdspstz: Aktur Stand und Prspktvn Swss Sport Forum, Zürch, 29. Januar 2015 Mch Bsson, Bundsamt für Justz Ednössschs Justz-

Mehr

IWEX Informations- und Wissensmanagement Experten

IWEX Informations- und Wissensmanagement Experten plug & run your busnss systm IWEX Informatons- und Wssnsmanagmnt Eprtn Präsntrt: Projktmanagmnt Part VII, Rssourcmanagmnt Ho thngs ork n ralty 2 Inhalt und Gldrung Bgrüssung, Vorstllung, Postonrung Was

Mehr

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt

Tag der letzten Fachprüfung des Rigorosums: 15. Dezember 1999. Univ.-Prof. Dr. Peter Kleinschmidt 81,9(56,7b73$66$8 :LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWOLFKH)DNXOWlW 35,25,7b765(*(/%$6,(57(5(66285&(13/$181*)h5 352-(.7(0,7.203/(;(5$%/$8)6758.785 'LVVHUWDWLRQ ]XU(UODQJXQJGHVDNDGHPLVFKHQ*UDGHV HLQHV'RNWRUVGHU:LUWVFKDIWVZLVVHQVFKDIWHQ'UUHUSRO

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon Entry Voic Mail für HiPath-Systm Bdinunsanlitun für Ihr Tlfon Zur vorlindn Bdinunsanlitun Zur vorlindn Bdinunsanlitun Dis Bdinunsanlitun richtt sich an di Bnutzr von Entry Voic Mail und an das Fachprsonal,

Mehr

Quick-Guide für das Aktienregister

Quick-Guide für das Aktienregister Quick-Guid für das Aktinrgistr pord by i ag, spritnbach sitzrland.i.ch/aktinrgistr Quick-Guid Sit 2 von 7 So stign Si in Nach dm Si auf dr Hompag von.aktinrgistr.li auf das Flash-Intro gklickt habn, rschint

Mehr

Lektion 14 Test Lösungen

Lektion 14 Test Lösungen Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Lösungn X Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j X js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn jr j js X jn jm Mont pünktlih unsr

Mehr

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33.

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33. Controlling im Ral Estat Managmnt Working Papr - Nummr: 6 2000 von Dr. Stfan J. Illmr; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Sit 33. Invstmnt Prformanc IIPCIllmr Consulting AG Kontaktadrss Illmr Invstmnt

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

Namen. für mehr Frequenz in Ihrem Markt. Zum ersten Mal in Deutschland: Coca-Cola mit individuellen

Namen. für mehr Frequenz in Ihrem Markt. Zum ersten Mal in Deutschland: Coca-Cola mit individuellen Coca-Cola, Cok, d Konturflasch, das rot Rundlogo und d dynamsch Wll snd ngtragn Schutzmarkn dr Th Coca-Cola Company. K m au 13 tr 20 z 2/ ns 3 o 7 kt 2 A W Zum rstn Mal n Dutschland: Coca-Cola mt ndvdulln

Mehr

Einladung 10. 29. und 30. September 2015 Redoute, Kurfürstenallee 1, 53177 Bonn

Einladung 10. 29. und 30. September 2015 Redoute, Kurfürstenallee 1, 53177 Bonn Einladung 10. 29. und 30. Sptmbr 2015 Rdout, Kurfürstnall 1, 53177 Bonn Hrzlich Willkommn zu dn 10. Bonnr Untrnhmrtagn! Shr ghrt Damn und Hrrn, am 29. und 30. Sptmbr 2015 findn in dr Rdout in Bonn-Bad

Mehr

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Bispil: Niht X jr j js jn jm Arzt möht Notrzt sin. Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn

Mehr

Plus ZUCHT UND LEISTUNG. So schön unser Land, so nett die Menschen, so hochwertig unser Futter. INFORMATIONEN FÜR DEN ZÜCHTER

Plus ZUCHT UND LEISTUNG. So schön unser Land, so nett die Menschen, so hochwertig unser Futter. INFORMATIONEN FÜR DEN ZÜCHTER Hgh Pmum So shön uns Land, so ntt d Mnshn, so hohwtg uns Futt. INFORMATIONEN FÜR DEN ZÜCHTER 1 Vl hohwtg Zutatn! uns st Zühtbf-Ausgab 2014 btt Ihnn wd vl Nugktn! Dsmal spzll fü uns Snsblhn! W habn uns

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts und Wrtpapir

Mehr

[Arbeitsblatt Trainingszonen]

[Arbeitsblatt Trainingszonen] [Arbitsblatt Trainingszonn] H r z f r q u n z 220 210 200 190 180 170 160 150 140 130 120 110 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 RHF spazirn walkn lockrs zügigs MHF Jogging Jogging Gsundhits -brich Rohdatn

Mehr

Kontaktlinsen Sehminare Visualtraining. Die neue Dimension des Sehens

Kontaktlinsen Sehminare Visualtraining. Die neue Dimension des Sehens Kontaktlinsn Shminar Visualtraining Di nu Dimnsion ds Shns Willkommn in dn Shräumn Erlbn Si in nu Dimnsion ds Shns. Mit dn Shräumn rwitrn wir unsr Angbot rund um das Aug bträchtlich. Wir bitn anspruchsvolln

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Netzwerke IT-Dienstleistungen und IT-Security

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Netzwerke IT-Dienstleistungen und IT-Security ...and your n works Wir sind Ihr kompnr Parnr für Nzwrk IT-Dinslisungn und IT-Scuriy Profil Als profssionllr Sysmhaus-Parnr für IT-Sysm vrwirklichn wir abgsimm Lösungn aus dn Brichn Nzwrk, IT-Srvics und

Mehr

Ausstellerinformation

Ausstellerinformation LEARNTEC 2014 Lrnn mit IT 22. Intrnational Fachmss und Kongrss NEU: Paralll zur LEARNTEC www.cloudzon-karlsruh.d Ausstllrinformation www.larntc.d 4. 6. Fbruar 2014 Mss Karlsruh Idllr Trägr Schirmhrrschaft:

Mehr

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall:

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall: Übrsicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ Si intrssirn sich für in HansMrkur Risvrsichrung in gut Wahl! Listungsbstandtil im Übrblick BasicPaktschutz Bstandtil Ihrr Risvrsichrung: BasicSmartRücktrittsschutz

Mehr

Wichtige Nummern. Ihre Meinung zählt! August 2012. Spitzenleistung Energieeffizienz im Opernhaus. Teilnehmen und gewinnen! Sparangebot.

Wichtige Nummern. Ihre Meinung zählt! August 2012. Spitzenleistung Energieeffizienz im Opernhaus. Teilnehmen und gewinnen! Sparangebot. 3 Füf r m Pr AbOopsr zu für d! gw StartKlar Lb Lsr ud Lsr, Eugè Iosco hat st fstgstllt: D Kust st uütz, abr dr Msch ka auf das Uütz b cht vrzcht. Vor allm hat Kust hr Prs. Hut sd Kulturbtrb gut brat, so

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh smart bzahln Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts

Mehr

Modulare TK-Anlagen für ISDN- und Internettelefonie

Modulare TK-Anlagen für ISDN- und Internettelefonie Kurzbdnunsanltun Modular TK-nlan für IDN- und Intrnttlfon COMmandr 6000 COMmandr 6000R COMmandr 6000RX Inhaltsvrzchns Inhaltsvrzchns Wcht Informatonn... 3 Vrwndt ymbol und nalwörtr... 3 chrhtshnws... 3

Mehr

gesunde ernährung Ballaststoffe arbeitsblatt

gesunde ernährung Ballaststoffe arbeitsblatt gsund rnährung Ballaststoff Ballaststoff sind unvrdaulich Nahrungsbstandtil, das hißt si könnn wdr im Dünndarm noch im Dickdarm abgbaut odr aufgnommn wrdn, sondrn wrdn ausgschidn. Aufgrund disr Unvrdaulichkit

Mehr

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE /Monat, 1 Ab oftwar tzs Zusa Ohn rnt t übr Int k rk ir D n Pumpw ig g n ä g Für all Vollr Pumpwrkskontroll voll Kostnkontroll FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE Flygt is a tradmark of Xylm Inc.

Mehr

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren:

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren: Tutorial Importirn inr CC2-Kart nach Fractal Trrains Von Ralf Schmmann (ralf.schmmann@citywb.d) mit dr Hilf von Jo Slayton und John A. Tomkins Übrstzung von Gordon Gurray (druzzil@t-onlin.d) in Zusammnarbit

Mehr

Ferien mit W irkung. In di vi du el l le rn en un d de n Sp ru ng in di e nä ch st e Kl as se sc ha ff en. ww w. os ter ca mp s.d e.

Ferien mit W irkung. In di vi du el l le rn en un d de n Sp ru ng in di e nä ch st e Kl as se sc ha ff en. ww w. os ter ca mp s.d e. Frin mit W irkung In di vi du l l l rn n un d d n Sp ru ng in di nä ch st Kl as s sc ha ff n i n d r ü f Fit äch ss! a l K t s ss Schulabschlu n in m, s r t! Min Zil wa ich ja auch jtz b a h s a d n zu

Mehr

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der "Digitalen Kompetenzen" am Ende der Grundstufe II

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der Digitalen Kompetenzen am Ende der Grundstufe II Vorschlag ds Pädagogischn Birats für IKT Anglgnhitn im SSR für Win zur Umstzung dr "Digitaln Komptnzn" am End dr Grundstuf II Dis Komptnzlist ntstand untr Vrwndung dr "Digitaln Komptnzn für di 8. Schulstuf"

Mehr

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123.

Qualität, auf die Sie bauen können. Quality Living im lebenswerten Mariahilf. 1060 Wien, Gumpendorfer Straße 123 www.gumpendorferstrasse123. Qulität, uf di Si bun könnn. Qulity Livi i lbnswrtn rihilf 1060 Win, upndorfr Strß 123 www.gupndorfrstrs123.t JAJA In City-Näh it ttrktivn Nhvrsorn, bstr Vrkhrsnbindu und Infrtruktur D ist Qulity Livi

Mehr

Workshop-Angebot 2015.

Workshop-Angebot 2015. Workshop-Angbot 2015. Stark ins Lbn. Untrstützt von dr Stiftung Kunst, Kultur und Sozials dr Sparda-Bank Südwst G www.sparda-sw.d/stark-ins-lbn SpSW_Pr_A5_Stark_ins_Lbn_2015_11_14.indd 1 INHALT VORWORT

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet. Nachsthnd Studin- und Prüfungsordnung wurd gprüft und in dr 348. Sitzung ds Snats am 15.07.2015 vrabschidt. Nur dis Studin- und Prüfungsordnung ist dahr vrbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorktor Studium,

Mehr

Mal- und Spielebuch Hämophilie

Mal- und Spielebuch Hämophilie Mal- und Spilbuch Hämophili Vrfar: Dr. Kim Chilman-Blair (BSc, MBChB) & Shawn dloach Bratnd Fachkranknpflgr: Robyn Shomark (CNC) & Stphn Matthw (CNC) Hi! Wir ind di Mdikidz! Wir lbn auf Mdiland inm Plantn,

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 1/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

Von der Burg in Wetter über Herdecke zur Hohensyburg in Dortmund 24. Von Schwerte zum Haus Opherdicke in Holzwickede 40

Von der Burg in Wetter über Herdecke zur Hohensyburg in Dortmund 24. Von Schwerte zum Haus Opherdicke in Holzwickede 40 Inhalt 3 Etapp 01 Von Hattingn übr Blanknstin ins Muttntal und übr di Ruhr nach Wittn 6 Etapp 02 Von Wittn nach Wttr an dr Ruhr 16 Etapp 03 Von dr Burg in Wttr übr Hrdck zur Hohnsyburg in Dortmund 24 Etapp

Mehr

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften Finanzirung und Fördrung von nrgtischn Maßnahmn für Wohnungsigntümrgminschaftn Rainr Hörl Litr Vrtribsmanagmnt Aktivgschäft Anton Kasak Firmnkundn Zntral Sondrfinanzirungn Sit 1 Finanzirung und Fördrung

Mehr

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona?

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona? Dckl ComX GmbH & Co. KG TiP.d Wi hißt dr Trainr vom FC Barclona? b) Chritoph Daum Snd in SMS mit: "Trainr a" odr "Trainr b" an di 83111 (0,49 / SMS) in Ri zum Champion-Lagu-Final Dckl-TIP.d - urop.community-dign

Mehr

Ein Bündl nustr Nachrichtn Vrlagsbilag dr Sächsischn Zung, Novmbr 2012 Fotos: WGF, Fotolia In Fral lbn bi uns wohnn www.wgf-fral.d Tl.: 0351 652619-0 info@wgf-fral.d S 2 In Fral lbn - bi uns wohnn Modrn

Mehr

VERWENDUNG VON GEKOPPELTEN TEILKREISPROFILEN ALS KURVENPROFILE. Erwin-Christian LOVASZ**, Karl-Heinz MODLER*, Dan PERJU**

VERWENDUNG VON GEKOPPELTEN TEILKREISPROFILEN ALS KURVENPROFILE. Erwin-Christian LOVASZ**, Karl-Heinz MODLER*, Dan PERJU** UNIVESITTE TNSILVNI DIN OV Catra Dsgn Prous 6 obotc7 Smpozonu naona cu partcpar ntrnaonac Poctara SIstatC Cacuator P S I C ' Vo. I Mcansm 6 Trboog 7-8 Nombr raov omâna ISN 97-6-6-9 VEWENDUN VON EOPPELTEN

Mehr

STUDIENORDNUNG für den Studiengang Informationstechnik

STUDIENORDNUNG für den Studiengang Informationstechnik STUDIENORDNUNG für dn Studngang Informatonstchnk an dr Fachhochschul Blfld vom 8. August 2002 Aufgrund ds 2 Abs. 4 und ds 86 Abs. 1 ds Gstzs übr d Hochschuln ds Lands Nordrhn-Wstfaln (Hochschulgstz - HG)

Mehr

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012

Einheitliche Heizwert- und Energiekennzahlenberechnung. der Schweizer KVA nach europäischem Standardverfahren. Resultate 2012 Eidgnössischs Dpartmnt für Umwlt, Vrkhr, Enrgi und Kommunikation UVEK Bundsamt für Umwlt BAFU Bundsamt für Enrgi BFE Rsultat 26. April 213 Sit 2 von 12 EINLEITUNG Im Rahmn ds Projkts Einhitlich Hu- und

Mehr

Adlershof und Energieeffizienz : Hat das etwas miteinander zu tun?

Adlershof und Energieeffizienz : Hat das etwas miteinander zu tun? und Enrgiffizinz : Hat das twas mitinandr zu tun? Wlch Roll spilt Enrgiffizinz in Ihrm Untrnhmn? Wo lign Effizinzpotnzial? Wr kann was tun, um vorhandn Knackpunkt zu bwältign? Wi ist Ihr Vision für in

Mehr

SKI - ALPIN - SNOWBOARD SCHULE WARTH

SKI - ALPIN - SNOWBOARD SCHULE WARTH Hir findn Si das ganz sp zill Angbot für Ihr Kindr im Altr von 2 5 Jahrn. Wähln Si zwischn Bambini-Skikursn, Kindrbtruung odr bidm zusammn. Evlyn, Kindrskischul Bambini Skikurs 2h (10.00 12.00 odr 13.00

Mehr

VORWORT. Menschen finden ihr neues Zuhause, und das hat mit mehr als nur nackten Zahlen zu tun.

VORWORT. Menschen finden ihr neues Zuhause, und das hat mit mehr als nur nackten Zahlen zu tun. LEBENS [ T ] RÄUME VORWORT DÜRFEN WIR UNS IHNEN KURZ VORSTELLEN? Es schint so infach, in Immobili zu vrkaufn. Si habn das Objkt, dr Andr das Gld, in Grundbuchvrwaltr macht dn Vrtrag. Frtig. Es gibt nur

Mehr

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I Auf Wrt stzn Rupprti Höf I Eigntumswohnungn in Münchn-Untrschlißhim Bst Prspktivn im Münchnr Nordn wohnn in dn rupprti höfn I, Mistralstrass, Robrt-SCHUMAN-straSS 1A Hoch im Kurs bi Mitrn und Anlgrn Das

Mehr

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 17. Januar 2012. Tutorium von K. Renner für die Vorlesung Digitaltechnik und Entwurfsverfahren am KIT

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 17. Januar 2012. Tutorium von K. Renner für die Vorlesung Digitaltechnik und Entwurfsverfahren am KIT Digitltchnik I-utorium 17. Jnur 2012 utorium von K. Rnnr für di Vorlsung Digitltchnik und Entwurfsvrfhrn m KI hmn Orgnistorischs Anmrkungn zum Übungsbltt 9 Korrktur inr Foli von ltztr Woch Schltwrk Divrs

Mehr

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions

TI II. Sommersemester 2008 Prof. Dr. Mesut Güneş 5. Exercise with Solutions Distributd mbddd 5. Exrcis with olutions Problm 1: Glitkomma-Darstllung (2+2+2+2+2+2=12) Ghn i bi dr binärn Glitkommadarstllung von 2-Byt großn Zahln aus. Dr Charaktristik sthn 4 Bit zur Vrfügung, dr Mantiss

Mehr

Zur Farbe Ausbau & Fassade im März 2013 MALERJOURNAL. Informationen für den professionellen Maler

Zur Farbe Ausbau & Fassade im März 2013 MALERJOURNAL. Informationen für den professionellen Maler Zur arb Ausbau & assad m März 2013 Informatonn für dn profssonlln Malr Mssausgab In dsr Ausgab: Prmum-Lack mt AquaTchnolog St 2 rschr Wnd b Latxfarbn St 3 ProfTc Hybrd- assadnfarbn Mssakton Sold- Koffr

Mehr

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001)

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001) Bdinungsnlitung für DSLT (Vorbvrsion vom 29.01.2001) Inhlt pprtnsichtn...2 llgmins Löschn von Funktionn...3 nrufumlitung / nrufwitrlitung...3 nruf Bntwortn (xtrn)...4 nruf Bntwortn (intrn)...5 Extrn Gspräch

Mehr

Produkte und Anwendungen

Produkte und Anwendungen Produkt und Anwndungn AGRO POWER AGRO POWER Kilrimn Kraftband Rippnband Britkilrimn Inhabr sämtlichr Urhbr- und Listungsschutzrcht sowi sonstigr Nutzungs- und Vrwrtungsrcht: Arntz OPTIBELT Untrnhmnsgrupp,

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwissn für dn ußnhandl usgab 3/013 00 TG IM MT Dr nu Zoll-Chf im Intrviw SNKTIONSLISTNPRÜFUNG Mitarbitrscrning outsourcn? TÜRKI-U 013/014 Zwischn Zwckbzihung Zwangsh Dspratly sking! Fachkräftmangl

Mehr

dem nz perspektive BEZIEHUNGSGESTALTUNG Die Situation:

dem nz perspektive BEZIEHUNGSGESTALTUNG Die Situation: dm nz BEZIEHUNGSGESTALTUNG Di Situation: Frau Rinrs ist sit 6 Monatn Bwohnrin im Sniornzntrum St. Anna. Si wurd 1916 in Brlin gborn. Si war di jüngst von 5 Mädchn, ihr Vatr hat immr Röschn zu Ihr gsagt.

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Ersti-Info O-Phase 2012

Ersti-Info O-Phase 2012 Ersti-Info O-Phas 0 Mathmatik Fachschaft Informatik Karlsruhr Institut für Tchnologi (KIT) Inhaltsvrzichnis Vorwort Was ist di Fachschaft? 4 Di Studirndnschaft 8 Allgmins zum Studium Bachlor Mathmatik

Mehr

1 Ergänzen Sie. der Zug das Taxi der Bus die U-Bahn das Flugzeug die Straßenbahn das Auto das Fahrrad ... ... das Taxi das Fahrrad das Auto

1 Ergänzen Sie. der Zug das Taxi der Bus die U-Bahn das Flugzeug die Straßenbahn das Auto das Fahrrad ... ... das Taxi das Fahrrad das Auto Lktion 11: In r Stt untrwgs 11 A Si müssn mit r U-Bhn hrn. A2 1 Ergänzn Si. r Zug s Txi r Bus i U-Bhn s Flugzug i Strßnhn s Auto s Fhrr r Bus........................ A2 2 Ergänzn Si. r Zug mit m Zug r

Mehr

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis 3 1 20 n i d m tpris s n u k s Ev. Kirchnkriss s d i r k l a a S l l Ha Exposés zu dn Wttbwrbsbiträgn dr Prämirtn und Nominirtn ds Mdins ds Evanglischn Kirchnkriss Mdium : Fotografi Thma : PROZESS Lioba

Mehr

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015 Finanzirung ins bdingungslosn Grundinkommns (BGE) aus Einkommnsturn Vortrag bim BGE-Kurs im Studium Gnral dr VHS Münchn am 11. 6. 2015 Aufgzigt wurd di Finanzirbarkit ins bdingungslosn Grundinkommns in

Mehr

Online-Marketing Fluch oder Segen für Ihr Business?

Online-Marketing Fluch oder Segen für Ihr Business? Onlin-Markting Fluch odr Sgn für Ihr Businss? Dirk Castn & Thomas Hntz Gschäftsführnd Gsllschaftr Public-Connct GmbH Wisloch IHK Mannhim 13. Juli 2015 Hrzlich Willkommn zum Branchnforum Haushaltsnah Dinstlistungn

Mehr

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin

Richtlinien für die Ausbildung zum Video School Trainer und zur Video School Trainerin Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Rchtl fü d Ausbldug zum Vdo School Ta ud zu Vdo School Ta Impssum Budsvostad SPIN Dutschlad. V. Budsbüo Rbcca Schö Kustma Staß 3 c 82327 Tutzg

Mehr

Rente Deutsch Deutsch Rente. Jetzt Klartext reden und bedarfsgerecht beraten

Rente Deutsch Deutsch Rente. Jetzt Klartext reden und bedarfsgerecht beraten B 510070.qxp_Layout 1 09.09.14 14:34 Sit 1 Nur zu r intrn Vrw n ndung! Rnt Dutsch Dutsch Rnt Jtzt Klartxt rdn und bdarfsgrcht bratn Kurz Aktionsübrsicht Gsprächsauslösr: Sit 4 Rntnpakt di vir rlvantn Punkt

Mehr

Landeswerbung Schweiz

Landeswerbung Schweiz S w P r n c Swtzrland Promoton Tourm Marktng S w L o c a t o n Landwrbung Schwz Roadmap zur Umtzung dr Moton WAK-Nr.-06.3008 Autor: Thoma Aur Inhalt Po. Thma St 1 Auganglag 2 1.1. Fordrung dr dg. Rät 2

Mehr