16 air knife. airfoil (US) n (Aero) (c:> aerofoil) Jg yoku [S. M:~J //Jg yoku (J W0106) airforce-blue adj (Paint) fliegerblau adj, airblue

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "16 air knife. airfoil (US) n (Aero) (c:> aerofoil) Jg yoku [S. M:~J //Jg yoku (J W0106) airforce-blue adj (Paint) fliegerblau adj, airblue"

Transkript

1 air door air door (Miig) Wettertür f Jfil7:(.p tsiikido (S 1*~;$ 1*~~~) // ifil'af tsiikido (J M0102) air dose (Radio!) Luftdosis kiichii-seryö [S ßlvttM!;$ /Jlf=f:1JJ air drag (Aero,etc.) Luftwiderstad m (bei erdahem Verlauf der Bah oder eies Bahteils des küstliche Erdsatellite) aerodyamische kuki-teikö [S air-driver (Miig) Lüftugsgerät "::,..- 7 v - IJ - bechiretä [S l*~j air-drive tool (Tools) ( c:> air kiikikögu (S ::r:~) air dry (Eg) lufttrocke adj, luftgetrocket kilki-kasö [S ::r.:$) air duct (Eg,etc.) Luftkaal m füdö [S ::r: $;$ ~1'!il(),~7:\.ii kiikimichi [S ::r:$;$ m!t!il(j // IJ- 7 r dakuto [}B0129,Z1619),J!i1.ijlil] füdö ($ füdö [$ ~~.~~.l*~~~;j B0126,E4004),J!i1.tg füka [$ l*~~~;j M0102),J!i1.~ fürö ($ fdjili'i),~ 7:1.~ kilkiro [$ söfüka (J Z9 211),ifilJ!il.'J. 7 r tsilfü-dakuto ($ -7:1.J air egie (~ hot air egie) /(Eg) Druckluftmotor m kiiki-kika (S ::r.:$;$ m!t!il(j air-etraiig aget (Build) Luftporebilder m, LP-Bilder m, Luftporezusatzstoff m, LP Zusatzstoff m AE*lj ei-i-zai [S ~~;$ ±*J // AE *IJ ei-i-zai (J A0203),AE*IJ( ~} ;;- r) ei-i-zai [$ ft kuki-reközai [}K3211) air equivalet (Nuc) Luftäquivalet ~'A~ fiffi- kuki-töka [S ~!IWJI!!l;$ lllff:1j) air tace (Hyd Eg) Luftseite f (der Staumauer) ~7:(.jfil kiikime [S 7J<:JJ::r:$) airfield (Aero) Flugfeld, Ladeplatz m mfi ~ hiköjö cs 11 mfi~ hiköjö c'.'? ±*J airfield surface movemet idicator (Radar) Rollfeldradar,m ~~jfil~~~lt kilköme-'tachisöchi [ S v - IJ - ; $ M~J // ~jfil~~~lt kiiköme-tachi-söchi [ $ -7:\.) air-film system (Autos) Luftfilmsystem (i der eue Verkehrstechik).:r. 7 7 /f hl. / 7. 7 L. ea-firumu-shisutemu [S E!l!J:$) / (Ships) Luftfilmsystem (des statische Bodeeffektgeräts).:r. 7 7 /f JvL. / 7. 7 L. ea-firumu-shisutemu (S fi:\jili'i) air-film trai (Rail) Luftfilm-Spurfahrzeug (ei fahr bahabhägiges Bodeeffektgerät, wie z.b. Aerotrai oder kilkimaku-[kassö-jressha [S ~) airflow duct (Eg,etc.) (c:> air duct) füdö [S kilkimichi [S ::r.:$) air flue (Eg) Lüftugsschacht m, Etlüftugsschacht m (bei der freie Lüftug) ifilj!il.ra"i tsiifütö [S ::r.:$) air-toam (Chem) Luftschaum m, mechaischer Schaum (als Löschmittel) fr21*7~:1<.*u hömatsu-shökazai [S ft'.'?j 16 air kife airfoil (US) (Aero) (c:> aerofoil) Jg yoku [S M:~J //Jg yoku (J W0106) airforce-blue adj (Pait) fliegerblau adj, airblue adj.:r.77:1;,-7.7.h-(j) eafösu-burii-o [S ~~) airtrame (Aero) Zelle f (alle Teile des Flugzeugs mit Ausahme vo Triebwerk ud Ausrüstug) Flugwerk m!-1* kitai [ S $ Jm~) // m!f* kitai (J W0106) air-tuel ratio (I C Egs) Luft-Kraftstoff-Verhältis, Mischugsverhältis Luft/Kraftstoff ~~.lt kilehi [S J1']~;$ M:~J //~~.lt kilehi (J B0108,B0126,B0128,W0109,Z9211) air gap ( Elec) Luftspalt m.:r. 7 '\"' -v 'Y 7 ea-gyappu [S -7:\.;$ 5':1.J//.:r.7'f''-v 'Y 7 ea-gyappu [$ ~+ :1J,fi:)Jil8),'f'' -V 'Y gyappu [$ -7:\.) air gas ( Fuels) ( c:> producer gas) 981:.:l;P tf 7. hasseiro-gasu [S ~*4J//~7:\.tf7. kuki-gasu [$ m!t!il(,j3jf ~~~) air gate (Foudry) Steiger m, Steigetrichter m U füdö [S m~;$ l*~~~j//~eil.f chöfüdo [$!*~~~) airglow (Astro) (ächtliche) Himmelsstrahlug f 1'..'Aft taikikö [ $ 7()() // 1'..'Aft taikikö [ $?tft,7:(.~) air-hardeig steel (Met) lufthärteder Stahl, Lufthärter m Ellif!iliii jikökö [S ~~;$ l*~~~) // Eilifm jikokö C'.'? m!tffl(.fi:lmj air heater (Heat) Lufterhitzer kukikaetsuki [ s-~~l!ztm; $ m!tffl(j II 1JOilf!\~ 'kaetsuki (J kilki-kaetsuki [$ ltr'i:\jili'i ;J BOl 28),~7:(.'fjlf/\~ kilki-yoetsuki (J B0126) air house (Build) Lufthaus (zusammefassede Bezeichug für Traglufthalle ud Schlauchstützkostruktioe).:r. 7!-" - L.m~c (J)~!IWJJ ea-dömu-közö[ -o-tatemoo] (S ~~) air humidity (Meteor) Luftfeuchte f, Luftfeuchtigkeit f f.illl& shitsudo [ S 7:\.~) air impact wrech (Autos) luftbet~l~b~er Hohlsteckschlüssel (zur Radbefestigug).:r. 7 1 ::,..-,.,{ 7 r V :YT ea-iripakuto-rechi [S E!l!J:$) air-itlated adj (Build) luftgefüllt adj (peumatische kilkizume-o (S ~ ~) air-ijectio reactor (Met) Reaktor m mit kilki-fusha-haö-söchi [S ~~) air isulatio (Elec Eg) Luftisolierug/, Luftisolatio kiiki-zetsue [$ -7:\.) // ~7:1.Ji ~~ kiikisö-zetsue [$ m!t!il(j air jet (Eg) (c:> air kife).:r.7-:j-17 ea-aifu [S ::r.:$) //.:r. 7.;.;.:r. "Y r ea-jetto [}M0102),~7:\.[ f 9 - FJ y.:r. 'Y r kilki-[burido-jjetto [}BOllO) air kife (Eg) Luftmesser (zum Etfere vo überflüssiger Feuchtigkeit oder vo überschüssiger Farbe) Luftbürste f.:r.7-:j-17 ea-aifu (S ::r.:$)

2 air-lauched ballistic missile air-lauched ballistic missile (Mil) Bordferlekgeschoß ~ -<J kiichu-hasshadadö-misairu [S 1'1!'.$J airless ijectio (Eg) luftlose Eispritzug (bei eier kompressorlose Dieselmaschie) ~'A lljl'.m muki-fusha [S I$;$ ~~Jll~'AllJl'.M mukifusha [ $ fdjtl$ ;}BOl 10] airless sprayig (Pait) Höchstdruckspritze, druckluftloses Spritze, Airless-Spritzsystem (das heute vorherrschede Spritzverfahre).:r. 7 v ;;<. ;;<. 7 v - ~ IJ earesu-supure-uri [ S ~~J II.:r./v;<.;<.7"v-~IJ earesu-supure-uri [J K5500] airlift pump (Hyd) Mammutpumpe f (Druckluftheber) 3{\jfil#:Yf kihö-popu [S # :Y 7 kiiki-yösui-popu [$ ~~] airlie (Aero) Luftverkehrsliie f kökiiro [S fflit~j /.(Glass) Gispe f.:r./71 :Y earai [S :tl 7 ;;<. J II.:r :Y ea-rai [$ kiikise [$ 5}7t;J kiikise [$ 11:$] air lier (Aero) Liieflugzeug, Verkehrsflugzeug, Kursflugzeug teiki-kökiiki [S airlock (Build) Widfag m Jll~lt kazeyoke [S ~~J / (Civ Eg) Luftschleuse f (des Sekkastes).:r. 7 - o '/ 7 eärokku [ $ kiikidome-tsiiro [S ±*;$ 1tt'dJtl8J /(Eg) Luftblase f, Lufteischluß m (i eier Leitug).:r. 7 o ':I 7 earokku [S I$] /(US) (Civ Eg) (c:> draught excluder).:r./r:i':17 earokku [S ±*Jll.:r./-o '/ 7 eärokku [J Z8122],.:r. 7 o '/ 7 ea-rokku [$ /jf( -f-::1jj airlock module ( Space) Luftschleuse f.:r. 7 o 'Y 7 "E- :/ earokku-mojuru [ S "'f':m], 'Aiifi'A:l±\JdJ "C :/ kimitsushiki-deiriguchi-mojiiru [S "'f':mj air mass (Meteor) Luftmasse f 'Af'II kida [$ 'A~J II 'Af'II kida [ $ ft!!i!l!j airmiss (Aero) Fast-Zusammestoß m, Beiahe-Zusammestoß m (vo Flugzeuge) ~'iir~ill: ijö-sekki [S 7 ~ ;;<. iamisu [S air moisture (Meteor) ( c:> air humidity) f,il!j:lt shitsudo [S 'A~J air motor (Eg) Druckluftmotor - kiikiatsu-mötä [S I$J kiikiatsumöta [J B0120J air-mover (Miig) Lüftugsgerät.:r./ L,_ ea-miibä [S 'l*~j air avigatio [Aero,Nav) Flugavigatio f kökii [S air-operated adj (Eg) Druckluft-, druckluftbetätigt adj, peumatisch adj, luftbetriebe 3{(.J:\- kiikishiki [S I$;$ tti:ßtlj air pallet (Eg) Luftkissepalette f.:r. 7 ~ v 'Y 1- ea-paretto [S I$) airplae [Aero) ( c:> aeroplae) mfi~ hiköki cs ~~J 11 mrr~ hiköki C$ WdMJ;J w0106j air-plasma cuttig uit (Weidig) Luft-Plasma- 17 air-speed idicator Scheidalage 7 7 ;;("'-l;ij~~tli kiiki-purazuma-setsuda-söchi [S m:~j air pocket (Aero), Luftloch (falsche Bezeichug für eie ach ute gerichtete Vertikalwidbö).:r. 7 # 7 '/ 1- ea-poketto [ S # 7 '/ 1- kiiki-poketto [$ ~~] air pollutio (Ecol) Luftverureiigug i'15~ kiiki-ose [S ~~;$ 11:$J,::k'Ai'l5~ taiki-ose [S ~!i.~;$ 11:$] II ::k'ai'15~ taiki-ose [$ ft!!w,3{(. ~;}80130] airport (Aero) Flughafe m, Flugplatz kukö [ S $ p kiikikö [ $ ~~.ftt'd kukö [$ ~~.±*,ft!!w.~~.fdjttbj,!l~ marumado [ $ ~~] air-positio idicator (Aero) Luftstadort Azeiger m, :ifff(api) kiichii-ichi-shijiki [S air pump (Eg) Luftpumpe :y 7 kiiki-popu [S I$;$ kiiki-popu [$ 1*~~~.ltt'dJttBJ air receiver (Eg) Widkessel kukiuke [S I$;$ ~~J II :Y 7 asshuku-kuki-taku [J kiikidame [J :Y 7 kiiki-taku kuki-uke [$ ±* "*~~~] air-route cotroller ( N av) ( c:> traffic cotroller) kökii-kaseika [S i1jil:$j airscrew (Aero) Luftschraube f, Propeller m 7 o" 7 puropera [S airscrew-thrust (Aero) Luftschraubezugkraft f, Luftschraubeschub m 7 o" 7 ;;<. 7 ;;<. 1- puropera-surasuto [S air seasoig (For) ( c:> atural seasoig)!3 ~~JJk shize-kasö [S f,t$;$ ~~J air-settig mortar (Build) Luftmörtel m 'Alif l1: "C-.Jv!J.Jv kikösei-morutaru [S ~~J air shaft (Civ Eg) Luftschacht kiikitatekö [S ±*J /(Miig) Eiziehschacht m J!!!'A :lz::l1i: tsuki-tatekö [S 1*~;$ 1*~~~] airship (Aero) Luftschiff mfifd hiköse [S hiköse [$ ~~.ltt'djtl8;j WOl 06] air-sluice (Build, Civ Eg) Luftschleuse 3{(.ll::.lt'>i!!!~ kukidome-tsiiro [S ~~.±*J air space (Mil) Luftraum m (eies ~ kiliki [S ryöku [S 1'1!'.$J II.:r. 7 ;;<. " ;;<. ea-supesu [$ ~~.ltt'djttbj,j!!!'at '! i (:k,ffi-f-) tsiiki-sukima [$ ~~] air speed (Aero) Fahrt f, Eigegeschwidigkeit f, wahre Fluggeschwidigkeit 'AöJEifü!:lt kiryii-sokudo [S taiki-sokudo [S $ air-speed idicator (Aero) Fahrtmesser m [X;f 'AJifüJ:lti'IT [taiki-jsokudokei [S II illifü m:>fff füsoku-shijiki [$ ~~].X;f'Aifü!:ltllt taiki-sokudokei [~ tti:ßuj

3 Azeigewert / idicator, tell-tale Azeigewert m (abgeleseer), Azeige f, Stad m ( Istr) / readig aziehe v (Relais) / pul! up / (Bremse, Schraube) / put o Aziehe, zu rasches,..., (Bildug des Asatzes) (Astr) / pilig Azug m (eier Mauer) (Arch) / batter Azüde / lightig, igitio Äoliite m,pl [ Geol) / aeolia deposits, eolia deposits äolisch adj (Geol) / aeolia adj, eolia adj A.P. (Amsterdamer Pegel - das Normalull der Höhemessug für Deutschlad) / A.P. (Amsterdamsch Peil) AP (Chem) q Ailipukt Apastro, (P,,ukt der größte Etferug des massearme Sters bei physische Doppelstere) (Astr) / apastro Apatit m (Mi) / apatite aperiodisch adj, ichtperiodisch adj / aperiodic adj aperiodische Atee (Radio) / utued atea aperiodisch gedämpft q überschwigugsfrei Apertur f (DIN 19040), Blede f, Bledeöffug f, Blededurchmesser m (Opt, Phot) / aperture, stop / (Radar, Radio) c:::> Öffug apfelgrü adj (z.b. Kefade 57 i de CENELEC-Läder) (Kab) / apple-gree adj Äpfelsäure f, Apfelsäure f, Hydroxybersteisäure f (Chem) / malic acid, hydroxybutaedioic acid Apfelsäure f (Chem) c:::> Äpfelsäure Apfelsieschaleeffekt m (eie Oberflächestörug des Astrichfilms, die bei fast alle Spritzlackieruge auftritt), Orageschaleeffekt m (Astr) / orage-peel, orage-peelig Aphel, Aphelium, Soefere f (Astr, Raumf) / aphelio (pl. aphelia) Aphelium (Astr, Raumf) c:::> Aphel Aphizid (Mittel zur Bekämpfug der Blattläuse, z.b. TEPP) / aphicide aphotischer Bereich (lichtloser Bereich i Gewässer) (Umwelt) / aphotic zoe Apiezo-Fett c:;:, Apiezo-Öl Apiezo-ÖI (mit extrem geriger Flüchtigkeit), Apiezo-Fett / apiezo oil APl-Skale f / A.P.I. scale (scale of relative desity) Aplaat m (DIN 19040) (Opt) / aplaatic les aplaatisch adj / aplaatic adj Aplit m (ei Gaggestei) (Geol) / aplite Apochromat m (DIN 19040) (Opt) / apochromatic les apochromatisch adj / apochromatic adj 41 Aquamari Apofermet (Phero) (Biochem) / apoezyme, protector, phero Apogäum (pi. Apogäe), größte Erdfere (Astr, Raumf) / apogee Apogäumstriebwerk (Raumf) / apogee motor Apolu (modferster Pukt eier Modsatellitebah) (Astr, Raumf) c:::> Aposele Apophyllit m, Fischaugestei m (Mi) / apophyllite, fish-eye stoe Aposele (modferster Pukt eier Modsatellitebah), Apolu, Mod fere f (Astr, Raumf) / apolue, aposelee a-posteriori-wahrscheilichkeite f,pl ( Stats) / posterior probabilities / ~ Bayes-Regel Apotheke f / dispesary, pharmacy apothekepflichtig, icht,...,, frei adj (Pharm) / o-prescriptio attr Apotheker m / dispesig chemist (GB), pharmacist APP (Pyrophosphorsäureester vo Thiami) (Biochem) q Thiamipyrophosphat Apparat m / apparatus, device / (Radio, TV) q Gerät Apparatur f / equipmet Appetitzügler m, Etfettugsmittel / aorectic Appleto-Schicht f (der Ioosphäre), F2- Schicht f / Appleto layer Applikate f (Math) c:::> z-achse Applikateachse f (Math) q z-achse Applikatio f (Astr) / applicatio / (Zufuhr vo Nährstoffe oder Pflazeschutzmittel auf bzw. i die Pflaze, vor allem durch Streue, Stäube, Sprühe oder Spritze) (Ladw) / applicatio /, Applikatiosarbeit f, Aufäharbeit f (Tex) / applique Applikatiosarbeit f (Tex) c:> Applikatio appretiere v (Tex) / fiish v, dress v Appretiere (ei Arbeitsgag der Lederzurichtug) (Leder) c:::> Deckfarbe-Zurichtug/, Appretur f (Tex) / fiish, fiishig ( cotto), dressig Appretur f (Tex) q Appretiere Approach-Befeuerug f (Luftf) c:;:, Aflugbefeuerugssystem a-priori-wahrscheilichkeite f,pl ( Stats) / prior probabilities / ~ Bayes-Regel Apside f (Arch) c:::> Apsis Apsis f, Apside f (Arch) / apse, apsis Aqua Calcariae (Chem, Pharm) c:> Kalkwasser Aqua fortis f c:::> Scheidewasser Aqua regia f (Salzsäure-Salpetersäure-Gemisch) c:::> Köigswasser Aqualuge f (Tauchgerät) / aqualug, scuba Aquamari m (ei Edelberyll) (Mi) / aquama-

4 Aquaplaig e Aquaplaig (Kfz) c:> Wasserglätte a-ouarz m ( < 573 C) (Mi) c:> Tiefquarz Aquatita f (pi. Aquatite) (Druck) / aquatit aquatisch adj / aqueous adj aquatische Deudatio (Geol) / sheet erosio, sheet-wash, ucocetrated wash Äquator m (Geog) / equator äquatoriale Motierug (des Ferrohrs) (Astr) c:> parallaktische Motierug Äquatorsystem ( Astr) / equatorial system Äquidesite m,pl (Phot) / lies of equal desity, equidesities pi/ ~ Isophote äquidistat adj (gleich weit voeiader etfert, gleiche Abstäde aufweised), abstadsgleich adj, abstadstreu adj / equidistat adj, equally spaced Aquifer m (Geol) c:> Grudwasserleiter Aquiferspeicherug f (vo Erdgas) (Bergb, Geol) / aquifer storage äquiforme Abbildug (Math) c:> Ählichkeitstrasformatio Äquioktialpukt m [Astr) / equioctial poit Äquioktium (Astr) c:> Tagudachtgleiche Äquipartitio f c:> Gleichverteilug Äquipartitiosprizip, Gleichverteilugssatz m, Äquipartitiostheorem (Chem) / priciple of the equipartitio of eergy Äquipartitiostheorem [Chem) c:> Äquipartitiosprizip äquipollet adj (geordete Puktpaare) c:> verschiebugsgleich Äquipotetialfläche f, Niveaufläche f / equipotetial surface äquivalete Fluggeschwidigkeit (Luftf) / equivalet air speed, E.A.S. (RAS mius compressibility correctio) äquivalete Füllkörperhöhe (bei Füllkörperkoloe), Trestufehöhe f, HETP-Wert m (Chem) / height equivalet to a theoretical plate, H.E.T.P. äquivalete Höhe, Strahlugshöhe f (Radio) / equivalet height äquivalete Mege (Mege gleicher Mächtigkeit) (Math) c:> gleichmächtige Mege äquivaleter Rauschwiderstad (eies Potetiometers) (Eltech) / equivalet oise resistace Äquivaletdosis f (gemesse i Sv) / biological <lose, <lose equivalet Äquivaletkozetratio f, Gleichgewichtskozetratio/( Chem, Phys) / equivalet cocetratio Äquivaletleitfähigkeit f (die im Falle mehrwertiger Elektrolyte auf die Äquival Etkozetratio bezogee Leitfähigkeit) (Chem, Phys) / equivalet coductace, equivalet coductivity 42 Arbeiterkoloe Äquivaletmasse f / equivalet weight Äquivalez f (auch eie Aussageverbidug) (DIN 5474), Bisubjuktio f / equivalece, equivalecy Äquivalezpukt m (i der Titratio) / equivalet poit Äquivalezrelatio f (Math) / equivalece relatio Äquivalezverküpfug f [EDV) / equivalece operatio, bi-coditioal operatio Äquiviskosität f / equiviscosity Aquoio, hydratisiertes Io / aquo io, aqueous io Ar (Chem) c:> Argo Ära f (ei chroologischer Abschitt), Zeitalter (Geol) / era Arabigummi (Gummi arabicum, Gummi acaciae) c:> Arabisches Gummi Arabiose f (eifacher Zucker), Pektiose f (Chem) / arabiose arabisch adj (Ziffer) / arabic adj Arabisches Gummi (Gummi arabicum, Gummi acaciae), Akaziegummi, Gummiarabikum, Arabigummi / gum arabic, acacia gum, arabic gum, gum Kordofa Arachidosäure f (Biochem) / 5,8,11,14- eicosatetraoic acid, arachidoic acid Arachisäure f, -Eikosasäure f / eicosaoic acid, arachic acid, arachidic acid Arachisöl c:> Erdußöl Aragoit m (Kalziumkarboat, häufig auch als Quellsiter, wie z.b. i Karlsbad) / aragoite Aräometer c:> Sekwaage Aräopykometer / areopykometer Arbeit f (i J oder kwh) / work Arbeit f a der Werkbak / bech work Arbeit f im Fels (mit Spreguge1:J)_, /, hard rock miig Arbeit f im Geläde f, Außearbeit Gelädearbeit f / field-work Arbeit f mit umgedrehte Tapetebahe (die ohe Rapport sid) (Astr, Bau) c:> Stürze" Arbeit, mit dem Zeitloh bezahlte "' c:> Arbeit, ach Zeit bezahlte Arbeit, ach Zeit bezahlte "', mit dem Zeitloh bezahlte Arbeit / time-work arbeite v / work v Arbeite (auch des Holzes) / workig Arbeite mit zuviel Gas (Wärm) / overgassig Arbeiter m, Arbeitskraft f / worker, had ( a maual worker) Arbeiter, [Fabrik]- m / operative Arbeitergruppe f c:> Arbeiterkoloe Arbeiterkoloe f, Arbeitergruppe f, Partie / A / f /gag

5 arumiiumu-fu f[ [S ~$) alumiosis arumiiumu-fu 7 ;i..- ~.=. '/.L.*-!} [J K5500) powder arumiiumu-hörö-uwagusuri 7 ;i..- ~.=. '/.L. li '5 0 ') ') ;b (T 1) [J H0201) slip arumiiumu-hörö-yüyaku 7 ;i..- ~.=. '/.L. li '5 0 '5 ~ '5 ~ [] H0201) frit arumiiumu-pesuto 7 ;i..- ~.=. '/.L." - ::<. r [] K550 O) paste arumiiumu-toryö 7 ;i..- ~.=. '/.L.~flf (~) [S ~~; $ {{:$) alumiium pait arumio-keisa'e 7 ;i..- ~ J 71 ~;w; [S {l:$, /:!IWJ; $ {{:$) alumio-silicate arumi-sa'e 7 ;i..- ~ Y ~ tw; [$ ~ 1:/'S~.{{:$) alumiate arumi-sa-atoriumu 7 ;i..- ~ Y~7 r 9 '/.L. [$ {{:$) sodium alumiate arumi-shietsuhö 7 ;i..- ~ ~!!(lli:t;; [S {l:$) alumiothermic process aruiko 7 ;i..-.=. :::r [S /'S~) Alico aruöge 7 ;i..- J - Jf Y [S /:!IWJ) aluoge, feather alum, hair salt arupaka 7 Jv/{fJ [S ~lt;j L0204,L0206) alpaca arupaka-shi 7 Jv/{ * [S ~lt) guaaco yar äru-sa R~ [S {l:$) R-acid äru-shl-kairo R [S tt'ai$) RC circuit arushi 7 ;i..-:;, Y [$ {{:$) arsie arutä 7 ;i..- 'J - ( :iii~~f<ij) [S mri$j ultor äru-fi-eru R T L [S mri$) resistor-trasistor logic, RTL aryüro 7 9 "'" - P Y [ S lli!iwj) aleuroe aryüsa!ll!wft~ [S {l:$) sulphurous acid aryüsa'e!ll!wft~:!jll; [S {l:$) sulphite aryüsa[ -gasu]-hyöhaku!ll!wft~ [ ::<. J ~EI ( ~ ) [S ~lt;$ {l:$) stovig aryüsa-gasu-hyöhaku!ll!wft~ ::<.~EI [ s ~lt;j L0207) stove, stovig aryüsahö!ll!wft~i:i [S J!~;J POOOl) acid process, sulphite process aryüsa-mokuzai-parupu!ll!wff~*m { ;i..- 7 [ s J! ~) sulphite wood pulp aryüsa-atoriumu!ll!wft~7 r 9 '/.L. [$ {{:$) sodium sulphite äsa-[firumu-]kado As A [ 7 4 ;i..-.l. J ~ll'. [S '.9'. ~) A.S.A. film speed asagao ~~ [S /'S~.:if7 ::<.,~Jl!i;$ ~ /:?S~J bosh asahimo-o-tösu Jffll' ii :rj.m-t (J!;lj>:) [$ ~il~j Stab asai ~1. [S -Jill') shallow asaido ~:tl'f [$ itl~.±*) shallow weil asairamu-suitchi 7"!T1 7.L.::<.1 ;; 1- [S tt'ai$j asylum switch asakabutsu!ll!~{l:!iwj [$ ~ 1:/'S~.{l:$J suboxide asari h ~ 1) [S ;f%$) side-clearace asaridashigu h ~ IJ l±l L. J'l, [ S IJ'l,) saw-set asase ml [S 7J<:1JI$;$ ±*,ft:\j!18) shoal asaseshö ~ili!jfi,i!\ [$ ±*) reef 14 aseto-sakusa asaukibori ~t$m IJ [S -Jill') low relief / ~t$ ~ m 1) [S -Jill') bas-relief asawareme ~l!iijtl [S ~~;J K5500) checkig / ~l!iijtl ( ~) [$ {{:$) check ase ff [S -Jill',~lt) sweat asebami fflf'.7]. [$ ~~) sweatig asechire 7-e 1- v Y [S {l:$;$ {l:$.~~) acetylee, ethye asechire-burakku 7-e1- v Y 7 7;; 7 [$ {{:$) acetylee black asechire-rapu 7-e7 v Y 7 Y 7 [S ~ /:;$ tlle I: /'S~) carbide lamp asechire-yösetsu 7-e=f-vYm~ [S m~;$ tlle I: acetylee weldig, autogeous weldig /'S~.fdJ!lfl) asechiru-ka 7 -e 1- ;i..- filfi [S {l:$;$ {l:$) acetyl umber,acetylvalue /7-e7;i..-{{: [$ {{:$) acetylatio asechiru-ki 7-e 1- ;i..-~ [S {{:$) acetyl group asechirusarichiru-sa 7 -e 1- ;i..- "!T 9 1- ;i..- ~ [ s {l: $) acetylsalicylic acid asechiru-serurösu 7-e1-;i..--e ;i..- i:i - ::<. [ $ ~i!m!j cellulose acetate asekaki ff;&>~ [S ~~;J K5500) exudatio, sweatig, sweatig-back /ff;&>~ ( ~) [S ~~; $ {{:$) sweatig asebura 7 -e Y f 7 [S Nlf~;$ tt'a;j C6230) assembler, assembly programme aseburl-rüchi 7-e y7 9 -;i..--=f- Y [S Nlf~) assembly routie asedä-mo ji 7 -e Y 'J- - )Cef: [ S ffl/lneplillj) ascedig letters aseosufea 7 -e J ::<. 7 "' 7 [ S ±i!!'w'.j astheosphere aseure-geshö ffimlm~ [S fdj!lfl) cargo perspiratio ase'yaku jlilj {UJ~ [S &:1f!L.{l:$) gambier, gambir, terra japoica,., a-sere-sa'e!11!-e v Y~:!Jll; [$ {{:$) sejeite asetäru 7-e 'J-;i..- [$ {{:$) acetal asetäru-jushi 7-e 'J -;i-~r!l' [S 7 7 ::<.=f-;; 7) acetal resis aseteto 7-e-J-- r [S ~lt;j L0204) acetate, acetate rayo, acetate silk aseteto-firumu 7 -e 7 - r 7 4 ;i..-.l. [ s '.9'.~) acetate film asetoamido 7-e r 7 ~ f [S {l:$;$ {l:$) acetamide, ethaamide asetoairido 7-e r 7.:=. 9 f [S ~f!l1;$ {l:$) acetailide asetoarudehido 7-e r 7 ;i..-7!:: f [S {l:$;$ {l:$) acetaldehyde, ethaal asetofeo 7-e r 7"' J / [$ {{:$) acetopheoe aseto 7-e r Y [$ {{:$) acetoe aseto-jushi 7-e r y~fäll' [S {l:$) acetoe resi aseto-sakusa 7 -e r!$~ [ s {{:$) diacetic acid

6 ashi ashi JE (S ffljl&ep,ljlij) feet /JE (~:2fs:) ($ ~~~) guard /JE ( ~~~) ($ i'l!~o pi /JE ( ~ltli!l *~O)) (J Z8120) toe / lbz ($ ll!jj~) limb / )JIV (S ±t!j~;j 80106) flak, leg, limb / )JIV ( ~ltß:ß*~o)) (S ~~) toe /1i. (.fü;f.lh:-i!!=\ t-c.~oj) (S ~~) reed / 4!i L ($ ~~) leg / ~ L ()JIV) ($ ll!jj~) leg / ~ L ( ii V> :::z 7 (/)) ( $ 11!~) foot / 4!i L ( lbz) ($ ll!jj~) extremity ashiba JE~ (S f*~,~~.±*,'fi!'ai$;$ ~~.±*, fll'cijil$) falsework, footig, scaffold, scaffoldig, sollar, stage, stagig ashibagumi JE~*lJ/;. (S I$) scaffoldig ashibakugi JE~~ (S ±*) foot iros, step iros ashiba-maruta JE~j[,:;t (S ~~) scaffold poles ashiba-o-sagyö-dekki JE~OJf'F~:T ';! 4'- (S ~~. ±*) workig platform of a scaffold ashiba""o-k';jll;!~koto JE~:a:-mtr c c (S AA~J riggig ashiba-o-mökeru JE~:a:-~vHi (S ~~) scaffold ashibayö-udegi JE~ffljß* (S ~~) putlog ashibumi-kudö-o JE~J;-~~i}JOJ (S I$) foot-operated ashibumi-seigyo JE~ J;- i!jij fil1j (S I$, ll!jjiljijfil11) foot cotrol ashibumi-suitchi JE~ ;z. 1 -;; 7 ( $ 'fl!'aj foot switch / JE~J;-7. 1 '/ 7 (S 'fi!'ai$) feet-switch ashiddo-sumatto 7 Y ';! i: ;z.-q ';! 1- (J 80130) acid smut ashidori JE!& f) (S I$) pace ashieresho 7 Y x. v - Y 3 ;," ( S itl~) aciera tio ashikake JEf.11- CJ E4004) foot-rest / JEf ($ ~ ~) foot-rest / JEf.11-7 ($ Jil'ciJil$) step / JEf.11-7 ( ;f ) ($ Jil'ciJil$) stretcher ashi[kake]dai JE [f.11-11] t; (S ll!jj]j[) foot-rest ashi-o-oku-yochi JE Hf< ~±t!j (S ll!jj]j[) legroom ashioto JE'lif (S ~~.~OOi.'liflJ) footfall ashiru-ka 7 Y.1L-1t ($ 1l::$) acylatio ashiru-ki 7 Y.1i-~ ($ 1l::$) acyl group ashiura JE~ ($ ll!jj~) sole ashösa ifüli~~ ($ 1l::$) itrous acid ashösa'e ifüli~d~ (S 1t$;$ 1t$J itrate (III), itrite ashösa-esuteru ifüli~dx.;z.7.1i- ($ 1t$) itrite ashösaki ifüli~~ll (S ;fi!~;$ ;fi!~) itrite bacteria, itrosobacteria, itrous bacteria ashu ifüfl (S subspecies / ifüfl (1',~)t!ijj) ($ ooi'*j subspecies asobi 1ftrJ (S I$;$ ~~) play asobigami 1ftrß*11: (S ~:2fs:) f!yleaf asobiguruma 1Jtrß$ (S I$;$ ~~) cock wheel, idler pulley, idle wheel, loose pulley / 1ft c: $ (S I$;$ Jil'ciJil$) idler, idle wheel asobi-koiru 1ftrJ :::z 1.1i- ( $ 'fl!'a) dummy coil asobi-o-aru 1ftrJOJ~!J (S I$) loose asobi-pasu 1ft[j {;i. (S /E'~) lost pass 15 asshuku-küki-kögu assai-kakurekiga EE liqt; ftj ~ E (S ±t!j~) crush breccia assaku EE:J111 (S /E'~, 7 7;z.1- ';! 7) pressig assaku-röru EE:J11!0-.1i- ($ ~~) press rolls assei 7-;; t1 ($ 00(.:'fj)) assay assetsu EE ~ (S /, ~;$ ~~.~~.fll'cijil$) pressure weldig asshi EEr (S I$;$ lltil!uj ideter asshi-töei fe:f.ljl.j'.it~ (S :7't$) diascopic projectio asshuku EE;filii (S I$.11'J~,'liflJ;$ ~~.±*,~~.Jil'ci Jil$.±t!J~) compressio, pressig / EEifilii ( 7 7 :7.' -q l:j: c''o)) ($ 00(.:'fj)) compressio asshuku-atezai EE;filii~c:tt (S tf;$) compressio wood, pressure wood asshuku-bae EEifiliirf:h. (S I$;$ ~~) compressio sprig asshukudai EE;filiit; (S 'fl!'ai$) squash asshuku-dekiai EE;filii-c ~ l:j: V> (S 1l::$) icompressible asshukudo EE;filii!Jt (J Z8106) codesatio / EE;filii JJt ( 51:\f*OJ ) ($ JID'i:~) codesatio / EE;filii!Jt ( 'lif i&'.oj) ($ ~:!!!!) codesatio asshukuha EEifiliii&'. (S!IWJ:!l!!;$ ±t!j~;j 80153) compressioal wave asshuku-hakai EE;filii~:fj (S ft$) upset asshukuhi EE;filiiJ:t (S I$;$ ~~.Jil'r:\Jil8,JID'i:~;J ,K6900,W0109,Z2500,Z8127) compressio ratio, ratio of compressio asshuku-jötai-bae EEifilii:t!t~rf:h. (S :1J$) sprig loaded i compressio asshuku-keisü EEifiliif*~ (±OJEEW~~OJ) (S {t$; $ ±*) coefficiet of compressibility asshukuki EEifiliil* (S 'liflj) compressor / EE;filii~ (S I$,1',~;$ f*~itl~,{t$.~~,jil'djil8,j!jt~;j ,80132,W0109,Z9212) compactor, compressio machie, compressor [asshukuki-]difyüza [fe;filii~j :T" 7 1--if (J BOl 28) diffuser [asshukuki-]döyoku [feifilii~hijj! (] 80128) movig blade, rotor blade [ asshukuki-]keshigu [feifilii~j 7 - Y ;," 7 (J ) casig, cylider [asshukuki-]kikai-köritsu [fe;filii~j ~~;:.:}J~ (J 80128) mechaical efficiecy [asshukuki-]seiyoku [fe;filii~j MJ! (J 80128) stator blade asshukuki-yokusha EEifilii~J1$ (J 80128) impeller asshuku-koka EEifiliili!!Ht (S.'r.$;$ ±*) compactio asshuku-kötei EEifiliifi1"E ( s 11'1~;$ ~~,Jil'ciJil8 ;J ) compressio stroke asshuku-küki EEifilii~'A (S I$;$ i*~itl~.~~.jil'ci Afl,lftif!U) compressed air asshuku-küki-bureki EEifilii~'A f v - 4'- ( s ll!jj]j[ J compressed-air brake asshuku-küki-kögu EEifilii~~I~ (S I$;$ ~~)

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik

Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Uiversität Heidelberg Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik Übuge Aufgabe zu Kapitel 1 (aus: K. Hefft Mathematischer Vorkurs zum Studium der Physik, sowie Ergäzuge) Aufgabe 1.1: SI-Eiheite: a)

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac

Die Gasgesetze. Die Beziehung zwischen Volumen und Temperatur (Gesetz von J.-L. und J. Charles): Gay-Lussac Die Gasgesetze Die Beziehug zwische olume ud Temeratur (Gesetz vo J.-L. Gay-Lussac ud J. Charles): cost. T oder /T cost. cost.. hägt h vo ud Gasmege ab. Die extraolierte Liie scheidet die Temeratur- skala

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)% " * +,'-. ! 0 12" 12'" " #$%"& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)%  * +,'-. ! 0 12 12'  #$%& /!' '- 2! 2' 3 45267 2-5267 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$%"&! " $' #$% (!)% " * +,'-. /!' '-! 0 12" 12'" 2! 2' 3 45267 2-5267 -26 89 : 9; ;/!!' 0 '6'!!2' 2(' '' ' &! =>! = / 5,?//'6 20%! ' 6', 62 '! @ @! &> $'( #'/

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik

Nachhaltige Lichtlösungen für Industrie und Technik Nachhaltige Lichtlösuge für Idustrie ud Techik Eie Checkliste ud ei Fallbeispiel zur Sekug vo Eergiekoste ud CO bei gleichzeitiger Verbesserug der Lichtqualität. Nachhaltige Lichtlösuge Die Eiflussfaktore

Mehr

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist.

Satz Ein Boolescher Term t ist eine Tautologie genau dann, wenn t unerfüllbar ist. Erfüllbarkeit, Uerfüllbarkeit, Allgemeigültigkeit Defiitio Eie Belegug β ist passed zu eiem Boolesche Term t, falls β für alle atomare Terme i t defiiert ist. (Wird ab jetzt ageomme.) Ist β(t) = true,

Mehr

Die Waldbrandbekämpfung im Land Brandenburg

Die Waldbrandbekämpfung im Land Brandenburg Verlikter Beitrag der Iteretfassug der BRAFONA-Ausgabe 135, Mai/Jui/Juli 2008 Rubrik Waldschutz, S. 19 Die Waldbradbekämpfug im Lad Bradeburg Das Waldbradtaklöschfahrzeug TLF 20/50 Typ Bradeburg Das vo

Mehr

Reengineering mit Sniffalyzer

Reengineering mit Sniffalyzer Reegieerig mit Siffalyzer Dr. Walter Bischofberger Wid River Ic. wbischofberger@acm.org http://www.widriver.com/siff 30.10.01 2001 Wid River Systems, Ic. 1 Das Siffgate Projekt Motivatio Schaffe eier Plattform

Mehr

Cool bleiben wenn s heiß wird Stahl, Holz & Beton

Cool bleiben wenn s heiß wird Stahl, Holz & Beton Kow-how vom Projekt is Regal Bradschutzfibel Cool bleibe we s heiß wird, Holz & Beto Sika Deutschlad GmbH Korwestheimer Straße 103-107 70439 Stuttgart Tel. +49 711 80 09-0 Fax +49 711 80 09-321 BS/04.2013/7.500

Mehr

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation

PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211. Technische Dokumentation Technische Dokumentation PA-CONTROL CANopen Fehlerliste Ab Version 5.15 Ausgabe: 06/2008 Art.-Nr.:1082211 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur.

Lichtquellen Körper die selbst Licht erzeugen, nennt man Lichtquellen. Die meisten Lichtquellen sind glühende Körper mit hoher Temperatur. PS - OPTIK P. Redulić 2007 LICHT STRAHLENOPTIK LICHT. Lichtquelle ud beleuchtete Körper Sichtbare Körper sede teilweise Licht aus, teilweise reflektiere sie aber auch das auf sie fallede Licht. Lichtquelle

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER ..

rüv-getestet DasDo-it-yoursetf-Magazin +q;* &,',, -*# Sonderdruck 9 Werkstatt-Sauger * Mr(nRcHER Testsieger: lillffii TESTSIEGER .. üv- DD--y-Mz +q;* &' "4 -*# S l M 1112007 9 W-S T * M(RHER T: % TESTSEGER TEST & TECHNK Tä;P;'G Sz ü E ü W? 0 vll v -Ml ü w ü E? S l w T w Mä Sä Pxpü p - zw j Dzp v l : A v Spä wä A Ewz K M P 200 E ['ä

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische Seheiser Headsets ud IBM Sametime ab Versio

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Exzeete Soudquaität bei Headset- Fexibiität Der Ker der IBM -Seheiser Kooperatio: Wir biete usere beiderseitige Kude die vostädige Kompatibiität zwische

Mehr

Netze und Protokolle für das Internet

Netze und Protokolle für das Internet Ihalt Netze ud Protokolle für das Iteret 4. Multiprotocol Switchig IP Switchig Ipsilo IP Switchig Topologie-basiertes IP Switchig Multiprotocol Switchig Forwardig Equivalece Class u. Next-Hop Forwardig

Mehr

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110 Name, Vorame Matrikel-Nr. Studiezetrum Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studieleistug Datum 10.11.2001 BW-WMT-S12 011110 Verwede Sie ausschließlich das

Mehr

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel:

= T. 1.1. Jährliche Ratentilgung. 1.1. Jährliche Ratentilgung. Ausgangspunkt: Beispiel: E Tilgugsrechug.. Jährliche Raeilgug Ausgagspuk: Bei Raeilgug wird die chuldsumme (Newer des Kredis [Aleihe, Hypohek, Darleh]) i gleiche Teilberäge T geilg. Die Tilgugsrae läss sich ermiel als: T =.. Jährliche

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

Statistische Maßzahlen. Statistik Vorlesung, 10. März, 2010. Beispiel. Der Median. Beispiel. Der Median für klassifizierte Werte.

Statistische Maßzahlen. Statistik Vorlesung, 10. März, 2010. Beispiel. Der Median. Beispiel. Der Median für klassifizierte Werte. Statistik Vorlesug,. ärz, Statistische aßzahle Iformatio zu verdichte, Besoderheite hervorzuhebe ittelwerte Aufgabe: die Lage der Verteilug auf der Abszisse zu zeige. Der odus: derjeige Wert, der im Häufigste

Mehr

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E

Komfortabel und wirt schaftlich vorankommen. DIWA.3E Komfortabel ud wirt schaftlich vorakomme. DIWA.E 1 DIWA-Getriebe Wirtschaftlichkeit ud Komfort durch überzeugede Techik. Heute köe ahezu alle Midi-, Stadt- oder Überladliiebusse mit Voith Automatgetriebe

Mehr

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen

Nachklausur - Analysis 1 - Lösungen Prof. Dr. László Székelyhidi Aalysis I, WS 212 Nachklausur - Aalysis 1 - Lösuge Aufgabe 1 (Folge ud Grezwerte). (i) (1 Pukt) Gebe Sie die Defiitio des Häufugspuktes eier reelle Zahlefolge (a ) N. Lösug:

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus

LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET. AbaWebTreuhand Abacus LEISTUNGEN BUCHFÜHRUNG ÜBER INTERNET AbaWebTreuhad Abacus ABAWEB TREUHAND Mit dieser modere Softwarelösug vereifache wir die Buchführug ud die Zusammearbeit zwische usere Kude ud us. Sie beötige keie eigee,

Mehr

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012

Zitiervorschlag: Dr. Bernd Kiefer, Fichtner Management Consulting AG an CVP-Tagung Energiewende von unten, 22. September 2012 Bürgerbeteiliguge als Teil der Eergiewede CVP Kato Zürich vom 22. September 2012 Dr. Berd Kiefer Zitiervorschlag: Dr. Berd Kiefer, Fichter Maagemet Cosultig AG a CVP-Tagug Eergiewede vo ute, 22. September

Mehr

Weltweit Partner der Holzindustrie Worldwide partner for the lumber industry

Weltweit Partner der Holzindustrie Worldwide partner for the lumber industry Konventionelle Holztrockner, Vakuumtrockner, Vortrockner, Hochtemperaturtrockner, Dämpfkammern, Spezialtrockner Heissdampftrockner, kombinierte Trocken- / Dämpfkammern, Temperaturbehandlungskammern Conventional

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

Influence of dust layer thickness. on specific dust resistivity

Influence of dust layer thickness. on specific dust resistivity on specific dust resistivity D. Pieloth, M. Majid, H. Wiggers, P. Walzel Chair of Mechanical Process Engineering, TU Dortmund, Dortmund/Germany Outline 2 Motivation Measurement of specific dust resistivity

Mehr

und Optimierung von Schiffsantrieben

und Optimierung von Schiffsantrieben Einsatz von CFD zur Neuentwicklung und Optimierung von Schiffsantrieben 10 Jahre Erfahrungen bei Voith Dirk Jürgens Voith Turbo Schneider Propulsion GmbH & Co. KG Heidenheim, Germany Voith Schneider Propeller

Mehr

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a)

x 2 + 2 m c Φ( r, t) = n q n (t) φ n ( r) (5) ( + k 2 n ) φ n ( r) = 0 (6a) Quatisierug eies skalare Feldes Das Ziel ist eigetlich das elektromagetische Feld zu quatisiere, aber wie ma scho a de MAXWELLsche Gleichuge sehe ka, ist es zu kompliziert, um damit zu begie. Außerdem

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Branche Logistik. Seit über 20 Jahren ProjectFider! Das Projektmaagemet-Tool für die Brache Logistik Seit über 20 Jahre Ihr Systemhausparter i Ulm, Augsburg, Kirchheim & Neresheim Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window

Maßvorgaben für die Befestigungen der Brandschutz-Drehfenster Fixing dimensions for fire-resistant side-hung window Einbau des Brandschutz-Drehfensters darf erfolgen in Wände aus Mauerwerk nach DIN 053 Teil, Dicke 5 mm, Steindruckfestigkeitsklasse mind., Mörtelgruppe II Wände aus Beton, Dicke 00 mm nach DIN 05- sowie

Mehr

Perspektiven von Stadt- und Regionalwerken im liberalisierten Markt

Perspektiven von Stadt- und Regionalwerken im liberalisierten Markt Perspektive vo Stadt- ud Regioalwerke im liberalisierte Markt Dr. Jörg Wild Cetre for Eergy Policy ad Ecoomics Podiumsdiskussio Eergiewirtscaft zwisce Liberalisierug ud Nacaltigkeit Öffetlice Vorlesug

Mehr

Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK. 1. Vorbemerkung

Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK. 1. Vorbemerkung Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK Physikalische Prozesse, die eier statistische Gesetzmäßigkeit uterworfe sid, lasse sich mit eier Verteilugsfuktio beschreibe. Die Gauß-Verteilug

Mehr

9 Der bipolare Transistor

9 Der bipolare Transistor 9 Der bipolare Trasistor Der bipolare Trasistor ist ei Halbleiter-auelemet, bei dem mit eiem kleie Steuerstrom ei großer Hauptstrom gesteuert wird. 9.1 Aufbau ud Herstellugsverfahre Der bipolare Trasistor

Mehr

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005 Übersicht über die Vorlesug Solareergie Vorläufige Termiplaug Vorlesug Solareergie WS 2005/2006 Stad: 10.11.2005 Termi Thema Dozet Di. 25.10. Wirtschaftliche Lemmer/Heerig Aspekte/Eergiequelle Soe Fr.

Mehr

Powerful. Effective. Professional.

Powerful. Effective. Professional. Powerful. Effective. Professioal. NeoStrata SKIN ACTIVE - die wirksame Ati-Agig-Behadlug für professioelle Resultate. Mit der SyerG Techologie, eier exklusive Kombiatio vo Ati-Agig-Wirkstoffe der eueste

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der Seheiser-Avaya Kooperatio Das DevCoect Program vo Seheiser ud Avaya bietet ei breites Spektrum a Premium Headsets, die mit de Teefoe vo

Mehr

Wir nutzen diese. Foto: Kurhan Fotolia.com

Wir nutzen diese. Foto: Kurhan Fotolia.com r S m i s Nürbrg g la r Vrb rich-alxar-uivrgsaiägweirschafswissgascghawfirschafsrch (LL.B.) i i a r Fri ll/r Bachlors.A.) or Bachlors (B hags chafslhr s ir w Srfac s b i k Br Schwrp Wir z is! c a h C Foo:

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012. nach 16 Absatz 1 WpPG. zum

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012. nach 16 Absatz 1 WpPG. zum Lag & Schwarz Aktiegesellschaft Nachtrag Nr. 1 vom 23. Juli 2012 ach 16 Absatz 1 WpPG zum Basisprospekt der Lag & Schwarz Aktiegesellschaft vom 20. Jui 2013 über derivative Produkte Optiosscheie auf Aktie/aktievertretede

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

EU setzt auf grüne Ventilatoren

EU setzt auf grüne Ventilatoren ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore gettyimages/steve Che 9 ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore Vetilatore i GreeTech EC-Techologie übertreffe

Mehr

Schmuckherstellung über Laserschmelzen (PLM) : Fiktion oder Option?

Schmuckherstellung über Laserschmelzen (PLM) : Fiktion oder Option? Schmuckherstellung über Laserschmelzen (PLM) : Fiktion oder Option? Jörg Fischer-Bühner Santa Fe Symposium 2012 Seminar Pforzheim 7.2.2013 same day over night Übersicht über Laserschmelzprozess (PLM) Potential

Mehr

Glücksspielverhalten in Bayern

Glücksspielverhalten in Bayern Glücksspielverhalte i Bayer 1 Zielsetzug Schätzuge aus Bevölkerugsstudie zu Glücksspiel i Deutschlad zu Folge habe um die 70% der Deutsche scho eimal gespielt (Bühriger, Kraus, Sotag, Pfeiffer-Gerschel,

Mehr

Cloud Storage as a Service

Cloud Storage as a Service Clod Storage as a Service Comptig der Zkft Große Eiheite klei terteilt AMD SM15000 + OpeStack 168.000 VMs af 576 physische Hosts Erste 75.000 VMs i 6,5h eigerichtet Praktischer Ntze VMs für Test- d Referezmgebg

Mehr

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung

Erleben Sie. Ihre professionelle. Unified Communications. Lösung Erebe Sie Ihre professioee Uified Commuicatios Lösug Der Ker der Seheiser-Cisco Kooperatio Das DevCoect Program vo Seheiser ud Cisco bietet ei breites Spektrum a Premium Headsets, die mit de Teefoe vo

Mehr

Bewertung von Anleihen

Bewertung von Anleihen Bewertug vo Aleihe Arithmetik der Aleihebewertug: Überblick Zerobods ud Koupoaleihe Ziskurve: Spot Zise ud Yield to Maturity Day cout Kovetioe Replikatio ud Arbitrage Forward Zise Yield ud ex post realisierte

Mehr

1 Analysis T1 Übungsblatt 1

1 Analysis T1 Übungsblatt 1 Aalysis T Übugsblatt A eier Weggabelug i der Wüste lebe zwei Brüder, die vollkomme gleich aussehe, zwische dee es aber eie gewaltige Uterschied gibt: Der eie sagt immer die Wahrheit, der adere lügt immer.

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

Datenblatt Data sheet

Datenblatt Data sheet Wörner GmbH Automatisierungstechnik Rechbergstr. 50 D-73770 Denkendorf T.: +49 (0)711-601 609-0 F.: +49 (0)711-601 609-10 sales@woerner-gmbh.com www.woerner-gmbh.com Datenblatt Data sheet Vereinzeler,

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

KAPITEL 8: RELATIVISTISCHE EFFEKTE

KAPITEL 8: RELATIVISTISCHE EFFEKTE 8. Grudlage: spezielle Relativitätstheorie 8. Relativitätstheorie ud Quatemechaik 8.3 Relativistische Effekte i der Chemie KAPITEL 8: RELATIVISTISCHE EFFEKTE 8. Grudlage: spezielle Relativitätstheorie

Mehr

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,!

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,! Mai 2013 1&1 All-Net-Flat D-Netz Qualität zum beste Preis! * 729, 1&1 Tablet-FLAT 1&1 DSL ab 9, /Moat Surfe & Telefoiere ikl. Tablet-PC ab!* Mehr auf Seite 6-9. * Weitere Iformatioe fide Sie auf de Folgeseite.

Mehr

2 Organisationseinheiten und -strukturen

2 Organisationseinheiten und -strukturen 2 Orgaisatioseiheite ud -strukture 2. Eiführug Verkaufsorgaisatio (SD) Vertriebsweg (SD) Sparte (LO) Verkaufsbüro (SD) Verkäufergruppe (SD) Madat Buchugskreis (FI) Kreditkotrollbereich (FI) Werk (LO) Versadstelle

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

Wir machen einen Haken dran.

Wir machen einen Haken dran. Wir mache eie Hake dra. MAN Service Complete. Der Komplettservice für Auflieger, Ahäger ud Abauteile. 1 MAN Service Complete. Maximaler Service, maximale Effiziez. Mehr für die Kude bewege das ist die

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

Lösungen zu Kontrollfragen

Lösungen zu Kontrollfragen Lehrstuhl für Fiazwirtschaft Lösuge zu Kotrollfrage Fiazwirtschaft Prof. Dr. Thorste Poddig Fachbereich 7: Wirtschaftswisseschaft 2 Forme der Fremdfiazierug (Kapitel 6) Allgemeier Überblick 89. Ma ka die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3 FIBU Kosterechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Variable oder fixe Kostestelleverteilug... 4 2.2 Mehrstufiges Umlageverfahre... 5 2.3 Kosolidierugsebee für die Wertekotrolle...

Mehr

Swing Application Framework JSR 296

Swing Application Framework JSR 296 Swig Applicatio Framework JSR 296 Adel Habassi adel.habassi@mathema.de www.mathema.de Swig Applicatio Framework Adel Habassi Copyright 2010 MATHEMA Software GmbH 1 Swig Applicatio Framework Motivatio Probleme

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Vom Serverkammerl zum Data Center

Vom Serverkammerl zum Data Center Vom Serverkammerl zum Data Ceter Magistratsabteilug 14 Leitug IKT-Betrieb Alteberger Ig. Christia christia.alteberger@wie.gv.at +43 1 4000 91701 +43 676 8118 91701 Serverkammerl Data Ceter Iterer IKT-Diestleister

Mehr

Die neue arzt-wirtschaft.de

Die neue arzt-wirtschaft.de 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de 2 Porträt ud techische Agabe 3 Preise/Werbeforme Webseite 4 Preise/Werbeforme Advertorial 5 Preise/Werbeforme Newsletter 6 Asprechparter 7 2016 Die eue arzt-wirtschaft.de...

Mehr

Unser Dach. Mehr für unsere Mitglieder. Das Projekt WOGEDO 2019: Mehr Kundennähe, besserer Service, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Unser Dach. Mehr für unsere Mitglieder. Das Projekt WOGEDO 2019: Mehr Kundennähe, besserer Service, überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis Mii WOEO A O 211 U M Mi Pj WOEO 219: M ä vi Pi-Li-Väli Bll ß: N A l l Wi : L i i W Wll li H: i li H Bll ß: li H: Il/Ei i i 3 R l! i L? Ni i! A i lli T 4 Pj WOEO 219: U Mi i M Nii 8 I Ei i i ß i Wi Ai N

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

Catalog and pricelist (SARGENT) WELCH

Catalog and pricelist (SARGENT) WELCH 1 2014 Repair kits and spare parts for pumps from (SARGENT) WELCH Page 1 2 2014 Repair kits and spare parts for (Sargent) Welch pumps Series with buna shaft seals Pump Gasket kit Repair kit with vanes

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Aspekte einer SOA in Hinblick auf die erfolgreiche Optimierung von Geschäftsprozessen. IBM Vorgehensweise zur Umsetzung einer SOA

Aspekte einer SOA in Hinblick auf die erfolgreiche Optimierung von Geschäftsprozessen. IBM Vorgehensweise zur Umsetzung einer SOA Aspekte eier SOA i Hiblick auf die erfolgreiche Optimierug vo Geschäftsprozesse Dr. Gottfried uef IT Architect Aspekte eier SOA 18.4.07 IB Vorgehesweise zur Umsetzug eier SOA odellierug Architecture CB

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch Titelseite Avid ISIS Cliet-Hadbuch Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Board- ud Treiber-Istallatio................................ 5 Itel PRO/1000-Steckplatzaordug....................................

Mehr

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen Lokaler Fleischkosum - Globale Folge Kleier Ratgeber zum Mitmache We viele kleie Mesche a viele Orte viele kleie Dige tu, wird sich die Welt veräder. Afrikaisches Sprichwort Hätte Sie es gewusst? 98% der

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

Stochastik für WiWi - Klausurvorbereitung

Stochastik für WiWi - Klausurvorbereitung Dr. Markus Kuze WS 2013/14 Dipl.-Math. Stefa Roth 11.02.2014 Stochastik für WiWi - Klausurvorbereitug Gesetz der totale Wahrscheilichkeit ud Satz vo Bayes (Ω, F, P) Wahrscheilichkeitsraum, E 1,..., E F

Mehr

XIII. Verkehrsstrafen-Überblick

XIII. Verkehrsstrafen-Überblick Ahag: XIII. Verkehrsstrafe-Überblick XIII. Verkehrsstrafe-Überblick Strafe ud Rechtsfolge ach Verkehrsdelikte i Österreich (Beispiele) Die folgede Tabelle listet häufige Verkehrsübertretuge auf. Es hadelt

Mehr

Mathematik. Vorlesung im Bachelor-Studiengang Business Administration (Modul BWL 1A) an der FH Düsseldorf im Wintersemester 2008/09

Mathematik. Vorlesung im Bachelor-Studiengang Business Administration (Modul BWL 1A) an der FH Düsseldorf im Wintersemester 2008/09 Mathematik Vorlesug im Bachelor-Studiegag Busiess Admiistratio (Modul BWL A) a der FH Düsseldorf im Witersemester 2008/09 Dozet: Dr. Christia Kölle Teil I Fiazmathematik, Lieare Algebra, Lieare Optimierug

Mehr

Die effektive Zinssatzberechnung bei Krediten. Dr. Jürgen Faik. - Bielefeld, 22.03.2007 -

Die effektive Zinssatzberechnung bei Krediten. Dr. Jürgen Faik. - Bielefeld, 22.03.2007 - Die effektive issatzbeechug bei edite D Jüge Faik - Bielefeld, 22327 - Eileitug: um isbegiff Ich wede i de kommede Stude zum Thema Die effektive issatzbeechug bei edite votage Nach eileitede Wote zum isbegiff

Mehr

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten

ProjectFinder Der Kommunen Optimierer! Lassen Sie sich ProjectFinder noch heute vorführen. Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFider Der Kommue Optimierer! Lasse Sie sich ProjectFider och heute vorführe. Warum auch Sie ProjectFider utze sollte re re abwickel ojekte r P ich e r g fol Er Op tim ie e Si Ih g u Pla Behalte

Mehr

Gliders powered by PSR Jet System

Gliders powered by PSR Jet System Gliders powered by PSR Jet System Ermittlung des Schubbedarfs für verschiedene Segelflugzeuge T=W/ε Vergleich Propeller vs. Jet Engine Konstruktive Vorteile einer Jet Engine Geringes Einbauvolumen >>>

Mehr

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie

Engineering von Entwicklungsprojekten mit unsicheren Aktivitätszusammenhängen in der verfahrenstechnischen Industrie Egieerig vo Etwicklugsprojekte mit usichere Aktivitätszusammehäge i der verfahrestechische Idustrie Christopher M. Schlick Berhard Kausch Sve Tackeberg 5. Symposium Iformatiostechologie für Etwicklug ud

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

DESCALING PUMPEN ZUR PUMPS ENTKALKUNG DESCALING TREATMENT ENTKALKUNG

DESCALING PUMPEN ZUR PUMPS ENTKALKUNG DESCALING TREATMENT ENTKALKUNG 8 DESCALING PUMPS PUMPEN ZUR As time passes and particularly with an increase in temperature, calcium salts that are present in the water precipitate in microcrystals which adhere to metallic surfaces

Mehr

Merge-Sort und Binäres Suchen

Merge-Sort und Binäres Suchen Merge-Sort ud Biäres Suche Ei Bericht vo Daiel Haeh Mediziische Iformatik, Prosemiar WS 05/06 Ihaltsverzeichis I. Eileitug 3 II. III. IV. i. Das Divide-ad-coquer -Verfahre Merge-Sort i. Eileitug ii. Fuktiosweise

Mehr

Heizcontainer Serie XS Heating container series XS ENERLOG B i omasseh eizcontainer

Heizcontainer Serie XS Heating container series XS ENERLOG B i omasseh eizcontainer Heizcontainer Serie XS Heating container series XS B i omasseh eizcontainer 8 kw 12 kw 15 kw 22 kw 25 kw 35 kw Spezialcontainer für geringen Energiebedarf, z.b. weit abgelegene oder nicht erschlossene

Mehr

E R S A T Z T E I L L I S T E HKY 100 LVIP WASCHBOY V I P

E R S A T Z T E I L L I S T E HKY 100 LVIP WASCHBOY V I P E R S A T Z T E I L L I S T E HKY 100 LVIP WASCHBOY V I P Weidner Reinigungssysteme OHG Steinbeisweg 29 74523 Schwäbisch Hall Tel.: (0791) 9 50 12-0 Fax: (0791) 5 47 42 e-mail: info@weidner-cleaning.com

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS. Bachelor of Science

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS. Bachelor of Science Name: Vorame: Matrikel-Nr.: BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FB B: SCHUMPETER SCHOOL OF BUSINESS AND ECONOMICS Bachelor of Sciece WS 2014 / 2015 Prüfugsgebiet: BWiWi 2.8 / BWiGes 5.8 Tag der Prüfug: 18.02.2015

Mehr

4 Deckungsrückstellung

4 Deckungsrückstellung eckugsrückstellug 33 4 eckugsrückstellug iel: erfhre zur Erittlug des Wertes eies ersicherugsvertrgs ud der zur eckug der Risike ötige Rückstelluge des ersicherugsuterehes. Proble: Präie werde kostt gezhlt,

Mehr

IMM. Eintauchpumpen mit offenem Laufrad Immersion pumps with open impeller. Leistungsdaten / Performance. n 2850 1/min

IMM. Eintauchpumpen mit offenem Laufrad Immersion pumps with open impeller. Leistungsdaten / Performance. n 2850 1/min Werkstoffe / Materials Teile-Benennung / Description Pumpengehäuse Pump casing Laufrad Impeller Rotorwelle Shaft Deckel Cover Spritzring Deflector IMM 40-50 IMM 63-100 Aluminium / Stahl / GG Aluminium

Mehr

FB Informatik/Mathematik Grundlagen der Datenverarbeitung Wirtschaftsingenieurwesen Einführung in EXCEL. Start mit Doppelklick auf das Excel - Icon

FB Informatik/Mathematik Grundlagen der Datenverarbeitung Wirtschaftsingenieurwesen Einführung in EXCEL. Start mit Doppelklick auf das Excel - Icon FB Iformatik/Mathematik Grudlage der Dateverarbeitug Wirtschaftsigeieurwese Eiführug i EXCEL Start mit Doppelklick auf das Excel - Ico EXC 1. Es ist ei Arbeitsblatt ach dem folgede Muster zu erarbeite.

Mehr