Publikationsverzeichnis Univ.Prof.Dr. Gerald Toifl

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Publikationsverzeichnis Univ.Prof.Dr. Gerald Toifl"

Transkript

1 Publikationsverzeichnis Univ.Prof.Dr. Gerald Toifl 1. Literaturrundschau, SWI 1994, 339, 375, Zweifelsfälle bei Beteiligungsveräußerungen nach 31 EStG (gemeinsam mit Univ.Ass. Mag. Martin Jann), ecolex 1994, Literaturrundschau, SWI 1995, 39, 77, 158, 197, 239, 279, 318, 359, 398, Richtlinienwidrige Umsetzung der Mutter/Tochter-Richtlinie? (gemeinsam mit Univ.Ass. Dr. Roland Rief), SWI 1995, Der Fall "Schumacker" - Neue EuGH-Rechtsprechung zur Diskriminierung beschränkt Steuerpflichtiger, SWI 1995, Die Methoden zur Vermeidung der Doppelbesteuerung im Erbschaftssteuerrecht, in Gassner/Lang/Lechner (Hrsg) Die Methoden zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (1996) Gestaltungsmöglichkeiten bei Übernahme der Schenkungssteuer durch den Geschenkgeber, FJ 1995, GVR/ Ausländische Schulden und österreichische DBA auf dem Gebiet des Erbschaftssteuerrechts, SWI 1995, Ist Österreich Niedrigsteuerland im Sinne des deutschen Außensteuerrechts? SWI 1995, Neue EuGH-Rechtsprechung zur Diskriminierung beschränkt Steuerpflichtiger, SWI 1995, Literaturrundschau, SWI 1996, 46, 94, 143, 191, 238, 326, Die Besteuerung von Hypothekarzinsen nach den österreichischen DBA (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag Josef Schuch), SWI 1996, Rechtsprechungsübersicht Bundesfinanzhof (gemeinsam mit Univ.Doz. Dr Philipp Göth, Univ.Ass. Dr Michael Tumpel, Christoph Urtz), ecolex 1996, Das Netz der österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen, in Gassner/Lang/Lechner (Hrsg) Österreich - Der steuerrechtliche EU-Nachbar (1996) Immobilien und Verkehrsteuern, in Baumann (Hrsg) Immobilien und Steuern (1996) 57 (gemeinsam mit Dr. Roland Rief). 16. Veräußerung einer Beteiligung im Sinne des 31 EStG nach einem Zuzug von Deutschland nach Österreich, SWI 1996, Österreich kein Niedrigsteuerland im Sinne des deutschen Außensteuerrechts, SWI 1996, Klientenstock als Teilbtrieb eines Wirtschaftstreuhänders, RdW 1996, 219 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag Josef Schuch). 19. Die Wegzugsbesteuerung, Verlag Linde, Änderungen im österreichischen Steuerrecht durch das StrukturanpassungsG 1996, IWB Nr. 10 vom , 451, Fach 5, Österreich, Gruppe 2, 341 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag Josef Schuch, Mag Christoph Urtz). 21. Die EU-Grundfreiheiten und die Diskriminierungsverbote der Doppelbesteuerungsabkommen, in Gassner/Lang/Lechner (Hrsg) Doppelbesteuerungsabkommen und EU-Recht (1996) Der Fall Asscher - Weiterentwicklung der EuGH-Rechtsprechung zum Diskriminierungsverbot, SWI 1996, 306 (gemeinsam mit Univ.Ass. Mag. Martin Jann).

2 23. Handelsrechtlicher Teilbetriebsbegriff bei Umgründungen, SWK 1996 A 435 (gemeinsam mit Univ.Doz. Dr. Robert Hofians und Univ.Ass. Mag. Josef Schuch). 24. KESt-Rückerstattung für beschränkt Steuerpflichtige nach 97 Abs 4 EStG? SWI 1996, 348 (gemeinsam mit Univ.Ass. Mag. Martin Jann). 25. Die steuerliche Behandlung im Ansässigkeitsstaat als europarechtlicher Rechtfertigungsgrund für eine Ungleichbehandlung im Quellenstaat, SWI 1996, Rechtsprechungsübersicht Bundesfinanzhof, ecolex 1996, 793 (gemeinsam mit Dr. Oliver Ginthör, Univ.Ass. Mag. Martin Jann, Univ.Ass. MMag. Josef Schuch, Univ.Ass. Dr. Michael Tumpel). 27. Die gewinnorientierten Methoden in den OECD-Verrechnungspreisrichtlinien 1995, in Lahodny-Karner/Schuch/Toifl/Urtz/Vetter (Hrsg) Die OECD-Verrechnungspreisrichtlinien (1996) Can a Discrimination in the State of Residence be Justified by the Taxable Situation in the State of Source? EC Tax Review 1996, Grenzgänger mit ausländischem Zweitwohnsitz, SWI 1996, EuGH-Entscheidung zur Behaltefrist nach der Mutter-/Tochter-Richtlinie, SWI 1996, 483 (gemeinsam mit Univ.Ass. Mag. Martin Jann). 31. Das EU-Abgabenänderungsgesetz 1996, SWI 1996, Der Leistungsort bei der Ausübung einer künstlerischen Leistung, SWK 1996 A 554 (gemeinsam mit Univ.Ass. Mag. Martin Jann). 33. Literaturrundschau, SWI 1997, 39, 135, 230, 278, 327, 375, 422, 479, 526, Neue Verständigungsvereinbarung zum Sportlerbegriff nach dem DBA Deutschland- Österreich, SWI 1997, Steuerliche Folgen der Verlegung des Sitzes und des Ortes der Geschäftsleitung einer Kapitalgesellschaft ins Ausland, SWI 1997, Company Taxation in Austria, in IBFD (Hrsg) Company Taxation in Europe; Guide II (gemeinsam mit Univ.Ass. Dr. Martin Jann und Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 37. Anpassungserfordernisse des Unternehmenssteuerechts an das Europarecht, in Gassner/Gröhs/Lang (Hrsg) Zukunftsaufgaben der Wirtschaftsprüfung - FS Deloitte&Touche (1997) Steuerliche Aspekte von Investitionen österreichischer Unternehmen in den USA, RWZ 1997, 137 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 39. Steuerliche Aspekte von Investitionen US-amerikanischer Unternehmen in Österreich, RWZ 1997, 171 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 40. Die Tätigkeitseinkünfte nach dem neuen DBA zwischen Österreich und den USA, in Gassner/M. Lang/Lechner (Hrsg) Doppelbesteuerungsabkommen USA-Österreich (1997) Der Headquarters Test als Voraussetzung für die Abkommensberechtigung, in Gassner/M. Lang/Lechner (Hrsg) Doppelbesteuerungsabkommen USA-Österreich (1997) 135 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 42. The Bilateral Tax Treaties Concluded Between EU Member States, in M. Lang/Loukota/Rädler/Schuch/Toifl/Urtz/Wassermeyer/Züger (Hrsg) Multilateral Tax Treaties (1997) EC Fundamental Freedoms and Non-Discrimination Provisions in Tax Treaties, in Gassner/M. Lang/Lechner (eds) Tax Treaties and EC Law (1997) 125.

3 44. Internationale Verrechnungspreisgestaltung, ÖStZ 1997, 301 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 45. Neue EuGH-Entscheidung zur Betriebstättenbesteuerung, SWI 1997, Die steuerliche Attraktivität liechtensteinischer Stiftungen, SWI 1998, Thin Capitalisation and Transfer Pricing, International Transfer Pricing Journal 1997, 204 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 48. The Taxation of Permanent Establishments in Austria, in IBFD (Hrsg) The Taxation of Permanent Establishments (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 49. France: Thin Capitalization Rules Held to Conflict With 1959 France-Austria Treaty, TNS 1997, Holding Companies in Austria, in IBFD (Hrsg) The International Guide to Holding Companies (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 51. Wegzugsbesteuerung ( 31 Abs 2 Z 2 EStG), in Gassner/Lang/Tumpel (Hrsg) Kommentar zum österreichischen Außensteuerrecht (in Druck). 52. Anti-Abuse Provisions in Austria and EC Law, in Essers et al. (eds.) Anti-Abuse Rules and EC Law (1998) 37 ff. 53. Die Besteuerung von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichtsräten international tätiger Unternehmen, in Gassner/M. Lang (Hrsg) FS 30 Jahre Steuerrecht an der WU (1998) Austria: Highlights of the New Tax Treaty with the United States, ET 1998, 20 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 55. Die Bedeutung der saving clause für die Anwendung des DBA Österreich-USA, SWI Februar Literaturrundschau, SWI 1998, 47, 93, 151, 199, 246, 295, 495, 543, Taxation of Individuals in Austria, in Andersen/Kesti (Hrsg) European Tax Handbook Taxation of Corporations in Austria, in Andersen/Kesti (Hrsg) European Tax Handbook Tax System of Austria, in Kluwer (Hrsg) Nederlandse belastingrecht. 60. The Taxation of Patent Royalties, Dividends, Interest in Austria, in IBFD (ed) The Taxation of Patent Royalties, Dividends, Interest in Europe, Guide I. 61. The Taxation of Private Investment Income in Austria, in IBFD (ed) The Taxation of Private Investment Income in Europe, Guide III. 62. Die steuerliche Gleichbehandlung von EG-Wanderarbeitnehmern in Österreich in Feik ua (Hrsg) Freizügigkeit der Arbeitnehmer (1997) 88 ff. 63. Die Tochtergesellschaft als Betriebstätte, in Gassner/M. Lang/Lechner (Hrsg) Die Betriebsstätte im Recht der Doppelbesteuerungsabkommen (1998). 64. EuGH-Entscheidung zur Dienstleistungs- und Kapitalverkehrsfreiheit, SWI 1998, Zur verfassungs- und EG-rechtlichen Zulässigkeit der Wegzugsbesteuerung, EWS 1998, 228 (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Kaefer und Drs. Ch. M. Leenders). 66. Acquisition of Own Shares By A Listed Company in Austria, European Taxation 12/ Austria: New Court Decision on Minimum Corporate Income Tax, TNS 1998, Austria: Deductions for Wage Tax Purposes for Expatriates, TNS 1998, 101.

4 69. Austria: Tax Treatment of Curency Swap Payments Received by Non-Residents, Derivatives and Financial Instruments, Volume 1/1999 (gemeinsam mit MMag. Dr. Sabine Kirchmayr). 70. Andere Methoden, in Becker/Kroppen (Hrsg) Handbuch Internationale Verrechnungspreise, Band IV von Flick/Wassermeyer/Becker (Hrsg) Kommentar zum Außensteuerrecht (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 71. The Use of the Austrian Private Foundation in International Tax Planning, European Taxation 2/1999 (gemeinsam mit Mag. Gerald Gahleitner). 72. Literaturrundschau, SWI 1999, 39, 95, 140, 183, 231, 271, 319, Internationale Entwicklungen auf dem Gebiet der gemeinschaftsrechtlichen Diskriminierungsverbote, SWI 1999, Endbesteuerung und Kapitalverkehrsfreiheit, SWI 1999, Grenzgängerbesteuerung und EWR-Abkommen, SWI 1999, 300 (gemeinsam mit Univ.Ass. MMag. Josef Schuch). 77. Steuerliche Fragen des E-Commerce, Manuskript KWT (1999) 78. Urteilsanmerkung zu den Anträgen des Generalanwalt in Rs Saint Gobain, IStR 1999, The Taxation of Currency Swap Payments in Austria, in Derivatives & Financial Instruments 2/ Die Besteuerung von Künstlern und Sportlern nach dem neuen DBA Österreich-Deutschland, in Gassner/M. Lang/Lechner, Hrsg, Das neue Doppelbesteuerungsabkommen Österreich- Deutschland (1999). 81. EuGH entscheidet über Abkommenberechtigung von Betriebsstätten, SWI 11/1999 (gemeinsam mit Dr. Martin Jann) 82. Introduction to the Taxation of permanent establishments, PWC London (1999) 83. Abgabenverfahren und Beihilfenrecht, in Holoubek/Lang (Hrsg) Das EuGH-Verfahren in Steuersachen (1999) EU Tax Alert, Loyens & Volkmaars (1999) 85. Tax treatment of proceeds from index options in Austria, in Derivatives and Financial Instruments, Derivatives and Financial Instruments 1/2000 (gemeinsam mit MMag. Dr. Sabine Kirchmayr). 86. Die abkommensrechtliche Behandlung von E-Commmerce, in Biegler ua (Hrsg) (2000) Personengesellschaften mit Drittstaatseinkünften aus abkommensrechtlicher Sicht, in Gassner/M. Lang/Lechner (Hrsg) Personengesellschaften im Recht der Doppelbesteuerungsabkommen (2000) Literaturrundschau, SWI 2000, 47, 94, 143, 191, 239, 286, 335, 382, 435, 483, 542, Der Fremdverhaltensgrundsatz nach 5 AStG-E, in Gassner/M. Lang/Lechner (Hrsg) Der Entwurf eines österreichischen Außensteuergesetzes (2001). 90. Literaturrundschau, SWI 2001, 46, 95, 143, 190, 239, 287, 326, 366, 450, 504, Steuerrechtliche Folgen der Wohnsitzverlegung bei natürlichen Personen, IFA Nationalbericht Österreich, Oslo Pensionen im DBA-Recht, in Gassner/M. Lang/Lechner (Hrsg) Unselbständige Arbeit im DBA Recht (2002).

5 93. Acquisition of Own Shares By A Listed Company in Austria, in Betten (Hrsg) Acquisition of Own Shares By A Listed Company (2002). 94. Besteuerung ausländischer Dividendeneinkünfte und Kapitalverkehrsfreiheit, SWI 2002, Finanzstrafrechtliche Relevanz eines fehlenden Ausfuhrnachweises, Urteilsanmerkung zu VwGH, ecolex 2002, Unzulässigkeit der Ablehnung von Beweisanträgen, Urteilsanmerkung zu VwGH, ecolex 2002, Literaturrundschau, SWI 2002, 50, 107, 154, 202, 250, 302, 350, 398, 446, 502, 550, Personengesellschaften im Recht der Doppelbesteuerungsabkommen unter besonderer Berücksichtigung der gemeinschafts- und abkommensrechtlichen Diskriminierungsverbote (Linde 2003). 99. Der Durchgriff nach 99 öestg und 50a Abs 4 destg, in Gassner/M. Lang/Lechner/ Schuch/Staringer (Hrsg) Beschränkte Steuerpflicht (2003) Verrechnungspreise und Wohnsitzwechsel im Steuerrecht, in Leitner/Dannecker (Hrsg) Aktuelles zum Finanzstrafrecht (2003) Einkünfte von Künstlern und Sportlern im Internationalen Steuerrecht (gemeinsam mit Mag. Petra Vrignaud), in Ehrke/Linzner-Strasse/Toifl (Hrsg) Besteuerung und Sozialversicherung bei Künstlern und Sportlern (2003) Keine Möglichkeit zur Selbstanzeige nach 29 FinStrG im Rahmen einer Vernehmung? GeS 2003, 135 ff Anforderungen an den Vorsatz bei unterlassener Umsatzsteuervorauszahlung, GeS 2003, 215 ff What s going on in the European Union Preliminary Ruling Requested from ECJ on Austrian Taxation of Foreign Dividends, European Taxation 2003, 87 European (gemeinsam mit Mag. Polivanova-Rosenauer) Literaturrundschau, SWI 2003, 46, 97, 150, 200, 254, 346, 388, 438, 477, 530, Steuerliche Behandlung von ausländischen Immobilienfonds Teil I, Ges 2004 (gemeinsam mit Mag. Tatjana Polivanova-Rosenauer) Besteuerung ausländischer Kapitalerträge und jüngste Rechtsprechung des EuGH, SWI 2004, 228 (gemeinsam mit Mag. Tatjana Polivanova-Rosenauer) Schlussanträge in der Rs Lenz und Verfahrensrecht, SWK 2004 S 559 (gemeinsam mit Mag. Tatjana Polivanova-Rosenauer) Diskriminierung ausländischer Kapitalerträge Schlussanträge des GA Tizzano in der Rs Annelise Lenz (C-315/02), RdW 2004/ EuGH-Urteil in der Rs Lenz Besteuerung ausländischer Dividenden mit dem Normalsteuersatz gemeinschaftsrechtswidrig! RdW 2004/ Abkommensmissbrauch und Steuerstrafrecht, IStR 2004, Verrechnungspreise und Finanzstrafrecht, ÖStZ 2004/674 (gemeinsam mit Dr. Roman Leitner) 113. Austrian Tax Treaty Policy, IBFD Bulletin August 2004 (gemeinsam mit Dr. Helmut Loukota und Dr. Wolfgang Seitz) Gemeinschaftsrechtskonforme Interpretation der DBA-rechtlichen Diskriminierungsverbote, SWI 7/2004.

6 115. Die Sperrwirkung bei der Selbstanzeige nach 29 Abs 3 FinStrG, RdW 10/ Literaturrundschau, SWI 2004, 44, 93, 158, 218, 270, 318, 373, 426, 478, 531, 577, Praktische Probleme bei der Rückforderung von Abgaben nach 240 BAO, in Althuber/Toifl (Hrsg) Rückforderung rechtswidrig eingehobener Abgaben (Verlag Österreich 2004) Steuerpflicht bei Werbeauftritten ausländischer Sportler in Österreich, taxlex 1/2005 (gemeinsam mit MMag. Martina Koch) Missbrauch bei Veranlagung durch irische Konzerngesellschaft, taxlex 3/ Finanzstrafrechtliche Grenzen der internationalen Steuerplanung, in Lang ua (Hrsg) Praxis des Internationalen Steuerrechts FS Loukota (2005) Subventionen im Bilanzsteuerrecht, in Lang ua (Hrsg) Handbuch Bilanszteuerrecht GedS Wolfgang Gassner (2005) Literaturrundschau, SWI 2005, 46, 102, 151, 198, 246, 301, 353, 402, 453, 502, 554, Einkünfte von Künstlern und Sportlern im Internationalen Steuerrecht, 2. Auflage (gemeinsam mit Mag. Petra Vrignaud), in Ehrke/Linzner-Strasse/Toifl (Hrsg) Besteuerung und Sozialversicherung bei Künstlern und Sportlern (2006) Literaturrundschau, SWI 2006, 51, 97, 149, 189, 242, 293, 341, 388, 437, 485, 533, VfGH: Verfassungswidrigkeit der erbschafts- und schenkungssteuerlichen Grundstücksbewertung? RdW 5/ Finanzstrafrechtliche Folgen von missbräuchlichen Steuergestaltungen, JSt 2006, Die österreichische Privatstiftung, in Wachter/Richter (Hrsg) Handbuch des Internationalen Stiftungsrechts (2007) Zeitliche Voraussetzungen des Wohnsitzbegriffes nach 26 BAO, in Beiser/Kirchmayr/Mayr/Zorn (Hrsg) FS Doralt (2007) Steuerstrafrecht International (Linde 2007, gemeinsam mit Dr. Roman Leitner) Doppelnichtbesteuerung im Erbschaftssteuerrecht, taxlex 2007, 62 (gemeinsam mit Mag. Alexandra Pizzato) Rückerstattung der Schenkungssteuer bei Widerruf einer Privatstiftung, taxlex 2007, 345 (gemeinsam mit Mag. Yvonne Schuchter) Literaturrundschau, SWI 2007, 49, 97, 141, 191, 242, 337, 388, 437, 489, 541, Aktuelle Entwicklungen im Gebührenrecht, RdW 10/2007 (gemeinsam mit MR Dr. Glega) Handbuch Finanzstrafrecht, 3. Auflage (Springer 2007, gemeinsam mit Dr. Roman Leitner und Mag. Rainer Brandl) Non-Discrimination in Tax Law, IFA Nationalbericht Österreich, Brüssel Ansässigkeitsbestätigung und ausländischer Besteuerungsnachweis keine Voraussetzung für die DBA-Anwendung, SWI 2008, 291 (gemeinsam mit Dr. Yvonne Schuchter) Liechtensteinische Stiftungen - Irrwege der Intransparenz, taxlex 2008, Nochmals: Die liechtensteinische Familienstiftung im österreichischen Abgabenrecht, RdW 2008, Überblick über das SchenkMG 2008, RdW 2008, 673 (gemeinsam mit MR Dr. Glega).

7 140. SchenkMG 2008 und Besteuerung in- und ausländischer Stiftungen, RdW 2008, Literaturrundschau, SWI 2008, 46, 93, 142, 188, 234, 281, 333, Besteuerung von Stock Options, in Bertl ua (Hrsg) Wiener Bilanzrechtstage, (Linde 2009) Verdeckte Gewinnausschüttungen im Steuer-, Zivil-, Gesellschafts- und Strafrecht, RdW 10/2009 (gemeinsam mit Univ. Prof. Dr. Meinhard Lukas) Tax Due Diligence und Finanzstrafrecht in Baumann ua (Hrsg) Tax Due Diligence (Orac 2009) Literaturrundschau, SWI 2009, 49, 105, 158, 206, 261, 316, 364, 413, 469, 516, 565, Literaturrundschau, SWI 2010, 43, 142,188, 237, 293, 342, 396, 452, 497, 545, ZKR 1/2010, in Druck Verdeckte Gewinnausschüttungen im Allgemeinen Strafrecht und im Bilanzstrafrecht, in Leitner (Hsrg) Handbuch verdeckte Gewinnausschüttung, Finanzstrafrechtliche Tagung 2009 (Linde 2010), Subjektive Tatbestandsmerkmale im Steuer- und Steuerstrafrecht (Habil, Orac 2010) Länderbeitrag Österreich, in Wassermeyer/Richter/Schnittger (Hrsg), Personengesellschaften im Internationalen Steuerrecht, Dr. Otto Schmidt Verlag 2010, 1173 (gemeinsam mit Dr. Yvonne Schuchter) 151. Der Ausübungs- und Verwertungstatbestand der 98 Abs 1 Z 2 und 4 EStG bei Geschäftsführungs- und Aufsichtsratstätigkeiten, in Achatz/Kofler/Tumpel (Hrsg), Gedenkschrift Quantschnigg, Linde 2010, 367 (gemeinsam mit Dr. Yvonne Schuchter) 152. Säumnis im Finanzstrafrecht und im Strafverfahren, in Holoubek/Lang (Hrsg) Rechtsschutz gegen staatliche Untätigkeit (Linde 2010, in Druck) Kommentierung der 1 und 2 EStG (ohne Liebhaberei), in Doralt, EStG Kommentar, wuv Steuerplanung durch Wohnsitzwechsel (Linde 2010, in Vorbereitung) Formularhandbuch Recht und Steuern (Linde 2010, in Vorbereitung) Betriebsstättendiskriminierungsverbot im Internationalen Steuerrecht, SWI 2010, Die Finanzstrafgesetz-Novelle 2010, SWK Spezial, Linde 2010 (gemeinsam mit Brandl/R. Leitner/Schrottmeyer) Literaturrundschau, SWI 2010, 45, 92, 138, 184, 227.

GESAMTZAHL DER PUBLIKATIONEN. (Stand April 2013, ohne Herausgeberschaften): 261 A.ÖSTERREICHISCHES STEUERRECHT... 2 B.DEUTSCHES STEUERRECHT...

GESAMTZAHL DER PUBLIKATIONEN. (Stand April 2013, ohne Herausgeberschaften): 261 A.ÖSTERREICHISCHES STEUERRECHT... 2 B.DEUTSCHES STEUERRECHT... GESAMTZAHL DER PUBLIKATIONEN (Stand April 2013, ohne Herausgeberschaften): 261 A.ÖSTERREICHISCHES STEUERRECHT... 2 B.DEUTSCHES STEUERRECHT... 13 C.INTERNATIONALES UND EUROPÄISCHES STEUERRECHT... 14 D.ÖSTERREICHISCHES

Mehr

EURO PÄISCHES STEUER RECHT

EURO PÄISCHES STEUER RECHT Speziallehrgang EURO Kompakte Wissensvermittlung für Wirtschaftstreuhänder und Rechtsanwälte mit den Schwerpunkten Internationales Gesellschaftsrecht Unternehmensbesteuerung Steuerplanung ArbeitnehmerInnenentsendungen

Mehr

Trend in company/sharholder taxation, IFA Bericht Sydney 2003. Änderungen im Einkommensteuerrecht der Schweiz, IWB Seite 655 = Gruppe 2 - Fach 5

Trend in company/sharholder taxation, IFA Bericht Sydney 2003. Änderungen im Einkommensteuerrecht der Schweiz, IWB Seite 655 = Gruppe 2 - Fach 5 Aufsätze zum Schweizer Steuerrecht Ah, von, Julia, Ah, Julia von Arming Ammann, Matthias Bischoff/Kotyrba Bisle Brock Brock Cloer / Müller Decker Dekcer Degen Trend in company/sharholder taxation, IFA

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Internationales Steuerrecht Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Internationales Steuerrecht Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine

Mehr

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Professor Dr. Dietmar Wellisch, StB International Tax Institute (IIFS), Hamburg Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Sommersemester 2006 I.1 Einführung I.1.1 I.1.2 Zum

Mehr

Besteuerung von Kapitalerträgen nach dem österreichischen BudgetbegleitG 2003

Besteuerung von Kapitalerträgen nach dem österreichischen BudgetbegleitG 2003 Gruppe 2 Seite 593 Besteuerung von Kapitalerträgen nach dem österreichischen BudgetbegleitG 2003 Steuerrecht Besteuerung von Kapitalerträgen durch das BudgetbegleitG 2003 von Mag. Dr. Dietmar Aigner, niversität

Mehr

Gesellschafter-Fremdfinanzierung im europäischen Konzern

Gesellschafter-Fremdfinanzierung im europäischen Konzern Wissenschaftliche Schriften zur Wirtschaftsprüfung Herausgegeben vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.v. (IDW) Gesellschafter-Fremdfinanzierung im europäischen Konzern Länderprofile - Doppelbesteuerungsabkommen

Mehr

Internationales Steuerrecht: Das OECD-Musterabkommen

Internationales Steuerrecht: Das OECD-Musterabkommen Gliederung Internationales Steuerrecht: Das OECD-Musterabkommen Sabine Kanduth-Kristen/Georg Kofler I. Die Bedeutung des OECD-Musterabkommens und des OECD-Musterkommentars... 7 1. Allgemeines... 7 2. Effizenz

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort...5. Abkürzungsverzeichnis...13. Literaturhinweise...15

Inhaltsübersicht. Vorwort...5. Abkürzungsverzeichnis...13. Literaturhinweise...15 Inhaltsübersicht Vorwort...5 Abkürzungsverzeichnis...13 Literaturhinweise...15 1. Einführung...17 a) Begriffsbestimmungen...17 b) Grundprinzipien der Besteuerung...18 (1) Transparenzprinzip...18 (2) Trennungsprinzip...19

Mehr

Schwerpunkt Steuerreform

Schwerpunkt Steuerreform ZEITSCHRIFT FÜR STEUER UND BERATUNG MÄRZ 2009 03 Steuerrecht Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht für die betriebliche Praxis 77 124 Schriftleitung: Schwerpunkt Steuerreform Zum Schwerpunkt Die Änderung

Mehr

Besteuerung der betrieblichen Altersversorgung in Europa

Besteuerung der betrieblichen Altersversorgung in Europa Stephan Scholz Besteuerung der betrieblichen Altersversorgung in Europa Internationale Steuerwirkungen - europarechtliche Analyse - Reformüberlegungen Deutscher Universitäts-Verlag Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Publikationen RA Dr. Otmar Thömmes

Publikationen RA Dr. Otmar Thömmes Publikationen RA Dr. Otmar Thömmes I. Monographien/Beiträge in Sammelwerken: - Erbfolge bei Unternehmensvermögen - Gestaltungen zur Unternehmensnachfolge" Hrsg.: Arbeitskreis Unternehmensnachfolge des

Mehr

DBA Deutschland - Luxemburg. 21. Mai 2012

DBA Deutschland - Luxemburg. 21. Mai 2012 DBA Deutschland - Luxemburg 21. Mai 2012 Agenda 1. Überblick über die wesentlichen Änderungen 2. Dividenden-Besteuerung in Luxemburg nach Mutter-Tochterrichtlinie und DBA 3. Hybride Instrumente 4. Informationsaustausch

Mehr

Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation. Überblick und ausgewählte Rechtsfragen

Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation. Überblick und ausgewählte Rechtsfragen Das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Russischen Föderation Überblick und ausgewählte Rechtsfragen Prof. Dr. Lars Hummel Universität Hamburg Interdisziplinäres

Mehr

Vorlesungstermine: 11., 18., 25. April 2. Mai 6., 13., 20., 27. Juni 4., 11. Juli Abschlussklausur, Termin wird bekannt gegeben

Vorlesungstermine: 11., 18., 25. April 2. Mai 6., 13., 20., 27. Juni 4., 11. Juli Abschlussklausur, Termin wird bekannt gegeben Sommersemester 2013, Donnerstags 18 Uhr c.t., Hörsaal A Dr. Stephan Schauhoff Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht Partner Flick Gocke Schaumburg, Bonn Vorlesungstermine: 11., 18., 25. April 2. Mai

Mehr

Investmentfonds in Fallbeispielen

Investmentfonds in Fallbeispielen Investmentfonds in Fallbeispielen Handhabung von in- und ausländischen Investmentfonds in Buchhaltung und Steuererklärung in der Praxis von Ernst Marschner 2006 Investmentfonds in Fallbeispielen Marschner

Mehr

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren?

Haase, Klaus; Arnnolds, Sven Unternehmenssteuerreform: Anrechnungssystem oder klassisches Körperschaftsteuersystem mit Halbeinkünfteverfahren? I Literaturverzeichnis: Brühler Empfehlungen Brühler Empfehlungen zur Reform der Unternehmensbesteuerung Bericht der Kommission zur Reform der Unternehmensbesteuerung eingesetzt vom Bundesminister der

Mehr

Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht Six

Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht Six Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht am Beispiel von Genussrechten von Martin Alexander Six 2007 Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht Six schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Doppelbesteuerungsabkommen

Doppelbesteuerungsabkommen Doppelbesteuerungsabkommen Das Deutsch-Polnische DBA eine Übersicht. Die Bundesrepublik Deutschland eine Vielzahl an Doppelbesteuerungsabkommen und anderer Abkommen im Bereich der Steuern abgeschlossen

Mehr

Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong

Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong Die deutsche Abgeltungsteuer Auswirkungen auf Expats in Hongkong KONTAKT Claus Schürmann claus.schuermann@wts.com.hk +852 2528 1229 Michael Lorenz michael.lorenz@wts.com.hk +852 2528 1229 Wichtiges in

Mehr

Grundlagen der Besteuerung des VOLKSBANK-CONVERTIBLE-BOND-FUND. A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern.

Grundlagen der Besteuerung des VOLKSBANK-CONVERTIBLE-BOND-FUND. A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern. Grundlagen der Besteuerung des VOLKSBANK-CONVERTIBLE-BOND-FUND. A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern. Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in

Mehr

Handbuch der österreichischen

Handbuch der österreichischen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch der österreichischen Steuerlehre BandV herausgegeben von

Mehr

Teil 6. Steuern und internationale Unternehmenstätigkeit. Inhalt:

Teil 6. Steuern und internationale Unternehmenstätigkeit. Inhalt: Teil 6 Steuern und internationale Unternehmenstätigkeit Inhalt: 1 Grundproblematik der Internationalen Unternehmensbesteuerung... 2 1.1 Rechtliche und wirtschaftliche Doppelbesteuerung... 2 1.2 Maßnahmen

Mehr

Investments in Österreich

Investments in Österreich Investments in Österreich Lucie Vorlíčková, LL.M. Andreas Sauer, MAG Prag, am 15.3.2011 Themenübersicht 1. Warum in Österreich investieren? 2. Rechtsformwahl 3. Unternehmensbesteuerung 3.1 Highlights der

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Stiftungsrecht

Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Stiftungsrecht Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 1. Einleitung... 13 1.1. Ausgangslage... 13 1.2. Aufbau und Inhalt dieser Arbeit... 15 1.3. Musterfall... 15 1.4. Thematische Eingrenzung auf die so genannte Familienstiftung...

Mehr

Die aktuelle Unternehmensteuerreform in China und ihre Auswirkungen auf deutsche Investoren

Die aktuelle Unternehmensteuerreform in China und ihre Auswirkungen auf deutsche Investoren Die aktuelle Unternehmensteuerreform in China und ihre Auswirkungen auf deutsche Investoren Dr. Huili Wang, Steuerberaterin PwC Agenda 1. Grundlagen und Leitprinzipien der Steuerreform 2. Weitreichende

Mehr

Master of International Taxation Stundenplan 2014/2015 Änderungen vorbehalten!

Master of International Taxation Stundenplan 2014/2015 Änderungen vorbehalten! 1 03. Oktober 09.00 17.00 Einführung und Multiple Choice Test Prof. Dr. Gerrit Frotscher, 1 x Klausur Anna Mayer 04. Oktober 09.00 17.00 DBA Prof. Dr. Gerrit Frotscher 2 FB 2 2 10. Oktober 09.00 17.00

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

Liste der Veröffentlichungen Prof. Dr. Patrick Sinewe

Liste der Veröffentlichungen Prof. Dr. Patrick Sinewe Liste der Veröffentlichungen Prof. Dr. Patrick Sinewe Bücher Co-Autor: Erneuerbare Energien: Cross-Border-Strategien und Länderberichte (Hrsg.: Peter Nagel und Falko Tappen), Kapitel Joint Venture : Joint

Mehr

Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa. Festschrift für Alfred Brogyänyi. herausgegeben von. Hans Hammerschmied. Ende

Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa. Festschrift für Alfred Brogyänyi. herausgegeben von. Hans Hammerschmied. Ende Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa Festschrift für Alfred Brogyänyi herausgegeben von Hans Hammerschmied Ende Vorwort des Herausgebers 7 Grußadresse des Bundesministers für Wirtschaft und

Mehr

Nützliche Links zur Informationsrecherche

Nützliche Links zur Informationsrecherche Anbei erhalten Sie eine Auflistung diverser Quellen zum wissenschaftlichen Arbeiten im Fach Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Nützliche Links zur Informationsrecherche http://www.werle.com/homepage/index.htm

Mehr

Kurzanalyse: Die spanische Immobilie im deutschen Steuerrecht 1

Kurzanalyse: Die spanische Immobilie im deutschen Steuerrecht 1 Kurzanalyse: Die spanische Immobilie im deutschen Steuerrecht 1 In a nutshell: Real Estate situated in Spain and its tax treatment in Germany 1. Einführung: Zur Vermeidung doppelter und damit unter Umständen

Mehr

Steuerfahndung im Dreiländereck

Steuerfahndung im Dreiländereck Der hier veröffentlichte Band zur erfolgreichen Tagungsreihe Steuerfahndung im Dreiländereck gibt einen tiefen Einblick in die aktuelle Steuerfahndungspraxis der einzelnen Länder. Behandelt werden insbesondere

Mehr

12,5% (Zwischenbesteuerte Einkünfte bzw Erträge siehe Pkt III.3.)

12,5% (Zwischenbesteuerte Einkünfte bzw Erträge siehe Pkt III.3.) III. Laufende Besteuerung der Privatstiftung 1. Allgemeines Privatstiftungen unterliegen als juristische Personen des privaten Rechts grundsätzlich der unbeschränkten Körperschaftsteuerpflicht. Im Gegensatz

Mehr

IStR. INTERNATIONALES STEUERRECHT Heft 3 Seiten 73 108 15. Jahrgang 2. Februar 2006

IStR. INTERNATIONALES STEUERRECHT Heft 3 Seiten 73 108 15. Jahrgang 2. Februar 2006 Herausgeber: Prof. Dr. Franz Wassermeyer, Prof. Dr. Detlev Jürgen Piltz, Prof. Dr. Gerhard Laule, Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner, Prof. Dr. Jürgen Lüdicke IStR INTERNATIONALES Heft 3 Seiten 73 108 15.

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Ausgangslage des Steuerrechts Liechtensteins

Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Ausgangslage des Steuerrechts Liechtensteins Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 1. Einleitung... 21 1.1. Problemstellung... 21 1.2. Ziel und Gang der Untersuchung... 22 2. Ausgangslage des Steuerrechts Liechtensteins... 25 2.1. Innerstaatliche

Mehr

Arbeitskräfteüberlassung über die Grenze - Herausforderung bei der Vermeidung von Doppelbesteuerung

Arbeitskräfteüberlassung über die Grenze - Herausforderung bei der Vermeidung von Doppelbesteuerung Seite 1 Dokument 1 von 414 Aktuelles Recht zum Dienstverhältnis ARD 6420/7/2014 ARD 2014, 3 Heft 6420 v. 23.10.2014 Thema/Steuerrecht Arbeitskräfteüberlassung über die Grenze - Herausforderung bei der

Mehr

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER

FACHGEBIET WIRTSCHAFTS- UND STEUERRECHT UNIV.-PROF. DR. IUR. HERIBERT M. ANZINGER Wichtige Standardwerke Literaturübersicht Steuerrecht Tipke/Lang Steuerrecht 21. Aufl. 2012 Freihand / N und Anzinger KK 7105.8/2010 T Tipke Steuerrechtsordnung, Band I 2. Aufl. 2000 Semesterapparate /

Mehr

Steuerwissenschaften und Steuerpraxis in Linz - 23.4.2010: Gesetzliche Grundlagen und kritische Würdigung

Steuerwissenschaften und Steuerpraxis in Linz - 23.4.2010: Gesetzliche Grundlagen und kritische Würdigung Steuerwissenschaften und Steuerpraxis in Linz - 23.4.2010: Grenzen der grenzüberschreitenden Verlustverwertung Grenzüberschreitende Verluste im österreichischen Steuerrecht MMag. Dr. Werner C. Haslehner,

Mehr

15. April 2014 Abu Dhabi / AHK 16. April 2014 Dubai / AHK

15. April 2014 Abu Dhabi / AHK 16. April 2014 Dubai / AHK 15. April 2014 Abu Dhabi / AHK 16. April 2014 Dubai / AHK Das aktuelle Doppelbesteuerungsrecht: - Wie vermeide ich Probleme beim Wegzug? - Vermeidung Steuerpflicht in D während Aufenthalt in VAE? - Wie

Mehr

Internationales Steuerrecht

Internationales Steuerrecht Internationales Steuerrecht Handbuch zum Doppelbesteuerungs- und Außensteuerrecht und zu Gestaltungen grenzüberschreitender Investitionen von Prof. Dr. Thomas Reith 1. Auflage Internationales Steuerrecht

Mehr

Hongkong - Wirtschaftsstandort für Unternehmen in Asien

Hongkong - Wirtschaftsstandort für Unternehmen in Asien Berichte aus der Rechtswissenschaft Michael Lorenz Hongkong - Wirtschaftsstandort für Unternehmen in Asien Das Steuer- und Rechtshandbuch Shaker Verlag Aachen 2008 INHALTSVERZEICHNIS Kapitel 1: Einführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII VII

Inhaltsverzeichnis VII VII Vorwort Die vorliegende Masterarbeit wurde im Rahmen des Masterstudiengangs Master of Advanced Studies Taxation FH/LL.M. Taxation des Schweizerischen Instituts für Steuerlehre (SIST) verfasst. Seit 2011

Mehr

AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS

AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS FESTSCHRIFT FUR HELMUT DEBATIN ZUM 70. GEBURTSTAG HERAUSGEGEBEN VON GABRIELE BURMESTER DIETER ENDRES C. H. BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG

Mehr

Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Frankfurt am Main. Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Frankfurt am Main

Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Frankfurt am Main. Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Frankfurt am Main RA/FAStR/FAHuGR/Sebastian Korts MBA/M.I.Tax Bücher: Die Satzung der GmbH 14. überarbeitete Auflage 2012 Cash Pooling, 3. Auflage 2012 Die Kleine Aktiengesellschaft 6. Auflage 2012 Die Unternehmergesellschaft

Mehr

DBA Finnland 1979 (Aktuelle Fassung)

DBA Finnland 1979 (Aktuelle Fassung) DBA Finnland 1979 (Aktuelle Fassung) Stefan Karsten Meyer TK Lexikon Arbeitsrecht 15. August 2014 DBA Finnland 1979 (Aktuelle Fassung) LI723856 Dokument in Textverarbeitung übernehmen Abkommen Fundstelle

Mehr

epub WU Institutional Repository

epub WU Institutional Repository epub WU Institutional Repository Christina Gruber Die internationale Besteuerung von Aktienanleihen aus österreichischer Sicht - laufende Besteuerung Paper Original Citation: Gruber, Christina (2005) Die

Mehr

Update Unternehmenssteuern 2011. 28. April 2011 Andreas Hable Christian Wimpissinger

Update Unternehmenssteuern 2011. 28. April 2011 Andreas Hable Christian Wimpissinger Update Unternehmenssteuern 2011 28. April 2011 Andreas Hable Christian Wimpissinger Inhalt 1. Einkünfte aus betrieblichem Kapitalvermögen 2. Gebührenrecht 3. Inbound Dividenden 4. Outbound Dividenden 5.

Mehr

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13 Inhalt * Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter a.d., Universität Heidelberg Einkommen aus Kapital Eröffnung der Jahrestagung und Rechtfertigung des Themas.... 1 I. Fundiertes und nicht

Mehr

Besteuerung der nationalen und internationalen Unternehmensstruktur. Sommersemester 2009

Besteuerung der nationalen und internationalen Unternehmensstruktur. Sommersemester 2009 Univ.-Prof. Steuern IIIDr. Lutz Richter Lehrstuhl Besteuerung für Betriebswirtschaftslehre, der nationalen und internationalen Unternehmensstruktur insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Universitätsring

Mehr

INTERNATIONAL TAX PROGRAM (LL.M.)

INTERNATIONAL TAX PROGRAM (LL.M.) INTERNATIONAL TAX PROGRAM (LL.M.) OF THE BRAZILIAN INSTITUTE OF TAX LAW, SAO PAULO THE INFLUENCE OF THE EUROPEAN UNION ON THE SWISS TAX SYSTEM - WITH PARTICULAR ATTENTION TO THE BASIC PRINCIPLES OF THE

Mehr

WIR STELLEN UNS VOR...

WIR STELLEN UNS VOR... WIR STELLEN UNS VOR... AXALO Steuerberatung AG KONTAKT Urs Schnider eidg. dipl. Steuerexperte, eidg. dipl Treuhandexperte Geschäftsführer Seit 20 Jahren im Bereich Treuhand und Steuerberatung tätig Mehrjährige

Mehr

Henri Blankemeyer. Steuerneutralität bei grenzüberschreitenden Umstrukturierungen. Verlag Dr. Kovac

Henri Blankemeyer. Steuerneutralität bei grenzüberschreitenden Umstrukturierungen. Verlag Dr. Kovac Henri Blankemeyer Steuerneutralität bei grenzüberschreitenden Umstrukturierungen Verlag Dr. Kovac Hamburg 2011 Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XIII XV

Mehr

3. Sekundärrecht. vgl. EuGH v. 23. 2. 2006 Rs. C-471/04, Slg. 2006, 2107 Keller Holding GmbH, Rz. 49. ABl. 2002 Nr. L 114 S. 6 ff.

3. Sekundärrecht. vgl. EuGH v. 23. 2. 2006 Rs. C-471/04, Slg. 2006, 2107 Keller Holding GmbH, Rz. 49. ABl. 2002 Nr. L 114 S. 6 ff. 3. Sekundärrecht 21 Gemeinsamen Wirtschaftsraum von 1992 (EWR-A; ABl. EG Nr. L 1/3 vom 3. 1. 1994), das zwischen den Mitgliedstaaten der EG und den EFTA-Staaten binnenmarktähnliche Verhältnisse schaffen

Mehr

Anlage Profil Frank Behrenz Präsentationen und Publikationen (Stand: Juli 2015)

Anlage Profil Frank Behrenz Präsentationen und Publikationen (Stand: Juli 2015) Frank Behrenz Partner der Kanzlei Qualifikation Rechtsanwalt und Steuerberater Studium an LMU München (Erstes juristisches Staatsexamen 1987, Zweites juristisches Staatsexamen 1990); Zulassung als Rechtsanwalt

Mehr

Inhalt * Diskussion... 64

Inhalt * Diskussion... 64 Inhalt * Prof. Dr. Roman Seer, Ruhr-Universität Bochum Gestaltungsmissbrauch und Gestaltungsfreiheit im Steuerrecht Einführung und Rechtfertigung des Themas... 1 Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter

Mehr

Vorab per E-Mail (Länder: Verteiler ASt) Bundesamt für Finanzen. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich:

Vorab per E-Mail (Länder: Verteiler ASt) Bundesamt für Finanzen. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin MR Ulrich Wolff Vertreter Unterabteilungsleiter IV B POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail (Länder:

Mehr

STEUERRECHT AKTUELL. Außensteuerliche Änderungen durch das 2. AbgÄG 2014. ÖStZ 5/2015

STEUERRECHT AKTUELL. Außensteuerliche Änderungen durch das 2. AbgÄG 2014. ÖStZ 5/2015 121 Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Kanduth-Kristen, LL.M., Universität Klagenfurt Univ.-Prof. DDr. Georg Kofler, LL.M. (NYU), Universität Linz Außensteuerliche Änderungen durch das 2. AbgÄG 2014» ÖStZ 2015/154

Mehr

MBA INTERNATIONAL TAXATION

MBA INTERNATIONAL TAXATION MBA INTERNATIONAL TAXATION MODULHANDBUCH JAHRGANG 2012 Inhaltsübersicht Modul 1 Deutsches Internationales Steuerrecht... 3 1. Allgemeines... 3 2. Lerninhalte... 3 3. Lehrformen... 5 4. Prüfungsformen...

Mehr

Umsatzsteuerkarusselle Seminar Abgabenrecht Linz, Mag. Rainer Brandl

Umsatzsteuerkarusselle Seminar Abgabenrecht Linz, Mag. Rainer Brandl Seminar Abgabenrecht Linz, Mag. Rainer Brandl UMSATZSTEUERKARUSSELL D Ö D1 Händler im Ausland Ö1 Missing Trader Ö2 Buffer Ö3 Exporteur 2 FALLVARIANTE 1 > Ausgangsfall tatsächliche Lieferung der Waren Ö1

Mehr

DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung)

DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung) DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung) Stefan Karsten Meyer TK Lexikon Arbeitsrecht 18. September 2013 DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung) HI1943541 Kurzbeschreibung HI1943541.1 Systematische Übersicht über

Mehr

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis

Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof. Schriftenverzeichnis Dr. Harald Jatzke Stand November 2010 Richter am Bundesfinanzhof Schriftenverzeichnis Monografien: Das neue Verbrauchsteuerrecht in der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der

Mehr

Steuerliche Aspekte beim Wegzug von deutschen natürlichen Personen aus Deutschland in die Schweiz

Steuerliche Aspekte beim Wegzug von deutschen natürlichen Personen aus Deutschland in die Schweiz Steuerliche Aspekte beim Wegzug von deutschen natürlichen Personen aus Deutschland in die Schweiz Christoph Busin Tax Advisors & Associates AG Gartenstrasse 25 CH-8002 Zürich Tel +41 (0)44 208 10 10 Fax

Mehr

Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht für die betriebliche Praxis

Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht für die betriebliche Praxis Steuerrecht Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht für die betriebliche Praxis ZEITSCHRIFT FÜR STEUER UND BERATUNG MAI 2010 05 www.taxlex.at 169 216 Schriftleitung: Top Thema Die Unternehmereigenschaft

Mehr

Steuerrecht aktuell. 378 ÖStZ 15-16/2014 Artikel-Nr. 599. oestz.lexisnexis.at. 1. Steuerpolitische Hintergründe und Gesetzestechnik

Steuerrecht aktuell. 378 ÖStZ 15-16/2014 Artikel-Nr. 599. oestz.lexisnexis.at. 1. Steuerpolitische Hintergründe und Gesetzestechnik Dr. Kasper Dziurdz Dr. Christoph Marchgraber WU Überlegungen zum konzerninternen Abzugsverbot für niedrig besteuerte Zinsen und Lizenzgebühren ÖStZ 2014/ 599, 378 Für Konzerne ergeben sich durch das Abgabenänderungsgesetz

Mehr

Teil 2: Fälle zum Körperschaftsteuergesetz

Teil 2: Fälle zum Körperschaftsteuergesetz Unbeschränkte Steuerpflicht Teil 2: Fälle zum Körperschaftsteuergesetz 1) Die A GmbH unterhält in einer Steueroase eine Tochtergesellschaft (B GmbH), die kein eigenes Personal hat ( Briefkastenfirma ).

Mehr

U S - S T E U E R R E C H T

U S - S T E U E R R E C H T und internationale Aspekte 1) 2) 3) Gesellschaften und Trusts 4) 5) / Investments 6) 7) und internationale Aspekte über das US-: Bundes-, Staats- und lokale Steuern Bundessteuern Staats- und lokale Steuern

Mehr

Unternehmensbesteuerung bei Investitionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten Auswirkungen des neuen Doppelbesteuerungsabkommens

Unternehmensbesteuerung bei Investitionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten Auswirkungen des neuen Doppelbesteuerungsabkommens Unternehmensbesteuerung bei Investitionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten Auswirkungen des neuen Doppelbesteuerungsabkommens Dr. Thomas Wülfing Gliederung I. Das Steuerrecht der VAE II. Grundlegendes

Mehr

Merkblatt. Deutsch-dänisches Doppelbesteuerungsabkommen vom 22. November 1995

Merkblatt. Deutsch-dänisches Doppelbesteuerungsabkommen vom 22. November 1995 Merkblatt Deutsch-dänisches Doppelbesteuerungsabkommen vom 22. November 1995 Stand: Juli 2014 Alle Angaben dieses Merkblattes beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen der Deutschen Botschaft Kopenhagen

Mehr

INTERNATIONALERFOLGREICH MÄRKTE ERSCHLIESSEN

INTERNATIONALERFOLGREICH MÄRKTE ERSCHLIESSEN PRAKTIKER TREFFEN INTERNATIONALERFOLGREICH MÄRKTE ERSCHLIESSEN 17. APRIL 2015 / DÜSSELDORF / 9:00-17:30 UHR Sehr geehrte Damen und Herren, Auslandsaktivitäten sind mittlerweile Teil des täglichen Geschäfts.

Mehr

Die Anwendung des Methodenartikels im DBA USA hier: Art 23 Abs. 3 DBA USA

Die Anwendung des Methodenartikels im DBA USA hier: Art 23 Abs. 3 DBA USA ie Anwendung des Methodenartikels im BA hier: Art 23 Abs. 3 BA Prof. r. Michael Schaden, LL.M, Rechtsanwalt/Steuerberater Attorney at Law (New York), Transaction Tax Partner Art. 23 BA: Überblick Überblick

Mehr

Repetitorium Verkehrsteuern und Allgemeiner Teil WS 2009/10. Univ.-Ass. Mag. Thomas Bieber

Repetitorium Verkehrsteuern und Allgemeiner Teil WS 2009/10. Univ.-Ass. Mag. Thomas Bieber Repetitorium Verkehrsteuern und Allgemeiner Teil WS 2009/10 Univ.-Ass. Mag. Thomas Bieber 1 Ziel des Repetitoriums Vorbemerkung Wiederholung der prüfungsrelevanten Themenschwerpunkte Effiziente Prüfungsvorbereitung

Mehr

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Steuerpflichtiger oder ein steuerpflichtiges Unternehmen eine Bescheinigung der Steuerbehörden benötigt.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Steuerpflichtiger oder ein steuerpflichtiges Unternehmen eine Bescheinigung der Steuerbehörden benötigt. Bescheinigungen: Zuständigkeiten bei den Steuerbehörden Es gibt verschiedene Gründe, weshalb ein Steuerpflichtiger oder ein steuerpflichtiges Unternehmen eine Bescheinigung der Steuerbehörden benötigt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis V XI XIII XIX XXI VII

Inhaltsverzeichnis V XI XIII XIX XXI VII Vorwort Die vorliegende Masterarbeit wurde im Rahmen des Masterstudiengangs Master of Advanced Studies Taxation FH/LL.M. Taxation des Schweizerischen Instituts für Steuerlehre (SIST) verfasst. Seit 2011

Mehr

Univ.-Prof. Dr. Tina Ehrke-Rabel

Univ.-Prof. Dr. Tina Ehrke-Rabel Das Steuerabkommen Österreich-Schweiz Verfassungsrechtliche Aspekte Tina Das Steuerabkommen Ehrke-Rabel Österreich-Schweiz Verfassungsrechtliche Aspekte Univ.-Prof. Dr. Tina Ehrke-Rabel I. Einleitung II.

Mehr

IMMER NOCH OHNE DBA. Die steuerlichen Folgen deutscher Investitionen in Brasilien. Prof. Dr. Luís Eduardo Schoueri

IMMER NOCH OHNE DBA. Die steuerlichen Folgen deutscher Investitionen in Brasilien. Prof. Dr. Luís Eduardo Schoueri IMMER NOCH OHNE DBA Die steuerlichen Folgen deutscher Investitionen in Brasilien Prof. Dr. Luís Eduardo Schoueri Vor und nach der Kündigung Ausgewählte Problemkreise Zinsen Das DBA (1975) sah für Brasilien

Mehr

Handbuch Personengesellschaften

Handbuch Personengesellschaften Handbuch Personengesellschaften von Sebastian Bergmann, Thomas Ratka 1. Auflage Linde Verlag Wien 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 7073 1449 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und

Mehr

Europäisches Steuerrecht mit Bilateralen I und II

Europäisches Steuerrecht mit Bilateralen I und II Europäisches Steuerrecht mit Bilateralen I und II Teil 1: Übersicht und Grundlagen Prof. Dr. iur. Madeleine Simonek Lehrstuhl für Schweizerisches und Internationales Steuerrecht Herbstsemester 2015 Vorlesungsplan

Mehr

Anrechnung ausländischer Steuern im deutschen und internationalen Steuerrecht. Analyse mit Rechtsvergleich

Anrechnung ausländischer Steuern im deutschen und internationalen Steuerrecht. Analyse mit Rechtsvergleich Anrechnung ausländischer Steuern im deutschen und internationalen Steuerrecht Analyse mit Rechtsvergleich Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität

Mehr

Praxisfragen zur Jubiläumsgeldrückstellung

Praxisfragen zur Jubiläumsgeldrückstellung Seite 1 von 5 SWK 16/2000 (S 437) Titel: Praxisfragen zur Jubiläumsgeldrückstellung Autor: Neischl, Mag. Michael ; Wolf, Mag. Erich Schlagworte: Jubiläumsgeldrückstellung; Rückstellungen; Nachholverbot

Mehr

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Bert Kaminski (Stand: 25.07.2008)

Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Bert Kaminski (Stand: 25.07.2008) Schriftenverzeichnis Prof. Dr. Bert Kaminski (Stand: 25.07.2008) A. Monographien (1.) Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten und deren Beurteilung bei der Verlagerung eines inländischen unternehmerischen

Mehr

REGIONALGRUPPE WESTFALEN. Das neue Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Niederlande. IFA Westfalen - Osnabrück 7. November 2013

REGIONALGRUPPE WESTFALEN. Das neue Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Niederlande. IFA Westfalen - Osnabrück 7. November 2013 Das neue Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland Niederlande IFA Westfalen - Osnabrück 7. November 2013 Überblick Einführung Kürzübersicht des neuen DBA NL Sonderthemen: Hybride Gesellschaften / hybride

Mehr

Treaty Shopping Gestaltungen vor dem Aus? Verschärfungen durch das Jahressteuergesetz 2007

Treaty Shopping Gestaltungen vor dem Aus? Verschärfungen durch das Jahressteuergesetz 2007 Verschärfungen durch das Jahressteuergesetz 2007 Veranstalter: Fachakademie für Rechnungslegung und Steuerrecht Dr. Peemöller / Dr. Reis GmbH Vortragender: Prof. Dr. Axel Bader Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Mehr

Steuerliche Regelungen bei grenzüberschreitenden Arbeitsverhältnissen und Pensionsbezügen

Steuerliche Regelungen bei grenzüberschreitenden Arbeitsverhältnissen und Pensionsbezügen Steuerliche Regelungen bei grenzüberschreitenden Arbeitsverhältnissen und Pensionsbezügen Stand: Dezember 2014 Autorin: Mag. a Vanessa Mühlböck Inhalt Ansässigkeit... 3 Zweitwohnsitzverordnung... 4 Tätigkeitsortprinzip...

Mehr

DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung) DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung)

DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung) DBA Italien 1989 (Aktuelle Fassung) DBA Italien 989 (Aktuelle Fassung) DBA Italien 989 (Aktuelle Fassung) Abkommen Fundstelle BStBl I Inkrafttreten BStBl I mit vom Jg. Seite Jg. Seite Italien 8.0.989 990 96 99 7 Besonderheiten: keine Geltungszeiträume

Mehr

beiträge Die Liechtensteinischen Doppelbesteuerungsabkommen

beiträge Die Liechtensteinischen Doppelbesteuerungsabkommen 2 beiträge beiträge Die Liechtensteinischen Doppelbesteuerungsabkommen Mag. Thomas Hosp, LL.M. (International Tax Law), Dipl.-Kfm. Matthias Langer, LL.M. 1 I. Überblick Mit Stand zum 14.02.2011 verfügt

Mehr

Die Selbstanzeige im Finanzstrafrecht

Die Selbstanzeige im Finanzstrafrecht Die Selbstanzeige im Finanzstrafrecht Grenzüberschreitende Probleme der Stiftungsbesteuerung zwischen Österreich und Liechtenstein Rupert Manhart Vortrag am 29.10.2012 für die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein

Mehr

Institut für Unternehmens- und Steuerrecht (Finanzrecht)

Institut für Unternehmens- und Steuerrecht (Finanzrecht) Institut für Unternehmens- und Steuerrecht (Finanzrecht) Univ. Prof. Dr. Reinhold Beiser Stand: November 2009 PUBLIKATIONSLISTE I. Monographien II. Kommentare und Gemeinschaftswerke III. Fachbeiträge in

Mehr

Internationale Besteuerung

Internationale Besteuerung Kapitel 6 Internationale Besteuerung 6.1 Einleitung Die bisherige Analyse der Unternehmensbesteuerung blieb beschränkt auf die geschlossene Volkswirtschaft. In den zurückliegenden Jahren sind jedoch auch

Mehr

Oldenburg 2012 Steuerberater - Vollzeitlehrgang

Oldenburg 2012 Steuerberater - Vollzeitlehrgang 21.05.2012 08.45-12.00 BilStR Allgemeine Einführung, Formschriften Kuhrke 21.05.2012 12.45-16.00 BilStR Grundsätze Betriebsvermögen (BV) Kuhrke 22.05.2012 08.45-12.00 USt Leistungsaustausch Angermann 22.05.2012

Mehr

Bundesvergabegesetz 2006

Bundesvergabegesetz 2006 FACHZEITSCHRIFT FÜR WIRTSCHAFTS FEBRUAR 2006 02 89 176 Bundesvergabegesetz 2006 Zessionsverbot & Rechtswahl beim Cash Pooling Klimt und doch kein Ende Schiedsspruch und Kunstrückgabegesetz Grenzüberschreitende

Mehr

Einladung. Bridging the gap US and German tax laws

Einladung. Bridging the gap US and German tax laws Einladung Bridging the gap US and German tax laws Nach wie vor sind die USA für Deutschland einer der wichtigsten Handelspartner. Das Deloitte-Seminar Bridging the gap US and German tax laws vermittelt

Mehr

Aktuelle steuerrechtliche Entwicklungen für Versicherungen. 23. November 2010 Dr. Ulf Zehetner Senior Tax Manager Wien

Aktuelle steuerrechtliche Entwicklungen für Versicherungen. 23. November 2010 Dr. Ulf Zehetner Senior Tax Manager Wien Aktuelle steuerrechtliche Entwicklungen für Versicherungen Rechnungslegung Versicherungen Update 2010 23. November 2010 Dr. Ulf Zehetner Senior Tax Manager Wien AKTUELLE LEGISTIK: Auswirkungen für VU -

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort... Inhaltsverzeichnis... VVIII Abkürzungsverzeichnis... XIX Abbildungsverzeichnis... XXIX

Inhaltsverzeichnis Vorwort... Inhaltsverzeichnis... VVIII Abkürzungsverzeichnis... XIX Abbildungsverzeichnis... XXIX Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis Vorwort... V Inhaltsverzeichnis... VVIII Abkürzungsverzeichnis... XIX Abbildungsverzeichnis.... XXIX A. Einleitung... 1 I. Problemstellung... 1 II. Aufbau des

Mehr

Steuerliche Fallstricke bei der Sicherheitengestellung im Konzern

Steuerliche Fallstricke bei der Sicherheitengestellung im Konzern #1899625 IfA Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Regionalgruppe Berlin-Brandenburg Steuerliche Fallstricke bei der Sicherheitengestellung im Konzern Ministerialrat Manfred Naumann Bundesministerium

Mehr

Internationales Steuerrecht Grundlagen. RA & StB Dr. Lars Rehfeld

Internationales Steuerrecht Grundlagen. RA & StB Dr. Lars Rehfeld Grundlagen RA & StB Dr. Lars Rehfeld Definition Ertragsteuerrechtliche Rechtsquellen, die eine Besteuerung grenzüberschreitender Sachverhalte regeln 2 Definition Grenzüberschreitender Sachverhalt Inbound

Mehr

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff

Steuerrecht 2008. Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar. von. Dr. Dietrich Grashoff Steuerrecht 2008 Steuerarten Bilanzsteuerrecht Unternehmensteuerrecht Verfahrensrecht Glossar von Dr. Dietrich Grashoff Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt und Steuerberater Fachanwalt für Steuerrecht Lehrbeauftragter

Mehr

Steuerliche Rahmenbedingungen der Konzernfinanzierung in Deutschland

Steuerliche Rahmenbedingungen der Konzernfinanzierung in Deutschland Steuerliche Rahmenbedingungen der Konzernfinanzierung in Zinsschranke, im Zusammenhang mit Beteiligungen Professor Dr. Wolfgang Kessler Steuerberater Agenda 1. Fallgruppen Konzernfinanzierung i. Intern

Mehr

Firmengründung in Deutschland für Schweizer Unternehmen

Firmengründung in Deutschland für Schweizer Unternehmen Referent: Dipl. Finanzwirt (FH) Roland Wetzel Vereid. Buchprüfer, Steuerberater Geschäftsführer I.N.T. Treuhand GmbH I.N.T. Treuhand GmbH Steuerberatungsgesellschaft Wiesentalstrasse 74a 79539 Lörrach

Mehr

Die Besteuerung von Beteiligungen an körperschaftsteuerpflichtigen Steuersubjekten im Einkommenund Körperschaftsteuerrecht

Die Besteuerung von Beteiligungen an körperschaftsteuerpflichtigen Steuersubjekten im Einkommenund Körperschaftsteuerrecht Die Besteuerung von Beteiligungen an körperschaftsteuerpflichtigen Steuersubjekten im Einkommenund Körperschaftsteuerrecht unter Berücksichtigung der Erwerbsaufwendungen der Steuerpflichtigen Von Karin

Mehr