Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil"

Transkript

1 Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil Themengebiet StGB Autor Titel Fundstelle Grundlagen Satzger, Helmut Die zeitliche Geltung des Strafgesetzes ein Überblick Jura 2006, 746 über das intertemporale Strafrecht Amos, Kai Ernst Belings Tatbestandslehre und unser heutiger JA 2007, 1 postfinalistischer Verbrechensbegriff Kudlich, Hans An den Grenzen des Strafrechts JA 2007, 90 Hecker, Bernd Sind die nationalen Grenzen des Strafrechts überwindbar? JA 2007, 561 Die Harmonisierung des materiellen Strafrechts in der Europäischen Union Mitsch, Wolfgang Grundzüge des Ordnungswidrigkeitenrechts JA 2008, 241 (Teil 1) Ja 2008, 409 (Teil 2) Hohn, Kristian Grundwissen Strafrecht: Handlungs- und Erfolgsunrecht JuS 2008, 494 Hilgendorf, Eric Recht durch Unrecht? Interkulturelle Perspektiven JuS 2008, 761 Satzger, Helmut Der Einfluss der EMRK auf das deutsche Straf- und Jura 2009, 759 Strafprozessrecht Zabel, Benno Der Schutz des geistigen Eigentums: Zu Dogmatik JA 2010, 401 und Praxis des Urheberstrafrechts Valerius, Brian Die Berücksichtigung kultureller Wertvorstellungen JA 2010, 481 im Strafrecht Laue, Christian Die strafrechtliche Verantwortlichkeit von Verbänden Jura 2010, 339 Rönnau, Thomas Erfolgs- und Tätigkeitsdelikte JuS 2010, 961 Satzger, Helmut Die eigenhändigen Delikte Jura 2011, 103 Ehlers, Dirk Der Vorrang des Europäischen Unionsrechts Jura 2011, 187

2 Geltungsbereich StGB Tatbestand Hefendehl, Roland Der fragmentarische Charakter des Strafrechts JA 2011, 401 Kertai, Benjamin Strafbarkeitslücken als Argument Gesetzesauslegung JuS 2011, 976 und Bestimmtheitsgebot Anders, Ralf Peter Straftheoretische Anmerkungen zur Verletztenorientierung ZSTW 2012, 374 im Strafverfahren Kühl, Kristian Die Straftat in ihrer zeitlichen Entwicklung JA 2014, 907 Mitsch, Wolfgang Das unechte Unternehmensdelikt JuS 2015, 97 Bülte, Jens Blankette und normative Tatbestandsmerkmale: JuS 2015, 769 Zur Bedeutung von Verweisungen in Strafgesetzen 3 ff. Rath, Jürgen Internationales Strafrecht ( 3 ff. StGB) Prüfungsschema, JA 2006, 435 Auslandsbezug, Tatortbestimmung Walter, Tonio Einführung in das internationale Strafrecht JuS 2006, 870, 967 Rath, Jürgen Internationales Strafrecht ( 3 ff. StGB) JA 2007, 26 Satzger, Helmut Das deutsche Strafanwendungsrecht ( 3 ff.) Jura 2010, 108, 190 Walther, Felix Tat und Täter im transnationalen Strafanwendungsrecht JuS 2012, 203 des StGB 12 Kim Young-Whan Verhaltensdelikte versus Rechtsgutsverletzung ZSTW 2012, 591 Zur aktuellen Diskussion um einen materiellen Verbrechensbegriff 11 Kölbel, Ralf Anmerkung zu BGH, Beschluss vom StV 2012, 592 GSSt 2/11 (LG Hamburg) (Ls) Strafrechtliche Stellung von Vertragsärzten Objektiver Tatbestand Satzger, Helmut Die objektive Bedingung der Strafbarkeit Jura 2006, 108 Kölbel, Ralf Objektive Zurechnung beim unechten Unterlassen JuS 2006, 309

3 Vorsatz, 16 Marlie, Marcus Zum mutmaßlichen Einverständnis JA 2007, 112 Schumann, Kay Von der sogenannten objektiven Zurechnung im Jura 2008, 408 Strafrecht Puppe, Ingeborg Die Lehre von der objektiven Zurechnung und ihre ZJS 2008, 471, Anwendung 600 Lasson, Maximilian Eigenverantwortliche Selbstgefährdung und einverständliche ZJS 2009, 359 Fremdgefährdung Kühl, Kristian Beteiligung an Selbsttötung und verlangte Jura 2010, 81 Fremdtötung Kudlich, Hans Objektive und subjektive Zurechnung von Erfolgen JA 2010, 687 im Strafrecht eine Einführung Frisch, Wolfgang Objektive Zurechnung des Erfolgs Entwicklung, JuS 2011, 19, 116, Grundlinien und offene Fragen der Lehre von der 205 Erfolgszurechnung Rönnau, Thomas Objektive Bedingungen der Strafbarkeit JuS 2011, 697 Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Sozialadäquanz JuS 2011, 311 Eisele, Jörg Freiverantwortliches Opferverhalten und Selbstgefährdung JuS 2012, 577 Schneider, Wilhelm- Freiverantwortliches Opferverhalten und Selbstgefährdung RÜ 2012, 584 Kretschmer, Joachiven Die Rechtfertigungsgründe als Topos der objekti- NStZ 2012, 177 Zurechnung Magnus, Dorothea Der Pflichtwidrigkeitszusammenhang im Strafrecht JuS 2015, 402 Jeßberger, Florian / Der dolus alternativus JuS 2006, 1065 Sander, Camill Satzger, Helmut Der Vorsatz einmal näher betrachtet Jura 2008, 112 Henn, Arne Der subjektive Tatbestand der Straftat JA 2008, 699, 854 Witzigmann, Tobias Mögliche Funktionen und Bedeutungen des Absichtsbegriffs JA 2009, 488 Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Vorsatz JuS 2010, 675 Steinberg-Lieben, Detlev / Steinberg- Vorsatz im Strafrecht JuS 2012, 884

4 Rechtswidrigkeit Rechtfertigende Pflichtenkollision Lieben, Irene Steinberg-Lieben, Vorsatz im Strafrecht JuS 2012, 977 Detlev / Steinberg- Lieben, Irene Schneider, Wilhelm- Das Ende der Hemmschwellentheorie RÜ 2013, 443 Müller, Christian Die Abgrenzung von dolus eventualis und JA 2013, 584 bewusster Fahrlässigkeit Jäger, Christian Folter und Flugzeugabschuss rechtsstaatliche JA 2008, 679 Tabubrüche oder rechtsguterhaltende Notwendigkeiten? Schneider, Wilhelm- Ist der Abschuss gekaperter Flugzeuge widerrechtlich? RÜ 2008, 183 Kühl, Kristian Rechtfertigung vorsätzlicher Tötung im Allgemeinen Jura 2009, 881 und speziell bei Sterbehilfe Brunhöber, Beatrice Sterbehilfe aus strafrechtlicher und rechtsphilosophischer JuS 2011, 401 Sicht Sickor, Jens Fortgeschrittenenklausur Strafrecht: Eigentumsdelikte und Rechtfertigungsgründe JuS 2014, 807 Satzger, Helmut Die rechtfertigende Pflichtenkollision Jura 2010, 753 Schneider, Wilhelm- Rechtfertigende Pflichtenkollision RÜ 2013, 313 Rönnau, Thomas Rechtfertigende Pflichtenkollision JuS 2013, Meyer, Thomas / Das schneidige Notwehrrecht oder: tödlicher JA 2006, 775 Ulbrich, Martin Schusswaffeneinsatz zur Selbstverteidigung nur in Florida? Schuster, Frank Pe- Der Doppelirrtum auf Rechtfertigungsebene JuS 2007, 617

5 ter Fahl, Christian Neue sozialethische Einschränkung der Notwehr: Jura 2007, 743 Folter Lamberz, Markus 241 a BGB Der Weg zur Straflosigkeit für den JA 2008, 425 Empfänger unbestellt zugesendeter Leistungen (Ausschluss der Strafbarkeit auf Tatbestandsebene, durch 32 StGB, durch Einwilligung oder durch direkte Anwendung von 241 a BGB (so die hm) Rönnau, Thomas Das subjektive Rechtfertigungselement JuS 2009, 594 Stemler, Patrick Die Notwehr ZJS 3/2010, 347 Kretschmer, Bernhard Notwehr im Showdown Jura 2012, 189 Rönnau, Thomas Sozialethische Einschränkungen der Notwehr JuS 2012, 404 Hecker, Bernd Notwehr gegenüber einem Pressefotografen JuS 2012, 1039 Schneider, Wilhelm- Notwehr im Showdown RÜ 2012, 240 Nestler, Nina Klausur Wintersport (Notwehrprovokation, 33; JA 2014, 262 Fehlen des subjektiven Rechtfertigungslelements) Fahl, Christian Kann die Aussetzung eines Kopfgeldes durch Notwehr JA 2014, 808 gerechtfertigt werden? Kaspar, Johannes Die Strafbarkeit der aufgedrängten Nothilfe JuS 2014, 769 Krell, Paul/ Bernzen, Anfängerklausur: Doppelirrtum auf Rechtsfertigungsebene JuS 2015, 322 Anna Kretschmer, Notwehr ( 32 StGB) und Unterlassen ( 13 StGB) JA 2015, 589 Joachim eine wechselseitige Beziehung zweier Rechtsfiguren Esser, Robert/Gerson, Castle Doctine oder Alter schützt vor Straftat JA 2015, 662 Oliver nicht! Klausur Strafrecht (Notwehr, Notwehrex- zess) Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Antizipierte Notwehr JuS 2015, Erb, Volker Der rechtfertigende Notstand JuS 2010, 17, 108

6 Schuld Bünemann, Benjamin/Hömpler, Nötigungsnotstand bei Gefahr für nichthöchstper- Lars sönliche Rechtsgüter Seier, Jürgen/Hembach, Anfängerklausur: Notstand und Erlaubnistatbena Diastandsirrtum Der tödliche Schlangenbiss 35 Bosch, Nikolaus Grundprobleme des entschuldigenden Notstands ( 35 StGB) 127 Sickor, Andreas Das Festnahmerecht nach 127 I 1 StPO im System StPO der Rechtfertigungsgründe Einwilligung Duttge, Gunnar Strafrechtliche Rätsel Zur Bedeutung der Rechtsgutslehre für Einwilligung und Gesetzeskon- kurrenz Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Einwilligung und Einverständnis Sickor, Jens Die Übertragung der hypothetischen Einwilligung auf das Strafrecht Otto, Harro/Albrecht, Andreas Schneider, Wilhelm- Schneider, Wilhelm- Rönnau, Thomas Die Bedeutung der hypothetischen Einwilligung für den ärztlichen Heilbegriff Jura 2010, 184 JuS, 2014, 35 Jura 2015, 347 JuS 2012, 1074 Jura 2006, 15 JuS 2007, 18 JA 2008, 11; siehe dazu die Diskussion in RÜ 2008, 182 Jura 2010, 264 Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht RÜ 2012, 175 Gesetz über den Umfang der Personensorge bei einer Beschneidung eines männlichen Kindes Grundwissen Strafrecht: Hypothetische Einwilligung RÜ 2013, 106 JuS 2014, 882 Marlie, Marcus Schuldstrafrecht und Willensfreiheit Ein Überblick ZJS 2008, 41

7 Irrtümer 19 Ceffinato, Strafrechtlicher Minderjährigenschutz JA 2014, 887 Tobias/Kalb, Christoph a.l.i.c. Schweinberger, Dirk Actio libera in causa: Folgeprobleme des herrschenden JuS 2006, 507 Tatbestandsmodells Satzger, Helmut Dreimal in causa actio libera in causa, omissio Jura 2006, 513 libera in causa und actio illicita in causa Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Actio libera in causa JuS 2010, Theile, Hans Der bewusste Notwehrexzess JuS 2006, 965 Engländer, Armin Die Entschuldigung nach 33 StGB bei Putativ- JuS 2012, 408 notwehr und Putativnotwehrexzess Schneider, Wilhelm- Die Entschuldigung nach 33 StGB bei Putativnotwehr RÜ 2012, 441 und Putativnotwehrexzess Berster, Lars Anfängerhausarbeit Strafrecht: Putativnotwehr JuS 2014, 998 oder Putativnotwehrexzess Geppert, Klaus Notwehr und Irrtum. Putativnotwehr, intensiver Jura 2007, 33 und extensiver Notwehrexzess, Putativnotwehrexzess Exner, Thomas Kompendium der strafrechtlichen Irrtumslehre ZJS 2009, 516 Hinderer, Patrick Tatumstandsirrtum oder Verbotsirrtum? JA 2009, 864 Knobloch, Nils Examensrelevante Irrtümer im Strafrecht Eine JuS 2010, 864 systematische Darstellung 16 Lubig, Sebastian Die Auswirkungen von Personenverwechslungen Jura 2006, 655 auf übrige Tatbeteiligte Zur Abgrenzung von Motiv- und Tatbestandsirrtümern Küper, Wilfried 16 II StGB: eine Irrtumsregelung >>im Schatten<< der allgemeinen Strafrechtslehre Jura 2007, 260

8 Versuch Herzberg, Rolf Vorsatzausschließende Rechtsirrtümer JuS 2008, 385, dazu auch RÜ 2008, 518 Sternberg-Lieben, Der Tatumstandsirrtum ( 16 I 1 StGB) JuS 2012, 289 Detlev/Sternberg- Lieben, Irene Schneider, Wilhelm- Der Tatumstandsirrtum ( 16 I S. 1 StGB) RÜ 2012, Bachmann, Mario Irrtümer im Bereich der Schuld JA 2009, 510 Nestler, Nina Gilt für die Vermeidbarkeit des Verbotsirrtums ein Jura 2015, 562 strengerer Maßstab als für die Tatfahrlässigkeit 16, 17 Momsen, Carsten / Der Erlaubnistatbestandsirrtum in der Fallbearbeitung JA 2006, 550 (ETI) Rackow, Peter (Teil 1) Momsen, Carsten / Der Erlaubnistatbestandsirrtum in der Fallbearbeitung JA 2006, 654 Rackow, Peter (Teil 2) Stiebig, Volker Der Erlaubnistatbestandsirrtum in der Prüfungsarbeit Ja 2009, 274 Heuchemer, Michael Die Behandlung des Erlaubnistatbestandsirrtums Jus 2012, 795 in der Klausur Berster, Lars/Yenimazman, Yasmina Anfängerklausur Strafrecht: Erlaubnistatbestandsirrtum und Notwehrprovokation Gugelhupf meets Kung Fu JuS 2014, 329 Kütterer-Lang, Hannah Schneider, Wilhelm- Dehne-Niemann, Jan Versuch der Anstiftung und Rücktritt BGH, NJW JuS 2006, , 2867 Abgrenzung des versuchten Diebstahls von der RÜ 2008, 383 straflosen Vorbereitung (Diskussion zu T. Walter, NStZ 2008, 156) Versuchter mittäterschaftlicher Mord eines Opfers, ZJS 2008, 351 das bei einer gemeinsamen Flucht vom Komplizen angeschossen wird

9 Kudlich, Hans Versuch des unechten Unterlassungsdelikts JA 2008, 601 Tatentschluss Rücktritt, 24 Putzke, Holm Der strafbare Versuch JuS 2009, 894, 985, 1083 Bosch, Nikolaus Unmittelbares Ansetzen zum Versuch Jura 2011, 909 Rönnau, Thomas Versuchsbeginn JuS 2013, 879 Abraham, Markus Anfängerklausur Strafrecht: Unbeendeter Unterlassensversuch JuS 2013, 903 Satzger, Helmut Der irreale Versuch - über die Schwierigkeiten der Jura 2013, 1017 Strafrechtsdogmatik, dem abergläubischen Versuch Herr zu werden Rönnau, Thomas Versuchsbeginn bei Mittäterschaft, mittelbarer Täterschaft JuS 2014, 109 und unechten Unterlassungsdelikten Mitsch, Wolfgang Der untaugliche Straftäter Jura 2014, 585 Gerhold, Sönke Examensklausur Wettmafia und StGB-AT, wie Jura 2014, 854 passt das zusammen? frei nach BGHSt 53, 174 (behandelt Fragen des Versuchs der Beteiligung) Krack, Ralf Jetzt geht s los typische Klausurfehler im Rahmen der Versuchsprüfung JA 2015, 905 Jung, Oliver C. Die Vorstellung von der Tat beim strafrechtlichen JA 2006, 228 Versuch Scheinfeld, Jörg Gibt es einen antizipierten Rücktritt vom strafbaren JuS 2006, 397 Versuch? Bott, Ingo Denkzettelkonstellationen Jura 2008, 753 Noltensmeier, Silke/Henn, Der Rücktritt vom Versuch nach 24 I 2 StGB JA 2010, 269 Arne Kölbel, Rolf/ 24 II StGB Der Rücktritt bei mehreren Tatbeteiligten JA 2012, 1 Sölter, Susanne Hecker, Bernd Strafbefreiender Rücktritt vom versuchten Mord JuS 2012, 947 Hoven, Elisa Der Rücktritt vom Versuch in der Fallbearbeitung Jus 2013, 305 und (Teil 2) 403 Mitsch, Wolfgang Der Rücktritt vom Versuch des qualifizierten Delikts JA 2014, 268

10 Blaue, Annabell Der Teilrücktritt vom qualifizierten Delikt: Nichts Halbes und nichts Ganzes? ZJS 2015, 580 Täterschaft und Teilnahme Kretschmer, Joachim Kudlich, Hans/Henn, Arne Seher, Gerhard Welchen Einfluss hat die Lehre der objektiven Zurechnung auf das Teilnahmeunrecht? Täterschaft und Teilnahme bei den Aussagedelikten Vorsatz und Mittäterschaft Zu einem verschwiegenen Problem der strafrechtlichen Beteiligungslehre Jura 2008, 265, dazu RÜ 2008, 520 JA 2008, 510 JuS 2009, 1 Seher, Gerhard Grundfälle zur Mittäterschaft JuS 2009, I 2. Alt Rengier, Rudolf Täterschaft und Teilnahme Unverändert aktuelle JuS 2010, 281 Streitpunkte Schneider, Wilhelm- Zurechnungsprobleme bei Scheinmittäterschaft RÜ 2013, 444 und verwandten Konstellationen Puppe, Ingeborg Die Architektur der Beteiligungsformen GA, 2013, 514 Kühl, Kristian Täterschaft und Teilnahme JA 2014, 668 Kubiciel, Michael Sirius-Fall: Mittelbare Täterschaft bei Quasitatbestandsirrtum JA 2007, 743 des Opfers? Murmann, Uwe Grundwissen zur mittelbaren Täterschaft ( 25 I JA 2008, 321 Alt. 2 StGB) Koch, Arnd Grundfälle zur mittelbaren Täterschaft, 25 I Alt. JuS 2008, StGB Brammsen, Anstiftung oder Täterschaft? Organisationsherrschaft ZJS 2008, 256 Jörg/Apel, Simon in Wirtschaftsunternehmen Von der Meden, Philip Objektive Zurechnung und mittelbare Täterschaft JuS 2015, 22 (Teil 1) Von der Meden, Philip Objektive Zurechnung und mittelbare Täterschaft JuS 2015, 112 (Teil 2)

11 25 II Marlie, Marcus Voraussetzungen der Mittäterschaft Zur Fallbearbeitung JA 2006, 613 in der Klausur Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Mittäterschaft in Abgrenzung JuS 2007, 514 zur Beihilfe Grabow, Stefan/Pohl, Sukzessive Mittäterschaft und Beihilfe Jura 2009, 656 Stefan Geppert, Klaus Die Mittäterschaft ( 24 Abs. 2 StGB) Jura 2011, 30 Timpe, Gerhard Der Tatbestand der Beihilfe JA 2012, 430 Renzikowski, Zurechnungsprobleme bei Scheinmittäterschaft JuS 2013, 481 Joachim und verwandten Konstellationen Sebastian, Sascha Übungsfall zur Mittäterschaft: Seasons in the A- Jura 2015, 992 byss 26 Deiters, Mark Straflosigkeit des agent provocateur? JuS 2006, 302 Börner, René Die sukzessive Anstiftung am Beispiel von Trunkenheitsfahrt, Jura, 2006, 415 Insolvenzverschleppung und Kör- perverletzung Bock, Dennis Grundwissen zur Anstiftung JA 2007, 599 Krüger, Matthias Zum Bestimmen im Sinne von 26, 30 StGB JA 2008, 492 Satzger, Helmut Teilnehmerstrafbarkeit und Doppelvorsatz Jura 2008, 514 Dehne-Niemann, Die klassische Entscheidung zum 150. Jubiläum Jura 2009, 373 Jan/Weber, Yannic des Rose-Rosahl-Falls Grabow, Stefan Die sukzessive Anstiftung Jura 2009, 408 Koch, Arnd/Wirth, Grundfälle zur Anstiftung JuS 2010, 209 Katrin Krell, Paul Die Kettenanstiftung Jura 2011, 499 Rönnau, Thomas Grundwissen Strafrecht: Agent provocateur JuS 2015, Geppert, Klaus Zum Begriff der Hilfeleistung im Rahmen von Jura 2007, 589 Beihilfe ( 27) und sachlicher Begünstigung ( 257)

12 Unterlassen Gaede, Karsten Die strafbare Beihilfe und ihre aktuellen Probleme JA 2007, 757 Die gelungene Prüfung der 27 und 28 StGB Murmann, Uwe Zu den Voraussetzungen der (sukzessiven) Beteiligung ZJS 2008, 456 Zugleich Besprechung zu BGH 1 StR 301/07 Seher, Gerhard Grundfälle zur Beihilfe JuS 2009, Geppert, Klaus Die Akzessorietät der Teilnahme ( 28 StGB) und Jura 2008, 34; die Mordmerkmale Vgl. dazu die Diskussion von Schneider in RÜ 2008, Hinderer, Patrick Versuch der Beteiligung, 30 JuS 2011, 1072 Rückert, Joachim/Seinecke, Ralf Die bandenmäßige Deliktsbegehung in der Klausurbearbeitung JURA, 2012, 770 Satzger, Helmut Beteiligung und Unterlassen Jura 2015, 1055 Exner, Thomas Versuch und Rücktritt vom Versuch eines Unterlassungsdelikts Jura 2010, 276 Ransiek, Andreas Das unechte Unterlassungsdelikt JuS 2010, , 13 Hecker, Bernd Strafrecht AT: Totschlag durch Unterlassen Jus 2012, 755 Abgrenzung Führ, Thorsten Die Abgrenzung von Tun und Unterlassen im Jura 2006, 265 Tun/Unterl assen Strafrecht vom Ziegenhaarfall zu Terri Schiavo Garantenstellung Kretschmer, Die Garantenstellung ( 13 StGB) auf familien- Jura 2006, 898 Joachim rechtlicher Grundlage Kühl, Kristian Die strafrechtliche Garantenstellung Eine Einführung mit Hinweisen zur Vertiefung JuS 2007, 497

13 Satzger, Helmut Lindemann, Michael/Sommer, Janita Jura 2011, 432 JuS 2015, 1057 Fahrlässigkeit Beck, Susanne Fahrlässiger Umgang mit Fahrlässigkeit! JA 2009, 111, 268 Kaspar, Johannes Grundprobleme der Fahrlässigkeitsdelikte JuS 2012, 16, 112 Der irrende Garant - zur Abgrenzung von Tatbestands- und Gebotsirrtum beim vorsätzlichen unechten Unterlassungsdelikt Die strafrechtlichen Geschäftsherrenhaftung und ihre Bedeutung für den Bereich der Criminal Compliance Erfolgsqualifikation Kudlich, Hans Das erfolgsqualifizierte Delikt in der Fallbearbeitung JA 2009, 246 Isfen, Osman Der Exzess beim erfolgsqualifizierten Delikt Jura 2014, 1087 Konkurrenzen Steinberg, Georg/Bergmann, Andrea Kretschmer, Joachim Rückert, Christian Über den Umgang mit den Konkurrenzen Jura 2009, 905 Tatbestands- oder Konkurrenzlösung: eine typische Argumentation im Strafrecht Die Lehre von den Konkurrenzen in der Klausurpraxis JuS 2013, 24 JA 2014, 826 Sonstiges Bock, Dennis Die strafrechtliche Verfolgungsverjährung JuS 2006, 12 Eisele, Jörg Die Regelbeispielsmethode: Tatbestands- oder JA 2006, 309 Strafzumessungslösung?

14 Stiebig, Volker Einführende Hinweise zur strafrechtlichen Klausurentechnik Jura 2007, 908 Norouzi, Ali B. Grundfälle zur Wahlfeststellung, Präpendenz und JuS 2008, 113 Postpendenz Kruse, Constantin Wahlfeststellung in Gutachten, Strafurteil und Anklageschrift Jura 2008, 173 Kett-Straub, Gabriele Das Absehen von Strafe gem. 60 StGB JA 2009, 53 Walther, Felix Grundfragen zum Begriff des Amtsträgers Jura 2009, 421 Exner, Thomas Strafbares Schwarzfahren als ein Lehrstück juristischer JuS 2009, 990 Methodik Jähnke, Burkhard Strafrechtliche Produkthaftung Jura 2010, 582 Bunz, Thomas Eine Einführung in die Grundlagen der Strafzumessung Jura 2011, 14 Theile, Hans/ Die Sanktionierung von Unternehmen nach dem JUS 2011, 496 Petermann, Stefan OWiG Mitsch, Wolfgang Was ist Sicherungsverwahrung und was wird aus JuS 2011, 785 ihr? Satzger, Helmut Die Verjährung im Strafrecht Jura 2012, 433 Schneider, Wilhelm- Die Verjährung im Strafrecht RÜ 2012, 516 Schneider, Wilhelm- Tatbestands- oder Konkurrenzlösung: Eine typische RÜ 2013, 106 Argumentation im Strafrecht Schneider, Wilhelm- Minderjährige im Strafrecht RÜ 2013, 240 Schneider, Wilhelm- Der Strafantrag RÜ 2013, 382 Schneider, Wilhelm- Vorbereitung und Strafrecht RÜ 2013, 516 Ceffinato, Tobias Das Institut der Wahlfeststellung und seine verfassungsmäßige Jura 2014, 655 Zulässigkeit Meyer, Torsten Die Strafrechtliche Verjährung JA 2014, 342

15 Steinberg, Georg/ Übungsfall: Plötzlicher Kindstod; Arbeit mit unklaren Mengler, Till Sachverhalten Kudlich, Hans/ 10 Nicht-Probleme aus dem Strafrecht (Allgemeiner Teil) Oglakcioglu, Mustafa 63 Walter, Florian Die Maßregel der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus ZJS 2015, 228 JA 2015, 426 JA 2015, 87

Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil

Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil Themengebiet StGB Autor Titel Fundstelle Grundlagen Grundlagen Satzger, Helmut Die zeitliche Geltung des Strafgesetzes ein Jura 2006, 746 Überblick über

Mehr

Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil

Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil Didaktische Literatur Strafrecht Allgemeiner Teil Themengebiet StGB Autor Titel Fundstelle Grundlagen Satzger, Helmut Die zeitliche Geltung des Strafgesetzes ein Jura 2006, 746 Überblick über das intertemporale

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Prof. Dr. Urs Kindhäuser Strafrecht Allgemeiner Teil Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden 5: Logik des Deliktsaufbaus Vorwort Abkürzungsverzeichnis 1. Teil: Das Strafgesetz 1. Abschnitt: Das Strafrecht

Mehr

EINFÜHRUNG IN DAS STRAFRECHT

EINFÜHRUNG IN DAS STRAFRECHT EINFÜHRUNG IN DAS STRAFRECHT Übersichtsplan Literaturempfehlung: Rengier, Strafrecht Allgemeiner Teil, 3. Aufl., 2011; Rengier, Strafrecht Besonderer Teil II, 12. Aufl., 2011 (zu den ausgewählten Delikten

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1 DIE STRAFTAT 11 Unterlassen 1 GROPP AT 11; JESCHECK/WEIGEND 26 II 3, 58 60; ROXIN AT II 31 32; RENGIER AT 48-51; JOECKS VOR 13 UND 13.; KINDHÄUSER AT 35-37. 2 ZUR

Mehr

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Basiswissen - Alpmann-Schmidt Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Bearbeitet von Dr. Rolf Krüger 4. Auflage 2015. Buch. IV, 154 S. Kartoniert ISBN 978 3 86752 400 1 Format (B x L): 16,5 x 23,0 cm Gewicht:

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 196 Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Prof. Dr. Brian Valerius 1. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Hilgendorf / Valerius

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS XXII

INHALTSVERZEICHNIS XXII INHALTSVERZEICHNIS LITERATUR ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XVII XXII EINFÜHRUNG 1 1. Kapitel: Grundlagen, * 1 A) Übersichten 1 Übersicht 1: Stellung des Strafrechts in der Rechtsordnung / Übersicht 2: Rechtsfolgensystem

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 DIE STRAFTAT 3. Abschnitt - Irrtumslehre 13 Irrtum 1 GROPP 13; ROXIN 12, 21; KINDHÄUSER AT (5.A. 2011), 26-29; JÄGER EXREP AT (5.A. 2011), 5 RN 187-189, 211-221,

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT

Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT Grundrisse des Rechts Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT von Prof. Dr. Rudolf Rengier 3., neu bearbeitete Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT Rengier schnell und portofrei erhältlich

Mehr

1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014. Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung

1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014. Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung 1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014 Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung Vorbemerkung: Nicht alle der nachfolgend aufgeführten

Mehr

Die Grundlagen: Kausalität, Vorsatz und deliktsspezifische Absichten der strafrechtliche Deliktsaufbau. Fall 1: Doofgelaufen 14

Die Grundlagen: Kausalität, Vorsatz und deliktsspezifische Absichten der strafrechtliche Deliktsaufbau. Fall 1: Doofgelaufen 14 Inhaltsverzeichnis 1. Abschnitt Die Grundlagen: Kausalität, Vorsatz und deliktsspezifische Absichten der strafrechtliche Deliktsaufbau Fall 1: Doofgelaufen 14 Der Deliktsaufbau eines vorsätzlichen Erfolgsdelikts;

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Juristische Kurz-Lehrbücher Strafrecht Allgemeiner Teil Ein Studienbuch von Prof. Dr. Helmut Frister 4. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Frister schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil NomosStudium Prof. Dr. Ingeborg Puppe Strafrecht Allgemeiner Teil im Spiegel der Rechtsprechung 2. Auflage Nomos Einleitung 17 I. DIE GRUNDLAGEN DER ZURECHNUNG EINES ERFOLGES 1 Der tatbestandsmäßige Erfolg

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil AchSo! Lernen mit Fällen Strafrecht Allgemeiner Teil Materielles Recht & Klausurenlehre von Winfried Schwabe 2., aktualisierte Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Schwabe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Materielles Strafrecht im Assessorexamen

Materielles Strafrecht im Assessorexamen Materielles Strafrecht im Assessorexamen Von Horst Kaiser Vorsitzender Richter am Landgericht Lübeck a.d. Ehem. Arbeitsgemeinschaftsleiter für Referendare Ehem. Mitglied des Gemeinsamen Prüfungsamtes Nord

Mehr

Wiederholung des Stoffes aus dem GK Strafrecht

Wiederholung des Stoffes aus dem GK Strafrecht Wiederholung des Stoffes aus dem GK Strafrecht Die Folien wurden von Dipl. - Jur. Frank Richter, LL.B. in Vorbereitung für den VK zum Aufbaukurs Strafrecht ( WS 07/08) der Universität Greifswald erstellt.

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Academia Iuris - Basisstudium Strafrecht Allgemeiner Teil Die Straftat von Prof. Dr. Günther Stratenwerth, Prof. Dr. Lothar Kuhlen 6., überarbeitete Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Stratenwerth / Kuhlen

Mehr

UNIREP-Strafrecht Tag der Lehre h 24. November 2015

UNIREP-Strafrecht Tag der Lehre h 24. November 2015 UNIREP-Strafrecht Tag der Lehre h 24. November 2015 Thema: Vorstellung Dr. Mohamad El-Ghazi Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht Universität Bremen Email: melghazi@uni-bremen.de

Mehr

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vertreter Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vorbemerkungen zum GK Vorbemerkungen zum Grundkurs 1. Literaturhinweise 2. Lerntechnik Vorbemerkungen

Mehr

Themenverzeichnis. Strafrecht AT I S 1

Themenverzeichnis. Strafrecht AT I S 1 AT I 1 liche Klausurentechnik 2 Aufbauregeln 3 Das vorsätzliche Begehungsdelikt Aufbau 4 Die strafrechtliche Handlung 5 Das vorsätzliche Begehungsdelikt Kausalität (I) 6 Das vorsätzliche Begehungsdelikt

Mehr

Inhalt. Standardfälle Strafrecht Band 2

Inhalt. Standardfälle Strafrecht Band 2 Inhalt Standardfälle Strafrecht Band 2 Fall 1: Mord und Totschlag 7 Versuch Rücktritt vom Versuch Mordmerkmale Gefährliche Körperverletzung Unterlassene Hilfeleistung Fall 2: Mensch ärgere Dich nicht!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort.................................................. XI Knut Amelung Dr. iur., em. Universitätsprofessor (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie), Technische Universität Dresden

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Einführung 1. Der dreistufige Deliktsaufbau 10. A. Einleitung und Grundlagen 10 B. Der T atbestand 10 C. Die Rechtswidrigkeit 11 D.

Einführung 1. Der dreistufige Deliktsaufbau 10. A. Einleitung und Grundlagen 10 B. Der T atbestand 10 C. Die Rechtswidrigkeit 11 D. Einführung 1 A. Strafrecht - Das dritte Teilgebiet des Rechts 1 B. Strafrecht und Rechtsgüterschutz 1 I. Grundlagen 1 II. Der fragmentarische Charakter des Strafrechts 1 C. Strafrecht und Strafe (Straftheorien)

Mehr

Die 34 wichtigsten Fälle zum Strafrecht AT

Die 34 wichtigsten Fälle zum Strafrecht AT Die wichtigsten Fälle - Hemmer Die 34 wichtigsten Fälle zum Strafrecht AT Einordnungen. Gliederungen. Musterlösungen. bereichsübergreifende Hinweise. Zusammenfassungen Bearbeitet von Karl Edmund Hemmer,

Mehr

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Grüne Reihe Band 15 Steuerstrafrecht einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Von Prof. Dr. jur. Jo Lammerding Prof. Dr. jur. Rüdiger Hackenbroch Alfred Sudau, Ltd. Regierungsdirektor a.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil: EinfÅhrung... 1. Kapitel 1: Grundbegriffe und Standort des Strafrechts... 1

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil: EinfÅhrung... 1. Kapitel 1: Grundbegriffe und Standort des Strafrechts... 1 Vorwort zur dritten Auflage... AbkÅrzungsverzeichnis... V XXI Literaturverzeichnis... XXIV Erster Teil: EinfÅhrung... 1 Kapitel 1: Grundbegriffe und Standort des Strafrechts... 1 I. Begriff und Aufgabe

Mehr

32 Probleme aus dem Strafrecht

32 Probleme aus dem Strafrecht Klausurprobleme - Juristische Übungsbücher 32 Probleme aus dem Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Hillenkamp 14., überarbeitete Auflage 32 Probleme aus dem Strafrecht Hillenkamp

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Strafrecht Allgemeiner Teil Eine Einführung für Anfangssemester Dr. Fritjof Haft o. Professor an der Universität Tübingen 9. Auflage Verlag C. H. Beck München 2004 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Hauck - Strafrecht AT (Die Straftat) 11/1

Hauck - Strafrecht AT (Die Straftat) 11/1 11 Unterlassen Hauck - Strafrecht AT (Die Straftat) 11/1 GROPP AT 11; JESCHECK/WEIGEND 26 II 3, 58 60; ROXIN AT II 31 32; RENGIER AT 48-51; JOECKS VOR 13 UND 13.; KINDHÄUSER AT 35-37. ZUR VERTIEFUNG: BRAMMSEN,

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Klausurenkurs II von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf 2. Auflage Verlag C.H. Beck München 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Anfänger

Fälle zum Strafrecht für Anfänger Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Anfänger Klausurenkurs I von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf 1. Auflage Fälle zum Strafrecht für Anfänger Hilgendorf ist ein Produkt von beck-shop.de Thematische

Mehr

Lehrplan Strafrecht. 1. Lerneinheit (Klausur Nr. 1 und Nr. 2) Das scharfe Schwert der Jura!

Lehrplan Strafrecht. 1. Lerneinheit (Klausur Nr. 1 und Nr. 2) Das scharfe Schwert der Jura! 1. Lerneinheit (Klausur Nr. 1 und Nr. 2) I. Tatbestand 1. Kausalität 2. Objektive Zurechnung a) erlaubtes Risiko b) eigenverantwortliche Selbstgefährdung c) atypischer Kausalverlauf 3. Elemente des Vorsatzes

Mehr

Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil

Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil Klausurenkurs - Juristische Übungsbücher Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Hans Kudlich 1. Auflage Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil Kudlich schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 10/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 10/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 10/1 DIE STRAFTAT 10 Täterschaft und Teilnahme 1 A. GRUNDLAGEN I. TÄTERSCHAFT und TEILNAHME ( 25-27) als Formen der BETEILIGUNG - TEILNAHMELEHRE als BETEILIGUNGSLEHRE

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Juristische Kurz-Lehrbücher Strafrecht Allgemeiner Teil Ein Studienbuch von Prof. Dr. Helmut Frister 5. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Frister wird vertrieben von beck-shop.de Thematische Gliederung:

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil Inhalt

Strafrecht Allgemeiner Teil Inhalt Strafrecht Allgemeiner Teil Inhalt Karteikarten 1 bis 34 Lektion 1: Verbrechensaufbau. 1 Rechtfertigender Notstand, 34. 20 Lektion 2: Objektiver Tatbestand Rechtfertigender Notstand, 228, 904 BGB 21 Kausalität

Mehr

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB)

Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) Mittäterschaft ( 25 Abs. 2 StGB) I. Voraussetzungen 1. Gemeinsamer Tatentschluss 2. Objektiver Tatbeitrag a) Zeitpunkt nach hm genügt Beitrag im Vorbereitungsstadium, nach aa ist der Beitrag im Stadium

Mehr

Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise

Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/2015 Prof. Dr. Roland Hefendehl Übung im Strafrecht für Vorgerückte Ferienhausarbeit Lösungshinweise 1 Erster Tatkomplex: Betreiben der Webseite A. Strafbarkeit

Mehr

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch. Herausgegeben von. Band 1 1 37 StGB

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch. Herausgegeben von. Band 1 1 37 StGB Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch Herausgegeben von Dr. Wolfgang Joecks Professor an der Universität Greifswald Dr. Klaus Miebach Richter am Bundesgerichtshof a.d. Band 1 1 37 StGB Die einzelnen

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Anfänger

Fälle zum Strafrecht für Anfänger Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Anfänger Klausurenkurs I von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf 2. Auflage Fälle zum Strafrecht für Anfänger Hilgendorf schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Vorlesung Strafrecht Allgemeiner Teil I. Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf

Vorlesung Strafrecht Allgemeiner Teil I. Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf Vorlesung Strafrecht Allgemeiner Teil I Rechtfertigungsgründe Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf I. Grundlagen Eine Handlung ist rechtswidrig, wenn sie einen gesetzlichen Tatbestand verwirklicht und nicht durch

Mehr

Hier nun einige hoffentlich hilfreiche Prüfungspakete für Dich und Deine Klausuren.

Hier nun einige hoffentlich hilfreiche Prüfungspakete für Dich und Deine Klausuren. 36. Brief: Ein Schatz Die Schemata für die Klausuren Liebe Passionara! Hier nun einige hoffentlich hilfreiche Prüfungspakete für Dich und Deine Klausuren. Schemata sind durch so viele Fälle durchgelaufen,

Mehr

3. Unterlassen einer zur Erfolgsabwehr geeigneten und möglichen Handlung

3. Unterlassen einer zur Erfolgsabwehr geeigneten und möglichen Handlung XX Inhaltsverzeichnis 3. Unterlassen einer zur Erfolgsabwehr geeigneten und möglichen Handlung... 283 III. Garantenstellung... 283 1. Grundlagen... 283 2. Beschützergaranten... 284 a) Enge Gemeinschaftsbeziehung

Mehr

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte 1. Stunde: Wiederholung AT (I.) Viviana Thompson Lehrstuhl Prof. Dr. Schuster Wiederholung Strafrecht AT (I.) Versuch und Rücktritt Prüfungsaufbau eines

Mehr

Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme

Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme I. Teilnahme ( 26, 27 StGB) Ist ein Tatbeteiligter kein Täter i. S.d. 25 StGB, so ist zu prüfen, ob er Teilnehmer an der Tat ist. Teilnahme kann in Form der Anstiftung

Mehr

Einführung in das Strafrecht

Einführung in das Strafrecht Der Verbrechensaufbau - - i.d.r.: dreistufiger Aufbau I. Tatbestandsmäßigkeit 1. Objektiver Tatbestand 2. Subjektiver Tatbestand II. Rechtswidrigkeit III. Schuld 2 I. Tatbestandsmäßigkeit 1. Objektiver

Mehr

Jus humanum. Grundlagen des Rechts und Strafrecht. Festschrift für Ernst-Joachim Lampe zum 70. Geburtstag. Herausgegeben von.

Jus humanum. Grundlagen des Rechts und Strafrecht. Festschrift für Ernst-Joachim Lampe zum 70. Geburtstag. Herausgegeben von. Jus humanum Grundlagen des Rechts und Strafrecht Festschrift für Ernst-Joachim Lampe zum 70. Geburtstag Herausgegeben von Dieter Dölling 3ur!stische GesamtbibliotheR Technische Universität Darmstadt Duncker

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht

19 Fälle im Straf- und Strafprozessrecht Angelika Murer Mikolásek Dr. iur., Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, Gerichtsschreiberin am Obergericht des Kantons Zürich und Ersatzbezirksrichterin am Bezirksgericht Winterthur Thomas Vesely

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... Seite XXXIV Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Seite XXXVIII. Erster Teil: Grundlagen

Abkürzungsverzeichnis... Seite XXXIV Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Seite XXXVIII. Erster Teil: Grundlagen Abkürzungsverzeichnis... Seite XXXIV Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Seite XXXVIII Erster Teil: Grundlagen Rn. 1 Subsidiarität des Strafrechts Die Strafnorm als»ultima ratio«im System

Mehr

Thema: Abgrenzung Tötung in mittelbarer Täterschaft (straflose) Teilnahme an fremder Selbsttötung

Thema: Abgrenzung Tötung in mittelbarer Täterschaft (straflose) Teilnahme an fremder Selbsttötung BGH, Urteil vom 5. Juli 1983, BGHSt 32, 38 Sirius-Fall Sachverhalt: Anton unterhält eine Beziehung mit der ihm hörigen Berta. Im Mittelpunkt ihrer Beziehung stehen Gespräche über Psychologie und Philosophie.

Mehr

Fahrlässigkeit: objektive Pflichtverletzung nach seinen subjektiven Kenntnissen und Fähigkeiten vermeiden konnte

Fahrlässigkeit: objektive Pflichtverletzung nach seinen subjektiven Kenntnissen und Fähigkeiten vermeiden konnte Strafrecht Fahrlässigkeit: Fahrlässig handelt ein Täter, der eine objektive Pflichtverletzung begeht, sofern er sie nach seinen subjektiven Kenntnissen und Fähigkeiten vermeiden konnte und wenn gerade

Mehr

Verfassungsrechtliche Grundlagen des Strafrechts Das Bestimmtheitsgebot

Verfassungsrechtliche Grundlagen des Strafrechts Das Bestimmtheitsgebot Verfassungsrechtliche Grundlagen des Strafrechts Das Bestimmtheitsgebot Beispielsfall: Folgende Regelung wird in das StGB aufgenommen: Vermögensstrafe: Verweist das Gesetz auf diese Vorschrift, so kann

Mehr

Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme

Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme Prof. Dr. Bernd Hecker SS 2010 FB V Straf- und Strafprozessrecht Repetitorium Strafrecht (AT II) 1 Täterschaft und Teilnahme Wichtiger Hinweis: Der in Ihrem Arbeitspapier dargelegte Sachverhalt in Fall

Mehr

PD. Dr. Sönke Gerhold/Dr. Mohamad El-Ghazi Examensvorbereitungskurs Wintersemester 2015/2016 Strafrecht 1

PD. Dr. Sönke Gerhold/Dr. Mohamad El-Ghazi Examensvorbereitungskurs Wintersemester 2015/2016 Strafrecht 1 Examensvorbereitungskurs Wintersemester 2015/2016 Strafrecht 1 Termin: Di., 12-14 Uhr Raum: A 0010 Literaturempfehlungen: Frister, Strafrecht Allgemeiner Teil; Gropp/Küpper/Mitsch, Fallsammlung zum Strafrecht

Mehr

HEINER ALWART Modernes Wirtschaftsstrafrecht als Projekt 3

HEINER ALWART Modernes Wirtschaftsstrafrecht als Projekt 3 Vorwort VII I. GRUNDLAGENFRAGEN HEINER ALWART Modernes Wirtschaftsstrafrecht als Projekt 3 GERHARD DANNECKER Nullum cnmen, nulla poena sine lege und seine Geltung im Allgemeinen Teil des Strafrechts 25

Mehr

Klausurenkurs im Strafrecht III

Klausurenkurs im Strafrecht III Klausurenkurs im Strafrecht III Ein Fall- und Repetitionsbuch fur Examenskandidaten von Dr. Werner Beulke o. Professor an der Universitât Passau CF. Millier Verlag Heidelberg Vorwort Wichtige Hinweise

Mehr

Vorwort zur 5. Auflage. Aus dem Vorwort zur 2. Auflage. Verzeichnis der Abkürzungen und abgekürzt zitierter Standardwerke

Vorwort zur 5. Auflage. Aus dem Vorwort zur 2. Auflage. Verzeichnis der Abkürzungen und abgekürzt zitierter Standardwerke Vorwort zur 5. Auflage Aus dem Vorwort zur 2. Auflage Verzeichnis der Abkürzungen und abgekürzt zitierter Standardwerke V VII XV Teil 1 Einführung in das Strafrecht A. Aufgaben und Ziele des Strafrechts

Mehr

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte 3. Stunde: Täterschaft und Teilnahme Daniel Müller Lehrstuhl Prof. Dr. Schuster Rechtfertigende Pflichtenkollisionen Rechtfertigungsgrund kommt in Betracht,

Mehr

LÖSUNGSVORSCHLÄGE EINSTIEGSFÄLLE

LÖSUNGSVORSCHLÄGE EINSTIEGSFÄLLE UE Straf- und Strafverfahrensrecht WS 2008/09 Hinterhofer 1 LÖSUNGSVORSCHLÄGE EINSTIEGSFÄLLE 1. A will X loswerden. Zu diesem Zweck schüttet er Gift in dessen Vitaminsaft. a) Die vom Vorhaben des A nichts

Mehr

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Strafbarkeit des H A. 212, 22, 23 I StGB I. Nichtvollendung der Haupttat (+) II. Strafbarkeit des Versuchs: 23 I, 12 I StGB

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Udo Ebert Strafrecht Allgemeiner Teil 3., vôllig neu bearbeitete Auflage C.RMûllerVerlag Heidelberg Vorwort Aus dem Vorwort zur ersten Auflage Abkilrzungsverzeichnis VII VIII XIX Erster Teil Grundlagen

Mehr

Würzburger Woche an der April Dipl. Jur. Christopher Jones, Europajurist (Universität Würzburg)

Würzburger Woche an der April Dipl. Jur. Christopher Jones, Europajurist (Universität Würzburg) Würzburger Woche an der Bahçeşehir Üniversitesi 26. 30. April 2010 Strafrecht Dipl. Jur. Christopher Jones, Europajurist (Universität Würzburg) Gliederung: Teil 1 Allgemeiner Teil Allgemeines (Allg) Deliktsprüfung

Mehr

Themen im Seminar Arztstrafrecht

Themen im Seminar Arztstrafrecht Themen im Seminar Arztstrafrecht 1. Der strafrechtliche Todesbegriff Problematik: Fragen der Sterbehilfe stellen sich nur dann, wenn hiervon ein lebender Mensch betroffen ist. Umgekehrt setzt die Organentnahme

Mehr

JK 2/06, StGB 2 Abs. 3 / 3. RÜ 2001, 123; JuS 2002, 123; JK 5/01, StGB 9 / 1 ; JA 2001, 276. NJW 2010, 784 JuS 2010, 828

JK 2/06, StGB 2 Abs. 3 / 3. RÜ 2001, 123; JuS 2002, 123; JK 5/01, StGB 9 / 1 ; JA 2001, 276. NJW 2010, 784 JuS 2010, 828 Rechtsprechung Strafrecht Allgemeiner Teil 1 Normen Aktenzeichen Fundstellen Leitsatz/Inhalt Geltungsbereich StGB 2 (2 StR 122/05) 3 ff. OLG Stuttgart (1 Ws 288/03) (1 StR 184/00) 9 OLG Oldenburg (1 Ss

Mehr

Schrifttumsverzeichnis

Schrifttumsverzeichnis 1 Schrifttumsverzeichnis I. Monographien 1. Die Nebentäterschaft im Strafrecht. Ein Beitrag zu einer personalen Tatherrschaftslehre, Duncker u. Humblot, Strafrechtliche Abhandlungen Bd. 81, Berlin 1993

Mehr

D. Behandlungsverweigerung als Unterlassungsdelikt * * Stand: 22.5.2014, Folie 7 neu.

D. Behandlungsverweigerung als Unterlassungsdelikt * * Stand: 22.5.2014, Folie 7 neu. D. Behandlungsverweigerung als Unterlassungsdelikt * * Stand: 22.5.2014, Folie 7 neu. I. Einleitende Bemerkungen Begriff der Behandlungsverweigerung Einschlägige Vorschriften: insb. 223 ff., 13; 323c StGB;

Mehr

Therapiezieländerung und Sterbehilfe

Therapiezieländerung und Sterbehilfe Fortbildung für Ärzte Therapiezieländerung und Sterbehilfe Schwäbisch Gmünd, den 17. Juni 2009 Rechtsanwalt Dr. Hinner Schütze www.bongen.de Rechtsnormen Grundgesetz Zivilrecht: BGB / FGG: Schadensersatz

Mehr

Grundkurs Strafrecht II Prof. Dr. Luís Greco Teil 10: Raub usw. A. Raub. A. Raub ( 249 StGB)

Grundkurs Strafrecht II Prof. Dr. Luís Greco Teil 10: Raub usw. A. Raub. A. Raub ( 249 StGB) Teil 10: Raub usw. A. Raub A. Raub ( 249 StGB) (1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen

Mehr

Übungen Strafrecht allgemeiner Teil

Übungen Strafrecht allgemeiner Teil Übungen Strafrecht allgemeiner Teil Fall 1 Von den Tatnäheren Personen zu den Tatferneren: Mit Frau Müller beginnen. Art. 139 StGB: objektiver Tatbestand: bewegliche Sache (Armband) fremde Sache (die Sache

Mehr

Hauck - Strafrecht AT (Die Straftat) 12/1

Hauck - Strafrecht AT (Die Straftat) 12/1 12 Fahrlässigkeit Hauck - Strafrecht AT (Die Straftat) 12/1 RENGIER, 52; KINDHÄUSER, 33; JÄGER, 10; KÜHL, 17, 17A; KREY, 4FF.; GROPP 12; JAKOBS, 9. Kap.; JESCHECK/WEIGEND 54 57; ROXIN 24. ZUR VERTIEFUNG:

Mehr

Das versuchte Erfolgsdelikt 1

Das versuchte Erfolgsdelikt 1 Das versuchte Erfolgsdelikt 1 A. Aufbau OS: A könnte sich eines versuchten..., gemäß... StGB, strafbar gemacht haben, indem er... I. Tatbestand Der... kann nicht aus dem vollendetem Delikt bestraft werden.

Mehr

Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Vorwort... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort..................................................... Abkürzungsverzeichnis......................................... Literaturverzeichnis........................................... Rn Seite V XV

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter

INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter 1 Fall 1: Das Tatbestandsmerkmal Mensch" 1 Übersicht: Stadien menschlicher Existenz im strafrechtlichen System 6 2. Teil:

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Die Zahlen beziehen sich auf die Seiten des Skripts. 1 EINLEITUNG 1

INHALTSVERZEICHNIS. Die Zahlen beziehen sich auf die Seiten des Skripts. 1 EINLEITUNG 1 Strafrecht AT INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Die Zahlen beziehen sich auf die Seiten des Skripts. 1 EINLEITUNG 1 A. Einführung in das Strafgesetzbuch 1 1. Strafrecht im formellen Sinn 1 2. Strafe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kongruenz von Sportlerschutzregelkonformität und Sorgfaltsgemäßheit 49

Inhaltsverzeichnis. Kongruenz von Sportlerschutzregelkonformität und Sorgfaltsgemäßheit 49 6 Inhaltsverzeichnis A. Einführung 17 I. Umfang und Besonderheiten der Untersuchungsthematik 17 II. Reichweite der Autonomität des Sports" 19 III. Abgrenzung zwischen strafbarer Körperverletzung und strafloser

Mehr

Wintersemester 2010 / Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. 2. Klausur / Tritte auf die Unrechtsseite

Wintersemester 2010 / Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. 2. Klausur / Tritte auf die Unrechtsseite Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Wintersemester 2010 / 2011 Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 2. Klausur / 5. 11. 2010 Tritte auf die Unrechtsseite Lösung des Falles A. Strafbarkeit

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Straftaten gegen das Leben III Verhältnis Mord und Totschlag. Lösung Fall 1a

Straftaten gegen das Leben III Verhältnis Mord und Totschlag. Lösung Fall 1a Straftaten gegen das Leben III Verhältnis Mord und Totschlag Lösung Fall 1a Strafbarkeit des T gem. 212 I; 211 II Gr. 1 Var. 4; Gr. 3 Alt. 2 I. Tötung eines Menschen (+) II. Habgier (+) III. Verdeckungsabsicht

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Das StGB ist in zwei Teile aufgeteilt, dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil Im allgemeinen Teil sind die Vorschriften geregelt, die für alle Straftaten und Straftäter gelten. Dieser Teil findet

Mehr

Strafrecht. Rechtsanwältin Annett Lindemann. Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwältin für Strafrecht

Strafrecht. Rechtsanwältin Annett Lindemann. Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwältin für Strafrecht Strafrecht Aufbau + Prüfung von Rechtsnormen Rechtsnormen bestehen aus Tatbestand (= Voraussetzungen) alle Studentinnen mit braunen Haaren die eine blaue Jeans anhaben und Rechtsfolge (= Ergebnis) dürfen

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 12/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 12/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 12/1 DIE STRAFTAT 12 Fahrlässigkeit 1 RENGIER, 52; KINDHÄUSER, 33; JÄGER, 10; KÜHL, 17, 17A; KREY, 4FF.; GROPP 12; JAKOBS, 9. Kap.; JESCHECK/WEIGEND 54 57; ROXIN 24. ZUR

Mehr

Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung. AG im Strafrecht I Probeklausur

Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung. AG im Strafrecht I Probeklausur Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung WS0203 AG im Strafrecht I Probeklausur Jimmy Spieler (S) und Bobby Zocker (Z) treffen sich jedes Jahr an Rosenmontag, um an einem traditionellen Pokerturnier teilzunehmen.

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Anfänger

Fälle zum Strafrecht für Anfänger Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Anfänger Klausurenkurs I Bearbeitet von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf 3. Auflage 2015. Buch. Rund 200 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 67896 7 Format (B x

Mehr

Strafrecht I Wintersemester 07/08

Strafrecht I Wintersemester 07/08 Strafrecht I Wintersemester 07/08 1 Grundlagen und Grundsätze...6 A: Formelles und materielles Recht...6 B: Zweispurigkeit des Sanktionensystems...6 C: Die Straftheorien...7 I) Die absoluten Straftheorien...7

Mehr

Leseprobe Text (Auszug) Der Irrtum über rechtfertigende Umstände

Leseprobe Text (Auszug) Der Irrtum über rechtfertigende Umstände Leseprobe Text (Auszug) Der Irrtum über rechtfertigende Umstände Der Irrtum über rechtfertigende Umstände wird auch Erlaubnistatbestandsirrtum genannt. Dieser Fall des Irrtums ist im Gesetz nicht ausdrücklich

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Strafrecht Allgemeiner Teil Die Grundlagen und die Zurechnungslehre Lehrbuch von Günther Jakobs 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage Studienausgabe W DE G Walter de Gruyter Berlin New York 1993 Verzeichnis

Mehr

Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/15. Übung im Strafrecht für Vorgerückte. Besprechungsfall 6

Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/15. Übung im Strafrecht für Vorgerückte. Besprechungsfall 6 Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/15 Prof. Dr. Roland Hefendehl Übung im Strafrecht für Vorgerückte Besprechungsfall 6 Zur Sicherung eines Darlehens, das im April 2014 zur Rückzahlung fällig

Mehr

1. Versuchter Mord/Totschlag, 211, 212, 22 StGB ( - )

1. Versuchter Mord/Totschlag, 211, 212, 22 StGB ( - ) Lösung Frage 1 I. Strafbarkeit der T 1. Versuchter Mord/Totschlag, 211, 212, 22 StGB ( - ) a) Kein vollendeter Mord / Totschlag. b) Versuchter Mord und versuchter Totschlag sind mit Strafe bedroht, 23

Mehr

Strafrecht AT. Versuchter Totschlag Aussetzung Unterlassene Hilfeleistung Anstiftung zum versuchten Totaschlag

Strafrecht AT. Versuchter Totschlag Aussetzung Unterlassene Hilfeleistung Anstiftung zum versuchten Totaschlag Versuchter Totschlag Aussetzung Unterlassene Hilfeleistung Anstiftung zum versuchten Totaschlag Thomas Rönnau / Mathias Nebendahl 1990, 748 Strafecht Überraschungen im Parkhaus - Rücktritt, Irrtum über

Mehr

Gewahrsamsbruch erst mit Verlassen der Räumlichkeit, vgl. BGH NStZ 2008, 624= JuS 2008, 1119 (betreffend die Wegnahme eines Laptops).

Gewahrsamsbruch erst mit Verlassen der Räumlichkeit, vgl. BGH NStZ 2008, 624= JuS 2008, 1119 (betreffend die Wegnahme eines Laptops). Lösung Fall 3 A. Strafbarkeit des A gem. 242 I StGB A könnte sich wegen Diebstahls nach 242 I StGB strafbar gemacht haben, indem er den Bildschirm aus dem Großlager entwendete. 1. Tatbestand a) objektiver

Mehr

Definitionen. Krüger. Strafrecht. 5. Auflage 2014 Alpmann Schmidt

Definitionen. Krüger. Strafrecht. 5. Auflage 2014 Alpmann Schmidt D Definitionen Krüger Strafrecht 5. Auflage 2014 Alpmann Schmidt Strafrecht 2014 Dr. Rolf Krüger Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht und Repetitor ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgänge Verlagsges.

Mehr

Anwendungskurs: Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte

Anwendungskurs: Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte Anwendungskurs: Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte Wiss. Mit. Julia Volkmann-Benkert/ Johannes Koranyi, Bo. 3, Raum 3316 Tel.: 030/ 838 547 15; email: julia.volkmann-benkert@fu-berlin.de;

Mehr

SCHRIFTENVERZEICHNIS PROF. DR. VOLKER HAAS

SCHRIFTENVERZEICHNIS PROF. DR. VOLKER HAAS SCHRIFTENVERZEICHNIS PROF. DR. VOLKER HAAS Stand: 27.11.2014 A) Monographien und Kommentierungen 1. Kausalität und Rechtsverletzung. Ein Beitrag zu den Grundlagen strafrechtlicher Erfolgshaftung am Beispiel

Mehr

Stress in der Schule

Stress in der Schule Stress in der Schule Lehrer L klagt seiner Ehefrau E sein Leid über die heutige Jugend, die ihn regelmäßig mit Papierkügelchen beschießt, wenn er an der Tafel steht und der Klasse den Rücken kehrt. E empfiehlt

Mehr

Lösungsvorschlag Fall 7. 2. Handlungsabschnitt: Begegnung zwischen F und M auf dem Heimweg

Lösungsvorschlag Fall 7. 2. Handlungsabschnitt: Begegnung zwischen F und M auf dem Heimweg Lösungsvorschlag Fall 7 1. Handlungsabschnitt: Im Hinterhof Ausführliche Lösung des ersten und dritten Handlungsabschnittes siehe Kühl, JuS 2007, 742-748. 2. Handlungsabschnitt: Begegnung zwischen F und

Mehr

Klausur im Strafrecht für Fortgeschrittene

Klausur im Strafrecht für Fortgeschrittene Seite 1 von 5 Prof. Dr. Hellmann Universität Potsdam Klausur im Strafrecht für Fortgeschrittene Lösungsskizze Erster Handlungsabschnitt: Verhalten des T nach dem Bezahlen A. Niederschlagen des W I. 249,

Mehr