DIN 1052:2004 Neue Grundlagen für Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIN 1052:2004 Neue Grundlagen für Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken"

Transkript

1 Fachhemen Karin Lißner Wolan u Dieer Seinmez DOI: /bae DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1): Bemessun von Verbinunen un siörmien un sonsien mechanischen Verbinunsmieln Es weren Holzbau-Verbinunsmiel beschrieben un ie eeln ür ie Bemessun erlär. DIN 105:004 New basics or esin calculaion an imensionin o imber srucures Par 4: Ulimae limi sae esin o imber joins. This paper escribes several ins o aseners an he veriicaion o loa bearin saey or joins in imber srucures. Das uile Verhalen nimm mi rößer werener Schlanhei es Sabübels zu. Eine uile Verbinun is in jeem Fall anzusreben verü sie och über ie 1 Allemeines Traverhalen un onsruive eeln Seiem man Holz ür onsruive Zwece verwene besehen Auabe un Schwieriei arin ie urch as naürliche Wachsum berenzen Holzlänen un Holzquerschnie zu einer raähien Konsruion zu verbinen. Diese Eienar es Bausos Holz erorer ass man er Verbinun un en Verbinunsmieln röße Aumersamei schen. Bei er Kraüberraun in einer Holzbau-Verbinun sin as Verormuns- un Traverhalen er ewählen Verbinunsmiel von wesenlicher Beeuun. Hinsichlich es Verormunsverhalens unerscheie man im Holzbau nach sarren un nachiebien Verbinunsmieln. Klebsoe als Verbinunsmiel weisen ein sarres Verormunsverhalen au. Die Verbinun wir über Flächenverbun heresell. Derarie Verbinunen önnen hohe Beanspruchunen bei sehr erinen Verormunen aunehmen (s. Bil 1). Alle aneren Verbinunsmiel zeien mehr oer wenier roße Verormunen bei er Lasüberraun. Sie weren auch als nachiebie Verbinunsmiel bezeichne (s. Bil 1). Ween es unerschielichen Verormunsverhalens üren Verbinunen aus Klebsoen un aus nachiebien Verbinunsmieln nich als emeinsam wiren in echnun esell weren (s. DIN 105:004 Abschni ). Holzbauverbinunen önnen au zwei Aren versaen. Ein spröes Versaen erol zuers im Holz bei nierien Beanspruchunen un erinen Verormunen. Ganz aners verläu ein uiles Versaen. Die Verbinun is in er Lae vor em Bruch relaiv hohe Beanspruchunen bei roßen Verormunen auzunehmen. In iesem Fall versa zuers as Verbinunsmiel. Dies is immer ann er Fall wenn as Verbinunsmiel im Verleich zu en zu verbinenen Holzquerschnien ausreichen schlan is. Bil zei ieses Verhalen am Beispiel einer Sabübelverbinun. Bil 1. Las-Verormuns-Kurven ür verschieene Verbinunsmiel bei Beanspruchun au Zu; Kurven: a) elebe Verbinun ( mm ) b) Einlassübel (Δ 100 mm) c) zweiseiier Einpressübel (Δ 6 mm) ) Sabübel (Δ 14 mm) e) Bolzen (Δ 14 mm) ) Naelplae (10 4 mm ) ) Näel (Δ 44 mm) aus [8] Fi. 1. Typical loa-slip curves o ieren in o aseners rom [8] Bil. Einluss er Schlanhei von Sabübeln ( Holzice es ielholzes; Sabübelurchmesser) au as Traverhalen einer Holz-Holz-Verbinun (zweischnii) bei Zubeanspruchun parallel zur Faser (nach [8]) Fi.. Inluence o owel-ype slenerness on he loaeormaion curves 75 Erns & Sohn Verla ür Archieur un echnische Wissenschaen GmbH & Co. KG Berlin Bauechni 85 (008) He 11

2 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) nöie obushei Kräe in er Verbinun umzulaern. Das is besoners wichi wenn mehrere Verbinunsmiel hinereinaner aneorne weren. Eine nich uile Verbinun bir aeen ie Geahr es Auspalens er Verbinun ohne ass ie volle rechnerische Traähiei erreich wir. DIN 105:004 benenn in Abschni einie Verbinunsmiel mi uilem Verhalen. Nach Absaz (3) sin as au Abscheren beanspruche siörmie Verbinunsmiel ie nach en vereinachen eeln er Norm bemessen wuren oer mi einer Schlanhei von minesens 6 wenn sie nach em enauen Verahren berechne wuren. Dazu zählen auch Konaanschlüsse Einpressübel un Verbinunen mi Querzuversärunen zur Verhinerun es Auspalens im Verbinunsbereich. Das Traverhalen von Holzbau-Verbinunen wir von unerschielichen Faoren beeinluss. Von maßebenem Einluss au ie Traähiei un as Verormunsverhalen von Verbinunsmieln sin u. a.: Größe un Anzahl er Verbinunsmiel Holzar Holzeuche Ar er Belasun (Zu- oer Drucbeanspruchun) Las-Faser-Winel Belasunsauer Alle iese Einlussrößen müssen bei er Bemessun Berücsichiun inen. Die neuen Berechnunsverahren er DIN 105:004 brinen hier eine völli neue Qualiä. Dies ühr jeoch wie im Folenen ezei wir zu einem sehr hohen echenauwan. Bil 3 ib eine Übersich über ie in er DIN 105: 004 ereelen Verbinunen un Verbinunsmiel. Die eelunen zu en sarren Verbinunsmieln enhäl er Abschni 14 er Norm. Völli neu sin ie eeln ür elebe Verbinunen. Neben er Schraubenpresslebun weren Verbinunen mi eineleben Sahlsäben elebe Taelelemene Keilzinenverbinunen un Verbunbaueile aus Breschichholz ereel. Die bisher aus er Praxis beanne Naelpresslebun wir nunmehr urch ie Schraubenpresslebun ersez. Die nachiebien Verbinunen weren in rei Gruppen unereil (s. Bil 3). Bei en Verbinunen mi siörmien Verbinunsmieln hanel es sich um Verbinunen mi Sabübeln Näeln Bolzen bzw. Gewinesanen Holzschrauben un Klammern. Siörmie Verbinunsmiel önnen Beanspruchunen senrech zur Siachse (Beanspruchun au Abscheren) parallel zur Siachse (Beanspruchun au Herausziehen) un in Kombinaion beier Beanspruchunsaren überraen. Das Traverhalen siörmier Verbinunsmiel bei Beanspruchun au Abscheren wir im Wesenlichen urch ie Bieeesiei es Verbinunsmiels un urch ie Lochleibunsesiei er zu verbinenen Holzbausoe besimm. Die rechnerischen Grunlaen ür ie Beanspruchun von siörmien Verbinunsmieln au Abscheren wuren ersmals in er DIN 105:004 vereinheilich. Die Vereinheilichun basier au er Arbei von Johansen aus em Jahre 1949 [9]. In rech auwenien Gleichunen önnen nunmehr bei er Berechnun er Traähiei leichzeii mehrere ie Traähiei beeinlussene Parameer wie ie Wersoesiei (es zu verbinenen 1) Gereel sin Schrauben mi Gewine nach DIN Anere Schrauben önnen in Verbinun mi er jeweilien bauausichlichen Zulassun berechne weren. Bil 3. eelunen zu Verbinunen un Verbinunsmieln in er DIN 105:004 Fi. 3. ules on joins an aseners in DIN 105:004 Holzes un es Sahls er Verbinunsmiel) ie aerialicen ie ohiche un as iealplasische Travermöen er aerialien berücsichi weren. Die Beanspruchun siörmier Verbinunsmiel au Herausziehen ann aeen nur über eibun enlan er Einbineläne auenommen weren. Hierbei wir lar ass laschaie Verbinunsmiel wie zum Beispiel Näel aum in er Lae sin nennenswere Haräe uner Dauerlas zu aivieren. Weierhin weren iese Haräe von er Holzeuche un von Trocnunsvoränen wesenlich beeinluss. Im Verleich azu sin proiliere Verbinunsmiel (wie zum Beispiel Holzschrauben oer illennäel) urchaus in er Lae auch auerne Beanspruchunen au Herausziehen auzunehmen. Außerem spiel ie aerialesiei es Holzwersos im Bereich es Verbinunsmielopes eine wichie olle (er Kop ar sich nich urch en zu beesienen Holzwerso hinurchziehen). Als sonsie mechanische Verbinunsmiel weren in Abschni 13 er DIN 105:004 Naelplaen un Dübel besonerer Bauar bezeichne (s. Bil 3). Au Naelplaen wir hier nich weier eineanen. In er Praxis wir ie Bemessun von Naelplaenverbinunen ausschließlich von en Binerhersellern urcheühr. Für ie Dübel besonerer Bauar wir ie Traähiei nich mehr wie in er DIN 105-:1988/1996 in Tabellen aneeben sonern iese ann jez anhan von Gleichunen berechne weren. Im Abschni 15 Zimmermannsmäßie Verbinunen reel ie DIN 105:004 Versäze Zapen- un Holznaelverbinunen. Bauechni 85 (008) He

3 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Die Verbinunsmiel önnen ihre rechnerische Lasaunahme bei Beanspruchun au Abscheren nur ann voll enalen wenn besimme Absäne zum Querschnisran un zwischen en in einer eihe hinereinaner oer übereinaner aneorneen Verbinunsmieln einehalen weren. Anernalls versa as Holz ween unenüener Vorholzläne noch bevor ie volle Traähiei erreich is. Die Einhalun er Absäne is eshalb eine wichie onsruive Voraussezun ür ie Güliei er Berechnunsleichunen. Die Absäne sin je nach Verbinunsmiel im Allemeinen ein Vielaches es Verbinunsmielurchmessers (s. Tabelle 1). Die erorerlichen Absäne hänen ab: vom Lasanri (parallel oer im Winel zur Faser) von er Lae er Verbinunsmiel von er Größe er Verbinunsmielurchmesser. Tabelle 1. inesabsäne siörmier Verbinunsmiel (ohne Klammern) nach DIN 105:004 Table 1. inimum isances o bols an aseners accorin o DIN 105:004 Ween er Spaleahr es Holzes is ür mehrere in Faserrichun hinereinaner aneornee Sabübel Passbolzen Bolzen Gewinesanen Näeln mi Durchmessern > 6 mm un Schrauben mi Durchmessern > 8 mm ie wirsame Anzahl n e mi Gl. (10) zu berechnen: Wir as Spalen es Holzes urch eine Versärun rechwinli zur Faser verhiner is n e n! Absan Naelverbinun Sabübel Bolzen (Schrauben mi Gewine nach DIN 7998) un un Symbol Bezeichnun nich vorebohr vorebohr Passbolzen Gewinesanen a 1 1) a 1) parallel zur Faserrichun rechwinli zur Faserrichun r 40 /m 3 40 /m 3 < r enerell bei r < 500 /m 3 > 500 /m 3 un Doulasienholz < 5 mm: (5 + 5 cos a) 5mm: (5 + 7 cos a) < 5 mm: beanspruches (7 + 5 cos a) a 1 Hirnholzene 5 mm: ( cos a) unbeanspruches < 5 mm: 7 a 1c Hirnholzene 5 mm: 10 < 5 mm: < 5 mm: beansprucher (5 + sin a) (7 + sin a) a an 5 mm: 5 mm: (5 + 5 sin a) (7 + 5 sin a) a c unbeansprucher an (3 + cos a) (7 + 8 cos a) (3 + cos a) (3 + cos a) (jeoch minesens 4 ) ( cos a) (7 + 5 cos a) (jeoch minesens (jeoch minesens 80 mm) 80 mm) 7 sin a 7 sin a 15 7 (jeoch minesens (jeoch minesens 3 ) 4 ) (3 + 4 sin a) a Winel zwischen Kra- un Faserrichun; 1) Bei Sahlblech-Holz-Naelverbinunen üren ie bis au 05-achen Were er Spale ür nich vorebohre Näel mi r 40/m 3 verwene weren (a 1 muss minesens 5 beraen) n e È Ïn min Ì n Î Ó - a a n a Bauechni 85 (008) He 11

4 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Daher sin sie unerschielich roß in Bezu au ie Anrisrichun er Las un er Lae es Verbinunsmiels zum beanspruchen oer unbeanspruchen an. Zusäzlich sin ie Absäne bei Näeln abhäni von er charaerisischen ohiche es Holzes un avon ob ie Naellöcher vorebohr oer nich vorebohr sin sowie bei Klammern vom Winel zwischen Klammerrücen un Faserrichun. Je nach Beanspruchun Ar es Holzwersos un es Verbinunsmiels is zur Sichersellun er Funionsähiei er Verbinun ein inesquerschni oer eine inesmaerialice auch als bezeichne erorerlich. Sons beseh ie Geahr ass schon beim Einbrinen er Verbinunsmiel as Holz auspale (zum Beispiel beim Naeln oer beim Schrauben ohne Vorbohren) Spalzuräe bei Einleiun von Zu- oer Drucräen ie Verbinun zersören oer Verbinunsmiel sich urch ie zu verbinenen aerialien hinurch ziehen (zum Beispiel bei Decenverleiunen aus Holzwersoen mi Beanspruchun au Herausziehen). Auch bei iesen eeln er Norm hanel es sich um onsruive Voraussezunen zur Gewährleisun er Trasicherhei sowie er Gebrauchsaulichei von Verbinunen. Die Einhalun von inesabmessunen ür Verbinunsmiel un einer inesanzahl an Verbinunsmieln oer Scherlächen ien ebenalls em Ziel ein vorzeiies Versaen er Verbinunsmiel bzw. er Verbinun zu verhinern. Ween er Spaleahr es Holzes is ür mehrere in Faserrichun hinereinaner aneornee Sabübel Passbolzen Bolzen Gewinesanen Näel mi Durchmessern > 6 mm un Schrauben mi Durchmessern > 8 mm ie wirsame Anzahl n e mi Gl. (10) zu berechnen (s. Tabelle 1). Beispiel 1 Es soll n e ür en in Bil 4 aresellen Zuanschluss berechne weren. n e wir nach Gl. (10) berechne: n e È Ïn min Ì n Ó Î a - a a + n i n 3 a mm Absan er Sabübel unereinaner un a 45 erhäl man ür n e : n e È Ï min Ì Ó Î 10 0 Bil 4. Zuanschluss Fi. 4. Tension join Wir as Spalen es Holzes urch eine Versärun rechwinli zur Faser verhiner is n e n (s. DIN 105:004 Abschni 1.3.(10)). Eine wirunsvolle Versärun ann miels selbsbohrenen Vollewineschrauben erreich weren. Bil 5 zei ie Wirun einer Versärun miels selbsbohrenen Schrauben einereh senrech zur Faser. Wir ie Versärun ire am Verbinunsmiel plazier enseh eine zusäzliche Süzun es Verbinunsmiels un as Traverhalen wir im Verleich zur unversären Lösun wesenlich verbesser. Bil 5. Las-Verormunsurven versärer Zuverbinunen mi Sabübeln im Verleich zu einer unversären Verbinun nach [10] Fi. 5. Loa-eormaion curves rom reinorce joins an no reinorce joins accorin o [10] Bauechni 85 (008) He

5 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Verbinunen mi siörmien Verbinunsmieln.1 Beanspruchun au Abscheren Das Traverhalen siörmier Verbinunsmiel bei Beanspruchun au Abscheren wir im Wesenlichen urch en Bieewiersan erverbinunsmiel un ie Lochleibunsesiei er Holzwersoe in er Verbinun besimm. Die Traähiei wir eshalb von er Geomerie er Verbinunsmiel er Fesiei er Verbinunsmiel un er Fesiei er zu verbinenen Bausoe beeinluss. Allerins wir ausrüclich in Abschni 1 Absaz () er DIN 105:004 arau hinewiesen ass bei Holzbau-Verbinunen ie Traähiei auch urch Scherversaen es Holzes enlan er Verbinunsmielreihe oer urch Zuversaen es Holzes berenz wir was ses beim rechnerischen Enwur er Verbinun zu berücsichien is (siehe azu ie Erläuerunen E1.1() in [7] un EC 5 Teil 1-1:004 Anhan A). Insbesonere bei Holz-Sahl-Verbinunen ann es enlan er äußeren Verbinunsmielreihen zum soenannen Blocscherversaen (s. Bil 6) oer zum Zuversaen es Holzes (s. Bil 7) ommen. Die DIN 105:004 biee bei Beanspruchun au Abscheren zwei ölicheien ür ie Berechnun von siörmien Verbinunsmieln: ie Berechnun nach em enauen Verahren ensprechen en Formeln im Anhan G er Norm ie Berechnun nach em Näherunsverahren ensprechen en Formeln in Abschni 1. er Norm Genaues Nachweisverahren: Die von Johansen enwicelen Formeln [9] berücsichien alle mölichen Versaensälle bei Verbinunen mi Bil 6. Scherversaen enlan er Verbinunsmielreihe nach EC 5:004 Teil 1-1 Anhan A Fi. 6. Shear ailure alon he ousie aseners accorin o EC 5:004 par 1-1 Bil 7. Zuversaen es Holzes im Bereich er Verbinunsmiel nach EC 5:004 Teil 1-1 Anhan A Fi. 7. Tension ailure o woo in he sresse surace accorin o EC 5:004 par 1-1 Tabelle. Charaerisische Were K einer einschniien Verbinun pro Scherue von Baueilen aus Holz bzw. Holzwersoen (Tabelle G. in DIN 105:004 weiere Tabellen siehe DIN 105:004 Anhan G) Table. Characerisic values K per shear join o woo members Berechnunsleichun ür en charaerisischen Wer Gleichun Versaensall h (G.1) h1 b 13 (G.) Ï h È Ë Á ˆ Ë Á ˆ ˆ 3 Ì b b 1 b - b Á1 + 1 b Ë 1 Ó Î 13 (G.3) l ( ) È b + b b ( 1 + b) + + b h 1 1 Î 1 h y - b (G.4) l b y h b l È 1 4 b 1 + b b ( 1 + b) b h 1 Î 1 11 ( ) h y - b (G.5) (G.6) 756 Bauechni 85 (008) He 11

6 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) siörmien Verbinunsmieln besehen aus Holzwersoen (s. Tabelle ) un in Kombinaion mi Sahl (s. Tabelle 3). Die Berechnun von muss ür alle or aueühren Versaensälle urcheühr weren un er leinse rechnerische Wer aus / is maßeben (Tabellen un 3 weiere Tabellen siehe DIN 105:004 Anhan G). Für ie Ermilun er Bemessunswere er Traähiei nach Gl. (195) enhalen ie Tabellen auch Anaben ür en jeweils elenen aerialaor. Verbinunen von Baueilen aus Holz un Holzwersoen: Die lassischen Holzbauverbinunen weren aus zwei oer mehreren Hölzern heresell. Aus praischen Grünen besehen abei ie Hölzer i. All. aus einer Holzar un leicher Fesieislasse. i en neuen Berechnunsrunlaen er DIN 105:004 lassen sich aber auch Verbinunen aus Holz unerschielicher Holzaren un Fesieislassen oer aus Holz un Holzwersoen berechnen. Sahlblech-Holz-Verbinunen: Die Leisunsähiei einer Holzbauverbinun ann in Kombinaion mi Sahlblechen wesenlich erhöh weren. So erhöhen außenlieene ice Sahlbleche ie Traähiei urch örliche Versärun bzw. Einspannun im Kopbereich es Verbinunsmiels un mi eineschlizen Sahlblechen ann eziel eine raähieiserhöhene ehrschniiei heresell weren. Die Norm unerscheie bei siörmien Verbinunen zwei Aren von Sahlblech-Holz-Verbinunen: Verbinunen mi innenlieenen Sahlblechen un mi außenlieenen icen Blechen Verbinunen mi außenlieenen ünnen Blechen Die Krierien ür ice bzw. ünne Sahlbleche önnen Tabelle 5 ennommen weren. Tabelle 3. Charaerisische Were ür einschniie Sahlblech-Holz-Verbinunen pro Scherue ür Blechice 05 ice Bleche außenlieen (Tabelle G.5 in DIN 105:004 weiere Tabellen siehe DIN 105:004 Anhan G) Table 3. Characerisic values o seel-woo connecions exernal hic seel shees Berechnunsleichun ür en Gleichun Versaensar charaerisischen Wer Die Berechnunen nach em enauen Verahren sin sehr zeiauweni un aum noch osenünsi per Han urchührbar. Um iesem ano eneenzuwiren wure eine Berechnunssoware enwicel ie en Auwan zur Berechnun er Traähiei siörmier Verbinunsmiel nach DIN 105:004 minimieren soll (www.holzbau-soware.com). Näherunsverahren: Die Berechnun er Traähiei von siörmien Verbinunsmieln in Baueilen aus Holz un Holzwersoen ann näherunsweise nach er Gleichun (G. 6) in Tabelle erolen. Dieser Versaensall sell sich ein wenn zwei plasische Gelene im Verbinunsmiel ensehen. ölich is as aber nur wenn anz besimme eomerische Verhälnisse vorlieen. h. ie Formel is nur üli wenn in Abhäniei von er Ar es Verbinunsmiels un em Holzwerso sowie seiner Fesiei anz besimme inesholzicen einehalen weren. Verbinunen von Baueilen aus Holz un Holzwersoen: Bei Einhalun er inesholzicen 1 un nach Gl. (19) bis (194) in DIN 105:004 (siehe auch Tabelle 4) erol ie Berechnun es charaerisischen Weres er Traähiei pro Scherue un Verbinunsmiel nach Gl. (191) b y h b mi b h / h1 Bei erineren Holzicen is er Wer K mi em jeweils leineren Wer von 1 / 1 un / zu orriieren. Die Formeln ür 1 bzw. önnen Tabelle 4 ennommen weren. Der Bemessunswer er Traähiei pro Scherue un Verbinunsmiel wir nach Gl. (195) berechne: mo ; mi 11 Wer ür au Bieun beanspruchen Sahl h l h 1 1 y h 1 È 4 y + h Î (G.13) (G.14) (G.15) Is zum Beispiel aurun unerschielicher aerialverwenun mo unerschielich roß ann is mo nach Gl. (196) zu bilen: mo mo 1 mo Sahlblech-Holz-Verbinunen: Bei Einhalun er inesholzice errechne sich er charaerisische Wer er Traähiei pro Scherue un Verbinunsmiel nach en Formeln Gl. (197) un (199) emäß Tabelle 5. Die Formeln nach Gl. (197) un Gl. (199) ensprechen en Gln. (G.15) bzw. (G.18) un en Gln. (G.1) bzw. (G.0) in Anhan G er Norm. Die Bemessun er Traähiei pro Scherue un Verbinunsmiel wir wieer nach Gl. (195) ermiel. Bauechni 85 (008) He

7 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Tabelle 4. Berechnun er inesholzicen ür Holz/Holzwersoverbinunen bei Anwenun es Näherunsverahrens nach DIN 105:004 Abschni 1.. Table 4. Calculaion o he minimum hicness in wooen joins wih approximae meho accorin o DIN 105:004 einschniie Verbinun zweischniie Verbinun Gl. (19) 1) Á Ë b 1 + b ˆ + y h 1 Gl. (193) 1) Gl. (194) 1) 115 Á Ë b ˆ + y h Á Ë 4 ˆ 1 + b y h Symbole nach DIN 105:004 1 Holz- oer Holzwersoice oer Einriniee er Verbinunsmiel in [mm] h1 ; h charaerisischer Wer er Lochleibunsesiei im Holz 1 bzw. Holz in [N/mm ] b y h / h1 Durchmesser es Verbinunsmiels in [mm] charaerisischer Wer es Fließmomens es Verbinunsmiels in [Nmm] 1) In Abweichun von iesen Gleichunen üren ie inesholzicen i (Holzicen oer Einrinieen er Näel mi runem Querschni) ür Verbinunen zwischen Baueilen aus Naelholz mi Gl. (19) 9 anenommen weren. In Abweichun zur Berechnun nach iesen Gleichunen üren ür Nael-Verbinunen aus Holz- oer Gipswersoen un Holz ie in DIN 105:004 Tabelle 11 eseleen Were ür anenommen weren. Beispiel Der in Bil 8 areselle Zusoß soll eine Zura von N 150 N überraen. Die Laschen (45/60 mm) weren aus Furnierschichholz nach bauausichlicher Zulassun Z (Kero-S) heresell. Die esoßenen Holzquerschnie (00/40 mm) besehen aus Naelholz S13 nach DIN :003. Als Verbinunsmiel sollen Näel verwene weren (N nach DIN EN : 000 nich vorebohr). Die Traähiei er Näel wir mi em vereinachen un enauen Verahren ermiel. Lösun: Nuzunslasse (Nl.) 1 Klasse er Lasweinwirunsauer (KLED) urz Æ nach Tabelle F.1 in DIN 105:004 il hierür mo 09. Laschen: Kero-S nach Z aus er Zulassun erhäl man ie Were ür ie charaerisische Holzesiei un ohiche: 0 38 N/mm r 480 /m 3 < 500 /m 3 nach Abschni 1.5. Absaz (6) müssen Naelverbinunen bei Bil 8. Zusoß Fi. 8. Tension join 758 Bauechni 85 (008) He 11

8 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Tabelle 5. Näherunsverahren zur Berechnun es charaerisischen Weres er Traähiei von Sahl-Holz-Verbinunen pro Scherue un Verbinunsmiel nach DIN 105:004 Abschni 1..3 Table 5. Approximae meho o calculae he characerisic values per shear join o seel-woo connecions accorin o DIN 105:004 Lae er Bleche innen außen ices Blech 1) außen ünnes Blech 1) Beinunen ür ice Sahlbleche: sowie Sahlbleche mm ie mi Sonernäeln er Traähieislasse 3 mi einem Durchmesser aneschlossen sin Beinunen ür ünne Sahlbleche: 05 Gl. (197) Gl. (199) y h y h Seienholz ielholz zweischnii zweischnii mehrschnii Gl. (198) ) Gl. (00) ) Gl. (01) ) h y 115 ( ) h y 115 ( ) h y Symbole nach DIN 105 inesholzicen in [mm] h charaerisischer Wer er Lochleibunsesiei es Holzes in [N/mm ] charaerisischer Wer er Traähiei pro Scherue in [N] Durchmesser es Verbinunsmiels in [mm] y charaerisischer Wer es Fließmomens es Verbinunsmiels in [Nmm] 1) Is 05 < < 10 so is zwischen en Weren nach Gl. (197) un Gl. (199) un nach Gl. (198) un Gl. (01) zu inerpolieren. ) Abweichen von iesen Gleichunen üren bei Naelverbinunen ie in DIN 105:004 Tabelle 1 eseleen Were ür anenommen weren. r > 500 /m 3 vorebohr weren in iesem Fall nich erorerlich! esoßene Querschnie: NH S13 nach DIN :003 as ensprich nach Tabelle F.6 in DIN 105:004 er Fesieislasse C30. Nach DIN 105:004 Tabelle F.5 erhäl man ie Were ür ie charaerisische Holzesiei un ohiche: 0 18 N/mm r 380 /m 3. Berechnun er inesice bzw. er ineseinriniee zur Sicherun er vollen Traähiei er Näel: Vorhanene Laschenice vorh 45 mm Vorhanene Einriniee es Naels vorh mm Berechnun er Traähiei er Naelverbinun: Nach Abschni Absaz (3) berä ie ineszuesiei er Näel u 600 N/mm Charaerisisches Fließmomen nach Gl. (14) in Nmm: y 03 u Nmm Charaerisische Lochleibunsesiei ür Furnierschichholz in N/mm (ür nich vorebohre Näel): In er Zulassun is eine Formel ür ie Berechnun aneeben. Es wir ie Formel ür Furnierschichholz es EC5 Abschni (5) Gl. (8.15) EN :004 anewene: h1 008 r N/mm Bauechni 85 (008) He

9 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Charaerisische Lochleibunsesiei ür Naelholz in N/mm nach Gl. (1) (ür nich vorebohre Näel): ür NH C30 nach DIN 105:004 Tabelle F.5 erhäl man r 380 /m 3 h 008 r N/mm Verhälniswer b nach DIN 105:004 Abschni 1..(1): h b 079 h Berechnun er inesholzicen nach Gl. (19) un Gl. (193) siehe auch Tabelle 3: b ˆ y Á + Ë 1 + b h ˆ Á + Ë mm < 45 mm 1 1 vorh < vorh 85 mm Einriniee es Naels < vorh 00 mm Holzice ür ielholz Ween ausreichen icer Holzbaueile un ineseinriniee muss ie berechnee Traähiei nich abeminer weren ( vorh / 45/35 19 > 1 bzw. 85/35 43 > 1). Berechnun er charaerisischen Traähiei pro Scherläche nach em vereinachen Berechnunsverahren nach Gl. (191) in N: b y h b N 1 39 N b ˆ y 115 Á + Ë 1 + b h 079 ˆ Á Ë mm Bemessunswer er Traähiei pro Scherläche nach Gl. (195): Berechnun er Traähiei über Traähieisabelle in [4]: Aus Tabelle 6-36 in [4] erhäl man en Wer 09 N. Dieser Wer il ür Naelholz er Fesieislasse C4 un mo 08. Nach Tabelle 6-38 ann er Wer au ie asächliche Nuzunslasse umerechne weren. Der Umrechnunsaor berä ür NKL. 1 un KLED urz 113. Daraus erhäl man einen Wer ür N 104 N. Berücsichi man ie beien unerschielichen charaerisischen Lochleibunsesieien ür as esoßene Baueil un ie Laschen so erib sich ein Wer ür : b r Kero h 1 + b rc N 114 N Der Soß wir pro Soßseie un Lasche mi 6 Naelreihen in 1 Spalen heresell (Bil 9). Der Bemessunswer er Gesamraähiei es Zusoßes berä: Anschluss n Laschen n eihen n Spalen N Nachweis im Grenzzusan er Traähiei er Zusoßverbinun: mo N h Anschluss < N Berechnun er inesabsäne ür Naelholz nach Tabelle 10 in DIN 105:004 un ür Furnierschichholz nach Z In er Zulassun sin nur Fesleunen ür Kero-Q enhalen. Es weren ür Kero-S ie Fesleunen er Norm ür Naelholz zurune ele: Absan zum an senrech zur Faser: a c mm i ewähl: a c 575 mm Bil 9. Konsruion es Zusoßes mi Laschen aus Furnierschichholz un nich vorebohren Näeln Fi. 9. Deails o ension join wih cleas rom parallel laminae veneer 760 Bauechni 85 (008) He 11

10 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Tabelle 6. Berechnun es charaerisischen Weres pro Scherue Table 6. Calculaion o he characerisic value per shear join Gleichun Versaensall h N 515 N l h 1 b N 7 69 N Ï h È Ë Á ˆ Ë Á ˆ Á Ë + ˆ 3 Ì b b 1 b b 1 1 b Ó Î Ï È Ë Á ˆ + 45 Ë Á ˆ Î Ë Á ˆ Á Ë + ˆ Ì Ó 807 N 81 N N N N (G.1) (G.) (G.3) ( ) h È b b y b ( 1 + b) + - b + b h 1 1 Î È ( ) ( ) Î 1840 N 1 84 N N (G.4) ( ) h È b 1 b y b ( 1 + b) + - b 1 + b h 1 Î È ( ) ( ) Î 777 N 77 N 1 3 N (G.5) b y h b 1387 N 1 39 N N i ( maßeben!) (G.6) Absan vom beanspruchen Hirnholzene: a 1 (7 + 5 cos a) (7 + 5 cos 0 ) mm (il ür < 5 mm alas-faser-winel 0 ) i ewähl: a 1 60 mm Absan unereinaner parallel zur Faser: a 1 (5 + 5 cos a) (5 + 5 cos 0 ) mm i ewähl: a 1 50 mm Bauechni 85 (008) He

11 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Absan unereinaner senrech zur Faser: a mm i ewähl: a 5 mm Zum Verleich zur Berechnun nach em vereinachen Verahren wir ie charaerisische Traähiei nach em enauen Verahren nach Tabelle berechne. Dabei is Bil 43 er Norm mi en Fesleunen ür ie Einriniee zu beachen. Die Einriniee es Naels is ür einschnii beanspruche Näel mi esele in ie Gleichunen is er leinere Wer von (. h. Einriniee 85 mm) einzusezen! Den leinsen rechnerischen Wer ür / erhäl man aus Gl. (G.6) ie auch er Berechnunsormel es Näherunsverahrens ensprich. Für 139 N is ebenalls 11 maßeben. inesholzicen müssen beim enauen Verahren nich ermiel weren! Würe man als alernaive Konsruion nich Furnierschichholz verwenen sonern normales Naelschniholz so is zu beachen ass ween er nierieren charaerisischen ohiche es Holzes z. B. ür Fesieislasse C30 eine rößere Dice ür ie Laschen erorerlich wäre. Diese rößere Dice resulier vorrani aus er Spaleahr beim Naeln mi nich vorebohren Näeln wie im Folenen ezei wir. Nach Abschni 1.5. Absaz (7) üren abweichen von Gl. (19) bis Gl. (194) (s. Tabelle 4) ie inesicen i (Holzicen oer Einrinieen er Näel mi runem Querschni) ür Verbinunen zwischen Baueilen aus Naelholz mi Gl. (17) berechne weren. inesholzice bzw. ineseinriniee zur Sicherun er vollen rechnerischen Traähiei es Verbinunsmiels nach Gl. (17): 9 Nael mm < vorh 85 mm vorhanene Einriniee < vorh 45 mm vorhanene Seienholzice < vorh 00 mm vorhanene ielholzice Die rechnerische Traähiei muss ween er Einhalun er inesholzice bzw. er ineseinriniee nich abeminer weren. Zusäzlich beseh bei nich vorebohren Naelverbinunen ie Geahr er Auspalun es Holzes. Deshalb is nach DIN 105:004 Abschni 1.5. Absaz (13) ein weieres Krierium ür ie inesholzice zu überprüen. Dabei sin ie Anorerunen ür Baueile aus Naelhölzern (es il ann zusäzlich Gl. (18)) höher als ür Baueile aus Kieernholz (es il ann zusäzlich Gl. (19)) wenn nich rößere inesabsäne zum Baueilran rechwinli zur Faser ewähl weren. Berechnun er inesice es Seienholzes (ür Naelholz) aus er Spaleahr es Holzes ür nich vorebohre Näel nach Gl. (18): Ï > vorh 45 mm ( maßeben) max Ì r 380 ( 13-30) ( ) Ó 56 6 > vorh 45 mm Die bisherie inesholzice er Laschen von 45 mm reich aus er Sich er Spaleahr einesalls aus. Die olene Gl. (19) ann auch ür Naelholz anewene weren wenn ür en inesnaelabsan zum an rechwinli zur Faser minesens mm einehalen weren. Beinun is ass ie charaerisische ohiche es Holzes r 40 /m 3 berä was in iesem Fall zuri. an wähl als einzuhalenen anabsan senrech zur Faser a c 575 mm un berechne ie inesholzice es Seienholzes aus er Spaleahr es Holzes ür nich vorebohre Näel nach Gl. (19): Ï < vorh 45 mm ( maßeben) max Ì r 380 ( 13-30) ( ) Ó 8 31 < vorh 45 mm Die inesholzice is ann einehalen. Die Ausührun is also nach Bil 9 mi Laschen aus Naelholz S13 nach DIN un leicher Holzice wie beim Furnierschichholz mölich. Alernaiv soll uner Verwenun von Naelholz S13 ür ie Laschen eine Lösun uner Verwenun von vorebohren Näeln unersuch weren. Abesehen vom rößeren Arbeisauwan (nach DIN 105:004 Abschni 1.5.1(7) is mi 09 vorzubohren) haben vorebohre Näel eine rößere Traähiei. Zum Verleich berechne man zunächs ür b 1 ie Traähiei es nich vorebohren Naels ür eine Verbinun aus Naelholz leicher Fesieislasse: Charaerisischer Wer er Traähiei pro Scherue nach Gl. (191): y h N Bemessunswer er Traähiei pro Scherläche nach Gl. (195): Bei leicher Anzahl von Näeln wie in Bil 9 berä ie Anschlussraähiei: Anschluss n Laschen n eihen n Spalen N > N vorh 150 N Für vorebohre Näel erhäl man eine höhere Traähiei pro Scherläche. Die charaerisische Lochleibunsesiei wir nach Gl. (13) berechne: h1 008 (1 001 ) r 008 ( ) N/mm Der Bemessunswer er Naelraähiei berä ann pro Scherläche: vorebohr/ nich vorebohr N mo N h 1 vorebohr h 1 nich vorebohr Bauechni 85 (008) He 11

12 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Berechnun er Traähiei über Traähieisabellen in [4]: Aus Tabelle 6-36 in [4] erhäl man en Wer 113 N. Dieser Wer il ür Naelholz er Fesieislasse C4 un mo 08. Nach Tabelle 6-38 ann er Wer au ie asächliche Nuzunslasse umerechne weren. Der Umrechnunsaor berä ür NKL. 1 un KLED urz 113. Daraus erhäl man einen Wer ür N 18 N. Berücsichi man ie höhere ohiche von C30 so erib sich ein Wer ür : rc r 104 rc N 133 N r Es önnen 14 Näel pro Laschenhäle einespar weren. Außerem spar iese Lösun an Laschenläne a ie Naelabsäne hinereinanerlieener Näel halbier un erabsan er eihen verriner weren önnen (Bil 10). Bemessunswer er Anschlussraähiei Anschluss n Laschen n eihen n Spalen > N vorh 150 N Eine anere wirschaliche Lösun erib sich aus er Verwenun von selbsbohrenen Schrauben nach bauausichlicher Zulassun ie ohne Vorbohren einebrach weren. Im Folenen wir eine Lösun mi Teilewineschrauben Δ 5 10 mm nach bauausichlicher Zulassun Z bei Verwenun von Laschen aus Naelholz Kieer S13 nach DIN /C30 nach DIN 105: 004 unersuch. Charaerisische Lochleibunsesiei ür Laschen nach Gl. (1): h1 008 r N/mm h 008 r N/mm h 19 3 b h 1 Berechnun er inesholzicen nach Gl. (19) un Gl. (193) s. auch Tabelle 3 y wir aus er Zulassun Tabelle 3 ennommen. y 5900 Nmm b ˆ y Á + Ë 1 + b h 1 1 ˆ Á Ë mm < 45 mm 1 1 vorh < vorh 75 mm Einriniee er Schraube < vorh 00 mm Holzice ür ielholz Charaerisische Traähiei pro Scherläche nach Gl. (191): b y h b N b ˆ y 115 Á + Ë 1 + b h 1 ˆ Á Ë mm Nach DIN 105:004 Abschni 1.6(8) ar bei einschniien Holzschraubenverbinunen er charaerisische Wer ertraähiei um einen Aneil D erhöh weren. Dieser Aneil wir nach Gl. (31) berechne: D min{ ; 05 } an sprich in iesem Zusammenhan von einem soenannen Einhanee. Bei Versuchen ha man esesell ass urch ie Proilierun er Schrauben ein höherer Wiersan een Herausziehen beseh ie sich auch Bil 10. Konsruion es Zusoßes mi vorebohren Näeln un Laschen aus Naelholz S13 nach DIN Fi. 10. Deails o ension join wih cleas rom sowoo S13 accorin o DIN an prerille nails Bauechni 85 (008) He

13 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) ür nich vorebohre Näel (Bil 1). Ebenalls is wie bei nich vorebohren Näeln ie inesice es Holzes aus er Spaleahr zu berücsichien. Die inesholzice es Seienholzes aus er Spaleahr es Holzes ür nich vorebohre Näel berechne sich ür ie Laschen aus Kieernholz nach Gl. (19): Bil 11. Einhanee bei einschnii beanspruchen Schrauben Fi. 11. Eec o D a sinleshear screws Ï < vorh 45 mm ( maßeben) max Ì r 380 ( 13-30) ( ) Ó< vorh 45 mm bei er Beanspruchun au Abscheren bemerbar mach un zur Erhöhun er Traähiei ühr (s. Bil 11). Dieser Ee ann nach DIN 105:004 auch bei einschnii beanspruchen Näeln er Traähieislasse III (s. DIN 105:004 Abschni 1.5.3(9) un 1.5.4(3)) un bei Passbolzenverbinunen (s. DIN 105:004 Abschni 1.3(8)) enuz weren. wir nach bauausichlicher Zulassun Gl. (7) un Gl. (8) berechne: e b 70 mm 135 mm aus er bauausichlichen Zulassun Ï10 l e min Ì Ó10 Ï N 3 5 N min Ì Ó N 1 8 N maßeben ax Berechnun D nach Gl. (31): D min{ ; 05 } min{107; 05 18} min{107; 0455} 046 N + D N D erhöh ie rechnerische Traähiei wesenlich (ca. 40 %) so ass eenüber er Lösun mi nich vorebohren Näeln nur 48 Schrauben pro Laschenhäle erorerlich weren. Für ie inesabsäne elen ie eeln Wenn ür ie Laschen Kieernholz verwene wir ann ie bisherie Holzice von 45 mm beibehalen weren. Nachweis er Holzquerschnie ür ie Konsruionslösun emäß Bil 9 Für ie Nachweisührun sin ie eeln es Abschnies er DIN 105:004 zu beachen. Durch ie Umlenun er Zura an er Soßselle über ie Laschen enseh ein örliches Zusazmomen in en Laschen. Dessen Wirun wir beim Nachweis er Laschen bei Verwenun von Näeln in nich vorebohren Naellöchern vereinach urch eine Verminerun er Zuesiei um 1/3 berücsichi (s. DIN 105:004 Abschni 11.1.(1)). Nachweis im Grenzzusan er Traähiei ür ie Laschen Bemessunswer er Zubeanspruchun: i bei nich vorebohren Näeln bis 6 mm Durchmesser brauch eine Querschnisschwächun berücsichi zu weren (siehe DIN 105:004 Abschni 7..4()). A neo A bruo b h mm N s N/ mm A 1600 Bemessunswer er Holzesiei nach Gl. (3) in DIN 105:004: 0Kero-S 38 N/mm aus Zulassun Tabelle 3 0 C4 neo Laschen mo 0 Kero -S N/ mm 13 Bil 1. Konsruion es Zusoßes mi Laschen aus Naelholz S13 nach DIN un selbsbohrenen Schrauben nach Z Fi. 1. Deails o ension join wih cleas rom sowoo S13 accorin o DIN an sel-rille screws 764 Bauechni 85 (008) He 11

14 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Nachweis ür Soßlaschen mi ausziehesen Verbinunsmieln nach DIN 105:004 Abschni (1): 066 s 0 0 C 4 Nachweis erüll! < 10 Nachweis im Grenzzusan er Traähiei ür ie esoßenen Holzquerschnie Bemessunswer er Zubeanspruchun: A neo A bruo b h mm N s N/ mm A Bemessunswer er Holzesiei nach Gl. (3) in DIN 105:004: 0 C30 Nachweis ür ie esoßenen Baueile: s < C 4 Beispiel 3 neo Zusab mo 0 C N/ mm 13 Für einen Fachwerbiner aus Breschichholz GL8h mi einer Spannweie von 1 m sin ie Verbinunsmiel ür en emäß Bil 13a eennzeichneen Anschlussnoen eszuleen. Die Knoenräe sollen über ein eineschlizes Blech un Sabübel WS-T Δ mm überraen weren. i iesen Sabübeln ann man Bohrunen im Holz un im Sahlblech in einem Arbeisan hersellen. ölich is ie Hersellun von Knoen mi bis zu 3 Blechen ( 5 mm) in einem Arbeisan. Dami sin bis maximal 6-schniie Sabübelverbinunen mölich. Nuzunslasse (Nl.) 1 Klasse er Lasweinwirunsauer (KLED) urz Æ nach Tabelle F.1 in DIN 105:004 il hierür mo 09 ewähl: Blech 5 mm S 35 Sabübel Δ mm SFS WS-T S35 u 360 N/mm BSH GL8h r 410 /m 3 a) b) Bil 13. a) Fachwerbiner in Breschichholz Spannweie 1 m b) Sabübel SFS-WS-T Δ 7mm Fi. 13. a) Truss rom lue laminae imber span 1 m b) ri bol SFS-WS-T Δ 7mm Bil 14. Deails am Fachwernoen Fi. 14. Deails o he russ join Bil 15. Ansich es Fachwernoens Fi. 15. View o he russ join Charaerisischer Wer es Fließmomens nach Gl. (08): y 03 u Nmm Charaerisischer Wer er Lochleibunsesiei ür a 0 nach Gl. (03): h0 008 (1 001 ) r 008 ( ) N/mm Charaerisischer Wer er Traähiei es Sabübels pro Scherläche nach Gl. (197): y h N 3 86 N Bemessunswer er Traähiei es Sabübels pro Scherläche nach Gl. (195): inesholzice nach Gl. (198): Bei Anornun von mehreren Sabübeln in einer eihe hinereinaner nimm ie Geahr er Auspalun es Holzes zu. Deshalb is ie Wirsamei mehrerer Sabübel hinereinaner nach DIN 105:004 Gl. (16) ür a 0 (Las-Faser-Winel?) wie ol zu berechnen: n mo e y h < vorh 53 mm Ïn Á min Ì n Á Ë Ó ˆ a N Bauechni 85 (008) He

15 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Für a 1 5 erhäl man ür n 6 ein n e 4 ür n 8 ein n e 546 un ür n 10 ein n e 668. Berechnun er Traähiei ür en Anschluss er Zuiaonale: Anschluss n e n Scherlächen n eihen N > N 0vorh 135 N Berechnun er Traähiei ür en Anschluss er Druciaonale: Anschluss n e n Scherlächen n eihen N > N c0vorh 105 N Berechnun er Traähiei ür en Anschluss an en Unerur: Anschluss n e n Scherlächen n eihen N > N 0vorh 193 N Der Nachweis ür as Sahlblech wir an ieser Selle nich eühr.. Beanspruchun au Herausziehen DIN 105:004 enhäl in Abschni 1.8 eeln ür ie Berechnun er Traähiei au Herausziehen ür Näel Holzschrauben un Klammern. aßeben ür ie Beanspruchun in Scharichun sin zwei Größen er Wiersan een Herausziehen un er Wiersan een Kopurchziehen. Die jeweilien charaerisischen Were ehen in ie Berechnun ein. Die wesenlichen Grunlaen er Bemessun weren anhan er in er Norm ereelen Schrauben arele. Schrauben: Holzschrauben mi Gewine nach DIN 7998 weren nach DIN 105:004 in ie Traähieislasse A einesu (s. Tabelle 7). Die ensprechenen charaerisischen Were ür ie Auszieh- un Kopurchzieh-Parameer von Schrauben enhäl Tabelle 7. Analo zu Näeln elen beim Anschrauben von Holzwersoplaen besimme inesplaenicen ie zu beachen sin. Ansonsen elen ür ie inesabsäne inesholzicen un ineseinschraubieen ie leichen eeln wie ür au Abscheren beanspruche Holzschrauben. h. onre es elen ie inesabsäne wie ür vorebohre Näel nach Tabelle 10 er Norm r N/mm r N/mm Charaerisischer Wer er Traähiei bei Beanspruchun au Herausziehen urch Versaen es Holzes (Herausziehen oer Kopurchziehen): e 60 mm 17 mm nach DIN 571 ür a 90 erib sich aus Gl. (35) Ï1 l e N 516 N min Ì N 14 N Ó( maßeben) Bemessunswer er Traähiei bei Beanspruchun au Herausziehen urch Versaen es Holzes nach Gl. (34): i KLED säni nach Tabelle F.1 is mo 06 oer nach Tabelle in [4] erhäl man: ür 100 mm un 10 mm abelesen: 131 N (il ür mo 08 un Nuzunslasse 1) Korreur mi Tabelle a mo 06 in [4]: N Charaerisischer Wer er Traähiei bei Beanspruchun au Herausziehen urch Versaen es Schraubenwersos nach Gl. (36): 75 p (09 ) 75 p (09 10) N 1909 N nich maßeben! Bemessunswer er Traähiei bei Beanspruchun au Herausziehen urch Versaen es Schraubenwersos mi 15 nach DIN 105:004 Abschni 1.8..(7) N 15 Nachweis er Traähiei es Anschlusses ür ie maßebene Traähiei: N 15 N 16 > 10 Nachweis nich erüll! 098 N mo N ( maßeben) Beispiel 4 Eine Decenverleiun soll au einer Laenonsruion beesi weren. Die Laen weren über Sechsanholzschrauben an en Kanhölzern beesi. Pro Beesiun aus einer Schraube wir eine Zura von N 15 N. Der Anschluss soll mi einer Sechsanholzschraube nach DIN 571 Δ 10 mm 100 mm realisier weren. Diese besiz ein Gewine nach DIN 7998: un wir ami nach DIN 105 ohne weieren Nachweis in ie Traähieislasse A einesu. Aus Tabelle 7 erhäl man ür ie charaerisischen Were es Auszieh- bzw. Kopurchziehparameers: Bil 16. Ausührun mi Sechsanholzschraube Fi. 16. Execuion wih coach screw 766 Bauechni 85 (008) He 11

16 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Tabelle 7. Berechnun es charaerisischen Wiersanes un es Bemessunsweres een Herausziehen (Ausziehwiersan) nach DIN 105:004 Abschni 1.8. Table 7. Calculaion o he characerisic values an aains pullou accorin o DIN 105:004 Allemein bei Einschraubwinel Holzschrauben mi Gewine 45 a 90 nach DIN a 90 DIN 105 Gleichun (35) DIN 105 Gleichun (35) Ï 1 l e min sin 4 Ì a + cos a 3 Ó Ï 1 l e min sin 4 Ì a + cos a 3 Ó mi r un r Bemessunswer er Traähiei im Holz nach Gleichun (34) mo mi 13 charaerisische Traähiei es Schraubenwersoes nach Gleichun (36) 75 p (09 ) Bemessunswer er Traähiei es Schraubenwersoes nach Gleichun (34) charaerisische Were ür en Ausziehparameer 1 charaerisische Were ür en Kopurchziehparameer Traähieislasse: 1 Traähieislasse: Symbole nach DIN r A r r B r r C r Charaerisische ohiche r in /m 3 jeoch höchsens 500 /m 3 1 charaerisische Were es Ausziehparameers in N/mm charaerisische Were es Kopurchziehparameers in N/mm e Nennurchmesser er Schraube in mm Kopurchmesser er Schraube in mm wirsame Einriniee er Schraube in mm Die unerleen Feler ensprechen en Weren ie ür Schrauben mi einem Gewine nach DIN 7998: ohne weieren Nachweis anesez weren üren. mi 15 Nach oben areseller Berechnun is Kopurchziehen maßeben. Die Traähiei ann urch eine Unerlescheibe z. B. nach DIN 440 verbesser weren. Dann wir Herausziehen maßeben. Ï1 l e N min Ì 516 N ( maßeben) Ó N N Bauechni 85 (008) He

17 K. Lißner/W. u/d. Seinmez DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 4 (1) Bemessunswer er Traähiei bei Beanspruchun au Herausziehen urch Versaen es Holzes nach Gl. (34): Nachweis er Traähiei es Anschlusses ür ie maßebene Traähiei: N 15 N 05 < 10 4 N Alernaiv ann auch eine Beesiun miels selbsbohrener Holzschraube mi Teilewine Δ nach bauausichlicher Zulassun Z ewähl weren. Zur Verbesserun er Traähiei een Kopurchziehen wir zusäzlich eine Senscheibe ewähl. Für e 60 mm un 33 mm (Durchmesser er Senscheibe) erhäl man aus Gl. (7) un Gl. (8) en maßebenen Wer ür Bemessunswer er Traähiei bei Beanspruchun au Herausziehen urch Versaen es Holzes nach Gl. (34): Ï10 l e N min Ì 6 N ( maßeben) Ó N N ax mo N 13 mo 06 6N 13 4 N 77 N Nachweis er Traähiei es Anschlusses ür ie maßebene Traähiei: Bil 17. Ausührun mi Sechsanholzschraube un Unerlescheibe Fi. 17. Execuion wih coach screw an washer Bil 18. Ausührun mi selbsbohrener Schraube un Unerlescheibe Fi. 18. Execuion wih sel-rille screw an washer N.3 Traähiei von Näeln Schrauben un Klammern uner ombinierer Beanspruchun (Abscheren un Herausziehen) Weren Näel Holzschrauben un Klammern sowohl senrech als auch parallel zu ihrer Siachse beanspruch muss olene Gl. (37) einehalen sein: F Á Ë mi m 1 m Lieraur 15 N 045 < N m ˆ Fla + ˆ Ë Á 1 la laschaie Näel Sonernäel er Traähieislasse 1 Klammern Sonernäel er Traähieislasse un Holzschrauben [1] Lißner K. u W. Seinmez D.: DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 1: aerial- un Wersoverhalen. In: Bauechni 84 (007) H. 8 S [] Lißner K. u W. Seinmez D.: DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil : Anwenunsbereich un holzbauspeziische Grunlaen es neuen Sicherheisonzepes. In: Bauechni 84 (008) H. 1 S [3] Lißner K. u W. Seinmez D.: DIN 105:004 Neue Grunlaen ür Enwur Berechnun un Bemessun von Holzbauweren Teil 3: Bemessun von eineilien Holzbaueilen. In: Bauechni 84 (008) H. 4 S [4] Lißner K. Felel A. Hemmer K. aovic B. u W. Seinmez D.: DIN 105 Praxishanbuch Holzbau (BDZ. Hrs) Beuh- un WEKA-Verla Berlin/Ausbur 005. [5] u. W. önc W.: Holzbau; 15. Aulae Berlin: Verla Bauwesen 007; (www.holzbau-sai.e). [6] Werner G. Zimmer K.: Holzbau Teil 1 un ; 3. Aulae neubearbeie von Zimmer K. un Lißner K. Spriner Verla Berlin Heielber 004/005. [7] Blaß H. J. Ehlbec J. Kreuziner H. Sec G.: Erläuerunen zu DIN 105: Aulae DGH Bruerverla ünchen/karlsruhe 005. [8] acher P.: echanische Holzverbinunen Allemeines. In: Sep 1 Düsselor [9] Johansen K. W.: Theory o imber connecions. Inernaional Associaion o Brie an Srucural Enineerin Publicaion No. 9 pp [10] Beja I.: Versärun von Sabübelverbinunen. In: Inenieurholzbau; Karlsruher Tae Bruerverla/Universiä Karlsruhe 005. [11] Werner H.: Traähiei von Holz-Verbinunen mi siörmien Verbinunsmieln uner Berücsichiun sreuener Einlußrößen Universiä Karlsruhe Disseraion Auoren ieses Beiraes: Dr.-In. Karin Lißner Inenieurbüro Lißner Forssraße Dresen Pro. Dr.-In. Wolan u Inenieurbüro Pro. u Wilhelmsraße Wienbere Pro. Dipl.-In. Dieer Seinmez SUS-Inenieure GmbH Porzheimer Sraße Elinen (Forsezun im nächsen He) m 768 Bauechni 85 (008) He 11

FERMACELL Gipsfaser-Platten. Bemessung von Wandtafeln nach DIN 1052:2004-08. Mehr Vorteile und Möglichkeiten für den Holzbau durch die neue DIN 1052

FERMACELL Gipsfaser-Platten. Bemessung von Wandtafeln nach DIN 1052:2004-08. Mehr Vorteile und Möglichkeiten für den Holzbau durch die neue DIN 1052 FERMACELL Gipsaser-Plaen Bemessung von Wanaeln nach DIN 05:004-08 Mehr Voreile un Möglicheien ür en Holzbau urch ie neue DIN 05 Mehr Voreile un Möglicheien ür en Holzbau urch ie neue DIN 05 Grunsäzliche

Mehr

Kugelfallmethode nach Stokes

Kugelfallmethode nach Stokes Phyikaliche Grunrakiku Veruch 09 Veruchrookolle alf Erlebach uelfallehoe nach Soke Aufaben. Meen er Fallzeien on ieren Sahlkueln in izinuöl.. Berechnen er ynaichen Vikoiä e Öl.. Berechnen er kineaichen

Mehr

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2)

SERVICE NEWSLETTER. Einführung in die Mechanik Teil 2: Kinematik (2) Einührung in ie Mechanik Teil : Kinemaik Ausgabe: 9 / 4 In iesem Teil er Reihe wollen wir anhan eines Zahlenbeispiels en Deomaionsgraienen als zenrale Größe zur Beschreibung er Deormaion in er Kinemaik

Mehr

11.8 Digitale Filter. Vorteile digitaler Filter

11.8 Digitale Filter. Vorteile digitaler Filter Fachhochschule usbur Fachbereich Elekroechnik Pro. Dr. C. Clemen.8 Diiale Filer Nachrichenüberraunsechnik.8 Diiale Filer ls wichies Beispiel ür diiale Sinalverarbeiun sollen nun diiale Filer behandel werden.

Mehr

Eigenwerte und Eigenvektoren

Eigenwerte und Eigenvektoren Eigenwere un Eigenvekoren Vorbemerkung: Is ie n n Marix inverierbar, so ha as lineare Gleichungssysem A x b für jees b genau eine Lösung, nämlich x A b. Grun: i A x A A b b, ii Is y eine weiere Lösung,

Mehr

INSTITUT FÜR ANGEWANDTE PHYSIK Physikalisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße 11

INSTITUT FÜR ANGEWANDTE PHYSIK Physikalisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße 11 INSIU FÜR NGENDE HYSI hysikalisches rakikum für Suierene er Ingenieurswissenschafen Universiä Hamburg, Jungiussraße 11 elier-ärmepumpe 1 Ziel äleleisung, ärmeleisung un ie Leisungsziffer einer elier-ärmepumpe

Mehr

HOLZBAU II Polymodul B 2.6.5 VL 4 Feuchte, Brandschutz, Beispiele überschlägiger Dimensionierung

HOLZBAU II Polymodul B 2.6.5 VL 4 Feuchte, Brandschutz, Beispiele überschlägiger Dimensionierung HOLZBAU II Polymoul B 2.6.5 VL 4 Feuchte, Branschutz, Beispiele überschlägiger Dimensionierung Pro. Dr. Wielan Becer 1 Holz Berechnung Quellen un Schwinen Einluß er Nutzungslassen au Bemessungswert Branschutz

Mehr

Westfälische Hochschule - Fachbereich Informatik & Kommunikation - Bereich Angewandte Naturwissenschaften. 2. Mechanik

Westfälische Hochschule - Fachbereich Informatik & Kommunikation - Bereich Angewandte Naturwissenschaften. 2. Mechanik Wefäliche Hochchule - Fachbereich Informaik & Kommunikaion - Bereich Anewande Naurwienchafen. Mechanik Ziele der Vorleun:.) Eineilun der phikalichen Größen in kalare und ekorielle Größen.) Kinemaik Bechreibun

Mehr

Kapitel 9. Geldmengenwachstum,

Kapitel 9. Geldmengenwachstum, Kapiel 9 Geldmenenwachsum, Inflaion und Produkion Inflaion, Beschäfiun und Geldmenenh (Blanchard Kap 9 & 3.) wachsum ) 9. Übersich 9.2 Okun'sches Gesez ohne N- und A-Wachsum 9.3 Okun'sches Gesez mi N-

Mehr

Kondensator und Spule im Gleichstromkreis

Kondensator und Spule im Gleichstromkreis E2 Kondensaor und Spule im Gleichsromkreis Es sollen experimenelle nersuchungen zu Ein- und Ausschalvorgängen bei Kapaziäen und ndukiviäen im Gleichsromkreis durchgeführ werden. Als Messgerä wird dabei

Mehr

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien

3.2 Festlegung der relevanten Brandszenarien B Anwendungsbeispiel Berechnungen Seie 70.2 Feslegung der relevanen Brandszenarien Eine der wichigsen Aufgaben beim Nachweis miels der Ingenieurmehoden im Brandschuz is die Auswahl und Definiion der relevanen

Mehr

Optische Abbildung mit Einzel- und Tandemobjektiven

Optische Abbildung mit Einzel- und Tandemobjektiven Optische Abbilung mit Einzel- un Tanemobjektiven. Wirkungsgra einer Abbilung mit einem Einzelobjektiv Mit einem Einzelobjektiv wir ein strahlener egenstan er Fläche A [m ] un er Ausstrahlung M W m au ein

Mehr

Dispersion DADOS. Problemstellung. Technische Daten, DADOS. Rechnung

Dispersion DADOS. Problemstellung. Technische Daten, DADOS. Rechnung Dispersion DADOS Problemstellung Für ie Auswertung von Spektren ist es notwenig, ie Nichtlinearität er Wellenlängenskala auf em CCD Chip zu berücksichtigen. Dies wir hier am Beispiel es DADOS urchgerechnet,

Mehr

Untersuchung von Gleitentladungen und deren Modellierung durch Funkengesetze im Vergleich zu Gasentladungen

Untersuchung von Gleitentladungen und deren Modellierung durch Funkengesetze im Vergleich zu Gasentladungen Unersuchung von Gleienladungen und deren Modellierung durch Funkengeseze im Vergleich zu Gasenladungen Dipl.-Ing. Luz Müller, Prof. Dr.-Ing. Kur Feser Insiu für Energieüberragung und Hochspannungsechnik,

Mehr

MS Michelson-Interferometer

MS Michelson-Interferometer MS Michelson-Interferometer Blockpraktikum Herbst 2007 (Gruppe 2b) 24. Oktober 2007 Inhaltsverzeichnis 1 Grunlagen 2 1.1 Aufbau.................................... 2 1.2 Interferenzmuster...............................

Mehr

Abschlussklausur zur Vorlesung Wirtschaftswachstum. 4. August Was versteht man unter dem Harrod-Paradoxon, und wie ist es zu erklären?

Abschlussklausur zur Vorlesung Wirtschaftswachstum. 4. August Was versteht man unter dem Harrod-Paradoxon, und wie ist es zu erklären? Prof. Dr. Oliver Landmann SS 2009 bschlusslausur zur Vorlesun Wirschafswachsum 4. uus 2009 ufabe 1 (10%) Was verseh man uner dem Harrod-Paradoxon, und wie is es zu erlären? ufabe 2 (15%) Nennen Sie drei

Mehr

Grundgebiete der Elektrotechnik II Feedbackaufgabe: Transiente Vorgänge

Grundgebiete der Elektrotechnik II Feedbackaufgabe: Transiente Vorgänge heinisch-wesfälische Technische Hochschule Aachen Insiu für Sromricherechni und Elerische Anriebe Universiäsprofessor Dr. ir. i W. De Doncer Grundgebiee der Eleroechni II Feedbacaufgabe: Transiene Vorgänge

Mehr

Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 7

Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 7 Lehrbrief 1 Technik Seite 1 von 7 Mathematische Kenntnisse Mathematik? Eigentlich sollte es och um Amateurfunk gehen. Es ist nunmal ein technisches Hobby, einige grunlegene mathematische Kenntnisse sin

Mehr

1 Verbindungsleitungen

1 Verbindungsleitungen 1 Verbinungsleitungen Für ie Funktion aller elektronischen Schaltungen sin Verbinungsleitungen zischen en Bauelementen unverzichtbar. Ihre Aufgabe ist es, Signale von einem Baustein zum nächsten zu transportieren.

Mehr

2.4. GAUSSSCHER SATZ π ε 0 r 2. π r 2)

2.4. GAUSSSCHER SATZ π ε 0 r 2. π r 2) 2.4. GAUSSSCHER SATZ 23 2.4 Gaußscher Satz Das Fel einer Punktlaung genügt er Gleichung: E = 1 4 π ε 0 Q r 2 Desweiteren berechnet sich ie Oberfläche einer Kugel, eren Punkte vom Mittelpunkt en Abstan

Mehr

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v.

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v. Leicht Leicht Leicht Branschutz ist och ganz leicht Leichteton mit esten Werten Bunesveran Leichteton e.v. 1 Der Branschutz Die für en Branschutz zustänige Norm ist ie DIN 4102. Die gültige Ausgae atiert

Mehr

1.2. Kinematik. x(t ) x(t ) = oder auch in

1.2. Kinematik. x(t ) x(t ) = oder auch in ... Die eradlini leichförmie Beweun.. Kinemaik Ein Körper bewe sich eradlini und leichförmi enlan der -Achse, wenn seine Geschwindikei (eloci) konsan bleib. Srecke Zeiabschni Orsänderun Zeiänderun Geschwindikeien

Mehr

Diskrete Integratoren und Ihre Eigenschaften

Diskrete Integratoren und Ihre Eigenschaften Diskree Inegraoren und Ihre Eigenschafen Whie Paper von Dipl.-Ing. Ingo Völlmecke Indusrielle eglersrukuren werden im Allgemeinen mi Hilfe von Inegraoren aufgebau. Aufgrund des analogen Schalungsaufbaus

Mehr

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 199 0,7...6... 200 1,0...9... 201 1,25... 10...

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 199 0,7...6... 200 1,0...9... 201 1,25... 10... Stirnahnräer, gerae verahnt, Übersicht Stirnahnräer: Aetalhar gespritt gerae verahnt, Stirnahnräer: POM weiß, gefräst gerae verahnt, Stirnahnräer: POM schwar, gefräst gerae verahnt, Stirnahnräer: Kunststoff

Mehr

II. Metalle. 1. Mechanische Eigenschaften. Cu, Ag, Au, Al, Ni, Pb, Pt Li, Na, K, Cr, Mo, Ta, W 910 C

II. Metalle. 1. Mechanische Eigenschaften. Cu, Ag, Au, Al, Ni, Pb, Pt Li, Na, K, Cr, Mo, Ta, W 910 C II. Mealle In diesem Kapiel wollen wir uns zunächs kurz den mechanischen und elekrischen Eienschafen der Mealle zuwenden, danach aber insbesondere auf eierunen einehen. Den bschluss bilde ein wiederum

Mehr

Signal- und Systemtheorie for Dummies

Signal- und Systemtheorie for Dummies FB Eleroechni Ewas Signal- und Sysemheorie or Dummies Version - Juli Oh No!!!! Pro. Dr.-Ing. ajana Lange Fachhochschule Merseburg FB Eleroechni Pro. Dr.-Ing. ajana Lange Signal- und Sysemheorie or Dummies

Mehr

Superförster. Deutschland sucht den. Spieldauer: etwa 20 Minuten. 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren. Ein Kartenspiel für. Begeisterung wecken

Superförster. Deutschland sucht den. Spieldauer: etwa 20 Minuten. 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren. Ein Kartenspiel für. Begeisterung wecken Ein Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 9 Jahren Spielauer: etwa 20 Minuten Worum geht s? Ihr sei Förster un versucht, le eure Aufgaben im W zu erleigen. Für Klimaschutz un Nachhtigkeit gibt es Pluspunkte;

Mehr

Analog-Elektronik Protokoll - Transitorgrundschaltungen. Janko Lötzsch Versuch: 07. Januar 2002 Protokoll: 25. Januar 2002

Analog-Elektronik Protokoll - Transitorgrundschaltungen. Janko Lötzsch Versuch: 07. Januar 2002 Protokoll: 25. Januar 2002 Analog-Elekronik Prookoll - Transiorgrundschalungen André Grüneberg Janko Lözsch Versuch: 07. Januar 2002 Prookoll: 25. Januar 2002 1 Vorberachungen Bei Verwendung verschiedene Transisor-Grundschalungen

Mehr

Der Bauablauf bei freistehenden Trockenmauern Version Januar 2008

Der Bauablauf bei freistehenden Trockenmauern Version Januar 2008 Der Bauablauf bei freistehenen Trockenmauern Version Januar 2008 2008 Gerhar Stoll Trockenmaurer / Dipl. Arch. ETH/SIA Hüeblistrasse 28 8636 Wal / Switzerlan +41/55/246'34'55 +41/78/761'38'18 info@stonewalls.ch

Mehr

I. Dokumenteninformationen

I. Dokumenteninformationen Seite 0 von 7 I. Dokumenteninformationen U-Werte eneiter Verlasunen Autoren Headline Subline Stichwörter 9815 Zeichen (esamt inkl. Leerzeichen), 3 Bilder Bilder Zeichen Titel/Rubrik Ausabe Seite 1 von

Mehr

Integralrechnung. Grundidee der Integralrechnung. Einführung des Riemann- Integrals

Integralrechnung. Grundidee der Integralrechnung. Einführung des Riemann- Integrals 1/8 Grundidee der Inegralrechnung Inegralrechnung Die Inegralrechnung is neben der Differenialrechnung der wichigse Zweig der Analysis. Sie is aus dem Problem der Flächen- und Volumenberechnung ensanden.

Mehr

2. Kinematik punktförmiger Körper

2. Kinematik punktförmiger Körper . Kinemaik punkförmier Körper Beschleuniun: Körper werden als Massenpunke idealisier. Beweun im -dimensionalen Raum d( ) a( ) ɺ ( ) ɺɺ ( ) d Konenion: : Zei [s] (,y,) : Or [m] : Geschwindikei [m/s] a :

Mehr

Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen

Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen Fachhochschule Augsburg Stuiengang Bauingenieurwesen Name:... Holzbau SS 2007 Arbeitszeit: Hilfsmittel: 120 Minuten Buch Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen 1. Aufgabe (ca. 80 min) Gegeben: Statisches

Mehr

Physik für Bauingenieure

Physik für Bauingenieure Fachbereich Physik Prof. Dr. Ruolf Feile Dipl. Phys. Markus Domschke Sommersemester 00 4. 8. Juni 00 Physik für Bauingenieure Übungsblatt 9 Gruppenübungen. Konensator Zwei quaratische Metallplatten mit

Mehr

Die Durchführung der Schweißarbeiten ist durch DIN 4099-1 geregelt. Die damit verbundenen Regeln für die Überwachung sind in DIN 4099-2 enthalten.

Die Durchführung der Schweißarbeiten ist durch DIN 4099-1 geregelt. Die damit verbundenen Regeln für die Überwachung sind in DIN 4099-2 enthalten. Bewehren von Sahlbeonragwerken nach DIN 045-:200-07 rbeisbla 0 usgabe 2002-0 Schweißen von Beonsahl rbeisbla ersell in Zusammenarbei mi der Schweißechnischen Lehr- und Versuchsansal, München Herausgabe:

Mehr

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement

Bericht zur Prüfung im Oktober 2007 über Finanzmathematik und Investmentmanagement Berich zur Prüfung im Okober 7 über Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen (Grundwissen) Peer Albrech (Mannheim) Am 5 Okober 7 wurde zum zweien Mal eine Prüfung im Fach Finanzmahemaik und Invesmenmanagemen

Mehr

Technische Mechanik III (Dynamik)

Technische Mechanik III (Dynamik) Insiu für Mechanische Verfahrensechnik und Mechanik Bereich newande Mechanik Technische Mechanik III (Dynamik) 8.6.4 Bearbeiunszei: h min ufabe y y (8 Punke) x m O α x β Ein Fußball der Masse m, der als

Mehr

Praktikum Grundlagen der Elektrotechnik Versuch 5. Matrikelnummer:... ...

Praktikum Grundlagen der Elektrotechnik Versuch 5. Matrikelnummer:... ... FH D FB 3 Fachhochschule Düsseldorf Universiy of Applied Sciences Fachbereich Elekroechnik Deparmen of Elecrical Engineering Prakikum Grundlagen der Elekroechnik Versuch 5 Name Marikelnummer:... Anesa

Mehr

Schwarz Herwig herwig.schwarz@htl-kapfenberg.ac.at Florian Grabner florian.grabner@gmx.at Druckverlust in Rohrleitungen

Schwarz Herwig herwig.schwarz@htl-kapfenberg.ac.at Florian Grabner florian.grabner@gmx.at Druckverlust in Rohrleitungen HTBL-Kapfenberg Drucverlust in Rohrleitungen Seite von 8 Schwarz Herwig herwig.schwarz@htl-apfenberg.ac.at Florian Grabner florian.grabner@gmx.at Drucverlust in Rohrleitungen Mathematische / Fachliche

Mehr

4. Quadratische Funktionen.

4. Quadratische Funktionen. 4-1 Funkionen 4 Quadraische Funkionen 41 Skalierung, Nullsellen Eine quadraische Funkion is von der Form f() = c 2 + b + a mi reellen Zahlen a, b, c; is c 0, so sprechen wir von einer echen quadraischen

Mehr

8. Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen

8. Betriebsbedingungen elektrischer Maschinen 8. Beriebsbedingungen elekrischer Maschinen Neben den Forderungen, die die Wirkungsweise an den Aufbau der elekrischen Maschinen sell, müssen bei der Konsrukion noch die Bedingungen des Aufsellungsores

Mehr

Physikprotokoll. 1 Versuch Nr.: 7 Moser Guido Dünne Linsen Fulda, den

Physikprotokoll. 1 Versuch Nr.: 7 Moser Guido Dünne Linsen Fulda, den Moser Guido Dünne Linsen Fulda, den 0..998 Dünne Linsen Was sind Linsen? Linsen sind meis Glaskörper, die lichdurchlässig sind und einallende Lichsrahlen ablenken. Die Ablenkung der Srahlen is dabei vom

Mehr

auf den Boden fallen, hört man in gleichen Zeitabständen 4 Geräusche. Welchen Abstand hat die 3. Schraube vom unteren Ende der Fallschnur?

auf den Boden fallen, hört man in gleichen Zeitabständen 4 Geräusche. Welchen Abstand hat die 3. Schraube vom unteren Ende der Fallschnur? Aufaben zu freien Fall 0. Von der Spize eine Ture lä an einen Sein fallen. Nach 4 Sekunden ieh an ihn auf de Boden aufchlaen. a) Wie hoch i der Tur? b) Mi welcher Gechwindikei riff der Sein auf den Erdboden

Mehr

Name: Punkte: Note: Ø:

Name: Punkte: Note: Ø: Name: Punke: Noe: Ø: Kernfach Physik Abzüge für Darsellung: Rundung: 4. Klausur in K am 5. 5. 0 Ache auf die Darsellung und vergiss nich Geg., Ges., Formeln, Einheien, Rundung...! Angaben: e =,60 0-9 C

Mehr

Kapitel 11 Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital

Kapitel 11 Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital apiel 11 Produkion, Sparen und der Aufbau von apial Vorbereie durch: Florian Barholomae / Sebasian Jauch / Angelika Sachs Die Wechselwirkung zwischen Produkion und apial Gesamwirschafliche Produkionsfunkion:

Mehr

Masse, Kraft und Beschleunigung Masse:

Masse, Kraft und Beschleunigung Masse: Masse, Kraf und Beschleunigung Masse: Sei 1889 is die Einhei der Masse wie folg fesgeleg: Das Kilogramm is die Einhei der Masse; es is gleich der Masse des Inernaionalen Kilogrammprooyps. Einzige Einhei

Mehr

4. Kippschaltungen mit Komparatoren

4. Kippschaltungen mit Komparatoren 4. Kippschalungen mi Komparaoren 4. Komparaoren Wird der Operaionsversärker ohne Gegenkopplung berieben, so erhäl man einen Komparaor ohne Hserese. Seine Ausgangsspannung beräg: a max für > = a min für

Mehr

Erschienen in: Bauphysik 22 (2000), H. 4, S. 270-273 1

Erschienen in: Bauphysik 22 (2000), H. 4, S. 270-273 1 Erschienen in: Bauphysik 22 (2000), H. 4, S. 270-273 1 Hauser, G. und Höttes, K. Bauphysik in Kürze: U-Werte von Fenstern Der letzte Beitra in der Reihe "Bauphysik in Kürze" behandelte den neuen Berechnunsansatz

Mehr

Klasse : Name : Datum :

Klasse : Name : Datum : estimmun er rennweite einer inse mittels er Methoe nach essel estimmun er rennweite einer inse mittels er Methoe nach essel Klasse : Name : Datum : Um im letzten Versuch es letzten Praktikums ie rennweite

Mehr

Energiemethoden, Prof. Popov, WiSe 11/12, 4. Woche Lösungshinweise Seite 1 Lagrangesche-Gleichungen 1. Art. 3m 2 r. Somit sind.

Energiemethoden, Prof. Popov, WiSe 11/12, 4. Woche Lösungshinweise Seite 1 Lagrangesche-Gleichungen 1. Art. 3m 2 r. Somit sind. Eneriemethoen, Prof. Popov, WiSe 11/1, 4. Woche Lösunshinweise Seite 1 Tutorium Aufabe 47 Auf einer schiefen Ebene Neiunswinkel α befinet sich ein Sstem aus einem Klotz Masse m 1 un einem Vollzliner Masse

Mehr

1 Theorie. Versuch 3: Halbleiterbauelemente im Schaltbetrieb. 1.1 Bipolarer Transistor als Schalter in Emitterschaltung

1 Theorie. Versuch 3: Halbleiterbauelemente im Schaltbetrieb. 1.1 Bipolarer Transistor als Schalter in Emitterschaltung Labor Elekronische Prof. Dr. P. Suwe Dipl.-ng. B. Ahrend Versuch 3: Halbleierbauelemene im Schalberieb 1 Theorie Bipolare Transisoren und Feldeffekransisoren lassen sich sowohl zum Versärken von Klein-

Mehr

HTL Kapfenberg pc_reifeprüfungsaufgaben_ma_11_bsp.31.mcd Seite 1 von 7

HTL Kapfenberg pc_reifeprüfungsaufgaben_ma_11_bsp.31.mcd Seite 1 von 7 HTL Kapfenberg p_reifeprüfungsaufgaben_ma Bsp.3.m Seie von 7 Angaben zu Aufgabe 3: Ein shwingfähiges mehanishes Sysem is mi einem geshwinigeisproporionalem Dämpfer ausgesae. Folgene in iesem Zusammenhang

Mehr

Übungsheft. Das. Deutsch2. Rechtschreib- und Grammatiktraining. Mein Deutschmeister-Pass. Stefanie Drecktrah. Name: Klasse:

Übungsheft. Das. Deutsch2. Rechtschreib- und Grammatiktraining. Mein Deutschmeister-Pass. Stefanie Drecktrah. Name: Klasse: Rechtschrei- un Grammatitrainin Stefanie Drectrah Deutsch2 Das Üunsheft Name: Klasse: Mein Deutschmeister-Pass Deutschmeister Seite Datum Anzahl er richti elösten Aufaen Wie leicht fiel mir as? 1 8 2 20

Mehr

Übungsserie: Single-Supply, Gleichrichter Dioden Anwendungen

Übungsserie: Single-Supply, Gleichrichter Dioden Anwendungen 1. Mai 216 Elekronik 1 Marin Weisenhorn Übungsserie: Single-Supply, Gleichricher Dioden Anwendungen Aufgabe 1. Gleichricher In dieser Gleichricherschalung für die USA sei f = 6 Hz. Der Effekivwer der Ausgangspannung

Mehr

Beispiel für die Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten eines zusammengesetzten Bauteiles nach DIN EN ISO 6946

Beispiel für die Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten eines zusammengesetzten Bauteiles nach DIN EN ISO 6946 Pro Dr-Ing hena Krawietz Beispiel ür ie Berechnung es Wärmeurchgangskoeizienten eines zusammengetzten Bauteiles nach DIN EN ISO 6946 DIN EN ISO 6946: Bauteile - Wärmeurchlasswierstan un Wärmeurchgangskoeizient

Mehr

Schutz vor Lärm. Die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung

Schutz vor Lärm. Die Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung Schuz vor Lärm Die Lärm- und Vibraions-Arbeisschuzverordnung Allgemeines Mi der Lärm- und Vibraions-Arbeisschuzverordnung vom 6. März 2007 wurden zwei europäische Arbeisschuz- Richlinien zu Lärm (2003/10/EG)

Mehr

Querzug- und Querdruckverstärkungen - Aktuelle Forschungsergebnisse

Querzug- und Querdruckverstärkungen - Aktuelle Forschungsergebnisse Querzug- un Querrucverstärungen - Atuelle Forschungsergebnisse 1 Allgemeines Bei einer Zugbenspruchung rechtwinlig zur Fserrichtung weist Holz nur eine sehr geringe Festigeit uf. Der chrteristische Festigeitswert

Mehr

Kapitel : Exponentielles Wachstum

Kapitel : Exponentielles Wachstum Wachsumsprozesse Kapiel : Exponenielles Wachsum Die Grundbegriffe aus wachsum 1.xmcd werden auch hier verwende! Wir verwenden im Beispiel 2 auch fas die gleiche Angabe wie in Beispiel 1 - lediglich eine

Mehr

Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) JKU Linz Riese, Kurs Einkommen, Inflation und Arbeitslosigkeit SS 2008

Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) JKU Linz Riese, Kurs Einkommen, Inflation und Arbeitslosigkeit SS 2008 Phillips Kurve (Blanchard Ch.8) 151 Einleiung Inflaion und Arbeislosigkei in den Vereinigen Saaen, 1900-1960 In der beracheen Periode war in den USA eine niedrige Arbeislosigkei ypischerweise von hoher

Mehr

Luftdichte und Luftfeuchte

Luftdichte und Luftfeuchte M2 Luftdichte und Luftfeuchte Durch äun werden Masse und Volumen der Luft in einem Glaskolben bestimmt und unter Berücksichtiun des Luftdrucks und der Luftfeuchtikeit die Luftnormdichte berechnet. 1. Theoretische

Mehr

Mathematik für das Ingenieurstudium. 4. Juli 2011

Mathematik für das Ingenieurstudium. 4. Juli 2011 Mahemaik ür das Ingenieursudium Jürgen Koch Marin Sämple 4. Juli 0 .6 Beweise 43 Beispiel.3 (Ungleichungen) a) Die Ungleichung + 4 < 6 is ür alle -Were deinier. Zur Besimmung der Lösungsmenge berechnen

Mehr

2.2 Rechnen mit Fourierreihen

2.2 Rechnen mit Fourierreihen 2.2 Rechnen mi Fourierreihen In diesem Abschni sollen alle Funkionen als sückweise seig und -periodisch vorausgesez werden. Ses sei ω 2π/. Wir sezen jez aus Funkionen neue Funkionen zusammen und schauen,

Mehr

Universität Ulm Samstag,

Universität Ulm Samstag, Universiä Ulm Samsag, 5.6. Prof. Dr. W. Arend Robin Nika Sommersemeser Punkzahl: Lösungen Gewöhnliche Differenialgleichungen: Klausur. Besimmen Sie die Lösung (in möglichs einfacher Darsellung) folgender

Mehr

Einführung in die Chaostheorie

Einführung in die Chaostheorie Einführung in ie Chaostheorie Die sogenannte Chaostheorie befasst sich mit er Erforschung nichtlinearer ynamischer Systeme, ie chaotisches Verhalten zeigen können. Chaotisches Verhalten liegt u.a. ann

Mehr

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse

1. Mathematische Grundlagen und Grundkenntnisse 8 1. Mahemaische Grundlagen und Grundkennnisse Aufgabe 7: Gegeben sind: K = 1; = 18; p = 1 (p.a.). Berechnen Sie die Zinsen z. 18 1 Lösung: z = 1 = 5 36 Man beache, dass die kaufmännische Zinsformel als

Mehr

Flip - Flops 7-1. 7 Multivibratoren

Flip - Flops 7-1. 7 Multivibratoren Flip - Flops 7-7 Mulivibraoren Mulivibraoren sind migekoppele Digialschalungen. Ihre Ausgangsspannung spring nur zwischen zwei fesen Weren hin und her. Mulivibraoren (Kippschalungen) werden in bisabile,

Mehr

6 Lineare Kongruenzen

6 Lineare Kongruenzen 6 Lineare Kongruenzen Sei m > 0 un a, b beliebig. Wir wollen ie Frage untersuchen, unter welchen Beingungen an a, b un m eine Zahl x 0 existiert, so aß ax 0 b mo m. Wenn ein solches x 0 existiert, sagen

Mehr

Testen von Regressionskoeffizienten bei multipler Regression (ausführlichere Erläuterungen und Zahlenbeispiele) 1

Testen von Regressionskoeffizienten bei multipler Regression (ausführlichere Erläuterungen und Zahlenbeispiele) 1 Prof. Dr. Peer von der Lippe (aisik) Januar 7 Universiä Duisburg-Essen, Campus Essen Tesen von Regressionskoeffizienen bei mulipler Regression (ausführlichere Erläuerungen und Zahlenbeispiele). Übersich

Mehr

III.2 Radioaktive Zerfallsreihen

III.2 Radioaktive Zerfallsreihen N.BORGHINI Version vom 5. November 14, 13:57 Kernphysik III. Radioakive Zerfallsreihen Das Produk eines radioakiven Zerfalls kann selbs insabil sein und späer zerfallen, und so weier, sodass ganze Zerfallsreihen

Mehr

Abitur 2010 Physik Klausur Hannover, arei LK 2. Semester Bearbeitungszeit: 90 min

Abitur 2010 Physik Klausur Hannover, arei LK 2. Semester Bearbeitungszeit: 90 min Abitur 2010 Physi Klausur Hannover, 27042009 Thema: Wellentheorie es Lichts Versuch 1: Au er Vorerseite eines zunächst leeren Glasbecens ist ein Gitter mit 570 Strichen pro mm beestigt Außen, au er Rücseite

Mehr

Anwendungshinweise. und Rüstung

Anwendungshinweise. und Rüstung Anwenungshinweise zu en Sicherheitsonzepten für Schalung un Rüstung assung: 10.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Erläuterung 3 2. Beispiele 5 2.1 Beispiel zur Umrechnung zwischen en Nachweisonzepten 5 2.2 Beispiel

Mehr

Einführung in die Robotik Differentialsantrieb. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.

Einführung in die Robotik Differentialsantrieb. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm. Einfühung in ie Roboik Diffeeniasanieb Mohame Oubbai Insiu fü Neuoinfomaik Te.: +49) 731 / 5 24153 mohame.oubbai@uni-um.e 27. 11. 212 D. Oubbai, Einfühung in ie Roboik Neuoinfomaik, Uni-Um) Diffeeniaanieb

Mehr

Fehlerrechnung in der Optik

Fehlerrechnung in der Optik HTL Saalfelden Fehlerrechnun in der Optik Seite von 6 Heinrich Schmidhuber heinrich_schmidh@hotmail.com Fehlerrechnun in der Optik Mathematische / Fachliche Inhalte in Stichworten: Fehlerarten, Fehlerfortplanzun,

Mehr

Lösung zu Aufgabenblatt 05: Potenzialrechnungen

Lösung zu Aufgabenblatt 05: Potenzialrechnungen Lösung zu Aufgabenbla 05: Poenzialrechnungen Aufgabe 5.1: Das in der Erfolgspoenzialrechnungen zu Grunde gelege Erfolgsziel is die Maximierung des Eigenümerweres einer Unernehmung uner Berücsichigung des

Mehr

DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG)

DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG) 26. November 2007 DIE ZUTEILUNGSREGELN 2008 2012: BRANCHENBEISPIEL PAPIER- UND ZELLSTOFFERZEUGUNG (TÄTIGKEITEN XIV UND XV TEHG) Informion zur Anwendung der gesezlichen Regelungen zur Zueilung von Kohlendioxid-Emissionsberechigungen

Mehr

Übungen zur Vorlesung Nachrichtenübertragungstechnik E5iK Blatt 10

Übungen zur Vorlesung Nachrichtenübertragungstechnik E5iK Blatt 10 Fachhochschule Augsburg SS 20001 Fachbereich Elekroechnik Modulaion digialer Signale Übungen zur Vorlesung Nachrichenüberragungsechnik E5iK Bla 10 Fragen 1. Welche Voreile biee die digiale Überragung von

Mehr

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Industriemeister Metall / Neu

Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten. Industriemeister Metall / Neu Fragen / Themen zur Vorbereiung auf die mündliche Prüfung in dem Fach Berücksichigung naurwissenschaflicher und echnischer Gesezmäßigkeien Indusriemeiser Meall / Neu Die hier zusammengesellen Fragen sollen

Mehr

Kleiner Leitfaden für Solartüftler

Kleiner Leitfaden für Solartüftler Kleiner Leifaden für Solarüfler Geüfel, gezeichne und geschrieben vom Tuefler-Team Peer Wührich & Markus Aepli 2014 uefler.ch Seig 40 CH-9630 Wawil el. 071 988 14 76 shop@uefler.ch www.uefler.ch uefler.ch

Mehr

Checkliste Einkommensteuererklärung

Checkliste Einkommensteuererklärung Checklise Einkommenseuererklärung Persönliche Sammdaen enfäll Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daen (Konfession, Adresse, Beruf, Familiensand, Bankverbindung, Kinder und deren Beäigung

Mehr

6.5 Bemessung einer Deckenschalung. b) Bemessung mit zulässigen Traglasten F N,zul der Baustützen. Grundriss-Entwurf der Schalung

6.5 Bemessung einer Deckenschalung. b) Bemessung mit zulässigen Traglasten F N,zul der Baustützen. Grundriss-Entwurf der Schalung 6.5 Bemessung einer Deckenschalung 153 A R 7,4 kn B, E, B 3,6 m E 0 7,58 kn/m Die Stellfristen für iese Baustützen als Hilfsstützen wuren in Übungsbeispiel 6.1 ermittelt. b) Bemessung mit zulässigen Traglasten

Mehr

Zwei Rechenbeispiele für die einfache lineare Regression

Zwei Rechenbeispiele für die einfache lineare Regression Einfache Regression mi Ecel Prof. Dr. Peer von der Lippe Zwei Rechenbeispiele für die einfache lineare Regression 1.1. Daen 1. Mindeslöhne Beispiel 1 Ennommen aus Rolf Ackermann, pielball des Lobbyisen,

Mehr

Machen Sie Ihre Kanzlei fi für die Zukunf! Grundvoraussezung für erfolgreiches Markeing is die Formulierung einer Kanzleisraegie. Naürlich, was am meisen zähl is immer noch Ihre fachliche Kompeenz. Aber

Mehr

Arbeitsauftrag Thema: Gleichungen umformen, Geschwindigkeit, Diagramme

Arbeitsauftrag Thema: Gleichungen umformen, Geschwindigkeit, Diagramme Arbeiaufrag Thema: Gleichungen umformen, Gechwindigkei, Diagramme Achung: - So ähnlich (aber kürzer) könne die näche Klaenarbei auehen! - Bearbeie die Aufgaben während der Verreungunde. - Wa du nich chaff

Mehr

26 31 7 60 64 10. 16 6 12 32 33 9

26 31 7 60 64 10. 16 6 12 32 33 9 Lineare Algebra / Analyische Geomerie Grundkurs Zenrale schrifliche Abiurprüfungen im Fach Mahemaik Aufgabe 4 Fruchsäfe in Berieb der Geränkeindusrie produzier in zwei Werken an verschiedenen Sandoren

Mehr

Übungen zu Physik 1 für Maschinenwesen

Übungen zu Physik 1 für Maschinenwesen Physikdeparmen E13 WS 211/12 Übungen zu Physik 1 für Maschinenwesen Prof. Dr. Peer Müller-Buschbaum, Dr. Eva M. Herzig, Dr. Volker Körsgens, David Magerl, Markus Schindler, Moriz v. Sivers Vorlesung 1.11.211,

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN

TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Prof. Dr. D. Casrigiano Dr. M. Prähofer Zenralübung TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Zenrum Mahemaik Mahemaik 3 für Physik (Analysis ) hp://www-hm.ma.um.de/ss/ph/ 49. Eine reguläre Kurve ha keinen Knick

Mehr

So prüfen Sie die Verjährung von Ansprüchen nach altem Recht

So prüfen Sie die Verjährung von Ansprüchen nach altem Recht Akademische Arbeisgemeinschaf Verlag So prüfen Sie die von Ansprüchen nach alem Rech Was passier mi Ansprüchen, deren vor dem bzw. 15. 12. 2004 begonnen ha? Zum (Sichag) wurde das srech grundlegend reformier.

Mehr

Ganzrationale Funktionenscharen. 3. Grades. Umfangreiche Aufgaben. Lösungen ohne CAS und GTR. Alle Methoden ganz ausführlich. Datei Nr.

Ganzrationale Funktionenscharen. 3. Grades. Umfangreiche Aufgaben. Lösungen ohne CAS und GTR. Alle Methoden ganz ausführlich. Datei Nr. Ganzraionale Funionenscharen. Grades Umfangreiche Aufgaben Lösungen ohne CAS und GTR Alle Mehoden ganz ausführlich Daei Nr. 47 Sand 7. Sepember 06 FRIEDRICH W. BUCKEL INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK

Mehr

Q C U C U Q C U C U. gilt dann: Q Q Q Q C U C U C U C C C U C U. Ges Ges. Ges n

Q C U C U Q C U C U. gilt dann: Q Q Q Q C U C U C U C C C U C U. Ges Ges. Ges n .6 chaltung von Konensatoren. Parallelschaltung von Konensatoren Bei er Parallelschaltung ist ie an en Konensatoren anliegene pannung konstant. s gilt: Die Konensatorgleichung Q C liefert ie sich auf en

Mehr

Praktikum Elektronik für FB Informatik

Praktikum Elektronik für FB Informatik Fakulä Elekroechnik Hochschule für Technik und Wirschaf resden Universiy of Applied Sciences Friedrich-Lis-Plaz, 0069 resden ~ PF 2070 ~ 0008 resden ~ Tel.(035) 462 2437 ~ Fax (035) 462 293 Prakikum Elekronik

Mehr

Warum ist die Frage, wem ein Leasingobjekt zugerechnet wird, wichtig? Welche Vorteile kann ein Leasinggeber (eine Leasinggesellschaft) ggf. erzielen?

Warum ist die Frage, wem ein Leasingobjekt zugerechnet wird, wichtig? Welche Vorteile kann ein Leasinggeber (eine Leasinggesellschaft) ggf. erzielen? 1) Boschafen von Kapiel 7 Welche Eigenschafen ha ein Finanzierungs-Leasing-Verrag? Warum is die Frage, wem ein Leasingobjek zugerechne wird, wichig? FLV, vollkommener Kapialmark und Gewinnseuer Welche

Mehr

A.24 Funktionsscharen 1

A.24 Funktionsscharen 1 A.4 Funkionsscharen A.4 Funkionsscharen ( ) Bemerkung: Im Buch Kurvenprobleme gib es viel Aufgaben zu Funkionen, die einen Parameer enhalen. Falls Sie hier also nich genug kriegen... A.4.0 Orskurven (

Mehr

Bestimmung der Erdbeschleunigung g

Bestimmung der Erdbeschleunigung g Beiun der Erdbechleuniun Mai G 68 uorin: Cornelia Sin eilneher: Daniel Guyo Diana Bednarczyk Fabian Fleicher Heinrich Südeyer Inkje Dörin Rain orabi René Könnecke Galileo Galilei G 68: rookoll zur Beiun

Mehr

14 Kurven in Parameterdarstellung, Tangentenvektor und Bogenlänge

14 Kurven in Parameterdarstellung, Tangentenvektor und Bogenlänge Dr. Dirk Windelberg Leibniz Universiä Hannover Mahemaik für Ingenieure Mahemaik hp://www.windelberg.de/agq 14 Kurven in Parameerdarsellung, Tangenenvekor und Bogenlänge Aufgabe 14.1 (Tangenenvekor und

Mehr

Abiturprüfung Mathematik 2009 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1

Abiturprüfung Mathematik 2009 (Baden-Württemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe 1 www.mahe-aufgaben.com Abiurprüfung Mahemaik 009 (Baden-Würemberg) Berufliche Gymnasien ohne TG Analysis, Aufgabe. (7 Punke) Das Schaubild P einer Polynomfunkion drien Grades ha den Wendepunk W(-/-) und

Mehr

Verbindungsmittel auf Zug

Verbindungsmittel auf Zug DIN 1052 Verbindungsmittel auf Zug 2 Versagensarten bei Beanspruchung in Schaftrichtung Herausziehen des Verbindungsmittels aus dem Holzteil Durchziehen des Verbindungsmittelkopfes Abscheren des Verbindungsmittelkopfes

Mehr

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 187 0,7...6... 188 1,0...9... 189 1,25... 10...

Stirnzahnräder, gerade verzahnt, Übersicht. Modul Zahnbreite in mm Seite 0,5...3... 187 0,7...6... 188 1,0...9... 189 1,25... 10... Stirnzahnräer, gerae verzahnt, Üersicht Stirnzahnräer: Azetalharz gespritzt gerae verzahnt, mit Nae Stirnzahnräer: POM gefräst gerae verzahnt, mit Nae Stirnzahnräer: Kunststoff mit Kern aus Stahl un Eelstahl,

Mehr

Ein Pendel führt in 2 Minuten 90 Schwingungen aus. Bestimmen Sie die Frequenz der Schwingung in Hz. (f=0,75hz)

Ein Pendel führt in 2 Minuten 90 Schwingungen aus. Bestimmen Sie die Frequenz der Schwingung in Hz. (f=0,75hz) in Pende ühr in inuen 90 Schwinunen au. Beien Sie die Frequenz der Schwinun in Hz. (0,75Hz Wie viee Schwinunen ühr ein Fadenpende in inuen au, wenn e eine Frequenz von 0,8 Hz beiz? (n Schw. Weche Schwindauer

Mehr

Buch/Skript Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen

Buch/Skript Teil 1, Formelsammlung, Bemessungstabellen Fachhochschule Augsburg Studiengang Bauingenieurwesen... Name:... Holzbau SS 2009 Arbeitszeit: Hilfsmittel: 90 Minuten Buch/Sript Teil, Formelsammlung, Bemessungstabellen. Aufgabe (ca. 90 min) Gegeben:

Mehr

Eigene Farbskala erstellen

Eigene Farbskala erstellen Farben er Präsentation bestimmen 210 Eigene Farbskala erstellen Im vorigen Kapitel haben Sie gesehen, wie Sie einer gesamten Präsentation oer einzelnen Folien einer Präsentation eine anere Farbskala zuweisen.

Mehr