Personelle Einzelmaßnahmen - 99 BetrVG. Eingruppierung G 4 G 3 G 2 G 1 G 4. Bei Neueinstellungen oder Arbeitsplatzwechsel. Personelle Einzelmaßnahmen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Personelle Einzelmaßnahmen - 99 BetrVG. Eingruppierung G 4 G 3 G 2 G 1 G 4. Bei Neueinstellungen oder Arbeitsplatzwechsel. Personelle Einzelmaßnahmen"

Transkript

1 - 99 BetrVG Enstellung Engrupperung Umgrupperung Versetzung 95 Abs. 3 BetrVG G 4 G 4 G 3 G 2 G 1 G 3 G 2 G 1 neue Arbetsverhältnsse Verlängerung befrsteter AV Umwandlung n unbefrstete AV Beschäftgung von Leharbetnehmern Be Neuenstellungen oder Arbetsplatzwechsel be Veränderungen am bshergen Arbetsplatz andere Tätgket länger als 1 Monat oder wenn es ene "erheblche Veränderung der Umstände" gbt AN aus anderen Betreben m Unternehmen be letenden Angestellten nur Info-Rechte 105 glt ncht be "Sprngern - Arbetsvertrag beachten! Fole 1 De Betelgung des BR be personellen Enzelmaßnahmen 99 BetrVG n Unternehmen mt mehr als 20 Beschäftgten st vor jeder Enstellung Engrupperung Umgrupperung Versetzung der Betrebsrat zu unterrchten über de betroffenen Personen über de Auswrkung der geplanten Maßnahme über den vorgesehenen Arbetsplatz über de vorgesehene Engrupperung BR STOP Ja oder Nen BR Der Arbetgeber darf nur mt BR Zustmmung durchführen Gercht AG Antrag auf Ersetzung der Zustmmung bem Arbetsgercht Fole 2 1

2 Verfahren be personellen Enzelmaßnahmen Vorgehen des Betrebsrates nach BetrVG Normale Anhörung Vorläufge Maßnahme Kene BR Anhörung BR verwegert mt Begründung de Zustmmung 99 Abs. 2 & 3 AG beantragt de Ersetzung der Zustmmung bem ArbG ( 99 Abs. 4) Arbetsgercht stmmt zu Maßnahme kann stattfnden lehnt ab Gercht AG wll Maßnahme vorläufg durchführen - Info an AN ( 100.1) Mttelung an den BR BR bestretet de Drnglchket ( 100.2) AG muss nnerhalb von 3 Tagen das Arbetsgercht anrufen bestätgt de Drnglchket Maßnahme kann vorläufg Laufen, bs zum Entsched n der Hauptsache lehnt de Drnglchket ab Maßnahme endet mt Ablauf von zwe Wochen, falls ncht: AG führt ene Maßnahme ohne BR Anhörung durch BR erwrkt nach 101 Aufhebung der Maßnahme BR beantragt notfalls en Zwangsgeld Antrag nach 23 st möglch Fole 3 Unterrchtung des Betrebsrates - Form..hat der AG den BR vor jeder Enstellung, Engrupperung, Umgrupperung und Enstellung zu unterrchten 99 Abs.1 BetrVG Form der Mttelung: An ene m Betrebsrat bevollmächtgte Person: Erst nach Zugang der Mttelung laufen de Frsten 1. de/der BR-Vorstzende 2. m Verhnderungsfall, der/de Stellvertreter/n 3. wetere Mtgleder durch Übertragung 4. en BR-Mtgled, wenn BR-Vorstzende/r und Stellvertreter/n verhndert snd 5. en beauftragter BR-Ausschuss schrftlch oder mündlch während der Arbetszet n den Arbetsräumen Fole 4 2

3 De Unterrchtung des Betrebsrates - Inhalt..hat der AG den BR vor jeder Enstellung, Engrupperung, Umgrupperung und Enstellung zu unterrchten 99 Abs.1 BetrVG Inhalt der Unterrchtung: Unterrchtung umfassend und rechtzetg ene Woche vorher Vorlage der Bewerbungsunterlagen Unterlagen aller Bewerber Gesprächsergebnsse Testergebnsse Auskunft über de Person der Betelgten drekt und ndrekt Betelgte Auskunft über de Auswrkung der Maßnahme Erst nach der vollständgen Unterrchtung läuft de Wochenfrst Fole 5 Der BR kann de Zustmmung verwegern ( 99 Abs. 2 BetrVG) wenn Zff. 1: gegen en Gesetz, ene Verordnung, UVV, TV, BV, UVV, ene gerchtlche Entschedung oder behördlche Anordnung verstoßen wrd Zff. 2: gegen ene personelle Auswahlrchtlne ( 95 BetrVG) verstoßen wrd Zff. 3: Nachtele für berets beschäftgte AN zu erwarten snd Be unbefrsteten Neuenstellungen de Nchtberückschtgung von befrstet Beschäftgten Zff. 4: Nachtele für den AN entstehen, de ncht aus betreblchen oder persönlchen Gründen gerechtfertgt snd Zff. 5: ene vom BR geforderte Ausschrebung ( 93 BetrVG) von freen Stellen m Betreb unterbleben st Zff. 6: ene Störung des Betrebsfredens zu befürchten st Durch rassstsche oder fremdenfendlche Aktvtäten Nen nach BR-Beschluss! nnerhalb ener Woche Angabe der Gründe schrftlche Mttelung mt Unterschrft Fole 6 3

4 Der BR kann de Zustmmung verwegern ( 99 Abs. 2 BetrVG), wenn Zff. 1: gegen en Gesetz, ene Verordnung, UVV, TV, BV, UVV, ene gerchtlche Entschedung oder behördlche Anordnung verstoßen wrd 1. Maßnahme st nsgesamt gesetzeswdrg - ncht enzelne Vertragsbestmmungen 2. Verstoß gegen TV untertarflche Bezahlung - Enstellung JA /Engrupperung NEIN 3. Berufsverbote durch Gerchtsentschedung 4. Behördlche Untersagung Arbet als Ausblder Zff. 2: gegen ene personelle Auswahlrchtlne ( 95 BetrVG) verstoßen wrd 1. Prüfung nur be vorhandener BV nach 95 Abs.2 Zff. 3: Nachtele für berets beschäftgte AN zu erwarten snd 1. Nchtberückschtgung befrstet Beschäftgter be unbefrsteten Neuenstellungen 2. ene Kündgung zu befürchten st 3. oder sonstge Nachtele entreten, ohne, dass des aus betreblchen und persönlchen Gründen gerechtfertgt st Fole 7 Der BR kann de Zustmmung verwegern ( 99 Abs. 2 BetrVG), wenn Zff. 4: Nachtele für den betroffenen AN entstehen, de ncht aus betreblchen oder persönlchen Gründen gerechtfertgt snd 1. Verschlechterung der äußeren Arbetsbedngungen - Schmutz, Lärm, längere Wege, de ncht aus betreblchen oder persönlchen Gründen gerechtfertgt snd Zff. 5: ene vom BR geforderte Ausschrebung ( 93 BetrVG) von freen Stellen m Betreb unterbleben st 1. Bezeht sch auf neue Arbetsplätze 2. Der BR muss Ausschrebung verlangen und kann de Modaltäten regeln 3. Be fehlender Ausschrebung von Telzetplätzen Zff. 6: ene Störung des Betrebsfredens zu befürchten st 1. Be Verstößen gegen Grundsätze nach 75 BetrVG 2. Be gesetzeswdrgen Verhalten - Tätlchketen am Arbetsplatz, Mobbng etc. 3. Be rassstschen & fremdenfendlchen Verhalten 4. Es müssen konkrete Tatsachen bekannt sen Fole 8 4

5 Das Vorgehen des Betrebsrats be ener personellen Enzelmaßnahme nach 99 BetrVG Personelle Enzelmaßnahme wrd Tagesordnungspunkt BR Stzung nnerhalb ener Woche nach Unterrchtung Prüfung der Unterrchtung Prüfung des Sachverhalts betroffene(n) ArbetnehmerIn anhören? längere Frst kann verenbart werden Beschlussfassung über de Stellungnahme des BR: Möglche Reaktonsmöglchketen des BR BR verwegert de Zustmmung ( 99 Abs. 2 BetrVG) BR gbt de Zustmmung BR lässt Frst verstrechen (glt als Zustmmung) BR Beschluss wrd schrftlch mtgetelt Fole 9 Enstellungen. S. des 99 BetrVG Enstellungen. S. des 99 BetrVG (betreblche Integraton st entschedend) Regulär Beschäftgte Befrstet Beschäftgte Verlängerung der Befrstung Umwandlung n unbefrstetes AV Beschäftgung über das vertraglche Alter hnaus ABM-Beschäftgte 1 Euro Jobber Praktkanten Leharbetnehmer Strafgefangene Übernahme von Azubs Arbetszeterhöhung. V. mt Stellenausschrebung Datenschutzbeauftragter Free Mtarbeter Schenselbstständge Wederenstellung Kene Enstellung. S. des 99 BetrVG Letende Angestellte 5 Abs. 3 Schulpraktkanten Free Mtarbeter, Selbstständge Übernahmeverpflchtung JAV Mtgled be Wechsel von Vollzet auf Telzet Wederensteg nach Zvldenst / Bund Fole 10 5

6 Das BR-Betelgungsverfahren be Enstellungen Es geht her allgemen um de betreblche Integraton von Arbetskräften In desen Punkten hat der BR en ausführlches Informatonsrecht: Enscht n de Bewerbungsunterlagen Art und Dauer der Beschäftgung vorgesehener Begnn der Beschäftgung vorgesehene Engrupperung rechtlche Überprüfung des Arbetsvertrages Be desen Dngen fehlen dem BR erzwngbare Enflussmöglchketen: Text der Stellenausschrebung Telnahme am Bewerbungsgespräch egene Gespräche führen Auswahl der BewerberInnen Abfassung des Arbetsvertrages Telnahme am Assessment Center?? Fole 11 BR-Betelgung be Fremdfrmen We der BR den 99 BetrVG nutzen kann De Leharbet muss den Bedngungen des Arbetnehmerüberlassungsgesetzes entsprechen - AÜG Vertrag Der BR hat das Recht auf Überprüfung der Werkverträge und Leharbetsverträge! Be der Beschäftgung von Leharbetnehmern muss der BR nach 99 BetrVG betelgt werden Rene Werkverträge? Kene Mtbestmmung des BR! Leharbet durch Schenwerkverträge kann unter folgenden Bedngungen vorlegen: Entschedend st das faktsche Arbetsverhältns: Betreb Englederung n den Betreb des Entlehers Wesungsrecht der betreblchen Vorgesetzten Benutzung betreblcher Arbetsgeräte Beretstellung des Arbetsmaterals Nutzung betrebl. Enrchtungen (z. B. Kantne) Erfassung von Arbetszet und Arbetslestung Gültgket der Betrebs- und Arbetsordnung Fole 12 6

7 Ausschrebung von Arbetsplätzen 93 BetrVG Experte/n gesucht Betrebsverenbarung Der BR kann verlangen, dass Arbetsplätze nnerbetreblch ausgeschreben werden Das MBR bezeht sch auf de Art und Wese der Ausschrebung Aushang am "schwarzen Brett" oder Anzege n Betrebszetung Ankündgungsfrsten und -dauer Inhalte der Ausschrebung Bezechnung der Poston Aufgabenbeschrebung Zetpunkt der Neubesetzung Tarfgruppe STOP Falls der AG de vom BR verlangte Ausschrebung unterlässt, kann der BR de Zustmmung zu ener externen Enstellung verwegern - 99 Abs. 2 Zff. 5 Fole 13 Befrstete Arbetsverhältnsse (Zetverträge) Mt Sachgrund... Ohne Sachgrund... TzBfG 14 (1) TzBfG 14 (2) und Ende mt kalendarscher Festlegung TzBfG 15...und Ende mt Zweckerrechung 3 und Ende durch Kalendarsche Festlegung Grundsätzlch auf zwe Jahre beschränkt Fole 14 7

8 Befrstete Arbetsverhältnsse - Zweck Regelungen nach dem Telzet- und Befrstungsgesetz Schrftform Arbetsvertrag Zweckbefrstung 14 Abs. 1 kann auch für längere Zeträume erfolgen ABER ene Dauervertretung st ncht zulässg De sachlchen Befrstungsgründe müssen zum Zetpunkt des Vertragsabschlusses vorlegen nachwesbar sen nachprüfbar sen müssen de Befrstung rechtfertgen Befrstungsgründe Vorübergehender Bedarf Nach Ausbldung oder Studum Vertretungsfälle Egenart der Arbetslestung Zur Erprobung Begründet durch de Person Vergütung über Haushaltsmttel Gerchtlcher Verglech Das Arbetsverhältns endet, wenn der Zweck errecht st. 2 Wochen vorher Info 15 Abs. 2 Fole 15 Befrstete Arbetsverhältnsse - Zet Regelungen nach dem Telzet- und Befrstungsgesetz Zetbefrstung 14 Abs. 2 Das Arbetsverhältns endet ohne Kündgung kann bs zur Dauer von zwe Jahren erfolgen und n deser Zet max. 3x verlängert werden Ist unzulässg, wenn mt demselben AG berets zuvor en befrstetes bzw. unbefrstetes Arbetsverhältns bestanden hat Kündgung nur aus wchtgem Grund (frstlos: 626 BGB) vorzetg möglch Ene frstgerechte Kündgung muss enzelvertraglch verenbart werden 15 Abs. 3 Arbetsvertrag Schrftform wenn wenn 14 Abs. 3 Ausnahme: be älteren AN (über 52Jahre) st de Befrstung ohne Sachgrund zulässg Befrstungsdauer 5 Jahre ncht überschretet Vorher 4 Monate arbetslos Bezug von Transferkurzarbetergeld Telnahme an ener geförderten Beschäftgungsmaßnahme Fole 16 8

9 Befrstete Arbetsverhältnsse - Entfrstung Zulässgket der Befrstung kann mt ener Entfrstungsklage gerchtlch geprüft werden mt ener Zetbefrstung Zweckbefrstung TzBfG 16 TzBfG 17 Wenn de Befrstung unzulässg st, glt das Arbetsverhältns als unbefrstet Feststellung ( 17 TzBfG nnerhalb 3 Wochen!) nach Ende Gercht Wenn der AN nach Ende der Frst Arbet fortsetzt und AG ncht unverzüglch wdersprcht - Unbefrstetes Arbetsverhältns Wenn de Befrstung unzulässg war, glt das Arbetsverhältns als unbefrstet Fole 17 Befrstung be Unternehmensneugründungen 14 Abs. 2a TzBfG In den ersten ver Jahren nach ener Unternehmensgründung st ene (sachgrundlose) Befrstung möglch Glt ncht be Neugründung enes Unternehmens n Folge ener Umstrukturerung enes Unternehmens oder Konzerns Arbetsverträge dürfen ohne weteren Grund kalendermäßg befrstet werden Verträge können mehrfach verlängert werden Fole 18 9

10 Das BR-Betelgungsverfahren be Engrupperungen Der BR übt her ene Rchtgketskontrolle aus G 1 G 2 G 3 G 4 Engrupperung nach Tarfvertrag Betrebsverenbarung Betreblcher Rchtlne Es muss ene Vergütungsordnung bestehen BV abschleßen nach 87 Abs. 1 Zff. 10 Glt auch be gerngfügg Beschäftgten Glt auch für AT Angestellte, wenn ene Vergütungsordnung besteht 87 Abs. 1 Zff. 10 Verwegerung ener zu hohen Vergütung Ist zulässg das geht auch: Zustmmung zur Enstellung, aber kene Zustmmung zur Engrupperung Der Beschäftgte kann de Engrupperung m Urtelsverfahren überprüfen lassen Gercht G 1 G 2 G 3 G 4? Fole 19 Das BR-Betelgungsverfahren be Umgrupperungen Es geht um Neu-Engrupperung G 3 G 2 G 1 Der BR übt her ene Rchtgketskontrolle aus G 4 Jede Änderung n de tarflche oder betreblche Entgeltstruktur Be Änderung der Tätgket Be Änderung der Wertgket Be Änderung der Vergütungsordnung Be Telung ener Gehaltsgruppe Be Aufsteg n AT Berech Be Absteg n TV Berech Be enzelvertraglchen Abmachungen zwschen AN/AG ken BR MBR Der Beschäftgte kann de Veränderung m Urtelsverfahren überprüfen lassen Gercht? G 4 G 3 G 2 G 1 Fole 20 10

11 Das BR-Betelgungsverfahren be Versetzungen Was der Betrebsrat wssen muss: Dauer der geänderten Beschäftgung geplanter Begnn deser Beschäftgung Art und Umstände der anderen Arbet Folgen auf Enkommen und Arbetszet Weter st zu prüfen: We seht der Arbetsvertrag des AN aus? Wrd der AN bzw. andere benachtelgt? Legt ene Änderungskündgung vor? Dann auch Betelgung nach 102 BetrVG De Betelgung des BR st unabhängg von der Menung der Betroffenen! Versetzung nach 95 Abs. 3 BetrVG Ist de andere Tätgket für länger als enen Monat geplant? Legt ene "erheblche Veränderung der Arbetsumstände" vor? Achtung: glt ncht be "Sprnger" Arbetsvertrag! Fole 21 De 3 Ebenen ener Versetzungen 1. Ebene - de ndvdualrechtlche Arbetsvertrag = Drektonsrecht Änderungsvertrag = envernehmlch Änderungskündgung = ensetg durch AG Arbetsvertrag Arbetsvertrag Arbetsvertrag 2. Ebene de tatsächlche der Vollzug der Versetzungsregel Aufnahme ener neuen Tätgket Wechsel des Arbetsberechs 3. Ebene de betrebsverfassungsrechtlche Zustmmung nach 99 BetrVG be der tatsächlchen Zuwesung auch be Zulässgket durch AV Fole 22 11

12 Versetzungen = neuer Arbetsberech Versetzungen. S. des 99 Neuer Arbetsberech räumlch technsch organsatorsch Das Gesamtbld der Tätgket muss sch erheblch ändern Kene Versetzungen. S. des 99 Umsetzungen andere Arbetsbereche bs zu enem Monat ohne erheblche Veränderungen Suspenderung Fole 23 De Änderungskündgung Fortführung des Arbetsverhältnsses zu geänderten Bedngungen z. B. BR Betelgung nach BetrVG 102 BetrVG 99 BetrVG 87 BetrVG Neuer Arbetsberech Neue Arbetszeten Neue Tätgket m bshergen Arbetsberech Neue Entgeltgruppe Kündgung Arbetsvertrag Arbetsvertrag Das st zu beachten: Nach Ablauf der Kündgungsfrst gelten de neuen Vertragsbedngungen Annahme unter Vorbehalt st möglch Änderungsschutzklage st möglch Be Ablehnung der neuen Bedngungen Wandlung n Beendgungskündgung Fole 24 12

13 Verfahren nach 100 BetrVG Vorläufge personelle Enzelmaßnahme In drngenden betreblchen Fällen zur Scherstellung betreblcher Abläufe AG wll Maßnahme vorläufg durchführen, Info an AN ( 100.1) und unverzüglche Unterrchtung des BR BR bestretet de Drnglchket ( 100.2) ohne Wochenfrst! AG muss nnerhalb von 3 Tagen das Arbetsgercht anrufen Maßnahme kann vorläufg laufen bs zum Entsched n der Hauptsache bestätgt de Drnglchket Gercht lehnt de Drnglchket ab Maßnahme endet mt Ablauf von zwe Wochen Fole 25 Verfahren nach 101 BetrVG Vorgehen des Betrebsrates nach 101 BetrVG Kene BR Anhörung Kene BR Zustmmung AG führt ene Maßnahme ohne BR Anhörung/Zustmmung durch BR erwrkt nach 101 Aufhebung der Maßnahme Gercht BR beantragt notfalls en Zwangsgeld für jeden Tag 250 Euro Antrag nach 23 BetrVG st möglch Gercht Fole 26 13

14 Verfahren nach 99 BetrVG De normale Unterrchtung 99 BetrVG BR verwegert de Zustmmung BR wrd rechtzetg und umfassend unterrchtet 99 Abs. 1 BR verwegert mt Begründung de Zustmmung 99 Abs. 2 u. 3 AG beantragt de Ersetzung der Zustmmung bem ArbG ( 99 Abs. 4) NEIN! JA! Stmmt zu Arbetsgercht lehnt ab NEIN! Gercht Maßnahme kann stattfnden Maßnahme kann ncht stattfnden Fole 27 14

Teilzeitarbeit - Definition

Teilzeitarbeit - Definition Telzetarbet - Defnton Telzetbeschäftgt snd Arbetnehmer, deren regelmäßge Wochenarbetszet kürzer st als de regelmäßge Wochenarbetszet verglechbarer vollzetbeschäftgter Arbetnehmer - 2 TzBfG Maßgeblch für

Mehr

Wie ein Arbeitsverhältnis enden kann

Wie ein Arbeitsverhältnis enden kann We en Arbetsverhältns enden kann Betreb Egenkündgung durch den Arbetgeber Befrstetes Arbetsverhältns Aufhebungsvertrag Betreb vorher Anhörung des Betrebsrates 102 BetrVG Todesfall Beendgungskündgung Frstgerechte

Mehr

1. Änderungstarifvertrag (TV Tariferhöhung2012 AWO Hamburg) vom 25. Mai 2012

1. Änderungstarifvertrag (TV Tariferhöhung2012 AWO Hamburg) vom 25. Mai 2012 1. Änderungstarfvertrag (TV Tarferhöhung2012 AWO Hamburg) vom 25. Ma 2012 zum Tarfvertrag für de Beschäftgten der Arbeterwohlfahrt Hamburg (V AWO Hamburg) vom 19. Februar 2009 zum Tarfvertrag zur Überletung

Mehr

Eva Hoppe Stand: 2000

Eva Hoppe Stand: 2000 CHECKLISTE ARBEITSSCHUTZ A. Rechtsgrundlagen der Arbetgeberpflchten Ist der Arbetgeber/de Behördenletung mt der Rechtssystematk und dem modernen Verständns des Arbetsschutzes vertraut? Duale Rechtssystematk

Mehr

Agentur für Arbeit Kompetenter Partner und Dienstleister

Agentur für Arbeit Kompetenter Partner und Dienstleister Workshop: Lebenswelten verstehen Stärken erkennen Unterstützung koordneren - Übergang Schule - Beruf M.Wagner, Agentur für Arbet Deggendorf 16. Ma 2013 BldrahmenBld enfügen: Menüreter: Bld/Logo enfügen

Mehr

An die Auftraggeber der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG. 09. August 2015. best in energy performance

An die Auftraggeber der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG. 09. August 2015. best in energy performance best n energy performance ' ] j r, GESCHÄFTSLETUNG mtech Deutschland GmbH & Co. KG Postfach 70 12 40. 22012 Hamburg An de Auftraggeber der mtech Deutschland GmbH & Co. KG mtech Deutschland GmbH & Co. KG

Mehr

Änderungen Bis : Personengruppe 101 bei RV-Pflicht Vorgehen im Juli

Änderungen Bis : Personengruppe 101 bei RV-Pflicht Vorgehen im Juli XBA Personalwesen Flexrentengesetz 2017, Abrechnung von Altersrentnern, Mnjob Zum 01.01.2017 snd Änderungen m Flexrentengesetz n Kraft getreten, mt Folgen für de Abrechnung von weterbeschäftgten Mtarbetern,

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Die Zukunft gehört Dir!

Die Zukunft gehört Dir! Ausbldung be Polln Electronc De Zukunft gehört Dr! Ausbldung be Polln Electronc Lebe Azubs der Zukunft, Polln Electronc st en mttelständsches Spezalversandhaus für en umfassendes Elektronk- und Technksortment.

Mehr

w Nach der vorgenannten Vereinbarung werden derzeit für eine Feuerbestattung Grundkosten in Höhe von

w Nach der vorgenannten Vereinbarung werden derzeit für eine Feuerbestattung Grundkosten in Höhe von Informatonsblatt zur Übernahme von Bestattungskosten m Rahmen der Sozalhlfe nach dem Sozalgesetzbuch Zölftes Buch (SGB XII) Sozalhlfe Was Se beachten müssen, enn en Angehörger verstorben st Sehr geehrte

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte Referent: Rechtsanwalt Johannes Rothmund Dr. Lenweber & Partner Rechtsanwälte Lndenstr. 4 36037 Fulda Telefon 0661 / 250 88-0 Fax 0661 / 250 88-55 j.rothmund@lenweber-partner.de Defnton: egenständge Bezechnung

Mehr

Die Schnittstellenmatrix Autor: Jürgen P. Bläsing

Die Schnittstellenmatrix Autor: Jürgen P. Bläsing QUALITY-APPs Applkatonen für das Qaltätsmanagement Prozessmanagement De Schnttstellenmatrx Ator: Jürgen P. Bläsng Schnttstellen (Übergangsstellen, Verbndngsstellen) n betreblchen Prozessen ergeben sch

Mehr

Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Schülerinnen und Schüler

Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Schülerinnen und Schüler Gesetzlcher Unfallverscherungsschutz für Schülernnen und Schüler Wer st verschert? Lebe Eltern! Ihr Knd st während des Besuches von allgemen bldenden und berufsbldenden Schulen gesetzlch unfallverschert.

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik

Einführung in die Finanzmathematik 1 Themen Enführung n de Fnanzmathematk 1. Znsen- und Znsesznsrechnung 2. Rentenrechnung 3. Schuldentlgung 2 Defntonen Kaptal Betrag n ener bestmmten Währungsenhet, der zu enem gegebenen Zetpunkt fällg

Mehr

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen.

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen. IT- und achwssen: Was zusammengehört, muss weder zusammenwachsen. Dr. Günther Menhold, regercht 2011 Inhalt 1. Manuelle Informatonsverarbetung en ntegraler Bestandtel der fachlchen Arbet 2. Abspaltung

Mehr

Landessportbund Brandenburg e.v.

Landessportbund Brandenburg e.v. Landessportbund Brandenburg e.v. Landessrxxtbund Brandenburg ev Schopenhauerstraße 344467 Potsdam Tel.: (033) 9 798-0 Fax: (03 3) 9 7 98-34 Segler-Veren "Medzn" Brandenburg e. V. Deter Baerlen Bauhofstrasse

Mehr

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Reale Werte Express II. (Serie 211) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Reale Werte Express II. (Serie 211) (die Schuldverschreibungen) unter dem Kondtonenblatt Erste Group Bank AG 24.04.2012 Daueremsson Erste Group Reale Werte Express II (Sere 211) (de "Schuldverschrebungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschrebungen an Prvatkunden

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

Operations Research II (Netzplantechnik und Projektmanagement)

Operations Research II (Netzplantechnik und Projektmanagement) Operatons Research II (Netzplantechnk und Projektmanagement). Aprl Frank Köller,, Hans-Jörg von Mettenhem & Mchael H. Bretner.. # // ::: Gute Vorlesung:-) Danke! Feedback.. # Netzplantechnk: Überblck Wchtges

Mehr

Statistik und Wahrscheinlichkeit

Statistik und Wahrscheinlichkeit Regeln der Wahrschenlchketsrechnung tatstk und Wahrschenlchket Regeln der Wahrschenlchketsrechnung Relatve Häufgket n nt := Eregnsalgebra Eregnsraum oder scheres Eregns und n := 00 Wahrschenlchket Eregnsse

Mehr

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis . wp Wssenschatsorum, Wen,8. Aprl 04 Free Rdng n Jont Audts A Game-Theoretc Analyss Erch Pummerer (erch.pummerer@ubk.ac.at) Marcel Steller (marcel.steller@ubk.ac.at) Insttut ür Rechnungswesen, Steuerlehre

Mehr

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm):

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm): Aufgabe 1 (4 + 2 + 3 Punkte) Bem Wegen von 0 Respaketen ergaben sch folgende Gewchte X(n Gramm): 1 2 3 4 K = (x u, x o ] (98,99] (99, 1000] (1000,100] (100,1020] n 1 20 10 a) Erstellen Se das Hstogramm.

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

Förderungen. und Zuschüsse für Ihren Fernkurs. Steuerliche Absetzbarkeit. BAföG. Meister-BAföG. Bildungsgutschein der Arbeitsagentur

Förderungen. und Zuschüsse für Ihren Fernkurs. Steuerliche Absetzbarkeit. BAföG. Meister-BAföG. Bildungsgutschein der Arbeitsagentur Deutschlands größte Fernschule Förderungen und Zuschüsse für Ihren Fernkurs Steuerlche Absetzbarket BAföG Mester-BAföG Staatlche Förderung von bs zu 1 10.226, Bldungsgutschen der Arbetsagentur Förderprogramme

Mehr

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich Drtter Hauptsatz der Thermodynamk Rückblck auf vorherge Vorlesung Methoden zur Erzeugung tefer Temperaturen: - umgekehrt laufende WKM (Wärmepumpe) - Joule-Thomson Effekt bs 4 K - Verdampfen von flüssgem

Mehr

Sozial gericht,berlin

Sozial gericht,berlin Ausfertgung Sozal gercht Berln nvaldenstraße 52 10557 Berln Az.: S 123.AS 20916n3 ER Beschluss n dem Verfahren des - Antragsteller - Pr~?-essbevollmächt~er: Rechtsanwalt Kay FqBlen Scharnweberstr. 20 10247

Mehr

Hallo, mein Name ist. Amy. Ich bin die Neue. im Team von. Ihr Erfolg ist unser Ziel... amy@tst-online.de www.tst-die-mit-dem-berner.

Hallo, mein Name ist. Amy. Ich bin die Neue. im Team von. Ihr Erfolg ist unser Ziel... amy@tst-online.de www.tst-die-mit-dem-berner. Hallo, men Name st Amy Ich bn de Neue m Team von Ihr Erfolg st unser Zel... amy@tst-onlne.de www.tst-de-mt-dem-berner.de Resekataloge Kundenzetungen Imagebroschüren Flyer Kalender Plakate Postkarten Cachanrng

Mehr

VERBAND DER STUDIERENDEN AN DER ETH

VERBAND DER STUDIERENDEN AN DER ETH Anmelde- und Informatonsdosser 2016 Anmelde-/Abgabeschluss: Fretag, 18. Dezember 2015 Kontakt Allgemene Informatonen Präsdentn: Angela Mühlenbroch Forum&Contact VSETH CAB E21 Unverstätstrasse 6 CH-8092

Mehr

Abschlussprüfung Sommer 2011

Abschlussprüfung Sommer 2011 Termn: Mttwoch, 4. Ma 2011 Abschlussprüfung Sommer 2011 Fach nfo rm at ker/fach nform atker n Anwend ungsentwckl ung 1196 Wrtschaftsund Sozalkunde 26 Aufgaben 60 Mnuten Prüfungszet 100 Punkte Bearbetungshnwese

Mehr

Individuelles Recruiting an der ETH Zürich

Individuelles Recruiting an der ETH Zürich Indvduelles Recrutng an der ETH Zürch Anmelde- und Informatonsdosser 2014 Anmeldeschluss: Montag, 16. Dezember 2013 Kontakt Allgemene Informatonen Präsdent: Sebastan Busschaert Forum&Contact VSETH CAB

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6 Praktkum Physkalsche Cheme I (C-2) Versuch Nr. 6 Konduktometrsche Ttratonen von Säuren und Basen sowe Fällungsttratonen Praktkumsaufgaben 1. Ttreren Se konduktometrsch Schwefelsäure mt Natronlauge und

Mehr

Umsetzung einer Medizintechnik Integrations und Betriebsstrategie in

Umsetzung einer Medizintechnik Integrations und Betriebsstrategie in Umsetzung ener Medzntechnk Integratons und Betrebsstratege n enem Krankenhaus Überlegungen zur IT / MT Governance DICOM Kongress 2010 11. Jun 2010 Jochen Kaser IT Scherhetsbeauftragter Unversty Hosptal

Mehr

Kommentierte Linkliste

Kommentierte Linkliste Mobbng Kommenterte Lnklste Mobbng fndet sch n allen sozalen Schchten und Altersgruppen: auch be Kndern und Jugendlchen. Aktuelle Studen kommen zu dem Ergebns, dass jede/r verte österrechsche SchülerIn

Mehr

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar 1 - Prüfungsvorberetungssemnar Kaptel 1 Grundlagen der Buchführung Inventur Inventar Blanz Inventur st de Tätgket des mengenmäßgen Erfassens und Bewertens aller Vermögenstele und Schulden zu enem bestmmten

Mehr

Nernstscher Verteilungssatz

Nernstscher Verteilungssatz Insttut für Physkalsche Cheme Grundpraktkum 7. NERNSTSCHER VERTEILUNGSSATZ Stand 03/11/2006 Nernstscher Vertelungssatz 1. Versuchsplatz Komponenten: - Schedetrchter - Büretten - Rührer - Bechergläser 2.

Mehr

BEITRAGSORDNUNG des Studentenwerkes Stuttgart

BEITRAGSORDNUNG des Studentenwerkes Stuttgart BEITRAGSORDNUNG des Studentenwerkes Stuttgart - Anstalt des öffentlchen Rechts - Aufgrund von 12, Abs. 2 n Verbndung mt 6, Abs. 1 des Studentenwerksgesetzes Baden-Württemberg (StWG) n der Neufassung vom

Mehr

Kapitel 15: Geldpolitische Instrumente

Kapitel 15: Geldpolitische Instrumente Kaptel 15: Geldpoltsche Instrumente Schaubld 15.1: De Instrumente müssen be der Aufgabenerfüllung des Eurosystems zweckdenlch sen Aspekte be der Durchführung der Geldpoltk Instrumente Offenmarktpoltk Fazltäten

Mehr

Die Mandanten - I n f o r m a t i o n

Die Mandanten - I n f o r m a t i o n De Mandanten - I n f o r m a t o n Extras für Ihre Arbetnehmer (Optmale Gestaltung der Zuwendungen an Arbetnehmer) Begünstgte Lestungen für Arbetnehmer 1.) Aufmerksamketen Be Aufmerksamketen handelt es

Mehr

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage Für wen st deses Bch? Das Taschenbch der Elektrotechnk rchtet sch an Stdentnnen nd Stdenten an nverstäten nd Fachhochschlen n den Berechen Elektrotechnk Nachrchtentechnk Technsche Informatk allgemene Ingenerwssenschaften

Mehr

Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,--

Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,-- Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg engetragene Genossenschaft bs zu Nomnale EUR 3.000.000,-- mt Aufstockungsmöglchket AT0000A0FP19 Zechnungsangebot Zechnungsfrst: Ausgabekurs: Ab

Mehr

Zurück in den Beruf. Wegweiser für WiedereinsteigerInnen. www.aachen.de/gleichstellung. Stefanie Müller

Zurück in den Beruf. Wegweiser für WiedereinsteigerInnen. www.aachen.de/gleichstellung. Stefanie Müller Zurück n den Beruf Wegweser für WederenstegerInnen www.aachen.de/glechstellung Stefane Müller Landesnatve Netzwerk W Netzwerk W - Förderung der Aktvtäten regonaler Netze zur Unterstützung der Berufsrückkehr

Mehr

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte **

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte ** Unverstät Karlsruhe Algorthmentechnk Fakultät für Informatk WS 05/06 ITI Wagner 4. Musterlösung Problem 1: Kreuzende Schntte ** Zwe Schntte (S, V \ S) und (T, V \ T ) n enem Graph G = (V, E) kreuzen sch,

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

Abenteuer Führung. Der Survival Guide für den ersten Führungsjob. Die erste Führungsaufgabe ist kein Zuckerschlecken!

Abenteuer Führung. Der Survival Guide für den ersten Führungsjob. Die erste Führungsaufgabe ist kein Zuckerschlecken! SEMINARPROGRAMME Abenteuer Führung Der Survval Gude für den ersten Führungsjob De erste Führungsaufgabe st ken Zuckerschlecken! Junge Hgh Potentals erkennen das schnell. Her taucht ene unangenehme Überraschung

Mehr

Es wird Ihnen eine Ausfertigung der Stellungnahme der STA Wien ON 31 zur allfälligen Äußerung zugestellt.

Es wird Ihnen eine Ausfertigung der Stellungnahme der STA Wien ON 31 zur allfälligen Äußerung zugestellt. - _,J wwwjusllz.gv.at Landesgercht für Strafsachen Wen Landesgerchtsstr. 11 1080Wen Tel.: +43 (0)1 40127-0 046 176 BI 2/13s - 2 Georg HOLZER Paultschgasse 17 9020 Klagenfurt am Wörthersee DVR: 0000550949

Mehr

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

Fachkräfte- Die aktuelle Situation in Österreich

Fachkräfte- Die aktuelle Situation in Österreich Chart 1 Fachkräfte- De aktuelle Stuaton n Österrech Projektleter: Studen-Nr.: Prok. Dr. Davd Pfarrhofer F818..P2.T n= telefonsche CATI-Intervews, repräsentatv für de Arbetgeberbetrebe Österrechs (ohne

Mehr

2. Nullstellensuche. Eines der ältesten numerischen Probleme stellt die Bestimmung der Nullstellen einer Funktion f(x) = 0 dar.

2. Nullstellensuche. Eines der ältesten numerischen Probleme stellt die Bestimmung der Nullstellen einer Funktion f(x) = 0 dar. . Nullstellensuche Enes der ältesten numerschen Probleme stellt de Bestmmung der Nullstellen ener Funkton = dar. =c +c =c +c +c =Σc =c - sn 3 Für ene Gerade st das Problem trval, de Wurzel ener quadratschen

Mehr

W i r m a c h e n d a s F e n s t e r

W i r m a c h e n d a s F e n s t e r Komfort W r m a c h e n d a s F e n s t e r vertrauen vertrauen Set der Gründung von ROLF Fensterbau m Jahr 1980 snd de Ansprüche an moderne Kunststofffenster deutlch gestegen. Heute stehen neben Scherhet

Mehr

Energiesäule mit drei Leereinheiten, Höhe 491 mm Energiesäule mit Lichtelement und drei Leereinheiten, Höhe 769 mm

Energiesäule mit drei Leereinheiten, Höhe 491 mm Energiesäule mit Lichtelement und drei Leereinheiten, Höhe 769 mm Montageanletung Energesäule mt dre Leerenheten, Höhe 491 mm 1345 26/27/28 Energesäule mt Lchtelement und dre Leerenheten, Höhe 769 mm 1349 26/27/28 Energesäule mt sechs Leerenheten, Höhe 769 mm, 1351 26/27/28

Mehr

2014 Jetzt neu! Finanzielle Vorteile und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium

2014 Jetzt neu! Finanzielle Vorteile und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium Fnanzelle Vortele und Fördermöglchketen für Ihr Studum 2014 Jetzt neu! Steuerlche Vortele Stpenden Studenförderung Bldungsfonds Bldungskredte Förderung durch de Bundeswehr Förderung von Zertfkatskursen

Mehr

3.1 Extensive Form, Spielbaum und Teilspiele

3.1 Extensive Form, Spielbaum und Teilspiele 3. Spele n extensver Form 3.1 Extensve Form, Spelbaum und Telspele 3.2 Strategen n extensven Spelen 4. Spele mt vollkommener Informaton 4.1 Telspelperfekte Nash-Glechgewchte 4.2 Das chan-store -Paradox

Mehr

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie)

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie) III.4.1 Ionenselektve Elektroden (otentometre) Zelstellung des Versuches Ionenselektve Elektroden gestatten ene verhältnsmäßg enfache und schnelle Bestmmung von Ionenkonzentratonen n verschedenen Meden,

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen www.dtco.vdo.de Enfach brllant, brllant enfach DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards n

Mehr

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH Entgelte be Erdgas-Ersatzbeleferung für Industre- und Geschäftskunden mt Lestungsmessung und enem Jahresverbrauch von mehr als 1.500.000 kh. Gültg ab 01.01.2014 De Ersatzversorgung endet sobald de Erdgasleferung

Mehr

Ergänzende Bedingungen

Ergänzende Bedingungen Ergänzende Bedngungen der zu den Allgemenen Anschlussbedngungen n Nederspannung gemäß Nederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. Januar 2012 Inhaltsüberscht I. 1. BAUKOSTENZUSCHÜSSE (BKZ) GEMÄß 11

Mehr

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M.

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M. UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habl. H. Müller-Stenhagen P R A K T I K U M Versuch 9 Lestungsmessung an enem Wärmeübertrager m Glech- und Gegenstrombetreb

Mehr

Sie sparen damit Zeit. Geld und Nerven. und AUFTRAGNEHMER (nachfolgend AN genannt) EIN ER.ALLES. SAUBER. Poschinger Bauunternehmen PLUOTI.

Sie sparen damit Zeit. Geld und Nerven. und AUFTRAGNEHMER (nachfolgend AN genannt) EIN ER.ALLES. SAUBER. Poschinger Bauunternehmen PLUOTI. Eauunternerhmeft ff EF=- g#gff" aggg" s #& ff,@ lhr Modernserer '% ff#9trrcsff##tr,f +# lch denke, mt desem Konzept en sehr gutes Pres-Lestungs-Verhältns errecht und lhren Wünschen entsprochen zu haben.

Mehr

Kennzeichnung Rettungswege. Notausstieg. Größe:

Kennzeichnung Rettungswege. Notausstieg. Größe: Kennzechnungen Kennzechnung Rettungswege S+K PREIS-TIPP ab 8. 50 ab 8. 50 30,0 x 10,5 Fole HI 380.0099 17.80 15.90 14.30 13.50 30,0 x 10,5 Alu HI 150.0099 25.70 22.60 21.00 20.10 40,0 x 14,0 Alu HI 150.0100

Mehr

Akademischer Lehrgang Video-Journalismus

Akademischer Lehrgang Video-Journalismus Akademscher Lehrgang Vdeo-Journalsmus www.wfwen.at WIFI Wen 200910 b www.wf.atwen l. e h r g a n g z u r w e t e r Fotograf: http:foto.frtz.st t g s f h 4 a 1. e m g l d u n g Das Fernsehen erlebt ene

Mehr

?? RUBRIK?? / 1 / Spezial

?? RUBRIK?? / 1 / Spezial ?? RUBRIK?? / 1 / Spezal carrere & more Semnarprogramm für Dozentnnen und Dozenten / 2 /?? RUBRIK?? Nveau st kene Handcreme! carrere & more Semnarprogramm für Dozentnnen und Dozenten S. 3 Vorwort S. 4

Mehr

2. Spiele in Normalform (strategischer Form)

2. Spiele in Normalform (strategischer Form) 2. Spele n Normalform (strategscher Form) 2.1 Domnante Strategen 2.2 Domnerte Strategen 2.3 Sukzessve Elmnerung domnerter Strategen 2.4 Nash-Glechgewcht 2.5 Gemschte Strategen und Nash-Glechgewcht 2.6

Mehr

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t + " I ) = 0 $ " I

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t +  I ) = 0 $  I Wechselstrom Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets we folgt dargestellt werden : U t = U 0 cos (! t + " U ) ; I ( t) = I 0 cos (! t + " I ) Wderstand m Wechselstromkres Phasenverschebung:!"

Mehr

NSt. Der Wert für: x= +1 liegt, erkennbar an dem zugehörigen Funktionswert, der gesuchten Nullstelle näher.

NSt. Der Wert für: x= +1 liegt, erkennbar an dem zugehörigen Funktionswert, der gesuchten Nullstelle näher. PV - Hausaugabe Nr. 7.. Berechnen Se eakt und verglechen Se de Werte ür de Nullstelle, de mttels dem Verahren von Newton, der Regula als und ener Mttelung zu erhalten snd von der! Funkton: ( ) Lösungs

Mehr

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny eseproben aus dem Buch "n mt en zur Elektrotechnk" Franzs Verlag, 85586 Pong ISBN 978--77-4046-8 Autor des Buches: eonhard Stny Autor deser eseprobe: eonhard Stny 005/08, alle echte vorbehalten. De Formaterung

Mehr

DAS MAGAZIN. an Bedeutung DER PRIVATEN PFLEGE. dialog @ abvp.de www.abvp.de Ausgabe 03 05 / 2006. Titelthema:

DAS MAGAZIN. an Bedeutung DER PRIVATEN PFLEGE. dialog @ abvp.de www.abvp.de Ausgabe 03 05 / 2006. Titelthema: DAS MAGAZIN DER PRIVATEN PFLEGE Arbetgeber- und BerufsVerband Prvater Pflege e. V. dalog @ abvp.de www.abvp.de Ausgabe 03 05 / 2006 Angehörgenschulungen gewnnen an Bedeutung Verzugsznsen: Haben Se enen

Mehr

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I)

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I) Statst I / B. Zegler Formelsammlng FORMELSAMMLUG STATISTIK (I) Statstsche Formeln, Defntonen nd Erläterngen A a X n qaltatves Mermal Mermalsasprägng qanttatves Mermal Mermalswert Anzahl der statstschen

Mehr

Die Executive/Assistant-Applikation an Ihrem OpenStage 60/80

Die Executive/Assistant-Applikation an Ihrem OpenStage 60/80 E/A Cockpt De Executve/Assstant-Applkaton an Ihrem OpenStage 60/80 De Executve/Assstant-Applkaton E/A Cockpt st ene XML-Applkaton, de spezell für de Telefone OpenStage 60 und OpenStage 80 entwckelt wurde.

Mehr

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung Standortplanung Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Postonerung von enem Feuerwehrhaus Zentrallagerpostonerung 1 2 Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Zu bekannten Ensatzorten

Mehr

Informationen zum Arbeitsmarkt

Informationen zum Arbeitsmarkt Überscht über de Denstlestungen des und de wchtgsten Vorschrften n den Berechen Arbetsvermttlung, Kurzarbet- und Schlechtwetterentschädgung sowe Beschäftgung von ausländschen Erwerbstätgen Berner Wrtschaft

Mehr

Biovision Newsletter Oktober 2015. Investieren Sie in das kostbarste Gut Afrikas

Biovision Newsletter Oktober 2015. Investieren Sie in das kostbarste Gut Afrikas Bovson Newsletter Oktober 2015 Investeren Se n das kostbarste Gut Afrkas Fruchtbarer Boden De Lebensverscherung für Mllonen von Bauernfamlen n Afrka 40% der afrkanschen Böden snd degradert Und es kommt

Mehr

EAU SWH l$,0, wohngebäude

EAU SWH l$,0, wohngebäude EAU SWH l$,0, wohngebäude gemäß den $$ 6 ff, Energeensparverordnung (EnEV) :,:: Gültsbs: 09208 Gebäude Gebäudetyp Altbau Mehrfamlenhaus Adresse Hardstraße 3 33, 40629 Düsseldorf Gebäudetel Baujahr Gebäude

Mehr

Antrag auf Gewährung der Landes-Kinderbetreuungsbeihilfe

Antrag auf Gewährung der Landes-Kinderbetreuungsbeihilfe Amt der Steermärkschen Landesregerung A6 Bldung und Gesellschaft Referat Knderbldung und -betreuung Karmelterplatz 2 A-8010 Graz Für Rückfragen: Tel.: +43 (0) 316/877-2187 Fax.: +43 (0) 316/877-2136 E-Mal:

Mehr

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte jean-claude.feltes@educaton.lu 1 Boost-Schaltwandler für Bltzgeräte In Bltzgeräten wrd en Schaltwandler benutzt um den Bltzkondensator auf ene Spannung von engen 100V zu laden. Oft werden dazu Sperrwandler

Mehr

AusbildungsTickets 2008/09. SparTickets für Schüler, Azubis und Studenten. Weitersagen: Wer clever ist, kommt besser weg. Gemeinsam mehr bewegen.

AusbildungsTickets 2008/09. SparTickets für Schüler, Azubis und Studenten. Weitersagen: Wer clever ist, kommt besser weg. Gemeinsam mehr bewegen. AusbldungsTckets 2008/09 SparTckets für Schüler, Azubs und Studenten Wetersagen: Wer clever st, kommt besser weg. Gemensam mehr bewegen. Auf große Fahrt für klenes Geld Schüler, Auszubldende und Studenten

Mehr

Prozeß-Controlling in der Softwareentwicklung

Prozeß-Controlling in der Softwareentwicklung Prozeß-Controllng n der Softwareentwcklung De Orenterung an Refegradmodellen n der Softwareentwcklung zwngt zur Ausenandersetzung mt Prozeß- Controllng. Der vorlegende Artkel stellt für das Prozeß-Controllng

Mehr

Erfahrung. Innovation.

Erfahrung. Innovation. Erfahrung. Innovaton. Erfolg. Maschnen-/ Anlagenbau >>> 11:55 PM consultants GmbH ERFOLG BENÖTIGT VORBEREITUNG. LERNEN SIE UNS KENNEN. Wr beten Ihnen Lösungen für das Projekt- und Clam Management, welche

Mehr

Aufgabe 1: Portfolio Selection

Aufgabe 1: Portfolio Selection Aufgabe 1: Portfolo Selecton 2 1 2 En Investor mt ener Präferenzfunkton der Form (, ) a verfügt über en 2 Anfangsvermögen n Höhe von 100 Slbermünzen. Am Markt werden de folgenden dre Wertpapere gehandelt,

Mehr

Entscheidungsprobleme der Marktforschung (1)

Entscheidungsprobleme der Marktforschung (1) Prof. Dr. Danel Baer. Enführung 2. Informatonsbedarf 3. Datengewnnung 2. Informatonsbedarf Entschedungsprobleme der () Informatonsbedarf Art Qualtät Menge Informatonsbeschaffung Methodk Umfang Häufgket

Mehr

LED 2013. Zukunftsorientiert. Effizient. Sparsam. www.brumberg.com

LED 2013. Zukunftsorientiert. Effizient. Sparsam. www.brumberg.com LED 2013 Zukunftsorentert. Effzent. Sparsam. www.brumberg.com LED 2013 LED Das Lcht der Zukunft Leuchtdoden snd de Shootngstars der Beleuchtung: Wnzg klen und äußerst eff zent, revolutoneren se de Welt

Mehr

13.Selbstinduktion; Induktivität

13.Selbstinduktion; Induktivität 13Sebstndukton; Induktvtät 131 Sebstndukton be En- und Ausschatvorgängen Versuch 1: Be geschossenem Schater S wrd der Wderstand R 1 so groß gewäht, dass de Gühämpchen G 1 und G 2 gech he euchten Somt snd

Mehr

4. Energie, Arbeit, Leistung, Impuls

4. Energie, Arbeit, Leistung, Impuls 34 35 4. Energe, Arbet, Lestung, Ipuls Zentrale Größen der Physk: Energe E, Enhet Joule ( [J] [N] [kg /s ] Es gbt zwe grundsätzlche Foren on Energe: knetsche Energe: entelle Energe: Arbet, Enhet Joule

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

Avaya T3 Telefone angeschlossen an Integral 5 Konferenzraum einrichten und nutzen Ergänzung zum Benutzerhandbuch

Avaya T3 Telefone angeschlossen an Integral 5 Konferenzraum einrichten und nutzen Ergänzung zum Benutzerhandbuch Avaya T3 Telefone angeschlossen an Integral 5 Konferenzraum enrchten und nutzen Ergänzung zum Benutzerhandbuch Ausgabe 1 Integral 5 Software Release 2.6 September 2009 Konferenzraum nutzen Konferenzraum

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

Spiele und Codes. Rafael Mechtel

Spiele und Codes. Rafael Mechtel Spele und Codes Rafael Mechtel Koderungstheore Worum es geht Über enen Kanal werden Informatonen Übertragen. De Informatonen werden dabe n Worte über enem Alphabet Q übertragen, d.h. als Tupel w = (w,,

Mehr

Keynesianisches Totalmodell

Keynesianisches Totalmodell Keynesansches Totalmodell : S-LM-Modell mt Geldund Kaptalmarkt S LM : Gütermarkt : roduktonsfunkton : rbetsmarkt * : Nomallohnfestsetzung s () W0 * W/ (W/)* * d () d (W/) = (,K) Fskalpoltk m Totalmodell

Mehr

Erwartungswert, Varianz, Standardabweichung

Erwartungswert, Varianz, Standardabweichung RS 24.2.2005 Erwartungswert_Varanz_.mcd 4) Erwartungswert Erwartungswert, Varanz, Standardabwechung Be jedem Glücksspel nteresseren den Speler vor allem de Gewnnchancen. 1. Bespel: Setzen auf 1. Dutzend

Mehr

H I HEIZUNG I 1 GRUNDLAGEN 1.1 ANFORDERUNGEN. 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen H 5

H I HEIZUNG I 1 GRUNDLAGEN 1.1 ANFORDERUNGEN. 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen H 5 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen 1.1.1 Raumklma und Behaglchket Snn der Wärmeversorgung von Gebäuden st es, de Raumtemperatur n der kälteren Jahreszet, das snd n unseren Breten etwa 250 bs 0 Tage m Jahr,

Mehr

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Dr. Roland Füss Statistik II: Schließende Statistik SS 2007

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Dr. Roland Füss Statistik II: Schließende Statistik SS 2007 Lehrstuhl für Emprsche Wrtschaftsforschung und Ökonometre Dr Roland Füss Statstk II: Schleßende Statstk SS 007 5 Mehrdmensonale Zufallsvarablen Be velen Problemstellungen st ene solerte Betrachtung enzelnen

Mehr

Langnachleuchtende Kennzeichnung

Langnachleuchtende Kennzeichnung Kennzechnungen Kennzechnung Rettungswege Langnachleuchtende Kennzechnung Nach ASR A 1.3 und BGV A8 muss auf Fluchtwegen de Erkennbarket der dort notwendgen Rettungs- und Brandschutzzechen durch Verwendung

Mehr

Integral T 3 Classic. Zum Anschluss an Integral 5. Bedienungsanleitung

Integral T 3 Classic. Zum Anschluss an Integral 5. Bedienungsanleitung Integral T 3 Classc Zum Anschluss an Integral 5 Bedenungsanletung Wchtge Hnwese Wchtge Hnwese An welchen Anlagen dürfen Se Ihr Telefon anschleßen Deses Telefon st nur für den Anschluss an Telekommunkatonsanlagen

Mehr