ftr r-d H lifil_tll'as I l R ln derauszah- ,' Entfällt A.3 K. A.3 ::..:::::r r:: ::.. ::' :i..: Deutsche Bank Deutsche Kreditbank 5,99-8,994

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ftr r-d H lifil_tll'as I l R ln derauszah- ,' Entfällt A.3 K. A.3 ::..:::::r r:: ::.. ::' :i..: Deutsche Bank Deutsche Kreditbank 5,99-8,994"

Transkript

1 fr r-d H lfl_ll'as UruE l R f{.!/!k -.j res n D e- geflnefl Gebührenreben P E \ f.r1"","" s"r- "u" rkden-hervrdem Dusserferlnug. Bldung uf Ren TrV Gebühren muss nemnd uf de Un verzchen Neue Sudenkrede können sgr de Akdemkerzhl segern. En exklusver Verglech bewere ersmls lle Angebe. Sudenkrede m Tes EllzEuE{lglTl0lfl Znssz2 n Ds Cenrum für Hchschulenwck(Ll\l l- lunq h 41 Sudenkrede n Deuschgeprüf und nhnd vn 15 lnd-4nä kren fünf Kreren bewere We lech s der Kred erhällch? ls mn uf de Elern ngewesen? Welche Gesmksen ensehen? S Wrd ds Schuldenrsk begrenz? Snd Fch- und Orswechsel, Prkk der Auslndssemeser möglch? De Tbelle zeg lle Bnken, de mndesens lndeswe nbeen. ln derauszh-,' Enfäll A.3 K. A.3 5,0 5,0 Deusche Bnk 5,99-8,994 Dresdner Bnk KfW-Förderbnk Sprkssen-Bldungskred De de lleren Ergebnsse, weere Angebe vr l lem vn Sprkssen und Genssenschfsbnken swe de usführlche Mehdk uner k der -es.de 28 Cpl 11/2006 lgungsfree Besndere Bedngüngen Mne nch Sudenende 6,99-8,994 Bs Jbnr Ausw h lverf h ren Nur Schuf-Auskunf 5007 T2 Auswhlverfhren Nur Schuf-Auskunf Kene Leg jede Sprksse selbs fes Resschuldverscher 6,995 6, Ressch 7,25 1n5 300 Resschu ldverscher. 3,5-4,5?50 4,9 4,9 5,95 5,95 6,29 6,29 [ndeswe Berlner Bnk Berlner Sprksse Genssenschfsverbnd Byern Hmburger Hchschulmdelll Ken Fxum K. Deusche Kredbnk Mnlche Höchsluszhlung n..r r.. '.. Creercncep Bldungsfnds Rückzh- lungsphse lungsphse Anbeer BUndGSUg, Przen Hmburger Sprksse L-Bnk (Bden-Würemberg) HA Förderbnk Byernr N-Bnk (l{ederschsen) l{rw-bnkr Seh nch nch fes, Seh nch nch fes ?4 u ldverscher. Telw. Resschuldvers. Kene Nur Schuf-Auskunf Kene Kene,Kene Kene Fr V r- lmges

2 ffer M begnn n Deuschlnds #größer Un urbulen. n Köln be- sezen Sudenen ds Rekr, sprengen ene Sensszung und bedrängen Rekr Axel Fremuh und enge Prfessren s hefg, dss ene Hunderschf der Plze ls Geleschuz nrücken musse. Auch n den Uns n Bnn, Bchum und Belefeld gb es n den vergngenen Wchen Tumule. Der Grund wr mmer derselbe Nrdrhen-Wesflens Hchschulen können b Herbs Sudengebühren erheben, de Presler wllen ds verhndern. n Köln nnne en,,sefn Wesner" - senen rchgen Nmen wlle er leber nch gedruck sehen - ds zenrle Gegenrgumen der Rekrsbesezer,,Künfg knn sch nur nch ene reche Ele ds Sudum lesen." Ds s en ppulärer rrum. Tsächlch muss n Zukunf nemnd wegen Geldmngels uf de Unversä verzchen - zvr N gb es de Gebühren vn der Bnk. Mlerwele been vele Krednsue neurge, znsgünsge Drle- hen für Sudenen n. De ermöglchen es f nch nur, de Gebühren vrzufnnzeren, sndern uch den Lebens- >.'=...=...1!4 s &s Zugng Elernunb-' hänggke r= ; O,1,.,l, +3..s,4 {'. lr?. ' += Rskbe- Flexblä O Ksen ; n derspzengruppe.'= lm Melfeld. = ln derschlussgruppe Kene Bewerung (nch usrechend Den vrhnden). 11/2006 Cpl 29

3 He äre hrclf!=+5!,+.rär'g!-!,.'1=.rlj.!j-=.'.. l., n,rb r41+.'l'1,r,=..+-=.r! + 4 X 4 f r r le v' +,l{rll ;=!.rr -!. Vrreer. Nrdrhen-Wesflens Wssenschfsmnser Andres Pnkwr (1.) und sen nedersächsscher Kllege Luz Srmnn führen desesjhr ls erse llgemene Sudengebühren en. Be den Kredmdellen exseren dre unerschedlche Typen - Krede zur Abdeckung der Sudengebühren vn mes 500 Eur pr SemeserSlcheAngebegbesvndens- M der Rückzhlung muss frühesens en Jhr nch unerhl zu besreen. Sudenende begnnen werden, de Höhe der Ren s mes sehr flexbel ushndelbr.,,es gb nzwschen ene ersunlche Bree und Velfl n neressnen Kredmdellen - Gesplene Republk FslleWes-Länderfrdernkünf- lchen Förderbnken n den Bezhldrum glu- gsudengebühren.lnschleswg- ländernnederschsen,nrdrhen-wes- be ch nch, dss de Zhl der Sudennfänger wegen der Gebühren snken wrd", knser Prfessr Delef Mül- ler-bölng, Leer des renmmeren Cenrums für Hchschulenwcklung de verhndern. Hlsens grßer Kln wll SpD de pläne nch EnrührungvnSudengebührengeprn, (CHE) n Güerslh. Überblck. Er muss es wssen De Frscher des CHE, ener Gemenschfsenrchung vn Berelsmnn-Sfung und Hchschulrekrenknferenz (HRK), hben n Kpern m Cpl ersmls ene umfssende Übersch über de Su- Mecklenburg-Vrp.e, dss se ene /=^ L- Bremen ' L"+l- "rfw-prderbnk mr und Rll''"l Dresd"ner,., Srrhrrn--- j mnlchen Auszhlungsren vn Anhl llen Thürngen l{en mlerwele spezelle Angebe fur üllj s byersche Vlks- und Rffesenbn-!lr!?lü? ken, de ds Rhmenknzep hres l;.8s? Dchverbnds nuzen. Neun Anbeer snd lndeswe äg, sechs rchen sch n lle Sudenen n Deuschlnd. 30 ' Cpl 11/2006 Rückzhlungshöchsgrenze Hen --. \ enzehen. rmdurg_ --\ Krede zur Fnnzjerung der Lebensfr1.;v; Jl bfncendufg"- -_,^-.''r' - hlrunq De Anqebre vön Deurscher,,. -ur',l;''"] - flfllgy\,. ", kreren geprüf und bewere (sehe S. 28,,sudenkrede m Tes"). Ds Resul Mehr ls 40 Bnken hben KundenmOrwenden-ewenge flf'"'l;;.tä"ffä"ä'ff Vrel Für Bfg-Empfänger - mmerhn enverel ller Sudenen-mndern vele Bnken ds Schuldenrsk ddurch, denkrede n Deuschlnd zusmmengesell und m Hnblck uf funf Kern- ngehende Akdemker. Druner sndvele nsue, de sch nur n de flen, Bden-Würemberg' Byern und Hmburg. Ds Geld us den Drlehen Nur ür uswädge Sluderen. Qrele,!!ssenshällsmf seren.. " 600 bs 800 Eur rechen ungelähr fr ds durchschnlch 700 Eur eure Sudenenleben. Vrel Schulbgänger können unbhängg vn hren El- ern suderen - und hne nebenher rbeen zu müssen. Bsher snd neun vn zehn Sudenen uf Geld vn zu Huse ngewesen, zwe Drel uf enen Nebenjb. Der Kred knn sch uch fnnzell lhnen Wer en Semeser früher Exmen mch, wel er en Jhr lng nch jbben musse, bruch m neuen Beruf n den ersen sechs Mnen nsgesmnur rund Fs P cure Allnce U Rdemcher

4 Eur zu verdenen und h den Kre- d plus Znsenschn erwrschfe. - Bldungsfnds Bem Geschäfsmdell vn Creercncep hndel es sch nch um enen klssschen Kred, sndern um enen Fnds. neressenen durchlufen en Auswhlverfhren und erhlen be Erflg bs zu 1000 Eur pr M- Welches der unersuchen Angebe nch puschl benrvvren. Je nch Lebenssuln und Präferenz des Sudenen been sch unds bese s, läss sch erschedlche Fnnzerungsvrnen n (sehe S. 32,,Tpps fr lle Fälle"). Deshlb h ds CHE uch druf verzche, us der Bewerung der funf Kern- n plus Sudengebühren us dem Fnds. kreren en Gesmurel zu ermeln. Vrel Ds Rsk s überschubr, wel,, edes Angeb h Vrele und Nch- de Höhe der Rückzhlung vm Ver- verreer und Szldemkren ew ds Kredmdell der bundesegenen KfWBnk vn Anfng n zu dskrederen versuchen Bs zu Eur Schulden müsse en Abslven nch Sudenende zurückzhlen, wrne de SPD-Frkn. Dch uch de sächlchen knpp Eur Schulden, debelnnspruch- nhme des KfW-Höchsbergs vn mnlch 650 Eur nch funf Jhren Sudum über zehn Jhre zurj.ckzuzhlen wären, snd vel Geld fr frsch gebckene Akdemker. Hnzu kmm ene weere Unscherhe Der Znssz der Drlehen s häufg vrbel - uch nch ben. ele", sg Prjekleer Mrkus Lnger. dens nch dem Sudum bhäng. A1s,,Der Enzelne knn m besen selbs enberg wrd en feser Przensz des scheden, b hm zum Bespel nedrge späeren Enkmmens verenbr, der Ksen wchger snd der ene wrkuf mehrere Jhre gesreck wrd. Be sme Rskbegrenzung." Schuldenrsk. S hlfrech de neuen Hchschulrekrenpräsdenn Mrgre enem gerngen Gehl zhl en Abslrede sen können, s besnnen sllen Wnermnel rä dher zu Augenmß ven ls uch nur ene gernge Summe. Dneben gb es nch Sudenkrede, Sudenen se nuzen. Sns drh de Ge-,,Mnmuss den Rhmen j nchkmple de nur fur enzelne, f prve Hch- fhr, nch dem Exmen m unerwre usschöpfen. Of hlf es schn, enen schulen gelen und helfen sllen, de dr vel höhere Gebührenls zu rgen. Se snd m CHE-Verglech nch enhlen. hhen Verbndlchkeen dzusehen. Zwr snd de Hrrrzhlen unrelssch, m denen gebührenkrsche Sudenen- Kred nur ergänzend zu nderen Geldquellen der nur fur ene besmme Sudenphse ufzunehmen." är'.,l'.l..d - q -J =-ff;ts,-=-rrr.,+",x1 - j ' Endecken Se de rkven Jubläums-Mdelle us.dem Sb 5-SerndSrmör z.rsjlmr ä Sb 9-3äbrle Annversly 2006 m 2.8-V6-Turb (184 kw25o PS). Oder ds neue Sb 93 Cbr Edö;ä 16'-Lechmell. rädern, Leerussrung und Klm-Aumk Mehr lnfrmnen be lhrem Sb Prner der uner 9-3 Cbrle Annversry 1.8-Mr (llo kwl50 PS) unverbndl. Presempfehlung ; Gesmcluflesung km Lufze 36 Mn.; 259 Lesngrre m Mn be enmlger Anzählung vn 9.512, Cbrlec Edn 1.8-Mr (110 kwl50 PS) unverbndl. Prerempfehlung ; Gesmluflesung km Lufzes 36 Mn. 229 Lesngre m Mn be enmlger Anzhlung vn En Angeb der GMAC Lesng GmbH zzgl. Überführung. Krfsffverbruch kmbner 8,6-1 1,1 l/100 krn. COlEmssn kmbnerr 206 _254 glkm. Fhrzeugbb ldung zeg Snderussung. >

5 ef=sue= hr Tpp wrd schn jez beherzg Vn den mehreren Tusend Anrägen, de ew se dem ffzellen Sr des Kfw-Sudenkreds Anfng Aprl usgefüll wurden, legen nch Angben der Bnk vele uner dem Mxmlberg.,,De Sudenen verhlen sch sehr rnl und rskbewuss", berche KfWSprecher Alexnder Mhny. gb nzwschen ene ersunlche Bree und Velfl n neressnen Kredmdellen - drum glube ch nch, dss de Zhl der Sudennfänger wegen der Gebühren snken wrd.",,es { Lückenschluss. En hnehn gernges Delef Müller-Bölng, Leer des CHE Schuldenrsk räg derjenge, der den Sudenkred nur fur de 500 Eur Gebühren bruch De Tlgungssumme beräg fr en fünfhrges Sudum nklusve Znsen rund 7500 Eur.,,Es geh Wrkunghben. m Gegenel n Deusch- Bfög bekmmen, hren Elern ber um enen Kred vn enem relv kle- lnd könne sgr de m nernnlen rzdem nch ufder Tsche legen wlnen Berg m nedrgen Znsen und Velglech nedrge Akdemkerque vn len.,,her gb es ene Lücke, de jezl geflexbler Rückzhlung", sg Wnermn- derze 20 Przen enes Jhrgngs se- schlssen s", nlyser der Expere. Den Pres gegen Sudengebühren el.,,dm snd de Gebühren usre- gen. Denn wel de neuen Drlehen hne sns üblche Scherheen gewähr wer- wegen ngeblcher szler Ungerechgchend szl bgefeder." Auch CHE-Chef Müller-Bölng frch- den, snd nun uch dejengen n der Lge, ke h Müller-Bölng nch ne versnden,,szl ungerech s es dch velen Sudum zu fnnzeren, de zwrken e nch, dss de Krede bschreckende mehr, wenn de gesme Gesellschf de Tpps für lle Fälle Welcher Sudenkred pss zu welchem Sudenenyp? De Experen vm CHE geben Rschläge für de bese Fnnzerung. Vr Aufnhme enes Sudendrlehens slle mn ers prüfen, b Angebe nfrge kmmen, de gr nch der nurzum Telzurückzuzhlen snd ls vr llem Spenden der Bfög. Außerdem lhn sch ses, nchzufrgen Of snd bessere Kndnen drn, wenn Scherheen gesell werden. Nrmlsuden. Wer nur Gebühren fnnzeren wll, fähr m den Kreden der lndesegenen Förderbnken gu. Wer mehr bruch und genuen Überblck über sene Schulden behlen wll, knn de Dresdner Bnk n Berch zehen De bee enen Dspkred, dessen Lm mjedem Semeser wächs. Verzns wrd nur der n Anspruch genmmene Berg. Der Znssz s nch der günsgse - ber gernger ls bem nrmlen Dsp. De KfW bee nedrge Znsen und sehr vrble Rückzhlung. Auch klene Bnken, vr llem Sprkssen und Genssenschfsnsue, regeren f sehr flexbel uf Kundenwünsche. Glberer. Wer en pr Semeser m Auslnd suderen möche, s be Dresdner Bnk, Deuscher Kredbnk und Creercncep gu ufgehben De erhöhen dnn sgr de Auszhlung us dem Kred. Bfög-Empfänger. Für se snd de Drlehen der Förderbnken besnders neressn, denn ds Rsk wrd sehr wrksm begrenz. Es gb mes ene Rückzh lu ngshöchsgrenze fü r Kred sm Bfög-Schulden, de ew n Nrdrhen-Wesflen be Eur leg. Prvhchschüler. Vele prve Uns - ew Wen/Herdecke - been hren Sudenen besndere Fnnzeru ngsmdelle. De snd f unschlgbr. Wer ndvduelle Rückzhlungsren und -summen verschedener Drlehen durchrechnen en ensprechendes Werkzeug. wll, fnde uner 32 Cpl Hchschulusbldung für ene klene Mnderhebezhl, de dnn späer uch nch überdurchschnlch verden." Zweckenfremdung. Krk üb er llerdngs n der Verwendung der Gebühren. En Tel kmm nämlch gr nch den Hchschulen zugue, sndern fleß n Scherungsfnds der Länder-n Nrdrhen-Wesflen zum Bespel glech 23 Przen der Ennhmen. M dem Geld werden de Rückzhlungsbegrenzungen fu r Bf g- Empfän ger und Kredusfrlle fnnzer.,,besser wäre es, de Länder würden selbs ls Ausfllbrrgen n de Bresche sprngen", frder Müller-Bölng. Dch de hlen sch ngeschs leerer Kssen bsher überll zurück. Ds knn mn vm Kölner Sudenen Mchel fuppel nch sgen. Während sene Kmmlnen nch demnsreren, h der 22-Jährge de neue Chnce der Sudendrlehen genuz Er s ener der ersen, de enen Kred be der KfWBnk ufgenmmen hben. Vn der bekmm er jelzmnlch 300 Eur und muss dhernchmehr svel jbben. Gegen Sudengebühren h Knppel nchs enzuwenden,,ch bn bere, für ene bessere Bldung Geld uszugeben." El Hennng Behge F mg

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik Quant der das Verwelken der Wertpapere. De Geburt der Fnanzkrse aus dem Gest der angewandten Mathematk Dmensnen - de Welt der Wssenschaft Gestaltung: Armn Stadler Sendedatum: 7. Ma 2012 Länge: 24 Mnuten

Mehr

1.6 Energie 1.6.1 Arbeit und Leistung Wird ein Körper unter Wirkung der Kraft F längs eines Weges s verschoben, so wird dabei die Arbeit

1.6 Energie 1.6.1 Arbeit und Leistung Wird ein Körper unter Wirkung der Kraft F längs eines Weges s verschoben, so wird dabei die Arbeit 3.6 Energe.6. Arbe und Lesung Wrd en Körper uner Wrkung der Kraf F längs enes Weges s verschoben, so wrd dabe de Arbe W = F s Arbe = Kraf Weg verrche. In deser enfachen Form gülg, wenn folgende Voraussezungen

Mehr

B ü r o S o f t w a r e

B ü r o S o f t w a r e B ü r w a r e EINFACH - CLEVER - ARBEITEN Alle Büraugaben m Handumdrehen erledgen. Beres 6.500 Klen- und Melberebe verrauen au b! b Inrmansbla www.bs.a www.b.de ee 1 vn 7 M b haben e jeden Vrgang m Gr

Mehr

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170

Kennlinienaufnahme des Transistors BC170 Kennlnenufnhme des Trnsstors 170 Enletung polre Trnsstoren werden us zwe eng benchbrten pn-übergängen gebldet. Vorrusetzung für ds Funktonsprnzp st de gegensetge eenflussung beder pn-übergänge, de nur

Mehr

W08. Wärmedämmung. Q = [λ] = W m -1 K -1 (1) d Bild 1: Wärmeleitung. Physikalisches Praktikum

W08. Wärmedämmung. Q = [λ] = W m -1 K -1 (1) d Bild 1: Wärmeleitung. Physikalisches Praktikum W08 Physklsches Prktkum Wärmedämmung En Modellhus mt usechselbren Setenänden dent zur Bestmmung von Wärmedurchgngszhlen (k-werten) verschedener Wände und Fenster soe zur Ermttlung der Wärmeletfähgket verschedener

Mehr

Logik die Grundlagen. g A E H M K. d b f. Logik Grundlagen 1

Logik die Grundlagen. g A E H M K. d b f. Logik Grundlagen 1 Lok Grunlaen 1 Lok e Grunlaen De Lok s ene sehr ale Wssenschaf. Se s e Lehre vom rchen Denken un beschäf sch m en Reeln un echansmen es Schlussfolerns (loos = as Wor). 'rfunen' wure se beres m anken Grechenlan,

Mehr

IK: Einkommen, Beschäftigung und Finanzmärkte (Wintersemester 2011/12) Wichtige makroökonomische Variablen

IK: Einkommen, Beschäftigung und Finanzmärkte (Wintersemester 2011/12) Wichtige makroökonomische Variablen IK: Enkommen, Beschäfgung und Fnanzmärke (Wnersemeser 2011/12) Wchge makroökonomsche Varablen 1 Überblck Aggregerer Oupu Agg. Oupu hs. Abrss Berechnung des BIP; reales vs. nomnales BIP, BIP vs. BNE, verkeees

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

Zinseszinsformel (Abschnitt 1.2) Begriffe und Symbole der Zinsrechnung. Die vier Fragestellungen der Zinseszinsrechnung 4. Investition & Finanzierung

Zinseszinsformel (Abschnitt 1.2) Begriffe und Symbole der Zinsrechnung. Die vier Fragestellungen der Zinseszinsrechnung 4. Investition & Finanzierung Znsesznsformel (Abschntt 1.2) 3 Investton & Fnanzerung 1. Fnanzmathematk Unv.-Prof. Dr. Dr. Andreas Löffler (AL@wacc.de) t Z t K t Znsesznsformel 0 1.000 K 0 1 100 1.100 K 1 = K 0 + K 0 = K 0 (1 + ) 2

Mehr

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung:

Wärmeübertragung. Grundsätzlich sind drei verschiedene Möglichkeiten der Wärmeübertragung möglich: Wärmeleitung, Konvektion und Strahlung: ämeübetgung Unte ämeübetgung vesteht mn sämtlche Eschenungen, e enen äumlchen nspot von äme umfssen. De ämeübegng efolgt mme ufgun enes empetugefälles, un zw mme von e höheen zu neeen empetu (.Huptstz).

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2006 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 006 über Finnzmhemik und Invesmenmngemen Grundwissen Peer Albrech Mnnheim Am 07. Okober 006 wurde zum ersen Ml eine Prüfung im Fch Finnzmhemik und Invesmenmngemen nch PO III

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Glossar: Determiniertheit: nter zeitlichem Determinisumus ist die Berechenbarkeit des Zeitverhaltens des Rechensystems zu verstehen.

Glossar: Determiniertheit: nter zeitlichem Determinisumus ist die Berechenbarkeit des Zeitverhaltens des Rechensystems zu verstehen. Eregns aufgereen 5 8 Reaonsze mn max Re aonsberech mn Re aon max Anforderungsfunon E E E E E p _mn = T 5 7 8 9 5 7 p _max p = T T + T = = T Gesamauslasung u = = e p Proräenvergabe Tass m urzer Ausführungsze

Mehr

Herbstworkshop Flexible Regressionsmodelle Magdeburg, 22./23. November 2007. der LMS-Methode

Herbstworkshop Flexible Regressionsmodelle Magdeburg, 22./23. November 2007. der LMS-Methode Herbsworkshop Flexble Regressonsmodelle Magdebrg./3. November 007 Schäzng von en- nd zwedmensonalen Perzenlkrven m der LMS-Mehode Segfred Kropf 1 Brge Peers 1 Karl-Oo Dbowy 1 Ins f. Bomere. Medznsche Informak

Mehr

Kriterien zur Auswahl eines geeigneten Phasenrauschmessverfahrens. Dietmar Köther, Jörg Berben. IMST GmbH

Kriterien zur Auswahl eines geeigneten Phasenrauschmessverfahrens. Dietmar Köther, Jörg Berben. IMST GmbH Enleung Kreren zur Auswhl enes geegneen Phsenruschmessverfhrens Demr Köher, Jörg Berben IMST GmbH Crl-Fredrch-Guß-Sr. 2 47475 Kmp-Lnfor, Germny hp://www.ms.com DK, vorrg ITG 2001.pp 02.10.2001 Pge 1 Überblck

Mehr

Das gratis ebook fur deinen erfolgreichen Blogstart

Das gratis ebook fur deinen erfolgreichen Blogstart Das grats ebook fur denen erfolgrechen Blogstart präsentert von www.pascromag.de DAS ONLINE-MAGAZIN für dene täglche Inspraton aus den Berechen Desgn, Fotografe und Resen. Mt velen wertvollen Tpps. 1.

Mehr

Grundlagen der Wärme- und Stoffübertragung

Grundlagen der Wärme- und Stoffübertragung OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fkultät für Verfhrens- und Systemtechnk Insttut für Strömungstechnk und Thermodynmk Prof Dr-Ing E Specht Vorlesungsmnuskrpt Grundlgen der Wärme- und Stoffübertrgung

Mehr

Unter der Drehgruppe verstehen wir diegruppe der homogenen linearen Transformationen

Unter der Drehgruppe verstehen wir diegruppe der homogenen linearen Transformationen Darstellunstheore der SO() und SU() Powtschnk Alexander. Defnton Darstellun Ene Darstellun ener Gruppe G st homomorphe Abbldun von deser Gruppe auf ene Gruppe nchtsnulärer lnearer Operatoren auf enem Vektorraum

Mehr

CIP mobile. Leistungsbeschreibung

CIP mobile. Leistungsbeschreibung CIP moble Lesungsbeschrebung Schlossmühlsr. 33 86415 Merng Tel.: +49 (0) 8233-74 44-0 Fax: +49 (0) 8233-74 44-28 E-Mal: nfo@franzdrexel.de www.franzdrexel.de Lesungsbeschrebung CIP moble 2005-2006 See

Mehr

MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt

MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt MULTIVAC Kundenportal Ihr Zugang zur MULTIVAC Welt Inhalt MULTIVAC Kundenportal Enletung Errechbarket rund um de Uhr Ihre ndvduellen Informatonen Enfach und ntutv Hlfrech und aktuell Ihre Vortele m Überblck

Mehr

Angeln Sie sich Ihr Extra bei der Riester-Rente. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE

Angeln Sie sich Ihr Extra bei der Riester-Rente. Private Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Prvate Altersvorsorge FONDSGEBUNDENE RIESTER-RENTE Angeln Se sch Ihr Extra be der Rester-Rente. Rendtestark vorsorgen mt ALfonds Rester, der fondsgebundenen Rester-Rente der ALTE LEIPZIGER. Beste Rendtechancen

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

bciiii $elbbtbc~\~o!lntcti I-Ieim dagegen nictir. Bei freiiidgciiutztcn Inimobilien zeigt ein Vergleich nach Sreucrii, daß das Modell der

bciiii $elbbtbc~\~o!lntcti I-Ieim dagegen nictir. Bei freiiidgciiutztcn Inimobilien zeigt ein Vergleich nach Sreucrii, daß das Modell der uen gegenwärtg d, dle zudem unte 11 'Slgugh..r solltc de Nutzutgs'rt der Innublc 1- rd d.s %~sn\,cau berückschtgt werdenu, rat,,,,,, r Sre~scl~. l)c Nutzungsnrt der Irmoble sctwchtg, wel hc Jer vcrctctc

Mehr

VU Quantitative BWL. 1.Teil: Produktion und Logistik [Stefan Rath] 2.Teil: Finanzwirtschaft [Tomáš Sedliačik] Quantitative BWL: Finanzwirtschaft

VU Quantitative BWL. 1.Teil: Produktion und Logistik [Stefan Rath] 2.Teil: Finanzwirtschaft [Tomáš Sedliačik] Quantitative BWL: Finanzwirtschaft VU Quanave BWL.Tel: odukon und Logsk [Sefan Rah] 2.Tel: Fnanzwschaf [Tomáš Sedlačk] Quanave BWL: Fnanzwschaf Ogansaosches De LV beseh aus zwe Telen:. Tel: odukon und Logsk [4.0.203 22..203] Sefan Rah Insu

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Weil so ähnlich nicht dasselbe ist. Besser durch den Winter mit dem smart Original-Service.

Weil so ähnlich nicht dasselbe ist. Besser durch den Winter mit dem smart Original-Service. smart Center Esslngen Compact-Car GmbH & Co. KG Plochnger Straße 108, 73730 Esslngen Tel. 0711 31008-0, Fax 0711 31008-111 www.smart-esslngen.de nfo@smart-esslngen.de Wr nehmen Ihren smart nach velen Klometern

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum

Übungsblatt 1 zum Propädeutikum Üungsltt zum Propädeutium. Gegeen seien die Mengen A = {,,,}, B = {,,} und C = {,,,}. Bilden Sie die Mengen A B, A C, (A B) C, (A C) B und geen Sie diese in ufzählender Form n.. Geen Sie lle Teilmengen

Mehr

Aerodynamik des Flugzeugs Numerische Strömungssimulation

Aerodynamik des Flugzeugs Numerische Strömungssimulation Aerodnamk des Flgzegs Nmersche Srömngssmlaon Enleng Srömngssmlaon n Wndkanälen 3 Nmersche Srömngssmlaon 4 Poenalsrömngen 5 Tragflügel nendlcher Sreckng n nkompressbler Srömng 6 Tragflügel endlcher Sreckng

Mehr

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07 Auswertung von Umfragen und Expermenten Umgang mt Statstken n Maturaarbeten Realserung der Auswertung mt Excel 07 3.Auflage Dese Broschüre hlft bem Verfassen und Betreuen von Maturaarbeten. De 3.Auflage

Mehr

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 71 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Brnch Nchrg Nr. 71 gemäß 10 Verkufsprospekgesez (in der vor dem 1. Juli 2005 gelenden Fssung) vom 6. Novemer 2006 zum Unvollsändigen Verkufsprospek vom 31. März 2005 üer Zerifike uf * üer FlexInves

Mehr

binäre Suchbäume Informatik I 6. Kapitel binäre Suchbäume binäre Suchbäume Rainer Schrader 4. Juni 2008 O(n) im worst-case Wir haben bisher behandelt:

binäre Suchbäume Informatik I 6. Kapitel binäre Suchbäume binäre Suchbäume Rainer Schrader 4. Juni 2008 O(n) im worst-case Wir haben bisher behandelt: Informatk I 6. Kaptel Raner Schrader Zentrum für Angewandte Informatk Köln 4. Jun 008 Wr haben bsher behandelt: Suchen n Lsten (lnear und verkettet) Suchen mttels Hashfunktonen jewels unter der Annahme,

Mehr

Nomenklatur - Übersicht

Nomenklatur - Übersicht Nomenklatur - Überscht Name der synthetschen Varable Wert der synthetschen Varable durch synth. Varable erklärte Gesamt- Streuung durch synth. Varable erkl. Streuung der enzelnen Varablen Korrelaton zwschen

Mehr

CLT - Cross Laminated Timber Brandschutz. www.clt.info www.storaenso.com

CLT - Cross Laminated Timber Brandschutz. www.clt.info www.storaenso.com CLT - Cross Lamnaed Tmber Brandschuz www.cl.nfo www.soraenso.com I N H A L T Verson 01/2014 AG Es s zu beachen, dass es sch bem vorlegenden Merkbla zum Thema Brandschuz ledglch um ene Hlfesellung für den

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

RAINER MAURER, Pforzheim - 1 - Prof. Dr. Rainer Maure. RAINER MAURER, Pforzheim - 3 - Prof. Dr. Rainer Maure. RAINER MAURER, Pforzheim - 5 -

RAINER MAURER, Pforzheim - 1 - Prof. Dr. Rainer Maure. RAINER MAURER, Pforzheim - 3 - Prof. Dr. Rainer Maure. RAINER MAURER, Pforzheim - 5 - Internatonale Wrtschaftsbezehungen. Internatonale Fnanzmarktkrsen Ergänzung: De Europäsche Schuldenkrse. Internatonale Fnanzmarktkrsen. Internatonale Fnanzmarktkrsen.. De Entstehung spekulatver Blasen..

Mehr

Telekom-Prämien-Garant 2010-2015/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,--

Telekom-Prämien-Garant 2010-2015/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,-- Telekom-Prämen-Garant 2010-2015/1 der Volksbank Vorarlberg engetragene Genossenschaft bs zu Nomnale EUR 3.000.000,-- mt Aufstockungsmöglchket ISIN AT0000A0GZS6 Zechnungsangebot Zechnungsfrst: Ausgabekurs:

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy

MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? Informationen rund ums Handy MOBILFUNK: WIE FUNKTIONIERT DAS EIGENTLICH? rmatonen rund ums Handy INHALT 2 3 4/5 6 7 8 9 10 11 12 Moblfunk: Fakten So werden Funksgnale übertragen So funktonert en Telefonat von Handy zu Handy So wrkt

Mehr

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1

Projektmanagement / Netzplantechnik Sommersemester 2005 Seite 1 Projektmanagement / Netzplantechnk Sommersemester 005 Sete 1 Prüfungs- oder Matrkel-Nr.: Themenstellung für de Kredtpunkte-Klausur m Haupttermn des Sommersemesters 005 zur SBWL-Lehrveranstaltung Projektmanagement

Mehr

Portfolioeffekte bei der Kreditrisikomodellierung

Portfolioeffekte bei der Kreditrisikomodellierung Porfoloeffeke be der Kredrskomodellerung 1 Porfoloeffeke be der Kredrskomodellerung Mark Wahrenburg 1 und Susanne Nehen Kurzfassung Für vele Fragesellungen m Rahmen der Bewerung kredrskobehafeer Fnanzel

Mehr

Donnerstag, 27.11.2014

Donnerstag, 27.11.2014 F ot o: BMW AGMünc hen X Phone nmot on E x ec ut v epr ev ew 2 7.Nov ember2 01 4 BMW Wel tmünc hen Donnerstag, 27.11.2014 14:00 15:00 15:00 16:00 16:00 17:00 17:00 17:45 Apertf Meet & Greet Kaffee & klener

Mehr

Werben auf askenrico

Werben auf askenrico Weren uf skenrico skenrico Ihr Online-Reiseführer für Mitteleurop Unser Online-Reiseführer ht eine rsnte Entwicklung zu verzeichnen. Gegründet Ende 2009, zählt er mit üer 10.000 montlichen Besuchern Mitte

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,--

Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg eingetragene Genossenschaft bis zu Nominale EUR 3.000.000,-- Telekom-Bonus-Garant 2009-2014/1 der Volksbank Vorarlberg engetragene Genossenschaft bs zu Nomnale EUR 3.000.000,-- mt Aufstockungsmöglchket AT0000A0FP19 Zechnungsangebot Zechnungsfrst: Ausgabekurs: Ab

Mehr

5. Value at Risk als Instrument zur Risikomessung. 5.1. Allgemeines zum Value at Risk

5. Value at Risk als Instrument zur Risikomessung. 5.1. Allgemeines zum Value at Risk 5. Vlue Risk ls Insrumen zur Risikomessung 5.1. Allgemeines zum Vlue Risk Folien: Tnj Dresel, Luz Johnning,. Hns-Peer Burghof 61 5.1 Allgemeines zum Vlue--Risk Der Vlue--Risk einer Einzel- oder Gesmposiion

Mehr

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein?

ifh@-anwendung ifh@-anwendung Technische Rahmenbedingungen Welche Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein? FH@-Anwendung Für de Umsetzung von Strukturfonds-Förderungen st laut Vorgaben der EU de Enrchtung enes EDV- Systems für de Erfassung und Übermttlung zuverlässger fnanzeller und statstscher Daten sowe für

Mehr

5. Transmissionsmechanismen der Geldpolitik

5. Transmissionsmechanismen der Geldpolitik Geldtheore und Geldpoltk Grundzüge der Geldtheore und Geldpoltk Sommersemester 2013 5. Transmssonsmechansmen der Geldpoltk Prof. Dr. Jochen Mchaels Geldtheore und Geldpoltk SS 2013 5. Transmssonsmechansmen

Mehr

Wer bei Dir sich birgt

Wer bei Dir sich birgt Wer bei Dir sich birgt (Johnnes Hrtl 2009) E Wer bei Dir sich birgt steht fest uf einem Berg cis denn Du bist seine Burg sein fester Turm. E Meine ugen richten sich uf Dich llein cis denn Du bist meine

Mehr

ERGO. je Versi cherungsfal 1

ERGO. je Versi cherungsfal 1 ) Gewerbe - Hftpf 1 I chtvers 1 cherung HG-SV 74411889.1-88717 -0102 Vers'icherungsnehmer i rm bcent persnäl servi ce GmbH rnzsenl I ee 2 04289 Le"ipzi g Versicherungssumme puschl für Persnen- und Schschäden

Mehr

Professionelle. Kundenmanagement-Programme. Mit der richtigen Software können' Handwerksbetriebe die Quatität ihrer Kundenbezieh

Professionelle. Kundenmanagement-Programme. Mit der richtigen Software können' Handwerksbetriebe die Quatität ihrer Kundenbezieh Prfessnee Bezehungskste Kundenmngement-Prgrmme. Mt der rchtgen Sftwre können' Hndwerksbetrebe de Quttät hrer Kundenbezeh gen verbessern. Dch de Lösung muss zu den Anfrderungen pssen. n Prduktvergech. Autren

Mehr

Seminar über Algorithmen. Load Balancing. Slawa Belousow Freie Universität Berlin, Institut für Informatik SS 2006

Seminar über Algorithmen. Load Balancing. Slawa Belousow Freie Universität Berlin, Institut für Informatik SS 2006 Semna übe Algothmen Load Balancng Slawa Belousow Fee Unvestät Beln, Insttut fü Infomatk SS 2006 1. Load Balancng was st das? Mt Load Balancng ode Lastvetelung weden Vefahen bescheben, um be de Specheung,

Mehr

Wie ein Arbeitsverhältnis enden kann

Wie ein Arbeitsverhältnis enden kann We en Arbetsverhältns enden kann Betreb Egenkündgung durch den Arbetgeber Befrstetes Arbetsverhältns Aufhebungsvertrag Betreb vorher Anhörung des Betrebsrates 102 BetrVG Todesfall Beendgungskündgung Frstgerechte

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS Jhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Jährlich zu- / bgebute Leistung [MW] Kumulierte

Mehr

Für Mitglieder der Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg März 2010

Für Mitglieder der Volksbank Wipperfürth - Lindlar eg März 2010 Exklus Für Mtgleder der Volksbank Wpperfürth - Lndlar eg März 2010 Sandra Herweg (rechts) st unser 6.000stes Mtgled herzlchen Glückwunsch! Set Dezember 2009 erst Kundn unserer Bank, hat se durch den Erwerb

Mehr

2. Stationäre Wärmeleitung

2. Stationäre Wärmeleitung Sttonäre Wärmeletung Von ttonärer Wärmeletung prcht mn, fll ch de Temperturen nur mt dem Ort, jedoch ncht mt der Zet ändern Der Wärmetrom t dnn bezüglch Ort und Zet kontnt ( Q ɺ kontnt) De Wärmetromdchte

Mehr

2014 Jetzt neu! Finanzielle Vorteile und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium

2014 Jetzt neu! Finanzielle Vorteile und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium Fnanzelle Vortele und Fördermöglchketen für Ihr Studum 2014 Jetzt neu! Steuerlche Vortele Stpenden Studenförderung Bldungsfonds Bldungskredte Förderung durch de Bundeswehr Förderung von Zertfkatskursen

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

Sitzplatzreservierungsproblem

Sitzplatzreservierungsproblem tzplatzreserverugsproblem Be vele Zugsysteme Europa müsse Passagere mt hrem Zugtcet ee tzplatzreserverug aufe. Da das Tcetsystem Kude ee ezele Platz zuwese muss, we dese e Tcet aufe, ohe zu wsse, welche

Mehr

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte

Dr. Leinweber & Partner Rechtsanwälte Referent: Rechtsanwalt Johannes Rothmund Dr. Lenweber & Partner Rechtsanwälte Lndenstr. 4 36037 Fulda Telefon 0661 / 250 88-0 Fax 0661 / 250 88-55 j.rothmund@lenweber-partner.de Defnton: egenständge Bezechnung

Mehr

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser E W U F W O R K I N G P A P E R

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser E W U F W O R K I N G P A P E R Temporäre Stlllegungsentschedungen mttels stufenweser Grenzkostenrechnung E W U F W O R K I N G P A P E R Mag. Dr. Thomas Wala, FH des bf Wen PD Dr. Leonhard Knoll, Unverstät Würzburg Mag. Dr. Stephane

Mehr

netbank Ratenkredit Große Flexibilität hohe Sicherheit

netbank Ratenkredit Große Flexibilität hohe Sicherheit netbank Ratenkredt Große Flexbltät hohe Scherhet Beten Se Ihren Kunden mt dem netbank Ratenkredt mehr Frehet für ene schere Investton n de Zukunft. In deser Broschüre fnden Se alle wchtgen Informatonen

Mehr

4. Energie, Arbeit, Leistung, Impuls

4. Energie, Arbeit, Leistung, Impuls 34 35 4. Energe, Arbet, Lestung, Ipuls Zentrale Größen der Physk: Energe E, Enhet Joule ( [J] [N] [kg /s ] Es gbt zwe grundsätzlche Foren on Energe: knetsche Energe: entelle Energe: Arbet, Enhet Joule

Mehr

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK

Auf einen Blick. In Schlagworten 6,5. Bruttoanfangsrendite in % Spitzenmiete in. /m²/monat 5,5 4,5. 01 02 03 04 05 06 07 08 09e ÜBERBLICK CB RICHARD ELLIS Mrktbericht Wiener mrkt Jhresende 8 ÜBERBLICK Auf einen Blick Veränderung gegenüber Q3 8 Q 7 Angebot Vermietung Leerstndsrte Spitzenmiete Rendite Inv.volumen In Schlgworten vermietungsleistung

Mehr

Verbrennungsprozesse. Quelle: Kugeler, Energietechnik. Fakultät für Ingenieurwissenschaften Energietechnik. KJ mol. KJ mol. KJ mol.

Verbrennungsprozesse. Quelle: Kugeler, Energietechnik. Fakultät für Ingenieurwissenschaften Energietechnik. KJ mol. KJ mol. KJ mol. Verbrennungsprozesse usgehend von desem enfchen Blnzmodell können nhnd der stöchometrschen Umsetzungen der enzelnen Komponenten enes Brennstoffs m Verbrennungsprozess Stoffblnzen erstellt werden, lso z.b.

Mehr

Innovative Handelssysteme für Finanzmärkte und das Computational Grid

Innovative Handelssysteme für Finanzmärkte und das Computational Grid Innovatve Handelssysteme für Fnanzmärkte und das Computatonal Grd von Dpl.-Kfm. Mchael Grunenberg Dr. Danel Vet & Dpl.-Inform.Wrt. Börn Schnzler Prof. Dr. Chrstof Wenhardt Lehrstuhl für Informatonsbetrebswrtschaftslehre,

Mehr

Windows Server 2012 R2 Playbook OEM und Systembuilder 2013/2014

Windows Server 2012 R2 Playbook OEM und Systembuilder 2013/2014 2012 R2 2012 R2 Plabook OEM und Ssembulder 2013/2014 Immer an Ihrer See: OEM Server Kompeenz Club www.oem-server-kompeenz-club.de OEM Server 2012 R2 Edonsübersch 2012 R2 Daacener 2012 R2 Sandard 2012 R2

Mehr

11 Chemisches Gleichgewicht

11 Chemisches Gleichgewicht 11 Chemsches Glechgewcht 11.1 Chemsche Reaktonen und Enstellung des Glechgewchts Untersucht man den Mechansmus chemscher Reaktonen, so wrd man dese enersets mt enem mkroskopschen oder knetschen Blck auf

Mehr

25 Prozent Energieersparnis sind möglich

25 Prozent Energieersparnis sind möglich Frnkfurter Rundschu - 25 Przent Enerieersprnis sind mölich http://www.fr-nline.de/wirtschft/telefnktin--richties-heizen--25-przent-enerie... Pe 1 f 4 TELEFOAKTIO: RICHTIGES HEIZE 25 Przent Enerieersprnis

Mehr

Sicher auf Reisen TK-Tarif Traveller

Sicher auf Reisen TK-Tarif Traveller s R f Schr llr TK-Trf Trv l l f z h c S r w Wl Ihr Rs Ihr Rsschzpk m TK-Trf Trvllr Ws s dr TK-Trf Trvllr? Als TK-Mgld sd S f Ihr Rs rhlb Erops bss vrschr. Wlw jdoch ch. Ds Lück kö S übr d TK-Trf Trvllr

Mehr

Cloud Computing: Willkommen in der neuen Welt der Geschäftsanwendungen

Cloud Computing: Willkommen in der neuen Welt der Geschäftsanwendungen Cloud Computng: Wllkommen n der neuen Welt der Geschäftsanwendungen Marktforscher und Analysten snd sch eng: Cloud Computng st das IT-Thema der Zukunft. Doch was verbrgt sch genau hnter dem Begrff Cloud

Mehr

2 Aktivitäten und Haushaltsgeräte i TB: 2 3

2 Aktivitäten und Haushaltsgeräte i TB: 2 3 25 Welt der Technk 1 Geräte n enem modernen Haushalt TB: 1 Ergänze btte de Namen der Geräte und de Artkel. 2. 1. 3. 4. 6. 5. 7. 2 Aktvtäten und Haushaltsgeräte TB: 2 3 Ergänze btte de Tabelle. Aktvtät

Mehr

ANSÄTZE ZUR (AUF-)LÖSUNG EINES ALTEN METHODENSTREITS: ÖKONOMETRISCHE SPEZIFIKATION VON PROGRAMMIERUNGSMODELLEN ZUR AGRARANGEBOTSANALYSE

ANSÄTZE ZUR (AUF-)LÖSUNG EINES ALTEN METHODENSTREITS: ÖKONOMETRISCHE SPEZIFIKATION VON PROGRAMMIERUNGSMODELLEN ZUR AGRARANGEBOTSANALYSE ASÄTZE ZUR (AUF-)LÖSUG EIES ALTE METHODESTREITS: ÖKOOMETRISCHE SPEZIFIKATIO VO PROGRAMMIERUGSMODELLE ZUR AGRARAGEBOTSAALYSE Refera von Thomas Heckele und Hendrk Wolff * * Insu für Agrarpolk, Markforschung

Mehr

PFLEGEHEIME. Inf orm ation. Bezirkshauptmannschaft Leoben Referat für Sozialwesen Peter-Tunner-Straße 6, 8700 Leoben. ä* sä

PFLEGEHEIME. Inf orm ation. Bezirkshauptmannschaft Leoben Referat für Sozialwesen Peter-Tunner-Straße 6, 8700 Leoben. ä* sä Bezirkshupmnnshf Leben Refer für Szilwesen Peer-Tunner-Srße 6, 8700 Leben T el. 038421 45 57 l, Fx: 03 842 I 4557 I -550 E-Mil : bhln@srnk. ev. Snd: Minz2015 PFLEGEHEIME (Sinäre Einrihunen nh dem Seiermärkishen

Mehr

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1

Backup- und Restore-Systeme implementieren. Technische Berufsschule Zürich IT Seite 1 Modul 143 Backup- und Restore-Systeme mplementeren Technsche Berufsschule Zürch IT Sete 1 Warum Backup? (Enge Zahlen aus Untersuchungen) Wert von 100 MByte Daten bs CHF 1 500 000 Pro Vorfall entstehen

Mehr

Einführung in die Robotik Selbstlokalisierung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.

Einführung in die Robotik Selbstlokalisierung. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm. Enführung n de Robotk Selbstlokalserung Mohamed Oubbat Insttut für Neuronformatk Tel.: (+49) 731 / 50 4153 mohamed.oubbat@un-ulm.de 08. 01. 013 Dr. Oubbat, Enführung n de Robotk (Neuronformatk, Un-Ulm)

Mehr

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich Unverstät Würzburg 977 Würzburg Telefon: (91 888 5598 De Zahl phantastsch, praktsch, anschaulch De Geschchte der Zahl war dre Jahrhunderte lang dadurch geprägt, dass se und damt de kompleen Zahlen n Mathematkerkresen

Mehr

VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE

VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE Karl Rudolf KOCH Knut RIESMEIER In: WELSCH, Walter (Hrsg.) [1983]: Deformatonsanalysen 83 Geometrsche Analyse und Interpretaton von Deformatonen

Mehr

OPTIMA Hocheffizienzpumpen

OPTIMA Hocheffizienzpumpen Heizung OPTIMA Hocheffizienzpumpen Hocheffizien, lnglebig wirschflich Hndwerker Ab Lieferdum. Juli ¼ Jhre für unsere eigenen hocheffizienen Heizungsumwälz-, Trinkwsserzirkulions- Kondenspumpen ErP r edy

Mehr

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH Entgelte be Erdgas-Ersatzbeleferung für Industre- und Geschäftskunden mt Lestungsmessung und enem Jahresverbrauch von mehr als 1.500.000 kh. Gültg ab 01.01.2014 De Ersatzversorgung endet sobald de Erdgasleferung

Mehr

Hypothekenversicherung oder Bankhypothek?

Hypothekenversicherung oder Bankhypothek? Unverstät Augsburg Prof Dr Hans Ulrch Buhl Kernkompetenzzentrum Fnanz- & Informatonsmanagement Lehrstuhl für BWL, Wrtschaftsnformatk, Informatons- & Fnanzmanagement Dskussonspaper WI-44 Hypothekenverscherung

Mehr

Doppelrohrwärmeaustauscher

Doppelrohrwärmeaustauscher Insttut für Tecnsce eme und Polymerceme emsc-tecnsces Grundprtum Prof. Dr.-Ing. H. Bocorn Unverstät Krlsrue Insttut für emsce Tecn Prof. Dr. H. Bocorn Versucsbescrebung zum emsc-tecnscen Grundprtum Doppelrorwärmeustuscer

Mehr

Grundzüge der Geldtheorie und Geldpolitik

Grundzüge der Geldtheorie und Geldpolitik Grundzüge der Geldtheore und Geldpoltk Sommersemester 2012 8. Monetäre Transaktonskanäle Prof. Dr. Jochen Mchaels SoSe 2012 Geldtheore & -poltk 8. De Übertragung monetärer Impulse auf de Gesamtwrtschaft

Mehr

Karlsruhe - Mannheim - Aachen

Karlsruhe - Mannheim - Aachen Deutsche Finnzdtenbnk - DFDB Krlsruhe - Mnnheim - Achen - Krlsruhe - Die Bereinigung von Aktienkursen - Ein kurzer Uberblick uber Konzept und prktische Umsetzung - Andres Suer Version 10, August 1991 Projektleitung:

Mehr

Was haben Schüler und Großbanken gemein?

Was haben Schüler und Großbanken gemein? Armn Fügenschuh Aleander Martn Was haben Schüler und Großbanken gemen? Mathematsche Modellerung Analyse und Lösung am Bespel des Rucksackproblems Unter gegebenen Randbedngungen optmale Entschedungen zu

Mehr

Wo liegen die Unterschiede?

Wo liegen die Unterschiede? 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht.

Mehr

Kopplung von statistischen Monte-Carlo Solvern mit numerischen Fluidcodes

Kopplung von statistischen Monte-Carlo Solvern mit numerischen Fluidcodes Kopplung von ssschen Mone-Clo Solven m numeschen Fludcodes Dplombe von Pe Böne p.boene@fz-juelch.de engeech be Pof. D. Jög Kelle Fchbeech Infomk Fenunvesä n Hgen Jülch / Düen Jul 005 Inhlsvezechns Enleung...

Mehr

Bestellformular - Adresslisten

Bestellformular - Adresslisten Industrie- und Hndelskmmer Heilbronn-Frnken Bestellformulr - Adresslisten Sehr geehrte Dmen und Herren, wie besprochen, erhlten Sie unser Bestellformulr für Adresslisten von Unternehmen in unserem Kmmerbezirk

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Grundlagen der makroökonomischen Analyse kleiner offener Volkswirtschaften

Grundlagen der makroökonomischen Analyse kleiner offener Volkswirtschaften Bassmodul Makroökonomk /W 2010 Grundlagen der makroökonomschen Analyse klener offener Volkswrtschaften Terms of Trade und Wechselkurs Es se en sogenannter Fall des klenen Landes zu betrachten; d.h., de

Mehr

Sponsored Search Markets

Sponsored Search Markets Sponsored Serch Mrkets ngelehnt n [EK1], Kpitel 15 Seminr Mschinelles Lernen, WS 21/211 Preise Slots b c Interessenten y z 19. Jnur 211 Jn Philip Mtuschek Sponsored Serch Mrkets Folie 1 Them dieses Vortrgs

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

Gedanken stoppen und entschleunigen

Gedanken stoppen und entschleunigen 32 AGOGIK 2/10 Bertie Frei, Luigi Chiodo Gednken stoppen und entschleunigen Individuelles Coching Burn-out-Prävention Probleme knn mn nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstnden sind. Albert

Mehr

Fotobuchtest. Der große. 10 Euro Fotobuch-Rabatt. Fbeolichtun. Ihr Gutschein-Code* lautet: E5FF7B895C37ED3

Fotobuchtest. Der große. 10 Euro Fotobuch-Rabatt. Fbeolichtun. Ihr Gutschein-Code* lautet: E5FF7B895C37ED3 SP oobuch PRXS Der roße 11 nbeer m Verech hr F Foobuches m roßen foomgzn-tes mussen sch ef Foobücher bewesen. er h e bese Sofwre un wer efer e bese Quä? m roßen Foobuch-Tes es foomgzns n es esm um e Bücher

Mehr

Geld- und Finanzmärkte

Geld- und Finanzmärkte Gel- un Fnanzmärkte Prof. Dr. Volker Clausen akroökonomk 1 Sommersemester 2008 Fole 1 Gel- un Fnanzmärkte 4.1 De Gelnachfrage 4.2 De Bestmmung es Znssatzes I 4.3 De Bestmmung es Znssatzes II 4.4 Zwe alternatve

Mehr

9 Phasengleichgewicht in heterogenen Mehrkomponentensystemen

9 Phasengleichgewicht in heterogenen Mehrkomponentensystemen 9 Phasenglechgewcht n heterogenen Mehrkomonentensystemen 9. Gbbs sche Phasenregel α =... ν Phasen =... k Komonenten Y n (α) -Molzahl der Komonente Y n der Phase α. Für jede Phase glt ene Gbbs-Duhem-Margules

Mehr