Unterrichtsentwurf. für die Lehrprobe zum zweiten Staatsexamen für das Lehramt an Volks- und Realschulen. Thema der Unterrichtseinheit: Drucken

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterrichtsentwurf. für die Lehrprobe zum zweiten Staatsexamen für das Lehramt an Volks- und Realschulen. Thema der Unterrichtseinheit: Drucken"

Transkript

1 Untrrichtsntwurf für di Lhrprob zum zwitn Staatsxamn für d Lhramt an Volks und Ralschuln Thma dr Untrrichtsinhit: Druckn Thma dr Untrrichtsstund: Wi kann ich inn Stmpl aus Moosgummi und Holz hrstlln? Sylvia Plüg Schul Fridrichstraß Kls 2b Fach: Arbit und Tchnik Inhalt 1. Bgründung ds Thm 2. Zur Situation dr Kls 3. Stllung dr Stund innrhalb dr Untrrichtsinhit 4. Sachanalys 5. Didaktischmthodisch Anmrkungn zu dn Scharnirstlln dr Stund 6. Stundnplanung Anhang I. Abbildungn und Txt ds Phnmodlls

2 1. Bgründung ds Thm Ein slbstgstaltts Abbild für immr fstzuhaltn, ist für di SchülrInnn in ausgsprochn attraktivs Arbitsfld. Slbstgstaltt Druckrzugniss sind infach, vom Ergbnis hr ästhtisch ansprchnd, lbn von dr Vilfalt und rmöglichn nicht nur Ausstllungn, sondrn auch d Vrschnkn odr Vrkaufn auf inm Wihnachtsbar. Einig Kindr bsitzn schon Vorrfahrungn aus dm Kindrgartn odr dr Vorschul. Dis sind zumist mit rfolgrichn Ergbnissn vrknüpft und lsn sich gut aufgrifn und witrntwickln. Druckvrfahrn ignn sich shr gut für dn fächrübrgrifndn Einsatz. So ist im Dutschuntrricht gplant, mit dn Kindrn ign Bildrbüchr hrzustlln. Di dazu nötign Knntniss und Erfahrungn übr Drucktchnikn rarbitn wir im Tchnikuntrricht. Di Kindr habn mit inm infachn Blättrdruck rst Druckrfahrungn sammln könnn. Ds witrn habn wir Kartoffldruck angfrtigt. Bid Druck wurdn für dn Kalndr, d Gschnk dr Kindr an ihr Eltrn, vrwndt. Bi dr Arbit mit Kartoffldruckn hattn di Kindr dn Wunsch nach daurhaftn Stmpln gäußrt. Disn Wunsch möcht ich mit dr hutign Stund aufgrifn. Di Kindr habn di Glgnhit, inn ignn daurhaftn Stmpl aus Moosgummi und Holz hrzustlln und damit kurz vor Wihnachtn noch in Wihnachtskart zu druckn. Da dn mistn Kindrn bi schwirign Formn d xakt Schnidn mit dr Schr noch shr schwr fällt, hab ich mich hut für di infach Form ds Dricks ntschidn. Dr Trminus Drick ist dn Kindrn aus dm Mathmatikuntrricht bkannt. Si habn bnfalls in dr Untrrichtsinhit Mssn dn Umgang mit dm Linal gübt. 2. Zur Situation dr Kls Di Kls 2b bsuchn drzit 18 SchülrInnn (7 Mädchn und 11 Jungn). Di Kindr bfindn sich sit dr rstn Kls im Ganztagsbtrib dr Schul Fridrichstraß. Nur fünf Kindr sprchn Dutsch als Muttrsprach, in acht Familin wird Türkisch, in vir Familin Romans und in inr Famili SrboK roatisch gsprochn. Sibn Familin rhaltn Sozialhilf. All Kindr wurdn in Dutschland gborn, wachsn in St. Pauli auf und stammn aus inm sozial shr schwachn Umfld. Obwohl di Kindr hir gborn sind, habn di mistn groß Schwirigkitn im Vrsthn, Sprchn, Lsn und Schribn dr dutschn Sprach. Dis Tatsach macht s notwndig, in alln Fächrn di sprachlich Komptnz zu fördrn. Es wird vrstärkt an dr Wortschatzbildung garbitt. Insofrn ist bi dr Untrrichtsplanung zu bachtn, ds mündlich und schriftlich Arbitsaufträg klar und infach formulirt und manchmal häufigr als üblich bsprochn wrdn müssn. Ein handlndr und 2

3 anschauungsgstütztr Untrricht ist dahr bi disr Kls ganz bsondrs wichtig. Insgsamt hab ich di Kls im Tchnik und Sachuntrricht lrnfrudig und bgistrungsfähig rlbt. Di mistn dr SchülrInnn zign sich an allm Nun intrssirt und nhmn lbhaft am Untrrichtsgschhn til. Di Lrnatmosphär ist ntspannt und frundlich. Di Kindr hlfn sich mistns untrinandr grn. Bkannt Arbits und Sozialformn sind dr Frontaluntrricht, Einzl und Partnrarbit, Stationnlrnn und dr Stuhlkris. In dr Kls gibt s in Vilzahl von Ritualn, di dn Tagsablauf strukturirn und bglitn. Insgsamt sucht di Lrngrupp noch immr bi jdm Arbitsschritt ihr Bstätigung durch di Lhrprson. Um mich mhr zurückhaltn zu könnn, stz ich Phnmodll im Untrricht in. Dis solln dn SchülrInnn di Arbitsschritt anschaulich und vrständlich machn und si untrstützn, slbstständigr zu arbitn. Dr Listungsstand dr Kls ist rcht htrogn. Dis wird für mich im Umgang mit ingführtn Bgriffn und in dr Ausführung von Arbitsaufträgn dutlich. In dr Finmotorik bsthn größtntils noch Schwirigkitn. D Vorwissn dr Kindr ist bnfalls shr untrschidlich. Kindr wi Slma und Skia bsitzn schon großs Vorwissn. Andr Kindr daggn vrfügn daggn übr inn shr gringn Wortschatz, und dis rschwrt ihnn di mündlich Mitarbit. Auch hir rhoff ich mir langfristig Bssrung durch Einsatz von licht vrständlichn Phnmodlln. Bsondrhit am Tag dr Lhrprob Di Lhrprob findt inn Tag vor dn Wihnachtsfrin statt. Di Kindr dnkn an ft nichts andrs mhr. Zusätzlich findn währnd dr Lhrprob übr dm Arbit und Tchnikraum (in dr Pausnhall) di Probn für d Wihnachtssingn statt. Es könnt gut sin, ds di Kindr dadurch shr abglnkt und unruhig sind. Ich hab mich auch aus dism Grund für inn wihnachtlichn Aspkt in dr Stund ntschidn. Di Kindr druckn mit ihrn Stmpln in Wihnachtskart. Dis könnn si dann zusammn mit dm angfrtigtn Kalndr vrschnkn. 3. Stllung dr Stund innrhalb dr Untrrichtsinhit Di Untrrichtsinhit bfst sich mit dm Bdruckn von Papir. Zunächst wurd in Hrbstbild mit Blättrn für dn Kalndr gdruckt. Anschlißnd habn wir Klistrpapir hrgstllt und mit Kartoffln gdruckt. In dr hutign Stund wird in infachr Stmpl aus Moosgummi und Holz hrgstllt. Di Kindr solln d Matrial Moosgummi knnn lrnn. Bim Kartoffldruck habn si fstgstllt, ds sich aus infachn gomtrischn Formn (z.b. inm Drick) vrschidn zusammngstzt Mustr odr Bildr stmpln lsn. Aus inm Drick lsn sich auch wihnachtlich Motiv (Tannnbaum, Strn) druckn. In rstr Lini ght s jdoch um di Hrstllung ds Stmpls. 3

4 In dn nächstn Stundn wrdn wir witr Moosgummistmpl mit andrn gomtrischn Formn und zusammngstzt Motivstmpl hrstlln. Abschlißnd wrdn wir Ttrapackdruck, als Bispil für dn Tifdruck, anfrtign. 4. Sachanalys Vom Druckn sprchn wir, wnn in Druckform (auch Druckstock odr Druckplatt gnannt) mit Druckfarb ingfärbt und auf di Obrfläch ins Druckträgrs (Papir, Gwb, Kunststoff) gdrückt wird, so ds Schrift odr Bildlmnt (odr bid) übrtragn wrdn. D infachst Bispil ist d Stmpln. D Wort Druck sagt drirli aus: Es mint d Ergbnis ds Druckns, also dn frtign Druck, abr auch dn mchanischn Druck, dn sognanntn Anprssdruck, und schlißlich dn Druckvorgang, d Hrstlln von Druckn ( tw ght in Druck ). 1 Man untrschidt 3 Hauptvrfahrn ds Druckns: Hochdruck, Tifdruck und Flachdruck. Hochdruck ist in infach und unmittlbar Tchnik. Hochdruckformn kann man durch d Aufbringn von hochsthndm Matrial odr durch Wgschnidn dr nichtdruckndn Til dr Obrfläch hrstlln. Bi alln Hochdruckvrfahrn bildn di druckndn Stlln in rhabns Rlif. Nichtdrucknds ligt tifr, damit s nicht ingfärbt wrdn kann. Di Bzichnung Hochdruck bziht sich also auf di Art dr Druckform, nicht auf dn mhr odr wnigr großn Anprssdruck. Typisch Vrfahrn ds Hochdrucks sind Stmpldruck, Linol und Holzschnitt, Holzstich, Buchdruck und Prägdruck. Bim Tifdruck wird d Bild odr dr Txt in in Druckplatt inggrabn odr ingätzt. Di Farb stzt sich in disn kaum mrklichn Vrtifungn fst und wird bim Druck von stark angprsstn Papir aufgsaugt. Dr Tifdruck wird für Kupfrstich odr Radirungn bnutzt. Bim Flachdruck wist di Druckplatt kinrli Erhöhungn odr Vrtifungn auf. Di Druckfarb wird nur dort angnommn, wo in Schrift odr Zichnung mit bsondrr Fttfarb aufgtragn ist. Di Stlln, di wiß blibn solln, wrd auf dr Platt chmisch bhandlt, so ds si di Druckfarb abstoßn. Zum Stmpldruck als infachs Hochdruckvrfahrn: Di infachst Vrvilfältigungstchnik ist d Stmpln. Di z.b. aus Moosgummi, Kunststoff, Filz, Papp odr Kartoffln bsthndn rhabnn Druckformn nhmn durch Drückn auf d Farbstmplkissn Farb an und gbn dis bim Abdruck (Stmpln) auf Papir widr ab. 1 Vrgl. Honig, Grhard, Druckn in dr Schul, ImmnVrlag, 1992, S. 9 4

5 Bim Moosgummistmpl wrdn Formn ausgschnittn und auf inn Druckstock gklbt. Mit disn Stmpln kann man Schmuckpapir, Einbandhülln, Kartn, Brifpapir mit Mustrn, Randlistn und ornamntal Bildr gstaltn. 5. Didaktischmthodisch Anmrkungn zu dn Scharnirstlln dr Stund Vorstllung ds Stundnablaufs und Bgründung ds Thm Hir wird dn SchülrInnn dr Ablauf dr Stund vorgstllt. Dis Vorghnswis ist sinnvoll, da di Kindr dann wissn, w am End dr Stund ihr Produkt sin wrdn (in ignr, haltbarr Stmpl und in Wihnachtskart). Di Bgründung ruft dn ignn Wunsch dr Kindr in Erinnrung, inn ignn daurhaftn Stmpl hrzustlln. Stummr Impuls (als Einstig) Durch inn stummn Impuls wrdn di Kindr angrgt di Hrstllung ds Moosgummistmpls zu rgründn und ihr Idn zu nnnn. Dr stumm Impuls lässt di Lhrrin in dn Hintrgrund trtn. Er schafft Aufmrksamkit, wckt di Nugir dr Kindr. Erarbitung am Phnmodll Zunächst wrdn di Idn dr Kindr zur Hrstllung ds Moosgummistmpls gsammlt, psnd zur Id wird dr Txt anghängt. Wnn all Txt hängn und vorglsn wurdn, wrdn di Bildr aufghängt und von dn Kindrn dn Txtn zugordnt. D Phnmodll ist so aufgbaut, ds di Kindr s auch nur durch di Bildr vrsthn könnn. D Lsn dr Arbitsschritt blibt dnnoch in wichtigr Bstandtil dr Erarbitung. Dis Vorghnswis ist dn Kindrn bkannt. Da di Kindr immr shr grn vorlsn, zur Tafl kommn und aktiv mitmachn möchtn, ist s für mich wichtig, ds möglichst jds Kind währnd disr Ph di Glgnhit bkommt, sich aktiv zu btilign. Hut wird nicht, wi sonst üblich, gminsam in Stmpl zur Dmonstration von dn Kindrn hrgstllt. Dis ist nicht nötig, da dr Hrstllungsvorgang infach ist und di Bsprchung shr ausführlich. Für Kindr, di hr zum haptischn Lrntypus ghörn, gibt s in ntsprchnds Modll untr dr Tafl. Insgsamt ist s wichtig, ds im Untrricht di untrschidlichn Lrnkanäl bdint wrdn. Dis tu ich in disr Stund. Min Roll währnd dr Arbitsph Währnd dr Arbitsph gh ich hrum, wrd abr vrsuchn, mich im Hintrgrund zu haltn, um d slbstständig Arbitn dr SchülrInnn zu fördrn. Fhlr und ign Idn zur Hrstllung ls ich ausdrücklich zu. Si wrdn dann di Bis dr Abschlussbsprchung sin. Bi Fragn wrd ich an di Phnmodll odr auf andr Kindr vrwisn. Ldiglich Taygun 5

6 wrd ich bi Bdarf hlfn, indm ich ihm vtl. bim Aufzichnn odr Ausschnidn d Moosgummi haltn wrd. Uhrnkindr Di Uhrnkindr hab ich in disr Kls ingführt. J Stund sind zwi SchülrInnn für di Übrwachung dr Arbitszit zuständig. Dis Arbitszit wird an dr Uhr im Raum mit inm grünn Startpfil und inm rotn Endpfil markirt. Dis gwährlistt, ds auch Kindr, di di Uhr noch nicht lsn könnn, di vrblibnd Arbitszit rknnn könnn. Erknnbar sind di Uhrnkindr an dn UhrnAnstckrn, di sichtbar am Pullovr gtragn wrdn. Di Anstckr dinn zum inn zur dutlichn Knnzichnung ds Uhrnamts. Somit könnn di Mitschülrinnn di Uhrnkindr in ihrr Arbit untrstützn und bi Bdarf an ihr Amt rinnrn. Zum andrn rhaltn di Uhrnkindr in vrantwortungsvoll Aufgab und dis wird rnst gnommn. Jds Kind kann Uhrnkind sin. Wnn di Aufgab nicht zufridnstllnd rfüllt wird, kann dis, j nach Zit, Thma dr Abschlussbsprchung sin. Bndn dr Arbitsph Solltn di UhrnKindr s vrgssn, auf di Uhr zu shn, und d Bndn dr Arbitszit nicht ankündign, wrd ich si auf di Uhr hinwisn, indm ich als stummn Impuls fragnd ihrn UhrnAnstckr ansh. Dis wird sichrlich di gwünscht Wirkung habn. Di frtign Stmpl und Kartn wrdn auf dn Bsprchungstisch glgt, und di Plätz wrdn von dn Kindrn aufgräumt. Abschlussbsprchung In disr Ph solln di wichtigstn Arbitsschritt noch inmal von dn Kindrn bnannt wrdn. Di in dr Arbitsph aufgtauchtn Problmzonn odr auch Idn solln als Gsprächsgrundlag dinn. Di Fragn wrd ich j nach Klärungsbdarf von mir ausgwählt. Dis könntn z.b. folgnd Fragn sin: W muss ich wissn, wnn ich aus Moosgummi und Holz inn ignn Stmpl hrstlln möcht? Wi zichn ich in Drick auf d Moosgummi? Warum ist ordntlichs Schnidn wichtig? Wi kann ich inn Fhlr bim Schnidn odr Aufzichnn widr vrbssrn? D Abschlussgspräch soll in Qualitätsvrbssrung dr Produkt für di nächst Stund bwirkn. 6

7 6. Stundnplanung Stundnthma: Wi kann ich inn Stmpl aus Moosgummi und Holz hrstlln? Stundnzil: Di SchülrInnn produzirn inn ignn Stmpl. findn in Möglichkit zum Aufzichnn ds Dricks. vrbssrn ihr slbstständigs Arbitn mit Hilf ds Phnmodlls. rknnn und bnnnn Vorschläg zur Vrbssrung dr Hrstllung ds Stmpls. Ph 1 Uhrzit Thma dr Ph: Bgrüßung Vorstllung ds Stundnprogramms 1. Bsprchung 2. Arbitszit 3. Aufräumn 4. Schlussbsprchung Sozialformn & Mdin Bsprchungstisch frontal Didaktischmthodischr Kommntar: Durch d Stundnprogramm wird dn SchülrInnn dr Aufbau dr Stund transparnt gmacht. Si wissn, ds di Arbitszit in End hat und ds si hut für d Aufräumn zuständig sind (sonst blibn di Arbitsplätz ingrichtt für di nachfolgnd Grupp). Ph 2 Uhrzit Thma dr Ph Einstig: Matrial und frtig Kart zign (stummr Impuls, fragnd guckn, abwartn) Übrschrift an dr Tafl aufdckn: Wi kann ich inn Stmpl aus Moosgummi und Holz hrstlln? Sozialform & Mdin Stummr Impuls Matrial: Holz, Moosgummi, Wihnachtskart Tafl Bgründung ds Stundnthm Didaktischmthodischr Kommntar: Stummr Impuls hat sich als Einstig in disr Grupp bwährt, r schafft Aufmrksamkit, wckt Nugir und gibt di Zilrichtung vor. Di Übrschrift motivirt zum Lsn und gibt d Stundnthma vor. Di Bgründung zigt dn Kindrn, ds ihr Wunsch nach daurhaftn Stmpln rnst gnommn wurd. 7

8 Ph 3 Uhrzit Erarbitung: Thma dr Ph: W muss ich tun, wnn ich so in Kart hrstlln möcht? Idn dr Kindr sammln. Psnd, vorbritt Arbitsschritt an di Tafl hftn. von dn SchülrInnn lsn lsn. Bildr dr Arbitsschritt anhängn SchülrInnn ordnn di Bildr dn Txtn zu. Sozialformn & Mdin Tafl Phnmodll 1. Zichn in Drick auf din Moosgummi. 2. Schnid d Drick aus. 3. Klb d Drick auf d Holz. 4. Mach inn Probdruck. 5. Druck in Wihnachtskart. Didaktischmthodischr Kommntar: Zunächst ist hir d Vorwissn dr Kindr gfragt. Di Kindr nnnn Idn zu dn Hrstllungsschrittn. Si vrfügn brits übr Vorrfahrungn durch dn Kartoffldruck. Durch d slbstständig Erarbitn dr Arbitsschritt wird dn Kindrn dr Hrstllungsprozss ds Stmpls vrdutlicht. Di psndn, vorbrittn Arbitsschritt wrdn an di Tafl ghängt und von dn Kindrn vorglsn. D Sortirn dr Bildr rmöglicht in witr Widrholung und Sichrung dr Arbitsschritt. Di Bildr sind so indutig gzichnt, ds di inzlnn Arbitsschritt auch ohn Txt vrständlich sind. Dis rmöglicht auch dn lsschwächrn Kindrn d Vrständnis dr Arbitsschritt. Um möglichst all Lrnkanäl dr SchülrInnn anzusprchn, ligt in witrs Phnmodll, d di Haptik anspricht, dirkt untr dr Tafl. Ph Uhr Zit Thma dr Ph: Arbitsorganisation: L. wählt di Uhrnkindr aus, tilt di Anstckr aus und markirt di Arbitszit an dr Uhr. Trnnung Arbitstisch/ Drucktisch SchülrInnn auf di Tisch vrtiln Sozialform & Mdin Uhr UhrnkindrAnstckr 8

9 Didaktischmthodischr Kommntar: Klärung dr Auftilung an dn Tischn vrläuft immr schnllr. Solltn di Kindr sich nicht ntschidn könnn, wrd ich dn Kindrn in Auftilung vorschlagn. Di fst Raumorganisation (Trnnung v. Bsprchungs, Arbits und Drucktisch) ist mittlrwil bkannt und strukturirt sichtbar für di Kindr di Arbitswis im AT Raum. Sollt in Kind doch am Drucktisch schnidn, wird s darauf angsprochn und wird dn Fhlr schnll bmrkn. Di Arbitszit wird von dn Uhrnkindrn übrwacht. Damit auch Kindrn, di di Uhr noch nicht lsn könnn, di vrblibnd Arbitszit dutlich ist, wird an dr Uhr im ATRaum in grünr Startpfil und in rotr Endpfil angbracht. Ph 5 Uhrzit Thma dr Ph: Arbitsph SchülrInnn arbitn an dn ingrichttn Plätzn. Wr mit dm Stmpl frtig ist, druckt sin Kart am Drucktisch. Did.Rsrv: Kindr, di ihr Kart frtiggstllt habn, könnn in witr Kart druckn. Sozialformn & Mdin Arbitstisch/ Drucktisch Matrial: Moosgummi Klbstift Holz Stmplkissn Probdruckpapir Zitungspapir Schrn Linal Stift Didaktischmthodischr Kommntar: Währnd dr Arbitsph vrsuch ich mich im Hintrgrund zu haltn, um d slbstständig Arbitn dr Kindr zu fördrn. Solltn Kindr Schwirigkitn habn, wrd ich auf d Phnmodll odr andr Kindr vrwisn. Ich nhm auch Fhlr in Kauf, di ich im Abschlussgspräch thmatisirn wrd. End dr Arbitszit: Wnn di Uhrnkindr di Uhr vrgssn solltn, wrd ich si mit inm stummn Impuls (fragnd auf dn UhrnAnstckr guckn) daran rinnrn. Ph 6 Uhrz it Aufräumn Thma dr Ph: Produkt (Stmpl u. Kartn) auf dn Bsprchungstisch lgn Sozialformn & Mdin Uhrnkindr rinnrn an di Zit Didaktischmthodischr Kommntar: Da für di SchülrInnn d Aufräumn ungwohnt ist (sonst blibn di Arbitstisch für di nachfolgnd Grupp ingrichtt), muss ich in disr Arbitsph noch mhr mithlfn als s bi inm ritualisirtn Aufräumn dr Fall wär. 9

10 Ph 7 Uhrz it Thma dr Ph: Abschlussbsprchung: Problm aus dr Stund aufgrifn und thmatisirn (zur Qualitätssichrung). Sozialformn & Mdin Bsprchungstisch Evntull Fragn zu Problmzonn dr Stund: W muss ich wissn, wnn ich inn Stmpl aus Moosgummi und Holz hrstlln will? wi zichn ich in Drick auf d Moosgummi? Hattst du in bsondr Id zum Aufzichnn ds Dricks? Warum ist ordntlichs Schnidn wichtig? Wo schnid ich? W war schwr für dich? Wi hätt man s bssr machn könnn? Didaktischmthodischr Kommntar: Di SchülrInnn rhaltn di Möglichkit, sich zum Hrstllungsprozss und zu möglichn Problmn zu äußrn. Di Fragn wrdn j nach Klärungsbdarf aus dr Stund von mir ausgwählt. Es solln di wsntlichn Punkt zur Produktion ds Moosgummistmpls bnannt wrdn und Schwirigkitn aufggriffn wrdn. Di Kindr solln Vorschläg zur Vrbssrung bnnnn und rknnn. 10

11 Anhang: I. Abbildungn und Txt ds Phnmodlls 1. Zichn in Drick auf din Moosgummi. 2. Schnid d Drick aus. 3. Klb d Drick auf d Holz. 4. Mach inn Probdruck. 5. Druck din Wihnachtskart. 11

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall:

Übersicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ. Leistungsbestandteile im Überblick. Hinweise im Schadenfall: Übrsicht EUROWINGS VERSICHERUNGSSCHUTZ Si intrssirn sich für in HansMrkur Risvrsichrung in gut Wahl! Listungsbstandtil im Übrblick BasicPaktschutz Bstandtil Ihrr Risvrsichrung: BasicSmartRücktrittsschutz

Mehr

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen

Der Konjunktiv I 1. er/sie habe gelesen Zukunft: er/sie wird lesen er/sie werde lesen Frum Wirtschaftsdutsch Dr Knjunktiv I 1 Gbrauch Dr Knjunktiv I wird u.a. vrwndt 1.) in dr indirktn Rd: Das Untrnhmn gab bkannt, dass sich sit März dr Auftragsingang shr psitiv ntwicklt hab. Witr btribsbdingt

Mehr

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011

Vorbereitung. Geometrische Optik. Stefan Schierle. Versuchsdatum: 22. November 2011 Vorbritung Gomtrisch Optik Stfan Schirl Vrsuchsdatum: 22. Novmbr 20 Inhaltsvrzichnis Einführung 2. Wllnnatur ds Lichts................................. 2.2 Vrschidn Linsn..................................

Mehr

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016

Durchführungsbestimmungen zum Großen Wiener Faschingsumzug 2016 An l äs s l i c h 2 5 0J a h r Wi n rpr a t r! Großr Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr Lib Frund ds Großn Faschingsumzugs 2016 im Winr Pratr! Es ist mir in bsondr Frud, Euch di Ausschribungsuntrlagn zum

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis

k s Ev. Kirchenkreises Halle-Saalkreis 3 1 20 n i d m tpris s n u k s Ev. Kirchnkriss s d i r k l a a S l l Ha Exposés zu dn Wttbwrbsbiträgn dr Prämirtn und Nominirtn ds Mdins ds Evanglischn Kirchnkriss Mdium : Fotografi Thma : PROZESS Lioba

Mehr

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar.

MetaBridge. Die intelligente Software für vernetzte Kommunikation. Qualität ist messbar. MtaBridg Di intllignt Softwar für vrntzt Kommunikation Qualität ist mssbar. GlutoPak DIE SOFTWARE, DIE VERNETZT MT-CA Als inhitlich Softwarlösung vrntzt di MtaBridg Ihr Brabndr -Grät sowohl mit dn Bnutzrn

Mehr

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren:

Beispiel: Ich benutze die folgenden zwei Karten um meine Welt nach FT zu importieren: Tutorial Importirn inr CC2-Kart nach Fractal Trrains Von Ralf Schmmann (ralf.schmmann@citywb.d) mit dr Hilf von Jo Slayton und John A. Tomkins Übrstzung von Gordon Gurray (druzzil@t-onlin.d) in Zusammnarbit

Mehr

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der "Digitalen Kompetenzen" am Ende der Grundstufe II

Vorschlag des Pädagogischen Beirats für IKT Angelegenheiten im SSR für Wien zur Umsetzung der Digitalen Kompetenzen am Ende der Grundstufe II Vorschlag ds Pädagogischn Birats für IKT Anglgnhitn im SSR für Win zur Umstzung dr "Digitaln Komptnzn" am End dr Grundstuf II Dis Komptnzlist ntstand untr Vrwndung dr "Digitaln Komptnzn für di 8. Schulstuf"

Mehr

Interpneu Komplettradlogistik

Interpneu Komplettradlogistik Zwi Highlights in Pris Montag kostnlos! ab S Informationn Tchnisch Hintrgründ und Lösungn PLAT P 54 Transparnts Priskonzpt: PLAT P 64 Rifnpris + Flgnpris = omplttradpris PLAT P 69 All Rädr fix und frtig

Mehr

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum.

EBA. Schlussprüfung 2010. Punkte. Kandidatennummer. Name. Vorname. Datum der Prüfung. Punkte und Bewertung Erreichte Punkte / Maximum. Schlussprüfung 2010 büroassistntin und büroassistnt Schulischs Qualifikationsvrfahrn 1 EBA information kommunikation IKA administration Sri 1/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung und Bwrtung Erricht

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 2012 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 2/2 Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts und Wrtpapir

Mehr

dem nz perspektive BEZIEHUNGSGESTALTUNG Die Situation:

dem nz perspektive BEZIEHUNGSGESTALTUNG Die Situation: dm nz BEZIEHUNGSGESTALTUNG Di Situation: Frau Rinrs ist sit 6 Monatn Bwohnrin im Sniornzntrum St. Anna. Si wurd 1916 in Brlin gborn. Si war di jüngst von 5 Mädchn, ihr Vatr hat immr Röschn zu Ihr gsagt.

Mehr

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015

Finanzierung eines bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) aus Einkommensteuern. Studium Generale der VHS München am 11. 6. 2015 Finanzirung ins bdingungslosn Grundinkommns (BGE) aus Einkommnsturn Vortrag bim BGE-Kurs im Studium Gnral dr VHS Münchn am 11. 6. 2015 Aufgzigt wurd di Finanzirbarkit ins bdingungslosn Grundinkommns in

Mehr

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen

Die günstige Alternative zur Kartenzahlung. Sicheres Mobile Payment. Informationen für kesh-partner. k sh. smart bezahlen Di günstig Altrnativ zur Kartnzahlung Sichrs Mobil Paymnt Informationn für ksh-partnr k sh smart bzahln Bargldlos. Schnll. Sichr. Was ist ksh? ksh ist in Smartphon-basirts Bzahlsystm dr biw Bank für Invstmnts

Mehr

Projekt- und Erlebnistag

Projekt- und Erlebnistag Projkt- und Erlbnistag gsund-r-lbn King & Qun Karott gsund-r-lbn Projkttag Erlbnistag Zilgrupp Grundschuln für Klassnstufn 1-6 Schülr, Lhrr, Erzihr, Eltrn Projktpartnr Schulcatrr Sportvrbänd / -vrin 2

Mehr

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften

Finanzierung und Förderung von energetischen Maßnahmen für Wohnungseigentümergemeinschaften Finanzirung und Fördrung von nrgtischn Maßnahmn für Wohnungsigntümrgminschaftn Rainr Hörl Litr Vrtribsmanagmnt Aktivgschäft Anton Kasak Firmnkundn Zntral Sondrfinanzirungn Sit 1 Finanzirung und Fördrung

Mehr

schulschriften www.schulschriften.de Inhalt

schulschriften www.schulschriften.de Inhalt Schriftn Spzial 2010 schulschriftn i S n l Erstl n i d m s t h c i r r t n U i g n n t f i r h c S n d mit! n h c i z k i f a und Gr Inhalt Druckschriftn Schribschriftn Mathmatik - Fonts Pädagogisch -

Mehr

Ferien mit W irkung. In di vi du el l le rn en un d de n Sp ru ng in di e nä ch st e Kl as se sc ha ff en. ww w. os ter ca mp s.d e.

Ferien mit W irkung. In di vi du el l le rn en un d de n Sp ru ng in di e nä ch st e Kl as se sc ha ff en. ww w. os ter ca mp s.d e. Frin mit W irkung In di vi du l l l rn n un d d n Sp ru ng in di nä ch st Kl as s sc ha ff n i n d r ü f Fit äch ss! a l K t s ss Schulabschlu n in m, s r t! Min Zil wa ich ja auch jtz b a h s a d n zu

Mehr

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831

Heizlastberechnung Seite 1 von 5. Erläuterung der Tabellenspalten in den Heizlast-Tabellen nach DIN EN 12831 Hizlastbrchnung Sit 1 von 5 Erläutrung dr Tabllnspaltn in dn Hizlast-Tablln nach DIN EN 12831 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 3x4x5 6-7 12 + 13 8 x 11 x 14 15 x Θ Orintirung Bautil Anzahl Brit Läng

Mehr

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c.

Bürger-Energie für Schwalm-Eder. Bürger-Energie für Schwalm-Eder! Die FAIR-Merkmale der kbg! Leben. Sparen. Dabeisein. Einfach fair. h c. Di FAIR-Mrkmal dr kbg! Bürgr-Enrgi für Schwalm-Edr! Unsr Stromtarif transparnt, günstig, fair! Di kbg ist in in dr Rgion sit 1920 vrwurzlt Gnossnschaft mit übr 1.400 Mitglidrn und in ihrm Wirkn fri von

Mehr

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon

Entry Voice Mail für HiPath-Systeme. Bedienungsanleitung für Ihr Telefon Entry Voic Mail für HiPath-Systm Bdinunsanlitun für Ihr Tlfon Zur vorlindn Bdinunsanlitun Zur vorlindn Bdinunsanlitun Dis Bdinunsanlitun richtt sich an di Bnutzr von Entry Voic Mail und an das Fachprsonal,

Mehr

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag Makroökonomi I/Grundlagn dr Makroökonomi Kapitl 5 Finanzmärkt und Erwartungn Güntr W. Bck Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 2 2 Übrblick Kurs und Rnditn

Mehr

BENCHMARKING STUDIE 2016

BENCHMARKING STUDIE 2016 g Studi 2016 STUDIE 2016 Laufzit: 10. uli 2015 bis 5. Fbruar 2016 g-sznarin im btriblichn Einsatz Projktträgr: sipmann mdia g Projktdurchführung: O U R N A L Kooprationspartnr: g Studi 2016 ditorial g

Mehr

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28).

Kostenlosen Zugriff auf den Downloadbereich für ELOoffice bekommen Sie, wenn Sie Ihre Lizenz registrieren (Siehe Kapitel 5.2, Seite 28). 21 Si solltn nach Möglichkit immr di aktullstn Vrsionn intzn, bvor Si dn ELO-Support kontaktirn. Oft sind Prlm bi inm nun Updat schon bhn. 21.1 ELOoffic Downloads und Programmaktualisirungn Kostnlon Zugriff

Mehr

Quick-Guide für das Aktienregister

Quick-Guide für das Aktienregister Quick-Guid für das Aktinrgistr pord by i ag, spritnbach sitzrland.i.ch/aktinrgistr Quick-Guid Sit 2 von 7 So stign Si in Nach dm Si auf dr Hompag von.aktinrgistr.li auf das Flash-Intro gklickt habn, rschint

Mehr

Kryptologie am Voyage 200

Kryptologie am Voyage 200 Mag. Michal Schnidr, Krypologi am Voyag200 Khvnhüllrgymn. Linz Krypologi am Voyag 200 Sinn dr Vrschlüsslung is s, inn Tx (Klarx) so zu vrändrn, dass nur in auorisirr Empfängr in dr Lag is, dn Klarx zu

Mehr

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33.

Controlling im Real Estate Management. Working Paper - Nummer: 6. von Dr. Stefan J. Illmer; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Seite 33. Controlling im Ral Estat Managmnt Working Papr - Nummr: 6 2000 von Dr. Stfan J. Illmr; in: Finanz und Wirtschaft; 2000; 5. Juli; Sit 33. Invstmnt Prformanc IIPCIllmr Consulting AG Kontaktadrss Illmr Invstmnt

Mehr

Gute Gründe für Französisch!

Gute Gründe für Französisch! Gut Gründ für Französisch! Willkommn in dr Wlt ds Lrnns Französisch zum Grifn nah! Blgiqu Luxmbourg Suiss Franc Europ Vil unsrr uropäischn Nachbarn sprchn Tunisi Liban französisch! Ob in dr Schwiz, in

Mehr

Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation WFO: Verwaltung, Finanzwesen und Marketing

Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation WFO: Verwaltung, Finanzwesen und Marketing Fach: WIRTSCHAFTSGEOGRAPHIE Fachspzifisch Komptnzn 1. di Struktur und dn Wandl dr Wirtschaft analysirn, di Mrkmal dr Wirtschaftssktorn in untrschidlichn Räumn rknnn, vrglichn und vrsthn 2. Auswirkungn

Mehr

chemisches Fortgeschrittenenpraktikum SS 2000

chemisches Fortgeschrittenenpraktikum SS 2000 Physikalisch-chmischs chmischs Fortgschrittnnpraktikum SS Vrsuch F- 3: UV/VIS-Spktroskopi Vrsuchstag: 7.6. Svn Entrlin Grupp 3 18 97 36 174 Vrsuch F-3: UV/VIS-Spktroskopi PC-Fortgschrittnnpraktikum Glidrung:

Mehr

SD1+ Sprachwählgerät

SD1+ Sprachwählgerät EDIENUNGSANLEITUNG SD1+ Sprachwählgrät EDIENUNGSANLEITUNG Prfkt Sichrhit für Wohnung, Haus und Gwrb Dis dinungsanlitung ghört zu dism Produkt. Si nthält wichtig Hinwis zur Inbtribnahm und Handhabung. Achtn

Mehr

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2014 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 2/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2014 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 04 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE / Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE UND BEWERTUNG

Mehr

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel

LHG - ein starker Partner für den Lebensmitteleinzelhandel ng Ausbildu adt... bi dr iblst E n i G LH tion in flich Z din bru vsti n I t u g Ein ukunft! LHG - in starkr Partnr für dn Lbnsmittlinzlhandl Di Lbnsmittlhandlsgsllschaft (LHG) ist di größt inhabrgführt

Mehr

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen!

WEGEN Umbau. Renovierung des letzten Teilstücks der Herbesthaler Straße. Auch mit Baustelle ohne Probleme in die Eupener Innenstadt! Wir für Eupen! Wir für Eupn! WEGEN Umbau... göffnt! Wir für Eupn! Wir für Eupn! Auch mit Baustll ohn Problm in di Eupnr Innnstadt! Rnovirung ds ltztn Tilstücks dr Lib Bürgrinnn und Bürgr, wir möchtn Si informirn, dass

Mehr

Immobilien. Die besten Seiten des Wissens. www.haufe.de

Immobilien. Die besten Seiten des Wissens. www.haufe.de Immobilin. Di bstn Sitn ds Wissns www.hauf.d Das Standardwrk rund um di Vrmitung Jtzt in dr Nuauflag inklusiv Book! Das Nachschlagwrk mit dn wichtigstn Fragn ds Mitrchts Antwort auf di häufigstn Fragn

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwissn für dn ußnhandl usgab 3/013 00 TG IM MT Dr nu Zoll-Chf im Intrviw SNKTIONSLISTNPRÜFUNG Mitarbitrscrning outsourcn? TÜRKI-U 013/014 Zwischn Zwckbzihung Zwangsh Dspratly sking! Fachkräftmangl

Mehr

Auslegeschrift 23 20 751

Auslegeschrift 23 20 751 Int. CI.2: 09) BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND DEUTSCHES PATENTAMT G 0 1 K 7 / 0 0 G 01 K 7/30 G 01 K 7/02 f fi \ 1 c r Auslgschrift 23 20 751 Aktnzichn: P23 20 751.4-52 Anmldtag: 25. 4.73 Offnlgungstag: 14.

Mehr

Mal- und Spielebuch Hämophilie

Mal- und Spielebuch Hämophilie Mal- und Spilbuch Hämophili Vrfar: Dr. Kim Chilman-Blair (BSc, MBChB) & Shawn dloach Bratnd Fachkranknpflgr: Robyn Shomark (CNC) & Stphn Matthw (CNC) Hi! Wir ind di Mdikidz! Wir lbn auf Mdiland inm Plantn,

Mehr

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit

Fasten stillt den Hunger unserer Zeit W i r k u n g s b r i c h t 2 0 1 4 Fastn stillt dn Hungr unsrr Zit 1 Dr Gsundhitsfördrr östrrichisch gsllschaft ggf für gsundhitsfördrung Hilfastn. Und Si fühln sich wi nugborn. Wi alls bgann Alls bgann

Mehr

VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS

VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS Vrglich von Qurkrätn bi 2D- und 3D- FE-Modllirung in Magntytm 1 VERGLEICH VON QUERKRÄFTEN BEI 2D- UND 3D- FE- MODELLIERUNG EINES MAGNETSYSTEMS Z. Shi Für vil vom IMAB ntwicklt Antribytm wrdn zwckmäßig

Mehr

Geldpolitik und Finanzmärkte

Geldpolitik und Finanzmärkte Gldpolitik und Finanzmärkt Di Wchslwirkung zwischn Gldpolitik und Finanzmärktn hat zwi Richtungn: Di Zntralbank binflusst Wrtpapirpris übr dn Zinssatz und übr Informationn, di si dn Finanzmärktn zur Vrfügung

Mehr

Ein Ratgeber für den Landkreis Saarlouis

Ein Ratgeber für den Landkreis Saarlouis d mnz Ein Ratgbr für dn Landkris Saarlouis Lbn mit dmnz Hrausgbr: Villa Barbara Ludwigstraß 5 66740 Saarlouis Tl.: 06831/ 488 18-0 Fax: 06831/ 488 18-23 info@dmnz-saarlouis.d www.dmnz-saarlouis.d Gsamthrstllung

Mehr

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar

Tagesaufgabe: Fallbeispiel MOBE GmbH, Wetzlar Tagsaufgab PPS / ERP Sit 1 Prof. Richard Kuttnrich Praxisbglitnd Lhrvranstaltung: Projkt- und Btribsmanagmnt Lhrmodul 3: 25.07.2012 Produktionsplanung und Sturung - PPS / ERP Tagsaufgab: Fallbispil MOBE

Mehr

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT

EBA SERIE 1/2 INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN SCHLUSSPRÜFUNG 2013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHLUSSPRÜFUNG 013 BÜROASSISTENTIN UND BÜROASSISTENT SCHULISCHES QUALIFIKATIONSVERFAHREN 1 EBA INFORMATION KOMMUNIKATION IKA ADMINISTRATION SERIE 1/ Kandidatnnummr Nam Vornam Datum dr Prüfung PUNKTE UND

Mehr

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker

Auswertung P2-60 Transistor- und Operationsverstärker Auswrtung P2-60 Trnsistor- und Oprtionsrstärkr Michl Prim & Tobis Volknndt 26. Juni 2006 Aufgb 1.1 Einstufigr Trnsistorrstärkr Wir butn di Schltung gmäß Bild 1 uf, wobi wir dn 4,7µ F Kondnstor, sttt ds

Mehr

SALES COACH. Master und Professional - Lehrgänge 2013/2014. Puzzeln Sie Ihre Ausbildung

SALES COACH. Master und Professional - Lehrgänge 2013/2014. Puzzeln Sie Ihre Ausbildung SALES COACH Mastr und Profssional - Lhrgäng 2013/2014 Puzzln Si Ihr Ausbildung Coach Profssional Coach Stlln Si sich Ihr ganz prsönlichs Qualifizirungskonzpt Profssional Coach Mastr zusammn! kt Ab inr

Mehr

Produkte und Anwendungen

Produkte und Anwendungen Produkt und Anwndungn AGRO POWER AGRO POWER Kilrimn Kraftband Rippnband Britkilrimn Inhabr sämtlichr Urhbr- und Listungsschutzrcht sowi sonstigr Nutzungs- und Vrwrtungsrcht: Arntz OPTIBELT Untrnhmnsgrupp,

Mehr

Ersti-Info O-Phase 2012

Ersti-Info O-Phase 2012 Ersti-Info O-Phas 0 Mathmatik Fachschaft Informatik Karlsruhr Institut für Tchnologi (KIT) Inhaltsvrzichnis Vorwort Was ist di Fachschaft? 4 Di Studirndnschaft 8 Allgmins zum Studium Bachlor Mathmatik

Mehr

Knack den Code A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z B L E I S T F P Z R A C D G H J K M N O Q U V W X Y

Knack den Code A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z B L E I S T F P Z R A C D G H J K M N O Q U V W X Y Knack dn Cod Was bdutt vrschlüssln? Bim Vorgang dr Vrschlüsslung wird in lsbarr Txt (Klartxt) mit Hilf ins Vrschlüsslungsvrfahrns in inn Ghimtxt umgwandlt. Dabi kommn in odr sogar mhrr Schlüssl zum Tragn.

Mehr

Einen guten Arbeits-Platz finden

Einen guten Arbeits-Platz finden Einn gutn Arbits-Platz findn Aus dr Wrkstatt für Mnschn mit Bhindrungn auf dn 1. Arbits-Markt Licht Sprach Ein Untrsuchung vom Lands-Amt für Sozials und Vrsorgung Brandnburg Vorwort von iana Golz und

Mehr

EInE FüR AllES Die VISA oder MasterCard Gold von card complete

EInE FüR AllES Die VISA oder MasterCard Gold von card complete EInE FüR AllES Di VISA odr MastrCard Gold von card complt IhRE KARTE FüR den AllTäGlIChEn EInSATz VORTEIlE der KREdITKARTEn VOn CARd COMPlETE AUF EInEn BlICK Bstlln Si jtzt Ihr VISA odr MastrCard Gold

Mehr

Verarbeitung von Kunstoffen und Kunststoffe im Alltag. Von Christina Marth

Verarbeitung von Kunstoffen und Kunststoffe im Alltag. Von Christina Marth Vrarbitung von Kunstoffn und Kunststoff im Alltag Von Christina Marth Vrarbitung dr Thrmoplast in Wärm vrformbarn Kunststoff, di nach dr Abkühlung widr rstarrn Vorgang ist rvrsibl Vrarbitung von Thrmoplastn

Mehr

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I

Auf Werte setzen Rupperti Höfe I Auf Wrt stzn Rupprti Höf I Eigntumswohnungn in Münchn-Untrschlißhim Bst Prspktivn im Münchnr Nordn wohnn in dn rupprti höfn I, Mistralstrass, Robrt-SCHUMAN-straSS 1A Hoch im Kurs bi Mitrn und Anlgrn Das

Mehr

RICHTLINIEN ZUR GESTALTUNG MÜNDLICHER PRÄSENTATIONEN

RICHTLINIEN ZUR GESTALTUNG MÜNDLICHER PRÄSENTATIONEN Institut für Sportwissnschaft und Sport RICHTLINIEN ZUR GESTALTUNG MÜNDLICHER PRÄSENTATIONEN In viln Vranstaltungn ds Instituts für Sportwissnschaft und Sport wrdn Si im Rahmn dr rfordrlichn Listungn zum

Mehr

Die indialogum GmbH stellt sich vor

Die indialogum GmbH stellt sich vor r ä w n i t s n i E v i t a l r h c u a n n i s n h o, n s w g. r r h l h t a M Di indialogum GmbH stllt sich vor Übr indialogum Prsonal, Bratung, Entwicklung Grn bitn wir Ihnn in dn dri Thmnfldrn Prsonal,

Mehr

VERSANDKATALOG 2015/2016

VERSANDKATALOG 2015/2016 Sit übr 30 Jahrn das Vrsandhaus für Jonglag, Artistik, Thatr und Spil VERSANDKATALOG 2015 / 2016 hauptkatalog 2015/2016 inn richtign Katalog, in dm Si blättrn könnn, dr dabi Gräusch von sich gibt und inn

Mehr

Gutes aus der Provinz

Gutes aus der Provinz Sondrdruck aus Finanztst 11/1 ngbot ngbot gbit b Sondrdruck Guts aus dr Provinz ngbot bundswit ngbot auf das Gschäftsgbit bgrnzt Ristr-Banksparplän. Di aktulln Minizinsn solltn Sparr nicht schrckn. Mit

Mehr

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software

Eine kurze Einführung. 2011 Xpert-Design Software Ein kurz Einführung 2 1 Xprt-Timr Mobil Handbuch Erst Übrsicht / Einsatzbrich Xprt-Timr MOBIL ist in Projktzitrfassung für untrwgs. Si soll dn Anwndr dabi untrstützn zu vrfolgn, auf wlch Tätigkit wivil

Mehr

gesunde ernährung Ballaststoffe arbeitsblatt

gesunde ernährung Ballaststoffe arbeitsblatt gsund rnährung Ballaststoff Ballaststoff sind unvrdaulich Nahrungsbstandtil, das hißt si könnn wdr im Dünndarm noch im Dickdarm abgbaut odr aufgnommn wrdn, sondrn wrdn ausgschidn. Aufgrund disr Unvrdaulichkit

Mehr

Erfolgsfaktoren der Online-Vermarktung von Zeitungsangeboten. Einladung zur Teilnahme am Benchmarking

Erfolgsfaktoren der Online-Vermarktung von Zeitungsangeboten. Einladung zur Teilnahme am Benchmarking März 2010: Start ds Rglbtribs! Bis 31. März 2010 anmldn und zwi BDZV-Studin gratis sichrn! Erfolgsfaktorn dr Onlin-Vrmarktung von Zitungsangbotn Einladung zur Tilnahm am Bnchmarking Erlös durch Displaywrbung

Mehr

V A U B A. actuel. Frühlingsbote. Mit den neusten Informationen rund um Vauban. Ausgabe 5.1996. 27. September. Der vormals:

V A U B A. actuel. Frühlingsbote. Mit den neusten Informationen rund um Vauban. Ausgabe 5.1996. 27. September. Der vormals: V A Dr vormals: Ausgab 5.1996 27. Sptmbr Frühlingsbot U B A Mit dn nustn Informationn rund um Vauban actul N Jtzt wird s rnst. Di Vrmarktung ds Vaubangländs bginnt im Oktobr. Außrdm: Nus vom gnossnschaftlichn

Mehr

SKI - ALPIN - SNOWBOARD SCHULE WARTH

SKI - ALPIN - SNOWBOARD SCHULE WARTH Hir findn Si das ganz sp zill Angbot für Ihr Kindr im Altr von 2 5 Jahrn. Wähln Si zwischn Bambini-Skikursn, Kindrbtruung odr bidm zusammn. Evlyn, Kindrskischul Bambini Skikurs 2h (10.00 12.00 odr 13.00

Mehr

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE

Voller Pumpwerkskontrolle volle Kostenkontrolle FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE /Monat, 1 Ab oftwar tzs Zusa Ohn rnt t übr Int k rk ir D n Pumpw ig g n ä g Für all Vollr Pumpwrkskontroll voll Kostnkontroll FLYGT WEB-SERVICE DIE FLATRATE FÜR PUMPWERKE Flygt is a tradmark of Xylm Inc.

Mehr

Verlauf Material LEK Glossar Lösungen. Streng geheim? Die Kunst des Ver- und Entschlüsselns

Verlauf Material LEK Glossar Lösungen. Streng geheim? Die Kunst des Ver- und Entschlüsselns Rih 5 S 1 Vrlauf Matrial LEK Glossar Lösungn Strng ghim Di Kunst ds Vr- und Entschlüsslns Jnny Kurow; Karin Richtr; Silvia Schönburg, Hall und Lipzig Klass: 7 9 Daur: Inhalt: Min Frund al Kindi mint, ich

Mehr

ABFALL & UMWELT. Wertvolle alte Elektrokleingeräte SEITE 14

ABFALL & UMWELT. Wertvolle alte Elektrokleingeräte SEITE 14 ABFALL & UMWELT GEMEINDEVERBAND FÜR ABFALLWIRTSCHAFT UND ABGABENEINHEBUNG IM VERWALTUNGSBEZIRK BADEN AUSGABE 04/2014 Zugstllt durch Östrrichisch Post SEITE 14 Wrtvoll alt Elktroklingrät Gplant Kurzlbigkit?

Mehr

Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule

Bildungsstudie: Digitale Medien in der Schule Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Bildungsstudi: Digital Mdin in dr Schul mit frundlichr Untrstützung von Bildungsstudi: Digital Mdin in dr Schul Dr

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie M-LüAR 1 )

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Lüftungsanlagen (Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie M-LüAR 1 ) Fachkommission Bauaufsicht dr Bauministrkonfrnz Mustr-Richtlini übr brandschutztchnisch Anfordrungn an Lüftungsanlagn (Mustr-Lüftungsanlagn-Richtlini M-LüAR 1 ) Stand: 29.09.2005, zultzt gändrt durch Bschluss

Mehr

[Arbeitsblatt Trainingszonen]

[Arbeitsblatt Trainingszonen] [Arbitsblatt Trainingszonn] H r z f r q u n z 220 210 200 190 180 170 160 150 140 130 120 110 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 RHF spazirn walkn lockrs zügigs MHF Jogging Jogging Gsundhits -brich Rohdatn

Mehr

Sonderdruck für BAD NEWS PROZESS IN DE. www.codecentric.de ARCHITEKTURE. Der Mensch ist ice asynchroner S

Sonderdruck für BAD NEWS PROZESS IN DE. www.codecentric.de ARCHITEKTURE. Der Mensch ist ice asynchroner S 3.2010 xprtnwissn für it-architktn, projktlitr und bratr Wintr: ht Di Wlt st nicht still. E S S E Z PRO? n wnigr sin h c s is b in s Darf ssgschäftsproz rnzn von Nutzn und G managmnt S, W E N D O O G :

Mehr

Telephones JACOB JENSEN

Telephones JACOB JENSEN Tlphons JACOB JENSEN Mhr als nur in Tlfon... Das Jacob Jnsn Tlfon 80 kann wand- odr tischmontirt wrdn. Es ist in drahtloss, digitals DECT Phon mit inr Vilzahl übrragndr Funktionn wi digital Klangschärf,

Mehr

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona?

Deckel. TiP.de SPORTSBARS. der Goalgetter für. und Wettbüros. Adress-Tool + SMS-Reminder + Sales-Pusher. Wie heißt der Trainer vom FC Barcelona? Dckl ComX GmbH & Co. KG TiP.d Wi hißt dr Trainr vom FC Barclona? b) Chritoph Daum Snd in SMS mit: "Trainr a" odr "Trainr b" an di 83111 (0,49 / SMS) in Ri zum Champion-Lagu-Final Dckl-TIP.d - urop.community-dign

Mehr

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen

INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individuelle Produkte und Dienstleistungen INTERNET- UND IT-LÖSUNGEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Individull Produkt und Dinstlistunn NICHT THEORIE, SONDERN PRAXIS ntclusiv ist IT mit IQ und Srvic. Unsr Hrzn schlan für Innovation. Unsr Köpf stckn vollr

Mehr

Einbau einer Alarmanlage in die VN1700 Voyager

Einbau einer Alarmanlage in die VN1700 Voyager Einbau inr Alarmanlag in di VN10 Voyagr Dis Bschribung sollt auch für di Modll VN10 Classic, VN10 Tourr und andr Motorradmodll gignt sin. In divrsn Intrntportaln gibt s Univrsal-Alarmanlagn für Motorrädr

Mehr

Anwendung des Operationsverstärkers

Anwendung des Operationsverstärkers Anwndung ds Oprationsvrstärkrs Lars Paasch 5.09.0 Inhaltsvrzichnis Inhaltsvrzichnis Das Schaltzichn 3 Vrglich zwischn idaln OPV mit raln OPV 3 Das Baulmnt Dr Bzichnungsschlüssl Dr Cod bkanntr Hrstllr Tmpraturbrich

Mehr

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie

Makroökonomie I/Grundlagen der Makroökonomie Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 1 1 Makroökonomi I/Grundlagn dr Makroökonomi Kapitl 14 Erwartungn: Di Grundlagn Güntr W. Bck 1 Makroökonomi I/Grundzüg dr Makroökonomi Pag 2 2 Übrblick Nominal-

Mehr

Online-Marketing Fluch oder Segen für Ihr Business?

Online-Marketing Fluch oder Segen für Ihr Business? Onlin-Markting Fluch odr Sgn für Ihr Businss? Dirk Castn & Thomas Hntz Gschäftsführnd Gsllschaftr Public-Connct GmbH Wisloch IHK Mannhim 13. Juli 2015 Hrzlich Willkommn zum Branchnforum Haushaltsnah Dinstlistungn

Mehr

Mainstream als Trend. lllllllllllll llllllllllllllllllll ~ 9,80 EUR L 11,50 EUR. www.page-onli ne.de 4 191084 209802 11 :=

Mainstream als Trend. lllllllllllll llllllllllllllllllll ~ 9,80 EUR L 11,50 EUR. www.page-onli ne.de 4 191084 209802 11 := Mainstram als Trnd www.pag-onli n.d DEUTSCHLAND CH 19,20 CHF A l0,90eur 9,80 EUR L 11,50 EUR lllllllllllll llllllllllllllllllll ~ 4 191084 209802 11 := 026 PAGE 11.14 >TITEL> Kund & Krativr PAGE 11.14

Mehr

IM GRÜNEN PROGRAMM 2015

IM GRÜNEN PROGRAMM 2015 WALDPARK SEEPARK FELDPARK KLIMA & ENERGIE KULTUR TEAMGEIST BEWEGUNG IM GRÜNEN PROGRAMM 2015 Umwltbildungsprogramm KINDERGARTEN Inhalt Sit Grußwort ds Obrbürgrmistrs 3 Auf inn Blick 4 Tilnahmbdingungn 5

Mehr

... für den Fall der Fälle Eine kleine Rechtshilfe für ein klares Nein zu Überstunden

... für den Fall der Fälle Eine kleine Rechtshilfe für ein klares Nein zu Überstunden Du musst nicht im Fri rrichbar sin. Du musst nicht in dinr Frizit mit Vorgstztn Dinstgspräch führn. Du musst kin KollgInnn zu Haus anrufn. Du musst in dinr Frizit nicht dinstfähig und fahrtauglich sin.

Mehr

Innovative Information Retrieval Verfahren

Innovative Information Retrieval Verfahren hut Innovativ Vrfahrn Hauptsminar Wintrsmstr 2004/2005 Grundlagn Htrognität Ursachn Bispil Lösungsansätz Visualisirung Ausblick Qualität (PagRank t al.) Multimdia- Maschinlls Lrnn im IR (v.a. nuronal Ntz)

Mehr

MUFFEN IN WARMSCHRUMPFTECHNIK. ZIEGLER ENGINEERING GmbH 07121-9494-0 07121-9494-94. Stützpunkthändler. Heubergstr. 3 D-72766 Reutlingen

MUFFEN IN WARMSCHRUMPFTECHNIK. ZIEGLER ENGINEERING GmbH 07121-9494-0 07121-9494-94. Stützpunkthändler. Heubergstr. 3 D-72766 Reutlingen IN WARMSCHRUMPFTECHNIK MUFFEN Stützpunkthändlr ZIEGLER ENGINEERING GmbH Hubrgstr. 3 D-72766 Rutlingn 07121-9494-0 07121-9494-94 www.z-gmbh.d info@z-gmbh.d muffn in warmschrumpftchnik Vrbindungsmuffn für

Mehr

5.5. Konkrete Abituraufgaben zu Exponentialfunktionen

5.5. Konkrete Abituraufgaben zu Exponentialfunktionen 5.5. Konkr Abiuraufgabn zu Exponnialfunkionn Aufgab : Kurvnunrsuchung, Ingraion () Übr in Vnil kann das Wassrvolumn in inm Wassrbhälr grgl wrdn. Di Särk ds Wassrsroms durch diss Vnil is ggbn durch in Funkion

Mehr

Das Ziel ist das Ziel

Das Ziel ist das Ziel l tn-wc Tl 2 Das Zl st das Zl (c) 2013 Kathrn Pohnk/ tn-wcl - Slbst-Coachng & Mhr / Das Zl st das Zl / 1 l tn-wc Inhalt Tl 1 1. Enltung 2. Im Rückwärtsgang 3. Schrtt 1 Tl 2 1. Prsonal-Kanban - was st dnn

Mehr

Betten KIRCHHOFF. Viele interessante Highlights warten auf Sie! Öffnungszeiten. www.betten-kirchhoff.de

Betten KIRCHHOFF. Viele interessante Highlights warten auf Sie! Öffnungszeiten. www.betten-kirchhoff.de Ab Samstag dn 10. Novmbr präsntirn wir Ihnn unsr rwitrts Sortimnt an dr Hannovrschn Straß. Wir frun uns auf Si! Vil intrssant Highlights wartn auf Si! Öffnungszitn Osnabrück Gorgstraß 10 Mo. - Fr. 10.00-19.00

Mehr

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien

Wie in der letzten Vorlesung besprochen, ergibt die Differenz zwischen den Standardbildungsenthalpien Vorlsung 0 Spnnungsnrgi dr Cyclolkn Wi in dr ltztn Vorlsung bsprochn, rgibt di Diffrnz zwischn dn Stndrdbildungsnthlpin dr Cyclolkn C n n und dm n-fchn Bitrg für di C - Gruppn [n (-0.) kj mol - ] di Ringspnnung.

Mehr

Sicherheit des geheimen Schlüssels

Sicherheit des geheimen Schlüssels Sichrhit ds ghimn Schlüssls Michal Starosta 5. April 006. Motivation Wir lbn in inm Zitaltr in dm di Kryptographi nicht mhr nur in dr Mathmatik in Anwndung findt. Im nahzu jdn Lbnsbrich ds Alltags kommn

Mehr

karriere > TITEL > HOCHSCHULRANKING06/07

karriere > TITEL > HOCHSCHULRANKING06/07 karrir > TITEL > HOCHSCHULRANKING06/07 Erst Adrssn Nu Fächr, zusätzlich Kritrin: Das karrir-hochschulranking 06/07 lifrt mhr Informationn dnn j übr s, Studinbdingungn und Jobchancn. Was in dr akadmischn

Mehr

LRS, Legasthenie & Co

LRS, Legasthenie & Co ? w? q H A p Q g n B C 4 P f Ä J tt k N ü r Hq &! B, gasthni & C E Ein atgbr für Eltrn, hr- und Fördrkräft rund um das Thma sn und chribn? t (u) a w t t X U u X C G 8JG ö 5 öw 8 6 h,,» Œ 5 &... hä 3 B

Mehr

Eine Sonderstudie im Rahmen des

Eine Sonderstudie im Rahmen des Ein Studi dr Initiativ D21, durchgführt von TNS Infratst Ein Sondrstudi im Rahmn ds Onlin-Banking Mit Sichrhit! Vrtraun und Sichrhitsbwusstsin bi Bankgschäftn im Intrnt mit frundlichr Untrstützung von

Mehr

Krankenpflegerin. mit Herz. Weihnachtsgeschenke. Achtung: Rutschgefahr! selber machen Schöne Ideen für wenig Geld. So kommst du sicher zur Arbeit

Krankenpflegerin. mit Herz. Weihnachtsgeschenke. Achtung: Rutschgefahr! selber machen Schöne Ideen für wenig Geld. So kommst du sicher zur Arbeit Ausgab 4 2014 Das Magazin für Gsundhits- und Kranknpflgrinnn und -pflgr von morgn Kranknpflgrin mit Hrz Yasmin, 20, Kranknpflg-Azubi Achtung: Rutschgfahr! So kommst du sichr zur Arbit Wihnachtsgschnk slbr

Mehr

Erste Hilfe im Ausland

Erste Hilfe im Ausland Erst Hilf im Ausland Ambulant ärztlich Bhandlungn, Röntgndiagnostik und Oprationn Auslandsris-Kranknvrsichrung. Vil Vrsichrr habn ihr Tarif vrbssrt. ur Tstsigr ist di Allianz. Di Auslandsris- Kranknvrsichrung

Mehr

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 17. Januar 2012. Tutorium von K. Renner für die Vorlesung Digitaltechnik und Entwurfsverfahren am KIT

Digitaltechnik. TI-Tutorium. 17. Januar 2012. Tutorium von K. Renner für die Vorlesung Digitaltechnik und Entwurfsverfahren am KIT Digitltchnik I-utorium 17. Jnur 2012 utorium von K. Rnnr für di Vorlsung Digitltchnik und Entwurfsvrfhrn m KI hmn Orgnistorischs Anmrkungn zum Übungsbltt 9 Korrktur inr Foli von ltztr Woch Schltwrk Divrs

Mehr

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN!

HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! BIER VON HIER info 1/10 Brauri Unsr Bir Laufnstrass 16, 4053 Basl Tlfon 061 338 83 83 info@unsr-bir.ch www.unsr-bir.ch HELFEN SIE UNS, IHRE NEUE BRAUEREI ZU FINANZIEREN! Dr Countdown läuft, bis End Fbruar

Mehr

Einladung 10. 29. und 30. September 2015 Redoute, Kurfürstenallee 1, 53177 Bonn

Einladung 10. 29. und 30. September 2015 Redoute, Kurfürstenallee 1, 53177 Bonn Einladung 10. 29. und 30. Sptmbr 2015 Rdout, Kurfürstnall 1, 53177 Bonn Hrzlich Willkommn zu dn 10. Bonnr Untrnhmrtagn! Shr ghrt Damn und Hrrn, am 29. und 30. Sptmbr 2015 findn in dr Rdout in Bonn-Bad

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 348. Sitzung des Senats am 15.07.2015 verabschiedet. Nachsthnd Studin- und Prüfungsordnung wurd gprüft und in dr 348. Sitzung ds Snats am 15.07.2015 vrabschidt. Nur dis Studin- und Prüfungsordnung ist dahr vrbindlich! Prof. Dr. Rainald Kasprik Prorktor Studium,

Mehr

Arbeitsrecht und. Tariftreue und Öffnungsklauseln in den neuen AVR des DW-EKD Hilfen für Schwerbehinderte im Arbeitsleben

Arbeitsrecht und. Tariftreue und Öffnungsklauseln in den neuen AVR des DW-EKD Hilfen für Schwerbehinderte im Arbeitsleben Arbitsrcht und Zitschrift für Mitarbitrvrtrtungn Kirch 1 2007 A u K Kirch Arbitsrcht und aus dm Inhalt 2 5 9 12 Und was gibt s Nus? Anmrungn zur AVR-Rform Tariftru und Öffnungslausln in dn nun AVR ds DW-EKD

Mehr

So gestalten Sie ein Fotobuch Augenblicke für die Ewigkeit. Spiegellos in die Kamera-Zukunft Teil 1: Sony NEX-6 im Porträt

So gestalten Sie ein Fotobuch Augenblicke für die Ewigkeit. Spiegellos in die Kamera-Zukunft Teil 1: Sony NEX-6 im Porträt # 12 16. August 2013 JEDEN FREITAG NEU! So gstaltn Si in Fotobuch Augnblick für di Ewigkit Spigllos in di Kamra-Zukunft Til 1: Sony NEX-6 im Porträt ISO 3200: Warum so mpfindlich? Kamra prfkt instlln Sit

Mehr

Die 3. Generation. Marketingtools der Profiklasse klarer Bildschirmaufbau, intuitive Bedienung

Die 3. Generation. Marketingtools der Profiklasse klarer Bildschirmaufbau, intuitive Bedienung Marktingtoos dr Profikass karr Bidschirmaufbau, intuitiv Bdinung Funktionaität & Schnigkit Vrwatungsaufwand wird ur Nbnsach a i Mit dn NEUEN Marktingistn Top: intignt Marktingistn Ordnn Si Ihr Gästadrssn

Mehr