Faix, A./Büttgen, M. (1999): Neue Entwicklungen im Marketing, in: Das Wirtschaftsstudium, 28. Jg., 1999, S

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Faix, A./Büttgen, M. (1999): Neue Entwicklungen im Marketing, in: Das Wirtschaftsstudium, 28. Jg., 1999, S. 496-500"

Transkript

1 Veröffentlichungen Bücher Büttgen, M. (Hrsg.) (2009): Web 2.0-Anwendungen zur Informationsgewinnung von Unternehmen Nutzungsmöglichkeiten für Marktforschung, Innovationsmanagement und CRM, Schriftenreihe Information Systems & Services (Hrsg.: Büttgen, M./Lehmann, Trefz, A./Büttgen, M. (2007): Digitalisierung von Dienstleistungen Umsetzung und Potenziale im Bankensektor, Schriftenreihe Information Systems & Services (Hrsg.: Büttgen, M./Lehmann, P./Nohr, H. et al.), Bd. 2, Berlin 2007 Büttgen, M. (2007): Kundenintegration in den Dienstleistungsprozess Eine verhaltenswissenschaftliche Untersuchung, Wiesbaden 2007 Büttgen, M./Lücke, F. (Hrsg.) (2003): Online-Kooperationen. Erfolg im E-Business durch strategische Partnerschaften, Wiesbaden 2003 Büttgen, M. (2000): Marktorientiertes Informationsmanagement in Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden 2000 Beiträge in referierten Zeitschriften Büttgen, M. (2009): Kundenintegration, in: Die Betriebswirtschaft, 69. Jg., 2009, Nr. 4, S Schäffer-Poeschel Verlag Büttgen, M. (2009): Die Motivation zur Partizipation verhaltenswissenschaftliche Erklärungsansätze zur Beteiligungsbereitschaft von Konsumenten an der Dienstleistungserstellung, in: Wirtschaftspsychologie, Schwerpunktheft Der (freiwillig?) arbeitende Kunde, 11. Jg., 2009, Nr. 1, S Büttgen, M.: (2009) Generierung von Kundenbeiträgen zur Neuproduktentwicklung über Web 2.0-Anwendungen, in: Wirtschaftspsychologie, Schwerpunktheft Der (freiwillig?) arbeitende Kunde, 11. Jg., 2009, Nr. 1, S Büttgen, M. (2008): Der sozialisierte Kunde als Co-Produzent im Dienstleistungsbereich, in: Marketing Review St. Gallen, 2008, Nr. 6, S Büttgen, M. (2003): Recovery Management systematische Kundenrückgewinnung und Abwanderungsprävention zur Sicherung des Unternehmenserfolges, in: Die Betriebswirtschaft, 63. Jg., 2003, Nr. 1, S Büttgen, M. (2002): Affiliate Marketing, in: Die Betriebswirtschaft, 62. Jg., 2002, Nr. 5, S Büttgen, M. (2001): Recovery Management, in: Die Betriebswirtschaft, 61. Jg., 2001, H. 3, S Büttgen, M. (2000): Einsatz von Mass Customization zur Erlangung hybrider Wettbewerbsvorteile im Tourismusbereich, in: Tourismus Journal, 4. Jg., 2000, H. 1, S Büttgen, M. (1996): Yield Management, in: Die Betriebswirtschaft, 56. Jg., 1996, S

2 Beiträge in sonstigen Zeitschriften Goebel, S./Stephan, A./Büttgen, M. (2005): Das Beteiligungsverhalten unserer Kunden, in: FAKTUM, Kundenzeitschrift der Firma Kieser Training, November 2005, H. 3, S Lücke, F./Büttgen, M. (2002): Das Netz vernetzt sich - Strategische Kooperationen im Internet, in: IM (Fachzeitschrift für Information Management & Consulting), 17. Jg., 2002, Nr. 4, S Büttgen, M./Lücke, F. (2001): Integratives Affiliate Marketing: Gemeinsam den Internet-User zum Kauf verführen, in: io Management, 70. Jg., 2001, Nr. 9, S Faix, A./Büttgen, M. (1999): Neue Entwicklungen im Marketing, in: Das Wirtschaftsstudium, 28. Jg., 1999, S Auerbach, S./Bednarczuk, P./Büttgen, M. (1997): Recovery Management: Ausnahmesituationen beherrschen, in: Absatzwirtschaft, Zeitschrift für Marketing, 40. Jg., 1997, H. 12, S Büttgen, M./Kepper, G./Köhler, R. (1996): Poly Kur: Positionierungsstrategien für eine Haarpflegemarke, in: Markenartikel, 58. Jg., 1996, S Beiträge in Sammelbänden Büttgen, M./Ates, Z. (2009): Customer participation and its effects on service organisations: An institutional economics perspective, in: Gummesson, E./Mele C./Polese, F. (Edts.): Forum on Service: Service-Dominant Logic, Service Science and Network Theory. Proceedings of the 2009 Naples Forum on Service, June 16-19, 2009, Capri 2009, S. 9 Büttgen, M./Ates, Z. (2009): How to make customers take responsibility in service production: Suggestibility and motivational effects of service locus of control, in: Stauss, B./Brown, S. W./Edvardsson, B./Johnston, R. (Edts.): QUIS 11 - Moving forward with service quality. Proceedings of the QUIS 11 Services Conference, June 11-14, 2009, Wolfsburg 2009, S. 32 Ates, Z./Büttgen, M. (2009): Client loyalty in professional business services, in: Stauss, B./Brown, S. W./Edvardsson, B./Johnston, R. (Edts.): QUIS 11 - Moving forward with service quality. Proceedings of the QUIS 11 Services Conference, June 11-14, 2009, Wolfsburg 2009, S. 13 Büttgen, M. (2009): Kundenintegration und Kundenbindung, in: Bruhn, M./Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement, 5. Aufl., erscheint Wiesbaden Büttgen, M. (2009): Kundenintegration in Innovationsprozesse unter Einsatz von Web 2.0- Anwendungen, in: Gelbrich, K./Souren, R. (Hrsg.): Kundenintegration und Kundenbindung Wie Unternehmen von ihren Kunden profitieren, Wiesbaden 2009, S Büttgen, M. (2009): Erscheinungsformen der Kundenintegration und Ansätze eines Integrationsmanagements, in: Stauss, B. (Hrsg.): Aktuelle Forschungsfragen im Dienstleistungsmarketing, Wiesbaden 2009, S

3 Büttgen, M. (2009): Kundensozialisation zur Förderung eines verantwortungsvollen und sachgerechten Integrationsverhaltens im medialen Dienstleistungskontext, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Kundenintegration. Forum Dienstleistungsmanagement, Wiesbaden 2009, S Büttgen, M. (2009): Die Beteiligung von Konsumenten an der Dienstleistungserstellung: Last oder Lust? eine motivations- und dissonanztheoretische Analyse-, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Kundenintegration. Forum Dienstleistungsmanagement, Wiesbaden 2009, S Büttgen, M./Grimm, K./Haberkorn, S. (2009): Web 2.0: grundlegende Technologien und Anwendungsformen, in: Büttgen, M. (Hrsg.): Web 2.0-Anwendungen zur Informationsgewinnung von Unternehmen Nutzungsmöglichkeiten für Marktforschung, Innovationsmanagement und CRM, Schriftenreihe Information Systems & Services (Hrsg.: Büttgen, M./Lehmann,, S.8-53 Eggensperger, N./Haberkorn, S./Büttgen, M. (2009): Die Web 2.0-Nutzer: Typologisierung, Motivation und Verhalten, in: Büttgen, M. (Hrsg.): Web 2.0-Anwendungen zur Informationsgewinnung von Unternehmen Nutzungsmöglichkeiten für Marktforschung, Innovationsmanagement und CRM, Schriftenreihe Information Systems & Services (Hrsg.: Büttgen, M./Lehmann,, S Grimm, K./Büttgen, M. (2009): Einsatzpotenziale von Web 2.0-Anwendungen zur Kundenintegration in Innovationsprozesse, in: Büttgen, M. (Hrsg.): Web 2.0- Haberkorn, S./Büttgen, M. (2009): Online-Marktforschung unter Einsatz von Web 2.0- Anwendungen Potenziale und Grenzen, in: Büttgen, M. (Hrsg.): Web 2.0- Hecht, M./Büttgen, M. (2009): Web 2.0-Anwendungen im Rahmen des CRM unter besonderer Berücksichtigung des Beschwerdemanagements, in: Büttgen, M. (Hrsg.): Web 2.0- Büttgen, M./Eggensperger, N. (2008): Kundenintegration in die Wertschöpfungsprozesse von Dienstleistungsanbietern im Broadcast-Bereich, in: Nohr, H./Stillhammer, J./Vöhringer, A. (Hrsg.): Kundenorientierung in der Broadcast-Industrie, P./Nohr, H. et al.), Berlin 2008, S Büttgen, M. (2008): Customer co-production in service delivery: antecedents of effective customer participation, Proceedings of the Frontiers in Services Conference, Washington, October 02-05, 2008 Büttgen, M. (2008): Formen und Ansätze zur Kundenintegration, in: Füglistaller, U. (Hrsg.): Dienstleistungskompetenz Strategische Differenzierung durch konsequente Kundenorientierung, Zürich 2008, S

4 Büttgen, M. (2006): Kundenorientiertes Kostenmanagement bei beteiligungsintensiven Dienstleistungen, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Dienstleistungscontrolling. Forum Dienstleistungsmanagement, Wiesbaden 2006, S Büttgen, M. (2005): Co-production for mutual benefit: measurement and determinants of effective customer participation, Proceedings of the Annual INFORMS Marketing Science Conference, Atlanta, June 16-18, 2005 Büttgen, M. (2004): Die Integrationsqualität von Dienstleistungskonsumenten und ihre Auswirkungen für den Anbieter, in: Meyer, A. (Hrsg.): Dienstleistungsmarketing. Impulse für Forschung und Management, Wiesbaden 2004, S Büttgen, M. (2004): Customer participation and its effects on consumer service organizations analyzed from an institutional economics perspective, in: Proceedings of the 11th International Conference on Recent Advances in Retailing and Consumer Services Science (EIRASS), Prag, July 10-13, 2004 Büttgen, M. (2003): Systematische Planung und Realisierung von Marketing- und Vertriebskooperationen im Internet, in: Büttgen, M./Lücke, F. (Hrsg.): Online- Kooperationen. Erfolg im E-Business durch strategische Partnerschaften, Wiesbaden 2003, S Büttgen, M./Lücke, F. (2003): Erfolg im E-Commerce durch innovative Kooperationslösungen im Online-Vertrieb, in: Dangelmaier, W./Gajewski, T./Kösters, C. (Hrsg.): Innovationen im E-Business, Paderborn 2003, S Büttgen, M. (2003): Integratives Affiliate Marketing: Die Nutzung strategischer Partnerschaften durch Dienstleistungsunternehmen, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Dienstleistungsnetzwerke. Dienstleistungsmanagement Jahrbuch 2003, Wiesbaden 2003, S Büttgen, M. (2002): Mass Customization im Dienstleistungsbereich Theoretische Fundierung und praktische Umsetzung eines Konzepts zur Erlangung hybrider Wettbewerbsvorteile, in: Mühlbacher, H./Thelen, E. (Hrsg.): Neue Entwicklungen im Dienstleistungsmarketing, Wiesbaden 2002, S Büttgen, M.(2001): Kundengerechte Gestaltung von Dienstleistungsprozessen, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Dienstleistungsmanagement Jahrbuch Interaktionen im Dienstleistungsbereich, Wiesbaden 2001, S Büttgen, M. (2000): Database-Marketing als Grundlage für Learning Relationships im Dienstleistungsbereich, in: Bruhn, M./Stauss, B. (Hrsg.): Dienstleistungsmanagement Jahrbuch Kundenbeziehungen im Dienstleistungsbereich, Wiesbaden 2000, S Büttgen, M./Kepper, G./Köhler, R. (1996): Poly Kur. Positionierungsstrategien für eine Haarpflegemarke, in: Dichtl, E./Eggers, W. (Hrsg.): Markterfolg mit Marken, München 1996, S Arbeitspapiere Büttgen, M./Stachel, K. (2001): Entwicklung eines Beurteilungsinstruments für gewerbliche Internet-Auftritte, Arbeitspapier des Seminars für Allgemeine Betriebswirtschaftlehre, Marktforschung und Marketing, Köln 2001

5 Büttgen, M./Ludwig, M. (1997): Mass-Customization von Dienstleistungen, Arbeitspapier des Instituts für Markt- und Distributionsforschung der Universität zu Köln, Köln 1997 Herausgebertätigkeit Büttgen, M.: Mitherausgeberin der Schriftenreihe Information Systems & Services des Competence Centers Information Systems & Services (CC:ISS) an der Hochschule der Medien, Stuttgart (gemeinsam mit Peter Lehmann, Holger Nohr, Christian Rathke, Alexander Roos, Bettina Schwarzer und Peter Thies)

Verzeichnis der Veröffentlichungen Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg - Stand November 2005 -

Verzeichnis der Veröffentlichungen Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg - Stand November 2005 - Verzeichnis der Veröffentlichungen Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg - Stand November 2005 - I. Veröffentlichungen in referierten Zeitschriften 2005: Stock, Ruth (2005), Interorganizational Teams as Boundary

Mehr

11 Die beteiligten Forschungsinstitute

11 Die beteiligten Forschungsinstitute 11 Die beteiligten Forschungsinstitute Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart Hochschule der Medien, Stuttgart Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche

Mehr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (I) Wissenschaftliche Zitierweise

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (I) Wissenschaftliche Zitierweise Fachgebiet Marketing Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (I) Wissenschaftliche Zitierweise SS 2012 Fachgebiet Marketing TU Ilmenau Prof. Dr. habil. Anja Geigenmüller Prof. Dr. rer. pol. habil.

Mehr

Prof. Dr. Alexander Haas Publikationen

Prof. Dr. Alexander Haas Publikationen Seite 1 Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Institut für Marketing und Unternehmensführung Prof. Dr. Alexander Haas Publikationen Monographien und Herausgebertätigkeiten Haas, A., Ivens,

Mehr

Trainingsbrief 1.02. Kundenbeziehungsmanagement. Null-Fehler-Kultur Erfolg durch Beschwerden Markterfolg sichern. Christian R Dickmann

Trainingsbrief 1.02. Kundenbeziehungsmanagement. Null-Fehler-Kultur Erfolg durch Beschwerden Markterfolg sichern. Christian R Dickmann Trainingsbrief 1.02 Kundenbeziehungsmanagement Null-Fehler-Kultur Erfolg durch Beschwerden Markterfolg sichern Christian R Dickmann Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Inhaltsangabe 1.2 Ablauf 1.3 Trainer

Mehr

SERVICE-ORIENTIERTE GESCHÄFTSMODELLE

SERVICE-ORIENTIERTE GESCHÄFTSMODELLE SERVICE-ORIENTIERTE GESCHÄFTSMODELLE DER SCHLÜSSEL ZUR DIFFERENZIERUNG!? Christoph Ehrenhöfer Studienrichtung IT & Wirtschaftsinformatik FH CAMPUS 02 ServTec Austria, Edition 4 20.03.2014, Graz iwi.campus02.at

Mehr

Grundlagen des CRM. Dr.-Ing. Jubran Rajub

Grundlagen des CRM. Dr.-Ing. Jubran Rajub Grundlagen des CRM Dr.-Ing. Literatur H. Hippner, K. D. Wilde (Hrsg.): Grundlagen des CRM, Konzepte und Gestaltung, Gabler Verlag, Wiesbaden (2007). K.C. Laudon, J.P. Laudon, D. Schoder: "Wirtschaftsinformatik

Mehr

Paradigmenwechsel in der Markenführung? - Der Beitrag der Service-Dominant Logic

Paradigmenwechsel in der Markenführung? - Der Beitrag der Service-Dominant Logic Marketing-Umbruch // Umbruch-Marketing Prof. Dr. habil. Jan Drengner (FH Worms, Fachbereich Touristik/Verkehrswesen) Paradigmenwechsel in der Markenführung? - Der Beitrag der Service-Dominant Logic Vortragsgliederung

Mehr

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Silke Boenigk

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Silke Boenigk Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Silke Boenigk Professur für BWL, insb. Management von Öffentlichen, Privaten & Nonprofit-Organisationen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät (WiSo), Universität

Mehr

Literaturhinweise Stand: April 2011

Literaturhinweise Stand: April 2011 Literaturhinweise Stand: April 2011 Inhalt: 1 Grundlegende deutschsprachige Literatur zum Dienstleistungsmanagement... 2 2 Grundlegende englischsprachige Literatur zum Dienstleistungsmanagement... 4 3

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Marketingspezialisierung: Pharmamarketing

Marketingspezialisierung: Pharmamarketing Marketingspezialisierung: Pharmamarketing Bachelorseminar WS 2013/14 Universität Hamburg, Lehrstuhl für Health Care Management Prof. Dr. Tom Stargardt Dr. Katharina Fischer, MBR Dipl.-Volksw. Dennis Guhl

Mehr

3. Fritz, W.: Determinanten der Produktinnovation, in: Die Unternehmung 40, 1986, Nr. 2, S. 134-147.

3. Fritz, W.: Determinanten der Produktinnovation, in: Die Unternehmung 40, 1986, Nr. 2, S. 134-147. Abhandlungen in Fachzeitschriften 1. Fritz, W.: Der vergleichende Warentest als Herausforderung für das strategische Marketing, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 37, 1985,

Mehr

Kursangebot. Lehrstuhl für ABWL, Absatzwirtschaft und Marketing Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Kursangebot. Lehrstuhl für ABWL, Absatzwirtschaft und Marketing Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Lehrstuhl für ABWL, Absatzwirtschaft und Marketing Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kursangebot Simon Grammel Wintersemester 2013/2014 Kursangebot LS Marketing Team Forschungsschwerpunkte Bayesianische

Mehr

Schriften verzeichnis

Schriften verzeichnis Anhang Schriften verzeichnis Prof. (ern.) Dr. Hans Raffee Auszug aus den Veröffentlichungen seit 1989 und ausgewählte Highlights Bücher: Raffee, H.: Kurzfristige Preisuntergrenze als betriebswirtschaftliches

Mehr

Handbuch Kundenbindungsmanagement

Handbuch Kundenbindungsmanagement Manfred Bruhn/Christian Homburg (Hrsg.) Handbuch Kundenbindungsmanagement Grundlagen - Konzepte - Erfahrungen 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort zur zweiten und

Mehr

Themenliste Seminar SS 2000 Qualitätsmanagement von Dienstleistungen

Themenliste Seminar SS 2000 Qualitätsmanagement von Dienstleistungen FernUniversität Gesamthochschule in Hagen FB Wirtschaftswissenschaften Themenliste Seminar SS 2000 Qualitätsmanagement von Dienstleistungen Inhalt Seite Grundlegende Literatur... 2 I Modelle zur Erklärung

Mehr

Die Lehre als Dienstleistung

Die Lehre als Dienstleistung Hannes Rothe Professur Gersch Department Wirtschaftsinformatik Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Die Lehre als Dienstleistung Was wir vom (Lern-) Service Engineering lernen können Workshop, 30. Oktober2013

Mehr

Zusammenfassung der Werke (Abstract) Nicola Bilstein, M.A.

Zusammenfassung der Werke (Abstract) Nicola Bilstein, M.A. Zusammenfassung der Werke (Abstract) zur kumulativen Dissertationsleistung Rethinking Co-Production in Service: Conceptual and Empirical Investigations of the Antecedents and Outcomes of Mandatory and

Mehr

Servicemanagement. Prof. Dr. Karsten Hadwich. Sommersemester 2010

Servicemanagement. Prof. Dr. Karsten Hadwich. Sommersemester 2010 Prof. Dr. Karsten Hadwich Servicemanagement Sommersemester 2010 Prof. Dr. Karsten Hadwich Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement Institut für Betriebswirtschaftslehre Universität Hohenheim Wollgrasweg

Mehr

Die Wirkung unterschiedlicher Markenarchitekturstrategien

Die Wirkung unterschiedlicher Markenarchitekturstrategien Die Wirkung unterschiedlicher Markenarchitekturstrategien Neue Forschungsbefunde aus der Welt der Konsumgüter und ihre Übertragbarkeit auf den Tourismus Dr. Andreas Strebinger Institut für Werbewissenschaft

Mehr

Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50808. Kundenorientierung. Bausteine für ein exzellentes Customer Relationship Management (CRM)

Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50808. Kundenorientierung. Bausteine für ein exzellentes Customer Relationship Management (CRM) Beck-Wirtschaftsberater im dtv 50808 Kundenorientierung Bausteine für ein exzellentes Customer Relationship Management (CRM) von Prof. Dr. Manfred Bruhn Prof. Dr. Manfred Bruhn ist Inhaber des Lehrstuhls

Mehr

Wilde, K. D.; Englbrecht, A.; Hippner, H. (2005): Kampagnen-Management als Teil des CRM, in: WISU, Nr. 3, S. 342-348.

Wilde, K. D.; Englbrecht, A.; Hippner, H. (2005): Kampagnen-Management als Teil des CRM, in: WISU, Nr. 3, S. 342-348. 2005 Hippner, H.; Wilde, K. D. (2005): Informationstechnologische Grundlagen der Kundenbindung, in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement, 5. Aufl., Wiesbaden, S. 463-499. Hippner,

Mehr

Vorlesung Organisation und Führung

Vorlesung Organisation und Führung Lehrstuhl für BWL, insbes. Organisation, Personal, und Innovation Prof. Dr. Gerhard Schewe Universitätsstr. 14-16 48143 Münster Telefon: 0251/83-22831 Telefax: 0251/83-22836 email: orga@wiwi.uni-muenster.de

Mehr

Der Digital Business Index (DBI)

Der Digital Business Index (DBI) Der Digital Business Index (DBI) Modell zur Erfassung der digitalen Reife und strategischer Kompass zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ideers Consulting GmbH Warum bedarf es eines

Mehr

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10

Semester: -- Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Modulbezeichnung: Modulnummer: DLMWSAM Sales Management Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Wahlpflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 300 h ECTS Punkte: 10 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Institut für Wirtschaftsinformatik, Lehrstuhl Informationsmanagement

Institut für Wirtschaftsinformatik, Lehrstuhl Informationsmanagement Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik insb. Informationsmanagement Prof. Dr. Institut für Wirtschaftsinformatik, Lehrstuhl Informationsmanagement Prof. Dr. Der Lehrstuhl Informationsmanagement strategische Planung

Mehr

Feedback-Management als Daten-Schatz für das Multi-Channel-Marketing

Feedback-Management als Daten-Schatz für das Multi-Channel-Marketing Feedback-Management als Daten-Schatz für das Multi-Channel- - Strategische CRM-Unternehmensberatung Vortrag im Rahmen des MTP-Alumni Forums Erfolgsfaktor Kundendialog warum Kunden wiederkommen, Darmstadt,

Mehr

5. TOLL, CH.: Investitionstheoretische Unternehmensbewertung bei Vorliegen verhandelbarer Zahlungsmodalitäten, Wiesbaden 2011.

5. TOLL, CH.: Investitionstheoretische Unternehmensbewertung bei Vorliegen verhandelbarer Zahlungsmodalitäten, Wiesbaden 2011. Dipl-Kfm. Dr. rer. pol. Christian Toll Schriftenverzeichnis 1. Bücher HERING, TH., TOLL, CH.: BWL-Klausuren, 1. 1. Auflage, München 2010 (erschienen September 2009), Nachdruck 2010. 2. 2. Auflage 2011

Mehr

Wie Sie Ihr B2B-Geschäftsmodell richtig digitalisieren

Wie Sie Ihr B2B-Geschäftsmodell richtig digitalisieren Wie Sie Ihr B2B-Geschäftsmodell richtig digitalisieren Grenzüberschreitendes Innovationsforum 31. Mai 2016 "Wir müssen in Geschäftsmodellen denken! [ ] Ich habe die Sorge, dass wir tolle Technologien entwickeln

Mehr

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Sommersemester 2014 Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Liebe Studierende, bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Customer Relationship Management CRM

Customer Relationship Management CRM Customer Relationship Management CRM 1.1 Zielsetzung von CRM...2 1.2 Komponenten einer CRM-Lösung...4 1.2.1 Aufgabenbereiche eines CRM-Systems...4 1.2.2 Analytisches CRM...7 1.2.3 Operatives CRM...7 1.2.4

Mehr

Gordana Bjelopetrovic

Gordana Bjelopetrovic Gordana Bjelopetrovic Am Beispiel des Projektes Weiterbildung Online - eine Initiative mittelständischer Unternehmen in Nordhessen " Verlag Dr. Kovac Hamburg 2008 IX Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Vorstellung der Vertiefung Dienstleistungsmanagement (DLM) Prof. Dr. Matthias Hartmann

Vorstellung der Vertiefung Dienstleistungsmanagement (DLM) Prof. Dr. Matthias Hartmann Vorstellung der Vertiefung Dienstleistungsmanagement (DLM) Beschreibung Dienstleistung Dienstleistungsanbieter erbringen Leistungen direkt am Mensch bzw. direkt an Objekten. Charakteristika von Dienstleistungen

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Wulf, K., Eitelberg, L., Gouthier, M.H.J., Krämer, T., & Pasing, A. (2011). PRIDE. Osnabrück: buw Unternehmensgruppe. Manuscript in preparation.

Wulf, K., Eitelberg, L., Gouthier, M.H.J., Krämer, T., & Pasing, A. (2011). PRIDE. Osnabrück: buw Unternehmensgruppe. Manuscript in preparation. Best Paper Award Gouthier, M.H.J., & Rhein, M. (2010, May). A dynamic perspective of employee pride and its positive effects on commitment to customer service and fluctuation intention. Paper presented

Mehr

«Wir teilen unser Wissen und Erfahrung» erfolgsorientiert systematisch. RLC René Lisi Consulting

«Wir teilen unser Wissen und Erfahrung» erfolgsorientiert systematisch. RLC René Lisi Consulting «Wir teilen unser Wissen und Erfahrung» erfolgsorientiert systematisch RLC René Lisi Consulting Stallikerstrasse 1a CH 8906 Bonstetten/ZH Phone : +4176 309 33 89 Email : rene.lisi@share4you.ch Web : www.share4you.ch.

Mehr

Publikationen. Baumgarth & Baumgarth Brandconsulting

Publikationen. Baumgarth & Baumgarth Brandconsulting Publikationen Baumgarth & Baumgarth Brandconsulting MONOGRAPHIEN UND HERAUSGEBERWERKE 1. Baumgarth, C.: Vertikale Marketingstrategien im Investitionsgüterbereich dargestellt am Beispiel von Einsatzstoffen,

Mehr

Ausschreibung Projektseminare SS 2012 Bachelor of Science

Ausschreibung Projektseminare SS 2012 Bachelor of Science Prof. Dr. Anton Meyer Dipl.-Kffr. Natalie Neumann München, Februar 2012 Ausschreibung Projektseminare SS 2012 Bachelor of Science www.marketingworld.de Wissenswertes zur Bewerbung für das Projektseminar

Mehr

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1.

1994 2001 Z-g 5 1. Etage. P=1994 6/1998 Z-g 6 1. Etage. 1978 2000 Z-g 10 1. Etage. 1988 2003 Z-g 11 1. Etage. P=1990 1998 Z-g 12 1. Stand 18.02.2013 Heribert Meffert Bibliothek Zeitschriften Zeitschrift Jahr Signatur Standort aktueller Absatzwirtschaft, Die Acquisa Ab 2010 enthält auch: Direktmarketing AMS Review 1958 N=1959, 1988,

Mehr

Markenpolitik. Hauptseminar im Wintersemester 2012/2013

Markenpolitik. Hauptseminar im Wintersemester 2012/2013 Hauptseminar im Wintersemester 2012/2013 Markenpolitik Hausarbeitsthemen und Einstiegsliteratur: Hinweis: Die genannten Quellen sind als Einführung in die Thematik zu verstehen und entbinden nicht von

Mehr

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12 Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management BA-MN-AL-MW1 Methoden und Konzepte der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN

HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN HANDBUCH ZEITARBEIT UND PERSONAL- DIENSTLEISTUNGEN 50 FÜHRENDE PARTNER FÜR IHR UNTERNEHMEN 2014 Inklusive Arbeitshilfen online Prof. Dr. Dietram Schneider Management-Tools für postmoderne Zeiten Success

Mehr

Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen. mit 102 Abbildungen

Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen. mit 102 Abbildungen Praxishandbuch Customer Relationship Management für Immobilienunternehmen mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Andreas Pfnür (Hrsg.) Professor für Allgemeine BWL insbesondere Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Zur Implementierung eines Wissensmanagements mit Sozialen Medien eine Skizze

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Zur Implementierung eines Wissensmanagements mit Sozialen Medien eine Skizze Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Zur Implementierung eines Wissensmanagements mit Sozialen Medien eine Skizze Christiane Zehrer, 22. Februar 2011 Übersicht Definitionen

Mehr

Universität Passau. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth. Bachelorarbeit Netzwerkservices

Universität Passau. Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth. Bachelorarbeit Netzwerkservices Universität Passau Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Management Prof. Dr. Carola Jungwirth Bachelorarbeit Netzwerkservices Betreuer: Robert Richter Eingereicht von: Alexander Gehm

Mehr

METHODEN DER NUTZERGERECHTEN PRODUKTENTWICKLUNG IN DER UNTERHALTUNGSELEKTRONIK

METHODEN DER NUTZERGERECHTEN PRODUKTENTWICKLUNG IN DER UNTERHALTUNGSELEKTRONIK METHODEN DER NUTZERGERECHTEN PRODUKTENTWICKLUNG IN DER UNTERHALTUNGSELEKTRONIK ZUM ERFOLG DURCH KUNDENINTEGRATION -- KURZVERSION --1 Kontakt: Dr. Christoph Nedopil Dr. Hagen Habicht YOUSE GmbH Winsstr.

Mehr

SCHRIFTENVERZEICHNIS

SCHRIFTENVERZEICHNIS Professor Dr. Manfred Bruhn Universität Basel Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Marketing und Unternehmensführung Peter Merian-Weg 6 Postfach CH-4002 Basel Telefon + 41 (0) 61 267 32

Mehr

EcoOst. Symposium. Kann Wachstum Sünde sein? Die digitale Welt. Namics. Jürg Stuker. CEO. Partner.

EcoOst. Symposium. Kann Wachstum Sünde sein? Die digitale Welt. Namics. Jürg Stuker. CEO. Partner. EcoOst. Symposium. Kann Wachstum Sünde sein? Die digitale Welt. Jürg Stuker. CEO. Partner. St. Gallen, 9. Februar 2015 Agenda! Was wir tun! Wir wir arbeiten! Das mit dem Wachstum...! Diskussion! Kurzportrait

Mehr

Marketingkommunikation

Marketingkommunikation Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre Technische Universität Chemnitz Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre

Mehr

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus

Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Vorlesung Konsumentenverhalten 2015_1 Dr. Hansjörg Gaus Universität des Saarlandes Centrum für Evaluation (CEval) Vorlesung Konsumentenverhalten Folienskript: Download unter www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/bwl2/lehre/downloads.php/skripte

Mehr

Z-g 5 1. Etage /1998 Z-g 6 1. Etage Z-g Etage Z-g Etage Z-g 12 1.

Z-g 5 1. Etage /1998 Z-g 6 1. Etage Z-g Etage Z-g Etage Z-g 12 1. Stand 10.01.2012 Heribert Meffert Bibliothek Zeitschriften Zeitschrift Jahr Signatur Standort aktueller Absatzwirtschaft, Die Acquisa Ab 2010 enthält auch: Direktmarketing AMS Review 1958 N=1959, 1988,

Mehr

2 THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUM KUNDENBINDUNGSMANAGEMENT 11

2 THEORETISCHE GRUNDLAGEN ZUM KUNDENBINDUNGSMANAGEMENT 11 INHALTSVERZEICHNIS ABBILDUNGSVERZEICHNIS XVII TABELLENVERZEICHNIS XIX ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XXI 1 EINLEITUNG 1 1.1 Zur Notwendigkeit eines Kundenbindungsmanagements auf Business-to-Consumer Märkten.1 1.2

Mehr

Veröffentlichungen. PROF. DR. WOLFGANG MÜLLER Stand: Juli 2014

Veröffentlichungen. PROF. DR. WOLFGANG MÜLLER Stand: Juli 2014 Veröffentlichungen 100) Müller, W. (2015), Quantitatives Marketing mit Excel. Ein Lehr- und Übungsbuch, UTB Wissenschaften, Tübingen (Gustav Fischer) (in Vorbereitung). 99) Müller, W. (2015): Innovationsmarketing.

Mehr

Prof. Dr. Marion Halfmann

Prof. Dr. Marion Halfmann VERZEICHNIS DER VERÖFFENTLICHUNGEN Halfmann, M. (Hrsg.): Zielgruppen im Konsumentenmarketing. Segmentierungsansätze - Trends - Umsetzung. Wiesbaden 2014. Halfmann, M.: Spektakuläre Markeninszenierungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis XIII

Inhaltsverzeichnis XIII Inhaltsverzeichnis Teil I Grundlagen und Einführung in das Dienstleistungsmanagement (Kap. 1 3) 1 Grundlagen und Besonderheiten von Dienstleistungen............. 3 1.1 Bedeutung von Dienstleistungen............................

Mehr

GEWISOLA-ÖGA Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, alphabetisch geordnet

GEWISOLA-ÖGA Ranking und Rating der besten 160 Zeitschriften, alphabetisch geordnet 1 American Economic Review 92 8,95 A+ 102 Acta Agriculturae Scandinavica - 36 5,79 C Section C Food 46 Advances in Consumer Research 11 6,77 B 129 African Journal of Agricultural and 35 5,2 D Resource

Mehr

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008

Firmenpräsentation. Wollerau, 28. Oktober 2008 Firmenpräsentation Wollerau, 28. Oktober 2008 ACIM das Unternehmen ACIM ist eine unabhängige und international tätige Beratung für CRM- (Customer Relationship Management), CIM- (Customer Interaction Management)

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Dienstleistungsmanagement und Social Media

Dienstleistungsmanagement und Social Media Manfred Bruhn Karsten Hadwich (Hrsg.) Dienstleistungsmanagement und Social Media Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil A:

Mehr

Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis Publikationsverzeichnis Markus Hertwig (Stand: 12.2.2007) (1) Artikel in Büchern oder Zeitschriften 2006 Betriebsräte und Andere Vertretungsorgane im Vergleich Strukturen, Arbeitsweisen und Beteiligungsmöglichkeiten.

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

SCHRIFTENVERZEICHNIS. Professor Dr. Manfred Bruhn Universität Basel Lehrstuhl für Marketing und Unternehmensführung

SCHRIFTENVERZEICHNIS. Professor Dr. Manfred Bruhn Universität Basel Lehrstuhl für Marketing und Unternehmensführung Professor Dr. Manfred Bruhn Universität Basel Lehrstuhl für Marketing und Unternehmensführung Telefon Fax + 41 (0) 61 267 32 22 + 41 (0) 61 267 28 38 e-mail manfred.bruhn@unibas.ch Internet http://www.wwz.unibas.ch/marketing

Mehr

SCHRIFTENVERZEICHNIS

SCHRIFTENVERZEICHNIS SCHRIFTENVERZEICHNIS (STAND AUGUST 2009) von Prof. Dr. Marc Fischer PUBLIKATIONEN Monographien Fischer, Marc (2006), "Essays zum Marketing Performance Management," Kumulative Habilitationsschrift Christian-Albrechts-Universität

Mehr

Datenqualitätsmanagement im Customer Relationship Management

Datenqualitätsmanagement im Customer Relationship Management Wolfgang Leußer Datenqualitätsmanagement im Customer Relationship Management Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XVII XIX XXI

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Österreichs beste Unternehmen 2015 Die besondere Auszeichnung für Unternehmen, die für ihre Kunden mitdenken. Nutzen Sie das einzigartige Wert-Modell

Österreichs beste Unternehmen 2015 Die besondere Auszeichnung für Unternehmen, die für ihre Kunden mitdenken. Nutzen Sie das einzigartige Wert-Modell Österreichs beste Unternehmen 2015 Die besondere Auszeichnung für Unternehmen, die für ihre Kunden mitdenken. Nutzen Sie das einzigartige Wert-Modell zur besten Strategie in der Kundenorientierung. Mit

Mehr

Masterstudiengang BWL. Informationsveranstaltung Majorfach Management

Masterstudiengang BWL. Informationsveranstaltung Majorfach Management Universitätsstr. 14-16 48143 Münster Telefon: 0251/83-22831 Telefax: 0251/83-22836 Mail: cfm@wiwi.uni-muenster.de Prof. Dr. Stephan Nüesch Dr. Christoph Brast Dipl.-Kfm. Alfred Koch M. Sc. Wirt.-Ing. Jochen

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Intelligent Märkte erschließen

Intelligent Märkte erschließen TECHNISCHES MANAGEMENT UND MARKETING Intelligent Märkte erschließen In einer globalisierten Wirtschaft stehen Unternehmen, Konzerne wie auch Mittelständler vor ständig neuen Herausforderungen. Neu aufkommende

Mehr

Verbundprojekt. Projekttreffen MAZeT GmbH

Verbundprojekt. Projekttreffen MAZeT GmbH Verbundprojekt Innovation durch Kompetenz und gute Arbeit Management, Betriebsräte und Beschäftigte als Akteure moderner Innovationsstrategien (MOVANO) Projekttreffen MAZeT GmbH Jena, 16./17. September

Mehr

Fokus Dienstleistungsmarketing

Fokus Dienstleistungsmarketing Fokus Dienstleistungsmarketing Herausgegeben von M. Benkenstein, Rostock, W. H. Engelhardt, Bochum, S. Fließ (schriftführend), Hagen, M. Kleinaltenkamp, Berlin, A. Meyer, München, H. Mühlbacher, Innsbruck,

Mehr

Spezielle Fragen zu Facebook!

Spezielle Fragen zu Facebook! ggg Welches sind Ihre, bzw. mögliche Ziele für eine Unternehmenspräsentation im Social Web / Facebook? Spezielle Fragen zu Facebook! Social Media Wie präsentiere ich mein Unternehmen erfolgreich bei facebook?

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Vertiefung Marketing

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Vertiefung Marketing Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Seite 2 besteht aus vier Säulen: SB14 Industriegüter- und Dienstleistungsmarketing (B2BMarketing) SB15 Konsumgütermarketing (B2C-Marketing) SB16 Ausgewählte

Mehr

BWL-Spezialisierung: International Management

BWL-Spezialisierung: International Management BWL-Spezialisierung: International Management Professuren: Swoboda und Haunschild Kurzcharakterisierung und Einordnung: Die BWL-Spezialisierung International Management ist ein Spezialisierungsmöglichkeit

Mehr

Geschichte der Wirtschaftsinformatik... als universitäre Disziplin

Geschichte der Wirtschaftsinformatik... als universitäre Disziplin ... als universitäre Disziplin Ab 1955 Umfangreicher Einsatz der EDV in Wirtschaft und Verwaltung führt zu vereinzelter Aufnahme von Aspekten der EDV in Lehrveranstaltungen des Operations Research und

Mehr

Marketingmanagement. Technische Universität Chemnitz. Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre. Sommersemester 2015

Marketingmanagement. Technische Universität Chemnitz. Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre. Sommersemester 2015 Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre Technische Universität Chemnitz Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre

Mehr

Nebenfach BWL im Bachelor Informatik

Nebenfach BWL im Bachelor Informatik Freitag, 20. November 2009 im Bachelor Informatik Inhaltsverzeichnis Vorstellung des Lehrstuhls Lehrangebot Bachelorarbeiten Ausblick auf das Masterprogramm Organisatorisches, Fragen, Diskussion 2 Warum?

Mehr

Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Mit Vernetzung zum Erfolg Prof. Dr.-Ing. Andreas Schmidt Lehrgebiet Wirtschaftsinformatik Hochschule Osnabrück 1 by Hilbring Cartoons, Oliver Hilbring, http://www.oli-hilbring.de/

Mehr

TK-Expertenkonferenz

TK-Expertenkonferenz Wertschöpfungskette Breitband von der Glasfaser zu Web 2.0! - Zusammenfassung - Wissenschaftszentrum Bonn Christian Löb, Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG Die Internetnutzung ändert sich massiv. Immer

Mehr

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi CHANGE MANAGEMENT SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Referat von: Stefanie Biaggi Marisa Hürlimann INAHLTSVERZEICHNIS Begrüssung und Einführung Begriffe & Grundlagen Kommunikation im Wandel Fallbeispielp

Mehr

das Assessment Tool der DQS Heidelberger Prozess-Modell des Personal-Managements H(PM)² PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA

das Assessment Tool der DQS Heidelberger Prozess-Modell des Personal-Managements H(PM)² PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA PersonalProcessAssessment PPA das Assessment Tool der DQS das Assessment Tool der DQS nach dem: Heidelberger nach Prozess-Modell dem: des Heidelberger Prozess-Modell des Personal-Managements

Mehr

wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015

wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015 wi² stellt seine Lehre für Master-Studierende im Sommersemester 2015 vor Susanne Robra-Bissantz, 16.04.2015 we are wi² we are wi² Wirtschaftsinformatik Informationsmanagement Susanne Robra-Bissantz Lehre

Mehr

Blick der Managementforschung. Prof. Dr. Isabell Welpe 12. Februar 2015, TU München

Blick der Managementforschung. Prof. Dr. Isabell Welpe 12. Februar 2015, TU München Prof. Dr. Isabell Welpe 12. Februar 2015, TU München Transparenz & Demokratie auf dem Vormarsch Transparenz & (demokratische) Bewertung 2 Demokratie im Unternehmenskontext Aktuell und aufregend 3 Was ist

Mehr

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009)

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales Management an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Botts, Moritz/

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer

Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Marketing Ludwigstr. 28 RG; 80539 München Tel: 089/ 2180-3321; Fax: 089/ 2180-3322 Mail: meyer@bwl.lmu.de Home: www.marketingworld.de

Mehr

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung

Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung Kapitel 1 Change Management & Projektmanagement: Die Grundlagen der Organisationsentwicklung 1.1 Change Management als theoretische Ausgangsbasis 1.1.1 Gegenstand und Prozess des Change Managements 1.1.2

Mehr

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Master-Studiengang Wirtschaftswissenschaften Profil MIM (Management, Innovation, Marketing) Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing SoSe 2014 Vorstellung des Profils Management, Innovation,

Mehr

"Externes Ideenmanagement und Open Innovation über das Internet als Instrument zur Steigerung des Innovationspotenzials von Spezialbibliotheken"

Externes Ideenmanagement und Open Innovation über das Internet als Instrument zur Steigerung des Innovationspotenzials von Spezialbibliotheken "Externes Ideenmanagement und Open Innovation über das Internet als Instrument zur Steigerung des Innovationspotenzials von Spezialbibliotheken" Ursula Georgy This document appeared in JARA - Forschungszentrum

Mehr

IT-Trends im Handel 2011. Investitionen, Projekte und Technologien

IT-Trends im Handel 2011. Investitionen, Projekte und Technologien IT-Trends im Handel 2011 Investitionen, Projekte und Technologien Forschung Kongresse Medien Messen Inhalt 5 Vorwort 7 Erhebungsmethode 8 Verwendete Begriffe 8 Struktur des Untersuchungspanels 10 Wirtschaftliche

Mehr

Politisches Customer Relationship Management. Alexandra Grund und Benjamin Röber

Politisches Customer Relationship Management. Alexandra Grund und Benjamin Röber Politisches Customer Relationship Management Alexandra Grund und Benjamin Röber Gliederung 1. Problemaufriss und Begrifflichkeiten 1.1 Customer Relationship Management (CRM) 1.2 Bedingungen für die Notwendigkeit

Mehr

Produktivitätsmessung von Immobilien-Services unter Einsatz einer CAFM Web-Applikation. Vanessa Lellek (M.Sc.) Michael Kürschner (MRICS M.Sc.

Produktivitätsmessung von Immobilien-Services unter Einsatz einer CAFM Web-Applikation. Vanessa Lellek (M.Sc.) Michael Kürschner (MRICS M.Sc. Produktivitätsmessung von Immobilien-Services unter Einsatz einer CAFM Web-Applikation Vanessa Lellek (M.Sc.) Michael Kürschner (MRICS M.Sc.) 1 Agenda A Aktueller Forschungsstand B Produktivitätsmessung

Mehr

plus.epc (Enterprise Projekt Control) Navigate GmbH Systeme und Consulting TECHNO SUMMIT am 3. Juli 2014

plus.epc (Enterprise Projekt Control) Navigate GmbH Systeme und Consulting TECHNO SUMMIT am 3. Juli 2014 plus.epc (Enterprise Projekt Control) Navigate GmbH Systeme und Consulting TECHNO SUMMIT am 3. Juli 2014 Navigate GmbH Systeme und Consulting www.navigate-online.de 1 Navigate GmbH Systeme und Consulting

Mehr

Benedict Döpfer Outsourcing von Geschäftsprozessen. Effizienz versus Innovation?

Benedict Döpfer Outsourcing von Geschäftsprozessen. Effizienz versus Innovation? Benedict Döpfer Outsourcing von Geschäftsprozessen. Effizienz versus Innovation? IGEL Verlag Benedict Döpfer Outsourcing von Geschäftsprozessen Effizienz versus Innovation? 1.Auflage 2008 ISBN: 978 3 86815

Mehr

Multichannel Marketing. Potenziale des Digitaldrucks in der Unternehmenskommunikation

Multichannel Marketing. Potenziale des Digitaldrucks in der Unternehmenskommunikation Multichannel Marketing. Potenziale des Digitaldrucks in der Unternehmenskommunikation Diplomarbeit im Studiengang Print Media Management an der Fachhochschule Stuttgart Hochschule der Medien vorgelegt

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Manfred Bruhn (Hrsg.) Internes Marketing. Integration der Kunden- und Mitarbeiterorientierung. Grundlagen - Implementierung Praxisbeispiele

Manfred Bruhn (Hrsg.) Internes Marketing. Integration der Kunden- und Mitarbeiterorientierung. Grundlagen - Implementierung Praxisbeispiele Manfred Bruhn (Hrsg.) Internes Marketing Integration der Kunden- und Mitarbeiterorientierung Grundlagen - Implementierung Praxisbeispiele 2., überarbeitete und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis

Mehr

2.4.2.2 Strategisches und operatives Kundenbeziehungs- Controlling 38

2.4.2.2 Strategisches und operatives Kundenbeziehungs- Controlling 38 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Problemstellung 1 1.2 Gang der Untersuchung 5 2 Kundenorientiertes Management und Controlling - Der Kunde im Fokus betriebswirtschaftlicher Konzepte 9 2.1 Bedeutung

Mehr

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing (MIM) im fachwissenschaftlichen Masterstudiengang der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Master-Studiengang Wirtschaftswissenschaften Profil MIM (Management, Innovation, Marketing) Vorstellung des Profils Management, Innovation, Marketing SoSe 2015 Vorstellung des Profils Management, Innovation,

Mehr