Gutachterverfahren Verweyenstraße Düsseldorf-Kaiserswerth

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gutachterverfahren Verweyenstraße Düsseldorf-Kaiserswerth"

Transkript

1 Gutachterverfahren Verweyenstraße Düsseldorf-Kaiserswerth Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 1

2 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

3 Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 3

4 Begrüßung Herr Heiko Leonhard DWG Wohnen GmbH Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 4

5 Plangebiet und Umgebung Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 5

6 Plangebiet Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 6

7 Verfahrensart MEHRFACHBEAUFTRAGUNG mit integrierter START Rückfragekolloquium Preisrichtervorbesprechung nicht öffentlich PHASE 1 Entwurf 5 Teams Preisgericht Phase 1 nicht öffentlich PHASE 2 Vertiefung 5 Teams WB-Abgabe nicht anonym ERGEBNIS Preisgericht Phase 2 nicht öffentlich Öffentliches Auftaktkolloquium mit Preisgericht und Teilnehmern Zwischenkolloquium Öffentliche Präsentation der Arbeiten durch die Teams mit Preisgericht Abschlusskolloquium Öffentliche Präsentation der Arbeiten durch die Teams mit Preisgericht BÜRGERBETEILIGUNG Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 7

8 Auftaktkolloquium Am fand das Auftaktkolloquium statt Vorstellung der Akteure Vorstellung des Gutachterverfahrens Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 8

9 Auftaktkolloquium Ausstattung der Wohnungen Barrierefreiheit Aufzüge Ebenerdige Duschen Wohnungen mit Südwestbalkon Berücksichtigung der Privatsphäre, Balkone sollen auch als Rückzugsbereiche dienen können Mischung im Quartier Einheitliches Erscheinungsbild der unterschiedlichen Wohnformen ein Quartier Eigentumswohnungen sehr groß, kleinere Wohnungen sinnvoll für Senioren Soziale Kontrolle Keine öffentlichen Zugänglichkeiten des Quartiers Verunreinigungen der Spielplätze durch Jugendliche und Schüler Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 9

10 Auftaktkolloquium Verkehr Zufahrt von der Alten Landstraße in das Quartier Kalkumer Schossallee starke Belästigung Tempolimit 30 auf Kalkumer Schlossallee nicht möglich, Rückmeldung Amt für Verkehrsmanagement Schutz für die Umgebung (Walburgisstraße) Verweyenstraße keine Sackgasse mehr Anschluss an Alte Landstraße möglich, Rückmeldung Amt für Verkehrsmanagement Bei frei finanzierten Wohnungen und ETW 1 Stellplatz pro Wohneinheit Tiefgaragen in Bauabschnitt 1 aufgrund geringeren Deckschichten Grundwasserschutz Zufahrten der Tiefgaragen nicht alle über Walburgisstraße Grün / Freiraum Erhalt von großem Baumbestand Artenschutz, Fledermäuse und Vögel, Erstbegehung Spielflächen für Kinder aller Altersklassen Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 10

11 Verfahrensart MEHRFACHBEAUFTRAGUNG mit integrierter START Rückfragekolloquium Preisrichtervorbesprechung nicht öffentlich PHASE 1 Entwurf 5 Teams Preisgericht Phase 1 nicht öffentlich PHASE 2 Vertiefung 5 Teams WB-Abgabe nicht anonym ERGEBNIS Preisgericht Phase 2 nicht öffentlich Öffentliches Auftaktkolloquium mit Preisgericht und Teilnehmern Zwischenkolloquium Öffentliche Präsentation der Arbeiten durch die Teams mit Preisgericht Abschlusskolloquium Öffentliche Präsentation der Arbeiten durch die Teams mit Preisgericht BÜRGERBETEILIGUNG Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 11

12 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

13 Team 1 Konrath und Wennemar, Düsseldorf zusammen mit FSWLA Landschaftsarchitektur, Düsseldorf Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 13

14 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

15 Team 2 Wienstroer Architekten, Neuss zusammen mit greenbox Landschaftsarchitekten, Düsseldorf und Köln Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 15

16 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

17 Team 3 Druschke und Grosser Architekten, Duisburg zusammen mit wbp Landschaftsarchitekten, Bochum Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 17

18 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

19 Team 4 Fischer Architekten, Köln / Mannheim zusammen mit WES LandschaftsArchitektur, Hamburg und Berlin Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 19

20 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

21 Team 5 JEP Architekten, Düsseldorf zusammen mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 21

22 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

23 Meinungen und Anregungen Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

24 Meinungen und Anregungen Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

25 Zwischenkolloquium Moderation: Jochen Füge, ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH 18:00 Uhr Begrüßung Frau Ruth Orzessek-Kruppa Landeshauptstadt Düsseldorf Herr Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH 18:15 Uhr Präsentation Team 1 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Konrath und Wennemar mit FSWLA Landschaftsarchitektur 18:30 Uhr Präsentation Team 2 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Wienstroer Architekten mit greenbox Landschaftsarchitekten 18:45 Uhr Präsentation Team 3 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Druschke und Grosser Architekten mit wbp Landschaftsarchitekten 19:00 Uhr Präsentation Team 4 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) Fischer Architekten mit WES LandschaftsArchitektur 19:15 Uhr Präsentation Team 5 (10 Minuten Vortrag / 5 Minuten Rückfragen) JEP Architekten mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung 19:30 Uhr Meinungen und Anregungen Teilen Sie uns Ihre Ideen und Meinungen mit. 19:50 Uhr Zusammenfassung und Ausblick Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

26 Zusammenfassung Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

27 Verkehr Verkehrsbelastung in Zukunft? Erschließungssyteme Erschließung vom Inneren des Quartiers Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

28 Nachbarschaft / Wohnformen Eigentumswohnungen Stadthäuser Geschossigkeiten Einheitliches Erscheinungsbild aller Baukörper Sehr starke Trennung der Wohnformen modulare Entwicklung aufgrund von Umzügen etc. notwendig, einheitliches Erscheinungsbild durch DWG gewünscht Flexibilität der Grundrisse gefordert / Anpassung auf Marktlage Forderung für die Anzahl der geförderte Wohnungen bleibt erhalten Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

29 Grün / Freiraum Quartierspark (nicht für Öffentlichkeit) Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

30 Sonstiges Bildung von Bauabschnitte 1. Bauabschnitt Alte Landstraße Baustellenverkehr lösen Zeitplan: Bebauungsplan / Beginn der der Bauabschnitte Kita-Plätze innerhalb des Quartiers sind nicht geplant Adresse Verweyenstraße Erhalt Identität Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR

31 Termine Auftaktkolloquium :00 Uhr Zwischenkolloquium :00 Uhr Abschlusskolloquium :00 Uhr Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen bei der ISR Stadt + Raum GmbH ISR 31

Gutachterverfahren Verweyenstraße Düsseldorf-Kaiserswerth

Gutachterverfahren Verweyenstraße Düsseldorf-Kaiserswerth Gutachterverfahren Verweyenstraße Düsseldorf-Kaiserswerth Das Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist Bestandteil einer Präsentation und ohne mündliche Erläuterung unvollständig. Die Rechte liegen

Mehr

Anregungen und Ideen Zusammenfassung

Anregungen und Ideen Zusammenfassung Wohnen Wie viele Einfamilienhäuser/Wohneinheiten sind geplant? Wurde nicht genau vorgegeben, die Planung soll in die Umgebung passen, angemessene Dichte für den Standort, abgestufte Dichte und Höhe vom

Mehr

03. Februar Informationsabend für Mieter

03. Februar Informationsabend für Mieter Düsseldorf Kaiserswerth, Verweyenstraße Informationsveranstaltung der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft eg Mönchengladbach, Venn, den 28. Januar 2015, 18:00 Uhr 03. Februar 2015 - Informationsabend für

Mehr

Modulare Quartiersentwicklung in Düsseldorf - Kaiserswerth

Modulare Quartiersentwicklung in Düsseldorf - Kaiserswerth Pressemitteilung Modulare Quartiersentwicklung in Düsseldorf - Kaiserswerth Die DWG Wohnen GmbH stellt den Bewohnern eine Modulare Quartiersentwicklung in Düsseldorf Kaiserswerth, Verweyenstraße vor. Jeder

Mehr

Dokumentation des Gutachterverfahrens Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße

Dokumentation des Gutachterverfahrens Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße Foto: Wolf R. Ussler Dokumentation des Gutachterverfahrens Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße DWG Wohnen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Planen und Bauen und dem Stadtplanungsamt Düsseldorf

Mehr

Herzlich willkommen! NEUES WOHNEN AM SPANNSKAMP

Herzlich willkommen! NEUES WOHNEN AM SPANNSKAMP Herzlich willkommen! Informationsveranstaltung mit Ideenbörse Haus für Jugend Kultur und Stadtteil Stellingen OTHMARSCHEN 44 - TRENKNERWEG 13. Juni 2017 Übersicht Deckel A7 Was erwartet Sie heute? 18.00

Mehr

Entwicklungsleitfaden Buckower Felder Bürgerwerkstatt am

Entwicklungsleitfaden Buckower Felder Bürgerwerkstatt am Entwicklungsleitfaden Buckower Felder Bürgerwerkstatt am 09.08.2017 Werkstatt 10.08.2017 slapa & die raumplaner gmbh Kaiser-friedrich-straße 90 10585 berlin www.die-raumplaner.de Büro die raumplaner Stadt-

Mehr

C4C competence for competitions

C4C competence for competitions Protokoll zur Bürgerinformation 1 Seite 1 5 Nikolausberger Weg Wohnungsbau in Göttingen Protokoll zur Bürgerinformation 1 Datum Mittwoch, 18. Januar 2017 Zeit 18:00 20:15 Uhr Ort Theodor-Heuss-Gymnasium

Mehr

Konversion in Münster. Ein Erfahrungsbericht.

Konversion in Münster. Ein Erfahrungsbericht. Konversionsdialog Bielefeld Konversion in Münster. Ein Erfahrungsbericht. Siegfried Thielen Bielefeld, 20. November 2015 Konversion in Münster Aktuelle Projekte Konversion WOHNSTANDORTE YORK-KASERNE OXFORD-KASERNE

Mehr

Beteiligungskonzept Unser neues Schwimmbad

Beteiligungskonzept Unser neues Schwimmbad Beteiligung Nutzungskonzept Architektur Funktion und Betrieb Rutschen Abschlusspräsentation Ideenfindung Konkretisierung Planungsphasen Grundlagenermittlung Vorentwurf Entwurf, Ausstattung Ausstattung

Mehr

Hof Hammer inklusiv Öffentliche Planungswerkstatt

Hof Hammer inklusiv Öffentliche Planungswerkstatt Foto/Plan statt Farbfeld Uwe-Jens-Lornsen Schule 26.Januar 2013 Hof Hammer inklusiv Öffentliche Planungswerkstatt Tagesordnung 10:00 Uhr Begrüßung / Zielsetzung BM Todeskino Vorstellung der Akteure /Moderatoren

Mehr

Hof Hammer inklusiv. Foto/Plan statt Farbfeld. Öffentliches Kolloquium für Investoren, Projektentwickler und Verbände

Hof Hammer inklusiv. Foto/Plan statt Farbfeld. Öffentliches Kolloquium für Investoren, Projektentwickler und Verbände Foto/Plan statt Farbfeld Hof Hammer inklusiv Öffentliches Kolloquium für Investoren, Projektentwickler und Verbände Präsentation am 09.01.2013 Tagesordnung 15:30 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Anwesenden

Mehr

Partizipation zum Rahmenplan Baugebiet Sieben Eichen in Norderstedt. Dokumentation

Partizipation zum Rahmenplan Baugebiet Sieben Eichen in Norderstedt. Dokumentation Dokumentation Ergebnisse der Auftaktveranstaltung der Planungswerkstatt Baugebiet Sieben Eichen/Glashütter Damm am 05.07.2016 Auftraggeber: Stadt Norderstedt Rathausallee 50 22846 Norderstedt Moderator:

Mehr

Bürgerdialog zum Wohnbauprojekt Giselbertstraße

Bürgerdialog zum Wohnbauprojekt Giselbertstraße Bürgerdialog zum Wohnbauprojekt Giselbertstraße Raumwerkstatt EINS, 28.Mai 2016 slapa & die raumplaner gmbh kaiser-friedrich-straße 90 10585 berlin www.die-raumplaner.de Den Dialog gestalten Ablauf Die

Mehr

Leben und Wohnen in Mainz

Leben und Wohnen in Mainz Leben und Wohnen in Mainz Attraktives neues Stadtviertel Zahlen und Fakten Vorhandener Grünzug Ein attraktives neues Stadtviertel mit einem großen Anteil bezahlbarer Wohnungen wir sind überzeugt, dass

Mehr

Öffentliche Plandiskussion am 25. Januar 2016 Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 43 Änderung des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms

Öffentliche Plandiskussion am 25. Januar 2016 Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 43 Änderung des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms Änderung des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms Luftbild: LGV Hamburg / Bezirksamt Wandsbek Wohnungsbau für Flüchtlinge am Poppenbütteler Berg/Ohlendieck Ablauf der Veranstaltung 1. Vorstellung

Mehr

Stadtquartier Kirschblüten Carré in Hürth

Stadtquartier Kirschblüten Carré in Hürth Stadtquartier Kirschblüten Carré in Hürth pbs architekten Gerlach Wolf Böhning Büro pbs architekten, Aachen Team 63 Mitarbeiter davon 40 Architekten SV für Schall- und Wärmeschutz SV für Schäden an Gebäuden

Mehr

PROJEKTENTWICKLUNG ALTE FEUERWACHE RATINGEN. Workshop zum Projektstart am im Lehrsaal der Alten Feuerwache

PROJEKTENTWICKLUNG ALTE FEUERWACHE RATINGEN. Workshop zum Projektstart am im Lehrsaal der Alten Feuerwache PROJEKTENTWICKLUNG ALTE FEUERWACHE RATINGEN Workshop zum Projektstart am 15.06.2016 im Lehrsaal der Alten Feuerwache PROJEKTENTWICKLUNG ALTE FEUERWACHE RATINGEN INHALT 1 Ziel und Standort des Projektes

Mehr

Herzlich Willkommen zum dritten Infoforum. INFOFORUM BARMBEK-NORD 11 INFORMATIONSVERANSTALTUNG AM 09. FEBRUAR 2017 Folie 1

Herzlich Willkommen zum dritten Infoforum. INFOFORUM BARMBEK-NORD 11 INFORMATIONSVERANSTALTUNG AM 09. FEBRUAR 2017 Folie 1 Herzlich Willkommen zum dritten Infoforum Folie 1 Grußworte Herr Rösler Bezirksamtsleitung Bezirksamt Hamburg-Nord Folie 2 18.30 Begrüßung 18.35 Einführung / Kurzdarstellung des Vorhabens Baufeld 1 (Steilshooper

Mehr

Ruhiges und schönes Wohnen in zentraler Lage. LEBEN AM STADTPARK G R E V E N B R O I C H

Ruhiges und schönes Wohnen in zentraler Lage. LEBEN AM STADTPARK G R E V E N B R O I C H Ruhiges und schönes Wohnen in zentraler Lage. LEBEN AM STADTPARK G R E V E N B R O I C H Leben am Stadtpark, WOHNEN MIT ZUKUNFT ICH DENKE VIEL AN DIE ZUKUNFT, WEIL DAS DER ORT IST, WO ICH DEN REST MEINES

Mehr

Einfluss der Verkehrsplanung auf die Gestaltung von Wohnquartieren. Bernd Künne, PRV Gesellschaft zur Entwicklung von Bauvorhaben

Einfluss der Verkehrsplanung auf die Gestaltung von Wohnquartieren. Bernd Künne, PRV Gesellschaft zur Entwicklung von Bauvorhaben Einfluss der Verkehrsplanung auf die Gestaltung von Wohnquartieren Bernd Künne, PRV Gesellschaft zur Entwicklung von Bauvorhaben Einfluss der Verkehrsplanung auf die Gestaltung von Wohnquartieren 1 Einfluss

Mehr

Lebensfreude als Prinzip

Lebensfreude als Prinzip Lebensfreude als Prinzip Wir sind eine Planungsgesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, für Sie individuelle und vor allem schöne Lebensräume und Häuser zu schaffen. Häuser und Wohnungen, die von

Mehr

Bericht über die Anwohnerinformation zum Neubauvorhaben Mühlendamm Ecke Fischerinsel Berlin der WBM GmbH

Bericht über die Anwohnerinformation zum Neubauvorhaben Mühlendamm Ecke Fischerinsel Berlin der WBM GmbH GeSop mbh Bericht über die Anwohnerinformation zum Neubauvorhaben Mühlendamm Ecke Fischerinsel 10179 Berlin der WBM GmbH Information der Bewohner aus den Häusern Fischerinsel 1-5 am 8.12.2016 DMWS partnerschaft

Mehr

Wohnungsneubaugebiet Wohnen am Stadtanger

Wohnungsneubaugebiet Wohnen am Stadtanger Die Nibelungen-Wohnbau-GmbH ist eines der größten Wohnungsunternehmen in Braunschweig und gestaltet seit 1926 Leben und Raum für viele zufriedene Kunden. Bis 2020 wird die Nibelungen-Wohnbau in der Braunschweiger

Mehr

LUXUS. LICHT. LEBENSQUALITÄT. Exklusive Wohnungen im Erd- und Obergeschoss sowie Penthouse zur Miete am Stadtwald!

LUXUS. LICHT. LEBENSQUALITÄT. Exklusive Wohnungen im Erd- und Obergeschoss sowie Penthouse zur Miete am Stadtwald! Exposé - Nr. 1987 (bei Rückfragen bitte angeben) Mietobjekt Ihr Ansprechpartner: Janny van Rüth LUXUS. LICHT. LEBENSQUALITÄT. Exklusive Wohnungen im Erd- und Obergeschoss sowie Penthouse zur Miete am Stadtwald!

Mehr

Uni UNI baut Zukunft. VOF-Verfahren Architekten nach Wettbewerb

Uni UNI baut Zukunft. VOF-Verfahren Architekten nach Wettbewerb Uni UNI baut Zukunft Ergebnispräsentation der überarbeiteten Preisträgerentwürfe Neubauten MIN-Forum und Informatik am 2. Juli 2013 in Hörsaal C der Chemie/UHH VOF-Verfahren Architekten nach Wettbewerb

Mehr

Bebauungsplan Nr Franzenbrunnen, östlicher Teilbereich. Beteiligung der Öffentlichkeit

Bebauungsplan Nr Franzenbrunnen, östlicher Teilbereich. Beteiligung der Öffentlichkeit Bebauungsplan Nr. 114.11.00 Franzenbrunnen, östlicher Teilbereich Beteiligung der Öffentlichkeit 12.01.2017 TAGESORDNUNG Begrüßung, Inhalt und Ablauf der Veranstaltung Vortrag Städtebauliches Konzept Ökologische

Mehr

Leben und Wohnen in Mainz

Leben und Wohnen in Mainz Leben und Wohnen in Mainz Attraktives neues Stadtviertel Ein attraktives neues Stadtviertel mit einem großen Anteil bezahlbarer Wohnungen wir sind überzeugt, dass das kein Widerspruch sein muss. Am Rande

Mehr

WarnoWege Rostock. Wohnen an der Warnow mit Nähe zur Ostseeküste. Moderne Architektur in abwechslungsreicher Umgebung.

WarnoWege Rostock. Wohnen an der Warnow mit Nähe zur Ostseeküste. Moderne Architektur in abwechslungsreicher Umgebung. WarnoWege Rostock Wohnen an der Warnow mit Nähe zur Ostseeküste. Moderne Architektur in abwechslungsreicher Umgebung. DeR ORtsteil GehlsDORf Ostsee Diedrichshagen Warnemünde Markgrafenheide Gehlsdorf ist

Mehr

Ortsrandentwicklung Nordshausen

Ortsrandentwicklung Nordshausen Ortsrandentwicklung Nordshausen Präsentation im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß 3 Abs. 1 BauGB der Bebauungspläne der Stadt Kassel Nr. VIII/14 Nördlicher Ortsrand Nordshausen und

Mehr

DIE EHEMALIGE BERGKASERNE PLANUNGSKONZEPTIONEN

DIE EHEMALIGE BERGKASERNE PLANUNGSKONZEPTIONEN DIE EHEMALIGE BERGKASERNE PLANUNGSKONZEPTIONEN Stadt und BImA haben die Planungsbüros bb22 aus Darmstadt und BS+ aus Frankfurt beauftragt, die Konversionsflächen zwischen der Grünberger Straße, der Licher

Mehr

Stadt Weiden Machbarkeitsstudie Turnerbundgelände. Bestandsanalyse. Dokumentation 1. Bürgerbeteiligung DRAGOMIR STADTPLANUNG GMBH 1

Stadt Weiden Machbarkeitsstudie Turnerbundgelände. Bestandsanalyse. Dokumentation 1. Bürgerbeteiligung DRAGOMIR STADTPLANUNG GMBH 1 Stadt Weiden Machbarkeitsstudie Turnerbundgelände Bestandsanalyse Dokumentation 1. Bürgerbeteiligung 01.03.2018 DRAGOMIR STADTPLANUNG GMBH 1 Inhalt 1 Ablauf und Ziel der Veranstaltung 2 Präsentation der

Mehr

Gemeinsam. Stadt Duisburg. Amt für Soziales und Wohnen Wohnberatungsagentur. Schwanenstraße Duisburg

Gemeinsam. Stadt Duisburg. Amt für Soziales und Wohnen Wohnberatungsagentur. Schwanenstraße Duisburg Stadt Duisburg Amt für Soziales und Wohnen Wohnberatungsagentur Schwanenstraße 5-7 47051 Duisburg Frau Danes Telefon: (0203) 283-2874 Frau Heinrich Telefon: (0203) 283-2325 E-Mail: wohnberatung@stadt-duisburg.de

Mehr

Planungsworkshop Nachnutzung Areal GRN-Betreuungszentrum

Planungsworkshop Nachnutzung Areal GRN-Betreuungszentrum 1 im Sanierungsgebiet Westlich Hauptbahnhof Moderiertes dialogorientiertes Beteiligungsverfahren 20. Oktober 2014 2 Begrüßung Dr. T. Fetzner, Erster Bürgermeister Stadt Weinheim 3 Spielregeln und Ablauf

Mehr

Vorstellung des Vorentwurfs für alle drei Wegebereiche Arche St. Monika, Schule Schneideräckerstraße, Zentrum - Marabustraße

Vorstellung des Vorentwurfs für alle drei Wegebereiche Arche St. Monika, Schule Schneideräckerstraße, Zentrum - Marabustraße Aufwertung des inneren Wegenetzes/ Spielplatz Flamingoweg Die Soziale Stadt - Neugereut Vorstellung des Vorentwurfs für alle drei Wegebereiche Arche St. Monika, Schule Schneideräckerstraße, Zentrum - Marabustraße

Mehr

Lebensfreude als Prinzip

Lebensfreude als Prinzip Lebensfreude als Prinzip Wir sind eine Planungsgesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, für Sie individuelle und vor allem schöne Lebensräume und Häuser zu schaffen. Häuser und Wohnungen, die von

Mehr

WOHNEN MIT ANSPRUCH. Volkardeyer Licht. Wohnhäuser. Eigentumswohnungen. Mehrfamilienhäuser. Penthousewohnungen

WOHNEN MIT ANSPRUCH. Volkardeyer Licht. Wohnhäuser. Eigentumswohnungen. Mehrfamilienhäuser. Penthousewohnungen :1 Wohnhäuser Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser Penthousewohnungen WOHNEN MIT ANSPRUCH Volkardeyer Licht :2 Entfernungen Messe Düsseldorf 6 Min Altstadt 10 Min. Flughafen 3 Min. Der grüne See ist als

Mehr

Wohnungsbauvorhaben der IBA Hamburg auf der Elbinsel Wilhelmsburg

Wohnungsbauvorhaben der IBA Hamburg auf der Elbinsel Wilhelmsburg IBA HAMBURG GMBH Wohnungsbauvorhaben der IBA Hamburg auf der Elbinsel Wilhelmsburg Ronny Warnke, Projektkoordinator Bildungsnetz Elbinseln / LBK, 27. Februar 2017 IBA HAMBURG GMBH Das Projektgebiet der

Mehr

Exklusive Eigentumswohnungen im Grünen Deller Straße , Haan

Exklusive Eigentumswohnungen im Grünen Deller Straße , Haan Exklusive Eigentumswohnungen im Grünen Deller Straße 18 + 20, Haan Provisionsfreier Verkauf durch: Ein Projekt von: BeWo-Bau GmbH 42781 Haan Haan ist und bleibt eine erste Adresse! Gartenstadt Haan Kaum

Mehr

Rothenburgsort Wohnen und Arbeiten am Elbufer

Rothenburgsort Wohnen und Arbeiten am Elbufer Rothenburgsort Wohnen und Arbeiten am Elbufer Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Spengler Wiescholek Architekten und Stadtplaner WES GmbH Landschaftsarchitekten Urban Catalyst studio Visualisierungen:

Mehr

Krefeld Residenz am Zoo, Sichern Sie sich jetzt die letzte Wohnung!

Krefeld Residenz am Zoo, Sichern Sie sich jetzt die letzte Wohnung! Exposé - Nr. 1939 (bei Rückfragen bitte angeben) Mietobjekt Ihr Ansprechpartner: Krefeld Residenz am Zoo, Sichern Sie sich jetzt die letzte Wohnung! Außenansicht E C K D A T E N Objektart: Erdgeschosswohnung

Mehr

1. Preis Realisierungswettbewerb Wohnbebauung Gartenstadt Bingen am Rhein

1. Preis Realisierungswettbewerb Wohnbebauung Gartenstadt Bingen am Rhein Projekt: Gartenstadt Bingen Ort: Bingen Datum: aktuell Information: 1. Preis Realisierungswettbewerb Wohnbebauung Gartenstadt Bingen am Rhein Erläuterungsbericht Der vorliegende Entwurf zur Realisierung

Mehr

Petzinka Pink Architekten

Petzinka Pink Architekten 30.08.2011 364_Projektdaten Seite 1 von 6 Quartiersplatz Westfalenstraße Visualisierung Thomas Pink Petzinka Pink Architekten, Düsseldorf 30.08.2011 364_Projektdaten Seite 2 von 6 Projekt Quartier Westfalenstraße,

Mehr

Vorbereitende Untersuchungen

Vorbereitende Untersuchungen Vorbereitende Untersuchungen Rathausblock/ Ruhlsdorfer Straße in Friedrichshain-Kreuzberg 1. Bürger*innenveranstaltung am 8. Dezember 2015 18.00 bis 21.00 Uhr Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11 Begrüßung

Mehr

Neubau // An Kleinhütten EXPOSÉ. barrierefrei. energieeffizient. bezahlbar. pelzers-wohnbau.de

Neubau // An Kleinhütten EXPOSÉ. barrierefrei. energieeffizient. bezahlbar. pelzers-wohnbau.de Neubau // An Kleinhütten EXPOSÉ barrierefrei. energieeffizient. bezahlbar. pelzers-wohnbau.de AN KLEINHÜTTEN // EXPOSÉ // 02 INHALT Großes Wohnglück An Kleinhütten! 04 06 08 10 12 14 Objekt Lage Verkehrsanbindung

Mehr

Bebauungsplan "Schwachhauser Heerstraße 235" Information des Beirats Schwachhausen. Freie Hansestadt Bremen

Bebauungsplan Schwachhauser Heerstraße 235 Information des Beirats Schwachhausen. Freie Hansestadt Bremen "Schwachhauser Heerstraße 235" Information des Beirats Schwachhausen 23.02.2017 Plangebiet Plangebiet Abgrenzung Plangebiet Plangebiet Schwarzplan mit Bebauungsstruktur Umgebung Plangebiet Schwarzplan

Mehr

Mitte Altona. Bürgerforum 15. September Moderation: Dr. Gesa Birnkraut

Mitte Altona. Bürgerforum 15. September Moderation: Dr. Gesa Birnkraut Mitte Altona Bürgerforum 15. September 2011 Moderation: Dr. Gesa Birnkraut Nächste Termine: 27.10.2011 Interessentenkreis (Thema Wirtschaftlichkeit ) 24.11.2011 Interessentenkreis (Thema Weiteres Beteiligungsverfahren

Mehr

Konversion in Heidelberg - Dialogischer Planungsprozess Südstadt

Konversion in Heidelberg - Dialogischer Planungsprozess Südstadt Überblick Schule Mark Twain Nord (nördlich Rheinstr.) Wohnprojekte Bürgerpark Campbell Barracks Mark Twain Südost (östlich Römerstr.) Mark Twain Südwest (Sickingenplatz) Überblick Arbeitsschritte Mark

Mehr

Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße

Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße DWG Wohnen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Planen, Bauen und Liegenschaften und dem Stadtplanungsamt Düsseldorf Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße Ansprechpartner Auslober DWG Wohnen GmbH

Mehr

park stadt süd kommentieren

park stadt süd kommentieren park stadt süd kommentieren Öffentliche Veranstaltung zum Stand des Planungsverfahrens Mittwoch 09.03.2016 18:00 20:15 Uhr PROGRAMM Mittwoch 09.03.2016 18:00 Uhr Begrüßung und Stimmungsbild zu den Empfehlungen

Mehr

Städtebauliches Planungskonzept

Städtebauliches Planungskonzept Der Oberbürgermeister Städtebauliches Planungskonzept Luftbild Städtebauliches Planungskonzept Gustav-Heinemann-Ufer 88 90 in Köln-Bayenthal Einladung zur Vorstellung des Entwurfs am 19. Juni 2012 um 19:00

Mehr

Starke Perspektiven für die Münchner Au durch die Verlagerung der Paulaner Brauerei nach Langwied. Mehr Wohnraum und mehr Grün für München

Starke Perspektiven für die Münchner Au durch die Verlagerung der Paulaner Brauerei nach Langwied. Mehr Wohnraum und mehr Grün für München Starke Perspektiven für die Münchner Au durch die Verlagerung der Paulaner Brauerei nach Langwied Mehr Wohnraum und mehr Grün für München Neue Lebensqualität. Für die Au. Für die Menschen. 02 03 Mit der

Mehr

Baugemeinschaften im Wohnpark Am Ebenberg

Baugemeinschaften im Wohnpark Am Ebenberg Baugemeinschaften im Wohnpark Am Ebenberg Bewerbungsverfahren zum Baufeld 16a am 29.03.2017 Ablauf 18:00 Uhr Begrüßung Bürgermeister Dr. Ingenthron 18:15 Uhr Ablauf des Bewerbungsverfahrens Frau Schmidt-Sercander,

Mehr

Herzlich Willkommen zur Abschlussveranstaltung BÜRGER-DIALOG im Quartier Rissen/Suurheid ALTONA. Wohnraum für Geflüchtete. Bezirksamt Hamburg Altona

Herzlich Willkommen zur Abschlussveranstaltung BÜRGER-DIALOG im Quartier Rissen/Suurheid ALTONA. Wohnraum für Geflüchtete. Bezirksamt Hamburg Altona Herzlich Willkommen zur Abschlussveranstaltung BÜRGER-DIALOG im Quartier Rissen/Suurheid ALTONA Wohnraum für Geflüchtete Bezirksamt Hamburg Altona 19. April 2016 am 19.04.2016 Herzlich Willkommen Dr. Liane

Mehr

Forum Attraktive Ortsmitte Jesteburg Herzlich willkommen!

Forum Attraktive Ortsmitte Jesteburg Herzlich willkommen! Fortschreibung Zukunftskonzept Jesteburg 2020 Forum Attraktive Ortsmitte Jesteburg Herzlich willkommen! 21. Februar 2012 im Heimathaus Agenda 1. Begrüßung 2. Jesteburg 2020 Geschichte, Status, Fortschreibung

Mehr

- Expertenvortrag - Zusammenfassung des Vortrages

- Expertenvortrag - Zusammenfassung des Vortrages Arbeitsgruppen Prozess 1. Arbeitsgruppentreffen Thema Mobilität / Wohnen 19.November 2014 Ablauf 1. Arbeitsgruppentreffen 17:30 Uhr Ausblick Arbeitsgruppenprozess 17:45 Uhr Rückblick Auftaktveranstaltung

Mehr

Runder Tisch Wasserstadt

Runder Tisch Wasserstadt II I 750,00 m 2 I Lichthof 2.250,00 m 2 Lichthof 1.049,57 m 2 1.530,33 m 2 baulicher Entwurf des ehemaligen Continental-Geländes Lageplan BA5 tadtplanung Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, 30159 Hannover arianten

Mehr

PROJEKTINFORMATION. Ihr Ansprechpartner: Jochen Siemes, Prokurist und Regiomanager Fon: Fax:

PROJEKTINFORMATION. Ihr Ansprechpartner: Jochen Siemes, Prokurist und Regiomanager Fon: Fax: PROJEKTINFORMATION Ihr Ansprechpartner: Jochen Siemes, Prokurist und Regiomanager Fon: 02102 156-0 Fax: 02102 156-101 E-Mail: info@wilma.de Ihr Ansprechpartner: Jochen Siemes, Regiomanager 02102 156-0

Mehr

Quartiersentwicklung Burggrafenstraße / Wiesental

Quartiersentwicklung Burggrafenstraße / Wiesental Quartiersentwicklung Burggrafenstraße / Wiesental Präsentation Auftaktveranstaltung gemeinsam in meinem Quartier am Montag, den 26.06.2017, 17:30 im DEPOT, Talstraße www.aachen.de Soziale Stadt Aachen

Mehr

Zweite Öffentlichkeitsbeteiligung zum Integrierten Handlungskonzept Porz-Mitte

Zweite Öffentlichkeitsbeteiligung zum Integrierten Handlungskonzept Porz-Mitte Zweite Öffentlichkeitsbeteiligung zum Integrierten Handlungskonzept Porz-Mitte Fotodokumentation der Veranstaltung vom 5. Mai 2017 Axel König NRW.URBAN NRW.URBAN Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Veranstaltungsprogramm...

Mehr

WOHNEN am WASSER. FREUDENBERG - GAMBACHSWEIHER 5 Stadtvillen mit jeweils 11 Eigentumswohnungen

WOHNEN am WASSER. FREUDENBERG - GAMBACHSWEIHER 5 Stadtvillen mit jeweils 11 Eigentumswohnungen WOHNEN am WASSER FREUDENBERG - GAMBACHSWEIHER 5 Stadtvillen mit jeweils 11 Eigentumswohnungen Konzept Hier entstehen 5 barrierefrei erreichbare Stadtvillen mit je 11 Wohnungen, die keine Wünsche offen

Mehr

Grün und urban Stuttgart-Feuerbach, Feuerbacher Balkon

Grün und urban Stuttgart-Feuerbach, Feuerbacher Balkon Grün und urban Stuttgart-Feuerbach, Feuerbacher Balkon Feuerbacher Balkon Gesamtkonzeption grün und urban Auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses in Stuttgart-Feuerbach ist ein neues sozial gemischtes,

Mehr

STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN

STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN Bebauungsplan STUTTGARTER-, FREIBERGER-, GARTENSTRASSE Antrag CDU: Geänderte Erschließung STADTENTWICKLUNGSAMT AZ 61.26.04 - PB 3.2 Plangebiet STADT BIETIGHEIM-BISSINGEN Rechtskräftige

Mehr

- Quartiersentwicklung in Schönwalde II -

- Quartiersentwicklung in Schönwalde II - 93 % der über 65-jährigen Menschen wollen zu Hause wohnen bleiben Bauprojekt Wohnpark Pappelallee der Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbh Greifswald - Quartiersentwicklung in Schönwalde II - 1.

Mehr

Zinkenwehr 1. ALBERTSPLATZ 3 ALBERTSPLATZ 2 ZINKENWEHR 1 ZUFAHRT TG ZINKENWEHR 3a WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH

Zinkenwehr 1. ALBERTSPLATZ 3 ALBERTSPLATZ 2 ZINKENWEHR 1 ZUFAHRT TG ZINKENWEHR 3a WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH quartier am albertsplatz Zinkenwehr 1 4 ALBERTSPLATZ 3 ALBERTSPLATZ 2 ZINKENWEHR 1 ZUFAHRT TG ZINKENWEHR 3a WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH ÜBERSICHTSPLAN - Quartier

Mehr

Vorstellung Wohnquartier Suurheid

Vorstellung Wohnquartier Suurheid Vorstellung Wohnquartier Suurheid Planungsstand Vertrag zwischen Bezirk und SAGA Planungsworkshop Rissener Runde 15.06.2017 Anlass für den Vertrag Bürgervertrag und Konsens mit der Volksinitiative konkretisierte

Mehr

Herzlich Willkommen! So geht es weiter in Lichterfelde Süd

Herzlich Willkommen! So geht es weiter in Lichterfelde Süd Berlin, 06. November 2014 Herzlich Willkommen! So geht es weiter in Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin Ablauf des Abends Informationen zum Verfahren zum Masterplan Rückfragen, Statements, Gespräch

Mehr

Kein Mensch ist so reich, dass er nicht seinen Nachbarn bräuchte.

Kein Mensch ist so reich, dass er nicht seinen Nachbarn bräuchte. Das Siedlungswerk Sozial gemischte Nachbarschaften Innovative Energiekonzepte Zukunftsfähige Stadtentwicklung Wohnen für alle Generationen Lebenswerte Quartiere Nachhaltig Werte schaffen Kein Mensch ist

Mehr

Neubau von 96 modernen Wohnungen direkt am Ryck. modern, einzigartig, individuelle Ausstattung. Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft

Neubau von 96 modernen Wohnungen direkt am Ryck. modern, einzigartig, individuelle Ausstattung. Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft Neubau von 96 modernen Wohnungen direkt am Ryck modern, einzigartig, individuelle Ausstattung Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbh Greifswald Kurzbeschreibung des Projektes HanseHof - ein neues

Mehr

Elegantes Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten. Germering

Elegantes Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten. Germering Elegantes Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten Germering Obere Bahnhofstr. 14 82110 Germering [1] Objektbeschreibung Dieses elegante Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten verströmt schon von außen Charme

Mehr

Genießen Sie Grafenberg. In außergewöhnlichen Eigentumswohnungen. Zentral zwischen Düsseltal und Grafenberg in grüner Lage.

Genießen Sie Grafenberg. In außergewöhnlichen Eigentumswohnungen. Zentral zwischen Düsseltal und Grafenberg in grüner Lage. central.park Genießen Sie Grafenberg. In außergewöhnlichen Eigentumswohnungen. Zentral zwischen Düsseltal und Grafenberg in grüner Lage. Grafenberg Links ist der Zoopark, rechts der Grafenberger Wald und

Mehr

Ruhig gelegene, top renovierte 2 Zimmer Wohnung mit EBK und Stellplatz!

Ruhig gelegene, top renovierte 2 Zimmer Wohnung mit EBK und Stellplatz! Exposé - Nr. 1304 (bei Rückfragen bitte angeben) Kaufobjekt Ihr Ansprechpartner: Janny van Rüth Ruhig gelegene, top renovierte 2 Zimmer Wohnung mit EBK und Stellplatz! Ihr neuer Balkonausblick! E C K D

Mehr

Auf dem Weg zu einem demenzfreundlichen Quartier. Fachtag. Dienstag, 29. November 2016 in Düsseldorf, Haus der Universität.

Auf dem Weg zu einem demenzfreundlichen Quartier. Fachtag. Dienstag, 29. November 2016 in Düsseldorf, Haus der Universität. Auf dem Weg zu einem demenzfreundlichen Quartier Fachtag Dienstag, 29. November 2016 in Düsseldorf, Haus der Universität EINLADUNg Programm Moderation Helga Kirchner Journalistin, Chefredakteurin beim

Mehr

gut integrativ flexibel privat schnell kostengünstig fachtechnisch kompakt intelligent einfach Herausforderung Sozialer Wohnungsbau gemeinschaftlich

gut integrativ flexibel privat schnell kostengünstig fachtechnisch kompakt intelligent einfach Herausforderung Sozialer Wohnungsbau gemeinschaftlich Veranstalter: Haus & Grund Dingolfing Montag, 21.03.2016 I 19:00 Uhr I Hofbräuhaus I Bräuhausgasse 12 I 84130 Dingolfing Vortrag zum Thema: Herausforderung Sozialer Wohnungsbau Eine Perspektive für alle!

Mehr

Rahmenplan Oberer Säuterich Anwohnergespräch am 5. März 2018

Rahmenplan Oberer Säuterich Anwohnergespräch am 5. März 2018 Rahmenplan Oberer Säuterich Anwohnergespräch am 5. März 2018 5. März 2018 5. März 2018 Rahmenplan Oberer Säuterich 1 Ablauf des Anwohnergesprächs Begrüßung und Anlass des Treffens Prof. Dr. Karmann-Woessner

Mehr

Wohnungen, Büros, Werkstätten: Neues Quartier an der Friedensallee vereint urbanes Leben und Arbeiten

Wohnungen, Büros, Werkstätten: Neues Quartier an der Friedensallee vereint urbanes Leben und Arbeiten Wohnungen, Büros, Werkstätten: Neues Quartier an der Friedensallee vereint urbanes Leben und Arbeiten Bezirk Altona koordiniert zukunftsweisende Stadtentwicklung in Ottensen Großprojekte auf Kolbenschmidt-,

Mehr

Quartiersentwicklung Rottstraße

Quartiersentwicklung Rottstraße Quartiersentwicklung Rottstraße 1. Investorenauswahlverfahren der Stadt Essen In einem von der Stadt Essen europaweit ausgeschriebenen Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb konnte

Mehr

KFW EFFIZIENZHAUS STANDARD 70

KFW EFFIZIENZHAUS STANDARD 70 UNVERBINDLICHE ILLUSTRATION OHNE MASSSTAB KFW EFFIZIENZHAUS STANDARD 70 MODERN WOHNEN IN ZENTRUMSNAHER LAGE EIGENTUMSWOHNUNGEN MÖCKMÜHL ROIGHEIMER STRASSE 43 MODERN WOHNEN IN ZENTRUMSNAHER LAGE MÖCKMÜHL

Mehr

Bauleitplanung Güterbahnhof Bürgergespräch

Bauleitplanung Güterbahnhof Bürgergespräch Bauleitplanung Güterbahnhof Bürgergespräch zum Bebauungsplan Nr. 313 Jakob-Koenen-Straße und zur 180. Flächennutzungsplanänderung am 29.06.2017 Inhalt 1. Darstellung Beschlusslage 2. Planerisches Konzept

Mehr

EXPOSÉ. Moderne Stadthäuser in Zehlendorf-Mitte, Charlott N 6. Kaufpreis ,- ECKDATEN

EXPOSÉ. Moderne Stadthäuser in Zehlendorf-Mitte, Charlott N 6. Kaufpreis ,- ECKDATEN Broschüre Moderne Stadthäuser in Zehlendorf-Mitte, Charlott N 6 EXPOSÉ Moderne Stadthäuser in Zehlendorf-Mitte, Charlott N 6 ECKDATEN Objektart: Reihenmittelhaus Adresse: 14169 Berlin Bauhr: 2017 Zimmerzahl:

Mehr

MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen!

MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen! Nördlich In der Feldmark, Potsdam-Golm 1. Ideenwerkstatt für das Freiraumkonzept am 09. Oktober 2014 18.00 bis 21.00 Uhr Grundschule Ludwig Renn, Potsdam MITreden! MITplanen! MITdiskutieren! MITmachen!

Mehr

Bürgerbeteiligungsprozesses im Sanierungsgebiet Durlach-Aue

Bürgerbeteiligungsprozesses im Sanierungsgebiet Durlach-Aue Bürgerbeteiligungsprozesses im Sanierungsgebiet Durlach-Aue Zusammenfassung Planungsphase - September 2014 bis Juli 2015 Bürgerbeteiligung Sanierungsgebiet Durlach-Aue Anlass, Aufgabe und Herausforderungen

Mehr

Eigentumswohnungen Kuchweg STIL 58

Eigentumswohnungen Kuchweg STIL 58 Eigentumswohnungen Kuchweg STIL 58 WBG STIL 58 citywohnen DURCHDACHT STILVOLL ZEITLOS STIL 58 Zwei Stadtvillen mit 16 großzügigen Eigentumswohnungen ZEITLOSE ARCHITEKTUR Klar. Individuell. Modern. Das

Mehr

Wohnen und Leben Am Müggenberg : Generationengerechte Quartiersentwicklung in Arnsberg-Neheim

Wohnen und Leben Am Müggenberg : Generationengerechte Quartiersentwicklung in Arnsberg-Neheim Hans-Josef Vogel Bürgermeister der Stadt Arnsberg Wohnen und Leben Am Müggenberg : Generationengerechte Quartiersentwicklung in Arnsberg-Neheim Begrüßung zur Preisverleihung des NRW-Landeswettbewerbs 2013

Mehr

Bürgerveranstaltung Wohnen Am Meerbach Bebauungsplan BO 60. Donnerstag, den von Uhr Adolph-Kolping-Saal

Bürgerveranstaltung Wohnen Am Meerbach Bebauungsplan BO 60. Donnerstag, den von Uhr Adolph-Kolping-Saal Bürgerveranstaltung Wohnen Am Meerbach Bebauungsplan BO 60 Donnerstag, den 24.11.2016 von 18.00-20.00 Uhr Adolph-Kolping-Saal InfraPro, 24.11.2016 Folie 1 Begrüßung und Einführung Erster Stadtrat Helmut

Mehr

Bürgerinformation

Bürgerinformation Stadtplanungsamt Ute Hick Bürgerinformation 05.07.2011 ENTWICKLUNG DER BAHNAREALE IM INNEREN WESTEN Wettbewerbsergebnis und Weiteres Vorgehen Programmablauf der Bürgerinformation 18.30 Uhr Entwicklung

Mehr

EXPOSÉ. VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN. Objektart: Etagenwohnung

EXPOSÉ. VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN. Objektart: Etagenwohnung Broschüre VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing EXPOSÉ VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN Adresse: 80807 München Zimmerzahl: 2 Wohnfläche (ca.):

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung zum Bebauungsplan Wohnsiedlung Ilsestraße

Bürgerinformationsveranstaltung zum Bebauungsplan Wohnsiedlung Ilsestraße Bürgerinformationsveranstaltung zum Bebauungsplan 11-125 Wohnsiedlung Ilsestraße von Berlin Bezirksamt von Berlin von Berlin Tagesordnung Begrüßung durch Herrn Fromlowitz, F+S Einleitung durch Frau Monteiro,

Mehr

EXPOSÉ. VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN. Objektart: Wohnung

EXPOSÉ. VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN. Objektart: Wohnung Broschüre VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing EXPOSÉ VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN Adresse: 80807 München Zimmerzahl: 4 Wohnfläche (ca.):

Mehr

Verbunddorferneuerung Weserdörfer Großenwieden Kleinenwieden - Rohden Segelhorst - Welsede. Willkommen zur 1. Bürgerversammlung

Verbunddorferneuerung Weserdörfer Großenwieden Kleinenwieden - Rohden Segelhorst - Welsede. Willkommen zur 1. Bürgerversammlung Willkommen zur 1. Bürgerversammlung Fünf Dörfer eine Verbunddorferneuerung 1 Willkommen zur 1. Bürgerversammlung Tagesordnung Moderation Heiko Wiebusch Begrüßung und Einleitung (Bürgermeister Harald Krüger)

Mehr

DAS FRANZISKANERKLOSTER LAGE IN DER STADT

DAS FRANZISKANERKLOSTER LAGE IN DER STADT DAS FRANZISKANERKLOSTER LAGE IN DER STADT MAKROLAGE Schadowstraße EZH Altstadt Kö-Bogen Königsallee EZH Bankenviertel Hauptbahnhof ZENTRUM JAPANSICHER AKTIVITÄTEN Oststraße Wohnen + EZH + Gastro Klosterstraße

Mehr

EXPOSÉ. VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN. Objektart: Erdgeschosswohnung

EXPOSÉ. VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN. Objektart: Erdgeschosswohnung Broschüre VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing EXPOSÉ VERKAUFT: Parklogen - Eigentumswohnungen in München-Schwabing ECKDATEN Adresse: 80807 München Zimmerzahl: 2 Wohnfläche (ca.):

Mehr

Öffentliche Diskussion am 09. Mai 2016 Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 44. Quelle: LRW Architekten und Stadtplaner

Öffentliche Diskussion am 09. Mai 2016 Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 44. Quelle: LRW Architekten und Stadtplaner Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Poppenbüttel 44 Quelle: LRW Architekten und Stadtplaner Ablauf der Veranstaltung 1. Anlass und Ziel der Planung 2. Lage im Raum und Plangebiet 3. Vorstellung des

Mehr

Eigentumswohnungen Gertrude-Neumark-Weg STIL44

Eigentumswohnungen Gertrude-Neumark-Weg STIL44 Eigentumswohnungen Gertrude-Neumark-Weg STIL44 WBG STIL 44 citywohnen STIL 44 Zwei Stadtvillen mit 24 perfekt durchdachten Eigentumswohnungen MODERNE ARCHITEKTUR Freiraum innen und außen. Das klare, zeitlose

Mehr

kom.fort - Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen

kom.fort - Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen kom.fort - Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen Ein Service für alle Bremer Bürgerinnen und Bürger zu den Themen - Wohnen im Alter, Wohnungsanpassung und barrierefreies Planen, Bauen, Wohnen Kompetenz

Mehr

WETTBEWERB. ZSCHOKKESTRASSE / WESTENDSTRASSE München 2008 WWW.VONMEIERMOHR.DE

WETTBEWERB. ZSCHOKKESTRASSE / WESTENDSTRASSE München 2008 WWW.VONMEIERMOHR.DE Der Beitrag für den Wohnungsbauwettbewerb Zschokkestraße/Westendstraße stützt sich auf die Idee, durch die Verwebung von Grünflächen und Gebäuden ein lebendiges, städtisches Quartier zu schaffen. Die Charakteristik

Mehr

Eigentumswohnungen Föttingerweg STIL 51

Eigentumswohnungen Föttingerweg STIL 51 Eigentumswohnungen Föttingerweg STIL 51 WBG STIL 51 citywohnen STIL 51 Zwei Stadtvillen mit 16 großzügigen Eigentumswohnungen ZEITLOSE ARCHITEKTUR Klar. Individuell. Modern. Das Objekt STIL 51 in GroßreuthGRÜN

Mehr

1. VERNETZUNGSTREFFEN FÜR ZUKÜNFTIGE BEWOHNERINNEN UND BEWOHNER. Konsortium Prinz Eugen Park 1. Vernetzungstreffen x am 28.

1. VERNETZUNGSTREFFEN FÜR ZUKÜNFTIGE BEWOHNERINNEN UND BEWOHNER. Konsortium Prinz Eugen Park 1. Vernetzungstreffen x am 28. 1. VERNETZUNGSTREFFEN FÜR ZUKÜNFTIGE BEWOHNERINNEN UND BEWOHNER Konsortium Prinz Eugen Park 1. Vernetzungstreffen am 28. Januar 2017 AGENDA 1. ORIENTIERUNG BEGRÜßUNG VORSTELLUNG DES KONSORTIUMS WARMING

Mehr