3. Abschnitt: Die Mängelansprüche des Mieters

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3. Abschnitt: Die Mängelansprüche des Mieters"

Transkript

1 3. Teil Die Miete/Pacht 3. Abschitt: Die Mägelasprüche des Mieters 128 Prüfugsschema zum Mägelaspruch I. Wirksamer Mietvertrag II. Magel der Mietsache III. Wahrehmug der Mägelasprüche 1. Beseitigug, 535 Abs. 1 S Miderug, Schadesersatz, 536 a 4. Küdigug, 543 IV. Der Aspruch ist ausgeschlosse, we ei Ausschlussgrud gemäß 536 b, 536 d besteht. A. Magel der Mietsache 129 Ei Magel liegt vor, we die Mietsache mit eiem Magel behaftet ist, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemäße Gebrauch aufhebt ( 536 Abs. 1 S. 1) oder die Tauglichkeit midert ( 536 Abs. 1 S. 2) oder ihr eie zugesicherte Eigeschaft fehlt oder später wegfällt ( 536 Abs. 2). I. Der Fehler der Mietsache 130 Die Mietsache ist mit eiem beachtliche Magel behaftet, we die Ist-Beschaffeheit ugüstig vo der Soll-Beschaffeheit abweicht 171 ud dadurch der vertragsmäßige Gebrauch beeiträchtigt wird. 1. Die Mietsache ist magelhaft, we die physische Eigeschafte = Beschaffeheitsmerkmale fehle, die zum vertragsgemäße Gebrauch vorhade sei müsse. Aküpfugspukt ist i erster Liie die vo de Mietvertragsparteie vereibarte Beschaffeheit, icht so sehr die Eihaltug techischer Norme. 172 Beispiele: 1. V vermietet dem M eie Wohug a eier verkehrsreiche Straße. Im Mietvertrag ist bestimmt, dass die Fester doppelt verglast ud schallisoliert sid. Die vermietete Wohug ist magelhaft, we keie ausreichede Schallisolierug gegebe ist, z.b. we die Fester eifach verglast sid. 2. V vermietet dem M eie Wage. Die Reife sid abgefahre ud icht verkehrssicher. Da der Wage vertragsmäßig ur gebraucht werde ka, we er mit verkehrssichere Reife ausgerüstet ist, ist der Wage magelhaft. 171 Soergel/Heitzma 536 Rdr. 2; jurispk-bgb/müch 536 Rdr BGH, Urt. v VIII ZR 355/03 = NJW 2005,

2 9. Teil Die Bürgschaft Fall 21: Trasparete Global- ud Höchstbürgschafte Der G war Geschäftsführer der B-GmbH (B), dere alleiige Gesellschafteri seie Ehefrau S war. Vertrete durch G überahm die B durch formularmäßige Erklärug gegeüber dem Kreditistitut K die selbstschulderische Bürgschaft zur Sicherug aller bestehede ud küftige Asprüche der K aus der Geschäftsverbidug mit S. Bei Vertragsschluss uterhielt S bei K drei Girokote, die eie Sollsaldo vo isgesamt aufwiese. Später duldete K eie Kotoüberziehug bis auf Nachdem S ihrer Verpflichtug, die Kote bis zum Jahresede auszugleiche, icht achgekomme war, küdigte K die Kreditvereibarug ud ahm die B auf Rückzahlug vo i Aspruch. B ist der Asicht, sie hafte ur für de Alasskredit vo , die vo der K gewährte Überziehug sei vo der Bürgschaft icht gedeckt. Wie ist die Rechtslage? B ist gemäß 765 Abs. 1 zur Zahlug i Höhe vo verpflichtet, we sie sich i dieser Höhe für die Kreditschulde der S ach 488 Abs. 1 S. 2 gegeüber der K wirksam verbürgt hat. Da K die Bürgschaft durch eie vo ihr vorformulierte ud deshalb als Allgemeie Geschäftsbedigug i.s.v. 305 Abs. 1 S. 1 azusehede Klausel auf alle gegewärtige ud küftige Asprüche gege S erstreckt hat, hat sie die B möglicherweise uagemesse beachteiligt ud damit gege 307 Abs. 1 S. 1 verstoße. 442 A. Eie Ihaltskotrolle setzt voraus, dass die AGB Vertragsbestadteil geworde sid. I. Die Klausel war i dem Formular abgedruckt, sodass B vo ihr i zumutbarer Weise Ketis ehme kote, 305 Abs. 2. II. Sie ist deoch icht Vertragsbestadteil geworde, we es sich um eie überraschede Klausel i.s.d. 305 c Abs. 1 hadelt. 1. Überrasched ist eie Klausel da, we zwische ihrem Ihalt ud de Erwartuge des Kude eie deutliche Diskrepaz besteht. Dass die Klausel uüblich ist, reicht icht aus. Vielmehr muss der Klausel ei Überrumpelugsoder Überteupelugseffekt iewohe, sie muss eie Regelug ethalte, auf die der Kude ach Lage der Umstäde verüftiger Weise icht gefasst zu sei braucht Für de Bürge überrasched ist regelmäßig eie Bürgschaft, die aus Alass eies bestimmte Geschäfts zwische Hauptschulder ud Gläubiger etwa zur Fiazierug eies bestimmte Gegestades überomme wurde, sich aber uabhägig davo auf alle bestehede ud küftige Verbidlichkeite aus der Geschäftsverbidug erstreckt. Dies ist hier icht der Fall, soder es wurde eie Bürgschaft für drei Girokote aus der Geschäftsverbidug zwische dem Kreditistitut K ud der S überomme. Somit sid die AGB Vertragsbestadteil geworde. 613 MüchKomm/Basedow 305 c Rdr

3 Der Aspruch gege de Bürge 1. Abschitt B. I Betracht kommt ei Verstoß gege 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 i.v.m. 767 (Verbot der Fremddispositio) ud ei Verstoß gege 307 Abs. 1 S. 2 (sog. Trasparezgebot). I. Die Klausel, woach die Bürgschaft zur Sicherug aller bestehede ud küftige Asprüche der K aus der Geschäftsverbidug mit S besteht, köte eie uagemessee Beachteiligug i.s.d. 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 i.v.m. 767 Abs. 1 S. 3 darstelle ud deshalb uwirksam sei. 443 Nach der verwedete Klausel soll die Bürgschaft alle bestehede ud küftige Forderuge icht ur aus de kokrete Darlehe absicher, soder aus der gesamte Geschäftsverbidug zwische K ud S. Damit soll diese sog. Globalbürgschaft alles absicher, was der Hauptschulder jemals im Verhältis zur Bak a Verbidlichkeite erzeugt. Nach der gesetzliche Kozeptio gilt für die Bürgschaft das Verbot der Fremddispositio. Diese soll eie vo ihm ubeeiflusste Haftugsausweitug für de Bürge verhider. Gerade dieses gesetzliche Leitbild wird aber uterlaufe, we ud soweit der Bürge für durch de Hauptschulder begrüdete Hauptschulde eistehe muss, dere Art ud Umfag er im Zeitpukt der Überahme der Bürgschaft icht übersehe kote. Damit verstößt die Klausel gege eie wesetliche Grudgedake des Gesetzes. II. Außerdem ist das Trasparezgebot gemäß 307 Abs. 1 S. 2 zu beachte. Dieses soll gewährleiste, dass der Bürge über die Art ud de Umfag der Haftug im Zeitpukt der Fälligkeit uterrichtet ist. Er soll sei Haftugsrisiko abschätze köe. Dies ist ur gewährleistet, we auch die kokrete Höhe der Bürgschaft ud die gesicherte Forderug bestimmt sid. Auch dieses Erforderis ist vorlieged icht gewahrt. III. Rechtsfolge: Der Verstoß gege 307 führt dazu, dass gemäß 306 Abs. 1 die Klausel ichtig ist. Jedoch geht der BGH davo aus, dass der Bürge icht mehr geschützt werde muss, als er schutzwürdig erscheit: Soweit die Verbidlichkeit des Hauptschulders, die de kokrete Alass für die Bürgschaft bildet, feststeht, liegt weder ei Verstoß gege das Verbot der Fremddispositio och gege das Trasparezgebot vor Es ist also zu differeziere zwische eier Haftug für die Verbidlichkeit, die Alass für die Bürgschaftsüberahme war ud eier darüber hiausgehede Bürgehaftug (sog. Alassrechtsprechug). 614 I Höhe der Verbidlichkeit, die Alass der Verbürgug war, ist die Bürgschaft daach wirksam. Sie ist demgegeüber uwirksam, soweit dieser Alass formularmäßig überschritte wurde. Die Überahme der Bürgschaft ist im Wege der a 306 Abs. 1 orietierte ergäzede Vertragsauslegug ur für die Schuld, die de Bürge zur Überahme der Bürgschaft veralasst hat (hier: ), wirksam. Nur darüber hiaus ist die Bürgschaft uwirksam (also Teiluwirksamkeit gemäß 306 Abs. 1) Urt. v IX ZR 294/00, RÜ 2002, St.Rspr. BGH, Urt. v IX ZR 171/00 = BGHZ 153, 293 = NJW 2003, 1521, 1522; 2002, 3167, 3169 m.w.n.; BGHZ 137, 153, 156 = RÜ 1998,

4 9. Teil Die Bürgschaft 446 C. Fraglich ist aber, ob eie adere Beurteilug gebote ist, weil B die Bürgschaft als Kaufma i.s.d. 6 HGB, 13 Abs. 3 GmbHG 616 bzw. als juristische Perso 617 erteilt hat. Dies ist jedoch grudsätzlich abzulehe, da auch geschäftserfahree Bürge schützeswert sid, sofer sie icht i der Lage sid, die Etschließug des Hauptschulders ach ihrem Wille ud Iteresse zu steuer. 618 Es kommt also darauf a, ob B de Umfag der vo ihrer Alleigesellschafteri S aufgeommee Kredite beeiflusse ka. Dies ist jedoch icht der Fall, da die Bürgschaft Forderuge deckt, die die Alleigesellschafteri auch ohe oder gege de Wille der B begrüde ka. Die Alleigesellschafteri ka die Rechtshadlug der Gesellschaft regelmäßig ach eigee Vorstelluge steuer, dagege gilt dies umgekehrt gerade icht. De die Gesellschaft hat keie rechtliche Hadhabe, darauf eizuwirke, welche Verbidlichkeite der Alleigesellschafter außerhalb des Geschäftsbetriebs der GmbH begrüdet. 619 Da B keie rechtliche Hadhabe hatte, Kotoüberziehuge durch ihre Alleigesellschafteri S zu verhider oder sich vor dere drohede Nachteile zu schütze, ist die formularmäßig weite Zweckerklärug uwirksam. Der Überziehugskredit i Höhe vo ist icht vo der Bürgschaft gedeckt. Ergebis: B ist ur i Höhe vo zur Zahlug verpflichtet. 447 D. Der Bürgschaftsvertrag köte wege Sittewidrigkeit gemäß 138 Abs. 1 isgesamt ichtig sei. Da müsste die B-GmbH durch die Überahme der Bürgschaft fiaziell überfordert worde sei. Eie erhebliche fiazielle Überforderug liegt i der Regel vor, we ei krasses Missverhältis zwische der überommee Haftugsverpflichtug ud der wirtschaftliche Leistugsfähigkeit des Bürge besteht. Eie solche krasse fiazielle Überforderug ist da azuehme, we der Betroffee bei Überahme der Bürgschaft voraussichtlich icht eimal i der Lage ist, die Zislast der Hauptschuld bei Eitritt des Sicherugsfalls aus seiem pfädbare Vermöge dauerhaft zu trage. 620 Dafür bestehe hier keie Ahaltspukte. Somit scheidet eie Gesamtichtigkeit ach 138 Abs. 1 aus. III. Das Bestehe der Hauptschuld (Akzessorietät) 448 Da der Bürge sich gemäß 765 Abs. 1 ur dazu verpflichtet, für die Erfüllug der Verbidlichkeit eies Dritte eizustehe, haftet er ur da, we ebe dem Bürgschaftsvertrag auch die zu sicherde Forderug etstade ist. 616 BGH NJW 1998, BGH NJW-RR 2002, BGH NJW 2002, 3167, BGH NJW 2002, 3176, BGH, Urt. v XI ZR 539/07, RÜ 2009, 545,

5 Der Aspruch gege de Bürge 1. Abschitt Er haftet ur so lage, wie Bürgschaftsvertrag ud die zu sicherde Forderug icht erlosche sid (vgl. zu Letzterem 767 Abs. 1 S. 1). Die Bürgschaftsverpflichtug ist ur durchsetzbar, we keie (rechtshemmede) Eirede aus dem Rechtsverhältis zwische dem Bürge ud dem Gläubiger (also aus dem Bürgschaftsvertrag) bestehe ud die gesicherte Forderug durchsetzbar (vgl. 768) oder icht gestaltbar ist (vgl. 770). Die Bürgschaftsschuld ist daher i ihrem Etstehe, Bestehe ud ihrer Durchsetzbarkeit vo der Hauptschuld (also dem Rechtsverhältis zwische Hauptschulder ud Gläubiger) abhägig, d.h. sie ist akzessorisch. 449 Das bedeutet im Eizele: Uter dem Prüfugspukt Etstehe der Hauptschuld ist die Wirksamkeit der Eiigug zwische Gläubiger ud Hauptschulder über die Hauptschuld zu prüfe. Ist keie Eiigug erzielt worde oder greife Nichtigkeitsgrüde ei, z.b. 142 Abs. 1, 125, so ist auch die Bürgschaft icht etstade. Falls es sich bei der Hauptschuld um eie bestimmbare küftige oder bedigte Forderug hadelt, so ist die Bürgschaft zuächst schwebed uwirksam; sie wird erst da edgültig wirksam, we die Hauptschuld etsteht (Fall des 765 Abs. 2). 621 Falls die Hauptschuld gleichgültig aus welchem Grude icht etsteht, so etsteht auch die Bürgschaftsschuld icht. Ist die zu sicherde Hauptschuld icht etstade, so ka die Bürgschaft icht zur zusätzliche Sicherug eier frühere Verbidlichkeit geutzt werde. Es bedarf da vielmehr des Abschlusses eies eues Bürgschaftsvertrags. Ist wege der Nichtigkeit der Hauptschuld die Hauptforderug (z.b. 488 Abs. 2 S. 2) icht etstade, soder ur ei Aspruch auf Rückzahlug ach Bereicherugsrecht, so sichert die Bürgschaft icht ohe Weiteres de Bereicherugsaspruch. Vielmehr muss im Wege der Auslegug ermittelt werde, ob die Bürgschaft auch für diese Fall gedacht ist. 622 Geht die Hauptschuld wege eier Leistugsstörug uter, etwa weil der Hauptschulder zurückgetrete ist ( 323), die Leistug umöglich ist ( 275, 326 Abs. 1) oder der Hauptschulder Schadesersatz statt der Leistug verlagt hat ( 281 Abs. 4), so geht auch die Bürgschaft uter. Falls der Hauptschulder mit dem Gläubiger vereibart, dass die Schuld erweitert bzw. der Haftugsmaßstab verschärft werde soll, so ist dies dem Bürge gegeüber uwirksam ( 767 Abs. 1 S. 3). Vereibaruge, die die Hauptschuld mider oder milder, sid higege auch gegeüber dem Bürge wirksam. Die Abtretug der Hauptforderuge dagege hat grds. zur Folge, dass die Bürgschaft gemäß 401 Abs. 1 mit übergeht. Etwas aderes gilt ur, we der Übergag 621 MüchKomm/Habersack 765 Rdr. 66, OLG Frakfurt NJW 1980,

6 9. Teil Die Bürgschaft der Bürgschaft aufgrud eier Vereibarug zwische Zedet ud Zessioar ausgeschlosse wird. Eie solche isolierte Abtretug der Hauptforderug ohe die Rechte aus der Bürgschaft führt etspreched dem Rechtsgedake des 1250 Abs. 2 zum Erlösche der Bürgschaft. 623 B. Erlösche der Bürgschaft I. Das Erlösche der Bürgschaftsforderug Die Bürgschaft erlischt aufgrud der Akzessorietät, we die gesicherte Forderug erlischt. 2. We die Bürgschaft zeitlich begrezt, also ei Edtermi für die Bürgschaft bestimmt ist, so erlischt diese grds. beim Eitritt des Edtermis gemäß 777 Abs. 1 S. 1, es sei de, dass der Gläubiger uverzüglich die Iaspruchahme des Bürge betreibt; doch ist die uverzügliche Klageerhebug icht erforderlich Der Bürge wird gemäß 776 frei, we der Gläubiger auf eie für die Hauptforderug bestellte Sicherheit verzichtet, die im Falle der Befriedigug der Forderug auf de Bürge gemäß 774, 412, 401 übergegage wäre. Der Bürge hat wege dieses gesetzlich bestimmte Forderugsübergags ebst de Sicherheite ei berechtigtes Iteresse dara, dass diese Sicherheite bestehe bleibe. Verzichtet der Gläubiger auf eie dieser Sicherheite, da soll der Bürge befreit sei, soweit diese Sicherheite mit der Forderug auf ih übergegage wäre. 776 ethält kei zwigedes Recht, soder ist grds. abdigbar. Eie Klausel i de AGB, i der der Bürge auf die Rechte ach 776 BGB geerell verzichtet, verstößt jedoch gege 307 Abs. 1 ud Abs Uter 776 falle alle akzessorische Rechte wie Pfadrechte, Hypotheke, Rechte des Mitbürge. Die Vorschrift des 776 ist auch auf solche selbststädige Sicherugsrechte aalog awedbar, dere Abtretug im Falle eies Forderugsübergags der eue Gläubiger gemäß 401, 412 verlage köte, was isbesodere für die Grudschuld zutrifft. 626 Nach OLG Köl NJW 1990, 3214 ist die Vereitelug eies Sicherugsrechts i.s.d. 776 auch da gegebe, we eiem adere Neberecht vor diesem der Vorrag eigeräumt wird, sodass der Bürge aus dem Sicherugsrecht keie Ersatz mehr verlage ka. Auf adere Fälle der Risikoüberahme, wie Schuldbeitritt oder Garatievertrag, ist 776 icht (auch icht etspreched) awedbar Die Bürgschaft ka durch Küdigug erlösche. Die Küdigug des Bürgschaftsvertrags durch de Bürge ist grds. ur im Fall der Vereibarug zulässig. Im Übrige ka die auf ubestimmte Zeit eigegagee Kreditbürgschaft ach Ablauf eies gewisse Zeitraums mit agemesseer Frist oder aus 623 Paladt/Grüeberg 401 Rdr BGH NJW 1983, BGH NJW 2002, 295; abweiched BGH NJW 1981, 748; 1986, OLG Köl NJW 1990, Paladt/Sprau 776 Rdr

7 Stichworte Stichwortverzeichis Die Zahle verweise auf die Radummer. Abstraktes Schuldaerketis Rechtsfolge Zustadekomme Awartschaftsrecht... 91, 170, 172 Arbeitgeberdarlehe Arbeitsvermittlug Arte der Leihe Aufbewahrugspflicht Aufrechugsverbot Ausfallbürgschaft Bedürftigkeit Beeiträchtigug der Etscheidugsfreiheit Beedigug des Leihvertrags Beedigug des Maklervertrags Beedigug des Mietvertrags Befreiede Schuldüberahme Befreiug Behadelder Behadlugsrisiko Behadlugsvertrag ff. Beschekte Besodere Maklerverträge Blakobürgschaft Bürgschaft Formbedürftigkeit Besodere Arte Wirksamkeit Bürgschaft auf erstes Aforder Darlehesvermittlugsvertrag Diestvertrag ff. Dokumetatiospflicht Ehemaklervertrag Eirede der Afechtbarkeit Eirede der Aufrechebarkeit Eirede der Vorausklage Eirede des Bürge Eirede des Schulders Eisichtahmerecht Eiwedugsverzicht Etgeltliche Fiazierugshilfe Etgeltlicher Darlehesvertrag Etgeltlicher Zahlugsaufschub Erhaltugskoste Erlösche der Bürgschaftsforderug Feststellugsgeschäft Fiazierugshilfe...1, 24 Formichtigkeit des Schekugsverspreches...91 Garatie Garatievertrag , 405, 408 Gastschulaufethalte Gebrauchsgestattug Gefälligkeitsverhältis Gegeseitiges Nachgebe Gemischte Schekug...98 Gesudheitliche Spätschäde Gewährleistugsrechte Globalbürgschafte Gratifikatioe Grober Udak...97 Hadelsmakler Höchstbürgschafte Höhere Gewalt Kausales Schuldaerketis Kostitutive Wirkug Zustadekomme Kleidarlehe...38 Koste der Gebrauchsermöglichug Krasse fiazielle Überforderug Küdigug... 15, 140, 176 des Darlehesvertrags...15 des Reisevertrags vo Wohraum Küdigugsrecht des Mieters Leasigvertrag Leihvertrag Abgrezug Arte Beedigug Gegestad Rechtsatur Rückgabepflicht Zustadekomme Maklerleistug Maklervertrag Beedigug Besodere Maklerverträge Pflichtverletzuge des Maklers Provisiosaspruch...374, 381 Mägelasprüche des Leasigehmers Mägelasprüche des Mieters Ausschluss

8 Stichworte Mägelrüge währed der Reise Mediziische Behadlug Mietmiderug Mietvertrag Beedigug Küdigug Mägelasprüche des Mieters Pflichte des Mieters Pflichte des Vermieters Vertragspflichte Zustadekomme Mietverträge über bestimmte Zeit Miderug , 318 Mithaftug aus Schuldbeitritt Nachbürgschaft Nachweistätigkeit Nahbereichspersoe Notarielle Beurkudug...90 Notbedarf...85 Pacht Küdigug Mitverpachtug Partervermittlugsvertrag Patieteverfügug Pflichtverletzuge des Auftraggebers Ratelieferugsverträge...77 Rechtssubjektswechsel...92 Reisebüro...282, 287, 356 Reiseleiter Reiseverastalter...282, 296 Reisevertrag Küdigug Rückabwicklug Reumeratorische Schekug Rückbürgschaft Rückforderugsrecht...95 Rückgabepflicht Rückgaberecht bei Teilzahlugsgeschäfte...72 Rückgriffsasprüche Rücktrittsrecht des Reisede Sachdarlehesvertrag Schadesbeseitigugskoste Schadesersatzaspruch des Mieters Scheckverbot...47 Schekug...81, 226 auf de Todesfall uter Auflage Schöheitsreparature , 156 Schuldbeitritt...30, 406 Schutz des Mieters Schutz des Vermieters Selbstabhilfe , 314 Sicherstellug des Reisede Sicherugsgrudschuld Sozialversicherugsträger Störug der Geschäftsgrudlage...21, 98, 208, 363 Tatsacheaerketis Teilleistuge Übergag der Bürgschaftsforderug Uetgeltlichkeit der Leihe Ugewissheit über ei Rechtsverhältis Uterehmer Verbraucher als Darlehesehmer Verbraucherdarlehe Vergleich Rechtsfolge Uwirksamkeit Zustadekomme Verjährug...158, 241, 326 Vermieterpfadrecht Vermittlugstätigkeit Verpachtug eies Grudstücks Vertragsüberahme...36, 301 Vertragsübertragug Verwahrug Verwedugsersatz Verzugszise Wechselverbidlichkeit Wechselverbot Wegfall der Vergleichsgrudlage Widerrufsrechtbeim Verbraucherdarlehesvertrag Wohugsvermittlug Zuwedug uter Ehegatte Zuwedug vo Forderuge Zweckschekug

Schuldrecht BT 2. Skripten. 17. Auflage 2016. Wirtz/Lüdde. Besondere Vertragsarten Darlehen, Miete, Leasing, Reise, Bürgschaft u.a.

Schuldrecht BT 2. Skripten. 17. Auflage 2016. Wirtz/Lüdde. Besondere Vertragsarten Darlehen, Miete, Leasing, Reise, Bürgschaft u.a. S Skripte Wirtz/Lüdde Schuldrecht BT 2 Besodere Vertragsarte Darlehe, Miete, Leasig, Reise, Bürgschaft u.a. 17. Auflage 2016 Alpma Schmidt SCHULDRECHT BT 2 Besodere Vertragsarte Darlehe, Miete, Leasig,

Mehr

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt S Skripte Alpma/Braasch Hadelsrecht 16. Auflage 2016 Alpma Schmidt Überblick Überblick Das Hadelsrecht ist das besodere Privatrecht der Kaufleute. Es diet de Aforderuge des Wirtschaftsverkehrs, für de

Mehr

Lösungen zu Kontrollfragen

Lösungen zu Kontrollfragen Lehrstuhl für Fiazwirtschaft Lösuge zu Kotrollfrage Fiazwirtschaft Prof. Dr. Thorste Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswisseschaft 2 Forme der Fremdfiazierug (Kapitel 6) Allgemeier Überblick 89. Ma ka die

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

B. Sachliche und geschäftsverteilungsmäßige Zuständigkeit des Familiengerichts 1

B. Sachliche und geschäftsverteilungsmäßige Zuständigkeit des Familiengerichts 1 Reemers Publishig Services GmbH O:/DAV/Boer_Hadbuch_Familierecht/3d/av.1059.p0001.3d from 12.05.2010 09:52:38 B. Sachliche ud geschäftsverteilugsmäßige Zustädigkeit des Familiegerichts 1 Beispiel 1: Beim

Mehr

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt S Skripte Alpma/Braasch Hadelsrecht 16. Auflage 2016 Alpma Schmidt HANDELSRECHT 2016 Josef A. Alpma Rechtsawalt Patrick Braasch Rechtsawalt ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgäge Verlagsges. mbh & Co.

Mehr

1. Teil: Die Nichtigkeit der Willenserklärung und des Vertrags

1. Teil: Die Nichtigkeit der Willenserklärung und des Vertrags Die Nichtigkeit der Willeserklärug ud des Vertrags 1. Teil 1. Teil: Die Nichtigkeit der Willeserklärug ud des Vertrags Auch we ei Vertrag durch übereistimmede Willeserkläruge geschlosse wurde oder eie

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Ivestitio ud Fiazierug - Vorlesug 11 - Prof. Dr. Raier Elsche Prof. Dr. Raier Elsche - 186 - Eiheitskursfeststellug Kursfeststellug ach dem Meistausführugsprizip durch Börsemakler. Kaufaufträge Verkaufsaufträge

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Mietnebenkosten von A-Z

Mietnebenkosten von A-Z Beck-Rechtsberater im dtv 50758 Mietebekoste vo A-Z Begriffe, Musterformulieruge, Berechugsbeispiele, Checkliste vo Dr. Klaus Lützekirche 6. Auflage Verlag C.H. Beck Müche 2014 Verlag C.H. Beck im Iteret:

Mehr

BGB AT 1 19. Auflage 2014. Skripten. Alpmann. Alpmann Schmidt

BGB AT 1 19. Auflage 2014. Skripten. Alpmann. Alpmann Schmidt S Skripte Alpma BGB AT 1 19. Auflage 2014 Alpma Schmidt BGB AT 1 2014 Josef A. Alpma Rechtsawalt ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgäge Verlagsges. mbh & Co. KG 48143 Müster, Alter Fischmarkt 8, 48001

Mehr

Meine Rechte und Pflichten als Vater

Meine Rechte und Pflichten als Vater Beck-Rechtsberater im dtv 50756 Meie Rechte ud Pflichte als Vater Vaterschaft - Sorgerecht - Umgag - Namesrecht - Uterhaltsfrage - Erbrechtliche ud Steuerrechtliche Frage vo Dr. Beate Weritzig 2. Auflage

Mehr

2 Wahl des Betriebsrats

2 Wahl des Betriebsrats 2 Wahl des Betriebsrats Übersicht R R Stadardprobleme aus diesem Kapitel 1 1. Wer ist wahlberechtigt?.. 1 2. Soderküdigugsschutz bei Wahle.... 2 3. Afechtug ud Nichtigkeit vo Betriebsratswahle.... 3 4.

Mehr

ALPMANN SCHMIDT. Müller. Materielles Zivilrecht in der Assessorklausur

ALPMANN SCHMIDT. Müller. Materielles Zivilrecht in der Assessorklausur ALPMANN SCHMIDT Müller Materielles Zivilrecht i der Assessorklausur MATERIELLES ZIVILRECHT IN DER ASSESSORKLAUSUR 2013 Frak Müller Rechtsawalt ud Repetitor ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgäge Verlagsges.

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Aktueller Status hinsichtlich der angekündigten Kursgewinnsteuer

Aktueller Status hinsichtlich der angekündigten Kursgewinnsteuer ÄNDERUNGEN IM JAHR 2011 Aktueller Status hisichtlich der ageküdigte Kursgewisteuer Abei möchte wir Sie über wesetliche Ihalte aus der Regierugsvorlage Budgetbegleitgesetz 2011-2014 vom 30.11.2010 zur Kursgewibesteuerug

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung?

Factoring. Alternative zur Bankfinanzierung? Factorig Alterative zur Bakfiazierug? Beschreibug Factorig Im Factorigverfahre schließ e Uterehme ud Factor eie Vertrag, auf desse Grudlage alle kü ftige Forderuge des Uterehmes laufed gekauft werde. Zuvor

Mehr

Justizzentrum Thüringen

Justizzentrum Thüringen Justizzetrum Thürige Verkaufsprospekt Beteiligug a der DSF Justizzetrum Thürige GmbH & Co. KG Geschlosseer Immobiliefods Die im vorliegede Verkaufsprospekt ethaltee Agabe etspreche dem bis zum Zeitpukt

Mehr

Eingetragene Partnerschaftsgesetz (EPG)

Eingetragene Partnerschaftsgesetz (EPG) AKTUELL DAS INFO-SERVICE DER AK 5 10 RECHT DAS EINGETRAGENE PARTNERSCHAFTSGESETZ (EPG) Das seit 1. 1. 2010 geltede eue Eigetragee Parterschaftsgesetz (EPG) ist ei Rechtsistitut, welches gleichgeschlechtliche

Mehr

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786 Für Ihre Uterlage Vertragsagebot für Darleheskoto 2004760786 Darlehesehmer Max Musterma Vorgagsummer 0840759173 (0) Ihr Darlehesatrag vom 01.06.2015 Beleihugsobjekt Musterstr. 100, 12345 Musterstadt Nutzugsart

Mehr

PFLEGERECHT. BAGS-Kollektivvertrag im Mischbetrieb. Zuwendungen zu Ersatzpflege-Kosten. Unterbringung: offen versus geschlossen

PFLEGERECHT. BAGS-Kollektivvertrag im Mischbetrieb. Zuwendungen zu Ersatzpflege-Kosten. Unterbringung: offen versus geschlossen Schriftleitug: Marti Greifeeder ud Klaus Mayr 2/2011 Österreichische Zeitschrift für PFLEGERECHT Zeitschrift für die Heim- ud Pflegepraxis ud Krakeastalte GuKG, Arbeitsrecht & Astalterecht BAGS-Kollektivvertrag

Mehr

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015

3 Steuererklärungsverfahren im Kalenderjahr 2015 3 Steuererklärugsverfahre im Kalederjahr 2015 3.1 Neueruge / Allgemeie Iformatioe - Die Steuerpflichtige erhalte die am meiste verwedete Steuerformulare. Sie kote dem Steueramt des Katos Solothur durch

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind gern für Sie da.

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind gern für Sie da. ING-DiBa AG 60628 Frakfurt am Mai Mustervermittler Musterstr. 1 61234 Musterstadt ING-DiBa AG Immobiliefiazierug Theodor-Heuss-Allee 2 60486 Frakfurt am Mai Telefo 069 / 50 60 30 90 16.03.2016 Vorgagsummer:

Mehr

Baugrundstück für Individualisten

Baugrundstück für Individualisten Immobilie Baugrudstück für Idividualiste Courtage: Kaufpreis: Auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

betrieblichen Altersvorsorge

betrieblichen Altersvorsorge Reforme i der Alterssicherug 13 1. Basisiformatioe zur eue betriebliche Altersvorsorge 1.1 Reforme i der Alterssicherug Nach de große Reforme i der Alterssicherug der Jahre 2000/2001 u. a. mit dem Altersvermögesgesetz,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für Swiss Life EuropaRente 2007 die Indexpolice! (aktienindizierte Rentenversicherung) (Tranche 2007E)

Allgemeine Bedingungen für Swiss Life EuropaRente 2007 die Indexpolice! (aktienindizierte Rentenversicherung) (Tranche 2007E) Allgemeie Bediguge für Swiss Life EuropaRete 2007 die Idexpolice! (aktieidizierte Reteversicherug) (Trache 2007E) Sehr geehrte Kudi, sehr geehrter Kude, 1 Welche Leistuge werde erbracht? die folgede Bediguge

Mehr

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein?

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein? 1 WOHEIGETUM ja ODER EI? objekt Welche Haus- oder Wohugsform kommt ifrage (allei stehedes Haus, Reihehaus, Stockwerkeigetum etc.)? Welche Architekturstil bzw. welche Art vo Objekt suche Sie (alt, klassisch,

Mehr

IWW Studienprogramm. Vertiefungsstudium. Modul XI: Volkswirtschaftslehre. Lösungshinweise zur 1. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Vertiefungsstudium. Modul XI: Volkswirtschaftslehre. Lösungshinweise zur 1. Musterklausur Istitut für Wirtschaftswisseschaftliche Forschug ud Weiterbildug GmbH Istitut a der FerUiversität i Hage IWW Studieprogramm Vertiefugsstudium Modul XI: Volkswirtschaftslehre Lösugshiweise zur 1. Musterklausur

Mehr

Statistik I/Empirie I

Statistik I/Empirie I Vor zwei Jahre wurde ermittelt, dass Elter im Durchschitt 96 Euro für die Nachhilfe ihrer schulpflichtige Kider ausgebe. I eier eue Umfrage uter 900 repräsetativ ausgewählte Elter wurde u erhobe, dass

Mehr

Gebraucht, aber sicher!

Gebraucht, aber sicher! Gebraucht, aber sicher! Die Gebrauchtwage-Services: Fiazprodukte Lagzeit-Garatie Versicheruge Fiazprodukte Gaz ach meiem Geschmack. Die FLEXIBLEN Fiazprodukte der PEUGEOT Bak. Hier dreht sich alles ur

Mehr

Abruf vom 16.12.2013, 08:08

Abruf vom 16.12.2013, 08:08 Ausdruck Hadelsregister B Eitra gug Firma Sitz, Niederlassug, ilädische Geschäftsaschrift, empfagsberechtigte Perso, Zweigiederlassuge c) Gegestad des Uterehmes Grud- oder Allgemeie Vertretugsregelug geschäftsführede

Mehr

Abruf vom 11.09.2015, 07:39

Abruf vom 11.09.2015, 07:39 Ausdruck Hadelsregister B Eitra gug Firma Sitz, Niederlassug, ilädische Geschäftsaschrift, empfagsberechtigte Perso, Zweigiederlassuge c) Gegestad des Uterehmes Grud- oder Allgemeie Vertretugsregelug geschäftsführede

Mehr

Selektive. Sicherheit. Immobilien Service GmbH. Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien. Qualifizierte Wertermittlung nach Gutachtermethode

Selektive. Sicherheit. Immobilien Service GmbH. Vermittlung von Privat- und Gewerbeimmobilien. Qualifizierte Wertermittlung nach Gutachtermethode Selektive Immobilie Service GmbH Vermittlug vo Privat- ud Gewerbeimmobilie Qualifizierte Wertermittlug ach Gutachtermethode Besodere Vermarktugsstrategie Uabhägige Baudarlehevermittlug Verwaltug vo Immobiliebesitz

Mehr

Beurteilung des Businessplans zur Tragfähigkeitsbescheinigung

Beurteilung des Businessplans zur Tragfähigkeitsbescheinigung Fachkudige Stellugahme Beurteilug des Busiessplas zur Tragfähigkeitsbescheiigug Name Datum Has Musterma 7. Oktober 2015 Wilfried Orth Grüdugsberatug Stadort Würzburg: Stadort Stuttgart: Waldleite 9a Möhriger

Mehr

Kreditsicherungsrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Moritz Brinkmann

Kreditsicherungsrecht, Universität Bonn SS 2013, Prof. Dr. Moritz Brinkmann Wiederholungsfragen Worin besteht die ökonomische Funktion einer Kreditsicherheit? Wie verwirklicht sich diese Funktion bei Personalsicherheiten und wie bei Sicherheiten an Gegenständen? Eine praktische

Mehr

Arbeitsrecht. Alpmann Schmidt. Alpmann Schmidt Arbeitsrecht 2016

Arbeitsrecht. Alpmann Schmidt. Alpmann Schmidt Arbeitsrecht 2016 Arbeitsrecht 21. Auflage 2016 Ihalt Skripte vo Alpma Schmidt das komplette Exameswisse, systematisch ud klausurtypisch aufbereitet Allgemeie Lehre: Awedugsbereich ud Grudbegriffe; rechts systematische

Mehr

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur

IWW Studienprogramm. Aufbaustudium. Gründungscontrolling. Lösungshinweise zur 3. Musterklausur Istitut für Wirtschaftswisseschaftliche Forschug ud Weiterbildug GmbH Istitut a der FerUiversität i Hage IWW Studieprogramm Aufbaustudium Grüdugscotrollig Lösugshiweise zur 3. Musterklausur Lösugshiweise

Mehr

Tao De / Pan JiaWei. Ihrig/Pflaumer Finanzmathematik Oldenburg Verlag 1999 =7.173,55 DM. ges: A m, A v

Tao De / Pan JiaWei. Ihrig/Pflaumer Finanzmathematik Oldenburg Verlag 1999 =7.173,55 DM. ges: A m, A v Tao De / Pa JiaWei Ihrig/Pflaumer Fiazmathematik Oldeburg Verlag 1999 1..Ei Darlehe vo. DM soll moatlich mit 1% verzist ud i Jahre durch kostate Auitäte getilgt werde. Wie hoch sid a) die Moatsrate? b)

Mehr

ALPMANN SCHMIDT. Familienrecht

ALPMANN SCHMIDT. Familienrecht ALPMANN SCHMIDT Familierecht 19. Auflage 2013 Familierecht 2013 Dr. Fraz-Thomas Roßma Rechtsawalt ud Fachawalt für Familierecht ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgäge Verlagsges. mbh & Co. KG 48149 Müster,

Mehr

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN

KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN KUNDENPROFIL FÜR GELDANLAGEN Geldalage ist icht ur eie Frage des Vertraues, soder auch das Ergebis eier eigehede Aalyse der Fiazsituatio! Um Ihre optimale Beratug zu gewährleiste, dokumetiere wir gemeisam

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause

Heute Kapitalanlage morgen ein Zuhause Immobilie Heute Kapitalalage morge ei Zuhause Courtage: Kaufpreis: Preis auf Afrage 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892

Mehr

Ambulante Pflege und Assistenz

Ambulante Pflege und Assistenz 24 Stude Rufbereitschaft Beratug ud Hilfe Hauswirtschaftliche Versorgug Pflegekurse für Agehörige Ambulate Pflege ud Assistez Leistuge der Pflegeversicherug Herzlich willkomme im Ev. Johaeswerk Die Pflege

Mehr

Arbeitsrecht 20. Auflage 2014. Skripten. Marschollek. Alpmann Schmidt

Arbeitsrecht 20. Auflage 2014. Skripten. Marschollek. Alpmann Schmidt S Skripte Marschollek Arbeitsrecht 20. Auflage 2014 Alpma Schmidt ARBEITSRECHT 2014 Güter Marschollek Vorsitzeder Richter am Ladesarbeitsgericht ALPMANN UND SCHMIDT Juristische Lehrgäge Verlagsges. mbh

Mehr

ALPMANN SCHMIDT. Krüger/Schneider. Materielles Strafrecht in der Assessorklausur

ALPMANN SCHMIDT. Krüger/Schneider. Materielles Strafrecht in der Assessorklausur ALPMANN SCHMIDT Krüger/Scheider Materielles Strafrecht i der Assessorklausur MATERIELLES STRAFRECHT IN DER ASSESSORKLAUSUR 2013 Dr. Rolf Krüger Rechtsawalt ud Fachawalt für Strafrecht Dr. Wilhelm-Friedrich

Mehr

STEURO. Grundstück inklusive Wohnrecht TIPP. Grunderwerbsteuer und Schenkungsteuer? 2 / 2014 KIRCHHOFF. Haushalte werden steuerlich besser gestellt

STEURO. Grundstück inklusive Wohnrecht TIPP. Grunderwerbsteuer und Schenkungsteuer? 2 / 2014 KIRCHHOFF. Haushalte werden steuerlich besser gestellt KIRCHHOFF Hegelallee 5 14467 Potsdam Tel. +49 (0)331 / 626 44 70 Fax +49 (0)331 / 626 44 729 RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER Hohezollerdamm 201 10717 Berli Tel. +49 (0)30 / 864 98 30 Fax +49 (0)30 / 864 98

Mehr

Angebotsanfrage Invitatio-Modell Rechtsschutz-Versicherung für ver.di-mitglieder und deren Angehörige (Die genannten Prämien gelten ab dem 01.10.

Angebotsanfrage Invitatio-Modell Rechtsschutz-Versicherung für ver.di-mitglieder und deren Angehörige (Die genannten Prämien gelten ab dem 01.10. Agebotsafrage Ivitatio-Modell Rechtsschutz-Versicherug für ver.di-mitglieder ud dere Agehörige (Die geate Prämie gelte ab dem 01.10.2013) Atragsteller/i Ihre Mitgliedsummer: Name/Vorame Straße/Hausummer

Mehr

6. Ausbildungszeit. 6.1 Ausbildungsdauer. 6.2 Probezeit. Verkürzung oder Verlängerung der Probezeit

6. Ausbildungszeit. 6.1 Ausbildungsdauer. 6.2 Probezeit. Verkürzung oder Verlängerung der Probezeit Probezeit 6. Ausbildugszeit 6.1 Ausbildugsdauer Die Gesamtdauer der Ausbildug soll, so 25 Abs. 2 Nr. 2 BBiG ud 25 Abs. 2 Nr. 2 HWO, ach Möglichkeit icht weiger als zwei Jahre ud icht mehr als drei Jahre

Mehr

Lerneinheit 2: Grundlagen der Investition und Finanzierung

Lerneinheit 2: Grundlagen der Investition und Finanzierung Lereiheit 2: Grudlage der Ivestitio ud Fiazierug 1 Abgrezug zu de statische Verfahre Durchschittsbetrachtug wird aufgegebe Zeitpukt der Zahlugsmittelbewegug explizit berücksichtigt exakte Erfassug der

Mehr

XIII. Verkehrsstrafen-Überblick

XIII. Verkehrsstrafen-Überblick Ahag: XIII. Verkehrsstrafe-Überblick XIII. Verkehrsstrafe-Überblick Strafe ud Rechtsfolge ach Verkehrsdelikte i Österreich (Beispiele) Die folgede Tabelle listet häufige Verkehrsübertretuge auf. Es hadelt

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

Setzen Sie auf die richtige Karte. Mit der WWF Visa und der MasterCard Karte helfen Sie der Natur. Ohne Extrakosten für Sie.

Setzen Sie auf die richtige Karte. Mit der WWF Visa und der MasterCard Karte helfen Sie der Natur. Ohne Extrakosten für Sie. Kreditkarte ist icht gleich Kreditkarte. Die WWF Visa ud MasterCard Karte biete Ihe alle Vorteile eier klassische Kreditkarte: Sie habe immer ud überall geüged Geld i der richtige Währug bei sich Sie bezahle

Mehr

Hier Position für Kanzleilogo. GoBD. Wesentliche Änderungen durch Einführung der GoBD und Umsetzungsempfehlungen von DATEV

Hier Position für Kanzleilogo. GoBD. Wesentliche Änderungen durch Einführung der GoBD und Umsetzungsempfehlungen von DATEV Hier Positio für Kazleilogo GoBD Wesetliche Äderuge durch Eiführug der GoBD ud Umsetzugsempfehluge vo DATEV Wesetliche Äderuge ud Schwerpukte der GoBD Hier Positio für Kazleilogo Allgemeies Die Regeluge

Mehr

Lohnsteuer-Außenprüfung/Typische Prüfungsfelder

Lohnsteuer-Außenprüfung/Typische Prüfungsfelder Lohsteuer-Außeprüfug/Typische Prüfugsfelder Gruppe 9/4 K. Fuke, Dipl.-Fiazwirt Seite 1 9/4 Lohsteuer-Außeprüfug/ Typische Prüfugsfelder Ihaltsübersicht 1 Auftrag ud Fokus der Lohsteuer-Außeprüfug... 1

Mehr

Linsengesetze und optische Instrumente

Linsengesetze und optische Instrumente Lisegesetze ud optische Istrumete Gruppe X Xxxx Xxxxxxxxx Xxxxxxx Xxxxxx Mat.-Nr.: XXXXX Mat.-Nr.: XXXXX XX.XX.XX Theorie Im olgede werde wir eie kurze Überblick über die Fuktio, de Aubau ud die Arte vo

Mehr

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1.

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1. Preisblatt über Netzaschlüsse Erdgas, Trikwasser, Strom ud Ferwärme, Baukostezuschüsse ud sostige Koste Gültig ab 1. Jui 2015 Service Preisblatt Netzaschluss ud sostige Koste zu de Ergäzede Bestimmuge

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

ALPMANN SCHMIDT. Kock/Neumann. Strafurteil und Revisionsrecht in der Assessorklausur. Gerichtliche und anwaltliche Aufgabenstellungen

ALPMANN SCHMIDT. Kock/Neumann. Strafurteil und Revisionsrecht in der Assessorklausur. Gerichtliche und anwaltliche Aufgabenstellungen ALPMANN SCHMIDT Kock/Neuma Strafurteil ud Revisiosrecht i der Assessorklausur Gerichtliche ud awaltliche Aufgabestelluge 7. Auflage 2013 STRAFURTEIL UND REVISIONSRECHT IN DER ASSESSORKLAUSUR Gerichtliche

Mehr

Wir sind Ihre Bank. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg

Wir sind Ihre Bank. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg Jui 2013 - A alle Haushalte Wir sid Ihre Bak Seit über 100 Jahre fühle wir us als Bak vor Ort für usere Kude, Mitglieder ud die Regio veratwortlich. Wir sid hier zu Hause ud so beehme wir us auch. Raiffeisebak

Mehr

Investitionsentscheidungsrechnung Annuitäten Methode

Investitionsentscheidungsrechnung Annuitäten Methode Mit Hilfe der köe folgede Ivestitioe beurteilt werde: eizele Ivestitioe alterative Ivestitiosobjekte optimale Ersatzzeitpukte Seite 1 Folgeder Zusammehag besteht zwische der Kapitalbarwertmethode ud der

Mehr

Insbesondere bei Bürgschaften von Ehegatten und Kindern war die Sittenwidrigkeit offensichtlich.

Insbesondere bei Bürgschaften von Ehegatten und Kindern war die Sittenwidrigkeit offensichtlich. aa) Ursprüngliche Rechtsprechung 138 Abs.1 greift nicht ein, wenn der Bürge kein Vermögen hat, da die Privatautonomie zu achten und der Schutz des Bürgen durch das Schriftformerfordernis hinreichend gewährleistet

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen. Helvetia Bauversicherung. Ausgabe September 2013. Ihre Schweizer Versicherung.

Allgemeine Versicherungsbedingungen. Helvetia Bauversicherung. Ausgabe September 2013. Ihre Schweizer Versicherung. Allgemeie Versicherugsbediguge Helvetia Bauversicherug Ausgabe September 2013 Ihre Schweizer Versicherug. Vorwort Sehr geehrte Kudi, sehr geehrter Kude Wir freue us über Ihr Iteresse a der Helvetia Bauversicherug.

Mehr

ffiduüffiffiffi NETHTS"UI{D tr tr tr tr tr tr tr tr tr ne Unterlagen/Belege E R B H R AT U N ü bei Kindern zwischen 18 und 25 Jahren:

ffiduüffiffiffi NETHTSUI{D tr tr tr tr tr tr tr tr tr ne Unterlagen/Belege E R B H R AT U N ü bei Kindern zwischen 18 und 25 Jahren: ffiduüffiffiffi NETHTS"UI{D 5TE Al lgemei LN E R B H R AT U N ü e Uterlage/Belege Bei Neuaufahme:Agabe der ldetifikatiosummer, Telefoummer/E-Mail-Adresse Steuerbescheid des Vorjahres ud - soweit Sie das

Mehr

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben Expoetielles Wachstum Höhere Fiazmathematik Sehr ausführliches Themeheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit viele Traiigsaufgabe Es hadelt sich um eie Awedug vo Expoetialfuktioe (Wachstumsfuktioe) Datei

Mehr

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter Die ud dere Hadlig durch die Abieter 1 Übersicht Sichere Altersvorsorge: Was erwarte wir vo der private Altersvorsorge? Was macht die private Altersvorsorge usicher? Altersvorsorge i volatile Kapitalmärkte

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Einige Worte vorweg 11. Wohnungssuche richtig geplant 13

Einige Worte vorweg 11. Wohnungssuche richtig geplant 13 5 Ihalt Eiige Worte vorweg 11 Wohugssuche richtig geplat 13 Behalte Sie de Überblick................ 13 So fide Sie Ihre Traumwohug............ 13 Der Blick i die Zeitug................. 15 Suche im Iteret....................

Mehr

Unternehmensbewertung und Aktienanalyse von Karina Liebenstein & Bartholomäus Fietzek

Unternehmensbewertung und Aktienanalyse von Karina Liebenstein & Bartholomäus Fietzek Uterehmesbewertug ud Aktieaalyse vo Karia Liebestei & Bartholomäus Fietzek Uterehmesbewertug Es gibt kei allgemei verbidliches Verfahre, soder eie Vielzahl vo Methode Sie diee zur Bewertug vo Uterehme

Mehr

Evita baut auf leistungsstarkes Daten-Management

Evita baut auf leistungsstarkes Daten-Management Damit Patiete sicherer sid ud Spitäler zu echte Parter werde Evita baut auf leistugsstarkes Date-Maagemet Die ehealth Strategie des Budes sieht vor, dass ab 2015 alle Schweizer Bürger Zugag zu ihre Gesudheitsdate

Mehr

Medikamente nicht absetzbar

Medikamente nicht absetzbar LAST MINUTE Neue Reisekoste 5 / 2013 Fachleute bezeiche die Äderuge als leichter verstädlich. Mit dem Afag des eue Jahres 2014 werde die Reisekoste erheblich umgestellt. Ma verspricht sich Vereifachug

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Das Modellunternehmen BüroFix e. K. Geschäftskunden. Privatkunden. Kunden. Finanzamt. Marketing. Verkauf. Copyshop Webshop.

Das Modellunternehmen BüroFix e. K. Geschäftskunden. Privatkunden. Kunden. Finanzamt. Marketing. Verkauf. Copyshop Webshop. Das Modelluterehme Das Modelluterehme BüroFix e. K. Klaus Scheider Ihaber ud Geschäftsführer Idustrie Sekretariat Eikauf Rechugswese Marketig Privatkude Persoalabteilug Yvoe Klei Peter Lehma Igo Meier,

Mehr

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität.

Job Coaching. Wir schaffen Lebensqualität. Job Coachig Wir schaffe Lebesqualität. 2 Agebot ud Diestleistug2 Agebot ud Diestleistug Agebot ud Diestleistug 3 Kotakt obvita Job Coachig jobcoachig@obvita.ch Tel. 071 246 61 90 obvita Berufliche Itegratio

Mehr

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung Herzlich willkomme zur der Aufgabesammlug Um sich schell ierhalb der ca. 35. Mathematikaufgabe zu orietiere, beutze Sie ubedigt das Lesezeiche Ihres Acrobat Readers: Das Ico fide Sie i der liks stehede

Mehr

PFLEGERECHT. Mobbing am Arbeitsplatz. Angehörigenpflege: notwendige Reformen. Vorlage für ärztliches Dokument. Haftung für Pflegefehler

PFLEGERECHT. Mobbing am Arbeitsplatz. Angehörigenpflege: notwendige Reformen. Vorlage für ärztliches Dokument. Haftung für Pflegefehler Schriftleitug: Marti Greifeeder ud Klaus Mayr 5/2011 Österreichische Zeitschrift für PFLEGERECHT Zeitschrift für die Heim- ud Pflegepraxis ud Krakeastalte GuKG, Arbeitsrecht & Astalterecht Mobbig am Arbeitsplatz

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Entwurf von Datenbanken (Normalisierung)

Entwurf von Datenbanken (Normalisierung) Grudlage MS-Access97 Exkurs Datebake-Theorie 1/6 Etwurf vo Datebake (Normalisierug) Bevor ma mit der Implemetierug eier Datebak i eiem real existierede Datebaksystem begit, ist es otwedig, die Datebak

Mehr

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003

Integrationsseminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2002/2003 Credit Risk+ Itegratiossemiar zur BBL ud BWL Witersemester 2002/2003 Oksaa Obukhova lia Sirsikova Credit Risk+ 1 Ihalt. Eiführug i die Thematik B. Ökoomische Grudlage I. Ziele II. wedugsmöglichkeite 1.

Mehr

Karten für das digitale Kontrollgerät

Karten für das digitale Kontrollgerät Karte für das digitale Kotrollgerät Wichtige Iformatioe TÜV SÜD Auto Service GmbH Die Fahrerkarte Im Besitz eier Fahrerkarte muss jeder Fahrer sei, der ei Kraftfahrzeug mit digitalem Kotrollgerät zur Persoebeförderug

Mehr

15.4 Diskrete Zufallsvariablen

15.4 Diskrete Zufallsvariablen .4 Diskrete Zufallsvariable Vo besoderem Iteresse sid Zufallsexperimete, bei dee die Ergebismege aus reelle Zahle besteht bzw. jedem Elemetarereigis eie reelle Zahl zugeordet werde ka. Solche Zufallsexperimet

Mehr

Wissen kompakt 1. Steuerliche Behandlung von Werbeartikeln. Jutta Liess Steuerberaterin Dipl.-Finanzwirtin

Wissen kompakt 1. Steuerliche Behandlung von Werbeartikeln. Jutta Liess Steuerberaterin Dipl.-Finanzwirtin Steuerliche Behadlug vo Werbeartikel Jutta Liess Wisse kompakt 1 Wisse kompakt 1 Steuerliche Behadlug vo Werbeartikel Jutta Liess Steuerberateri Dipl.-Fiazwirti Wisse kompakt 1 STEUERLICHE BEHANDLUNG

Mehr

Gliederung. Value-at-Risk

Gliederung. Value-at-Risk Value-at-Risk Dr. Richard Herra Nürberg, 4. Noveber 26 IVS-Foru Gliederug Modell Beispiel aus der betriebliche Altersversorgug Verteilug des Gesatschades Value-at-Risk ud Tail Value-at-Risk Risikobeurteilug

Mehr

Herzlich willkommen zum Informationsabend «Frau und Finanz»

Herzlich willkommen zum Informationsabend «Frau und Finanz» Herzlich willkomme zum Iformatiosabed «Frau ud Fiaz» Frau ud Fiaz Fiazielle Sicherheit: Müsse Fraue aders vorsorge? Stefaia Cerfeda-Salvi Ageda Allgemeier Teil 3-Säule-System der Schweiz Aktuelles aus

Mehr

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen.

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen. I der Idustrie zählt Zuverlässigkeit ud Schelligkeit. Mit MM1018 werde Toleraze vor Ort ud i eiem Arbeitsschritt ausgegliche." Verbudbrücke Megyeri, Budapest Brücke zähle zu de fasziieredste Bauwerke

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo?

SHOP MAMBO DER WEG ZU IHREM. Was ist Mambo und was steckt dahinter? Grundlagen eines Franchisenehmers. Wer macht was? Was liefert Mambo? DER WEG ZU IHREM SHOP Was ist Mambo ud was steckt dahiter? Grudlage eies Frachiseehmers Wer macht was? Was liefert Mambo? Was liefert Mambo och? Was ist? Ud wer steht dahiter? Was ist Mambo ud was steckt

Mehr

Setzen Sie auf die richtige Karte. Mit der WWF Visa und der MasterCard Karte helfen Sie der Natur. Ohne Extrakosten für Sie.

Setzen Sie auf die richtige Karte. Mit der WWF Visa und der MasterCard Karte helfen Sie der Natur. Ohne Extrakosten für Sie. Kreditkarte ist icht gleich Kreditkarte. Die WWF Visa ud MasterCard Karte biete Ihe alle Vorteile eier klassische Kreditkarte: Sie habe immer ud überall geüged Geld i der richtige Währug bei sich Sie bezahle

Mehr

Die Kfz-Versicherung ist mit drei neuen Modellen am Start! Ob compact, classic oder comfort jeder Tarif ist eine Klasse für sich!

Die Kfz-Versicherung ist mit drei neuen Modellen am Start! Ob compact, classic oder comfort jeder Tarif ist eine Klasse für sich! Ge h sc ä s ft pa rt e f I r o AL _ KFZ Die Kfz-Versicherug ist mit drei eue Modelle am Start! Ob compact, classic oder comfort jeder Tarif ist eie Klasse für sich! AL_KFZ: Usere Kraftfahrtversicherug

Mehr

Perfekter Schutz für Ihren Antrieb

Perfekter Schutz für Ihren Antrieb Perfekter Schutz für Ihre Atrieb Itelliget Drivesystems, Worldwide Services DE Oberflächeschutz für Ihre Atrieb NORD DRIVESYSTEMS Itelliget Drivesystems, Worldwide Services I jeder Hisicht optimal Wo auch

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren Wiederkehrede XML-Ihalte i Adobe IDesig importiere Dieses Tutorial soll als Quick & Dirty -Kurzaleitug demostriere, wie wiederkehrede XML-Ihalte (z. B. aus Datebake) i Adobe IDesig importiert ud formatiert

Mehr

Gute Gastgeber für Allergiker. Leitfaden für den Umgang mit Allergenen in Gastronomie und Hotellerie

Gute Gastgeber für Allergiker. Leitfaden für den Umgang mit Allergenen in Gastronomie und Hotellerie Gute Gastgeber für Allergiker Leitfade für de Umgag mit Allergee i Gastroomie ud Hotellerie VORWORT Geuss trotz Allergie Am Abed i ei schöes Restaurat eikehre, sich ei gutes Gericht aus der Speisekarte

Mehr

Lernhilfe in Form eines ebooks

Lernhilfe in Form eines ebooks Ziseszisrechug Lerhilfe i Form eies ebooks apitel Thema Seite 1 Vorwort ud Eiführug 2 2 Theorie der Ziseszisrechug 5 3 Beispiele ud Beispielrechuge 12 4 Testaufgabe mit Lösuge 18 Zis-Ziseszis.de 212 Seite

Mehr

2. Kapitel: Die Bürgschaft: 765-778

2. Kapitel: Die Bürgschaft: 765-778 Die Bürgschaft: 765-778 2. Kapitel: Die Bürgschaft: 765-778 Vorbemerkung 1) Die Sicherungsfunktion der Bürgschaft Durch den Bürgschaftsvertrag wird der Bürge gemäß 765 I gegenüber dem Gläubiger einseitig

Mehr

elektr. und magnet. Feld A 7 (1)

elektr. und magnet. Feld A 7 (1) FachHochschule Lausitz Physikalisches Praktikum α- ud β-strahlug im elektr. ud maget. Feld A 7 Name: Matrikel: Datum: Ziel des Versuches Das Verhalte vo α- ud β-strahlug im elektrische ud magetische Feld

Mehr

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009 Awederiformatio [ Istallatio medisig Sigaturkarte ] 10-2009 medisig earztausweis medisig epsychotherapeuteausweis medisig ZOD Card medisig Card Impressum Herausgeber: medisig GmbH Sitz der Gesellschaft:

Mehr