Harmonisierung Zahlungsverkehr heute Fluch und morgen Segen?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Harmonisierung Zahlungsverkehr heute Fluch und morgen Segen?"

Transkript

1 Öffentlich Harmonisierung Zahlungsverkehr heute Fluch und morgen Segen? UBS Treasurer Summit 2015 Stefan Eggli Corporate Treasury, Schweizerische Bundesbahnen SBB Carl Mantel Leiter Cash & Treasury Consulting, UBS AG 24./25. September 2015

2 Inhaltsverzeichnis Abschnitt 1 Abschnitt 2 Roadmap «Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz» Präsentation Kunden Case 'Schweizerische Bundesbahnen SBB' 1

3 Abschnitt 1 Roadmap «Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz»

4 Europäische Standardisierung als Treiber für ISO ISO als XML-basiertes Standard - Grundlage für den modernen europäischen Zahlungsverkehr Standardisierung des Zahlungsverkehrs in EU- und EWR-Ländern Verbindliche Ausserkraftsetzung der nationalen Standards (mit Übergangsfristen) - IBAN Pflicht (zusätzlich BIC bis 2016) - neues Format: XML nach ISO Standard - Seit 1. August 2014 im EU / Euro-Raum für Massenzahlungen von Firmen an EU-Banken Qualitativ verbessertes Leistungsangebot EU / Euro-Länder EU / Nicht-Euro-Länder EWR / Nicht-Euro-Länder Nicht-EU/EWR-Länder 3

5 Roadmap «Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz» Überführung bestehender Verfahren, Standards & Formate in drei Phasen bis Phasen alte Meldungen (EUR) alte & neue (EUR) neue Meldungen alte Meldungen (CHF) alte & neue (CHF) (pacs, pain & camt) Überweisungen Betreiber Finanzinstitute (FI) Kunden Umstellung ZV-Infrastrukturen 1) Umstellung auf pacs (EUR/CHF) 2) Umstellung auf pain & camt (EUR/CHF) Umstellung auf pain & camt (EUR/CHF) 3) Ende Dienst- leistung EGA-B Phasen alte Einzahlungsscheine alte & neue Einzahl.scheine neue Belege Finanzinstitute (FI) Kunden Umstellung Einzahlungsscheine Umstellung Einzahlungsscheine Lastschriften Phasen alte Verfahren alte & neue Verfahren neues Verfahren Heutige Verfahren, Standards und Formate werden nicht mehr unterstützt / Enddaten: - Überweisungen im Interbank-Zahlungsverkehr (Mitte 2018) - Überweisungen im Kunde-Bank-Verkehr (Mitte 2018) - Lastschriften (Mitte 2018) - heutige orange (ESR) und rote (ES) Einzahlungsscheine (1. Quartal 2020) Betriebsphase Kunden Migrationsphase Remark: 1) Projekt SIC 4 Neue SIC-Architektur sowie Infrastrukturprojekt der PostFinance 2) Inkl. EGA-V, ESR & EZAG für Banken (ab 4. Quartal 2015) 3) Der Umstellungszeitpunkt (schwergewichtig ) auf pain & camt ist mit der Hausbank abzusprechen 4

6 Abschnitt 2 Präsentation Kunden Case 'Schweizerische Bundesbahnen SBB'

7 Harmonisierung Zahlungsverkehr heute Fluch und morgen Segen? Stefan Eggli, Corporate Treasury Schweizerischen Bundesbahnen SBB UBS Treasurer Summit 2015 Wolfsberg, 24/25. September 2015

8 Agenda ÚUnternehmen SBB ÚMotivation und Umsetzung ÚHerausforderungen ÚErwartungen

9 SBB Der grösste Mobilitätsdienstleister der Schweiz. Unsere Zahlen (Mio CHF) 2014 Betriebsertrag Betriebsaufwand Konzernergebnis 373 Personalbestand Konzern (FTE) Betriebsertrag der SBB.

10 Mehr Zahlen... 5,3 Millionen Kundinnen und Kunden 5,2 Millionen Eigentümer. SBB App most downloaded in CH (4.1 Mio). Die SBB vergibt der Wirtschaft jährlich Aufträge im Wert von 5.0 Milliarden Franken km Passagier Kilometer 2012 Welt Rekord! > facebook friends. Viertgrösster Arbeitgeber in der Schweiz mit 89 Nationalitäten und 150 Berufen Toiletten Spülungen pro Tag, CHF 10 Mio Unterhalts Kosten p.a.

11 Corporate Treasury in Zahlen ÚCash Management 110 Bankkonten mit 10 Banken 3 Cash Pools (CHF und EUR) mit drei Finanzinstituten Volumen im Zahlungsverkehr: Kreditoren/ Löhne CHF 9.1 Mia p.a., Instruktionen p.a. CHF 250 Mio Liquidity Facility von der SNB ÚFinanzierungen CHF 7.6 Mia fest verzinsliche und CHF 1.2 Mia (vor Hedge) variabel verzinsliche Schulden Hauptquelle für externe Refinanzierungen ist der Bund sowie die EUROFIMA in Basel ÚOrganisation 12 Personen in Headquarter

12 Harmonisierung und Migration bedeuten Risiken und Chancen.

13 Priorities of Swift Corporate Group Switzerland Issues 1. Harmonization of FIN Standards MT940, MT7xx, MT5xx etc. 2. CGI XML Harmonization between banks & countries 3. File Act availability corporate-to-corporate Direct corporate file exchange 4. SCORE Harmonization of contracts between banks 5. ebam Standardization of electronic bank account administration across banks 6. Connectivity Expand connectivity options based on cloudcomputing

14 Zentralisierung des Treasuries im Corporate Treasury wurde als Service Center für den ganzen SBB Konzern organisiert Ú Management des Zahlungsverkehrs Ú Management aller Bankkonten und Cash Pools Ú Planung und Kontrolle der Liquidität, aller Cash Flows und des Working Capitals Ú Investitionen sowie internen und externen Finanzierungen Ú Risiko-Management von Zinsen und FOREX sowie der Gegenparteien und Eventualforderungen

15 Integrierte Prozesse um den externen Marktanforderungen zu begegnen. èvereinheitlichung von Zahlungsformaten Fehlende öffentl. Finanzierungen Negativer Free Cashflow Harmonisierung ZV Ab 2013 Negative Zinsen Franken stärke Zentralisierung der Treasury Operations Optimierung des Cash- und Liquiditäts Management èintegration von èaufbau einer divisionalem System in SAP èintegration der Liquiditätsplanung in SAP zentralen in SAP integrierten Zahlungsplattform Migration Zahlungsverkehr èstammdaten Bereinigung èeinführung einer Inhouse Bank

16 Aufbau einer zentralen in SAP integrierten Zahlungsplattform. Ú Ziele Lösung für den unternehmensweiten Zahlungsverkehr mit zentraler Bankenkommunikation/ Elimination von Internet Banking Tools lieferte Basis für shared service center Elimination von Medienbrüchen zwischen SAP System und Zahlungssystem Reduktion von Zeichnungsberechtigungen auf wenige Personen Erreichen der SEPA Konformität Reduktion auf wenige Bank-unabhängige Zahlungsformate Ú Herausforderung Bank-Stammdaten-Bereinigung für Kreditoren und Debitoren Nutzung von einheitlichen XML Zahlungsschemas für alle Zahlungsformate für in- und ausländische Banken

17 Zielarchitektur ist eine in SAP integrierte Lösung. Bank Reconcilation SAP ERP/FI SAP ERP/TRM SAP integrated Payment Solution Remote Access for NON SAP Subs Manual Payments ACP Treasury Payments HR Payments NON SBB SAP/NON SAP subsidiaries I/C Payments Direct Debit (LSV) Collections (ISR) Bank Account Statements Service Bureau Swift Net Core Banks and Third Party Banks ebanking Tool ebanking Tool Intern et

18 SWIFT SCORE Anschluss Mitte Debit Direct / ESR Massenzahlungen in lokalen Formate Einzel Zahlungen MT101 Elekronische Kontoauszüge MT940 Intraday Kontoauszüge MT942 MT101 MT940, MT942 Hausbank Dritt-Bank

19 XML Ein Standard mit vielen Ausprägungen EPC SEPA XML ISO Lokale (SEPA) XML ISO / Ausprägungen Bank-spez. Globale XML ISO CGI Globale XML ISO 20022

20 SBB Zahlungsformate Gestern, Heute und in Zukunft e-rechnungen/ DebitDirect CGI V3 CAMT? «Heute» DD LSV CHF XML ISO CH CHF SEPA CT EUR MT940, Reporting DTACH EZAG DD, LSV CHF DTACH DTAUS, DTAZV, CBI, CFONB EUR MT940, Reporting

21 Schrittweise Implementierung zur Reduktion der operationellen Risiken Ú Project Plan 2014 Realisierung Konzept XML ISO/ Stammdaten-Konversion SEPA CT XML ISO CH Anschluss von NONSAP TGs Go-Live erfolgt Go-Live geplant Zielerreichung: Der SBB Zahlungsverkehr erfüllt die SEPA Normen. Vollständige Umstellung auf BIC/IBAN aller Stammdaten. XML ISO CH Formate sind erfolgreich ausgetestet und produktiv.

22 Unsere Erfahrungen bei der XML Einführung Hauptächlich organisatorische Herausforderungen : è Qualität der Stammdaten-Konversion für BIC und IBAN für CH. è «Effiziente» Nutzung der XML Formate. SEPA Einführung verlief reibungslos èzusatznutzen durch den Payment Status Report. aber XML ISO CH Einführung ist noch nicht abgeschlossen. èsix Validations Portal ist sehr hilfreich. ètestumgebungen der Banken sind nicht immer produktionsnahe. èprojekt Verzögerungen infolge Additional optional services. èhr-system unterstützt XML ISO CH noch nicht vollständig.

23 Unsere Erwartungen an die Banken und Software Lieferanten èvolle Unterstützung der Harmonisierungs Projekte im ZV CH. èvolle Unterstützung der ISO Standards sowie von additional operational Services einzelner Finanz Institute. èproduktionsnahe Testumgebungen für Firmenkunden. Projekt-Methodik grüne Banane genügt nicht. èaktive Mitarbeit bei der CGI Initiative mit entsprechender Unterstützung der Firmenkunden.

24 Nutzen wir die Chance der Harmonisierung.

25 SBB Corporate Treasury E&Y Treasury Summit, Zurich, 6- Nov

26 Kontaktinformation Carl Mantel Corporate & Institutional Clients, Transaction Banking Head Treasury & Cash Management Consulting UBS AG Max-Högger-Strasse 80 Postfach 8098 Zürich Tel Stefan Eggli Leiter Cashmanagement/ Middle- und Backoffice SBB AG Corporate Treasury Hilfikerstrasse 1, 3000 Bern 65 Telefon +41 (0) Mobile +41 (0) Fax +41 (0) / UBS Switzerland AG Postfach 8098 Zürich Tel

Wie werde ich ISO 20022-Nutzer in eurosic & SIC Der Weg von SIC 3 zu SIC 4 «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr»

Wie werde ich ISO 20022-Nutzer in eurosic & SIC Der Weg von SIC 3 zu SIC 4 «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Wie werde ich ISO 20022-Nutzer in eurosic & SIC Der Weg von SIC 3 zu SIC 4 «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Andreas Galle, SIX Interbank Clearing AG, Head Business Management

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Unternehmenskunden Region Ostschweiz Öffentlich Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Markus Gyger Cash Management Consultant 20. April 2015 Um was geht es? Die Vielfalt der Verfahren, Standards & Formate

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Electronic Banking Attila Imre Produktmanager Electronic Banking Der Zahlungsverkehr im Umbruch EPC Directory end-to-end Referenz EPC Bank Identifier BIC / SWIFT

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Andreas Galle, Business Management, SIX Interbank Clearing AG 28. August 2012 1 Internationale Marktentwicklung

Mehr

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und ---

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und --- TREASURY FORUM 20. Mai 2014 Steigenberger Bellerive au Lac, Zürich Migration Zahlungsverkehr Schweiz - das neue schweizerische Überweisungs- Mit neuen Lösungen zu signifikanten und Kosteneinsparungen Lastschriftverfahren

Mehr

ISO 20022 Migration Zahlungsverkehr Schweiz

ISO 20022 Migration Zahlungsverkehr Schweiz ISO 20022 Migration Zahlungsverkehr Schweiz «Swiss Banking Operations Forum» Andreas Galle, Leiter Business Management, SIX Interbank Clearing AG 5. Mai 2015 Initiative Migration Zahlungsverkehr Gestartet

Mehr

CGI tritt aus dem Windschatten von SEPA Die Chancen mit Common Global Implementation CGI tritt aus dem Windschatten von SEPA

CGI tritt aus dem Windschatten von SEPA Die Chancen mit Common Global Implementation CGI tritt aus dem Windschatten von SEPA Martin Schneider Tomato AG Finance + IT www.tomato.ch CGI tritt aus dem Windschatten von SEPA Die Chancen mit Common Global Implementation 29.9.2014 Kick-Off BBP Financial Cash Messaging Management Summit

Mehr

Einflüsse von neuen Standards in der Finanzindustrie

Einflüsse von neuen Standards in der Finanzindustrie mastering the financial supply chain Einflüsse von neuen Standards in der Finanzindustrie Technologieoutlook und IT-Trends als Chance für den Geschäftserfolg Future Network September 2013 Inhalt Wie wird

Mehr

ISO 20022 Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz Infoanlass für Business-Software-Anbieter 17. September 2015

ISO 20022 Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz Infoanlass für Business-Software-Anbieter 17. September 2015 ISO 20022 Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz Infoanlass für Business-Software-Anbieter 17. September 2015 2 Agenda Grundsätzliche Überlegungen zur Standardisierung Ziele der Migration ZV CH Roadmap

Mehr

ZAHLUNGSVERKEHR IM UMBRUCH

ZAHLUNGSVERKEHR IM UMBRUCH ZAHLUNGSVERKEHR IM UMBRUCH DONNERSTAG, 6. JULI 2017 CHRISTOPH SCHENKER Musterbild Tipp «PostFinance-Bild einfügen»: Post-Menü > Bild > PostFinance ZIELSETZUNGEN Information - Grundlagen ISO 20022 und Planungshorizont

Mehr

Harmonisierung ZV Schweiz

Harmonisierung ZV Schweiz Harmonisierung ZV Schweiz Zahlungsverkehr mit ISO 20022 Die neue Welt des Zahlungsverkehrs in der Schweiz 08. September 2016 Rolf Jaeger / Kurt Bührer Kundenberater PostFinance Harmonisierung des Zahlungsverkehrs

Mehr

SEPA als Chance Nutzen der Umstellung!

SEPA als Chance Nutzen der Umstellung! SEPA als Chance Nutzen der Umstellung! SEPA als Chance Presentation Topics 1.Was war/ist das Ziel der SEPA? Es gilt ein Missverständnis auszuräumen. 2.Nutzen der SEPA für Unternehmen Ein Konto für Ihre

Mehr

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und ---

Mit neuen Lösungen zu signifikanten. Zahlungsverkehr und --- TREASURY FORUM 20. MAI 2014 Steigenberger Bellerive au Lac, Zürich Mit neuen Lösungen zu signifikanten Kosteneinsparungen Liquiditätsmanagement i Zahlungsverkehr und --- Mit neuen Lösungen zu signifikanten

Mehr

Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile

Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile Infoanlass für Business-Software-Anbieter EBICS und ISO 20022: Ihre Summe ist mehr als ihre Einzelteile Peter Ruoss, UBS Switzerland AG Head Product Management Payment Products Agenda Die Symbiose von

Mehr

NOVO Finance Event Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

NOVO Finance Event Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz NOVO Finance Event 2016 Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 1 Ausgangslage Europa hat seinen Zahlungsverkehr per August 2014 auf SEPA und damit auf den neuen Standard ISO-20022 migriert. Der Finanzplatz

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz «Roadshow 2014» Andreas Galle, Head Business Management, SIX Interbank Clearing AG 21. November 2014 Seite 1 Agenda Einführung Status Bereich Überweisungen Status Bereich

Mehr

Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum. Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17.

Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum. Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17. Ohne Standardisierung keine Digitalisierung Swiss Banking Operations Forum Peter Ruoss UBS Switzerland AG, Vorsitz PaCoS Zürich, 17. Mai 2017 Agenda Die Symbiose von EBICS und ISO 20022 ist mehr als ihre

Mehr

Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022. November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG

Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022. November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG Die Zukunft des Zahlungsverkehrs aufgleisen:: ISO 20022 November 2015 / Bosshard & Partner Unternehmensberatung AG Bitte einsteigen: Mehr Zugkraft für die Migration auf ISO 20022 Nächster Halt: Neuer Zahlungsverkehr.

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz. Was Unternehmen wissen sollten.

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz. Was Unternehmen wissen sollten. Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Was Unternehmen wissen sollten. Was finden Sie wo? Was Unternehmen wissen und tun sollten Hintergrundinfos für Interessierte PaymentStandards.CH eine Initiative des

Mehr

Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz. Informationen für Firmenkunden

Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz. Informationen für Firmenkunden Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz Informationen für Firmenkunden Inhalt 1 Einheit bringt Klarheit und mehr Effizienz 5 2 Was verändert sich? 6 2.1 Überweisungen 6 2.2 Lastschriften 8 2.3 Zahlungsbelege

Mehr

BSA Breakout Session: Harmonisierung der Schweizer Lastschriftverfahren. 17. September 2015

BSA Breakout Session: Harmonisierung der Schweizer Lastschriftverfahren. 17. September 2015 BSA Breakout Session: Harmonisierung der Schweizer Lastschriftverfahren 17. September 2015 Agenda 1 Überblick und Vergleich: Heutiger Setup und zukünftiges Lastschriftverfahren 2 Zwischenetappen auf dem

Mehr

Einheit statt Vielfalt. Der neue Zahlungsverkehr kommt

Einheit statt Vielfalt. Der neue Zahlungsverkehr kommt Einheit statt Vielfalt Der neue Zahlungsverkehr kommt Der harmonisierte Zahlungsverkehr schafft neue Standards Einheit bringt Klarheit und mehr Effizienz bei tieferen Kosten. Genau das strebt die europäische

Mehr

Martin Schneider Tomato AG Finance + IT www.tomato.ch. SEPA- Workshop. Salzburg 29.9. 2011

Martin Schneider Tomato AG Finance + IT www.tomato.ch. SEPA- Workshop. Salzburg 29.9. 2011 SEPA- Workshop Salzburg 29.9. 2011 1 Financial Flow Management Der Erwerb jedes Produktes wird eine Zahlung auslösen 2 Zahlungsverkehr Zahlen kann man auf verschieden Arten. Tag 0 Tag 5 bis 10 Tag 30 Prepaidkarte

Mehr

Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel

Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel Die Schaffung des einheitlichen Euro- Zahlungsraums (SEPA) der Europäischen Union nutzen die Schweizer Finanzinstitute, um auch mittelfristig

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert Weshalb harmonisiert die Schweiz den Zahlungsverkehr auf ISO 20022? Die Verfahren der Schweizer

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz "Swiss Banking Operations Forum" Roger Mettier, Leiter Payments Solutions, Credit Suisse AG Zürich, 17. April 2013 1 Agenda Handlungsbedarf Harmonisierung und Annäherung

Mehr

ISO Payments: Schweizer Empfehlungen ISO Dokumente, Versionsmanagement, Testplattformen, AOS

ISO Payments: Schweizer Empfehlungen ISO Dokumente, Versionsmanagement, Testplattformen, AOS Infoanlass für Business-Software-Anbieter, Bern, 10. Juni 2016 ISO Payments: Schweizer Empfehlungen ISO 20022 Dokumente, Versionsmanagement, Testplattformen, AOS Istvan Teglas, SIX Interbank Clearing,

Mehr

Öffentlich. SEPA Sicht Schweiz. Roger Mettier, Leiter PM Payments Solutions, Credit Suisse 17. April 2013

Öffentlich. SEPA Sicht Schweiz. Roger Mettier, Leiter PM Payments Solutions, Credit Suisse 17. April 2013 Öffentlich SEPA Sicht Schweiz Roger Mettier, Leiter PM Payments Solutions, Credit Suisse 17. April 2013 EPC Organisation Übersicht Arbeitsgruppen und Schweizer Vertretung EPC Plenary Michael Montoya (UBS)

Mehr

SEPA. Die Weichen sind gestellt

SEPA. Die Weichen sind gestellt SEPA Die Weichen sind gestellt Einführung SEPA ist, nach der Euroeinführung 2001, der nächste logische Schritt, den Zahlungsverkehr zu vereinheitlichen. Der Fahrplan ist nun, vor allem aus politischen

Mehr

Business Software für KMU. Umstellung Zahlungsverkehr auf Format ISO 20022 für Zahlungen an PostFinance

Business Software für KMU. Umstellung Zahlungsverkehr auf Format ISO 20022 für Zahlungen an PostFinance Business Software für KMU Tutorial Finanzbuchhaltung Umstellung Zahlungsverkehr auf Format ISO 20022 für Zahlungen an PostFinance Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Voraussetzungen... 2 2.1 Hausbank... 2 2.2 HRM

Mehr

ISO Der neue Standard im Zahlungsverkehr

ISO Der neue Standard im Zahlungsverkehr ISO 20022 Der neue Standard im Zahlungsverkehr Daniel Schüpbach Laufen, 1. Juni 2017 Herzlich Willkommen! Der neue Standard im

Mehr

Harmonisierung im Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung im Zahlungsverkehr Schweiz Harmonisierung im Zahlungsverkehr Schweiz Status und Ausblick Boris Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung, SIX Interbank Clearing AG Agenda Stand der Migration auf ISO 20022 Neue Betriebszeiten und neues

Mehr

Herzlich willkommen auf dem 27. Finanzsymposium

Herzlich willkommen auf dem 27. Finanzsymposium Herzlich willkommen auf dem 27. Finanzsymposium 10. - 12. Juni 2015 in Mannheim Besuchen Sie unsere Workshops Erfahrung und Innovation für Ihr E-Banking Unsere Innovation für Ihr E-Banking Die vierte Generation,

Mehr

Umstellung elektronische Kontodokumente auf ISO 20022

Umstellung elektronische Kontodokumente auf ISO 20022 Umstellung elektronische Kontodokumente auf ISO 20022 Mit unseren elektronischen Kontodokumenten nach ISO- 20022-Standard verwalten Sie Ihre Finanzen schneller, einfacher und erst noch kostenlos. Damit

Mehr

Herzlich Willkommen DIGITALISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR. www.consultingcluster.ch

Herzlich Willkommen DIGITALISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR. www.consultingcluster.ch Herzlich Willkommen DIGITALISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR www.consultingcluster.ch Harmonisierung ZV CH Zahlungsverkehr mit ISO 20022 Die neue Welt des Zahlungsverkehrs in der Schweiz 25. April 2016 Dieter

Mehr

ISO Ihr Weg zum digitalen Zahlungsverkehr

ISO Ihr Weg zum digitalen Zahlungsverkehr ISO 20022 Ihr Weg zum digitalen Zahlungsverkehr Harmonisierung 2 Harmonisierung Zahlungsverkehr Die Veränderungen Überweisung Banken und PostFinance gleichen ihre Überweisungsverfahren an. DTA DTA wird

Mehr

Die Implementierung des Schweizer ISO Standards ist stärker abgestimmt. Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG

Die Implementierung des Schweizer ISO Standards ist stärker abgestimmt. Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG Die Implementierung des Schweizer ISO-20022-Standards ist stärker abgestimmt Istvan Teglas, Senior Product Manager SIX Interbank Clearing AG Agenda ISO 20022 im Schweizer Zahlungsverkehr Die Schweizer

Mehr

Ergebnisse des interaktiven Workshops Strategien für den internationalen Zahlungsverkehr in verschiedenen Regionen. Veranstalter

Ergebnisse des interaktiven Workshops Strategien für den internationalen Zahlungsverkehr in verschiedenen Regionen. Veranstalter Ergebnisse des interaktiven Workshops Strategien für den internationalen Zahlungsverkehr in verschiedenen Regionen Einleitende Fragestellungen Effizienz durch Zentralisierung Welche Prozesse bieten sich

Mehr

Migration Zahlungsverkehr Schweiz

Migration Zahlungsverkehr Schweiz Migration Zahlungsverkehr Schweiz "Swiss Banking Operations Forum" Roger Mettier, Leiter Payments Solutions, Credit Suisse AG Zürich, 6. Mai 2014 6. Mai 2014 Seite 1 Agenda Status Bereich Belege Abschaffung

Mehr

Deutsche Telekom Shared Service Center Accounting. Banken International. Cash Management Campus, 25. Juni 2014

Deutsche Telekom Shared Service Center Accounting. Banken International. Cash Management Campus, 25. Juni 2014 Deutsche Telekom Shared Service Center Accounting Banken International Cash Management Campus, 25. Juni 2014 DeTe Accounting GmbH & DeTe ShS sro key facts Projektstart 2007 Eigenständige Gesellschaften

Mehr

Internationaler Zahlungsverkehr

Internationaler Zahlungsverkehr Öffentlich Internationaler Zahlungsverkehr Lösungen für Ihr Unternehmen im internationalen Umfeld Gonpo Baru UBS Switzerland AG, St. Gallen / Zürich Paul Salm UBS Europe SE, Frankfurt Inhaltsverzeichnis

Mehr

HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com

HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com HILFE, ich bin nicht SEPA-fähig! Veronika Bernhart, Transaction Banking Sales Erste Group Bank veronika.bernhart@erstegroup.com Rechtliche Grundlage Per Gesetz muss die Migration österreichischer Überweisungen

Mehr

Erste Group Bank AG Payment Factory goes CEE Unentdeckte Potentiale zur Liquiditätsoptimierung in und abseits der SEPA. Mannheim, 3.

Erste Group Bank AG Payment Factory goes CEE Unentdeckte Potentiale zur Liquiditätsoptimierung in und abseits der SEPA. Mannheim, 3. Erste Group Bank AG Payment Factory goes CEE Unentdeckte Potentiale zur Liquiditätsoptimierung in und abseits der SEPA Mannheim, 3. Mai 2012 Vorstellung der Erste Group Fast 17 Millionen Kunden Bevölkerung

Mehr

Interaktion Kunde Bank ISO Patterns

Interaktion Kunde Bank ISO Patterns Infoanlass für Business-Software-Anbieter, Bern, 10. Juni 2016 Interaktion Kunde Bank ISO 20022 Patterns Peter Ruoss, UBS AG AGr. Migration ZV CH Agenda Sektion 1: Sammelbuchung Grundlagen Sektion 2: Einzel-

Mehr

Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs. Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs. Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Die Zukunft des Schweizer Zahlungsverkehrs Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 17. Januar 2017 Hannes Polit Leiter Rollout Projekt Harmonisierung ZV CH Die Harmonisierung des Zahlungsverkehrs CH läuft

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Die wichtigsten Begriffe

Die wichtigsten Begriffe Die wichtigsten Begriffe Inhalt BIC... 2 IBAN... 2 Gläubiger-Identifikationsnummer... 2 Sepa... 2 Sepa- Überweisung... 2 Sepa- Basis- Lastschriftverfahren... 3 Sepa- Firmen- Lastschriftverfahren... 3 Sepa

Mehr

Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel

Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel 6 Programme, Produkte, Technologien Migration des Schweizer Zahlungsverkehrs mehr als ein Formatwechsel Die Schaffung des einheitlichen Euro- Zahlungsraums (SEPA) der Europäischen Union nutzen die Schweizer

Mehr

Ihre Liquidität bewirtschaften und schonen

Ihre Liquidität bewirtschaften und schonen UBS Liestal Extern Ihre Liquidität bewirtschaften und schonen 12. Juni 2012 Begrüssung Christoph Buser Leiter KMU-Förderung Wirtschaftskammer Baselland 1 Ihre Liquidität bewirtschaften und schonen Kundenbedürfnisse

Mehr

Herzlich willkommen. Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Herzlich willkommen. Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Herzlich willkommen Infoanlass für Business-Software-Anbieter Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz 31. Mai 2017 Boris Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung, Agenda Harmonisierung bei der ZKB Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

VERÄNDERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR SCHWEIZ

VERÄNDERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR SCHWEIZ VERÄNDERUNGEN IM ZAHLUNGSVERKEHR SCHWEIZ Informationen für Geschäftskunden INHALT 1 Einheit bringt Durchgängigkeit und mehr Effizienz 3 2 Was verändert sich? 4 2.1 Überweisungen 4 2.2 Lastschriften 4 2.3

Mehr

Standardisierung im Zahlungsverkehr durch ISO 20022 XML

Standardisierung im Zahlungsverkehr durch ISO 20022 XML Standardisierung im Zahlungsverkehr durch ISO 20022 XML Anna Harzheim Deutsche Post AG Sebastian Richter Deutsche Post AG Gregor Opgen-Rhein Omikron Systemhaus GmbH & Co. KG STANDARDISIERUNG IM ZAHLUNGSVERKEHR

Mehr

SEPA und SAP Aktueller Stand und Erfahrungsaustausch. Jörg Siebert

SEPA und SAP Aktueller Stand und Erfahrungsaustausch. Jörg Siebert SEPA und SAP Aktueller Stand und Erfahrungsaustausch Jörg Siebert 1 Agenda Rahmenbedingungen IBAN und BIC SEPA Credit Transfer (CT) SEPA Direct Debit (DD) 2 SEPA Historie und Geltungsbereich 01.2008 SEPA

Mehr

europa3000 TM -Anleitung ISO 20022

europa3000 TM -Anleitung ISO 20022 europa3000 TM -Anleitung ISO20022 Themen Planung Technische Information Prozessablauf Schnittstelle zu Drittprodukten QR Rechnung Planung Planung Terminplan Wichtig: die Umsetzung von EZAG / DTA auf pain.001

Mehr

ISO Standard im Zahlungsverkehr. Dateiname: Anleitung Umstellung ISO doc Erstelldatum: Druckdatum:

ISO Standard im Zahlungsverkehr. Dateiname: Anleitung Umstellung ISO doc Erstelldatum: Druckdatum: ISO-20022-Standard im Zahlungsverkehr Dateiname: Anleitung Umstellung ISO 20022.doc Erstelldatum: 03.07.2017 Druckdatum: 11.07.2017 09:10:41 Anleitung Umstellung ISO 20022 Druckdatum: 11.07.2017 Seite

Mehr

Umsetzung einer Payment Factory mit der Zeppelin GmbH. 28. Finanzsymposium, Mannheim, 20. 22. April 2016

Umsetzung einer Payment Factory mit der Zeppelin GmbH. 28. Finanzsymposium, Mannheim, 20. 22. April 2016 Umsetzung einer Payment Factory mit der Zeppelin GmbH 28. Finanzsymposium, Mannheim, 20. 22. April 2016 Finanzsymposium Mannheim Workshop 21. April 2016 Agenda 1 Wer sind wir heute: der Zeppelin- Konzern

Mehr

SEPA eine Herausforderung für Softwareentwickler?

SEPA eine Herausforderung für Softwareentwickler? SEPA eine Herausforderung für Softwareentwickler? SEPA Technik WKÖ 6. Juni 2013 1 ZV Überblick Das klassische 4-Ecken Modell Debtor Debtor Bank Creditor Bank Creditor 2 ZV Überblick Das klassische 4-Ecken

Mehr

SEPA Die Weichen sind gestellt

SEPA Die Weichen sind gestellt SEPA Die Weichen sind gestellt Einführung SEPA ist, nach der Euroeinführung 2001, der nächste logische Schritt, den Zahlungsverkehr zu vereinheitlichen. Der Fahrplan ist nun, vor allem aus politischen

Mehr

SEPA Ihr Fahrplan zur Umstellung. Mittelstandstag Rheinland-Pfalz

SEPA Ihr Fahrplan zur Umstellung. Mittelstandstag Rheinland-Pfalz SEPA Ihr Fahrplan zur Umstellung 12 294 12 Mittelstandstag Rheinland-Pfalz Zahlungsverkehr in Europa: Heute und Morgen Individuelle und nationale Märkte Unterschiedliche Abwicklungsmodelle Unterschiedliche

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Das Angebot der Credit Suisse bleibt vielfältig und kundenorientiert Wie sind Sie von den Veränderungen im Schweizer Zahlungsverkehr betroffen? Sie sind sowohl als

Mehr

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration

Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Effizienterer Zahlungsverkehr dank SAP-Integration Wie sich Zahlungsverkehr, Treasury & Co. durch eine SAP-Integration effizienter gestalten lassen Benjamin Scheu Finanz- und Rechnungswesen Gühring KG

Mehr

ISO 20022 der neue Standard

ISO 20022 der neue Standard ISO 20022 der neue Standard «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Istvan Teglas, SIX Interbank Clearing AG, Produkt Management 28. August 2012 Agenda 1. Gründe für die Einführung

Mehr

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz

Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Roadshow Oktober/November 2017 Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Roadshow in Zürich Boris Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung, SIX Interbank Clearing AG Seite 2 Agenda Hintergründe Stand der Migration

Mehr

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank

Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen. Walter Jung Erste Bank Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen Walter Jung Erste Bank Agenda Gemeinsam mehr E-Banking für Unternehmen - SEPA Die SEPA Checkliste für Unternehmen - QR-Code QR-Code auf Zahlungsanweisung / Rechnung

Mehr

SelectLine Auftrag und Rechnungswesen-OPOS ab Version 17.1

SelectLine Auftrag und Rechnungswesen-OPOS ab Version 17.1 SelectLine Auftrag und Rechnungswesen-OPOS ab Version 17.1 Harmonisierter Zahlungsverkehr (ISO20022) Copyright 2017 by SelectLine Software AG, CH-9016 St. Gallen Kein Teil dieses Dokumentes darf ohne ausdrückliche

Mehr

Fundraising Frühstück: Countdown SEPA 2014 ein Update

Fundraising Frühstück: Countdown SEPA 2014 ein Update Fundraising Frühstück: Countdown SEPA 2014 ein Update www.bawagpsk.com/firmenkunden Montag, 19.11.2021 SEPA UPDATE, die BAWAG P.S.K. Die BAWAG P.S.K. besitzt historisch enge Verknüpfungen mit dem öffentlichen

Mehr

ISO Avisierung ab 2016

ISO Avisierung ab 2016 Bilder einfügen: Technische Angaben Post-Menü > Bild > Fotografie einfügen. Weitere Bilder unter www.brandingnet.ch Bildgrösse vollflächig B 25,4 cm x H 19,05 cm entsprechen B 1500 Pixel x H 1125 Pixel

Mehr

UBS Cash Management für Firmen. Liquidität kennen und steuern.

UBS Cash Management für Firmen. Liquidität kennen und steuern. ab UBS Cash Management für Firmen. Liquidität kennen und steuern. Inhalt Zahlungsverkehr und Liquiditätssteuerung nach Mass 3 National und grenzüberschreitend 4 Cash Management mit Schwergewicht Schweiz

Mehr

Zahlungsverkehr Schweiz ISO20022 PiNUS Software Unterstützung

Zahlungsverkehr Schweiz ISO20022 PiNUS Software Unterstützung Zahlungsverkehr Schweiz ISO20022 / PiNUS Software Unterstützung Seite 1 von 10 Zahlungsverkehr Schweiz ISO20022 PiNUS Software Unterstützung Zahlungsverkehr Schweiz ISO20022 / PiNUS Software Unterstützung

Mehr

ISO 20022, der neue Zahlungsstandard

ISO 20022, der neue Zahlungsstandard ISO 20022, der neue Zahlungsstandard PostFinance AG führt per 1.1.2018 den neuen Zahlungsstandard ein, die meisten Banken folgen sechs Monate später. Es ist also wichtig dass die Kreditoren-, Debitoren-

Mehr

Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz. Informationen für Firmenkunden

Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz. Informationen für Firmenkunden Veränderungen im Zahlungsverkehr Schweiz Informationen für Firmenkunden Inhalt 1 Einheit bringt Klarheit und mehr Effizienz 4 2 Was verändert sich? 5 2.1 Überweisungen 5 2.2 Lastschriften 7 2.3 Einzahlungsscheine

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

SEPA. Was man wissen sollte. Was man weiß.

SEPA. Was man wissen sollte. Was man weiß. SEPA Was man wissen sollte Was man weiß Was bedeutet SEPA? 9.7.2012 Ändern Lastschriftbedingung und damit für SEPA-Basis Lastschrift Ende für die Nischenprodukte ist 1.2.2016 z.b. ELV (deutsches Elektronisches

Mehr

SAP Financial Services Network die neue Generation der Bankenanbindung

SAP Financial Services Network die neue Generation der Bankenanbindung die neue Generation der Bankenanbindung Stephan Bögner, FSN Solution Management, SAP Public Agenda FSN Kurzporträt Vision & Geplante Innovationen Aktueller Stand & Teilnehmende Banken Cloud Banking in

Mehr

SEPA (Single Euro Payments Area)

SEPA (Single Euro Payments Area) SEPA (Single Euro Payments Area) Europa wächst ab 2014 zahlungstechnisch enger zusammen Referent Unternehmen Aareon Ein AG Unternehmen der Aareal Bank 1 Was ist SEPA? SEPA = Single Euro Payments Area Einheitlicher

Mehr

Effiziente Nutzung aktueller Systemtechnik: Einführung SAP Treasury, In-House Bank, Payment Factory sowie SWIFT ein Praxisbericht

Effiziente Nutzung aktueller Systemtechnik: Einführung SAP Treasury, In-House Bank, Payment Factory sowie SWIFT ein Praxisbericht Effiziente Nutzung aktueller Systemtechnik: Einführung SAP Treasury, In-House Bank, Payment Factory sowie SWIFT ein Praxisbericht Dr. Manfred Ertl Group Vice President Head of Corporate Finance Giesecke

Mehr

Roadshow «Zahlungsverkehr Schweiz» Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz. Thomas Reske Head Product Management SIX Interbank Clearing AG

Roadshow «Zahlungsverkehr Schweiz» Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz. Thomas Reske Head Product Management SIX Interbank Clearing AG Roadshow «Zahlungsverkehr Schweiz» Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz Thomas Reske Head Product Management SIX Interbank Clearing AG Was können Sie nach diesem Vortrag beantworten? Warum Harmonisierung

Mehr

CH-8302 Kloten www.tomato.ch. Optimierte Bankverbindungen. weltweit aus der Sicht Corporate Finance

CH-8302 Kloten www.tomato.ch. Optimierte Bankverbindungen. weltweit aus der Sicht Corporate Finance Optimierte Bankverbindungen weltweit aus der Sicht Corporate Finance 1 Vermögensverteilung vs. Bankverbindungen Schweiz Ausland Viel Vermögen auf wenige Banken verteilt: Kein Handlungsbedarf. Wenig Vermögen

Mehr

TIS IM EINSATZ BEI FUJITSU - EIN ERFAHRUNGSBERICHT ANDREE STUBBEMANN, FUJITSU - 26. FINANZSYMPOSIUM

TIS IM EINSATZ BEI FUJITSU - EIN ERFAHRUNGSBERICHT ANDREE STUBBEMANN, FUJITSU - 26. FINANZSYMPOSIUM TIS IM EINSATZ BEI FUJITSU - EIN ERFAHRUNGSBERICHT ANDREE STUBBEMANN, FUJITSU - 26. FINANZSYMPOSIUM TREASURY INTELLIGENCE SOLUTIONS SMART PAYMENTS BETTER DECISIONS Leading cloud platform for managing corporate

Mehr

Banking Software für Firmen

Banking Software für Firmen Banking Software für Firmen Die Banking Software für Firmen ist eine Lösung, mit welcher Sie Zahlungen erstellen, korrigieren, freigeben und automatisiert an die Credit Suisse zur Ausführung übermitteln

Mehr

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro

SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro SEPA-Zahlungsverkehr Europaweit einfach und effizient: Ihre SEPA-Zahlungen in Euro Das Wichtigste im Überblick Profitieren Sie von SEPA SEPA (Single Euro Payments Area) ist ein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Welche Unterstützung bieten wir Ihnen für Ihre ISO 20022-Migration? «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr»

Welche Unterstützung bieten wir Ihnen für Ihre ISO 20022-Migration? «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Welche Unterstützung bieten wir Ihnen für Ihre ISO 20022-Migration? «Forum für Softwarehersteller im Interbank-Zahlungsverkehr» Istvan Teglas, SIX Interbank Clearing AG, Produkt Management 26. September

Mehr

SEPA-Umstellung. Ausgangszahlungen (Credit Transfer) b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien

SEPA-Umstellung. Ausgangszahlungen (Credit Transfer) b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien b1 consulting gmbh schönbrunner strasse 26/11 1050 Wien SEPA-Umstellung Ausgangszahlungen (Credit Transfer) Version: V 0.1 Autor(en): Barbara Pavelic Datum: 13.11.2013 Dokumenation_b1c_ SEPA_Credit Transfer.docx

Mehr

Herzlich willkommen auf dem 28. Finanzsymposium

Herzlich willkommen auf dem 28. Finanzsymposium Herzlich willkommen auf dem 28. Finanzsymposium 20. - 22. April 2016 in Mannheim Treffen Sie uns und unsere Referenten in den Workshops und auf unserem Messestand Erfahrung und Innovation für Ihr E-Banking

Mehr

SAP Lösungen für Ihr Finanzwesen Neue Möglichkeiten entdecken.

SAP Lösungen für Ihr Finanzwesen Neue Möglichkeiten entdecken. SAP Lösungen für Ihr Finanzwesen Neue Möglichkeiten entdecken. Exzellenz im Finanzwesen mit Finance und Enterprise Performance Lösungen von SAP 2013 SAP AG. All rights reserved. Internal 2 Exzellenz im

Mehr

ISO 20022 im Überblick

ISO 20022 im Überblick Inhaltsverzeichnis Was ist ISO 20022? 2 Wo sind die ISO-20022-Nachrichten veröffentlicht? 2 Welche Bereiche umfasst ISO 20022? 2 Welche Bedeutung hat ISO 20022 für die Standardisierung? 3 Welche Bedeutung

Mehr

Preise und Konditionen Geschäftskonto für Banken. ab Juli 2016

Preise und Konditionen Geschäftskonto für Banken. ab Juli 2016 Preise und Konditionen Geschäftskonto für Banken ab Juli 2016 Inhaltsverzeichnis Seite 4 Zinskonditionen & Guthabengebühren 4 Dateneinlieferung 4 Medium 4 Zahlungsanweisung 4 Auszahlungsschein 4 Expressaufträge

Mehr

Banken und Zahlungsverkehr

Banken und Zahlungsverkehr Banken und Zahlungsverkehr EU, Fokus Deutschland Seminar Internationaler Vergleich von E-Commerce-Systemen Kurzpräsentation von Michael Hannig Banken und Zahlungsverkehr 1 Organisation in Deutschland Zentraler

Mehr

MULTIVERSA-Produkte Fertiglösungen für Banken E-Banking in Europa für Firmenkunden

MULTIVERSA-Produkte Fertiglösungen für Banken E-Banking in Europa für Firmenkunden We make your business move -Produkte Fertiglösungen für Banken E-Banking in Europa für Firmenkunden > Höhere Kundenbindung innerhalb Europas Dank SEPA besteht ein übergeordnetes Regelwerk für den nationalen

Mehr

Zahlungsverkehr: lokal, global, flexibel

Zahlungsverkehr: lokal, global, flexibel Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr: lokal, global, flexibel Ob lokal oder weltweit flexible Zahlungsverkehrslösungen, die genau Ihre Bedürfnisse erfüllen, liegen uns am Herzen. BELLIN bietet verschiedene

Mehr

Einzahlungsscheine! harmonisierung des zahlungsverkehrs: das müssen sie wissen.

Einzahlungsscheine! harmonisierung des zahlungsverkehrs: das müssen sie wissen. Einzahlungsscheine! harmonisierung des zahlungsverkehrs: das müssen sie wissen. Weshalb wird der Zahlungsverkehr harmonisiert? In der Schweiz gibt es heute sieben verschiedene Belegarten und mehr als zehn

Mehr

Infoanlass für Business-Software-Anbieter UBS PaymentStandards Testplattform. Raúl Guirao-Burguillo, UBS AG

Infoanlass für Business-Software-Anbieter UBS PaymentStandards Testplattform. Raúl Guirao-Burguillo, UBS AG Infoanlass für Business-Software-Anbieter UBS PaymentStandards Raúl Guirao-Burguillo, UBS AG Agenda Charakteristika der UBS PaymentStandards Konzept 3 Hauptfunktionen Ausblick Charakteristika der UBS PaymentStandards

Mehr

NEUER ZAHLUNGSVERKEHR & ABANINJA

NEUER ZAHLUNGSVERKEHR & ABANINJA NEUER ZAHLUNGSVERKEHR & ABANINJA Ablauf Neuer Zahlungsverkehr - ISO 20022 AbaNinja by Abacus Apéro 2 Herzlich willkommen Alex Krapf projekt7 ag Peter Krapf kt Krapf Treuhand AG Michael Ostertag Abacus

Mehr

Realisierung der SEPA mit SAP

Realisierung der SEPA mit SAP Technik Sören Hellfritzsch Realisierung der SEPA mit SAP Bachelorarbeit FOM Hochschule für Oekonomie & Management Essen Studienzentrum München Berufsbegleitender Studiengang zum Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Mehr

SFS Gruppe: Cash Management in SAP. Automatisierung im Treasury (von Excel ins SAP)

SFS Gruppe: Cash Management in SAP. Automatisierung im Treasury (von Excel ins SAP) SFS Gruppe: Cash Management in SAP Automatisierung im Treasury (von Excel ins SAP) 1 Inhalt Kurze Vorstellung SFS Gruppe Ausgangslage Ziele mit der Einführung von Ltc/cash Aktuelle Erfahrungen mit Ltc/cash

Mehr

ISO Projekterfahrung aus Kundensicht

ISO Projekterfahrung aus Kundensicht ISO 20022 Projekterfahrung aus Kundensicht Daniel Schüpbach 30. März 2016 Agenda 1. Einführung 2. Irrtümer und Mythen 3. Chancen und Risiken 4. Herausforderungen 5. Erkenntnisse Competence Center Neuer

Mehr

«Harmonisierung Zahlungsverkehr CH»

«Harmonisierung Zahlungsverkehr CH» Öffentlich «Harmonisierung Zahlungsverkehr CH» Neue Standards und Formate Praxisbeispiele und Lösungen Gonpo Baru Cash Management Services Juni 2017 Inhaltsverzeichnis Extensible Markup Language (XML)

Mehr