Messtechnik/Qualitätssicherung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Messtechnik/Qualitätssicherung"

Transkript

1 Name, Vorname Matrkel-Nr. Studenzentrum Studengang Wrtschaftsngeneurwesen Fach Messtechnk/Qualtätsscherung Art der Lestung Prüfungslestung Klausur-Knz. WI-MQS-P Datum Hnwes zur Rückgabe der Aufgabenblätter: Se können de ausgegebenen Aufgabenblätter behalten, um m Nachhnen de Nachbearbetung Ihrer Klausur vornehmen zu können. Des bezeht sch ncht auf ausgetelte Arbetsblätter, auf denen Lösungen enzutragen snd. Ausgegebene Arbetsbogen + Abgegebene Arbetsbogen + Ort, Datum Ort, Datum Name/Unterschrft Aufschtsführende(r) Unterschrft Prüfungskanddat(n) Aufgabe Summe Note max. Punktezahl Bewertung. Korrektur ggf.. Korrektur Festlegung der Prüfungsnote. Korrektur durch (Name n Druckbuchstaben) Datum, Unterschrft ggf.. Korrektur durch (Name n Druckbuchstaben) Datum, Unterschrft Festlegung der Prüfungsnote durch (Name n Druckbuchstaben) Datum, Unterschrft. Korrektur gemäß Festlegungen zur Qualtätsscherung Festlegung der Prüfungsnote durch den Fachberech. Se erfolgt be unterschedlcher Benotung n der. und. Korrektur. Mantelbogen, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen WI-MQS-P 08053

2 Mantelbogen, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Anmerkungen zur. Korrektur: Datum, Unterschrft Anmerkungen zur. Korrektur (gemäß Festlegung zur Qualtätsscherung): Festlegung der Prüfungsnote: (Bemerkungen snd nur enzutragen, wenn ene erneute Bewertung durch den Fachberech erfolgt.) Datum, Unterschrft Datum, Unterschrft WI-MQS-P Sete 4

3 Studengang Wrtschaftsngeneurwesen Fach Messtechnk/Qualtätsscherung Art der Lestung Prüfungslestung Klausur-Knz. WI-MQS-P Datum Bezüglch der Anfertgung Ihrer Arbet snd folgende Hnwese verbndlch: Verwenden Se ausschleßlch das vom Aufschtsführenden zur Verfügung gestellte Paper, und geben Se sämtlches Paper (Lösungen, Schmerzettel und ncht gebrauchte Blätter) zum Schluss der Klausur weder be Ihrem Aufschtsführenden ab. Ene ncht vollständg abgegebene Klausur glt als ncht bestanden. Beschrften Se jeden Bogen mt Ihrem Namen und Ihrer Immatrkulatonsnummer. Lassen Se btte auf jeder Sete /3 hrer Brete als Rand für Korrekturen fre, und nummereren Se de Seten fortlaufend. Noteren Se be jeder Ihrer Antworten, auf welche Aufgabe bzw. Telaufgabe sch dese bezeht. De Lösungen und Lösungswege snd n ener für den Korrektor zwefelsfre lesbaren Schrft abzufassen. Korrekturen und Strechungen snd endeutg vorzunehmen. Unleserlches wrd ncht bewertet. Be nummersch zu lösenden Aufgaben st außer der Lösung stets der Lösungsweg anzugeben, aus dem endeutg hervorzugehen hat, we de Lösung zustande gekommen st. Zur Prüfung snd bs auf Schreb- und Zechenutenslen ausschleßlch de nachstehend genannten Hlfsmttel zugelassen. Werden andere als de her angegebenen Hlfsmttel verwendet oder Täuschungsversuche festgestellt, glt de Prüfung als ncht bestanden und wrd mt der Note 5 bewertet. Hlfsmttel Bearbetungszet: 90 Mnuten Anzahl Aufgaben: 6 Höchstpunktzahl: 00 Studenbrefe HFH-Taschenrechner Formelsammlung egener Wahl Laboranletung HFH Vorläufges Bewertungsschema: Punktzahl von bs enschl. Note 95 00,0 sehr gut 90 94,5,3 sehr gut 85 89,5,7 gut 80 84,5,0 gut 75 79,5,3 gut 70 74,5,7 befredgend 65 69,5 3,0 befredgend 60 64,5 3,3 befredgend 55 59,5 3,7 ausrechend 50 54,5 4,0 ausrechend 0 49,5 5,0 ncht ausrechend Vel Erfolg! Klausuraufgaben, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen WI-MQS-P 08053

4 Klausuraufgaben, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Aufgabe In enem Montageprozess soll ene Zylnderschraube M0-0.9 ( Nenndurchmesser d =0 mm ) mt Hlfe enes drehmomentgesteuerten pneumatschen Drehschraubers auf ene defnerte Montagevorspannkraft F VM = 40kN angezogen werden. An dem Drehschrauber wrd das gewünschte Anzehdrehmoment engestellt. Mt Hlfe ener Messwerterfassungskette wrd das tatsächlche Anzehdrehmoment erfasst und mt dem engestellten Sollwert verglchen. Be Errechen des Sollwerts wrd der Drehschrauber über ene Aktorkette abgeschaltet. M A nsg. 4 Punkte d Der Zusammenhang zwschen Montagevorspannkraft F VM, Schrauben-Nenndurchmesser d und Anzugsmoment M A kann für konstante Rebungszahlen näherungswese durch de Messfunkton M F = A VM 0, 7 d beschreben werden. De zulässge Standard-Messunscherhet der Montagevorspannkraft F VM beträgt u FVM zul = 0, kn. De Standard-Messunscherhet der Messung des Durchmessers lautet u d = 0,04 mm. a) Leten Se de allgemene Glechung ( Fehlerfunkton ) für de Bestmmung der Standard- Messunscherhet der Montagevorspannkraft u FVM her. b) Bestmmen Se n Nm das erforderlche Anzehdrehmoment M A für de Montagevorspannkraft F VM = 40kN und den Schrauben-Nenndurchmesser d =0mm. c) Welche der beden Größen M A oder d beenflusst das Messergebns von F VM n dem o. g. Montageprozess stärker? (Nachwes anhand der Empfndlchketskoeffzenten!) d) Es soll für den o. g. Montageprozess en drehmomentgesteuerter Drehschrauber mt ener Standard-Messunscherhet des Anzehdrehmoments uma = 0,5 Nm verwendet werden. Überprüfen Se rechnersch, ob der Drehschrauber für den Montageprozess geegnet st. 9 Pkte Aufgabe nsg. Punkte Mt dem dargestellten Messscheber können sowohl Innendurchmesser D als auch Außendurchmesser D a gemessen werden. Aufgrund des Führungsspels kppt der beweglche Tel des Messschebers über dem gesamten Messberech um enen Wnkel von φ ± 3'. a) Leten Se de allgemene Funkton D = f ( L ; φ) für de Ermttlung systematscher Messabwechungen be der Messung von Innendurchmessern D ab. Fertgen Se dazu en vollständges Hlfsdreeck mt Bezechnung der enzelnen Größen an. Hnwes: De Potenzrehe für tan φ lautet für klene Wnkel φ mt genügender Genaugket tan φ φ. Pkte WI-MQS-P Sete 4/6

5 Klausuraufgaben, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen b) We groß snd de systematschen Messabwechungen () be der Messung von Innendurchmessern D und () be der Messung von Außendurchmessern D a? c) Bestmmen Se de am Messscheber abgelesenen Maße () D Anz be der Messung enes Innendurchmessers 0,30 mm und () D a Anz be der Messung enes Außendurchmessers 0,30 mm. 4 Pkte Hnwes zur Umrechnung von Wnkelenheten: rad Grad/... Grad/... rad ) 80 ) 3 ϕ = ϕ ϕ' ϕ 3,4 0 π ϕ'' ) 5 ϕ 0 ) π ϕ = ϕ ) 4 ϕ ϕ' 3 0 ) 6 ϕ ϕ'' Aufgabe 3 nsg. Punkte Nach Umstellung der Maschnensteuerung auf ene neue Sere von Dstanzscheben mt dem Außennenndurchmesser 36,000 mm, ISO - Toleranzklasse j6 (Tolerertes Maß , 007 0,0 ) wrd während der Probefertgung de planmäßge Prozessfähgketsuntersuchung durchgeführt. Dese besteht aus zetlch gestaffelten Probenahmen von 0 Stchproben aus je 0 Enzelstücken. De betreblchen Erfahrungen berechtgen dazu, be der Auswertung der Stchproben von ener Normalvertelung der Enzelwerte ausgehen zu können. Aus allen Enzelmessungen jeder Stchprobe wurden der Mttelwert x und de Standardabwechung S x errechnet und n nachfolgender Tabelle zusammengefasst. Stchproben Nr x n mm 35,997 36,00 36,003 35,999 36,006 36,005 36,00 35,998 36,00 36,00 S x n µm,87,4,99 3,07,78, 3,7,69,50,97 a) Berechnen Se unter Verwendung der Tabellenwerte den Prozessfähgketsndex c p. 9 Pkte b) Stellen Se durch Berechnung des krtschen Prozessfähgketsndexes c pk fest, ob der Prozess auch mttg zu den verenbarten Grenzwerten verläuft. c) Bewerten Se anhand der beden ermttelten Prozessfähgketsndces den untersuchten Prozess hnschtlch sener Fähgket, auch auf längere Scht den Qualtätsforderungen zu genügen. d) Schätzen Se anhand Ihrer unter c) ermttelten Ergebnsse en, ob () de Untersuchung sch als notwendg erwesen hat; () en Serenbegnn möglch st; (3) ene Verbesserung und Scherung des Prozesses erforderlch st. 4 Pkte WI-MQS-P Sete 5/6

6 Klausuraufgaben, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Aufgabe 4 nsg. 5 Punkte Mt dem dargestellten Grenzlehrdorn sollen Bohrungen 35 H7 ( = ˆ ,05) geprüft werden. a) We groß muss der genaue Durchmesser der Gutsete des Grenzlehrdornes sen? 35 H7 b) Weshalb st mt ener Lehre auf der Ausschusssete gemäß dem TAYLORschen Roter Farbrng Grundsatz punktwese zu prüfen? Gutsete Ausschusssete Verdeutlchen Se Ihre Antwort anhand enes Bespeles. Pkte Aufgabe 5 nsg. 8 Punkte Ene Welle mt ener Rundlaufabwechung von 0 µm wrd alternatv durch -Punkt- oder durch 3-Punkt-Messung auf Rundlauf geprüft. Be der 3-Punkt-Messung beträgt der Prsmenwnkel α = 60. Welcher Ausschlag A n µm wrd vom Fenzeger angezegt, wenn als Form der Welle a) ene Ellpse b) en 3-setges Glechdck für de beden Prüfverfahren zugrunde gelegt wrd? Tragen Se de Ausschlagwerte n das belegende Arbetsblatt en. 4 Pkte 4 Pkte Aufgabe 6 nsg. 0 Punkte Vele Ausführungen von Kraftmessaufnehmern tragen n oder an sch Dehnungsmessstrefen (DMS) für de Detekterung der elastschen Verformung von dafür bestmmten Aufnehmerelementen. De nebenstehende Prnzpskzze zegt en entsprechendes Bespel. Bekanntlch kann von den Reaktonen der DMS auf de se verursachende Kraft geschlossen werden. Im vorlegenden Fall handelt es sch um ver glechartge DMS mt dem Nennwderstand R 0 = 350 Ω und der DMS-Konstanten k =,. Wrkt ene Kraft auf den Aufnehmer en, werden de horzontal angeordneten zwe DMS offenschtlch ener Dehnung und de vertkal angebrachten DMS ener Stauchung ausgesetzt. DMS DMS F DMS3 DMS4 a) Da be ener Kraftenwrkung n DMS Wderstandsänderungen R hervorgerufen werden, wrd für de Auswertung der Kraftmessung ene Ausschlagbrückenschaltung nach WHEATSTONE wegen hrer Empfndlchket bevorzugt. Fertgen Se ene Schaltskzze der Ausschlag-Messbrücke an. Postoneren Se darn de ver DMS so, dass de Brückenausgangsspannung U AB maxmert st. b) Berechnen Se de absolute und de relatve Wderstandsänderung, de an jedem der ver DMS auftrtt, wenn an hnen ene Dehnung ε = 900 µm/m engetreten st. c) Welchen Wert errecht be deser Belastung de Brückenausgangsspannung U AB der Messbrücke, wenn dese mt der Brückenspesespannung U 0 = 9 V betreben wrd? d) Erläutern Se kurz, we sch m vorlegenden Fall ene während der Messung entretende Änderung der Umgebungstemperatur auf das Messergebns auswrkt. Setzen Se dabe voraus, dass de Temperaturveränderung alle ver DMS völlg glechartg betrfft. 5 Pkte WI-MQS-P Sete 6/7

7 Klausuraufgaben, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Name, Vorname Deses Aufgabenblatt st zuglech Tel Ihrer Arbetsblätter. Tragen Se btte oben Ihren Namen en, und geben Se deses Blatt n jedem Fall zusammen mt Ihren übrgen Arbetsblättern ab. Zu Aufgabe 5: Ellpse 3-setges Glechdck -Punkt-Messung 3-Punkt-Messung mt Prsmenwnkel α = 60 WI-MQS-P Sete 7/7

8 Korrekturrchtlne zur Prüfungslestung Messtechnk/Qualtätsscherung am Wrtschaftsngeneurwesen WI-MQS-P Für de Bewertung und Abgabe der Prüfungslestung snd folgende Hnwese verbndlch: De Vergabe der Punkte nehmen Se btte so vor, we n der Korrekturrchtlne ausgewesen. Ene summarsche Angabe von Punkten für Aufgaben, de n der Korrekturrchtlne detallert bewertet worden snd, st ncht gestattet. Nur dann, wenn de Punkte für ene Aufgabe ncht dfferenzert vorgegeben snd, st hre Aufschlüsselung auf de enzelnen Lösungsschrtte Ihnen überlassen. Stoßen Se be Ihrer Korrektur auf enen anderen rchtgen als den n der Korrekturrchtlne angegebenen Lösungsweg, dann nehmen Se btte de Vertelung der Punkte snngemäß zur Korrekturrchtlne vor. Btte achten Se auf Folgefehler. Wurden bezogen auf ene falsche Lösung zu Folgefragen rchtge Antworten bzw. Lösungen angegeben, dann snd dese ohne Punktabzug zu bewerten. Das bezeht sch auf Aufgaben jeglcher Art, ncht nur auf numersch zu lösende. Ihre Korrekturhnwese und Punktbewertung nehmen Se btte n ener zwefelsfre lesbaren Schrft vor. De von Ihnen vergebenen Punkte und de daraus sch gemäß dem nachstehenden Notenschema ergebende Bewertung tragen Se n den Klausur-Mantelbogen sowe n de Ergebnslste en. Gemäß der Dplomprüfungsordnung st Ihrer Bewertung folgendes Notenschema zugrunde zu legen: Punktzahl von bs enschl. Note 95 00,0 sehr gut 90 94,5,3 sehr gut 85 89,5,7 gut 80 84,5,0 gut 75 79,5,3 gut 70 74,5,7 befredgend 65 69,5 3,0 befredgend 60 64,5 3,3 befredgend 55 59,5 3,7 ausrechend 50 54,5 4,0 ausrechend 0 49,5 5,0 ncht ausrechend De korrgerten Arbeten rechen Se btte spätestens bs zum 8. Jun 008 n Ihr Studenzentrum en. Des muss persönlch oder per Enschreben erfolgen. Der angegebene Termn st unbedngt enzuhalten. Sollte sch aus vorher ncht absehbaren Gründen en Termnüberschretung abzechnen, so btten wr Se, des unverzüglch Ihrem Studenzentrenleter anzuzegen. Korrekturrchtlne, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen WI-MQS-P 08053

9 Korrekturrchtlne, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Lösung vgl. SB : Kap. 5 u. 6; SB 4: Kap. 3 nsg. 4 Punkte a) Nach dem Unscherhetsfortpflanzungsgesetz der Gl. (6.) des SB st de kombnerte Standardunscherhet 9 Pkte für de Montagevorspannkraft F VM : FVM FVM u FVM = uma + ud. (a) M A d De Empfndlchketskoeffzenten E lauten m Enzelnen: F E = VM A M A = 07, d (b) FVM M E A d = =. d 0,7 d Ensetzen n Gl. (a) führt zu M u A FVM = uma + d 0,7 u d 0,7 d M A ud u FVM = uma +. (c) 0,7 d d b) Ausgehend von der Messfunkton ergbt sch das Anzehdrehmoment zu M A = 0, 7 FVM d M A = 0, N 0mm = Nmm = ˆ 68 Nm. c) Da de Empfndlchketskoeffzenten n de kombnerte Standardunscherhet quadratsch engehen, werden für de Gewchtung de Beträge betrachtet: FVM = = = 0, 588 M A 07, d 07, 0 F d M = A 0,7 d = 07, 0 VM. = Der Enfluss der Messunscherhet be der Durchmesserermttlung st um en Velfaches (ca fach) größer als der Enfluss der Messunscherhet be der Ermttlung des Anzehdrehmoments. d) Unter Verwendung von Gl. (c) lässt sch feststellen, ob der Drehschrauber für den Montageprozess geegnet st: u FVM = = 0,7 0 mm u > u = 0 kn. FVM FVM zul, Nmm 0,04 mm 0 mm ( 500 Nmm) + = 309 N ˆ 0,309 kn Der Drehschrauber st ncht geegnet, da de kombnerte Messunscherhet größer st als der zulässge Wert. () WI-MQS-P Sete /5

10 Korrekturrchtlne, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Lösung vgl. SB : Kap. 5; SB : Kap. 3; SB 3: Kap.. nsg. Punkte a) Abletung der allgemenen Funkton D = f ( ; φ) : Pkte Hlfsdreeck zur Berechnung von D : φ L L () Aus dem Dreeck ergbt sch das trgonometrsche Verhältns Mt D tan φ = L D = L tan φ. D Soll = D Ist D D (Durch de Kppung wrd en größeres Maß angezegt.) st D = D ( D L tan φ) oder Ist Ist D = + L tanφ bzw. mt tan φ φ : D + L φ. = WI-MQS-P Sete /5 () ( Pkte + Pkt für Vorzechen) b) Systematsche Messabwechung be der Messung von Innen- und Außendurchmessern () Innendurchmesser: 4 D = 30 mm 3' 3 0 D = 0,07 mm. () Außendurchmesser: Da be der Messung von Außendurchmessern aufgrund der Kpprchtung en kleneres Maß als das Ist-Maß angezegt wrd, st de systematsche Messabwechung negatv (vgl. SB, Kap. 3..): D L φ a = D a = 45mm 3' D a = 0,04 mm. c) Am Messscheber abgelesene Maße: 4 Pkte () Innendurchmesser: D = D + D Anz D Anz = 0,30mm + () Außendurchmesser: D a Anz = D a D a 0,07 mm = 0,33 mm. D = 0,30mm 0,04mm = 0,6 mm. a Anz

11 Korrekturrchtlne, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Lösung 3 vgl. SB 5: Kap.. u..3 nsg. Punkte a) Der Prozessfähgketsndex c p wrd berechnet nach Gl. (.7): T cp = 6 S x mt der Toleranz nach IEC T = G o G u T = 36,0 mm 35,993 mm = 0,09 mm. Voraussetzung für de Bestmmung beder Prozessfähgketsndces st de Berechnung von x und S mt Hlfe der Gln. (.) und (.8): x k x j j= x = k = 0 360,05 mm = 36,005 mm. k S x = S xj = 8,605 µm =,8506 µm = 0, mm k j= 0 Heraus ergbt sch der Prozessfähgketsndex 0,09 mm c p = =,. 6 0, mm 9 Pkte (0,5 Pkte) (,5 Pkte) (,5 Pkte) (0,5 Pkte) b) Der krtsche Prozessfähgketsndex c pk wrd berechnet nach Gl. (.9): c = krt pk. 3 S x krt berechnet sch mt Gl. (.0): krt = mn( Go x; x Gu ) = mn (36,0 mm 36,005 mm; 36,005 mm 35,993 mm) Mt dem Verhältns 0,005 mm > 0,0085 mm folgt krt = 0,0085 mm. Damt lautet der krtsche Prozessfähgketsndex 0,0085 mm c pk = = 0, , mm Wegen krt = mn( Go x; x Gu ) und damt 0,005 mm 0,0085 mm st der Fertgungsprozess als ncht zentrert nnerhalb der Toleranzgrenzen anzusehen. c) De Untersuchung bestätgt zwar mt c p > ene potenzelle Prozessfähgket. Dese st aber wegen der Nähe zum Grenzwert berets ene deutlche Warnung an de Verantwortlchen, de Prozessfähgket wesentlch zu verbessern. Ungenügend st mt c pk < dagegen de Prozesslage, d. h. de Nähe des Mttels aller Stchprobenwerte zu mndestens ener der beden Toleranzgrenzen. d) De Ergebnsse der Untersuchung () bestätgen hre Notwendgket, () lassen den Serenbegnn ncht zu und (3) verlangen ene drngende Scherung des Prozesses durch erheblche Verbesserungen, de dann durch ene erneute Prozessfähgketsuntersuchung engeschätzt werden muss, bevor de Serenfertgung ggf. begnnen kann. (0,5 Pkte) (0,5 Pkte) (,5 Pkte) (,5 Pkte) 4 Pkte WI-MQS-P Sete 3/5

12 Korrekturrchtlne, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen Lösung 4 vgl. SB : Kap..5 nsg. 5 Punkte a) Durchmesser der Gutsete: 35,000 mm. Pkte b) Formabwechungen können nur durch punktwese Prüfung erkannt werden. Bespel: Ene unrunde Bohrung, deren klenster Durchmesser klener, aber deren größter Durchmesser größer st als der Ausschusssetendurchmesser des Grenzlehrdorns, würde ncht als Ausschuss erkannt werden, da de Ausschusssete ncht n de Bohrung engeführt werden kann (s. Abb.), Lösung 5 vgl. SB 3: Kap..3 nsg. 8 Punkte Ermttlung der Ausschläge A mttels Abb..7: -Punkt-Messung 3-Punkt-Messung mt Prsmenwnkel α = 60 Ellpse 0 µm 0 µm 8 Pkte (je rchtge Entragung Pkte) 3-setges Glechdck 0 µm 8 µm Lösung 6 vgl. SB 4: Kap..4. u. 3.. nsg. 0 Punkte a) Lösung n Anlehnung an Kaptel 3..: Ene von dre Varanten für de geforderte Ausschlagbrückenschaltung zegt de nebenstehende Schaltungsskzze. De Brückenzwege (BZW) snd folgendermaßen bestückt: BZW : DMS mt ε R 0 R BZW : DMS mt +ε R 0 + R BZW 3: DMS3 mt +ε R 0 + R BZW 4: DMS4 mt ε R 0 R. A DMS DMS DMS3 U U AB B 0 DMS4 (Messbrückenskzze Prnzp Pkte; jede rchtge DMS- Poston je Pkt) Ene ebenso rchtge Postonerung entstünde durch Platztausch der DMS mt 3 und der DMS mt 4 bzw. durch Platztausch von DMS mt und 3 mt 4 nnerhalb der Brückenschaltung. WI-MQS-P Sete 4/5

13 Korrekturrchtlne, Prüfungslestung, Messtechnk, Wrtschaftsngeneurwesen b) Berechnungsgrundlage st zu fnden n Kaptel 3.., Gl. (3.8): R = k ε. R Umgestellt ergbt sch R = R k ε. Ensetzen der gegebenen Zahlenwerte führt zu R = 350 Ω, = 0,66 Ω R 4 =, 9 0 = 0,0089 = ˆ 0,9 %. R c) Berechnung nach Kaptel.4., Gl. (.6): De Vertelbrücke, für de U 0 U AB = 4 R R glt, muss an de Verhältnsse ener Vollbrücke angepasst werden: U 0 R R U AB = 4 = U 0. 4 R R Daraus folgt: U AB = 9 V 0,0089 = 0,07 V = 7 mv. 5 Pkte () d) Wenn n ener Vollbrücke (bestehend aus ver DMS) alle DMS an der Messstelle der glechen Temperatur ausgesetzt snd (was her als Voraussetzung glt), heben sch alle durch Temperaturbeenflussung entstehenden zusätzlchen Wderstandsänderungen nach dem Brückenprnzp auf. Daher trtt m vorlegenden Fall kene Verfälschung der Kraftmessung en. WI-MQS-P Sete 5/5

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie)

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie) III.4.1 Ionenselektve Elektroden (otentometre) Zelstellung des Versuches Ionenselektve Elektroden gestatten ene verhältnsmäßg enfache und schnelle Bestmmung von Ionenkonzentratonen n verschedenen Meden,

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e Andere Darstellungsformen für de Ausfall- bzw. Überlebens-Wahrschenlchket der Webull-Vertelung snd we folgt: Ausfallwahrschenlchket: F ( t ) Überlebenswahrschenlchket: ( t ) = R = e e t t Dabe haben de

Mehr

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm):

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm): Aufgabe 1 (4 + 2 + 3 Punkte) Bem Wegen von 0 Respaketen ergaben sch folgende Gewchte X(n Gramm): 1 2 3 4 K = (x u, x o ] (98,99] (99, 1000] (1000,100] (100,1020] n 1 20 10 a) Erstellen Se das Hstogramm.

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte **

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte ** Unverstät Karlsruhe Algorthmentechnk Fakultät für Informatk WS 05/06 ITI Wagner 4. Musterlösung Problem 1: Kreuzende Schntte ** Zwe Schntte (S, V \ S) und (T, V \ T ) n enem Graph G = (V, E) kreuzen sch,

Mehr

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Fallstude 4 Qualtätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Abgabe: Lösen Se de Aufgabe 1 aus Abschntt I und ene der beden Aufgaben aus Abschntt II! Aufgabentext und Lösungen schrftlch bs zum 31.10.2012

Mehr

Aufgabenteil. - wird nicht mit abgegeben - 21.03.2011, 18.00-20.00 Uhr. Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

Aufgabenteil. - wird nicht mit abgegeben - 21.03.2011, 18.00-20.00 Uhr. Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Fakultät für Wrtschaftswssenschaft Lehrstuhl für Volkswrtschaftslehre, nsb. Makroökonomk Unv.-Prof. Dr. Helmut Wagner Klausur: Termn: Prüfer: Makroökonome 2.03.20, 8.00-20.00 Uhr Unv.-Prof. Dr. Helmut

Mehr

Nernstscher Verteilungssatz

Nernstscher Verteilungssatz Insttut für Physkalsche Cheme Grundpraktkum 7. NERNSTSCHER VERTEILUNGSSATZ Stand 03/11/2006 Nernstscher Vertelungssatz 1. Versuchsplatz Komponenten: - Schedetrchter - Büretten - Rührer - Bechergläser 2.

Mehr

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen 6. Modelle mt bnären abhänggen Varablen 6.1 Lneare Wahrschenlchketsmodelle Qualtatve Varablen: Bnäre Varablen: Dese Varablen haben genau zwe möglche Kategoren und nehmen deshalb genau zwe Werte an, nämlch

Mehr

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv Auswertung unvarater Datenmengen - desrptv Bblografe Prof. Dr. Küc; Statst, Vorlesungssrpt Abschntt 6.. Bleymüller/Gehlert/Gülcher; Statst für Wrtschaftswssenschaftler Verlag Vahlen Bleymüller/Gehlert;

Mehr

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt -

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt - Flußnetzwerke - Strukturbldung n der natürlchen Umwelt - Volkhard Nordmeer, Claus Zeger und Hans Joachm Schlchtng Unverstät - Gesamthochschule Essen Das wohl bekannteste und größte exsterende natürlche

Mehr

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny eseproben aus dem Buch "n mt en zur Elektrotechnk" Franzs Verlag, 85586 Pong ISBN 978--77-4046-8 Autor des Buches: eonhard Stny Autor deser eseprobe: eonhard Stny 005/08, alle echte vorbehalten. De Formaterung

Mehr

Fähigkeitsuntersuchungen beim Lotpastendruck

Fähigkeitsuntersuchungen beim Lotpastendruck Fakultät Elektrotechnk und Informatonstechnk Insttut für Aufbau- und Verbndungstechnk der Elektronk Fähgketsuntersuchungen bem Lotpastendruck Dr.-Ing. H. Wohlrabe Ottobrunn, 2. Februar 2009 Qualtätsmerkmale

Mehr

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M.

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M. UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habl. H. Müller-Stenhagen P R A K T I K U M Versuch 9 Lestungsmessung an enem Wärmeübertrager m Glech- und Gegenstrombetreb

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

2. Nullstellensuche. Eines der ältesten numerischen Probleme stellt die Bestimmung der Nullstellen einer Funktion f(x) = 0 dar.

2. Nullstellensuche. Eines der ältesten numerischen Probleme stellt die Bestimmung der Nullstellen einer Funktion f(x) = 0 dar. . Nullstellensuche Enes der ältesten numerschen Probleme stellt de Bestmmung der Nullstellen ener Funkton = dar. =c +c =c +c +c =Σc =c - sn 3 Für ene Gerade st das Problem trval, de Wurzel ener quadratschen

Mehr

Statistik und Wahrscheinlichkeit

Statistik und Wahrscheinlichkeit Regeln der Wahrschenlchketsrechnung tatstk und Wahrschenlchket Regeln der Wahrschenlchketsrechnung Relatve Häufgket n nt := Eregnsalgebra Eregnsraum oder scheres Eregns und n := 00 Wahrschenlchket Eregnsse

Mehr

1 Definition und Grundbegriffe

1 Definition und Grundbegriffe 1 Defnton und Grundbegrffe Defnton: Ene Glechung n der ene unbekannte Funkton y y und deren Abletungen bs zur n-ten Ordnung auftreten heßt gewöhnlche Dfferentalglechung n-ter Ordnung Möglche Formen snd:

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6 Praktkum Physkalsche Cheme I (C-2) Versuch Nr. 6 Konduktometrsche Ttratonen von Säuren und Basen sowe Fällungsttratonen Praktkumsaufgaben 1. Ttreren Se konduktometrsch Schwefelsäure mt Natronlauge und

Mehr

Daten sind in Tabellenform gegeben durch die Eingabe von FORMELN können mit diesen Daten automatisierte Berechnungen durchgeführt werden.

Daten sind in Tabellenform gegeben durch die Eingabe von FORMELN können mit diesen Daten automatisierte Berechnungen durchgeführt werden. Ene kurze Enführung n EXCEL Daten snd n Tabellenform gegeben durch de Engabe von FORMELN können mt desen Daten automatserte Berechnungen durchgeführt werden. Menüleste Symbolleste Bearbetungszele aktve

Mehr

EAU SWH l$,0, wohngebäude

EAU SWH l$,0, wohngebäude EAU SWH l$,0, wohngebäude gemäß den $$ 6 ff, Energeensparverordnung (EnEV) :,:: Gültsbs: 09208 Gebäude Gebäudetyp Altbau Mehrfamlenhaus Adresse Hardstraße 3 33, 40629 Düsseldorf Gebäudetel Baujahr Gebäude

Mehr

Qualitative Evaluation einer interkulturellen Trainingseinheit

Qualitative Evaluation einer interkulturellen Trainingseinheit Qualtatve Evaluaton ener nterkulturellen Tranngsenhet Xun Luo Bettna Müller Yelz Yldrm Kranng Zur Kulturgebundenhet schrftlcher und mündlcher Befragungsmethoden und hrer Egnung zur Evaluaton m nterkulturellen

Mehr

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar

1 - Prüfungsvorbereitungsseminar 1 - Prüfungsvorberetungssemnar Kaptel 1 Grundlagen der Buchführung Inventur Inventar Blanz Inventur st de Tätgket des mengenmäßgen Erfassens und Bewertens aller Vermögenstele und Schulden zu enem bestmmten

Mehr

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Dr. Roland Füss Statistik II: Schließende Statistik SS 2007

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Dr. Roland Füss Statistik II: Schließende Statistik SS 2007 Lehrstuhl für Emprsche Wrtschaftsforschung und Ökonometre Dr Roland Füss Statstk II: Schleßende Statstk SS 007 5 Mehrdmensonale Zufallsvarablen Be velen Problemstellungen st ene solerte Betrachtung enzelnen

Mehr

SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT

SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT Smulaton von Hybrdfahrzeugantreben mt optmerter Synchronmaschne 1 SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT OPTIMIERTER SYNCHRONMASCHINE H. Wöhl-Bruhn 1 EINLEITUNG Ene Velzahl von Untersuchungen hat sch

Mehr

wird auch Spannweite bzw. Variationsbreite genannt ist definiert als die Differenz zwischen dem größten und kleinsten Messwert einer Verteilung:

wird auch Spannweite bzw. Variationsbreite genannt ist definiert als die Differenz zwischen dem größten und kleinsten Messwert einer Verteilung: Streuungswerte: 1) Range (R) ab metrschem Messnveau ) Quartlabstand (QA) und mttlere Quartlabstand (MQA) ab metrschem Messnveau 3) Durchschnttlche Abwechung (AD) ab metrschem Messnveau 4) Varanz (s ) ab

Mehr

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv Auswertung unvarater Datenmengen - desrptv Bblografe Prof. Dr. Küc; Statst, Vorlesungssrpt Abschntt 6.. Bleymüller/Gehlert/Gülcher; Statst für Wrtschaftswssenschaftler Verlag Vahlen Bleymüller/Gehlert;

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Verkehrstechnik. Straßenbau

Verkehrstechnik. Straßenbau st messbar. smanagement Hlfsmttel Arbetsscherhet Fazt Verkehrstechnk Straßenbau IVU Semnar Mobltät, Verkehrsscherhet, Umwelt (04/06) Dpl. Ing. Sandra Voß st messbar. smanagement Hlfsmttel Arbetsscherhet

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage Für wen st deses Bch? Das Taschenbch der Elektrotechnk rchtet sch an Stdentnnen nd Stdenten an nverstäten nd Fachhochschlen n den Berechen Elektrotechnk Nachrchtentechnk Technsche Informatk allgemene Ingenerwssenschaften

Mehr

Schneller. Kompakter. Leistungsfähiger. Kleine, universelle Schwenkeinheit SRU-mini

Schneller. Kompakter. Leistungsfähiger. Kleine, universelle Schwenkeinheit SRU-mini SRU-mn Pneumatsch Schwenkenheten Mnaturschwenkenhet Schneller. Kompakter. Lestungsfähger. Klene, unverselle Schwenkenhet SRU-mn Lechte und schnelle Mnaturschwenkenhet mt velfältgen Optonen we Fluddurchführung,

Mehr

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung Software Oberkategore Unterkategore Kompetenzstufe Voraussetzung Kompetenzerwerb / Zele: InDesgn CS4 Layoutgestaltung Erste Schrtte - Anlegen enes Dokumentes I a (Enfache Nutzung) kene N o 1a Umgang mt

Mehr

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz):

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz): LÖSUNG AUFGABE 8 ZUR INDUSTRIEÖKONOMIK SEITE 1 VON 6 Aufgabe 8 (Gewnnmaxmerung be vollständger Konkurrenz): Betrachtet wrd en Unternehmen, das ausschleßlch das Gut x produzert. De m Unternehmen verwendete

Mehr

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich Drtter Hauptsatz der Thermodynamk Rückblck auf vorherge Vorlesung Methoden zur Erzeugung tefer Temperaturen: - umgekehrt laufende WKM (Wärmepumpe) - Joule-Thomson Effekt bs 4 K - Verdampfen von flüssgem

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07 Auswertung von Umfragen und Expermenten Umgang mt Statstken n Maturaarbeten Realserung der Auswertung mt Excel 07 3.Auflage Dese Broschüre hlft bem Verfassen und Betreuen von Maturaarbeten. De 3.Auflage

Mehr

6 Wandtafeln. 6.3 Berechnung der Kräfte und des Schubflusses auf Wandtafeln. 6.3.1 Allgemeines

6 Wandtafeln. 6.3 Berechnung der Kräfte und des Schubflusses auf Wandtafeln. 6.3.1 Allgemeines 6 Wandtafeln 6.3 Berechnung der Kräfte und des Schubflusses auf Wandtafeln 6.3.1 Allgemenes Be der Berechnung der auf de enzelnen Wandtafeln entfallenden Horzontalkräfte wrd ene starre Deckenschebe angenommen.

Mehr

An die Auftraggeber der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG. 09. August 2015. best in energy performance

An die Auftraggeber der Imtech Deutschland GmbH & Co. KG. 09. August 2015. best in energy performance best n energy performance ' ] j r, GESCHÄFTSLETUNG mtech Deutschland GmbH & Co. KG Postfach 70 12 40. 22012 Hamburg An de Auftraggeber der mtech Deutschland GmbH & Co. KG mtech Deutschland GmbH & Co. KG

Mehr

AUFGABEN ZUR INFORMATIONSTHEORIE

AUFGABEN ZUR INFORMATIONSTHEORIE AUFGABEN ZUR INFORMATIONSTHEORIE Aufgabe Wr betrachten das folgende Zufallsexperment: Ene fare Münze wrd so lange geworfen, bs erstmals Kopf erschent. De Zufallsvarable X bezechne de Anzahl der dazu notwendgen

Mehr

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten

Vermessungskunde für Bauingenieure und Geodäten Vermessungskunde für Baungeneure und Geodäten Übung 4: Free Statonerung (Koordnatentransformaton) und Flächenberechnung nach Gauß Mlo Hrsch Hendrk Hellmers Floran Schll Insttut für Geodäse Fachberech 13

Mehr

Operations Research II (Netzplantechnik und Projektmanagement)

Operations Research II (Netzplantechnik und Projektmanagement) Operatons Research II (Netzplantechnk und Projektmanagement). Aprl Frank Köller,, Hans-Jörg von Mettenhem & Mchael H. Bretner.. # // ::: Gute Vorlesung:-) Danke! Feedback.. # Netzplantechnk: Überblck Wchtges

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

Zufallsvariable, Wahrscheinlichkeitsverteilungen und Erwartungswert

Zufallsvariable, Wahrscheinlichkeitsverteilungen und Erwartungswert R. Brnkmann http://brnkmann-du.de Sete..8 Zufallsvarable, Wahrschenlchketsvertelungen und Erwartungswert Enführungsbespel: Zwe Würfel (en blauer und en grüner) werden 4 mal zusammen geworfen. De Häufgketen

Mehr

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis . wp Wssenschatsorum, Wen,8. Aprl 04 Free Rdng n Jont Audts A Game-Theoretc Analyss Erch Pummerer (erch.pummerer@ubk.ac.at) Marcel Steller (marcel.steller@ubk.ac.at) Insttut ür Rechnungswesen, Steuerlehre

Mehr

Finanzwirtschaft. Kapitel 3: Simultane Investitions- und Finanzplanung. Lehrstuhl für Finanzwirtschaft - Universität Bremen 1

Finanzwirtschaft. Kapitel 3: Simultane Investitions- und Finanzplanung. Lehrstuhl für Finanzwirtschaft - Universität Bremen 1 Fnanzwrtschaft Kaptel 3: Smultane Investtons- und Fnanzplanung Prof. Dr. Thorsten Poddg Lehrstuhl für Allgemene Betrebswrtschaftslehre, nsbes. Fnanzwrtschaft Unverstät Bremen Hochschulrng 4 / WW-Gebäude

Mehr

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t + " I ) = 0 $ " I

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t +  I ) = 0 $  I Wechselstrom Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets we folgt dargestellt werden : U t = U 0 cos (! t + " U ) ; I ( t) = I 0 cos (! t + " I ) Wderstand m Wechselstromkres Phasenverschebung:!"

Mehr

Bachelor Betriebswirtschaft

Bachelor Betriebswirtschaft Name, Vorname Matrikel-Nr. Studienzentrum Studiengang Bachelor Betriebswirtschaft Modul Operations Research Art der Leistung Prüfungsleistung Klausur-Kennzeichen WI-OPR-P12-090606 Datum 06.06.2009 Ausgegebene

Mehr

Nomenklatur - Übersicht

Nomenklatur - Übersicht Nomenklatur - Überscht Name der synthetschen Varable Wert der synthetschen Varable durch synth. Varable erklärte Gesamt- Streuung durch synth. Varable erkl. Streuung der enzelnen Varablen Korrelaton zwschen

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte: Itemschwierigkeit P i

Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte. Itemanalyse und Itemkennwerte: Itemschwierigkeit P i Itemanalyse und Itemkennwerte De Methoden der Analyse der Itemegenschaften st ncht m engeren Snne Bestandtel der Klassschen Testtheore Im Rahmen ener auf der KTT baserenden Testkonstrukton und -revson

Mehr

50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Maschinenbau von Makro bis Nano / Mechanical Engineering from Macro to Nano.

50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium. Maschinenbau von Makro bis Nano / Mechanical Engineering from Macro to Nano. 5. Internatonales Wssenschaftlches Kolloquum September, 19-23, 25 Maschnenbau von Makro bs Nano / Mechancal Engneerng from Macro to Nano Proceedngs Fakultät für Maschnenbau / Faculty of Mechancal Engneerng

Mehr

Spiele und Codes. Rafael Mechtel

Spiele und Codes. Rafael Mechtel Spele und Codes Rafael Mechtel Koderungstheore Worum es geht Über enen Kanal werden Informatonen Übertragen. De Informatonen werden dabe n Worte über enem Alphabet Q übertragen, d.h. als Tupel w = (w,,

Mehr

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten Versuch r. 1: achwes des Hook schen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten achwes des Hookeschen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten Klasse : ame1 : ame 2 : Versuchszel: In der Technk erfüllen

Mehr

Die Schnittstellenmatrix Autor: Jürgen P. Bläsing

Die Schnittstellenmatrix Autor: Jürgen P. Bläsing QUALITY-APPs Applkatonen für das Qaltätsmanagement Prozessmanagement De Schnttstellenmatrx Ator: Jürgen P. Bläsng Schnttstellen (Übergangsstellen, Verbndngsstellen) n betreblchen Prozessen ergeben sch

Mehr

Energiesäule mit drei Leereinheiten, Höhe 491 mm Energiesäule mit Lichtelement und drei Leereinheiten, Höhe 769 mm

Energiesäule mit drei Leereinheiten, Höhe 491 mm Energiesäule mit Lichtelement und drei Leereinheiten, Höhe 769 mm Montageanletung Energesäule mt dre Leerenheten, Höhe 491 mm 1345 26/27/28 Energesäule mt Lchtelement und dre Leerenheten, Höhe 769 mm 1349 26/27/28 Energesäule mt sechs Leerenheten, Höhe 769 mm, 1351 26/27/28

Mehr

H I HEIZUNG I 1 GRUNDLAGEN 1.1 ANFORDERUNGEN. 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen H 5

H I HEIZUNG I 1 GRUNDLAGEN 1.1 ANFORDERUNGEN. 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen H 5 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen 1.1.1 Raumklma und Behaglchket Snn der Wärmeversorgung von Gebäuden st es, de Raumtemperatur n der kälteren Jahreszet, das snd n unseren Breten etwa 250 bs 0 Tage m Jahr,

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Eva Hoppe Stand: 2000

Eva Hoppe Stand: 2000 CHECKLISTE ARBEITSSCHUTZ A. Rechtsgrundlagen der Arbetgeberpflchten Ist der Arbetgeber/de Behördenletung mt der Rechtssystematk und dem modernen Verständns des Arbetsschutzes vertraut? Duale Rechtssystematk

Mehr

Versuch C2: Monte-Carlo Simulationen eines Ferromagneten im Rahmen des Ising-Modells

Versuch C2: Monte-Carlo Simulationen eines Ferromagneten im Rahmen des Ising-Modells Versuch C2: Monte-Carlo Smulatonen enes Ferromagneten m Rahmen des Isng-Modells 15. November 2010 1 Zelstellung Es glt de Temperatur des Phasenüberganges zwschen dem ferro- und paramagnetschen Verhalten

Mehr

VERGLEICH EINER EXPERIMENTELLEN UND SIMULATIONSBASIERTEN SENSITIVITÄTSANALYSE EINER ADAPTIVEN ÖLWANNE

VERGLEICH EINER EXPERIMENTELLEN UND SIMULATIONSBASIERTEN SENSITIVITÄTSANALYSE EINER ADAPTIVEN ÖLWANNE VERGLEICH EINER EXPERIMENTELLEN UND SIMULATIONSBASIERTEN SENSITIVITÄTSANALYSE EINER ADAPTIVEN ÖLWANNE Y. L*, S-O. Han*, T. Pfeffer** *) Fachgebet Systemzuverlässgket und Maschnenakustk, TU Darmstadt **)

Mehr

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1 Vorlesung Entschedungslehre h SS 205 Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, nsb. Fnanzdenstlestungen Unverstät Regensburg Prof. Dr. Klaus Röder Fole Organsatorsches Relevante Informatonen önnen Se stets

Mehr

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte jean-claude.feltes@educaton.lu 1 Boost-Schaltwandler für Bltzgeräte In Bltzgeräten wrd en Schaltwandler benutzt um den Bltzkondensator auf ene Spannung von engen 100V zu laden. Oft werden dazu Sperrwandler

Mehr

Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal

Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal Insttut für Technsche Cheme Technsche Unverstät Clusthl Technsch-chemsches Prktkum TCB Versuch: Wärmeübertrgung: Doppelrohrwärmeustuscher m Glechstrom- und Gegenstrombetreb Enletung ür de Auslegung von

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

Konkave und Konvexe Funktionen

Konkave und Konvexe Funktionen Konkave und Konvexe Funktonen Auch wenn es n der Wrtschaftstheore mest ncht möglch st, de Form enes funktonalen Zusammenhangs explzt anzugeben, so kann man doch n velen Stuatonen de Klasse der n Frage

Mehr

Personelle Einzelmaßnahmen - 99 BetrVG. Eingruppierung G 4 G 3 G 2 G 1 G 4. Bei Neueinstellungen oder Arbeitsplatzwechsel. Personelle Einzelmaßnahmen

Personelle Einzelmaßnahmen - 99 BetrVG. Eingruppierung G 4 G 3 G 2 G 1 G 4. Bei Neueinstellungen oder Arbeitsplatzwechsel. Personelle Einzelmaßnahmen - 99 BetrVG Enstellung Engrupperung Umgrupperung Versetzung 95 Abs. 3 BetrVG G 4 G 4 G 3 G 2 G 1 G 3 G 2 G 1 neue Arbetsverhältnsse Verlängerung befrsteter AV Umwandlung n unbefrstete AV Beschäftgung von

Mehr

Leistungsmessung im Drehstromnetz

Leistungsmessung im Drehstromnetz Labovesuch Lestungsmessung Mess- und Sensotechnk HTA Bel Lestungsmessung m Dehstomnetz Nomalewese st es ken allzu gosses Poblem, de Lestung m Glechstomkes zu messen. Im Wechselstomkes und nsbesondee n

Mehr

Physikalisches Anfängerpraktikum Teil 2 Versuch PII 33: Spezifische Wärmekapazität fester Körper Auswertung

Physikalisches Anfängerpraktikum Teil 2 Versuch PII 33: Spezifische Wärmekapazität fester Körper Auswertung Physkalsches Anfängerpraktkum Tel 2 Versuch PII 33: Spezfsche Wärmekapaztät fester Körper Auswertung Gruppe M-4: Marc A. Donges , 060028 Tanja Pfster, 204846 2005 07 spezfsche Wärmekapaztäten.

Mehr

Diskrete Mathematik 1 WS 2008/09

Diskrete Mathematik 1 WS 2008/09 Ruhr-Unverstät Bochum Lehrstuhl für Kryptologe und IT-Scherhet Prof. Dr. Alexander May M. Rtzenhofen, M. Mansour Al Sawad, A. Meurer Lösungsblatt zur Vorlesung Dskrete Mathematk 1 WS 2008/09 Blatt 7 /

Mehr

Stochastische Prozesse

Stochastische Prozesse INSTITUT FÜR STOCHASTIK SS 2009 UNIVERSITÄT KARLSRUHE Blatt 2 Prv.-Doz. Dr. D. Kadelka Dpl.-Math. W. Lao Übungen zur Vorlesung Stochastsche Prozesse Musterlösungen Aufgabe 7: (B. Fredmans Urnenmodell)

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Lineare Regression (1) - Einführung I -

Lineare Regression (1) - Einführung I - Lneare Regresson (1) - Enführung I - Mttels Regressonsanalysen und kompleeren, auf Regressonsanalysen aserenden Verfahren können schenar verschedene, jedoch nenander üerführare Fragen untersucht werden:

Mehr

Einführung in Origin 8 Pro

Einführung in Origin 8 Pro Orgn 8 Pro - Enführung 1 Enführung n Orgn 8 Pro Andreas Zwerger Orgn 8 Pro - Enführung 2 Überscht 1) Kurvenft, was st das nochmal? 2) Daten n Orgn mporteren 3) Daten darstellen / plotten 4) Kurven an Daten

Mehr

Bestimmung des Aktivitätskoeffizienten mittels Dampfdruckerniedrigung

Bestimmung des Aktivitätskoeffizienten mittels Dampfdruckerniedrigung Grundraktkum Physkalsche Cheme Versuch 22 Bestmmung des Aktvtätskoeffzenten mttels Damfdruckernedrgung Überarbetetes Versuchsskrt, 27..204 Grundraktkum Physkalsche Cheme, Versuch 22: Aktvtätskoeffzent

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

2. Spiele in Normalform (strategischer Form)

2. Spiele in Normalform (strategischer Form) 2. Spele n Normalform (strategscher Form) 2.1 Domnante Strategen 2.2 Domnerte Strategen 2.3 Sukzessve Elmnerung domnerter Strategen 2.4 Nash-Glechgewcht 2.5 Gemschte Strategen und Nash-Glechgewcht 2.6

Mehr

4. Optische Resonatoren

4. Optische Resonatoren 4. Optsche Resonatoren 4.. Modenselekton Bs jetzt haben wr nur den enfachsten Resonatortyp, den Fabry-erot Laser besprochen. In Abb. 4.. snd nochal de wchtsten Eenschaften deses Lasertyps darestellt. a)

Mehr

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung Standortplanung Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Postonerung von enem Feuerwehrhaus Zentrallagerpostonerung 1 2 Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Zu bekannten Ensatzorten

Mehr

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich Unverstät Würzburg 977 Würzburg Telefon: (91 888 5598 De Zahl phantastsch, praktsch, anschaulch De Geschchte der Zahl war dre Jahrhunderte lang dadurch geprägt, dass se und damt de kompleen Zahlen n Mathematkerkresen

Mehr

Portfoliothorie (Markowitz) Separationstheorem (Tobin) Kapitamarkttheorie (Sharpe

Portfoliothorie (Markowitz) Separationstheorem (Tobin) Kapitamarkttheorie (Sharpe Portfolothore (Markowtz) Separatonstheore (Tobn) Kaptaarkttheore (Sharpe Ene Enführung n das Werk von dre Nobelpresträgern zu ene Thea U3L-Vorlesung R.H. Schdt, 3.12.2015 Wozu braucht an Theoren oder Modelle?

Mehr

Mathematik der Lebensversicherung ( Spezialwissen ) Klausur vom 24.10.2009

Mathematik der Lebensversicherung ( Spezialwissen ) Klausur vom 24.10.2009 DEUTSCHE AKTUARVEREINIGUNG e.v. Mathematk der Lebensverscherung ( Spezalwssen ) Klausur vom 4.0.009 De Klausur besteht aus 3 Aufgaben, de mt nsgesamt 80 Punkten bewertet werden. Um dese maxmale Punktzahl

Mehr

Beschreibende Statistik Mittelwert

Beschreibende Statistik Mittelwert Beschrebende Statstk Mttelwert Unter dem arthmetschen Mttel (Mttelwert) x von n Zahlen verstehen wr: x = n = x = n (x +x +...+x n ) Desen Mttelwert untersuchen wr etwas genauer.. Zege für n = 3: (x x )

Mehr

Prozeß-Controlling in der Softwareentwicklung

Prozeß-Controlling in der Softwareentwicklung Prozeß-Controllng n der Softwareentwcklung De Orenterung an Refegradmodellen n der Softwareentwcklung zwngt zur Ausenandersetzung mt Prozeß- Controllng. Der vorlegende Artkel stellt für das Prozeß-Controllng

Mehr

Grundpraktikum Physikalische Chemie V 9. Kalorimetrie: Bestimmung von Verbrennungsenthalpien. Bachelor-Studiengänge:

Grundpraktikum Physikalische Chemie V 9. Kalorimetrie: Bestimmung von Verbrennungsenthalpien. Bachelor-Studiengänge: Grundpraktkum Physkalsche Cheme V 9 Kalormetre: Bestmmung von Verbrennungsenthalpen Bachelor-Studengänge: Bestmmung der Mesomereenerge aromatscher Kohlenwasserstoffe aus der Verbrennungsenthalpe Überarbetetes

Mehr

VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE

VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE Karl Rudolf KOCH Knut RIESMEIER In: WELSCH, Walter (Hrsg.) [1983]: Deformatonsanalysen 83 Geometrsche Analyse und Interpretaton von Deformatonen

Mehr

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I)

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I) Statst I / B. Zegler Formelsammlng FORMELSAMMLUG STATISTIK (I) Statstsche Formeln, Defntonen nd Erläterngen A a X n qaltatves Mermal Mermalsasprägng qanttatves Mermal Mermalswert Anzahl der statstschen

Mehr

Entgelte für die Netznutzung, Messung und Abrechnung im Gasverteilnetz

Entgelte für die Netznutzung, Messung und Abrechnung im Gasverteilnetz Entgelte für de Netznutzung, Messung und Abrechnung m Gasvertelnetz Gültg vom 22.12.2006 bs 30.09.2007 reslste (netto) 1. Netzentgelt (netto) De Netzentgelte der Kunden der Stadtwerke Osnabrück AG werden

Mehr

SH SK S..LL. BPW ECO Disc Trailerscheibenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312. Servicemaßnahme BPW BERGISCHE ACHSEN. Trailerscheibenbremsen

SH SK S..LL. BPW ECO Disc Trailerscheibenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312. Servicemaßnahme BPW BERGISCHE ACHSEN. Trailerscheibenbremsen Servcemaßnahme BPW ECO Dsc Tralerschebenbremsen BPW BERGISCHE ACHSEN BPW ECO Dsc Tralerschebenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312 Servcemaßnahme SH SK S..LL BPW ECO Dsc Servcemaßnahme Inhalt BPW Servce-Kt BPW

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen 196 6.5. Rückgewnnung des Zetvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen We n 6.2. und 6.. gezegt wurde, st de Übertragungsfunkton G( enes lnearen zetnvaranten Systems mt n unabhänggen Spechern ene gebrochen

Mehr

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder -

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder - Unverstät Mannhem Fakultät für Mathematk und Informatk Lehrstuhl für Mathematk III Semnar Analyss und Geometre Professor Dr. Martn Schmdt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf - Fxpunktsatz von Schauder - Ncole

Mehr

BAM-Leitfaden zur Ermittlung von Messunsicherheiten bei quantitativen Prüfergebnissen 1. Fassung 11. vom März 2004

BAM-Leitfaden zur Ermittlung von Messunsicherheiten bei quantitativen Prüfergebnissen 1. Fassung 11. vom März 2004 Dr. rer. nat. Werner Hässelbarth BAM-Letfaden zur Ermttlung von Messunscherheten be quanttatven Prüfergebnssen. Fassung. vom März 004 Forschungsbercht 66 Berln 004 Autor: Textbeträge: Redakton: Fregabe:

Mehr

Spule, Induktivität und Gegeninduktivität

Spule, Induktivität und Gegeninduktivität .7. Sple, ndktvtät nd Gegenndktvtät Bldqelle: Doglas C. Gancol, Physk, Pearson-Stdm, 006 - das Magnetfeld Glechnamge Pole enes Magneten stoßen enander ab; nglechnamge Pole zehen sch gegensetg an. Wenn

Mehr

4. Energie, Arbeit, Leistung, Impuls

4. Energie, Arbeit, Leistung, Impuls 34 35 4. Energe, Arbet, Lestung, Ipuls Zentrale Größen der Physk: Energe E, Enhet Joule ( [J] [N] [kg /s ] Es gbt zwe grundsätzlche Foren on Energe: knetsche Energe: entelle Energe: Arbet, Enhet Joule

Mehr