UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT. vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. M rz 2015 BSF - GLOBAL BALANCE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT. vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. M rz 2015 BSF - GLOBAL BALANCE"

Transkript

1 UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 214 bis zum 31. M rz 215 BSF - GLOBAL BALANCE

2 INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März Entwicklung des Fondsvermögens vom 1. Oktober 214 bis zum 31. März Zusammensetzung des Wertpapierbestands zum 31. März Zusammensetzung des Derivatebestands zum 31. März Fondsstruktur 1 Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen 11 Erläuterungen zum ungeprüften Halbjahresbericht per 31. März Allgemeine Informationen Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze Erläuterungen zur Zusammensetzung des Fondsvermögens Devisenmittelkurse am 31. März Aus den in diesem Bericht enthaltenen Angaben können keine Aussagen über die zukünftige Entwicklung des Fonds abgeleitet werden. Die Ausgabe von Fondsanteilen erfolgt auf der Basis des zur Zeit gültigen Prospekts und Verwaltungsreglements, ergänzt durch den jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht zum vorherigen 3. September und zusätzlich durch den jeweiligen Halbjahresbericht zum vorherigen 31. März, falls ein solcher jüngeren Datums als der letzte Jahresbericht vorliegt. Production: KNEIP (www.kneip.com) 1

3 MANAGEMENT UND VERWALTUNG Verwaltungsgesellschaft WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. 2, Place François-Joseph Dargent L-1413 Luxemburg Verwaltungsrat (bis 14. November 214) Präsident: Hans-Jürgen Schäfer Leiter Relationship Management Institutionell M.M.Warburg & CO (AG & Co.) Kommanditgesellschaft auf Aktien Hamburg Mitglieder: Sabine Büchel Administrateur-Délégué Dr. Detlef Mertens Administrateur-Délégué Rüdiger Tepke Vorstand, M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A., Luxemburg Dr. Volker van Rüth Geschäftsführer WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH, Hamburg Aufsichtsrat (seit 14. November 214) Vorsitzender: Joachim Olearius Sprecher der Partner M.M.Warburg & CO (AG & Co.) -Vorsitzender- Stellvertretender Vorsitzender: Dr. Peter Rentrop-Schmid Partner M.M.Warburg & CO (AG & Co.) Rüdiger Tepke Vorstand, M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A., Luxemburg Vorstand (seit 14. November 214; vorher Geschäftsführung) Sabine Büchel Dr. Detlef Mertens Dirk Schulze Depotbank M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. 2, Place François-Joseph Dargent L-1413 Luxemburg Zentralverwaltungsstelle WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. 2, Place François-Joseph Dargent L-1413 Luxemburg Rechtsberater Arendt & Medernach 14, rue Erasme L-282 Luxemburg Unabhängige Wirtschaftsprüfer BDO Audit S.A. 2, avenue Charles de Gaulle L-1653 Luxemburg Zahlstellen In Luxemburg (Hauptzahlstelle): M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. 2, Place François-Joseph Dargent L-1413 Luxemburg Zahl- und Informationsstelle in der Bundesrepublik Deutschland: M.M.Warburg & CO (AG & Co.) Ferdinandstraße 75 D-295 Hamburg Investmentmanager Böhmer & Schilcher Vermögensverwaltung GmbH Virchowstraße 1 a D Gummersbach 2

4 ZUSAMMENSETZUNG DES FONDSVERM GENS ZUM 31. M RZ 215 % am NFV 1) Wertpapierverm gen zum Kurswert ,14 95,15 (Wertpapiereinstandswert: ,85) Bankguthaben ,92 4,11 Zinsforderungen aus Kontokorrent 271,3, Zinsforderungen aus Wertpapieren ,52,21 Dividendenforderungen 6.25,54,4 Forderungen aus Initial Margin ,5,66 Optionsscheine 6.75,,4 Unrealisiertes Ergebnis aus Futures ,,7 Sonstige Verm genswerte 9.699,37,6 Gesamtverm gen ,29 1,34 Verbindlichkeiten aus Variation Margin , -,7 Sonstige Verbindlichkeiten ,71 -,27 Gesamtverbindlichkeiten ,71 -,34 Fondsverm gen ,58 1, Anteile im Umlauf Inventarwert pro Anteil ENTWICKLUNG DES FONDSVERM GENS VOM 1. OKTOBER 214 BIS ZUM 31. M RZ 215 St ck , 114,66 Fondsverm gen zu Beginn des Berichtszeitraumes ,3 Mittelzufl sse ,93 Mittelr ckfl sse ,29 Ertragsausgleich (ordentlich und au erordentlich) -2.69,96 Ergebnis des Berichtszeitraumes nach Ertragsausgleich ,6 Fondsverm gen am Ende des Berichtszeitraumes ,58 St ck Anteilumlauf zu Beginn des Berichtszeitraumes Im Berichtszeitraum ausgegebene Anteile Im Berichtszeitraum zur ckgenommene Anteile Anteilumlauf am Ende des Berichtszeitraumes , 3.66, -1.47, , 1) NFV = Nettofondsverm gen 3

5 ZUSAMMENSETZUNG DES WERTPAPIERBESTANDS ZUM 31. M RZ 215 K ufe/zug nge Gattungsbezeichnung St cke / Verk ufe/abg nge ISIN / VWG Nominal im Berichtszeitraum Devise Kurs Kurswert in % am NFV 1) Wertpapierverm gen ,14 95,15 B rsennotierte Wertpapiere ,7 65,55 Aktien Nestl S.A CHF 74, ,58,84 CH Aixtron Se , , 1,24 DEAWMPJ6 Allianz SE , ,,96 DE8445 Basf SE , , 1,39 DEBASF111 Daimler AG 3. 9, , 1,61 DE71 Deutsche Bank AG , , 2,28 DE5148 Deutsche Lufthansa AG , ,,93 DE Deutsche Telekom AG , , 1,69 DE E.On SE , , 1,4 DEENAG999 Gerry Weber International AG , ,,76 DE33411 HeidelbergCement AG 2. 73, ,,86 DE Heidelberger Druckmaschinen AG ,5 25.3, 1,48 DE73147 Infineon Technologies AG , , 1, DE62314 K+S Aktiengesellschaft , ,5 2,44 DEKSAG888 Lanxess AG , ,,89 DE54745 Leoni AG , ,,88 DE Rheinmetall AG , , 1,59 DE739 RWE AG , ,,83 DE Sgl Carbon SE , ,24 1,65 DE Siemens AG , ,,6 DE Software AG , , 1,48 DE3342 S dzucker AG , , 1,1 DE72974 Telef nica S.A , ,,79 ES17843E18 Volkswagen AG VZ DE , , 1,47 1) NFV = Nettofondsverm gen 4

6 ZUSAMMENSETZUNG DES WERTPAPIERBESTANDS ZUM 31. M RZ 215 K ufe/zug nge Gattungsbezeichnung St cke / Verk ufe/abg nge ISIN / VWG Nominal im Berichtszeitraum Devise Kurs Kurswert in % am NFV 1) GlaxoSmithKline PLC GBP 15, ,3 1,28 GB Barrick Gold Corp USD 11, ,65 1,83 CA BHP Billiton Ltd. ADR USD 47, ,45,64 US International Business Machines Corp. US USD 162, ,91,89 Verzinsliche Wertpapiere 3,75% Toyota AUS 213/ AUD 11, ,53,43 XS % Allianz Fin II 26/ , ,34,63 XS ,125% BASF Fin 29/ , ,,6 XS ,7% LPN GAZ 213/ , , 1,13 XS ,25% Petrobras Glb 212/ , , 1,5 XS ,25% Skandinaviska 29/ , ,,29 XS % KFW 212/ XS RUB 94, ,47 1,34 Zertifikate BNP DISCOUNTZTF Dax CAP:73 BV:1 DEBP56P2 BNP DISCOUNTZTF Dt Lufthansa DEBP59SK8 BNP DISCOUNTZTF SX5E DEBN3DSY1 CBK DISCOUNTZTF Daimler CAP:61 BV:1 DECB6WR71 CBK DISCOUNTZTF Lanxess AG CAP:44 BV:1 DECZ8NP71 CBK DISCOUNTZTF LPKF CAP:14 BV:1 DECB8X8H1 CBK DISCOUNTZTF Salzgitter AG CAP:28 BV:1 DECB2VT66 CBK DISCOUNTZTF Thyssen CAP:19 BV:1 DECZ9T3Y1 DBK BONUSZTF SX5E CAP: BV: 1 DEDB9ZYX3 DBK DISCOUNTZTF Siemens CAP:78 BV:1 DEDT21L ,98 12,53 19,74 59,56 42,66 1,18 25,87 18,79 143,16 75, ,, ,, ,, ,, ,, , 1, , 1, ,, ,, ,,63 1) NFV = Nettofondsverm gen 5

7 ZUSAMMENSETZUNG DES WERTPAPIERBESTANDS ZUM 31. M RZ 215 K ufe/zug nge Gattungsbezeichnung St cke / Verk ufe/abg nge ISIN / VWG Nominal im Berichtszeitraum Devise Kurs Kurswert in % am NFV 1) DZ BANK DISCOUNTZTF Bilfinger SE CAP:7 BV:1 DEDZY8XX3 DZ BANK DISCOUNTZTF DMG MORI CAP:18 BV:1 DEDZS6T67 DZ BANK DISCOUNTZTF DMG MORI CAP:18 BV:1 DEDZS3RP DZ BANK DISCOUNTZTF SX5E CAP:335 BV:1 DEDZY72Y5 HSBC TUB DISCOUNTZTF Airbus Group CAP:44 BV:1 DETB4KP16 HSBC TUB DISCOUNTZTF Daimler CAP:5 BV:1 DETB4HNH HSBC TUB DISCOUNTZTF Hochtief CAP:44 BV:1 DETDHGD9 HSBC TUB DISCOUNTZTF SX5E CAP:255 BV:1 DETD19U17 HSBC TUB DISCOUNTZTF SX5E CAP:26 BV:1 DETD19UT7 HSBC TUB DISCOUNTZTF Thyssen CAP:14 BV:1 DETDHPN9 LBBW BONUSZTF SX5E CAP: BV: 1 DELBQKK7 LBBW BONUSZTF SX5E CAP: BV: DELBAHS LBBW BONUSZTF SX5E CAP: BV: 1 DELBT5Y7 LBBW EXPRESSZTF BASF CAP:56.55 BV:1 DELBU7H5 SG DISCOUNTZTF SX5E CAP:3 BV:1 DESG4T856 SG EXPRESSZTF E.ON SE NA CAP:14.11 BV:1 DESG9NQG8 VONTOBEL DISCOUNTZTF Dt B rse CAP:46 BV:1 DEVZDUR9 Andere Wertpapiere ,7 17,93 17,93 31,87 43,79 49,45 43,75 25,22 25,64 13,65 36,75 42,59 36, ,95 29,97 97,77 45, , 1, ,, ,, ,, , 1, ,, ,, , 1, , 1, ,, , 2, , 1, ,, , 1, ,, ,, ,,68 Telef nica S.A. BZR 1. 1., ,,1 ES ) NFV = Nettofondsverm gen 6

8 ZUSAMMENSETZUNG DES WERTPAPIERBESTANDS ZUM 31. M RZ 215 K ufe/zug nge Gattungsbezeichnung St cke / Verk ufe/abg nge ISIN / VWG Nominal im Berichtszeitraum Devise Kurs Kurswert in % am NFV 1) An organisierten M rkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere ,5 4,92 Verzinsliche Wertpapiere 5,5% E.ON Int 29/ , ,,19 XS Zertifikate BNP BONUSZTF SX5E , ,,86 DEBP2RHA4 DBK DISCOUNTZTF Coba AG 15. 5, ,, CAP:6 BV:1 DEDX7BF6 DWS Go INDEX-ZTF Baskets ,3 11.6,,65 DEDWSGB2 DZ BANK DISCOUNTZTF Lanxess , ,,66 AG CAP:42 BV:1 DEDZL5648 DZ BANK DISCOUNTZTF , ,,68 Rheinmetall CAP:32 BV:1 DEDZL7D93 HSBC TUB DISCOUNTZTF Infineon 2. 5, ,, DETB37TD9 HSBC TUB DISCOUNTZTF VW AG , ,5,7 VZ CAP:14 BV:1 DETB5UNV1 Nichtnotierte Wertpapiere,1, Verzinsliche Wertpapiere % Pfleiderer VRN 27/ FLAT XS Gruppenfremde Investmentfondsanteile 1.,,1, Investmentfondsanteile ,84 24,68 Allianz BRIC StarsInhaber-Anteile A () o.n. LU / 1,75 % BGF - World Mining FundAct. Nom. Classe A 2 o.n. LU / 1,75 % BNY Mellon I.-New.Asian IncomeReg. Shares Acc. o.n. GBB6TN9W64 / 1,5 % ComS.-ST.Eu.6 HlthC NR U.ETF Inhaber-Anteile I o.n. ETF LU /,25 % db x-tr.msci Russia C.I.U.ETF Inhaber-Anteile 1C o.n. ETF LU /,65 % DWS Invest-Chinese EquitiesInhaber- Anteile LC o.n. LU / 1,5 % ,4 3,21 1,43 135,64 17,51 27, , 1, , 1, ,, , 1, , 1, ,73,61 1) NFV = Nettofondsverm gen 7

9 ZUSAMMENSETZUNG DES WERTPAPIERBESTANDS ZUM 31. M RZ 215 K ufe/zug nge Gattungsbezeichnung St cke / Verk ufe/abg nge ISIN / VWG Nominal im Berichtszeitraum Devise Kurs Kurswert in % am NFV 1) ish.dj Indust.Average U.ETF DE Inhaber-Anteile ETF DE /,5 % ish.st.eu.6 Oil&Gas U.ETF DE Inhaber-Anlageaktien ETF DEAH8M3 /,45 % ishare.nikkei 225 UCITS ETF DE Inhaber-Anteile ETF DEAH8D2 /,5 % ishares Core DAX UCITS ETF DE Inhaber-Anteile ETF DE /,15 % ishares MDAX UCITS ETF DE Inhaber-Anteile ETF DE /,5 % ishares PLC-S&P 5 UC.ETF DIS Registered Shares o.n. ETF IE /,4 % ishs - MSCI Brazil UCITS ETF Bearer Shares (Dt. Zert.) o.n. ETF DEAHG2M1 /,74 % Lyxor ETF MSCI Indonesia Actions au Port.C- o.n. ETF FR /,55 % Invesco Asia Infrastructure FdAct. Nom. A Acc. o.n. LU / 1,5 % ishs V-Em.Mkts Divid.UCITS ETF Registered Shares USD o.n. ETF IEB652H94 /,65 % USD USD 167,26 31,35 15,19 17,65 185,57 19,18 22,79 123,34 14,55 22, , 1, ,, ,, , 8, , 1, , 1, ,, ,, ,8, ,3,88 1) NFV = Nettofondsverm gen 8

10 ZUSAMMENSETZUNG DES DERIVATEBESTANDS ZUM 31. M RZ 215 Gattungsbezeichnung Markt St cke / Nominal K ufe/zug nge Verk ufe/abg nge im Berichtszeitraum Devise Kurs Bewertungsergebnis / Marktwert in 2) % am NFV 1) Derivate 18.2,,11 Aktienindex-Derivate 18.2,,11 Aktienindex-Terminkontrakte 3) FUTURE DAX INDEX FUTURE JUN15 X Optionsscheine Optionsscheine auf Aktienindizes EDT BNP OS Dax Put SCE 225., ,,7 6.75,,4 1) NFV = Nettofondsverm gen 2) Futures und Futurestyled Options sind mit Bewertungsergebnis, Optionen mit dem Marktwert angegeben. 3) Der Gesamtbetrag der offenen Futurepositionen betr gt ,5. 9

11 FONDSSTRUKTUR Geographische Gewichtung in % Deutschland 72,63 Luxemburg 8,82 Irland 2,82 Niederlande 2,47 Gro britannien 1,96 Kanada 1,83 Australien 1,7 Vereinigte Staaten von Amerika,89 Schweiz,84 Sonstige 1,82 95,15 Branchengewichtung in % Investmentfonds 24,68 Banken (gesamtes Leistungsspektrum) 21,6 Sonstige Finanzunternehmen 8,43 Banken, garantiert von Gemeinden 6,7 Sonstige ffentl. und pers nl. Dienstleistungen 4,7 Elektronik 3,37 Automobilbau 3,8 Werkzeug- und Maschinenbau 2,72 Telekommunikation - diversifiziert 2,49 Sonstige 19,18 95,15 1

12 W HREND DES BERICHTSZEITRAUMES ABGESCHLOSSENE GESCH FTE, SOWEIT SIE NICHT MEHR IN DER VERM GENSAUFSTELLUNG ERSCHEINEN Gattungsbezeichnung ISIN / VWG St ck, Anteile bzw. W hrung K ufe/ Zug nge Verk ufe/ Abg nge B rsennotierte Wertpapiere Aktien ABB Ltd. STK -5. CH Airbus Group N.V. STK -1. NL23519 Apple Inc. STK -1.4 US Aurubis AG STK -1.7 DE Bauer AG STK -5.3 DE Bilfinger SE STK -1. DE5996 CIR (Compagnie Industriali Riunite) S.p.A. STK IT8447 Coeur Mining Inc. STK -8. US Commerzbank AG STK -1. DECBK11 Compagnie de Saint-Gobain S.A. STK -3.4 FR1257 Deutsche B rse AG STK -1.5 DE58155 Deutz AG STK -15. DE6356 First Sensor AG STK DE72197 Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA STK DE Fresenius SE & Co. KGaA STK -3. DE GdF Suez S.A. STK -6. FR Goldcorp Inc. STK -3. CA Henkel AG & Co. KGaA VZ STK -1. DE Koninklijke Philips N.V. STK -3. NL9538 Manz AG STK -1. DEAJQ5U3 Metro AG STK -2. DE MTU Aero Engines AG STK -1. DEAD9PT Newmont Mining Corp. STK -4. US QUALCOMM Inc. STK -1.5 US Rh n-klinikum AG STK -5. DE

13 W HREND DES BERICHTSZEITRAUMES ABGESCHLOSSENE GESCH FTE, SOWEIT SIE NICHT MEHR IN DER VERM GENSAUFSTELLUNG ERSCHEINEN Gattungsbezeichnung ISIN / VWG St ck, Anteile bzw. W hrung K ufe/ Zug nge Verk ufe/ Abg nge Rh n-klinikum AG STK DEA12UN96 ThyssenKrupp AG STK -6. DE751 TNT Express N.V. STK -2. NL Verzinsliche Wertpapiere 3,25% Dt Pfandbrief 29/ DEA1A6PQ4 4% Dt Telekom Int 25/ XS % Evonik Ind VRN 29/ XS Zertifikate CBK DISCOUNTZTF Metro CAP:22.5 BV:1 STK -4.7 DECZ58Q34 DBK DISCOUNTZTF Infineon CAP:8 BV:1 STK DEDT2A878 LBBW EXPRESSZTF Daimler CAP:34.92 BV:1 STK -1 DELBUL92 Andere Wertpapiere Rh n-klinikum AG BZR STK DEA12UPR Sgl Carbon Se BZR STK -8.3 DEA13SXM7 An organisierten M rkten zugelassene oder in diese einbezogene Wertpapiere Zertifikate BNP DISCOUNTZTF Dax STK -1.2 DEBN7CT87 DZ BANK BONUSZTF SX5E CAP: 3 BV: 1 STK -5. DEDZA5NR DZ BANK DISCOUNTZTF BASF CAP:64 BV:1 STK -1.7 DEDZD4JJ5 DZ BANK DISCOUNTZTF Salzgitter AG CAP:2 BV:1 STK -6. DEDZL89N9 UBS BONUSZTF Allianz SE CAP: 12 BV: 1 STK -9 DEUA1GS38 UBS BONUSZTF K+S CAP: 27.5 BV: 1 STK -3.5 DEUA5SHU7 Nichtnotierte Wertpapiere Andere Wertpapiere Rh n-klinikum AG BZR STK DEA12UPS8 12

14 W HREND DES BERICHTSZEITRAUMES ABGESCHLOSSENE GESCH FTE, SOWEIT SIE NICHT MEHR IN DER VERM GENSAUFSTELLUNG ERSCHEINEN Gattungsbezeichnung ISIN / VWG St ck, Anteile bzw. W hrung K ufe/ Zug nge Verk ufe/ Abg nge Investmentfondsanteile Gruppenfremde Investmentfondsanteile ishares PLC-S&P 5 UC.ETF DIS Bearer Shares (Dt. Zert.) o.n. ETF ANT DE /,4 % ishares PLC-S&P 5 UC.ETF DIS Registered Shares o.n. ETF ANT IE /,4 % Lyxor ETF MSCI India Actions au Port.C- o.n. ETF ANT -5. FR /,85 % Gattungsbezeichnung Volumen in 1. Derivate Terminkontrakte (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionspr mien bzw.volumen) Aktienindex-Terminkontrakte3) Verkaufte Kontrakte (Basiswert: Dax Performance-Index)

15 ERLÄUTERUNGEN ZUM UNGEPRÜFTEN HALBJAHRESBERICHT PER 31. MÄRZ Allgemeine Informationen Bei dem vorliegenden Sondervermögen handelt es sich um ein nach Luxemburger Recht in der Form eines Fonds Commun de Placement errichtetes Sondervermögen aus Wertpapieren und sonstigen zulässigen Vermögenswerten. Er wurde nach Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 21 (vorher das Gesetz vom 2. Dezember 22) über Organismen für gemeinsame Anlagen (das Gesetz von 21 ) aufgelegt und erfüllt die Anforderungen der geänderten Richtlinie des Rates der Europäischen Gemeinschaften 29/65/EG vom 13. Juli 29. Der Fonds wird von der WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. ( Verwaltungsgesellschaft ) verwaltet. 2. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze Darstellung der Finanzberichte Der Bericht des Fonds ist gemäß den in Luxemburg geltenden Bestimmungen und Verordnungen über Organismen für gemeinsame Anlagen erstellt. Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze Wertpapieranlagen Die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen in Luxemburg. Daneben gelten gemäß Artikel 7 des Verwaltungsreglements nachfolgende wesentliche Bewertungsregeln: - Wertpapiere, die an einer Börse oder an einem geregelten Markt notiert bzw. gehandelt werden, werden zum letzten verfügbaren bezahlten Kurs bewertet; in der Regel ist dies der Kurs, der am letzten Börsentag vor dem Bewertungsstichtag an der Börse oder dem geregelten Markt notiert bzw. gehandelt wird, die bzw. der normalerweise der Hauptmarkt für diese Gattung ist. - Sofern Vermögenswerte nicht an einer Börse oder einem anderen geregelten Markt gehandelt werden oder wenn der ermittelte Preis oder Kurs von Vermögenswerten, die an einer Börse oder einem anderen geregelten Markt notiert bzw. gehandelt werden, nicht repräsentativ für den angemessenen Marktwert dieser Vermögenswerte erscheint, wird für die Bewertung dieser Vermögenswerte der vorsichtig und in gutem Glauben ermittelte voraussichtlich mögliche Verkaufswert zugrunde gelegt. - Die Bewertung von Vermögenswerten, für die ein liquider Markt nicht vorhanden ist, erfolgt mit geschätzten Zeitwerten auf der Grundlage von indikativen Broker-Quotierungen oder Bewertungsmodellen, wobei nicht zwingend effektive Markttransaktionen stattgefunden haben müssen. Hierbei kann grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden, dass ein tatsächlicher zu realisierender Verkaufspreis der Vermögenswerte zu einem höheren bzw. niedrigeren Wert führen kann. - Investmentanteile werden zum letzten festgestellten und erhältlichen Rücknahmepreis bewertet. Falls für Investmentanteile die Rücknahme ausgesetzt ist oder keine Rücknahmepreise festgelegt werden, werden diese Anteile ebenso wie alle anderen Vermögenswerte zum jeweiligen Verkehrswert bewertet, wie ihn die Verwaltungsgesellschaft nach Treu und Glauben und allgemein anerkannten, von Wirtschaftsprüfern nachprüfbaren, Bewertungsregeln festlegt. - Der Anschaffungspreis der Wertpapiere und Optionen entspricht den gewichteten Durchschnittskosten sämtlicher Käufe dieser Wertpapiere. Für Gattungen, welche auf eine andere Währung als die Fondswährung lauten, ist der Anschaffungspreis mit dem Devisenkurs zum Zeitpunkt des Kaufes umgerechnet worden. - Die realisierten Gewinne und Verluste aus Wertpapierverkäufen werden auf der Grundlage des durchschnittlichen Anschaffungspreises der verkauften Wertpapiere ermittelt. - Nicht realisierte Gewinne und Verluste, welche sich aus der Bewertung des Portfolios zum letztverfügbaren Börsenkurs ergeben, sind ebenfalls im Ergebnis berücksichtigt. 14

16 - Der Liquidationswert von Futures oder Optionen, die nicht an Börsen oder anderen geregelten Märkten gehandelt werden, entspricht dem jeweiligen Nettoliquidationswert, wie er gemäß den Richtlinien der Verwaltungsgesellschaft auf einer konsistent für alle verschiedenen Arten von Verträgen angewandten Grundlage festgestellt wird. Der Liquidationswert von Futures oder Optionen, welche an Börsen oder anderen geregelten Märkten gehandelt werden, wird auf der Grundlage der letzten verfügbaren Abwicklungspreise solcher Verträge an den Börsen oder geregelten Märkten, auf welchen diese Futures oder Optionen vom Fonds gehandelt werden, berechnet; sofern ein Future oder eine Option an einem Tag, für welchen der Nettovermögenswert bestimmt wird, nicht liquidiert werden kann, wird die Bewertungsgrundlage für einen solchen Vertrag vom Verwaltungsrat in angemessener und vernünftiger Weise bestimmt. - Die Vergütung der Verwaltungsgesellschaft wird, ebenso wie das Entgelt für die Depotbank und die Vergütung für den Investmentmanager auf den bewertungstäglich zu ermittelnden Inventarwert abgegrenzt und am Ende eines jeden Monats berechnet und ausbezahlt. Darüber hinaus kann der Investmentmanager aus dem Fondsvermögen eine leistungsabhängige Vergütung (Performance Fee) erhalten. - Die Steuer auf das Fondsvermögen außerhalb luxemburger Zielfonds (Taxe d Abonnement,,5 % p. a.) ist vierteljährlich auf das Fondsvermögen des letzten Bewertungstages zu berechnen und abzuführen. Forderungen Forderungen werden grundsätzlich mit ihrem Nennwert angesetzt. Guthaben bei Kreditinstituten Guthaben bei Kreditinstituten werden grundsätzlich mit ihrem Nennwert angesetzt. Verbindlichkeiten und Rückstellungen Verbindlichkeiten werden mit ihrem Rückzahlungsbetrag passiviert. Rückstellungen sind in Höhe des erwarteten Zahlungsbetrages ausgewiesen. Erträge und Aufwendungen Erträge aus Wertpapieranlagen werden bei Zufluss, die anderen Erträge sowie Aufwendungen werden in der Periode erfasst, zu der sie wirtschaftlich gehören. In den steuerpflichtigen Erträgen des Fonds ist ein Ertragsausgleich verrechnet; dieser beinhaltet die während der Berichtsperiode angefallenen Netto-Erträge, die der Anteilerwerber im Ausgabepreis mitbezahlt und der Anteilverkäufer im Rücknahmepreis vergütet erhält. Währungsumrechnung Bei Käufen von Vermögensgegenständen in einer anderen Währung als der Fondswährung wird der Umrechnungskurs zum Kauftag, bei Erträgen und Aufwendungen der Umrechnungskurs zum Transaktionstag und bei der Vermögensaufstellung inklusive des realisierten und unrealisierten Ergebnisses der Umrechnungskurs zum Geschäftsjahresende zu Grunde gelegt. 3. Erläuterungen zur Zusammensetzung des Fondsvermögens Wertpapiervermögen Die börsennotierten Wertpapiere wurden mit den zuletzt verfügbaren Börsenkursen, die über eine Schnittstelle mit einem Datenprovider am 31. März 215 geliefert wurden, bewertet. Die Investmentfonds wurden mit den zuletzt verfügbaren Rücknahmepreisen, die über eine Schnittstelle mit einem Datenprovider am 31. März 215 geliefert wurden, bewertet. 15

17 Bankguthaben Die Kontokorrentguthaben von insgesamt ,92 (Fremdwährungen sind in umgerechnet) setzen sich wie folgt zusammen: -Guthaben ,92 Gesamt ,92 Zinsforderungen aus Kontokorrent Die Zinsforderungen resultieren aus aufgelaufenen Kontokorrentzinsen. Zinsforderungen aus Wertpapieren Die Zinsansprüche betreffen Stückzinsen auf verzinsliche Wertpapiere. Dividendenforderungen Dividendenforderungen betreffen bereits entstandene, aber am Stichtag noch nicht ausgeglichene Dividendenansprüche. Forderungen aus Initial Margin In dieser Position sind die Initial Margins aufgeführt, die beim Abschluss von Finanzterminkontrakten zu leisten sind. Sie fließen bei Glattstellung zurück in den Fonds. Optionsscheine Die Optionsscheine wurden mit den zuletzt verfügbaren Abwicklungspreisen zum 31. März 215 bewertet. Unrealisiertes Ergebnis aus Futures Als unrealisiertes Ergebnis aus Futures wird das saldierte Ergebnis aus der laufenden Bewertung ausgewiesen. Sonstige Vermögenswerte Die sonstigen Vermögenswerte setzen sich wie folgt zusammen: Forderungen aus Quellensteuerrückerstattungen 7.439,53 Vorausgezahlte CSSF Gebühr 2.259,84 Gesamt 9.699,37 Verbindlichkeiten aus Variation Margin Die Variation Margin deckt das Ergebnis der bewertungstäglichen Gewinn- und Verlustrechnung der offenen Future Positionen. Sonstige Verbindlichkeiten Die sonstigen Verbindlichkeiten setzen sich wie folgt zusammen: Verbindlichkeiten aus Beratergebühr ,34 Verbindlichkeiten gegenüber der Verwaltungsgesellschaft 4.469,28 Verbindlichkeiten gegenüber der Depotbank 6.286,6 Rückstellung Prüfungskosten 4.955,93 Rückstellung Reportingkosten 6.225,39 Rückstellung Taxe d'abonnement 2.29,17 Gesamt ,71 16

18 4. Devisenmittelkurse am 31. März 215 Der Fonds bilanziert in Euro (). Alle auf eine andere Währung als Euro oder die übrigen auf Währungen der an der Europäischen Währungsunion teilnehmenden Länder lautenden Vermögenswerte wurden zum letzten Devisenmittelkurs der jeweiligen Währung in Euro umgerechnet. Die Umrechnung der auf Währungen der an der Europäischen Währungsunion teilnehmenden Länder lautenden Vermögenswerte anders als Euro in Euro erfolgt anhand der amtlich festgestellten Umrechnungskurse. Devise 1 = Australische Dollar AUD 1,4136 Britische Pfund GBP,7297 Russische Rubel RUB 62,1878 Schweizer Franken CHF 1,465 US-Dollar USD 1,788 17

19 Anschrift: WARBURG INVEST LUXEMBOURG S.A. 2, Place François-Joseph Dargent, L-1413 Luxemburg Postanschrift: Boîte Postale 858, L-218 Luxemburg Telefon: (+352) Telefax: (+352) Internet: Anschrift: M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. 2, Place François-Joseph Dargent, L-1413 Luxemburg Postanschrift: Boîte Postale 16, L-21 Luxemburg Telefon: (+352) Telefax: (+352) Internet: SWIFT: WBWC LU LL Anschrift: Ferdinandstraße 75, D-295 Hamburg Postanschrift: Postfach , D-279 Hamburg Telefon: (+49) () Telefax: (+49) () SWIFT: WBWC DE HH

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009

H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 H A L B J A H R E S B E R I C H T zum 30. Juni 2009 Management und Verwaltung M&W FONDSCONCEPT Verwaltungsgesellschaft: M.M.Warburg-LuxInvest S.A. 2, Place Dargent L-1413 Luxemburg Verwaltungsrat: Präsident:

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015. DKO-Lux-Aktien Global (DF) (vormals: DKO-Lux-Aktien Europa)

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015. DKO-Lux-Aktien Global (DF) (vormals: DKO-Lux-Aktien Europa) Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 215 DKO-Lux-Aktien Global (DF) (vormals: DKO-Lux-Aktien Europa) INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31.

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015. DKO-Lux-Aktien Deutschland

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015. DKO-Lux-Aktien Deutschland Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015 DKO-Lux-Aktien Deutschland INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 2015 3 Entwicklung des Fondsvermögens

Mehr

UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT. vom 1. Juli 2014 bis zum 31. Dezember 2014 HAC WORLD TOP-INVESTORS

UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT. vom 1. Juli 2014 bis zum 31. Dezember 2014 HAC WORLD TOP-INVESTORS UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 214 bis zum 31. Dezember 214 HAC WORLD TOP-INVESTORS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. Dezember 214

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht

Ungeprüfter Halbjahresbericht Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 DKO-Lux-PharmaPipeline - 1 - INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 2011 3 Entwicklung des

Mehr

UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. März 2015 KSAM EINKOMMEN AKTIV

UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. März 2015 KSAM EINKOMMEN AKTIV UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 214 bis zum 31. März 215 KSAM EINKOMMEN AKTIV INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 215 3 Entwicklung

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013. DKO-Lux-Renten USD

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013. DKO-Lux-Renten USD Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 213 DKO-Lux-Renten USD INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 213 3 Entwicklung des Fondsvermögens zum

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 GENEON INVEST 7:3 VARIABEL

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 GENEON INVEST 7:3 VARIABEL HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 GENEON INVEST 7:3 VARIABEL INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. Dezember 2014 3 Vermögensaufstellung im Detail

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG HALBJAHRESBERICHT vom 3. April 215 bis 3. Juni 215 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG INHALTSVERZEICHNIS Seite Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 2015 bis 30. September 2015 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 2015 bis 30. September 2015 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 215 bis 3. September 215 WARBURG - EURO RENTEN-TREND - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. September 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2012. BB-Mandat Aktienfonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2012 BB-Mandat Aktienfonds Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 214 bis 31. März 215 WARBURG - TREND ALLOCATION PLUS - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 215 3 Vermögensaufstellung im

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 AIRC EUROPE - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 AIRC EUROPE - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 AIRC EUROPE - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 NORD/LB AM Aktien Deutschland LS Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND

Halbjahresbericht. zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Halbjahresbericht zum 31. März 2013 TRENDCONCEPT FUND Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen

Mehr

Optinova Optiworld. Halbjahresbericht. zum. 31. Dezember 2015

Optinova Optiworld. Halbjahresbericht. zum. 31. Dezember 2015 Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2015 Vermögensaufstellung zum 31.12.2015 Stück bzw. Gattungsbezeichnung ISIN Markt Anteile bzw. Bestand Käufe / Verkäufe / Kurs Kurswert % Whg. in 1.000 31.12.2015 Zugänge

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 TRESONO LS DEUTSCHLAND

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 TRESONO LS DEUTSCHLAND HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 TRESONO LS DEUTSCHLAND INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

Strategie Welt Secur Halbjahresbericht 30.06.2015

Strategie Welt Secur Halbjahresbericht 30.06.2015 Strategie Welt Secur Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - CONSTANTIA FUNDAMENTUM - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WARBURG - CONSTANTIA FUNDAMENTUM - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 214 bis 31. März 215 WARBURG - CONSTANTIA FUNDAMENTUM - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNGSGESELLSCHAFT : VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4.

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 INOVESTA STABIL WARBURG INVEST

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 INOVESTA STABIL WARBURG INVEST HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 INOVESTA STABIL WARBURG INVEST INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2015 3 Vermögensaufstellung im Detail

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

dynaax Stability THETA FUND

dynaax Stability THETA FUND FCP T eil I Gesetz von 2010 dynaax Stability THETA FUND ehemals THETA GLOBAL FUND HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 AEQUO GLOBAL

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 AEQUO GLOBAL HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 214 bis 31. Dezember 214 AEQUO GLOBAL INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. Dezember 214 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

vogelandfriends Invest (ehemals SV62)

vogelandfriends Invest (ehemals SV62) FCP T eil I Gesetz von 2010 vogelandfriends Invest (ehemals SV62) Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S.

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S. HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016 AIRC BEST OF U.S. INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2016 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WORLD-TOP-DEFENSIV - FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WORLD-TOP-DEFENSIV - FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WORLD-TOP-DEFENSIV - FONDS INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 30. Juni 2015 3 Vermögensaufstellung im Detail 4

Mehr

UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT RUBIN FONDS

UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT RUBIN FONDS UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis zum 3. Juni 215 RUBIN FONDS Im Einklang mit Teil II des Gesetzes vom 17. Dezember 21 und dem Gesetz vom 12. Juli 213 ber Verwalter alternativer Investmentfonds

Mehr

HMT Global Antizyklik

HMT Global Antizyklik KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2011. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2011 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember

Mehr

BN & P DEMAARK Global Fonds

BN & P DEMAARK Global Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 BN & P DEMAARK Global Fonds Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT BTS FUNDS (LUX)

UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT BTS FUNDS (LUX) UNGEPR FTER HALBJAHRESBERICHT vom 1. April 215 bis zum 3. September 215 BTS FUNDS (LUX) Soci t d'investissement Capital Variable (SICAV) R.C.S. Luxembourg B 154 46 Umbrella-Fonds mit einem Teilfonds BTS

Mehr

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HNC Advisors Diversified Multi-Asset-Class UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2013. HNC Advisors. Kreissparkasse Köln

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HNC Advisors Diversified Multi-Asset-Class UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2013. HNC Advisors. Kreissparkasse Köln KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2013 DEPOTBANK: BERATUNG UND VERTRIEB: Kreissparkasse Köln HNC Advisors Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank

Mehr

CHART HIGH VALUE / YIELD FUND. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015

CHART HIGH VALUE / YIELD FUND. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015 CHART HIGH VALUE / YIELD FUND Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 215 INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 215 3 Entwicklung des Fondsvermögens

Mehr

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014.

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014. HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 30. JUNI 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum

Mehr

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Embrica Aktien Select-Fonds

Embrica Aktien Select-Fonds HALBJAHRESBERICHT ZUM 30.06.2015 Embrica Aktien Select-Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT Meriten Investment Management GmbH Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf VERWAHRSTELLE The Bank of New York Mellon

Mehr

FFPB Wert ANLAGEFONDS LUXEMBURGISCHEN RECHTS HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 FONDSVERWALTUNG: OPPENHEIM ASSET MANAGEMENT SERVICES S.À R.L.

FFPB Wert ANLAGEFONDS LUXEMBURGISCHEN RECHTS HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 FONDSVERWALTUNG: OPPENHEIM ASSET MANAGEMENT SERVICES S.À R.L. FFPB Wert ANLAGEFONDS LUXEMBURGISCHEN RECHTS HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 FONDSVERWALTUNG: OPPENHEIM ASSET MANAGEMENT SERVICES S.À R.L. FFPB Wert HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 Das

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG

Halbjahresbericht. zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2011 GLOCAP HAIG Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Halbjahresbericht per 30. Juni 2009 - 1 -

Halbjahresbericht per 30. Juni 2009 - 1 - Halbjahresbericht per 30. Juni 2009-1 - Management und Verwaltung des MC Fund Verwaltungsgesellschaft: Investmentmanager: Zentralverwaltungsstelle: MASTER Investment Management S.A. 2, Place Dargent L-1413

Mehr

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-RETURN. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014.

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-RETURN. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014. HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-RETURN OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 30. JUNI 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2016. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2016. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016 Halbjahresbericht zum 31. März 2016 für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016 Vermögensübersicht zum 31.03.2016 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände

Mehr

FP ERFOLGSSTRATEGIE DYNAMIK UI

FP ERFOLGSSTRATEGIE DYNAMIK UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014 LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014 WKN: ISIN: 848465 DE0008484650 Fonds in Feinarbeit. Inhalt 8 Vermögensübersicht zum 31.07.2014 9 Vermögensaufstellung zum 31.07.2014 12 Während

Mehr

Investment Vario Pool

Investment Vario Pool Investment Vario Pool - Global Werte Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame

Mehr

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

HAIG Balance. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015

HAIG Balance. Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Balance Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2008 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2008 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 RP GLOBAL REAL ESTATE

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 RP GLOBAL REAL ESTATE HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 RP GLOBAL REAL ESTATE INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 TRESONO - AKTIEN EUROPA

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 TRESONO - AKTIEN EUROPA HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 TRESONO - AKTIEN EUROPA INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2013. für das Geschäftsjahr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2013. für das Geschäftsjahr Halbjahresbericht zum 31. März 2013 für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2012 bis 30. September 2013 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 31.03.2013 Fondsvermögen Kurswert in EUR % Anteil am Fondsvermögen

Mehr

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 29.02.2012

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 29.02.2012 MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WI SELEKT C

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 WI SELEKT C HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 WI SELEKT C INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des Berichtszeitraumes

Mehr

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11. Halbjahresbericht zum 31.05.2010 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.2010 für das Richtlinienkonforme Sondervermögen DAX Source ETF Halbjahresbericht zum 31.05.2010 - Seite 1 Vermögensaufstellung

Mehr

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht VILICO Global Select gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Mai 2014 BERATER / VERTRIEB: SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Vermögensaufstellung zum 31.05.2014

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 50.608.864,14

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WI SELEKT I

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WI SELEKT I HALBJAHRESBERICHT vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 WI SELEKT I INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 31. März 2015 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während des Berichtszeitraumes

Mehr

Aktien Welt INKA Halbjahresbericht zum 30.06.2015

Aktien Welt INKA Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Aktien Welt INKA Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums abgeschlossene

Mehr

BremenKapital Aktien (Richtlinienkonformes Sondervermögen)

BremenKapital Aktien (Richtlinienkonformes Sondervermögen) Halbjahresbericht 28.02.2014 Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Inhaltsverzeichnis 4 Vermögensaufstellung per 28. Februar 2014 14 Kapitalanlagegesellschaft, Depotbank

Mehr

Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013. für das Geschäftsjahr

Credit Suisse (D) Optima Konservativ BI. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013. für das Geschäftsjahr Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013 für das Geschäftsjahr vom 01. September 2012 bis 31. August 2013 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 28.02.2013 Fondsvermögen Renten 4.623.063,68 17,80 Investmentanteile

Mehr

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: RSI Best Select UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: RSI Best Select UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 DEPOTBANK: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft mbh Hauck

Mehr

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015

DWB. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 DWB Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

TradeCom FlexTrader Miteigentumsfonds gemäß InvFG

TradeCom FlexTrader Miteigentumsfonds gemäß InvFG TradeCom FlexTrader Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft, Graz Burgring

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AHF Global Select HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB:

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AHF Global Select HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Vertrieb Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 RP GLOBAL ABSOLUTE RETURN

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2015 RP GLOBAL ABSOLUTE RETURN HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 215 bis 3. Juni 215 RP GLOBAL ABSOLUTE RETURN INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. BV Global Balance Fonds

Ungeprüfter Halbjahresbericht. BV Global Balance Fonds Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 1. Juli 2014 bis zum 31. Dezember 2014 BV Global Balance Fonds - Anlagefonds nach Luxemburger Recht - («Fonds commun de placement» gemäß Teil I des Luxemburger

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP Strategie OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Primus. Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T

Primus. Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Jänner 2015 bis 30. Juni 2015 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände 28 4020 Linz,

Mehr

MellowFund Global Equity

MellowFund Global Equity KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 DEPOTBANK: ASSET-MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Premium Select Optistyle Funds Halbjahresbericht 30.06.2015

Premium Select Optistyle Funds Halbjahresbericht 30.06.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 9.171.340,17

Mehr

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 28. Februar 2013 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

HanseMerkur Strategie chancenreich

HanseMerkur Strategie chancenreich KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Vertrieb Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009. ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009. ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009 ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009 ELEATIS Performance Pro ELEATIS Rendite Plus

Mehr

BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest. Halbjahresbericht. zum

BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest. Halbjahresbericht. zum Halbjahresbericht zum 31. Mai 2012 1 Information an die Anleger Kündigung des Verwaltungsrechtes des Sondervermögens BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest (ISIN DE000A0B7JB7 / WKN A0B7JB) Die SEB

Mehr

SMS Ars multiplex Halbjahresbericht 30.06.2015

SMS Ars multiplex Halbjahresbericht 30.06.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 6.243.219,99

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. November 2014 bis 30. April 2015 STEYLER FAIR UND NACHHALTIG - AKTIEN

HALBJAHRESBERICHT vom 1. November 2014 bis 30. April 2015 STEYLER FAIR UND NACHHALTIG - AKTIEN HALBJAHRESBERICHT vom 1. November 214 bis 3. April 215 STEYLER FAIR UND NACHHALTIG - AKTIEN INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. April 215 3 Vermögensaufstellung im

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS AUF EINEN BLICK

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2012 bis 30. Juni 2012 RP GLOBAL ALPHA STRATEGIES

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 2012 bis 30. Juni 2012 RP GLOBAL ALPHA STRATEGIES HALBJAHRESBERICHT vom 1. Januar 212 bis 3. Juni 212 RP GLOBAL ALPHA STRATEGIES INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Zusammengefasste Vermögensaufstellung 3 Vermögensaufstellung im Detail 4 Während

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Chance OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: KGN Global UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: KGN Global UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS EMERGING MARKETS PLUS MONEY

HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS EMERGING MARKETS PLUS MONEY WERTE SCHAFFEN MIT SYSTEM HALBJAHRESBERICHT ETF-DACHFONDS EMERGING MARKETS PLUS MONEY vom 01.01.2013 bis 30.06.2013 Veritas Investment GmbH VERMÖGENSAUFSTELLUNG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum

Mehr

BayernInvest Euro Bond Absolute Return-Fonds. Halbjahresbericht zum 31.12.2010. für das Geschäftsjahr. vom 01. Juli 2010 bis 30.

BayernInvest Euro Bond Absolute Return-Fonds. Halbjahresbericht zum 31.12.2010. für das Geschäftsjahr. vom 01. Juli 2010 bis 30. BayernInvest Euro Bond Absolute Return-Fonds Halbjahresbericht zum 31.12.2010 für das Geschäftsjahr vom 01. Juli 2010 bis 30. Juni 2011 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 31.12.2010 Fondsvermögen

Mehr

BB-Mandat Aktienfonds

BB-Mandat Aktienfonds FCP T eil I Gesetz von 2010 BB-Mandat Aktienfonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: MC 1 Universal HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: MC 1 Universal HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 5. Anlageausschuss Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Basketfonds. Halbjahresbericht zum 31. März 2015

Basketfonds. Halbjahresbericht zum 31. März 2015 FCP T eil I Gesetz von 2010 Basketfonds Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30.

Mehr

Halbjahresbericht. HI-RENTEN ALPHA-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015

Halbjahresbericht. HI-RENTEN ALPHA-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015 für 01.11.2014-30.04.2015 Vermögensübersicht zum 30.04.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 13.790.903,38 100,13 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 13.342.126,38

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivBalance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivBalance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Berenberg Secundus Aktien Fonds

Berenberg Secundus Aktien Fonds Berenberg Secundus Aktien Fonds Halbjahresbericht zum 29. Februar 2012 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr