Neues aus San Antonio 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neues aus San Antonio 2013"

Transkript

1 Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Neues aus San Antonio 2013 Prof. Dr. Nadia Harbeck Leitung Brustzentrum der Universität München Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. Klaus Friese

2 San Antonio 2013 Prof. Harbeck NEUES AUS SAN ANTONIO 2013: PRIMÄRES MAMMAKARZINOM Lokaltherapie Adjuvante Therapie Bisphosphonate HER2-positiv KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

16 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Effects Of Bisphosphonate Treatment On Recurrence And Cause-specific Mortality In Women With Early Breast Cancer: A Meta-analysis Of Individual Patient Data From Randomised Trials R Coleman, M Gnant, A Paterson, T Powles, G von Minckwitz, K Pritchard, J Bergh, J Bliss, J Gralow, S Anderson, D Cameron, V Evans, H Pan, R Bradley, C Davies, R Gray. Early Breast Cancer Trialists Collaborative Group (EBCTCG) s Bisphosphonate Working Group. KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

17 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center 15 Years of Adjuvant Bisphosphonate Trial Data Clodronate Diel et al (GABG; n=302) NEJM 1998 Saarto et al (Finnish; n=299) JCO 2001 Powles et al (RMH; n=1089) JCO 2002 Paterson et al (NSABP B34; n=3323) Lancet Oncol 2012 Zoledronic acid Gnant et al (ABCSG 12; n=1803) NEJM 2009 Coleman et al (AZURE; n=3360) NEJM 2011 Coleman et (ZO FAST; n=1065) Ann Oncol 2013 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Improved outcomes on ITT analysis No improved outcomes on ITT analysis Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

18 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Bisphosphonate Analysis Outcomes Primary outcomes Time to recurrence: includes distant recurrence, local recurrence and new second primary breast cancer (ipsilateral or contralateral). Time to first distant recurrence: includes distant recurrence and ignores any prior loco-regional or contralateral recurrences. Breast cancer mortality. KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

19 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Planned Subgroup Analyses Site of recurrence: distant metastasis, local recurrence or contralateral breast cancer Site of first distant metastasis: bone other, not bone Menopausal status: pre, peri, postmenopausal (natural/induced) Type of bisphosphonate: aminobisphosphonate, clodronate Schedule of bisphosphonate: advanced cancer, bone protection Age: <45, 45-54, 55-69, 70 ER status Nodal status: negative, N = 1-3+, N = 4+ Histological grade Duration of bisphosphonate: <1 year, 1-2 years, 2years Presence/ absence of chemotherapy KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Recurrence rates in years 0-1, 2-4, 5-9, & 10+ after randomisation Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

20 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Data Received And Included In Analyses Numbe r trials Number patients Trials received Patients received Percent received Trialsoforalclodronate % Trialsofaminobisphosphonates* % Alltrials % Aminobisphosphonates include: Zoledronic acid (65% of patient data received), Oral ibandronate (24%), Oral pamidronate (8%), Oral residronate (2%) Oral alendronate (1%) KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

21 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Breast Cancer Recurrence: All Women All Recurrences Distant recurrences 3408 events 2835 events This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

22 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Distant Recurrence: All Patients Bone Recurrence 888 events Non-bone Recurrence 1947 events This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

23 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Breast Cancer Recurrence: Postmenopausal Women* Distant Recurrence Bone Recurrence Non Bone Recurrence 1564 events 508 events 1056 events Significantly Greater Effect on Bone than Other Distant Recurrence * Includes induced menopause and women aged >55 if unknown This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

24 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Bone Recurrence By Menopausal Status * includes women aged < 45 if unknown * Includes women aged if menopausal status unknown Significantly Reduced Bone Recurrence in Postmenopausal Women This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

25 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Distant Recurrence At Sites Other Than Bone By Menopausal Status * * May be an underestimate due to different competing risks No Difference in Non-bone Recurrence in Postmenopausal Women This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

26 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Bone Recurrence By Menopausal Status Aminobisphosphonates e.g. zoledronic acid Clodronate 0.79 SE p = 0.01 This presentation is the 0.74 SE p = 0.02 Bone Recurrence Irrespective Of Bisphosphonate Type

27 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Bone Recurrence By Bisphosphonate Schedule: Postmenopausal Women This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

28 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Mortality All Women Breast cancer mortality 2097 events Non-breast cancer mortality 493 events This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

29 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Breast Cancer Mortality By Menopausal Status Significantly Improved Survival in Postmenopausal Women This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

30 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Mortality In Post-menopausal Women Breast cancer mortality 1146 events All cause mortality 1524 events This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

31 San Antonio Breast Cancer Symposium December 10-14, 2013 Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center Conclusions Adjuvant bisphosphonates reduce bone metastases and improve survival in post-menopausal women. 34% reduction in risk of bone recurrence (p= ). 17% reduction in risk of breast cancer death (p=0.004). No significant reduction in first distant recurrence outside bone Risk reductions similar irrespective of ER, node status, use/non use of chemotherapy. Benefits similar for aminobisphosphonates and clodronate. No effects apparent on disease outcomes in pre-menopausal women. No significant effects on non breast cancer deaths, contralateral breast cancer or loco-regional recurrence. This presentation is the intellectual property of the EBCTCG.Contact for permission to reprint and/or distribute.

32 San Antonio Breast Cancer Symposium - Cancer Therapy and Research Center at UT Health Science Center December 10-14, 2013 Postneoadjuvant treatment with zoledronate in patients with tumor residuals after anthracycline-taxane-based chemotherapy for primary breast cancer the phase III NATAN study (GBG 36/ABCSG 29) Gunter von Minckwitz, Mahdi Rezai, Holger Eidtmann, Hans Tesch, Jens Huober, Bernd Gerber, Dirk Michael Zahm, Jörn Hilfrich, Serban Costa, Michael Gnant, Jens Uwe Blohmer, Carsten Denkert, Claus Hanusch, Christian Jackisch, Sherko Kümmel, Peter A. Fasching, Andreas Schneeweiß, Stefan Paepke, Michael Untch, Valentina Nekljudova, Keyur Mehta, Sibylle Loibl for the GBG / AGO-B / ABCSG study groups This presentation is the intellectual property of GBG and AGO-B. Contact them at for permission to reprint and/or distribute.

33 Study design Stratification factors Center Hormon receptor status (<10 or 10 % ER or PgR) Age (<50 / 50 years) Time since surgery (within 3 months, 1 year, 2 years, or 3 years) R A N D O M I Z A T I O N Observation Zoledronic acid 4 mg iv. Every 4 weeks for the first 6 doses (year 0-0.5) Every 3 months for 8 doses (year ) Every 6 months for 5 doses (year ) Prior and/or simultaneous endocrine/trastuzumab treatment or radiotherapy

34 Primary objective To determine disease-free survival (DFS) after zoledronic acid for 5 years vs. observation in patients with chemo-insensitive breast cancer after preoperative anthracycline/taxane containing chemotherapy Event definition: any invasive or non-invasive ipsilateral locoregional, contralateral, distant recurrence, secondary primaries or death due to any cause (corresponding to DFS-DCIS 1 ) 1 Hudis C, JCO 2007

35 Baseline Characteristics N = 693 patients Age Median 50 years Range ypt0/n+ 3 % ypn0 27 % ypt % N+ 73 % ypt4 4 % Her2 pos 17% HR pos 80% Her2 neg 83% HR neg 20% Ductal Lobular Other 71% 17% 12%

36 Event rate Observed event rate only 50% of expected rate Interim analysis was therefore supported by a non-protocolled Bayesian futility analysis Futility boundary was set to 15% for the likelihood that results would become statistically significant if follow up continued until 316 events (approximately 8 additional years)

37 Disease free survival HR=1.042 (observation to ZA) 95% CI

38 Conclusions Postneoadjuvant treatment of zoledronate does not improve outcome in patients without pcr after neoadjuvant anthracycline-taxane-based chemotherapy for early breast cancer. No subgroup effect observed No new safety signal for zoledronate observed Other options are currently investigated in this setting, e.g. Rucaparib (PARP-inh.) in TNBC (BRE09-146) Trastuzumab emtansine in HER2+ disease (Katherine) palbociclib in HR+/HER2- disease (Penelope)

39 BETH: A Randomized Phase III Study Evaluating Adjuvant Bevacizumab Added to Trastuzumab/Chemotherapy for Treatment of HER2+ Early Breast Cancer TRIO -011 / NSABP B-44-1 / BO20906 D.Slamon, S.Swain, M.Buyse, M.Martin, C.Geyer, Y-H.Im, T.Pienkowski, S-B.Kim, N.Robert, G.Steger, J.Crown, S.Verma, W.Eiermann, J.Costantino, SA.Im, E.Mamounas, L.Schwartzberg, A.Paterson, J.Mackey, L.Provencher, M.Press, M.Thirlwell, V.Bee-Munteanu, V.Henschel, A.Crepelle-Flechais, N.Wolmark

40 BETH Trial Design N=3509 Node-Positive or High Risk Node-Negative Breast Cancer HER2 Positive by Central Testing COHORT 1 Non-anthracycline regimen COHORT 2 Anthracycline regimen TCH H 6 (T 75 / C AUC 6) 1 year H ( load 8mg/kg H 6 mg/kg q3w) TH FEC H 3 T Fu 600 / E 90 / C year H (load 8mg/kg H 6 mg/kg q3w - not during FEC) N=3231 N=278 STRATIFICATION Number of positive Nodes (0, 1-3,4+) Hormone Receptor Status (+/-) Geographic Center STRATIFICATION Number of positive Nodes (0, 1-3,4+) Hormone Receptor Status (+/-) Geographic Center TCH H Arm 1A TCHB HB Arm 1B TH FEC H Arm 2A THB FEC HB Arm 2B N=1617 N=1614 N=140 N=138 Slamon et al, SABCS 2013

41 BETH Assumptions BETH: Assumptions based on results of BCIRG-006 (AC T vs AC TH vs TCH) at 3-year follow-up: 86% DFS on TCH arm 87% DFS on AC TH arm Slamon et al, SABCS 2013

42 Primary Endpoint: IDFS for overall study population % Estimated probability CTx+H (N=1757) CTx+H +BEV (N=1752) Events, n (%) 145 (8) 147 (8) Stratified HR (95% CI) Log-rank p-value Unstratified HR (95% CI) Log-rank p-value 1.00 ( ) ( ) % Median Follow-up: 38 months 0 No. at risk: Time (months) CTxHB-HB CTxH-H Slamon et al, SABCS 2013

43 AEs of Special Interest Grade 3/4 AEs, # of patients (%) All grade 3/4 AEs of special interest Chemo- Trastuzumab (n=1750) Chemo- Trastuzumab Bevacizumab (n=1722) p value 143 (8%) 463 (27%) < Hypertension 78 (4%) 329 (19%) < Thromboembolic event 42 (2%) 50 (3%) Bleeding 9 (<1%) 42 (2%) < CHF 12 (<1%) 23 (2.1%) Wound healing complication 10 (<1%) 15 (<1%) Proteinuria 1 (<1%) 21 (1%) < Gastrointestinal perforations 1 (<1%) 11 (<1%) Fistula/Abscess 3 (<1%) 3 (<1%) Slamon et al, SABCS 2013

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53 San Antonio 2013 Prof. Harbeck KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

54 WSG-ADAPT Studie: HR+ Subprotokoll Hohes Risiko Chemotherapie Endokrine Therapie Prognose Stanzbiopsie (RS, Ki-67) Endokrine Therapie 3 weeks Ansprechen OP / Stanz- Biopsie (RS, Ki-67) Mittleres Risiko Niedriges Proliferations- Ansprechen Gutes Proliferations- Ansprechen Niedriges Risiko Endokrine Therapie Studienleitung: N. Harbeck (LKP), München; U. Nitz, Mönchengladbach

55 ADAPT Studie: Rekrutierung HR+ (HER2-) WSG GmbH 55

56 Biomarkers in early breast cancer Prof. Harbeck ADAPT run-in phase (n=400) bestätigt: Machbarkeit des Studiendesigns im klinischen Alltag Annahmen im Protokoll: > 70% Ki67 Abfall nach endokriner Induktionstherapie Harbeck et al, SABCS 2013 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

57 San Antonio 2013 Prof. Harbeck KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

58 San Antonio 2013 Prof. Harbeck PRIMÄRES MAMMAKARZINOM NACH SAN ANTONIO 2013: Adjuvante Strahlentherapie: Strahlentherapie verbessert lokale Kontrolle nicht aber Gesamtüberleben bei älteren Patientinnen mit low risk hormonempfindlichen Tumoren Differenzierte Aufklärung auch über Alternativen (z.b. IORT, Hypofraktionierung) erforderlich KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

59 San Antonio 2013 Prof. Harbeck PRIMÄRES MAMMAKARZINOM NACH SAN ANTONIO 2013: Adjuvante Bisphosphonat-therapie: Signifikanter Effekt auf Knochenmetastasen und Brustkrebsbedingte Mortalität nur bei POSTmenopausalen Frauen: unabhängig von ER Status oder Bisphosphonat-Regime (oral vs. i.v.) HER2-positiv: Frühes Mammakarzinom (Stadium I): Exzellentes Outcome nach Paclitaxel und Trastuzumab (3 Jahres DFS 98,7%) Studie beantwortet nicht die Frage, welche Pat. KEINE Chemotherapie mit Trastuzumab benötigt BETH-Studie: keine Rolle für Bevacizumab KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

60 EVIDENZBASIERTE BRUSTKREBS-THERAPIE Jährlich aktualisierte, evidenzbasierte Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie AGO (DKG, DGGG) KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

61 San Antonio 2013 Prof. Harbeck KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

62 San Antonio 2013 Prof. Harbeck KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

63 San Antonio 2013 Prof. Harbeck KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN Brustzentrum Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Neues vom SABCS 2010 Adjuvante Chemotherapie und AZURE Studie

Neues vom SABCS 2010 Adjuvante Chemotherapie und AZURE Studie Neues vom SABCS 2010 Adjuvante Chemotherapie und AZURE Studie Projektgruppe Mamma München 20.01.201101 2011 B. Ataseven ROTKREUZKLINIKUM München, Frauenklinik Ärztlicher Direktor: Prof. Dr.med.Dr.h.c.

Mehr

I B Prävention I S O F T E Prämenopause X S O L E Postmenopause

I B Prävention I S O F T E Prämenopause X S O L E Postmenopause I B Prävention I S O F T E Prämenopause X S O L E Postmenopause PROF. DR. MED. C. JACKISCH Adjuvante Hormonstudien im Follow up Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe - Zertifiziertes Brust- und Genitalkrebszentrum

Mehr

San Antonio 2014 Mathias Warm Köln,

San Antonio 2014 Mathias Warm Köln, San Antonio 2014 Mathias Warm Köln, 24.01.2014 Oncotype DX beim DCIS Hintergründe 30% der neu diagnostizierten Mamma-Ca-Fälle = DCIS Traditionelle klinische und pathologische Faktoren (Alter, G, Tumorgröße,

Mehr

ASCO 2013: Frühes Mammakarzinom

ASCO 2013: Frühes Mammakarzinom Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ASCO 2013: Frühes Mammakarzinom 1 29.07.2013 Prof. Dr. Nadia Harbeck Leitung, Brustzentrum der Universität

Mehr

Bisphosphonate und der RANKL-Antikörper Denosumab

Bisphosphonate und der RANKL-Antikörper Denosumab Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Bisphosphonate und der RANKL-Antikörper Denosumab Bisphosphonate und RANKL-Antikörper Denosumab Versionen bis 2010: Diel / Jackisch /

Mehr

Adipositas und Mammakarzinom

Adipositas und Mammakarzinom Adipositas und Mammakarzinom Tumorzentrum München Aktuelles vom SABCS 2011 Brigitte Rack Frauenklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München Klinikum Innenstadt Direktor: Prof. Dr. K. Friese Hintergrund

Mehr

Bisphosphonate und der RANKL-Antikörper Denosumab

Bisphosphonate und der RANKL-Antikörper Denosumab Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome D Bisphosphonate und der RANKL-Antikörper Denosumab Bisphosphonate und RANKL-Antikörper Denosumab Versionen bis 2011: Diel / Fehm/ Friedrich/

Mehr

Neues vom ASCO beim metastasierten Mammakarzinom

Neues vom ASCO beim metastasierten Mammakarzinom Neues vom ASCO 2008 beim metastasierten Mammakarzinom 04.07.2008 Dorit Lässig Medizinische Klinik und Poliklinik III (Direktor: Prof. Dr. med. W. Hiddemann) Universität München - Standort Großhadern Übersicht

Mehr

PALLAS. PALbociclib CoLlaborative Adjuvant Study

PALLAS. PALbociclib CoLlaborative Adjuvant Study PALLAS PALbociclib CoLlaborative Adjuvant Study GBG 87 - Pallas PALbociclib CoLlaborative Adjuvant Study A randomized phase III trial of Palbociclib with standard adjuvant endocrine therapy versus standard

Mehr

Medikamentöse Therapie. Neues aus San Antonio

Medikamentöse Therapie. Neues aus San Antonio Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Medikamentöse Therapie in der (Neo-)Adjuvanz: Neues aus San Antonio Dr. Rachel Würstlein und Prof. Dr. Nadia

Mehr

Neues zum fortgeschrittenen Mammakarzinom

Neues zum fortgeschrittenen Mammakarzinom Neues zum fortgeschrittenen Mammakarzinom Ulrike Nitz Brustzentrum Niederrhein MBC OS Aktuelle Bestandsaufnahme OMEDCO nterims Analyse 2013; ABC Gruppe; n=1409/2250 Patients alive 100% 90% 80% 70% 60%

Mehr

der GBG - Review of the year

der GBG - Review of the year Ergebnisse der Translationalen Forschung der GBG - Review of the year Prof. Dr. Volkmar Müller Klinik für Gynäkologie, Brustzentrum am UKE Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Kann ein Genexpressionstest

Mehr

Luminal early breast cancer: (neo-) adjuvant chemotherapy

Luminal early breast cancer: (neo-) adjuvant chemotherapy CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE DIREKTOR: PROF. DR. MED. SVEN MAHNER Luminal early breast cancer: (neo-) adjuvant chemotherapy Nadia Harbeck

Mehr

Daniel Sattler. Praxis Gynäkologie Arabella 21. Oktober 2017

Daniel Sattler. Praxis Gynäkologie Arabella 21. Oktober 2017 Aktuelles zur adjuvanten Systemtherapie Daniel Sattler Praxis Gynäkologie Arabella 21. Oktober 2017 Adjuvante Systemtherapie - Endokrine Therapie - Chemotherapie - AK: Trastuzumab (Herceptin ) Pertuzumab

Mehr

Post San Antonio 2012. München, 06.02.2013

Post San Antonio 2012. München, 06.02.2013 Post San Antonio 2012 München, 06.02.2013 - Antihormontherapie ATLAS - Bestrahlung: Weniger oft, dafür mehr auf einmal? Oder gleich während der OP? - Wie lange Herceptin? - - Systemtherapie in der metastasierten

Mehr

Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms

Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome AGO e. V. Version 2012.1D Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms Version

Mehr

S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms. Version 4.0 Dezember 2017 AWMF-Registernummer: OL

S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms. Version 4.0 Dezember 2017 AWMF-Registernummer: OL S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms Version 4.0 Dezember 2017 AWMF-Registernummer: 032-045OL 4.7.6. Knochengerichtete Therapie S3-Leitlinie Früherkennung,

Mehr

Auf dem Weg zur individualisierten Behandlung des Brustkrebses. Welche Möglichkeiten bieten Biomarker?

Auf dem Weg zur individualisierten Behandlung des Brustkrebses. Welche Möglichkeiten bieten Biomarker? Auf dem Weg zur individualisierten Behandlung des Brustkrebses Welche Möglichkeiten bieten Biomarker? Prof. Dr. med. O. Ortmann Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der Universität Regensburg am

Mehr

Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms

Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms 2010 Neue Daten zur endokrinen Therapie des Mammakarzinoms C. Wolf Medizinisches Zentrum ULM - Kooperatives Brustzentrum ULM/ NEU ULM Adjuvante Therapie Postmenopause: NCIC CTG MA.27 (Paul Goss) Prämenopause:

Mehr

SABCS 2011: Metastasierte Situation

SABCS 2011: Metastasierte Situation Dr. med. Johannes Ettl Interdisziplinäres Brustzentrum und Frauenklinik rechts der Isar, Technische Universität München, Direktorin: Prof. Dr. M. Kiechle SABCS 2011: Metastasierte Situation München, Projektgruppe

Mehr

Brustkrebs: Adjuvante Therapie mit Herceptin

Brustkrebs: Adjuvante Therapie mit Herceptin Trastuzumab after adjuvant Chemotherapy in HER2-positive Breast Cancer Piccart-Gebhart et al: New England Journal of Medicine 353 : 1659 72, October 20, 2005. HERA 2-year follow-up of trastuzumab after

Mehr

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV

Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT LOREM IPSUM SETUR ALARME Medizinische Klinik II Medizinische Klinik IV Effect of Mipomersen on LDL-Cholesterol levels in Patients with Severe LDL-Hypercholesterolemia

Mehr

ASCO 2017: Highlights zur Therapie des metastasierten t t Mammakarzinoms

ASCO 2017: Highlights zur Therapie des metastasierten t t Mammakarzinoms Johannes Ettl Interdisziplinäres Brustzentrum und Frauenklinik rechts der Isar, Technische Universität München, Direktorin: Prof. Dr. M. Kiechle ASCO 2017: Highlights zur Therapie des metastasierten t

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Neues zur neoadjuvanten Vorbehandlung beim Rektumkarzinom

Neues zur neoadjuvanten Vorbehandlung beim Rektumkarzinom Neues zur neoadjuvanten Vorbehandlung beim Rektumkarzinom Prof. Dr. med. R. Fietkau Strahlenklinik Ngan et al. 2012 Rectal-Ca: 5 x 5 Gy vs. RCT (50,4 Gy + 5-FU) 5 x 5Gy (N=163) RCT (N=163) Locoreg. recurrences

Mehr

New Kids on the Block. welche Studienkonzepte führen. in die Klinik

New Kids on the Block. welche Studienkonzepte führen. in die Klinik New Kids on the Block welche Studienkonzepte führen in die Klinik Gunter von Minckwitz German Breast Group und Senologische Onkologie Düsseldorf HE2 positive Breast Cancer Heilung durch Innovation, Kompetenz

Mehr

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Version 2002: Möbus / Nitz Versionen

Mehr

Personalized Medicine

Personalized Medicine Personalized Medicine NanoString, Mammaprint, Oncotype DX in klinischen Studien Studientreffen 23.1.2015 Katja Krauß, Uniklinik RWTH Aachen Geringes Rezidiv Risiko = geringer Therapie Nutzen Martine J.

Mehr

Leben mit Brustkrebs Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Über- und Untertherapie vermeiden- Was leisten die sogenannten Gentests?

Leben mit Brustkrebs Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Über- und Untertherapie vermeiden- Was leisten die sogenannten Gentests? Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Leben mit Brustkrebs Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Über- und Untertherapie vermeiden- Was leisten die

Mehr

Neue Standards der endokrinen Therapie Dr. Andreas Müller

Neue Standards der endokrinen Therapie Dr. Andreas Müller Neue Standards der endokrinen Therapie Dr. Andreas Müller Chefarzt Med. Onkologie (Speziell Brust- und Gynäkologische Onkologie) Ein alter Standard: wo ist die Grenze für ER-positiv? 0% 1% 10% 33% 66%

Mehr

Das tripelnegative. Mammakarzinom

Das tripelnegative. Mammakarzinom Das tripelnegative Mammakarzinom - eine therapeutische Herausforderung - Priv.-Doz. Dr. med. Cornelia Liedtke - Direktor: Prof. Dr. med. Achim Rody - Universitätsklinikum Schleswig-Holstein / Campus Lübeck

Mehr

ASCO 2012: Neoadjuvant, Neue Wege und Beiträge aus München

ASCO 2012: Neoadjuvant, Neue Wege und Beiträge aus München Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe ASCO 2012: Neoadjuvant, Neue Wege und Beiträge aus München Prof. Dr. Nadia Harbeck der Universität München

Mehr

Neues vom SABCS 2009 Adjuvante Therapie

Neues vom SABCS 2009 Adjuvante Therapie Neues vom SABCS 2009 Adjuvante Therapie Dr. B. Ataseven Leitende Oberärztin ROTKREUZKLINIKUM München, Frauenklinik Ärztlicher Direktor: Prof. W. Eiermann Lehrkrankenhaus der TU München EUSOMA Brustzentrum

Mehr

Post St. Gallen Chemo- und Immuntherapie

Post St. Gallen Chemo- und Immuntherapie Post St. Gallen 2009 Chemo- und Immuntherapie Rupert Bartsch Universitätsklinik für Innere Medizin 1 Klinische Abteilung für Onkologie 1 Neue Daten von HERA und FinHER Empfehlungen des Panels zu Adjuvanten

Mehr

Projektgruppe Mammakarzinom TZM

Projektgruppe Mammakarzinom TZM Adjuvante Campus Innenstadt Therapie des Mammakarzinoms & ASCO 2010 Projektgruppe Mammakarzinom TZM 15.7.2010 Brigitte Rack Ludwig-Maximilians-Universität Frauenklinik, Campus Innenstadt Adjuvante Therapie

Mehr

OXFORD-DISKUSSION. Brauchen wir genomische Analysen? - PRO - Priv.-Doz. Dr. med. Cornelia Liedtke. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

OXFORD-DISKUSSION. Brauchen wir genomische Analysen? - PRO - Priv.-Doz. Dr. med. Cornelia Liedtke. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe OXFORD-DISKUSSION Brauchen wir genomische Analysen? - PRO - Priv.-Doz. Dr. med. Cornelia Liedtke - Direktor: Prof. Dr. med. Achim Rody - Universitätsklinikum Schleswig-Holstein / Campus Lübeck Warum? Unsere

Mehr

Kurztitel Vollständiger Titel HER2- TP TN HER2+

Kurztitel Vollständiger Titel HER2- TP TN HER2+ Indikation Neo-Adjuvant Adjuvant Preventiv Paliativ Kurztitel Vollständiger Titel HER2- TP TN HER2+ Mamma-Ca x x ADAPT EudraCT number: 2011-001462-17 Adjuvant Dynamic marker-adjusted Personalized Therapy

Mehr

Journal: Journal of Clinical Oncology Publikationsjahr: 2012 Autoren: Paulo M. Hoff, Andreas Hochhaus, Bernhard C. Pestalozzi et al.

Journal: Journal of Clinical Oncology Publikationsjahr: 2012 Autoren: Paulo M. Hoff, Andreas Hochhaus, Bernhard C. Pestalozzi et al. Cediranib Plus FOLFOX/CAPOX Versus Placebo Plus FOLFOX/CAPOX in Patients With Previously Untreated Metastatic Colorectal Cancer: A Randomized, Double Blind, Phase III Study (HORIZON II) Journal: Journal

Mehr

Adjuvante Therapie des. Mammakarzinoms

Adjuvante Therapie des. Mammakarzinoms Onkologie in Klinik und Praxis Wilhelminenspital, 20.10.2006 Adjuvante Therapie des Mammakarzinoms Günther Steger Universitätsklinik tsklinik für r Innere Medizin I Klinische Abteilung für Onkologie Medizinische

Mehr

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapie Version 2002: Möbus / Nitz Versionen

Mehr

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapie Version 2002: Möbus / Nitz Versionen

Mehr

Post San Antonio Breast Cancer Symposium Adjuvante endokrine Therapie und Lokalrezidiv

Post San Antonio Breast Cancer Symposium Adjuvante endokrine Therapie und Lokalrezidiv Campus Innenstadt Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Post San Antonio Breast Cancer Symposium Adjuvante endokrine Therapie und Lokalrezidiv Projektgruppe Mammakarzinom 24.1.2013

Mehr

Primäre systemische Therapie PST

Primäre systemische Therapie PST Primäre systemische Therapie PST Primäre systemische Therapie (PST) Version 2002: Costa Version 2003: Kaufmann / Untch Version 2004: Nitz / Heinrich Version 2005: Schneeweiss / Dall Version 2006: Göhring

Mehr

Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie

Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie Diagnosis Diagnostik and und Treatment Therapie of primärer Patients with und Primary metastasierter and Metastatic Mammakarzinome Breast Cancer in der DGGG e.v. sowie Version 2009.1.0 2010.1.0D Neoadjuvante

Mehr

Brustkrebs, eine Erkrankung mit hervorragender Heilungschance. Frankfurter Gesundheitstage, 16. Juni 2013

Brustkrebs, eine Erkrankung mit hervorragender Heilungschance. Frankfurter Gesundheitstage, 16. Juni 2013 Brustkrebs, eine Erkrankung mit hervorragender Heilungschance Frankfurter Gesundheitstage, 16. Juni 2013 Prof. Dr. Volker Möbus Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Klinikum Frankfurt Höchst 1 Biologisches

Mehr

Metastasiertes Mammakarzinom. P. Mallmann

Metastasiertes Mammakarzinom. P. Mallmann Metastasiertes Mammakarzinom P. Mallmann Gynäkologie 733, Mamma-Ca 509 Metastasiertes Mammakarzinom Neues bei der Behandlung des HER2 neu positiven Mammakarzinoms Was bringen die neuen Taxane? Dauer der

Mehr

M. Stierer. Brustzentrum Hanuschkrankenhaus Wien

M. Stierer. Brustzentrum Hanuschkrankenhaus Wien Situation M. Stierer Brustzentrum Hanuschkrankenhaus Wien St. Gallen 2007 Die sehr junge Frau mit Brustkrebs 4 % < 40 Jahre, 1-2 % < 35 Jahre schlechtere Prognose nur rund 40% rezeptorpositiv schlechtere

Mehr

"Sind Bisphosphonate (und Denosumab) Standardtherapien bei der adjuvanten Behandlung von Patientinnen mit Mammakarzinom?"

Sind Bisphosphonate (und Denosumab) Standardtherapien bei der adjuvanten Behandlung von Patientinnen mit Mammakarzinom? "Sind Bisphosphonate (und Denosumab) Standardtherapien bei der adjuvanten Behandlung von Patientinnen mit Mammakarzinom?" Monica Castiglione Genève/Zürich Diskussionspunkte Anti-Tumor Wirkung der Bisphosphonate

Mehr

Contra. Oxford-Diskussion: Pro und Contra Gensignaturen

Contra. Oxford-Diskussion: Pro und Contra Gensignaturen Oxford-Diskussion: Pro und Contra Gensignaturen Contra 24.01.2015 8. Brustkrebs-Kongress Köln und Niederrhein PD Dr. med. Frederik Marmé Universitätsfrauenklinik und Nationales Centrum für Tumorerkrankungen

Mehr

Post Chicago 2015 Metastasiertes Mammakarzinom. P. Mallmann

Post Chicago 2015 Metastasiertes Mammakarzinom. P. Mallmann Post Chicago 2015 Metastasiertes Mammakarzinom P. Mallmann Metastasiertes Mammakarzinom 1. Hormonrezeptorpositives Mammakarzinom 2. HER 2 neu positives Mammakarzinom 3. Triple negatives Mammakarzinom 4.

Mehr

Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms

Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms Endokrine Therapie des metastasierten Mammakarzinoms Version 2002: Gerber / Friedrichs

Mehr

SABCS 2011 Adjuvante Mammakarzinom- Therapie im Wandel

SABCS 2011 Adjuvante Mammakarzinom- Therapie im Wandel SABCS 2011 Adjuvante Mammakarzinom- Therapie im Wandel T. Reimer Universitäts-Frauenklinik Rostock 19.03.2012 2009 UNIVERSITÄT ROSTOCK MEDIZINISCHE FAKULTÄT Gliederung Review-Vorträge DCIS Präoperativ

Mehr

HER2 resistance - können wir den richtigen Prädiktor finden?

HER2 resistance - können wir den richtigen Prädiktor finden? HER2 resistance - können wir den richtigen Prädiktor finden? Volkmar Müller Klinik für Gynäkologie, Brustzentrum am UKE Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Heilung durch Innovation, Kompetenz und Partnerschaft

Mehr

Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Antihormontherapie, Chemotherapie,

Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Antihormontherapie, Chemotherapie, Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Leben mit Brustkrebs- Was gibt es Neues? Was kann ich tun? Antihormontherapie, Chemotherapie, zielgerichtete

Mehr

Study of Letrozole Extension IBCSG BIG 1-07

Study of Letrozole Extension IBCSG BIG 1-07 Study of Letrozole Extension IBCSG 35-07 BIG 1-07 Phase-III-Studie zur Untersuchung der Rolle einer fortlaufenden vs. intermittierenden Behandlung mit Letrozol nach vorangegangener 4- bis 6-jähriger adjuvanter

Mehr

GeparX - GBG 88. (Phase II) - Eine gemeinsame Studie der AGO-B und der GBG -

GeparX - GBG 88. (Phase II) - Eine gemeinsame Studie der AGO-B und der GBG - GeparX - GBG 88 (Phase II) Denosumab als Ergänzung zur neoadjuvanten Therapie beim RANK/L-positiven oder RANK/L-negativen primären Mammakarzinom und zwei verschiedenen nab-paclitaxel Therapie-Schemata

Mehr

Kolorektales Karzinom

Kolorektales Karzinom ASCO - Highlights Kolorektales Karzinom Henning Schulze-Bergkamen Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Abt. für Medizinische Onkologie Universitätsklinik Heidelberg ASCO Highlights Kolorektale

Mehr

Bone health in breast cancer patients

Bone health in breast cancer patients CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE DIREKTOR: PROF. DR. MED. SVEN MAHNER Bone health in breast cancer patients Nadia Harbeck Breast Center, University

Mehr

Zielgerichtete Therapie Ob Ihr wollt oder nicht

Zielgerichtete Therapie Ob Ihr wollt oder nicht Zielgerichtete Therapie Ob Ihr wollt oder nicht Ziad Atassi Universitätsfrauenklinik Ulm Direktor: Prof.Dr.R.Kreienberg inedome Ulm 08.07.2009 ADECATUMUMAB N = 22 NERATINIB N = 37 PERTUZUMAB N = 29 TRASTUZUMAB

Mehr

Ein universelles Bayes-Design für einarmige Phase II-Studien mit binärem zeitlich erfasstem Endpunkt

Ein universelles Bayes-Design für einarmige Phase II-Studien mit binärem zeitlich erfasstem Endpunkt Ein universelles Bayes-Design für einarmige Phase II-Studien mit binärem zeitlich erfasstem Endpunkt Joachim Gerß joachim.gerss@ukmuenster.de Institute of Biostatistics and Clinical Research Overview 1.

Mehr

Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie

Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie Diagnosis Diagnostik and und Treatment Therapie of primärer Patients with und Primary metastasierter and Metastatic Mammakarzinome Breast Cancer AGO e. V. Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie Neoadjuvante

Mehr

ADAPT. Adjuvant Dynamic marker- Adjusted Personalized Therapy trial optimizing risk assessment and therapy response prediction in early breast cancer

ADAPT. Adjuvant Dynamic marker- Adjusted Personalized Therapy trial optimizing risk assessment and therapy response prediction in early breast cancer ADAPT Adjuvant Dynamic marker- Adjusted Personalized Therapy trial optimizing risk assessment and therapy response prediction in early breast cancer 1 The ADAPT Design : optimale Prognoseabschätzung nduktionstherapie

Mehr

Interdisziplinäre Therapiekonzepte bei jungen Frauen mit Brustkrebs

Interdisziplinäre Therapiekonzepte bei jungen Frauen mit Brustkrebs Campus Innenstadt Campus Großhadern Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Interdisziplinäre Therapiekonzepte bei jungen Frauen mit Brustkrebs Prof. Dr. Nadia Harbeck Leitung: der Universität

Mehr

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Das Mammakarzinom der jungen Patientin Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Flurweg 13, 32457 Porta Westfalica Dr. Martin Becker Dr. Christiane Kreisel-Büstgens Dr. Enno

Mehr

HER2-positives primäres Mammakarzinom: ADAPT und NeoPredict

HER2-positives primäres Mammakarzinom: ADAPT und NeoPredict HER2-positives primäres Mammakarzinom: ADAPT und NeoPredict Nadia Harbeck, Brustzentrum der Universität München nfomaterial ADAPT - WSG GmbH 1 Das HER2-positive Mammakarzinom ist heterogen Cortazar et

Mehr

Onkologie. Individualisierte Therapie Beispiel: Brustkrebs. K. Possinger

Onkologie. Individualisierte Therapie Beispiel: Brustkrebs. K. Possinger Onkologie Individualisierte Therapie Beispiel: Brustkrebs Med. Klinik für Onkologie und Hämatologie Charité Campus Mitte Universitätsmedizin Berlin K. Possinger Überleben bei Brustkrebs 1978 2006 (Tumorregister

Mehr

Up-Date zur adjuvanten endokrinen Therapie des Mammakarzinoms

Up-Date zur adjuvanten endokrinen Therapie des Mammakarzinoms Up-Date zur adjuvanten endokrinen Therapie des Mammakarzinoms München 10. Januar 2008 Franz Edler von Koch Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Großhadern Ludwig-Maximilians-Universität

Mehr

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München

Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Medizinische Klinik und Poliklinik III Direktor: Prof. Dr. W. Hiddemann Aktuelle Behandlungsstrategien Studien des European MCL net Prof. Dr. Martin Dreyling Medizinische Klinik III LMU München Disclosures

Mehr

Mammakarzinom - Palliative Systemtherapie

Mammakarzinom - Palliative Systemtherapie Campus Innenstadt Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Mammakarzinom - Palliative Systemtherapie TZM-Essentials 2010 Dr. med. Brigitte Rack Universitätsfrauenklinik der LMU Campus

Mehr

Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie

Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie Diagnosis Diagnostik and und Treatment Therapie of primärer Patients with und Primary metastasierter and Metastatic Mammakarzinome Breast Cancer AGO e. V. Neoadjuvante (Primäre) systemische Therapie Neoadjuvante

Mehr

Cerebrale Metastasierung warum?

Cerebrale Metastasierung warum? Molekulare Erklärungen für klinische Beobachtungen Cerebrale Metastasierung warum? Volkmar Müller Klinik für Gynäkologie, Brustzentrum am UKE Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Cerebrale Metastasierung

Mehr

- Pro minimal-invasiver Resektion. Stefan Post, Mannheim

- Pro minimal-invasiver Resektion. Stefan Post, Mannheim Kontroverse interaktiv beim Rektumkarzinom Was bleibt nach ALACART, ACOSOG- Z6051, COLOR II und Co.? - Pro minimal-invasiver Resektion Stefan Post, Mannheim Offenlegung potentieller Interessenkonflikte

Mehr

Endokrine Therapie perimenopausaler Patientinnen

Endokrine Therapie perimenopausaler Patientinnen 1 Wissenschaftliches Symposium der Sächsischen Krebsgesellschaft e.v. Neue Therapieansätze beim Mammakarzinom Endokrine Therapie perimenopausaler Patientinnen Prof. Dr. med. Schwerpunktpraxis für Gynäkologische

Mehr

Chemotherapie beim Mammakarzinom: State of the Art. Christian Singer

Chemotherapie beim Mammakarzinom: State of the Art. Christian Singer Chemotherapie beim Mammakarzinom: State of the Art Christian Singer Wie können wir die derzeitige Behandlung von Brustkrebs optimieren? Improve dosing and scheduling Explore novel combinations with existing

Mehr

Primär systemische Therapie beim

Primär systemische Therapie beim Primär systemische Therapie beim Mammakarzinom W.Eiermann Claus Hanusch A.Albert M.Kern H.Schuhmacher B.Ataseven ROTKREUZKLINIKUM München, Frauenklinik Akad. Lehrkrankenhaus der TU München EUSOMA Brustzentrum

Mehr

Bisphosphonate - ein Vorteil für alle?

Bisphosphonate - ein Vorteil für alle? - ein Vorteil für alle? Brust bewusst 2009 Nana Bündgen Brustzentrum Universitätsklinikum, Campus Lübeck, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Direktor: Prof. Dr. med. K. Diedrich Wirkung am Knochen

Mehr

S. Aebi, Luzerner Kantonsspital

S. Aebi, Luzerner Kantonsspital S. Aebi, Luzerner Kantonsspital Mammakarzinom Diagnose, Chirurgie, Radiotherapie, adjuvante Therapie: Keine Neuigkeiten Fortgeschritten Erhaltungschemotherapie T DM1 (Trastuzumab Emtansin) Biologie Deep

Mehr

ESMO 2015 Patiententag Melanom/Hauttumore. Christoph Höller Universitätsklinik für Dermatologie Medizinische Universität Wien

ESMO 2015 Patiententag Melanom/Hauttumore. Christoph Höller Universitätsklinik für Dermatologie Medizinische Universität Wien ESMO 215 Patiententag Melanom/Hauttumore Christoph Höller Universitätsklinik für Dermatologie Medizinische Universität Wien Therapie des metastasierten Melanoms: 197 215 DTIC-Dome (dacarbazine) May 1975

Mehr

III. Onko-Workshop des Hubertus Wald Tumorzentrums

III. Onko-Workshop des Hubertus Wald Tumorzentrums III. Onko-Workshop des Hubertus Wald Tumorzentrums Katharina Krauß Klinik für Gynäkologie, Brustzentrum Studien Mammakarzinom Post Neoadjuvant Penelope B Adjuvant: Kaitlin Olympia GBG 82 - OlympiA Treat

Mehr

Spezielle Situationen beim Mammakarzinom

Spezielle Situationen beim Mammakarzinom Spezielle Situationen beim Mammakarzinom DESO St.Gallen 20.2.2014 J. Huober Univ.-Frauenklinik Ulm Integratives Tumorzentrum des Universitätsklinikums und der Medizinischen Fakultät Comprehensive Cancer

Mehr

Mammakarzinom AGO State of the Art 2015

Mammakarzinom AGO State of the Art 2015 Mammakarzinom AGO State of the Art 2015 S. Wojcinski Franziskus Hospital Bielefeld Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 1 2 3 Prävention 4 Rauchen HR BC-mortality HR All-cause-mortality Nichraucher

Mehr

Aktuelles vom San Antonio Breast Cancer Symposium 2011

Aktuelles vom San Antonio Breast Cancer Symposium 2011 Aktuelles vom San Antonio Breast Cancer Symposium 2011 Was ist wichtig für die Klinik? Brustzentrum Prof. Harbeck CAMPUS INNENSTADT UND GROSSHADERN KLNIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE

Mehr

Update Systemtherapie. Mammakarzinom. Christoph Rochlitz

Update Systemtherapie. Mammakarzinom. Christoph Rochlitz Update Systemtherapie Mammakarzinom Christoph Rochlitz Themen Chemotherapie Hormontherapie Targeted Therapy Neoadjuvant Adjuvant Palliativ Themen Chemotherapie Hormontherapie Targeted Therapy Neoadjuvant

Mehr

Palliative Chemotherapie First line 04.Februar 2006

Palliative Chemotherapie First line 04.Februar 2006 Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität Zentrum für Innere Medizin Medizinische Klinik I Pneumologie/Allergologie Palliative Chemotherapie First line 04.Februar 2006 W. Gleiber Klinikum der Johann

Mehr

St. Gallen 2009 Primary Therapy of Early Breast Cancer 11th International Conference

St. Gallen 2009 Primary Therapy of Early Breast Cancer 11th International Conference St. Gallen 2009 Primary Therapy of Early Breast Cancer 11th International Conference vorgestellt für die Projektgruppe Mammakarzinom St. Paepke, TUM Klinische Studien sind sinnvoll zur Definition, ob eine

Mehr

PROGNOSTISCHE UND PRÄDIKTIVE FAKTOREN

PROGNOSTISCHE UND PRÄDIKTIVE FAKTOREN CAMPUS GROSSHADERN CAMPUS INNENSTADT KLINIK UND POLIKLINIK FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE DIREKTOR: PROF. DR. MED. SVEN MAHNER PROGNOSTISCHE UND PRÄDIKTIVE FAKTOREN T. Degenhardt, M. Braun, N. Harbeck,

Mehr

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien

Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome AGO e. V. Adjuvante zytostatische und zielgerichtete Therapien Adjuvant Cytotoxic and Targeted Therapy AGO e. V. Version 2014.1 Version

Mehr

Highlights nach COMBAT 2014

Highlights nach COMBAT 2014 Highlights nach COMBAT 2014 PD Dr. Michael Knauer PhD Brustzentrum St. Gallen Düsseldorf, 23.10.2015 Disclosures Keine relevanten Disclosures San Antonio St. Gallen in Wien ASCO ESMO: TailorX San Antonio

Mehr

Neues aus der Onkologie 2014 Studien mit praktischer Relevanz

Neues aus der Onkologie 2014 Studien mit praktischer Relevanz Neues aus der Onkologie 2014 Studien mit praktischer Relevanz Nachlese 2013 Therapie der febrilen Neutropenie Portspülung 1 Oral Antibiotics for Fever in Low-Risk Neutropenic Patients With Cancer: A Double-

Mehr

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse?

Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Biochemical relapse after local treatment for prostate cancer: isolated or systemic relapse? Christian Gratzke LMU Munich Disclosures Grants/research support from AMS, Astellas, Bayer HealthCare, Lilly,

Mehr

Die adjuvante Therapie des Kolonkarzinoms - Update 2009 Anke Reinacher-Schick

Die adjuvante Therapie des Kolonkarzinoms - Update 2009 Anke Reinacher-Schick Ruhr-Universität Bochum Die adjuvante Therapie des Kolonkarzinoms - Update 2009 Anke Reinacher-Schick Adjuvanten Therapie des Kolonkarzinoms Standards im Stadium III S3-LL-KRK 2008 Seit 2005 FOLFOX (ohne

Mehr

10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials

10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials 10 years of chemotherapy combined with hyperthermia in patients with ovarian carcinoma: The Dolphin trials Dr. J. Jückstock Oncothermia symposium Cologne 2010 Department of Obstetrics and Gynecology, Ludwig-Maximilians-University

Mehr

Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms

Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms Prof. V. Heinemann Department of Medical Oncology, Klinikum Grosshadern, University of Munich Germany Docetaxel + Bevacizumab beim HER2-negativen MBC

Mehr

Adjuvante endokrine Therapie des Mammakarzinoms Fakten und offene Fragen

Adjuvante endokrine Therapie des Mammakarzinoms Fakten und offene Fragen Adjuvante endokrine Therapie des Mammakarzinoms Fakten und offene Fragen Hans-Christian Kolberg Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe Brustzentrum Marienhospital Bottrop ~5 Jahre Tamoxifen vs. kein TAM:

Mehr

Die Behandlung der Patientin mit. J. Huober Brustzentrum, St. Gallen

Die Behandlung der Patientin mit. J. Huober Brustzentrum, St. Gallen Die Behandlung der Patientin mit HER2 positiven MACA J. Huober Brustzentrum, St. Gallen DESO 16.2.2012 HRG (NRG1) Die EGFR/ HER Familie Liganden bindende Domäne Transmembranärer Anteil Tyrosin kinase Domäne

Mehr

Adjuvante Chemotherapie + Trastuzumab (Optimale Substanzen / Dosierung / Trastuzumab)

Adjuvante Chemotherapie + Trastuzumab (Optimale Substanzen / Dosierung / Trastuzumab) Diagnostik und Therapie primärer und metastasierter Mammakarzinome Adjuvante Chemotherapie + Trastuzumab (Optimale Substanzen / Dosierung / Trastuzumab) Adjuvante Chemotherapie (Optimale Substanzen / Dosierung

Mehr

OP des Primärtumors beim metastasierten kolorektalen Karzinom - Contra

OP des Primärtumors beim metastasierten kolorektalen Karzinom - Contra MEDICAL SCHOOL HANNOVER OP des Primärtumors beim metastasierten kolorektalen Karzinom - Contra Stefan Kubicka Gastroenterology, Hepatology and Endocrinology Standardvorgehen bei inoperablen kolorektalen

Mehr

Rektumkarzinom. Neue Substanzen in der perioperativen Therapie. Ralf-Dieter Hofheinz

Rektumkarzinom. Neue Substanzen in der perioperativen Therapie. Ralf-Dieter Hofheinz Rektumkarzinom Neue Substanzen in der perioperativen Therapie Ralf-Dieter Hofheinz Interdisziplinäres Tumorzentrum Mannheim & III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mannheim Orale 5-FU Alternativen

Mehr

Strategien und offene Fragen in der Therapie des Rektumkarzinoms

Strategien und offene Fragen in der Therapie des Rektumkarzinoms Strategien und offene Fragen in der Therapie des Rektumkarzinoms Prof. Dr. med. R. Fietkau Strahlenklinik Erlangen Offenlegung potentieller Interessenkonflikte 1. Anstellungsverhältnis oder Führungsposition

Mehr