Atelierhaus an der Wuhrstrasse in Zürich : 1953/54, Ernst Gisel, Architekt BSA/SIA, Zürich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Atelierhaus an der Wuhrstrasse in Zürich : 1953/54, Ernst Gisel, Architekt BSA/SIA, Zürich"

Transkript

1 Atelerhaus an der Wuhrstrasse n Zürch : 1953/54, Ernst Gsel, Archtekt BSA/SIA, Zürch Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: Das Werk : Archtektur und Kunst = L'oeuvre : archtecture et art Band (Jahr): 42 (1955) Heft 1: Atelerbauten PDF erstellt am: Persstenter Lnk: Nutzungsbedngungen De ETH-Bblothek st Anbetern der dgtalserten Zetschrften. Se bestzt kene Urheberrechte an den Inhalten der Zetschrften. De Rechte legen n der Regel be den Herausgebern. De auf der Plattform e-perodca veröffentlchten Dokumente stehen für ncht-kommerzelle Zwecke n Lehre und Forschung sowe für de prvate Nutzung fre zur Verfügung. Enzelne Dateen oder Ausdrucke aus desem Angebot können zusammen mt desen Nutzungsbedngungen und den korrekten Herkunftsbezechnungen wetergegeben werden. Das Veröffentlchen von Bldern n Prnt- und Onlne-Publkatonen st nur mt vorherger Genehmgung der Rechtenhaber erlaubt. De systematsche Specherung von Telen des elektronschen Angebots auf anderen Servern bedarf ebenfalls des schrftlchen Enverständnsses der Rechtenhaber. Haftungsausschluss Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr für Vollständgket oder Rchtgket. Es wrd kene Haftung übernommen für Schäden durch de Verwendung von Informatonen aus desem Onlne-Angebot oder durch das Fehlen von Informatonen. Des glt auch für Inhalte Drtter, de über deses Angebot zugänglch snd. En Denst der ETH-Bblothek ETH Zürch, Rämstrasse 101, 8092 Zürch, Schwez,

2 &< r h Pül El ylws rfem Atelerhaus an der Wuhrstraße, Zürch. Bldhauerateler j Mason des artstes ä Zürch; ateler de sculpteur j Group of arlst-studos n Zürch, studo of a sculptor Künstleratelers Atelers tl'trl.le / Arlst-sluclos Mt tlen Problem der Künstleratelers befaßte sch das WERK n zusammenhängender Form erstmals m De zemberheft t){8. «Wer soll Knslleralelers bauen?» /leß de damalge Fragestellung. Unsere Mahnungen fan den erfreulcherwese Gehör, und wr veröffentlchen n dem vorlegenden Hefl en erstes Ergebns des Vorstoßes n Form tles Künstlerhauses n Zürch. Ferner enthält das Heft enzelne Künstlerhäuser und n der Chronk en leder nchl zur Ausführung gekommenes Projekt ener Künstler- Sedlung derarchtekten Frsch und Trösch n Zürch. Ped. Atelerhans an der Wnhrstrafye n Zürc/t ()53/5 f, Ernst Gsel, Archtekt BSA/SIA, Zürch Arerschedene Maler und Bldhauer sowe zahlreche Gönner deser Künstler haben sch zu ener Genossenschaft zu sammengeschlossen, de den Bau von Atelers zum Zel hat. Es st de' Genossenschaft n enger Fühlungnahme mt dem Hochbauamt der Stadt Zürch und mt dem Fnanzamt ge lungen, das vorlegende Gebäude zu realseren. Das an der Wuhrstraße von der Stadt Zürch m Baurecht zur Ver fügung gestellte Land erlaubte den Bau von 8 AVohnungen und 12 Atelers. Grundlegend für de Projekterung war de Rückscht auf ene möglehst gute Belchtung der Arbetsräume, denn das Grundstück st auf dre Seten von hohen Bauten enge schlossen. De Ausführung mußte äußerst ökonomsch sen. De Anlage gledertsch n das an der Straße gelegene Wohn haus und den dahnterlegenden Atelertrakt. Das Wohn hausenthältauf 4 Geschossen je 2 Wohnungen und m 5. Ge schoß 2 große Atelers mt Oberlcht und 2 klenere mt Setenlcht. Im hnteren Tel snd ebenerdg 4 Bldhaueratelers anenan dergereht. Darüber legen, von enem Laubengang aus er schlossen, 4 Maleratelers. Für den Atelertrakt wurde en möglchst knapper Grundrß gesucht, um den Bldhauern enen großen Werkplatz m Freen zu schern. Deser st von ener 2,40 m hohen Betonmauer umschlossen. Das AVohnhaus st aus Backstenen schtbar gemauert und wrd durch de Fensterfächen mt den außen aufgesetzten Rolladenkasten belebt. Auch m Atelertrakt bestehen de Mauern aus unverputztem Backsten. Der Laubengang st ths schtbarem Esenbeton konstruert, und de Oberlcht - dreecke snd mt Eternt verschalt. Alle Dächer snd mt großwellgem Eternt engedeckt. Be den Atelerräumen snd de Mauern auch m Innern un verputzt gebleben und geweßelt. De Decken snd n en facher Holzkonstrukton als Shed ausgebldet und mt Gps platten verkledet. Holzwände snd n Grautönen laserend gestrchen. De Atelers werden durch das schräggestellte

3 t f f I Dachdetal j Toture; detal j Roof detal Photo: Walter Bnder, Zürch Photos: Hans Fnsler SWB, Zürch Gesamtanscht der Atelers und des Wohnhaus von Osten j Les atelers d'artstes et l'mmeuble d'appartements; vue prse de fest / The artst-studos and the apartment block, from the east Der Wohnbau, Fassade Wuhrstraße / Le bät ment d'habtaton; fagade sud-ouest j South-west elevaton of the apartment block De Atelers von oben, 1. Bldhauer, r. oben Maler / Les atelers, ä g. pour sculpteurs, ä dr. et pour pentres; vue prse du nord / The artst-studos from the north, at l. for sculptors, at r. and on frst floor level for panters en h. m 4 WS rsns CTHQ lf 0

4 I I I I I I m 3* p^ E J TT Erstes Obergeschoß mt Laubengang zu den Maleratelers 1:400 / Etage; ä g., les atelers de pentres, ä dr., appartements / Upper floor, at l., studos for artst-panters, at r., apartments Dachgeschoß Wohnbau mt Atelers 1:400 j 4C etage du bätment d'habtaton j Foorth floor of apartment block 1 ku I l I I / IN I ^U BUS n Cüfl_ Erdgeschoß 1:400, l. Bldhauer atelers / Rez-de-chaussee; ä g., atelers pour sculpteurs j Ground floor, at l., studos for sculptors 1 Werkplätze Bldhauer 2 Bldhauerateler 3 Nebenraum 4 Lehmgrube 5 Eß- und AVohnraum 6 Schlaf- und Arbetsraum 6a Kann je nach Bedarf zur lnken oder rechten Wohnung gehören 7 Küche 8 Sehrankraum 9 Laubengang 10 Malerateler 11 Galere Malerateler 12 Abstellraum 13 Schüleratelers 14 Dusche Lageplan 1:2000 /Plan de Stuaton j Ste plan Aus ener Wohnung j Detal d'un appartement / Part of an apartment rr # :.m:0 HA Lnks / A gauche / Left Schntt Wohnbau und Atelers 1:400 / Coupe / Cross-secton Rechts / A drote / Rght Längsschntt Atelers j Coupe atelers / Cross-secton of studos D w=p

5 ' ~" t ' 9 * X- a eü! 0 n Ateler des Bldhauers Slvo Mattol / Ateler du sculpteur Slvo Mattol / Studo of the sculptor Slvo Mattol Oberlcht erhellt. De Bldhaueratelers wesen en zusätz lches Setenlcht auf. In den Maleratelers wrd der drekte Ausblck durch klene Fenster ermöglcht, welche de Hauptlchtquelle ncht konkurrenzeren. In den Maleratelers st ene Galere engebaut w7orden, de den Laubengang über deckt. Den Bldhaueratelers snd geräumge Nebenräume angegledert. Jedes Ateler hat senen Vorraum und de nö tgen santären Enrchtungen. Für de Wohnungen wurde en sehr beweglcher Grundrß entwckelt. In jeder Etage, de zwe verschedene AVohnungstypen enthält, st enes der Zmmer so angeordnet, daß es je nach Bedarf zur enen oder anderen Wohnung geschlagen werden kann. So entstehen entweder zwe Drezmmerwohnungen oder ene Zweund ene A^erzmmerwohnung. Be aller Enfachhet snd de AVohnungen räumlch möglchst großzügg durchgebldet. Im enen AVohnungstyp können zwe Zmmer durch ene Schebwand zu enem enzgen großen Raum verbunden wer den. De Fenster snd rechlch dmensonert und gehen ohne Sturz bs unter de Decke. De Mauern snd n den Wohnungen verputzt und abgereben und mt abwaschbarer Emulsonsfarbe gestrchen. Wenge, räumlch bedeutungs volle Wände snd aus Backsten schtbar gemauert. De Esenbetondecken snd unverputzt und weß gestrchen. Trotz dem freen Grundrß der Wohnungen und dem En bau von Schebtüren, Schränken usw. beträgt der Kubk meterpres für das Wohnhaus Fr nkl. Honorar, für den Atelertrakt Fr nkl. Honorar. E.G. Bldhauerateler / Ateler de sculpteur / Studo of J I Photos: Hans Fnsler SWB, Zürch a sculptor

Frei Otto. Band (Jahr): 68 (1981) Neue Architektur in Deutschland. PDF erstellt am: Persistenter Link:

Frei Otto. Band (Jahr): 68 (1981) Neue Architektur in Deutschland. PDF erstellt am: Persistenter Link: Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: Werk, Bauen + Wohnen Band (Jahr): 68 (1981) Heft 1/2: PDF erstellt am: 27.02.2017 Persstenter Lnk: http://do.org/10.5169/seals-51907 Nutzungsbedngungen De

Mehr

Das Werk : Architektur und Kunst = L'oeuvre : architecture et art

Das Werk : Architektur und Kunst = L'oeuvre : architecture et art aktuell Objekttyp: Group Zetschrft: Das Werk : Archtektur und Kunst = 'oeuvre : archtecture et art Band (Jahr): 55 (96) Heft 0: Mehrfamlenhäuser Sedlungen PDF erstellt am: 9.02.207 Nutzungsbedngungen De

Mehr

Bert Neumann, Bühnenbildner

Bert Neumann, Bühnenbildner Bert Neumann, Bühnenbldner Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: Du : de Zetschrft der Kultur Band (Jahr): 53 (1993) Heft 9: Theaterdämmerung : und neues Leben blüht aus den Runen PDF erstellt

Mehr

Kantonalbank Zug : Architekten : Leo Haffner BSA/SIA und Alfons Wiederkehr, Zug : Ingenieur : Emil Schubiger, SIA, Zürich

Kantonalbank Zug : Architekten : Leo Haffner BSA/SIA und Alfons Wiederkehr, Zug : Ingenieur : Emil Schubiger, SIA, Zürich Kantonalbank Zug Archtekten Leo Haffner BSA/SIA und Alfons Wederkehr, Zug Ingeneur Eml Schubger, SIA, Zürch Autor(en) Objekttyp [s.n.] Artcle Zetschrft Das Werk Archtektur und Kunst = Loeuvre archtecture

Mehr

Drei Häuser in Oslo : 1954, Eigenheime der Architekten Arne Korsmo und Chr. Norberg- Schultz

Drei Häuser in Oslo : 1954, Eigenheime der Architekten Arne Korsmo und Chr. Norberg- Schultz Dre Häuser n Oslo 954, Egenhee der Archtekten Arne Korso und Chr. Norberg- Schultz Autor(en) Objekttyp [s.n.] Artcle Zetschrft Das Werk Archtektur und Kunst = L'oeuvre archtecture et art Band (Jahr) 43

Mehr

Zeugen des Grauens : Fotos von Don McCullin

Zeugen des Grauens : Fotos von Don McCullin Zeugen des Grauens : Fotos von Don McCulln Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: Du : de Zetschrft der Kultur Band (Jahr): 57 (1997) Heft 7-8: Vetnam : Dosser Ernnerung PDF erstellt am: 02.01.2017

Mehr

Wohnhaus aus Asbestzementplatten = Maison en panneaux de ciment à l'amiante = House of asbestos-cement slabs

Wohnhaus aus Asbestzementplatten = Maison en panneaux de ciment à l'amiante = House of asbestos-cement slabs Wohnhaus aus Asbestzeentplatten = Mason en panneaux de cent à laante = House of asbestosceent slabs Autor(en) Obekttp [s.n.] Artcle Zetschrft Bauen + Wohnen = Constructon + habtaton = Buldng + hoe nternatonale

Mehr

Welche Dienstleistungen bieten Technische Museen in der Ingenieurausbildung?

Welche Dienstleistungen bieten Technische Museen in der Ingenieurausbildung? Welche Denstlestungen beten Technsche Museen n der Ingeneurausbldung? Autor(en): Objekttyp: Frschknecht, Alfred Artcle Zetschrft: Ferrum : Nachrchten aus der Esenbblothek, Stftung der Georg Fscher AG Band

Mehr

Band (Jahr): 127 (2001)

Band (Jahr): 127 (2001) Objekttyp: Advertsng Zetschrft: Tec21 Band (Jahr): 127 (2001) Heft 48: Schall PDF erstellt am: 21.06.2016 Nutzungsbedngungen De ETH-Bblothek st Anbetern der dgtalserten Zetschrften. Se bestzt kene Urheberrechte

Mehr

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung Software Oberkategore Unterkategore Kompetenzstufe Voraussetzung Kompetenzerwerb / Zele: InDesgn CS4 Layoutgestaltung Erste Schrtte - Anlegen enes Dokumentes I a (Enfache Nutzung) kene N o 1a Umgang mt

Mehr

Stations-Service Total et Esso avec restaurants sur l'autoroute N1 Lausanne-Genève à Bursins : architecte Jean-Pierre Cahen

Stations-Service Total et Esso avec restaurants sur l'autoroute N1 Lausanne-Genève à Bursins : architecte Jean-Pierre Cahen Statons-Servce Total et Esso avec restaurants sur l'autoroute N Lausanne-Genève à Bursns : archtecte Jean-Perre Cahen Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: Das Werk : Archtektur und Kunst = L'oeuvre

Mehr

Ein Museum als Ausstellungsgegenstand : das Museum für römische Kunst in Merida, 1984 : Architekt José Rafael Moneo

Ein Museum als Ausstellungsgegenstand : das Museum für römische Kunst in Merida, 1984 : Architekt José Rafael Moneo En Museum als Ausstellungsgegenstand : das Museum für römsche Kunst n Merda, 1984 : Archtekt José Rafael Moneo Autor(en): Objekttyp: Fumagall, Paolo Artcle Zetschrft: Werk, Bauen + Wohnen Band (Jahr):

Mehr

Neue Hotelbauten in Griechenland

Neue Hotelbauten in Griechenland Neue Hotelbauten n Grechenland Autor(en): Objekttyp: KeckesTobler, Ellen Artcle Zetschrft: (Das) Werk Band (Jahr): 47 (960) Heft 4: Bauten für de Feren PDF erstellt a: 2.06.206 Persstenter Lnk: http://dx.do.org/0.569/seals36740

Mehr

Haus in Hillsborough, Kalifornien = Maison à Hillsborough = House in Hillsborough

Haus in Hillsborough, Kalifornien = Maison à Hillsborough = House in Hillsborough Haus n Hllsborough, Kalfornen = Mason à Hllsborough = House n Hllsborough Autor(en) Objekttp Zetzschann, Ernst Artcle Zetschrft Bauen + Wohnen = Constructon + habtaton = Buldng + hoe nternatonale Zetschrft

Mehr

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte **

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte ** Unverstät Karlsruhe Algorthmentechnk Fakultät für Informatk WS 05/06 ITI Wagner 4. Musterlösung Problem 1: Kreuzende Schntte ** Zwe Schntte (S, V \ S) und (T, V \ T ) n enem Graph G = (V, E) kreuzen sch,

Mehr

Die Skulptur im Stadtbild von Rotterdam

Die Skulptur im Stadtbild von Rotterdam De Skulptur m Stadtbld von Rotterdam Autor(en): Objekttyp: Wjsenbeek, L.J.F. Artcle Zetschrft: Das Werk : Archtektur und Kunst = Loeuvre : archtecture et art Band (Jahr): 46 (1959) Heft 7: Mensch und Stadt

Mehr

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen 196 6.5. Rückgewnnung des Zetvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen We n 6.2. und 6.. gezegt wurde, st de Übertragungsfunkton G( enes lnearen zetnvaranten Systems mt n unabhänggen Spechern ene gebrochen

Mehr

Reduktion auf das Notwendige : Wohnhaus Gautschi, Zofingen, 1986; und Atelierhaus Iseli, Bern, 1987 : Architekt : Rolf Mühlethaler

Reduktion auf das Notwendige : Wohnhaus Gautschi, Zofingen, 1986; und Atelierhaus Iseli, Bern, 1987 : Architekt : Rolf Mühlethaler Redukton auf das Notwendge : Wohnhaus Gautsch, Zofngen, 1986; und Atelerhaus Isel, Bern, 1987 : Archtekt : Rolf Mühlethaler Autor(en): Objekttyp: R.M. / M.Ae. Artcle Zetschrft: Werk, Bauen + Wohnen Band

Mehr

Akademischer Lehrgang Video-Journalismus

Akademischer Lehrgang Video-Journalismus Akademscher Lehrgang Vdeo-Journalsmus www.wfwen.at WIFI Wen 200910 b www.wf.atwen l. e h r g a n g z u r w e t e r Fotograf: http:foto.frtz.st t g s f h 4 a 1. e m g l d u n g Das Fernsehen erlebt ene

Mehr

Kommentierte Linkliste

Kommentierte Linkliste Mobbng Kommenterte Lnklste Mobbng fndet sch n allen sozalen Schchten und Altersgruppen: auch be Kndern und Jugendlchen. Aktuelle Studen kommen zu dem Ergebns, dass jede/r verte österrechsche SchülerIn

Mehr

Konflikte im Alltag Leben in der Gemeinschaft

Konflikte im Alltag Leben in der Gemeinschaft Wnfred Röser Konflkte m Alltag Leben n der Gemenschaft Materalen für den Ethkunterrcht Bergedorfer Kopervorlagen 2011 Persen Verlag, Buxtehude AAP Lehrerfachverlage GmbH Alle Rechte vorbehalten. Das Werk

Mehr

18. Dynamisches Programmieren

18. Dynamisches Programmieren 8. Dynamsches Programmeren Dynamsche Programmerung we gerge Algorthmen ene Algorthmenmethode, um Optmerungsprobleme zu lösen. We Dvde&Conquer berechnet Dynamsche Programmerung Lösung enes Problems aus

Mehr

Die Natur im Maintal. erleben. Naturerlebniswege, Aussichtstürme und Radwege. im LIFE-Natur-Projektgebiet Mainaue von Haßfurt bis Eltmann

Die Natur im Maintal. erleben. Naturerlebniswege, Aussichtstürme und Radwege. im LIFE-Natur-Projektgebiet Mainaue von Haßfurt bis Eltmann De m Mantal erleben erlebnswege, Ausschtstürme und Radwege m LIFEgebet von Haßfurt bs Eltmann Lebe Mtbürgernnen und Mtbürger, lebe Besuchernnen und Besucher des Mantals! Im Rahmen des LIFEFörderprogrammes

Mehr

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1 Modul 143 Backup- und Restore-Systeme mplementeren Technsche Berufsschule Zürch IT Sete 1 Warum Backup? (Enge Zahlen aus Untersuchungen) Wert von 100 MByte Daten bs CHF 1 500 000 Pro Vorfall entstehen

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen www.dtco.vdo.de Enfach brllant, brllant enfach DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards n

Mehr

Donnerstag, 27.11.2014

Donnerstag, 27.11.2014 F ot o: BMW AGMünc hen X Phone nmot on E x ec ut v epr ev ew 2 7.Nov ember2 01 4 BMW Wel tmünc hen Donnerstag, 27.11.2014 14:00 15:00 15:00 16:00 16:00 17:00 17:00 17:45 Apertf Meet & Greet Kaffee & klener

Mehr

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm):

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm): Aufgabe 1 (4 + 2 + 3 Punkte) Bem Wegen von 0 Respaketen ergaben sch folgende Gewchte X(n Gramm): 1 2 3 4 K = (x u, x o ] (98,99] (99, 1000] (1000,100] (100,1020] n 1 20 10 a) Erstellen Se das Hstogramm.

Mehr

JETZT AUF easy to play hard to master

JETZT AUF easy to play hard to master Presse Kt JETZT AUF easy to play hard to master x > y Über nubah Der Kärntner st begesterter Strategespeler und Spelentwckler von Nubah. Nubah st en neues und knfflges Strategespel für zwe Speler und aus

Mehr

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte Referent: Rechtsanwalt Johannes Rothmund Dr. Lenweber & Partner Rechtsanwälte Lndenstr. 4 36037 Fulda Telefon 0661 / 250 88-0 Fax 0661 / 250 88-55 j.rothmund@lenweber-partner.de Defnton: egenständge Bezechnung

Mehr

Kunstgewerbeschule Arnheim = Ecole d'art et Metiers à Arnheim = School of Arts and Crafts in Arnheim

Kunstgewerbeschule Arnheim = Ecole d'art et Metiers à Arnheim = School of Arts and Crafts in Arnheim Kunstgewerbeschule Arnhe = Ecole d'art et Meters à Arnhe = School of Arts and Crafts n Arnhe Autor(en) Objekttyp [s.n.] Artcle Zetschrft Bauen + Wohnen = Constructon + habtaton = Buldng + hoe nternatonale

Mehr

Diskrete Mathematik 1 WS 2008/09

Diskrete Mathematik 1 WS 2008/09 Ruhr-Unverstät Bochum Lehrstuhl für Kryptologe und IT-Scherhet Prof. Dr. Alexander May M. Rtzenhofen, M. Mansour Al Sawad, A. Meurer Lösungsblatt zur Vorlesung Dskrete Mathematk 1 WS 2008/09 Blatt 7 /

Mehr

Ihr geschützter Bereich Organisation Einfachheit Leistung

Ihr geschützter Bereich Organisation Einfachheit Leistung Rev. 07/2012 Ihr geschützter Berech Organsaton Enfachhet Lestung www.vstos.t Ihr La geschützter tua area rservata Berech 1 MyVstos MyVstos st ene nformatsche Plattform für den Vstos Händler. Se ermöglcht

Mehr

Seminare. Kongresse. Teambuilding. Workshops. Incentive-Events. Firmenveranstaltungen. Events & Kultur Natur & Kulinarik Hotel & Appartements

Seminare. Kongresse. Teambuilding. Workshops. Incentive-Events. Firmenveranstaltungen. Events & Kultur Natur & Kulinarik Hotel & Appartements Semnare Events & Kultur Natur & Kulnark Kongresse Teambuldng Workshops Frmenveranstaltungen Incentve-Events De Semnar- & Festräume De Burg Lockenhaus betet vele verschedene Räume, passend für Ihr Event:

Mehr

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen.

IT- und Fachwissen: Was zusammengehört, muss wieder zusammenwachsen. IT- und achwssen: Was zusammengehört, muss weder zusammenwachsen. Dr. Günther Menhold, regercht 2011 Inhalt 1. Manuelle Informatonsverarbetung en ntegraler Bestandtel der fachlchen Arbet 2. Abspaltung

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

Grundlagen Modul 4. Internet. Im Internet etwas suchen. Seite 1 GM4

Grundlagen Modul 4. Internet. Im Internet etwas suchen. Seite 1 GM4 Klene Schule Grundlagen Modul 4 Internet Im Internet etwas suchen Sete 1 De Schulungsunterlagen Der Aufbau De Schulungsunterlagen snd n verschedene Module aufgetelt. Enersets n Grundlagen Module, welche

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Der stöchiometrische Luftbedarf einer Reaktion kann aus dem Sauerstoffbedarf der Reaktion und der Zusammensetzung der Luft berechnet werden.

Der stöchiometrische Luftbedarf einer Reaktion kann aus dem Sauerstoffbedarf der Reaktion und der Zusammensetzung der Luft berechnet werden. Stoffwerte De Stoffwerte für de enzelnen omponenten raftstoff, Luft und Abgas snd den verschedenen Stellen aus den Lteraturhnwesen zu entnehmen, für enge Stoffe sollen jedoch de grundlegenden Zusammenhänge

Mehr

Über eine besondere Teilung einer Dreieckfläche

Über eine besondere Teilung einer Dreieckfläche Paper-ID: VGI 93202 Über ene besondere Telung ener Dreeckfläche Leopold Herzka Hofrat. R., Wen Österrechsche Zetschrft für Vermessungswesen 30 (), S. 3 6 932 BbT E X: @ARTICLE{Herzka_VGI_93202, Ttle =

Mehr

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1 Projektmanagement / Netzplantechnk Sommersemester 005 Sete 1 Prüfungs- oder Matrkel-Nr.: Themenstellung für de Kredtpunkte-Klausur m Haupttermn des Sommersemesters 005 zur SBWL-Lehrveranstaltung Projektmanagement

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten Vermessungskunde für Baungeneure und Geodäten Übung 4: Free Statonerung (Koordnatentransformaton) und Flächenberechnung nach Gauß Mlo Hrsch Hendrk Hellmers Floran Schll Insttut für Geodäse Fachberech 13

Mehr

Fussballstadion in Barcelona = Stade de football à Barcelone = Football stadium in Barcelona

Fussballstadion in Barcelona = Stade de football à Barcelone = Football stadium in Barcelona Fussballstadon n Barcelona = Stade de football à Barcelone = Football stadu n Barcelona Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: Bauen + Wohnen = Constructon + habtaton = Buldng + hoe : nternatonale

Mehr

13.Selbstinduktion; Induktivität

13.Selbstinduktion; Induktivität 13Sebstndukton; Induktvtät 131 Sebstndukton be En- und Ausschatvorgängen Versuch 1: Be geschossenem Schater S wrd der Wderstand R 1 so groß gewäht, dass de Gühämpchen G 1 und G 2 gech he euchten Somt snd

Mehr

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen 6. Modelle mt bnären abhänggen Varablen 6.1 Lneare Wahrschenlchketsmodelle Qualtatve Varablen: Bnäre Varablen: Dese Varablen haben genau zwe möglche Kategoren und nehmen deshalb genau zwe Werte an, nämlch

Mehr

Regionales Klimabündnis Ostseetourismus. Klimabündnis Kieler Bucht

Regionales Klimabündnis Ostseetourismus. Klimabündnis Kieler Bucht Regonales Klmabündns Ostseetoursmus jetzt Klmabündns Keler Bucht Prof. Dr. Horst Sterr, Un Kel Chrstan-Albrechts-Unverstät zu Kel Geographsches Insttut Lehrstuhl für Küstengeographe Klmabündns Keler Bucht

Mehr

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz):

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz): LÖSUNG AUFGABE 8 ZUR INDUSTRIEÖKONOMIK SEITE 1 VON 6 Aufgabe 8 (Gewnnmaxmerung be vollständger Konkurrenz): Betrachtet wrd en Unternehmen, das ausschleßlch das Gut x produzert. De m Unternehmen verwendete

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Agentur für Arbeit Kompetenter Partner und Dienstleister

Agentur für Arbeit Kompetenter Partner und Dienstleister Workshop: Lebenswelten verstehen Stärken erkennen Unterstützung koordneren - Übergang Schule - Beruf M.Wagner, Agentur für Arbet Deggendorf 16. Ma 2013 BldrahmenBld enfügen: Menüreter: Bld/Logo enfügen

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen Enfach brllant, brllant enfach Immer de rchtge Lösung DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung Standortplanung Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Postonerung von enem Feuerwehrhaus Zentrallagerpostonerung 1 2 Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Zu bekannten Ensatzorten

Mehr

Kurze Herleitung der isoperimetrischen Eigenschaft der Kugel

Kurze Herleitung der isoperimetrischen Eigenschaft der Kugel Kurze Herletung der sopermetrschen Egenschaft der Kugel Autor(en): Hadwger, H. Objekttyp: Artcle Zetschrft: Elemente der Mathematk Band (Jahr): 9 (1954) Heft 5 PDF erstellt am: 04.01.2017 Persstenter Lnk:

Mehr

Louis Kahn in Venedig

Louis Kahn in Venedig Lous Kahn n Venedg Autor(en): Objekttyp: D.P. Artcle Zetschrft: Das Werk : Archtektur und Kunst = Loeuvre : archtecture et art Band (Jahr): 56 (1969) Heft 4: Bauen n den Alpen en Panorama PDF erstellt

Mehr

bluenews #06 Das WIBRE Magazin. Neuheiten. Informationen. Einblicke. deutsch 2012

bluenews #06 Das WIBRE Magazin. Neuheiten. Informationen. Einblicke. deutsch 2012 #06 deutsch 2012 bluenews Das WIBRE Magazn. Neuheten. Informatonen. Enblcke. Neuer Katalog Produkt-Hghlght Fotowettbewerb: De Gewnner Messen: Interbad & Aquale 2012 Produktvorschau Projekt: Intercontnental

Mehr

Seminare. Kongresse. Team Building. Workshops. Incentive-Events. Firmenveranstaltungen. Burg Lockenhaus

Seminare. Kongresse. Team Building. Workshops. Incentive-Events. Firmenveranstaltungen. Burg Lockenhaus Semnare Events & Kultur Natur & Kulnark Hotel & Appartements Team Buldng Frmenveranstaltungen Kongresse Workshops Incentve-Events Burg Lockenhaus Das enmalge Ambente der Rtterburg Lockenhaus, de günstge

Mehr

Übungsblatt 4 - Lösung

Übungsblatt 4 - Lösung Formle Sprchen und Automten Üungsltt 4 - Lösung 26. M 2013 1 Whr oder flsch? Begründe kurz dene Antwort! 1. In enem determnstschen endlchen Automten gt es für jedes Wort w Σ mxml enen kzepterenden Pfd.

Mehr

Das Haus Arnold Ruesch : Architekten Müller & Freytag

Das Haus Arnold Ruesch : Architekten Müller & Freytag Das Haus Arnold Ruesch : Architekten Müller & Freytag Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Article Zeitschrift: Das Werk : Architektur und Kunst = L'oeuvre : architecture et art Band (Jahr): 17 (1930) Heft 12

Mehr

SteigLeitern Systemteile

SteigLeitern Systemteile 140 unten 420 2 0 9 12 1540 1820 Länge 140 StegLetern Leterntele/Leterverbnder Materal Alumnum Stahl verznkt Sprossenabstand 2 mm Leternholme 64 mm x 25 mm 50 x 25 mm Leternbrete außen 500 mm Sprossen

Mehr

Daten sind in Tabellenform gegeben durch die Eingabe von FORMELN können mit diesen Daten automatisierte Berechnungen durchgeführt werden.

Daten sind in Tabellenform gegeben durch die Eingabe von FORMELN können mit diesen Daten automatisierte Berechnungen durchgeführt werden. Ene kurze Enführung n EXCEL Daten snd n Tabellenform gegeben durch de Engabe von FORMELN können mt desen Daten automatserte Berechnungen durchgeführt werden. Menüleste Symbolleste Bearbetungszele aktve

Mehr

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 Netzscherhet I, WS 2008/2009 Übung Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 1 Das GSM Protokoll ufgabe 1 In der Vorlesung haben Se gelernt, we sch de Moble Staton (MS) gegenüber dem Home Envroment (HE) mt Hlfe

Mehr

phil omondo phil omondo Skalierung von Organisationen und Innovationen gestalten Sie möchten mehr Preise und Leistungen Workshops und Seminare

phil omondo phil omondo Skalierung von Organisationen und Innovationen gestalten Sie möchten mehr Preise und Leistungen Workshops und Seminare Skalerung von Organsatonen und Innovatonen gestalten phl omondo Se stehen vor dem nächsten Wachstumsschrtt hrer Organsaton oder haben berets begonnen desen aktv zu gestalten? In desem Workshop-Semnar erarbeten

Mehr

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

Chair of Software Engineering

Chair of Software Engineering 1 2 Enführung n de Programmerung Bertrand Meyer Vorlesung 13: Contaner-Datenstrukturen Letzte Bearbetung 1. Dezember 2003 Themen für dese Vorlesung 3 Contaner-Datenstrukturen 4 Contaner und Genercty Enthalten

Mehr

LED 2013. Zukunftsorientiert. Effizient. Sparsam. www.brumberg.com

LED 2013. Zukunftsorientiert. Effizient. Sparsam. www.brumberg.com LED 2013 Zukunftsorentert. Effzent. Sparsam. www.brumberg.com LED 2013 LED Das Lcht der Zukunft Leuchtdoden snd de Shootngstars der Beleuchtung: Wnzg klen und äußerst eff zent, revolutoneren se de Welt

Mehr

Aufgabenteil. - wird nicht mit abgegeben - 21.03.2011, 18.00-20.00 Uhr. Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

Aufgabenteil. - wird nicht mit abgegeben - 21.03.2011, 18.00-20.00 Uhr. Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Fakultät für Wrtschaftswssenschaft Lehrstuhl für Volkswrtschaftslehre, nsb. Makroökonomk Unv.-Prof. Dr. Helmut Wagner Klausur: Termn: Prüfer: Makroökonome 2.03.20, 8.00-20.00 Uhr Unv.-Prof. Dr. Helmut

Mehr

Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,--

Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,-- Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg engetragene Genossenschaft bs zu Nomnale EUR 3.000.000,-- mt Aufstockungsmöglchket AT0000A0FP19 Zechnungsangebot Zechnungsfrst: Ausgabekurs: Ab

Mehr

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar 1 - Prüfungsvorberetungssemnar Kaptel 1 Grundlagen der Buchführung Inventur Inventar Blanz Inventur st de Tätgket des mengenmäßgen Erfassens und Bewertens aller Vermögenstele und Schulden zu enem bestmmten

Mehr

Übung zur Vorlesung. Informationstheorie und Codierung

Übung zur Vorlesung. Informationstheorie und Codierung Übung zur Vorlesung Informatonstheore und Coderung Prof. Dr. Lla Lajm März 25 Ostfala Hochschule für angewandte Wssenschaften Hochschule Braunschweg/Wolfenbüttel Postanschrft: Salzdahlumer Str. 46/48 3832

Mehr

Die Piuskirche in Meggen von Franz Füeg ( )

Die Piuskirche in Meggen von Franz Füeg ( ) De Puskrche n Meggen von Franz Füeg (1964-66) Autor(en) Objekttyp Imorde, Joseph Artcle Zetschrft Kunst + Archtektur n der Schwez = Art + archtecture en Susse = Arte + archtettura n Svzzera Band (Jahr)

Mehr

DATENBLATT. Etikett (Mini 20 ml) Kurz-Info: Dateigröße: 105 x 135 mm. Breite: 105 mm / Höhe: 135 mm (zzgl. 7 mm Beschnitt) Endformat: 119 x 149 mm

DATENBLATT. Etikett (Mini 20 ml) Kurz-Info: Dateigröße: 105 x 135 mm. Breite: 105 mm / Höhe: 135 mm (zzgl. 7 mm Beschnitt) Endformat: 119 x 149 mm DATENBLATT Deses Datenblatt soll Ihnen helfen Ihr ndvduelles Etkett selbst zu erstellen. Es dent Ihnen als Vorlage bzw. gbt Ihnen alle wchtgen Informatonen über Format/Größe des Etketts, Farbmodus, Auflösung

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN

RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN RICHTLINIEN FÜR DIE GESTALTUNG VON EINTRÄGEN Stand Jul 2014 Lebe Vermeter, wr möchten dem Suchenden das bestmöglche Portal beten, damt er be Ihnen bucht und auch weder unser Portal besucht. Um den Ansprüchen

Mehr

Spiele und Codes. Rafael Mechtel

Spiele und Codes. Rafael Mechtel Spele und Codes Rafael Mechtel Koderungstheore Worum es geht Über enen Kanal werden Informatonen Übertragen. De Informatonen werden dabe n Worte über enem Alphabet Q übertragen, d.h. als Tupel w = (w,,

Mehr

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein? FH@-Anwendung Für de Umsetzung von Strukturfonds-Förderungen st laut Vorgaben der EU de Enrchtung enes EDV- Systems für de Erfassung und Übermttlung zuverlässger fnanzeller und statstscher Daten sowe für

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik

Einführung in die Finanzmathematik 1 Themen Enführung n de Fnanzmathematk 1. Znsen- und Znsesznsrechnung 2. Rentenrechnung 3. Schuldentlgung 2 Defntonen Kaptal Betrag n ener bestmmten Währungsenhet, der zu enem gegebenen Zetpunkt fällg

Mehr

Entscheidungsprobleme der Marktforschung (1)

Entscheidungsprobleme der Marktforschung (1) Prof. Dr. Danel Baer. Enführung 2. Informatonsbedarf 3. Datengewnnung 2. Informatonsbedarf Entschedungsprobleme der () Informatonsbedarf Art Qualtät Menge Informatonsbeschaffung Methodk Umfang Häufgket

Mehr

Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Schülerinnen und Schüler

Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Schülerinnen und Schüler Gesetzlcher Unfallverscherungsschutz für Schülernnen und Schüler Wer st verschert? Lebe Eltern! Ihr Knd st während des Besuches von allgemen bldenden und berufsbldenden Schulen gesetzlch unfallverschert.

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Statistik und Wahrscheinlichkeit

Statistik und Wahrscheinlichkeit Regeln der Wahrschenlchketsrechnung tatstk und Wahrschenlchket Regeln der Wahrschenlchketsrechnung Relatve Häufgket n nt := Eregnsalgebra Eregnsraum oder scheres Eregns und n := 00 Wahrschenlchket Eregnsse

Mehr

Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte: Itemschwierigkeit P i

Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte: Itemschwierigkeit P i Itemanalyse und Itemkennwerte De Methoden der Analyse der Itemegenschaften st ncht m engeren Snne Bestandtel der Klassschen Testtheore Im Rahmen ener auf der KTT baserenden Testkonstrukton und -revson

Mehr

Bauvorhaben Bussardstraße 1, Weilheim i. Obb. Neubau von 11 Wohnungen mit Keller und Tiefgarage

Bauvorhaben Bussardstraße 1, Weilheim i. Obb. Neubau von 11 Wohnungen mit Keller und Tiefgarage Erdgeschoss / Wohnung 01 4-Zimmer - Gartenwohnung WC 1,65 m² Abstellraum 2,22 m² Wohnen / Essen 25,38 m² Küche 6,85 m² Bad 7,11 m² Kind 1 11,87 m² Eltern 11,93 m² Kind 2 10,61 m² Diele 14,10 m² Terrasse

Mehr

Nomenklatur - Übersicht

Nomenklatur - Übersicht Nomenklatur - Überscht Name der synthetschen Varable Wert der synthetschen Varable durch synth. Varable erklärte Gesamt- Streuung durch synth. Varable erkl. Streuung der enzelnen Varablen Korrelaton zwschen

Mehr

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik Quant der das Verwelken der Wertpapere. De Geburt der Fnanzkrse aus dem Gest der angewandten Mathematk Dmensnen - de Welt der Wssenschaft Gestaltung: Armn Stadler Sendedatum: 7. Ma 2012 Länge: 24 Mnuten

Mehr

Kapitel 15: Geldpolitische Instrumente

Kapitel 15: Geldpolitische Instrumente Kaptel 15: Geldpoltsche Instrumente Schaubld 15.1: De Instrumente müssen be der Aufgabenerfüllung des Eurosystems zweckdenlch sen Aspekte be der Durchführung der Geldpoltk Instrumente Offenmarktpoltk Fazltäten

Mehr

Die Kugel Lösungen. 1. Von einer Kugel ist der Radius bekannt. Berechne Volumen und Oberfläche der

Die Kugel Lösungen. 1. Von einer Kugel ist der Radius bekannt. Berechne Volumen und Oberfläche der De Kugel Lösungen 1. Von ener Kugel st der Radus bekannt. Berechne Volumen und Oberfläche der Kugel. r,8 cm 5, cm 18,6 cm 4, cm 5,6 cm 4,8 cm V 0 cm³ 64 cm³ 6 954 cm³ cm³ 76 cm³ 46 cm³ O 181 cm² 5 cm²

Mehr

2. Spiele in Normalform (strategischer Form)

2. Spiele in Normalform (strategischer Form) 2. Spele n Normalform (strategscher Form) 2.1 Domnante Strategen 2.2 Domnerte Strategen 2.3 Sukzessve Elmnerung domnerter Strategen 2.4 Nash-Glechgewcht 2.5 Gemschte Strategen und Nash-Glechgewcht 2.6

Mehr

Dr. Florian Englmaier 1 Übung Wettbewerbstheorie und -politik. Handout zu Übungsblatt 1: Einführung

Dr. Florian Englmaier 1 Übung Wettbewerbstheorie und -politik. Handout zu Übungsblatt 1: Einführung Dr. Floran Englmaer 1 Handout zu Übungsblatt 1: Enführung De Industreökonomk beschäftgt sch mt dem Marktverhalten und der nternen Organsaton von Unternehmen. (Preswettbewerb, Marktzutrttsverhalten, Produktdff.

Mehr

Eine instrumentierte geregelte Brücke: experimentelle Strukturmechanik im Massstab 1:1 an der Empa

Eine instrumentierte geregelte Brücke: experimentelle Strukturmechanik im Massstab 1:1 an der Empa Ene nstrumenterte geregelte Brücke: expermentelle Strukturmechank m Massstab 1:1 an der Empa Autor(en): Objekttyp: Gsell, Danel / Weber, Felx / Feltrn, Glauco / Motavall, Masoud Artcle Zetschrft: Tec21

Mehr

Lösungen zum 3. Aufgabenblock

Lösungen zum 3. Aufgabenblock Lösungen zum 3. Aufgabenblock 3. Aufgabenblock ewerber haben n enem Test zur sozalen Kompetenz folgende ntervallskalerte Werte erhalten: 96 131 11 1 85 113 91 73 7 a) Zegen Se für desen Datensatz, dass

Mehr

Wahl auf Bäumen: FireWire

Wahl auf Bäumen: FireWire Wahl auf Bäumen: FreWre IEEE 94 Hgh Performance Seral Bus (FreWre) Internatonaler Standard Hochgeschwndgketsbus Transport von dgtalen Audo- und Vdeo-Daten 400 Mbps (94b: 800 MBps... 3200 Mbps) Hot-pluggable

Mehr

Stochastische Prozesse

Stochastische Prozesse INSTITUT FÜR STOCHASTIK SS 2009 UNIVERSITÄT KARLSRUHE Blatt 2 Prv.-Doz. Dr. D. Kadelka Dpl.-Math. W. Lao Übungen zur Vorlesung Stochastsche Prozesse Musterlösungen Aufgabe 7: (B. Fredmans Urnenmodell)

Mehr

Neuronale Netze. M. Gruber (1) ausgeloste Reiz ist x (1) = (1) (s (1) ) mit (1) (s) = 1 sgn(s 1 ) sgn(s 2 ) T. .

Neuronale Netze. M. Gruber (1) ausgeloste Reiz ist x (1) = (1) (s (1) ) mit (1) (s) = 1 sgn(s 1 ) sgn(s 2 ) T. . Neuronale Netze M. Gruber 7.11.015 Begnnen wr mt enem Bespel. Bespel 1 Wr konstrueren enen Klasskator auf der Menge X = [ 1; 1], dessen Wrkung man n Abb.1 rechts sehen kann. Auf der blauen Telmenge soll

Mehr

Aménagement intérieur du jardin d'enfants Nestlé : architecte Michel Magnin, Lausanne

Aménagement intérieur du jardin d'enfants Nestlé : architecte Michel Magnin, Lausanne Aménagement ntéreur du jardn d'enfants Nestlé : archtecte Mchel Magnn, Lausanne Autor(en): Objekttyp: [s.n.] Artcle Zetschrft: (Das) Werk Band (Jahr): 51 (1964) Heft 9: Expo : de Kunst des Ausstellens

Mehr

Potenzen einer komplexen Zahl

Potenzen einer komplexen Zahl Potenzen ener komplexen Zahl 1-E1 1-E Abraham cc de Movre Abraham de Movre (17 175) französscher Mathematker Abraham de Movre der als Emgrant n London lebte glt als ener der Ponere der Wahrschenlchketsrechnung.

Mehr