16 air knife. airfoil (US) n (Aero) (c:> aerofoil) Jg yoku [S. M:~J //Jg yoku (J W0106) airforce-blue adj (Paint) fliegerblau adj, airblue

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "16 air knife. airfoil (US) n (Aero) (c:> aerofoil) Jg yoku [S. M:~J //Jg yoku (J W0106) airforce-blue adj (Paint) fliegerblau adj, airblue"

Transkript

1 air door air door (Miig) Wettertür f Jfil7:(.p tsiikido (S 1*~;$ 1*~~~) // ifil'af tsiikido (J M0102) air dose (Radio!) Luftdosis kiichii-seryö [S ßlvttM!;$ /Jlf=f:1JJ air drag (Aero,etc.) Luftwiderstad m (bei erdahem Verlauf der Bah oder eies Bahteils des küstliche Erdsatellite) aerodyamische kuki-teikö [S air-driver (Miig) Lüftugsgerät "::,..- 7 v - IJ - bechiretä [S l*~j air-drive tool (Tools) ( c:> air kiikikögu (S ::r:~) air dry (Eg) lufttrocke adj, luftgetrocket kilki-kasö [S ::r.:$) air duct (Eg,etc.) Luftkaal m füdö [S ::r: $;$ ~1'!il(),~7:\.ii kiikimichi [S ::r:$;$ m!t!il(j // IJ- 7 r dakuto [}B0129,Z1619),J!i1.ijlil] füdö ($ füdö [$ ~~.~~.l*~~~;j B0126,E4004),J!i1.tg füka [$ l*~~~;j M0102),J!i1.~ fürö ($ fdjili'i),~ 7:1.~ kilkiro [$ söfüka (J Z9 211),ifilJ!il.'J. 7 r tsilfü-dakuto ($ -7:1.J air egie (~ hot air egie) /(Eg) Druckluftmotor m kiiki-kika (S ::r.:$;$ m!t!il(j air-etraiig aget (Build) Luftporebilder m, LP-Bilder m, Luftporezusatzstoff m, LP Zusatzstoff m AE*lj ei-i-zai [S ~~;$ ±*J // AE *IJ ei-i-zai (J A0203),AE*IJ( ~} ;;- r) ei-i-zai [$ ft kuki-reközai [}K3211) air equivalet (Nuc) Luftäquivalet ~'A~ fiffi- kuki-töka [S ~!IWJI!!l;$ lllff:1j) air tace (Hyd Eg) Luftseite f (der Staumauer) ~7:(.jfil kiikime [S 7J<:JJ::r:$) airfield (Aero) Flugfeld, Ladeplatz m mfi ~ hiköjö cs 11 mfi~ hiköjö c'.'? ±*J airfield surface movemet idicator (Radar) Rollfeldradar,m ~~jfil~~~lt kilköme-'tachisöchi [ S v - IJ - ; $ M~J // ~jfil~~~lt kiiköme-tachi-söchi [ $ -7:\.) air-film system (Autos) Luftfilmsystem (i der eue Verkehrstechik).:r. 7 7 /f hl. / 7. 7 L. ea-firumu-shisutemu [S E!l!J:$) / (Ships) Luftfilmsystem (des statische Bodeeffektgeräts).:r. 7 7 /f JvL. / 7. 7 L. ea-firumu-shisutemu (S fi:\jili'i) air-film trai (Rail) Luftfilm-Spurfahrzeug (ei fahr bahabhägiges Bodeeffektgerät, wie z.b. Aerotrai oder kilkimaku-[kassö-jressha [S ~) airflow duct (Eg,etc.) (c:> air duct) füdö [S kilkimichi [S ::r.:$) air flue (Eg) Lüftugsschacht m, Etlüftugsschacht m (bei der freie Lüftug) ifilj!il.ra"i tsiifütö [S ::r.:$) air-toam (Chem) Luftschaum m, mechaischer Schaum (als Löschmittel) fr21*7~:1<.*u hömatsu-shökazai [S ft'.'?j 16 air kife airfoil (US) (Aero) (c:> aerofoil) Jg yoku [S M:~J //Jg yoku (J W0106) airforce-blue adj (Pait) fliegerblau adj, airblue adj.:r.77:1;,-7.7.h-(j) eafösu-burii-o [S ~~) airtrame (Aero) Zelle f (alle Teile des Flugzeugs mit Ausahme vo Triebwerk ud Ausrüstug) Flugwerk m!-1* kitai [ S $ Jm~) // m!f* kitai (J W0106) air-tuel ratio (I C Egs) Luft-Kraftstoff-Verhältis, Mischugsverhältis Luft/Kraftstoff ~~.lt kilehi [S J1']~;$ M:~J //~~.lt kilehi (J B0108,B0126,B0128,W0109,Z9211) air gap ( Elec) Luftspalt m.:r. 7 '\"' -v 'Y 7 ea-gyappu [S -7:\.;$ 5':1.J//.:r.7'f''-v 'Y 7 ea-gyappu [$ ~+ :1J,fi:)Jil8),'f'' -V 'Y gyappu [$ -7:\.) air gas ( Fuels) ( c:> producer gas) 981:.:l;P tf 7. hasseiro-gasu [S ~*4J//~7:\.tf7. kuki-gasu [$ m!t!il(,j3jf ~~~) air gate (Foudry) Steiger m, Steigetrichter m U füdö [S m~;$ l*~~~j//~eil.f chöfüdo [$!*~~~) airglow (Astro) (ächtliche) Himmelsstrahlug f 1'..'Aft taikikö [ $ 7()() // 1'..'Aft taikikö [ $?tft,7:(.~) air-hardeig steel (Met) lufthärteder Stahl, Lufthärter m Ellif!iliii jikökö [S ~~;$ l*~~~) // Eilifm jikokö C'.'? m!tffl(.fi:lmj air heater (Heat) Lufterhitzer kukikaetsuki [ s-~~l!ztm; $ m!tffl(j II 1JOilf!\~ 'kaetsuki (J kilki-kaetsuki [$ ltr'i:\jili'i ;J BOl 28),~7:(.'fjlf/\~ kilki-yoetsuki (J B0126) air house (Build) Lufthaus (zusammefassede Bezeichug für Traglufthalle ud Schlauchstützkostruktioe).:r. 7!-" - L.m~c (J)~!IWJJ ea-dömu-közö[ -o-tatemoo] (S ~~) air humidity (Meteor) Luftfeuchte f, Luftfeuchtigkeit f f.illl& shitsudo [ S 7:\.~) air impact wrech (Autos) luftbet~l~b~er Hohlsteckschlüssel (zur Radbefestigug).:r. 7 1 ::,..-,.,{ 7 r V :YT ea-iripakuto-rechi [S E!l!J:$) air-itlated adj (Build) luftgefüllt adj (peumatische kilkizume-o (S ~ ~) air-ijectio reactor (Met) Reaktor m mit kilki-fusha-haö-söchi [S ~~) air isulatio (Elec Eg) Luftisolierug/, Luftisolatio kiiki-zetsue [$ -7:\.) // ~7:1.Ji ~~ kiikisö-zetsue [$ m!t!il(j air jet (Eg) (c:> air kife).:r.7-:j-17 ea-aifu [S ::r.:$) //.:r. 7.;.;.:r. "Y r ea-jetto [}M0102),~7:\.[ f 9 - FJ y.:r. 'Y r kilki-[burido-jjetto [}BOllO) air kife (Eg) Luftmesser (zum Etfere vo überflüssiger Feuchtigkeit oder vo überschüssiger Farbe) Luftbürste f.:r.7-:j-17 ea-aifu (S ::r.:$)

2 air-lauched ballistic missile air-lauched ballistic missile (Mil) Bordferlekgeschoß ~ -<J kiichu-hasshadadö-misairu [S 1'1!'.$J airless ijectio (Eg) luftlose Eispritzug (bei eier kompressorlose Dieselmaschie) ~'A lljl'.m muki-fusha [S I$;$ ~~Jll~'AllJl'.M mukifusha [ $ fdjtl$ ;}BOl 10] airless sprayig (Pait) Höchstdruckspritze, druckluftloses Spritze, Airless-Spritzsystem (das heute vorherrschede Spritzverfahre).:r. 7 v ;;<. ;;<. 7 v - ~ IJ earesu-supure-uri [ S ~~J II.:r./v;<.;<.7"v-~IJ earesu-supure-uri [J K5500] airlift pump (Hyd) Mammutpumpe f (Druckluftheber) 3{\jfil#:Yf kihö-popu [S # :Y 7 kiiki-yösui-popu [$ ~~] airlie (Aero) Luftverkehrsliie f kökiiro [S fflit~j /.(Glass) Gispe f.:r./71 :Y earai [S :tl 7 ;;<. J II.:r :Y ea-rai [$ kiikise [$ 5}7t;J kiikise [$ 11:$] air lier (Aero) Liieflugzeug, Verkehrsflugzeug, Kursflugzeug teiki-kökiiki [S airlock (Build) Widfag m Jll~lt kazeyoke [S ~~J / (Civ Eg) Luftschleuse f (des Sekkastes).:r. 7 - o '/ 7 eärokku [ $ kiikidome-tsiiro [S ±*;$ 1tt'dJtl8J /(Eg) Luftblase f, Lufteischluß m (i eier Leitug).:r. 7 o ':I 7 earokku [S I$] /(US) (Civ Eg) (c:> draught excluder).:r./r:i':17 earokku [S ±*Jll.:r./-o '/ 7 eärokku [J Z8122],.:r. 7 o '/ 7 ea-rokku [$ /jf( -f-::1jj airlock module ( Space) Luftschleuse f.:r. 7 o 'Y 7 "E- :/ earokku-mojuru [ S "'f':m], 'Aiifi'A:l±\JdJ "C :/ kimitsushiki-deiriguchi-mojiiru [S "'f':mj air mass (Meteor) Luftmasse f 'Af'II kida [$ 'A~J II 'Af'II kida [ $ ft!!i!l!j airmiss (Aero) Fast-Zusammestoß m, Beiahe-Zusammestoß m (vo Flugzeuge) ~'iir~ill: ijö-sekki [S 7 ~ ;;<. iamisu [S air moisture (Meteor) ( c:> air humidity) f,il!j:lt shitsudo [S 'A~J air motor (Eg) Druckluftmotor - kiikiatsu-mötä [S I$J kiikiatsumöta [J B0120J air-mover (Miig) Lüftugsgerät.:r./ L,_ ea-miibä [S 'l*~j air avigatio [Aero,Nav) Flugavigatio f kökii [S air-operated adj (Eg) Druckluft-, druckluftbetätigt adj, peumatisch adj, luftbetriebe 3{(.J:\- kiikishiki [S I$;$ tti:ßtlj air pallet (Eg) Luftkissepalette f.:r. 7 ~ v 'Y 1- ea-paretto [S I$) airplae [Aero) ( c:> aeroplae) mfi~ hiköki cs ~~J 11 mrr~ hiköki C$ WdMJ;J w0106j air-plasma cuttig uit (Weidig) Luft-Plasma- 17 air-speed idicator Scheidalage 7 7 ;;("'-l;ij~~tli kiiki-purazuma-setsuda-söchi [S m:~j air pocket (Aero), Luftloch (falsche Bezeichug für eie ach ute gerichtete Vertikalwidbö).:r. 7 # 7 '/ 1- ea-poketto [ S # 7 '/ 1- kiiki-poketto [$ ~~] air pollutio (Ecol) Luftverureiigug i'15~ kiiki-ose [S ~~;$ 11:$J,::k'Ai'l5~ taiki-ose [S ~!i.~;$ 11:$] II ::k'ai'15~ taiki-ose [$ ft!!w,3{(. ~;}80130] airport (Aero) Flughafe m, Flugplatz kukö [ S $ p kiikikö [ $ ~~.ftt'd kukö [$ ~~.±*,ft!!w.~~.fdjttbj,!l~ marumado [ $ ~~] air-positio idicator (Aero) Luftstadort Azeiger m, :ifff(api) kiichii-ichi-shijiki [S air pump (Eg) Luftpumpe :y 7 kiiki-popu [S I$;$ kiiki-popu [$ 1*~~~.ltt'dJttBJ air receiver (Eg) Widkessel kukiuke [S I$;$ ~~J II :Y 7 asshuku-kuki-taku [J kiikidame [J :Y 7 kiiki-taku kuki-uke [$ ±* "*~~~] air-route cotroller ( N av) ( c:> traffic cotroller) kökii-kaseika [S i1jil:$j airscrew (Aero) Luftschraube f, Propeller m 7 o" 7 puropera [S airscrew-thrust (Aero) Luftschraubezugkraft f, Luftschraubeschub m 7 o" 7 ;;<. 7 ;;<. 1- puropera-surasuto [S air seasoig (For) ( c:> atural seasoig)!3 ~~JJk shize-kasö [S f,t$;$ ~~J air-settig mortar (Build) Luftmörtel m 'Alif l1: "C-.Jv!J.Jv kikösei-morutaru [S ~~J air shaft (Civ Eg) Luftschacht kiikitatekö [S ±*J /(Miig) Eiziehschacht m J!!!'A :lz::l1i: tsuki-tatekö [S 1*~;$ 1*~~~] airship (Aero) Luftschiff mfifd hiköse [S hiköse [$ ~~.ltt'djtl8;j WOl 06] air-sluice (Build, Civ Eg) Luftschleuse 3{(.ll::.lt'>i!!!~ kukidome-tsiiro [S ~~.±*J air space (Mil) Luftraum m (eies ~ kiliki [S ryöku [S 1'1!'.$J II.:r. 7 ;;<. " ;;<. ea-supesu [$ ~~.ltt'djttbj,j!!!'at '! i (:k,ffi-f-) tsiiki-sukima [$ ~~] air speed (Aero) Fahrt f, Eigegeschwidigkeit f, wahre Fluggeschwidigkeit 'AöJEifü!:lt kiryii-sokudo [S taiki-sokudo [S $ air-speed idicator (Aero) Fahrtmesser m [X;f 'AJifüJ:lti'IT [taiki-jsokudokei [S II illifü m:>fff füsoku-shijiki [$ ~~].X;f'Aifü!:ltllt taiki-sokudokei [~ tti:ßuj

3 Azeigewert / idicator, tell-tale Azeigewert m (abgeleseer), Azeige f, Stad m ( Istr) / readig aziehe v (Relais) / pul! up / (Bremse, Schraube) / put o Aziehe, zu rasches,..., (Bildug des Asatzes) (Astr) / pilig Azug m (eier Mauer) (Arch) / batter Azüde / lightig, igitio Äoliite m,pl [ Geol) / aeolia deposits, eolia deposits äolisch adj (Geol) / aeolia adj, eolia adj A.P. (Amsterdamer Pegel - das Normalull der Höhemessug für Deutschlad) / A.P. (Amsterdamsch Peil) AP (Chem) q Ailipukt Apastro, (P,,ukt der größte Etferug des massearme Sters bei physische Doppelstere) (Astr) / apastro Apatit m (Mi) / apatite aperiodisch adj, ichtperiodisch adj / aperiodic adj aperiodische Atee (Radio) / utued atea aperiodisch gedämpft q überschwigugsfrei Apertur f (DIN 19040), Blede f, Bledeöffug f, Blededurchmesser m (Opt, Phot) / aperture, stop / (Radar, Radio) c:::> Öffug apfelgrü adj (z.b. Kefade 57 i de CENELEC-Läder) (Kab) / apple-gree adj Äpfelsäure f, Apfelsäure f, Hydroxybersteisäure f (Chem) / malic acid, hydroxybutaedioic acid Apfelsäure f (Chem) c:::> Äpfelsäure Apfelsieschaleeffekt m (eie Oberflächestörug des Astrichfilms, die bei fast alle Spritzlackieruge auftritt), Orageschaleeffekt m (Astr) / orage-peel, orage-peelig Aphel, Aphelium, Soefere f (Astr, Raumf) / aphelio (pl. aphelia) Aphelium (Astr, Raumf) c:::> Aphel Aphizid (Mittel zur Bekämpfug der Blattläuse, z.b. TEPP) / aphicide aphotischer Bereich (lichtloser Bereich i Gewässer) (Umwelt) / aphotic zoe Apiezo-Fett c:;:, Apiezo-Öl Apiezo-ÖI (mit extrem geriger Flüchtigkeit), Apiezo-Fett / apiezo oil APl-Skale f / A.P.I. scale (scale of relative desity) Aplaat m (DIN 19040) (Opt) / aplaatic les aplaatisch adj / aplaatic adj Aplit m (ei Gaggestei) (Geol) / aplite Apochromat m (DIN 19040) (Opt) / apochromatic les apochromatisch adj / apochromatic adj 41 Aquamari Apofermet (Phero) (Biochem) / apoezyme, protector, phero Apogäum (pi. Apogäe), größte Erdfere (Astr, Raumf) / apogee Apogäumstriebwerk (Raumf) / apogee motor Apolu (modferster Pukt eier Modsatellitebah) (Astr, Raumf) c:::> Aposele Apophyllit m, Fischaugestei m (Mi) / apophyllite, fish-eye stoe Aposele (modferster Pukt eier Modsatellitebah), Apolu, Mod fere f (Astr, Raumf) / apolue, aposelee a-posteriori-wahrscheilichkeite f,pl ( Stats) / posterior probabilities / ~ Bayes-Regel Apotheke f / dispesary, pharmacy apothekepflichtig, icht,...,, frei adj (Pharm) / o-prescriptio attr Apotheker m / dispesig chemist (GB), pharmacist APP (Pyrophosphorsäureester vo Thiami) (Biochem) q Thiamipyrophosphat Apparat m / apparatus, device / (Radio, TV) q Gerät Apparatur f / equipmet Appetitzügler m, Etfettugsmittel / aorectic Appleto-Schicht f (der Ioosphäre), F2- Schicht f / Appleto layer Applikate f (Math) c:::> z-achse Applikateachse f (Math) q z-achse Applikatio f (Astr) / applicatio / (Zufuhr vo Nährstoffe oder Pflazeschutzmittel auf bzw. i die Pflaze, vor allem durch Streue, Stäube, Sprühe oder Spritze) (Ladw) / applicatio /, Applikatiosarbeit f, Aufäharbeit f (Tex) / applique Applikatiosarbeit f (Tex) c:> Applikatio appretiere v (Tex) / fiish v, dress v Appretiere (ei Arbeitsgag der Lederzurichtug) (Leder) c:::> Deckfarbe-Zurichtug/, Appretur f (Tex) / fiish, fiishig ( cotto), dressig Appretur f (Tex) q Appretiere Approach-Befeuerug f (Luftf) c:;:, Aflugbefeuerugssystem a-priori-wahrscheilichkeite f,pl ( Stats) / prior probabilities / ~ Bayes-Regel Apside f (Arch) c:::> Apsis Apsis f, Apside f (Arch) / apse, apsis Aqua Calcariae (Chem, Pharm) c:> Kalkwasser Aqua fortis f c:::> Scheidewasser Aqua regia f (Salzsäure-Salpetersäure-Gemisch) c:::> Köigswasser Aqualuge f (Tauchgerät) / aqualug, scuba Aquamari m (ei Edelberyll) (Mi) / aquama-

4 Aquaplaig e Aquaplaig (Kfz) c:> Wasserglätte a-ouarz m ( < 573 C) (Mi) c:> Tiefquarz Aquatita f (pi. Aquatite) (Druck) / aquatit aquatisch adj / aqueous adj aquatische Deudatio (Geol) / sheet erosio, sheet-wash, ucocetrated wash Äquator m (Geog) / equator äquatoriale Motierug (des Ferrohrs) (Astr) c:> parallaktische Motierug Äquatorsystem ( Astr) / equatorial system Äquidesite m,pl (Phot) / lies of equal desity, equidesities pi/ ~ Isophote äquidistat adj (gleich weit voeiader etfert, gleiche Abstäde aufweised), abstadsgleich adj, abstadstreu adj / equidistat adj, equally spaced Aquifer m (Geol) c:> Grudwasserleiter Aquiferspeicherug f (vo Erdgas) (Bergb, Geol) / aquifer storage äquiforme Abbildug (Math) c:> Ählichkeitstrasformatio Äquioktialpukt m [Astr) / equioctial poit Äquioktium (Astr) c:> Tagudachtgleiche Äquipartitio f c:> Gleichverteilug Äquipartitiosprizip, Gleichverteilugssatz m, Äquipartitiostheorem (Chem) / priciple of the equipartitio of eergy Äquipartitiostheorem [Chem) c:> Äquipartitiosprizip äquipollet adj (geordete Puktpaare) c:> verschiebugsgleich Äquipotetialfläche f, Niveaufläche f / equipotetial surface äquivalete Fluggeschwidigkeit (Luftf) / equivalet air speed, E.A.S. (RAS mius compressibility correctio) äquivalete Füllkörperhöhe (bei Füllkörperkoloe), Trestufehöhe f, HETP-Wert m (Chem) / height equivalet to a theoretical plate, H.E.T.P. äquivalete Höhe, Strahlugshöhe f (Radio) / equivalet height äquivalete Mege (Mege gleicher Mächtigkeit) (Math) c:> gleichmächtige Mege äquivaleter Rauschwiderstad (eies Potetiometers) (Eltech) / equivalet oise resistace Äquivaletdosis f (gemesse i Sv) / biological <lose, <lose equivalet Äquivaletkozetratio f, Gleichgewichtskozetratio/( Chem, Phys) / equivalet cocetratio Äquivaletleitfähigkeit f (die im Falle mehrwertiger Elektrolyte auf die Äquival Etkozetratio bezogee Leitfähigkeit) (Chem, Phys) / equivalet coductace, equivalet coductivity 42 Arbeiterkoloe Äquivaletmasse f / equivalet weight Äquivalez f (auch eie Aussageverbidug) (DIN 5474), Bisubjuktio f / equivalece, equivalecy Äquivalezpukt m (i der Titratio) / equivalet poit Äquivalezrelatio f (Math) / equivalece relatio Äquivalezverküpfug f [EDV) / equivalece operatio, bi-coditioal operatio Äquiviskosität f / equiviscosity Aquoio, hydratisiertes Io / aquo io, aqueous io Ar (Chem) c:> Argo Ära f (ei chroologischer Abschitt), Zeitalter (Geol) / era Arabigummi (Gummi arabicum, Gummi acaciae) c:> Arabisches Gummi Arabiose f (eifacher Zucker), Pektiose f (Chem) / arabiose arabisch adj (Ziffer) / arabic adj Arabisches Gummi (Gummi arabicum, Gummi acaciae), Akaziegummi, Gummiarabikum, Arabigummi / gum arabic, acacia gum, arabic gum, gum Kordofa Arachidosäure f (Biochem) / 5,8,11,14- eicosatetraoic acid, arachidoic acid Arachisäure f, -Eikosasäure f / eicosaoic acid, arachic acid, arachidic acid Arachisöl c:> Erdußöl Aragoit m (Kalziumkarboat, häufig auch als Quellsiter, wie z.b. i Karlsbad) / aragoite Aräometer c:> Sekwaage Aräopykometer / areopykometer Arbeit f (i J oder kwh) / work Arbeit f a der Werkbak / bech work Arbeit f im Fels (mit Spreguge1:J)_, /, hard rock miig Arbeit f im Geläde f, Außearbeit Gelädearbeit f / field-work Arbeit f mit umgedrehte Tapetebahe (die ohe Rapport sid) (Astr, Bau) c:> Stürze" Arbeit, mit dem Zeitloh bezahlte "' c:> Arbeit, ach Zeit bezahlte Arbeit, ach Zeit bezahlte "', mit dem Zeitloh bezahlte Arbeit / time-work arbeite v / work v Arbeite (auch des Holzes) / workig Arbeite mit zuviel Gas (Wärm) / overgassig Arbeiter m, Arbeitskraft f / worker, had ( a maual worker) Arbeiter, [Fabrik]- m / operative Arbeitergruppe f c:> Arbeiterkoloe Arbeiterkoloe f, Arbeitergruppe f, Partie / A / f /gag

5 arumiiumu-fu f[ [S ~$) alumiosis arumiiumu-fu 7 ;i..- ~.=. '/.L.*-!} [J K5500) powder arumiiumu-hörö-uwagusuri 7 ;i..- ~.=. '/.L. li '5 0 ') ') ;b (T 1) [J H0201) slip arumiiumu-hörö-yüyaku 7 ;i..- ~.=. '/.L. li '5 0 '5 ~ '5 ~ [] H0201) frit arumiiumu-pesuto 7 ;i..- ~.=. '/.L." - ::<. r [] K550 O) paste arumiiumu-toryö 7 ;i..- ~.=. '/.L.~flf (~) [S ~~; $ {{:$) alumiium pait arumio-keisa'e 7 ;i..- ~ J 71 ~;w; [S {l:$, /:!IWJ; $ {{:$) alumio-silicate arumi-sa'e 7 ;i..- ~ Y ~ tw; [$ ~ 1:/'S~.{{:$) alumiate arumi-sa-atoriumu 7 ;i..- ~ Y~7 r 9 '/.L. [$ {{:$) sodium alumiate arumi-shietsuhö 7 ;i..- ~ ~!!(lli:t;; [S {l:$) alumiothermic process aruiko 7 ;i..-.=. :::r [S /'S~) Alico aruöge 7 ;i..- J - Jf Y [S /:!IWJ) aluoge, feather alum, hair salt arupaka 7 Jv/{fJ [S ~lt;j L0204,L0206) alpaca arupaka-shi 7 Jv/{ * [S ~lt) guaaco yar äru-sa R~ [S {l:$) R-acid äru-shl-kairo R [S tt'ai$) RC circuit arushi 7 ;i..-:;, Y [$ {{:$) arsie arutä 7 ;i..- 'J - ( :iii~~f<ij) [S mri$j ultor äru-fi-eru R T L [S mri$) resistor-trasistor logic, RTL aryüro 7 9 "'" - P Y [ S lli!iwj) aleuroe aryüsa!ll!wft~ [S {l:$) sulphurous acid aryüsa'e!ll!wft~:!jll; [S {l:$) sulphite aryüsa[ -gasu]-hyöhaku!ll!wft~ [ ::<. J ~EI ( ~ ) [S ~lt;$ {l:$) stovig aryüsa-gasu-hyöhaku!ll!wft~ ::<.~EI [ s ~lt;j L0207) stove, stovig aryüsahö!ll!wft~i:i [S J!~;J POOOl) acid process, sulphite process aryüsa-mokuzai-parupu!ll!wff~*m { ;i..- 7 [ s J! ~) sulphite wood pulp aryüsa-atoriumu!ll!wft~7 r 9 '/.L. [$ {{:$) sodium sulphite äsa-[firumu-]kado As A [ 7 4 ;i..-.l. J ~ll'. [S '.9'. ~) A.S.A. film speed asagao ~~ [S /'S~.:if7 ::<.,~Jl!i;$ ~ /:?S~J bosh asahimo-o-tösu Jffll' ii :rj.m-t (J!;lj>:) [$ ~il~j Stab asai ~1. [S -Jill') shallow asaido ~:tl'f [$ itl~.±*) shallow weil asairamu-suitchi 7"!T1 7.L.::<.1 ;; 1- [S tt'ai$j asylum switch asakabutsu!ll!~{l:!iwj [$ ~ 1:/'S~.{l:$J suboxide asari h ~ 1) [S ;f%$) side-clearace asaridashigu h ~ IJ l±l L. J'l, [ S IJ'l,) saw-set asase ml [S 7J<:1JI$;$ ±*,ft:\j!18) shoal asaseshö ~ili!jfi,i!\ [$ ±*) reef 14 aseto-sakusa asaukibori ~t$m IJ [S -Jill') low relief / ~t$ ~ m 1) [S -Jill') bas-relief asawareme ~l!iijtl [S ~~;J K5500) checkig / ~l!iijtl ( ~) [$ {{:$) check ase ff [S -Jill',~lt) sweat asebami fflf'.7]. [$ ~~) sweatig asechire 7-e 1- v Y [S {l:$;$ {l:$.~~) acetylee, ethye asechire-burakku 7-e1- v Y 7 7;; 7 [$ {{:$) acetylee black asechire-rapu 7-e7 v Y 7 Y 7 [S ~ /:;$ tlle I: /'S~) carbide lamp asechire-yösetsu 7-e=f-vYm~ [S m~;$ tlle I: acetylee weldig, autogeous weldig /'S~.fdJ!lfl) asechiru-ka 7 -e 1- ;i..- filfi [S {l:$;$ {l:$) acetyl umber,acetylvalue /7-e7;i..-{{: [$ {{:$) acetylatio asechiru-ki 7-e 1- ;i..-~ [S {{:$) acetyl group asechirusarichiru-sa 7 -e 1- ;i..- "!T 9 1- ;i..- ~ [ s {l: $) acetylsalicylic acid asechiru-serurösu 7-e1-;i..--e ;i..- i:i - ::<. [ $ ~i!m!j cellulose acetate asekaki ff;&>~ [S ~~;J K5500) exudatio, sweatig, sweatig-back /ff;&>~ ( ~) [S ~~; $ {{:$) sweatig asebura 7 -e Y f 7 [S Nlf~;$ tt'a;j C6230) assembler, assembly programme aseburl-rüchi 7-e y7 9 -;i..--=f- Y [S Nlf~) assembly routie asedä-mo ji 7 -e Y 'J- - )Cef: [ S ffl/lneplillj) ascedig letters aseosufea 7 -e J ::<. 7 "' 7 [ S ±i!!'w'.j astheosphere aseure-geshö ffimlm~ [S fdj!lfl) cargo perspiratio ase'yaku jlilj {UJ~ [S &:1f!L.{l:$) gambier, gambir, terra japoica,., a-sere-sa'e!11!-e v Y~:!Jll; [$ {{:$) sejeite asetäru 7-e 'J-;i..- [$ {{:$) acetal asetäru-jushi 7-e 'J -;i-~r!l' [S 7 7 ::<.=f-;; 7) acetal resis aseteto 7-e-J-- r [S ~lt;j L0204) acetate, acetate rayo, acetate silk aseteto-firumu 7 -e 7 - r 7 4 ;i..-.l. [ s '.9'.~) acetate film asetoamido 7-e r 7 ~ f [S {l:$;$ {l:$) acetamide, ethaamide asetoairido 7-e r 7.:=. 9 f [S ~f!l1;$ {l:$) acetailide asetoarudehido 7-e r 7 ;i..-7!:: f [S {l:$;$ {l:$) acetaldehyde, ethaal asetofeo 7-e r 7"' J / [$ {{:$) acetopheoe aseto 7-e r Y [$ {{:$) acetoe aseto-jushi 7-e r y~fäll' [S {l:$) acetoe resi aseto-sakusa 7 -e r!$~ [ s {{:$) diacetic acid

6 ashi ashi JE (S ffljl&ep,ljlij) feet /JE (~:2fs:) ($ ~~~) guard /JE ( ~~~) ($ i'l!~o pi /JE ( ~ltli!l *~O)) (J Z8120) toe / lbz ($ ll!jj~) limb / )JIV (S ±t!j~;j 80106) flak, leg, limb / )JIV ( ~ltß:ß*~o)) (S ~~) toe /1i. (.fü;f.lh:-i!!=\ t-c.~oj) (S ~~) reed / 4!i L ($ ~~) leg / ~ L ()JIV) ($ ll!jj~) leg / ~ L ( ii V> :::z 7 (/)) ( $ 11!~) foot / 4!i L ( lbz) ($ ll!jj~) extremity ashiba JE~ (S f*~,~~.±*,'fi!'ai$;$ ~~.±*, fll'cijil$) falsework, footig, scaffold, scaffoldig, sollar, stage, stagig ashibagumi JE~*lJ/;. (S I$) scaffoldig ashibakugi JE~~ (S ±*) foot iros, step iros ashiba-maruta JE~j[,:;t (S ~~) scaffold poles ashiba-o-sagyö-dekki JE~OJf'F~:T ';! 4'- (S ~~. ±*) workig platform of a scaffold ashiba""o-k';jll;!~koto JE~:a:-mtr c c (S AA~J riggig ashiba-o-mökeru JE~:a:-~vHi (S ~~) scaffold ashibayö-udegi JE~ffljß* (S ~~) putlog ashibumi-kudö-o JE~J;-~~i}JOJ (S I$) foot-operated ashibumi-seigyo JE~ J;- i!jij fil1j (S I$, ll!jjiljijfil11) foot cotrol ashibumi-suitchi JE~ ;z. 1 -;; 7 ( $ 'fl!'aj foot switch / JE~J;-7. 1 '/ 7 (S 'fi!'ai$) feet-switch ashiddo-sumatto 7 Y ';! i: ;z.-q ';! 1- (J 80130) acid smut ashidori JE!& f) (S I$) pace ashieresho 7 Y x. v - Y 3 ;," ( S itl~) aciera tio ashikake JEf.11- CJ E4004) foot-rest / JEf ($ ~ ~) foot-rest / JEf.11-7 ($ Jil'ciJil$) step / JEf.11-7 ( ;f ) ($ Jil'ciJil$) stretcher ashi[kake]dai JE [f.11-11] t; (S ll!jj]j[) foot-rest ashi-o-oku-yochi JE Hf< ~±t!j (S ll!jj]j[) legroom ashioto JE'lif (S ~~.~OOi.'liflJ) footfall ashiru-ka 7 Y.1L-1t ($ 1l::$) acylatio ashiru-ki 7 Y.1i-~ ($ 1l::$) acyl group ashiura JE~ ($ ll!jj~) sole ashösa ifüli~~ ($ 1l::$) itrous acid ashösa'e ifüli~d~ (S 1t$;$ 1t$J itrate (III), itrite ashösa-esuteru ifüli~dx.;z.7.1i- ($ 1t$) itrite ashösaki ifüli~~ll (S ;fi!~;$ ;fi!~) itrite bacteria, itrosobacteria, itrous bacteria ashu ifüfl (S subspecies / ifüfl (1',~)t!ijj) ($ ooi'*j subspecies asobi 1ftrJ (S I$;$ ~~) play asobigami 1ftrß*11: (S ~:2fs:) f!yleaf asobiguruma 1Jtrß$ (S I$;$ ~~) cock wheel, idler pulley, idle wheel, loose pulley / 1ft c: $ (S I$;$ Jil'ciJil$) idler, idle wheel asobi-koiru 1ftrJ :::z 1.1i- ( $ 'fl!'a) dummy coil asobi-o-aru 1ftrJOJ~!J (S I$) loose asobi-pasu 1ft[j {;i. (S /E'~) lost pass 15 asshuku-küki-kögu assai-kakurekiga EE liqt; ftj ~ E (S ±t!j~) crush breccia assaku EE:J111 (S /E'~, 7 7;z.1- ';! 7) pressig assaku-röru EE:J11!0-.1i- ($ ~~) press rolls assei 7-;; t1 ($ 00(.:'fj)) assay assetsu EE ~ (S /, ~;$ ~~.~~.fll'cijil$) pressure weldig asshi EEr (S I$;$ lltil!uj ideter asshi-töei fe:f.ljl.j'.it~ (S :7't$) diascopic projectio asshuku EE;filii (S I$.11'J~,'liflJ;$ ~~.±*,~~.Jil'ci Jil$.±t!J~) compressio, pressig / EEifilii ( 7 7 :7.' -q l:j: c''o)) ($ 00(.:'fj)) compressio asshuku-atezai EE;filii~c:tt (S tf;$) compressio wood, pressure wood asshuku-bae EEifiliirf:h. (S I$;$ ~~) compressio sprig asshukudai EE;filiit; (S 'fl!'ai$) squash asshuku-dekiai EE;filii-c ~ l:j: V> (S 1l::$) icompressible asshukudo EE;filii!Jt (J Z8106) codesatio / EE;filii JJt ( 51:\f*OJ ) ($ JID'i:~) codesatio / EE;filii!Jt ( 'lif i&'.oj) ($ ~:!!!!) codesatio asshukuha EEifiliii&'. (S!IWJ:!l!!;$ ±t!j~;j 80153) compressioal wave asshuku-hakai EE;filii~:fj (S ft$) upset asshukuhi EE;filiiJ:t (S I$;$ ~~.Jil'r:\Jil8,JID'i:~;J ,K6900,W0109,Z2500,Z8127) compressio ratio, ratio of compressio asshuku-jötai-bae EEifilii:t!t~rf:h. (S :1J$) sprig loaded i compressio asshuku-keisü EEifiliif*~ (±OJEEW~~OJ) (S {t$; $ ±*) coefficiet of compressibility asshukuki EEifiliil* (S 'liflj) compressor / EE;filii~ (S I$,1',~;$ f*~itl~,{t$.~~,jil'djil8,j!jt~;j ,80132,W0109,Z9212) compactor, compressio machie, compressor [asshukuki-]difyüza [fe;filii~j :T" 7 1--if (J BOl 28) diffuser [asshukuki-]döyoku [feifilii~hijj! (] 80128) movig blade, rotor blade [ asshukuki-]keshigu [feifilii~j 7 - Y ;," 7 (J ) casig, cylider [asshukuki-]kikai-köritsu [fe;filii~j ~~;:.:}J~ (J 80128) mechaical efficiecy [asshukuki-]seiyoku [fe;filii~j MJ! (J 80128) stator blade asshukuki-yokusha EEifilii~J1$ (J 80128) impeller asshuku-koka EEifiliili!!Ht (S.'r.$;$ ±*) compactio asshuku-kötei EEifiliifi1"E ( s 11'1~;$ ~~,Jil'ciJil8 ;J ) compressio stroke asshuku-küki EEifilii~'A (S I$;$ i*~itl~.~~.jil'ci Afl,lftif!U) compressed air asshuku-küki-bureki EEifilii~'A f v - 4'- ( s ll!jj]j[ J compressed-air brake asshuku-küki-kögu EEifilii~~I~ (S I$;$ ~~)

spare parts for Mercedes Benz

spare parts for Mercedes Benz spare parts for 02/2013 Achse / Axle 63 451 424 BOOT KIT W 123 W 126 126 350 03 37 63 451 425 BOOT KIT W 140 140 350 11 37 63 451 426 BOOT KIT 210 357 00 91 210 357 01 91 11 000 007 ENGINE MOUNTING 124

Mehr

Kapitel 4: Stationäre Prozesse

Kapitel 4: Stationäre Prozesse Kapitel 4: Statioäre Prozesse M. Scheutzow Jauary 6, 2010 4.1 Maßerhaltede Trasformatioe I diesem Kapitel führe wir zuächst de Begriff der maßerhaltede Trasformatio auf eiem Wahrscheilichkeitsraum ei ud

Mehr

Feldeffekttransistoren in Speicherbauelementen

Feldeffekttransistoren in Speicherbauelementen Feldeffekttrasistore i Speicherbauelemete DRAM Auch we die Versorgugsspaug aliegt, ist ei regelmäßiges (typischerweise eiige ms) Refresh des Speicherihaltes erforderlich (Kodesator verliert mit der Zeit

Mehr

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

Ziel: Erhöhung der Grenzfrequenz, erreicht mit PIN-, Lawinen-, Metall-Halbleiter- und Heterodioden

Ziel: Erhöhung der Grenzfrequenz, erreicht mit PIN-, Lawinen-, Metall-Halbleiter- und Heterodioden PIN-Photodiode Ziel: Erhöhug der Grezfrequez, erreicht mit PIN-, Lawie-, Metall-Halbleiter- ud Heterodiode PIN-Photodiode: breite eigeleitede Mittelschicht (I) zwische - ud -Teil, Hautsaugsabfall über

Mehr

Aussagenlogik Schnelldurchlauf

Aussagenlogik Schnelldurchlauf Aussagelogik Schelldurchlauf Michael Leuschel Softwaretechik ud Programmiersprache Lecture 3 Teil 1: Sprache (Sytax) Bestadteile Atomare Aussage (atomic propositios) Etweder wahr oder falsch (Wahrheitswert,

Mehr

truck and bus spare parts for Mercedes Benz

truck and bus spare parts for Mercedes Benz truck and bus spare parts for 02/2013 Achse / Axle 63 450 187 AIR SPRING BASE 357 320 15 34 63 450 188 AIR SPRING BASE 393 320 10 18 21 401 019 BALL BEARING 004 981 43 05 06.32489.0051 FAG 32018 63 451

Mehr

Vorlesung Informationssysteme

Vorlesung Informationssysteme Saarbrücke, 2.05.205 Iformatio Systems Group Vorlesug Iformatiossysteme Vertiefug Kapitel 4: Vo (E)ER is Relatioemodell Erik Buchma (buchma@cs.ui-saarlad.de) Foto: M. Strauch Aus de Videos wisse Sie......welche

Mehr

Zusammenfassung Wirtschaftsinformatik Stefan Käßmann

Zusammenfassung Wirtschaftsinformatik Stefan Käßmann I. Iformatio ud Nachricht 1. Iformatio ud Nachricht - Nachricht (Sytax), Sigale, Zeiche - Iformatio (Sematik), bit - Rausche 2. digitale Nachrichte - digitale Sigale (Sigalparameter aus edlicher Zeichevorrat)

Mehr

Fahrkomfort mit Wirtschaftlichkeit verbinden. DIWA.5

Fahrkomfort mit Wirtschaftlichkeit verbinden. DIWA.5 Fahrkomfort mit Wirtschaftlichkeit verbide. DIWA.5 1 DIWA.5 die Evolutio moderer Busgetriebe. Afahre, schalte, beschleuige, schalte, bremse, schalte Busgetriebe müsse eiiges aushalte. Vor allem im Stop-ad-go

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten Studiengang Energiewirtschaft

Wissenschaftliches Arbeiten Studiengang Energiewirtschaft Wisseschaftliches Arbeite Studiegag Eergiewirtschaft - Auswerte vo Date - Prof. Dr. Ulrich Hah WS 01/013 icht umerische Date Tet-Date: Datebak: Name, Eigeschafte, Matri-Tabelleform Spalte: übliche Aordug:

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Ausgangspunkt: Über einen endlichen Zeitraum wird aus einem Kapital (Rentenbarwert RBW v n,i

Ausgangspunkt: Über einen endlichen Zeitraum wird aus einem Kapital (Rentenbarwert RBW v n,i D. Reterechug 1.1. Jährliche Retezahluge 1.1.1. Vorschüssige Retezahluge Ausgagspukt: Über eie edliche Zeitraum wird aus eiem Kapital (Retebarwert RBW v,i ), das ziseszislich agelegt ist, jeweils zu Begi

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS Itegrierter Studiegag Wirtschaftswisseschaft M. Sc. Wirtschaftswisseschaft Klausuraufgabe zur Hauptprüfug Prüfugsgebiet:

Mehr

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex TEHNIHE UNIVEITÄT HEMNITZ FAULTÄT FÜ INFOMATI Hardwarepraktikum im W /3 Versuch 3 equetielle ysteme I Gruppe 8: aia Bär hristia Hörr obert ex hemitz, 7. November Hardwarepraktikum equetielle ysteme I Aufgabe

Mehr

Algebra und Zahlentheorie WS 13/14 Lösungsskizzen zu Zettel 5 PD Dr. Tobias Finis Frederik Garbe, Huy Le Duc

Algebra und Zahlentheorie WS 13/14 Lösungsskizzen zu Zettel 5 PD Dr. Tobias Finis Frederik Garbe, Huy Le Duc Algebra ud Zahletheorie WS 13/14 Lösugsskizze zu Zettel 5 FU Berli Dozet: Tutore: Zetralübug: PD Dr. Tobias Fiis Frederik Garbe, Huy Le Duc David Müßig Bitte beachte: Diese Lösuge sid Lösugsskizze. Es

Mehr

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte

Flexibilität beim Lagern und Kommissionieren: Schienengeführte Regalbediengeräte Flexibilität beim Lager ud Kommissioiere: Schieegeführte Regalbediegeräte Ei Kozept zwei Baureihe: DAMBACH Regalbediegeräte Seit mehr als 35 Jahre baut die DAMBACH Lagersysteme Regalbediegeräte ud gehört

Mehr

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717)

FREUZEITSPORT mit Union Trendsport Weichberger 2012 Nr. 2 - P.b.b. 05Z036131 S 3100 St. Pölten, Fuhrmannsgasse 9/7, (ZVR: 887639717) RUZITORT Ui T Wi 0-05Z0363 300 öl 9/7 (ZVR 88763977) L i i L*ROMOTIO W D GH 35 Kff/i U Oß 7 Tl +43 676 700 30 90 -il ffi@li UID TU994940 9366 LG öl 0 l iöi öl Iil l Mli ÖT i i K f i ö Oi 0 75 5 l 85 0

Mehr

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac Die Gasgesetze Die Beziehug zwische olume ud Temeratur (Gesetz vo J.-L. Gay-Lussac ud J. Charles): cost. T oder /T cost. cost.. hägt h vo ud Gasmege ab. Die extraolierte Liie scheidet die Temeratur- skala

Mehr

Messung 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES

Messung 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES Messug 3 MESSUNG EINES AUS OTTO MOTOR UND ELEKTRISCHEN GENERATOR BESTEHENDEN MASCHINENAGGREGATES Ziel der Meßübug: Besimmug des Bresoffverbrauchs, des spezifische Bresoffverbrauchs, Aggregawirkugsgrades,

Mehr

SMA Sunny Island Maximaler Eigenverbrauch

SMA Sunny Island Maximaler Eigenverbrauch AC-System SMA Suy Islad Maximaler Eigeverbrauch Speichersystem Durch das Suy Islad-System steht Solareergie immer da zur Verfügug, we sie beötigt wird auch ach Soeutergag oder we sich die Soe hiter Wolke

Mehr

Beschreibende Statistik Kenngrößen in der Übersicht (Ac)

Beschreibende Statistik Kenngrößen in der Übersicht (Ac) Beschreibede Statistik Kegröße i der Übersicht (Ac) Im folgede wird die Berechugsweise des TI 83 (sowie vo SPSS, s. ute) verwedet. Diese geht auf eie Festlegug vo Moore ud McCabe (00) zurück. I der Literatur

Mehr

GIBS. Übungsaufgaben zur Vertiefung. V1. Beschriften Sie die Konstruktionen! n n n n ' ' ' ' Modul 1.5. Geometrische Optik 1 58.

GIBS. Übungsaufgaben zur Vertiefung. V1. Beschriften Sie die Konstruktionen! n n n n ' ' ' ' Modul 1.5. Geometrische Optik 1 58. eometrische Optik 1 58 Übugsaufgabe zur Vertiefug V1. Beschrifte Sie die Kostruktioe! ' ' ' ' ' ' ' ' Lehrerversio eometrische Optik 1 59 V2. Bei eiem Brillekroglas tritt Licht a der Rückfläche des lases

Mehr

Supercom Die komplette Funklösung

Supercom Die komplette Funklösung Thermal Eergy Flow Meterig Supercom Die komplette Fuklösug Supercom Die komplette Lösug für die Fuk-Ferauslesug vo Verbrauchsdate i ihrer Smart Meterig Umgebug Kudefreudliche ud exakte Verbrauchs-Dateerfassug

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

Karten für das digitale Kontrollgerät

Karten für das digitale Kontrollgerät Karte für das digitale Kotrollgerät Wichtige Iformatioe TÜV SÜD Auto Service GmbH Die Fahrerkarte Im Besitz eier Fahrerkarte muss jeder Fahrer sei, der ei Kraftfahrzeug mit digitalem Kotrollgerät zur Persoebeförderug

Mehr

Kleines Matrix-ABC. Fachgebiet Regelungstechnik Leiter: Prof. Dr.-Ing. Johann Reger. 1 Elementares

Kleines Matrix-ABC. Fachgebiet Regelungstechnik Leiter: Prof. Dr.-Ing. Johann Reger. 1 Elementares 4 6 Fachgebiet Regelugstechik Leiter: Prof. Dr.-Ig. Joha Reger Kleies Matrix-ABC 1 Eleetares Eie ( )-Matrix ist eie rechteckige Aordug vo reelle oder koplexe Zahle a ij (auch Skalare geat) ud besteht aus

Mehr

Ü b u n g s b l a t t 1

Ü b u n g s b l a t t 1 Mathe für Physier I Witersemester 03/04 Walter Oevel 16 10 003 Ü b u g s b l a t t 1 Abgabe vo Aufgabe am 310003 i der Übug Aufgabe 1*: (Aussagelogi 5 Bouspute) Vo de folgede drei Aussage ist geau eie

Mehr

2 Amplitudenmodulation

2 Amplitudenmodulation R - ING Übertraggstechik MOD - 16 Aplitdeodlatio Der isträger bietet drei igalparaeter, die wir beeiflsse köe. Etspreched terscheide wir Aplitdeodlatio für die beeiflsste Aplitde, Freqezodlatio d Phaseodlatio

Mehr

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3 INHALTSVERZEICHNIS AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2 Datefluß ud Programmablauf 2 Vorbedigug 3 Nachbedigug 3 Schleifeivariate 3 KONSTRUKTION 4 ALTERNATIVE ENTWURFSMÖGLICHKEITEN 5 EFFEKTIVE

Mehr

World of Filtration DE

World of Filtration DE DE World of Filtratio Saubere Leistug für die Idustrie Kraftwerke Gebäudetechik Stahlidustrie Papieridustrie Idustriefilter vo Dago & Dieethal Die Dago & Dieethal Filtertechik GmbH ist seit ca. 70 Jahre

Mehr

Nachrichten der Evangelischen Kirchengemeinde Wörsdorf

Nachrichten der Evangelischen Kirchengemeinde Wörsdorf B Ki i i i i i l Ni Kii f OKTOBR NOVBR N 49 3 20 l: Fi f Ki Kfi: l f i ii V 202: ii Ri 20 Li Li L BLICK i Zi l l Kfi f ii Li Ki i N ii i i Ki i : i i ß i i i 7000 Bfi i Bi f i : Z ii : Olf i Bif Kfl Bfii

Mehr

1.1 Berechnung des Endwerts einer Einmalanlage bei linearer ganzjähriger Verzinsung nach n Verzinsungsjahren

1.1 Berechnung des Endwerts einer Einmalanlage bei linearer ganzjähriger Verzinsung nach n Verzinsungsjahren Forelsalug zur Fiazatheatik 1. Eifache Zisrechug (lieare Verzisug) 1.1 Berechug des Edwerts eier Eialalage bei liearer gazjähriger Verzisug ach Verzisugsjahre p = 1 + = ( 1+ i ) 1 1.2 Berechug des Gegewartswerts

Mehr

Die Waldbrandbekämpfung im Land Brandenburg

Die Waldbrandbekämpfung im Land Brandenburg Verlikter Beitrag der Iteretfassug der BRAFONA-Ausgabe 135, Mai/Jui/Juli 2008 Rubrik Waldschutz, S. 19 Die Waldbradbekämpfug im Lad Bradeburg Das Waldbradtaklöschfahrzeug TLF 20/50 Typ Bradeburg Das vo

Mehr

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I

Aufgaben und Lösungen der Probeklausur zur Analysis I Fachbereich Mathematik AG 5: Fuktioalaalysis Prof. Dr. K.-H. Neeb Dipl.-Math. Rafael Dahme Dipl.-Math. Stefa Wager ATECHNISCHE UNIVERSITÄT DARMSTADT SS 007 19. Jui 007 Aufgabe ud Lösuge der Probeklausur

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

BODY CHASSIS. Ihr Ersatzteilspezialist im Internet

BODY CHASSIS. Ihr Ersatzteilspezialist im Internet BODY CHASSIS 2 4 4 0 2 2 8 8 9 4 48 4 9 42 4 4 49 42 8 2 2 2 29 4 4 44 4 2 9 9 0 40 9 4 8 Seat 99 2 Hinge, Seat E0 Retainer x4 4 Lockwasher 8x Bolt, Hex x4 Plate, Seat Switch 99Z Spring, Compression 4x2

Mehr

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1.

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1. Preisblatt über Netzaschlüsse Erdgas, Trikwasser, Strom ud Ferwärme, Baukostezuschüsse ud sostige Koste Gültig ab 1. Jui 2015 Service Preisblatt Netzaschluss ud sostige Koste zu de Ergäzede Bestimmuge

Mehr

mit rekonfigurierbarer Hardware für eingebettete Echtzeit-Systeme mit harten Echtzeiteigenschaften

mit rekonfigurierbarer Hardware für eingebettete Echtzeit-Systeme mit harten Echtzeiteigenschaften Rapid-Prototypig mit rekofigurierbarer Hardware für eigebettete Echtzeit-Systeme mit harte Echtzeiteigeschafte J. Hildebradt, D. Timmerma Uiversität Rostock Fachbereich Elektrotechik ud Iformatiostechik

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Einführung: Android Programmierung (Teil 2) UI (Details), Dateien, Services

Einführung: Android Programmierung (Teil 2) UI (Details), Dateien, Services Eiführug: Adroid Programmierug (Teil 2) UI (Details), Dateie, Services David Tazer busiess@davidtazer.et http://davidtazer.et Eiführug: Adroid Programmierug (Teil 2) David Tazer Copyright 2010 David Tazer

Mehr

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist.

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist. Erfüllbarkeit, Uerfüllbarkeit, Allgemeigültigkeit Defiitio Eie Belegug β ist passed zu eiem Boolesche Term t, falls β für alle atomare Terme i t defiiert ist. (Wird ab jetzt ageomme.) Ist β(t) = true,

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Elektronikpraktikum: Digitaltechnik 2

Elektronikpraktikum: Digitaltechnik 2 Elektroikpraktikum: Digitaltechik 2 Datum, Ort: 16.05.2003, PHY/D-213 Betreuer: Schwierz Praktikate: Teshi C. Hara, Joas Posselt (beide 02/2/PHY/02) Gruppe: 8 Ziele Aufbau eier 3-Bit-Dekodierschaltug;

Mehr

Kapitel 6: Statistische Qualitätskontrolle

Kapitel 6: Statistische Qualitätskontrolle Kapitel 6: Statistische Qualitätskotrolle 6. Allgemeies Für die Qualitätskotrolle i eiem Uterehme (produzieredes Gewerbe, Diestleistugsuterehme, ) gibt es verschiedee Möglichkeite. Statistische Prozesskotrolle

Mehr

2. Einführung in die Geometrische Optik

2. Einführung in die Geometrische Optik 2. Eiührug i die Geometrische Optik 2. Allgemeie Prizipie 2.. Licht ud Materie Optische Ssteme werde ür de Spektralbereich zwische dem extreme Ultraviolette ( m) ud dem thermische Irarote (Q-Bad bei 2

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

SOMMER A MEMBER OF THE HAVER GROUP

SOMMER A MEMBER OF THE HAVER GROUP aschie- ud alagebau vo höchster Qualität SOER A EBER OF THE HAVER GROUP aschiebau-kow-how seit 1895 2 3 gegrüdet im Jahr 1895, ist soer heute ei bedeutedes uterehme für die herstellug ud otage vo aschie

Mehr

Allgemeine Lösungen der n-dimensionalen Laplace-Gleichung und ihre komplexe Variable

Allgemeine Lösungen der n-dimensionalen Laplace-Gleichung und ihre komplexe Variable Allgemeie Lösuge der -dimesioale Laplace-Gleichug ud ihre komplexe Variable Dr. rer. at. Kuag-lai Chao Göttige, de 4. Jauar 01 Abstract Geeral solutios of the -dimesioal Laplace equatio ad its complex

Mehr

Aufgaben zur Analysis I

Aufgaben zur Analysis I Aufgabe zur Aalysis I Es werde folgede Theme behadelt:. Logik, Iduktio, Mege, Abbilduge 2. Supremum, Ifimum 3. Folge, Fuktioefolge 4. Reihe, Potezreihe 5. Mootoie ud Stetigkeit 6. Differetialrechug 7.

Mehr

by Hasler, Heiniger, Lehmann

by Hasler, Heiniger, Lehmann by Hasler, Heiiger, Lehma Ihaltsverzeichis 4..005 Seite vo 7 Seite Nr: Ihalt: 0 - Ihaltsverzeichis 0 - Pflichteheft 03 - Drehmometberechug (Drehatrieb) 04 otoreauslegug (Drehatrieb) 05 Kotrollberechug

Mehr

Reengineering mit Sniffalyzer

Reengineering mit Sniffalyzer Reegieerig mit Siffalyzer Dr. Walter Bischofberger Wid River Ic. wbischofberger@acm.org http://www.widriver.com/siff 30.10.01 2001 Wid River Systems, Ic. 1 Das Siffgate Projekt Motivatio Schaffe eier Plattform

Mehr

Marek Kubica, Diskrete Strukturen Übungsblatt 13 Gruppe 11

Marek Kubica, Diskrete Strukturen Übungsblatt 13 Gruppe 11 Mrek Kubic, kubic@i.tum.de Diskrete Strukture Übugsbltt Gruppe Pukteverteilug: Σ Aufgbe () 8 () 7 Der Grph B ht de Prüfer-Code,,,,, der zustde kommt, we m de kleiste Kote vom Grd streicht ud de dere, übrig

Mehr

Cool bleiben wenn s heiß wird Stahl, Holz & Beton

Cool bleiben wenn s heiß wird Stahl, Holz & Beton Kow-how vom Projekt is Regal Bradschutzfibel Cool bleibe we s heiß wird, Holz & Beto Sika Deutschlad GmbH Korwestheimer Straße 103-107 70439 Stuttgart Tel. +49 711 80 09-0 Fax +49 711 80 09-321 BS/04.2013/7.500

Mehr

! " # $ % & '! ( ) * München 2006

!  # $ % & '! ( ) * München 2006 !" # $ % & '! ( )* München 2006 !" # $ % & '! ( )*! " ##$%# &'#(#)* !, 0, 1 -, (2#)#))3 -##./ -##! + 2! % 4& # # 5 &! 644 #5 4 -##./&6 76 6 64 #" 4 4-## 8&9 %64 : $4 6 #- # " ;91 9 (/ %4?91 44#

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

BODY CHASSIS. Ihr Ersatzteilspezialist im Internet

BODY CHASSIS. Ihr Ersatzteilspezialist im Internet BODY CHASSIS 4 4 0 8 8 9 4 48 4 9 4 4 4 49 4 8 4 9 4 4 44 4 9 9 0 40 9 4 8 Seat 98 Hinge, Seat E00 Retainer x4 4 Lockwasher 8x Bolt, Hex x4 Plate, Seat Switch 99 Spring, Compression 4x 8 Glide, Seat Spring

Mehr

Deutsch 3 English 8 Français 13 Türkçe 18 Polski 23 PYCCKO 28

Deutsch 3 English 8 Français 13 Türkçe 18 Polski 23 PYCCKO 28 Deutsch 3 English 8 Français 13 Türkçe 18 Polski 23 PYCCKO 28 2 1. TASTENFUNKTIONEN ON/OFF Ein- und Ausschalten des Gerätes / automatisches Abschalten nach 2 Min. ohne Eingabe DEU ENG FRA usw. I M JK DEL

Mehr

Formelsammlung für Elektrische Messtechnik

Formelsammlung für Elektrische Messtechnik Formelsammlg ür lektrische Messtechik Ihaltsverzeichis: Thema Bereiche Seite SI-iheitesystem - Fehler Absolter Fehler -3 elativer Fehler -3 Geaigkeitsklasse Uterteilg Fei- d Betriebsmessger. -3 mpidlichkeit

Mehr

LOHN Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling

LOHN Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling LOHN Betriebswirtschaftliche Plaug & Cotrollig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Jahres-Forecast... 4 2.2 Gehaltsetwicklug je Mitarbeiter... 5 2.3 Gehaltsetwicklug aller

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur.

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur. PS - OPTIK P. Redulić 2007 LICHT STRAHLENOPTIK LICHT. Lichtquelle ud beleuchtete Körper Sichtbare Körper sede teilweise Licht aus, teilweise reflektiere sie aber auch das auf sie fallede Licht. Lichtquelle

Mehr

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch L-4. Komplexe Schaltwerke. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch L-4. Komplexe Schaltwerke. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern HARDWARE-PRAKTIKUM Versuch L-4 Komplexe Schaltwerke Fachbereich Iformatik Uiversität Kaiserslauter Seite 2 Versuch L-4 Versuch L-4 I diesem Versuch soll ei Rechewerk zur Multiplikatio vo zwei vorzeichelose

Mehr

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik Nachhaltige Lichtlösuge für Idustrie ud Techik Eie Checkliste ud ei Fallbeispiel zur Sekug vo Eergiekoste ud CO bei gleichzeitiger Verbesserug der Lichtqualität. Nachhaltige Lichtlösuge Die Eiflussfaktore

Mehr

Digital Dentistry die neue Dimension in der Implantologie

Digital Dentistry die neue Dimension in der Implantologie Digital Detistry die eue Dimesio i der Implatologie Digital Detistry die eue Dimesio i der Implatologie Guided Surgery Digital Detistry CAD/CAM Digitale Lösuge Jede Implatatio sollte problemlos erfolge

Mehr

Formelsammlung Chemie. Berufliches Gymnasium Fachoberschule. Formelsammlung. Chemie. Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Stand: 28.10.

Formelsammlung Chemie. Berufliches Gymnasium Fachoberschule. Formelsammlung. Chemie. Heinrich-Emanuel-Merck-Schule Darmstadt Stand: 28.10. Forelsalug Cheie eruflihes Gyasiu Fahobershule Forelsalug Cheie eirih-eauel-merk-hule arstadt tad: 8..8 Forelsalug Cheie eruflihes Gyasiu Fahobershule toffege, olare Masse, olares olue ud Norvolue erehug

Mehr

Steuerplanung Sommersemester 2008 2 SWS Teil IV

Steuerplanung Sommersemester 2008 2 SWS Teil IV Otto-vo-Guericke-Uiverität Magdeburg Lehrtuhl für BWL, ibeodere Betriebwirtchaftliche Steuerlehre Steuerplaug Sommeremeter 2008 2 SWS Teil IV Jae: Steuerplaug 1 Ihaltüberblick 1 Eiführug Steuerplaug ud

Mehr

Motordaten und Betriebsbereiche. von DC Motoren. DC-Motor als Energiewandler

Motordaten und Betriebsbereiche. von DC Motoren. DC-Motor als Energiewandler 2, maxo otordate ud Betriebsbereiche otordate ud Betriebsbereiche vo DC otore otorverhalte: Keliie, Strom otordate ud Betriebsbereiche 2010 maxo motor ag, Sachsel, Schweiz DC-otor als Eergiewadler Elektrische

Mehr

Fahrtzeiten. Liegeplätze in Hamburg. Die Abkürzungen für Hamburger Liegeplätze haben folgende Bedeutung:

Fahrtzeiten. Liegeplätze in Hamburg. Die Abkürzungen für Hamburger Liegeplätze haben folgende Bedeutung: Fahrtzeite Die Fahrt eies Traumschiffes i der Elbmüdug bis ach dauert i der Reg zwische vier ud füf Stude. Diese e sid aber teilweise deutliche Schwakuge uterworfe. Die Grüde hierfür sid vifältig ud sid

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

Institut für Stochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math. S. Urban

Institut für Stochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math. S. Urban Istitut für tochastik Prof. Dr. N. Bäuerle Dipl.-Math.. Urba Lösugsvorschlag 9. Übugsblatt zur Vorlesug Fiazmathematik I Aufgabe Ei euartiges Derivat) Wir sid i eiem edliche, arbitragefreie Fiazmarkt,

Mehr

Einleitung. Aufgabe 1a/1b. Übung IV

Einleitung. Aufgabe 1a/1b. Übung IV Übug IV Eileitug Etity-Relatioship-Modell: Modellierug zu Aalyse- ud Etwurfszwecke (Phase 2 i Wasserfallodell). "diet dazu, de projektierte Awedugsbereich zu strukturiere." [Keper/Eickler: Datebaksystee]

Mehr

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen.

In der Industrie zählt Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit MM1018 werden Toleranzen vor Ort und in einem Arbeitsschritt ausgeglichen. I der Idustrie zählt Zuverlässigkeit ud Schelligkeit. Mit MM1018 werde Toleraze vor Ort ud i eiem Arbeitsschritt ausgegliche." Verbudbrücke Megyeri, Budapest Brücke zähle zu de fasziieredste Bauwerke

Mehr

e) ( 4a + 8b + 9a + 18b ) : a + 2b f) 2 log (x) + 3 log (2y) 0.5 log (z)

e) ( 4a + 8b + 9a + 18b ) : a + 2b f) 2 log (x) + 3 log (2y) 0.5 log (z) Mathematik 1 Test SELBSTTEST MATHEMATIK 1. Forme Sie die folgede Terme um: a) y y y y + y : ( ) ( ) b) ( 9 ) 18 c) 5 3 3 3 d) 6 5 4 ( 7 y ) 3 4 5 ( 14 y ) e) ( 4a + 8b + 9a + 18b ) : a + b f) log () +

Mehr

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung Ierbetriebliche Leistugsverrechug I der Kostestellerechug bzw. im Betriebsabrechugsboge (BAB ist ach der Erfassug der primäre Kostestellekoste das Ziel, die sekudäre Kostestellekoste, also die Koste der

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Schritt für Schritt Step by Step. ALCO-Albert GmbH & Co. KG Tel +49 2932 97480 mail@alco-albert.de www.alco-albert.de 55

Schritt für Schritt Step by Step. ALCO-Albert GmbH & Co. KG Tel +49 2932 97480 mail@alco-albert.de www.alco-albert.de 55 ALCO-Albert GmbH & Co. KG Tel +49 2932 97480 mail@alco-albert.de www.alco-albert.de 55 Schritt für Schritt Step by Step 884 Fußstütze Tritty, starker Stahlrohrrahmen, glanzvernickelt, mit standsicheren

Mehr

Datenstruktur : MT940 (Swift)

Datenstruktur : MT940 (Swift) Datestruktur : MT940 (Sift) Nachfolged ird uterschiede zische dem Satzaufbau MT940 (Sift) de Erläuteruge zum Geschäftsvorfallcode (GVC) eiem Beisiel zum MT940-Satz (Sift) Die MT940-Sätze (Sift) verfüge

Mehr

3 Leistungsbarwerte und Prämien

3 Leistungsbarwerte und Prämien Leisugsbarwere ud Prmie 23 3 Leisugsbarwere ud Prmie Zie: Rechemehode zur Ermiug der Barwere ud Prmie bei übiche Produe der Lebesversicherug. 3. Eemeare Barwere ud Kommuaioszahe Barwer eier Erebesfaeisug

Mehr

Wiegen / Balance 6.01. Inhaltsübersicht Contents Seite / Page

Wiegen / Balance 6.01. Inhaltsübersicht Contents Seite / Page 6 Wiegen / Balance Inhaltsübersicht Contents Seite / Page l 6.1 Taschenwaage l 6.2 Präzisionswaagen l 6.3 Plattformwaagen l 6.4 Analysewaagen l 6.5 Tischwaagen l 6.6 Bodenwaagen l 6.7 Feuchtebestimmer

Mehr

setting the standard Federkraftbremse BFK470 Schutzart IP66 40 250 Nm www.intorq.de

setting the standard Federkraftbremse BFK470 Schutzart IP66 40 250 Nm www.intorq.de settig the stadard ederkraftbremse K470 Schutzart IP66 40 250 Nm www.itorq.de Wir setze die Stadards Die Marke INTORQ steht für zuverlässige remselösuge mit höchstem Produktstadard. Ob i Kra-, Widkraft-

Mehr

Gebraucht, aber sicher!

Gebraucht, aber sicher! Gebraucht, aber sicher! Die Gebrauchtwage-Services: Fiazprodukte Lagzeit-Garatie Versicheruge Fiazprodukte Gaz ach meiem Geschmack. Die FLEXIBLEN Fiazprodukte der PEUGEOT Bak. Hier dreht sich alles ur

Mehr

Integration of a CO 2 separation process in a coal fired power plant

Integration of a CO 2 separation process in a coal fired power plant Integration of a CO 2 separation process in a coal fired power plant, Hans Fahlenkamp, Bernhard Epp Technische Universität Dortmund *AiF 15234 N: CO 2 Druckgaswäsche mit Membrankontaktoren Forschungsstellen:

Mehr

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 11. c n (z a) n,

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 11. c n (z a) n, f : a P UNIVERSIÄ DES SAARLANDES FACHRICHUNG 6. MAHEMAIK Prof. Dr. Rolad Speicher M.Sc. obias Mai Übuge zur Vorlesug Fuktioetheorie Sommersemester 202 Musterlösug zu Blatt Aufgabe. Zeige Sie durch Abwadlug

Mehr

Informatik II Dynamische Programmierung

Informatik II Dynamische Programmierung lausthal Iformatik II Dyamische Programmierug. Zachma lausthal Uiversity, ermay zach@i.tu-clausthal.de Zweite Techik für de Algorithmeetwurf Zum Name: "Dyamische " hat ichts mit "Dyamik" zu tu, soder mit

Mehr

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110 Name, Vorame Matrikel-Nr. Studiezetrum Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studieleistug Datum 10.11.2001 BW-WMT-S12 011110 Verwede Sie ausschließlich das

Mehr

Zweidimensionale Häufigkeitsverteilungen

Zweidimensionale Häufigkeitsverteilungen Voraussetzuge Utersucugseieite U,...,U Merka X, Y Zweidiesioae Häufigkeitsverteiuge Uriste (x, y, (x 2, y 2,..., (x, y geordete Uriste wird scwierig: Ordug ac de x- oder ac de y-werte? 2 diskret vs. stetig

Mehr

Linsengesetze und optische Instrumente

Linsengesetze und optische Instrumente Lisegesetze ud optische Istrumete Gruppe X Xxxx Xxxxxxxxx Xxxxxxx Xxxxxx Mat.-Nr.: XXXXX Mat.-Nr.: XXXXX XX.XX.XX Theorie Im olgede werde wir eie kurze Überblick über die Fuktio, de Aubau ud die Arte vo

Mehr

Die Kooperation von Lufthansa mit NetJets zur

Die Kooperation von Lufthansa mit NetJets zur Dr. Gerad Wisse Lufthasa Private Jet Die Kooperatio vo Lufthasa mit NetJets zur Erschießug des Top-Ed-Marktes Dr. Gerad Wisse Deutsche Lufthasa AG 57 Lufthasa Private Jet Dr. Gerad Wisse Head of Lufthasa

Mehr

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen Prof. Dr. László Székelyhidi Aalysis I, WS 212 Nachklausur - Aalysis 1 - Lösuge Aufgabe 1 (Folge ud Grezwerte). (i) (1 Pukt) Gebe Sie die Defiitio des Häufugspuktes eier reelle Zahlefolge (a ) N. Lösug:

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische Seheiser Headsets ud IBM Sametime ab Versio

Mehr

Qualität in IP-Netzen Messverfahren

Qualität in IP-Netzen Messverfahren Qualität i IP-Netze Messverfahre Vortrag i der ITG Fachgruppe 5.2.3 Lösuge aus dem Techologiezetrum Qualität i IP-Netze Messverfahre Ihalte Etwicklug des Iterets Performazmessug Messmethode Messe am Beispiel

Mehr

Fingerprinting auf Basis der Geometrischen Struktur von Videos

Fingerprinting auf Basis der Geometrischen Struktur von Videos 35.1 Figerpritig auf Basis der Geometrische Struktur vo Videos Dima Pröfrock, Mathias Schlauweg, Erika Müller Uiversität Rostock, Istitut für Nachrichtetechik, Richard Wager Str. 31, 18119 Rostock, {dima.proefrock,

Mehr

EUSAS TYPE. siehe Tabelle auf der Seite 31 / see at table on page 31. siehe Tabelle auf der Seite 31 / see at table on page 31

EUSAS TYPE. siehe Tabelle auf der Seite 31 / see at table on page 31. siehe Tabelle auf der Seite 31 / see at table on page 31 EUSAS TYPE Teile Nr. Bezeichnung part No. designation Baugröße IEC / size Type WATT / type Stator B3 1.1 Stator B3 Stator B5, B14 1.2 Stator B5, B14 Rotor + Welle 2 Rotor + shaft Klemmkasten komplett 3

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit Elektrostatische Lösuge für mehr Wirtschaftlichkeit idustrie für igeieure, profis ud techiker i etwicklug, produktio ud motage. www.kerste.de Elektrostatische Lösuge kerste ist seit über 40 Jahre der führede

Mehr

3. Schaltnetze und ihre technische Realisierung

3. Schaltnetze und ihre technische Realisierung 3. Schaltetze ud ihre techische Realisierug Source Gate Drai p Substrat Gatter Schaltetze Halbleitertechik Diode Trasistore Herstellugsprozeß Trasistorschaltuge 96 Elemetare Gatter Für die boolesche Operatioe,

Mehr

Statistische Maßzahlen. Statistik Vorlesung, 10. März, 2010. Beispiel. Der Median. Beispiel. Der Median für klassifizierte Werte.

Statistische Maßzahlen. Statistik Vorlesung, 10. März, 2010. Beispiel. Der Median. Beispiel. Der Median für klassifizierte Werte. Statistik Vorlesug,. ärz, Statistische aßzahle Iformatio zu verdichte, Besoderheite hervorzuhebe ittelwerte Aufgabe: die Lage der Verteilug auf der Abszisse zu zeige. Der odus: derjeige Wert, der im Häufigste

Mehr

Die Funktion ist also periodisch mit der Periode 2π. Dabei sind auch Sprungstellen (Sägezahnkurve) (a k cos(kx) + b k sin(kx)) + 1 2 a 0.

Die Funktion ist also periodisch mit der Periode 2π. Dabei sind auch Sprungstellen (Sägezahnkurve) (a k cos(kx) + b k sin(kx)) + 1 2 a 0. Kapitel 7 Fourier-Trasformatio 7.1 Eiführug Diet der Maipulatio vo Date, Darstellug vo Date, beste Möglichkeit. Vgl. Ortsdarstellug, Impulsdarstellug i der QM Utersuchug vo Messdate auf Periodizität, sog.

Mehr