Schalltechnische Stellungnahme zum Bebauungsplan "Am Berg II, 2. Änderung und Ergänzung vom 16. August 2011" der Ortsgemeinde Klein-Winternheim

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schalltechnische Stellungnahme zum Bebauungsplan "Am Berg II, 2. Änderung und Ergänzung vom 16. August 2011" der Ortsgemeinde Klein-Winternheim"

Transkript

1 Schalltechnische Stellungnahme zum Bebauungsplan "Am Berg II, 2. Änderung und Ergänzung vom 16. August 2011" der Ortsgemeinde Klein-Winternheim 1 Aufgabenstellung Mit dem Bebauungsplan "Am Berg II, 2. Änderung und Ergänzung vom 16. August 2011" der Ortsgemeinde Klein-Winternheim werden Gewerbegebietsflächen ausgewiesen. Das Plangebiet befindet sich in direkter Zuordnung zur Kreisstraße K 51 und in ca. 335 m Abstand zur A 63. In der vorliegenden schalltechnischen Stellungnahme sind die Straßenverkehrsgeräusche der beiden o.g. Straßen zu ermitteln, um zu prüfen, ob im Plangebiet Vorkehrungen zum Schutz vor den Geräuscheinwirkungen der beiden o.g. Straßen notwendig sind. Dazu wird eine Abschätzung der Geräuschemissionen und -immissionen anhand eines vereinfachten Rechenverfahrens durchgeführt. Abbildung 1 Luftbild mit der Lage des Plangebietes, vgl. /2/ Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"1//9

2 Abbildung 2 Bebauungsplan "Am Berg II 2. Änderung und Ergänzung vom 16. August 2011" der Gemeinde Klein- Winterheim, vgl. /1/ (verkleinerte Planzeichnung, ohne Maßstab) Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"2//9

3 2 Plan- und Datengrundlagen Die Stellungnahme basiert im Wesentlichen auf folgenden Grundlagen: /1/ Bebauungsplan "Am Berg II 2. Änderung und Ergänzung vom 16. August 2011" der Gemeinde Klein-Winternheim, Entwurf, Stand August 2012 (Vorabzug), erstellt von ISU, Kaiserslautern /2/ Luftbild zur Lage des Plangebietes in Zuordnung der A 63 und K 51 /3/ Automatische Straßenverkehrszählungen in Rheinland-Pfalz, Langzeitzählstellen, Herausgeber: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Zählstelle: 7768, TK: 6015, Str.: A 63, Marienborn, Jahr 2010 im Internet unter zuletzt besucht am /4/ Verkehrsdaten Mainz, Verkehrsentwicklung Marienborn Querschnitte an Einfallstraßen, Belastungsentwicklung K 51-neu, Stadt Mainz, Tagesbelastung in Kfz/24 h (Prognose 2010 und Belastungsentwicklung nach Verkehrsfreigabe K 51-neu von März 2002 bis März 2011) und Verkehrsdaten Mainz Zählstelle NC 200 Kreisel Lerchenberg, insbes. Knoten 510 Kreisel <-> 840 Klein-Winternheim, März 2011 und August 2011 /5/ Verkehrsentwicklung Rheinland-Pfalz, Eckziffernprognose Basis 2006, zur Verfügung gestellt vom Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz am Berechnungs- und Beurteilungsgrundlagen Die vorliegende schalltechnische Untersuchung steht im Zusammenhang mit der städtebaulichen Planung. Hierbei ist die /6/ DIN "Schallschutz im Städtebau. Teil 1: Grundlagen und Hinweise für die Planung", Juli 2002 in Verbindung mit Beiblatt 1 "Berechnungsverfahren Schalltechnische Orientierungswerte für die städtebauliche Planung" vom Mai 1987 die originär heranzuziehende Norm. Im Beiblatt 1 werden schalltechnische Orientierungswerte für die städtebauliche Planung definiert, die eine sachverständige Konkretisierung der Anforderungen an den Schallschutz darstellen. Diese unterscheiden sowohl zwischen Verkehrs- und Gewerbelärm als auch hinsichtlich der Schutzwürdigkeit verschiedener Gebietsarten und geben hierfür jeweils Pegel vor, die nach Möglichkeit nicht überschritten werden sollen. Die schalltechnischen Orientierungswerte für Verkehrslärm in Gewerbegebieten betragen: tags (6-22 Uhr) nachts (22-6 Uhr): 65 db(a) 55 db(a) Die schalltechnischen Orientierungswerte der DIN haben allerdings keine bindende Wirkung, sondern sind lediglich ein Maßstab des wünschenswerten Schallschutzes. In vorbelasteten Bereichen, insbesondere bei vorhandener Bebauung, bestehenden Verkehrswegen und in Gemengelagen, lassen sich die Orientierungswerte oft nicht einhalten. Wo im Rahmen der Abwägung mit plausibler Begründung von den Orientierungswerten abgewichen werden soll, weil andere Belange überwiegen, sollte möglichst ein Ausgleich durch andere geeignete Maßnahmen (wie geeignete Gebäudeanordnung und Grundrissgestaltung, bauliche Schallschutzmaßnahmen insbesondere für Schlafräume) vorgesehen und planungsrechtlich abgesichert werden. Im Rahmen der Abwägung können ggf. weitere Beurteilungsgrundlagen herangezogen werden. Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"3//9

4 Den Schutz der Nachbarschaft vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Verkehrslärm im Zusammenhang mit dem Bau oder der wesentlichen Änderung von öffentlichen Straßen und Schienenwegen regelt die /7/ Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV) vom 12. Juni Darin werden Immissionsgrenzwerte für Verkehrsgeräusche genannt, deren Einhaltung beim Bau oder der wesentlichen Änderung von Straßen und Schienenwegen sicherzustellen ist. Die Immissionsgrenzwerte betragen in Gewerbegebieten tags (6-22 Uhr) nachts (22-6 Uhr): 69 db(a) 59 db(a) Darüber hinaus ist die 16. BImSchV auch im Rahmen der städtebaulichen Planung von Bedeutung, da aus fachlicher Sicht kein Unterschied hinsichtlich der Störwirkung von Geräuschen erkennbar ist, wenn ein Baugebiet an eine Straße heranrückt und nicht umgekehrt, wie nach Maßgabe der Verordnung zur zwingenden Anwendung der Immissionsgrenzwerte vorausgesetzt. Insofern können die Immissionsgrenzwerte aus schalltechnischen Gesichtspunkten im Hinblick auf die Geräuschbelastung der geplanten schutzwürdigen Nutzungen innerhalb des Plangebiets als die Obergrenze der vom Verordnungsgeber als noch hinnehmbar eingestuften Verkehrslärmbelastung angesehen werden. Die schalltechnischen Berechnungen zum Straßenverkehrslärm erfolgen auf Grundlage der /8/ "Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen (RLS-90)", Ausgabe 1990 /9/ Allgemeines Rundschreiben des BMV betreffend "Richtlinien für den Lärmschutz an Straßen" vom 25. April 1991 (VKBl. S. 480) Straßenbau Nr. 14/1991 Lärmschutz (- Ausgabe RLS-90; - Ergänzung der Fußnote der Tabelle 4) Zu Fragen des passiven Schallschutzes werden folgenden Regelwerke zugrunde gelegt: /10/ DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau. Anforderungen und Nachweise", Ausgabedatum /11/ DIN 4109 Berichtigung 1 "Berichtigungen zu DIN 4109/11.89; DIN 4109 Bbl. 1/11.89 und DIN 4109 Bbl. 2/11.89", Ausgabedatum: /12/ DIN 4109/A1 "Schallschutz im Hochbau Anforderungen und Nachweise; Änderung A1", Ausgabedatum /13/ DIN 4109 Beiblatt 1 "Schallschutz im Hochbau Ausführungsbeispiele und Rechenverfahren", Ausgabedatum /14/ DIN 4109 Beiblatt 1/A1 "Schallschutz im Hochbau Ausführungsbeispiele und Rechenverfahren; Änderung A1", Ausgabedatum /15/ DIN 4109 Beiblatt 1/A2 "Schallschutz im Hochbau Ausführungsbeispiele und Rechenverfahren; Änderung A2", Ausgabedatum /16/ VDI 2719 "Schalldämmung von Fenstern und deren Zusatzeinrichtungen" vom August Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"4//9

5 4 Bestimmung der Geräuschemissionen Die Berechnung der Geräuschemissionen durch den Straßenverkehr wird anhand der RLS-90 durchgeführt. Als Grundlage dienen u.a. die Verkehrszahlen auf den interessierenden Straßenabschnitten. Hierfür sind im Rahmen der städtebaulichen Planung Prognosewerte anzusetzen. 1 Als Ausgangsdaten für den Straßenverkehr gehen folgende Kenngrößen ein: DTV Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke, in Kfz/24 h (als Mittelwert über alle Tage eines Jahres) M T, M N Maßgebende stündliche Verkehrsstärke am Tag (6-22 Uhr) und in der Nacht (22-6 Uhr), in Kfz/h p T, p N Lkw-Anteil (> 2,8 t) am Tag (6-22 Uhr) und in der Nacht (22-6 Uhr), in % Weiterhin gehen folgende Parameter in die Berechnung ein: v zulässige Höchstgeschwindigkeit für Pkw und Lkw in km/h auf dem jeweiligen Straßenabschnitt D StrO Zuschlag zur Berücksichtigung der Straßenoberfläche gemäß RLS-90 Nr D Stg Zuschlag zur Berücksichtigung der Längsneigung der Fahrbahn gemäß RLS-90 Nr (nur bei Steigungen/Gefälle > 5%), hier: D Stg = 0 db Für die K 51 liegen keine Verkehrszählungen des Landesbetriebs Mobilität Rheinland-Pfalz vor. Diesbezüglich wird auf Zähldaten der Stadt Mainz zurückgegriffen, vgl. /4/. Demnach lag die Belastung im März 2011 bei < Kfz/24 h. Dieser Wert wurde mit einem Faktor von 1,079 gemäß /5/ auf das Jahr 2025 hochgerechnet. Damit ergibt sich für das Jahr 2025 eine durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke von ca Kfz/24h. Die Verkehrsverteilung auf die Zeiträume Tag und Nacht wird für die K 51 anhand der Faktoren für die Straßengattung "Landes-/Kreis- und Gemeindeverbindungsstraßen" gemäß Tabelle 3 der RLS-90 umgelegt. Für die Lkw-Anteile tags und nachts geben die RLS-90 hilfsweise Werte an, falls keine projektbezogenen Daten vorliegen. Diese Standardwerte der RLS-90 für Lkw-Anteile der Straßengattung "Landes-/Kreis- und Gemeindeverbindungsstraßen" gemäß Tabelle 3 der RLS-90 betragen 20 % tags und 10% nachts. Zähldaten aus 2011 (vgl. /4/) zeigen, dass der Anteil des Schwerverkehrs inkl. Bussen unter 10% liegt. Zur Tag-Nacht-Verteilung der Lkw liegen keine Daten vor. Im Sinne eines "worst case"- Ansatzes wird nachfolgend davon ausgegangen, dass tags und nachts der Lkw-Anteil maximal 10% beträgt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit der K 51 wechselt auf der Höhe des Plangebietes von 50 km/h (für Pkw und Lkw) auf 100 /km/h für Pkw bzw. 80 km/h für Lkw. Für das nachfolgend eingesetzte vereinfachte Rechenverfahren der RLS-90 für "Lange gerade Fahrstreifen", wird nachfolgend von der höheren Geschwindigkeit ausgegangen, so dass die Ergebnisse "auf der sicheren Seite" liegen. Damit ergeben sich für die K 51 folgende Emissionspegel: L me,t, L me,n Emissionspegel am Tag (6-22 Uhr), Emissionspegel in der Nacht (22-6 Uhr) Straßenabschnitt DTV M T M N p T p N v Pkw/Lkw D StrO L m,e,t L m,e,n Kfz/24h Kfz/h Kfz/h % % km/h db(a) db(a) db(a) K / ,1 55,3 Tabelle 1 Ausgangsdaten und Emissionspegel tags/nachts für die K 51 (Prognose 2025) Für die A 63 werden die Verkehrszahlen (maßgebende stündliche Verkehrsstärke tags und nachts sowie Lkw-Anteile tags und nachts) der Langzeitzählstelle Marienborn für 2010 /3/ zugrunde gelegt und 1 Vgl. RLS-90, Nr Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"5//9

6 anhand von /5/ mit einem Faktor von 1,11 auf das Jahr 2025 fortgeschrieben. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wird entsprechend einer Bestandsaufnahme im Juli 2012 angesetzt. Damit ergeben sich für die A 63 für das Jahr 2025 folgende Verkehrszahlen und Emissionspegel: L me,t, L me,n Emissionspegel am Tag (6-22 Uhr), Emissionspegel in der Nacht (22-6 Uhr) Straßenabschnitt M T M N p T p N v Pkw/Lkw D StrO L m,e,t L m,e,n Kfz/h Kfz/h % % km/h db(a) db(a) db(a) A 63 (Abschnitt Marienborn) / ,3 69,1 Tabelle 2 Ausgangsdaten und Emissionspegel L m,e, tags/nachts für die A 63 (Prognose 2025) Die Emissionspegel L me,t und L me,n für tags und nachts in Tabelle 1 und Tabelle 2 beziehen sich auf einen seitlichen Abstand von 25 m zur Straßenachse bei freier Schallausbreitung. 5 Bestimmung und Beurteilung der Geräuschimmissionen Die Ermittlung der Geräuschimmissionen erfolgt ebenfalls anhand des Berechnungsverfahrens für "Lange gerade Fahrstreifen" der RLS-90. Dies bedeutet, dass einheitlich die zuvor erläuterten oberen Ansätze für die Geräuschemissionen der K 51 und der A 63 zum Tragen kommen. Pegelmindernde Abschirmungen auf dem Ausbreitungsweg (bspw. durch die Tieflage der A 63 und die zwischen dem Plangebiet und der A 63 befindliche Bebauung) werden nicht eingerechnet, so dass die Ergebnisse auf der sicheren Seite liegen. Am jeweils nächstgelegenen Rand der Baufenster zur Straße das heißt in 27 m Abstand zur Fahrbahnachse der K 51 bzw. in 335 m Abstand zur Fahrbahnachse der A 63 - ergeben sich im Plangebiet folgende Beurteilungspegel für die Geräuscheinwirkungen von der jeweiligen Straße: Immissionsort IO am Rand des Plangebietes Beurteilungspegel tags (6-22 Uhr) Beurteilungspegel nachts (22-6 Uhr) IO in 27 m Abstand zur K 51 64,3 55,5 IO in 335 m Abstand zur A 63 58,6 52,4 Gesamt 65,3 57,2 Tabelle 3 Beurteilungspegel tags/nachts von der K 51 bzw. der A 63 am nächstgelegenen Rand des Baufensters in x m Abstand zur Fahrbahnachse Die schalltechnischen Orientierungswerte für Verkehrslärm in Gewerbegebieten von 65 db(a) tags und 55 db(a) werden bei getrennter Betrachtung der beiden Straßen nahezu eingehalten. Lediglich im Nahbereich der K 51 ist nachts eine Überschreitung < 1 db(a) zu verzeichnen. Wird die Baugrenze geringfügig (um ca. 3 m) von der K 51 zurückgenommen, hält der Beurteilungspegel von der K 51 auch nachts den schalltechnischen Orientierungswert ein. Die Überlagerung der Beurteilungspegel von den beiden Straßen zu einem Gesamtbeurteilungspegel stellt wiederum eine Maximalbetrachtung dar, da dieser Wert nur in der Südwestecke der überbaubaren Fläche im Plangebiet (wo sowohl der Abstand zur K 51 als auch der Abstand zur A 63 minimal ist) auftreten kann. Der Gesamtbeurteilungspegel hält mit maximal 65,3 db(a) tags den Orientierungswert ein. Nachts beträgt der Beurteilungspegel maximal 57,2 db(a) und überschreitet der schalltechnischen Orientierungswert im ungünstigsten Fall um bis zu 2 db(a). Die nutzungsspezifischen Immissionsgrenzwerte der 16. BImSchV von 69 db(a) tags bzw. 59 db(a) nachts werden tags und nachts unterschritten. Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"6//9

7 6 Diskussion von Schallschutzmaßnahmen Aufgrund der Überschreitungen des schalltechnischen Orientierungswertes durch die Gesamtbelastung im Nachtzeitraum ist zu überlegen, ob Schallschutzmaßnahmen erforderlich sind. Dies ist nur dann der Fall, wenn im Nachtzeitraum ein (erhöhtes) Schutzbedürfnis vorliegt, bspw. betriebsbezogene Wohnungen mit Aufenthaltsräumen im Sinne der DIN 4109 (insbesondere Schlafräume) im Plangebiet errichtet werden. In diesem Fall ist der Schutz der Innenräume sicherzustellen. Hierzu reicht es aus, zum Schlafen genutzte Räume mit den Fenstern in Richtung Nordwesten (also auf die von der A 63 abgewandte Gebäudeseite) oder nach Nordosten (auf die von der K 51 abgewandte Gebäudeseite) zu orientieren, da in diesem Fällen jeweils mindestens eine der beiden Straße durch das Gebäude "ausgeblendet" wird. Sofern die o.g. Grundrissorientierung nicht vorgenommen wird, können alternativ passive Schallschutzmaßnahmen zum Schutz gegen Außenlärm gemäß Kapitel 5 der DIN 4109 vom November 1989 (vgl. /10/) auf der Grundlage des Lärmpegelbereichs IV gemäß Tabelle 8 und Tabelle 9 der DIN 4109 (Tabelle 4, Seite 7 und Tabelle 5, Seite 8) vorgenommen werden. Damit sind - gemäß den Vorgaben der DIN die Straßenverkehrsgeräusche durch die o.g. Straßen sowie die in Gewerbegebieten gemäß TA Lärm 2 zulässigen Gewerbelärmeinwirkungen berücksichtigt. 1 Spalte Zeile Lärmpegelbereich "Maßgeblicher Außenlärmpegel" Bettenräume in Krankenanstalten und Sanatorien Aufenthaltsräume in Wohnungen, Übernachtungsräume in Beherbergungs-stätten, Unterrichts-räume und ähnliches Büroräume 1 und ähnliches db(a) erf. R w,res des Außenbauteils in db 1 I bis II 56 bis III 61 bis IV 66 bis V 71 bis VI 76 bis VII > An Außenbauteile von Räumen, bei denen der eindringende Außenlärm aufgrund der in den Räumen ausgeübten Tätigkeiten nur einen untergeordneten Beitrag zum Innenraumpegel leistet, werden keine Anforderungen gestellt. 2 Die Anforderungen sind hier aufgrund der örtlichen Gegebenheiten festzulegen. Tabelle 4 (=Tabelle 8, DIN 4109) Anforderungen an die Luftschalldämmung von Außenbauteilen 2 Vgl. Sechste Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm - TA Lärm) vom 26. August Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"7//9

8 Spalte Zeile 1 S (W+F) / S G 2,5 2,0 1,6 1,3 1,0 0,8 0,6 0,5 0,4 2 Korrektur S (W+F): Gesamtfläche des Außenbauteils eines Aufenthaltsraums in m 2 S G: Grundfläche eines Aufenthaltsraumes in m 2 Tabelle 5 (=Tabelle 9, DIN 4109): Korrekturwerte für das erforderliche resultierende Schalldämm-Maß nach Tabelle 8, DIN 4109 in Abhängigkeit vom Verhältnis S (W+F) / S G Das erforderliche bewertete Schalldämm-Maß erf. R w,res der Außenbauteile gemäß Tabelle 8 DIN 4109 ist in Abhängigkeit von der Gebäudegeometrie gemäß Tabelle 9 der DIN 4109 abzumindern oder zu erhöhen, so dass die endgültigen Anforderungen an die Luftschalldämmung der Außenbauteile erst bei der Objektplanung festgelegt werden können. Sofern zum Schlafen genutzte Räume mit Fenstern zur K 51 oder zur A 63 orientiert werden, ist zu empfehlen, diese mit schallgedämmten Lüfter auszustatten, die die Anforderungen an Luftschalldämmung der Außenbauteile für den Lärmpegelbereich IV erfüllen, da Schallschutzfenster nur im geschlossenen Zustand wirksam sind. 7 Fazit Eine überschlägige Prognose der Straßenverkehrsgeräusche im Plangebiet von der K 51 und der A 63 hat ergeben, dass eine Überschreitung der nutzungsspezifischen schalltechnischen Orientierungswerte für Verkehrslärm im Nachtzeitraum im Nahbereich der K 51 nicht ausgeschlossen werden kann. Um schutzbedürftige Aufenthaltsräume in Gebäuden, die im Nachtzeitraum genutzt werden, entsprechend zu schützen, wird daher empfohlen, diese mit den Fenstern zu der von der K 51 bzw. der A 63 abgewandten Gebäudeseite zu orientieren, so dass die Geräuscheinwirkungen durch die Eigenabschirmung des Gebäudes gemindert werden. Andernfalls sind passive Schallschutzmaßnahmen zum Schutz gegen Außenlärm gemäß Kapitel 5 der DIN 4109 vom November 1989 auf der Grundlage des Lärmpegelbereichs IV vorzusehen. Erarbeitet im Juli 2012 durch Ingenieurgesellschaft für Immissionsschutz, Schalltechnik und Umweltberatung mbh Dipl.-Phys. Wilburg Gusy Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"8//9

9 Anlagen: 1. Berechnungsblatt für die Straßenverkehrsgeräusche von der K 51 an der nächstgelegenen Baugrenze in Plangebiet (in 27 m Abstand zur Fahrbahnachse) 2. Berechnungsblatt für die Straßenverkehrsgeräusche von der A 63 an der nächstgelegenen Baugrenze in Plangebiet (in 335 m Abstand zur Fahrbahnachse) Klein-Winterheim Schalltechn. Stellungnahme zum B-Plan "Am Berg II 2. Änderung u. Ergänzung vom 16. Aug. 2011"9//9

10 Klein-Winternheim, B-Plan "Am Berg II, 2. Änd. u. Erg. vom " Verfahren für "Lange gerade Fahrstreifen" Ermittlung der Straßenverkehrsgeräusche Name der Straße: K 51 (p=10%) IO in 27 m zur Fb-Achse Verkehrszahlen : 7000 Kfz/24h tags nachts tags nachts M 0,060 0,008 M (Kfz/h) p (% Lkw) 10,0 10,0 L m(25) 66,1 57,4 db(a) Geschwindigkeit Kfz : Pkw 100 km/h, Lkw 80 km/h D V -0,1-0,1 db(a) Straßenoberfläche : Asphaltbeton 0/11 ohne Splittung D StrO -2,0-2,0 db(a) Steigung : 0,0 % D Stg 0,0 0,0 db(a) L m,e tags: 64,1 db(a) nachts: 55,3 db(a) Höhe der Straße : 0,00 m Höhe Immissionsort : 6,00 m Geländehöhe an Straße : 0,00 m Geländehöhe am Immissionsort : 0,00 m Abstand der Fahrspuren : 3,50 m Entfernung Straße-Immissionsort : 27,00 m Korrektur Geländehöhe : 0,00 m Berechnungsprotokoll nahegelegene Fahrspur entfernte Fahrspur s : 25,84 m : 29,27 m Entfernungskorrektur : 1,41 db(a) : 0,84 db(a) hm (mittlere Höhe Immission-Emission) : 3,25 m : 3,25 m Bodenabsorption : -0,81 db(a) : -1,14 db(a) Pegel L r tags: 64,3 db(a) nachts: 55,5 db(a) ISU GmbH Am Tower Bitburg Tel. (06561) SoundPLAN 7.1

11 Klein-Winternheim, B-Plan "Am Berg II, 2. Änd. u. Erg. vom " Verfahren für "Lange gerade Fahrstreifen" Ermittlung der Straßenverkehrsgeräusche Name der Straße: A63 KL-W AB IO in 335 m zur Fb-Achse Verkehrszahlen : tags nachts tags nachts M (Kfz/h) M (Pkw/h) M (Lkw/h) p (Lkw/h) 8,0 16,0 L m(25) 75,4 69,8 db(a) Geschwindigkeit Kfz : Pkw 130 km/h, Lkw 80 km/h D V 2,0 1,4 db(a) Straßenoberfläche : Asphaltbeton 0/11 ohne Splittung D StrO -2,0-2,0 db(a) Steigung : 0,0 % D Stg 0,0 0,0 db(a) L m,e tags: 75,3 db(a) nachts: 69,1 db(a) Höhe der Straße : 0,00 m Höhe Immissionsort : 6,00 m Geländehöhe an Straße : 0,00 m Geländehöhe am Immissionsort : 0,00 m Abstand der Fahrspuren : 10,00 m Entfernung Straße-Immissionsort : 335,00 m Korrektur Geländehöhe : 0,00 m Berechnungsprotokoll nahegelegene Fahrspur entfernte Fahrspur s : 330,05 m : 340,04 m Entfernungskorrektur : -12,01 db(a) : -12,21 db(a) hm (mittlere Höhe Immission-Emission) : 3,25 m : 3,25 m Bodenabsorption : -4,60 db(a) : -4,61 db(a) Pegel L r tags: 58,6 db(a) nachts: 52,4 db(a) ISU GmbH Am Tower Bitburg Tel. (06561) SoundPLAN 7.1

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Nordspange / Willy-Brandt-Anlage Bürgerinformationsveranstaltung vom 14. Dezember 2011 Schalltechnische Untersuchung FRITZ Beratende Ingenieure VBI, Einhausen Projekt Nr. 05209 Dipl.-Phys. Peter

Mehr

Richard Möbus G U T A C H T E N G / 1 3

Richard Möbus G U T A C H T E N G / 1 3 Richard Möbus Lessingstraße 17 A Sachverständiger für Schallschutz 65189 Wiesbaden Dipl.- Ing. Physik. Technik Telefon 0611/505 85 28 Telefax 0611/505 85 30 moebus@der-akustiker.de G U T A C H T E N 2

Mehr

Berechnung von Tag- / Nacht-Lärmkarten im Bereich des Bebauungsplans Nr. 209 der Stadt Sankt Augustin

Berechnung von Tag- / Nacht-Lärmkarten im Bereich des Bebauungsplans Nr. 209 der Stadt Sankt Augustin Kramer Schalltechnik GmbH Otto-von-Guericke-Str. 8 D-53757 Sankt Augustin Stadtverwaltung 53754 Sankt Augustin Ihr Zeichen: AUF15-447 Projekt-Nr.: 15 02 030/01 Datum: 29.10.2015 Seite: 1 von 11 Ihr Ansprechpartner:

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Berechnung Außenlärmpegel; 4. Änderung Bebauungsplan Nr. 26b, Schwarzenbek Schalltechnische Untersuchung für die Gärtnerei Scheumann Lauenburger Straße 2a 21493 Schwarzenbek Projektnummer: 13-038 Stand:

Mehr

Messbericht Nr. 3512

Messbericht Nr. 3512 Schalltechnisches Büro Pfeifer + Schällig GbR Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Eingetragen in die Liste der Nachweis- Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN Bebauungsplan S 91 BI2a Uckendorfer Straße, Troisdorf

SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN Bebauungsplan S 91 BI2a Uckendorfer Straße, Troisdorf sc A6158 160517 sgut-1 Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Cramer, Durchwahl: -12 17.05.2016 SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN Bebauungsplan S 91 BI2a Uckendorfer Straße, Auftraggeber: Planung: Projekt-Nr.: Untersuchung

Mehr

Schalltechnische Berechnung

Schalltechnische Berechnung Schalltechnische Berechnung Bebauungsplan Nr. 7.07 Westerender Straße Gemeinde Südbrookmerland - Verkehrslärm - Auftragsnummer: 0 Verkehrslärm Bebauungsplan Nr. 7.07 Westerender Straße, Gemeinde Südbrookmerland

Mehr

Fachmarktzentrum Falder Bürrig

Fachmarktzentrum Falder Bürrig Seite 1 Fachmarktzentrum Falder Bürrig Beurteilung der Verkehrslärmzunahme am Wohnhaus Gutenbergstr. 15 (Westseite) Rahmenbedingungen und Ansätze: Lageplan Wohnhaus Gutenbergstr. 15 Die Verkehrslärmimmissionen

Mehr

Stadt Friesoythe. Immissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 231 Mückenkamp. Verkehrslärm

Stadt Friesoythe. Immissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 231 Mückenkamp. Verkehrslärm Stadt Friesoythe Immissionsprognose zum Bebauungsplan Nr. 231 Mückenkamp Verkehrslärm Auftragsnummer: 15024 INHALT 1 AUFTRAGGEBER... 3 2 GRUNDLAGEN DER PLANAUFSTELLUNG... 3 3 BEURTEILUNGSGRUNDLAGEN...

Mehr

Bauphysik 5. Gutachten zum Schallimmissionsschutz. Wohnpark St. Meinrad mit Ärztehaus in Radolfzell

Bauphysik 5. Gutachten zum Schallimmissionsschutz. Wohnpark St. Meinrad mit Ärztehaus in Radolfzell Gutachten zum Schallimmissionsschutz Objekt: Auftraggeber: Wohnpark St. Meinrad mit Ärztehaus in Radolfzell BHS Städtebau Bodensee/Hegau GmbH Benediktinerplatz 8 78467 Konstanz Bauphysik 5! "#$ % & ' (

Mehr

Bebauungsplan Storchenäcker in Großvillars

Bebauungsplan Storchenäcker in Großvillars Bebauungsplan Storchenäcker in Großvillars Schalltechnisches Gutachten Speyer November 2011 Bebauungsplan Storchenäcker in Großvillars Schalltechnisches Gutachten Bearbeiter Dr.-Ing. Frank Gericke Dipl.-Ing.

Mehr

Schallgutachten. für den Straßenverkehrslärm der Hauptstraße (K 114) im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 17 in Niebüll

Schallgutachten. für den Straßenverkehrslärm der Hauptstraße (K 114) im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 17 in Niebüll Hörn 17 24631 Langwedel Tel.: 04329 / 220 Fax.: 04329 / 92913 info@schallschutznord.de Schallgutachten für den Straßenverkehrslärm der Hauptstraße (K 114) im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 17 in Niebüll

Mehr

Schwielowseestraße, Schwielowsee SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG ZU DEM BEBAUUNGSPLAN SCHWIELOWSEESTR. 70/72, 86/88. Bericht Nr.

Schwielowseestraße, Schwielowsee SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG ZU DEM BEBAUUNGSPLAN SCHWIELOWSEESTR. 70/72, 86/88. Bericht Nr. acouplan Ingenieurbüro für Akustik, Schallschutz und Schwingungstechnik Schwielowseestraße, 1 Schwielowsee SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG ZU DEM BEBAUUNGSPLAN SCHWIELOWSEESTR. 70/72, 86/88 Bericht Nr. B1934_5

Mehr

AB CDEB D F D D D D D D

AB CDEB D F D D D D D D AB CDB D FD DDDDD Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Straßenverkehrslärm Objekt Standorterweiterung Deutsches Rotes Kreuz Blutspendedienst West ggmbh Feithstraße 180-186 58097 Hagen Bauherr

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan "Hamlar - Unterfeld" der Gemeinde Asbach-Bäumenheim - Planbedingter Verkehrslärm

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Hamlar - Unterfeld der Gemeinde Asbach-Bäumenheim - Planbedingter Verkehrslärm Immissionsschutz Erschütterungsuntersuchung Bau- und Raumakustik Industrie- und Arbeitslärm Geruchsbewertung BImSchG-Messstelle nach 26, 29b für Emissionen und Immissionen von Lärm und Erschütterungen

Mehr

Stellungnahme. Berücksichtigung der Belange des Lärmschutzes. Bebauungsplan Nr. II/2/19.05 Wohnen an der Stiftsfreiheit. Datum:

Stellungnahme. Berücksichtigung der Belange des Lärmschutzes. Bebauungsplan Nr. II/2/19.05 Wohnen an der Stiftsfreiheit. Datum: Stellungnahme zur Berücksichtigung der Belange des Lärmschutzes im Rahmen des Bebauungsplan Nr. II/2/19.05 Wohnen an der Stiftsfreiheit Datum: 18.07.2014 Stadtplanung Architektur Immissionsschutz Dipl.-lng.

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Bodestraße 1.Änderung in Bad Nauheim. Entwurf

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Bodestraße 1.Änderung in Bad Nauheim. Entwurf Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Bodestraße 1.Änderung in Bad Nauheim Entwurf im Auftrag der Stadt Bad Nauheim Fachbereich Stadtentwicklung Parkstraße 36-38, 61231 Bad Nauheim Bericht-Nr.:

Mehr

S t a d e c k e n - E l s h e i m, A n d e r S t e i g 2 2 A - L E r r i c h t u n g v o n s e c h s D o p p e l h ä u s e r n

S t a d e c k e n - E l s h e i m, A n d e r S t e i g 2 2 A - L E r r i c h t u n g v o n s e c h s D o p p e l h ä u s e r n Richard Möbus Lessingstraße 17 A Sachverständiger für Schallschutz 65189 Wiesbaden Dipl.- Ing. Physik. Technik Telefon 0611/505 85 28 Telefax 0611/505 85 30 moebus@der-akustiker.de G U T A C H T E N 2

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Plangebiet Wilhelmstraße 2-6 in Elmshorn

Schalltechnische Untersuchung zum Plangebiet Wilhelmstraße 2-6 in Elmshorn Auftraggeber: NCC Deutschland GmbH Büro Hamburg Moorfuhrtweg 17 22301 Hamburg Auftragnehmer: 21.07.2015 Berichtsnummer: LK 2015.061.1 Auftraggeber: NCC Deutschland GmbH Büro Hamburg Moorfuhrtweg 17 22301

Mehr

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG. Bebauungsplan "Nördlich Faulbrunnenstraße", Landeshauptstadt Wiesbaden

SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG. Bebauungsplan Nördlich Faulbrunnenstraße, Landeshauptstadt Wiesbaden SCHALLTECHNISCHE UNTERSUCHUNG Bebauungsplan "Nördlich Faulbrunnenstraße", Landeshauptstadt Wiesbaden AUFTRAGGEBER: Markland Wiesbaden Ltd Kirchgasse 48 65183 Wiesbaden BEARBEITER: Dr. Frank Schaffner BERICHT

Mehr

Einwohnerversammlung im Goldenen Hahn - Messung / Beurteilung Straßenverkehrslärm B 174

Einwohnerversammlung im Goldenen Hahn - Messung / Beurteilung Straßenverkehrslärm B 174 Ermittlung und Beurteilung der Geräuschimmissionen in der Wohnnachbarschaft, verursacht durch den Straßenverkehr von der verlegten Bundesstraße 174 Zschopauer Straße im Abschnitt zwischen der Siedlung

Mehr

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Im Pfuhlfeld, Schweich. Inhaltsverzeichnis. 1 Aufgabenstellung... 3. 2 Unterlagen... 4

Schalltechnische Untersuchung B-Plan Im Pfuhlfeld, Schweich. Inhaltsverzeichnis. 1 Aufgabenstellung... 3. 2 Unterlagen... 4 Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Im Pfuhlfeld in Schweich Projekt 07-523 - 764/2-03. März 2010 Auftraggeber: Karl Heinz Wendel Bernardskreuz 4; 54338 Schweich Bearbeitung: Boxleitner, Beratende

Mehr

Tabelle: Orientierungswerte für Verkehrsgeräusche nach Beiblatt 1 DIN 18005, Teil 1 (Auszug)

Tabelle: Orientierungswerte für Verkehrsgeräusche nach Beiblatt 1 DIN 18005, Teil 1 (Auszug) 3.4 Beurteilung der Verkehrsgeräuschsituation nach DIN 18005 Beurteilungsgrundlage für Verkehrslärmimmissionen im Rahmen städtebaulicher Planungen ist die DIN 18005 Schallschutz im Städtebau. Die anzustrebenden

Mehr

Unterlage 11.1 Erläuterungsbericht einer schalltechnischen Untersuchung

Unterlage 11.1 Erläuterungsbericht einer schalltechnischen Untersuchung Unterlage 11.1 Erläuterungsbericht einer schalltechnischen Untersuchung B 1-2 Gliederung 1 Einleitung 2 Rechtliche Grundlagen 3 Schalltechnische Grundlagen 3.1 Berechnungs- und Bemessungsverfahren 3.2

Mehr

PWC Urweltfunde Umbau und Erweiterung der Verkehrsanlage. Feststellungsentwurf. - Schalltechnische Untersuchung -

PWC Urweltfunde Umbau und Erweiterung der Verkehrsanlage. Feststellungsentwurf. - Schalltechnische Untersuchung - Unterlage 17 BAB A 8 Karlsruhe München Streckenabschnitt Stuttgart Ulm Fahrtrichtung Ulm - Stuttgart Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg Regierungspräsidium Stuttgart BAB-km: 167+865-168+474 Nächster

Mehr

Schalltechnisches Gutachten, Sachstand zur frühzeitigen Beteiligung Stand:

Schalltechnisches Gutachten, Sachstand zur frühzeitigen Beteiligung Stand: Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan, Sachstand zur frühzeitigen Beteiligung Seite 1 Weinheim, Bebauungsplan 1/03-16 für den Bereich Allmendäcker südlich der Liegnitzer Straße Schalltechnisches

Mehr

I N G E N I E U R E BERATUNG PLANUNG PRÜFUNG FORSCHUNG

I N G E N I E U R E BERATUNG PLANUNG PRÜFUNG FORSCHUNG BERATUNG PLANUNG PRÜFUNG FORSCHUNG RAUMAKUSTIK TONTECHNIK BAUPHYSIK SCHALLSCHUTZ VMPA MESSSTELLE NACH DIN 4109 IMMISSIONSSCHUTZ NACH 26, 28 BUNDES-IMMISSIONSSCHUTZGESETZ Lichtenweg 15 51465 Bergisch Gladbach

Mehr

SCHALLTECHNISCHES PROGNOSEGUTACHTEN 9. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 10 "Im Grunde" in Netphen Dreis-Tiefenbach

SCHALLTECHNISCHES PROGNOSEGUTACHTEN 9. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 10 Im Grunde in Netphen Dreis-Tiefenbach sc A5611 1104 sgut-1 Ansprechpartner: Dipl.-Wirt.-Ing. Penkalla, Durchwahl: -13 04.01.16 SCHALLTECHNISCHES PROGNOSEGUTACHTEN 9. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 10 "Im Grunde" in Netphen Dreis-Tiefenbach

Mehr

schädlicher Umwelteinwirkungen im Sinne des BImSchG dar] werden ebenfalls um bis zu 6 db überschritten.

schädlicher Umwelteinwirkungen im Sinne des BImSchG dar] werden ebenfalls um bis zu 6 db überschritten. Seite 35 zur Stellungnahme P 16053 GSA Ziegelmeyer GmbH 6. BEURTEILUNG DER UNTERSUCHUNGSERGEBNISSE Die Berechnungen für die Tageszeit zeigen, dass in Höhe der, das Plangebiet südlich tangierenden L 3008

Mehr

Schalltechnische Untersuchung Bebauungsplan Haupt / Urbanstraße Stadt Gerlingen

Schalltechnische Untersuchung Bebauungsplan Haupt / Urbanstraße Stadt Gerlingen Bebauungsplan Haupt / Urbanstraße Stadt Gerlingen INGENIEURBÜRO FÜR UMWELTAKUSTIK Projekt: 1304/1 26. August 2014 Auftraggeber: Stadt Gerlingen Stadtbauamt Rathausplatz 1 70839 Gerlingen Bearbeitung: Dipl.

Mehr

Lärmuntersuchung. Grönwohld B-Plan 10

Lärmuntersuchung. Grönwohld B-Plan 10 Lärmuntersuchung Grönwohld B-Plan 10 Auftraggeber: Amt Trittau Europaplatz 5 22946 Trittau 20. September 2016 Büro für Bauphysik Dipl.-Phys. Karsten Hochfeldt Allensteiner Weg 92a 24161 Altenholz Tel.:

Mehr

S a a r l o u i s Schalltechnische Untersuchung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Marienhof Metzer Straße" in der Kreisstadt Saarlouis

S a a r l o u i s Schalltechnische Untersuchung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Marienhof Metzer Straße in der Kreisstadt Saarlouis S a a r l o u i s Schalltechnische Untersuchung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Marienhof Metzer Straße" in der Kreisstadt Saarlouis Am Tower 14 54634 Bitburg / Flugplatz Telefon 061/9449-01 Telefax

Mehr

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz Weißenburg 29 26871

Mehr

SCHALLTECHNISCHES PLANUNGSGUTACHTEN Bebauungsplan Nr. 41/4, Siegburg

SCHALLTECHNISCHES PLANUNGSGUTACHTEN Bebauungsplan Nr. 41/4, Siegburg wi A2004 130222 sgut-1 Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Cramer, Durchwahl: -12 22.02.2013 SCHALLTECHNISCHES PLANUNGSGUTACHTEN Bebauungsplan Nr. 41/4, Siegburg Projekt: Untersuchung und Bewertung der Geräuschimmissionen

Mehr

BNr H Gutachtlicher Bericht auf der Grundlage von Planunterlagen und Geräuschimmissions-Berechnungen nach DIN

BNr H Gutachtlicher Bericht auf der Grundlage von Planunterlagen und Geräuschimmissions-Berechnungen nach DIN ÄNDERUNG B-PLAN 4.0 'ALTE KÖLNISCHE STRASSE NEUBAU VON WOHNHÄUSERN AN DER DÜSSELER STRASSE IN 42489 WÜLFRATH GERÄUSCHIMMISSIONS-UNTERSUCHUNG NACH DIN 18005 'SCHALLSCHUTZ IM STÄDTEBAU' BNr. 6635-2 H 2015

Mehr

Bebauungsplan Nr 1 35 ba Kulturforum SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN ZUR VERKEHRSLÄRMBELASTUNG. Berlin Mitte. Bericht Nr.: B2104_1

Bebauungsplan Nr 1 35 ba Kulturforum SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN ZUR VERKEHRSLÄRMBELASTUNG. Berlin Mitte. Bericht Nr.: B2104_1 acouplan Ingenieurbüro für Akustik, Schallschutz und Schwingungstechnik Bebauungsplan Nr 1 35 ba Kulturforum SCHALLTECHNISCHES GUTACHTEN ZUR VERKEHRSLÄRMBELASTUNG Berlin Mitte Bericht Nr.: B2104_1 Auftraggeber:

Mehr

Schalltechnische Immissionsprognose. zur Verkehrsentwicklung in der Frankenstraße, im Zuge der. Aufstellung des Bebauungsplanes In den Weiden,

Schalltechnische Immissionsprognose. zur Verkehrsentwicklung in der Frankenstraße, im Zuge der. Aufstellung des Bebauungsplanes In den Weiden, Schalltechnische Immissionsprognose zur Verkehrsentwicklung in der Frankenstraße, im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplanes In den Weiden, Ockenheim Schalltechnische Immissionsprognose zur Verkehrsentwicklung

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zur 6. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7A der Stadt Kaltenkirchen -Verkehrslärm-

Schalltechnische Untersuchung zur 6. Änderung des Bebauungsplans Nr. 7A der Stadt Kaltenkirchen -Verkehrslärm- Beratendes Ingenieurbüro für Akustik, Luftreinhaltung und Immissionsschutz Bekannt gegebene Messstelle nach 29b BImSchG (Geräuschmessungen) Schalltechnische Untersuchung zur 6. Änderung des Bebauungsplans

Mehr

Schalltechnische Stellungnahme Rahmen der Bauleitplanung: Vorhabenbezogener Bebau Nr. 80 Birkenweg / Auriche

Schalltechnische Stellungnahme Rahmen der Bauleitplanung: Vorhabenbezogener Bebau Nr. 80 Birkenweg / Auriche Schalltechnische Stellungnahme im Rahmen der Bauleitplanung: Vorhabenbezogener Bebau uungsplan Nr. 80 Birkenweg / Auriche er Straße in Esens / Verkehrslärm Bericht-Nr.: 3785-16-L1 Ingenieurbüro für Energietechnik

Mehr

anbei erhalten Sie die Stellungnahme zur Änderung des Flächennutzungsplans in Eberhardzell-Füramoos vom

anbei erhalten Sie die Stellungnahme zur Änderung des Flächennutzungsplans in Eberhardzell-Füramoos vom H E I N E + J U D S c h l o ß s t r a ß e 5 6 7 0 1 7 6 S t u t t g a r t Stadt Biberach, Stadtplanungsamt Museumstraße 2 88100 Biberach Per Mail Stuttgart, 22. November 2016 Änderung des Flächennutzungsplans

Mehr

Stadt Bad Iburg. Bebauungsplan Gewerbegebiet Münsterstraße. Fachbeitrag Schallschutz (Verkehr)

Stadt Bad Iburg. Bebauungsplan Gewerbegebiet Münsterstraße. Fachbeitrag Schallschutz (Verkehr) Bebauungsplan Gewerbegebiet Münsterstraße Fachbeitrag Schallschutz (Verkehr) Auftraggeber: Heinr. Möllering & Comp. Bauunternehmen GmbH & Co. KG Bielefelder Straße 28 4186 Bad Iburg Auftragnehmer: RP Schalltechnik

Mehr

Schallgutachten. - nach DIN Aufstellung des B-Planes Nr. 24 Königsberger Straße Süd Gemeinde Schacht-Audorf Schalltechnisches Gutachten

Schallgutachten. - nach DIN Aufstellung des B-Planes Nr. 24 Königsberger Straße Süd Gemeinde Schacht-Audorf Schalltechnisches Gutachten Schallgutachten - nach DIN 18005 - Aufstellung des B-Planes Gutachten Nr. (574) 1 2 08 15 vom 25.08.2015 Schallgutachten im Auftrag des Amtes Eiderkanal Frau Jördis Behnke Schulstraße 36 24783 Osterrönfeld

Mehr

SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE

SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE Bau- und Raumakustik, Lärmbekämpfung SCHALLSCHUTZBÜRO ULRICH DIETE OT Bitterfeld Postfach 1542 D-06735 Bitterfeld-Wolfen Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Akustik e.v.

Mehr

VORUNTERSUCHUNG ZUR MÖGLICHEN AUFSTELLUNG EINES BEBAUUNGSPLANES BORNTAL ERFURT

VORUNTERSUCHUNG ZUR MÖGLICHEN AUFSTELLUNG EINES BEBAUUNGSPLANES BORNTAL ERFURT ITA INGENIEURGESELLSCHAFT FÜR Ahornallee 1, 99428 Weimar Telefon 03643 2447-0, Telefax 03643 2447-17 E-Mail ita @ ita-weimar.de, Internet http://www.ita-weimar.de VORUNTERSUCHUNG ZUR MÖGLICHEN AUFSTELLUNG

Mehr

Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes Seite 1 von 6 Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes Vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1036) --------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Nationale Vorschriften: Bundes-Immissionsschutzgesetz, Rechtsverordnungen und Richtlinien zum Lärmschutz an Straßen

Nationale Vorschriften: Bundes-Immissionsschutzgesetz, Rechtsverordnungen und Richtlinien zum Lärmschutz an Straßen Lärmarme Straßenbeläge innerorts Nationale Vorschriften: Bundes-Immissionsschutzgesetz, Rechtsverordnungen und Richtlinien zum Lärmschutz an Straßen 1 Inhalt 1. BImSchG 2. Verkehrslärmschutzverordnung

Mehr

Im Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV)

Im Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV) Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verkehrslärmschutzverordnung - 16. BImSchV) vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1036) Auf Grund des 43 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung EBB INGENIEURGESELLSCHAFT mbh Schalltechnische Untersuchung Gemeinde Obertraubling Bebauungsplan Oberhinkofen Dorfbreite II Vorhabensträger: Verfasser: Fa. Schmalzl Massivhaus GmbH & Co.KG Pfälzerstr.

Mehr

Planfeststellung Grundhafter Ausbau der A 12 Unterlage 11.1 Km km Seite 1. Inhaltsverzeichnis

Planfeststellung Grundhafter Ausbau der A 12 Unterlage 11.1 Km km Seite 1. Inhaltsverzeichnis Km 1+142 km 17+425 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 2 2 Rechtliche Grundlagen... 2 3 Schalltechnische Grundlagen... 3 3.1 Berechnungs- und Bemessungsverfahren... 3 3.2 Bebauung... 3 3.3

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung Bebauungsplan Mühlwiesen-Erweiterung in Frickenhausen 5622 BS Ingenieure Straßenplanung Verkehrsplanung Schallimmissionsschutz Projekt: Schallimmissionsprognose für den Bebauungsplan

Mehr

Verkehrslärmschutzverordnung

Verkehrslärmschutzverordnung Sechzehnte Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes () vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1036, BGBl. III 2129-8-1-16) zuletzt geändert am 25. September 1990 durch das Sechste Überleitungsgesetz

Mehr

Schalltechnische Untersuchung. Bebauungsplan Am Kohlrain in Tübingen. Auftraggeber:

Schalltechnische Untersuchung. Bebauungsplan Am Kohlrain in Tübingen. Auftraggeber: Schalltechnische Untersuchung Bebauungsplan Am Kohlrain in Tübingen Auftraggeber: Universitätsstadt Tübingen Fachabteilung Stadtplanung Friedrichstraße 21 72074 Tübingen Bearbeiter: Dipl.-Ing. (FH) Robert

Mehr

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz Weißenburg 29 26871

Mehr

Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten?

Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Wie versteht man die Tabellen zum Schallgutachten? Immissionen? Immission: Die Einwirkung von Schall auf einen Ort. Die lokale physikalische Auswirkung

Mehr

GERÄUSCHIMMISSIONS-UNTERSUCHUNG NACH DIN 'SCHALLSCHUTZ IM STÄDTEBAU' IM RAHMEN DES BEBAUUNGSPLANGEBIETS IN BERGKAMEN-OBERADEN

GERÄUSCHIMMISSIONS-UNTERSUCHUNG NACH DIN 'SCHALLSCHUTZ IM STÄDTEBAU' IM RAHMEN DES BEBAUUNGSPLANGEBIETS IN BERGKAMEN-OBERADEN GERÄUSCHIMMISSIONS-UNTERSUCHUNG NACH DIN 18005 'SCHALLSCHUTZ IM STÄDTEBAU' IM RAHMEN DES BEBAUUNGSPLANGEBIETS IN BERGKAMEN-OBERADEN BNr. 6902-1 M 2015 Gutachtlicher Bericht auf der Grundlage von Planunterlagen

Mehr

Schalltechnische Untersuchung B Plan Auf der Kirth in Temmels. Inhaltsverzeichnis. 1 Aufgabenstellung Grundlagen... 4

Schalltechnische Untersuchung B Plan Auf der Kirth in Temmels. Inhaltsverzeichnis. 1 Aufgabenstellung Grundlagen... 4 Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Auf der Kirth der Ortsgemeinde Temmels Projekt 02/077.1-307/2 08. April 2005 Auftraggeber: Ortsgemeinde Habscheid über Verbandsgemeinde Prüm Tiergartenstraße

Mehr

Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm

Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm Gropiusplatz 10 D-70563 Stuttgart Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm Zur Einreichung beim Bebauungsplanverfahren im Auftrag der RVI GmbH Neue Weststadt Esslingen, Baublock C Projektleitung: Helmut

Mehr

Schalltechnischer Untersuchungsbericht

Schalltechnischer Untersuchungsbericht Seite 1 v. 17 Schalltechnischer Untersuchungsbericht Berechnung des Straßenverkehrslärms auf der öffentlichen Straße und Beurteilung der Geräuscheinwirkung auf das Bebauungsplangebiet Michael-Sattler-Grundschule,

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 11 in Diepholz

Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 11 in Diepholz Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 11 in 49356 Diepholz Messstelle nach 26 BImSchG für Geräusche und Erschütterungen Akkreditiertes Prüflaboratorium nach ISO/IEC 17025 Akkreditiert durch:

Mehr

Schalltechnischer Beitrag zum Variantenvergleich

Schalltechnischer Beitrag zum Variantenvergleich Unterlage 15.3 Schalltechnischer Beitrag zum Variantenvergleich - nachrichtlich - Planfeststellung Staatsstraße St 3308 Neubau der Ortsumgehung Karlstein Neubau von Anschluss St 3308 / AB 17 bis Anschluss

Mehr

Verkehrslärm. Grundlagen

Verkehrslärm. Grundlagen Verkehrslärm Bürgerdialog A 33 Nord Fachinformationsveranstaltung 18.11.2014 Grundlagen Dipl.-Ing. Manfred Ramm Neubau der A 33 von der A 1 (nördlich Osnabrück) bis zur A 33/B 51n (OU Belm) Bürgerdialog

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Schalltechnische Untersuchung im Rahmen des Verfahrens zur Errichtung einer Querung der K 40 über die Bahnstrecke 2992 in Rödinghausen Auftraggeber(in): Kreis Herford Der Landrat Immobilienmanagement Baumanagement

Mehr

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz Weißenburg 29 26871

Mehr

L 455, UMGEHUNG OFFSTEIN

L 455, UMGEHUNG OFFSTEIN Ergebnisse schalltechnischer Untersuchungen Seite 1 L 455, UMGEHUNG OFFSTEIN ERGEBNISSE SCHALLTECHNISCHER UNTERSUCHUNGEN ERLÄUTERUNGSBERICHT 1. Allgemeines Die vorliegende Neubaumaßnahme ist Teil der Ortsumgehung

Mehr

Ingenieurbüro Greiner

Ingenieurbüro Greiner Ingenieurbüro Greiner Technische Beratung für Schallschutz Ingenieurbüro Greiner GbR Otto-Wagner-Straße 2a 82110 Germering Ing.-Büro Greiner GbR Otto-Wagner-Str. 2a 82110 Germering Gemeinde Baar - Ebenhausen

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb von drei Windenergieanlagen nahe dem Bebauungsplan Nr. 11 in Heede

Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb von drei Windenergieanlagen nahe dem Bebauungsplan Nr. 11 in Heede Schalltechnisches Gutachten zum Betrieb von drei Windenergieanlagen nahe dem Bebauungsplan Nr. 11 in Heede Messstelle nach 26 BImSchG für Geräusche und Erschütterungen Akkreditiertes Prüflaboratorium nach

Mehr

Berechnungsunterlagen. A 27, PWC-Anlage Krelingen

Berechnungsunterlagen. A 27, PWC-Anlage Krelingen Unterlage 11.2 Berechnungsunterlagen für A 27, PWC-Anlage Krelingen Betr. km 1,660 in der Gemarkung Krelingen 11.2.1 Berechnung der Emissionspegel 11.2.1.1 Emissionspegel Straße 11.2.1.2 Emissionspegel

Mehr

Immissionsprognose Nr. 2678/IIb

Immissionsprognose Nr. 2678/IIb Schalltechnisches Büro Pfeifer + Schällig GbR Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Bekannt gegebene Messstelle nach Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

Schalltechnische Abschätzung

Schalltechnische Abschätzung Schalltechnische Abschätzung der durch den KFZ-Verkehr auf der Haupt-Erschließungsstraße eines möglichen Industrie-/Gewerbegebietes südlich der A 33 / östlich der Versmolder Straße der Stadt Dissen entstehenden

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan BF19 Castelnau Hochplateau in Trier

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan BF19 Castelnau Hochplateau in Trier Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan BF9 Castelnau Hochplateau in Trier im Auftrag der EGP GmbH, Albert-Camus-Allee, 54294 Trier Bericht-Nr.: P6-046/E3 vorgelegt von der FIRU GfI mbh Kaiserslautern

Mehr

Schallschutzgutachten

Schallschutzgutachten HOFFMANN LEICHTER Ingenieurgesellschaft Verkehrsplanung Straßenentwurf Straßenverkehrstechnik Immissionsschutz Projektsteuerung Schallschutzgutachten Berlin 25. Januar 2017 IMPRESSUM Titel...Schallschutzgutachten

Mehr

Immissionsschutz-Gutachten

Immissionsschutz-Gutachten Immissionsschutz-Gutachten Verkehrslärmgutachten zur Änderung des B-Plans Nr. 003 "Schulze Frenking" Auftraggeber Gemeinde Nottuln Stiftsplatz 7/8 48301 Nottuln Schallimmissionsprognose Nr. 05 1012 15

Mehr

Unterlage 11 - Schalltechnische Untersuchung. Inhaltsverzeichnis. Unterlage Erläuterungsbericht 1-6. Seite

Unterlage 11 - Schalltechnische Untersuchung. Inhaltsverzeichnis. Unterlage Erläuterungsbericht 1-6. Seite Seite 1 Unterlage 11 - Inhaltsverzeichnis Seite - Erläuterungsbericht 1-6 1. Aufgabenstellung 2. Verwendete Unterlagen 3. Grundlagen 4. Bearbeitungsablauf und Berechnungsgrundlagen 5. Zusammenfassung Anhang

Mehr

Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 117 Huntlosen westlich Westerburger Weg der Gemeinde Großenkneten

Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 117 Huntlosen westlich Westerburger Weg der Gemeinde Großenkneten Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 117 Huntlosen westlich Westerburger Weg der Gemeinde Großenkneten Messstelle nach 26 BImSchG für Geräusche und Erschütterungen Akkreditiertes Prüflaboratorium

Mehr

Seite 2 zur Geräuschimmissionsprognose P 15083

Seite 2 zur Geräuschimmissionsprognose P 15083 Seite 2 zur Geräuschimmissionsprognose P 15083 GSA Ziegelmeyer GmbH 1. SITUATION UND AUFGABENSTELLUNG Das Planungsbüro Stadt- und Objektplan Horrer betreibt für die Gemeinde Waldems die Aufstellung des

Mehr

Schalltechnische Untersuchung. Variantenvergleich A 39 Abschnitt 7

Schalltechnische Untersuchung. Variantenvergleich A 39 Abschnitt 7 INSTITUT FÜR UMWELT- SCHUTZ UND BAUPHYSIK VMPA anerkannte Schallschutzprüfstelle für Güteprüfungen nach DIN 4109 Messstelle nach 26 BImSchG Variantenvergleich A 39 Abschnitt 7 Bauvorhaben: BAB A 39 Abschnitt

Mehr

anbei erhalten Sie unseren oben genannten Bericht in einfacher Ausfertigung. Unsere Rechnung reichen wir Ihnen nach.

anbei erhalten Sie unseren oben genannten Bericht in einfacher Ausfertigung. Unsere Rechnung reichen wir Ihnen nach. Industrie Service Energie und Umwelt TÜV Rheinland Immissionsschutz und Energiesysteme GmbH D-51101 Köln Stadt Wiehl Herr Dresbach Postfach 1220 51656 Wiehl Akkreditierung der Zentralstelle der Länder

Mehr

Schalltechnischer Erläuterungsbericht. EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben

Schalltechnischer Erläuterungsbericht. EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben EVAG Erfurter Verkehrsbetriebe AG Am Urbicher Kreuz 20 99099 Erfurt Erweiterung Gleisschleife Bindersleben Mai 2015 Impressum Erstelldatum: 26.05.2015 letzte Änderung: 26.05.2015 Autor: Dipl.-Ing. Armin

Mehr

Immissionsgutachten Nr. 1537

Immissionsgutachten Nr. 1537 Winfried Steinert, Ing. grad. Büro für Schallschutz Beethovenstraße 16, 35606 Solms Tel.: 06442 / 927622 E-Mail: steinert-schallschutz@t-online.de Internet: steinert-schallschutz.de Solms, den 24.7.2015

Mehr

Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm

Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm Gropiusplatz 10 D-70563 Stuttgart Gutachterliche Stellungnahme zum Außenlärm Zur Einreichung beim Bebauungsplanverfahren im Auftrag der RVI GmbH Quelle: EMT Architektenpartnerschaft Neue Weststadt Esslingen,

Mehr

Schalltechnische Untersuchung

Schalltechnische Untersuchung Ingenieure Sachverständige Schalltechnische Untersuchung zur Aufstellung des Bebauungsplanes der Stadt Lengerich Nr. 38 "Kirchpatt", 1. Abschnitt Bericht Nr. 2465.1/01 - ENTWURFSFASSUNG Auftraggeber: WVG

Mehr

UNTERSUCHUNGSBERICHT

UNTERSUCHUNGSBERICHT Ingenieurbüro für Schall- und Wärmeschutz Wolfgang Rink Dipl.-Ing. Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz Postfach 31, 79275 Reute Schwarzwaldstraße 37, 79276 Reute Telefon (0 76 41) 40 78 Telefax

Mehr

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR AKUSTIK ARBEITSRING LÄRMBEKÄMPFUNG 'LÄRMSCHUTZ IN VERDICHTETEN INNENSTÄDTEN'

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR AKUSTIK ARBEITSRING LÄRMBEKÄMPFUNG 'LÄRMSCHUTZ IN VERDICHTETEN INNENSTÄDTEN' DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR AKUSTIK ARBEITSRING LÄRMBEKÄMPFUNG 'LÄRMSCHUTZ IN VERDICHTETEN INNENSTÄDTEN' BAULEITPLANUNG UND SCHALLSCHUTZ ERMITTELN - BEWERTEN - BEWÄLTIGEN GLIEDERUNG A SCHALLSCHUTZ IN DER

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum B-Plan Süderfeld III der Gemeinde Vögelsen (LK Lüneburg)

Schalltechnische Untersuchung zum B-Plan Süderfeld III der Gemeinde Vögelsen (LK Lüneburg) zum B-Plan Süderfeld III der Gemeinde Vögelsen (LK Lüneburg) Auftraggeber: Gemeinde Vögelsen Lüneburger Straße 8 21360 Vögelsen Projektnummer: LK 2016.141 Berichtsnummer: LK 2016.141.3 Berichtsstand: 11.07.2017

Mehr

Fachtagung Baurechtsnovelle & Schallschutz 20.Oktober 2017

Fachtagung Baurechtsnovelle & Schallschutz 20.Oktober 2017 Fachtagung Baurechtsnovelle & Schallschutz 20.Oktober 2017 Dipl.-Ing. (FH) Rüdiger Greiner Ingenieurbüro Greiner PartG mbb Otto-Wagner-Straße 2a 82110 Germering 089 / 89 55 60 33 0 info@ibgreiner.de www.ibgreiner.de

Mehr

ING.-BÜRO FÜR AKUSTIK UND LÄRM-IMMISSIONSSCHUTZ

ING.-BÜRO FÜR AKUSTIK UND LÄRM-IMMISSIONSSCHUTZ Beratende Ingenieure Sachverständige PartG Dipl.-Ing. Peter Buchholz VBI Dipl.-Ing. (FH) Rolf Erbau-Röschel Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Horstmann Von der SIHK zu Hagen öffentlich Von der SIHK zu Hagen öffentlich

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan N83 der Stadt Hattersheim

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan N83 der Stadt Hattersheim Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan N83 der Stadt Hattersheim im Auftrag der Stadt Hattersheim Bericht-Nr.: P14-127/B-1 vorgelegt von der FIRU GfI mbh Kaiserslautern 24. November 2014 FIRU

Mehr

Schalltechnisches Prognosegutachten zum Verkehrslärm im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 27 der Gemeinde Holm

Schalltechnisches Prognosegutachten zum Verkehrslärm im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 27 der Gemeinde Holm Ahrensburg, 01.08.2017 Schalltechnisches Prognosegutachten zum Verkehrslärm im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 27 der Gemeinde Holm Veranlasser: Auftraggeber: Gemeinde Holm Amtsstraße 12 25436

Mehr

06132/5/01/3. Schallschutz gegen Verkehrslärm. Bauvorhaben: Bebauungsplan Nr. 140 Steinstraße / Kohlhasenbrücker Straße Landeshauptstadt Potsdam

06132/5/01/3. Schallschutz gegen Verkehrslärm. Bauvorhaben: Bebauungsplan Nr. 140 Steinstraße / Kohlhasenbrücker Straße Landeshauptstadt Potsdam BBP Bauconsulting mbh Wolfener Str. 36 12681 Berlin Tel. 030 936923-11 bbp@baucon.de 06132/5/01/3 Schallschutz gegen Verkehrslärm Bauvorhaben: Bebauungsplan Nr. 140 Steinstraße / Kohlhasenbrücker Straße

Mehr

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Zwischen Industriestraße und Entensee, Teilplan 1 Gemeinde Haßloch (Rheinland Pfalz)

Schalltechnische Untersuchung zum Bebauungsplan Zwischen Industriestraße und Entensee, Teilplan 1 Gemeinde Haßloch (Rheinland Pfalz) zum Bebauungsplan Zwischen Industriestraße und Entensee, Teilplan 1 Gemeinde Haßloch (Rheinland Pfalz) Projekt: 961/3 04. Mai 2011 Auftraggeber: AR Lakmann Richard Wagner Straße 1 67454 Haßloch Bearbeitung:

Mehr

Bauverwaltung Maximilianstraße Mindelheim. Beratende Ingenieure Brückenstraße Winnenden

Bauverwaltung Maximilianstraße Mindelheim. Beratende Ingenieure Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Stadt Mindelheim Bauverwaltung Maximilianstraße 26 87719 Mindelheim Auftragnehmer: Kurz und Fischer GmbH Beratende Ingenieure Brückenstraße 9 71364 Winnenden Bekannt gegebene Stelle nach

Mehr

Geräuschart Beurteilungsvorschrift Beispiele. Schutz gegen Lärm (TA Lärm) (Sportanlagenlärmverordnung)

Geräuschart Beurteilungsvorschrift Beispiele. Schutz gegen Lärm (TA Lärm) (Sportanlagenlärmverordnung) Stand: 01.07.2017 Geräusche / Lärm Übersicht Geräusche stellen wie auch Luftverunreinigungen, Licht Strahlen Umwelteinwirkungen im Sinne des Bes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) dar. Als schädliche Umwelteinwirkungen

Mehr

Schalltechnische Berechnung Bebauungsplan Nr Im Spiringsfelde. Erstellt vom Stadtplanungsamt Paderborn Abt. Verkehr im September 2008

Schalltechnische Berechnung Bebauungsplan Nr Im Spiringsfelde. Erstellt vom Stadtplanungsamt Paderborn Abt. Verkehr im September 2008 Schalltechnische Berechnung Erstellt vom Stadtplanungsamt Paderborn Abt. Verkehr im September 2008 Bearbeiter : Dipl.- Ing. Jürgen Schell Dieser Bericht umfasst 18 Seiten, davon 7 Anlagen Stadtplanungsamt

Mehr

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur

BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur BÜRO FÜR LÄRMSCHUTZ Schall - Wärme - Erschütterung Dipl.-Ing. A. Jacobs Beratender Ingenieur Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Lärm- und Erschütterungsschutz Weißenburg 29 26871

Mehr

Schallimmissionsprognose zur geplanten 11. Änderung des B-Planes Nr. 12 Sondergebiet Abfallwirtschaft der Gemeinde Leck (Kreis Nordfriesland)

Schallimmissionsprognose zur geplanten 11. Änderung des B-Planes Nr. 12 Sondergebiet Abfallwirtschaft der Gemeinde Leck (Kreis Nordfriesland) Ahrensburg, 26.06.2017 Schallimmissionsprognose zur geplanten 11. Änderung des B-Planes Nr. 12 Sondergebiet Abfallwirtschaft der Gemeinde Leck (Kreis Nordfriesland) -hier: Ergänzung zur Schallimmissionsprognose

Mehr

Im Vierundzwanzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes Immissionsschutzgesetzes (Verkehrswege-Schallschutzmaßnahmen 24.

Im Vierundzwanzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes Immissionsschutzgesetzes (Verkehrswege-Schallschutzmaßnahmen 24. Vierundzwanzigste Verordnung zur Durchführung des Bundes Immissionsschutzgesetzes (Verkehrswege-Schallschutzmaßnahmen 24. BImSchV) Vom 4. Februar 1997 (BGBl. I S. 172) berichtigt am 16. Mai 1997 (BGBl.

Mehr

Bebauungsplan Nr. 135 Saalhausen Ortseingang West Verkehrslärm B 236, Immissionsschutzmaßnahmen

Bebauungsplan Nr. 135 Saalhausen Ortseingang West Verkehrslärm B 236, Immissionsschutzmaßnahmen Stadt Lennestadt 12.1.2009 Der Bürgermeister Bereich Planung Bebauungsplan Nr. 135 Saalhausen Ortseingang West Verkehrslärm B 236, Immissionsschutzmaßnahmen Anlass Am westlichen Ortseingang Saalhausen

Mehr

G U T A C H T E N. Nr

G U T A C H T E N. Nr G U T A C H T E N Nr. 14-06-3 Auftraggeber: Planung: Bearbeitung ibs: Gemeinde Timmendorfer Strand Strandallee 42 23669 Timmendorfer Strand STADTPLANUNG kompakt Röntgenstraße 1 23701 Eutin Dipl.-Ing. Volker

Mehr

Schalltechnische Berechnung

Schalltechnische Berechnung Schalltechnische Berechnung Bebauungsplan Nr. 143 III Nordöstliche Entlastungsstraße/Grüner Hof Stadt Friesoythe - Verkehrslärm - Fassung vom 30.05.2017 Auftragsnummer: 1634 Verkehrslärm Bebauungsplan

Mehr

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg. Bf Beimerstetten. schalltechnische Untersuchung

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg. Bf Beimerstetten. schalltechnische Untersuchung Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg Bf Beimerstetten schalltechnische Untersuchung DB Station&Service AG Regionalbereich Südwest I.SV-SW Stuttgart, 26.02.2015 Bahnhofsmodernisierungsprogramm

Mehr