SAP ERP Human Capital Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP ERP Human Capital Management"

Transkript

1 1 AP ERP Human Capital Management Personalwirtschaft Integration FI (Kostenarten) Verbuchung der Abrechnungsergebnisse Übergabe der Reisekostenergebnisse PP, PM (Arbeitsplatz) Integrierte BDE-Verarbeitung Weitergabe der Auftragsrückmeldungen an Leistungslohn Personaleinsatzplanung CO (Kostenstellen) Verbuchung der Abrechnungsergebnisse Weitergabe der personenbezogenen Kostenerfassung (Verteilung der Arbeitszeit auf Kostenstellen, Aufträgen, Projekten) Austausch der Daten zur Personalkostenplanung AM (Leihgeräte, Firmen-PKW) Dr. Udo iedler 2

2 2 Umfeld AP Office (Textverarbeitung, Elektr. Post) M-Office (Word, Excel, Access, Outlook) R/2-Kommunikation (RP, RK, RF) Batch-Input Extrakte ZE/BDE-Terminals Archiv Dr. Udo iedler 3 Organisationsstruktur Unternehmensstruktur Personalstruktur H B z.b. Angestellte M z.b. Arbeiter Dr. Udo iedler 4

3 3 Unternehmensstruktur Konzern Mandant Firma FI HR HR Personalbereich Personalteilbereich Bewertungskreis Bukr. 01 Bukr. 02 Mainz Bonn Köln Verw. Mont. Verw. Köln Dr. Udo iedler 5 Personalstruktur Administrativ Mitarbeitergruppe Mitarbeiterkreis Abrechnungskreis Organisationsschlüssel aus Buchungskreis, Werk, Personenkreis usw. Organisatorisch telle Planstelle Organisationseinheit Dr. Udo iedler 6

4 4 Administrative Personalstruktur Mitarbeiter Fr. Wenz Mitarbeitergruppe Bewerber Aktive Rentner... Mitarbeiterkreis Arbeiter Angestellte Azubis... Abrechnungskreis monatl. zum Auswertungen, Datenver- waltung, Berechtigungsprüfungen, Abrechnungssteuerung etc. etc. Dr. Udo iedler 7 Organisatorische Personalstruktur Organisationseinheit Vertrieb gehört zu Planstelle Abteilungsleiter Vertrieb achbearbeiter Vertrieb Fremdsprachen ekretärin Verkäufer beschreibt telle Abteilungsleiter achbearbeiter ekretärin Verkäufer Dr. Udo iedler 8

5 5 Organisationsschlüssel Organisationsschlüssel max. 14 tellen mögliche Einflußgrößen Felder des Infotyp 0001 Org. Zuordnung Buchungskreis Personalbereich Kostenstelle Mitarbeiterkreis Mitarbeitergruppe Dr. Udo iedler 9 Modifikatoren/Gruppierungen Personalteilbereich Montage Verw. Vertrieb... Modifikator Gruppierung Zeit- Mod. 01 Beurteil. Mod. 01 Zeit- Mod. 02 Beurteil. Mod. 02 Prämien- Mod. 01 Dr. Udo iedler 10

6 6 Tarifstruktur Tarifart Tarifgebiet Tarifkennzeichen Tarifgruppe Tarifstufe Metall Chemie BAT... Bayern Hessen achsen... Gewerblich/td. Gewerblich/Mtl. Angestellt AT K1 K2 K3 K Dr. Udo iedler 11 ystembegriffe und -steuerung Infotypen Maßnahmen chnellerfassung Dynamische Maßnahmen Benutzergruppen Header Dr. Udo iedler 12

7 7 Infotypen Organisatorische Zuordnung ozialversicherungsdaten Daten zur Person Mitarbeiter teuerdaten Basisbezüge Anschrift Arbeitszeit Dr. Udo iedler 13 Untergliederung von Infotypen Infotyp Familie ubtypen 1 Ehegatte 2 Kind 3 Erziehungsberechtigter Objekt-ID Kind-Nr. 1 Kind-Nr. 2 Dr. Udo iedler 14

8 8 Zeitbindung Eintrittdatum Art 1 Name 2 Ehepartner 1 Ehepartner 2 3 Zweitwohnsitz 1 Zweitwohnsitz 2 Zweitwohnsitz 3 Dr. Udo iedler 15 Historisierung Eintrittsdatum Gehaltserhöhung Tarifgehalt 4000,00 Tarifgehalt 4500,00 Infotyp Basisbezüge 4000, ,00 Infotyp kopieren oder neu anlegen Dr. Udo iedler 16

9 9 Bildaufbau von Infotypen Infotyp Familie/Bezugsperson Ehegatte Kind Dr. Udo iedler 17 Maßnahmen Einstellung Einfügen: Daten zur Person, Org Zuordnung, Anschriften, Arbeitszeit, Basisbezüge, Bankverbindung, Vermögensbildung, teuerdaten D, ozialvers D, DUEVO, Vertragsbestandteile, Urlaubsanspruch Organisatorische Änderung Kopieren: Org Zuordnung, Arbeitszeit, Basisbezüge Änderung der Bezüge Kopieren: Basisbezüge Austritt Abgrenzen: Verknüpfung RP_PLA, Wiederk Be/Abzüge, Ergänzende Zahlung, Vermögensbildung, Direktversicherung, ext Überweisungen usw. Dr. Udo iedler 18

10 10 Dynamische Maßnahme Infotyp ozialversicherungsdaten V-Nummer fehlt Infotyp Terminverfolgung Dr. Udo iedler 19 Merkmale Entscheidungsbaum Variables Argument F D Operationen D WERK ****? D PERG **** * &LGMT=10/********, **** 1 D PERK **** 1 ** ** &LGMT=10/****1***, **** &LGMT=10/****110*, **** &LGMT=10/****115*, **** &LGMT=10/****116*, **** &LGMT=10/****120*, **** &LGMT=10/****122*, **** &LGMT=10/****126*, Dr. Udo iedler 20

11 11 Berechtigungsprüfung Objektebene Infotyp-Ebene aktionsorientiert Vier-Augen-Prinzip Ändern Personaldaten Anzeigen Info- Typ Info- Typ Org. Objekt Dr. Udo iedler 21 Organisation und Planung Organisationseinheit telle Planstelle Arbeitsplatz Aufgabe Dr. Udo iedler 22

12 12 Aufbau Organisationsstruktur (Datenmodell) beschreibt gehört zu beschreibt speziell gehört telle Planstelle Arbeitsplatz Aufgabe zu besetzt benötigt benötigt Person hat Qualifikation Anforderung benötigt benötigt Dr. Udo iedler 23 Vorgehensmodell 1 aktiv 2 geplant Organisationseinheit tatusmerkmal 4 genehmigt 3 beantragt 5 abgelehnt Dr. Udo iedler 24

13 13 Personalwirtschaftliche Prozesse Personalbeschaffung Einstellung Versetzung Ersatzbedarf usw. Auslöser Langzeit Erkrankung Betriebsrat Personalanforderung Personaladministration interne interne tellenausschreibung tellen- Dr. Udo iedler 25 Überblick Workflow-Komponenten Ablauf (zeitorientiert) Aufbau (zeitorientiert) Prozeßdefinition Organisation Rolle (Bearbeitersuche) Einschränkung chritte (Workitems) Aufgaben (AP) Planstelle telle telle Person Person imulationen Aufgaben (manuell) ubprozesse ystemaktionen Aufgabe Ausnahmeregelungen Deadline-Management Workflow-Techniken Dr. Udo iedler 26

14 14 Workflow Bewerberverwaltung LIVE AG Anforderung LIVE AG interne interne tellenaussch. tellenaussch. Informieren Betriebsrat Kandidaten geeignet externe externe Ausschreibung Ausschreibung LIVE AG ichten von Bewerbungen Anstoß eines ubprozesses mit interner Versetzung LIVE AG Auswahl geeigneter Kandidat Absprache mit Abteilungsleiter Bestimmung neuer Vertragsmodalitäten ten Versetzung zum... LIVE AG Dr. Udo iedler 27 Zeitwirtschaft HR-Terminal chichtplan ZE-Terminal Positiverfassung Negativerfassung Mehrarbeit Mehrarbeit Krank Krank Urlaub Urlaub Mehrarbeits. Mehrarbeits. genehmigung genehmigung Krank Krank Urlaub Urlaub Anwesend Anwesend Misch- und onderformen Zeitbewertung Zeitbewertung Lohn + Gehalt Reporting Zeitnachweis 1995 für Mitarbeiter ZE-Terminal Dr. Udo iedler 28

15 15 Zeiterfassung Erfassung von Zeitdaten Kommt- und Geht-Zeiten bei variablen Zeitmodellen Dienstgänge Erfassung von Betriebsdaten Fertigungszeiten (Integration mit CO) integrierte Erfassung von Lohnscheinen für Zeit- und Leistungslohn Auftragsrückmeldungen für PP, PM oder P dezentrale Ausgabe von Informationen restlicher Urlaubsanspruch Gleitzeitsaldo Informationen, z.b. "Melden ie sich bitte im Personalbüro" Zugangskontrolle zeitliche und/oder räumliche Zugangskontrolle Dr. Udo iedler 29 Durchführung der Zeiterfassung Positiverfassung im ystem R/3 personenbezogene Zuweisung der Erfassungsart unterschiedliche Erfassungsarten für Organisationseinheiten Verwaltung: Zeitdatenerfassung gleitender Arbeitszeiten Produktion: integrierte Betriebsdatenerfassung vorgelagerte Erfassungssysteme Anbindung über standardisierte chnittstellen AP zertifiziert Anbieter von Erfassungssystemen unterschiedliche technische Möglichkeiten zur Anbindung an R/3 strikte Trennung der Aufgaben vorgelagertes (fremdes) Erfassungssystem: Zeitdaten-Erfassung R/3-Zeitwirtschaft: Zeitdaten-Bewertung R/3-Abrechnung: Lohn- und Gehaltsabrechnung Dr. Udo iedler 30

16 16 Arbeitszeitplan (chichtplan) Arbeitsstunden Kernarbeitszeit Normalarbeitszeit Arbeitsbeginn Arbeitsende Pausen Tagesarbeitszeitplan F Juni 1995 MO DI MI DO FR A O F F Frei Frei F F F F F Frei Frei Frei Frei Frei Frei F F F F F Frei Frei F Frei Frei F F F F Periodenarbeitszeitpläne F F Frei Frei Dr. Udo iedler 31 Tagesarbeitszeitpläne Kernzeitende Kernzeitbeginn Kernzeitbeginn Kernzeitende Toleranz Toleranz Arbeitszeitende Arbeitszeitbeginn Dr. Udo iedler 32

17 17 Periodenarbeitszeitplan Beispiel LIVE LIVE AG AG 2-chicht-Betrieb für für 2 Wochen: Tagesarbeitszeitpläne Woche: Frühschicht 2. F = Frühschicht 2. Woche: pätschicht Frühschicht = pätschicht pätschicht Frei Frei = Freischicht Freischicht Periodenarbeitszeitplan Modell Modell Woche Woche Bezeichnung Bezeichnung LIVE LIVE F1 F1 F1 F1 F1 F1 F1 F1 F2 F2 2-chicht-Betr. 2-chicht-Betr. 2 2 Wochen Wochen LIVE LIVE chicht-Betr. 2-chicht-Betr. 2 2 Wochen Wochen Dr. Udo iedler 33

Personal Wirtschaft mit SAP R/3

Personal Wirtschaft mit SAP R/3 Paul Wenzel (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Personal Wirtschaft mit SAP R/3 Personalstammdaten,

Mehr

SAP HR-Datenkonvertierung

SAP HR-Datenkonvertierung SAP HR-Datenkonvertierung Solution hr.dat.conversion hr.dat.conversion dient zur einfachen, schnellen und kostengünstigen Umsetzung von HR-spezifischen sowie buchungsrelevanten Schlüsselfeldern Umsetzung

Mehr

(Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH

(Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH (Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH \/ Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Einführung in R/3 13 1.1 Über das Buch 13 1.2 Grundlagen 15 1.2.1 SAP-Unternehmen und Produkt 15 1.2.2 R/3-Anwendungsbereiche

Mehr

Grundkurs SAP ERP. Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel. Kapitel 9. 2008 / 1. Auflage

Grundkurs SAP ERP. Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel. Kapitel 9. 2008 / 1. Auflage Grundkurs SAP ERP Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel 2008 / 1. Auflage Kapitel 9 Abb. 9.1: SPRO Customizing Buchungskreis pflegen SAP AG Abb. 9.2: SPRO Customizing Gesellschaft

Mehr

SAP HR-Datenkonvertierung

SAP HR-Datenkonvertierung SAP HR-Datenkonvertierung Solution hr.dat.conversion hr.dat.conversion dient zur einfachen, schnellen und kostengünstigen Umsetzung von HR-spezifischen sowie buchungsrelevanten Schlüsselfeldern Umsetzung

Mehr

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 Auf einen Blick 1 Überblick über SAP ERP HCM... 19 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 3 Objektverknüpfungen im Organisationsmanagement... 97 4 Infotypen im Organisationsmanagement...

Mehr

Praxishandbuch SAP-Personalwirtschaft

Praxishandbuch SAP-Personalwirtschaft Jörg Edinger, AnjaJunold, Klaus-Peter Renneberg Praxishandbuch SAP-Personalwirtschaft Galileo Press Bonn Boston 1.1 Zielgruppe 17 1.2 Wie arbeiten Sie mit diesem Buch? 18 1.3 Noch mehr Inhalt 20 2.1 Unternehmen

Mehr

TEIL I... GRUNDLAGEN 1

TEIL I... GRUNDLAGEN 1 TEIL I... GRUNDLAGEN 1 1... Prozessorientiertes Reportingkonzept... 27 1.1... Ableiten von Kennzahlen... 28 1.2... Definition von Reports... 30 1.3... Auswahl der Werkzeuge... 31 1.4... Bereitstellung

Mehr

Personalwirtschaft. Modulübersicht

Personalwirtschaft. Modulübersicht Personalwirtschaft Modulübersicht Eichenweg 4, 01468 Moritzburg OT Friedewald Tel.: 03 51/ 8 38 78 71 Fax: 03 51/8 38 36 68 E-Mail: Haertelt@CH-GmbH.de Komplette Personalwirtschaft mit ausgereiften Einzelmodulen

Mehr

Richard Haßmann, AnjaMarxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo. HR-Reporting mit SAP. Galileo Press. Bonn

Richard Haßmann, AnjaMarxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo. HR-Reporting mit SAP. Galileo Press. Bonn Richard Haßmann, AnjaMarxsen, Sven-Olaf Möller, Victor Gabriel Saiz Castillo HR-Reporting mit SAP Galileo Press Bonn Auf einen Blick TEIL I Grundlagen 1 Prozessorientiertes Reporting-Konzept 29 2 Grundlagen

Mehr

Personalabrechnung und weitere Module

Personalabrechnung und weitere Module Personalabrechnung und weitere Module Lohn- und Gehaltsabrechnung Formulare Brutto Abzüge Netto Überweisung Dr. Udo Siedler 2 Konzeption bei SAP Klassisches Abrechnungsprogramm SAP-Personalabrechnung...

Mehr

Human Resources (HR)

Human Resources (HR) Human Resources (HR) Einleitung Das System Human Resources (HR) besteht in SAP R/3 im Wesentlichen aus den Komponenten Personalmanagement, Personalzeitwirtschaft und Personalabrechnung. Das Personalmanagement

Mehr

1 Customizing der Arbeitszeitpläne

1 Customizing der Arbeitszeitpläne Arbeitszeitplanregeln bilden die Grundlage für die Bewertung von Arbeitszeiten und An- oder Abwesenheiten. Sie haben damit eine zentrale Bedeutung für Zeitwirtschaft, Entgeltabrechnung, Personaleinsatzplanung

Mehr

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Agenda Das Missing Link Zutrittsteuerung direkt in SAP - endlich ist die Lücke geschlossen die Motivation die Herausforderung die Lösung Melanie.Haberer@drakos.de

Mehr

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse

Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse Personalberichtswesen bei der Techniker Krankenkasse veröffentlicht in Zeitschrift "E/3", 5/2003 Einleitung Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit 3,4 Millionen Mitgliedern

Mehr

3... Funktionale Beschreibung der Personaleinsatzplanung in SAP ERP HCM... 47

3... Funktionale Beschreibung der Personaleinsatzplanung in SAP ERP HCM... 47 ... Einleitung... 13 1... Definition und Prozesse der Personaleinsatzplanung... 19 1.1... Definition und Ziele der Personaleinsatzplanung... 19 1.2... Personaleinsatzplanung und Ressourceneinsatzplanung...

Mehr

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76

gedeon IT-Projekte Wolfgang Kragt Rudolf-Diesel-Str. 15-17 56220 Urmitz/Rhein Telefon: 0 26 30 / 95 74 74 Telefon: 0 26 30 / 95 74 76 Ressorcen optimieren s + p AG solutions for your HR Integration in die s+p Personalwirtschaft Personalmanagement [Bewerber- und Weiterbildungsmanagement, Zielvereinbarungen, u.a.] Personal abrechnung Zeit

Mehr

Einführung in SAP ERP Human Capital Management

Einführung in SAP ERP Human Capital Management Einführung in SAP ERP Human Capital Management Dr. Udo Siedler Aufbau des Kurses Grundlagen der Softwarebibliothek SAP ERP Komponenten von SAP ERP HCM Personaladministration Organisationsmanagement Personalzeitwirtschaft

Mehr

Personaleinsatzplanung mit SAP ERP HCM

Personaleinsatzplanung mit SAP ERP HCM Martin Esch, Hans-Jürgen Figaj, Markus Kiener, Thomas Schüttler Personaleinsatzplanung mit SAP ERP HCM Galileo Press Bonn Boston Einleitung 13 1.1 Definition und Ziele der Personaleinsatzplanung 19 1.2

Mehr

Human Resources (HR)

Human Resources (HR) Human Resources (HR) Einleitung Das System Human Resources (HR) besteht in SAP R/3 im Wesentlichen aus den Komponenten Personalmanagement, Personalzeitwirtschaft und Personalabrechnung. Das Personalmanagement

Mehr

ERP Systeme Dokumentation Übungsbeispiel

ERP Systeme Dokumentation Übungsbeispiel ERP Systeme Dokumentation Übungsbeispiel Gruppe: Gruppenmitglieder: Matrikelnummern: 3914 Thomas Hainzel Marco Ivankovic Nicole Inci Thomas Müllner Christina Stödtner 0725657 0325038 0508821 0627550 0725901

Mehr

CATS im Internet. Andrew PEARSON, HR Force EDV-Beratung GmbH

CATS im Internet. Andrew PEARSON, HR Force EDV-Beratung GmbH CATS im Internet Anwenderfreundliche Leistungserfassung mit der neuen HR Force-Lösung CATS mit ABAP Web-Dynpro am Beispiel der HR Force EDV-Beratung GmbH Andrew PEARSON, HR Force EDV-Beratung GmbH Agenda

Mehr

MBI Niederwimmer Ges.m.b.H. A-4020 Linz, Hamerlingstr. 42 Tel. +43 (0)732 779541 Fax-70 www.mbi.at e-mail: info@mbi.at

MBI Niederwimmer Ges.m.b.H. A-4020 Linz, Hamerlingstr. 42 Tel. +43 (0)732 779541 Fax-70 www.mbi.at e-mail: info@mbi.at ZEIT+letter Statistiken und Sonderthema Individuelle Auswertungen ZEIT+letter 2003-02 Statistiken und Individuelle Auswertungen Zeiterfassung, BDE Liebe ZEIT+ Familie, Liebe LOGA Vplus-Kunden, Individuelle

Mehr

Sage HR Time Zeitwirtschaft & Zutritt

Sage HR Time Zeitwirtschaft & Zutritt Sage HR Time Zeitwirtschaft & Zutritt Editorial Zeiten effektiv und nachhaltig nutzen Eine moderne Zeitwirtschaft wird in vielen Unternehmen vor dem Hintergrund einer kostenund effizienzorientierten Mitarbeiterplanung

Mehr

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com

Große Bleichen 21. 20354 Hamburg. Telefon: 040 / 181 20 80 10. E-Mail: info@brauer-consulting.com. www.brauer-consulting.com Human Capital Management Große Bleichen 21 20354 Hamburg Telefon: 040 / 181 20 80 10 E-Mail: info@brauer-consulting.com www.brauer-consulting.com HCM Human Capital Management Personalmanagement zielt auf

Mehr

BETRIEBSVEREINBARUNG NR. 11

BETRIEBSVEREINBARUNG NR. 11 BETRIEBSVEREINBARUNG NR. 11 über den Einsatz des SAP-Systems Human Resources (HR) abgeschlossen zwischen den Österreichischen Bundesbahnen, 1010 Wien, Elisabethstraße 9 (nachfolgend auch kurz ÖBB genannt)

Mehr

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM...

... Einleitung... 17. 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25. 2... Organisationsmanagement... 39. 3... Rollenkonzept in SAP ERP HCM... ... Einleitung... 17 1... Überblick über SAP ERP HCM... 25 1.1... SAP ERP HCM als integrierte Komponente von SAP ERP und der SAP Business Suite... 25 1.2... Komponenten von SAP ERP HCM... 27 1.3... Personalstammdaten...

Mehr

ZEIT::PLUS für Windows Zeit-Management-System HKS-Personalzeiterfassung Zutrittskontrolle. Personalstamm

ZEIT::PLUS für Windows Zeit-Management-System HKS-Personalzeiterfassung Zutrittskontrolle. Personalstamm Das Modul stellt eine Erweiterung der Software ZEIT::Plus Personalzeiterfassung dar Zutritte können auf bestimmte Personen, Datumsbereiche, Wochentage und Terminals bzw. Türen beschränkt werden Zutritte

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung GLEITZEIT 8.10.2015

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung GLEITZEIT 8.10.2015 Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung GLEITZEIT 8.10.2015 Rechtlicher Rahmen Betriebsvereinbarung (Mitteilungsblatt SJ 2010/2011, 1. St., Nr. 2) https://www.i-med.ac.at/mitteilungsblatt/2010/01.pdf

Mehr

Human Resource Management Für Microsoft Dynamics NAV - Die Lösung rund um das Thema Personal

Human Resource Management Für Microsoft Dynamics NAV - Die Lösung rund um das Thema Personal Human Resource Management Für Microsoft Dynamics NAV - Die Lösung rund um das Thema Personal Personalmanagement Zeitwirtschaft Personalabrechnung Mitarbeiter-Portal Personaleinsatzplanung LESSOR Human

Mehr

Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert.

Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert. Sage HR Time & Workforce Planen, erfassen und verarbeiten Sie Arbeits- und Fehlzeiten. Präzise, einfach, integriert. Die Zeitersparnis mit Sage HR Time ist durchaus spürbar. Darüber hinaus konnte durch

Mehr

AIDA Zeitwirtschaft FÜR DEN ÖFFENTLICHEN DIENST

AIDA Zeitwirtschaft FÜR DEN ÖFFENTLICHEN DIENST AIDA Zeit, Zutritt und mehr Umfangreiches Know-how aus 35 Jahren Erfahrung und über 7.500 Anwendungen. Besuchen Sie uns auf der DiKOM Süd (08. und 09. Mai 2012) in Wiesbaden! Halle 1, Stand D 09 Wir freuen

Mehr

17.12.2015. System zur mengen- termin- und kapazitätsgerechten Planung der Produktion. Ziele: SAP -Workshop. Produktionsplanung (PP)

17.12.2015. System zur mengen- termin- und kapazitätsgerechten Planung der Produktion. Ziele: SAP -Workshop. Produktionsplanung (PP) Produktionsplanung SAP -Workshop Produktionsplanung (PP) System zur mengen- termin- und kapazitätsgerechten Planung der Produktion. Ziele: kurze Durchlaufzeit hohe Termintreue geringe Kapitalbindung hohe

Mehr

Konsolidierung der Kostenrechnungskreise bei der Fielmann AG, Hamburg

Konsolidierung der Kostenrechnungskreise bei der Fielmann AG, Hamburg 1 2 Konsolidierung der Kostenrechnungskreise bei der Fielmann AG, Hamburg Jörg Leydecker Informationssysteme-Controlling e-mail: j.leydecker@fielmann.com http://www.fielmann.com 3 Agenda 1 Unternehmenspräsentation

Mehr

LeBit Industrial Solutions. Zeitwirtschaft

LeBit Industrial Solutions. Zeitwirtschaft LeBit Industrial Solutions www.lebit.net Zeitwirtschaft SoLIDE BASIS Eintritt des Mitarbeiters Hinterlegung einmalig definierter Zeitmodelle wie z.b. Wochenmodell, Rundungsmodell, Zuschlagsmodell, Saldenregel,

Mehr

Trainingskatalog 2013/2014

Trainingskatalog 2013/2014 Trainingskatalog 2013/2014 prolohn GmbH Widerholdstraße 37 D-78224 Singen Tel.: +49 (0) 77 31 / 9576 44 Fax: +49 (0) 77 31 / 82 76 09 mail: info@prolohn.net web: www.prolohn.de Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

OSC HCM WORKSHOP 2015

OSC HCM WORKSHOP 2015 SAP PERSONALWIRTSCHAFT (SAP HCM HUMAN CAPITAL MANAGEMENT) OSC HCM WORKSHOP 2015 LÜBECK, HAMBURG, HANNOVER SAP Personalwirtschaft - Workshops Sehr geehrte Damen und Herren, seit vielen Jahren unterstützen

Mehr

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM

Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Richard Haßmann, Christian Krämer, Jens Richter Personalplanung und -entwicklung mit SAP ERP HCM Galileo Press Bonn Boston Einleitung 17 ( \ TEIL I Grundlagen 1.1 SAP ERP HCM als integrierte Komponente

Mehr

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Ekom21 Zeiterfassung Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Version: 1.0 Datum: 01.02.2016 Autor: Simone Kissel/Axel Albert HWK FRM Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument dient ausschließlich der internen

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Auftrags- und Produktionsorientierte Software ERP/PPS Software

Auftrags- und Produktionsorientierte Software ERP/PPS Software Auftrags- und Produktionsorientierte Software ERP/PPS Software Verständlich, dass sich immer mehr Unternehmen für die AUPOS ERP/PPS Branchensoftware entscheiden. Denn AUPOS ist nicht nur leicht zu verstehen,

Mehr

Trainingskatalog 2011 / 2012. OMC Group. Seite 1 von 18 OMC-HCM-Trainingsangebot. Otte Management Consulting AG

Trainingskatalog 2011 / 2012. OMC Group. Seite 1 von 18 OMC-HCM-Trainingsangebot. Otte Management Consulting AG Trainingskatalog 2011 / 2012 OMC Group Otte Management Consulting AG Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B. Tel.: +49 7551 30808 0 Fax: +49 7551 30808 33 web: www.omc-group.com mail: info@omc-group.com

Mehr

CHECKLISTE NEUER MITARBEITER 2009/04/16. BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD!

CHECKLISTE NEUER MITARBEITER 2009/04/16. BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! CHECKLISTE NEUER MITARBEITER 2009/04/16 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT CHECKLISTE NEUER MITARBEITER... 3 WICHTIGE FELDER AM MITARBEITER-STAMM...

Mehr

Eine Frage zu Ihrem Employee Selfservice: die per Tabellensteuerung eingerichtet wurden, sich im ESS oder im MSS als

Eine Frage zu Ihrem Employee Selfservice: die per Tabellensteuerung eingerichtet wurden, sich im ESS oder im MSS als Eine Frage zu Ihrem Employee Selfservice: Sie möchten, dass alte Zeitnachweise, die per Tabellensteuerung eingerichtet wurden, sich im ESS oder im MSS als PDF anzeigen lassen? consodalis GmbH Über die

Mehr

Qualifikationsprofil

Qualifikationsprofil Qualifikationsprofil PERSÖNLICHE DATEN Kandidat: 14413 (männlich) Jahrgang: 1961 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache Englisch fließend Französisch Grundkenntnisse SAP-Erfahrung

Mehr

Gleitzeit - allgemeine Betriebsvereinbarung

Gleitzeit - allgemeine Betriebsvereinbarung Rechtsservice Arbeit + Soziales Gleitzeit - allgemeine Betriebsvereinbarung Wirtschaftskammer Steiermark Rechtsservice A-8021 Graz, Körblergasse 111 113 Tel. (0316) 601-601, Fax (0316) 601-505 Email: rechtsservice@wkstmk.at

Mehr

Vorstellung. GeCOSOFT GmbH Österreich

Vorstellung. GeCOSOFT GmbH Österreich KOMPETENZ IN ZEITERFASSUNG Vorstellung GeCOSOFT GmbH Österreich Unternehmenspräsentation, Juli 2010 www.gecosoft.at Günter Hauser, Folie: 1 GeCOSoft International Gecosoft GmbH, Neu-Ulm (D) Gegründet 1994

Mehr

Arbeitszeiten. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel 2. Vorgehensweise. 3. Details. 4. Wichtige Informationen. 2.1. Gehaltsempfänger. 2.2.

Arbeitszeiten. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel 2. Vorgehensweise. 3. Details. 4. Wichtige Informationen. 2.1. Gehaltsempfänger. 2.2. Arbeitszeiten Bereich: LOHN - Info für Anw ender Nr. 1657 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Gehaltsempfänger 2.2. Stundenlöhner 2.3. Gehaltsempfänger + Überstunden 3. Details 3.1. Berechnung

Mehr

Personalbedarfsermittlung und Kennzahlensysteme in der Personallogistik

Personalbedarfsermittlung und Kennzahlensysteme in der Personallogistik Personalbedarfsermittlung und Kennzahlensysteme in der Personallogistik Praxisorientierte Ansätze zur Planungsoptimierung 1 Gliederung - Inhalt Motivation Begriffsdefinitionen Prozesse der Personallogistik

Mehr

Inhalt. 1 Ziel dieses Buchs... 17. 2 Überblick über SAP ERP HCM... 23. 3 SAP-ERP-HCM-Projekte... 55. Einladung... 15

Inhalt. 1 Ziel dieses Buchs... 17. 2 Überblick über SAP ERP HCM... 23. 3 SAP-ERP-HCM-Projekte... 55. Einladung... 15 Einladung... 15 Was sind Thema und Ziel dieses Buchs? Wer kann von der Lektüre profitieren? Was ist neu in dieser vierten Auflage? Diese Fragen werden im Folgenden beantwortet. 17 1 Ziel dieses Buchs...

Mehr

Personalabrechnung mit SAP'

Personalabrechnung mit SAP' Jörg Edinger, Richard Haßmann, Gerold Heitz Personalabrechnung mit SAP' Galileo Press Bonn Boston Einleitung 19 (XxxxxxxxsDaacxjoaooaoocxiaoQaaooooaaooaoacxioixiaoaaoaooaQ 1.1 Prozess der Personalabrechnung

Mehr

Tagesmodell. Stempelungen Pausen. Fehlzeiten. Zuschläge. Urlaub DMS. >TimeLine Personalzeiterfassung. // www.timeline.info

Tagesmodell. Stempelungen Pausen. Fehlzeiten. Zuschläge. Urlaub DMS. >TimeLine Personalzeiterfassung. // www.timeline.info Tagesmodell Stempelungen Pausen Fehlzeiten Zuschläge DMS Urlaub >TimeLine Personalzeiterfassung. // www.timeline.info >Ergonomie// Unsere Software wird in enger Zusammenarbeit mit unseren Anwendern entwickelt.

Mehr

Produktbeschreibung. Personalzeiterfassung OSIRIS-PZE

Produktbeschreibung. Personalzeiterfassung OSIRIS-PZE Produktbeschreibung Personalzeiterfassung OSIRIS-PZE 1 OSIRIS-PZE ist ein Softwareprogramm im Bereich der Personal Zeit Erfassung lauffähig unter Microsoft Windows ab Version XP. Mit OSIRIS-PZE werden

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

tisoware.workflow Die Software für Ihren workflow

tisoware.workflow Die Software für Ihren workflow Die Software für Ihren workflow Mehr Zeit, weniger Kosten und keine Zettelwirtschaft mehr. spart Ihnen Zeit und Kosten. Das moderne Add-On ermöglicht es Ihren Mitarbeitern, immer wiederkehrende Tätigkeiten

Mehr

Bereitschaft von A Z mit der SAP Personaleinsatzplanung bei der E.ON Ruhrgas AG. Katharina Phlippen, E.ON Ruhrgas AG Lars Möller, LM CONSULTING GmbH

Bereitschaft von A Z mit der SAP Personaleinsatzplanung bei der E.ON Ruhrgas AG. Katharina Phlippen, E.ON Ruhrgas AG Lars Möller, LM CONSULTING GmbH Bereitschaft von A Z mit der SAP Personaleinsatzplanung bei der E.ON Ruhrgas AG Katharina Phlippen, E.ON Ruhrgas AG Lars Möller, LM CONSULTING GmbH Agenda Projekthintergrund und Ausgangssituation Heutige

Mehr

Willkommen zur Personalversammlung der akademischen MitarbeiterInnen

Willkommen zur Personalversammlung der akademischen MitarbeiterInnen Personalrat akadem. MitarbeiterInnen Willkommen zur Personalversammlung der akademischen MitarbeiterInnen 11.05.2011 13 Uhr 13-027 Agenda 1. Vorstellung des Gremiums 2. Aufgaben und Rechte 3. Gemeinsamer

Mehr

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals

Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Janitor Integrierte Zutrittskontrolle inkl. Integration von Zeiterfassungsterminals Was ist unsere Motivation für Janitor? Durchgängige Prozesse erfordern durchgängige Lösungen! www.access-pdc.de 2 Systemaufbau:

Mehr

9 Personalabrechnung. 9.1 Betriebswirtschaftliche Grundlagen. 9.1.1 Entlohnungsgrundformen

9 Personalabrechnung. 9.1 Betriebswirtschaftliche Grundlagen. 9.1.1 Entlohnungsgrundformen Die Personalabrechnung basiert auf den Ergebnissen der Personaladministration, der Zeitwirtschaft und gegebenenfalls auch auf den Ergebnissen von Reisemanagement und Leistungslohn. Sie gliedert sich in

Mehr

LUMA Zeitwirtschaft. Zeiterfassung & Zutritt

LUMA Zeitwirtschaft. Zeiterfassung & Zutritt LUMA Zeitwirtschaft Zeiterfassung & Zutritt Zeiten effektiv und nachhaltig nutzen Eine moderne Zeitwirtschaft wird in vielen Unternehmen vor dem Hintergrund einer kostenund effizienzorientierten Mitarbeiterplanung

Mehr

Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen

Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen HELP.PT-BFA Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Prozesse. Anlegen einer neuen Prozessdefinition

Prozesse. Anlegen einer neuen Prozessdefinition Prozesse Durch einen Prozess kann man Abläufe in einem Unternehmen abbilden und mit einem Berechtigungsworkflow hinterlegen. Beispiele dafür sind Urlaub, Sonderurlaub, Dienstgang, Dienstreise, Überstunden,

Mehr

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare

Lohndata. Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung. Lohndata Seminare Lohndata Schulungen für Ihren Kompetenzvorsprung Lohndata Seminare Seminare und Workshops: Lohn, Baulohn, BAT/TVöD und andere Tarife. Dynamische Themenbereiche erfordern kontinuierliche Informationen.

Mehr

Anbindung von externen Zeiterfassungssytemen

Anbindung von externen Zeiterfassungssytemen Anbindung von externen Zeiterfassungssytemen HELP.PT-BFA Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Das Open Source Konzept. Personalzeiterfassung PZE

Das Open Source Konzept. Personalzeiterfassung PZE Das Open Source Konzept Personalzeiterfassung PZE PZE-Terminal - Buchung - Kommen/Gehen Dienstgang Nettowerte / Uhrzeit Aktuelles Stundenkonto PZE-System - Schichtmodelle - Ermittlung von Bruttowerten

Mehr

Eintägiges Intensivseminar Bäckereisoftware BBN. BBN im Tagesgeschäft. Tipps und Tricks für Einsteiger

Eintägiges Intensivseminar Bäckereisoftware BBN. BBN im Tagesgeschäft. Tipps und Tricks für Einsteiger BBN im Tagesgeschäft Tipps und Tricks für Einsteiger Zielgruppe: Neueinsteiger und Anwender, die schneller vorankommen wollen. Bedienung: Versteckte Tasten Vereinfachung für sich Wiederholente Vorgänge

Mehr

Agenda. Elektronische Personalakte mit SAP Records Management. Rahmenbedingungen Projektvorbereitung Projektablauf Lessons Learned.

Agenda. Elektronische Personalakte mit SAP Records Management. Rahmenbedingungen Projektvorbereitung Projektablauf Lessons Learned. Elektronische Personalakte mit SAP Records Management Thomas Treber Zentrum für Agenda Rahmenbedingungen Projektvorbereitung Projektablauf Lessons Learned Rahmenbedingungen SAP Personalwirtschaft (HCM)

Mehr

Personalabrechnung mit dem SAP-System

Personalabrechnung mit dem SAP-System Personalabrechnung mit dem SAP-System HELP.PYINT Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Personaleinsatzplanung im Internet ( epep ) für Universität Salzburg

Personaleinsatzplanung im Internet ( epep ) für Universität Salzburg Seite 1 6 Titel: Personaleinsatzplanung im Internet ( epep ) für Universität Salzburg Software: SAP ERP 6.07 Modul: SAP ERP HCM (Human Capital Management) VORGESCHLAGENE KOMPONENTEN Organisationsmanagement

Mehr

Auf einen Blick. Teil I Das Unternehmen SAP. 14 Materialwirtschaft 197 15 Vertrieb 229

Auf einen Blick. Teil I Das Unternehmen SAP. 14 Materialwirtschaft 197 15 Vertrieb 229 Auf einen Blick Teil I Das Unternehmen SAP 1 Eine kurze Geschichte des Unternehmens SAP 21 2 Wie funktioniert SAP-Software? 27 3 Die wichtigsten SAP-Produkte im Überblick 35 Teil II Grundlagen der Systembedienung

Mehr

Personalwirtschaft (HR)

Personalwirtschaft (HR) ADDON.IDESHR Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Gleitzeitordnung für die Beschäftigten des ZENTRALBEREICH Neuenheimer Feld (ZNF) der Universität Heidelberg (Stand:16.10.2014)

Gleitzeitordnung für die Beschäftigten des ZENTRALBEREICH Neuenheimer Feld (ZNF) der Universität Heidelberg (Stand:16.10.2014) Gleitzeitordnung für die Beschäftigten des ZENTRALBEREICH Neuenheimer Feld (ZNF) der Universität Heidelberg (Stand:16.10.2014) 1 Inhalt, Grundlage und Geltungsbereich der Gleitzeitordnung (1) Inhalt der

Mehr

Klaus-Peter Renneberg

Klaus-Peter Renneberg Persönliche Angaben Name Geburtsdatum / -ort Klaus-Peter Renneberg 05.11.1960 in Leipzig Anschrift Friedenstr. 38 10249 Berlin Kontakt E-Mail: kpr@kp-renneberg.de Telefon: +49 30 42010466 Mobil: +49 172

Mehr

Automotive-Manager. Produktbeschreibung DCM-Programme

Automotive-Manager. Produktbeschreibung DCM-Programme Automotive-Manager von DCM Minicomputer GmbH Hermann-Oberth-Straße 9 D-85640 Putzbrunn/München Telefon +49-89-66 55 52-0 Telefax +49-89-66 55 52-33 Internet http://www.dcm-computer.de Produktbeschreibung

Mehr

desk.modul : Webclient

desk.modul : Webclient desk.modul : Webclient Der Webclient ist ein Webmodul zur Ergänzung zum Zusatzmodul Projektverwaltung. Im Webclient können Zeiten zu Projekten erfasst werden, die automatisch im Rechnungswesen verbucht

Mehr

ÖWD Time Access GmbH 5020 Salzburg, Bayerhamerstraße 14c Tel: 0662/8151 3043; Fax: 0662/8151 6037. ZEITERFASSUNG Wozu?

ÖWD Time Access GmbH 5020 Salzburg, Bayerhamerstraße 14c Tel: 0662/8151 3043; Fax: 0662/8151 6037. ZEITERFASSUNG Wozu? Professional ZEITERFASSUNG Wozu? Raus aus der Steinzeit! Das Zeitalter der elektronischen Zeiterfassung ist schon längst angebrochen! Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und führen auch Sie in Ihrer

Mehr

2 Möglichkeiten der Zeiterfassung

2 Möglichkeiten der Zeiterfassung 2 Möglichkeiten der Zeiterfassung 1. CODATEX-Zeiterfassungsterminal: Personalzeiterfassung preiswertes Zeiterfassungsterminal auf RFID-Basis (serielle-version billiger als eine Stempeluhr) Einfache Bedienung

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Handbuch FKFS

Microsoft Dynamics NAV Handbuch FKFS Microsoft Dynamics NAV Anwenderdokumentation NAV Client Zeit-/Urlaubserfassung Mitarbeiter 17.12.2015 SME Microsoft Dynamics NAV Handbuch Version: 1 N:\NAV2013\Schulungsunterlagen \NAV Client Zeit- Inhalt

Mehr

ZEITWIRTSCHAFT INTEGRIERT IN CARE

ZEITWIRTSCHAFT INTEGRIERT IN CARE ZEITWIRTSCHAFT INTEGRIERT IN CARE Seite 1 16.11.2011 care Kundenforum 2011 F+L System AG, CH-Altstätten ASC Automotive Solution Center AG, D- Böblingen Zeitwirtschaft - integriert in care Unter Zeitwirtschaft

Mehr

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Vordefinierte Rollen im Bauumfeld Vorkonfiguriertes Kundenstammblatt Klassifizierung von Branche,

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

für die kirchlichen Tagungshäuser

für die kirchlichen Tagungshäuser für die kirchlichen Tagungshäuser ZEUS Zeitmanagement und Dienstplan für eine einheitliche Lösung Vorgestellt von: Karsten Neher Nils Multhaup Oliver Kappe Technischer Leiter NL Frankfurt Systemberatung

Mehr

HORATIO. Zeiterfassung, warum? Zutritt Zeit Sicherheit

HORATIO. Zeiterfassung, warum? Zutritt Zeit Sicherheit HORATIO Zeiterfassung, warum? Die Grundsatzfrage Warum sollte eine elektronische Zeiterfassung eingeführt werden? Einhaltung gesetzlicher, tariflicher und betrieblicher Vorgaben Mehr Flexibilität für Arbeitnehmer

Mehr

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP. Melanie Haberer

Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP. Melanie Haberer Janitor Zutrittssteuerung direkt in SAP Melanie Haberer Agenda Das Missing Link Zutrittsteuerung direkt in SAP endlich ist die Lücke geschlossen die Motivation die Herausforderung die Lösung Melanie.Haberer@drakos.de

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Urlaub Krank Dienstreise. Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent

Business-Lösungen von HCM. HCM Urlaub Krank Dienstreise. Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent Organisieren Sie Ihre Zeiten effektiv und transparent Urlaub, Dienstreisen und Krankmeldungen gehören zu den zentralen und immer wiederkehrenden Personalprozessen in Unternehmen. Damit der administrative

Mehr

Anhang 1: Arbeitszeitreglement kantonale Verwaltung

Anhang 1: Arbeitszeitreglement kantonale Verwaltung Anhang 1 142.212 Anhang 1: Arbeitszeitreglement kantonale Verwaltung I. Allgemeine Bestimmungen (1.) Art. 1 Geltungsbereich 1 Dieser Anhang gilt für alle Angestellten, die der Personalverordnung unterstellt

Mehr

Für Arbeiter und Angestellte mit einer unbezahlten Frühstückspause in der Zeit von 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr beginnt die Kernzeit um 9.15 Uhr.

Für Arbeiter und Angestellte mit einer unbezahlten Frühstückspause in der Zeit von 09.00 Uhr bis 09.15 Uhr beginnt die Kernzeit um 9.15 Uhr. Betriebsvereinbarung - Gleitende Arbeitszeit (Classic) der DaimIerChrysler AG 1. Präambel Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (nachfolgend "Mitarbeiter") soll durch die gleitende Arbeitszeit die Möglichkeit

Mehr

SAP Add-On. AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung. n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR

SAP Add-On. AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung. n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR SAP Add-On AEP für SAP ERP HR: Ausbildungs Einsatz Planung n Add-On für die hochwertige Planung von Ausbildungsplätzen n Integrierbar in SAP ERP HR SAP Add-On AEP für SAP ERP HR Praxiserprobt Profitieren

Mehr

Lohnarten-Reporter (H99CWTR0)

Lohnarten-Reporter (H99CWTR0) Lohnarten-Reporter (H99CWTR0) HELP.PYXXFOLGE Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Was fällt. Ihnen dazu ein? Flexible Arbeitszeiten. Auslastung. Auftragszeiten. Betriebsdatenerfassung. Personaleinsatzplanung.

Was fällt. Ihnen dazu ein? Flexible Arbeitszeiten. Auslastung. Auftragszeiten. Betriebsdatenerfassung. Personaleinsatzplanung. Was fällt Ihnen dazu ein? Flexible Arbeitszeiten Auslastung Auftragszeiten Betriebsdatenerfassung Personaleinsatzplanung Schichtdienste Leitstand Schichtplanung Information Transparenz Produktivität Kostenreduktion

Mehr

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Baumzuordnungs- Programm Frei gestaltbare Erfassungsmaske beim Anlegen und Ändern der Kostenstellen, Kostenträger und der drei zusätzlichen Kostentypen,

Mehr

Verschiedene Zeiterfassungsarten (Zeitstempelungsmöglichkeiten) in Echtzeit:

Verschiedene Zeiterfassungsarten (Zeitstempelungsmöglichkeiten) in Echtzeit: Verschiedene Zeiterfassungsarten (Zeitstempelungsmöglichkeiten) in Echtzeit: ZEITERFASSUNG 1. Mobiler Barcodescanner: Mit dem Barcodescanner ist das Zeitenstempeln ein Kinderspiel. Einfach den Barcode

Mehr

GeCOTime. Mehr als ein Zeiterfassungssubsystem zu SAP HCM. Günter HAUSER, Gecosoft GmbH

GeCOTime. Mehr als ein Zeiterfassungssubsystem zu SAP HCM. Günter HAUSER, Gecosoft GmbH GeCOTime Mehr als ein Zeiterfassungssubsystem zu SAP HCM Günter HAUSER, Gecosoft GmbH Agenda FILM Seite 2 von 34 GeCOTime Anwender Seite 3 von 34 Seite 4 von 34 Seite 5 von 34 Zeitwirtschaft in SAP GeCOTime

Mehr

Version 9.2 12.03.2015. Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen

Version 9.2 12.03.2015. Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen Version 9.2 12.03.2015 Relevante Systemänderungen und - erweiterungen für edlohn-anwender/innen Inhaltsverzeichnis Version 9.2 12.03.2015... 1 1 Kennzeichen Sofortmeldepflicht... 1 2 Schnellerfassung:

Mehr

Sage Infocenter. Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft

Sage Infocenter. Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft Sage Infocenter Das Werkzeug für einfaches Reporting und Controlling in der Sage Personalwirtschaft Integrierte Lösungen für die Personalwirtschaft Sage HR ist der Spezialist für branchenunabhängige HR-Software.

Mehr