Pressegespräch am : Vorstellung von 3 Maßnahmen des Aktiven Schallschutzes

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressegespräch am : Vorstellung von 3 Maßnahmen des Aktiven Schallschutzes"

Transkript

1 Pressegespräch am : Vorstellung von 3 Maßnahmen des Aktiven Schallschutzes André Biestmann, Vorsitzender (DFS) Manfred Ockel, Co-Vorsitzender (Bürgermeister Stadt Kelsterbach)

2 Vorstellung der aktuellen Arbeit des Expertengremiums Aktiver Schallschutz Herr Ockel Vorstellung und Erläuterung der 3 Maßnahmen Herr Biestmann 2

3 Konkret: Was ist bislang alles passiert? Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Veröffentlichung am Beginn der Probebetriebe der einzelnen Maßnahmen 2010/2011 Segmented RNAV (GPS) Approach, vertikal optimiertes Startverfahren, DROps, CDA, B737-Umrüstung Die Umsetzung der Anhebung des Anflugwinkels auf 3,2 ist Bestandteil des 1. Maßnahmenpaktes! Aufgrund der längeren Vorbereitung startet der Probebetrieb heute. 3

4 Konkret: Was ist bislang alles passiert? Monitoring der Maßnahmen 2011/2012 Veröffentlichung des Monitoringberichtes am und Diskussion über die Ergebnisse und weiteres Vorgehen mit kommunalen Vertretern 4

5 Die nächsten Schritte Monitoring bereits umgesetzter Maßnahmen (fortlaufend) Überprüfung der Effektivität der Maßnahmen Erkenntnisse sind wichtig für die weitere Arbeit Prüfung zukünftiger Maßnahmen Ziel: Identifizierung geeigneter Maßnahmen, die im Rahmen eines zweiten Maßnahmenpaktes weitere Verbesserungen erreichen können! 5

6 Maßnahmenvorschläge ergeben sich aus. Ideen des Expertengremiums Aktiver Schallschutz und des FFR Vorschläge aus der FLK Arbeit der Task Force Flugwegoptimierung (mittel- und längerfristige Maßnahmen) Weitere Anregungen Externer (z.b. aus Gesprächen mit Bürgermeistern und Landräten, Sachverständigen) Allianz für Lärmschutz Februar

7 Zweites Maßnahmenpaket Prüfungen sind umfassend Betriebliche Realisierbarkeit Fliegbarkeit Teilweise Forschung! Lärmberechnungen (Frankfurter Fluglärmindex) Zeithorizont noch nicht abschließend absehbar Heute: Einzelne Maßnahmen werden teilweise vorgezogen, um sofortige Verbesserungen zu erreichen Immer: Probebetrieb (mindestens 1 Jahr) 7

8 Vorstellung und Erläuterung der 3 Maßnahmen 1. 3,2 : Anhebung des Anflugwinkels auf die Landebahn NW 2. Anhebung der Gegenanflüge im Norden und Süden um 1000 ft 3. Anhebung der Überflüge im Osten (Offenbach) und Westen (Mainz) 8

9 3,2 : Anhebung des Anflugwinkels auf die Landebahn Nordwest Maßnahme aus dem 1. Maßnahmenpaket Ausnahmegenehmigung des BAF und BMVBS war notwendig (Nicht-ICAO-konform); ebenfalls Beratung in der FLK Sicherheitsbewertung und Lärmberechnung wurden dafür vorgelegt Einzige Landebahn in Deutschland, die nun über zwei Instrumentenlandesysteme je Landeschwelle (ILS) verfügt, Anwendung bei CAT I - Bedingungen Entlastung wird durch steileren Anflug und größeren Abstand erwartet 9

10 Anhebung des Anflugwinkels für die Landebahn Nordwest von 3,0 auf 3,2 (Betriebsrichtung 25) bis ab ,2 Anflugwinkel 960 m (+ 60 m) 3 Anflugwinkel 730 m (+ 50 m) 900 m 620 m (+ 40 m) 680 m 580 m Lerchesberg Sachsenhausen Offenbach CZ Karte: Google Earth 10

11 Karte: Google Earth Anhebung des Anflugwinkels für die Landebahn Nordwest von 3,0 auf 3,2 (Betriebsrichtung 07) bis ab ,2 Anflugwinkel 930 m (+ 60 m) 600 m (+ 35 m) 290 m (+ 15 m) 3 Anflugwinkel 870 m 565 m Hochheim 275 m Flörsheim (Rheinallee) Mainz 11

12 Anhebung der Gegenanflüge im Norden und Süden um 1000ft Maßnahme aus der Task Force Flugwegoptimierung Beratung in der FLK am Der Gegenanflug dient der Vorsortierung anfliegender Flugzeuge und ist Bestandteil der sogenannten Radarführungsstrecke (Transition), die eine Verbindung zwischen dem Streckenflug und dem Endanflug darstellt. Um die Lärmbelastung zu reduzieren, wird eine Anhebung der Betriebshöhe im Norden und im Süden um je 1000 Fuß vorgeschlagen. 12

13 Anhebung der Gegenanflüge im Norden und Süden um 1000ft Aktueller Stand: Durch die Aktivitären der DFS wurde die Ist-Höhe auf den Gegenanflügen bereits geringfügig erhöht. Durch die formale Einführung zum wird mit einer weiteren Verbesserung gerechnet. 90% der Flüge sollen die vorgegebene Höhe an den entsprechenden Wegpunkten einhalten. Anwendbarkeit: Die Anhebung gilt sowohl für den parallel unabhängigen Betrieb als auch für den diagonal versetzten Betrieb 13

14 Anhebung der Überflüge im Osten (Offenbach) und Westen (Mainz) Anwendbarkeit: Abhängiger Betrieb ist immer außerhalb der Hochphasen, es gibt 4 Peaks am Tag (1,5 bis 2 Stunden jeweils), möglich Im unabhängigen Betrieb dreht die DFS nie unterhalb von 4000 Fuß ein. 14

15 Anhebung der Überflüge im Osten (Offenbach) und Westen (Mainz) Maßnahme aus der Task Force Flugwegoptimierung Beratung in der FLK am Anhebung der Mindesteindrehhöhe auf das ILS auf mindestens 4000ft Die Maßnahme hat den Nebeneffekt, dass die Eindrehbereiche sich dadurch sowohl im Westen als auch im Osten nach außen verlagern. Dies führt zu einer Höhenanhebung an dieser Schnittstelle und für die darunter lebenden Menschen zu einer Entlastung. 15

16 Anhebung Gegenanflüge um Fuß (ca. 300 Meter) Betriebsrichtung 25 (Westwetterlage) bis ab Kein Eindrehvorgang unterhalb von Fuß Kein Eindrehvorgang unterhalb von Fuß weiterer Sinkflug erst nach Passieren dieser Punkte 16

17 Anhebung Gegenanflüge um Fuß (ca. 300 Meter) Betriebsrichtung 07 (Ostwetterlage) bis ab in Eindrehvorgang unterhalb von Fuß Kein Eindrehvorgang unterhalb von Fuß weiterer Sinkflug erst nach Passieren dieser Punkte 17

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012

Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Gemeinsam für die Region Allianz für Lärmschutz 2012 Land Hessen 100 Mio. Fraport AG 15-20 Mio. WIBank 150 Mio. Darlehen Regionalfonds Mittelvergabe

Mehr

Erstes FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz des Forum Flughafen und Region

Erstes FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz des Forum Flughafen und Region Peter Gebauer Erstes FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz des Forum Flughafen und Region Vorsitzender Expertengruppe Aktiver Schallschutz (EG ASS) (DFS Deutsche Flugsicherung GmbH) Regine Barth (Oeko-Institut

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH // www.dfs.de. Gemeinsam für die Region - Eine Allianz für den Lärmschutz (Stand August 2013)

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH // www.dfs.de. Gemeinsam für die Region - Eine Allianz für den Lärmschutz (Stand August 2013) Gemeinsam für die Region - Eine Allianz für den Lärmschutz (Stand August 2013) Im Nachgang zu der Inbetriebnahme der neuen Landebahn Nordwest am 21. Oktober 2011 unterzeichnete die Hessische Landesregierung

Mehr

Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven -

Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven - Aktiver Schallschutz in Frankfurt - Maßnahmen und Perspektiven - Manfred Ockel Bürgermeister Kelsterbach Peter Gebauer Leiter Geschäftsbereich Tower DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Folie 1 Historie Arbeitsstruktur

Mehr

Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim)

Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) Fluglärm über dem Ortsbezirk 10 (Berkersheim, Bonames, Eckenheim, Frankfurter Berg, Preungesheim) Informationsveranstaltung des OBR 10, 20.06.2011, 20:00 Uhr, Turnhalle der Albert-Schweitzer-Schule, Berkersheimer

Mehr

TOP 3 Modified Arrival Routes (MAR) Beratung Stufe 2. Sitzung FLK A.Völckel

TOP 3 Modified Arrival Routes (MAR) Beratung Stufe 2. Sitzung FLK A.Völckel TOP 3 Modified Arrival Routes (MAR) Beratung Stufe 2 Sitzung FLK 13.10.2014 A.Völckel MAR Zielsetzung und Rahmenbedingungen Zielsetzung Anhebung der Anflüge auf dem nördlichen Gegenanflug von 8000 Fuß

Mehr

Auswirkungen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens auf Rheinhessen

Auswirkungen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens auf Rheinhessen 0 Auswirkungen des Ausbaus des Frankfurter Flughafens auf Rheinhessen Referat von Karsten Jacobs www.fluglaerm-rheinhessen.de info@fluglaerm-rheinhessen.de Geplante Flugrouten bei Westwind Westwind: Flugzeuge

Mehr

Die Bedeutung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes für den Flughafen Frankfurt Main

Die Bedeutung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes für den Flughafen Frankfurt Main Die Bedeutung von Maßnahmen des aktiven Schallschutzes für den Flughafen Frankfurt Main Kolloqium Flugführung, Environment Braunschweig, 16.11.2010 Stefan Mauel, Fraport AG Seite 2 Inhalt 1. Hintergründe

Mehr

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014

GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen. Pressetermin am 3. September 2014 GBAS am Flughafen Frankfurt - Hintergrundinformationen Pressetermin am 3. September 2014 2 GBAS Inbetriebnahme, 3. September 2014 GBAS @ FRA: Mit dem GBAS Kooperationsvertrag vom 07. Mai 2013 investierten

Mehr

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen

Aktive Schallschutzmaßnahmen. Höher fliegen Aktive Schallschutzmaßnahmen Höher fliegen Inhaltsverzeichnis 1 Höher fliegen... 3 1.1 Verbesserung der Abflugverfahren... 3 1.2 Einführung des Kontinuierlichen Steigflugs (Continuous Climb Operations,

Mehr

Vorstellung für die Mitglieder des Konvents des FFR sowie der Fluglärmkommission am 28.06.2012 in Kelsterbach

Vorstellung für die Mitglieder des Konvents des FFR sowie der Fluglärmkommission am 28.06.2012 in Kelsterbach Expertengremium Aktiver Schallschutz Ergebnisse des Monitoring des 1. Maßnahmenpakets Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main sowie Ausblick auf weitere Arbeiten Vorstellung für die Mitglieder

Mehr

Anhebung des Anfluggleitwinkels auf 3,2 Grad auf der zukünftigen NW-Bahn

Anhebung des Anfluggleitwinkels auf 3,2 Grad auf der zukünftigen NW-Bahn Hintergrundinformationen zum Bericht Expertengremium Aktiver Schallschutz Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main Kap. 4.1.7 Anhebung des Anfluggleitwinkels auf 3,2 Grad

Mehr

Neue Landebahn - was nun, Raunheim? Auswirkungen der Veränderungen im Betriebssystem des Frankfurter Flughafens auf die Stadt Raunheim

Neue Landebahn - was nun, Raunheim? Auswirkungen der Veränderungen im Betriebssystem des Frankfurter Flughafens auf die Stadt Raunheim Neue Landebahn - was nun, Raunheim? Auswirkungen der Veränderungen im Betriebssystem des Frankfurter Flughafens auf die Stadt Raunheim Der Ausbau des Flughafens aus Raunheimer Sicht I Jahr Ereignis Raunheimer

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 83. FLK Sitzung am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg Robert Ertler, Referent Airspace Design Jan Lüttmer, Spezialist Airspace Design Braunschweig, den 16. April 2012 Prozessschritte eines Flughafenausbaus/einer

Mehr

Forum Flughafen und Region (FFR) EG Aktiver Schallschutz

Forum Flughafen und Region (FFR) EG Aktiver Schallschutz Forum Flughafen und Region (FFR) EG Aktiver Schallschutz Sachstandsinfo zu ausgewählten Themen. 206. Sitzung der Kommission zur Abwehr des Fluglärms 26.08.2009 1 18. Mai 2009 Forum Flughafen und Region

Mehr

Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung

Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung Aktuelle Perspektiven der Fluglärmreduzierung Sondersitzung der Fluglärmkommission Frankfurt Frankfurt, 13. Oktober 2014 Dipl.-Ing. Seite 2 Forschungs und Entwicklungsprojekte zur Fluglärmreduzierung Siedlungsschwerpunkte

Mehr

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz Erster Monitoring Bericht zum 1. FFR - Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz FLK-AG Transparenz und Information 10. Juni 2011 Regine Barth (Öko-Institut e.v.) Folie 1 Grundlegende Bemerkungen Alle Auswertungen

Mehr

Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug. Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31.

Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug. Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31. Flugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main Nördlicher Gegenanflug Ausschusses für Umwelt, Energie und Sauberkeit Dienstag, 31. Mai 2011 Mündlicher Bericht 1 Anflugrouten Flughafen Frankfurt Rhein Main -

Mehr

Die neuen Flugverfahren mit Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg

Die neuen Flugverfahren mit Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg Flughafenausbau Berlin Mit dem ersten Spatenstich im September 2006 wurde der Grundstein für den Aus- und Neubau des Flughafen Berlin-Schönefeld gelegt. Der neue Flughafen Berlin Brandenburg (BER) verfügt

Mehr

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main (Entwurf) Stellungnahme des Landkreises Mainz-Bingen

Lärmaktionsplan Hessen, Teilplan Flughafen Frankfurt/Main (Entwurf) Stellungnahme des Landkreises Mainz-Bingen 55218 Ingelheim am Rhein, 26. September 2012 Georg-Rückert-Str. 11 Telefax: (0 61 32) 787 1099 Telefon: (0 61 32) 787 1000/1001/1002 E-Mail: landrat@mainz-bingen.de Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz

Mehr

Inbetriebnahme Landebahn Nordwest Infrastruktur und Nutzungskonzept. 29.09.2011 Fraport AG, FBA-KL Presseworkshop UNH

Inbetriebnahme Landebahn Nordwest Infrastruktur und Nutzungskonzept. 29.09.2011 Fraport AG, FBA-KL Presseworkshop UNH Inbetriebnahme Landebahn Nordwest Infrastruktur und Nutzungskonzept 29.09.2011 Fraport AG, FBA-KL Presseworkshop UNH Seite 2 Agenda Luftseitige Infrastruktur Standard Nutzungskonzept Anflugstaffelungen

Mehr

CDA. Continuous Descent Approach

CDA. Continuous Descent Approach CDA Continuous Descent Approach Vorwort Unsere Welt ist klein geworden. In einer Zeit der globalen Vernetzung sind Industrie und Handel mehr denn je auf schnelle Flugverbindungen zwischen Ländern und

Mehr

Andre Biestmann. An- und Abflugverfahren. Sicherheit, Kapazität und Umwelt. Andre Biestmann. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Andre Biestmann. An- und Abflugverfahren. Sicherheit, Kapazität und Umwelt. Andre Biestmann. DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Andre Biestmann An- und Abflugverfahren Sicherheit, Kapazität und Umwelt Andre Biestmann DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 1 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren! Heute Abend möchte ich Ihnen anhand

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH DFS Deutsche Flugsicherung GmbH Informationsveranstaltung für die Stadt Aschaffenburg, Landkreis Aschaffenburg und die Region Bayerischer Untermain Gregor Thamm, Umweltmanagement Christian Zwiener, Umweltmanagement

Mehr

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

DFS Deutsche Flugsicherung GmbH 217. Sitzung der Fluglärmkommission FRA am 05.09.2012: Ausdehnung der zeitlichen Nutzung der -> Abwägungsergebnis der DFS Aufgabenstellung der DFS (1/2) 1. Ab 22:00 Uhr (lokal) ist die Nutzung der mit

Mehr

BERICHT EXPERTENGREMIUM

BERICHT EXPERTENGREMIUM BERICHT EXPERTENGREMIUM AKTIVER SCHALLSCHUTZ Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz am Flughafen Frankfurt/Main Bericht Expertengremium Aktiver Schallschutz Erstes Maßnahmenpaket Aktiver Schallschutz

Mehr

FRANKFURT AM MAIN STADT. Ergebnisprotokoll

FRANKFURT AM MAIN STADT. Ergebnisprotokoll STADT FRANKFURT AM MAIN DER MAGISTRAT UMWELTAMT www.umweltamt.stadt-frankfurt.de www.nachbar-flughafen.frankfurt.de Ergebnisprotokoll Vorstellung der Flugroutensituation durch die DFS Deutsche Flugsicherung

Mehr

Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien

Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien Projektübersicht Projektname: Fachgebiet: Auftraggeber: Eingesetzte Technologien: Fluglärmanalyse mit GIS- und Datenbanktechnologien Umwelt Gemeinnützige

Mehr

Änderung luftrechtlicher Vorschriften zum 05. Dezember 2014 aufgrund der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 923/2012 (SERA-Verordnung)

Änderung luftrechtlicher Vorschriften zum 05. Dezember 2014 aufgrund der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 923/2012 (SERA-Verordnung) Änderung luftrechtlicher Vorschriften zum 05. Dezember 2014 aufgrund der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 923/2012 (SERA-Verordnung) 26.11.2014 AIC IFR 09 16 OCT 2014 Die Durchführungsverordnung (EU) Nr.

Mehr

Vorschlag für Eckpunkte Mitgliedschaftsstruktur der Fluglärmkommission Frankfurt Main

Vorschlag für Eckpunkte Mitgliedschaftsstruktur der Fluglärmkommission Frankfurt Main Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Sitzung der Fluglärmkommission 22.7.2015 Vorschlag für Eckpunkte Mitgliedschaftsstruktur der Fluglärmkommission Frankfurt Main

Mehr

Instrumentenlandesystem Piste 34 auf dem Flughafen Basel-Mülhausen. Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) Bern, April 2005

Instrumentenlandesystem Piste 34 auf dem Flughafen Basel-Mülhausen. Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) Bern, April 2005 Instrumentenlandesystem Piste 34 auf dem Flughafen Basel-Mülhausen 1 Inhalt 1. Bedeutung des Flughafens Basel für die Schweiz 2. Organisation des Flugbetriebs heute 3. Warum es ein ILS auf Piste 34 braucht

Mehr

Protokoll 222. Sitzung

Protokoll 222. Sitzung Fluglärmkommission Frankfurt Mittwoch, 11. September 2013 Protokoll 222. Sitzung Uhrzeit: Ort: 9:00-12:00 Uhr Rathaus Raunheim, Bürgersaal Anwesend: Mitglieder und Stellvertreter: Dr. Ulrich Reuter Landkreis

Mehr

Zweihundertzwanzigste Durchführungsverordnung zur Luftverkehrs-Ordnung

Zweihundertzwanzigste Durchführungsverordnung zur Luftverkehrs-Ordnung Zweihundertzwanzigste Durchführungsverordnung zur Luftverkehrs-Ordnung (Stand: 4. ÄV) (Festlegung von Flugverfahren für An- und Abflüge nach Instrumentenflugregeln zum und vom Flughafen Zürich) Vom 10.

Mehr

Flugverfahrensänderung am Flughafen Frankfurt mit Inbetriebnahme der Landebahn

Flugverfahrensänderung am Flughafen Frankfurt mit Inbetriebnahme der Landebahn Flugverfahrensänderung am Flughafen Frankfurt mit Inbetriebnahme der Landebahn Nordwest Was hat sich mit Inbetriebnahme der 4. Bahn am 21. Oktober 2011 am Frankfurter Flughafen geändert? Mit der neuen,

Mehr

Kurven berechnen für leisere Anflüge

Kurven berechnen für leisere Anflüge Technik Leiseres Landen: Satelliten helfen bei exakter Anflugberechnung :: Technik Technik: Leiseres Landen: Satelliten helfen bei exakter Anflugberechnung Geschrieben 20. Apr 2016-12:34 Uhr Gekrümmte

Mehr

Lärmfachliche Analyse für kontinuierlichen Sinkflug im Einflugverfahren (CDO) für den Flughafen Berlin-Tegel

Lärmfachliche Analyse für kontinuierlichen Sinkflug im Einflugverfahren (CDO) für den Flughafen Berlin-Tegel Lärmfachliche Analyse für kontinuierlichen Sinkflug im Einflugverfahren (CDO) für den Flughafen Berlin-Tegel Prof. Dr.-Ing Oliver Lehmann, Christoph Strümpfel, M.Sc. Fachgebiet Flugführung und Luftverkehr

Mehr

Tag gegen Lärm. - Land Brandenburg - Rahmenplan zur Lärmaktionsplanung im Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg (Teilaspekt Fluglärm)

Tag gegen Lärm. - Land Brandenburg - Rahmenplan zur Lärmaktionsplanung im Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg (Teilaspekt Fluglärm) Tag gegen Lärm 29 April 2015 Tag gegen Lärm - Land Brandenburg - zur Lärmaktionsplanung im Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg (Teilaspekt Fluglärm) - Vorgehensweise, Ablauf, Inhalt - Michael Thomas,

Mehr

\y flugnaten. aäl Berliner. Tegel: 4 Starts, 10 Landungen. Tegel: Starts: 3500m Landungen: 1500m

\y flugnaten. aäl Berliner. Tegel: 4 Starts, 10 Landungen. Tegel: Starts: 3500m Landungen: 1500m aäl Berliner \y flugnaten Frusharen [.s#fftu./ rr r r t'- -^ Berlin-Schönefeld GmbH f ' Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH. Flughalen Schönefeld ' 12521 Be{in Herrn Heinrich Jüttner Gemeinde Schöneiche bei

Mehr

Östliche Südabkurvung vom Flughafen Leipzig/Halle - Inkompetenz oder Irreführung der betroffenen Gemeinden und Leipziger Stadtteile?

Östliche Südabkurvung vom Flughafen Leipzig/Halle - Inkompetenz oder Irreführung der betroffenen Gemeinden und Leipziger Stadtteile? Östliche Südabkurvung vom Flughafen Leipzig/Halle - Inkompetenz oder Irreführung der betroffenen Gemeinden und Leipziger Stadtteile? 19. April 2008 Bürgerinitiative Gegen die neue Flugroute 1 Agenda 1.

Mehr

Flughafenausbau Frankfurt

Flughafenausbau Frankfurt Flughafenausbau Frankfurt Auswirkungen auf Bad Homburg Bürgerinitiative gegen Fluglärm Bad Homburg www.fluglaerm-badhomburg.de Verantwortlich: Dr.-Ing. Berthold Fuld Bad Homburg 21.2.05 Inhalt - Antrag

Mehr

Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes

Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes Pressekonferenz zur Umsetzung weiterer drei Maßnahmen des aktiven Schallschutzes Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender Fraport AG Frankfurt, 18. Oktober 2012 Übersicht zur Verkehrsentwicklung 2012 Passagiere

Mehr

Internationale Konferenz Aktiver Schallschutz

Internationale Konferenz Aktiver Schallschutz Internationale Konferenz Aktiver Schallschutz 23.09. 24.09.2010 Hilton Hotel Frankfurt Dokumentation 23.09.2010 Schwerpunkt: Anflugverfahren 11.00 Uhr Begrüßung Frau Dr. Manuela Rottmann, Umweltdezernentin

Mehr

Kolumnentitel. Fluglärm reduzieren. Bericht über Schallschutz am Flughafen Frankfurt Sommerflugplan 2013

Kolumnentitel. Fluglärm reduzieren. Bericht über Schallschutz am Flughafen Frankfurt Sommerflugplan 2013 Kolumnentitel Fluglärm reduzieren Bericht über Schallschutz am Flughafen Frankfurt Sommerflugplan 213 1 Inhalt Vorwort 3 Einleitung 4 Verkehrszahlen 6 Wie viel wurde geflogen? Fluglärmmessung 8 Wie laut

Mehr

Flugbetrieb im Großraum München

Flugbetrieb im Großraum München Flugbetrieb im Großraum München Die Flugsicherung zeichnet alle Flugbewegungen als so genannte Flugspuren auf. Diese können für einen bestimmten Zeitraum abgerufen und grafisch dargestellt werden. Die

Mehr

Bericht des Fluglärmbeauftragten zu Quelle: fligthradar 24.com 1

Bericht des Fluglärmbeauftragten zu Quelle: fligthradar 24.com 1 Bericht des Fluglärmbeauftragten zu 2014 Quelle: fligthradar 24.com 1 2014: Drei Jahre Landebahn Nord- West Anzahl der Flugbewegungen nach DFLD Im Jahre des Ausbaus 2011: 487.409 Reklame 2012: Der Ausbau

Mehr

airport-software GbR Behandlung von Anforderungen zum Lärmschutz

airport-software GbR Behandlung von Anforderungen zum Lärmschutz Behandlung von Anforderungen zum Lärmschutz airport-software GbR Frank Dickhaus & Christoph Schneider Wiesbaden, den 01.10.2009 Inhalt 1 EINLEITUNG 1 2 BEGRIFSBESTIMMUNG 2 2.1 LÄRMSCHUTZ 2 2.2 LÄRMWERTE

Mehr

Fragen der Leser von AZ und WK an die Flugsicherung - Teil 3

Fragen der Leser von AZ und WK an die Flugsicherung - Teil 3 Fragen der Leser von AZ und WK an die Flugsicherung - Teil 3 SÜDUMFLIEGUNG P. Siebert (Harxheim): Warum fliegen die Flugzeuge so häufig die Südroute über Harxheim, um dann fast nach Norden abzudrehen?

Mehr

Protokoll. Der Vorsitzende begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in der Liste (s. Anlage) aufgeführt sind.

Protokoll. Der Vorsitzende begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in der Liste (s. Anlage) aufgeführt sind. Protokoll der 86. Sitzung der Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und gegen Luftverunreinigungen durch Luftfahrzeuge für den Flughafen Braunschweig-Wolfsburg am 24. Oktober 2013. I. Teilnehmer Der Vorsitzende

Mehr

NRF 47 DF Emergency Training Instrument Landing without ILS

NRF 47 DF Emergency Training Instrument Landing without ILS NRF 47 DF Emergency Training Instrument Landing without ILS Dieses Dokument beschreibt das Verfahren eines Instrumentenlandeanfluges für den Fall, dass auf dem auserwählten Landeplatz kein ILS verfügbar

Mehr

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER

NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER NACHRICHTEN FÜR LUFTFAHRER 56. JAHRGANG LANGEN, 17. JULI 2008 NfL I 169 / 08 Bekanntmachung über die Festlegung von Verfahren bei Ausfall der Funkverbindung Büro der Nachrichten für Luftfahrer DQS-zertifiziert

Mehr

Den Verkehrsflughafen Frankfurt betreffend: Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 07 ( 70 -> NOO ) (eine Grafik, drei Text-Auszüge)

Den Verkehrsflughafen Frankfurt betreffend: Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 07 ( 70 -> NOO ) (eine Grafik, drei Text-Auszüge) Den Verkehrsflughafen Frankfurt betreffend: Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 07 ( 70 -> NOO ) (eine Grafik, drei Text-Auszüge) Flugrouten und Lärmbelästigung bei Betriebsrichtung 25

Mehr

2. Die Entwicklung des Fluglärms in der Region Guntersblum

2. Die Entwicklung des Fluglärms in der Region Guntersblum 2. Die Entwicklung des Fluglärms in der Region Guntersblum Wie in dem Schaubild zu sehen ist, nahm der Flughafen Frankfurt in den letzten 30 Jahren zunächst eine rasante Entwicklung. Mit der Entscheidung

Mehr

CDU (5 detaillierte Antworten, ohne Ja/Nein Aussage zu weiterem Vorgehen) SPD (4 mal ja ohne weitere Erläuterung, einmal nein mit Begründung)

CDU (5 detaillierte Antworten, ohne Ja/Nein Aussage zu weiterem Vorgehen) SPD (4 mal ja ohne weitere Erläuterung, einmal nein mit Begründung) Fragen des BUND Antworten der Parteien: 3 von 5 Parteien haben geantwortet: CDU (5 detaillierte Antworten, ohne /Nein Aussage zu weiterem Vorgehen) Grüne (5 detaillierte Antworten mit ) SPD (4 mal ja ohne

Mehr

Luftraum Rheinland-Pfalz Hinweise für den Streckenflug

Luftraum Rheinland-Pfalz Hinweise für den Streckenflug Luftraum Rheinland-Pfalz Hinweise für den Streckenflug Reiner Schröer Dr. Reiner Schröer Seite 1 Ref. Luftraum im LSpV Rh-Pf Dr. Reiner Schröer R-P Segelfliegertag Feb 2013 Seite 2 Lufträume in Rheinland-Pfalz

Mehr

Untersuchung über die Auswirkungen der geplanten 7-Knoten Rückenwindkomponente

Untersuchung über die Auswirkungen der geplanten 7-Knoten Rückenwindkomponente Untersuchung über die Auswirkungen der geplanten 7-Knoten Rückenwindkomponente Eine Untersuchung durch den Deutschen Fluglärmdienst e.v. (DFLD) Autor: Horst Weise Oktober 2012 Vorstand: Martin Kessel Friedrich

Mehr

Ergebnisse der gekrümmten RNP-to XLS Demonstrationsflüge am Flughafen Frankfurt, SESAR AAL

Ergebnisse der gekrümmten RNP-to XLS Demonstrationsflüge am Flughafen Frankfurt, SESAR AAL Ergebnisse der gekrümmten RNP-to XLS Demonstrationsflüge am Flughafen Frankfurt, SESAR AAL 4th International Conference on Active Noise Abatement Frankfurt, 25. November 2016 Daphne Goldmann, Fraport AG

Mehr

Messbericht Fluglärmmessung Wildau

Messbericht Fluglärmmessung Wildau Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Stabsstelle Umwelt Fluglärmüberwachung Messbericht Fluglärmmessung Wildau 5.3.22 3.3.22 Mobile Fluglärmmessung in Wildau 5.3. 3.3. 22 Ziel der Messung Die Fluglärmmessung

Mehr

44 Abflüge in den 6 verkehrsreichsten Monaten insgesamt

44 Abflüge in den 6 verkehrsreichsten Monaten insgesamt Kurze Südabkurvung vom Flughafen Leipzig/Halle Von einer Flugroute direkt über die Wohngebiete der Stadt Leipzig und die Täuschung ihrer Bürger www.fluglaermleipzig.de 1 Die Täuschung der Bürger, der Stadt

Mehr

Der Jobmotor auf dem Leistungsprüfstand

Der Jobmotor auf dem Leistungsprüfstand Flughafen Frankfurt/Main: Der Jobmotor auf dem Leistungsprüfstand Mehr Lärm ist der Region sicher. Mehr Jobs nicht. Der Frankfurter Flughafen, in bester Citylage inmitten des Rhein- Main-Gebiet gelegen,

Mehr

Handbuch zur Bedienung von FRA Map

Handbuch zur Bedienung von FRA Map Handbuch zur Bedienung von FRA Map Inhalt 1. Einführung in FRA Map... 3 1.1 Was ist FRA Map?... 3 1.2 In welchem rechtlichen Rahmen kann die interaktive Karte genutzt werden?... 4 2. Grundlegende Bedienung

Mehr

Pressemitteilung. Lärmwirkungsstudie NORAH abgeschlossen. 29. Oktober 2015

Pressemitteilung. Lärmwirkungsstudie NORAH abgeschlossen. 29. Oktober 2015 29. Oktober 2015 Pressemitteilung Lärmwirkungsstudie NORAH abgeschlossen Die bislang umfassendste Studie zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Verkehrslärm zeigt differenzierte Ergebnisse. Einerseits

Mehr

Überblick Bericht zur Entwicklung der Frankfurter Fluglärmindizes

Überblick Bericht zur Entwicklung der Frankfurter Fluglärmindizes Überblick Bericht zur Entwicklung der Frankfurter Fluglärmindizes 2007-2012 Berechnungen und Karten: Alexander Braun (UNH) Regine Barth, Öko-Institut Pressegespräch 18.6.2013 Forum Flughafen & Region Gemeinnützige

Mehr

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Kleinmachnow Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Stabsstelle Umwelt Fluglärmüberwachung

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Kleinmachnow Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Stabsstelle Umwelt Fluglärmüberwachung Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Kleinmachnow 0.03.03-8.03.03 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Stabsstelle Umwelt Fluglärmüberwachung Ziel der Messung Die Fluglärmmessung mit der mobilen Messstelle

Mehr

1 Sind die Abflugverfahren in Deutschland vorgeschrieben?

1 Sind die Abflugverfahren in Deutschland vorgeschrieben? FAQ Cutback Allgemeine Einführung Das Expertengremium Aktiver Schallschutz (ExpASs) des FFR untersucht verschiedene Möglichkeiten, durch aktive Schallschutzmaßnahmen eine Lärmentlastung im Umfeld des Frankfurter

Mehr

Medienkonferenz Gekröpfter Nordanflug auf den Flughafen Zürich

Medienkonferenz Gekröpfter Nordanflug auf den Flughafen Zürich Medienkonferenz Gekröpfter Nordanflug auf den Flughafen Zürich 1 Inhalt 1. Chronologie 2. Fakten zum gekröpften Nordanflug 3. Ergebnisse Testflüge 4. Situation Luftraum 5. Auswirkungen auf Deutschland

Mehr

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Ludwigsfelde-Süd Oktober Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Umwelt

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Ludwigsfelde-Süd Oktober Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Umwelt Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Ludwigsfelde-Süd Oktober 2014 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Umwelt fluglaerm@berlin-airport.de Ziel der Messung Die Fluglärmmessung mit der mobilen Messstelle

Mehr

Referat am im Dialogforum Flughafen Leipzig/Halle

Referat am im Dialogforum Flughafen Leipzig/Halle Referat am 31.05.2010 im Dialogforum Flughafen Leipzig/Halle Lärmbelastung durch An- und Abflugrouten (im Auftrag der Stadt Leipzig) Referent:, Dipl.-Ing. Freier Architekt (AKH), Tulpenhofstr. 1, 63067

Mehr

Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein!

Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein! Der Flughafen Frankfurt/ Main, wirkt tief nach Rheinhessen hinein! Mainz So darf es nicht weitergehen, das muss weniger werden! Kein weiterer Ausbau! 1 Das Bahnensystem des Flughafens 2 Ausbau und Auswirkungen

Mehr

elektronische Vorab-Fassung*

elektronische Vorab-Fassung* Deutscher Bundestag Drucksache 17/4781 17. Wahlperiode 15. 02. 2011 Antwort der Bundesregierung Seite 1, Februar 18, 2011, /data/bt_vorab/1704781.fm, Frame auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulrike

Mehr

WEA Planung /Vermeidung von Konflikten mit Flugbetrieb Was sollte beachtet werden

WEA Planung /Vermeidung von Konflikten mit Flugbetrieb Was sollte beachtet werden WEA Planung /Vermeidung von Konflikten mit Flugbetrieb Was sollte beachtet werden Bauschutzbereiche Hindernisbegrenzung Lande- / Segelflugplätze Schutzbereiche Anlagen für den Flugbetrieb Bauhöhenbeschränkungen

Mehr

Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln

Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln Bürgerbeteiligung zur Lärmminderungsplanung der Stadt Köln Hinweise zu den Bürgervorschlägen der 3 häufigsten Themenschwerpunkte: Nachtbetriebsregelung: Bürgervorschlag: Weitergehende nächtliche Betriebsbeschränkung

Mehr

Vorlage zur Beschlussfassung

Vorlage zur Beschlussfassung Drucksache 17/0055 (alt Drucksache 16/4112) 08.12.2011 17. Wahlperiode Vorlage zur Beschlussfassung Umsetzung des Gesetzes für die vollständige Offenlegung von Geheimverträgen zur Teilprivatisierung der

Mehr

A 661 / A 66 Ostumgehung Frankfurt Tunnel Riederwald

A 661 / A 66 Ostumgehung Frankfurt Tunnel Riederwald Lärmschutzmaßnahmen im Bereich Bornheim Seckbach Riederwald 25.06.2013 Verkehrsausschuss Stadt Frankfurt D. Langer 1 A 661/ A 66 Planungsgeschichte des Lärmschutzes in den Bereichen Seckbach, Bornheim

Mehr

Lärmschutz. Computer mit Internetanschluss Radio, Lärmdämmer (Tuch, Holz, Glas, ) Lösungsblatt. Sozialform

Lärmschutz. Computer mit Internetanschluss Radio, Lärmdämmer (Tuch, Holz, Glas, ) Lösungsblatt. Sozialform Lehrerkommentar OST Ziel Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Die Jugendlichen kennen die wichtigsten Lärmquellen und wie die unterschiedlichen Lärmformen bekämpft werden können. Am Beispiel des Fluglärms

Mehr

Hauptversammlung 2011. Bericht des Vorstands

Hauptversammlung 2011. Bericht des Vorstands Hauptversammlung 2011 Bericht des Vorstands Seite 2 2010! Harte Wintereinbrüche Aschewolke Pilotenstreik Starker Sommer / Herbst Seite 3 5.50 5.25 Verkehrsentwicklung 2010 in Frankfurt Passagiere (in Mio.)

Mehr

Abschätzung der Fluglärmbelastungen durch BBI-Flugrouten

Abschätzung der Fluglärmbelastungen durch BBI-Flugrouten Abschätzung der Fluglärmbelastungen durch BBI-Flugrouten Grundlage: Vorläufige Berechnungsmethode für den Umgebungslärm an Flugplätzen VBUF Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft Land Brandenburg

Mehr

Vortrag von Rechtsanwalt Matthias Möller-Meinecke am 26. April 2007 in der Kulturhalle Hanau-Steinheim

Vortrag von Rechtsanwalt Matthias Möller-Meinecke am 26. April 2007 in der Kulturhalle Hanau-Steinheim Vortrag von Rechtsanwalt Matthias Möller-Meinecke am 26. April 2007 in der Kulturhalle Hanau-Steinheim RA MATTHIAS MÖLLER-MEINECKE RECHTSRAT RUND UM DIE IMMOBILIE 1 Gliederung: Die heutige Lärmbelastung

Mehr

Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8)/Mainz-Kastel (S9) Flughafen Frankfurt Hbf Offenbach Ost Hanau Hbf. Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg.

Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8)/Mainz-Kastel (S9) Flughafen Frankfurt Hbf Offenbach Ost Hanau Hbf. Mainz-Bischofsheim. Mainz-Gustavsburg. Wiesbaden Hauptbahnhof Wiesbaden Ost Mainz Nord - Hauptbahnhof - Römisches Theater Mainz-Gustavsburg Mainz-Kastel Mainz-Bischofsheim Rüsselsheim Opelwerk Rüsselsheim Raunheim Kelsterbach Ffm Flughafen

Mehr

Flight Safety Seminar 2010 Verwertung Unfallberichte aus Pilotensicht

Flight Safety Seminar 2010 Verwertung Unfallberichte aus Pilotensicht Flight Safety Seminar 2010 Verwertung Unfallberichte aus Pilotensicht Roland B. Becker Vizepräsident AOPA Switzerland Themen Hintergrund: Ereignis & Unfall Haltung Erkenntnisse: technisch, organisatorisch,

Mehr

Frachtflughafen Frankfurt-Main (FRA) -eine kurze Einführung

Frachtflughafen Frankfurt-Main (FRA) -eine kurze Einführung Fortbildungsseminar für Berufsschullehrerinnen und lehrer 30.09. & 01.10.2011, Frankfurt am Main Frachtflughafen Frankfurt-Main (FRA) -eine kurze Einführung Referent: Uwe Schick Abt. 1 Spedition & Logistik

Mehr

Untersuchungsbericht

Untersuchungsbericht Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung Untersuchungsbericht Der Untersuchungsbericht wurde gemäß 18 FlUUG summarisch abgeschlossen, d.h. ausschließlich mit Darstellung der Fakten. Identifikation Art des

Mehr

Teamentwicklung Praktische Maßnahmen zur Integration neuer Mitarbeiter

Teamentwicklung Praktische Maßnahmen zur Integration neuer Mitarbeiter Teamentwicklung Praktische Maßnahmen zur Integration neuer Mitarbeiter Referenten: Iris Hotfilter, Sparkassenakademie Münster Holger Schlichting, Praxisfeld Input Nicht einfach ins kalte Wasser werfen

Mehr

Vorbereitung 3. FAI Welt Grand Prix in Santiago de Chile

Vorbereitung 3. FAI Welt Grand Prix in Santiago de Chile Vorbereitung 3. FAI Welt Grand Prix in Santiago de Chile - Besonderheiten im Gelände - Flugwege - Hotspots Und was sonst noch alles dazugehört Von Patrick Puskeiler Inhalt Vorbereitung anhand der Daten

Mehr

EVITA stellt sich vor Dialog und Kennenlernen der Akkreditierungsstelle

EVITA stellt sich vor Dialog und Kennenlernen der Akkreditierungsstelle EVITA stellt sich vor Dialog und Kennenlernen der Akkreditierungsstelle Dialog und Kennenlernen der Akkreditierungsstelle Inhalt 1 2 3 4 5 6 Begrüßung und Ziele Hintergrund zur Einführung einer externen

Mehr

Projekt REDUDOK Abschließende Ergebnisse und Ausblick

Projekt REDUDOK Abschließende Ergebnisse und Ausblick Projekt REDUDOK Abschließende Ergebnisse und Ausblick Dominique Labouvie Teamkoordinator Bereich Südbayern 5. Forum Altenpflege 26.09.2013 Projekt REDUDOK Begleitung durch den MDK Bayern Teilnahme an den

Mehr

Bewertung der Anflugverfahren in Ostrichtung (Piste 07) und Durchführung einer. Schnellzeitsimulation zur Erstellung und Bewertung von

Bewertung der Anflugverfahren in Ostrichtung (Piste 07) und Durchführung einer. Schnellzeitsimulation zur Erstellung und Bewertung von Mai 2012 to70 GmbH Bewertung der Anflugverfahren in Ostrichtung (Piste 07) und Durchführung einer Schnellzeitsimulation zur Erstellung und Bewertung von alternativen Anflugverfahren am Flughafen Frankfurt

Mehr

Aero-Club der Schweiz Luftraum Seminar 2014

Aero-Club der Schweiz Luftraum Seminar 2014 Luftraum Seminar 2014 2. April 2014/MR Zentralsekretariat AeCS, Lidostrasse 5, 6006 Luzern Luftraum Golf Aero-Club der Schweiz Luftraum Golf in Nachbarländer Aero-Club der Schweiz Schweiz bis 2000 Fuss

Mehr

Luftverkehr C30 Regelung des Flugverkehrs an Flugplätzen ohne Flugverkehrskontrollstelle

Luftverkehr C30 Regelung des Flugverkehrs an Flugplätzen ohne Flugverkehrskontrollstelle Grundsätze des Bundes und der Länder für die Regelung des Flugverkehrs an Flugplätzen ohne Flugverkehrskontrollstelle 1. Einleitung vom 3. 4. 2000 (NfL II 37/00), geänd. durch Bek. vom 1. 8. 2001 (NfL

Mehr

Briefingpaket für den Sonderlandeplatz Wächtersberg EDSV 123,475 MHz

Briefingpaket für den Sonderlandeplatz Wächtersberg EDSV 123,475 MHz Briefingpaket für den Sonderlandeplatz Wächtersberg EDSV 123,475 MHz AUSGABE 2016 Vorwort: Dieses Briefingpaket für den Sonderlandeplatz Wächtersberg, ICAO- Kennung EDSV, soll dem Piloten eine Übersicht

Mehr

Antwort des Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vom 07.08.2013

Antwort des Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vom 07.08.2013 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/18309 06.09.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Prof. Dr. Michael Piazolo FREIE WÄHLER vom 12.06.2013 Flugverkehr über München Häufung von Lärmbeschwerden

Mehr

Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt

Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt Berichtszeitraum: Februar 2013 Mai 2013 Stand 17.06.2013 Inhalt 1 Einführung 4 1.1 Messsystem debakom 4 1.2

Mehr

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Groß Machnow 20.12.2011-05.01.2012

Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Groß Machnow 20.12.2011-05.01.2012 Messbericht Mobile Fluglärmmessung in Groß Machnow 0..0-05.0.0 Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Stabsstelle Umwelt Fluglärmüberwachung 03-0- Ziel der Messung Die Fluglärmmessung mit der mobilen Messstelle

Mehr

Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International. Verantwortlich:

Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International. Verantwortlich: Dr. Fuld Alternative Abflugverfahren am Flughafen Berlin-Brandenburg International Verantwortlich: Dr.-Ing. Berthold Fuld Im Auftrag des Bezirks Treptow-Köpenick Berlin-Treptow 5.11.2010 Gliederung - Ausgangslage

Mehr

LSV Milan Die Platzrunde läuft leider manchmal gar nicht rund!

LSV Milan Die Platzrunde läuft leider manchmal gar nicht rund! Die Platzrunde läuft leider manchmal gar nicht rund! 22 Flugbetrieb auf einem Flugplatz und in dessen Umgebung (1) Wer ein Luftfahrzeug auf einem Flugplatz oder in dessen Umgebung führt, ist verpflichtet,

Mehr

Lambert'sche Schnittkegelprojektion. Quelle / Urheber: Wikipedia freie Datei

Lambert'sche Schnittkegelprojektion. Quelle / Urheber: Wikipedia freie Datei In dieser Kursstunde werden wir uns mit dem Kompass und dem Drumherum beschäftigen und nachdem die Aufteilung von Theorie- und Praxis- Anteilen in der letzten Stunde als angenehm empfunden wurde, werden

Mehr

Quartier gestalten Vorgehensweise und Organisationsstruktur am Beispiel der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung der Landeshauptstadt Hannover

Quartier gestalten Vorgehensweise und Organisationsstruktur am Beispiel der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung der Landeshauptstadt Hannover Alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung Quartier gestalten Vorgehensweise und Organisationsstruktur am Beispiel der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung der Landeshauptstadt Hannover Worum geht es bei

Mehr

Wiesbaden Hbf Hochheim Frankfurt-Höchst Frankfurt Hbf Offenbach Ost Rödermark - Ober-Roden RMV-Servicetelefon: 069 /

Wiesbaden Hbf Hochheim Frankfurt-Höchst Frankfurt Hbf Offenbach Ost Rödermark - Ober-Roden RMV-Servicetelefon: 069 / Wiesbaden Hbf Hochheim Frankfurt-Höchst Frankfurt Hbf Offenbach Ost Rödermark - Ober-Roden 70 Wiesbaden Hauptbahnhof Wiesbaden Ost Mainz-Kastel Hochheim Flörsheim Eddersheim Hattersheim Frankfurt-Sindlingen

Mehr

Alternatives Anflugverfahren für Frankfurt

Alternatives Anflugverfahren für Frankfurt Alternatives Anflugverfahren für Frankfurt Der Horizontalanflug Kann die zunehmende Lärmkulisse im Anflugbereich von Frankfurt noch geändert werden? Darauf versuchte ein Fachtreffen am 17.8.2011 in Frankfurt

Mehr

Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich. Ich habe grosse Mühe. Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich etwas. verstanden.

Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich. Ich habe grosse Mühe. Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich etwas. verstanden. Geografie Kartenkunde: Test Name Was habe ich gelernt? Ich fühle mich sicher Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich verstanden Ich fühle mich etwas unsicher Ich kann einen Gegenstand aus verschiedenen

Mehr

D115 im Landkreis Merzig-Wadern

D115 im Landkreis Merzig-Wadern D115 im Landkreis Merzig-Wadern Umsetzung des Projektes mit neun Kooperationspartnern: den Kommunen im Landkreis Merzig-Wadern dem Landkreis Merzig-Wadern und dem IKS Saarbrücken Ausgangssituation Einführung

Mehr