Kundeninformation SEPA-Firmen-Lastschrift

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundeninformation SEPA-Firmen-Lastschrift"

Transkript

1 Kundeninformation SEPA-Firmen-Lastschrift Grundlagen zum Einsatz der SEPA-Firmen-Lastschrift September

2 Inhalt Ablösung der nationalen Bezahlverfahren zum 01. Februar Einzug von Forderungen mit der SEPA-Lastschrift 4 2. SEPA-Firmen-Lastschrift 4 3. Das SEPA-Firmen-Lastschriftmandat 4 4. Was geschieht mit bestehenden / alten Abbuchungsaufträgen? 5 5. Information des Kunden vor dem erstmaligen Einzug einer Forderung mittels SEPA-Firmen-Lastschrift 5 6. Neue Merkmale beim SEPA-Mandat Gläubiger-Identifikationsnummer Mandatsreferenz 7 7. Fristen für die Vorlage der SEPA-Lastschriften zum Einzug 7 Anlage: Ihre Checkliste für den Einzug von Forderungen mittels SEPA-Firmen-Lastschrift 9 2

3 Ablösung der nationalen Bezahlverfahren zum 01. Februar 2014 Am 31. März 2012 hat das Europäische Parlament die sogenannte SEPA-Migrationsverordnung in Kraft gesetzt. Diese schreibt die Ablösung der nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften in Euro durch die entsprechenden SEPA-Bezahlverfahren verbindlich zum 01. Februar 2014 vor. Grundsätzlich haben Sie bis zu diesem Zeitpunkt die Wahl, ob Sie Ihre Überweisungsaufträge weiterhin mit Kontonummer und Bankleitzahl oder schon mit IBAN und BIC erteilen. Bei den Lastschrifteinzügen besteht ebenfalls bis zum die Möglichkeit, das Einzugsermächtigungs- und das Abbuchungsauftragsverfahren weiter zu nutzen oder aber bereits vorher auf die neuen SEPA-Verfahren (SEPA-Basis-Lastschrift und SEPA-Firmen-Lastschrift) umzustellen. Eine frühzeitige Umstellung bzw. Vorbereitung auf das SEPA-Bezahlverfahren ist aufgrund der Komplexität unbedingt zu empfehlen. Auch wenn Sie sich noch nicht sofort für den Einsatz der SEPA-Bezahlverfahren entscheiden, sollten Sie sich bereits jetzt mit der zwingend erforderlichen Umstellung Ihres Zahlungsverkehrs auseinandersetzen. Denn die vorgeschriebene Ablösung der bekannten Überweisungs- und Lastschriftverfahren stellt alle Beteiligten vor eine große Herausforderung. Für Verbraucher (Definition siehe Punkt 2.) ist die Notwendigkeit des Wechsels zu den SEPA-Bezahlverfahren nicht sofort erkennbar. Denn für sie gilt noch eine Übergangsfrist bis zum 01. Februar 2016, in der sie weiterhin Kontonummer und Bankleitzahl nutzen können. Unternehmen/Firmen, Selbständige und Vereine jedoch müssen sich intensiv mit der Veränderung beschäftigen und bis zum umgestellt haben. So müssen z. B. technische Umstellungen der Zahlungsanwendungen auf die neuen Verfahren und Abwicklungsprozesse vorgenommen, gegebenenfalls neue Vereinbarungen mit Kunden getroffen oder auch Vordrucke wie Briefbögen auf weitere Verwendbarkeit geprüft werden. Diese Information erläutert das SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren und gibt Ihnen Umsetzungshinweise, damit Sie Ihre Forderungen auch nach dem weiterhin per Lastschrift einziehen können! Wir empfehlen Ihnen, sich bereits jetzt mit dem Einzugsverfahren vertraut zu machen und entsprechende Umstellungsvorbereitungen zu treffen. Für alle Fragen rund um SEPA steht Ihnen Ihre persönliche Sparkassenberaterin bzw. Ihr persönlicher Sparkassenberater gerne zur Verfügung. Ihre Sparkasse 3

4 1. Einzug von Forderungen mit der SEPA-Lastschrift Mit einem Konto bei der Sparkasse und dem Abschluss der Vereinbarung über den Einzug von SEPA-Basis-Lastschriften bzw. SEPA-Firmen- Lastschriften ermöglicht die Sparkasse den Einzug von Forderungen per Lastschrift in von Konten innerhalb Deutschlands und aus dem gesamten europäischen Euro-Raum. Somit können Sie über Ihr bei uns geführtes Konto Forderungen zu Lasten von Konten aus 32 Ländern einziehen (Teilnehmerländer = die 30 Länder des Europäischen Wirtschaftsraums sowie die Schweiz und Monaco)! In dieser Information wird das SEPA-Firmen-Laschriftverfahren erläutert. Ausführungen zur Basis-Lastschrift finden Sie in der Information Grundlagen zum Einsatz der SEPA-Basis-Lastschrift. 2. SEPA-Firmen-Lastschrift Das SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren (auch B2B-Lastschrift ) ist vergleichbar mit dem bewährten Abbuchungsauftragsverfahren jedoch ist der Kreis der möglichen Zahlungspflichtigen eingeschränkt. Hat der Zahlungspflichtige bei der SEPA-Basis-Lastschrift bei einem berechtigten Einzug ein Rückgaberecht / Widerspruchsrecht von 8 Wochen ab Belastung, so erklärt er bei der SEPA-Firmen-Lastschrift den Verzicht auf sein Rückgaberecht. Dieser Verzicht darf rechtlich jedoch nur mit einem Nicht-Verbraucher vereinbart werden. Mit der Firmen-Lastschrift dürfen folglich nur Forderungen zu Lasten von Konten von Nicht-Verbrauchern eingezogen werden Verbraucher dürfen nicht mittels SEPA-Firmen-Lastschrift belastet werden. Auf der Grundlage der Verbraucher-Definition nach 13 BGB sind als Nicht- Verbraucher Selbständige, die im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln, Firmen und Unternehmen anzusehen. 3. Das SEPA-Firmen-Lastschriftmandat Das SEPA-Firmen-Lastschriftmandat entspricht in seiner Funktion dem bekannten Abbuchungsauftrag. Vor der Belastung eines Zahlungspflichtigen mit einer SEPA-Firmen-Lastschrift holen Sie als Zahlungsempfänger vom Zahlungspflichtigen eine schriftliche Einverständniserklärung ein - das SEPA-Lastschriftmandat. Mit dem Mandat werden Sie ermächtigt, Ihre Forderung vom Konto des Zahlungspflichtigen einzuziehen. Gleichzeitig beauftragt der Zahlungspflichtige seine Sparkasse/Kreditinstitut mit der Einlösung der von Ihnen eingereichten Lastschrift. Zudem ist das SEPA-Firmen-Lastschriftmandat vom Zahlungspflichtigen gegenüber seinem Kreditinstitut (Zahlstelle) durch Bereitstellung einer Mandatsausfertigung zu bestätigen. Für die Zahlstelle besteht bei Vorlage der Mandatsbestätigung sogar die Verpflichtung zu prüfen, ob der Kunde auch tatsächlich als Nicht- Verbraucher handelt. Sollte die Prüfung ergeben, dass es sich um einen Verbraucher handelt, wird die Sparkasse den Zahlungsempfänger informieren. Lastschriften, für die der Zahlstelle keine Mandatsbestätigung vorliegt bzw. bei denen der Zahlungspflichtige ein Verbraucher ist, werden nicht eingelöst. 4

5 Ein Mandat gilt für einmalige und /oder wiederkehrende Einzüge. Dies ist auf dem Mandat entsprechend zu vermerken. Wird ein Mandat nicht innerhalb von 36 Monaten nach Erteilung durch den Zahlungsempfänger in Anspruch genommen, verfällt es bei Bedarf ist dann zunächst ein neues Mandat einzuholen. Mandate sind vom Zahlungsempfänger aufzubewahren und müssen auf Verlangen dem Zahlungspflichtigen vorgelegt werden. Ob eine Aufbewahrung im Original erforderlich ist oder eine Ablage auch in Dateiform zulässig ist, ist vom Einreicher im Einzelfall zu klären. Im Zweifelsfall wird im Rahmen eines Urkundenprozesses die Vorlage des Originals verlangt. Mandate müssen dem Zahlungspflichtigen in der Sprache des Landes in dem er wohnt vorgelegt werden. Eine Liste von Mustertexten für alle SEPA-Länder findet sich auf der Internetseite des European Payments Council (EPC): 4. Was geschieht mit bestehenden / alten Abbuchungsaufträgen? Bestehende Abbuchungsaufträge können nicht als Mandat für das SEPA-Firmen- Lastschriftverfahren genutzt werden. Deswegen müssen für Forderungen, deren Einzug heute im Abbuchungsverfahren erfolgt und die zukünftig im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren eingezogen werden sollen, zwingend SEPA-Firmenlastschrift-Mandate zwischen dem Zahlungsempfänger und dem Zahlungspflichtigen, der als Nicht-Verbraucher handeln muss, vereinbart werden. Zahlungsempfänger im Abbuchungsauftragsverfahren müssen deshalb zwingend ihren Kundenbestand prüfen, ob es sich bei den Zahlungspflichtigen um einen Verbraucher oder Nichtverbraucher handelt und entsprechende Mandate mit den Zahlungspflichtigen vereinbaren! 5

6 5. Information des Kunden vor dem erstmaligen Einzug einer Forderung mittels SEPA-Firmen-Lastschrift Der Zahlungsempfänger hat dem Zahlungspflichtigen spätestens 14 Kalendertage vor der Fälligkeit der ersten Zahlung per SEPA-Firmen-Lastschrift den Einzug schriftlich anzukündigen. Zahlungsempfänger und Zahlungspflichtiger können aber auch eine kürzere Frist vereinbaren. Zur Erfüllung dieser Informationspflicht ist jede Mitteilung des Zahlungsempfängers (z. B. Rechnung, Police, Vertrag, Vertragsänderung ) an den Zahlungspflichtigen geeignet, die den Zahlungseinzug ankündigt und das Belastungsdatum sowie den fälligen Betrag und die Bankverbindung des Zahlungspflichtigen enthält. Diese Vorankündigung dient der Liquiditätsplanung des Zahlungspflichtigen, damit er zum Fälligkeitszeitpunkt für eine ausreichende Deckung auf seinem Konto Sorge tragen kann. Unterbleibt die Ankündigung des Lastschrifteinzugs, handelt es sich, wenn ein gültiges Mandat vorliegt, jedoch immer noch um eine autorisierte Abbuchung. Der Zahlungsempfänger trägt aber die dem Zahlungspflichtigen möglicherweise aus der Unterlassung entstehenden Schäden. Bei wiederkehrenden Lastschriften mit gleichen bzw. feststehenden Lastschriftbeträgen genügen eine einmalige Unterrichtung des Zahlungspflichtigen vor dem ersten Lastschrifteinzug und die Angabe der entsprechenden Fälligkeitstermine und beträge. Bei wechselnden Beträgen und/oder Terminen muss der Zahlungspflichtige streng genommen jeweils 14 Tage vor Einzug informiert werden. 6. Neue Merkmale beim SEPA-Mandat Das SEPA-Mandat weist zwei Merkmale auf, die beim Abbuchungsauftragsverfahren nicht genutzt werden: die Gläubiger-Identifikationsnummer die Mandatsreferenz. 6

7 6.1 Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID) In jedem Datensatz zum Einzug einer SEPA-Lastschrift ist die Gläubiger-ID mit zu senden. Die Gläubiger-ID dient der Identifizierung des Zahlungspflichtigen und wird im gesamten SEPA-Raum nur jeweils einmal vergeben. Die Gläubiger-ID beantragen Sie als Zahlungsempfänger einmalig unter Angabe Ihrer persönlichen Daten bzw. der Daten Ihres Unternehmens bei der Deutschen Bundesbank: ( Die Gläubiger-ID ist eine alphanumerische Zeichenfolge. Diese besteht in Deutschland aus 18 Zeichen und kann in den anderen Ländern bis zu 35 Zeichen lang sein. Beispiel Aufbau einer Gläubiger-ID: DE 83 ZZZ Die ersten beiden Zeichen sind das Länderkennzeichen (DE für Deutschland), die 3. und 4. Stelle werden durch Prüfziffern belegt. Die Stellen 5. bis 7. - mit ZZZ vorbelegt - können vom Zahlungsempfänger beliebig mit alphanumerischen Zeichen belegt werden. So kann z. B. eine Geschäftsbereichskennung zur Vereinfachung der internen Zahlungsverarbeitung eingefügt werden. Besteht ein solcher Bedarf nicht, können diese Stellen mit jedem beliebigen alphanumerischen Zeichen belegt werden die Belegung ZZZ kann somit auch beibehalten werden. Die weiteren Stellen werden dann vom nationalen Identifikationsmerkmal belegt. Die Gläubiger-ID wird im Kontoauszug des Zahlungspflichtigen dokumentiert. Praxis-Beispiel Geschäftsbereichskennung in der Gläubiger-ID: In einem Unternehmen gibt es die Abteilungen Versand Hardware und Versand Software. Beide Abteilungen ziehen die Rechnungsgegenwerte für Ihre Auslieferungen mittels SEPA-Lastschrift ein. Zur Vereinfachung der internen Buchhaltung wird der Abteilung Versand Hardware die Gläubiger-ID DE und der Abteilung Versand Software die Gläubiger-ID DE zugewiesen. So kann bei Rückfragen anhand der Gläubiger-ID sogleich festgestellt werden, welcher Abteilung der Betrag zugeflossen ist. 7

8 6.2. Mandatsreferenz Neben der Gläubiger-ID ist jeder Lastschriftdatensatz auch mit einer individuellen Mandatsreferenz zu kennzeichnen. Die maximal 35stellige Referenz kann vom Zahlungsempfänger frei vergeben werden. Es kann eine laufende Nummer, aber auch eine Rechnungs-, Kunden-, Policen- oder bei Vereinen auch eine Mitgliedsnummer als Referenz vergeben werden. Auch sie wird im Kontoauszug des Zahlungspflichtigen dokumentiert. Mandate ohne Mandatsreferenz sind nicht zulässig SEPA-Lastschrifteinzüge ohne Mandatsreferenz im Datensatz können folglich auch nicht ausgeführt werden. Praxis-Beispiel Mandatsreferenz: In dem im Beispiel zur Gläubiger-ID genannten Unternehmen verwenden die Abteilungen die Kundennummer, über die jeder Kunde eindeutig ermittelbar ist, als Mandatsreferenz. Der Datensatz zum Einzug einer Forderung der Abteilung Versand Hardware für den Kunden Egon Meier (Kundennummer ) enthält somit folgende Angaben: DE Gläubiger-ID Abteilung Versand Hardware Mandatsreferenz = Kundennummer Egon Meier Hinweis: Besonders gut eignet sich eine Kunden- oder Mitgliedsnummer als eindeutige Mandatsreferenz. Sollten Sie nicht mit solchen Nummern arbeiten, könnte die Mandatsreferenz auch aus dem Namen des Kunden / Mitglieds und seinem Geburtsdatum bestehen. Ein Mandat, das lediglich aus einem Namen besteht, ist im Zweifelsfall nicht eindeutig genug (z. B. wenn es Kunden / Mitglieder mit dem gleichen Namen gibt). 8

9 7. Fristen für die Vorlage der SEPA-Firmen-Lastschriften zum Einzug SEPA-Firmen-Lastschriften sind nicht bei Sicht fällig. D. h. Sie können als Zahlungsempfänger eine Einzugsdatei nicht per heute bei der Sparkasse vorlegen und per Folgetag eine Gutschrift erhalten. Für die SEPA-Lastschrift wurden Vorlagefristen definiert, der Zahlungspflichtige soll so bei der Disposition seines Kontos unterstützt werden. SEPA-Lastschriftdatensätze sind immer mit einem Fälligkeitsdatum, an dem Sie den Zahlungspflichtigen belasten wollen, zu versehen. Als Zahlungsempfänger müssen Sie dafür Sorge tragen, dass die Lastschriftdatei der Sparkasse rechtzeitig zum Einzug vorgelegt wird. Lastschriftart SEPA-Firmen-Lastschrift Vorlagefrist bei Erst- /Einmaleinzug spätestens 2 Geschäftstage Vorlagefrist bei Folgeeinzug spätestens 2 Geschäftstage Bei verspäteter Einreichung wird das Fälligkeitsdatum automatisch auf das nächstmögliche Datum geändert. Der früheste Einreichungstermin liegt 14 Kalendertage vor Fälligkeit. Weitere Hinweise zur Umstellung Ihres Forderungseinzugs auf das SEPA-Firmen- Lastschriftverfahren finden Sie in der Checkliste im Anhang. Nutzen Sie die Zeit bis zur Einstellung des Abbuchungsauftragsverfahrens und rüsten Sie Ihren Zahlungsverkehr für die Zukunft! Für alle Fragen rund um SEPA steht Ihnen Ihre persönliche Sparkassenberaterin bzw. Ihr persönlicher Sparkassenberater zur Verfügung. Ihre Sparkasse 9

10 Checkliste für den Einzug von Forderungen mittels SEPA-Firmen-Lastschrift Ausführliche Informationen stehen zum Download auf unser Homepage bereit! Vertragliche Regelung: Sollen Forderungen im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren eingezogen werden, ist der Abschluss einer Vereinbarung über den Einzug von Forderungen durch SEPA-Basis-Lastschriften mit der Sparkasse erforderlich. Dies gilt auch, wenn Sie bereits jetzt Lastschriften im Einzugsermächtigungsoder Abbuchungsverfahren einziehen! Beantragung einer Gläubiger-ID bei der Bundesbank: ( Bei Bedarf Belegung der Stellen 5 bis 7 (ZZZ) der Gläubiger-ID z. B. mit einer eigenen Geschäftsbereichskennung. Mandatsreferenz: Festlegung einer eindeutigen Mandatsreferenz für jedes einzelne Mandat (z. B. Kunden-, Mitglieds- oder Policennummer). Einholung der erforderlichen Lastschriftmandate: Nutzen Sie bereits das Abbuchungsauftragsverfahren und wollen den Forderungseinzug auf das Firmenlastschriftverfahren umstellen, beachten Sie bitte die Hinweise unter Punkt 3! Informationspflicht: Vor dem erstmaligen Einzug von Forderungen mittels SEPA-Firmen-Lastschrift: Information des Zahlungspflichtigen (s. TZ 3). Belegloser Lastschrifteinzug: SEPA-Lastschriften können unter Berücksichtigung der Einreichungsfristen nur beleglos per Datenübertragung (kein Datenträgeraustausch!) zum Einzug eingereicht werden. Zur Erstellung der erforderlichen Datensätze benötigen Sie eine SEPA-fähige Software - wie z. B. S-Firm mit dem Modul SEPA-Lastschrift. Alternativ können Sie auch ein Rechenzentrum mit der Erstellung der Datensätze beauftragen (z. B. Datev). Es ist zu prüfen, ob die genutzte Software SEPA-fähig ist. Gegebenenfalls ist ein Update oder die Anschaffung einer neuen Software erforderlich. 10

11 Möglichkeiten zur Übertragung der Datensätze: bei Erstellung der Datensätze in einem Rechenzentrum: Übertragung per DFÜ (Datenfernübertragung) und Freigabe durch den Zahlungsempfänger. bei Erstellung der Datensätze mit Software S-Firm: Übertragung der Datensätze aus der SEPA-fähigen Softwareversion S-Firm (ab Version 2.5) mit Legitimation im Online-Banking. Ihr Vorteil: keine Erstellung von Datenträger und Begleitzettel; kein Transport Datenträger / Begleitzettel zur Sparkasse; individuelle Bestimmung des Buchungszeitpunktes durch den Einreicher (Vereinbarung Online- Banking erforderlich). Ist die von Ihnen genutzte Programmversion noch nicht SEPA-fähig, kontaktieren Sie bitte unsere Electronic-Banking-Berater. (Telefon: / bei Erstellung der Datensätze mit Software SPG Verein / Verein 2000 : Erstellung der Datensätze mit der SEPA-fähigen Softwareversion 3.x und Übertragung der Datensätze an die Sparkasse im Online-Banking. Ist Ihre Version noch nicht SEPA-fähig, können Sie diese über unsere Electronic-Banking-Berater der S-IT Service GmbH in Soest beziehen. (Telefon: / bei Erstellung der Datensätze mit einer sonstigen Software : Erstellung der Datensätze mit der SEPA-fähigen Softwareversion und Übertragung der Datensätze an die Sparkasse im Online-Banking. Ist die Version der von Ihnen genutzten Software noch nicht SEPA-fähig, wenden Sie sich an den Hersteller der Software oder lassen Sie sich von unseren Electronic-Banking-Beratern über S-Firm informieren. (Telefon: /

Kundeninformation SEPA-Basis-Lastschrift

Kundeninformation SEPA-Basis-Lastschrift Kundeninformation SEPA-Basis-Lastschrift Grundlagen zum Einsatz der SEPA-Basis-Lastschrift September 2012 1 Inhalt Ablösung der nationalen Bezahlverfahren zum 01. Februar 2014 3 1. Einzug von Forderungen

Mehr

Die neue SEPA-Firmenlastschrift

Die neue SEPA-Firmenlastschrift Die Verordnung des Europäischen Parlaments (EU) Nr. 260/2012 vom 14. März 2012 bewirkt die Abschaltung der nationalen Zahlungsverkehrsverfahren zum 1. Februar 2014 und die Einführung eines Einheitlichen

Mehr

SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift

SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift SEPA Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was hat sich unter SEPA geändert? 1.1) Aus Einzugsermächtigung wurde SEPA- Basislastschrift 1.2) Der Abbuchungsauftrag

Mehr

SEPA-Checkliste für Firmen

SEPA-Checkliste für Firmen Seite 1 / 5 Ihre SEPA-Ansprechpartner bei der Stadtsparkasse Hilchenbach: Bereich Ansprechpartner Telefonnummer Mailadresse Allgemeine Fragen Andreas Schneider 02733/285-255 sepa@spk-hi.de Zahlungsverkehr

Mehr

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift

Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift Fragen und Antworten zur SEPA-Lastschrift INHALTSVERZEICHNIS 1. Was ändert sich durch SEPA beim Lastschriftverfahren?... 2 2. Was ist das SEPA-Basislastschriftverfahren?... 2 3. Was ist das SEPA-Firmenlastschriftverfahren?...

Mehr

Information für Kunden der EthikBank. Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1

Information für Kunden der EthikBank. Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1 Information für Kunden der EthikBank Umstellung auf die SEPA- Lastschrift 01.02.2014 1 Gliederung 1. Was hat sich unter SEPA geändert? 1.1 Aus Einzugsermächtigung wurde SEPA-Basislastschrift 1.2 Der Abbuchungsauftrag

Mehr

SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core)

SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) Das SEPA-Verfahren (Direct Debit Core) ist vergleichbar mit dem der bisherigen Lastschrifteinzugsermächtigung. Steht Ihnen eine Zahlung zu, vereinbaren Sie hierfür ein

Mehr

s Sparkasse Lippstadt

s Sparkasse Lippstadt Checkliste zur SEPA-Umstellung für Vereine Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrem Verein müssen Sie dabei viele Prozesse berücksichtigen, die nur mit einem

Mehr

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE

Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Copyright of INSERT COMPANY NAME HERE Erfahren Sie mehr über SEPA und den Ablauf der Umstellung bei euroshell. Was bedeutet SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Dieser

Mehr

Die neuen SEPA-Lastschriften

Die neuen SEPA-Lastschriften Die neuen SEPA-Lastschriften Die Gläubiger-Identifikations-Nummer (Gläubiger-ID) (Englischer Name: Creditor-ID) Um Lastschriften einziehen zu können, benötigen Sie eine Gläubiger-Identifikations- Nummer.

Mehr

Raiffeisenbank Aiglsbach eg

Raiffeisenbank Aiglsbach eg Raiffeisenbank Aiglsbach eg SEPA im Überblick 1. Februar 2014: Der Countdown läuft Starten Sie jetzt mit der Umstellung Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU werden zum 1. Februar 2014 die nationalen Zahlungsverfahren

Mehr

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014

Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Änderungen im Zahlungsverkehr durch SEPA per 01.02.2014 Vorstellung Mark Gohmert Bereichsleiter Firmenkunden Sarah Walter Beraterin für elektronische Bankdienstleistungen Agenda Einführung SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA!

SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! SEPA Von den nationalen Verfahren hin zu SEPA! 11.07.2013 Volksbank Eisenberg eg 1 Gliederung 1) Was ist SEPA? 2) Welche Bereiche sind von SEPA betroffen? 3) Ab wann gilt SEPA? 4) Was ändert sich unter

Mehr

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau. Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau. Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Überprüfen Sie den Zahlungsverkehr Ihres Vereins: Zahlungen beleghaft Zahlungen per Diskette oder Datenträger Zahlungen ausschließlich online SEPA-Lastschriften

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest

Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest Checkliste für Vereine Voraussetzungen Aufgaben Informationen Erledigt / Notizen 1. Legen Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein fest Nur mit Festlegung eines Verantwortlichen lässt sich

Mehr

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013

SEPA Single Euro Payment Area. Frank Ziegler 27.06.2013 SEPA Single Euro Payment Area Frank Ziegler 27.06.2013 Warum SEPA? EU-Richtlinien 260/2012 bzw. 2007/64/EG Ziele: Stärkung der europäischen Wirtschaft Entwicklung effizienter europäischer Zahlungsverkehrsinstrumente

Mehr

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften

Agenda 19.04.2013. Stand: April 2013. Allgemeine Informationen & aktueller Stand. SEPA-Überweisung. SEPA-Lastschriften. SEPA-Basis-Lastschriften Stand: April 2013 1 2 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen Verfahren ab SEPA betrifft

Mehr

SEPA-Mandate in Lexware buchalter verwalten

SEPA-Mandate in Lexware buchalter verwalten SEPA-Mandate in Lexware buchalter verwalten Inhalt 1. SEPA-Lastschriftverfahren... 1 1.1. SEPA-Basislastschrift (SEPA Core Direct Debit)... 1 1.2. SEPA-Firmenlastschrift (SEPA Business to Business Direct

Mehr

S-Sparkasse Amberg-Sulzbach. Amberg-Sulzbach. SEPA für Vereine. 23.08.2013 Seite 1

S-Sparkasse Amberg-Sulzbach. Amberg-Sulzbach. SEPA für Vereine. 23.08.2013 Seite 1 S-Sparkasse S-Sparkasse Amberg-Sulzbach Amberg-Sulzbach SEPA für Vereine 23.08.2013 Seite 1 SEPA (Single European Payments Area) Der Geltungsbereich der SEPA-Migrationsverordnung umfasst derzeit insgesamt

Mehr

SEPA-Leitfaden. Inhaltsverzeichnis

SEPA-Leitfaden. Inhaltsverzeichnis SEPA-Leitfaden für Firmen und Vereine - Stand 1.1.2013 Inhaltsverzeichnis Teil A: Überweisungsverkehr... 2 Kennen Sie Ihre persönliche IBAN und BIC und haben Sie Ihre Rechnungs- Formulare bereits um diese

Mehr

Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren

Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig

Mehr

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ehingen, 19.03.2013 Steffen Ehe Leiter Electronic Banking Projektleiter SEPA Übersicht 1. SEPA-Information 2. Zeitplan 3. SEPA-Zahlungsverkehrsinstrumente SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine Aufgrund von EU-Vorgaben werden die heutigen nationalen Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl zum 1. Februar 2014 durch die SEPA-Zahlverfahren mit internationaler

Mehr

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014

S PA. Fit in allen Disziplinen. Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Stichtag 01.02.2014 Stichtag 01.02.2014 S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Name, Vorname Straße Plz, Ort Kontonummer IBAN BIC Berater Datum GENODEF1ND2 Stand: 01/2013 SEPA - Basisinformation

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine

SEPA Single Euro Payments Area. Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine SEPA Single Euro Payments Area Informationsveranstaltung zum Lastschrifteinzug für Vereine Unsere Themen Allgemeine Informationen zu SEPA Voraussetzungen für den Einzug von SEPA-Basis-Lastschriften Umstellung

Mehr

Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Firmen zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Beträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung oder Abbuchungsauftrag ein? Damit Ihre Firma fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und

Mehr

SEPA-Umstellung im Verein.

SEPA-Umstellung im Verein. SEPA-Umstellung im Verein. Vorwort Inhalt Änderungen Kontodaten Änderungen Zahlungsverkehr Gläubiger-ID beantragen SEPA-Basis-Lastschrift SEPA-Lastschrift-Mandat Umdeutung von Einzugsermächtigungen Checkliste

Mehr

Lastschrifteinzüge 2:... Lastschrifteinzüge 3:...

Lastschrifteinzüge 2:... Lastschrifteinzüge 3:... Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Notizen: Überprü fen Sie den Zahlungsverkehr Ihres Vereins: Zahlungen beleghaft Zahlungen per Diskette oder Datenträger Zahlungen ausschließlich online SEPA-Lastschriften

Mehr

SEPA-Check für Vereine

SEPA-Check für Vereine Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Überprüfen Sie den Zahlungsverkehr Zahlungen beleghaft Zahlungen per Diskette oder Datenträger Zahlungen ausschließlich online SEPA-Lastschriften können

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Nicht lange warten jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrer

Mehr

SEPA-Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift)

SEPA-Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) SEPA-Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht der Zahlungsempfängerin bzw. des Zahlungsempfängers Eine unserer Unternehmen. Stärken. 150 x in 5 Ländern Europas. Oberbank. Ein bisschen mehr

Mehr

SEPA-Lastschriften FAQ (Zahlungsempfänger)

SEPA-Lastschriften FAQ (Zahlungsempfänger) SEPA-Lastschriften FAQ (Zahlungsempfänger) Für die FAQ zum SEPA Lastschriftverfahren, klicken Sie auf die Frage und Sie gelangen direkt zu unseren Antworten! 1. Was ist eine SEPA-Lastschrift (Sepa Direct

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine SEPA-Checkliste für Vereine Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift ein. Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Checkliste entwickelt. Für Fragen steht Ihnen Ihre Volksbank

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine 1.) Erstellen Sie einen Umsetzungszeitplan für Ihren Verein. Zeitplan für die Umsetzung erstellt. kein Zeitplan laut Einschätzung erforderlich. Erledigt am: 2.) Benennen Sie einen SEPA- Beauftragten /

Mehr

Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA. Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg

Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA. Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg Anforderungen bei der Umstellung auf SEPA Volksbank Kaiserslautern- Nordwestpfalz eg 15.August 2012 Thomas Wildenauer, IT-Prüfung Gennossenschaftsverband e.v. Seite 1 SEPA - Produkte Die europäischen Überweisung:

Mehr

Wir machen den Weg frei.

Wir machen den Weg frei. t- uk Prod info! Ihr genereller SEPA Einstieg 1. Besteht bereits ein SEPA-Beauftragter für Ihre Firma? Noch nicht Ja, ist bereits vorhanden. Name: Unser Tipp: Nur mit der Festlegung eines SEPA-Verantwortlichen

Mehr

ebanking Business Edition Umstellung von Lastschrift auf SEPA-Basis-Lastschrift

ebanking Business Edition Umstellung von Lastschrift auf SEPA-Basis-Lastschrift 1. Lastschriftvorlagen anzeigen und umstellen In der Übersicht Lastschrift - Lastschriftvorlagen werden alle Lastschriftvorlagen angezeigt. Markieren Sie alle Vorlagen, die Sie in SEPA-Basis Lastschriften

Mehr

SEPA-Lastschrift Mandat

SEPA-Lastschrift Mandat Harzgerode Herr / Frau.. Mitglied:. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE57HZG00000348046 Mandatsreferenz:.. SEPA-Lastschrift Mandat Sehr geehrtes Mitglied, mit der Umstellung auf das SEPA-Verfahren in unserem

Mehr

Profi Cash Erfassen und Verwalten von SEPA-Lastschriften (ab Version 10.2 oder höher)

Profi Cash Erfassen und Verwalten von SEPA-Lastschriften (ab Version 10.2 oder höher) Profi Cash Erfassen und Verwalten von SEPA-Lastschriften (ab Version 10.2 oder höher) Grundsätzliche Vorbereitung Gläubiger-ID: Wenn Sie Forderungen mittels SEPA-Lastschriften einziehen möchten, benötigen

Mehr

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)?

Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Ist Ihre Buchhaltung fit für SEPA (Single Euro Payment Area)? Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlverfahren (Überweisungen und Lastschriften) zugunsten der europaweiten SEPA-Zahlverfahren abgeschaltet.

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Februar 2013 Information für Firmenkunden, Kommunen und Vereine SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem

Mehr

S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum

S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum S PA Single Euro Payments Area Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Ein Leitfaden für unsere Firmenkunden Der SEPA-Raum in Zahlen >> 32 Staaten >> 27 Sprachen >> über 500 Mio. Einwohner >> über 25 Mio.

Mehr

SEPA-Checkliste für Vereine

SEPA-Checkliste für Vereine Seite 1 / 5 Ihre SEPA-Ansprechpartner bei der Stadtsparkasse Hilchenbach für Vereine: Ansprechpartnerin Telefonnummer Mailadresse Regina Walter 02733/285-404 sepa@spk-hi.de Weitere Informationen und Mustervordrucke

Mehr

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Ergänzend zum Benutzerhandbuch VR-NetWorld Software 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert

Mehr

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Unternehmer. So gehen Sie konkret vor. Checkliste. 1. Vorbereitung. eine reibungslose Umstellung

Checkliste zur SEPA-Umstellung für Unternehmer. So gehen Sie konkret vor. Checkliste. 1. Vorbereitung. eine reibungslose Umstellung Checkliste zur SEPA- für Unternehmer So gehen Sie konkret vor 1. Vorbereitung Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen im Unternehmen. Entwickeln Sie einen individuellen Umsetzungszeitplan für Ihr Unternehmen

Mehr

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen

Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen Checklisten für die SEPA-Umstellung im Unternehmen 1. Organisatorische Maßnahmen o Bennen Sie einen oder mehrere SEPA-Verantwortliche/Ansprechpartner o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung,

Mehr

Die neue SEPA-Basislastschrift

Die neue SEPA-Basislastschrift Die Verordnung des Europäischen Parlaments (EU) Nr. 260/2012 vom 14. März 2012 bewirkt die Abschaltung der nationalen Zahlungsverkehrsverfahren zum 1. Februar 2014 und die Einführung eines Einheitlichen

Mehr

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready!

Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! s Sparkasse Werl Der SEPA-Vereins-Check: Machen Sie Ihren Beitragseinzug SEPA-ready! Vorbereitung: Fragen zur aktuellen Abwicklung Ihres Zahlungsverkehrs. 1. Wie erteilen Sie Ihre Zahlungsaufträge?? per

Mehr

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema

S PA. Herausforderung & Chance. Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Thema S PA Herausforderung & Chance Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa Volksbank Bonn Rhein-Sieg 25.09.2012 Frank Ackermann Seite - 1 - Agenda Allgemeine Informationen & aktueller Stand

Mehr

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1

Sepa-Checkliste für Vereine. 1 Organisation. 2 EDV-Systeme. Checkliste SEPA.xls Seite 1 1 Organisation Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen Analysieren Sie Ihren eigenen Zahlungsverkehr Wo bzw. in welchen Systemen/Programmen entstehen Zahlungen (Überweisungen und Lastschriften)? Analysieren

Mehr

Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? Noch nicht erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:

Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? Noch nicht erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen: SEPA-Checkliste für Firmenkunden 1. Checkliste für Ihren SEPA-Einstieg: Haben Sie eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihre Firma? erledigt am: Ist vorhanden Name der(s) SEPA-Verantwortlichen: Nur mit Festlegung

Mehr

Sparkasse Hochrhein. SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr

Sparkasse Hochrhein. SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr SEPA Migration für Vereine Der neue Zahlungsverkehr Der neue europäische Zahlungsverkehrsraum umfasst mit Deutschland 32 Teilnehmerstaaten Teilnehmende Länder Land Belgien Bulgarien Dänemark Deutschland

Mehr

SEPA-Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software

SEPA-Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software 1. Voraussetzungen VR-NetWorld-Software Version 4.4 oder höher Online-Zugang zu Ihrem Konto wichtig: eine Anlieferungen von DTA s per Diskette oder

Mehr

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten?

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten? Update: Kurz vor Toresschluss hat die EU-Kommission unverhofft eine SEPA-Schonfrist beschlossen: Banken und Sparkassen können noch bis Ende Juli 2014 konventionelle Überweisungen und Lastschriften von

Mehr

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Checkliste für Unternehmen Lastschriften beleglos (online) Ab dem 01.02.2014 wird der nationale bargeldlose Zahlungsverkehr durch die SEPA-Zahlverfahren abgelöst: Alle Überweisungen und Lastschriften in

Mehr

Praxistipps zum Umgang mit Lastschrift-Mandaten

Praxistipps zum Umgang mit Lastschrift-Mandaten Themen dieser Ausgabe - auf einen Blick: Praxistipps zum Umgang mit Mandaten FAQ s - Teil 2 Inhaltsverzeichnis der bisherigen Ausgaben In der heutigen Ausgabe unseres Newsletters widmen wir uns dem Thema

Mehr

Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren

Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Sind Sie bereit für SEPA? Nicht lange warten- jetzt schon starten! Checkliste für Vereine zur Umstellung auf die SEPA- Zahlverfahren Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig

Mehr

Volksbank Plochingen eg. Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen

Volksbank Plochingen eg. Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen Volksbank Plochingen eg Auswirkungen auf Überweisungen, Lastschriften und die EDV bei Firmen und Vereinen Umstellung SEPA Bundesbank warnt! Quelle: http://www.handelsblatt.com/finanzen/rechtsteuern/unternehmensrecht/sepa-umstellung-bundesbanksieht-probleme-bei-vereinen-und-betrieben/8653234.html

Mehr

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA)

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) Stand: Juni 2013 Information für Firmenkunden SEPA auf einen Blick Bargeldlose Euro-Zahlungen von einem einzigen Konto national

Mehr

Sonderbedingungen für Lastschrifteinzug

Sonderbedingungen für Lastschrifteinzug Sonderbedingungen für Lastschrifteinzug Für den Einzug von Forderungen des Kunden als Zahlungsempfänger mittels Lastschrift gelten folgende Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Begriffsbestimmung Eine Lastschrift

Mehr

Bitte führen Sie vor der Umstellung eine Datensicherung Ihrer Profi cash-bestandsdaten durch.

Bitte führen Sie vor der Umstellung eine Datensicherung Ihrer Profi cash-bestandsdaten durch. SEPA-Umstellungsanleitung für Profi cash Diese Anleitung beschreibt die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in Profi cash hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA-Aufträge.

Mehr

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen

SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen SEPA Lastschrift (Basis- bzw. Firmenlastschrift) aus Sicht des Zahlungspflichtigen Neben den bekannten nationalen Lastschrift-/Einzugsermächtigungsverfahren werden von der Oberbank mit dem SEPA Basislastschrift/Direct

Mehr

Welche Arten von Zahlungsverkehrsaufträgen werden erstellt? - Überweisungen - Lastschriften

Welche Arten von Zahlungsverkehrsaufträgen werden erstellt? - Überweisungen - Lastschriften Checklisten für die SEPA-Umstellung im Verein 1. Organisatorische Maßnahmen o Benennen Sie einen SEPA-Verantwortlichen im Vereinsvorstand o Zeit- und Umsetzungsplan entwickeln o Entscheidung, ob Umstellung

Mehr

Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5

Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5 Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung zum Thema Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area SEPA) und GENO-Verein 5 Information für Kunden der Volksbank Börßum-Hornburg eg Begrüßung Begrüßung

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Bisher ziehen Sie Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift im Einzugsermächtigungsverfahren ein? Wir haben für Sie eine Checkliste entwickelt, damit Ihr Verein fit für SEPA wird. Für Rückfragen und Unterstützung

Mehr

Umstellungshilfe für Profi cash ab Version 10 zur Nutzung der SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core)

Umstellungshilfe für Profi cash ab Version 10 zur Nutzung der SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) Umstellungshilfe für Profi cash ab Version 10 zur Nutzung der SEPA-Basis-Lastschrift (DD Core) Starten Sie Profi cash und führen ggf. ein Update durch nach dem Sie automatisch gefragt werden. Erfassung

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE UMSTELLUNG AUF DIE SEPA-ZAHLVERFAHREN

CHECKLISTE FÜR DIE UMSTELLUNG AUF DIE SEPA-ZAHLVERFAHREN CHECKLISTE FÜR DIE UMSTELLUNG AUF DIE SEPA-ZAHLVERFAHREN Nicht lange warten - jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr ersetzen. In Ihrem Unternehmen müssen Sie dabei

Mehr

bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland: Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro

bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland: Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro Ab dem 1. Februar 2014 verändert SEPA, also der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, den bargeldlosen Zahlungsverkehr in Deutschland: Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro auch innerhalb Deutschlands

Mehr

Kundeninformation. SEPA- Neue Standards. Die europäische Lastschrift - SEPA Direct Debit (SDD)

Kundeninformation. SEPA- Neue Standards. Die europäische Lastschrift - SEPA Direct Debit (SDD) Kundeninformation Die EUROPÄISCHE Lastschrift - SEPA Direct Debit (SDD) Stand 1. April 2010 SEPA- Neue Standards Im Rahmen von SEPA (Single Euro Payments Area) werden die Zahlungsverkehrsformate vereinheitlicht.

Mehr

Vorstand C 30-2/R 3 25. Mai 2012 Geschäftsbedingungen

Vorstand C 30-2/R 3 25. Mai 2012 Geschäftsbedingungen Mitteilung Nr. 2004/2012 Organisation Vorstand C 30-2/R 3 25. Mai 2012 Geschäftsbedingungen Bekanntmachung von der Deutschen Bundesbank ab 1. und 9. Juli 2012 Die folgenden Geschäftsbedingungen der Deutschen

Mehr

S PA auch Ihr Verein ist betroffen!

S PA auch Ihr Verein ist betroffen! S PA auch Ihr Verein ist betroffen! Herzlich willkommen zum Vereinsforum! Unser Programm für Sie Ehrenamt wichtiger Baustein unserer Gesellschaft S PA Auswirkungen für Ihren Verein Grundzüge der Vereinsbesteuerung

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Bedingungen für den Lastschrifteinzug für Firmenkunden

Bedingungen für den Lastschrifteinzug für Firmenkunden Bedingungen für den Lastschrifteinzug für Firmenkunden (gültig ab 09. Juli 2012) Für den Einzug von Forderungen des Kunden als Zahlungsempfänger mittels Lastschrift gelten folgende Bedingungen: 1. Allgemein

Mehr

Von der Einzugsermächtigung zur SEPA- Lastschrift

Von der Einzugsermächtigung zur SEPA- Lastschrift Von der Einzugsermächtigung zur SEPA- Lastschrift Ein Leitfaden für den Wechsel vom deutschen Lastschriftverfahren zur europäischen SEPA-Lastschrift Stand November 2013 Seite 1 von 14 Von der Einzugsermächtigung

Mehr

1. Allgemeine Checkliste für Vereine

1. Allgemeine Checkliste für Vereine 1. Allgemeine Checkliste für Vereine Gibt es eine(n) SEPA-Verantwortliche(n) für Ihren Verein? o erledigt am:... o ist vorhanden o Name der(s) SEPA-Verantwortlichen:. Nur mit Festlegung einer(s) SEPA-Verantwortlichen

Mehr

SEPA-Umstellungsanleitung Profi cash

SEPA-Umstellungsanleitung Profi cash In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in Profi cash hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA Aufträge beschreiben. Fällige Zahlungsverkehrsjobs

Mehr

Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum

Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum Sparkasse Wittenberg Checkliste für Vereine Voraussetzungen Erledigt Datum 1. Beantragen einer Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger- ID) bzw. bei der Deutschen Bundesbank Jeder Lastschrifteinreicher

Mehr

Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften

Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften Checkliste für Firmenkunden zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften Sie ziehen Ihre Forderungen per Lastschrift mit Einzugsermächtigung oder Abbuchungsauftrag ein? Damit Ihre Firma fit für SEPA wird, haben

Mehr

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA

Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Checkliste für Vereine zur Umstellung auf SEPA Sie ziehen Ihre Mitgliedsbeiträge per Lastschrift mit Einzugsermächtigung ein? Damit Ihr Verein fit für SEPA wird, haben wir für Sie eine Check- und Arbeitsliste

Mehr

SEPA-Lastschrift-Einreichung. Leitfaden für Vereine. Stadtsparkasse Haltern am See Seite 1 von 12

SEPA-Lastschrift-Einreichung. Leitfaden für Vereine. Stadtsparkasse Haltern am See Seite 1 von 12 SEPA-Lastschrift-Einreichung Leitfaden für Vereine Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1. Pflicht zur Abschaltung der bisherigen Zahlverfahren... 3 2. Einzugsermächtigung wird SEPA-Basis-Lastschrift... 4

Mehr

1. Eigene Geschäftsbriefe um SEPA-Angaben zu IBAN und BIC ergänzen (s. S. 2, Ziffer II, 3). Nur online unter www.glaeubiger-id.bundesbank.

1. Eigene Geschäftsbriefe um SEPA-Angaben zu IBAN und BIC ergänzen (s. S. 2, Ziffer II, 3). Nur online unter www.glaeubiger-id.bundesbank. Checkliste und Kurzanleitung zur Umstellung auf SEPA und SEPA-Lastschrift 1. Eigene Geschäftsbriefe um SEPA-Angaben zu IBAN und BIC ergänzen (s. S. 2, Ziffer II, 3). 2. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Informationen zur Lastschrift mit Abbuchungsauftrag

Informationen zur Lastschrift mit Abbuchungsauftrag Informationen zur Lastschrift mit Abbuchungsauftrag In den letzten S PA-News haben wir Sie über den Einzug von Lastschriften mit Einzugsermächtigung informiert. In dieser Ausgabe werden wir speziell auf

Mehr

Raiffeisen-Volksbank Wemding eg

Raiffeisen-Volksbank Wemding eg Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 In dieser Anleitung wird dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA- Lastschriften konvertiert werden und wie SEPA-Lastschriften angelegt

Mehr

Herzlich Willkommen! Raiffeisenbank eg Moormerland

Herzlich Willkommen! Raiffeisenbank eg Moormerland Herzlich Willkommen! Raiffeisenbank eg Moormerland SEPA: Neuerungen bei Lastschriften Raiffeisenbank eg Moormerland Inhalt 1. Einleitung 2. Die SEPA-Lastschrift Gläubiger-ID Inkasso-Vereinbarung mit der

Mehr

SEPA im Verein. Eine Information für Vereinskunden der Raiffeisenbank Kemnather Land Steinwald eg

SEPA im Verein. Eine Information für Vereinskunden der Raiffeisenbank Kemnather Land Steinwald eg SEPA im Verein Eine Information für Vereinskunden der Inhalt 1. Einleitung 2. Exkurs IBAN und BIC 3. Die SEPA-Überweisung 4. Die SEPA-Lastschrift Gläubiger-ID Inkasso-Vereinbarung mit der Bank SEPA Lastschriftmandat

Mehr

Profi cash (Version 10.3 oder höher) Erfassen und Verwalten von SEPA- Lastschriften

Profi cash (Version 10.3 oder höher) Erfassen und Verwalten von SEPA- Lastschriften Profi cash (Version 10.3 oder höher) Erfassen und Verwalten von SEPA- Lastschriften Inhaltsverzeichnis Gläubiger-ID... 2 Beantragen... 2 Weitere Gläubiger-Identifikationsnummern... 2 Automatisches Ermitteln

Mehr

SEPA-Newsletter November 2012

SEPA-Newsletter November 2012 SEPA-Newsletter November 2012 Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Zahlungsverfahren auf die europaweit einheitlichen SEPA-Verfahren umgestellt. Das bisherige deutsche Einzugsermächtigungs- und das

Mehr

SEPA-Checkliste für Unternehmen

SEPA-Checkliste für Unternehmen SEPA-Checkliste für Unternehmen Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der EU lösen die SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Nutzung der internationalen Kontonummer IBAN und der internationalen

Mehr

PROFI cash Erfassung von SEPA-Lastschriften (und Mandanten)

PROFI cash Erfassung von SEPA-Lastschriften (und Mandanten) PROFI cash Erfassung von SEPA-Lastschriften (und Mandanten) Voraussetzung für den SEPA-Zahlungsverkehr ist die Nutzung von PROFI cash 10 Sollten Sie derzeit noch eine ältere Version (z.b. 9.6) im Einsatz

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! 1 Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum Single Euro Payments Area - SEPA Informationen für Firmenkunden der Volksbank Alzey-Worms 2 Allgemeines zu S PA S PA Ziele Der S PA-Raum Der

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Sie ziehen Ihre fälligen Zahlungen per Lastschrift ein? Dann müssen Sie künftig einiges beachten: Ab 01.02.2014 sind nur noch Lastschriften

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Informationsveranstaltung SEPA

Informationsveranstaltung SEPA Text Bild Text Ende Informationsveranstaltung SEPA Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eg Text Bild Text Ende Themen des heutigen Tages Vorstellung Was ist SEPA? Wie stelle ich meinen Zahlungsverkehr auf SEPA

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5 Ergänzend zur Anleitung VR-NetWorld Software 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert und wie SEPA-Lastschriften

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa

Neuerungen im Zahlungsverkehr. für Deutschland und Europa Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa 1 Was ist SEPA? SEPA steht für Single Euro Payments Area Verschmelzung des Inlands-Zahlungsverkehrs und des EU-Zahlungsverkehrs SEPA löst die nationalen

Mehr

Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System

Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System Checkliste für Stämme zur Umstellung auf das SEPA-System Voraussetzungen Aufgabe Information Erledigt? 1. Beantragen einer Gläubiger- Identifikationsnummer bei der Deutschen Bundesbank 2. Abschluss einer

Mehr