SERION ELISA classic/antigen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SERION ELISA classic/antigen"

Transkript

1 Institut Virion\Serion GmbH Friedrich-Bergius-Ring 19 D Würzburg, Germany Phone Fax Internet: Kundendaten/Client Information Ansprechpartner/Contact Person: Kundennr./Client No.: Name/Name: Unternehmen/Company: Adresse/Address: Postleitzahl/Postal Code: Telefon/Phone: / Interne Auftragsnr./Internal No.: Bitte beachten: Bei einem Auftragswert unter 500 wird ein Mindermengenzuschlag von 15 berechnet. Please note: For orders under 500 there is a surcharge of 15. Ich bin interessiert an Informationen über/i am interested in information about: Datum/Date:... Unterschrift/Signature:... Seite/Page 1/5 V8. 14/01

2 Adenovirus IgA ESR 128 A... IgG ESR 128 G... IgM ESR 128 M... Aspergillus fumigatus IgA ESR 132 A... IgG ESR 132 G... IgM ESR 132 M... Bacillus anthracis IgG ESR 140 G... Bordetella pertussis IgA ESR 120 A... IgG ESR 120 G... IgM ESR 120 M... Bordetella pertussis Toxin IgA ESR 1201 A... IgG ESR 1201 G... Borrelia burgdorferi IgG ESR 121 G... IgM ESR 121 M... Brucella IgA ESR 116 A... IgG ESR 116 G... IgM ESR 116 M... Campylobacter jejuni IgA ESR 139 A... IgG ESR 139 G... IgM ESR 139 M... Candida albicans IgA ESR 117 A... IgG ESR 117 G... IgM ESR 117 M... Candida antigen Candida A Chlamydia IgA ESR 137 A... IgG ESR 137 G... Chlamydia pneumoniae IgA ESR 1371 A... IgG ESR 1371 G... IgM ESR 1371 M... Chlamydia trachomatis IgA ESR 1372 A... IgG ESR 1372 G... IgM ESR 1372 M... Coxiella burnetii (Phase 1) IgA (qual.) ESR 1311 A... IgG (qual.) ESR 1311 G... Coxiella burnetii (Phase 2) IgG ESR 1312 G... IgM (qual.) ESR 1312 M... Coxsackievirus IgA ESR 134 A... IgG ESR 134 G... IgM ESR 134 M... Cytomegalovirus IgG ESR 109 G... IgM ESR 109 M... Dengue Virus IgG ESR 114 G... IgM ESR 114 G... Diphtherie/Diphtheria IgG ESR 130 G... V8. 14/01 Seite/Page 2/5

3 Echinococcus IgG ESR 107 G... Echovirus IgA ESR 135 A... IgG ESR 135 G... IgM ESR 135 M... Enterovirus IgA ESR 133 A... IgG ESR 133 G... IgM ESR 133 M... Epstein-Barr Virus/EA IgG ESR 1363 G... Epstein-Barr Virus/EBNA1 IgG ESR 1362 G... Epstein-Barr Virus/VCA IgG ESR 1361 G... IgM ESR 1361 M... Francisella tularensis IgG ESR 142 G... IgM ESR 142 M... FSME/TBE Virus IgG ESR 112 G... IgM ESR 112 M... Hantavirus Puumala IgG ESR 145 G... IgM ESR 145 M... Helicobacter pylori IgA ESR 118 A... IgG ESR 118 G... IgM ESR 118 M... Herpes Simplex Virus 1+2 IgA ESR 105 A... IgG ESR 105 G... IgM ESR 105 M... Herpes Simplex Virus 1 IgG ESR 1051 G... IgM ESR 1051 M... Herpes Simplex Virus 2 IgG ESR 1052 G... IgM ESR 1052 M... Influenza A Virus IgA ESR 1231 A... IgG ESR 1231 G... IgM ESR 1231 M... Influenza B Virus IgA ESR 1232 A... IgG ESR 1232 G... IgM ESR 1232 M... Legionella pneumophila 1-7 IgG ESR 106 G... IgM ESR 106 M... Leptospira IgG ESR 125 G... IgM ESR 125 M... Masern/Measles Virus IgG ESR 102 G... IgM ESR 102 M... Mumps Virus IgG ESR 103 G... IgM ESR 103 M... Seite/Page 3/5 V8. 14/01

4 Mycoplasma pneumoniae IgA ESR 127 A... IgG ESR 127 G... IgM ESR 127 M... Parainfluenza Virus 1 IgG ESR 1261 G... Parainfluenza Virus 2 IgG ESR 1262 G... Parainfluenza Virus 3 IgG ESR 1263 G... Parainfluenza Virus 1, 2, 3 IgA ESR 126 A... Parvovirus B19 IgG ESR 122 G... IgM ESR 122 M... Respiratory Syncytial Virus IgA ESR 113 A... IgG ESR 113 G... IgM ESR 113 M... Röteln/Rubella Virus IgG ESR 129 G... IgM ESR 129 M... Tetanus IgG ESR 108 G... Toxoplasma gondii IgG ESR 110 G... IgM ESR 110 M... Varicella-Zoster Virus IgA ESR 104 A... IgG ESR 104 G... IgM ESR 104 M... West Nile Virus IgG ESR 141 G... IgM ESR 141 M... Yersinia IgA ESR 138 A... IgG ESR 138 G... IgM ESR 138 M... Bestellungen erfolgen gemäß unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen. Orders are according to our standard terms and conditions. Informationen zu unseren Produkten finden Sie auf unserer Homepage: For more information please visit our website: V8. 14/01 Seite/Page 4/5

5 SERION Aviditätsreagenzien SERION Avidity Reagents SERION ELISA classic CMV Aviditätsreagenz B 109 AVID... SERION ELISA classic CMV Avidity Reagent SERION ELISA classic Röteln Virus Aviditätsreagenz B 129 AVID... SERION ELISA classic Rubella Virus Avidity Reagent SERION ELISA classic Toxoplasma gondii Aviditätsreagenz B 110 AVID... SERION ELISA classic Toxoplasma gondii Avidity Reagent SERION Rf-Absorbens Z SERION Rf-Absorbent Bestellungen erfolgen gemäß unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen. Orders are according to our standard terms and conditions. Informationen zu unseren Produkten finden Sie auf unserer Homepage: For more information please visit our website: Seite/Page 5/5 V8. 14/01

VOLLAUTOMATISCHES MULTI-PARAMETER SYSTEM ZUR EINZELTEST-ANALYSE

VOLLAUTOMATISCHES MULTI-PARAMETER SYSTEM ZUR EINZELTEST-ANALYSE INNOVATIVES IMMUNOASSAY SYSTEM VOLLAUTOMATISCHES MULTI-PARAMETER SYSTEM ZUR EINZELTEST-ANALYSE Analyse von Infektions- und Autoimmunkrankheiten in einem System Vielseitig 1-30 Testeinheiten pro Lauf Bis

Mehr

Universitätsklinikum Jena Zentrum für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement

Universitätsklinikum Jena Zentrum für Gesundheits- und Sicherheitsmanagement (Bakterien, Viren, Pilze, Protozoen u. a) Seite 1 von 6 1. Bakterien Arbeitsstoff Bakterien Bacillus antracis 3 Milzbrand Borrelia burgdorferi 2 Lyme-Borreliose Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Brucella

Mehr

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW YOUR GLOBAL PARTNER IN DIAGNOSTICS PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW Institut Virion\Serion GmbH Serion Immundiagnostica GmbH Institut Virion\Serion GmbH DIN EN ISO 13485 Lösungen für die Labordiagnostik

Mehr

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW Friedrich-Bergius-Ring 19, D-97076 Würzburg YOUR GLOBAL PARTNER IN DIAGNOSTICS PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW Institut Virion\Serion GmbH Lösungen für die Labordiagnostik Institut Virion\Serion GmbH

Mehr

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW YOUR GLOBAL PARTNER IN DIAGNOSTICS PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW Institut Virion\Serion GmbH Serion Immundiagnostica GmbH Institut Virion\Serion GmbH DIN EN ISO 13485 Lösungen für die Labordiagnostik

Mehr

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW

PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW PRODUKTÜBERSICHT PRODUCT OVERVIEW SERION ELISA classic SERION ELISA antigen SERION Referenzseren / Reference sera KBR-Reagenzien / CFT-Reagents SERION Multianalyt TM Immunomat TM TWINsystem DIN EN ISO

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13264-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 18.07.2016 bis 30.11.2019 Ausstellungsdatum: 18.07.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Verzeichnis biologischer Arbeitsstoffe Bakterien (Stand 01/08)

Verzeichnis biologischer Arbeitsstoffe Bakterien (Stand 01/08) Bakterien (Stand 01/08) Arbeitsstoff Bakterien Bacillus antracis 3 Milzbrand Borrelia burgdorferi 2 Lyme-Borreliose Bordetella pertussis 2 Keuchhusten Brucella 3 Brucellose Campylobacter jejuni, coli 2

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: Mai 2010 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an

Mehr

Analyse/ Analyt Methode(n) Material Dauer Hintergrundinformation/ Interpretation Serologie/PCR

Analyse/ Analyt Methode(n) Material Dauer Hintergrundinformation/ Interpretation Serologie/PCR 16S RNA Gen (Bakterien) Liquor (1ml), EDTA Blut (5ml), Punktat, Gewebe 18S RNA Gen (Pilze) Liquor (1ml), EDTA Blut (5ml), Punktat, Gewebe Adenoviren AK (IgG, IgM) EIA 5 10 ml Serum (Serummonovette) 1 3d

Mehr

Stand: 20.05.2015. Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie

Stand: 20.05.2015. Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie Stand: 20.05.2015 Leistungsverzeichnis Infektions-Serologie Allgemeine Hinweise Dieses Leistungsverzeichnis enthält alle vom Klinisch-immunologischen Labor angebotenen Untersuchungen mit Angaben über die

Mehr

Zentrum für Diagnostik Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Zentrum für Diagnostik Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene Zentrum für Diagnostik Institut für Med. Mikrobiologie, Virologie und Hygiene Analyse/ Analyt Methode(n) Material Dauer Hintergrundinformation/ Interpretation Serologie/PCR 16S RNA-Gen (Bakterien) Liquor

Mehr

PRDbak. Bios GmbH Labordiagnostik, München Biosite Fon/Fax /40

PRDbak. Bios GmbH Labordiagnostik, München Biosite  Fon/Fax /40 B i o s P r o d u k t l i s t e PRDbak 2 0 1 6 B a k t e r i e n Bios Produktliste 2 0 1 6 B a k t e r i e n Best. Nr. PRDbak Inhaltsverzeichnis Bakterien Antikörper und Antigen Nachweise Parameter/Methode

Mehr

Product Catalogue PCR Test for Detection of Infectious Diseases

Product Catalogue PCR Test for Detection of Infectious Diseases Product Catalogue 2011-2012 PCR Test for Detection of Infectious Diseases geneon.net A good decision... GeneON GmbH Hubertusstraße 20 D-67065 Ludwigshafen PCR Test for Detection of Infectious Diseases

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an das Gesundheitsamt namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht)

Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht) Meldepflichtige Krankheiten (Arzt - Meldepflicht) Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales über die Erweiterung der Meldepflicht für übertragbare Krankheiten und Krankheitserreger nach

Mehr

BakNAT1 1/ BakNAT1 2/

BakNAT1 1/ BakNAT1 2/ BakNAT1 - Genom Nachweise BakNAT1 1/15 23.03.15 06.05.15 11.05.15 23.05.15 12.05.15 BakNAT1 2/15 24.08.15 28.10.15 02.11.15 14.11.15 03.11.15 Preise je inklusive Probenmaterial und, zzgl. MwSt. Material

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: April 2013 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich

Mehr

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Institut für Medizinische Mikrobiologie Immunologie und Parasitologie

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Institut für Medizinische Mikrobiologie Immunologie und Parasitologie Inhaltsverzeichnis Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Institut für Medizinische Mikrobiologie Immunologie und Parasitologie Direktor: Prof. Dr. A. HÖRAUF 1 Direkte Erregernachweise 1 1.1 Mikroskopie..............

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 14095 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 14095 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 14095 01 00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 12.06.2015 bis 10.12.2018 Ausstellungsdatum: 12.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Produktliste ISO 9001:2000 ISO 13485: zertifiziert nach. und gemäß. EU Richtlinie 98 / 79 EC Für In-Vitro-Diagnostica

Produktliste ISO 9001:2000 ISO 13485: zertifiziert nach. und gemäß. EU Richtlinie 98 / 79 EC Für In-Vitro-Diagnostica Produktliste zertifiziert nach ISO 9001:2000 ISO 13485:2003 und gemäß EU Richtlinie 98 / 79 EC Für In-Vitro-Diagnostica 2008-11 INHALTSVERZEICHNIS 1. VORTEILE DER NOVALISA TM ELISA S 3 2. PRODUKTGRUPPEN

Mehr

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle

Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: März 2013 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13314-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13314-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13314-02-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 21.07.2015 bis 09.12.2017 Ausstellungsdatum: 21.07.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13297-04-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 11.06.2015 bis 24.07.2017 Ausstellungsdatum: 11.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Analysenangebot. IMS-ID:2503 Version 5 1 / 15

Analysenangebot. IMS-ID:2503 Version 5 1 / 15 Hornhautabradat, Hornhautbiopsie, Kontaktlinse, Kontaktlinsen- Bei Bedarf, jedoch mindestens 1 mal pro Acanthamoeba spp. Nukleinsäureamplifikation PCR Aufbewahrungslösung Externe Analyse Woche Nein U6

Mehr

MIKROBIOLOGIE. 1) Strep A und Urine Slide. 2) Gramfärbung 3) Virologie (HCV, HBV, HIV) SPTS 0004

MIKROBIOLOGIE. 1) Strep A und Urine Slide. 2) Gramfärbung 3) Virologie (HCV, HBV, HIV) SPTS 0004 MIKROBIOLOGIE 1. Strep A und Urine Slide ( 1) 2. Gramfärbung ( 1) 3. Virologie (HCV, HBV, HIV) ( 1) 4. UKNEQAS Microbiology ( 2) 5. QCMD ( 4) Programme 1, 2 und 3 werden direkt durch das in Zusammenarbeit

Mehr

Erkältung / Pharyngitis häufig: Adenoviren, EBV, Influenza-Viren, Parainfluenza-Viren, Picornaviren, RSV seltener: Bordetella pertussis

Erkältung / Pharyngitis häufig: Adenoviren, EBV, Influenza-Viren, Parainfluenza-Viren, Picornaviren, RSV seltener: Bordetella pertussis Arthritis (Reaktiv) Borrelien, Campylobacter, Chlamydia trachomatis, Salmonellen, Streptokokken (ASL), Yersinien seltener: Brucellen, Hepatitis B-Virus, Mykoplasma hominis, Parvovirus B19, Röteln-Virus,

Mehr

IfSGMeldeVO. Verordnung

IfSGMeldeVO. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz über die Erweiterung der Meldepflicht für übertragbare Krankheiten und Krankheitserreger nach dem Infektionsschutzgesetz

Mehr

gültig ab: Dokumentnummer der Norm bzw. SOP CLSI M100

gültig ab: Dokumentnummer der Norm bzw. SOP CLSI M100 Akkreditierungsumfang des medizinischen Laboratoriums (EN ISO 15189:201 1 2 3 4 5 CLSI M100 DIN 58967-30 EUCAST-Clinical Breakpoint Tables Histologie SOP001 Histologie SOP002 2014-01 Clinical Laboratory

Mehr

- bei Infektion oder Kolonisation in den Fällen nach 2 Nr. 3 IfSGMeldAnpV [SN, HE - gegenstandslos]

- bei Infektion oder Kolonisation in den Fällen nach 2 Nr. 3 IfSGMeldAnpV [SN, HE - gegenstandslos] Meldepflichtige Krankheiten und Krankheitserreger Übersichtstabelle Stand: Mai 2016 Krankheit; Krankheitserreger: Arztmeldepflicht Labormeldepflicht namentlich an das Gesundheitsamt nicht namentlich an

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 11.12.2014 bis 10.12.2019 Ausstellungsdatum: 11.12.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Auszug aus dem Infektionsschutzgesetz (IfSG): 6 10 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen

Auszug aus dem Infektionsschutzgesetz (IfSG): 6 10 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen Auszug aus dem Infektionsschutzgesetz (IfSG): 6 10 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen 3. Abschnitt Meldewesen 6 Meldepflichtige Krankheiten (1) Namentlich ist zu

Mehr

Krankheit Erreger Wissenswertes Erregerspezies

Krankheit Erreger Wissenswertes Erregerspezies Lösung: Sie brauchen nur die erste Spalte sicher zu kennen, trotzdem ist es natürlich begrüßenswert, wenn Sie sich darüber hinaus noch einiges Wissenswertes zum Erreger einprägen können. Krankheit Erreger

Mehr

Infektionsdiagnostik

Infektionsdiagnostik Infektionsdiagnostik Virusserologie Bakteriologische Serologie Molekulare Diagnostik Sektion Virologie Medizinische Universität Innsbruck (MUI) Schöpfstraße 41 6020 Innsbruck Inhalt Annahmezeiten & Kontaktdaten

Mehr

High End Innovation in Molecular Diagnostics

High End Innovation in Molecular Diagnostics High End Innovation in Molecular Diagnostics Charakteristika Single und Multiplex real-time Kits Geeignet für viele gängige -Geräte Mit diversen Extraktionsprotokollen kompatibel Interne Extraktionkontrolle

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13193-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2013

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13193-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2013 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13193-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2013 Gültigkeitsdauer: 20.08.2014 bis 04.03.2017 Ausstellungsdatum: 20.08.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Liste der RiliBÄK. Liste der RiliBÄK-pflichtigen Parameter aus den speziellen Teilen: B 1, B 2, B 3 und B 5

Liste der RiliBÄK. Liste der RiliBÄK-pflichtigen Parameter aus den speziellen Teilen: B 1, B 2, B 3 und B 5 Liste der RiliBÄK Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien e. V. Ubierstr. 20 40223 Düsseldorf T +49 [0] 211 159 213 0 F +49 [0] 211 159 213 30 E instand @ instand-ev.de

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13238-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2007

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13238-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13238-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Gültigkeitsdauer: 24.03.2014 bis 03.03.2016 Ausstellungsdatum: 24.03.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Hepatitis-E-Virus-Infektionen sicher identifizieren

Hepatitis-E-Virus-Infektionen sicher identifizieren Hepatitis-E-Virus-Infektionen sicher identifizieren Gefahr einer HEV-Übertragung: Verzehr kontaminierten Fleisches. Humane Blut-Produkte. Anti-Hepatitis-E-Viren-ELISA (HEV) NEU(IgA, IgG, IgM, IgM) NEU

Mehr

Übersicht der Infektionserkrankungen und erforderliche Maßnahmen als Grundlage für Festlegungen im Hygieneplan

Übersicht der Infektionserkrankungen und erforderliche Maßnahmen als Grundlage für Festlegungen im Hygieneplan Übersicht der Infektionserkrankungen und erforderliche n als rundlage für Festlegungen im Hygieneplan Erreger Krankheit Transmission Acanthamöba Adenoviren Keratoconjunctivitis Meningitis Nicht von Mensch

Mehr

Coxiella burnetii (Phase II) IgG/IgM Coxiella burnetii (Phase I) IgA/IgG. Sehr geehrte Damen und Herren,

Coxiella burnetii (Phase II) IgG/IgM Coxiella burnetii (Phase I) IgA/IgG. Sehr geehrte Damen und Herren, Nr. 34, 2014 Coxiella burnetii (Phase II) IgG/IgM Coxiella burnetii (Phase I) IgA/IgG Sehr geehrte Damen und Herren, Coxiella burnetii ist der Erreger des Q-Fiebers, das sich mit grippeähnlichen Symptomen,

Mehr

Situation der lebensmittel-bedingten Infektionen in Deutschland

Situation der lebensmittel-bedingten Infektionen in Deutschland Situation der lebensmittel-bedingten Infektionen in Deutschland Klaus Stark Abt. für Infektionsepidemiologie FG Gastrointestinale Infektionen, Zoonosen und tropische Infektionen Robert Koch-Institut Zoonosen

Mehr

Analysenübersicht. Analysen, Tarife, Durchführung. 1. Routineuntersuchungen 1.1 Viren

Analysenübersicht. Analysen, Tarife, Durchführung. 1. Routineuntersuchungen 1.1 Viren Analysenübersicht Analysen, Tarife, Durchführung 1. Routineuntersuchungen 1.1 Viren 1.2 Toxoplasma gondii 2. Spitalhygienische Untersuchungen Noroviren 3. Notfalluntersuchungen für das USZ Durchgeführt

Mehr

LANDESUNTERSUCHUNGS- ANSTALT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND VETERINÄRWESEN

LANDESUNTERSUCHUNGS- ANSTALT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND VETERINÄRWESEN LANDESUNTERSUCHUNGS- ANSTALT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND VETERINÄRWESEN Handbuch für die Probenahme von humanmedizinischen mikrobiologischen Untersuchungsmaterialien Abteilung Medizinische Mikrobiologie und

Mehr

Chlamydia IgA/IgG Chlamydia pneumoniae IgA/IgG/IgM Chlamydia trachomatis IgA/IgG/IgM. Sehr geehrte Damen und Herren,

Chlamydia IgA/IgG Chlamydia pneumoniae IgA/IgG/IgM Chlamydia trachomatis IgA/IgG/IgM. Sehr geehrte Damen und Herren, Nr. 36, 2015 Chlamydia IgA/IgG Chlamydia pneumoniae IgA/IgG/IgM Chlamydia trachomatis IgA/IgG/IgM Sehr geehrte Damen und Herren, Infektionen mit Chlamydien zählen zu den häufigsten Erkrankungen mit bakterieller

Mehr

Sinn und Unsinn der serologischen Virusdiagnostik. Dr. med. Daniela Huzly Abt. Virologie, Uniklinik Freiburg

Sinn und Unsinn der serologischen Virusdiagnostik. Dr. med. Daniela Huzly Abt. Virologie, Uniklinik Freiburg Sinn und Unsinn der serologischen Virusdiagnostik Dr. med. Daniela Huzly Abt. Virologie, Uniklinik Freiburg Historisches Louis Pasteur (1822-1895) Bis 1960 nur Erregeranzucht/Tiermodell Infektionsserologische

Mehr

R-Biopharm AG. Produktkatalog. Klinische Diagnostik. R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik.

R-Biopharm AG. Produktkatalog. Klinische Diagnostik. R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik. R-Biopharm AG Produktkatalog Klinische Diagnostik 2015 R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik. R-Biopharm AG Produktkatalog 2015 2 Allergiediagnostik RIDA qline Immunoblots Seite 7 ELISA Single

Mehr

Diagnostisches Untersuchungsspektrum

Diagnostisches Untersuchungsspektrum Mikrobiologisches Institut (Direktor: Prof. Dr. med. C. Bogdan) Wasserturmstr. 3/5, 91054 Erlangen Diagnostisches Untersuchungsspektrum (Stand: September 2015) A) Untersuchungsanforderungen Mikrobiologie

Mehr

INSTAND e.v. in Zusammenarbeit mit:

INSTAND e.v. in Zusammenarbeit mit: Vorauswertung zu den virologischen en Juni 2015 Korrigierte Version: 10. August 2015 (Siehe Tabelle 3; Programm 346) INSTAND e.v. in Zusammenarbeit mit: Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der krankheiten

Mehr

STS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: STS 0266

STS-Verzeichnis Akkreditierungsnummer: STS 0266 Internationale Norm: ISO/IEC 17025:2005 Schweizer Norm: SN EN ISO/IEC 17025:2005 Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich Gloriastr. 30/32 8006 Zürich Leiter: Prof. Dr. Erik C. Böttger

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 13362 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 13362 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 13362 01 00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Gültigkeitsdauer: 05.09.2011 bis 07.03.2012 Urkundeninhaber: Zentrum für Medizinische Mikrobiologie,

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13069-09-00 nach DIN EN ISO 15189:2007

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13069-09-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13069-09-00 nach DIN EN ISO 15189:2007 Gültigkeitsdauer: 03.09.2012 bis 02.09.2017 Urkundeninhaber: Institut für Medizinische

Mehr

R-Biopharm AG. Produktkatalog. Klinische Diagnostik. R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik.

R-Biopharm AG. Produktkatalog. Klinische Diagnostik. R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik. R-Biopharm AG Produktkatalog Klinische Diagnostik 2016 R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik. Produktkatalog 2016 Klinische Diagnostik R-Biopharm AG Produktkatalog 2016 Inhalt R-Biopharm Testsysteme

Mehr

1 Einleitung i. Susanne Modrow 1.1 Zielsetzung und Zielgruppen Gliederung der Leitlinie und Auswahl der abzuhandelnden Virusinfektionen 2

1 Einleitung i. Susanne Modrow 1.1 Zielsetzung und Zielgruppen Gliederung der Leitlinie und Auswahl der abzuhandelnden Virusinfektionen 2 VII 1 Einleitung i 1.1 Zielsetzung und Zielgruppen 2 1.2 Gliederung der Leitlinie und Auswahl der abzuhandelnden Virusinfektionen 2 1 Sektion I Empfehlungen, die alle Virusinfektionen betreffen 2 Virusinfektionen

Mehr

About DiaMex. IvD Kontrollen

About DiaMex. IvD Kontrollen About DiaMex IvD Kontrollen Inhalt Kontrollen für Blutbankmarker Optitrol A 5 Kontrollen für die Infektionsserologie Optitrol ToRCH M Plus 6 Optitrol ToRCH G Plus 7 Optitrol MaPaMuVa M 8 Optitrol Syphilis

Mehr

VIRUSEPIDEMIOLOGISCHE INFORMATION NR. 04/05

VIRUSEPIDEMIOLOGISCHE INFORMATION NR. 04/05 VIRUSEPIDEMIOLOGISCHE INFORMATION NR. 04/05 Für den Inhalt verantwortlich: Prof. Dr. F.X. Heinz, Prof. DDr. Ch. Mandl Redaktion: Prof. Dr. H. Holzmann, Prof. Dr. Th. Popow-Kraupp Institut f. Virologie

Mehr

Se., EDTA, Citrat Se., Na-Hep., Na-Citrat, EDTA. Se., Hep.,(Li,Na,NH4), EDTA. Chlorid. Dir. Antiglobulintest. Se., Hep.,(Li,Na), EDTA, Na-Citrat

Se., EDTA, Citrat Se., Na-Hep., Na-Citrat, EDTA. Se., Hep.,(Li,Na,NH4), EDTA. Chlorid. Dir. Antiglobulintest. Se., Hep.,(Li,Na), EDTA, Na-Citrat Angiotensin Converting Enzym Cardiolipin AK IgG Cardiolipn AK IgM Adrenocorticotropes Hormon Adenovirus IgA AK Actin AK-IgG Adenovirus IgG AK Adenovirus IgM AK Adrenalin im Urin Adrenalin im Plasma AFP

Mehr

Institut für Hygiene. Arbeitshygiene auf Abwasseranlagen. Dr. Doris Haas Arbeitsgruppe: Umweltmikrobiologie & Bioaerosolforschung

Institut für Hygiene. Arbeitshygiene auf Abwasseranlagen. Dr. Doris Haas Arbeitsgruppe: Umweltmikrobiologie & Bioaerosolforschung Institut für Hygiene der Medizinischen Universität Graz Dr. Doris Haas Arbeitsgruppe: Umweltmikrobiologie & Bioaerosolforschung Kommunale Kläranlagen 415 Kläranlagen in der Steiermark 1220 kommunale Kläranlagen

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Dezember 2016

Epidemiologische Information für den Monat Dezember 2016 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Prävalenz bei ambulanten Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie nach Erreger

Prävalenz bei ambulanten Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie nach Erreger Produktnummer: IF1250M Rev. I Leistungsmerkmale Nicht für den Vertrieb in den USA ERWARTETE WERTE Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie Zwei externe Prüfer untersuchten den Focus Chlamydia MIF IgM

Mehr

The Microbiology Procedures Quality Standards (MiQ) New Topics 2008

The Microbiology Procedures Quality Standards (MiQ) New Topics 2008 The Microbiology Procedures Quality Standards (MiQ) New Topics 2008 Mathias Herrmann, Eberhard Kniehl, Harald Mauch, Holger Rüssmann, Andreas Podbielski* * Sprecher des Herausgeber-Teams MiQ Übersicht

Mehr

Bemerkungen. 2005-01 Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MIQ), Krankenhaushygienische Untersuchungen Teil 1

Bemerkungen. 2005-01 Mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards (MIQ), Krankenhaushygienische Untersuchungen Teil 1 Akkreditierungsumfang der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025:2005) Division Medizinische Mikrobiologie (UIMCL Salzburg) / (Ident.: 0305) gültig ab: 19.08.2015 Titel 1 2 3 4 5 6 MIQ 22 MIQ 23 OENORM EN ISO 11731-2

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Mai 2016

Epidemiologische Information für den Monat Mai 2016 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Juni 2015

Epidemiologische Information für den Monat Juni 2015 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

R-Biopharm AG. Produktkatalog. Klinische Diagnostik. R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik.

R-Biopharm AG. Produktkatalog. Klinische Diagnostik. R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik. R-Biopharm AG Produktkatalog Klinische Diagnostik 2014 R-Biopharm für die Sicherheit Ihrer Diagnostik. R-Biopharm AG Produktkatalog 2013/2014 2 Einleitung Editorial Seite 4 Testsysteme im Überblick Seite

Mehr

Einzelanalysen und deren Gebühren*

Einzelanalysen und deren Gebühren* Einzelanalysen und deren Gebühren* Die blau-markierten Parameter sind Parameter der privatärztlichen Laborgemeinschaft. Diese können, wenn sie in der Laborgemeinschaft durchgeführt werden, dem Patienten

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Januar 2015

Epidemiologische Information für den Monat Januar 2015 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Infektionsgefahr und Hygiene auf abwassertechnischen Anlagen GKU

Infektionsgefahr und Hygiene auf abwassertechnischen Anlagen GKU Infektionsgefahr und Hygiene auf abwassertechnischen Anlagen GKU 11.05.2016 Susanne Busch Betriebsärztin Überall im Abwasserbereich finden wir Biostoffe! Das sind Mikroorganismen, die beim Menschen Infektionen,

Mehr

evademecum Antikörpernachweis / Serologie

evademecum Antikörpernachweis / Serologie evademecum Antikörpernachweis / Serologie 1. Einfachbestimmungen 2. Messunsicherheit bei quantitativen Bestimmungen 3. Bestimmung von IgG-, IgM- und IgA-Antikörpern 4. Methoden der Serologie 5. Liquor-Diagnostik

Mehr

MRE-Meldepflichten. IfSG und HHygVO. 08. Oktober 2016 Marienhosptial, Darmstadt. Gesundheitsamt Darmstadt-Dieburg

MRE-Meldepflichten. IfSG und HHygVO. 08. Oktober 2016 Marienhosptial, Darmstadt. Gesundheitsamt Darmstadt-Dieburg MRE-Meldepflichten IfSG und HHygVO 08. Oktober 2016 Marienhosptial, Darmstadt Jürgen Krahn der Stadt Darmstadt und des Landkreises Melden Warum eigentlich? Bis 31.12.2000: Bundesseuchengesetz abgelöst

Mehr

3. Abschnitt Meldewesen. 6 Meldepflichtige Krankheiten

3. Abschnitt Meldewesen. 6 Meldepflichtige Krankheiten (1) Namentlich ist zu melden: 3. Abschnitt Meldewesen 6 Meldepflichtige Krankheiten 1. der Krankheitsverdacht, die Erkrankung sowie der Tod an a) Botulismus b) Cholera c) Diphtherie d) humaner spongiformer

Mehr

vom 13. Januar 1999 (Stand am 30. Dezember 2003) und Kantonsärzte sowie für das Bundesamt für Gesundheit (BAG).

vom 13. Januar 1999 (Stand am 30. Dezember 2003) und Kantonsärzte sowie für das Bundesamt für Gesundheit (BAG). Verordnung des EDI über Arzt- und Labormeldungen 1 818.141.11 vom 13. Januar 1999 (Stand am 30. Dezember 2003) Das Eidgenössische Departement des Innern, gestützt auf Artikel 3 Absatz 3 der Melde-Verordnung

Mehr

ARCHITECT CMV Assays. ARCHITECT CMV IgG Avidity Assay Information

ARCHITECT CMV Assays. ARCHITECT CMV IgG Avidity Assay Information ARCHITECT CMV Assays Assay Information Assay ist ein Chemilumineszenz Mikropartikelimmunoassay (CMIA) zur Bestimmung der Avidität von IgG Antikörpern gegen das Cytomegalievirus in Humanserum und -plasma.

Mehr

Produktkatalog 2016/2017. Real-time und Multiplex PCR-Produkte. Informationen aus erster Hand Bakteriologie.

Produktkatalog 2016/2017. Real-time und Multiplex PCR-Produkte. Informationen aus erster Hand  Bakteriologie. Real-time und Multiplex PCR-Produkte Bakteriologie Virologie Gerinnung Multiplex Produktkatalog 2016/2017 Informationen aus erster Hand www.medac-diagnostika.de Inhaltsverzeichnis.....................................................................

Mehr

UNIVERSITÄTSINSTITUT FÜR MEDIZINISCH-CHEMISCHE LABORDIAGNOSTIK DER PARACELSUS MEDIZINISCHEN PRIVATUNIVERSITÄT

UNIVERSITÄTSINSTITUT FÜR MEDIZINISCH-CHEMISCHE LABORDIAGNOSTIK DER PARACELSUS MEDIZINISCHEN PRIVATUNIVERSITÄT Mikrobiologie Virologie Molekularbiologie Krankenhaushygiene Infektiologie UNIVERSITÄTSINSTITUT FÜR MEDIZINISCH-CHEMISCHE LABORDIAGNOSTIK DER PARACELSUS MEDIZINISCHEN PRIVATUNIVERSITÄT DIVISION MEDIZINISCHE

Mehr

Serologische Testsysteme für die Chlamydien-Diagnostik

Serologische Testsysteme für die Chlamydien-Diagnostik Serologische Testsysteme für die Chlamydien-Diagnostik Chlamydia trachomatis Chlamydia pneumoniae Chlamydia psittaci IIFT MIF ELISA Anti-Chlamydia-ELISA Anti-Chlamydia-pneumoniae-ELISA Anti-Chlamydia-trachomatis-ELISA

Mehr

Actinomyces israelii Adenoviren. Afipia felis Arenavirus

Actinomyces israelii Adenoviren. Afipia felis Arenavirus Actinomyces israelii Adenoviren Afipia felis Arenavirus Ascariden Ascaris lumbricoides Aspergillus flavus Aspergillus fumigatus Aspergillus nidulans Aspergillus sp. Bacillus anthracis Bacillus cereus Bacteroides

Mehr

LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN

LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN Merkblatt Infektionsschutzgesetz Stand: August 2002 I. Wer muss melden? II. Welche Krankheiten sind zu melden? III. Welche Krankheitserreger

Mehr

EBV-Infektionen: In jeder Krankheitsphase

EBV-Infektionen: In jeder Krankheitsphase EBV-Infektionen: In jeder Krankheitsphase sicher diagnostiziert IIFT Antigenfreier BIOCHIP niedrig-avides IgG + Harnstoff VCA gp125 p19 Virus-Antigen Bindung zerstört VCA p19 gp125 Aviditätsbestimmung

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-18018-01-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 12.02.2016 bis 16.12.2018 Ausstellungsdatum: 12.02.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

504-42. Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge. DGUV Information 504-42

504-42. Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge. DGUV Information 504-42 504-42 DGUV Information 504-42 Handlungsanleitung für die arbeitsmedizinische Vorsorge nach dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz G 42 Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung Februar 2010 Herausgeber Deutsche

Mehr

SERION ELISA classic Antikörperquantifizierung

SERION ELISA classic Antikörperquantifizierung YOUR GLOBAL PARTNER IN DIAGNOSTICS SERION ELISA classic Antikörperquantifizierung SERION ELISA classic sind quantitative Immunoassays für den Nachweis von humanen Antikörpern in Serum, Plasma und ggf.

Mehr

Separater Nachweis aller relevanten Anti-Bordetella-Antikörper

Separater Nachweis aller relevanten Anti-Bordetella-Antikörper Separater Nachweis aller relevanten Anti-Bordetella-Antikörper Anti-Bordetella-PT 1 -ELISA (IgA, IgG) Anti-Bordetella-FHA 2 -ELISA (IgA, IgG) Anti-Bordetella-pertussis 3 -ELISA (IgM) Anti-Bordetella-Pertactin-ELISA

Mehr

Externe Qualitätssicherung. Übersicht über Teilnahme an Ringversuchen

Externe Qualitätssicherung. Übersicht über Teilnahme an Ringversuchen Externe Qualitätssicherung Übersicht über Teilnahme an Ringversuchen In der nachfolgenden Tabelle, die regelmäßig aktualisiert wird, sind die Ringversuche zusammengestellt, an denen das Labor regelmäßig

Mehr

Satzung zur Benutzung der Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Großen Kreisstadt Eilenburg (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte) ab

Satzung zur Benutzung der Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Großen Kreisstadt Eilenburg (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte) ab Satzung zur Benutzung der Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft der Großen Kreisstadt Eilenburg (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte) ab 01.04.2014 Auf Grund 4 der Gemeindeordnung für den Freistaat Sachsen

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat April 2015

Epidemiologische Information für den Monat April 2015 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat November 2016

Epidemiologische Information für den Monat November 2016 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

artus HCV QS-RGQ Kit Leistungsmerkmale Januar 2014 Sample & Assay Technologies Nachweisgrenze (LOD) Angaben zur Version

artus HCV QS-RGQ Kit Leistungsmerkmale Januar 2014 Sample & Assay Technologies Nachweisgrenze (LOD) Angaben zur Version artus HCV QS-RGQ Kit Leistungsmerkmale artus HCV QS-RGQ Kit, Version 1, 4518363, 4518366 Angaben zur Version Dieses Dokument sind die artus HCV QS-RGQ Kit Leistungsmerkmale, Version 1, R3. Prüfen Sie vor

Mehr

Kennungsformat: a a / b b b b b b b b b b / c c c c / d d d / e e e

Kennungsformat: a a / b b b b b b b b b b / c c c c / d d d / e e e Anleitung zum Erstellen einer Herdkennung Stand: 25.04.2013 Kontakt: wolfgang.hautmann@lgl.bayern.de Kennungsformat: a a / b b b b b b b b b b / c c c c / d d d / e e e Die Kennung entsteht durch die Aneinanderreihung

Mehr

Produktliste 2013. Competence in Diagnostics Infectious Diseases - Autoimmune Disorders - Automation VM EN 01 VM BG 01 VM EB 01 VM TG 01 VM LI 01

Produktliste 2013. Competence in Diagnostics Infectious Diseases - Autoimmune Disorders - Automation VM EN 01 VM BG 01 VM EB 01 VM TG 01 VM LI 01 Produktliste 2013 Competence in Diagnostics Infectious Diseases - Autoimmune Disorders - Automation VM LI 01 VM TG 01 VM EN 01 VM BG 01 VM EB 01 VIRAMED BIOTECH AG ist zertifiziert nach DIN EN ISO 13485

Mehr

Leistungsverzeichnis

Leistungsverzeichnis Diagnosen Wählen Sie. im Alphabet den Anfangsbuchstaben der gesuchten Diagnose 2. Entnehmen Sie aus der angezeigten Tabelle die gewünschten Informationen zu Diagnose, Untersuchungsmaterial und den häufigsten

Mehr

Was passiert beim Impfen? IMPFEN SPANNEND WIE EIN KRIMI

Was passiert beim Impfen? IMPFEN SPANNEND WIE EIN KRIMI Was passiert beim Impfen? IMPFEN SPANNEND WIE EIN KRIMI PAGE 0 Was passiert beim Impfen? IMPFEN SPANNEND WIE EIN KRIMI» Wie klein sind Mikroben?» Mikroben, die heimlichen Herrscher der Erde» Viele Mikroben

Mehr

Epidemiologische Information für den Monat Februar 2015

Epidemiologische Information für den Monat Februar 2015 Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen (LUA) Sachsen 01099 Dresden, Jägerstraße 8/10 - Tel. (0351) 8144-0 - Fax (0351) 8144-1020 - Web: www.lua.sachsen.de Epidemiologische Information

Mehr

EUROIMMUN Analyzer I

EUROIMMUN Analyzer I EUROIMMUN Analyzer I Hoher Durchsatz Breites Parameterspektrum Bewährte Zuverlässigkeit Einer für alle: vollautomatische Abarbeitung sämtlicher EUROIMMUN-ELISA Autoimmun-, Infektions- und Allergiediagnostik

Mehr

Bitte bedenken Sie, dies soll keine Panik verursachen, sondern Sie lediglich in der Hygiene sensibilisieren.

Bitte bedenken Sie, dies soll keine Panik verursachen, sondern Sie lediglich in der Hygiene sensibilisieren. Lebensmittelhygiene statt Lebensmittelvergiftung, dies betrifft uns Alle. Liebe Konsumentinnen, liebe Konsumenten, nahe zu 7.202.951.000 Menschen leben auf unserem Planeten. Die Erde wächst zusammen. Das

Mehr

Der Oberbürgermeister. Infektionsschutzgesetz: 6 Meldepflichtige Krankheiten: (1) Namentlich

Der Oberbürgermeister. Infektionsschutzgesetz: 6 Meldepflichtige Krankheiten: (1) Namentlich Infektionsschutzgesetz: 6 Meldepflichtige Krankheiten: (1) Namentlich 1. Verdacht Erkrankung Tod: a) Botulismus b) Cholera c) Diphtherie d) humaner spongiformer Enzephalopathie, außer familiär-hereditärer

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2013

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2013 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13130-03-00 nach DIN EN ISO 15189:2013 Gültigkeitsdauer: 13.10.2014 bis 15.04.2017 Ausstellungsdatum: 13.10.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

1. Pathologische Untersuchungen (incl. Entsorgung) Euro (netto)

1. Pathologische Untersuchungen (incl. Entsorgung) Euro (netto) Tarifordnung Geschäftsfeld Tiergesundheit gültig ab 1.7.2015 1. Pathologische Untersuchungen (incl. Entsorgung) Euro (netto) 1.1.1 Sektion eines Tieres bis 1 kg 1.1.2 Sektion eines Tieres 1-10 kg 1.1.3

Mehr

Arbeitsmedizinische Vorsorge im Gentechnikrecht (Fazit s. Seite 6)

Arbeitsmedizinische Vorsorge im Gentechnikrecht (Fazit s. Seite 6) Arbeitsmedizinische Vorsorge im Gentechnikrecht (Fazit s. Seite 6) Die Arbeitsmedizinische Vorsorge im Gentechnikrecht ist am 23.12.2004 durch die Verordnung zur Anpassung der Gefahrstoffverordnung an

Mehr

November/ Dezember 2016

November/ Dezember 2016 November/ Dezember 2016 Vorauswertung zu den virologischen en Prof. Dr. Heinz Zeichhardt Dr. Martin Kammel Herausgegeben von: INSTAND Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen

Mehr