schöne Wohnung Lesen Sie. Was macht Erika gern? Was findet sie wichtig / nicht wichtig?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "schöne Wohnung Lesen Sie. Was macht Erika gern? Was findet sie wichtig / nicht wichtig?"

Transkript

1 3 Ws ist für Sie wihtig? Kommuniktion shöne Wohnung Essen, Leensmittel Urlu Konsum Auto Ws finen Sie wihtig? Ws finen Sie niht wihtig? Ornen Sie zu. Fußll Musik Büher eine shöne Wohnung Sport mein Auto Essen gute Resturnts Fernsehen Computer Urlu Kommuniktion Telefonieren Leensmittel niht wihtig ( ) wihtig (+) sehr wihtig (++) Musik Lesen Sie. Ws mht Erik gern? Ws finet sie wihtig / niht wihtig? Erik: Ih lese gern. Büher fine ih wihtig. Mein Mnn un ih, wir essen uh gern. Wir hen ein Lielingsresturnt. Am Sonntg essen wir immer ort. Sport fine ih niht wihtig, er ih höre sehr gern Musik. Ws mhen Sie gern? Ws finen Sie wihtig? Ws finen Sie niht wihtig? Shreien Sie. gern / viel lesen Auto fhren gern essen telefonieren / htten / skypen / Urlu mhen Musik / Rio hören Sport mhen Tennis / Fußll spielen Sie lernen üer Wünshe sprehen üer Preise sprehen Uhrzeit ngeen (2) estellen (1) Grmmtik Plurl von Nomen (2) estimmter / unestimmter Artikel, Negtivrtikel, Possessivrtikel im Akkustiv Nullrtikel Personlpronomen er /es /sie Konjugtion möhten, mögen Konjugtion Veren mit Voklwehsel Präpositionen (wnn?) um, von is Wortshtz Essen un Trinken Ih höre gern Musik. Musik fine ih sehr wihtig. Prtnerreit. Lesen Sie un sprehen Sie. Ih höre gern Musik. Musik fine ih sehr wihtig. Ih fine Musik uh wihtig. einunzwnzig 21 Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015 Lektion 3

2 A A1 Tushen im Internet Sehen Sie ie Biler n un lesen Sie. Ws gluen Sie? Ws mht Srh gern? Ws ist ihr Prolem? 1 Tushörse 2 Du hst keinen Pltz für eine Büher? Tushen ist ie Lösung. Hllo Gerl, ih fine ein Buh Riogeshihten interessnt. Tushen wir? Du ekommst mein Buh Liee ist. Srh 3 Srhs Wohnung: D ist kein Pltz für neue Büher. Srh: CDs un Büher kufe ih gern. Für Büher he ih immer Gel. Zu Huse leien, Musik hören un lesen, s ruhe ih, s mht mih glüklih. Ws eeuten ie Wörter us in Ihrer Muttersprhe? Shreien Sie. tushen ekommen kufen Gel leien ruhen glüklih Pltz 1 38 Lesen Sie un hören Sie. Ornen Sie nn ie Biler (1, 2, 3) us en Textteilen (A, B, C) zu. A B C Meine Lielingsüher tushe ih niht! Srh liest gern Büher un hört gern Musik. Prtys fine ih niht so toll. Ih leie gern zu Huse. Ih ruhe nur ein Buh oer eine gute CD, nn in ih glüklih!, sgt sie. Srh kuft oft Büher un CDs. Für Büher un CDs he ih immer Gel, meint sie. Aer jetzt ht Srh ein Prolem. Sie ht eine neue Wohnung. Die Wohnung ist sehr klein, un Srh ht keinen Pltz für neue Büher. Ihr Freun Alex ht eine Iee. Du liest eine Büher oft nur einml oer zweiml, sgt er. Im Internet git es Tushörsen. Tush oh eine Büher. Ds kostet nihts. Srh finet ie Iee gut. Ihre Büher sin jetzt in er Tushörse im Internet. Dort finet Srh Tushprtner wie Gerl us Frnkfurt: Gerl sieht im Internet Srhs Buh Liee ist. Er finet s Buh interessnt. Srh finet Gerls Buh Riogeshihten gut. Sie shreien E-Mils un tushen ihre Büher. Srh tusht uh CDs, DVDs un nere Dinge. Mnhml kuft sie uh etws. Ih ekomme wirklih gute Shen im Internet, meint sie. Ih tushe viel un oft. Meine Lielingsüher un meine Lielings-CDs tushe ih er niht, s ist klr. es git sin, ist etws eine She nihts keine She ih u er / es /sie wir ihr sie lesen lese liest liest lesen lest lesen sehen sehe siehst sieht sehen seht sehen 1 x 2 x Ding / She keine Person Lesen Sie noh einml. Ws ist rihtig? Kreuzen Sie n. 1 Srh finet Prtys super. 2 Srh ht kein Gel für neue Büher. 3 Srhs Wohnung ist niht groß. 4 Srhs Freun meint, Tushörsen sin eine gute Iee für Srh. 5 Gerl tusht uh Büher im Internet. 6 Srh tusht oft ihre Lielingsüher. Lektion 3 22 zweiunzwnzig Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015

3 3 A A2 Tushen Sie oh einfh! 1 39 Lesen Sie, hören Sie ie Wörter un sprehen Sie nh. 1 Kühlshrnk 2 Fhrr 3 Klvier 4 Briefmrke 5 Blumen 6 DVD 7 Gitrre 8 Hose 9 Tish 10 Shrnk 11 Computerspiel 12 Fernseh er (Neupreis 800 ) Hören Sie. Ws tushen ie Personen? Shreien Sie. 1: 1 un 9; 2: 3: Nomintiv Akkustiv ein / er Stuhl einen / en Stuhl ein / s Buh ein / s Buh eine / ie Gitrre eine / ie Gitrre Hören Sie noh einml un ergänzen Sie. Ws gluen Sie? Wer tusht gut, wer tusht niht gut? Kreuzen Sie n. / ie Blumen / ie Blumen nh: hen, ruhen, tushen, 1 Ih he einen K. Den K ruhe ih niht mehr, er ih ruhe einen T. Ih tushe un ekomme. 2 Wir hen. ruhen wir niht mehr. Wir tushen un ekommen. 3 Ih he. ruhe ih niht mehr. Ih tushe un ekomme. Prtnerreit. Sie hen fünf Dinge. Ihr Prtner ht fünf Dinge. Tushen Sie. Sprehen Sie wie im Beispiel. Prtner 1: Prtner 2: Ih he einen Tish. Den Tish ruhe ih niht mehr. Aer ih ruhe ein Rio. Ih he ein Rio. Tushen wir? J, gern. Ih ruhe ein Computerspiel. Hst u ein Computerspiel? Nein. Aer ih he Tushen wir? 1 43 A3 Einkufen im Internet. Billig oer teuer? Finen ie Personen ie Dinge teuer oer illig? Hören Sie un ergänzen Sie. 1 Die Hose kostet 18,4O. Sie ist illig.. 2 kosten. sin. 3 kostet. ist. 4 kostet. ist. 1 Euro ( ) = 100 Cent er Kühlshrnk er s Buh es ie Gitrre sie ie Blumen sie Prtnerreit. Shreien Sie Preise für ie Dinge in 2. Frgen Sie un ntworten Sie. Wie viel kostet er Shrnk? Der Shrnk ist illig. Er kostet nur 20 Euro. Wie viel kostet / kosten? ist / sin (niht) illig. / (sehr / niht) teuer. Er / Es / Sie kostet / Sie kosten (nur) reiunzwnzig 23 Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015 Lektion 3

4 B B1 Essen un Trinken 1 44 Ws kennen Sie shon? Ornen Sie zu. Hören Sie nn un sprehen Sie nh. e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x 1 Hähnhen, - 2 Käse 3 Butter 4 Orngensft 5 Brot, -e 6 Reis 7 Milh 8 Tee 9 Wurst 10 Fish, -e 11 Bröthen, - 12 Fleish 13 Eis 14 Slt, -e 15 / Joghurt 16 Krtoffel, -n 17 Apfel, - 18 Nuel, -n 19 Ei, -er 20 / Col 21 Tomte, -n 22 Bnne, -n 23 Krotte, -n 24 Birne, -n ie Ornge + er Sft = er Orngensft Prtnerreit. Mhen Sie en Stz so lng wie möglih. Nehmen Sie nur mskuline ( ) Nomen us! Der Kühlshrnk ist leer. Wir hen keinen Käse. Wir hen keinen Käse un uh keinen Joghurt. Wir hen keinen Käse, keinen Joghurt un uh k Nomintiv Akkustiv kein Käse keinen Käse kein Brot kein Brot keine Birne keine Birne keine Tomten keine Tomten B2 Im Supermrkt 1 45 Hören Sie un ergänzen Sie. trinke essen trinke isst shmekt mgst 1 u gern Käse? Nein, niht so gern. 2 Der Tee sehr gut. Ih immer nur Kffee. Tee ih nie. 3 Sie gern Fish? J, s ist mein Lielingsessen. 4 Ih kufe noh Äpfel. u Äpfel? J, sehr gern. Ih esse oft Äpfel. essen u isst ih u er /es/sie wir ihr sie / Sie er /es/sie isst mögen mg mgst mg mögen mögt mögen Ws psst? Ornen Sie ie Wörter us 1 zu. Getränke: Tee, Ost: Apfel, Gemüse: Krtoffel, Sonstiges: Käse, Prtnerreit. Ws mögen Sie? Sprehen Sie wie in. Hähnhen Käse Butter Orngensft Brot Reis Milh Tee Wurst Fish Bröthen Fleish Eis Slt Joghurt Kffee Krtoffeln (Pl.) Äpfel (Pl.) Nueln (Pl.) Eier (Pl.) Col Tomten (Pl.) Bnnen (Pl.) Krotten (Pl.) Birnen (Pl.) Ih mg /esse /trinke (gern) Fish / Tee / Es git heute Äpfel / Nh esse gern / trinke gern / mg / es git oft Nomen ohne Artikel Isst / Trinkst u gern? J, sehr gern / gern. Nein, niht (so) gern. Mgst u? J. / Nein, mg ih niht gern. Lektion 3 24 vierunzwnzig Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015

5 3 B B3 Die Kntine Krottenkuhen oer Pizz? Lesen Sie un shreien Sie ie Antworten. Ih he Hunger. Heute Frühstük 7:00 9:30 Uhr geöffnet: Mo Fr geshlossen: S Mittgessen 11:45 14:15 Uhr Am Nhmittg 14:15 17:30 Dorothee Emm Guten Appetit! Hmurger mit Pommes frites 4 Pizz 4,50 Slt 6,30 Kffee un Krottenkuhen mit Shne nur 2, Git es um ht Uhr Frühstük? 2 Git es um rei Uhr Mittgessen? 3 Ws git es heute für 2,50? Offizielle un inoffizielle Uhrzeit. Ornen Sie zu. Hören Sie nn un sprehen Sie nh. Offizielle Uhrzeit Es ist Inoffizielle Uhrzeit Es ist fünfzehn Uhr fünfzehn. vierzehn Uhr reißig. fünfzehn Uhr fünfunvierzig. vierzehn Uhr fünfunzwnzig. vierzehn Uhr vierzig. zehn nh hl rei / zwnzig vor vier. Viertel vor vier. hl rei. fünf vor hl rei. Viertel nh rei. Shreien Sie ie Antworten. Shreien Sie ie offiziellen un inoffiziellen Uhrzeiten. Wnn git es Frühstük? Von sieen Uhr is Wnn git es Mittgessen? Von is Wnn git es Kffee un Kuhen? Von is um hl ht x 7:30 von sieen Uhr is hl zehn. x x 7:00 9: e Dorothee un Emm telefonieren. Ws ist rihtig? Hören Sie un kreuzen Sie n. 1 Ws mhen Dorothee un Emm um siezehn Uhr immer? reiten einkufen Kffee trinken 2 Ws möhte Emm heute essen? Pizz Gemüse oer Slt Kuhen Hören Sie noh einml. Ws psst zusmmen? Ornen Sie zu. 1 Um fünf in er Kntine, wie immer? e Viertel nh rei. 2 Die Kntine ht heute Pizz un Hmurger. Dorothee! 3 Wie spät ist es jetzt? J shon, er ih he Hunger, ih möhte rihtig essen 4 Kffee un Kuhen git es immer. Nein, ih möhte Gemüse oer Slt. 5 Du nimmst einfh en Krottenkuhen. e Nein leier, Dorothee, heute niht. f Wie viel essen Sie wnn? Ergänzen Sie ie Telle. m Morgen m Vormittg zu Mittg m Nhmittg m Aen in er Nht Wnn? Zu Mittg. / In er Nht. m Morgen Ih um Viertel vor sieen, wenig Meine Prtnerin / Mein Prtner g Prtnerreit. Frgen Sie un ntworten Sie. Ergänzen Sie ie Informtionen in f. Wnn isst u viel / wenig / nihts? Am / esse ih viel. / wenig. / niht viel. / nihts. Am / he ih Hunger. / keinen Hunger. fünfunzwnzig 25 Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015 Lektion 3

6 C C1 Lielingslokle Ws ist s Lielingslokl von Ver Bek, von Johnn Buer un von Torsten Jensen? Ws gluen Sie? Sehen Sie ie Biler A, B un C n un ornen Sie zu Ih liee ie Ntur un ie Berge. Nh vier Stunen Wnern shmekt s Essen rihtig gut. Am Vormittg treffe ih ort meine Freune. Zu Mittg esse ih nur eine Suppe, m Aen he ih rihtig Hunger. Ver Bek (Sportlehrerin) Johnn Buer (Rentner) Torsten Jensen (Bnkngestellter) A B C eine Kneipe m Hmurger Hfen ein Bergresturnt in en Shweizer Alpen ein Kffeehus in Wien 1 48 Lesen Sie un hören Sie. Vergleihen Sie nn Ihre Antworten in mit em Text. Ws ist Ihr Lielingslokl? 5 10 Mein Lielingslokl? Ds ist mein Kffeehus. Am Vormittg treffe ih ort meine Freune. Wir spielen meistens Shh. Zu Mittg ekommt mn uh kleine Speisen. Ih nehme nn oft einen Tost oer einen Slt. Mein Lielingsessen, Wiener Shnitzel, git es ort leier niht. Mein Lielingslokl ist ein Bergresturnt in en Shweizer Alpen. Mein Mnn un ih mögen ie Berge un ie Ntur. Am Wohenene wnern wir oft rei, vier Stunen. Dnn hen wir Hunger un Durst. D shmekt s Essen so rihtig gut. Mein Lielingsessen? Fish un Slt. Aer mnhml nehme ih uh ein Rlette, wie mein Mnn. Mein Lielingslokl? Ds ist gnz klr: meine Kneipe m Hfen. Würsthen mit Krtoffelslt, s ist mein Lielingsessen. Ds esse ih ort, meistens m Aen. Ih esse j niht so viel. Am Morgen esse ih mnhml nihts, un zu Mittg uh nur wenig, vielleiht eine Suppe. Aer m Aen he ih nn rihtig Hunger. Lesen Sie noh einml lle Texte in un un ergänzen Sie ie Telle. treffen u triffst er /es /sie trifft Johnn Buer Ver Bek Torsten Jensen Beruf Lielingsessen Speisen im Lielingslokl Rlette Prtnerquiz. Prtner 1 ht s Buh un frgt. Prtner 2 ntwortet. Wer isst sehr gern Wiener Shnitzel? Wer ist von Beruf? Wer isst (sehr) gern? Wer isst im Lielingslokl? Lektion 3 26 sehsunzwnzig Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015

7 3 C C2 Un ws nimmst u? Lesen Sie ie Speisekrten. Ws psst? Ornen Sie ie Resturnts us 1 zu. 1 (Shweizer) Frnken (CHF) = 100 Rppen Cfé Spitz Kffee (großer Bruner) 3,20 Tee mit Zitrone 2,50 Minerlwsser 1,40 heiße Shokole 3,00 Bnnenmilh 2,90 Shokolenkuhen 3,50 Moserhütte Rlette 25 CHF Nuelsuppe 7,50 CHF Tomten-Mozrell- Slt 12,50 CHF Tost 8 CHF Ost Stük 1 CHF Hifish-Br Würsthen mit Krtoffelslt 3,40 Käseröthen 2,20 Shinkenröthen 2,20 Krtoffelslt 2,50 Tomtensuppe 2, , 50 Ws essen / trinken Sie gern / niht gern? Sprehen Sie. Hören Sie. Wo sin ie Personen? Kreuzen Sie n. Ws estellen sie? Ergänzen Sie. Ih esse gern Tomten-Mozrell-Slt, er Tomtensuppe esse ih niht gern. 1 Ort: Kneipe Bergresturnt Kffeehus Die Fru möhte. Der Mnn. 2 Ort: Kneipe Bergresturnt Kffeehus Die Fru möhte. Der Mnn. möhten nehmen ih möhte nehme u möhtest nimmst er /es/sie möhte nimmt wir möhten nehmen ihr möhtet nehmt sie / Sie möhten nehmen Prtnerreit. In er Kntine: Kennen Sie Ihre Prtnerin / Ihren Prtner? Ws gluen Sie? Ws nimmt sie / er? Sprehen Sie. Ih glue, u nimmst en Fish. Rihtig, ih möhte en Fish un niht s Fleish. Ih glue, u nimmst / u möhtest Flsh, ih nehme / möhte un niht Rihtig, ih nehme / möhte oer oer oer oer oer oer oer oer 1 51, 52 e Wie viel ezhlen ie Personen in? Lesen Sie noh einml ie Speisekrten in un ergänzen Sie. Hören Sie nn un vergleihen Sie. 1 Wir möhten ezhlen. Gern. Ih ezhle eine heiße Shokole, einen Shokolenkuhen un einen Kffee. Ds mht. Dnke. 2 Die Rehnung, itte. Zusmmen oer getrennt? Zusmmen. Heute ezhle ih. Also ih ezhle meine Suppe, meinen Tomten-Mozrell-Slt un seinen Tost. Ds mht. Hier, itte. Stimmt so. Vielen Dnk. Akkustiv Ih ezhle meinen / einen / seinen / ihren / unseren / euren / Ihren Tost. f Dreiergruppen. Shreien Sie un spielen Sie Diloge wie in e mit en Informtionen us. sieenunzwnzig 27 Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015 Lektion 3

8 Grmmtik Ver Präsens esonere Veren mögen möhten ih mg möhte u mgst möhtest er / es / sie mg möhte wir mögen möhten ihr mögt möhtet sie / Sie mögen möhten Nomen unestimmter Artikel / Negtivrtikel Nomintiv Plurl Singulr unestimmter Artikel Negtivrtikel mskulin ein Stuhl kein Stuhl neutrl ein Buh kein Buh feminin eine Gitrre keine Gitrre Plurl Stühle / Büher / Gitrren Personlpronomen er / es / sie Nomintiv Singulr Nomintiv keine Stühle / Büher / Gitrren mskulin er Stuhl er kostet neutrl s Buh es kostet feminin ie Gitrre sie kostet Plurl ie Stühle / Büher / Gitrren sie kosten Präsens Veren mit Voklwehsel lesen essen nehmen treffen ih lese esse nehme treffe u liest isst nimmst triffst er / es / sie liest isst nimmt trifft wir lesen essen nehmen treffen ihr lest esst nehmt trefft sie / Sie lesen essen nehmen treffen estimmter Artikel / unestimmter Artikel / Negtivrtikel / Possessivrtikel Akkustiv Singulr mskulin neutrl feminin Plurl Nomintiv Akkustiv er / ein / kein / mein en / einen / keinen / Stuhl meinen Stuhl s / ein / kein / mein Buh ie / eine / keine / meine Gitrre ie / /keine / meine Stühle / Büher / Gitrren Akkustiv nh ruhen, hen, nehmen, kufen, möhten Singulr mskulin neutrl feminin Plurl Ih ruhe en Stuhl s Buh ie Gitrre ie Stühle / Büher / Gitrren ohne Artikel (Nullrtikel) oft nh mögen, es git Es git Shokolenkuhen / Reis / Tee / Ih mg Shokolenkuhen / Reis / Tee / Präposition temporl (wnn?) um, von is um hl ht / Viertel vor neun / vierzehn Uhr vierzig von hl rei / zwei Uhr / is Viertel vor vier / rei Uhr / Sie mögen oh keinen Slt. Aer er ist heute so illig. Reemittel üer Wünshe sprehen Ih he einen / keinen / Den / Ds / Die ruhe ih niht mehr. Hst u? J. / Nein, er ih he üer Preise sprehen Wie viel kostet /? Es kostet / (nur) etws ewerten ist / sin illig / teuer / üer Vorlieen sprehen Isst u / Essen Sie / Trinkst u / Trinken Sie gern? J, (sehr) gern. / Nein, niht (so) gern. Mgst u / Mögen Sie üer Essgewohnheiten sprehen Ih esse / trinke oft Am Morgen / trinke / esse ih viel / wenig / niht viel / nihts. he ih (keinen) Durst / (keinen) Hunger. estellen Ih nehme / möhte Git es heute / Hen Sie? Wir möhten ezhlen. Die Rehnung, itte. Zusmmen oer getrennt? Ds mht Euro / Hier, itte. Stimmt so. nützlihe Sätze J, gern. Dnke. Vielen Dnk. Lektion 3 28 htunzwnzig Motive, Kursuh A1, Hueer Verlg 2015

Aussichten A1. Einstufungstest. Autorin: Sanja Mazuranic Redaktion: Renate Weber Layout: Claudia Stumpfe Satz: Regina Krawatzki, Stuttgart

Aussichten A1. Einstufungstest. Autorin: Sanja Mazuranic Redaktion: Renate Weber Layout: Claudia Stumpfe Satz: Regina Krawatzki, Stuttgart Aussihten A1 Autorin: Snj Mzurni Rektion: Rente Weer Lyout: Clui Stumpfe Stz: Regin Krwtzki, Stuttgrt Ernst Klett Sprhen GmH, Stuttgrt 2010 www.klett.e Alle Rehte vorehlten. Aussihten A1 Aussihten A1 Aufgenltt

Mehr

1 Aktivität 1 Sehen ohne Ton (Track 1 bis Und eine Schokolade. )

1 Aktivität 1 Sehen ohne Ton (Track 1 bis Und eine Schokolade. ) Shritte 1/2 interntionl Hinweise für die Kursleiter Film 3:»Die Josuhe«Mteril zu Film 3 Die Josuhe : Film 3,. 05:00 Min. Zustzmteril: Mein Beruf,. 01:30 Min., 5 kurze Sttements zum Them 5 Areitslätter

Mehr

Lektion 1...4 Lektion 2...9 Lektion 3...14 Lektion 4...19 Lektion 5...24 Lektion 6...29 Lektion 7...34

Lektion 1...4 Lektion 2...9 Lektion 3...14 Lektion 4...19 Lektion 5...24 Lektion 6...29 Lektion 7...34 Inhlt Shritte plus 5 Lektion 1...4 Lektion 2...9 Lektion 3...14 Lektion 4...19 Lektion 5...24 Lektion 6...29 Lektion 7...34 Shritte plus 6 Lektion 8...39 Lektion 9...44 Lektion 10...49 Lektion 11...54

Mehr

Rock? Passt der. Personen beschreiben

Rock? Passt der. Personen beschreiben 10 Psst der Rok? Personen eshreien Denken Sie n drei Personen. Ws ist für die Personen typish? Mhen Sie Notizen. Ws gefällt Ihnen ( )? Ws finden Sie niht so gut ( )? Wie sieht die Person us? jung / lt

Mehr

dann bin ich tagsüber eben müde.

dann bin ich tagsüber eben müde. Lektion 4: Areitswelt 4 A Wenn ih nhts Txi fhren muss, nn in ih tgsüer een müe. A1 1 Wer sgt ws? Ornen Sie zu. Ihr Auto ist kputt. Wie fhren Sie zur Areit? 1 2 3 Wenn es shneit, nn nehme ih ie S-Bhn. Wenn

Mehr

A KÄSE DEFISCHNBROTUNBUTTERMIBIERFIFLEISCHOMEHLERTEEN. d Berttu. Ja, natürlich.

A KÄSE DEFISCHNBROTUNBUTTERMIBIERFIFLEISCHOMEHLERTEEN. d Berttu. Ja, natürlich. A Hen wir Zuker? Einkufen A1 1 Mrkieren Sie die Wörter und ordnen Sie zu. A KÄSE DEFISCHNBROTUNBUTTERMIBIERFIFLEISCHOMEHLERTEEN e f g Käse d h A1 2 Wie heißen die Wörter? Ergänzen Sie. Reis d e f A1 A3

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über Gepflogenheiten (Versammlungen, Feste und Geschenke) am Arbeitsplatz sprechen pressmaster/fotolia.

im Beruf Gespräche führen: Über Gepflogenheiten (Versammlungen, Feste und Geschenke) am Arbeitsplatz sprechen pressmaster/fotolia. 1 Sehen Sie die Fotos n und ergänzen Sie: Welches Wort psst? c pressmster/fotoli.com dp/c Jochen Lüke d e der Betriesusflug die Besprechung die Betriesversmmlung die Aschiedsfeier (von den Auszuildenden)

Mehr

Unterwegs. 1 Ordnen Sie zu. 2 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Sprechen Sie. 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. vierzig 40 LEKTION 11

Unterwegs. 1 Ordnen Sie zu. 2 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Sprechen Sie. 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. vierzig 40 LEKTION 11 11 Unterwegs 1 2 5 6 FOLGE 11: MÄNNER! 1 Ordnen Sie zu. ds Auto die Tnkstelle die Grge der Führerusweis A B C D... ds Auto......... 2 Sehen Sie die Fotos n. Ws meinen Sie? Sprehen Sie. d Foto 1: Ws will

Mehr

Jugendliche in Deutschland

Jugendliche in Deutschland Jugenlihe in Deutshln Shut euh s Bil n. Wie verringen ie Jugenlihen ihre Freizeit? Wie ist s ei euh? Womit eshäftigen sih ie Jugenlihen in eurem Ln in ihrer Freizeit huptsählih? Mht eine Umfrge in er Klsse

Mehr

N E U! Jetzt vollständig für die Niveaustufen A1, A2 und B1! N E U! MOTIVE. Das DaF-Lehrwerk mit dem Blick auf das Wesentliche!

N E U! Jetzt vollständig für die Niveaustufen A1, A2 und B1! N E U! MOTIVE. Das DaF-Lehrwerk mit dem Blick auf das Wesentliche! N E U! Jetzt vollständig für die Niveustufen A1, A2 und B1! MOTIVE N E U! Ds DF-Lehrwerk mit dem Blik uf ds Wesentlihe! Hueer MOTIVE Shnell und kompkt is Niveu B1! In drei Bänden oder in einem Bnd. MOTIVE

Mehr

Eufic Guide Enfant ALL 14/12/04 15:44 Page 1 10 Tipps für Kids Spiel mit uns! Zur gesundenernährung

Eufic Guide Enfant ALL 14/12/04 15:44 Page 1 10 Tipps für Kids Spiel mit uns! Zur gesundenernährung Kids Ernährung für Tipps 10 Spiel mit uns! gesunden Zur Weißt du noch, wie du Rd fhren lerntest? Ds Wichtigste dei wr zu lernen ds Gleichgewicht zu hlten. Sold es gefunden wr, konntest du die Pedle gleichmäßig

Mehr

Lektion 5 Test. Lektion 5. Grammatik

Lektion 5 Test. Lektion 5. Grammatik Lktion 5 Tst Lktion 5 Grmmtik 1 Ergänzn Si i Formn von wissn. Bispil: Ih wiß niht. Ds Nvigtionsgrät, wo s Auto ist. Wrum wolln Eltrn immr lls? Du, ih mg kin Kontroll. Ih niht, wo i Apothk ist. ihr, wo

Mehr

Das Wetter ist nicht besonders schön. Trotzdem wollen wir mal für zwei Tage raus hier.

Das Wetter ist nicht besonders schön. Trotzdem wollen wir mal für zwei Tage raus hier. Lektion 8: Am Wohenene 8 A Ds Wetter ist niht esoners shön. Trotzem wollen wir ml für zwei Tge rus hier. A Ws mhen ie Leute m Wohenene? Lesen Sie ie Texte un ornen Sie zu. A B C D Unsere Leserumfrge: Wohenen

Mehr

Mäxchen ein Würfelspiel

Mäxchen ein Würfelspiel Mäxhen ein Würfelspiel A A1 Betrhten Sie ds Foto. Ws mhen die Personen? 2 + 5 Fünfundzwnzig..., hlt, nein: zweiundfünfzig. 3 + 2 Dreier Psh Ds glue ih niht. Ds will ih sehen. Ertppt! Du hst j nur eine

Mehr

In der Stadt unterwegs

In der Stadt unterwegs 11 In der Stdt unterwegs 1 2 6 7 8 FOLGE 11: GUSTAV HEINEMANN CD 2 01 1 Sehen Sie die Fotos n. Ws meinen Sie? b Wen sucht Niko? Wrum ht Niko Blumen dbei? 2 Ws ist richtig? Niko nimmt... Ich glube, Niko

Mehr

Prüfungsteil Schriftliche Kommunikation (SK)

Prüfungsteil Schriftliche Kommunikation (SK) SK Üerlik und Anforderungen Üerlik und Anforderungen Prüfungsteil Shriftlihe Kommuniktion (SK) Üerlik und Anforderungen Worum geht es? In diesem Prüfungsteil sollst du einen Beitrg zu einem estimmten Them

Mehr

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-79-0. FIT2_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Juli_2005 KASTNER AG ds medienhus FIT2_ÜS01_Kndidten-/Prueferletter_Juli_2005 FIT IN DEUTSCH 2 Kndidtenlätter/Prüferlätter ISBN: 3-938744-79-0 Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen 13 Shreien 21 Sprehen 25

Mehr

Es schneit sehr stark. Deshalb haben alle Züge Verspätung.

Es schneit sehr stark. Deshalb haben alle Züge Verspätung. Grmmtik 1 Sehen Sie ds Bild n und ergänzen Sie. Der Briefträger geht... den Gehweg... entlng. Wolfi fährt mit seinem Fhrrd Briefträger. Die Ktze läuft Strße. d Fru Löl geht E Reinigung. e Fru Müller shut

Mehr

Kleines Deutschlandquiz

Kleines Deutschlandquiz Kleines Deutshlndquiz 0 Stimmen diese Aussgen üer Deutshlnd? Kreuzen Sie n. d e f g h i j k l Die Bundesrepulik Deutshlnd esteht us 6 Bundesländern. Jedes Bundeslnd ht einen eigenen Bundesknzler / eine

Mehr

GOETHE-ZERTIFIKAT A2 MODELLSATZ ERWACHSENE B1 B2 C1 C2. Zertifiziert durch

GOETHE-ZERTIFIKAT A2 MODELLSATZ ERWACHSENE B1 B2 C1 C2. Zertifiziert durch ERWACHSENE A1 A2 B1 B2 C1 C2 Zertifiziert durh leere Seite Modellstz Inhlt Vorwort 2 Prüfungsteile im Üerlik 3 Kndidtenlätter Lesen 5 Hören 15 Shreien 21 Sprehen 23 Prüferlätter Antwortogen 30 Lösungen

Mehr

Falls es regnet, nehme ich den Schirm mit. b gewinnen (du) zum Essen einladen (ich):

Falls es regnet, nehme ich den Schirm mit. b gewinnen (du) zum Essen einladen (ich): Lektion 8: Unter Freunen 8 A Du sollst jetzt Shh spielen! A2 Wieerholung 1 Sätze, Sätze, Neensätze Nh welhen Konjunktionen steht s Ver m Ene es Stzes? Unterstreihen Sie. trotzem wenn eshl weil ss er ls

Mehr

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 1. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-76-6. FIT1_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Oktober_2005

Übungssatz 01 FIT IN DEUTSCH 1. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-76-6. FIT1_ÜS01_Kandidaten-/Prueferblaetter_Oktober_2005 KASTNER AG ds medienhus FIT_ÜS_Kndidten-/Prueferletter_Oktoer_5 FIT IN DEUTSCH Üungsstz Kndidtenlätter/Prüferlätter ISBN: 3-938744-76-6 Fit in Deutsh. Üungsstz Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen

Mehr

3 A Das ist doch kein Apfel, oder?

3 A Das ist doch kein Apfel, oder? Lektion 3: Essen und Trinken 3 A Das ist doch kein Apfel, oder? A2 1 Was ist das? ein Kind ein Brötchen eine Stadt ein Foto ein Apfel eine Tomate eine Telefonnummer eine Zahl ein Land eine Orange ein Ei

Mehr

Ja, klar! Das weiß ich.

Ja, klar! Das weiß ich. J, klr! Ds weiß ih. Einstieg ins Modul 1: Wir und die nderen Areit mit den Aildungen S. XXX Lösung: 1G; 2K; 3C; 4E; 5F; 6H; 7B; 8D; 9I; 10J; 11L; 12A Einführung der Begriffe Sprehen, Shreien, Lesen und

Mehr

Fragebogen 1 zur Arbeitsmappe Durch Zusatzempfehlung zu mehr Kundenzufriedenheit

Fragebogen 1 zur Arbeitsmappe Durch Zusatzempfehlung zu mehr Kundenzufriedenheit Teilnehmer/Apotheke/Ort (Zus/1) Frgeogen 1 zur Areitsmppe Durh Zustzempfehlung zu mehr Kunenzufrieenheit Bitte kreuzen Sie jeweils ie rihtige(n) Antwort(en) in en Felern is n! 1. Worin esteht ie Beeutung

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2008

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2008 SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2008 (Mittelstufe) CODENUMMER: I. Lesen Sie den Text. Entsheiden Sie, welhe der Antworten ( ) psst. Es git jeweils nur eine rihtige Lösung. GEMEINSAM FÚR SPRACHE UND KULTUR Ashenputtel,

Mehr

2 Kinobesuch GRAMMATIK. perfekt. Im September LEICHT. wann die Vorstellung beginnt. Schreiben Sie Sätze! Beginnen Sie mit den grün markierten Wörtern!

2 Kinobesuch GRAMMATIK. perfekt. Im September LEICHT. wann die Vorstellung beginnt. Schreiben Sie Sätze! Beginnen Sie mit den grün markierten Wörtern! DEUTSCH GRAMMATIK VERBPOSITION S. 0 Im Septemer LEICHT Shreien Sie Sätze! Beginnen Sie mit den grün mrkierten Wörtern! der Herst / m. Septemer / eginnt ds Oktoerfest / in Münhen / findet sttt die Österreiher

Mehr

Was ist für Sie wichtig?

Was ist für Sie wichtig? Was ist für Sie wichtig? 3 Lernwortschatz Einstiegsseite die Kommunikation der Konsum das Lebensmittel, - das Restaurant, -s der Sport der Urlaub, -e CH: die Ferien (Pl.) die Wohnung, -en chatten essen

Mehr

1 Sehen Sie Foto 1 an. Wer sagt was? Was meinen Sie? Kreuzen Sie an. Kurt Simon Larissa a b c

1 Sehen Sie Foto 1 an. Wer sagt was? Was meinen Sie? Kreuzen Sie an. Kurt Simon Larissa a b c 12 Reisen 1 2 5 6 FOLGE 12: REISEPLÄNE 1 Sehen Sie Foto 1 n. Wer sgt ws? Ws meinen Sie? Kreuzen Sie n. Kurt Simon Lriss Wir fhren n den Atlntik. D git es tolle Wellen. D knn mn surfen. Nein. Wir fhren

Mehr

Sie Ich bin zu dick. Aber ich habe schon so viele Diäten gemacht!

Sie Ich bin zu dick. Aber ich habe schon so viele Diäten gemacht! Lktion 4: Aritswlt 4 A Thoms ist Bäkr. Dn solltst u ml suhn, Mri! A1 1 Tipps für Brufsnfängr. Ws psst? Ornn Si zu. Si solltn im Büro niht privt tlfonirn! Si solltn i Füß niht uf n Shritish lgn! Si solltn

Mehr

1 Ergänzen Sie. der Zug das Taxi der Bus die U-Bahn das Flugzeug die Straßenbahn das Auto das Fahrrad ... ... das Taxi das Fahrrad das Auto

1 Ergänzen Sie. der Zug das Taxi der Bus die U-Bahn das Flugzeug die Straßenbahn das Auto das Fahrrad ... ... das Taxi das Fahrrad das Auto Lktion 11: In r Stt untrwgs 11 A Si müssn mit r U-Bhn hrn. A2 1 Ergänzn Si. r Zug s Txi r Bus i U-Bhn s Flugzug i Strßnhn s Auto s Fhrr r Bus........................ A2 2 Ergänzn Si. r Zug mit m Zug r

Mehr

international 2 Lesen Sie die Geschichte von Spiele Leben im Kursbuch. Ordnen Sie dann die Sätze.

international 2 Lesen Sie die Geschichte von Spiele Leben im Kursbuch. Ordnen Sie dann die Sätze. 1 Zwishenspiel: Spiele leen 1 Ws eeuten ie Wörter? Ornen Sie zu. Im Glüksspiel sin Gel: Mn muss es n eine Bnk oer eine Person zurükzhlen. Shulen knn mn s eigene Tun kontrollieren un Ziele erreihen. Wer

Mehr

Grammatik B1+ Adverbien haben immer die gleiche Form, das heißt, man kann sie nicht deklinieren. Mit Temporaladverbien macht man Angaben zur Zeit.

Grammatik B1+ Adverbien haben immer die gleiche Form, das heißt, man kann sie nicht deklinieren. Mit Temporaladverbien macht man Angaben zur Zeit. 1 Temporldverien Adverien hen immer die gleihe Form, ds heißt, mn knn sie niht deklinieren. Mit Temporldverien mht mn Angen zur Zeit. Temporldver Bedeutung Beispiel immer, oft, mnhml, Häufigkeit Nuriye

Mehr

CREATE YOUR OWN PERFUME BUSINESS CONCEPT. Der Duft für Ihr erfolgreiches Business

CREATE YOUR OWN PERFUME BUSINESS CONCEPT. Der Duft für Ihr erfolgreiches Business CREATE YOUR OWN PERFUME BUSINESS CONCEPT Der Duft für Ihr erfolgreihes Business DAS BUSINESS CONCEPT Fszinieren einfh. In wenigen Shritten zum iniviuellsten Weregeshenk er Welt. Wollen Sie sih von Ihren

Mehr

2 Hören Sie. Tragen Sie den Weg ein. Wo sind die Post und die Tramhaltestelle? Kreuzen Sie an.

2 Hören Sie. Tragen Sie den Weg ein. Wo sind die Post und die Tramhaltestelle? Kreuzen Sie an. Lektion 11: In er Stt unterwegs 11 A Wo ist ie Tolerstrsse? A3 A3 CD312 1 Welhe Antwort ist rihtig? Kreuzen Sie n. Wo git es hier eine Bäkerei? Wo ist hier ein Billettutomt? Wo ist itte er Bhnhofpltz?

Mehr

Thema 10: Die Ratte. Hör mal! 1 Hast du ein Haustier? 2 Was für Haustiere magst du, Max? 3 Und was für Haustiere findest du gut, Nick?

Thema 10: Die Ratte. Hör mal! 1 Hast du ein Haustier? 2 Was für Haustiere magst du, Max? 3 Und was für Haustiere findest du gut, Nick? Thm 10: Di Rtt Hör ml! 1 Hst u in Hustir? Ann: Crlo: Mik: Thoms: Hrr Lnz: Fru Brthol: Sr: Wllnsittih Ktz Kninhn Shlng kin Hustir Hun zwi Mäus, ri Fish, inn Hmstr 2 Ws für Hustir mgst u, Mx? rihtig flsh

Mehr

START DEUTSCH 1. Übungssatz 02. Goethe-Institut 2008. ISBN 3-936753-31-8 Übungsheft ISBN 3-936753-32-6 Tonkassette ISBN 3-936753-33-4 CD

START DEUTSCH 1. Übungssatz 02. Goethe-Institut 2008. ISBN 3-936753-31-8 Übungsheft ISBN 3-936753-32-6 Tonkassette ISBN 3-936753-33-4 CD in puncto Bonn 04_08_08 SD1_Ü02_04 START DEUTSCH 1 Goethe-Institut 2008 ISBN 3-936753-31-8 Üungsheft ISBN 3-936753-32-6 Tonkssette ISBN 3-936753-33-4 CD Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen, Schreien

Mehr

Rechnungen mit der Hand schreiben, als ob wir im Mittelalter wären!

Rechnungen mit der Hand schreiben, als ob wir im Mittelalter wären! Lektion 9: Tehnik un Alltg 9 A Rehnungen mit er Hn shreien, ls o wir im Mittellter wären! Wieerholung 1 Ein moernes Büro. Ws ist ws? Ornen Sie zu. 13 er Bilshirm ie CD er Computer s CD-ROM-Lufwerk s Fx

Mehr

Schritte. Schritte plus. 1 Nomen und Artikel. 1.1 Artikel. 1.1.1 bestimmter Artikel: Deklination. 1.1.2 unbestimmter Artikel: Deklination

Schritte. Schritte plus. 1 Nomen und Artikel. 1.1 Artikel. 1.1.1 bestimmter Artikel: Deklination. 1.1.2 unbestimmter Artikel: Deklination 1 Nomen und Artikel 1.1 Artikel 1.1.1 bestimmter Artikel: Deklination Singular maskulin der Balkon den Balkon dem Balkon neutral das Bad das Bad dem Bad feminin die Küche die Küche der Küche Plural die

Mehr

Lektion 10 Test. Könntet / Würdet ihr mir helfen?

Lektion 10 Test. Könntet / Würdet ihr mir helfen? Lktion 10 Tst Lktion 10 Grmmtik 1 Stigrung Komprtiv un Suprltiv: Shrin Si. Bispil: groß -> größr -> m größtn gut -> -> unkl -> -> li -> -> tur -> -> vil -> -> grn -> -> /6 Punkt 2 Vrglih mit... ls or so

Mehr

Übungssatz 02 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-85-5. FIT2_ÜS02_Kandidaten-/Prueferblaetter_April_2006

Übungssatz 02 FIT IN DEUTSCH 2. Kandidatenblätter/Prüferblätter ISBN: 3-938744-85-5. FIT2_ÜS02_Kandidaten-/Prueferblaetter_April_2006 KASTNER AG ds medienhus FIT2_ÜS02_Kndidten-/Prueferletter_April_2006 FIT IN DEUTSCH 2 Üungsstz 02 Kndidtenlätter/Prüferlätter ISBN: 3-938744-85-5 Üungsstz 02 Inhlt Vorwort 3 Kndidtenlätter Hören 5 Lesen

Mehr

Lektion 14 Test Lösungen

Lektion 14 Test Lösungen Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Lösungn X Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j X js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn jr j js X jn jm Mont pünktlih unsr

Mehr

Transkriptionen. Lektion 1 Übung 23 Welche Zahl hören Sie? Kreuzen Sie an. a b c

Transkriptionen. Lektion 1 Übung 23 Welche Zahl hören Sie? Kreuzen Sie an. a b c Trnskriptionen Lektion 1 Üung 4 Hören Sie ie Diloge un ornen Sie zu. Guten Tg, Herr Gomez. Guten Tg, Herr Meinhrt. Wie geht es Ihnen? Guten Morgen! Guten Morgen, s ist er ein shöner Tg heute! Hllo, lles

Mehr

ZDfB_Ü01_HV_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter. HÖRVERSTEHEN ZEIT: ca.

ZDfB_Ü01_HV_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter. HÖRVERSTEHEN ZEIT: ca. Felix Brndl Münhen ZDfB_Ü01_HV_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kndidtenlätter ZEIT:. 30 MINUTEN Zertifikt Deutsh für den Beruf Üungsstz 01 Aufge 1 TELEFONISCHE MITTEILUNGEN Teil

Mehr

Lektion 11 Test. 2 Modalverben: Präsens oder Präteritum? Was ist richtig? Kreuzen Sie an.

Lektion 11 Test. 2 Modalverben: Präsens oder Präteritum? Was ist richtig? Kreuzen Sie an. Lktion 11 Tst Lktion 11 Grmmtik 1 Prätritum r Molvrn: Eränzn Si. Bispil: Ih immr Stätrisn (mhn wolln). Ih _wollt immr Stätrisn _mhn_. Als Kin ih Tirplr (wrn wolln). u im Zoo i Bärn (üttrn ürn)? Von 2009

Mehr

TRANSKRIPTIONEN. Lektion 1: Hallo! Ich bin Nicole... Lektion 2: Ich bin Journalistin.

TRANSKRIPTIONEN. Lektion 1: Hallo! Ich bin Nicole... Lektion 2: Ich bin Journalistin. Lektion 1: Hllo! Ih in Niole... 4 Mein Nme ist Lothr Müller. Wie itte? Ih uhstiere: L O T H A R M Ü L L E R Mein Nme ist Len Egger Wie itte? Wrten Sie, ih uhstiere: L E N A E G G E R Mein Nme ist Yvonne

Mehr

Lektion 10 Test Lösungen

Lektion 10 Test Lösungen Lktion 10 Tst Lösungn Lktion 10 Grmmtik 1 Stigrung Komprtiv un Suprltiv: Shrin Si. gut -> _ssr_ -> _m stn_ unkl -> _unklr_ -> _m unklstn_ li -> _lir -> _m listn_ tur -> _turr_ -> _m turstn_ vil -> _mhr_

Mehr

Stabile Hochzeiten wie und warum?

Stabile Hochzeiten wie und warum? Stile Hohzeiten wie un wrum? Tg er Mthemtik HU erlin 25. pril 2009 Stefn elsner TU erlin, Mthemtik felsner@mth.tu-erlin.e Ws sin stile Hohzeiten? Gegeen: Menge von ruen, M Menge von Männern, = M. Jee Person

Mehr

Schritte international im Beruf

Schritte international im Beruf 1 Ws mchen die Leute uf dem Foto? Kreuzen Sie n. Die Leute sind ei der Berufsertung. mchen zusmmen ein Seminr. hen gerde Puse. pnthermedi / Werner H. Wer sind die Leute? Ergänzen Sie. die Referentin /

Mehr

ÜBUNGSSATZ 01 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF. Kandidatenblätter STRUKTUREN UND WORTSCHATZ ZEIT: 30 MINUTEN. ZDfB_Ü01_SW_06 120206

ÜBUNGSSATZ 01 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF. Kandidatenblätter STRUKTUREN UND WORTSCHATZ ZEIT: 30 MINUTEN. ZDfB_Ü01_SW_06 120206 Felix Brndl Münhen ZDfB_Ü01_SW_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kndidtenlätter ZEIT: 30 MINUTEN Zertifikt Deutsh für den Beruf Üungsstz 01 Aufge 1 Lesen Sie den folgenden Text zuerst

Mehr

Metzgerei:... Parkstraße 18:... Schule:... auf den

Metzgerei:... Parkstraße 18:... Schule:... auf den Lktion 11: Untrwgs 11 A Er ist gr us m Hus ggngn. Wirholung Shrittplus 2 Lktion 11 1 Wo un wohin? Ergänzn Si i in. Wo ist u gr? im Bäkr 1 Bäkr:... in r Bäkri Shulz Bäkri Shulz:... 2 Mtzgr:... Mtzgri:...

Mehr

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten

Lektion 14 Test. Obwohl Herr Stuber gern in der Stadt arbeiten / er einen Bauernhof haben möchten Lktion 14 Grmmtik 1 Ws ist rihtig? Kruzn Si n. Lktion 14 Tst Bispil: Niht X jr j js jn jm Arzt möht Notrzt sin. Jr J Js Jn Jm Pilot ruht vil Erhrung. Glust u, ss jr j js jn jm Angymnsium gut ist? Wir kommn

Mehr

GOETHE-ZERTIFIKAT A2 FIT IN DEUTSCH MODELLSATZ JUGENDLICHE B1 B2 C1 C2

GOETHE-ZERTIFIKAT A2 FIT IN DEUTSCH MODELLSATZ JUGENDLICHE B1 B2 C1 C2 GOETHE-ZERTIFIKAT A2 FIT IN DEUTSCH JUGENDLICHE A1 A2 B1 B2 C1 C2 leere Seite Modellstz Inhlt Vorwort 2 Prüfungsteile im Üerlik 3 Kndidtenlätter Lesen 5 Hören 15 Shreien 21 Sprehen 23 Prüferlätter Antwortogen

Mehr

Was machen Sie, wenn Sie am nächsten Tag einen wichtigen Termin haben? Bilden Sie Sätze mit um zu. geht geht weg kommt zurück kommt

Was machen Sie, wenn Sie am nächsten Tag einen wichtigen Termin haben? Bilden Sie Sätze mit um zu. geht geht weg kommt zurück kommt B Der shöne Shein WIEDERHOLUNG 1 WIEDERHOLUNG 2 GRAMMATIK: finle Angen: Ziele / Asihten formulieren Wrum geht Veronik regelmäßig ins Fitnessstudio? Welhes Ziel / Welhe Asiht ht sie? Wählen Sie fünf Ziele

Mehr

ZDfB_Ü01_LV_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter LESEVERSTEHEN ZEIT: 40 MINUTEN

ZDfB_Ü01_LV_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter LESEVERSTEHEN ZEIT: 40 MINUTEN Felix Brndl Münhen ZDfB_Ü01_LV_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kndidtenlätter ZEIT: 40 MINUTEN Zertifikt Deutsh für den Beruf Üungsstz 01 Aufge 1 Bitte lesen Sie den folgenden

Mehr

der Wagen / das Auto die Tankstelle die Werkstatt der Führerschein A B C D ... der Wagen / das Auto...

der Wagen / das Auto die Tankstelle die Werkstatt der Führerschein A B C D ... der Wagen / das Auto... 11 Unterwegs 1 2 5 6 FOLGE 11: MÄNNER! 1 Ordnen Sie zu. der Wgen / ds Auto die Tnkstelle die Werksttt der Führershein A B C D... der Wgen / ds Auto......... 2 Sehen Sie die Fotos n. Ws meinen Sie? Sprehen

Mehr

G4_S01 Seite 2. Licht und Farbe (Fortsetzung) Untersuchung des neuen T-Shirts

G4_S01 Seite 2. Licht und Farbe (Fortsetzung) Untersuchung des neuen T-Shirts Emil un Anres gehen in ein Kleiungsgeshäft, um ein ornges T-Shirt zu kufen. Auf em Nhhuseweg öffnen sie ihre Einkufstshe, um einem Freun s neue ornge T-Shirt zu zeigen. Sie sin üerrsht, ss s T-Shirt rot

Mehr

Laura klettert gern. klettern, ist. Musik. zu Sport? Ergänze. Sport. 2. Jonas Foto : Foto : 1. Maria Foto A : Sie spielt Foto :

Laura klettert gern. klettern, ist. Musik. zu Sport? Ergänze. Sport. 2. Jonas Foto : Foto : 1. Maria Foto A : Sie spielt Foto : klettert gern. NACH AUFGABE 2 1 Passt das zu Musik oder zu Sport? Ergänze. Musik L 2 E K T I O N klettern singen Fußall spielen Tennis spielen Gitarre spielen Basketall spielen Saxofon spielen Sport klettern,

Mehr

GOETHE-ZERTIFIKAT A2. Modellsatz. Inhalt. Prüfungsteile im Überblick 3

GOETHE-ZERTIFIKAT A2. Modellsatz. Inhalt. Prüfungsteile im Überblick 3 Modellstz Inhlt Vorwort 2 Prüfungsteile im Üerlik 3 Kndidtenlätter Lesen 5 Hören 15 Shreien 21 Sprehen 23 Prüferlätter Antwortogen 30 Lösungen zu Lesen und Hören 32 Trnskripte zum Hören 33 Bewertungskriterien

Mehr

1 GeschäftsdiaGramme. Abbildung 1.1: Übersicht zu unterschiedlichen Grafi ktypen. 2.1.4 Unify objects: graphs e.g. org graphs, networks, and maps

1 GeschäftsdiaGramme. Abbildung 1.1: Übersicht zu unterschiedlichen Grafi ktypen. 2.1.4 Unify objects: graphs e.g. org graphs, networks, and maps 1 GeshäftsdiGrmme Wenn mn eine deutshe Üersetzung des Begriffes usiness hrts suht, so ist mn mit dem Wort Geshäftsdigrmme gnz gut edient. Wir verstehen unter einem Geshäftsdigrmm die Visulisierung von

Mehr

10 fahren in die Schweiz 11 Schreibt einen Brief?

10 fahren in die Schweiz 11 Schreibt einen Brief? 1 Kreuzen Sie das passende Personalpronomen an. ich du er/sie /es wir ihr sie (Pl.) 1 Liegt hier? 2 Wo isst mittags? 3 Seht Peter? 4 komme aus Wien. 5 Trifft seinen Freund? 6 wohnen in Frankfurt. 7 Fahrt

Mehr

16 A. Was für eine Idee! A1 Verrückte Rekorde. a Ordne die Wortgruppen den Fotos zu. Welche Wörter kannst du auf den Fotos zeigen?

16 A. Was für eine Idee! A1 Verrückte Rekorde. a Ordne die Wortgruppen den Fotos zu. Welche Wörter kannst du auf den Fotos zeigen? 16 A Ws für eine Idee! A1 Verrückte Rekorde Ordne die Wortgruppen den Fotos zu. Welche Wörter knnst du uf den Fotos zeigen? 1 prktisch, Hre, Friseur 2 singen, Sänger, Rockkonzert 3 wiegen, Tonne (= 1000

Mehr

Politik und Demokratie in Deutschland

Politik und Demokratie in Deutschland Politik und Demokrtie in Deutshlnd Quiz: Stimmen diese Aussgen üer Deutshlnd? Kreuzen Sie n. d e f g h i j k l m n Der Regierungshef / Die Regierungshefin wird Premierminister/in gennnt. Deutshlnd ist

Mehr

Der Tigerschwanz kann als Stimmungsbarometer gesehen werden. a) Richtig b) Falsch. Tiger sind wasserscheu. a) Richtig b) Falsch

Der Tigerschwanz kann als Stimmungsbarometer gesehen werden. a) Richtig b) Falsch. Tiger sind wasserscheu. a) Richtig b) Falsch ?37??38? Der Tigershwnz knn ls Stimmungsrometer gesehen werden. Tiger sind wssersheu.?39??40? Ds Gerüll der Tigermännhen soll die Weihen nloken. Die Anzhl der Südhinesishen Tiger eträgt nur mehr ) 2 )

Mehr

Lektion 12 Test. Lektion 12. Grammatik

Lektion 12 Test. Lektion 12. Grammatik Lktion 12 Tst Lktion 12 Grmmtik 1 Prätritum: Shrin Si wi im Bispil. Bispil: rzähln > rzählt gn > ringn > wissn > hn > glun > trinkn > g hrn > h ssn > /8 Punkt 2 Prätritum: Ergänzn Si. Bispil: Gstrn (lrnn)

Mehr

FILM. Was sehen Sie auf dem Foto? Beschreiben Sie die Gegensätze dieser beiden Personen. die Hautfarbe die Kleidung die Körpergröße

FILM. Was sehen Sie auf dem Foto? Beschreiben Sie die Gegensätze dieser beiden Personen. die Hautfarbe die Kleidung die Körpergröße FILM d Ws sehen Sie uf dem Foto? Wer sind die Personen? Woher kommen sie? Ws tun sie gerde? Wrum? Ein ungleihes Pr Beshreien Sie die Gegensätze dieser eiden Personen. die Hutfre die Kleidung die Körpergröße

Mehr

Funktionen und Mächtigkeiten

Funktionen und Mächtigkeiten Vorlesung Funktionen und Mähtigkeiten. Etws Mengenlehre In der Folge reiten wir intuitiv mit Mengen. Eine Menge ist eine Zusmmenfssung von Elementen. Zum Beispiel ist A = {,,,,5} eine endlihe Menge mit

Mehr

Fachgebiet Rechnersysteme 2. Übung Logischer Entwurf. Technische Universität Darmstadt. 4. Aufgabe. b) Minterm-Normalform

Fachgebiet Rechnersysteme 2. Übung Logischer Entwurf. Technische Universität Darmstadt. 4. Aufgabe. b) Minterm-Normalform Fhgeiet Rehnersysteme 2. Üung Logisher Entwur Tehnishe Universität Drmstt 2. Üung Logisher Entwur 4. Auge 1 4. Auge 2. Üung Logisher Entwur 4. Auge 3 ) Minterm-Normlorm Geen sei ie ooleshe Funktion + +

Mehr

Lektion 8 Test. Lektion 8. Grammatik 1 Perfekt mit sein. Ergänzen Sie.

Lektion 8 Test. Lektion 8. Grammatik 1 Perfekt mit sein. Ergänzen Sie. Lktion 8 Grmmtik 1 Prkt mit sin. Ergänzn Si. Lktion 8 Tst Bispil: Am Fritg (lign) ist Anj nh Dui glogn. Gstrn An (ghn) wir i Rot ür i Kruzung. (shwimmn) ihr gstrn im Fluss? Am Wohnn (kommn) min Shwstr.

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

a) Wenn Nina nicht Diät machen würde, würde sie Sahnetorten essen.

a) Wenn Nina nicht Diät machen würde, würde sie Sahnetorten essen. Grmmtik 1 Ws wünsht sih Nin? Shrin Si. Nin mht Diät. Ar si... (Shntort ssn) wür lir Shntort ssn 5 Punkt Nin muss für in Sprhprüfung lrnn. Ar si...... (Musik hörn) Nin muss ihr Klir ufräumn. Ar si......

Mehr

Wortschatz zum Thema: Lebensmittel und Restaurant

Wortschatz zum Thema: Lebensmittel und Restaurant 1 Wortschatz zum Thema: Lebensmittel und Restaurant Rzeczowniki: das Essen das Restaurant, -s das Lebensmittel, - das Brot, -e das Brötchen, - das Käsebrot, -e das Wurstbrot, -e das Schinkenbrot, -e das

Mehr

Name und Alter. Land. Wohnort. Frühstück. Familie. Schule. Teil I Sich vorstellen

Name und Alter. Land. Wohnort. Frühstück. Familie. Schule. Teil I Sich vorstellen SPRECHEN - ORAL 20 Punkte Teil I Sich vorstellen Die Schüler werden sich anhand vier Punkten aus der folgenden Liste vorstellen: Name und Alter Land Wohnort Frühstück Familie Schule Form 1 Half Yearly

Mehr

Berechnung von Flächen unter Kurven

Berechnung von Flächen unter Kurven Berechnung von Flächen unter Kurven Es soll die Fläche unter einer elieigen (stetigen) Kurve erechnet werden. Dzu etrchten wir die (sog.) Flächenfunktion, mit der die zu erechnende Fläche qusi ngenähert

Mehr

1 In welchen Straßennamen finden Sie Namen von Planeten? Kreuzen Sie an. Königstraße. Merkurstraße

1 In welchen Straßennamen finden Sie Namen von Planeten? Kreuzen Sie an. Königstraße. Merkurstraße 4 Sprhen 1 2 5 6 FOLGE 4: GÖHRESCHDASE? 1 In welhen Strßennmen finden Sie Nmen von Plneten? Kreuzen Sie n. Jupiterstrße Goethestrße Venusstrße Königstrße Merkurstrße Göttinger Strße Mrsstrße 2 Sehen Sie

Mehr

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 5 "ESSEN UND TRINKEN"

HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 5 ESSEN UND TRINKEN HALLO AUS BERLIN PROGRAMME 5 "ESSEN UND TRINKEN" 1. IM SUPERMARKT (Szenen 1, 3 und 5) Was kauft Thomas für seine Tante Elizabeth. Ergänze die Tabelle. BEISPIEL WAS? WIEVIEL? Brötchen 2 Waschpulver - Käse

Mehr

Vorlesung 24: Topological Sort 1: Hintergrund. Einführung in die Programmierung. Bertrand Meyer. Topological sort

Vorlesung 24: Topological Sort 1: Hintergrund. Einführung in die Programmierung. Bertrand Meyer. Topological sort Einführung in ie Progrmmierung Vorlesung 4: Topologil Sort : Hintergrun Bertrn Meer Letzte Üerreitung 3. Jnur 4 3 Topologil sort 4 Prouziere eine zu einer gegeenen Prtiellen Ornung komptile Vollstänige

Mehr

Dreiecke und Vierecke

Dreiecke und Vierecke reieke un Viereke Viereke Welhe esoneren Viereke sin eknnt, ws zeihnet esonere Viereke us? Impuls uf Seiten, Winkel, Symmetrie!.) s Qurt: Ein Qurt esitzt folgene Eigenshften: lle Seiten sin gleihlng. (

Mehr

der, die, das Essen Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten!

der, die, das Essen Male an: der = blau, die = rot, das = grün Ringle die Wörter in der richtigen Farbe ein! Schreibe die Wörter in die Spalten! ,, Male an: = blau, = rot, = grün Ringle Wörter in richtigen Farbe ein! Schreibe Wörter in Spalten! Brot Birne Banane Apfel Salat Semmel Wurst Gurke Käse Pilz Milch Zuckerl Pfirsich Raschen Kartoffel Fleisch

Mehr

Die Philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern. erlässt

Die Philosophisch-historische Fakultät der Universität Bern. erlässt Stuienpln für s Bhelor- un Mster-Stuienprogrmm Estern Europen Stuies / Osteurop-Stuien / Étues e l Europe orientle er Universität Bern in Zusmmenreit mit er Universität Friourg vom 1. August 2009 Die Philosophish-historishe

Mehr

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 1 (Schritte plus 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt b) heißen c) bist d) heiße 2 Was du?

Mehr

KAPITEL 12 ZEIT ZM FEIERN

KAPITEL 12 ZEIT ZM FEIERN 39 KAPITEL 12 ZEIT ZM FEIERN 1. Hör zu und lies mit. (T. S. 45) Wer mcht ws? Schrei Tess, Rert, Juli der Luks vr den Stz. 1 öffnet die Tür. 2 ruft Rert, denn Juli und Luks sind gekmmen. 3 sgt, dss es ei

Mehr

Beispielfragen QM9(3) Systemauditor nach ISO 9001 (1 st,2 nd party)

Beispielfragen QM9(3) Systemauditor nach ISO 9001 (1 st,2 nd party) QM9(3) Systmuitor nh ISO 9001 (1 st,2 n prty) Allgmin Hinwis: Es wir von n Tilnhmrn rwrtt, ss usrihn Knntniss vorhnn sin, um i Frgn 1.1 is 1.10 untr Vrwnung r ISO 9001 innrhl von 20 Minutn zu ntwortn (Slsttst).

Mehr

1 Was passt? Unterstreichen Sie. Ergänzen Sie.

1 Was passt? Unterstreichen Sie. Ergänzen Sie. Lktion 9: In inr frmn Stt 9 A Er muss ins Hofräuhus ghn! A2 Grmmtik ntkn 1 Ws psst? Untrstrihn Si. Ergänzn Si. f g Ih /Du Wir/Ihr Jns un Olg/Er Ih /Du Wir / Mri Si / Niko Du/Ihr musst uningt in Führung

Mehr

Das Lied global verstehen/kopiervorlage zum globalen Textverständnis; Text des Frühstücksliedes; Den Hörtext selektiv verstehen: Raster.

Das Lied global verstehen/kopiervorlage zum globalen Textverständnis; Text des Frühstücksliedes; Den Hörtext selektiv verstehen: Raster. Thema: Lebensmittel Inhalte: Wortschatz zum Thema Lebensmittel ; Wortschatztraining: Memory-Spiel; Wortschatztraining/Wortbildung: Domino-Spiel; Interaktive Strukturübung: Was ist im Korb A? Dialoge: Ich

Mehr

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte Speisekarte Was ist was? Ordnen Sie zu. warme Getränke kalte Getränke Frühstück kleine Speisen Apfelsaft Bio-Frühstück Cappuccino Cola, Fanta Ei, Brötchen, Butter, Marmelade Espresso Kaffee Käse-Sandwich

Mehr

FREUNDE. 1 Bilderrätsel. 2 Ein-Minuten-Statement AB 9 / Ü 2

FREUNDE. 1 Bilderrätsel. 2 Ein-Minuten-Statement AB 9 / Ü 2 FREUNDE Bilderrätsel Entwerfen Sie uf einem Bltt Ppier ein Bilderrätsel zu Ihrer Person. Schreien Sie Ihren Nmen druf und zeichnen Sie drei Motive zu Ihrer Person, die für Sie wichtig sind, z. B. zu Ihrer

Mehr

LESEVERSTEHEN. PRÜFUNGSTRAINING Leseverstehen. Arbeitszeit: etwa 15 Minuten

LESEVERSTEHEN. PRÜFUNGSTRAINING Leseverstehen. Arbeitszeit: etwa 15 Minuten RÜFUNGSTRINING Leseverstehen LESEVERSTEHEN Sie ekommen vier vershiedene Texte. Dzu sollen Sie insgesmt 25 ufgen lösen. Zu jedem Text git es eine ndere ufgenstellung. Zum ereiten und Lösen hen Sie insgesmt

Mehr

Top-Aevo Prüfungsbuch

Top-Aevo Prüfungsbuch Top-Aevo Prüfungsbuh Testufgben zur Ausbildereignungsprüfung (AEVO) 250 progrmmierte Testufgben (Multiple Choie) 1 Unterweisungsentwurf / 1 Präsenttion 40 möglihe Frgen nh einer Unterweisung Top-Aevo.de

Mehr

Millenium 3 Kommunikationsschnittstelle M3MOD Benutzerhandbuch der Betriebsunterlagen 04/2006

Millenium 3 Kommunikationsschnittstelle M3MOD Benutzerhandbuch der Betriebsunterlagen 04/2006 Millenium 3 Kommuniktionsshnittstelle M3MOD Benutzerhnuh er Betriesunterlgen 04/2006 160633103 Üerlik Hilfe zur Verwenung er Betriesunterlgen Einleitung Die Betriesunterlgen sin eine von er Progrmmierumgeung

Mehr

Modelltest 1 DEUTSCH. www.telc.net

Modelltest 1 DEUTSCH. www.telc.net Modelltest 1 DEUTSCH B2 www.tel.net INHALT Informtionen für Lernende 3 Testformt 4 Shriftlihe Prüfung 5 Leseverstehen 6 Sprhusteine 15 Hörverstehen 17 Shriftliher Ausdruk 22 Antwortogen S6 und S3 25 Mündlihe

Mehr

Vorlesung Diskrete Strukturen Transportnetze

Vorlesung Diskrete Strukturen Transportnetze Vorlesung Diskrete Strukturen Trnsportnetze Bernhr Gnter WS 2009/10 Gerihtete Grphen Ein shlingenloser gerihteter Grph ist ein Pr (V, A), woei V eine elieige Menge ist, eren Elemente wir Eken nennen un

Mehr

Übungssatz 2 für Integrationskurse

Übungssatz 2 für Integrationskurse Üungsstz 2 für Integrtionskurse ZERTIFIKAT DEUTSCH B1 Inhlt Hinweis für Kursteilnehmende 03 Die Prüfung zum Zertifikt Deutsh (Üersiht) 4 Shriftlihe Prüfung Leseverstehen 6 Sprhusteine 12 Hörverstehen 15

Mehr

Menschen im Beruf Tourismus A1 Transkriptionen

Menschen im Beruf Tourismus A1 Transkriptionen Menschen im Beruf Tourismus A1 Trnskriptionen 01 Lektion 0, A1 1 Guten Tg! Guten Tg! 2 Guten Abend. Guten Abend. 3 Gute Ncht. Gute Ncht! Gute Ncht! 4 Hllo! Hllo! 5 Guten Morgen! Guten Morgen! 6 Auf Wiedersehen,

Mehr

Übungen zum Text: ESSEN

Übungen zum Text: ESSEN Übungen zum Text: ESSEN Mein Name ist Else, Else Tetzlaff. Mein Tag beginnt mit dem Frühstück. Um sechs Uhr frühstücke ich zusammen mit meinem Mann Robert, die Kinder schlafen dann noch. Ich trinke Tee

Mehr

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu.

Schritte 6. international. Zwischenspiel: Gibt's da was zu lachen? 1 Was machen diese Künstler? Ordnen Sie zu. 8 Zwishenspiel: Git's d ws zu lhen? 1 Ws mhen diese Künstler? Ordnen Sie zu. Akroten sind lustig geshminkt und treten oft im Zirkus uf. Krettisten erzählen nur mit ihrer Körpersprhe eine Geshihte. Komiker

Mehr

Unser Schulfest Das Programm a Lies das Programm. Schreib die richtigen Fragen.

Unser Schulfest Das Programm a Lies das Programm. Schreib die richtigen Fragen. Unser Schulfest 1 Das Programm a Lies das Programm. Schreib die richtigen Fragen. Samstag, 12. Juli, ab 13 Uhr in der Beethovenstraße 14.00 Kindertanz: Stadthaus 14.30 Musik und Tanz: Luisenschule 15.00

Mehr

FIT IN DEUTSCH 1. Übungssatz 01. Kandidatenblätter/Prüferblätter Downloadversion

FIT IN DEUTSCH 1. Übungssatz 01. Kandidatenblätter/Prüferblätter Downloadversion FIT IN DEUTSCH Kndidtenlätter/Prüferlätter Downlodversion Fit in Deutsh. Inhlt Vorwort Kndidtenlätter Hören 3 Lesen Shreien 5 Sprehen 8 Prüferlätter Trnskriptionen zum Hören 7 Lösungen zu Hören und Lesen

Mehr

In einer fremden Stadt

In einer fremden Stadt 9 1 In einer fremden Stdt 2 5 76 FOLGE 9: GEMÜTLICHKEIT 1 Timo ist in München unterwegs. Ws wissen Sie üer München? Sprechen Sie uch in Ihrer Sprche. Hofräuhus München Oktoerfest Ich wr schon einml in

Mehr

INHALT. Einführung 4 5

INHALT. Einführung 4 5 INHALT 1 Einführung 4 5 Übung Seite I. Artikel der, die, das 1 Wörter nach Artikeln ordnen 6 2 Wörter nach Artikeln ordnen: Kleidung 7 3 Wörter nach Artikeln ordnen: Essen und Trinken 8 4 Wörter mit ihren

Mehr