BANK ONLINE Zentraler Bankdaten-Transfer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BANK ONLINE Zentraler Bankdaten-Transfer"

Transkript

1 BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer

2 Ihaltsverzechs 1 Lestugsbeschrebug Itegrato das Ageda-System Hghlghts Efachste Aktverug Abruf vo Kotoauszüge Bakeübergrefede Beretstellug vo Zahluge ohe Zusatzsoftware Flexbltät ud Kostetrasparez Das Hochscherhets-Rechezetrum Höchste Scherhet durch hybrde Verschlüsselug Ageda Ole-Servces-Maager Beutzerverwaltug Fuktosüberscht Autor: Tobas Täuber BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 2

3 1 Lestugsbeschrebug BANK ONLINE st de effzete Lösug zum bakeübergrefede Abruf vo Kotoauszüge sowe der Beretstellug vo Zahluge über das Ageda-Rechezetrum. BANK ONLINE uterstützt Se be der Automatserug der Buchführug. BANK ONLINE ergäzt auf optmale Wese de Kotoauszugsmaager. Mt dem Kotoauszugsmaager köe über BANK ONLINE abgerufee Kotoauszugsdate auf Kopfdruck de Buchugserfassug überomme werde. Über sogeate Verglechstexte erfolgt zudem de automatsche Verbuchug auf das jewelge Sach- bzw. Persoekoto. So verrger Se Routeaufgabe, vermede Erfassugsfehler ud spare dadurch wertvolle Zet. Alle Kotoauszugsformatoe werde verschlüsselt m Ageda Rechezetrum abgelegt. Ageda bewahrt de Kotoauszüge maxmal zeh Jahre auf. Optmale Ergäzug der Awedug Kotoauszugs-Maager BANK ONLINE macht das Arbete efacher, ageehmer ud retabler Zusätzlch köe Se mt BANK ONLINE Zahluge m Euroraum für Ihre Madate über das Ageda-Rechezetrum beretstelle. Das Ageda-Rechezetrum letet de Zahluge a de ageschlossee Kredtsttute weter. De Zahlugsfregabe durch de Kotohaber erfolgt per Begletzettel. BANK ONLINE reduzert mauelle Tätgkete, verhdert Erfassugsfehler ud macht damt das Arbete efacher, ageehmer ud retabler. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 3

4 Rechtsawalt Scaer bem Madate Fgur-Gruppe Date Euro Alage 2 Itegrato das Ageda-System Laptop BANK ONLINE st voll das Ageda-Gesamtsystem tegrert. Bak / Geld führt Zahlug aus Absatzwrtschaft Fazamt DVD Ageda Fachaweduge Iformato Moble Steuerberechug Steuerberater Kotoauszüge abrufe E-Mal Rechug Bakdatetrasfer Dateaustausch mt der Fazverwaltug Scaer bem Madate Kassebuchuge abrufe ud verbuche Bak Bake Steuerberechug Hoorarabrechug Date Dowload Prüfuge zur ordugsgemäße Kassebuchführug Steuerberater Krakekasse? Häufge Frage Bref Rechtsawalt Laptop Scaer bem Madate Bak / Geld führt Zahlug aus Hoorarabrechug Fgur-Gruppe Absatzwrtschaft Date Fazamt Krakekasse Euro DVD Ageda Fachaweduge Ageda- Steuerkazle stellt Auswertuge beret Rechezetrum Ageda- Fachaweduge Iformato? Häufge Frage Alagebuchführug erledgt Fgur-ezel Bak / Geld fordert DezemberKotoauszüge a Kassebuch ole Moble Edgeräte Zetrale führt Zahlug lefert aus Kotoauszüge Termverwaltug 31 Bref QM-Check Lestugserfassug Rechtsawalt Loh- ud Hoorarabrechug Kotoauszüge Gehaltsabrechug Blatt abrufe EBP Kude Kazle Fazamt Leferate Krakekasse Madat greft auf Auswertuge E-Mal Rechezetrum LSt-A ,00 LSt-B SV- Meldug Iformato Order Fgur-Gruppe Euro Madat Häufge Frage Scherhet? 60 Rechug Lestug Blatt Dezember 31 Zetrale Termverwaltug Steuerberater Loh- ud Gehaltsabrechug Rechezetrum Madat Order Dezember 31 Scherhet Erste Erste Schrtte Schrtte Zetrale Bakdatetrasfer Termverwaltug Dateaustausch Elektroscher mt Budesazeger der Fazverwaltug Laptop Vdeo Bak Kartekaste - DMS Bake Steuerkazle ruft ab ud verbucht Belegformatoe bearbete Rechezetrum Automatsche Belegerkeug Dowload Absatzwrtschaft Iteret 30 Order DVD Ageda Fachaweduge Erste Adressäderuge Erste Sc Schrtte ug Kartekaste - DMS E-Mal Ole-Semare Fgur-Gruppe Absatzwrtschaft Date E-Mal Fazamt Krakekasse Rechezetrum Date Fazamt Madat NEU Iteret Rechug Neue Aweduge Fgur-Gruppe Absatzwrtschaft Rechug Adressäderuge Hadshake DVD Ageda Fachaweduge Iformato Euro Häufge Frage? DVD Ageda Fachaweduge Ageda- Fachaweduge Steuerkazle Order Iformato Scherhet Bakdatetrasfer Dateaustausch mt der Fazverwaltug Kassebuchuge abrufe ud verbuche Alagebuchführug Ageda- Rechezetrum S H Kassebuchuge Fbu-Fazbuchführug ud verbuche abrufe Loh- ud Achtug Gehaltsabrechug Alagebuchführug Bref Bak Lestugserfassug Blatt übermttelt Zahluge Moble Edgeräte Bref Erste Schrtte Lestugserfassug Moble Edgeräte Kartekaste - DMS Erste Schrtte Elektroscher Budesazeger Bake Ole-Semare erledgt Dezember 31 Kassebuch ole QM-Check Bak Madat stellt Belege Scaer dgtal beret bem Madate Kassebücher Ole-Semare festschrebe erledgt Bak / Geld führt Zahlug aus Kassebuch ole QM-Check Dowload Hoorarabrechug EBP Zetrale Termverwaltug Vdeo Prüfuge zur ordugsgemäße Kassebuchführug Kude Kazle Leferate NEU Loh- ud Gehaltsabrechug Steuerkazle Steuerkazle ruft stellt ab ud verbucht Auswertuge beret Madat Iteret Prüfuge zur ordugsgemäße Kassebuchführug Kude NEU Kazle Neue Aweduge Leferate Date Steuerkazle stellt Auswertuge beret Belegformatoe bearbete Neue Aweduge Fazamt Madat greft LSt-A auf Auswertuge zu Zahluge Steuerberater aufrufe SV- Automatsche Meldug Belegerkeug Krakekasse Rechezetrum LSt-B Madat ,00 Scherhet Adressäderuge Hadshake LSt-A LSt-B SV- Meldug 45 Steuerberechug 60 Hadshake Iformato S ,00 H Häufge? Frage Order Scherhet Steuerberater Elektro Budes Fbu-F führug Achtu a ug g ug NEU Krakekasse Iteret Rechezetrum Neue Aweduge Madat Häufge Frage? Adressäderuge sedet Begletzettel Order Scherhet Hadshake Erste Schrtte Blatt S H Elektroscher Erste Schrtte Budesazeger EBP Fbu-Fazbuchführug Achtug Vdeo Steuerkazle ruft ab ud verbucht Madat greft Madat auf Auswertuge stellt Belege zu dgtal beret Kartekaste - DMS Belegformatoe bearbete Kassebücher festschrebe Automatsche Belegerkeug 60 übermttelt Date Iteret Fgur-ezel Rechtsawalt E-Mal Fgur-Gruppe Adressäderuge Absatzwrtschaft DMS re Steuerberechug Neue Aweduge Fgur-ezel NEU Rechtsawalt Iteret Steuerberechug Fgur-ezel S H Adressäderuge Fbu-Fazbuchführug Steuerberater Steuerberater Hadshake Achtug E-Mal Fgur-Gruppe E-Mal Euro erstellt Fregabe Madat stellt Belege Bakdatetrasfer dgtal beret Dateaustausch mt der Fazverwaltug Kassebücher Kassebuchuge festschrebe abrufe ud verbuche Rechug Alagebuchführug Bak Bake Ole-Semare Bakdatetrasfer Dateaustausch mt der Fazverwaltug erledgt Kassebuchuge abrufe ud verbuche Dowload Bak Bak Bake Prüfuge zur ordugsgemäße Kassebuchführug Kude führt Zahlug aus Neue Aweduge NEU Dowload Hoorarabrechug Prüfuge zur ordugsgemäße Kassebuchführug LSt-A Dezember Zetrale ,00 Termverwaltug Scaer bem Madate Bak / Geld führt Zahlug aus Hadshake Date Fazamt Krakekasse Rechezetrum Laptop Rechtsawalt Absatzwrtschaft Fgur-Gruppe DVD Ageda Fachaweduge Euro Moble Edgeräte Kassebuch Alagebuchführug ole Kazle erledgt Kude LSt-B Loh- ud Gehaltsabrechug Madat LSt Scaer bem Madate Laptop Bak / Geld führt Zahlug aus Date Fazamt Absatzwrtschaft Iformato Bref DVD Ageda Fachaweduge Lestugserfassug QM-Check Moble Edgeräte Leferate Kassebuch ole Steuerkazle stellt Auswertuge beret Kazle SV- Meldug Kartekaste - DMS Iteret LSt Scaer bem Madate Hoorarabrechug Krakekasse Date Häufge Frage? Blatt EBP Bref QM-Check Madat greft auf Auswertuge zu Leferate 60 Ole-Semare NEU Neue Aweduge Dezember 31 Bak / Geld Zetrale führt Zahlug aus Termverwaltug Rechezetrum Fazamt Order Erste Iformato Erste Schrtte Schrtte Lestugserfassug Vdeo Belegformatoe bearbete Steuerkazle stellt Auswertuge beret BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 4 SV Meld Loh- ud Gehaltsabrechug Hoorarabrechug Madat Krakekasse Scherhet Elektroscher Budesazeger Häufge Frage Steuerkazle ruft ab ud verbucht Blatt Automatsche Belegerkeug EBP Madat greft

5 3 Hghlghts 3.1 Efachste Aktverug I de zetrale Madate-Adressdate aktvere Se BANK ONLINE gaz efach durch ee Hake be Deses Koto für BANK ONLINE verwede. Sobald Se de Äderug specher, fdet automatsch ee Sychroserug mt dem Ageda- Rechezetrum statt. Damt wrd das Koto m Ageda-Rechezetrum aktvert. Glechzetg erhalte Se per E-Mal alle otwedge Formulare, de der Kotohaber zur Freschaltug be seem Kredtsttut beötgt. I der Regel dauert es ege Tage bs das Kredtsttut das Koto für das Ageda-Rechezetrum freschaltet. De Fregabe wrd Ihe mest per E-Mal mtgetelt. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 5

6 3.2 Abruf vo Kotoauszüge Mt BANK ONLINE köe eem Arbetsschrtt für all Ihre Madate Kotoauszugsformatoe über das Ageda-Rechezetrum abgerufe werde. Dabe spelt es kee Rolle be welchem Kredtsttut der Madat se Koto hat. Se beötge keerle Zusatzsoftware. I eem Schrtt Kotoauszugsformatoe über das Ageda-Rechezetrum abrufe Se habe de Wahl, ob Se de Kotoauszüge all Ihrer Madate auf emal, oder ur de Kotoauszüge des aktuell gewählte Madate heruterlade möchte. Sobald de Kotoauszugsdate Ihr System übertrage wurde, erzeugt der Kotoauszugsmaager automatsch fertg koterte Buchugsvorschläge. Alle Iformatoe der Kotoauszüge (we Umsätze, Buchugsdatum, Buchugstexte, Belegummer) werde automatsch de Buchugserfassug überomme. Über de sogeate Verglechstexte erfolgt de automatsche Verbuchug auf das jewelge Sach- oder Persoekoto. Jetzt müsse Se ur och ezele Buchuge, be dee das Gegekoto cht automatsch ermttel werde kote, achbearbete ud scho st de Buchführug fertg. Auf Grud der automatsche Verbuchug ka es cht zu Erfassugsfehler komme. Dadurch etfällt de zetaufwädge Suche ach Dffereze. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 6

7 3.3 Bakeübergrefede Beretstellug vo Zahluge ohe Zusatzsoftware Mt BANK ONLINE stelle Se Zahlugsdatee m Euroraum für Ihre Madate ole m Ageda- Rechezetrum beret. Das Ageda-Rechezetrum letet de Zahluge a de jewelge Kredtsttute weter. Se erstelle we bsher Zahluge z.b. LOHN ud übertrage dese per Kopfdruck a das Ageda- Rechezetrum. Das Ageda-Rechezetrum verarbetet de Datee ud letet dese a das jewelge Kredtsttut weter. So wckel Se mt ur wege Mausklcks m Zahlugsverkehr Ihre Lastschrfte ud Überwesuge gaz bequem über das Ageda-Rechezetrum ab. Se erhalte vo us de bekate Begletzettel. Dese köe Se z.b. per E-Mal oder auch gedruckt a de Kotohaber weterreche. Der Kotohaber prüft de Begletzettel, uterschrebt dese ud letet h a see kotoführede Flale. Dese gbt de Zahlug fre. We Se möchte, erhalte Se vo Ageda ee E-Mal sobald sch der Bearbetugs- Status eer Zahlug ädert. So köe Se de Weg der Zahlug bs zur Ausführug durch Ihre Bak verfolge. Verfolge Se de Weg der Zahlug bs zur Ausführug BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 7

8 3.4 Flexbltät ud Kostetrasparez BANK ONLINE zechet sch durch see hohe Flexbltät ud Kostetrasparez aus. Se köe de Azahl der lzezerte Kote jederzet a Ihre dvduelle Bedarf apasse. Mt eem lzezerte Koto stehe Ihe de Fuktoe Hohe Flexbltät ud Kostetrasparez Kotoauszüge ole abrufe sowe Zahluge ole beretstelle für deses Koto uegeschräkt zur Verfügug. 3.5 Das Hochscherhets-Rechezetrum Das Ageda-Rechezetrum arbetet ach höchste Scherhetsstadards. Mt dem Stadort Deutschlad gewährleste wr höchste Dateschutz ud erfülle damt alle geltede dateschutzrechtlche Vorgabe. De Kommukato mt dem Ageda-Rechezetrum erfolgt stets SSL-verschlüsselt. Detals zum Ageda-Rechezetrum fde Se der Broschüre Das Ageda-Rechezetrum, de Se auf userer Webste uter IT-Lösuge aufrufe köe. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 8

9 3.6 Höchste Scherhet durch hybrde Verschlüsselug BANK ONLINE setzt auf höchste Scherhets-Stadards. Nur persölch detfzerte Beutzer dürfe mt BANK ONLINE arbete. Jeder Vorgag, der über BANK ONLINE getätgt wrd, ka damt eer Perso zugeordet werde. Jeder Beutzer erhält ee Ageda Ole-Zertfkatsdate (AOZ). Nur mt der Kombato aus Beutzerame, Passwort ud der jewelge AOZ ka e Vorgag BANK ONLINE ausgelöst werde. Mt Hlfe des Zertfkats utze wr ee hybrde Verschlüsselug für alle Trasaktoe. Jede Traskato wrd separat verschlüsselt. Alle Date, de auf de Storage-Systeme m Ageda-Rechezetrum gespechert sd, werde durch Ageda verschlüsselt. Ke Mtarbeter hat Zugrff auf de Klartextdate. Des glt sbesoders auch für de Kotoauszugsdate. 3.7 Ageda Ole-Servces-Maager Mt BANK ONLINE erhalte Se Zugrff auf de Ageda Ole-Servces-Maager. Deser betet Ihe ee Überscht über alle aktverte Kote ud de Status der Bake-Fregabe, Nutzugs-Statstke zu BANK ONLINE ud ee erweterte Beutzerverwaltug. Statstke Aktverte Bakverbduge lstet alle aktverte Kote Ihrer Kude-Nummer auf. Iteressat st her sbesodere de Spalte Fregabe Bak. Auf ee Blck sehe Se ob das Koto vom jewelge Kredtsttut berets fregegebe wurde. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 9

10 Verfügbare Kotoauszüge lstet alle verfügbare Kotoauszüge auf. Se sehe, welche Auszüge berets abgerufe wurde ud welche och auf de Dowload warte. Kotoauszüge köe belebg oft aus dem Rechezetrum herutergelade werde. Beretgestellte Zahluge lstet alle Zahluge auf, de über Ihre Kude-Nummer mt BANK ONLINE übertrage worde sd. I der Spalte Bearb.-Stad köe Se de Status eer Zahlug ablese. Se sehe, ob ee Zahlug erfolgrech a de Bak gesedet wurde oder ob es Fehler be der Übermttlug gab. Ege Bake tele us auch de Ausführug der Zahlug mt. Deses Feature st bakeabhägg. Der korrekte Status ka cht für jede Bak gewährlestet werde. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 10

11 Jede Statstk ka mt Hlfe vo umfagreche Flter, Sorterugs- ud Grupperugsfuktoe dvduell a Ihre Bedürfsse agepasst werde. 3.8 Beutzerverwaltug Mt der erweterte Beutzerverwaltug köe Se wetere Beutzer Ihrer Kazle/Ihres Uterehmes folgede Rechte BANK ONLINE gebe: Zahluge ole beretzustelle Kotoauszüge ole abzurufe wetere Beutzer hzuzufüge (Admrechte) De Beutzerverwaltug vo BANK ONLINE ergäzt de Rechte der zetrale Beutzerverwaltug des Ageda-Systems. Dese regelt berets, auf welche Madate ud Fuktoe e Beutzer überhaupt Zugrff hat. Über de Ole-Servces-Maager kofgurere Se darüber haus de obe geate Ole-Rechte. BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 11

12 4 Fuktosüberscht Vertragsbedguge E-Mal Reportg Paketäderuge jederzet möglch Ageda Ole-Zertfkat für Se kostelos Iformato zur Bake-Fregabe per E-Mal Iformatoe zum Zahlugs-Status Arbete mt BANK ONLINE Ole-Servces-Maager Aktverug bzw. Deaktverug vo Kotoverbduge zu BANK ONLINE (Kote sychrosere) Kotoauszüge ole & bakeübergrefed abrufe Zahluge ole & bakeübergrefed beretstelle Nutzugs-Statstke esehe Beutzerrechte verwalte E-Mal Beachrchtguge verwalte Datescherhet Hybrde Verschlüsselug für jede Trasakto Ageda-Software Iformatoe & Kotakt Wetere Iformatoe auf userer Webste ageda-software.de Software für Steuerberater Iformatoe über Ageda Software für Buchhalter Software für Uterehme Habe Se Frage? Wr sd für Se da. Telefo: E-Mal: BANK ONLINE Zetraler Bakdate-Trasfer 12

13 Ageda-Software jetzt keelere! Faxatwort Ja, ch möchte das Ageda-System keelere. Btte sede Se mr das Ifopaket grats ud uverbdlch zu. Ihalt: Präsetatos-DVD Ausführlcher Produkt-Katalog Kotaktdate Ihres persölche Beraters Jetzt aforder Asprechparter Vorame, Name Straße PLZ, Ort Telefo Fax E-Mal Ole-Formular Forder Se her Ihr Ifopaket ole a: User Tpp: Ole-Test Se möchte de Software gere selbst teste? Da klcke Se auf folgede Lk: Her glech ole teste: Ageda Iformatossysteme GmbH & Co. KG Oberaustraße Rosehem Telefo Faxatwort E-Mal Iteret ageda-software.de Art.-Nr Stad

14 ageda-software.de Ageda Iformatossysteme GmbH & Co. KG Oberaustraße Rosehem Telefo Telefax E-Mal Art.-Nr Stad

DASI ONLINE Datensicherung im Rechenzentrum

DASI ONLINE Datensicherung im Rechenzentrum DASI ONLINE Datescherug m Rechezetrum Ihaltsverzechs 1 Lestugsbeschrebug... 3 2 Itegrato das Ageda-System... 4 3 Hghlghts... 5 3.1 Das Hochscherhets-Rechezetrum... 5 3.2 Flexbltät ud Kostetrasparez...

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4. 3 Funktionsübersicht... 5. ARCHIV Archivierung ARCHIV Archivierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Fuktiosübersicht... 5 Autor: Markus Bergehrer ARCHIV Archivierug 2 1 Leistugsbeschreibug Mit Ageda ARCHIV

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick Onlne-ervces Vortele für en m Überblck teuerberechnung Jahresbschluss E-Mal Dgtales Belegbuchen Fgur-enzeln De Entfernung zu Ihrem Berater spelt mt deser Anwendung kene Rolle mehr. Und so funktonert s:

Mehr

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick Onlne-ervces Vortele für en m Überblck Fgur-enzeln E-Mal Dgtales Belegbuchen Fgur-Gruppe teuerberater austausch mt Kassenbuch der Fnanzverwaltung onlne hreschluss Jahresbschluss De Entfernung zu Ihrem

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Cotrollig-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Plazahleerfassug... 6 2.3 Kosterechug

Mehr

Sitzplatzreservierungsproblem

Sitzplatzreservierungsproblem tzplatzreserverugsproblem Be vele Zugsysteme Europa müsse Passagere mt hrem Zugtcet ee tzplatzreserverug aufe. Da das Tcetsystem Kude ee ezele Platz zuwese muss, we dese e Tcet aufe, ohe zu wsse, welche

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

LOHN Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling

LOHN Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling LOHN Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Jahres-Forecast... 4 2.2 Gehaltsetwicklug je Mitarbeiter... 5 2.3 Gehaltsetwicklug aller

Mehr

Lösungen zum Übungs-Blatt 7 Wahrscheinlichkeitsrechnung

Lösungen zum Übungs-Blatt 7 Wahrscheinlichkeitsrechnung Lösuge zum Übugs-Blatt 7 Wahrschelchketsrechug BMT Bostatstk Prof. Dr. B. Grabowsk ----------------------------------------------------------------------------------------------- Bedgte Wahrschelchket

Mehr

Unter einer Rente versteht man eine regelmässige und konstante Zahlung

Unter einer Rente versteht man eine regelmässige und konstante Zahlung 8 Aweduge aus der Fazmathematk Perodsche Zahluge: Rete ud Leasg Uter eer Rete versteht ma ee regelmässge ud kostate Zahlug Bespele: moatlche Krakekassepräme, moatlche Altersrete, perodsches Spare, verteljährlcher

Mehr

Leitfaden zu den Indexkennzahlen der Deutschen Börse

Leitfaden zu den Indexkennzahlen der Deutschen Börse Letfade zu de Idexkezahle der Deutsche Börse Verso.5 Deutsche Börse AG Verso.5 Letfade zu de Idexkezahle der Deutsche Börse Page Allgemee Iformato Um de hohe Qualtät der vo der Deutsche Börse AG berechete

Mehr

Im Wöhlerdiagramm wird die Lebensdauer (Lastwechsel oder Laufzeit) eines Bauteils in Abhängigkeit von der Belastung dargestellt.

Im Wöhlerdiagramm wird die Lebensdauer (Lastwechsel oder Laufzeit) eines Bauteils in Abhängigkeit von der Belastung dargestellt. Webull & Wöhler 0 CRGRAPH Wöhlerdagramm Im Wöhlerdagramm wrd de Lebesdauer ( oder Laufzet) ees Bautels Abhägget vo der Belastug dargestellt. Kurzetfestget Beaspruchug Zetfestget auerfestget 0 5 3 4 6 0

Mehr

Marketing- und Innovationsmanagement Herbstsemester 2013 - Übungsaufgaben Lesender: Prof. Dr. Andreas Fürst

Marketing- und Innovationsmanagement Herbstsemester 2013 - Übungsaufgaben Lesender: Prof. Dr. Andreas Fürst Marketg- ud Iovatosmaagemet Herbstsemester 2013 - Übugsaufgabe Leseder: Prof. Dr. Adreas Fürst Isttut für Marketg ud Uterehmesführug Abtelug Marketg Uverstät Ber Ihaltsverzechs 1 Eletug Allgemee Grudlage

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

Festverzinsliche Wertpapiere. Kurse und Renditen bei ganzzahligen Restlaufzeiten

Festverzinsliche Wertpapiere. Kurse und Renditen bei ganzzahligen Restlaufzeiten Festverzslche Wertaere Kurse ud Redte be gazzahlge Restlaufzete Glederug. Rückblck: Grudlage der Kursrechug ud Redteermttlug 2. Ausgagsstuato 3. Herletug der Formel 4. Abhäggket vom Marktzsveau 5. Übugsaufgabe

Mehr

Grundgesetze der BOOLEschen Algebra und Rechenregeln

Grundgesetze der BOOLEschen Algebra und Rechenregeln 5... Grudgesetze der BOOLEsche Algebra ud Recheregel Auf de mathematsch korrekte Eführug der BOOLEsche Algebra ka ch verzchte, da das Ihrer Mathematkausbldug ausführlch behadelt wrd. Ich stelle Ihe zuächst

Mehr

19. Amortisierte Analyse

19. Amortisierte Analyse 9. Amortserte Aalyse Amortserte Aalyse wrd egesetzt zur Aalyse der Laufzet vo Operatoe Datestrukture. Allerdgs wrd cht mehr Laufzet ezeler Operatoe aalysert, soder de Gesamtlaufzet eer Folge vo Operatoe.

Mehr

Grundlagen der Energietechnik Energiewirtschaft Kostenrechnung. Vorlesung EEG Grundlagen der Energietechnik

Grundlagen der Energietechnik Energiewirtschaft Kostenrechnung. Vorlesung EEG Grundlagen der Energietechnik Prof. Dr. Ig. Post Grudlage der Eergetechk Eergewrtschaft Kosterechug EEG. Vorlesug EEG Grudlage der Eergetechk De elektrsche Eergetechk st e sogeates klasssches Fach. Folglch st deses Fach vele detallert

Mehr

Induktion am Beispiel des Pascalschen Dreiecks

Induktion am Beispiel des Pascalschen Dreiecks Iduto am Bespel des Pascalsche Dreecs Alexader Rehold Coldtz 0.02.2005 Eletug vollstädge Iduto De vollstädge Iduto st ebe dem drete ud drete Bewesverfahre ees der wchtgste der Mathemat. Eher bespelhaft

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Beispielklausur BWL B Teil Marketing. 45 Minuten Bearbeitungszeit

Beispielklausur BWL B Teil Marketing. 45 Minuten Bearbeitungszeit Bespelklausur BWLB TelMarketg 45MuteBearbetugszet BWLBBespelklausurTelMarketg Sete WchtgeHwese:. VOLLSTÄNDIGKEIT: PrüfeSeuverzüglch,obIhreKlausurvollstädgst(Aufgabe).. ABGABE: EsstdegesamteKlausurabzugebe.

Mehr

INSPIRIERENDE FAKTEN über hochwertigen ladenbackofen HTB

INSPIRIERENDE FAKTEN über hochwertigen ladenbackofen HTB BACKEN WAR NOCH NIE SO EINFACH E fac he u u t ve scr tou ee ch Ko tr oll e. u o T, Bl e backe ato k f Perso es. f O s e t ler a to pf k o fu sk g t l Mu tellu s E -Programmeauswähle- INSPIRIERENDE FAKTEN

Mehr

Einführung Fehlerrechnung

Einführung Fehlerrechnung IV Eführug Fehlerrechug Fehlerrechuge werde durchgeführt, um de Vertraueswürdgket vo Meßergebsse beurtele zu köe. Uter dem Fehler eer Messug versteht ma de Abwechug ees Meßergebsses vom (grudsätzlch ubekate

Mehr

(i) Wie kann man für eine Police mit Einmalbeitrag E = 20000 eine kongruente Deckung des Gewinnversprechens darstellen?

(i) Wie kann man für eine Police mit Einmalbeitrag E = 20000 eine kongruente Deckung des Gewinnversprechens darstellen? Aufgabe 1 (60 Pukte) De Gesellschaft XYZ betet als prvate Reteverscherug ee Idepolce gege Emalbetrag a mt eer Aufschubfrst vo zwe Jahre. Ivestert wrd e so geates IdeZertfkat, das be Retebeg das folgede

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS Name: Vorame: Matrkel-Nr.: BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS Itegrerter Studegag Wrtshaftswsseshaft Klausuraufgabe zur Hauptprüfug Prüfugsgebet: BWW 2.8

Mehr

(Markowitz-Portfoliotheorie)

(Markowitz-Portfoliotheorie) Thema : ortfolo-selekto ud m-s-rzp (Markowtz-ortfolotheore) Beurtelugskrtere be quadratscher Nutzefukto: Beroull-rzp + quadratsche Nutzefukto Thema Höhekompoete: Erwartugswert µ Rskokompoete: Stadardabwechug

Mehr

Zur Interpretation einer Beobachtungsreihe kann man neben der grafischen Darstellung weitere charakteristische Größen heranziehen.

Zur Interpretation einer Beobachtungsreihe kann man neben der grafischen Darstellung weitere charakteristische Größen heranziehen. Rudolf Brkma http://brkma-du.de Sete 0.0.008 Lagemaße der beschrebede Statstk. Zur Iterpretato eer Beobachtugsrehe ka ma ebe der grafsche Darstellug wetere charakterstsche Größe herazehe. Mttelwert ud

Mehr

Software geschenkt, Abrechnung für 0,5%

Software geschenkt, Abrechnung für 0,5% Deutsches Medizirechezetrum Profi tiere Sie als Neugrüder vo DMRZ.de Software geschekt, Abrechug für 0,5% * Ohe Grudgebühr, ohe Vertragsbidug Eifach abreche für 0,5% * *der Bruttorechugssumme zzgl. MwSt.

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Geometrisches Mittel und durchschnittliche Wachstumsraten

Geometrisches Mittel und durchschnittliche Wachstumsraten Dpl.-Kaufm. Wolfgag Schmtt Aus meer Skrpterehe: " Kee Agst vor... " Ausgewählte Theme der deskrptve Statstk Geometrsches Mttel ud durchschttlche Wachstumsrate Modellaufgabe Übuge Lösuge www.f-lere.de Geometrsches

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Übungen zur Wahrscheinlichkeitsrechnung und Schliessenden Statistik

Übungen zur Wahrscheinlichkeitsrechnung und Schliessenden Statistik Übuge zur Wahrschelchketsrechug ud Schlessede Statstk Aufgabe ud Lösuge vo Peter M Schulze, Verea Dexhemer. Auflage Übuge zur Wahrschelchketsrechug ud Schlessede Statstk Schulze / Dexhemer schell ud portofre

Mehr

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick

Online-Services Vorteile für Mandanten im Überblick Onlne-ervces Vortele für en m Überblck Dgtales Belegbuchen r e De Entfernung zu Ihrem Berater spelt mt deser Anwendung kene Rolle mehr. haft e um dungen chloss Informaton cherhet erledgt Funktonsüberscht

Mehr

Aufgaben. 1. Gegeben seien folgende Daten einer statistischen Erhebung, bereits nach Größe sortiert (Rangliste):

Aufgaben. 1. Gegeben seien folgende Daten einer statistischen Erhebung, bereits nach Größe sortiert (Rangliste): Aufgabe. Gegebe see folgede Date eer statstsche Erhebug, berets ach Größe sortert (Raglste): 0 3 4 4 5 6 7 7 8 8 8 9 9 0 0 0 0 0 3 3 3 3 4 4 5 5 5 5 5 6 6 6 7 7 8 30 Erstelle Se ee Tabelle, der de Merkmalsauspräguge

Mehr

Strittige Auffassungen zu Anforderungsprofil und Betriebsart bei der Neufassung der IEC 61508-3 und -7

Strittige Auffassungen zu Anforderungsprofil und Betriebsart bei der Neufassung der IEC 61508-3 und -7 Strtte Auffassue zu Aforderusrofl ud Betrebsart be der Neufassu der IEC 6508-3 ud -7 Vortra a der TU Brauschwe m November 205 vo Wolfa Ehreberer, Hochschule Fulda 7..205 Ehreberer, IEC 6508, Strtte Auffassue...

Mehr

Investmentfonds. Kennzahlenberechnung. Performance Risiko- und Ertragsanalyse, Risikokennzahlen

Investmentfonds. Kennzahlenberechnung. Performance Risiko- und Ertragsanalyse, Risikokennzahlen Ivestmetfods Kezahleberechug erformace Rsko- ud Ertragsaalyse, Rskokezahle Gültg ab 01.01.2007 Ihalt 1 erformace 4 1.1 Berechug der erformace über de gesamte Beobachtugzetraum (absolut)... 4 1.2 Aualserug

Mehr

Multiple Regression (1) - Einführung I -

Multiple Regression (1) - Einführung I - Multple Regreo Eführug I Mt eem Korrelatokoeffzete ud der efache leare Regreo köe ur varate Zuammehäge zwche zwe Varale uterucht werde. Beutzt ma tatt dee mehrere Varale zur Vorherage, egt ma ch auf da

Mehr

FAKTURA Auftragsverwaltung und Fakturierung

FAKTURA Auftragsverwaltung und Fakturierung FAKTURA Auftragsverwaltug ud Fakturierug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Weiterleite vo Belege... 5 3.2 Effizietes Zusammespiel vo

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

Ergebnis- und Ereignisräume

Ergebnis- und Ereignisräume I Ergebs- ud Eregsräume Zufallsexpermete Defto: E Expermet, welches belebg oft uter gleche Bedguge wederholbar st ud desse Ergebs cht mt Bestmmthet vorhergesagt werde ka (d.h. es gbt md. 2 Mgk.), heßt

Mehr

Die Binomialverteilung als Wahrscheinlichkeitsverteilung für die Schadenversicherung

Die Binomialverteilung als Wahrscheinlichkeitsverteilung für die Schadenversicherung De Bomalvertelg al Wahrchelchketvertelg für de Schadevercherg Für da Modell eer Schadevercherg e gegebe: = Schade ee Verchergehmer, we der Schadefall etrtt w = Wahrchelchket dafür, da der Schadefall etrtt

Mehr

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot Abschlussprüfug zum/zur Fazplaer/ mt edg. Fachauswes Formelsammlug Autor: Iwa Brot Dese Formelsammlug wrd a de Ole- ud a de müdlche Prüfuge abgegebe sowet erforderlch. A der schrftlche Klausur (Ope-book-Prüfug)

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

Methoden der computergestützten Produktion und Logistik

Methoden der computergestützten Produktion und Logistik Methode der comutergestützte Produkto ud Logstk 9. Bedesysteme ud Warteschlage Prof. Dr.-Ig. habl. Wlhelm Dagelmaer Modul W 336 SS 06 Bedesysteme ud Warteschlage Besel: Fahrradfabrk Presse Puffer Lackerere

Mehr

Statistik für Ingenieure (IAM) Version 3.0/21.07.2004

Statistik für Ingenieure (IAM) Version 3.0/21.07.2004 Stattk fü Igeeue (IAM) Veo 74 Vaazaalye Mt de efache Vaazaalye (ANOVA Aaly of Vaace) wd de Hypothee gepüft, ob de Mttelwete zwee ode mehee Stchpobe detch d, de au omaletelte Gudgeamthete gezoge wede, de

Mehr

2. Die Elementarereignisse sind die Kombinationsmöglichkeiten von: Wappen = W und:

2. Die Elementarereignisse sind die Kombinationsmöglichkeiten von: Wappen = W und: 1 L - Hausaufgabe Nr. 55 Sotag, 1. Ju 2003 Ee Müze werde dremal geworfe. Was st das Zufallsexpermet, das Elemetareregs, das zusammegesetzte Eregs, der Eregsraum ud de Wahrschelchket? Lösugs kte.: 1 De

Mehr

ANLAG Anlagenbuchführung

ANLAG Anlagenbuchführung ANLAG Alagebuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Alagegüter aus der Buchugserfassug überehme... 5 3.2 Zugag oder Vortrag... 7

Mehr

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein? FH@-Anwendung Für de Umsetzung von Strukturfonds-Förderungen st laut Vorgaben der EU de Enrchtung enes EDV- Systems für de Erfassung und Übermttlung zuverlässger fnanzeller und statstscher Daten sowe für

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig Üerscht üer essuscherhetserechuge vo der Darstellug der Ehet des Drehmometes üer de Wetergae s h zur Aedug ud Bespel eer Ope-ource-Aedug dafür Drk Röske Physkalsch-Techsche Budesastalt, Brauscheg Darstellug

Mehr

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot Abschlussprüfug zum/zur Fazplaer/ mt edg. Fachauswes Formelsammlug Autor: Iwa Brot Dese Formelsammlug wrd a de Prüfuge abgegebe sowet erforderlch. Stad 1. Jul 2010. Äderuge vorbehalte. Formelsammlug Fazplaer

Mehr

AG Konstruktion KONSTRUKTION 2. Planetengetriebe (Umlaufgetriebe) Skript. TU Berlin, AG Konstruktion

AG Konstruktion KONSTRUKTION 2. Planetengetriebe (Umlaufgetriebe) Skript. TU Berlin, AG Konstruktion AG Kstrut KONTRUKTION Plaetegetrebe (Umlaufgetrebe) rpt TU Berl, AG Kstrut Plaetegetrebe Vrtele Plaetegetrebe: e Achsversatz z.t. sehr grße Über-/Utersetzuge möglch grße Tragraft guter Wrugsgrad Rhlff

Mehr

Zahlensysteme. Dezimalsystem. Binär- oder Dualsystem. Hexadezimal- oder Sedezimalzahlen

Zahlensysteme. Dezimalsystem. Binär- oder Dualsystem. Hexadezimal- oder Sedezimalzahlen IT Zahlesysteme Zahledarstellug eem Stellewertcode (jede Stelle hat ee bestmmte Wert) Def. Code: Edeutge Abbldugsvorschrft für de Abbldug ees Zeche-Vorrates eem adere Zechevorrat. Dezmalsystem De Bass

Mehr

FIBU Finanzbuchführung

FIBU Finanzbuchführung FIBU Fiazbuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Eifacher Wirtschaftsjahreswechsel eies Madate... 5 3.2 Wertekotrolle i Ageda FIBU...

Mehr

Ordnungsstatistiken und Quantile

Ordnungsstatistiken und Quantile KAPITEL Ordugsstatste ud Quatle Um robuste Lage- ud Streuugsparameter eführe zu öe, beötge wr Ordugsstatste ud Quatle... Ordugsstatste ud Quatle Defto... Se (x,..., x R ee Stchprobe. Wr öe de Elemete der

Mehr

WIB 2 Mathematik und Statistik Formelsammlung. Z Menge der ganzen Zahlen {...,-3,-2,-1,0,1,2,3,...}

WIB 2 Mathematik und Statistik Formelsammlung. Z Menge der ganzen Zahlen {...,-3,-2,-1,0,1,2,3,...} 1 Allgeme Geometrsche Rehe: q t = 1 q1 t=0 1 q Mtterachtsformel: ax 2 bxc=0 x 1/ 2 = b±b2 4ac 2a Bomsche Formel: 1. ab 2 =a 2 2abb 2 2. a b 2 =a 2 2abb 2 3. ab a b=a 2 b 2 Wurzel: ugerade 1 Ergebs gerade

Mehr

Oesterreichische Kontrollbank AG. Pensionskassen. Performanceberechnung Asset Allocation. Berechnungsmethoden

Oesterreichische Kontrollbank AG. Pensionskassen. Performanceberechnung Asset Allocation. Berechnungsmethoden Oeserrechsche Korollbak AG esoskasse erformaceberechug Asse Allocao Berechugsmehode Jul 200 Ihal erformaceberechug der OeKB...3 2 erformace...3 2. Defo der erformace...3 2.2 Berechugsmehode...4 2.3 Formel...4

Mehr

FRISTEN Fristen und Bescheide

FRISTEN Fristen und Bescheide FRISTEN Friste ud Bescheide Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das Ageda-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Effizietes Zusammespiel vo FRISTEN ud KALENDER... 05 3.2 Bescheidprüfug...

Mehr

1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen. 1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen

1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen. 1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen .. Jährlche Retezahluge... Vorschüssge Retezahluge Ausgagspukt: Über ee edlche Zetraum wrd aus eem Kaptal (Retebarwert v, ), das zseszslch agelegt st, jewels zu Beg ees Jahres ee bestmmte Reterate ř gezahlt

Mehr

Deskriptive Statistik - Aufgabe 3

Deskriptive Statistik - Aufgabe 3 Desrptve Statst - Aufgabe 3 De Überachtugszahle der Fremdeverehrsgemede "Bachstadt" für de Moate ud zege auf de erste Blc scho deutlche Uterschede de ezele Ortschafte. We seht e etsprecheder Verglech der

Mehr

wahlberechtigte Personen der BRD zur Bundestagswahl zugelassene Parteien (SPD, CDU, Grüne, FDP)

wahlberechtigte Personen der BRD zur Bundestagswahl zugelassene Parteien (SPD, CDU, Grüne, FDP) Zu Aufgabe 1) Sd folgede Merkmale dskret oder stetg? a) De durch ee wahlberechtgte Perso der BRD gewählte Parte be der Budestagswahl. b) Kraftstoffverbrauch ees Persoekraftwages auf 100 km. c) Zahl der

Mehr

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte Das Privatkoto Ihre Basis für alle Bakgeschäfte Nehme Sie eies für alles Das Privatkoto ist ei Servicekoto, das Ihe alle Diestleistuge für de tägliche Gebrauch bietet als Lohkoto oder als Drehscheibe für

Mehr

Katalog MOVIDRIVE MDX60B / 61B. Ausgabe 06/2005 DA360000 11324007 / DE

Katalog MOVIDRIVE MDX60B / 61B. Ausgabe 06/2005 DA360000 11324007 / DE Getrebemotore \ Idustregetrebe \ Atrebselektrok \ Atrebsautomatserug \ Servces MOVIDRIVE MDX60B / 61B DA360000 Ausgabe 06/2005 11324007 / DE Katalog SEW-EURODRIVE Drvg the world 1 Systembeschrebug... 4

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

F 6-2 π. Seitenumbruch

F 6-2 π. Seitenumbruch 6 trebsauslegug Für dese ckelprozess üsse de otore so ausgelegt werde, dass dese Fahrbetreb cht überlastet werde. Herfür üsse de ezele asseträghetsoete [7] der Bautele (otor, etrebe, ckler ud Ulekrolle)

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

= k. , mit k als Anzahl der Hypothesen A i und den Daten B. Bestimmtheitsmaß:!Determinationskoeffizient

= k. , mit k als Anzahl der Hypothesen A i und den Daten B. Bestimmtheitsmaß:!Determinationskoeffizient Ablehugsberech:!Sgfkazveau abhägge Gruppe: Gruppe vo Versuchspersoe, dee jede ezele Versuchsperso aus Gruppe A eer äquvalete Versuchsperso aus Gruppe B etsprcht (oder tatsächlch de gleche Versuchsperso

Mehr

Investitionsentscheidungen im Multi-Channel-Customer-Relationship Management 1

Investitionsentscheidungen im Multi-Channel-Customer-Relationship Management 1 Ivesttosetscheduge m Mult-Chael-Customer-Relatoshp Maagemet Has Ulrch Buhl, Na Kreyer, Na Schroeder Lehrstuhl für Betrebswrtschaftslehre, Wrtschaftsformatk & Facal Egeerg Kerkompetezzetrum Iformatostechologe

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stude Rufbereitschaft Beratug ud Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgug Pflegekurse für Agehörige Ambulate Pflege ud Assistez Leistuge der Pflegeversicherug Herzlich willkomme im Ev. Johaeswerk Die Pflege

Mehr

Ermittlung der Höhe der Förderung für Einnahmen schaffende Projekte, deren Gesamtkosten 1 Million EUR übersteigen, die Nettoeinnahmen erzeugen

Ermittlung der Höhe der Förderung für Einnahmen schaffende Projekte, deren Gesamtkosten 1 Million EUR übersteigen, die Nettoeinnahmen erzeugen Ermttlug der Höhe der Förderug für Eahme schaffede Projekte, dere Gesamtkoste 1 Mllo EUR überstege, de Nettoeahme erzeuge 1. Erklärug des Verfahres Auf Grudlage der Ermttlug des sog. Fazerugsdefzt ud der

Mehr

6. Zusammenhangsmaße (Kovarianz und Korrelation)

6. Zusammenhangsmaße (Kovarianz und Korrelation) 6. Zuammehagmaße Kovaraz ud Korrelato Problemtellug: Bher: Ee Varable pro Merkmalträger, Stchprobe x,, x Geucht: Maße für Durchchtt, Streuug, uw. Jetzt: Zwe metrche! Varable pro Merkmalträger, Stchprobe

Mehr

Spannweite, Median Quartilsabstand, Varianz und Standardabweichung.

Spannweite, Median Quartilsabstand, Varianz und Standardabweichung. Rudolf Brkma http://brkma-du.de Sete 06.0.008 Spawete, Meda Quartlsabstad, Varaz ud Stadardabwechug. Streuug um de Mttelwert. I de folgede Säuledagramme st de Notevertelug zweer Schülergruppe (Mädche,

Mehr

Entwicklung einer Dispatcherfunktion zur Überprüfung von Nominierungsmengen in der Betriebsführung von Erdgasspeichern

Entwicklung einer Dispatcherfunktion zur Überprüfung von Nominierungsmengen in der Betriebsführung von Erdgasspeichern AMMO Berchte aus Forschug ud Techologetrasfer Etwcklug eer Dsatcherfukto zur Überrüfug vo Nomerugsmege der Betrebsführug vo Erdgassecher Prof. Dr. sc. tech. Dr. rer. at. R. Ueckerdt Dr.Ig. H.W. Schmdt

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung

LOHN Lohn- und Gehaltsabrechnung LOHN Loh- ud Gehaltsabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Zetrale Dateübermittlug... 5 3.2 Auswertugsexplorer... 6 3.3 Direkter

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Teil IV Musterklausuren (Univ. Essen) mit Lösungen

Teil IV Musterklausuren (Univ. Essen) mit Lösungen Tel IV Musterklausure (Uv. Esse) mt Lösuge Hauptklausur WS 9/9 Aufgabe : a) Revolverheld R stzt m Saloo ud pokert. De Wahrschelchket, daß er dabe ee seer Mtspeler bem Falschspel erwscht (Eregs F), bezffert

Mehr

D. Plappert Die Strukturgleichheit verschiedener physikalischer Gebiete gezeigt am Beispiel Hydraulik-Elektrizitätslehre

D. Plappert Die Strukturgleichheit verschiedener physikalischer Gebiete gezeigt am Beispiel Hydraulik-Elektrizitätslehre D. Plappert De Strukturglechhet verschedeer physkalscher Gebete gezegt am Bespel Hydraulk-Elektrztätslehre Erschee Kozepte ees zetgemäße Physkuterrchts, Heft 3, Schroedel Verlag 979. Eletug De megeartge

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang & LehrerInnenteam Arbeitsblatt Semester ARBEITSBLATT 7-8 WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG UND STATISTIK

Mathematik: Mag. Schmid Wolfgang & LehrerInnenteam Arbeitsblatt Semester ARBEITSBLATT 7-8 WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG UND STATISTIK Mathematk: Mag. Schmd Wolfgag & LehrerIeteam Arbetsblatt 7-7 7. Semester ARBEITSBLATT 7-8 WAHRSCHEINLICHKEITSRECHNUNG UND STATISTIK STATISTISCHE GRUNDBEGRIFFE Statstk gledert sch zwe Telbereche De Beschrebede

Mehr

die Schadenhöhe ( = Risikoergebnis) des i-ten Versicherungsnehmers i 1,, n).

die Schadenhöhe ( = Risikoergebnis) des i-ten Versicherungsnehmers i 1,, n). Aufgabe Wr betrachte ee Reteverscherug der Retebezugszet mt jährlch vorschüssger Retezahlug solage der Verscherte lebt. a) Bezeche V bzw. V de rechugsmäßge Deckugsrückstellug am Afag bzw. am Ede des Verscherugsjahres.

Mehr

Formelsammlung zur Zuverlässigkeitsberechnung

Formelsammlung zur Zuverlässigkeitsberechnung Formelsmmlug zur Zuverlässgetsberechug zusmmegestellt vo Tt Lge Fchhochschule Merseburg Fchberech Eletrotech Ihlt:. Zuverlässget vo Betrchtugsehete.... Zuverlässget elemetrer, chtreprerbrer ysteme... 3.

Mehr

Hochschule Furtwangen University Sommersemester Prof. Dr. Thomas Schneider Medien und Informatik 2. Übungsblatt 5. dar.

Hochschule Furtwangen University Sommersemester Prof. Dr. Thomas Schneider Medien und Informatik 2. Übungsblatt 5. dar. Hochschle Frtwage Uversty Sommersemester 0 Fakltät Dgtale Mede Mathematk Prof. Dr. Thomas Scheder Mede d Iformatk Übgsblatt. Elemetares Reche mt komplexe Zahle Es se w= +. a) Blde Se de komplex Kojgerte

Mehr

Eine einfache Formel für den Flächeninhalt von Polygonen

Eine einfache Formel für den Flächeninhalt von Polygonen Ee efache Formel für de Flächehalt vo Polygoe Peter Beder Set ege Jahre hat der Mathematkddaktk de sogeate emprsche Uterrchtsforschug mt quattatve ud qualtatve Methode Kojuktur, währed stoffddaktsche Arbete

Mehr

Hotel "II Palazzo", Fukuoka, 1994 : Architekt : Aldo Rossi, Mailand

Hotel II Palazzo, Fukuoka, 1994 : Architekt : Aldo Rossi, Mailand Hotel " Palazzo", Fukuoka, 1994 : Archtekt : Aldo Ross, Malad Autor(e): Objekttyp: Koolhaas, Rem Artcle Zetschrft: Werk, Baue + Wohe Bad (Jahr): 83 (1996) Heft 5: Hülle ud Form = Eveloppe et forme = Evelope

Mehr

Klausur Betriebswirtschaftslehre PM/B

Klausur Betriebswirtschaftslehre PM/B Isttut für Fazwrtschaft, Bake ud Verscheruge, Karlsruher Isttut für Techologe Klausur Betrebswrtschaftslehre PM/B Achtug: Ihalte der Vorlesug köe Zukuft ggf. cht mehr kosstet mt de Ihalte deser Klausur

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Formelsammlung der Betriebswirtschaft

Formelsammlung der Betriebswirtschaft - - Formelsammlug der Betrebswrtschaft Ee Überscht über de wchtgste mathematsche Kozepte ud Recheverfahre Rechugswese, Cotrollg ud Betrebswrtschaft Verso 3.08 Harry Zgel 99-009, EMal: fo@zgel.de, Iteret:

Mehr