Vorwort Autoren Danke Einleitung...18

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort Autoren Danke Einleitung...18"

Transkript

1 Praxisbuch Reinstwasser INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...14 Autoren...16 Danke...17 Einleitung...18 Kapitel 1 Wasser und seine Inhaltsstoffe Wasserherkunft Grundwasser Oberflächenwasser Wasserinhaltsstoffe Anorganische Wasserinhaltsstoffe Kohlensäure Organische Wasserinhaltsstoffe Kolloide und Partikel Mikrobiologische Verunreinigungen Gase Beurteilung der Wasserqualität...36 Kapitel 2 Reinstwasserqualitäten Arzneibuchanforderungen Europäisches Arzneibuch (EP) Gereinigtes Wasser United States Pharmacopoeia (USP) Analytik des aufbereiteten Wassers Mikrobiologische Kontrollen TOC-Wert Spezifische Leitfähigkeit

2 Inhaltsverzeichnis Kapitel 3 Konditionierung des Wassers Warum Konditionierung? Konditionierungsverfahren Filtration Ionenaustausch Chemische Stabilisierung UV-Bestrahlung Ultrafiltration...57 Kapitel 4 Wasseraufbereitungsverfahren Ionenaustauscher Funktionsweise Vollentsalzung Teilentsalzung Umkehrosmose Funktionsweise Aufbau einer Umkehrosmoseanlage Elektrochemische Deionisation (EDI) Funktionsweise Aufbau Kombination mit Umkehrosmose Ultrafiltration Funktionsweise Möglichkeiten und Grenzen Membranentgasung Funktionsweise Möglichkeiten und Grenzen Destillation Herstellung Einstufige Destillationsanlagen Mehrstufige Destillationsanlagen Themokompressionsanlagen

3 Praxisbuch Reinstwasser Kapitel 5 Lagerung und Verteilung von Reinstwasser Grundlagen Lagerungsarten Kaltlagerung Heißlagerung Verteilung Stichleitungssystem Ringleitungssystem Parallelleitungssystem Zentraler Werksverteilring Systeme mit Heißlagerung Planung und Auslegung Engineering Hydraulische Auslegung Ausdehnungsbetrachtung Kapitel 6 Verfahrenstechnische Ausrüstung Pharmagerechte Ausführung Oberflächenbeschaffenheit Werkstoffeigenschaften Edelstahl Werkstoffeigenschaften PVDF Reinigbarkeit Behälter (Lagertank) Belüftungsfilter Sprühkugeln Böden und Deckel Beheizung Pumpen Wärmetauscher Ozongeneratoren UV-Strahler Ventile Sitz- und Membranventile Klappenventile Kugelventil

4 Inhaltsverzeichnis 6.8 Rohrleitungen Rohre Rohrformteile Rohrverbindungen Normen DIN ff DIN Normen für USA DIN DIN DIN Montage Baustelle Schweißen Wolfram-Inertgas-Schweißen (WIG) Orbitalschweißen Schweißen von PVDF Steuerungstechnik Hardware Software Kapitel 7 Reindampfsysteme Grundlagen Qualitätsanforderungen an den Reindampf Reindampferzeuger Entgasung Verfahren Abscheidesysteme Qualitätsrelevante Messungen Reindampfverteilsystem Planung und Auslegung Kondensatableitung Isolierung Druckminderventil Sicherheitsventil Rohrverbindungen Probenahmekühler

5 Praxisbuch Reinstwasser Kapitel 8 Betrieb von Reinstwasseranlagen Reinigung und Desinfektion (Sanitisierung) Monitoringdaten Ursachen für Leistungsabfall Biofouling in der Aufbereitungsanlage Methoden zur Sanitisierung Wartung und Instandhaltung Wartungsplan Wartungsprotokolle Kalibrierung Monitoring Überprüfung der physikalisch-chemischen Parameter Mikrobiologische Prüfungen Rouging Vorkommen Passivschicht Entstehung und Auswirkung Entfernung von Rougingbelägen Kapitel 9 Anlagendokumentation Grundlagen Anforderungen an die Dokumentation Formale Anforderungen Technische Dokumente Schweißnahtdokumentation Anlagenlogbuch Arbeitsanweisungen (SOPs) Kapitel 10 Qualifizierung Grundlagen Risikoanalyse anhand der FMEA-Methode Fehlersuche Fehlerbewertung Maßnahmen zur Minimierung von Fehlern Beispiel für eine Risikoanalyse

6 Inhaltsverzeichnis 10.3 Art der Qualifizierung Prospektive Qualifizierung Retrospektive Qualifizierung Requalifizierung Änderungsqualifizierung Qualifizierungsphasen Lasten- und Pflichtenheft Designqualifizierung (DQ) Installationsqualifizierung (IQ) Funktionsqualifizierung (OQ) Leistungsqualifizierung (PQ) Dokumentation der Qualifizierung Durchführung Qualifizierungsteam Qualifizierungsbericht Änderungskontrolle, Change Control Kapitel 11 GMP-Inspektion von Wassersystemen Regulatorische Grundlagen Deutsche Rechtsgrundlagen (Arzneimittel- und Wirkstoffherstellungsverordnung (AMWHV)) EU-GMP-Leitfaden und Anhänge Europäisches Arzneibuch EMA Note for Guidance on Quality of Water for Pharmaceutical Use Fragenkatalog für Inspektionen Fragen zum Thema Filter Fragen aus der Inspektionspraxis Ozonisierung Probenahme Mikrobiologie UV-Anlagen in Wassersystemen Häufige Beanstandungen Sanitisierung Biofilmbildung Rouging

7 Praxisbuch Reinstwasser Anhang A Qualifizierung einer Erzeugungsanlage A.1 Qualifizierungsmasterplan A.2 Designqualifizierung A.3 IQ01 Installationsüberprüfung Komp. mechanisch A.4 IQ02 Installationsüberprüfung Schaltschrankkomponenten A.5 IQ03 Installationsüberprüfung Montage A.6 IQ04 Installationsüberprüfung Messungen A.7 IQ05 Installationsüberprüfung Elektroinstallation A.8 IQ06 Datenblätter und Bedienungsanleitung A.9 OQ01 Linientest (Eingangs-/Ausgangsprüfung) A.10 OQ02 Programmtest A.11 OQ03 Messstellenliste und Kalibrierzertifikate A.12 OQ04 Dichtigkeitsprüfung A.13 OQ05 Anlagengrundreinigung A.14 FAT-Abweichungsliste A.15 IQ07 Aufstellung nach Transport A.16 IQ08 Einbindung und Installation A.17 OQ06 Dichtigkeitsprüfung nach Aufstellung A.18 OQ07 Störmeldesimulation A.19 OQ08 Ausfall der Versorgungsenergie und -medien A.20 OQ09 Signalaustausch A.21 OQ10 Überprüfung kritischer Anlagenparameter A.22 OQ11 Funktion der Gesamtanlage A.23 OQ12 Prüfung Leistungsdaten Enthärtung A.24 OQ13 Prüfung Leistungsdaten Gesamtanlage A.25 SAT-Abweichungsliste A.26 Qualifizierungsbericht

8 Inhaltsverzeichnis Anhang B Qualifizierung eines Lagerungs- und Verteilsystems B.1 Qualifizierungsplan B.2 IQ01 Überprüfung Komponenten R&I-Fließbild B.3 IQ01SS Überprüfung der Schaltschrankkomponenten B.4 IQ02 Überprüfung der Installation B.5 IQ03 Installationsprüfung Messungen B.6 IQ04 Installationsprüfung für Elektroinstallation B.7 IQ05 Datenblätter und Bedienungsanleitung B.8 OQ01 Linientest B.9 OQ02 Programm in Einzelschritten B.10 OQ03.1 Prüfung auf Dichtheit B.11 OQ03.2 Anlagengrundreinigung B.12 OQ04 Programm in Einzelschritten B.13 OQ05 Messstellenliste B.14 OQ06 Störmeldesimulation B.15 OQ07 Ausfall der Versorgungsenergien und -medien B.16 OQ08 Signalaustausch B.17 OQ09 Kritische Anlagenparameter B.18 OQ10 Verriegelungen und Sperrungen B.19 OQ11 Funktionstest Dosierentnahme B.20 OQ12 Funktionstest Ozonerzeugung B.21 OQ13 Funktionstest UV-Strahler B.22 OQ14 Registrierung B.23 OQ15 Testdokumentation Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort Storhas V. Geleitwort Behrendt VII. Vorwort XVII. Abkürzungsverzeichnis XXIII. 1 Einführung 1

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort Storhas V. Geleitwort Behrendt VII. Vorwort XVII. Abkürzungsverzeichnis XXIII. 1 Einführung 1 Inhaltsverzeichnis Geleitwort Storhas V Geleitwort Behrendt VII Vorwort XVII Abkürzungsverzeichnis XXIII 1 Einführung 1 2 GMP-Grundlagen 7 2.1 Der Begriff GMP 7 2.2 Geltungsbereich von GMP 10 2.2.1 GMP

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Kapitel 1 Einführung...15. Kapitel 2 Projektmanagement...27. Vorwort...11. Autoren...12

INHALTSVERZEICHNIS. Kapitel 1 Einführung...15. Kapitel 2 Projektmanagement...27. Vorwort...11. Autoren...12 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...11 Autoren...12 Kapitel 1 Einführung...15 1.1 GMP für die Arzneimittelsicherheit...16 1.1.1 Hintergrund...16 1.1.2 Zulassung von Arzneimitteln...17 1.1.3

Mehr

Validierung nach GMP Standard

Validierung nach GMP Standard Validierung nach GMP Standard Dr. Hans Peter Schröder 29.07.2007 aleph-consulting GmbH 1 Einführung Bei der Herstellung von pharmazeutischen Produkten sind besondere Anforderungen an die Qualität der Produktion

Mehr

SAQ FG Medizinprodukte Hersteller. Validierung

SAQ FG Medizinprodukte Hersteller. Validierung SAQ FG Medizinprodukte Hersteller Validierung Die Forderungen der ISO 13485:2003 und EU Richtlinien aus der Sicht einer Zertifizierungsstelle 1 Was heisst Verifizierung / Validierung? Gemäss EN ISO 9000:2000:

Mehr

Installations-, Funktions- und Leistungsqualifizierung einer Thermoguard Installation

Installations-, Funktions- und Leistungsqualifizierung einer Thermoguard Installation Installations-, Funktions- und Leistungsqualifizierung einer Thermoguard Installation Thermoguard Qualifizierungen gemäss GMP Für den Betrieb von Thermoguard Hard- und Software in einer gesetzlich geregelten

Mehr

Projekt: Kunde: Ansprechpartner: Telefon- / Faxnummer: E-Mail:

Projekt: Kunde: Ansprechpartner: Telefon- / Faxnummer: E-Mail: 1. PROJEKTINFORMATIONEN Projekt: Kunde: Ansprechpartner: Telefon- / Faxnuer: E-Mail: 2. GRUNDLEGENDE ANGABEN Art des s PW / HPW-Erzeugung PW / HPW- Lager- und Verteilsystem Kaltwassersystem Heißwassersystem

Mehr

Reinwasser für die Pharmaindustrie. Marcel Zehnder

Reinwasser für die Pharmaindustrie. Marcel Zehnder Reinwasser für die Pharmaindustrie Marcel Zehnder 1. Wasserqualitäten 2. Erzeugung der verschiedenen Wasserqualitäten 3. Design und Planung 4. Energie und Entwicklungen Design und Planung einer Wasseraufbereitung

Mehr

TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1

TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1 Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1 Projektablauf Konzept Studie Basic & Detail Engineering Bestellung Ausführungsplanung Technische Gebäude -ausrüstung Installation Prozess-

Mehr

Werdegang - Vita Gordon Chalas

Werdegang - Vita Gordon Chalas Werdegang - Vita Gordon Chalas Seite 2 von 5 Angaben zur Person Name: Chalas Vorname: Gordon Geburtsdatum: 26. Juni 1975 Familienstand: Ledig Staatsangehörigkeit: Deutsch Berufsbezeichnung: Dipl.-Ing.

Mehr

AG 3 - Labor 20. Feb. 2013. Laborspezifische Fragestellungen

AG 3 - Labor 20. Feb. 2013. Laborspezifische Fragestellungen AG 3 - Labor 20. Feb. 2013 * Laborspezifische Fragestellungen Einwandfrei arbeitende Analysengeräte Vertrauen in die Analysenergebnisse Nachvollziehbare und dokumentierte Nachweise Ausschluss von Störeinwirkungen

Mehr

Modernes LifeCycle- Risikomanagement. Anforderungen und Herausforderungen

Modernes LifeCycle- Risikomanagement. Anforderungen und Herausforderungen Modernes LifeCycle- Risikomanagement Anforderungen und Herausforderungen ÖRRG ÖRRG 2015 2015 VTU VTU Engineering Engineering GmbH GmbH Brigitte Brigitte Gübitz Gübitz www.vtu.com Inhalt Anforderungen und

Mehr

Projekt GMP-UPGRADE. bei B. Braun Medical AG, CH-Sempach. Referenz. Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit.

Projekt GMP-UPGRADE. bei B. Braun Medical AG, CH-Sempach. Referenz. Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. Projekt GMP-UPGRADE bei B. Braun Medical AG, CH-Sempach Referenz Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. Projekt GMP-Upgrade Projekt GMP-UPGRADE bei B. Braun Medical AG, CH-Sempach In

Mehr

Das "Competence Center Pharma" stellt sich vor

Das Competence Center Pharma stellt sich vor Das "Competence Center Pharma" stellt sich vor Unsere Leistungen Computervalidierung Prozeßvalidierung Anlagenvalidierung Compliance Inspektionen Qualitätsmanagement (ISO 9000, 13485, KAIZEN) Instandhaltungsmanagement

Mehr

Pharmatec Anlagen zur Herstellung von Purified Water (PW) und Highly Purified Water (HPW) Packaging Technology

Pharmatec Anlagen zur Herstellung von Purified Water (PW) und Highly Purified Water (HPW) Packaging Technology Pharmatec Anlagen zur Herstellung von Purified Water (PW) und Highly Purified Water (HPW) Packaging Technology Anlagen für Reinstmedien von Pharmatec Pharmatec ist Ihr Ansprechpartner für die Konzeption,

Mehr

Chemical and Fine Chemical Industry. Medical Devices Industry. M+W Process Industries GmbH

Chemical and Fine Chemical Industry. Medical Devices Industry. M+W Process Industries GmbH Pharmaceutical Industry Biotechnology Industry Chemical and Fine Chemical Industry Medical Devices Industry Consumer and Beauty Care Industry Food Industry GMP-Konformität, Qualifizierung und Validierung

Mehr

GMP Basis und Aufbau-Seminar

GMP Basis und Aufbau-Seminar GMP Basis und Aufbau-Seminar inkl. Fallstudien und Praxisübungen 09.05.-12.05.2016, Kirchzarten bei Freiburg 20.06.-23.06.2016, A/Wien 14.11.-17.11.2016, Leimen bei Heidelberg Seminar/Praxisworkshop Testo

Mehr

Gute Herstellungspraxis Good Manufacturing Practice (GMP) oder Würdest Du Dein eigenes Produkt kaufen?

Gute Herstellungspraxis Good Manufacturing Practice (GMP) oder Würdest Du Dein eigenes Produkt kaufen? Gute Herstellungspraxis Good Manufacturing Practice (GMP) oder Würdest Du Dein eigenes Produkt kaufen? Inhalt Aus der Historie Rechtliche Grundlagen Gegenstand und Ziel der Richtlinien Qualitätssicherungssystem

Mehr

Modernes Risikomanagement Anforderungen und Herausforderungen

Modernes Risikomanagement Anforderungen und Herausforderungen Modernes Risikomanagement Anforderungen und Herausforderungen TestXpo2015 TestXpo2015 VTU VTU Engineering Engineering GmbH GmbH Brigitte Brigitte Gübitz Gübitz www.vtu.com Inhalt Anforderungen und Status

Mehr

Ein Weg zu einem qualifizierten Zustand. Der vorliegende Text und dass Prüfprozedere ist praxisnahe es wird kein Anspruch auf vollstädigkeit gegeben.

Ein Weg zu einem qualifizierten Zustand. Der vorliegende Text und dass Prüfprozedere ist praxisnahe es wird kein Anspruch auf vollstädigkeit gegeben. Ein Weg zu einem qualifizierten Zustand Der vorliegende Text und dass Prüfprozedere ist praxisnahe es wird kein Anspruch auf vollstädigkeit gegeben. VMP VMP = Validierungs Master Plan Im VMP muss die detaillierte

Mehr

AG 7 Abweichungsmanagement / Change Control

AG 7 Abweichungsmanagement / Change Control 2010 AG 7 Abweichungsmanagement / Change Control 3. GMP-Gesprächskreis Niedersachsen 01. Februar 2011 Vorstellung der Ergebnisse: Change Control Dr. Andrea Behrenswerth, Gerresheimer Bünde GmbH Vorbereitung:

Mehr

Cleanroom Solutions. Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. Sicherheit und Compliance für Ihre Reinräume. www.testotis.

Cleanroom Solutions. Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit. Sicherheit und Compliance für Ihre Reinräume. www.testotis. Cleanroom Solutions Sicherheit und Compliance fr Ihre Reinräume Testo Industrial Services Mehr Service, mehr Sicherheit www.testotis.de Cleanroom Solutions GMP-Fokus: Reinraum Full-Service nach Maß Mit

Mehr

Qualifizierungsphasen bei einem Monitoring System

Qualifizierungsphasen bei einem Monitoring System Qualifizierungsphasen bei einem Monitoring System SCC Seminar GAMP 5 für Praktiker, Rheinfelden 26.Mar.2014 we prove it. www.elpro.com Qualifizierungsphasen bei einem CMS 26.Mar.2014 Seite 1 Agenda 1.

Mehr

Experience responsibility. GMP Compliance. Pharma & Biotechnologie

Experience responsibility. GMP Compliance. Pharma & Biotechnologie Experience responsibility GMP Compliance Pharma & Biotechnologie Alles für Ihre GMP Compliance! Anlagen, Prozesse, Personal und Dokumentation, welche die Produktqualität und Produktsicherheit von Arzneimitteln,

Mehr

Anlagenqualifizierung GMP Compliance. Dipl. Ing. (FH) Hubert Rott

Anlagenqualifizierung GMP Compliance. Dipl. Ing. (FH) Hubert Rott Anlagenqualifizierung GMP Compliance Dipl. Ing. (FH) Hubert Rott Frankfurt 21.10.2014 Gliederung: Qualifizierung / Validierung Inhalte einer Nutzerspezifikation (URS) Inhalte eines Qualifizierungsmasterplans

Mehr

Facility Management im GMP regulierten Umfeld ein Bericht aus der Praxis

Facility Management im GMP regulierten Umfeld ein Bericht aus der Praxis Facility Management im GMP regulierten Umfeld ein Bericht aus der Praxis Facility Management im GMP regulierten Umfeld ein Bericht aus der Praxis 1. GMP - Definition und Ziel 2. Gesetze, Verordnungen,

Mehr

Seminar Reinstwasser. Reinstwasser im GMP Umfeld. Mi. 13. April 2016, Aesch BL. 08.45 16.50 Uhr

Seminar Reinstwasser. Reinstwasser im GMP Umfeld. Mi. 13. April 2016, Aesch BL. 08.45 16.50 Uhr Seminar Reinstwasser Reinstwasser im GMP Umfeld Mi. 13. April 2016, Aesch BL Zeit: 08.45 16.50 Uhr Themen: Technik Design und Planung ein Wasseranlage Erzeugung der verschiedenen Wasserqualitäten Auswahl

Mehr

Podiumsdiskussion DGSV Kongress 2014 zur KRINKO-BfArM-Empfehlung Validierung Leitung: Dr. M.-Th.Linner, Dr. W. Michels

Podiumsdiskussion DGSV Kongress 2014 zur KRINKO-BfArM-Empfehlung Validierung Leitung: Dr. M.-Th.Linner, Dr. W. Michels Professionelle Aufbereitung von Medizinprodukten Podiumsdiskussion DGSV Kongress 2014 zur KRINKO-BfArM-Empfehlung Validierung Leitung: Dr. M.-Th.Linner, Dr. W. Michels Grundaussagen zur Validierung (1)

Mehr

Retrospektive Qualifizierung eines Reinraums worauf kommt es an?

Retrospektive Qualifizierung eines Reinraums worauf kommt es an? Retrospektive Qualifizierung eines Reinraums worauf kommt es an? Dipl-.-Ing. (FH) Claudia Pachl AVANTALION Consulting Switzerland AG 29.04.2015 1 WWW.AVANTALION.CH Inhaltsverzeichnis Begriffe und Abgrenzung

Mehr

Validierung. - Organisationsstruktur im Lebenszyklus - Dr. Rainer Gnibl. DIALOG 5 Prozessvalidierung

Validierung. - Organisationsstruktur im Lebenszyklus - Dr. Rainer Gnibl. DIALOG 5 Prozessvalidierung Validierung - Organisationsstruktur im Lebenszyklus - Dr. Rainer Gnibl 1 1 Dr. Rainer Gnibl Regierung von Oberfranken Ludwigstr. 20 95444 Bayreuth Phone +49 981 53-1262 Fax +49 921 604-4950 Mail rainer.gnibl@reg-ofr.bayern.de

Mehr

Bewertungsstandards für Auditsituationen

Bewertungsstandards für Auditsituationen www.pcs-gmp.com Bewertungsstandards für Auditsituationen Standards for Auditors: Welche GMP-Standards und QS-Normen sind bei welchen Audits anwendbar? 11. und 12. Februar 2015 Mannheim Kurzprofil Bedeutsamkeit

Mehr

Gebäudeautomation für die Pharmaindustrie...

Gebäudeautomation für die Pharmaindustrie... Gebäudeautomation für die Pharmaindustrie... Qualifizierung / Validierung von Gebäudeautomationsanlagen nach GAMP 4 Firmenprofil Gründung: 1978 in Norderstedt Firmensitz: Hamburg Umsatz: ca. 7 Mio. EUR/a

Mehr

Qualifizierung und Validierung von Anlagen nach GMP sowie Reinigungsverfahren in der Herstellung

Qualifizierung und Validierung von Anlagen nach GMP sowie Reinigungsverfahren in der Herstellung Qualifizierung und Validierung von Anlagen nach GMP sowie Reinigungsverfahren in der Herstellung Fachvorträge mit anschliessender Diskussion über aktuelle Themen bei der Herstellung von Medizinprodukten

Mehr

Experience responsibility. Pharma & Biotechnologie. GMP Compliance

Experience responsibility. Pharma & Biotechnologie. GMP Compliance Experience responsibility Pharma & Biotechnologie GMP Compliance Alles für Ihre GMP Compliance! Anlagen, Prozesse, Personal und Dokumentation, welche die Produktqualität und Produktsicherheit von Arzneimitteln,

Mehr

AG 3 Labor Stand 28.01.2013 Seite: 1 von 5 Gerätequalifizierung. Leitfaden zur Gerätequalifizierung

AG 3 Labor Stand 28.01.2013 Seite: 1 von 5 Gerätequalifizierung. Leitfaden zur Gerätequalifizierung AG 3 Labor Stand 28.01.2013 Seite: 1 von 5 Leitfaden zur Vorbemerkung Der Leitfaden soll einen schnellen Überblick für den ergebnissicheren Einsatz von analytischen Hilfsmitteln, Messgeräten und Messsystemen

Mehr

Biopharmazeutika - Optimierung der Überwachung des biopharmazeutischen Herstellprozesses. Dissertation. zur Erlangung des

Biopharmazeutika - Optimierung der Überwachung des biopharmazeutischen Herstellprozesses. Dissertation. zur Erlangung des Seite 1 Biopharmazeutika - Optimierung der Überwachung des biopharmazeutischen Herstellprozesses Dissertation zur Erlangung des naturwissenschaftlichen Doktorgrades der Freien Universität Berlin im Fachbereich

Mehr

Quellfrische. Ideen. reinsten Wassers

Quellfrische. Ideen. reinsten Wassers Quellfrische Ideen Die FLUIDTEC versteht sich als Anbieter inno - vativer Technologien für die Wasseraufbereitung und Pumpentechnologie. Im Fokus stehen Konzepte, die immer von Anfang an die Herausforderungen

Mehr

Standard Monitoringsystem

Standard Monitoringsystem Standard Monitoringsystem Reinraum-Anforderungen nach Annex 1, EU-GMP-Leitfaden Strikte Anforderungen an die Einhaltung der Umgebungsbedingungen in den entsprechenden Reinraum-Klassen Kontinuierliche Datenaufzeichnung

Mehr

GMP. Was Sie über GMP wissen sollten!

GMP. Was Sie über GMP wissen sollten! Seminar von der BAK anerkannt GMP Was Sie über GMP wissen sollten! Umfassende dreitägige Aus- und Weiterbildung zu Verständnis und Umsetzung der aktuellen Good Manufacturing Practices: Arzneimittel, Wirkstoffe

Mehr

ISPE Newsletter - Monitoring

ISPE Newsletter - Monitoring ISPE Newsletter - Monitoring Nummer 2-R1 (Revision 1) Dezember 2008 Fachdiskussion Pharmawasser und - dampf Thema Monitoring ISPE rcop D/A/CH Gruppe Kontaktadresse: Rolf Sopp ISPE Affiliate Manager (D/A/CH)

Mehr

Wer ist was und wird wo wie genannt?

Wer ist was und wird wo wie genannt? Wer ist was und wird wo wie genannt? Das Verwirrspiel um Dichtheits- und Druckprüfungen DGZfP-Jahrestagung Rostock, 2. - 4. Mai 2005 Andreas Hecht Anlagenüberwachung / Werkstofftechnik worum geht es? warum

Mehr

PTS Training Service: Archivierung, Annex 11, Part 11. Annex 11. aus Sicht eines GMP Inspektors

PTS Training Service: Archivierung, Annex 11, Part 11. Annex 11. aus Sicht eines GMP Inspektors PTS Training Service: Archivierung, Annex 11, Part 11 Annex 11 aus Sicht eines GMP Inspektors Klaus Eichmüller c/o Regierung von Oberbayern ZAB Speyer, 1 Annex 11 Rechtsgrundlagen GS (GMP keine Beeinträchtigung

Mehr

Validierung eines Raummonitoring- Systems nach GAMP 5

Validierung eines Raummonitoring- Systems nach GAMP 5 Testo Industrial Services GmbH Validierung eines Raummonitoring- Systems nach GAMP 5 06.02.2013 Rainer Röcker 1 / 39 Inhalte des Vortrags Regelwerke & Guidelines Funktionsweise eines Monitoringsystems

Mehr

Qualifizierung pharmazeutischer Wasseranlagen

Qualifizierung pharmazeutischer Wasseranlagen Qualifizierung pharmazeutischer Wasseranlagen Anforderungen und Praxiserfahrungen Kristina Schlegel, Peter Bappert gempex GmbH, Mannheim Korrespondenz: Peter Bappert, gempex GmbH, Besselstr. 6, 68219 Mannheim

Mehr

Mit unserem Team bieten wir ein umfassendes Angebot in. Anlagen-Qualifizierung Prozess-Validierung. für die

Mit unserem Team bieten wir ein umfassendes Angebot in. Anlagen-Qualifizierung Prozess-Validierung. für die GTW & Partner GmbH Hofackerstrasse 71 Postfach 317 CH 4132 Muttenz 1 Tel. (+41) 061 461 8102 Fax: (+41) 061 461 8104 e-mail: info@gtw-partner.com web: www.gtw-partner.com Mit unserem Team bieten wir ein

Mehr

Digitale Dynamik effiziente Prozesse in Forschung, Entwicklung und Produktion

Digitale Dynamik effiziente Prozesse in Forschung, Entwicklung und Produktion Qualitätssteuerung und Zuverlässigkeitsmanagement bei Produktentstehungsprozessen Aktueller Lösungsansatz aus der Life Science Industrie: Integration, Visualisierung und Tracebility produktrelevanter Prozesse;

Mehr

Einstieg in die Medizintechnik für Kunststoffverarbeiter

Einstieg in die Medizintechnik für Kunststoffverarbeiter Firmengemeinschaftsprojekt Medizintechnik Einblicke in das Firmengemeinschaftsprojekt Einstieg in die Medizintechnik für Kunststoffverarbeiter Kontakt: Kunststoff-Institut Lüdenscheid GmbH Karolinenstr.

Mehr

14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis

14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis 14. ADKA-Symposion Herstellung in der Krankenhausapotheke Med. Druckluft in der Apothekenpraxis Dr. Sebastian Herbig Apotheke des Universitätsklinikum Essen sebastian.herbig@uk-essen.de ADKA-Ausschuss

Mehr

Ihr Partner für Qualitätssysteme

Ihr Partner für Qualitätssysteme gempex GmbH Portrait Ihr Partner für Qualitätssysteme GMP Consulting & Execution Zweigniederlassung Laufenburg gempex GmbH Im Bifang 2 CH-5080 Laufenburg Tel.: +41 (0)62-874 20 83 Fax: +41 (0)62-874 20

Mehr

PHARMAZEUTISCHE INDUSTRIE.

PHARMAZEUTISCHE INDUSTRIE. PHARMAZEUTISCHE INDUSTRIE. BEHÄLTER UND KOMPONENTEN FÜR DIE PHARMA- UND BIOTECHNOLOGIE 3 Raff + Grund besitzt große Erfahrung im Bau von Behältern und Komponenten für die Pharma- und Biotechnologie. Wir

Mehr

Biofilme in Pharmawassersystemen

Biofilme in Pharmawassersystemen seminar AKTuelle themen Biofilme in Pharmawassersystemen Verstehen Vermeiden Beseitigen 23. Februar 2010, Heidelberg Bei gleichzeitiger Buchung des Seminars Rohrleitungen für Pharmawasser und Reindampf

Mehr

Vorwort 5. 1 Wasserbedarf in der Ernährungsindustrie (J. Tietze) 14. 1.1 Marktbedeutung der Ernährungsindustrie in Deutschland 14

Vorwort 5. 1 Wasserbedarf in der Ernährungsindustrie (J. Tietze) 14. 1.1 Marktbedeutung der Ernährungsindustrie in Deutschland 14 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Wasserbedarf in der Ernährungsindustrie (J. Tietze) 14 1.1 Marktbedeutung der Ernährungsindustrie in Deutschland 14 1.1.1 Umsatzzahlen der Ernährungs- und Futtermittelindustrie

Mehr

Von Reinraumstandards zu Reinraum- Betriebsanweisungen

Von Reinraumstandards zu Reinraum- Betriebsanweisungen Von Reinraumstandards zu Reinraum- Betriebsanweisungen Aufgaben von Reinraumstandards Struktur von Reinraum-Betriebsanweisungen Mitgeltende Dokumente Anweisungen für Qualifizierung und Routinebetrieb Anweisungen

Mehr

Ihr Partner für Qualitätssysteme

Ihr Partner für Qualitätssysteme Ihr Partner für Qualitätssysteme GMP Consulting & Execution Technisches Büro Deutschland gempex GmbH Besselstraße 6 D-68219 Mannheim Tel.: +49 (0)621 819119-0 Fax: +49 (0)621 819119-40 www.gempex.com Unternehmenspräsentation

Mehr

Praxiskurs GMP-Medientechnik

Praxiskurs GMP-Medientechnik seminar Aktuelle themen Praxiskurs GMP-Medientechnik 18.-20. September 2012, Heidelberg Letzner Pharmawasseraufbereitung GmbH Pharmaceutical Quality Training. Conferences. Services. Lerninhalte Spezifikationen

Mehr

QualityRiskManagement

QualityRiskManagement QualityRiskManagement Workshop Bernd Bödecker GAA Hannover GMP-Gesprächskreis Niedersachsen Abbott Products GmbH, 8. November 2011 Ziele des Workshops (Vorschlag) o Gelegenheit zur allgemeinen Information

Mehr

Ergebnis: Workshop A Computer Validierung

Ergebnis: Workshop A Computer Validierung Behörde für betrieblichen Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutz - Dez. 24 AMG Ergebnis: Workshop A Computer Validierung 5. am Vorstellung durch: Herzdame Matthias Franke und Kreuzbube Susanne Strempel

Mehr

80% aller Teilnehmer werden von Behörden mindestens 1x pro Jahr inspiziert, wobei fast jeder vierte mindestens monatlich inspiziert wird.

80% aller Teilnehmer werden von Behörden mindestens 1x pro Jahr inspiziert, wobei fast jeder vierte mindestens monatlich inspiziert wird. Audits 74 Firmen haben an unserer monatlichen Umfrage, dieses Mal zum Thema Audits, teilgenommen. Das große Interesse zeigt, dass dieses Thema immer noch ein Dauerbrenner ist. Hier finden Sie eine Kurzfassung

Mehr

Ihr Partner für Qualitätssysteme

Ihr Partner für Qualitätssysteme Ihr Partner für Qualitätssysteme GMP Consulting & Execution gempex GmbH Besselstraße 6 D-68219 Mannheim Tel.: +49 (0)621 819119-0 Fax: +49 (0)621 819119-40 www.gempex.com Unternehmenspräsentation 2010

Mehr

DGQ - Regionalkreis Hamburg 28. Februar 2006. Validierung von Geräten und Software im Bereich Pharma und Medizintechnik

DGQ - Regionalkreis Hamburg 28. Februar 2006. Validierung von Geräten und Software im Bereich Pharma und Medizintechnik DGQ - Regionalkreis Hamburg 28. Februar 2006 Validierung von Geräten und Software im Bereich Pharma und Medizintechnik -2 - Validierung von Software im Pharmaumfeld Carsten Bierans DGQ - Regionalkreis

Mehr

Wellmann. Engineering. Wir gestalten Verfahrens- und Produktionsprozesse

Wellmann. Engineering. Wir gestalten Verfahrens- und Produktionsprozesse Wellmann Engineering Wir gestalten Verfahrens- und Produktionsprozesse Wellmann Geschichte Profitieren Sie von unserer Erfahrung Seite 02 Pharmazeutische Liquida Von der Erzeugung bis zum fertigen Produkt

Mehr

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService Preisliste 2015 Inhalt Seite 2: Leistungen Seite 5: Stunden-Verrechnungssätze für Servicepersonal Anschrift / Kontakt für alle aufgeführten Dienstleistungen HYDAC / Preisliste / HYDAC Service GmbH Werk

Mehr

GMP Seminare Konferenzen Lehrgänge

GMP Seminare Konferenzen Lehrgänge GMP Seminare Konferenzen Lehrgänge Planen Sie Ihre GMP-Qualifizierung mit Europas größtem GMP-Fortbildungsinstitut! Qualitätssicherung Validierung Computervalidierung Mikrobiologie Analytik Sterilherstellung

Mehr

Nachhaltige Reinraumlabore aus baulicher und betrieblicher Sicht

Nachhaltige Reinraumlabore aus baulicher und betrieblicher Sicht Nachhaltige Reinraumlabore aus baulicher und betrieblicher Sicht Dipl.- Ing. (FH) Nikolaus Ferstl Zusammenfassung: Bei der Auswertung der nutzungsspezifischen Betriebskosten eines Universitätsklinikums

Mehr

Inhaltsverzeichnis. vii

Inhaltsverzeichnis. vii Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine chemische Grundlagen... 1 1.1 Stoffarten... 2 1.1.1 ReineStoffe... 2 1.1.2 Homogene und heterogene Mischungen.... 2 1.1.3 Trennung von Stoffgemischen...... 3 1.1.4 EinteilungreinerStoffe...

Mehr

Löslichkeitswerte einiger Salze. Lösung und chemisches Gleichgewicht

Löslichkeitswerte einiger Salze. Lösung und chemisches Gleichgewicht Vorwort 10 1.1 Zum Aufbau des Buches 1.2 Zur chemischen Schreibweise 11 11 2 Wasser-ein ganz besonderer Saft ^ 2.1 Die besonderen Eigenschaften von Wasser 12 13 3 3.1 Salze und Lösungen Was ist Salz 15

Mehr

Computervalidierung: Grundlagen am 23.04.2013 in CH-Olten

Computervalidierung: Grundlagen am 23.04.2013 in CH-Olten Computervalidierung: Grundlagen am 23.04.2013 in CH-Olten Grundlagen für: Arzneimittelhersteller Wirkstoffhersteller Medizinproduktehersteller Vertriebsunternehmen System-/Softwarehersteller Lieferanten

Mehr

JUST SOLUTIONS! Ihr kompetenter Partner für die Pharma-Branche

JUST SOLUTIONS! Ihr kompetenter Partner für die Pharma-Branche JUST SOLUTIONS! R Ihr kompetenter Partner für die Pharma-Branche FIRMENPROFIL DIENSTLEISTUNGEN Pharmatronic AG Qualifizierung/Validierung «Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon

Mehr

EXCEL im GMP-Labor. Intensivseminar mit Workshops. 4.-6. Dezember 2013, Heidelberg

EXCEL im GMP-Labor. Intensivseminar mit Workshops. 4.-6. Dezember 2013, Heidelberg CV 16 COMPUTER-VALIDIERUNG EXCEL im GMP-Labor Intensivseminar mit Workshops 4.-6. Dezember 2013, Heidelberg Revalidierung bei Wechsel der Excel -Version GMP-konforme Validierung von Excel - Pharmaceutical

Mehr

Arbeitshilfe der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung. Wasser als Ausgangsstoff zur rezeptur- und defekturmäßigen

Arbeitshilfe der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung. Wasser als Ausgangsstoff zur rezeptur- und defekturmäßigen Leitlinie Kommentar Arbeitshilfe Arbeitshilfe der Bundesapothekerkammer zur Qualitätssicherung Wasser als Ausgangsstoff zur rezeptur- und defekturmäßigen Herstellung Anwendungsbeispiel zu den Leitlinien

Mehr

Quality Risk Management ICH Q 9 /Annex 20

Quality Risk Management ICH Q 9 /Annex 20 Quality Risk Management ICH Q 9 /Annex 20 Dr. Petra Rempe Bezirksregierung Münster Gliederung 1. Definition und allgemeine Grundsätze 2. Risikomanagementprozess nach ICH Q 9 2a Risikobeurteilung 2b Risikokontrolle

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015. Messen Fachtagungen (April-Juni 2015)

Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015. Messen Fachtagungen (April-Juni 2015) Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015 Messen Fachtagungen (April-Juni 2015) 8. Swiss Cleanroom Community Event Veranstaltungsort: Muttenz Veranstaltungsdatum: 16. April 2015 SwissCCS

Mehr

Wallmüller Software-Qualitätsmanagement in der Praxis

Wallmüller Software-Qualitätsmanagement in der Praxis Wallmüller Software-Qualitätsmanagement in der Praxis Mechatronik im Maschinenbau Technische Universität Darmstadt Prof. Dr.-Ing. Stephan Rinderknecht Petersenstraße 30 64287 Darmstadt Telefon: +49 61

Mehr

Wie ist der Aufwand bei der Qualifizierung / Validierung auf ein noch zu rechtfertigendes Maß zu reduzieren?

Wie ist der Aufwand bei der Qualifizierung / Validierung auf ein noch zu rechtfertigendes Maß zu reduzieren? Wie ist der Aufwand bei der Qualifizierung / Validierung auf ein noch zu rechtfertigendes Maß zu reduzieren? Peter Bappert, gempex GmbH, Mannheim 1. Einführung Um eine GMP gerechte Herstellung von Arzneimitteln

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Johann Harer. Anforderungen an Medizinprodukte. Praxisleitfaden für Hersteller und Zulieferer. ISBN (Buch): 978-3-446-43186-7

Inhaltsverzeichnis. Johann Harer. Anforderungen an Medizinprodukte. Praxisleitfaden für Hersteller und Zulieferer. ISBN (Buch): 978-3-446-43186-7 Inhaltsverzeichnis Johann Harer Anforderungen an Medizinprodukte Praxisleitfaden für Hersteller und Zulieferer ISBN (Buch): 978-3-446-43186-7 ISBN (E-Book): 978-3-446-43290-1 Weitere Informationen oder

Mehr

Automatisierte Fertigungsprozesse. Umbruch in der Medizintechnik. Medizintechnisches Kolloquium 06.11.2012

Automatisierte Fertigungsprozesse. Umbruch in der Medizintechnik. Medizintechnisches Kolloquium 06.11.2012 Automatisierte Fertigungsprozesse Umbruch in der Medizintechnik Medizintechnisches Kolloquium 06.11.2012 Rolf Andrasi Unit Manager Plates Stryker Leibinger GmbH & Co.KG Agenda Unternehmensvorstellung Stryker

Mehr

06.11.2015 bis 05.12.2015 Reservewochenende: 11.12.2015 bis 13.12.2015 Campus Berlin-Buch

06.11.2015 bis 05.12.2015 Reservewochenende: 11.12.2015 bis 13.12.2015 Campus Berlin-Buch Weiterbildungsprogramm GMP-Basislehrgang - Schwerpunkt Biotechnologie Berufsbegleitender Grundlagenkurs (Wochenendkurs) 06.11.2015 bis 05.12.2015 Reservewochenende: 11.12.2015 bis 13.12.2015 Campus Berlin-Buch

Mehr

DOT. implantsource. Qualitätsmanagement. Innovative Produkte für die Medizin. Prof. Dr. H.- G.Neumann DOT

DOT. implantsource. Qualitätsmanagement. Innovative Produkte für die Medizin. Prof. Dr. H.- G.Neumann DOT DOT implantsource Qualitätsmanagement Innovative Produkte für die Medizin Prof. Dr. H.- G.Neumann DOT Medizinprodukt - Begriff Medizinprodukte Medizinprodukte nach 3 MPG sind alle einzeln oder miteinander

Mehr

Water for pharmaceutical and cosmetics industry

Water for pharmaceutical and cosmetics industry Water for pharmaceutical and cosmetics industry Wasser für die pharmazeutische und kosmetische Industrie Crystal-clear answers to your needs 2 Mit Wasser im Reinen Für die pharmazeutische und kosmetische

Mehr

Qualitäts-Leitfaden für Lieferanten YPSOMED AG

Qualitäts-Leitfaden für Lieferanten YPSOMED AG Qualitäts-Leitfaden für Lieferanten YPSOMED AG Quality Control, Ypsomed AG 01.03.2012 Vorwort Die Ypsomed AG ist ein Unternehmen, das sich vor allem auf die Entwicklung und Herstellung von Injektions-

Mehr

Praxisbuch IT-Dokumentation

Praxisbuch IT-Dokumentation Manuela Reiss Georg Reiss Praxisbuch IT-Dokumentation Betriebshandbuch, Systemdokumentation und Notfallhandbuch im Griff HANSER Vorwort XI 1 Anforderungen an die IT-Dokumentation 1 1.1 Was heißt Compliance?

Mehr

Erreichung und Sicherstellung von Validierungsstandards in den Forschungsverbünden der TMF

Erreichung und Sicherstellung von Validierungsstandards in den Forschungsverbünden der TMF Erreichung und Sicherstellung von Validierungsstandards in den Forschungsverbünden der TMF (Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze e. V.) GMDS 2006, 13.09.2006 Projektgruppe Systemvalidierung

Mehr

Ganzheitliches Reinraum Monitoring nach GMP

Ganzheitliches Reinraum Monitoring nach GMP Herzlich Willkommen M zum Vortrag Ganzheitliches Reinraum Monitoring nach GMP Ein effektives Monitoring betrachtet den Reinraum ganzheitlich. Das System liefert Ihnen und den Mitarbeitern im Produktionsprozess

Mehr

Geschäftsführerin, Beraterin und Projektleiterin für Haustechnik- und Reinraum- Planungen & Beratungen

Geschäftsführerin, Beraterin und Projektleiterin für Haustechnik- und Reinraum- Planungen & Beratungen Curriculum vitae Name, Vorname: Kosin, Cornelia Funktion in der Firma: Geschäftsführerin, Beraterin und Projektleiterin für Haustechnik- und Reinraum- Planungen & Beratungen Ausbildung: Nachdiplomstudium

Mehr

Thermo Scientific Zentrale Wasseraufbereitungsanlagen Kundenspezifische Lösungen

Thermo Scientific Zentrale Wasseraufbereitungsanlagen Kundenspezifische Lösungen Thermo Scientific Zentrale Wasseraufbereitungsanlagen Kundenspezifische Lösungen für einen Tagesbedarf von 300 bis >100.000 L Zuverlässige und effiziente Reinwasseraufbereitung mit einem System Wasser

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation

Inhaltsverzeichnis. Praxisbuch IT-Dokumentation Inhaltsverzeichnis zu Praxisbuch IT-Dokumentation von Georg und Manuela Reiss ISBN (Buch): 978-3-446-43780-7 ISBN (E-Book): 978-3-446-43833-0 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43780-7

Mehr

HPLC im GMP-Labor 3-Tage-Intensivseminar

HPLC im GMP-Labor 3-Tage-Intensivseminar A 5 Analytik HPLC im GMP-Labor 3-Tage-Intensivseminar 19.-21. Februar 2014, Heidelberg Breites Themenspektrum an nur 3 Tagen Berücksichtigung aktueller GMP-Entwicklungen Pharmaceutical Quality Training.

Mehr

Pharma-Technik für Nicht-Techniker

Pharma-Technik für Nicht-Techniker Seminar Pharma-Technik für Nicht-Techniker Einführung in die pharmazeutische Anlagentechnik 1./2. Februar 2011, Heidelberg Alle Teilnehmer erhalten Das kleine Pharmatechnik- Handbuch als kostenloses Add-On

Mehr

gempex GmbH stellt sich vor

gempex GmbH stellt sich vor gempex GmbH GMP Consulting & Execution gempex GmbH stellt sich vor Technisches Büro Deutschland gempex GmbH Besselstraße 6 D-68219 Mannheim Tel.: +49 621 819119-0 Fax: +49 621 819119-40 Zweigniederlassung

Mehr

Thema: Die Anforderungen der Pharmaindustrie als Innovationstreiber in der Logistik

Thema: Die Anforderungen der Pharmaindustrie als Innovationstreiber in der Logistik Thema: Die Anforderungen der Pharmaindustrie als Innovationstreiber in der Logistik Tag der Logistik 11. Logistik Praxisseminar Konstanz Dipl. Ing. oec. Thomas Schleife Geschäftsführer Transco Berlin Brandenburg

Mehr

Upgrade, Renovierung und begleitende Validierung von Edgeblood im Blutspendedienst München

Upgrade, Renovierung und begleitende Validierung von Edgeblood im Blutspendedienst München Upgrade, Renovierung und begleitende Validierung von Edgeblood im Blutspendedienst München DGTI ADV Sektionstagung in Suhl 20. April 2009 _Gneisenaustraße 67 _40477 Düsseldorf _0211/303 298 75 _Email:

Mehr

Sustainable Pharma Plant - Intelligente Konzepte für Energieund Wasser-Management

Sustainable Pharma Plant - Intelligente Konzepte für Energieund Wasser-Management Sustainable Pharma Plant - Intelligente Konzepte für Energieund Wasser-Management Hand Out Lunch & Learn am 12.11.2010 Sustainable Pharma Plant Sustainable Pharma Plant Nachhaltigkeit Kyoto- Protokoll

Mehr

Filtertestgeräte für die Pharma-Industrie

Filtertestgeräte für die Pharma-Industrie Inline Filterprüfungen an Filtern auf Tanks, Gefriertrocknern, Autoklaven, Abfüll-Linien, Druckluftleitungen 1 Das portable Filtertestgerät "it-01" Das Filtertestgerät it-01 dient zur Integritätsprüfung

Mehr

Ihr Partner für Industrie- und Prozessautomation

Ihr Partner für Industrie- und Prozessautomation Ihr Partner für Industrie- und Prozessautomation Engineering Hardware-Engineering MSR Planung Software-Engineering Qualifi zierung Validierung Instandhaltung Unterhalt Service Branchen-/Prozess-Erfahrung

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 1_2015. Messen Fachtagungen (Januar-Juni 2015)

Online Kalender Reinraum und GxP 1_2015. Messen Fachtagungen (Januar-Juni 2015) Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 1_2015 Messen Fachtagungen (Januar-Juni 2015) Neujahrs-Apéro der Reinraum-Branche Schweiz Veranstaltungsdatum: 28. Januar 2015 Veranstalter: Swiss

Mehr

Texcare Forum 2014 Forum für moderne Textilpflege

Texcare Forum 2014 Forum für moderne Textilpflege Texcare Forum 2014 Forum für moderne Textilpflege Aktuelle Entwicklungen in der Wäschereihygiene Dr. Manuel Heintz Kap Europa, November 2014 Revision der EN 14065 Europäischer Standard Das primäre Ziel

Mehr

Arbeitsgruppe Regulierung von Arzneimitteln und Prüfungen. Endfassung von Anhang 15 zum EU-Leitfaden einer. guten Herstellungspraxis

Arbeitsgruppe Regulierung von Arzneimitteln und Prüfungen. Endfassung von Anhang 15 zum EU-Leitfaden einer. guten Herstellungspraxis EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION UNTERNEHMEN Binnenmarkt : Durchführung und Rechtsvorschriften für Verbrauchsgüter Arzneimittel : Rechtsrahment und Genehmigungen für die Markteinführung Arbeitsgruppe

Mehr

IEC 62337 Inbetriebnahme der elektrischen und leittechnischen Gewerke in der verfahrenstechnischen Industrie Phasen und Meilensteine

IEC 62337 Inbetriebnahme der elektrischen und leittechnischen Gewerke in der verfahrenstechnischen Industrie Phasen und Meilensteine IEC 62337 Inbetriebnahme der elektrischen und leittechnischen Gewerke in der verfahrenstechnischen Industrie Phasen und Meilensteine IEC 62381 Automatisierungssysteme in der verfahrenstechnischen Industrie

Mehr