Datenblatt. Geber- und Geberkabelvergleich MOVIDRIVE MDX 61B DT..- / DV..-Motoren zu DR..-Motoren

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenblatt. Geber- und Geberkabelvergleich MOVIDRIVE MDX 61B DT..- / DV..-Motoren zu DR..-Motoren"

Transkript

1 Atrebstechk \ Atrebsautomatserug \ Systemtegrato \ Servces Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu -Motore Ausgabe 02/ / DE

2 SEW-EURODRIVE Drvg the world

3 Geberverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore Geberverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore Geberart elektrsche Ausührug s / cos HTL Ikremetalgeber Ikremetalgeber Ikremetalgeber DC--V-Spa- TTL ugsversor- gug Ikremetalgeber DC-24-V- Spaugsversorgug Absolutwertgeber Absolutwertgeber Näherugsgeber TTL SSI Hperace HTL Folgede Tabelle zegt de Geber der DT..- / DV..-Motore zu Geber der -Motore: Verglechsgeber DT / DV-Motore Baugröße DT../DV.. eue Geber Baugröße Sachummer Sachummer ohe Deckel Sachummer mt Deckel ESS ES7S ES2S 2-32S 0 00 X ES7S EVS 7-32ML X ES7S EVS X EG7S EV2S 7-32ML ES7S EV2S EG7S ESC ES7C ES2C 2-32S 0 7 X ES7C EVC 7-32ML 0 ES7C EVC EG7C EV2C 7-32ML ES7C EV2C EG7C EST ) ES7C ES2T ) 2-32S ES7C EVT ) 7-32ML 0 70 ES7C EVT ) EG7C EV2T ) 7-32ML ES7C EV2T ) EG7C ESR ES7R ES2R 2-32S 0 0 ES7R EVR 7-32ML 0 7 ES7R EVR EG7R EV2R 7-32ML ES7R EV2R EG7R AVY 7-32ML 0 AS7Y 2) AVY AG7Y 2) W-Geber AS3H AS7W 2) 3) AS4H 2-32S AS7W 2) 3) AVH 7-32ML AS7W 2) 3) AVH AG7W 2) 3) AVH 7-32ML AS7W 2) 3) 4) AVH AG7W 2) 3) 4) Ebaugeber NV/2 NV2/22 NV/2 7-32S 7-32S 7-32S Auswahl erolgt über Kogurator EI7 EI72 EI EI7C 7-32 Auswahl erolgt über Kogurator Auswahl erolgt über Kogurator ) Achtug: Be DC--V-Spaugsversorgug werde DC--V-Sgalpegel ausgegebe. Be DC-2-V-Spaugsversorgug werde DC-2-V-Sgalpegel ausgegebe. Des ka zu Beschädguge des TTL-Egags der Geberauswertug ühre. Be Verwedug des E.7C als E..T- Geber muss e Kabel mt "Sese"-Letug verwedet werde. 2) Beachte Se, dass Se zur Auswertug ud Ibetrebahme der Geber A.7W ud A.7Y de aktuelle Gerätermware ud de aktuelle Verso vo MOVITOOLS MotoStudo beötge. 3) De Geber A.7W habe ee zu A.7H abwechede Idetzerug ud köe ach Apassug der Hperace -Schttstelle m Umrchter Betreb geomme werde. Dese Apassug wurde ür MOVIDRIVE ab Frmware vorgeomme. 4) erst ab Baustad 0/200 verügbar Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore 3

4 2 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Bedeutug der Symbole 2 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu -Motore 2. Bedeutug der Symbole De uterschedlche Aschlusskabel sd mt eer Sachummer ud eem Symbol gekezechet. De Symbole habe olgede Bedeutug: Symbol Bedeutug Aschlusskabel Stecker Stecker ür este Verlegug Verlägerug Aschlusskabel Stecker Stecker ür este Verlegug Aschlusskabel Stecker Stecker ür Schleppketteverlegug Verlägerug Aschlusskabel Stecker Stecker ür Schleppketteverlegug Aschlusskabel Stecker Aderedhülse ür este Verlegug Aschlusskabel Stecker Aderedhülse ür Schleppketteverlegug Aschlusskabel Aderedhülse Y-Kabel mt Stecker ür este Verlegug Aschlusskabel Aderedhülse Y-Kabel mt Stecker ür Schleppketteverlegug Aschlusskabel Geberaschlussdeckel Y-Kabel mt Stecker ür este Verlegug Aschlusskabel Geberaschlussdeckel Y-Kabel mt Stecker ür Schleppketteverlegug Aschlusskabel Stecker Geberaschlussdeckel ür este Verlegug Aschlusskabel Stecker Geberaschlussdeckel ür Schleppketteverlegug Aschluss über motorsetge Steckverbder Aschluss über motorsetge Geberaschlussdeckel 4 Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

5 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu S/Cos-Ikremetalgeber ud TTL-Geber (DC 24 V) S/Cos-Ikremetalgeber ud TTL-Geber (DC 24 V) S/Cos-Geber: ESS / ES2S / EVS / EV2S ES7S / EG7S TTL-Geber: ESR / ES2R / EVR / EV2R ES7R / EG7R DEHB DEH2B SUB-D Ader X SUB-D Ader SUB-D Ader SUB-D Ader DEHB DEH2B SUB-D 3 72 Deckel X SUB-D 3 74 Deckel M ) M Ader SUB-D 32 M ) M Deckel ) optoal als Verlägerug X Steckerp (SUB-D) Frequezumrchtersete Farbkezechug YE RD A (cos+) GN BU /A (cos-) 2 RD YE B (s+) 0 BU GN /B (s-) 3 K BN C GY WH /C WH ud BK RD-BU ud GY UB BN ud VT GY-K ud K GND 4 BK D+ 2 VT D- Ader / Geberaschluss Motor- / Gebersete Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

6 2 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Ikremetalgeber mt HTL-Ausührug 2.3 Ikremetalgeber mt HTL-Ausührug ESC / ES2C / EVC / EV2C ES7C / EG7C DEHB DEH2B X SUB-D 0 DWE2B SUB-D SUB-D 2 2 X Ader Ader Alteratv zum ES7C- oder EG7C-Geber ka, gerade be Neualage, der ES7R- oder EG7R-Geber ageschlosse werde. SUB-D Ader DEHB DEH2B X SUB- D 0 DWE2B SUB-D Deckel SUB-D M ) M Ader SUB-D M ) M Deckel ) optoal als Verlägerug Beleguge zu X Steckerp (SUB-D) Frequezumrchtersete Farbkezechug YE RD A (cos+) GN BU /A (cos-) 2 RD YE B (s+) 0 BU GN /B (s-) 3 K BN C GY WH /C WH RD-BU ud GY UB BN GY-K ud K GND 4 BK D+ 2 VT D- Ader / Geberaschluss Motor- / Gebersete Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

7 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Ikremetalgeber mt TTL-Ausührug (DC V) Ikremetalgeber mt TTL-Ausührug (DC V) EST / ES2T / EVT / EV2T ES7C / EG7C DEHB X SUB-D SUB-D DWIA X2: Ecoder X: MOVIDRIVE SUB-D 2 Ader SUB-D 2 X Ader Alteratv zum ES7C- oder EG7C-Geber ka, gerade be Neualage, der ES7R- oder EG7R-Geber ageschlosse werde. SUB-D Ader DEHB DEH2B X SUB- D 0 DWE2B SUB-D Deckel SUB-D M ) M Ader SUB-D M ) M Deckel ) optoal als Verlägerug Beleguge zu X Steckerp (SUB-D) Frequezumrchtersete Farbkezechug YE RD A (cos+) GN BU /A (cos-) 2 RD YE B (s+) 0 BU GN /B (s-) 3 K BN C GY WH /C WH RD-BU ud GY UB BN GY-K ud K GND 4 BK D+ 2 VT D- Ader / Geberaschluss Motor- / Gebersete Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore 7

8 2 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Absolutwertgeber mt SSI-Ausührug 2. Absolutwertgeber mt SSI-Ausührug AVY AS7Y / AG7Y DEHB DEH2B X DIB DEH2B SUB-D M ) M23 X2 SUB-D ) optoal als Verlägerug DEHB DEH2B X SUB-D M ) M23 DIB DEH2B X2 SUB-D ) optoal als Verlägerug Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

9 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Absolutwertgeber mt SSI-Ausührug 2 DEHB DEH2B X DIB DEH2B SUB-D Ader SUB-D X2 DEHB DEH2B X SUB-D Ader DIB DEH2B X2 SUB-D DEHB DEH2B X DIB DEH2B SUB-D 32 2 Deckel X2 SUB-D Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

10 2 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Absolutwertgeber mt SSI-Ausührug DEHB DEH2B X SUB-D Deckel DIB DEH2B X2 SUB-D Beleguge zu Steckerp (SUB-D / Sub-D-) Frequezumrchtersete Farbkezechug Ader / Geberaschluss Motor- / Gebersete YE RD A (cos+) X X2 GN BU /A (cos-) 2 RD YE B (s+) 0 BU GN /B (s-) 3 K BN T+ GY WH T- WH RD-BU ud GY UB BN GY-K ud K GND BK BK D+ VT VT D- 0 Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

11 Geberkabelverglech MOVIDRIVE MDX B DT..- / DV..-Motore zu Absolutwertgeber mt Hperace -Ausührug 2 2. Absolutwertgeber mt Hperace -Ausührug AS3H / AS4H / AVH / AVH AS7W / AG7W DEHB DEH2B SUB-D M23 3 ) M23 X SUB-D M23 40 ) M23 ) optoal als Verlägerug SUB-D Ader SUB-D Ader DEHB DEH2B SUB-D 3 72 Deckel X SUB-D 3 74 Deckel M ) M Ader SUB-D 32 M ) M Deckel ) optoal als Verlägerug Beleguge zu X Steckerp (SUB-D) Frequezumrchtersete Farbkezechug K RD A (cos+) BK BU /A (cos-) 2 WH YE B (s+) 0 BN GN /B (s-) 3 BN C WH /C RD RD-BU ud GY UB BU GY-K ud K GND 4 GY BK D+ 2 GN VT D- Ader / Geberaschluss Motor- / Gebersete Dateblatt Geber- ud Geberkabelverglech DT..- / DV..-Motore zu -Motore

12

13

14

15

16 SEW-EURODRIVE Drvg the world SEW-EURODRIVE Drvg the world SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG.O. Box 3023 D-742 Bruchsal/Germay hoe Fax

7 Konfektionierte Kabel

7 Konfektionierte Kabel Übersicht 7 7.1 Übersicht Für den einfachen und fehlerfreien Anschluss verschiedener Systemkomponenten an MOVIDRIVE bietet SEW-EURODRIVE Kabelsätze und konfektionierte Kabel an. Die Kabel werden in Meterschritten

Mehr

Praxis der Antriebstechnik Gebersysteme von SEW-EURODRIVE

Praxis der Antriebstechnik Gebersysteme von SEW-EURODRIVE Atrebstechk \ Atrebsautomatserug \ Systemtegrato \ Servces raxs der Atrebstechk Gebersysteme vo SEW-EURODRIVE Ausgabe 11/2009 16742001 / DE SEW-EURODRIVE Drvg the world Ihaltsverzechs Ihaltsverzechs 1

Mehr

11 Konfektionierte Kabel

11 Konfektionierte Kabel Vorauswahl der Kabel Für alle Verbindungen mit dem Motor bietet SEW-EURODRIVE konfektionierte Kabel mit Steckern für einen sicheren und unkomplizierten Anschluss an. Die konfektionierten Kabel werden unterteilt

Mehr

SEW- Gebersysteme. Handbuch. Ausgabe 06/99 0919 6404 / 0699 18/005/98

SEW- Gebersysteme. Handbuch. Ausgabe 06/99 0919 6404 / 0699 18/005/98 T SEW- Gebersysteme Handbuch Ausgabe 06/ 8/005/8 0 6404 / 06 Typenbezeichnung Geberart Ausführung der Welle Spezifikation E S T Schnittstelle zur Auswertung A Ausführung als Anbauvorrichtung C U = 24 V

Mehr

19 Konfektionierte Kabel

19 Konfektionierte Kabel Konfektionierte Kabel Beschreibung Konfektionierte Kabel. Beschreibung Für alle Verbindungen mit dem Motor bietet SEW-EURODRIVE konfektionierte Kabel mit Steckern für einen sicheren und einfachen Anschluss

Mehr

Zusatz zur Betriebsanleitung

Zusatz zur Betriebsanleitung Atrebstechk \ Atrebsautomatserug \ Systemtegrato \ Servces Zusatz zur Betrebsaletug Drehstrommotore DR.71 225, 315 ür Schwgbeaspruchug der Stue 1 Ausgabe 12/2010 17009618 / DE SEW-EURODRIVE Drvg the world

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Handbuch. MOVIDRIVE MDX61B Multigeberkarte DEU21B

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Handbuch. MOVIDRIVE MDX61B Multigeberkarte DEU21B Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services Handbuch MOVIDRIVE MDX61B Multigeberkarte DEU21B Ausgabe 05/2010 16810007 / DE SEW-EURODRIVE Driving the world Inhaltsverzeichnis

Mehr

12 Konfektionierte Kabel

12 Konfektionierte Kabel Beschreibung. Beschreibung Für alle Verbindungen mit dem Motor bietet SEW-EURODRIVE konfektionierte Kabel mit Steckern für einen sicheren und einfachen Anschluss an. Die Verbindung von Kabel und Kontakt

Mehr

3 Technische Daten Netzrückspeisung

3 Technische Daten Netzrückspeisung Techsche Date Netzrückspesug Techsche Date Netzrückspesug.1 Be geeratorsch arbetede MOVIDRIVE -Atrebsumrchter (4-Q-Betreb) ka alteratv zu Bremswderstäde das Netzrückspesegerät MOVIDRIVE MDR60A egesetzt

Mehr

2 Technische Daten und Maßbilder

2 Technische Daten und Maßbilder Techsche Date ud Maßblder CE-Kezechug, UL-Approbato ud C-Tck kva P f Hz Techsche Date ud Maßblder. CE-Kezechug, UL-Approbato ud C-Tck CE-Kezechug Nederspaugsrchtle De Atrebsumrchter MOVIDRIVE MDX0B/B erfülle

Mehr

5 Technische Daten externes Zubehör

5 Technische Daten externes Zubehör 5 Techsche Date exteres Zubehör Opto Motageblech DM11B 5 Techsche Date exteres Zubehör 5.1 Opto Motageblech DM11B 5.1.1 Sachummer 818 398 8 5.1.2 Beschrebug DM11B 1454393867 Soll e MOVIDRIVE MD_60A, Baugröße

Mehr

Präzises und schnelles Positionieren des Motors. Gebersysteme

Präzises und schnelles Positionieren des Motors. Gebersysteme Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services Präzises und schnelles Positionieren des Motors Gebersysteme 2 Präzises und schnelles Positionieren Mit den

Mehr

11 Hybridkabel. n f Hz. kva i P. Hybridkabel Beschreibung HINWEIS Beschreibung. 288 Katalog Antriebssystem für dezentrale Installation DI2012

11 Hybridkabel. n f Hz. kva i P. Hybridkabel Beschreibung HINWEIS Beschreibung. 288 Katalog Antriebssystem für dezentrale Installation DI2012 Hybrdkabel Beschrebug Hybrdkabel HINWEIS Deses Kaptel zegt de techsche Date der vo SEW-EURODRIVE agebotee Hybrdkabel. De Zuordug der Hybrdkabel zu de rodukte de Se de etsprechede Kaptel.. Beschrebug Das

Mehr

1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen. 1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen

1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen. 1.1. Jährliche Rentenzahlungen 1.1.1. Vorschüssige Rentenzahlungen .. Jährlche Retezahluge... Vorschüssge Retezahluge Ausgagspukt: Über ee edlche Zetraum wrd aus eem Kaptal (Retebarwert v, ), das zseszslch agelegt st, jewels zu Beg ees Jahres ee bestmmte Reterate ř gezahlt

Mehr

13 Technische Daten der Motoren

13 Technische Daten der Motoren 13 Techsche Date der Motore Legede zu de Date der Eergesparmotore 13 Techsche Date der Motore HINWEIS Zusätzlche Iormatoe de Se m Katalog "Drehstrommotore". 13.1 Legede zu de Date der Eergesparmotore I

Mehr

* _1216* Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Korrektur. Synchrone Servomotoren CFM71 CFM112

* _1216* Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Korrektur. Synchrone Servomotoren CFM71 CFM112 Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services *23045701_1216* Korrektur Synchrone Servomotoren CFM71 CFM112 Ausgabe 12/2016 23045701/DE SEW-EURODRIVE Driving the world Inhaltsverzeichnis

Mehr

11 Hybridkabel. kva. Hybridkabel Beschreibung HINWEIS Beschreibung. 232 Katalog Antriebssystem für dezentrale Installation DI2009

11 Hybridkabel. kva. Hybridkabel Beschreibung HINWEIS Beschreibung. 232 Katalog Antriebssystem für dezentrale Installation DI2009 Hybrdkabel Beschrebug Hybrdkabel HINWEIS Deses Kaptel zegt de techsche Date der vo SEW-EURODRIVE agebotee Hybrdkabel. De Zuordug der Hybrdkabel zu de rodukte de Se de etsprechede Kaptel.. Beschrebug Das

Mehr

Bremswiderstände 4-Q-Betrieb mit integriertem Bremswiderstand BW.. Die folgende Tabelle listet die verfügbaren integrierten Bremswiderstände:

Bremswiderstände 4-Q-Betrieb mit integriertem Bremswiderstand BW.. Die folgende Tabelle listet die verfügbaren integrierten Bremswiderstände: Bremswderstäde -Q-Betreb mt tegrertem Bremswderstad BW.. Bremswderstäde De olgede Tabelle lstet de verügbare tegrerte Bremswderstäde: MOVIMOT / MOVFIT -FC Bremswderstad Sachummer MM0D-0-00 MMD-0-00 MM0D--00

Mehr

Festverzinsliche Wertpapiere. Kurse und Renditen bei ganzzahligen Restlaufzeiten

Festverzinsliche Wertpapiere. Kurse und Renditen bei ganzzahligen Restlaufzeiten Festverzslche Wertaere Kurse ud Redte be gazzahlge Restlaufzete Glederug. Rückblck: Grudlage der Kursrechug ud Redteermttlug 2. Ausgagsstuato 3. Herletug der Formel 4. Abhäggket vom Marktzsveau 5. Übugsaufgabe

Mehr

4 Technische Daten der Optionen

4 Technische Daten der Optionen Techsche Date der Optoe Opto Hperace -Geberkarte Typ DEH11B Techsche Date der Optoe.1 Opto Hperace -Geberkarte Typ DEH11B.1.1 Sachummer 82 310 7.1.2 Beschrebug De optosähge Geräte MOVIDRIVE MDX61B köe

Mehr

Leitfaden zu den Indexkennzahlen der Deutschen Börse

Leitfaden zu den Indexkennzahlen der Deutschen Börse Letfade zu de Idexkezahle der Deutsche Börse Verso.5 Deutsche Börse AG Verso.5 Letfade zu de Idexkezahle der Deutsche Börse Page Allgemee Iformato Um de hohe Qualtät der vo der Deutsche Börse AG berechete

Mehr

Regressionsverfahren haben viele praktische Anwendungen. Die meisten Anwendungen fallen in eine der folgenden beiden Kategorien:

Regressionsverfahren haben viele praktische Anwendungen. Die meisten Anwendungen fallen in eine der folgenden beiden Kategorien: Regressoslse De Regressoslse st ee Slug vo sttstshe Alseverfhre. Zel e de häufgste egesetzte Alseverfhre st es Bezehuge zwshe eer hägge ud eer oder ehrere uhägge rle festzustelle. Se wrd sesodere verwedet

Mehr

Im Wöhlerdiagramm wird die Lebensdauer (Lastwechsel oder Laufzeit) eines Bauteils in Abhängigkeit von der Belastung dargestellt.

Im Wöhlerdiagramm wird die Lebensdauer (Lastwechsel oder Laufzeit) eines Bauteils in Abhängigkeit von der Belastung dargestellt. Webull & Wöhler 0 CRGRAPH Wöhlerdagramm Im Wöhlerdagramm wrd de Lebesdauer ( oder Laufzet) ees Bautels Abhägget vo der Belastug dargestellt. Kurzetfestget Beaspruchug Zetfestget auerfestget 0 5 3 4 6 0

Mehr

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot Abschlussprüfug zum/zur Fazplaer/ mt edg. Fachauswes Formelsammlug Autor: Iwa Brot Dese Formelsammlug wrd a de Ole- ud a de müdlche Prüfuge abgegebe sowet erforderlch. A der schrftlche Klausur (Ope-book-Prüfug)

Mehr

Katalog MOVIDRIVE MDX60B / 61B. Ausgabe 06/2005 DA360000 11324007 / DE

Katalog MOVIDRIVE MDX60B / 61B. Ausgabe 06/2005 DA360000 11324007 / DE Getrebemotore \ Idustregetrebe \ Atrebselektrok \ Atrebsautomatserug \ Servces MOVIDRIVE MDX60B / 61B DA360000 Ausgabe 06/2005 11324007 / DE Katalog SEW-EURODRIVE Drvg the world 1 Systembeschrebug... 4

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig Üerscht üer essuscherhetserechuge vo der Darstellug der Ehet des Drehmometes üer de Wetergae s h zur Aedug ud Bespel eer Ope-ource-Aedug dafür Drk Röske Physkalsch-Techsche Budesastalt, Brauscheg Darstellug

Mehr

Zusatz zur Betriebsanleitung

Zusatz zur Betriebsanleitung Atrebstechk \ Atrebsautomatserug \ Systemtegrato \ Servces Zusatz zur Betrebsaletug Getrebe Typerehe R..7, F..7, K..7, S..7, SIROLAN W Getrebe R..7, F..7, K..7 mt Flaschkupplug Ausgabe 10/2011 19318405

Mehr

Verbindungsleitungen für Ventile, Sub-D Typenschlüssel

Verbindungsleitungen für Ventile, Sub-D Typenschlüssel Typenschlüssel NEBV C S1 G 44 K Funktion NEBV Verbindungsleitungen für Ventile Ausführung Produkt Standard C Reinigungsfreundliches Design Anschlusstechnik links, Feldgeräteseite S1 S7 Dose Sub-D Dose

Mehr

Strittige Auffassungen zu Anforderungsprofil und Betriebsart bei der Neufassung der IEC 61508-3 und -7

Strittige Auffassungen zu Anforderungsprofil und Betriebsart bei der Neufassung der IEC 61508-3 und -7 Strtte Auffassue zu Aforderusrofl ud Betrebsart be der Neufassu der IEC 6508-3 ud -7 Vortra a der TU Brauschwe m November 205 vo Wolfa Ehreberer, Hochschule Fulda 7..205 Ehreberer, IEC 6508, Strtte Auffassue...

Mehr

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot

Abschlussprüfung zum/zur Finanzplaner/in mit eidg. Fachausweis. Formelsammlung. Autor: Iwan Brot Abschlussprüfug zum/zur Fazplaer/ mt edg. Fachauswes Formelsammlug Autor: Iwa Brot Dese Formelsammlug wrd a de Prüfuge abgegebe sowet erforderlch. Stad 1. Jul 2010. Äderuge vorbehalte. Formelsammlug Fazplaer

Mehr

F 6-2 π. Seitenumbruch

F 6-2 π. Seitenumbruch 6 trebsauslegug Für dese ckelprozess üsse de otore so ausgelegt werde, dass dese Fahrbetreb cht überlastet werde. Herfür üsse de ezele asseträghetsoete [7] der Bautele (otor, etrebe, ckler ud Ulekrolle)

Mehr

Drehgeber WDG 145H.

Drehgeber WDG 145H. Drehgeber WDG H www.wachendorffautomation.de/wdgh Wachendorff utomation... Systeme und Drehgeber Komplette Systeme Industrierobuste Drehgeber für Ihren nwendungsfall Standardprogramm und Kundenversionen

Mehr

Marketing- und Innovationsmanagement Herbstsemester 2013 - Übungsaufgaben Lesender: Prof. Dr. Andreas Fürst

Marketing- und Innovationsmanagement Herbstsemester 2013 - Übungsaufgaben Lesender: Prof. Dr. Andreas Fürst Marketg- ud Iovatosmaagemet Herbstsemester 2013 - Übugsaufgabe Leseder: Prof. Dr. Adreas Fürst Isttut für Marketg ud Uterehmesführug Abtelug Marketg Uverstät Ber Ihaltsverzechs 1 Eletug Allgemee Grudlage

Mehr

Korrektur. Elektrozylinder (standard und modular) CMS , CMSM * _1116*

Korrektur. Elektrozylinder (standard und modular) CMS , CMSM * _1116* Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services *23068906_1116* Korrektur Elektrozylinder (standard und modular) CMS..50 71, CMSM..50 71 Ausgabe 11/2016 23068906/DE SEW-EURODRIVE

Mehr

2.2 Rangkorrelation nach Spearman

2.2 Rangkorrelation nach Spearman . Ragkorrelato ach Spearma Wr wolle desem Kaptel de Ragkorrelatoskoeffzete ach Spearma bereche. De erste Daterehe besteht aus Realseruge x, x,..., x der uabhägg ud detsch stetg vertelte Zufallsvarable

Mehr

Einführung Fehlerrechnung

Einführung Fehlerrechnung IV Eführug Fehlerrechug Fehlerrechuge werde durchgeführt, um de Vertraueswürdgket vo Meßergebsse beurtele zu köe. Uter dem Fehler eer Messug versteht ma de Abwechug ees Meßergebsses vom (grudsätzlch ubekate

Mehr

Funktionalitäten von MOVISAFE Config UCS

Funktionalitäten von MOVISAFE Config UCS Software Zubehör. Software.. MOVISAFE Config UCS/DCS und MOVISAFE Assist Die Software MOVISAFE Config UCS/DCS und MOVISAFE Assist befindet sich auf der Software-ROM (Sachnummer 0). Ausführliche Projektierungshinweise

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

Aktuell. MOVITRAC B 0,25... 45 kw (BG 0XS... 4) Ausgabe 09/2006 JA340000 11525800 / DE

Aktuell. MOVITRAC B 0,25... 45 kw (BG 0XS... 4) Ausgabe 09/2006 JA340000 11525800 / DE Getrebemotore \ Idustregetrebe \ Atrebselektrok \ Atrebsautomatserug \ Servces MOVITRAC B 0,25... 45 kw (BG 0XS... 4) JA340000 Ausgabe 09/2006 11525800 / DE Aktuell SEW-EURODRIVE Drvg the world Ihaltsverzechs

Mehr

Ordnungsstatistiken und Quantile

Ordnungsstatistiken und Quantile KAPITEL Ordugsstatste ud Quatle Um robuste Lage- ud Streuugsparameter eführe zu öe, beötge wr Ordugsstatste ud Quatle... Ordugsstatste ud Quatle Defto... Se (x,..., x R ee Stchprobe. Wr öe de Elemete der

Mehr

2. Mittelwerte (Lageparameter)

2. Mittelwerte (Lageparameter) 2. Mttelwerte (Lageparameter) Bespele aus dem täglche Lebe Pro Hemspel hatte Borussa Dortmud der letzte Saso durchschttlch 7.2 Zuschauer. De deutsche Akte sd m Durchschtt um 0 Zähler gefalle. I Ide wurde

Mehr

Lohnkosten pro Arbeitsstunde. Wie hoch sind die Lohnkosten pro Arbeitsstunde im Jahresdurchschnitt?

Lohnkosten pro Arbeitsstunde. Wie hoch sind die Lohnkosten pro Arbeitsstunde im Jahresdurchschnitt? Klausur Wrtschaftsstatstk. [ Pukte] E Uterehme hat folgede Date ermttelt: Moat Gelestete Arbetsstude Lohkoste pro Arbetsstude Jauar 86.400 0,06 Februar 75.000 3,0 März 756.000 4,47 Aprl 768.000,53 Ma 638.400

Mehr

Die MOVIDRIVE -Geräte der Baugröße 6 (0900... 1320) haben eine fest montierte Kranöse [1]. Verwenden Sie zur Montage Kran und Kranöse [1].

Die MOVIDRIVE -Geräte der Baugröße 6 (0900... 1320) haben eine fest montierte Kranöse [1]. Verwenden Sie zur Montage Kran und Kranöse [1]. Installationshinweise Grundgerät Installation. Installationshinweise Grundgerät Montagehinweise für Baugröße Die MOVIDRIVE -Geräte der Baugröße (000... 0) haben eine fest montierte Kranöse []. Verwenden

Mehr

Multiple Regression (1) - Einführung I -

Multiple Regression (1) - Einführung I - Multple Regreo Eführug I Mt eem Korrelatokoeffzete ud der efache leare Regreo köe ur varate Zuammehäge zwche zwe Varale uterucht werde. Beutzt ma tatt dee mehrere Varale zur Vorherage, egt ma ch auf da

Mehr

Drehgeber WDGI 58H.

Drehgeber WDGI 58H. Drehgeber WDGI H www.wachendorffautomation.de/wdgih Wachendorff utomation... Systeme und Drehgeber Komplette Systeme Industrierobuste Drehgeber für Ihren nwendungsfall Standardprogramm und Kundenversionen

Mehr

1.4 Wellenlängenbestimmung mit dem Prismenspektrometer

1.4 Wellenlängenbestimmung mit dem Prismenspektrometer F Lorbeer ud Ardt Quer 5.0.006 Physkalsches Praktkum für Afäger Tel Gruppe Optk.4 Wellelägebestmmug mt dem Prsmespektrometer I. Vorbemerkug E Prsmespektrometer st e optsches Spektrometer, welches das efallede

Mehr

Aufgaben. 1. Gegeben seien folgende Daten einer statistischen Erhebung, bereits nach Größe sortiert (Rangliste):

Aufgaben. 1. Gegeben seien folgende Daten einer statistischen Erhebung, bereits nach Größe sortiert (Rangliste): Aufgabe. Gegebe see folgede Date eer statstsche Erhebug, berets ach Größe sortert (Raglste): 0 3 4 4 5 6 7 7 8 8 8 9 9 0 0 0 0 0 3 3 3 3 4 4 5 5 5 5 5 6 6 6 7 7 8 30 Erstelle Se ee Tabelle, der de Merkmalsauspräguge

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

Physikalische Messungen sind immer fehlerbehaftet! Der wahre Wert ist nicht ermittelbar. Der wahre Wert x ist nicht identisch mit dem Mittelwert

Physikalische Messungen sind immer fehlerbehaftet! Der wahre Wert ist nicht ermittelbar. Der wahre Wert x ist nicht identisch mit dem Mittelwert Physkalsche Messuge sd mmer fehlerbehaftet! Der wahre Wert st cht ermttelbar. Der wahre Wert st cht detsch mt dem Mttelwert Der Wert legt mt eer gewsse Wahrschelchket (Kofdezahl bzw. Vertrauesveau %) m

Mehr

Sitzplatzreservierungsproblem

Sitzplatzreservierungsproblem tzplatzreserverugsproblem Be vele Zugsysteme Europa müsse Passagere mt hrem Zugtcet ee tzplatzreserverug aufe. Da das Tcetsystem Kude ee ezele Platz zuwese muss, we dese e Tcet aufe, ohe zu wsse, welche

Mehr

Katalog. MOVIDRIVE MDX60B / 61B (Zuordnung DR- und CMP-Motoren) Ausgabe 09/ / DE

Katalog. MOVIDRIVE MDX60B / 61B (Zuordnung DR- und CMP-Motoren) Ausgabe 09/ / DE Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ s MOVIDRIVE MDX60B / 61B (Zuordnung DR- und CMP-en) Ausgabe 09/8 Katalog 16658809 / DE SEW-EURODRIVE Driving the world 1 Wichtige Hinweise...

Mehr

Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar

Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services 1 Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar Die Variante für die ganze Welt 2 DR..-Motor Einsatzgebiet: Die Welt Der DR..-Motor

Mehr

MPS-C DPJ. Mitsubishi FX1N = + Schaltungsunterlagen / Circuit diagrams. System MPS -C. SPS-Board / PLC-Board Steuerung / Controller Mitsubishi FX1N

MPS-C DPJ. Mitsubishi FX1N = + Schaltungsunterlagen / Circuit diagrams. System MPS -C. SPS-Board / PLC-Board Steuerung / Controller Mitsubishi FX1N Diese Zeichnung ist Eigentum der Schaltungsunterlagen / Circuit diagrams System MPS -C R SPS-Board / Steuerung / Controller > Diese

Mehr

v. Weter st + r X + = ( X + ) = ( X + ) ( X + ) = P Deshalb fr 6 6 = + X = K, d. h. I desem Berech ( 6 6 ) glt also ( Idukto ach ) ( ) ( mod ), was fr

v. Weter st + r X + = ( X + ) = ( X + ) ( X + ) = P Deshalb fr 6 6 = + X = K, d. h. I desem Berech ( 6 6 ) glt also ( Idukto ach ) ( ) ( mod ), was fr 5. De Stze vo Sylow Im gaze Abschtt st G ee edlche Grue, 4 #( G). 5.. Problem: Gbt es zu jedem Teler t vo ( tj ) ee Utergrue H mt #( H) = t? We ja, wevele? Gegebesel: 9 Utergrue H vo G = A 5 mt #( H) =

Mehr

Wenn man mehrere Verbraucher in Reihe schaltet, so werden alle vom gleichen Strom durchflossen, siehe auch Abschnitt und Formel ( ).

Wenn man mehrere Verbraucher in Reihe schaltet, so werden alle vom gleichen Strom durchflossen, siehe auch Abschnitt und Formel ( ). - rudlage der Elektrotechk - 60 22..04 4 Der komplzertere elektrsche lechstromkres 4. Kombato vo Verbraucher 4.. Sere- oder eheschaltug vo Wderstäde We ma mehrere Verbraucher ehe schaltet, so werde alle

Mehr

Erzeugen und Testen von Zufallszahlen

Erzeugen und Testen von Zufallszahlen Erzeuge ud Teste vo Zufallszahle Jürge Zumdck Eletug Ee Lergruppe wrd aufgefordert 00 Zufallszahle (0 oder ) ach folgede Methode zu erzeuge: De Hälfte der Gruppe beutzt a) ee Müze oder b) de Zufallszahlefukto

Mehr

Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar

Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services 1 Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar Die Variante für die ganze Welt 2 DR-Motor-Einsatzgebiet: Die Welt Der DR-Motor

Mehr

Grundgesetze der BOOLEschen Algebra und Rechenregeln

Grundgesetze der BOOLEschen Algebra und Rechenregeln 5... Grudgesetze der BOOLEsche Algebra ud Recheregel Auf de mathematsch korrekte Eführug der BOOLEsche Algebra ka ch verzchte, da das Ihrer Mathematkausbldug ausführlch behadelt wrd. Ich stelle Ihe zuächst

Mehr

M12-Anschlusstechnik PROFIBUS DP Selbstkonfektionierbare Steckverbinder. B-codiert, Schraubanschlusstechnik, für Kabel ø 4...

M12-Anschlusstechnik PROFIBUS DP Selbstkonfektionierbare Steckverbinder. B-codiert, Schraubanschlusstechnik, für Kabel ø 4... M1-Anschlusstechnik PROFIBUS DP Selbstkonfektionierbare Steckverbinder 5-polig Bestell-Nr., Schraubanschlusstechnik, für Kabel ø... 9 mm 05.BMWS 8151-8.5 56, 0,79 58,,9 36,9 1,53 5,136 0 0,787 18 0,709

Mehr

Abschnitt III: Gleichungen, Ungleichungen, lineare Gleichungssysteme, Summen. x 2x

Abschnitt III: Gleichungen, Ungleichungen, lineare Gleichungssysteme, Summen. x 2x Thema: Glechuge 4 4 a) 3 ; b) 3 6 4 1 1 Swatje hat zwe Sparbücher mt glech hohe Beträge. Ihr Bruder Horst Kev hat ur e Sparbuch, auf dem dremal so vel Geld st we auf eem Sparbuch vo Swatje. Horst Kevs

Mehr

die Schadenhöhe ( = Risikoergebnis) des i-ten Versicherungsnehmers i 1,, n).

die Schadenhöhe ( = Risikoergebnis) des i-ten Versicherungsnehmers i 1,, n). Aufgabe Wr betrachte ee Reteverscherug der Retebezugszet mt jährlch vorschüssger Retezahlug solage der Verscherte lebt. a) Bezeche V bzw. V de rechugsmäßge Deckugsrückstellug am Afag bzw. am Ede des Verscherugsjahres.

Mehr

Grundlagen der Energietechnik Energiewirtschaft Kostenrechnung. Vorlesung EEG Grundlagen der Energietechnik

Grundlagen der Energietechnik Energiewirtschaft Kostenrechnung. Vorlesung EEG Grundlagen der Energietechnik Prof. Dr. Ig. Post Grudlage der Eergetechk Eergewrtschaft Kosterechug EEG. Vorlesug EEG Grudlage der Eergetechk De elektrsche Eergetechk st e sogeates klasssches Fach. Folglch st deses Fach vele detallert

Mehr

9 Optionen zur Diagnose, Inbetriebnahme und Handbetrieb

9 Optionen zur Diagnose, Inbetriebnahme und Handbetrieb Optoe zur Dagose, Ibetrebahme ud Hadbetreb Bedegerät MFG11A kva P f Hz Optoe zur Dagose, Ibetrebahme ud Hadbetreb.1 Bedegerät MFG11A.1.1 Fuktosbeschrebug Das Hadbedegerät MFG11A wrd a Stelle eer Feldbus-Schttstelle

Mehr

Unter einer Rente versteht man eine regelmässige und konstante Zahlung

Unter einer Rente versteht man eine regelmässige und konstante Zahlung 8 Aweduge aus der Fazmathematk Perodsche Zahluge: Rete ud Leasg Uter eer Rete versteht ma ee regelmässge ud kostate Zahlug Bespele: moatlche Krakekassepräme, moatlche Altersrete, perodsches Spare, verteljährlcher

Mehr

Quellencodierung I: Redundanzreduktion, redundanzsparende Codes

Quellencodierung I: Redundanzreduktion, redundanzsparende Codes Quellecoderug I: Redudazredukto, redudazsparede Codes. Redudaz. Eführug. Defto der Redudaz. allgemee Redudazredukto. redudazsparede Codes. Coderug ach Shao. Coderug ach Fao. Coderug ach Huffma.4 Coderug

Mehr

Frequently Asked Questions FAQ. Stand: 1. Januar KGAST Immo-Index

Frequently Asked Questions FAQ. Stand: 1. Januar KGAST Immo-Index Stad: 1. Jauar 217 KGAST Immo-Idex KGAST Immo-Idex-Famle FREQUENTLY ASKED QUESTIONS Was behaltet der KGAST Immo-Idex? De KGAST Immo-Idex-Famle umfasst ee Hauptdex ud dre Subdzes. Der KGAST Immo- Idex als

Mehr

Spannweite, Median Quartilsabstand, Varianz und Standardabweichung.

Spannweite, Median Quartilsabstand, Varianz und Standardabweichung. Rudolf Brkma http://brkma-du.de Sete 06.0.008 Spawete, Meda Quartlsabstad, Varaz ud Stadardabwechug. Streuug um de Mttelwert. I de folgede Säuledagramme st de Notevertelug zweer Schülergruppe (Mädche,

Mehr

Grundlagen der Entscheidungstheorie

Grundlagen der Entscheidungstheorie Kaptel 0 Grudlage der Etschedugstheore B. 0 (Gegestad) De Etschedugstheore befasst sch mt dem Etschedugsverhalte vo Idvdue ud Gruppe. Se besteht aus we Telgebete. Deskrptve Etschedugstheore De deskrptve

Mehr

Datenblatt Prozesszuhaltung HOLDX S1

Datenblatt Prozesszuhaltung HOLDX S1 Datenblatt Prozesszuhaltung HOLDX S1 Kompakte Prozesszuhaltung 500 N Zuhaltekraft optionale Montage von RFID Sensoren 1 Max-Planck-Straße 21 78549 Spaichingen www.safety-products.de Version 1.0 Mai 2015

Mehr

4 MOVIFIT -MC / -SC / -FC

4 MOVIFIT -MC / -SC / -FC MOVIFIT -MC / -SC / -FC MOVIFIT -MC zur Asteuerug vo MOVIMOT -Atrebe MOVIFIT -MC / -SC / -FC.1 MOVIFIT -MC zur Asteuerug vo MOVIMOT -Atrebe Das olgede Bld zegt e MOVIFIT -MC mt zugeordete MOVIMOT -Strradgetrebemotore:

Mehr

Histogramm / Säulendiagramm

Histogramm / Säulendiagramm Hstogramm / Säuledagramm Häugkete 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 3,45 3,75 4,05 4,35 4,65 Flüge lläge [mm] Be Hstogramme st soort deutlch, daß es sch um Häugketsauszähluge hadelt. De Postoe der Klasse sowe hre

Mehr

Deskriptive Statistik - Aufgabe 3

Deskriptive Statistik - Aufgabe 3 Desrptve Statst - Aufgabe 3 De Überachtugszahle der Fremdeverehrsgemede "Bachstadt" für de Moate ud zege auf de erste Blc scho deutlche Uterschede de ezele Ortschafte. We seht e etsprecheder Verglech der

Mehr

M8, M12, 3-, 4-, 5-, 8-, 12-polig, LED, abgeschirmt

M8, M12, 3-, 4-, 5-, 8-, 12-polig, LED, abgeschirmt M8, M12, 3-, 4-, 5-, 8-, 12-polig, LED, abgeschirmt Kabeldosen 1000 ipf electronic gmbh Kalver Straße 25 27 1 2 1000 Kabeldosen Beschreibung Anschluss Ausführung LED Betrieb / LED Signal Variante Seite

Mehr

(Markowitz-Portfoliotheorie)

(Markowitz-Portfoliotheorie) Thema : ortfolo-selekto ud m-s-rzp (Markowtz-ortfolotheore) Beurtelugskrtere be quadratscher Nutzefukto: Beroull-rzp + quadratsche Nutzefukto Thema Höhekompoete: Erwartugswert µ Rskokompoete: Stadardabwechug

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services MOVIDRIVE MDX60B / 61B. Katalog. Ausgabe 04/2008 11697008 / DE

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services MOVIDRIVE MDX60B / 61B. Katalog. Ausgabe 04/2008 11697008 / DE Atrebstechk \ Atrebsautomatserug \ Systemtegrato \ Servces MOVIDRIVE MDX60B / 61B Ausgabe 04/2008 Katalog 11697008 / DE SEW-EURODRIVE Drvg the world 1 Systembeschrebug... 5 1.1 Systemüberscht MOVIDRIVE

Mehr

Intervallschätzungen geben unter Berücksichtigung des Verteilungstyps von X einen Bereich an, der den Parameter mit vorgegebener Sicherheit enthält.

Intervallschätzungen geben unter Berücksichtigung des Verteilungstyps von X einen Bereich an, der den Parameter mit vorgegebener Sicherheit enthält. Parameterschätzuge Fachhochschule Jea Uversty of Appled Sceces Jea Oft st der Vertelugstyp eer Zufallsgröße X bekat, ur de Parameter sd ubekat. Da erfolgt hre Schätzug aus eer Stchprobe. Ma uterschedet

Mehr

Entladung Wanderung Entladung Wanderung H + --- Q -t - F OH - - F. Q --- +t - F

Entladung Wanderung Entladung Wanderung H + --- Q -t - F OH - - F. Q --- +t - F B - - Überführgszahle d Wadergsgeschwdgke fgabe: Besmmg der orfsche Überführgszahle vo - d O - -oe 0N O oder vo 2 - d SO 4 -oe 0N 2SO 4 d Berechg hrer oeäqvalelefähgkee 2 Besmmg der Wadergsgeschwdgkee

Mehr

Beispielklausur BWL B Teil Marketing. 45 Minuten Bearbeitungszeit

Beispielklausur BWL B Teil Marketing. 45 Minuten Bearbeitungszeit Bespelklausur BWLB TelMarketg 45MuteBearbetugszet BWLBBespelklausurTelMarketg Sete WchtgeHwese:. VOLLSTÄNDIGKEIT: PrüfeSeuverzüglch,obIhreKlausurvollstädgst(Aufgabe).. ABGABE: EsstdegesamteKlausurabzugebe.

Mehr

* _1114* Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Handbuch. MOVIDRIVE MDX61B Multigeberkarte DEU21B

* _1114* Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Handbuch. MOVIDRIVE MDX61B Multigeberkarte DEU21B Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services *20242530_1114* Handbuch MOVIDRIVE MDX61B Multigeberkarte DEU21B Ausgabe 11/2014 20242530/DE SEW-EURODRIVE Driving the world Inhaltsverzeichnis

Mehr

Veröffentlichung der Daten zur Ergebnisqualität des Perinatalzentrum Level 1 lt. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 19.

Veröffentlichung der Daten zur Ergebnisqualität des Perinatalzentrum Level 1 lt. Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 19. Veröffetlichug der Date zur Ergebisqualität des Periatalzetrum Level 1 lt. Beschluss des Gemeisame Budesausschusses vom 19. Februar 2009 Tab. 1: Übersicht ud Risikoprofil über die Früh- ud Neugeboree mit

Mehr

8 Technischen Daten MOVIFIT -FDC-SNI

8 Technischen Daten MOVIFIT -FDC-SNI Techsche Date MOVIFIT -FDC-SNI Typebezechug ud Gehäusekozept Techsche Date MOVIFIT -FDC-SNI.1 Typebezechug ud Gehäusekozept.1.1 Egeschate Das MOVIFIT -FDC-Gehäuse zechet sch durch olgede Egeschate aus:

Mehr

Maße zur Kennzeichnung der Form einer Verteilung (1)

Maße zur Kennzeichnung der Form einer Verteilung (1) Maße zur Kezechug der Form eer Vertelug (1) - Schefe (skewess): Defto I - Ee Vertelug vo Messwerte wrd als schef bezechet, we se der Wese asymmetrsch st, dass lks oder rechts des Durchschtts ee Häufug

Mehr

6 Technische Daten der Bremswiderstände, Drosseln und Filter

6 Technische Daten der Bremswiderstände, Drosseln und Filter Tehshe Date der remswderstäde, Drossel ud Flter Opto remswderstäde Typ W... / W...-T / W...- Tehshe Date der remswderstäde, Drossel ud Flter.1 Opto remswderstäde Typ W... / W...-T / W...-.1.1 llgeme T-Wderstad

Mehr

Schnittstellen-Konverter Übersicht

Schnittstellen-Konverter Übersicht Schnittstellen-Konverter Übersicht Konverter Januar 2014 RS232 USB K-101 K-102 K-102I* K-103A K-103 * K-104 K-104A K-104B K-104AC K-104C K-104M alle Produkte (nur RS485) Serie 3X/4X LEO 3 EV-120 dv-22

Mehr

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104 PROZESSAUTOMATION HANDBUCH Fettschichtsesor FAU-104 ISO9001 Es gelte die Allgemeie Lieferbediguge für Erzeugisse ud Leistuge der Elektroidustrie, herausgegebe vom Zetralverbad Elektroidustrie (ZVEI) e.v.

Mehr

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT Qualitätskezahle für IT-Verfahre i der öffetliche Verwaltug Lösugsasätze zur Vo Stefa Bregezer Der Autor arbeitet im Bereich Softwaretest ud beschäftigt sich als Qualitätsbeauftragter mit Theme zu Qualitätssicherug

Mehr

Investmentfonds. Kennzahlenberechnung. Performance Risiko- und Ertragsanalyse, Risikokennzahlen

Investmentfonds. Kennzahlenberechnung. Performance Risiko- und Ertragsanalyse, Risikokennzahlen Ivestmetfods Kezahleberechug erformace Rsko- ud Ertragsaalyse, Rskokezahle Gültg ab 01.01.2007 Ihalt 1 erformace 4 1.1 Berechug der erformace über de gesamte Beobachtugzetraum (absolut)... 4 1.2 Aualserug

Mehr

Spezifische Wärmekapazität von Wasser (Artikelnr.: P )

Spezifische Wärmekapazität von Wasser (Artikelnr.: P ) Lehrer-/Dozentenblatt Gedruckt: 30.03.207 4:44:3 P043900 Spezifische Wärmekapazität von Wasser (Artikelnr.: P043900) Curriculare Themenzuordnung Fachgebiet: Physik Bildungsstufe: Klasse 0-3 Lehrplanthema:

Mehr

Korrelations- und Assoziationsmaße

Korrelations- und Assoziationsmaße k m χ : j l r +. Zusammehagsmaße ( o e ) jl jl e jl Korrelatos- ud Assozatosmaße e jl 5 Merkmal Y Summe X b b m a H (a,b) H (a,b). a H (a,b) H (a,b). Summe.. Zusammehagsmaße Eführug Sche- ud Noses-Korrelato

Mehr

Formelsammlung zur Zuverlässigkeitsberechnung

Formelsammlung zur Zuverlässigkeitsberechnung Formelsmmlug zur Zuverlässgetsberechug zusmmegestellt vo Tt Lge Fchhochschule Merseburg Fchberech Eletrotech Ihlt:. Zuverlässget vo Betrchtugsehete.... Zuverlässget elemetrer, chtreprerbrer ysteme... 3.

Mehr

Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar

Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services 1 Effizient, leistungsstark und weltweit einsetzbar Die Variante für die ganze Welt 2 DR-Motor Einsatzgebiet: Die Welt Der DR-Motor

Mehr

Datenstruktur : MT940 (Swift)

Datenstruktur : MT940 (Swift) Datestruktur : MT940 (Sift) Nachfolged ird uterschiede zische dem Satzaufbau MT940 (Sift) de Erläuteruge zum Geschäftsvorfallcode (GVC) eiem Beisiel zum MT940-Satz (Sift) Die MT940-Sätze (Sift) verfüge

Mehr

Asymptotische Normalverteilung nach dem zentralen Grenzwertsatz

Asymptotische Normalverteilung nach dem zentralen Grenzwertsatz Asymptotsche ormalvertelug ach dem zetrale Grezwertsatz Erwartugswert eer Summe vo Zufallsvarable mt jewels de Erwartugswert x (Y Y Asymptotsche ormalvertelug ach dem zetrale Grezwertsatz Varaz eer Summe

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS Name: Vorame: Matrkel-Nr.: BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS Itegrerter Studegag Wrtshaftswsseshaft Klausuraufgabe zur Hauptprüfug Prüfugsgebet: BWW 2.8

Mehr

Datenblatt. Funktionale Sicherheit Sicherheitskennwerte für Bremsen BM(G).. und BR..

Datenblatt. Funktionale Sicherheit Sicherheitskennwerte für Bremsen BM(G).. und BR.. Atriebstechik \ Atriebsautomatisierug \ Systemitegratio \ Services Dateblatt Fuktioale Sicherheit Sicherheitskewerte für Bremse BM(G).. ud BR.. Ausgabe 12/2010 17063205 / DE SEW-EURODRIVE Drivig the world

Mehr

Rekurrenz. Algorithmen rufen sich selbst (rekursiv) auf.

Rekurrenz. Algorithmen rufen sich selbst (rekursiv) auf. Rekurrez Rekurso: Algorthme rue sch selst rekursv u. Rekurrez: Ds Luzetverhlte zw. der Specherpltzedr vo rekursve Algorthme k der Regel durch ee Rekursosormel recurrece, RF eschree werde. Rekurrez Bespel:

Mehr

Zahlungsverkehr Inland & SEPA

Zahlungsverkehr Inland & SEPA Zahlugsverkehr Ilad & SEPA Elektroische Abwicklug vo Zahluge ud Lastschrifte im DTA- oder SEPA-Stadard für Microsoft Dyamics NAV Graule ID 5001910 Zahlugsverkehr Ilad & SEPA Allgemeies Das Modul Zahlugsverkehr

Mehr

AG Konstruktion KONSTRUKTION 2. Planetengetriebe (Umlaufgetriebe) Skript. TU Berlin, AG Konstruktion

AG Konstruktion KONSTRUKTION 2. Planetengetriebe (Umlaufgetriebe) Skript. TU Berlin, AG Konstruktion AG Kstrut KONTRUKTION Plaetegetrebe (Umlaufgetrebe) rpt TU Berl, AG Kstrut Plaetegetrebe Vrtele Plaetegetrebe: e Achsversatz z.t. sehr grße Über-/Utersetzuge möglch grße Tragraft guter Wrugsgrad Rhlff

Mehr

Versicherungsmathematische Formeln und Sätze WS 2001/02

Versicherungsmathematische Formeln und Sätze WS 2001/02 Pof. D. Detma Pfefe Vescheugsmathematsche Fomel ud Stze WS 200/02 Zsechug effete Zssatz: totale Zsetag aus dem fagsaptal "" ehalb ees Jahes Bawet des ach eem Jah fllge Kaptals "" Edwet des ach eem Jah

Mehr

4. Vektorräume mit Skalarprodukt

4. Vektorräume mit Skalarprodukt 4. Vektorräume mit Skalarprodukt Wiederholug: V=R x, y R: x= x x i x, y= y y, :R R R Skalarprodukt Stadardskalarprodukt lieare Abbildug mit 2 Argumete 4. Eigeschafte vo Skalarprodukte Def.: Es sei V ei

Mehr