KIX4OTRS bei skytron energy

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KIX4OTRS bei skytron energy"

Transkript

1

2 KIX4OTRS bei skytron energy KIX4OTRS Anwenderkonferenz 12. November 2015

3 Vortragsinhalte Tops Vorstellung 1 Abbildung von Projekt- und Inbetriebnahme- Prozessen 2 Täglicher Servicealltag 3 Probleme vor der Umstellung auf KIX4OTRS 4 Die aktuelle Situation, Vorteile des spezifischen Setups 5 Weitere noch geplante und umzusetzende KIX4OTRS-Projekte Seite 3

4 Jörg Strehlau Head of Technical Support Technical Trainer Seit mehr als 15 Jahren im IT Umfeld tätig, Linux Professional Administrator LPI Level 2. Seit 2007 bei der skytron energy GmbH bis 2011 Mitgestalter einer Service-Infrastruktur von 3 Teams sowie Aufbau einer Leitwarte für Photovoltaik- Kraftwerke der MegaWatt Klasse. Seit 2012 Teamleiter im Technischen Support & OTRS Admin. Seit 2014 Leitung von Workshops und kurzen Webinaren. Seite 4

5 Geschichte Seite 5

6 1 Abbildung von Projekten Und Dokumentation der Inbetriebnahmen skytron hat weltweit viele Kunden welche in der Regel ihre Photovoltaik Anlagen mit uns bereits in der Planungsphase mit unseren Komponenten projektieren. Dies wurde in der Vergangenheit ohne OTRS bzw. KIX4OTRS gemacht was die Koordination der einzelnen Inbetriebnahme (IBN) Schritte sehr unüberschaubar machte. Eine erfolgreiche IBN ist aber die Voraussetzung um das Monitoring dem Kunden zu übergeben. Ebenso die Funktion der Regelbarkeit der Anlage sowie die Abbildung einzelner Serviceschritte via OTRS spielt hier eine wichtige Rolle. Seite 6

7 1 Projektstart Und Dokumentation der Inbetriebnahmen IBN Ticketerstellung mit Textvorlagen Seite 7

8 1 Projekt Finalisierung Und Dokumentation der Inbetriebnahmen Koordinierung des internen Workflows: Hier als Bsp. Softwarekonfiguration von PVGuard Seite 8

9 2 Servicealltag bei skytron Technischer Support Die Kunden haben meistens in der Phase nach der IBN Fragen und Klärungsbedarf zum Monitoring sowie zur Kraftwerksregelung, speziell wenn diese komplex ist wie z.b. ein Kraftwerk mit mehreren Anlagenreglern wie des skycontrols in Neuhardenberg. Anfragen werden bei uns telefonisch sowie per E Mail bearbeitet, eine Anmeldung über das OTRS Kundenfrontend gibt es nicht bzw ist (noch) nicht erwünscht. Seite 9

10 2 Servicealltag bei skytron Ticketbeispiel, Reklamation Technischer Support Seite 10

11 3 OHNE KIX4OTRS _ gab es Probleme: - Wir hatten bis zur Umstellung auf KIX4OTRS keine Zuordnung von Produkten oder FAQs geführt. - Alle Kunden bekamen erstmal eine Standardantwort von uns dass wir ihre Anfrage bearbeiten, teilweise war die Eigentliche Bearbeitung dann aber eher zu lang wegen geschürter Erwartungshaltung so dass die Kundenzufriedenheit sank. - Die Servicelenkung der einzelnen Arbeitsschritte je Team war leider falsch. OTRS Besitzer war der eigentliche OTRS Verantwortliche und Umgekehrt. Seite 11

12 4 Aktuelle Vorteile Spezifisches Setup KIX4OTRS Tägliche Arbeitserleichterung Wir haben für alle Mitarbeiter ein Gruppen & Benutzer Rollenkonzept, die zentrale Benutzerverwaltung geschieht primär im AD welches vom Systemadministrator verwaltet wird. Eine extra für uns angepasste Komponenten DB ermöglicht für uns jedes Ticket an eine Firmeninterne Datenbank zu synchronisieren, der Bezugspunkt jedes Ticket ist die sogenannte unique plant id welche freikonfigurierbare Datenfelder hat: Seite 12

13 4 Aktuelle Vorteile Spezifisches Setup KIX4OTRS Zielgerichte Suche und spez. Auswertungen Über die dynamischen Felder sind die DynamicFieldRemoteD B Features für uns bei den Suchfeldern und in der weitern Auswertung Ideal dies war vor der KIX4OTRS Implementierung so NICHT möglich. Seite 13

14 4 Aktuelle Vorteile Spezifisches Setup KIX4OTRS Suport von > 5 GigaWatt PV Der IB Prozess kann fließend dem Service übergeben werden, dies geschieht durch schließen und Fertigmeldung der IB Tickets. Wir haben im Service somit historisch immer Zugriff auf IB Details im OTRS sowie auf die Projektdokumente welche ebenfalls Verweise auf die Ticktets besitzen. Das ist nötig, denn es geht um viele Anlagen, aktuell > 5 GW: Seite 14

15 4 Aktuelle Vorteile Spezifisches Setup KIX4OTRS Analyse des Arbeitsaufkommens Aus den Positionen der 3 Teamleiter im Service heraus können wir den Bedarf an Arbeitskraft im OTRS sehen und mit dem Vorgesetzen auch sensible Themen wie die Korrelation der Kundenzufriedenheit / Anzahl des Ticketaufkommens und des Ticketdurchsatzes besprechen und daraus weitere Maßnahmen ableiten. Seite 15

16 4 Aktuelle Vorteile Spezifisches Setup KIX4OTRS Vorteile OpenSource Reporting! Ich habe Dank der quelloffenen Schnittstellen ein Reportingtool, welches auf Bash- und Python Scripte basiert schreiben können. Per E Mail erhalten wir jeden Montag eine Report- welche die Anzahl der Offenen und geschlossenen Tickets je KW und der einzelnen Queues darstellt. Dez : Seite 16

17 5 Zukunft CTI Modul, Update von KIX4OTRS Monitoring der Eskalierten Tickets Inbetriebnahme des CTI Modul im Live System Update einiger Queues, Anpassung des Benutzer/ Rollenkonzept Evtl eine Konfiguration einer Website & Eigener Monitor für den Technischen Support mit der Übersicht aller aktuellen Prio 1 roten Tickets - eskalierten Tickets in einem extra großen Monitor. Seite 17

i-net HelpDesk Erste Schritte

i-net HelpDesk Erste Schritte 1 Erste Schritte... 2 1.1 Wie geht es nach dem i-net HelpDesk Setup weiter?... 2 1.2 Desktop- oder Web-Client?... 2 1.3 Starten des Programms... 2 1.4 Anmelden (Einloggen) ist zwingend notwendig... 3 1.5

Mehr

Success Story. Einsatz der OTRS Business Solution führt bei LogPay im Bereich Customer Care zu höherer Kundenzufriedenheit.

Success Story. Einsatz der OTRS Business Solution führt bei LogPay im Bereich Customer Care zu höherer Kundenzufriedenheit. Einsatz der OTRS Business Solution führt bei LogPay im Bereich Customer Care zu höherer Kundenzufriedenheit. Auf einen Blick Unternehmen LogPay Financial Services GmbH OTRS-Lösung OTRS Business Solution

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version vom Seminarunterlage Version: 12.04 Version 12.04 vom 7. November 2016 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Installation und Konfiguration KIX4OTRS im Univention AppCenter

Installation und Konfiguration KIX4OTRS im Univention AppCenter Installation und Konfiguration KIX4OTRS im Univention AppCenter KIX4OTRS 6 Schritt 1: Univention-App-Center öffnen UCS ist korrekt installiert und Sie verfügen über eine Lizenz, die das Installieren von

Mehr

I-Portal Training. Dezember 2016

I-Portal Training. Dezember 2016 I-Portal Training Dezember 2016 Agenda I II III Einführung Trainingsdokumente Benutzer Trainingsdokumente Administrator Stand: Dezember 2016 2 Einführung Was ist I-Portal? I-Portal ist eine Web-basierte

Mehr

OTRS Ticket System mit Verstand Mehr als Ticketsystem VPN - IT-Service-Management mit OTRS = ITIL-konforme Unterstützung Ihrer Geschäftsprozesse

OTRS Ticket System mit Verstand Mehr als Ticketsystem VPN - IT-Service-Management mit OTRS = ITIL-konforme Unterstützung Ihrer Geschäftsprozesse OTRS Ticket System mit Verstand Mehr als Ticketsystem VPN - IT-Service-Management mit OTRS = ITIL-konforme Unterstützung Ihrer Geschäftsprozesse Einfacher Effizienter Ergonomischer Wir stellen vor: Das

Mehr

MUKdo OTRS neue Wege in der Problembearbeitung KptLt Löpenhaus, II A 43

MUKdo OTRS neue Wege in der Problembearbeitung KptLt Löpenhaus, II A 43 Marineunterstützungskommando MUKdo OTRS neue Wege in der Problembearbeitung KptLt Löpenhaus, II A 43 Wer sind wir? Ausgangssituation MUKdo OTRS Ausblick Wer sind wir? Wer sind wir? Das Marineunterstützungskommando

Mehr

OTRS Schulung - intern. ISC Consulting

OTRS Schulung - intern. ISC Consulting OTRS Schulung - intern ISC Consulting (Open Ticket Request System) o OTRS-Dashboard o Queues berechtigte Queues und meine Queues o Erstellen von Suchvorlagen o Persönliche Benutzereinstellungen o Menü

Mehr

Silver Monkey Software Packaging. Produkt Übersicht

Silver Monkey Software Packaging. Produkt Übersicht Silver Monkey Software Packaging Produkt Übersicht Organisatorische und technische Automatisierung des Software-Lifecycle Request Initialization Coordination Package Development Quality Assurance Approval

Mehr

Big Brother is watching

Big Brother is watching Big Brother is watching you? Ganz und gar nicht aber ES kümmert sich darum! Mittwoch, 22. November 2017 Michael Kramer, ICT Solutions Architect / Consultant Einführung zum Thema «Big Brother is watching

Mehr

E&W Consulting GbR Claudia und Bernhard Gavra Kölner Str Bergneustadt Tel /

E&W Consulting GbR Claudia und Bernhard Gavra Kölner Str Bergneustadt Tel / Leistungsprofil Enterprise Administrator Persönliche Daten Name Jahrgang 1966 Nationalität Russisch Kurzprofil Technische Kompetenz MCITP: Enterprise Administrator MCTS: Windows 7 Configuring MCTS: Windows

Mehr

OTRS Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit OTRS Training.

OTRS Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit OTRS Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit OTRS Training. Unabhängig davon, ob Sie die OTRS Business Solution nutzen oder OTRS Free im Einsatz haben, vermitteln wir Ihnen das notwendige Know-how, das Sie für die

Mehr

Success Story. Wechsel zu cloudbasierter OTRS Business Solution Managed schafft Freiräume für IT-Ressourcen bei der Livit AG.

Success Story. Wechsel zu cloudbasierter OTRS Business Solution Managed schafft Freiräume für IT-Ressourcen bei der Livit AG. Wechsel zu cloudbasierter OTRS Business Solution Managed schafft Freiräume für IT-Ressourcen bei der Livit AG. Auf einen Blick Unternehmen OTRS-Lösung Tickets/ Monat 500-700 OTRS-nutzende Mitarbeiter/Agenten

Mehr

FAQ. Was kosten einzelne zusätzliche Konten für Offices der Betreiber, gestaffelt mit 100GB, 250GB oder 1TB?

FAQ. Was kosten einzelne zusätzliche Konten für Offices der Betreiber, gestaffelt mit 100GB, 250GB oder 1TB? FAQ 1 Gibt es eine Installationsanleitung für WebDAV oder kann eine gesamte Installationsanleitung oder ein Folder für unser Projekt erstellt werden? Und was kostet es? Es gibt eine allgemeine Userdoku,

Mehr

Nichts läuft ohne KIX4OTRS

Nichts läuft ohne KIX4OTRS Persönliche Vorstellung Marcel Boos seit 1986 IT-Abteilung Stadt Freiburg bis 2002 verantwortlich für Netztechnik und -design seit 2002 Leiter User Help Desk seit 2012 Teamleitung Anwenderbetreuung (inkl.

Mehr

Trouble-Ticket System. Trouble-Ticket System Sascha Günther Seite 1/16

Trouble-Ticket System. Trouble-Ticket System Sascha Günther Seite 1/16 Trouble-Ticket System Trouble-Ticket System Sascha Günther Seite 1/16 Gliederung Erklärung Trouble-Ticket Anforderungen an Trouble-Tickets Erklärung Trouble-Ticket System Fazit Trouble-Ticket System Sascha

Mehr

FAQ. Effizientes Incident Management mit dem i-doit/otrs Connector. it-novum.com

FAQ. Effizientes Incident Management mit dem i-doit/otrs Connector. it-novum.com FAQ Effizientes Incident Management mit dem i-doit/otrs Connector it-novum.com Technische Fragen Wird das Ticket automatisch auf erledigt gesetzt, wenn der Incident nicht mehr besteht? Diese Frage bezieht

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Configuration Management Database

Configuration Management Database 2011 Configuration Management Database Inhalt Übersicht zur infocmdb Die Vorteile einer infocmdb Konkrete Beispiele zu den Vorteilen der InfoCMDB Übersicht zu Referenzen Zusammenfassung 2011 INFONOVA GmbH

Mehr

GSB-Adminportal: Überblick über die Verwaltungsfunktionen. Das Portal zur administrativen Verwaltung des GSBs. Dr. Renè Ramacher.

GSB-Adminportal: Überblick über die Verwaltungsfunktionen. Das Portal zur administrativen Verwaltung des GSBs. Dr. Renè Ramacher. GSB-Adminportal: Das Portal zur administrativen Verwaltung des GSBs Überblick über die Verwaltungsfunktionen Stand 11/2016 Dr. Renè Ramacher Agenda. Allgemeine Vorstellung des Adminportals Administrationsfunktionen

Mehr

»Allround-Lösung«für ein professionelles Datenschutzmanagement. Lothar Symanofsky Senior Presales Consultant

»Allround-Lösung«für ein professionelles Datenschutzmanagement. Lothar Symanofsky Senior Presales Consultant »Allround-Lösung«für ein professionelles Datenschutzmanagement Lothar Symanofsky Senior Presales Consultant Warum Datenschutzmanagement-Software? Ist-Situation: Zettelwirtschaft mit MS Excel und/oder MS

Mehr

Business-Software für erfolgreiche Unternehmen. Schulungsangebote für Kunden

Business-Software für erfolgreiche Unternehmen. Schulungsangebote für Kunden Business-Software für erfolgreiche Unternehmen Schulungsangebote für Kunden 1. Halbjahr 2016 Die Schulungen auf einen Blick Januar 1 2 4 KW 1 6 7 8 9 10 11 KW 2 12 1 14 1 16 17 Framework Studio Admin (40)

Mehr

Migration Productstream Professional nach Autodesk Vault Mehr als eine reine Datenübernahme

Migration Productstream Professional nach Autodesk Vault Mehr als eine reine Datenübernahme Migration Productstream Professional nach Autodesk Vault Mehr als eine reine Datenübernahme Marco Ramolla / Jens Kieninger Senior Implementation Consultant (Autodesk) / Senior Software Engineer (coolorange)

Mehr

Modernisierung des Kundenportals PRIMAS online

Modernisierung des Kundenportals PRIMAS online Testo industrial services GmbH Modernisierung des Kundenportals PRIMAS online 2015 Testo industrial services GmbH Testo Industrial Services GmbH, Modernisierung des Kundenportals PRIMAS online Agenda Einsatz

Mehr

Stellenbezeichnung: Praktikant (m/w) IT- Projektmanagement SAP bei der OEDIV

Stellenbezeichnung: Praktikant (m/w) IT- Projektmanagement SAP bei der OEDIV Stellenbezeichnung: Praktikant (m/w) IT- Projektmanagement SAP bei der OEDIV. Praktikant (m/w) IT-Projektmanagement SAP bei der OEDIV Sie erwartet ein abwechslungsreiches und spannendes Praktikum in der

Mehr

anthesis CRM Booster für SAP Business ByDesign digitize your business Ettlingen digitize your business

anthesis CRM Booster für SAP Business ByDesign digitize your business Ettlingen digitize your business anthesis CRM Booster für SAP Business ByDesign Ettlingen 28.07.2017 Outlook Add-In SAP SE / CRM Booster anthesis GmbH SAP SE anthesis GmbH Kunden, Kontakte, Kampagnen, Leads, Opportunities Anlegen Kunden,

Mehr

SMARTentry Notification

SMARTentry Notification Vario IT-Solutions GmbH SMARTentry Notification Dokumentation 18.02.2016 Installation und Einrichtung von SMARTentry Notification für bestehende und neue SALTO Installationen mit SHIP Schnittstelle. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Identity & Access Management in Extranet Portal Projekten

Identity & Access Management in Extranet Portal Projekten Identity & Access Management in Extranet Portal Projekten November 2007 Kontakt: Udo Hochstein CGI GROUP INC. All rights reserved _experience the commitment TM Agenda Einleitung Referenzszenario Referenzarchitektur

Mehr

IT-Systemadministrator inkl. MCSA, CCNA, ITIL11.

IT-Systemadministrator inkl. MCSA, CCNA, ITIL11. IT-SYSTEMADMINISTRATOR Über Bildungsgutschein förderfähig. IT-Systemadministrator inkl. MCSA, CCNA, ITIL11. Individuelle Bausteinausbildung für IT-Spezialisten. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit

Mehr

24X7 SERVICE DESK EMPOWERMENT DURCH AUTOMATISATION

24X7 SERVICE DESK EMPOWERMENT DURCH AUTOMATISATION 24X7 SERVICE DESK EMPOWERMENT DURCH AUTOMATISATION Mag.(FH) Andreas Goldnagl Leiter Systembetrieb ASFINAG Maut Service GmbH Wien, 25.3.2012 . ALLER ANFANG IST SCHWER WER SEINEN KUNDEN EIN PROBLEM ABNIMMT,

Mehr

Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln. Markus Schmidt

Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln. Markus Schmidt Datenbanküberwachung mit Open Source-Mitteln Markus Schmidt Strategische Beratung Prozesse DB Struktur Zukunftssicherheit Wartung & Support Wartung Aktualisierung Administration Support Oracle Lizenzmanagement

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom Seminarunterlage Version: 12.03 Version 12.03 vom 1. Oktober 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Cloud Computing in SAP Umgebungen

Cloud Computing in SAP Umgebungen 1 Cloud Computing in SAP Umgebungen Agenda 2 The Cloud Aufbau und Nutzen VMware Architektur vsphere 4.0 IT-Management in virtuellen Umgebungen Abrechenbarkeit Aufbau der Cloud 4 Rechenzentrum/ Cloud Cloud-

Mehr

Anleitung zur Benutzung des Admin Control Panel

Anleitung zur Benutzung des Admin Control Panel Anleitung zur Benutzung des Admin Control Panel Homepageversion 0.3.2 vom 04.10.2015 Dokumentenversion 1.0 vom 08.10.2015 1. Globale Einstellungen 2. Eine Seite bearbeiten Wie bearbeite ich eine Seite?

Mehr

OpenVPN4UCS mit privacyidea

OpenVPN4UCS mit privacyidea 1 OpenVPN4UCS mit privacyidea VPN wie es einfacher und sicherer kaum sein kann Felix Kronlage CFA kronlage@bytemine.net 2 Fahrplan Kurze Vorstellung Was ist VPN? OpenVPN / OpenVPN im UCS Designentscheidungen

Mehr

can3d Software by Kummert KURZANLEITUNG can3d Cloud

can3d Software by Kummert KURZANLEITUNG can3d Cloud can3d Cloud can3d Software by Kummert KURZANLEITUNG can3d Cloud INHALT. Einführung.... Zu dieser Anleitung.... Voraussetzungen.... can3d Cloud für Benutzer... 3. Projekt hochladen... 3. Projekt herunterladen...

Mehr

Process: Installationsleitfaden

Process: Installationsleitfaden Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...4 2 Technische Details...5 2.1 Systemvoraussetzungen...5 2.2 Technischer Support...5 3 Installation von Process...6 3.1 Datenbank und Dokument-Wurzelverzeichnis...7 3.2

Mehr

Anleitung. zur Nutzung des KEM- NET Supports-Systems

Anleitung. zur Nutzung des KEM- NET Supports-Systems Anleitung zur Nutzung des KEM- NET Supports-Systems Autor des Dokuments Carsten Coß (Leitung IT) Erstellt am 01.02.2017 Dateiname KEM-NET_Support-System_Customer.doc Seitenanzahl 18 2017 Rudolf Krämer

Mehr

Neues in DocuWare 6.9 Fragen & Antworten

Neues in DocuWare 6.9 Fragen & Antworten Neues in DocuWare 6.9 Fragen & Antworten Client F: Wird die Silverlight-Oberfläche zur webbasierten Administration demnächst komplett abgelöst? A: In Zukunft wird Silverlight komplett abgelöst werden,

Mehr

Modernes IT Monitoring/Management

Modernes IT Monitoring/Management Modernes IT Monitoring/Management Inhalt 3 IT-Monitoring früher? Oder vielleicht auch noch heute? Monitoren - was heisst das? Ganzheitliches Monitoren Herausforderungen, Aufgaben, Funktionen des übergreifenden

Mehr

Results in time. FLEXIBLER UND KOSTENGÜNSTIGER BETRIEB VON SAP SYSTEMEN. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen.

Results in time. FLEXIBLER UND KOSTENGÜNSTIGER BETRIEB VON SAP SYSTEMEN. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. FLEXIBLER UND KOSTENGÜNSTIGER BETRIEB VON SAP SYSTEMEN Results in time. Beratung. Support. Ganzheitliche Lösungen. BIT.Group GmbH www.bitgroup.de Klassifizierung: Öffentlich Autor: Henry Flack Version:

Mehr

KINAMU Projekt Management

KINAMU Projekt Management KINAMU Projekt Management Zusatz-Modul für SugarCRM Whitepaper Wien, im Oktober 2015 KINAMU Business Solutions GmbH Concorde Business Park 2/F12 A-2320 Schwechat www.kinamu.com office@kinamu.com Tel +43

Mehr

Fortbildung elearning

Fortbildung elearning Media Design Center (MDC) Fortbildung elearning elearningcms Content Management and Modelling http://elearning.tu-dresden.de/fortbildung elearning@tu-dresden.de Christian Meier Motivation Erstellung und

Mehr

Success Story. OTRS Prozessmanagement Funktion sorgt für nutzerfreundliche Bearbeitung von Requests.

Success Story. OTRS Prozessmanagement Funktion sorgt für nutzerfreundliche Bearbeitung von Requests. OTRS Prozessmanagement Funktion sorgt für nutzerfreundliche Bearbeitung von Requests. & Auf einen Blick Unternehmen Olympus Europe SE & Co.KG OTRS-Lösung Managed OTRS Gold Tickets/Monat 2.000 OTRS-nutzende

Mehr

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH MITARBEITERVORSTELLUNG Dirk Götz Senior Consultant / Trainer Bei NETWAYS seit 06.2012 AGENDA

Mehr

SIMATIC Remote Services

SIMATIC Remote Services Sichere Anlagenperformance dank SIMATIC Remote Services Systeme werden immer komplexer, gleichzeitig wächst der Kostendruck: Sichern Sie sich ab und setzen Sie auf zuverlässige, flexible und wirtschaftliche

Mehr

Handy-Synchronisation Inhalt

Handy-Synchronisation Inhalt Handy-Synchronisation Inhalt 1. allgemeine Einstellungen... 2 1.1. Anlegen eines SyncAccounts... 2 1.1.1. Synchronisation über eigenen Exchange-Server... 3 1.1.2. gehostete Synchronisation... 5 1.2. Synchronisations-Einstellungen...

Mehr

Herzlich willkommen! Der Webcast startet 10:00 Uhr.

Herzlich willkommen! Der Webcast startet 10:00 Uhr. 1 Herzlich willkommen! Der Webcast startet 10:00 Uhr. Willkommen beim Dell Support Webcast idrac & Lifecycle Controller 2 Dell Support Webcast Seite Aufzeichnung des Webcasts Upload der Präsentation Kalender

Mehr

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!! +++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!! +++ SQLAuthenticator im WLS Christian Piasecki Consultant,

Mehr

CPL - Renault Schnittstelle

CPL - Renault Schnittstelle CPL - Renault Schnittstelle Inhaltsverzeichnis 1. Vorbehalt... 1-3 2. Vorbereitungen... 2-3 2.1. Benutzer im Windows anlegen:... 2-3 2.2. Dienst installieren:... 2-3 2.3. Konfiguration... 2-5 2.4. CPL

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum CORVUS by init.at... 3 3 Ihre Vorteile durch CORVUS... 3 4 CORVUS Features... 4

Mehr

Kochtopf-Kurzanleitung

Kochtopf-Kurzanleitung 1. Erste Schritte 2. Client Installation (Netzwerk Installation) 3. Optimierung des Terminals Server Einsatz 4. Datenkonzept 1.) Erste Schritte Installation (mit Administrator-Rechten) Legen Sie die CD

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundsätzliche Überlegungen. 2 Was macht ActAccess?

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundsätzliche Überlegungen. 2 Was macht ActAccess? Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliche Überlegungen...1 2 Was macht ActAccess?...1 3 Hinweise zur Installation...2 4 Aufbau der Muster.mdb...4 4.1 Die Tabelle ACT_Vorgaben...6 4.2 Die Tabelle ACT_Kontakt...7

Mehr

IS4IT ÖSTERREICH. Projektmanagement mit JIRA/Confluence.

IS4IT ÖSTERREICH. Projektmanagement mit JIRA/Confluence. IS4IT ÖSTERREICH Projektmanagement mit JIRA/Confluence www.is4it.at Agenda Ihre Herausforderungen unsere Lösungen Projektmanagement mit JIRA Projektmanagement mit Confluence Einführung und Preise von JIRA/Confluence

Mehr

Geplante Architektur der Geodienste der kantonalen Verwaltung SG mittels ArcGIS Server (Datensicherheit, Zugriffssicherheit, Ausfallsicherheit)

Geplante Architektur der Geodienste der kantonalen Verwaltung SG mittels ArcGIS Server (Datensicherheit, Zugriffssicherheit, Ausfallsicherheit) Geplante Architektur der Geodienste der kantonalen Verwaltung SG mittels ArcGIS Server (Datensicherheit, Zugriffssicherheit, Ausfallsicherheit) Workshop IGArc Bern, 17.09.2014 Baudepartement Inhalt Teil

Mehr

OpenStack bei der SAP SE

OpenStack bei der SAP SE OpenStack bei der SAP SE Integration bestehender Dienste in OpenStack dank Workflow Engine und angepasstem Webinterface 23. Juni 2015 Christian Wolter Linux Consultant B1 Systems GmbH wolter@b1-systems.de

Mehr

WLAN-Anleitung unter MAC OS X

WLAN-Anleitung unter MAC OS X WLAN-Anleitung unter MAC OS X Inhalt 1. Download des Root Zertifikats der Deutschen Telekom... 3 2. Zertifikat hinzufügen... 3 3. Schlüsselbund öffnen und das Telekom Zertfikat... 4 4. Einstellungen am

Mehr

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Neues im Basis Modul Benutzerdefinierte Felder Die DeskCenter Management Suite erlaubt nun das Erstellen von selbst definierten Eingabefeldern.

Mehr

Release-Notes eevolution 9.1

Release-Notes eevolution 9.1 Release-Notes eevolution 9.1 Administration & Technik Stand Januar 2017 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Modulübergreifende Neuerungen... 4 2.1 Umstellung auf der OFCK auf die.net-komponente... 4 2.2

Mehr

EINFÜHRUNG EINES NEUEN GESCHÄFTSMODELLS

EINFÜHRUNG EINES NEUEN GESCHÄFTSMODELLS EINFÜHRUNG EINES NEUEN GESCHÄFTSMODELLS Mittels Prozessmanagement und Toolunterstützng (Atlassian JIRA/Confluence) Ihr Service für Information und Technologie Agenda IS4IT & Atlassian: Ihre Herausforderungen

Mehr

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen

M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen M5000 einfach ablösen durch T4/T5 LDoms und Solaris Zonen Marcel Hofstetter JomaSoft GmbH St. Gallen / Schweiz Schlüsselworte M5000, T4, T5, LDoms, Oracle Solaris 11, Solaris Zonen, VDCF Einleitung Die

Mehr

Anleitung für SFirm mit HBCI

Anleitung für SFirm mit HBCI Durch die Verschmelzung der Raiffeisenbank Kürten-Odenthal und der Volksbank Wipperfürth- Lindlar zur werden technische Anpassungen in Ihrer Banking-Software notwendig. Am 16.09.2017 werden im Rahmen der

Mehr

Zugriff auf das Across-Ticketsystem

Zugriff auf das Across-Ticketsystem Zugriff auf das Across-Ticketsystem Februar 2014 Version 2.2 Copyright Across Systems GmbH Die Inhalte dieses Dokumentes dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung der Across Systems GmbH reproduziert oder

Mehr

Anleitung OBT Ticketportal

Anleitung OBT Ticketportal Anleitung OBT Ticketportal Ersteller Verteiler OBT Kunden Version Erstelldatum V 1.2 07.02.2018 Änderungsverzeichnis Version. Datum Änderung Autor Status 0.1 04.07.2017 Entwurf CAM In Arbeit 1.0 23.08.2017

Mehr

AGILIA CONTACT. Wissensdatenbank - Protokollierung. Entwickler- Dokumentation

AGILIA CONTACT. Wissensdatenbank - Protokollierung. Entwickler- Dokumentation AGILIA Entwickler- Dokumentation CONTACT Wissensdatenbank - Protokollierung 22.06.2006 Vorwort Vielen Dank für das Vertrauen, das Sie uns mit dem Erwerb von AGILIA entgegengebracht haben. Dieses Benutzerhandbuch

Mehr

Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013. Eric Lippmann www.netways.de

Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013. Eric Lippmann www.netways.de Configuration Management mit Verbosy 17.04.2013 OSDC 2013 Eric Lippmann Kurzvorstellung NETWAYS Expertise OPEN SOURCE SYSTEMS MANAGEMENT OPEN SOURCE DATA CENTER Monitoring & Reporting Configuration Management

Mehr

Der Verkaufsplaner-Kfz dient primär der Verwaltung von Kundenterminen sowie von Kundenfahrzeugen.

Der Verkaufsplaner-Kfz dient primär der Verwaltung von Kundenterminen sowie von Kundenfahrzeugen. - Seite 1 von 10-1 Verkaufsplaner-Kfz V1.0 Der Verkaufsplaner-Kfz dient primär der Verwaltung von Kundenterminen sowie von Kundenfahrzeugen. Ziel des Planers ist es unter anderem, durch die Wiedervorlage

Mehr

Stadtverwaltung Zwickau

Stadtverwaltung Zwickau 2 Stadtverwaltung Zwickau Betrieb des TK-Netzes Konzeptpräsentation Managed Service Schutzvermerk / Copyright-Vermerk Einführung / Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Servicekonzept Service-Management Netzübersicht

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

Wodis Sigma CTI FAQ. Stand: Mai 2017

Wodis Sigma CTI FAQ. Stand: Mai 2017 Wodis Sigma CTI FAQ Stand: Mai 2017 1. Systemvoraussetzungen 1. Wodis Sigma Release 8.0 2. Welche technischen Systemvoraussetzungen müssen gegeben sein? Es muss ein TAP2.0/2.1-Treiber des Telefonanlagenanbieters

Mehr

Projekt Umstieg auf Office Besprechung zum Projektstart am 7. Juli 2011

Projekt Umstieg auf Office Besprechung zum Projektstart am 7. Juli 2011 Projekt Umstieg auf Office 2010 Besprechung zum Projektstart am 7. Juli 2011 Agenda Als Text Die fünf Erfolgsfaktoren Die vier Phasen des Projekts Wichtige Termine Entwurf der Kostenplanung 2 Agenda Als

Mehr

Atlassian mit IS4IT FÜR SIE.

Atlassian mit IS4IT FÜR SIE. Atlassian mit IS4IT FÜR SIE. Unsere Lösungen Ihre Herausforderungen Atlassian Portfolio Wir bieten verschiedene Leistungen an JIRA Einführung & Beratung Confluence Einführung & Beratung JIRA/ Confluence

Mehr

Amtliche Mitteilungen / 36. Jahrgang 004/2017

Amtliche Mitteilungen / 36. Jahrgang 004/2017 Dienstvereinbarung zur Anwendung des Ticketsystems OTRS zwischen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, vertreten durch das Präsidium, und dem Personalrat der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Mehr

AMACOS. Installationshandbuch. Client und Server. Solunex AG Niederholzstrasse 17 CH-8951 Fahrweid. Tel.: +41 (0)

AMACOS. Installationshandbuch. Client und Server. Solunex AG Niederholzstrasse 17 CH-8951 Fahrweid. Tel.: +41 (0) AMACOS Installationshandbuch Client und Server Solunex AG Niederholzstrasse 17 CH-8951 Fahrweid Tel.: +41 (0) 44 520 40 50 Mail: office@solunex.ch Web: www.solunex.ch Änderungsnachweis: Erstellt am 4.

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005

Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005 Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005 Bernhard Starke GmbH Kohlenstraße 49-51 34121 Kassel Tel: 0561/2007-452 Fax: 0561/2007-400 www.starke.de email: info@starke.de Kompakt-Audits 1/7 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung - Rabbit Ressourcenbewirtschaftung. Benutzerhandbuch

Anleitung - Rabbit Ressourcenbewirtschaftung. Benutzerhandbuch Anleitung - Rabbit Ressourcenbewirtschaftung Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Anmeldung und Navigation.... 3 Mein Ressourcen Cockpit.... 4 Dashboard... 4 Sprache ändern.... 6 Berechtigungen beantragen....

Mehr

Linux-Camp: Linux als Server am Beispiel LAMP

Linux-Camp: Linux als Server am Beispiel LAMP Linux-Camp: Linux als Server am Beispiel LAMP Linux, Apache, MySQL, PHP mit Ubuntu Version 8.04 Inhalt LAMP-Komponenten LAMP-Komponenten installieren, konfigurieren und prüfen Apache Webserver PHP5 MySQL

Mehr

Versionskontrolle mit Tortoise und SubVersion

Versionskontrolle mit Tortoise und SubVersion Versionskontrolle mit Tortoise und SubVersion Worum es heute geht Grundidee, wie es gedacht ist Wie es geht (Step by Step) Was Sie davon haben Worum es nicht geht Lotus Script (können Sie bestimmt) DXL

Mehr

Wertschöpfungspotentiale in Lieferantenbeziehungen erkennen, nutzen, optimieren eplit GmbH

Wertschöpfungspotentiale in Lieferantenbeziehungen erkennen, nutzen, optimieren eplit GmbH supplier@monitor Wertschöpfungspotentiale in Lieferantenbeziehungen erkennen, nutzen, optimieren eplit GmbH eplit GmbH, Steinsdorfstrasse 13, 80538 München Entwicklung Planung Lösung Information Technologie

Mehr

Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit dem Administrator Training - für OTRS Help Desk.

Training. Optimieren Sie Ihren Service. Mit dem Administrator Training - für OTRS Help Desk. Training Optimieren Sie Ihren Service. Mit dem Administrator Training - für. Wir machen Sie fit für die Administration Ihres Systems... egal, ob Sie Managed OTRS nutzen oder OTRS lokal auf UNIX / Linux

Mehr

DOKUMENTATION PHOENIX II - VEREINSACCOUNT

DOKUMENTATION PHOENIX II - VEREINSACCOUNT it4sport GmbH DOKUMENTATION PHOENIX II - VEREINSACCOUNT Version 2.2 Stand 06.02.2015 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Abbildungsverzeichnis... 3 3 Dokumentenumfang... 4 4 Rolle Vereinsaccount...

Mehr

Heute wissen, was morgen zählt IT-Strategie 4.0: Service defined Infrastructure

Heute wissen, was morgen zählt IT-Strategie 4.0: Service defined Infrastructure Heute wissen, was morgen zählt IT-Strategie 4.0: Service defined Infrastructure Persönlicher CrewSupport Realtime-Monitoring mittels Crew ServiceBox Der Star: Die Crew CrewAcademy / CrewSpirit Exzellenz

Mehr

SelectLine einfach erklärt CRM Verkaufschancen

SelectLine einfach erklärt CRM Verkaufschancen SelectLine einfach erklärt CRM Verkaufschancen Copyright 2018, SelectLine Software GmbH Alle Rechte vorbehalten! Inhaltsverzeichnis 1 Worum geht es?... 2 2 Was ist das?... 2 3 Wen betrifft es?... 2 4 Wie

Mehr

ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32

ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32 ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32 Inhalt 1 Grundsätzliches... 2 1.1 Freigegebene Betriebssysteme... 2 1.2 Service Packs... 2 1.3 Hardware... 2 2 Mindestvoraussetzungen...

Mehr

Zentrale Archivierung am Domino-Server

Zentrale Archivierung am Domino-Server DocuWare Connect2Notes Version 2.5 Zentrale Archivierung am Domino-Server Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung... 1 1.1 Allgemeines... 1 1.2 Technisches Konzept... 1 2 Prinzip-Darstellung... 2 3 Konfiguration...

Mehr

Klassifizierung. Kategorisierung von Daten. Frank Seefeld

Klassifizierung. Kategorisierung von Daten. Frank Seefeld Klassifizierung Kategorisierung von Daten Frank Seefeld fseefeld@netik.de Einführung 1. Schafft Transparenz über die Inhalte 2. Gibt den Wert und den Schutzbedarf der Daten wieder 3. Ermöglicht das zeitnahe

Mehr

MySQL Workbench für Einsteiger

<Insert Picture Here> MySQL Workbench für Einsteiger MySQL Workbench für Einsteiger Ralf Gebhardt Principal Sales Consultant MySQL Agenda MySQL Workbench 5.2 Design, Entwicklung, Administration MySQL Workbench Varianten Erweiterbarkeit

Mehr

einvoicing bei Novartis Pharma Basel

einvoicing bei Novartis Pharma Basel einvoicing bei Novartis Pharma Basel einvoicing und Offshoring im laufenden Betrieb Bettina Bussmann, SAP Senior Business Analyst Finance Basel, 17 Juni 2009 einvoicing bei Novartis 2 einvoicing bei Novartis

Mehr

GOsa2. Eine Identity-Management-Lösung auf Open-Source-Basis. Irina Neerfeld

GOsa2. Eine Identity-Management-Lösung auf Open-Source-Basis. Irina Neerfeld GOsa2 Eine Identity-Management-Lösung auf Open-Source-Basis Irina Neerfeld Hochschulrechenzentrum der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Übersicht: Wie hat es angefangen? Wo stehen wir heute?

Mehr

TRIAS-AMOS Handbuch Band 3 Benutzerverwaltung Seite: 1

TRIAS-AMOS Handbuch Band 3 Benutzerverwaltung Seite: 1 TRIAS-AMOS Handbuch Band 3 Benutzerverwaltung Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1. Benutzerverwaltung... 3 a. Zugeordnetes Profil... 5 b. Werke... 5 c. Kostenstellen... 6 d. Persönliche Einstellungen löschen...

Mehr

1 Aus Theorie wird Praxis

1 Aus Theorie wird Praxis 1 BI@BITMARCK Aus Theorie wird Praxis BI@BITMARCK Aus Theorie wird Praxis René Wilms, BITMARCK Essen, 03. November 2016 2 BI@BITMARCK Aus Theorie wird Praxis Warum musste BITMARCK handeln? Zielstellung

Mehr

[ ] Service Desk Agent/ First Level Sup... [ ] [ ]

[ ] Service Desk Agent/ First Level Sup... [ ] [ ] Jobs Jobbörse AJobis Übersicht der neuesten Stellenangebote auf AJobis. Diese und über weitere 150.000 Stellenangebote finden Sie auf https://www.ajobis.de Mitarbeitende Kraftfahrer (w/m) fü... Entsorgungsbetriebe

Mehr

Enterprise Mobility. Enterprise Mobile App Entwicklung Praxisbericht

Enterprise Mobility. Enterprise Mobile App Entwicklung Praxisbericht Enterprise Mobility Enterprise Mobile App Entwicklung Praxisbericht Referenten Pascal Irminger IT Post pascal.irminger@post.ch Kennzahlen Konzern Umsatz Post: 8.6 Mia CHF Anzahl MA Post: 62 000 MA 44 600

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S Webcast Darmstadt 11.09.2014 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs der IT Infrastruktur

Mehr

FAQ häufig gestellte Fragen. Hotline, Support. Inhalt. Die Fragen / Antworten werden laufend ergänzt. Hotline (Bürozeiten): (0)

FAQ häufig gestellte Fragen. Hotline, Support. Inhalt. Die Fragen / Antworten werden laufend ergänzt. Hotline (Bürozeiten): (0) FAQ häufig gestellte Fragen Die Fragen / Antworten werden laufend ergänzt. Hotline, Support Hotline (Bürozeiten):... +41 (0)44 586 36 55 Technischer Support (Bürozeiten):... +41 (0)78 653 06 38 info@rimiks.info

Mehr

7. Bei bisherigen Konten neue Kontonummer und neue Bankleitzahl eintragen

7. Bei bisherigen Konten neue Kontonummer und neue Bankleitzahl eintragen Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung 2. Überprüfung des Ausgangskorbes 3. Daten sichern 4. Bankverbindung auswählen 5. Bankverbindung selektieren und synchronisieren 6. Neu zurückgemeldete Konten löschen 7.

Mehr