RZ Schulen - Rechenzentrum Schulen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RZ Schulen - Rechenzentrum Schulen"

Transkript

1 strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\schulkrisnd\lassnd" RZ Schuln - Rchnzntrum Schuln oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk lassnd" in ls dn vrschidnn Fächrn bssr rrichn. strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\" & strabtilung & "\lassn\" & strposition oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk " & strposition &" "& strabtilung Di nun Informations- und ommunikationstchnologin gwinnn in unsrr Gsllschaft zunhmnd an Bdutung. Dr gschickt Umgang mit dn lktronischn Errungnschaftn wird dabi als wichtig nu Sachkomptnz in dn Vordrgrund grückt. Im rngschäft Untrricht kann dr Computr als nus, rgänznds Hilfsmittl sinnvoll gnutzt wrdn. Dis primär für slbst gsturts Lrnn, skundär als Informationsqull und ommunikationsmittl. If InGroup("01Gast Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn Sit dm Schuljahr Für di Britstllung dr Informatikinfrastruktur, illdriv("g:") strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global" 2008/2009 gilt dr Lhrplan ICT dn tchnischn Untrhalt, sowi di fachlich SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv an dr Volksschul in dn Btruung sind, wi in dn Rahmnbdingungn, oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Schwyz" Zntralschwizr antonn If InGroup("26Gast Bnutzr") OR als InGroup("26Lhrr vrbindlich. Bnutzr") Dr OR InGroup("26OSchülr Bnutzr") OR InGroup("26Schülr Bnutzr") OR InGroup("26Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv("g:") Lhrplan siht inn intgrirtn strdriv = "\\rzschuln.local\26fs\global" SHNtwork.MapNtworkDriv Einsatz ds Computrs "G:",strDriv im Untrricht Für was stht RZ Schuln? vor. Das oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam hisst, Computr solln als Lrnhil- = "Global Einsidln" arum RZ Schuln? fn und als rkzug für ign Arbitn im Untrricht ingstzt wrdn. Si solln zur If InGroup("01Gast Untrstützung Bnutzr") von OR Lrnprozssn InGroup("01Lhrr (Lrnsoft- Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr auf Schulbdürfniss Bnutzr") angpasst, OR InGroup("01Schülr zukunftsorin- Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv(":") war), für krativ-konstruktivs Arbitn und zur Informationssuch und -vrarbitung gnutzt wrdn. SchülrInnn solln nicht in dr Bdinung If strposition = von "SchulhausabwartIn" Programmn Thn gschult wrdn, illdriv(":") sondrn mit Hilf ds Computrs ihr Lrnzil di dr Erzihungsrat ds antons Schwyz im Jahr 2000 fstglgt hat, di Schulträgr zuständig. i dr Nam schon sagt, RZ Schuln ist in Rchnzntrum für Schuln und bitt spzill tirt IT-Dinstlistungn an. RZ Schuln nutzt optimal di nustn IT-Strukturn und komponntn. Mit modrnm Plattformmanagmnt ist RZ Schuln für jd Schul in cht Altrnativ zur ignn Anlag. r stht hintr RZ Schuln? Das Rchnzntrum Schuln wurd von dn Schuln Einsidln und dr Gmindschul Schwyz im August 2009 ggründt, stht abr auch andrn Schuln offn. Di Srvrinfrastruktur von RZ Schuln stht in Einsidln. Di Informatikabtilung ds Bzirks Einsidln btribt RZ Schuln. RZ Schuln ntlastt di Schulgmindn vom Btribn inr Informatikinfrastruktur. Srvrwartung, Programminstallationn, Bnutzrrfassung und tchnischr Support ntfalln für dn Schulträgr.

2 Vortil von RZ Schuln? Srvr wrdn von RZ Schuln angschafft und untrhaltn Nur noch minimalr tchnischr Support für di inzlnn Schulträgr Erhöht Lbnsdaur dr Computr Prsönlichs Bnutzrkonto für SchülrInnn, Lhrprsonn und Mitarbitr Vilfalt an Lrnsoftwar Datn wrdn zntral durch RZ Schuln gsichrt alkulirbar Fixkostn für di angschlossnn Schuln Hardwar- und Btribssystmunabhängig On Error Rsum Nxt (Macintosh OS X; indows; Linux) Britstllung und Btrib ds Basispakts Max Mustr in Schwyz und allfälligr Zusatzpakt Sämtlich Programm laufn auf disn Srvrn. Di vom Bnutzr rstlltn Datn wrdn bnfalls dort auf dm Filsrvr gspichrt. Btrib und artung von RZ Schuln Hotlin für Support Ntzwrksichrhit (Firwall, Proxy, bfiltr, Virnschutz) Brta Bispil in Einsidln Für dn Bnutzr ist dr Zugang von jdm Computr, dr an RZ Schuln angschlossn Basispakt Primarstuf ist, idntisch. Im Anmldfnstr wrdn BDas Basispakt für di Primarstuf binhaltt nutzrnam und Passwort inggbn und dr folgnd rnkomponntn: Computr vrbindt sich mit dn Srvrn. Dr 9 9 Zugang zu RZ Schuln mit inm prsönlidsktop, di Laufwrk, di Datn, di Prochn Bnutzrkonto für Schülr, Lhrprsogrammauswahl und di Druckr sind dijnign nn und Mitarbitr ds Bnutzrs. Prsönlichs Mailkonto für all Bnutzr Dis rmöglicht dn If InGroup("01Gast Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR9 InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn 9 Gschütztr Intrntzugang mit Filtrung Bnutzrn in schnlls illdriv("g:") i funktionirt RZ Schuln? durch SurfControl Zurchtfindn auf dm strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global" Dr Endcomputr SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv Extrnr Zugang zu RZ Schuln für Lhrprin dn Schulzimmrn dint Systm. oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Schwyz" sonn und Mitarbitr nur als Anziggrät. Da disr kin Lisndnoch if Für Lhrprsonn und Mitarbitr stht auch 9 9 Vilfältigs Lrnsoftwar-Pakt tung mhr rbringn muss, kann di Informati dr Zugang von zu Haus aus offn. Mittls AnIm Basispakt Primarstuf sind für Schülr kinfrastruktur längr OR gnutzt wrdn. Bnutzr") Dr End-OR InGroup("26OSchülr If InGroup("26Gast Bnutzr") InGroup("26Lhrr Bnutzr") OR InGroup("26Schülr Bnutzr") OR InGroup("26Schullitungs Bnutzr") Thn mldung übr Intrnt auf dr bsit von RZ illdriv("g:") 0.5GB und für Lhrprsonn 1.5GB an Spicomputr vrbindt sich mit Citrix via Intrnt strdriv = "\\rzschuln.local\26fs\global" Schuln rhält dr Bnutzr in Einmalpasswort chrplatz vorgshn. Das Gsamtkontingnt odr Glasfasrlitung auf inn dr 24 Trminal SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv auf sin Handy gsandt und authntifizirt sich rrchnt sich aus dr Summ dr Tilkonsrvr von RZ Schuln in Einsidln. oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Einsidln" damit. tingnt dr Schülr und Lhrprsonn. Di Für Schülr ist bnfalls in Zugang von zu HauAuftilung ds Gsamtkontingnts obligt dr If InGroup("01Gast Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") ThnSchul. s mit inm zwistufign Anmldvrfahrn Schullitung dr ntsprchndn illdriv(":") optional rhältlich. strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\schulkrisnd\lassnd" Eva Exmpl zu Haus oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk lassnd" Listungn von RZ Schuln RZ Schuln rbringt ggnübr dn angschlosif strposition = "SchulhausabwartIn" Thn illdriv(":") snn Schuln folgnd Listungn: Planung und Ralisirung dr Anschlüss ls strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\" & strabtilung & "\lassn\" strposition an RZ Schuln& dr inzlnn Standort dr jwilign Schul oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk " & strposition &" "& strabtilung Srvr RZ Schuln Intrnt

3 Im Basispakt Sk 1 sind für Schülr 1GB und für Lhrprsonn 3GB an Spichrplatz vorgs- If InGroup("01Gast hn. Das Gsamtkontingnt Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr rrchnt Bnutzr") sich aus OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn dr illdriv("g:") Summ dr Tilkontingnt dr Schülr und strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global" Lhrprsonn. SHNtwork.MapNtworkDriv Di Auftilung ds "G:",strDriv Gsamtkontingnts oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam obligt dr Schullitung dr ntspr- = "Global Schwyz" If InGroup("26Gast Bnutzr") OR InGroup("26Lhrr Bnutzr") OR InGroup("26OSchülr Softwar auf Bnutzr") RZ Schuln OR InGroup("26Schülr Bnutzr") OR InGroup("26Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv("g:") RZ Schuln arbitt mit Offic Nbst divrsr Zusatzsoftwar wi IntrntExplorr 8, strdriv = "\\rzschuln.local\26fs\global" SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Einsidln" Für Lhrprsonn ist di gsamt Softwar zugänglich. Das Startmnü dr Schülr untrschi- If InGroup("01Gast Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn di Notn- und Zugnisvrwaltung installirt. dt sich j nach Schulstuf. illdriv(":") strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\schulkrisnd\lassnd" Basispakt Sk 1 Das Basispakt für di Skundarstuf 1 binhaltt folgnd rnkomponntn: Zugang zu RZ Schuln mit inm prsönlichn Bnutzrkonto für Schülr, Lhrprsonn und Mitarbitr Prsönlichs Mailkonto für all Bnutzr Gschütztr Intrntzugang mit Filtrung durch SurfControl Extrnr Zugang zu RZ Schuln für Lhrprsonn und Mitarbitr Vilfältigs Lrnsoftwar-Pakt chndn Schul. oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk lassnd" If strposition = "SchulhausabwartIn" Thn illdriv(":") ls Optionn Schuln könnn folgnd Optionn kostnpflichtig zum Basispakt ordrn: Extrnr Zugang zu RZ Schuln für SchülrInnn (zwistufigs Anmldvrfahrn) Spichrplatzrwitrungn Schulportal-Lösung für das E-Larning Zusätzlich Softwarpakt Mdia Playr, Audacity, Paint, Paint.NET, Irfan- Viw, SnagIt usw. ist LhrrOffic, das offizill vom anton Schwyz liznzirt Programm für RZ Schuln bitt als Zusatz auch vil klinr Programm, wi zum Bispil Rchnblatt odr ZARB, das dn Lhrprsonn di Untrrichtsvorbritung rlichtrt. Ebnfalls ist s möglich, di Auslih dr Schulbibliothkn übr RZ Schuln zu btribn. strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\" & strabtilung & "\lassn\" & strposition oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk " & strposition &" "& strabtilung Softwarpakt Primarstuf Mathmatik Blitzrchnn 1+2 und 3+4, Rchntraining 5+6 Lothosoft Math 123 und 345, Lrnsoft Mathmatik, Lrnwrkstatt 8 Mathmatik Dutsch Erstlslhrmittl Fara und Fu; TobiFibl und Lsschlau, Min rsts Lxikon, Lothosoft Dutsch 123 und 345, Lrnsoft Dutsch, Lrnwrkstatt 8 Dutsch, Lswrkstatt, Schlaumäus 2 Frmdsprachn Bands dssinés 5 und 6, on s ntrain 5 und 6, Mots n vol 5 9, Mssags orkbook 1, hr coms Suprbus 1-4, English Vocabulary, Lrnwrkstatt 8 Französisch und Englisch Mnsch und Umwlt BuBo dr Voglwart Smpach, Lrnsoft, Lrnwrkstatt 8 Mnsch und Umwlt Divrs Softwar Ani Paint, Comic Lif, Training kognitivr Stratgin, Tasta Basta und Flying Snals

4 If InGroup("01Gast SharPoint Bnutzr") Dsignr OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv("g:") strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global" SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Schwyz" If InGroup("26Gast Bnutzr") OR InGroup("26Lhrr Bnutzr") OR InGroup("26OSchülr 3 Schulstandort Bnutzr") mit 42 OR lassn InGroup("26Schülr dr Primarstuf. 672 SchülrInnn wrdn von insgsamt 63 Bnutzr") OR InGroup("26Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv("g:") strdriv = "\\rzschuln.local\26fs\global" SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv Lhrprsonn untrrichtt. Di Schullitung, das oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Einsidln" strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\schulkrisnd\lassnd" Softwarpakt Stuf Sk 1 Mots nvol 5 9 Bands ddssinés 7, 8 und 9 On s ntrain 7, 8 und 9 Comic Lif Tasta Basta und Flying Snals Dr Schribtrainr Tchnobox Tnado CAD Lrn Grn Arithmtik und Algbra, Englisch und Französisch Magistr 2000 SnapShot Startr und Elmntary Rvoca Lrnwlt Französisch, Dutsch, Englisch, Gografi, Gschicht, Physik und Mathmatik Das Angbot an Lrnsoftwar auf RZ Schuln wird jährlich übrprüft und rwitrt. Di Schullitr dr angschlossnn Schuln bildn in Grmium, das übr di auf RZ Schuln angbotn Lrnsoftwar If strposition = "SchulhausabwartIn" Thn illdriv(":") ntschidt. Nu Lrnsoftwarinstallationn wrdn inmal im Jahr währnd dr Sommrfrinzit ls durchgführt. oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk lassnd" strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\" & strabtilung & "\lassn\" & strposition oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk " & strposition &" "& strabtilung Invstitionskostn RZ Schuln Schul Mustr (Stand Oktobr 2011) CHF Anzahl CHF pro Schulträgr pro Standort (Switch, Firwall) pro lass pro Schülraccount Primar Basispakt pro Schülraccount Sk 1 Basispakt pro Lhrraccount Primar Basispakt pro Lhrraccount Sk 1 Basispakt pro Mitarbitr- / Vrwaltungsangstlltnaccount pro Obrstufnschülr xtrnr Zugang pro Clint Primar pro Clint Sk pro Imag Arbitsstation pro Druckr, Multifunktionsgrät, opirr (lokal, Ntzwrk) pro Druckrtyp, Multifunktionsgrät, opirr pro Switch vrwaltt durch RZ Schuln TOTAL Invstitionskostn für di Schul Mustr Invstitionskostn für di Schul Mustr Di Primarschul dr Gmind Mustr umfasst Skrtariat und in Hauswart möchtn bnfalls auf RZ Schuln zugrifn, auch di Schulbibliothk macht ihr Auslih übr RZ Schuln. In If InGroup("01Gast Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv(":") dn Schulzimmrn, Lhrrzimmrn und dr Bibliothk sthn 90 Computr, s sind insgsamt 4 untrschidlich Modll. 48 Druckr in 4 untrschidlichn Druckrmodlln ghörn zur Schulanlag. Di Schul Mustr würd Invstitionskostn von Fr für dn Anschluss an RZ Schuln rbringn müssn. Jährlich ostn für di Schul Mustr Für di jährlichn Btribskostn von RZ Schuln xistirt bnfalls in Vrtilschlüssl. J nach Anzahl angschlossnr Schuln blaufn sich di jährlich widrkhrndn ostn für di Schul Mustr auf twa Fr , dazu kommn vrrchnbar Supportkostn und Listungn aussrhalb ds SrvicLvl-Agrmnts. Di jährlichn Vorinvstitionskostn für di Schul Mustr blaufn sich auf Fr

5 Switch im Schulhaus dr Gmind Mustr VLAN Schul VLAN Public VLAN Druckr VLAN Vrwaltung Zugang übr LL, Intrnt, Ortskupfr o.a. ) ) ) Schulhaus dr Gmind Mustr mit Gbäudvrkablung, Computr und Druckr " Zuständigkitsbrich Schul und First Lvl Support ds Schulträgrs Zuständigkitsbrich Scond Lvl Support von RZ Schuln Vollständigs Invntar allr Grät inkl. Planung und Ralisation ds Anschlusss dr MAC-Adrssn Einbau inr Gbäudvrkablung (wün" schnswrt: 4 Anschlüss pro Zimmr) First Lvl Supportr für di Btruung dr Grät und Schulung dr Lhrprsonn an jdm Schulort onzpt für itrbildung dr Lhrprsonn und Mitarbitr First Lvl Support-Arbitn wi Ersatz von Druckrtonr; frischs Aufstzn von Clints mit dm Mastrimag Schul an RZ Schuln Ntzwrkplanung mit onfiguration und Einbau dr Ntzwrkkomponntn (Switch und Firwall) Umstzn dr Datiablag und dr Zugriffsrcht Bnutzrrfassung mittls Export aus dm Schulvrwaltungsprogramm Liznzvrwaltung (Microsoft SchoolAgrmnt; Lrnsoftwar) Scond Lvl Support (Ntzwrk, Srvrwartung, Applikationsproblm) n Srvr RZ Schuln

6 If InGroup("01Gast Exportfunktion Bnutzr") für OR di InGroup("01Lhrr Bnutzrrfassung Bnutzr") für OR InGroup("01Mitarbitr Filstruktur, Bnutzr") Gruppn OR und InGroup("01Schülr Zugriffsbrchtigungn dfinirn Bnutzr") OR InGroup("01Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv("g:") RZ Schuln strdriv = ingbaut "\\rzschuln.local\01fs\global" wrdn? SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv Entschid übr Zusatzsoftwar oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Schwyz" Allfällig Ersatzbstllung von Clints und If InGroup("01Gast Bnutzr") OR InGroup("01Lhrr Bnutzr") OR InGroup("01Mitarbitr Mai Bnutzr") OR InGroup("01Schülr Bnutzr") OR 8840 InGroup("01Schullitungs Einsidln Bnutzr") Thn illdriv(":") strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\schulkrisnd\lassnd" Chcklist für intrssirt Schuln sind di Schulhäusr mit inr Gbäudvrkablung ausgstattt (4 Anschlüss pro lassnzimmr, 2 pro Gruppnraum, 6 Anschlüss in dn Lhrrzimmrn)? xistirt in Vrbindung dr inzlnn Schulhäusr ans Intrnt (SAI-Anschluss; VDSL od. Glasfasr j nach Anzahl dr Clints)? ist di Hardwar möglichst inhitlich (Computrtypn, Druckrtypn)? sind di Duckr und opirr ntzwrkfähig? xistirt in Filstruktur und in Brchtigungskonzpt zur Datiablag? kann in dr Schulvrwaltungssoftwar in oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk lassnd" If strposition = "SchulhausabwartIn" Thn illdriv(":") ls Zitlichr Ablauf für Anschluss von Schul Mustr an RZ Schuln SLA und Vrträg untrzichnn und Projktvrantwortun bstimmn Januar Grundrissplän inkl. Gbäudvrkablung Vollständigs Invntar Zugang zu RZ Schuln dfinirn - ADSL / VDSL / LL Erst Informationn btrffnd RZ Schulnan Lhrprsonn und Mitarbitr Fbruar Tstxport aus Schulvrwaltungssoftwar Standort Ntzwrkinfrastruktur März Druckrn April If InGroup("26Gast Bnutzr") OR InGroup("26Lhrr Bnutzr") OR InGroup("26OSchülr Bnutzr") OR InGroup("26Schülr Bnutzr") OR InGroup("26Schullitungs Bnutzr") Thn illdriv("g:") Mastrimags für Clints rstlln inforzsz.ch strdriv = "\\rzschuln.local\26fs\global" Zusammnstllung von Softwarliznzn SHNtwork.MapNtworkDriv "G:",strDriv oshllapplication.namspac("g:\").slf.nam = "Global Einsidln" Zwit Information an Lhrprsonn btrf- fnd RZ Schuln, v. gnaurs Vorstlln von RZ Schuln und Zitplanung itrbildungskonzpt für Lhrprsonn in Zusammnarbit mit RZ Schuln rstll Juni Startmnüinträg dfinirn Schulung First Lvl Supportr strdriv = "\\rzschuln.local\01fs\global\schulkris\" & strabtilung & "\lassn\" & strposition oshllapplication.namspac(":\").slf.nam = "lassnlaufwrk " & strposition &" "& strabtilung Fotos aus dm Untrricht stammn aus dm Schulhaus Lückn in Schwyz Systmtst Information dr Lhrprsonn bzüglich Datnmigration und Zitpunkt dr Schulung Juli Installation Ntzwrkkomponntn Clints aufstzn, Invntar brinign Endgültigr Export dr Bnutzr aus dr Schulvrwaltungssoftwar Datnmigration August Bnutzrschulung Nach Inbtribnahm Umstzung itrbildungskonzpt dr Lhrprsonn Habn wir Ihr Intrss gwckt? Grn stlln wir Ihnn RZ Schuln im Dtail vor, bantwortn Ihr Fragn und offrirn Ihnn dn Anschluss Ihrr Schul an RZ Schuln. ontaktirn Si uns unvrbindlich. Bzirksvrwaltung Einsidln RZ Schuln Hauptstrass 78 / Postfach

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE /Monat, 1 Ab oftwar tzs Zusa Ohn rnt t übr Int k rk ir D n Pumpw ig g n ä g Für all Vollr Pumpwrkskontroll voll Kostnkontroll FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE Flygt is a tradmark of Xylm Inc.

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule

Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Bildungsstudi: Digital Mdin in dr Schul mit frundlichr Untrstützung von Bildungsstudi: Digital Mdin in dr Schul Dr

Mehr

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33.

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33. Controlling im Ral Estat Managmnt Working Papr - Nummr: 6 2000 von Dr. Stfan J. Illmr; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Sit 33. Invstmnt Prformanc IIPCIllmr Consulting AG Kontaktadrss Illmr Invstmnt

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel ng Ausbildu adt... bi dr iblst E n i G LH tion in flich Z din bru vsti n I t u g Ein ukunft! LHG - in starkr Partnr für dn Lbnsmittlinzlhandl Di Lbnsmittlhandlsgsllschaft (LHG) ist di größt inhabrgführt

Mehr

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software Ein kurz Einführung 2 1 Xprt-Timr Mobil Handbuch Erst Übrsicht / Einsatzbrich Xprt-Timr MOBIL ist in Projktzitrfassung für untrwgs. Si soll dn Anwndr dabi untrstützn zu vrfolgn, auf wlch Tätigkit wivil

Mehr

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar Tagsaufgab PPS / ERP Sit 1 Prof. Richard Kuttnrich Praxisbglitnd Lhrvranstaltung: Projkt- und Btribsmanagmnt Lhrmodul 3: 25.07.2012 Produktionsplanung und Sturung - PPS / ERP Tagsaufgab: Fallbispil MOBE

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 1/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

Die indialogum GmbH stellt sich vor

Die indialogum GmbH stellt sich vor r ä w n i t s n i E v i t a l r h c u a n n i s n h o, n s w g. r r h l h t a M Di indialogum GmbH stllt sich vor Übr indialogum Prsonal, Bratung, Entwicklung Grn bitn wir Ihnn in dn dri Thmnfldrn Prsonal,

Mehr

on track Perspektiven in Landtechnik und Agribusiness Herbst/Winter Student 23 Jahre TU Braunschweig Landtechnik 8. Semester

on track Perspektiven in Landtechnik und Agribusiness Herbst/Winter Student 23 Jahre TU Braunschweig Landtechnik 8. Semester on track 2 Prspktivn in Landtchnik und Agribusinss Hrbst/Wintr Studnt 24 Jahr FH Köln Maschinnbau 6. Smstr 2011 Studnt 23 Jahr TU Braunschwig Landtchnik 8. Smstr Studntin 22 Jahr FH Osnabrück Landwirtschaft

Mehr

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 1/ Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE UND

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh smart bzahln Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts

Mehr

NEU. für Ih. PPL 10.0 PASCHAL-Plan light. Jetzt in 3D und mit kompletter Bauhofverwaltung

NEU. für Ih. PPL 10.0 PASCHAL-Plan light. Jetzt in 3D und mit kompletter Bauhofverwaltung Jtzt t stn! 60 40 O nlin -T w w w.p stzugng u ntr pl- clo ud.co m 40 60 45 135 135 135 45 135 l r t n z Di g n u s ö L r n w t f b o S g f u l h c S r für Ih 25 25 75 40 40 75 NEU PPL 10.0 PASCHAL-Pln

Mehr

www.virusbuster.de ti g www.virusbuster.de

www.virusbuster.de ti g www.virusbuster.de Prislist www.virusbustr.d G ül ti g ab Ja nu ar 20 08 [ Ntto-Prislist ] www.virusbustr.d All Produkt untrlign dm End Usr Licnc Agrmnt (EULA). All Produkt könnn auf unbgrnzt Zit bnutzt wrdn, - dr Kund rhält

Mehr

Erfolgsfaktoren der Online-Vermarktung von Zeitungsangeboten. Einladung zur Teilnahme am Benchmarking

Erfolgsfaktoren der Online-Vermarktung von Zeitungsangeboten. Einladung zur Teilnahme am Benchmarking März 2010: Start ds Rglbtribs! Bis 31. März 2010 anmldn und zwi BDZV-Studin gratis sichrn! Erfolgsfaktorn dr Onlin-Vrmarktung von Zitungsangbotn Einladung zur Tilnahm am Bnchmarking Erlös durch Displaywrbung

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2014 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2014 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 04 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE / Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE UND BEWERTUNG

Mehr

Wie kalkuliere ich meine IT-Kosten (Standard Software as a Service versus klassischer Individual-Software)?

Wie kalkuliere ich meine IT-Kosten (Standard Software as a Service versus klassischer Individual-Software)? Wi kalkulir ich min IT-Kostn (Standard Softwar as a Srvic vrsus klassischr Individual-Softwar)? Dr. Wolfgang Walz, Vorstand IBIS Prof. Thom AG Übrblick Forschungsplattform IBIS Labs Potnzial dr nustn Softwargnration

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Geldwäscheprävention aus Sicht der Sparkasse Nürnberg

Geldwäscheprävention aus Sicht der Sparkasse Nürnberg Nürnbrg Gldwäschprävntion aus Sicht dr Nürnbrg Jürgn Baur Markus Hartung Sit 1 Agnda 1. Maßnahmn zur Gldwäschprävntion 2. Vorghnswis bi vrdächtign Transaktionn 3. Fallbispil Nürnbrg Sit 2 Agnda 1. Maßnahmn

Mehr

SALES COACH. Master und Professional - Lehrgänge 2013/2014. Puzzeln Sie Ihre Ausbildung

SALES COACH. Master und Professional - Lehrgänge 2013/2014. Puzzeln Sie Ihre Ausbildung SALES COACH Mastr und Profssional - Lhrgäng 2013/2014 Puzzln Si Ihr Ausbildung Coach Profssional Coach Stlln Si sich Ihr ganz prsönlichs Qualifizirungskonzpt Profssional Coach Mastr zusammn! kt Ab inr

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE

Mehr

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN!

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! BIER VON HIER info 1/10 Brauri Unsr Bir Laufnstrass 16, 4053 Basl Tlfon 061 338 83 83 info@unsr-bir.ch www.unsr-bir.ch HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! Dr Countdown läuft, bis End Fbruar

Mehr

Raychem-Schaltanlagen für Regelung, Überwachung und Stromverteilung

Raychem-Schaltanlagen für Regelung, Überwachung und Stromverteilung Raychm-Schaltanlagn für Rglng, Übrwachng nd Stromvrtilng rodktübrblick Raychm-Schaltanlagn wrdn pzill für di Stromvrorgng, Rglng nd Übrwachng lktrichr Hizkri ntwicklt. Da Sytm bitt all gängign Standardkonfigrationn,

Mehr

Workshop-Angebot 2015.

Workshop-Angebot 2015. Workshop-Angbot 2015. Stark ins Lbn. Untrstützt von dr Stiftung Kunst, Kultur und Sozials dr Sparda-Bank Südwst G www.sparda-sw.d/stark-ins-lbn SpSW_Pr_A5_Stark_ins_Lbn_2015_11_14.indd 1 INHALT VORWORT

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Govrnmnt Monitor 2010 Bürgr und Staat. Bzihung gstört? mit frundlichr Untrstützung von Govrnmnt Monitor 2010 Bürgr und

Mehr

P R Ä S E N T A T I O N S S Y S T E M E

P R Ä S E N T A T I O N S S Y S T E M E Clvrtouch LCD Intraktiv-Monitor Di Sahara Clvrtouch LCD Produktfamili bitt in groß Auswahl intraktivr Multitouch-Monitor mit Bilddiagonaln von 32 bis 82. Dr Einsatz modrnstr Touch-Tchnologi garantirt intuitiv

Mehr

Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch. Aktienregister. Version: 1.2 08.11.2013 Autor: H.Weibel Gültig bis: nicht definiert.

Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch. Aktienregister. Version: 1.2 08.11.2013 Autor: H.Weibel Gültig bis: nicht definiert. Sit 1/24 Vrsion: 1.2 08.11.2013 Autor: Gültig bis: nicht dfinirt Friggbn Klassifikation: trn i ag information- and orkmanagmnt prts blaufahnnstrass 14 CH-8001 zürich WWW.i.ch Sit i/24 Inhaltsvrzichnis

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Onlin-Banking Mit Sichrhit! Vrtraun und Sichrhitsbwusstsin bi Bankgschäftn im Intrnt mit frundlichr Untrstützung von

Mehr

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit W i r k u n g s b r i c h t 2 0 1 4 Fastn stillt dn Hungr unsrr Zit 1 Dr Gsundhitsfördrr östrrichisch gsllschaft ggf für gsundhitsfördrung Hilfastn. Und Si fühln sich wi nugborn. Wi alls bgann Alls bgann

Mehr

Überblick über die Intel Virtualization Technology

Überblick über die Intel Virtualization Technology Übrblick übr di ntl Virtualization chnology hilo Vörtlr s7933688@mail.inf.tu-drsdn.d 1 nstitut für chnisch nformatik http://www.inf.tu-drsdn.d// 13.07.2005 Glidrung Einlitung Hardwar Virtualisirung ntl

Mehr

Inbetriebnahme und Bedienung Internet-Telefonie-Adapter

Inbetriebnahme und Bedienung Internet-Telefonie-Adapter Inbtribnahm und Bdinung Intrnt-Tlfoni-Adaptr 884261 01 08/04 Funktionn und Listungsmrkmal Intrnt-Tlfoni (Voic ovr IP) mit n (Aurswald o an Hrstllr) -> Sit 2 - mit alln intrnn Tilnhmrn kostnlos 1 übr das

Mehr

3 Devisenmarkt und Wechselkurs

3 Devisenmarkt und Wechselkurs 3 Dvisnmarkt und Wchslkurs Litratur: Gandolfo [2003, Chaptr I,2, I.3.1 3.3, I.4, IV.21] Cavs t al. [2002, Chaptr 21.4] Krugman & Obstfld [2004, Kapitl 13, 18.4, 18.7, 20.1 2] Jarchow & Rühmann [2000, Kap.

Mehr

Kryptologie am Voyage 200

Kryptologie am Voyage 200 Mag. Michal Schnidr, Krypologi am Voyag200 Khvnhüllrgymn. Linz Krypologi am Voyag 200 Sinn dr Vrschlüsslung is s, inn Tx (Klarx) so zu vrändrn, dass nur in auorisirr Empfängr in dr Lag is, dn Klarx zu

Mehr

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien Vorlsung 0 Spnnungsnrgi dr Cyclolkn Wi in dr ltztn Vorlsung bsprochn, rgibt di Diffrnz zwischn dn Stndrdbildungsnthlpin dr Cyclolkn C n n und dm n-fchn Bitrg für di C - Gruppn [n (-0.) kj mol - ] di Ringspnnung.

Mehr

Diplomarbeit Verteidigung

Diplomarbeit Verteidigung iplomarbit Vrtidigung Mikrocontrollrgstützt Slbstorganisationsprinzipin rkonfigurirbarr Rchnrsystm am Bispil dr Xilinx FPGA-Architktur Falk Nidrlin s6838029@inf.tu-drsdn.d 1 nstitut für chnisch nformatik

Mehr

EInE FüR AllES Die VISA oder MasterCard Gold von card complete

EInE FüR AllES Die VISA oder MasterCard Gold von card complete EInE FüR AllES Di VISA odr MastrCard Gold von card complt IhRE KARTE FüR den AllTäGlIChEn EInSATz VORTEIlE der KREdITKARTEn VOn CARd COMPlETE AUF EInEn BlICK Bstlln Si jtzt Ihr VISA odr MastrCard Gold

Mehr

Public-key Zertifizierung

Public-key Zertifizierung Public-ky Zrtifizirung!!Motivation: Trudy spilt Bob inn Pizza-Strich Folin und Systm II Inhalt aus!6. Problm: Di - Computr Ntworking: A - Trudy bstllt pr -mail: Lib Pizzria, schick mir bitt TopSchindlhaur

Mehr

Online-Marketing Fluch oder Segen für Ihr Business?

Online-Marketing Fluch oder Segen für Ihr Business? Onlin-Markting Fluch odr Sgn für Ihr Businss? Dirk Castn & Thomas Hntz Gschäftsführnd Gsllschaftr Public-Connct GmbH Wisloch IHK Mannhim 13. Juli 2015 Hrzlich Willkommn zum Branchnforum Haushaltsnah Dinstlistungn

Mehr

Notstromversorgung für ein sicheres Zuhause

Notstromversorgung für ein sicheres Zuhause Powr s Notstromvrsorgung für in sichrs Zuhaus www.ndrssstromrzugr.d tromausfäll sind aktullr dnn j... Vrursacht durch Naturkatastrophn, chnchaos odr vraltt Litungsntz. Ganz Ort sitzn im Dunkln obwohl di

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Onlin-Banking Mit Sichrhit! Vrtraun und Sichrhitsbwusstsin bi Bankgschäftn im Intrnt mit frundlichr Untrstützung von

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung B. Besonderer Teil 43 Bachelor-Studiengang Software Engineering (SE-B)

Studien- und Prüfungsordnung B. Besonderer Teil 43 Bachelor-Studiengang Software Engineering (SE-B) tudin- und Prüfungsordnung B. Bsondrr Til 43 Bachlor-tudingang oftwar Enginring (E-B) () Dr Gsatufang dr für dn rfolgrichn Abschluss ds tudius rfordrlichn Lhrvranstaltungn bträgt 0 strwochnstundn. () Di

Mehr

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen!

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen! Wir für Eupn! WEGEN Umbau... göffnt! Wir für Eupn! Wir für Eupn! Auch mit Baustll ohn Problm in di Eupnr Innnstadt! Rnovirung ds ltztn Tilstücks dr Lib Bürgrinnn und Bürgr, wir möchtn Si informirn, dass

Mehr

sixclicks Pagespeed Internet. Marketing. Magazin. Google emp Bis zum 22.07.2013 stellt Google auf erweiterte AdWords-Kampagnen um.

sixclicks Pagespeed Internet. Marketing. Magazin. Google emp Bis zum 22.07.2013 stellt Google auf erweiterte AdWords-Kampagnen um. sixclicks Ausgab: 2013/#1 Schutzgbühr: 12,60 EUR Intrnt. Markting. Magazin. 3 Suchmaschinnmarkting Bis zum 22.07.2013 stllt Googl auf rwitrt AdWords-Kampagnn um. Social Mdia 11 #Facbook: Das größt sozial

Mehr

d ea a f n e s DCO DCO Dive Center Organisation by WorldService Information Solutions

d ea a f n e s DCO DCO Dive Center Organisation by WorldService Information Solutions ts So g u l ti o f n or Div C n tr s an d a a L l th Th in d ing softwar for div cntrs and DCO d r R s s o or r ts DCO Div Cntr Organisation by WorldSrvic Information Solutions DCO - Not Only Softwar DCO

Mehr

Mehr Leistung bei Demenz

Mehr Leistung bei Demenz Sondrdruck aus Finanztst 3/2011 Mhr Listung bi Dmnz Sondrdruck Pflgrntnvrsichrungn. Si sind vil turr als andr Policn für dn Pflgfall. Dafür bitn si mhr Flxibilität und mhr Gld bi Dmnz. Dr Uhrntst wird

Mehr

Geldpolitik und Finanzmärkte

Geldpolitik und Finanzmärkte Gldpolitik und Finanzmärkt Di Wchslwirkung zwischn Gldpolitik und Finanzmärktn hat zwi Richtungn: Di Zntralbank binflusst Wrtpapirpris übr dn Zinssatz und übr Informationn, di si dn Finanzmärktn zur Vrfügung

Mehr

Produktionscontrolling ohne Grenzen

Produktionscontrolling ohne Grenzen O th xprts for your businss solutions FLEGRAS-PCS Produktionscontrolling ohn Grnzn Das Knnzahlnsystm für di Frtigung nach VDMA-Einhitsblatt 66412 und mhr Alls Wsntlich auf inn Blick Datn gibt s zuhauf.

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Netzwerke IT-Dienstleistungen und IT-Security

Wir sind Ihr kompetenter Partner für Netzwerke IT-Dienstleistungen und IT-Security ...and your n works Wir sind Ihr kompnr Parnr für Nzwrk IT-Dinslisungn und IT-Scuriy Profil Als profssionllr Sysmhaus-Parnr für IT-Sysm vrwirklichn wir abgsimm Lösungn aus dn Brichn Nzwrk, IT-Srvics und

Mehr

URBANE PERSPEKTIVEN NACHHALTIGE QUARTIERSENTWICKLUNG IM DORTMUNDER ALTHOFFBLOCK

URBANE PERSPEKTIVEN NACHHALTIGE QUARTIERSENTWICKLUNG IM DORTMUNDER ALTHOFFBLOCK URBANE PERSPEKTIVEN NACHHALTIGE QUARTIERSENTWICKLUNG IM DORTMUNDER ALTHOFFBLOCK GANZHEITLICHE PLANUNG FÜR MENSCH UND QUARTIER Di zitgmä Entwicklung gwachsnr Quartir vrlangt in ganzhitlich Stratgi und di

Mehr

e n e a Chancenzuschaf

e n e a Chancenzuschaf s p a n, um n uch Sp a n, u m n u Chancnzuschaf f n m i al b Li ag Landt Konsol i di ungsst at gi dfdplandt agsf akt i on 2013bi s2017 f dpf akt i onn w. d 2013 2014 2015 2016 2017 in Mio. Euo 1. Mhinnahmn

Mehr

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001)

Bedienungsanleitung. DSLT (Vorabversion vom 29.01.2001) Bdinungsnlitung für DSLT (Vorbvrsion vom 29.01.2001) Inhlt pprtnsichtn...2 llgmins Löschn von Funktionn...3 nrufumlitung / nrufwitrlitung...3 nruf Bntwortn (xtrn)...4 nruf Bntwortn (intrn)...5 Extrn Gspräch

Mehr

2015-16. Dipl. Marketingleiter/in SGBS. Master Diplome St.Gallen. Studienbeginne: 6. Juli 2015 5. Oktober 2015 4. Januar 2016 4.

2015-16. Dipl. Marketingleiter/in SGBS. Master Diplome St.Gallen. Studienbeginne: 6. Juli 2015 5. Oktober 2015 4. Januar 2016 4. St. Ga ll r B u s i n s s S c h o o l DIPLOMAUSBILDUNGEN FÜR MANAGER/INNEN 2015-16 Dipl. Marktinglitr/in SGBS Di Diplomlhrgäng dr St.Gallr Businss School Anspruchsvoll und praxisnah Aus- & Witrbildung

Mehr

Adlershof und Energieeffizienz : Hat das etwas miteinander zu tun?

Adlershof und Energieeffizienz : Hat das etwas miteinander zu tun? und Enrgiffizinz : Hat das twas mitinandr zu tun? Wlch Roll spilt Enrgiffizinz in Ihrm Untrnhmn? Wo lign Effizinzpotnzial? Wr kann was tun, um vorhandn Knackpunkt zu bwältign? Wi ist Ihr Vision für in

Mehr

Nimm Dir ein paar Minuten Zeit für mich!

Nimm Dir ein paar Minuten Zeit für mich! Nimm Dir in paar Minutn Zit für mich! Patnschaft vrbindt. www.worldvision.at WENIGE MINUTEN VERÄNDERN EIN GANZES LEBEN. Es daurt ungfähr zhn Minutn, um dis Broschür zu lsn. Und witr fünf Minutn, um in

Mehr

Produkte und Anwendungen

Produkte und Anwendungen Produkt und Anwndungn AGRO POWER AGRO POWER Kilrimn Kraftband Rippnband Britkilrimn Inhabr sämtlichr Urhbr- und Listungsschutzrcht sowi sonstigr Nutzungs- und Vrwrtungsrcht: Arntz OPTIBELT Untrnhmnsgrupp,

Mehr

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona?

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona? Dckl ComX GmbH & Co. KG TiP.d Wi hißt dr Trainr vom FC Barclona? b) Chritoph Daum Snd in SMS mit: "Trainr a" odr "Trainr b" an di 83111 (0,49 / SMS) in Ri zum Champion-Lagu-Final Dckl-TIP.d - urop.community-dign

Mehr

Ticket-Systeme im Vergleich

Ticket-Systeme im Vergleich 1 Nr. 16 Adacor Branchninformation Ausgab 16 APRIL 2013 Systmatisch Kommunikation licht gmacht Tickt-Systm im Vrglich Tchnologi Di ADACOR-Cloud aus tchnischr Sicht Scurity Awarnss ADACOR stärkt Sichrhitsbwusstsin

Mehr

Top-Thema: Infos Finanz-Tipps Veranstaltungen. Weltspartag 2012 Was sind Ihre Wünsche? DAS INFO-MAGAZIN DER SPARKASSE HANAU. Weitere Themen: Seite 4

Top-Thema: Infos Finanz-Tipps Veranstaltungen. Weltspartag 2012 Was sind Ihre Wünsche? DAS INFO-MAGAZIN DER SPARKASSE HANAU. Weitere Themen: Seite 4 DAS INFO-MAGAZIN DER SPARKASSE HANAU 2012 3. AUSGABE Top-Thma: Wltspartag 2012 Was sind Ihr Wünsch? Sit 4 Infos Finanz-Tipps Vranstaltungn Witr Thmn: GrimmCard Onlin-Thmn Rund um di Immobili Gldanlagn

Mehr

Lieber ohne Förderung

Lieber ohne Förderung Libr ohn Fördrung Pflgtaggld. Gut Pflgtaggldvrsichrungn könnn di Finanzlück im Pflgfall schlißn. Di staatlich gfördrt Vorsorg taugt abr wnig. Di gstzlich Pflgvrsichrung wird auch künftig nur inn Til dr

Mehr

Raum zum Querdenken. Studieren an der Universität Bielefeld. Das Magazin der Universität Bielefeld

Raum zum Querdenken. Studieren an der Universität Bielefeld. Das Magazin der Universität Bielefeld 2011 Di Univrsität Bilfld Sit 04 Datn, Faktn, Mythn Einblick, Ausblick, Rundumblick Sit 11 Wohnn in Bilfld Zu gutr Ltzt Sit 38 Warum in Bilfld studirn? Das Magazin dr Univrsität Bilfld Magazin für Studinbwrbrinnn

Mehr

Ein Bündel neuester Nachrichten

Ein Bündel neuester Nachrichten Vrlagsbilag dr Sächsischn Zung, Novmbr 2014 Ein Bündl nustr Nachrichtn In Fral lbn - bi uns wohnn www.wgf-fral.d Tl.: 0351 652619-0 info@wgf-fral.d S 2 In Fral lbn - bi uns wohnn In Sachsn spiln wir in

Mehr

Berufs - unfähigkeit. Steuervorteile mit Handy und PC 53. Sehr gute Versicherungen

Berufs - unfähigkeit. Steuervorteile mit Handy und PC 53. Sehr gute Versicherungen Titl Sondrdruck aus Finanztst 7/2013 7/2013 Sturvortil mit Handy und PC 53 Sparrfall Postbank 22 Bank vrschlchtrt Angbot laufnd Praxistst Baufinanzirung 38 Angbot und Bratung gut? Sltn, abr möglich! Krankntaggld

Mehr

Heizstrom für Nachtspeicher

Heizstrom für Nachtspeicher Zusatzinformation Hizstrom für achtspichr Dis Firmn bitn für n an Kundn mit gminsamr Mssung von Haushalt- und Hizstrom sowi Zwitarifzählr könnn prüfn, ob sich in Wchsl zu disn Firmn lohnt. / ntrntadrss

Mehr

In der Mathematik werden Wachstumsprozesse graphisch durch steigende Graphen dargestellt. Diese können linear oder kurvenförmig verlaufen.

In der Mathematik werden Wachstumsprozesse graphisch durch steigende Graphen dargestellt. Diese können linear oder kurvenförmig verlaufen. Vorbmrkungn Wachstum und Zrall (Jochn Pllatz 2013) Das Thma Eponntialunktionn ist in ignständigs Gbit in dr Mathmatik und wird in dr Schul in vrschidnn Stun untrrichtt. Einach Eponntialunktionn (Kapitl

Mehr

Neu ab 15. Dezember: Ihr Handy wird zum Ticketautomaten

Neu ab 15. Dezember: Ihr Handy wird zum Ticketautomaten Das Kundnmagazin dr S-Bahn Münchn, Ausgab 4 / 2013 Sit 4 Nu ab 15. Dzmbr: Ihr Handy wird zum Ticktautomatn Mit dr Münchn Navigator -App dr S-Bahn Münchn Sit 8 Los ght s zum Rodln Entdckn Si di bstn Pistn

Mehr

Mobile Business Management von mobiler IT in Unternehmen

Mobile Business Management von mobiler IT in Unternehmen M o b i l B u s i n s s M a n a g m n t v o nm o b i l ri T i nu n t r n h m n T. S a m m r A. B a c k T. Wa l t r Thomas Sammr Andra Back Thomas Waltr Mobil Businss Managmnt von mobilr IT in Untrnhmn

Mehr

Alles korrekt verbucht?

Alles korrekt verbucht? 5.12..2014 // H 46794 // 17. JAHRGANG // WWW.CAREKONKRET.NET Di Softwar für Sozial Dinstlistr DIE WOCHENZEITUNG FÜR ENTSCHEIDER IN DER PFLEGE // AUSGABE 49 SEITE 2 // THEMA DER WOCHE Zahngsundhit Ein schlchts

Mehr

s Sparkasse Westmünsterland Großes Gewinnspiel Kultur und Dolce Gewinnen Sie eine in die Ewige Stadt für die Sparlotterie!

s Sparkasse Westmünsterland Großes Gewinnspiel Kultur und Dolce Gewinnen Sie eine in die Ewige Stadt für die Sparlotterie! AUSGABE 9 s Sparkass Wstmünstrland Frühjahr 2011 MODERNISIEREN NEUER BAURATGEBER Ausgab 2011 hn n Cl vr wo B sfl d Enrgisparinfo mit rgionaln Dr Bauratgbr Großs Gwinnspil Kultur und Dolc Gwinnn Si in in

Mehr

Wir machen Profis! Berufsbildung bei SIX. Wir freuen uns auf dich! 1. und 2. Oberstufe

Wir machen Profis! Berufsbildung bei SIX. Wir freuen uns auf dich! 1. und 2. Oberstufe Wi siht din Wg aus Din Bwrbung 1. und 2. Obrstuf Bwrbung für in Schnupprlhr Schrib uns in E-Mail mit dinr Adrss, dinm Brufswunsch und was din Motivation für disn Bruf ist. Di Brufswahl Schau dir möglichst

Mehr

Honorarberatung wird salonfähig.

Honorarberatung wird salonfähig. Honorarbratung wird salonfähig. Wir sind Zukunft. Durch provisionsfri Nttoprodukt und lbnsbglitnd Tarifmodll lgn wir brits hut dn Grundstin für di Altrsvorsorg von morgn. www.mylif-lbn.d Honorarbratung:

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 1 2 0 1 1 A u K Kirch Arbitsrcht und Foto: Wilhlm Brknhgr aus dm Inhalt 2 4 Dr lidnsgrcht Arbitsplatz Wnig Lib für di

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 1 2 0 1 0 A u K Kirch Arbitsrcht und Foto: Hajo Rbrs, www.pixlio.d aus dm Inhalt 2 6 Schlapphüt in dr Kirch Wi Arbitgbr

Mehr

DER HECKBRIEF IMPRESSUM

DER HECKBRIEF IMPRESSUM DER HECKBRIEF Dinstag, 6. Oktobr 2015 STEFAN.HECK@BUNDESTAG.DE Ausgab 03/2015 di Flüchtlingsström stlln unsr Land vor in groß Hrausfordrung, villicht ist s di größt in dr Gschicht dr Bundsrpublik. Mhr

Mehr

LIVE Digitaler Workfl ow Besuch Elbphilharmonie Erfolgreiche Patientenberatung

LIVE Digitaler Workfl ow Besuch Elbphilharmonie Erfolgreiche Patientenberatung Ausgab Mai 2013 LIVE Das Kundnmagazin von Bögr Zahntchnik Gwinnn Si das nu ipad inklusiv praxisplus-app! neujahrsempfang LADIES DEntAL talk praxisplus-app Digitalr Workflow Bsuch Elbphilharmoni Erolgrich

Mehr

COSO Enterprise Risk Management Integrated Framework als internationale Benchmark für Risikomanagementsysteme

COSO Enterprise Risk Management Integrated Framework als internationale Benchmark für Risikomanagementsysteme COSO Entrpris Risk Mngmnt Intgrtd Frmwork ls intrntionl Bnchmrk für Risikomngmntsystm Ds Entrpris Risk Mngmnt Intgrtd Frmwork ds Committ of Sponsoring Orgniztions of th Trdwy Commission (COSO) wurd im

Mehr

4. Berechnung von Transistorverstärkerschaltungen

4. Berechnung von Transistorverstärkerschaltungen Prof. Dr.-ng. W.-P. Bchwald 4. Brchnng on Transistorrstärkrschaltngn 4. Arbitspnktinstllng Grndorasstzng für dn Entwrf inr Transistorrstärkrstf ist di alisirng ins Arbitspnkts, m dn hrm im Knnlininfld

Mehr

Arbeitsrecht und Kirche

Arbeitsrecht und Kirche Arbitsrcht und Kirch Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n 3 2 0 1 0 A u K Kirch Arbitsrcht und Foto: www.pixlio.d aus dm Inhalt 702 74 Diakoni sprrt aus Di Nbntätigkit im Arbitsvrhältnis

Mehr

Fitness & Business Education

Fitness & Business Education t i Fitn & Buin Education i b l d u n g m i t P r p k t i A u v Dual Studium 2009 * * o n F i t n a c u d E n i u B & i Stark Partnr für in rfolgrich Zukunft b l i d u n g m i t P r p k t i A u v * * o

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Untrnhmnspräsntation MBB Industris AG Brlin Dutschs Eignkapitalforum 2010 Frankfurt am Main Sit 1 AGENDA Übrblick Gschäftsntwicklung Finanzknnzahln Aktinkursntwicklung Ausblick Sit 2 AGENDA Übrblick Gschäftsntwicklung

Mehr

Bahnfahren ist meine Leidenschaft. Wenn dazu noch Eintritt für fast alle besonderen Sehenswürdigkeiten in der Schweiz dazu kommt und das ganze für

Bahnfahren ist meine Leidenschaft. Wenn dazu noch Eintritt für fast alle besonderen Sehenswürdigkeiten in der Schweiz dazu kommt und das ganze für T s r Bahnfahrn ist mn Ldnschaft. Wnn dazu noch Einitt für fast all bsorn Shnswürdigktn in dr Schwz dazu kommt u das ganz für nn Pauschalprs zu nutzn ist dann macht mich das nugirig. U so kam s, das ich

Mehr

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels

Entdecken Sie. in Lostorf. - mit einer schönen Wanderung. - mit dem Auto. - mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Schloss Wartenfels Entdckn Si Schlo Wrtnfl in Lotorf - mit inr chönn Wndrung - mit dm Auto - mit dn öffntlichn Vrkhrmittln Schlo W r tn fl Wi rrich ich d Schlo Wrtnfl pr Auto? mit Auto Von Zürich: - Autobhnufhrt Aru Ot Hunznchwil,

Mehr

iphone-qualität FÜR 250 EURO?

iphone-qualität FÜR 250 EURO? CONNECTED HOME 19 GRATIS-HEFTE SICHERN! Sondrdruck DIE TEST-INSTANZ FÜR SMARTPHONES UND CONNECTIVITY iphone-qualität FÜR 250 EURO? MARKENPHONES AUS CHINA IM HÄRTETEST SONY XPERIA Z3+ GELUNGENE NEUAUFLAGE

Mehr

Hören Sie noch Schallplatten?

Hören Sie noch Schallplatten? Wir bhaltn uns vor, di Pris bi Prisanändrungn ds Hrstllrs anzupassn. Di Angbot untrlign dr Vrfügbarkit. All Pris in Euro zzgl. 19 % MwSt. Tchnisch Ändrungn und Irrtürmr vorbhaltn. All Angbot sind friblibnd.

Mehr

jede Menge mehr... Faire Ferien Mit Bestellbogen für fair gehandelte Produkte!

jede Menge mehr... Faire Ferien Mit Bestellbogen für fair gehandelte Produkte! Fairr Handl, praktisch Tipps, nachhaltig Frizitn, Aktionsidn und fair Rzpt und jd Mng mhr... Fair Frin Mit Bstllbogn für fair ghandlt Produkt! 1 2 Imprssum: Di Entwicklungspolitischn RfrntInnn von: Amt

Mehr

Big-Bot-Business. Virenautoren von heute. Nicht alles nur Blech Die Wolpert AG setzt auf zuverlässigen Schutz durch Kaspersky Lab.

Big-Bot-Business. Virenautoren von heute. Nicht alles nur Blech Die Wolpert AG setzt auf zuverlässigen Schutz durch Kaspersky Lab. . 3 0 DAS MAGAZIN FÜR IT-SICHERHEIT IM UNTERNEHMEN JUNI 2008 SCHUTZ MIT WENIG AUFWAND Sichrhits-Stratgin für dn Mittlstand Bschränkt Rssourcn für di IT-Sichrhit, abr das glich Bdrohungspotntial wi in Großfirma:

Mehr

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM

INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM INCIDENT MANAGEMENT SYSTEM Uivrslls Srvicud Vorgagsmaagmt WAS KANN i NORIS IMS TATSÄCHLICH FÜR IHR UNTERNEHMEN LEISTEN? Übrzug Si sich vo usrr vollitgrirt Awdug zur Erfassug, Barbitug, Dokumtatio ud Auswrtug

Mehr

G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 6

G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 0 6 G s c h ä f t s b r i c h t 2 0 0 6 Strbkass für di Angstlltn dr Dutschn Bank Gschäftsbricht 2006 Strbkass für di Angstlltn dr Dutschn Bank Rchtzitig vorsorgn übr di Strbgldvrsichrung hinaus Dr Abschluss

Mehr

Kapitel 2: Finanzmärkte und Erwartungen. Makroökonomik I -Finanzmärkte und Erwartungen

Kapitel 2: Finanzmärkte und Erwartungen. Makroökonomik I -Finanzmärkte und Erwartungen Kapitl 2: Finanzmärkt und 1 /Finanzmärkt -Ausblick Anlihn Aktinmarkt 2 2.1 Anlihn I Anlih Ausfallrisiko Laufzit Staatsanlihn Untrnhmnsanlihn Risikoprämi: Zinsdiffrnz zwischn inr blibign Anlih und dr Anlih

Mehr

Auf dem Weg zu Service-Grids: Erste Grid-Ansätze in Service-Infrastrukturen

Auf dem Weg zu Service-Grids: Erste Grid-Ansätze in Service-Infrastrukturen Auf dm Wg zu Srvic-Grids: Erst Grid-Ansätz in Srvic-Infrastrukturn Outlin Motivation und Vision für Srvic-Grids Konsqunzn für dn Markt Forschung und Lhr ShowCas DLR Motivation für Srvic-Grids. Tchnologisch

Mehr

Arbeitsrecht und Z e i t s c h r i f t f ü r M i t a r b e i t e r v e r t r e t u n g e n

Arbeitsrecht und Z e i t s c h r i f t f ü r M i t a r b e i t e r v e r t r e t u n g e n Arbitsrcht und Z i t s c h r i f t f ü r M i t a r b i t r v r t r t u n g n Kirch 2 2 0 1 3 Kirch Arbitsrcht und Foto: Christian Janßn aus dm Inhalt 42 46 49 55 Ohnmacht nin dan! Firtag vrbraucht Urlaubstag?

Mehr

LPKLandes. Informationen zur Außendarstellung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz.

LPKLandes. Informationen zur Außendarstellung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Psychotherapeuten Kammer Rheinland-Pfalz. schriftnrih dr LAndsPsychothrAPutnKAmmr rhinland-pfalz band 3 LPKLands Psychothraputn Kammr Rhinland-Pfalz BrufsBzichnung Praxisinformation WrBung Informationn zur Außndarstllung für Psychothraputinnn

Mehr

Waldverband. aktuell. Erfahrungsbericht Waldbetreuung. Krananhänger. Wald unter Wilddruck? 3/2012. Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Waldverband. aktuell. Erfahrungsbericht Waldbetreuung. Krananhänger. Wald unter Wilddruck? 3/2012. Worauf beim Kauf geachtet werden sollte BÄUERLICHER WALDBESITZER. a VERBAND t Waldvrband w w w. w a l d v 3/2012 r b a n d - o o OÖ aktull Erfahrungsbricht Waldbtruung Krananhängr Worauf bim Kauf gachtt wrdn sollt Wald untr Wilddruck? Jagdlich

Mehr

Rapid (Mobile) E-Learning-Content-Development. Inauguraldissertation

Rapid (Mobile) E-Learning-Content-Development. Inauguraldissertation Rapid (Mobil) E-Larning-Contnt-vlopmnt Konzption und Entwicklung ds Rapid-E-Larning-Contnt-vlopmnt-Tools FLOG (Flash Larning Objcts Gnrator) zur Erstllung und Vrwaltung von widrvrwndbarn Lrnobjktn für

Mehr

Der Ökonom Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914) ergänzte Mengers Lehre durch die ebenfalls subjektivistische

Der Ökonom Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914) ergänzte Mengers Lehre durch die ebenfalls subjektivistische Titlthma» ÖKONOMISCHE KONTROVERSEN Von OLIVER JANICH Stlln Si sich vor, Si ghn in dn Suprmarkt, um in Flasch Minralwassr zu kaufn und di Vrkäufrin vrlangt 20 Euro. Si würdn ihr dn Vogl zign und inn andrn

Mehr

IM GRÜNEN PROGRAMM 2015

IM GRÜNEN PROGRAMM 2015 WALDPARK SEEPARK FELDPARK KLIMA & ENERGIE KULTUR TEAMGEIST BEWEGUNG IM GRÜNEN PROGRAMM 2015 Umwltbildungsprogramm KINDERGARTEN Inhalt Sit Grußwort ds Obrbürgrmistrs 3 Auf inn Blick 4 Tilnahmbdingungn 5

Mehr

Vorstellung des Master-Studienprogramms CFO. Controlling und Finanzen in Osnabrück

Vorstellung des Master-Studienprogramms CFO. Controlling und Finanzen in Osnabrück Vorstllung ds Mastr-tudinprogras CFO Controlling und Finanzn in Osnabrück Mastr CFO MA Dr Mastr-tudingang CFO Controlling und Finanzn in Osnabrück britt i anhand von Praxisfälln auf di stratgiund kapitalarktorintirt

Mehr

Wissenschaftliche Weiterbildung in Deutschland Eine Marktanalyse am Beispiel betriebliche Bildung unter dem Fokus der Angebotsstrukturen

Wissenschaftliche Weiterbildung in Deutschland Eine Marktanalyse am Beispiel betriebliche Bildung unter dem Fokus der Angebotsstrukturen Wissnschaftlich Witrbildung in Dutschland Ein Marktanalys am Bispil btriblich Bildung untr dm Fokus dr Angbotsstrukturn Stfani Konrad, Mlani Mittlstädt Lhrstuhl für Wirtschafts- und Gründungspädagogik

Mehr

Im Fokus: entrepreneur

Im Fokus: entrepreneur Sptmbr 2014 ntrprnur Im Fokus: Going Global Aus unsrn GschäftsfldrN... Rchtsbratung Btribsübrgang Dutschland Btribsübrgang Italin Sturbratung Mini On Stop Shop Tax Accounting Untrnhmns- und IT-Bratung

Mehr

Jahrhundert des Computers im Allee-Center

Jahrhundert des Computers im Allee-Center rkn: m b r Vo usga A hst 6. März! c ä n Di m2 a t n i rsch Ausgab nr. 244 All Informationn: www.all-cntr-lipzig.d Gwinnr Modischs Rückblick Wir stlln di Sigr dr Facbook-Aktion vor. Mit disn Tipps lässt

Mehr